Sie sind auf Seite 1von 4

Cyber Security an Bord – Quo vadis?

Medienpartner:

Recht & Praxis


Praxisbeispiele zweier Reedereien und neue Ansätze der Versicherungs-
wirtschaft sowie die Sicht der Klasse zeigen konkrete Umsetzungsimpulse
auf. Mini-Messe zu Cyber-Security-Angeboten runden Angebote des
Fachforums ab Veranstaltungspartner:

Gemeinsam mit unseren Partnern laden wir Sie herzlich ein:

19. Juni 2019 | 12:30 – 19:00 Uhr


Internationales Maritimes Museum Hamburg, Deck 10
Koreastraße 1, 20457 Hamburg

Die Bedrohungen durch Cybercrime sind auch in der Schifffahrt angekommen und stellen
ein wachsendes Risiko für den sicheren Betrieb von Handelsschiffen und der
dazugehörigen Organisation und Infrastruktur dar. Mit steigender Vernetzung der Schiffe
mit unterschiedlichsten Systemen und einer immer besser werdenden Anbindung an das
Internet steigt auch die Gefahr durch Cybercrime.

Im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen der Veranstaltung „Tatort: Schiff – Cyber
Security maritim“ aufgezeigt, wie Hacker vorgehen, welche Systeme an Bord besonders
gefährdet sind und wie man sich schützen kann. Auch wenn mittlerweile mehr als 40
maritime Guidelines etc. zu dem Thema verfügbar sind, wollen wir die weiterhin
vorhandenen Fragen aufgreifen.

In dieser ersten von zwei Veranstaltungen im Jahr 2019 werden Einblicke in die rechtlichen
Rahmenbedingungen in Bezug auf den Betrieb von Handelsschiffen gegeben und es wird
aufgezeigt, wie Reedereien und landseitige Infrastrukturen dem Thema begegnen können.
Mögliche Schadens- und Haftungsfragen werden erkennbar gemacht und ausgewählte
Optionen zur Lösung werden aufgezeigt.

Kern der Veranstaltung sollen Praxisbeispiele von Reedereivertretern unterschiedlicher


Segmente sein, die Ihre Erfahrungen mit IT-Sicherheitsmaßnahmen vorstellen. Im
anschließenden Workshopteil erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, eigene Fragen und
Themenvorschläge in neu zu gründende MCN Arbeitsräume einzubringen und zu
vertiefen.

Neben dem Vortragsteil und anschließender Podiumsdiskussion wird das Fachforum


durch eine begleitende Mini-Messe abgerundet. Verschiedene MCN-Mitglieder stellen hier
ihre speziellen Dienstleistungen & Produkte zum Thema Cyber Risks vor.

Maritimes Cluster Norddeutschland e.V., Vereinssitz: Wexstraße 7, 20355 Hamburg


Vorsitzender: Dominik Eisenbeis, Geschäftsführung: Jessica Wegener
Die Teilnahmegebühren betragen netto 39,- € für externe Gäste und 19,- € für MCN- Veranstaltungsort:
Mitglieder und Mitglieder der Veranstaltungspartner. Internationales Maritimes Museum
Hamburg
Bitte melden Sie sich ausschließlich über folgenden Link zur Veranstaltung an: Koreastraße 1
20457 Hamburg
Anmeldung zur Veranstaltung » (Anmeldefrist 12. Juni 2019)

Wir freuen uns, Sie in Hamburg begrüßen zu dürfen! Ansprechpartner:


Andreas Born
Geschäftsstellenleiter Bremen
Maritimes Cluster Norddeutschland e. V.
Lina Harms Andreas Born Andreas.born@maritimes-cluster.de
MCN e. V. MCN e. V. 0421-361 32171

Lina Harms
Geschäftsstellenleiterin Hamburg
Maritimes Cluster Norddeutschland e. V.
Lina.harms@maritimes-cluster.de
040-2270 19 492

Maritimes Cluster Norddeutschland e.V., Vereinssitz: Wexstraße 7, 20355 Hamburg


Vorsitzender: Dominik Eisenbeis, Geschäftsführung: Jessica Wegener
Programm
12:30 Uhr | Welcome Coffee / Mini Messe
Aussteller: tba

13:30 Uhr | Begrüßung & Keynote


Begrüßung: Knut Gerdes - Vorstandsmitglied MCN e. V.
Managing Director, EMS Maritime Offshore
Keynote: „Warum IT-Sicherheit an Bord immer ein Zusammenspiel von
Hardware und Software ist“
Securepoint GmbH

Rechtliche Aspekte zum Thema Cybercrime im maritimen Bereich


14:15 Uhr| Rechtlicher Rahmen, Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken
Dr. Jan Backhaus – Partner, Corvel LLP

14:30 Uhr| Cyber Risks in the Safety Management System (Vortrag auf Englisch)
Svante Einarsson – Senior Cyber Security Advisor, DNV GL

14:50 Uhr| P&I und Cyber Risks, passt dies zusammen?


Jens M. Priess -Vice President, Skuld Germany

15:10 Uhr| Maritime Cyber Risiken – Entwicklungen und Lösungen aus Sicht der
Versicherungswirtschaft
Hans-Christoph Enge – Managing Partner, Lampe & Schwartze

15:30 |Kaffeepause und Mini-Messe

Praxisbeispiele aus Reederei-Sicht


16:00 Uhr | Reederei Auerbach Schifffahrt – IT-Sicherheit als Projekt
Cybersecurity – Bedarfsermittlung und Umsetzung
IT Policy in einer Reederei
Tobias Landwehr – IT Project Manager, Auerbach Schifffahrt

16:30 Uhr | Reederei Carl Büttner Shipmanagement - IT-Resilienz auf


Handelsschiffen
Lars Bremer - Geschäftsführer, Reederei Carl Büttner Shipmanagement GmbH

Maritimes Cluster Norddeutschland e.V., Vereinssitz: Wexstraße 7, 20355 Hamburg


Vorsitzender: Dominik Eisenbeis, Geschäftsführung: Jessica Wegener
Podiumsdiskussion

16:45 Uhr | Moderation: Krischan Förster, Chefredakteur HANSA


• Lars Bremer – Geschäftsführer, Carl Büttner Shipmanagement GmbH
• Svante Einarsson - Senior Cyber Security Advisor, DNV GL
• Hans-Christoph Enge – Managing Partner, Lampe & Schwartze
• Frank Jungmann – Geschäftsführer, German Tanker Shipping GmbH & Co. KG
• Tobias Landwehr – IT Project Manager, Reederei Auerbach Schifffahrt
• Jens. M. Priess – Vice President , Skuld Germany

Workshop

17:30 Uhr | Gründung von MCN Arbeitsräumen


Das MCN bietet ab sofort geschützte Projekträume an, in denen maritime
Themenfelder und Fragestellungen mit dem Ziel vertieft werden sollen, um neue
Geschäftspotentiale aufzuzeigen als auch neue Projekte zu initiieren. Im Rahmen des
Workshops erhalten alle interessierten Teilnehmer die Möglichkeit Themenfelder im IT-
Sicherheitsbereich vorzuschlagen. Die Projekträume mit den meisten Interessenten
werden seitens des MCN im Nachgang eingerichtet.

Get-together & Mini-Messe

18:00 | Mini-Messe und Netzwerken mit Fingerfood & Getränken

Ca. 19:00 | Ende der Veranstaltung

Maritimes Cluster Norddeutschland e.V., Vereinssitz: Wexstraße 7, 20355 Hamburg


Vorsitzender: Dominik Eisenbeis, Geschäftsführung: Jessica Wegener