Sie sind auf Seite 1von 15

Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

Phase 4: Üben-Gramatik

Für ein leichtes Verständnis dieses Themas möchte ich zunächst die Begriffe Didaktik und
Grammatik definieren.

Was ist die Didaktik?

„Die Didaktik ist die „Kunst“ und die „Wissenschaft“ des Lehrens und Lernens. Sie ist eine
zentrale Disziplin der Pädagogik und gehört neben der fachlichen Ausbildung zur
Qualifizierung in der wissenschaftlichen Lehrerbildung.” ¹

Was ist die Grammatik?

Das Wörterbuch Duden definiert Grammatik als: „Teil der Sprachwissenschaft, der sich mit
den sprachlichen Formen und deren Funktion im Satz, mit den Gesetzmäßigkeiten, dem Bau
einer Sprache beschäftigt.”

Aber in Didaktik, Grammatik ist kein Selbstzweck, sonder Mittel zum Zweck. Heute, die
Grammatik ist nicht mehr Zentrum des Unterrichts, sondern sie dient, als Hilfsmittel, zur
Kommunikation, zur Verständigung. Mit Hilfe der Grammatik können die Schüler richtig
sprechen (z.B.: die richtige verb Konjugation oder die richtige Bildung der verbalen Zeit)
und sich gegenseitig verstehen und sich vorbereiten für wann sie mit Muttersprachlern
sprechen werden.

Auch Grammatik ist Werkzeug für sprachliches Handeln. Das Lehrwerk zeigt dem Lerner
nicht nur, wie eine Struktur gebildet wird, sondern auch wozu man die gelernte Struktur
besonders häufig braucht, in welchem Kontext man sie besonders verwendet. Der erste
Kontakt der lerner hat mit der grammatik ist durch den Lehrwerk aber das ist nicht genug. Der
Lerner brauchst zusätzliche Erklärungen wenn er nicht versteht die Auflosung. Der Lehrer
muss vorbereitet sein und antwort des Lerners Fragen.

Äußerung und text als gegenstand der sprachbeschreibung. Das heißt man kann die gleiche
sprachintention auf einfacher und wenig komplizierter ausdrücken.

z.B.: Du musst keine Tablette mehr einnehmen. (Modalverb)

Du brauchst keine Tablette mehr einzunehmen. (zu-Konstruktion)

1
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

Der Lehrer muss dem Lerner alle Möglichkeiten zeigen und der Lerner kann die Möglichkeit
nutzen, die je nach Sprachniveau angemessener ist.

Die Lerner müssen beides lernen und es bei Bedarf anwenden.

Die Lerner sprechen und handeln in einem sinnvollen Kontext als sie selbst und nicht alt
Lehrwerkfiguren. Das heißt: Die Grammatische Übungen sind in der Regel auf einen
bestimmten kontext bezogen.

z.B.: Akkusativ-Essen/Im Restaurant; Modalverb kann-Komplimente machen.

Der Lehrer muss die Lektion vorbereiten mit Spiele, spezifische Tätigkeiten, Rollenspiele
usw, Lernen zu erleichtern.

Die Lerner müssen aufnahmefähig, aufmerksam sein und die Übungen zu lösen.

Visuelle Lernhilfen. Visualisierung der Regel durh Fettdruck, Symbole, Piktogrammen,


Farben usw. Das ist sehr hilfreich fur die Lerner die ein visuelles Gedächtnis haben.

Der Lehler muss die Materialien sorgfältig auswählen, sie müssen so farbenfroh wie möglich
sein, um ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Berücksichtigung der Mutter sprache. (bewusste Sprachvergleiche) Kommunikativer


Unterricht heißt , den Unterricht an den Erfahrungen, Interessen und Bedürfnisse der Lerner
orientieren. Diese Erfahrungen sind in der Muttersprache oder in einer gut bekannten
Fremdsprache (z.B. Englisch) gemacht unde werden mit ihr verbunden.

Hier, der Lehrer kann ein Gruppenspiel organisieren. Die Lerner müssen entweder ihre
Muttersprache oder eine andere Sprache wählen und dann müssen sie viele ähnliche Wörter
finden. Die Gruppe mit den meisten Wörter gewinnt.

Lerner finden die Regeln, die Lehrkraft ist nur Organisator und Moderator. Die Lerner
entdecken selbst die grammatische Regel.

Probleme im Grammatik-Unterricht:

 Die Erkärungen des Lehrers sind zu schnell, zu viel auf einmal, zu kompliziert. Wegen
der kürzen zeit, der Lehrer geht schnell weiter mit dem Lektion und er einige Begriffe
unterlasst.

2
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

 Die Lehrwerk enthalt eine Menge fremder Begriffe, die nicht erklärt werden.
Vielleicht der author denkst, dass der Lehrer die Begriffe erklären wird.
 Die Regel sind oft zu abstrakt.
 Die Grammatikübungen sind meistens repetitiv und langweilig.
 Die gramatische Terminologie ist zu kompliziert.
 Komplizierte Beschreibungmunster.

3
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

ANLAGE

1. Wie ich bereits sagte, können einige Schüler Probleme bei der Lösung von
Grammatikübungen haben.

Hier ist eine Art von Übung, die für sie problematisch sein kann, wenn der Lehrer das Thema
des Satzes nicht erklärt oder die Erklärungen sind zu schnell, zu viel auf einmal.

1
DaF Kompakt A1, pag. 101

4
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

2. Mini-Übung: Zu + Infinitiv

A. Machen Sie vollständige Sätze aus den Elementen. Benutzen Sie “zu” wenn nötig.

1. Macht es dir Spaß, [ jeden Morgen / drei Kilometer / joggen ]?

2. Nein, aber es hilft mir, [ fit / bleiben ].

3. Hast du wirklich vor, [ einen Wagen / kaufen ]?

4. Klar! Ich will nicht mehr [ mit dem Bus / fahren ].

5. Hast du Lust, [ mit uns / heute Abend / ins Kino / gehen ]?

6. Vielleicht; ich muss [ meine Hausaufgaben / zuerst / fertigmachen ].

7. Jetzt habe ich Zeit, [ mich / entspannen ].

8. Aber vielleicht sollte ich [ für meine Kursen / lieber / lernen ].

B. Kombinieren Sie die Sätze, indem Sie “um ... zu” oder “ohne ... zu” oder “statt ... zu”
benutzen.

1. Ich musste schnell gehen. Ich wollte pünktlich ankommen.

___________________________________________________________________________
_________________________

2. Ich bin aus dem Haus gelaufen. Ich habe meine Cello nicht mitgenommen.

5
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

___________________________________________________________________________
_________________________

3. Ich musste zurückgehen. Ich musste mein Instrument holen.

___________________________________________________________________________
_________________________

4. Ich bin mit dem Auto gefahren. Ich habe nicht einen Taxi genommen.

___________________________________________________________________________
_________________________

5. Endlich kam ich in die Schule an. Ich hatte keine andere Probleme unterwegs.

___________________________________________________________________________
_________________________2

Nach dem Lehrer hat die Theorie vorgestellt, gibt er dieses Handout den Lerner zu überprüfen
wenn haben sie Teorie verstanden.

Die Lerner muss die Aufgabe lösen und fragen wenn hat sie nicht verstanden.

2
http://www.nthuleen.com/teach/grammar/zuinfinitivmini.html

6
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

3. Akkusativ

3
DaF Kompakt, pag 18

7
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

4
DaF Kompact, pag 19

8
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

5
DaF Kompakt, pag 23

9
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

6
Daf Kompakt, pag 25

10
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

4.Visuelle Lernhilfen

7
https://www.germanveryeasy.com/modal-verbs
8
https://www.google.com/search?client=firefox-b-
d&channel=trow&biw=1366&bih=654&tbm=isch&sa=1&ei=rULwXLuKAu2m1fAP_8CK0AY&q=Modal+ver
ben&oq=Modal+verben&gs_l=img.3..0i10l4j0i30j0i10i30l2j0i30j0i10i24l2.41028.44867..45482...0.0..0.151.15
54.1j12......0....1..gws-wiz-img.....0..35i39j0i67j0.q4D629QLFO8#imgrc=L1-2pdajp_bprM:

11
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

9
https://de.islcollective.com/resources/printables/worksheets_doc_docx/im_supermarkt/einkaufen/81763

12
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

10

10
https://de.islcollective.com/resources/printables/worksheets_doc_docx/infinitiv_mit_zu/infinitiv-infinitiv-mit/59762

13
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

5. Die Gemeinsamkeiten:
das Aluminium
das Detonieren
das Kilogramm
das Magnesium
das Export das Botaniker
das Instrument

das Kilometer das Klima


Documentul
Materialul
das Büro
das Bankett
das Dokument
das Dessert
das Material Atelierul
Medicamentul
Banchetul

das Atelier(-s) das Billet


das Examen
Desert

das Aroma Kilogram Botanistul


das Benzin

Detonarea Instrumentul Aroma

Exportul
Aluminiul
Biletul
Magnesium
Benzina
Clima Examenul
das Medikament

Der Lehrer bringt das Handout und gibt den Lerner.

Die Lerner muss den Rechtecke ausschneiden und assoziieren die Wörten auf Deutsch mit
den Wörten auf Rumänisch.

14
Dumitriu Irina-Mihaela, Limba si literatura Germana-Engleza, an II

6. Lerner finden die Regeln.

11

Die Lerner müssen die Übung füllen und der Lehrer muss die Regeln überprüfen.

11
DaF Kompakt,A1 pag 18

15