Sie sind auf Seite 1von 6

PENILAIAN AKHIR SEMESTER GANJIL

TAHUN 2017-2018
Fach : Deutsch Nama :
Klasse : XI MIPA/IIS
………………………………………..
Tag/Datum : Mittwoch, 29.11.2017
Zeit : 90 Minuten Klasse : ……………..
No. Peserta :
…………………………………..

Petujuk Umum

1. Isikan identitas Anda ke dalam Lembar Jawaban Komputer (LJK) yang tersedia dengan
menggunakan pensil 2B
2. Isikan Nomor Peserta pada kolom yang tersedia dan hitamkan bulatan dikolom yang tersedia
sesuai dengan nomor Anda.
3. Periksa dan bacalah soal-soal sebelum Anda menjawabnya.
4. Laporkan kepada pengawas ruang apabila terdapat lembaran soal yang kurang jelas, rusak atau
tidak lengkap.
5. Tersedia waktu 90 menit untuk mengerjakan soal tersebut.
6. Jumlah soal sebanyak 45 butir pilihan jawaban.
7. Tidak diizinkan menggunakan kalkulator, HP, tabel matematika atau alat bantu hitung lainnya.
8. Periksalah pekerjaan Anda sebelum diserahkan kepada pengawas ruang.

Petunjuk Khusus :
I. Der Text I ist für die Aufgaben Nummer 1-4
 Sag mal, Hannelore, ist das deine Familie?
 Ja, das ist meine Familie. Mein Vater hat da Geburtstag. Er ist jetzt 80 Jahre alt. Der Mann da
vorne, das bin ich. Also, da vorne, da sind meine Kinder. Mein Sohn Florien. Er ist schon in
der Schule, in Klasse vier. Dann kommen rechts meine Töchter Franziska und Katharina.
Hinter Katharina steht meine Schwester. Sie heit Renate, ist 45 Jahre alt und Sekretärin in
Edingen. Das liegt bei Heidelberg. Ihre Tochter Kerstin ist nicht da.
 Und ihr Mann?
 Er lebt jetzt in Norddeutschland. Sie sind geschieden. Neben Renate stehen mein Vater Walter
und Hilde, meine Mutter. Dann kommt ihre Schwester Liesel, sie ist schon 82. Ganz links
stehen meine Tante Else und mein Onkel Willi. Sie wohnen in Mannheim. Meine Kinder sind
oft bei den Gro eltern. Sie lieben Oma und Opa.

1. Worum geht es im Text?


Es geht um ...

a. die Kleidung
b. das Familienfoto
c. die Kinder
d. den Geburtstag
e. die Eltern

2. Renate und ihr Mann sind geschieden, das heißt:

a. Sie wohnen nicht mehr zusammen


b. Sie lieben sich sehr
c. Oma und Opa lieben ihre Kinder
d. Sie sind schon sehr alt
e. Sie arbeiten zusammen
3. Wer sind die Enkelkinder? c. der Onkel

a. Walter und Hilde 8. Die Mutter meiner Mutter ist meine…..


b. Bernd, Renate, Klaus und a. Großmutter d. Neffe
Hannelore b. Urgroßmutter e. Bruder
c. Florian, Katharina, Franziska, und c. Tante
Kerstin
d. Bernd und Klaus
e. Klaus und Hannelore 9. Der Mann meiner Schwester ist mein
….
a. Schwiegervater d. Cousine
II. Schaut den Stammbaum unten und
b. Schwager e. Schwiegermutter
antwort die Frage
c. Onkel

10. Die Tochter von meinem Onkel ist


meine…
a. Tante d. Neffe
b. Kusin e. Nichte
c. Kusine

11. Meine Brüder und meine Schwestern


sind …
a. meine Eltern
b. meine Großeltern
c. meine Verwandten
4. Hannes ist der Mann von ….. . d. meine Geschwister
a. Anna Müller e. meine Familie
b. Rosalie Schmidt
c. Bettina Schmidt
12. Der Mann von meiner Mutter ist …
d. Moritz Müller
a. mein Vater
e. Annette Schmidt
b. mein Bruder
c. meine Onkel
d. meine Schwester
5. Christian ist der Onkel von …. .
e. meine Tante
a. Moritz d. Martin
b. Rosalie e. Bettina
c. Hannes 13. - Wir erklären das schon eine Stunde,
aber sie verstehen uns nicht.
+ Sie verstehen ... vielleicht nicht !
6. Rosalie ist …. von Leon
a. die Mutter a. euch
b. die Großmutter b. ihr
c. Geschwister c. ihnen
d. der Bruder d. ihm
e. die Schwester e. uns

7. Martin ist ….von Anna und Hannes. 14. Schau mal, Santi und Yeni sind noch
a. der Vater d. der Bruder nicht fertig. Mark, wir helfen ....
b. die Großmutter e. die a. ihm
Großvater b. uns
c. ihnen c. Sein
d. mir
e. euch 22. a. er d. Sie
b. ihn e. ihr
III. Text II für die Aufgaben Nummer c. sie
15-22
23. a. Seine d. Meinen
Wir haben ein Haus in der Gartenstraße. b. Unsere e. Meine
… (15) Haus ist schon sehr alt. …. (16) c. Ihre
Schwester und ich sind sehr oft alleine.
… (17 ) Eltern arbeiten beide. ….. (18)
IV. Text III für die Aufgaben Nummer
Vater arbeitet als Ingenieur und …. (19)
24-25
Mutter arbeitet als Kochin. Wir haben
… (20) Hund . Dann besuchen wir … Onkel Franz ist verheiratet. Seine Frau
(21) Onkel. Ich besuche ….(22) oft. heißt Bettina. Sie ist auch meine Tante.
Denn ist … (23) Wohnung nur 5 Onkel Franz und Tante Bettina haben zwei
Minuten von unserem Haus. Kinder. Sie heißen Thomas und Ulrike.

15. a. Mein d. Ihr Hans sagt:


b. Dein e. Sein
24. Onkel Franz, Tante Bettina, Thomas und
c. Unser Ulrike sind ….
a. Meine Verwandte
16. a. Meine d. Unser b. Meine Familie
b.Mein e. Ihre c. Mein Vetter
c. Unsere d. Meine Geschwister
e. Meine Eltern
17. a. Meine d. Unser
25. Thomas ist mein …
b. Meiner e. Unsere a. Bruder
c. Mein b. Schwester
c. Neffe
18. a. Unser d. Mein d. Nichte
b. Unseren e. Meinen e. Kusin
c. Dein
26. Ulrike ist meine … .
19. a. Unsere d. Meine a. Bruder
b. Unser e. Mein b. Schwester
c. Deine c. Neffe
d. Nichte
20. a. ein d. den e. Kusin
b. einen e. einem
c. der V. Text III für die Aufgaben Nummer 26-
29
21. a. Unser d. Meinen
b. Unseren e. Mein
Familienprobleme d. sie
Liebe Anti, e. uns
ich habe jetzt genug. Ich breche die Schule
ab. Ich mache nicht mehr mit. Meine Eltern
31. - Rizka, sag mal, wie groβ ist …
sind ja schrecklich. Ich muss Ingenieurin
Familie?
wie mein Vater werden. Aber ich habe Lust
+ Meine Familie besteht aus drei
nur zum Musikmachen.
Personen, mein Vater, meine Mutter
Ich möchte gern eine Rockband gründen.
und ich.
Aber meine Eltern sind dagegen. Sie sagen :
Rockmusik ist ja für Männer. Ich diskutiere a. Meine
schon mit ihnen, aber sie hören mich nicht b. sein
zu. c. deine
Was soll ich machen? Gib mir bitte d. unsere
Vorschläge! e. ihre

Viele Grüe 32. Jeden Tag ....... ich um 5 Uhr .......


Anke a. stehe - auf
b. stehen – auf
c. steht – auf
27. In dem Text geht es um Probleme … d. auf – stehen
a. in der Schule e. auf – stehe
b. mit der Lehrerin
c. von Anti 33. Sie …. immer ihren Freund …. .
d. von Anke a. ruft – an
e. mit der Schule b. rufst – an
c. rufe – an
d. rufen – an
28. Anti … e. an – rufen
a. hört ihre Eltern zu
b. schreibt einen Brief
c. bekommt einen Brief 34. Phillip : Was machst du am
d. hat Probleme mit Anke Wochenende?
e. bricht die Schule ab Anna : Am Wochenende ....
a. kaufe ich gern ein
29. Anke … b. sehe ich fern
a. hört ihre Eltern nicht zu c. stehe ich auf
b. hat Probleme mit Anti d. gehe ich aus
c. wird Ärztin wie ihr Vater e. gehe ich spazieren.
d. mag Musik
e. versteht ihre Eltern nicht 35. Petra : Was machst deine Mutter?
Nico : Meine Mutter ..... das Geshirr ...
30. Wir lieben unsere Eltern, aber
a. sieht – fern
manchmal hören sie ........... nicht zu.
b. steht – auf
a. euch
c. wäscht – ab
b. ihn
c. sich d. gibt – aus
e. geht – aus + Nein, ich bin Vegetarierin.

36. - Melly, liebst du ........? a. Ei


b. Fisch
+ Ja, natürlich. Du bist so nett. c. Fleisch
d. Gemüse
a. euch
e. Obst
b. ihn
c. mich
42. – Magst du Cola?
d. sich
+ Nein, ich mag ...
e. sie
a. Ein Cola
b. Einen Cola
37. + Was hast du .............................?
c. Kein Cola
- Morgen esse ich nur Brot und trinke d. Keine Cola
eine Tasse Kaffe. e. Keinen Cola
a. zum Abendessen 43. – Isst du gern Pizza?
b. zum Frühstück + Nein, ich esse ....
c. zum Mittagessen a. Keine Pizza
d. zur Nachspeise b. Kein Pizza
e. zur Vorspeise c. Keinen Pizza
d. Ein Pizza
38. + Was isst du .............................? e. Einen Pizza
- Ich esse einen Kuchen und eine tasse
Tee. Was fehlt?
– Trinkst du gern ..... (36)
a. zum Abendessen Wein, Peter?
b. zum Frühstück + Nein, ich trinke ..... (37) Wein. Ich trinke
c. zum Mittagessen lieber Fisch.
d. zum Teetrinken
e. zur Vorspeise 44. ....
a. Einen
39. Milchkaffee ist. . . b. Ein
c. Eine
a. ein Essen d. Den
b. ein Getränk e. der
c. Imbiβ
d. Nachspeise 45. ....
e. Vorspeise a. Einen
b. Ein
40. Maria isst gern Fleisch. Es gibt . . . für c. Keinen
sie. d. Keine
e. Kein
a. Pommes
b. Salat 46. – Was ist das?
c. Hähnchen + Das ist .... .
d. Brot a. Eine Schale Suppe
e. Joghurt b. Ein Teller Steak
c. Ein Teller Salat
41. - Isst du keinen ................? d. Eine Schale Reis
e. Ein Teller Hähnchen e. am liebsten

47. Petra sagt: „Ich mag lieber Spaghetti


mit ..... Das richtige Bild ist :

a. d.

b. e.

c.

48. - Isst du gern Schokolade?


+ ….
a. Ja, ich mag Schokolade.
b. Nein, ich mag Spaghetti.
c. Nein, ich mag nicht Schokolade.
d. Ja, ich esse nicht gern Schokolade.
e. Nein, ich esse nicht gern Schokolade.

Was fehlt?
+ Was isst du gern?
- Nuddeln esse ich gern. Aber ich esse …
(41) Pommes als Nudeln. Kartoffeln esse ich
…. (42).

49. ….
a. gern
b. lieber
c. liebe
d. lieben
e. am liebsten

50. . ……
a. gern
b. lieber
c. liebe
d. lieben