Sie sind auf Seite 1von 5

Erasmus‐Stundenplan 

 
Als Erasmus‐Studierende braucht ihr eine ganze Reihe von Fächern, um die geforderte Anzahl an 
ECTS‐Punkten zu erfüllen und euer Studium an eurer Universität weiterführen zu können. 
Wir ermöglichen euch deshalb, euren Stundenplan flexibel zu gestalten und Fächer aus dem 4. und 5. 
Studienjahr nach Möglichkeit zu kombinieren. 
Da es unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten gibt, bitten wir euch, euren individuellen 
Stundenplan selbst zu gestalten. Was es hierbei zu beachten gibt, erklären wir euch auf den 
folgenden Seiten! 
 
1. Stundenplan individuell gestalten 
1.1 Studienblöcke 
Die Fächer im 3., 4. und 5. Studienjahr werden in sogenannten Studienblöcken unterrichtet. Manche 
werden schon nach einem Studienblock abgeschlossen manche sind kumulativ und erstrecken sich 
über mehrere Studienblöcke (Siehe auch Anleitung zur Kurswahl auf den Erasmus‐Webseiten). 
Welches Fach in welchem Studienblock enthalten ist, findet ihr auch im Dokument „Fragen‐ und 
Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren“: 
http://www.medizin.hhu.de/fileadmin/redaktion/Fakultaeten/Medizinische_Fakultaet/Medizinstudi
um/Dokumente/Ordnungen_und_Regularien/Modellstudiengang/Q2_Blockabschlussklausuren_Mod
ellstudiengang.pdf (Sollte der Link nicht funktionieren, kopiert den Link bitte direkt in den Browser, 
um zu öffnen) 
 
1.2 Schienen und Rotationsverfahren 
Um die 360 Studierenden eines Jahrgangs aufzuteilen, gibt es pro Jahr 4 Schienen à 90 Studierenden. 
Alle Studienblöcke werden dementsprechend im Jahr 4 Mal angeboten ‐ im Rotationsverfahren. 
Ihr seht dies im Ablaufplan des 4. und des 5. Studienjahrs (bitte klickt auf „Ablaufplan“): 
http://www.medizin.hhu.de/studium‐und‐
lehre/studiengaenge/medizin/studierende/studienjahre/4‐studienjahr/schiene‐42.html  
 
Erasmus‐Studierende sind flexibel und dürfen sich aussuchen, in welcher der Schienen sie welche 
Studienblöcke machen.  
Beispiel: Wenn ihr Augenheilkunde (im Block Kopf und Nervensystem) machen möchtet, könnt ihr 
den Block „Kopf“ im Sommersemester in Schiene 4.2 ODER in Schiene 4.4 machen, also wie es zu 
eurem Stundenplan passt.  
Welche Option ihr wählt, hängt davon ab, welche Fächer ihr in welchen Blöcken ihr noch belegen 
möchtet.  
Ihr könnt zwei oder mehrere Blöcke aus verschiedenen Schienen und Jahren belegen, die zeitgleich 
sind (z.B. Schiene 4.4 Kopf (8 W) und parallel Schiene 5.4 Onkologie (4 W) + Schiene 5.3 Mensch und 
Umwelt (4 W)). 
Ihr müsst euch aber die einzelnen Stundenpläne der Blöcke  und Schienen anschauen und prüfen, ob 
sich die Vorlesungen und Seminare der für euch wichtigen Fächer überschneiden.  
 
Die Stundenpläne findet ihr hier (4. Studienjahr): 
http://www.medizin.hhu.de/studium‐und‐
lehre/studiengaenge/medizin/studierende/studienjahre/4‐studienjahr.html   
und hier (5. Studienjahr): 
http://www.medizin.hhu.de/studium‐und‐
lehre/studiengaenge/medizin/studierende/studienjahre/5‐studienjahr.html  

Bitte klickt zuerst auf die jeweilige Schiene, z.B. „Schiene 4.1“. Danach klickt bitte auf den jeweiligen 
Block, z.B. „Abdomen“. Dann findet ihr den jeweiligen Stundenplan. Bitte beachtet: Die Stundenpläne 
für Sommersemester 2018 werden voraussichtlich ab (Mitte) März online sein. Schaut aber bitte 
regelmäßig rein, ob die evtl. schon veröffentlicht sind.  
 
1.3 Welche Fächer sind kombinierbar? 
Generell sind alle Fächer aus dem 4. und 5. Studienjahr kombinierbar, die sich nicht oder nur wenig  
überschneiden. 
 
Wichtig hierbei:  
‐  Anwesenheitspflicht: Ihr müsst 85% des Pflicht‐Unterrichts (nicht Vorlesungen) eines Faches 
anwesend sein, um zur Klausur zugelassen zu werden. 
‐  Prüfungen: Ihr müsst 60 % der Klausurfragen eines Faches richtig beantworten, um einen 
benoteten Fächerschein zu bekommen. 

Anwesenheitspflicht 
Seminare und Praktika sind mit 85%‐Anwesenheitspflicht, das heißt es geht eine Anwesenheitsliste 
um. Vorlesungen sind ohne Anwesenheitspflicht, sollten aber trotzdem so oft es geht besucht 
werden, da die Inhalte oft wichtig für die Klausuren sind. Wenn ihr Fächer aus verschiedenen, 
parallelen Blöcken besuchen möchtet, müsst ihr also darauf achten, dass Seminare sich nicht 
überschneiden und Vorlesungen möglichst wenig. Dies ist wichtig, damit ihr zu den Klausuren 
(=schriftliche Prüfungen) zugelassen werdet. Es ist auch wichtig, wenn ihr eine bestimmte Anzahl an 
Stunden braucht (siehe unten). 
 
Prüfungen 
Um am Ende einen Fächerschein mit Note zu bekommen, müsst ihr 60% aller Klausurpunkte des 
Fachs richtig beantworten. Bei kumulativen Fächern beziehen sich die Fragen auf alle Studienblöcke, 
in denen das Fach unterrichtet wird.  
Chirurgie z.B. wird in den Studienblöcken Abdomen, Thorax und Bewegungsapparat unterrichtet ‐ 
allerdings in unterschiedlichem Umfang.  
So beziehen sich von den insgesamt 60 Klausurpunkten 27 Punkte auf den Block Abdomen, 17 Punkte 
auf den Block Thorax und 16 Punkte auf den Block Bewegungsapparat. 
Wollt ihr den Fächerschein Chirurgie bekommen, müsst ihr 60% der Punkte richtig haben, also 36 
Punkte. 
Im Dokument „Fragen‐ und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren“, (hier noch einmal den 
Link: 
http://www.medizin.hhu.de/fileadmin/redaktion/Fakultaeten/Medizinische_Fakultaet/Medizinstudi
um/Dokumente/Ordnungen_und_Regularien/Modellstudiengang/Q2_Blockabschlussklausuren_Mod
ellstudiengang.pdf), könnt ihr schauen, wie sich die Punkte auf die Studienblöcke verteilen. 
Die Prüfungen können bei Nichtbestehen in einer anderen Schiene wiederholt werden. 

1.4 Stunden 
Wenn ihr nicht nur eine Note und ECTS‐Punkte, sondern auch eine bestimmte Stundenanzahl 
braucht, müsst ihr diese anhand der Vorlesungen und Seminare eines Faches (siehe Stundenpläne) 
selbst zusammenzählen.  
Damit wir euch die Stunden hinterher im Transcript of Records bescheinigen können, solltet ihr euch 
die Stundenzahl vom Fach bestätigen lassen. Am besten lasst ihr nach jeder Vorlesung die Lehrenden 
unterschreiben, da es ja bei Vorlesungen keine Teilnehmerliste gibt und hinterher niemand 
bestätigen kann, dass ihr tatsächlich da wart. 

2. Besonderheiten  
 
2.1 Teilbereiche aus der Chirurgie / Inneren Medizin 
Düsseldorfer Studierende bekommen nach der Teilnahme aller relevanten Studienblöcke im 4. und 5. 
Studienjahr einen Schein in „Chirurgie“ und einen Schein in „Innerer Medizin“. 
Teilbereiche wie zum Beispiel „Kardiovaskuläre Chirurgie“ oder „Gastroenterologie“ sind Bestandteil 
des Unterrichts, werden aber nicht einzeln geprüft. 
In den Klausuren ist auch nicht abgegrenzt, welche Fragen der Chirurgie bzw.  Inneren Medizin zu 
welchen Teilbereichen gehören. 
Wenn ihr für eure Heimatuniversitäten also Noten für Teilbereiche braucht, besteht nach vorheriger 
Absprache mit dem Erasmus‐Büro und der Prüfungskoordination eventuell die Möglichkeit, eine  
individuelle mündliche Prüfungen in dem gewünschten Fach (z.B. Endokrinologie, Unfallchirurgie 
etc.) abzulegen.  
Welche Teilbereiche in welchem Studienblock unterrichtet werden, findet ihr im Dokument „Fragen 
und Punkteverteilung in den Blockabschlussklausuren“ 
http://www.medizin.hhu.de/fileadmin/redaktion/Fakultaeten/Medizinische_Fakultaet/Medizinstudi
um/Dokumente/Ordnungen_und_Regularien/Modellstudiengang/Q2_Blockabschlussklausuren_Mod
ellstudiengang.pdf  
 
Es gibt keine fertigen Credit Points für die Teilbereiche. Sie können auf Wunsch errechnet werden. 
 
2.2 Geriatrie (Medizin des Alterns): 
Das Fach Geriatrie wird in Form eines einwöchigen Praktikums innerhalb des Blockes Lebensphasen 
angeboten und endet mit einer benoteten Prüfung. Eine Teilnahme im Sommersemester 2018 kann 
nicht garantiert werden. 

2.3 Die meisten Fächer aus dem 4. und 5. Studienjahr… 
… bestehen aus reinem Theorieunterricht, also meist aus Vorlesungen, manchmal mit Seminaren! 
Seminare bedeuten Kleingruppenunterricht. Die Seminarzeiten hängen von der jeweiligen Gruppe ab 
(in Schiene 5.1 sind das Z.B. die Kleingruppen A1 ‐ A30 und A207 ‐ A211).  Bitte teilt uns mit, welche 
Kleingruppe für euch zeitlich am besten passt!  

2.4 Kinderheilkunde, Frauenheilkunde, Anästhesiologie, Notfallmedizin und Radiologie: 
Eine Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.  
 
2.5 Praxisblöcke 
Im 4.‐5. Studienjahr rotieren die Düsseldorfer Studierenden in wöchentlichem Rhythmus auf 
verschiedenen Stationen. Dieser Praxisunterricht ist (mit wenigen Ausnahmen, siehe oben) nicht an 
die Fächer in den Studienblöcken gekoppelt. Für den Schein „Augenheilkunde“ ist also nur die 
Teilnahme an der Vorlesung und der Klausur im Studienblock „Kopf“ (4. Studienjahr) nötig. Die 
Praxiswoche in der Augenklinik kann davon losgelöst im 4. oder 5. Studienjahr sein. 
Die Teilnahme an Praxisblöcken ist für Erasmus‐Studierende also nicht relevant, aufgrund 
mangelnder Kapazitäten im Jahr 2017‐18 leider aber auch nicht möglich. Wer Praxisunterricht 
braucht, kann diesen in Form von Famulaturen in den Semesterferien und teilweise auch während 
des Semesters machen (siehe „Famulaturen“). 

2.6 Famulaturen 
Wer Praxisstunden braucht, kann Famulaturen in den Semesterferien (Frühjahr: Mitte Februar bis 
Anfang April ‐ Sommer: Mitte Juli bis Mitte Oktober) absolvieren. Hierzu könnt ihr die gewünschten 
Kliniken selbst kontaktieren: www.uniklinik‐duesseldorf.de  
Erasmus‐Buddy kann euch hierbei helfen. Dessen/Deren Kontaktdaten erfahren Sie am Anfang des 
Semester von uns.   
 
1 Woche Famulatur  = 1,25 ECTS 
 
3. Wahlfächer 
Die Wahlfächer (=3 ECTS pro Fach) finden meist mittwochs statt, da Mittwoch im Stundenplan des 4. 
und 5. Semesters dafür freigehalten ist. Manchmal finden sie auch in der vorlesungsfreien Zeit statt. 
 
Es gibt für jedes Wahlfach eine unterschiedliche Anmeldungsart. Es gibt manche Wahlfächer, deren 
Anmeldung nur in HIS‐LSF möglich ist. Es gibt aber auch Manche, für die man sich per E‐Mail 
anmelden muss. Ihr müsstet also immer separat prüfen, welche Anmeldungsart für dieses Fach 
erforderlich ist. Hier findet ihr die detaillierten Informationen über die Anmeldung eines Wahlfachs: 
http://www.medizin.hhu.de/studium‐und‐
lehre/studiengaenge/medizin/studierende/studienjahre/4‐studienjahr/schiene‐41/wahlfaecher‐
q2.html  

Hier findet ihr alle angebotenen Wahlfächer: http://www.medizin.hhu.de/studium‐und‐
lehre/studiengaenge/medizin/wahlfach‐datenbank.html  
Wenn ihr auf den Titel des Wahlfachs klickt, dann findet ihr die Informationen bezüglich des 
Anmeldezeitraums und der Art der Anmeldung, also von wann bis wann und wie ihr euch für dieses 
Wahlfach anmelden müsstet.  
 
Die Wahlfächer für Sommersemester 2018, deren Anmeldung in HISLSF erfolgt, sind schon online in 
HISLSF https://lsf.uni‐
duesseldorf.de/qisserver/servlet/de.his.servlet.RequestDispatcherServlet?state=user&type=0&applic
ation=lsf.  
Bitte denket daran, zum richtigen Semester zu wechseln. Ganz oben rechts in HISLSF steht "WiSe 
2017/18 | Hilfe | Info | Sitemap". Ihr müsstet dann auf " WiSe 2017/18 " klicken. Danach könntet ihr 
zu "Sommersemester 2018" wechseln.  
Dann klickt bitte auf „Veranstaltungsverzeichnis“  "Medizinische Fakultät"  
"Stundenplanbelegung Humanmedizin"  "Q2"  "Phase 2 Wahlfächer Q2 " 
Wenn ihr auf den Titel des Wahlfachs klickt, dann könnt ihr den Anmeldezeitraum und die Art der 
Anmeldung sehen. 
 
Folgende Wahlfächer können NICHT gewählt werden: 

Abdomensonographie 
CT‐Kurs Systematische CT‐Bildinterpretation und Sonographie  
Grundkurs Abdomen 
Generell Kurse bei Herrn Prof. Hofer (wie z.B. Duplexsonographie) 

 
Beachtet bitte: Für die Anmeldung in HISLSF braucht ihr eure Unikennung (eure Matrikelnummer 
und das Initialpasswort). Diese stehen auf eurem Studierendenausweis, den ihr von Frau Lent‐Öztürk 
bekommen habt, wenn eure Immatrikulation erfolgreich ist (siehe bitte die Zulassungsdokumente, 
die ihr von Frau Lent‐Öztürk erhalten habt). Die Unikennung muss zuerst online aktiviert werden. 

Hier findet ihr die ausführlichen Informationen über die Aktivierung der Unikennung: 
https://www.zim.hhu.de/services‐des‐zim/uni‐kennung/online‐aktivierung.html