Sie sind auf Seite 1von 2
training motorrad Für Anfänger und Profis. Aktiv trainieren. Besser fahren. Perfektes Wetter, geile Kurven: Das
training motorrad
Für Anfänger und Profis.
Aktiv trainieren.
Besser fahren.
Perfektes Wetter, geile Kurven:
Das sind die optimalen Voraussetzungen, um die Freiheit
auf zwei Rädern voll zu genießen.
Egal ob Sie sportlich ambitionierter Biker, Vielfahrer
oder Beginner sind: Wir haben das richtige Training für Sie!
9 ÖAMTC Fahrtechnik Zentren österreichweit
www.oeamtc.at/fahrtechnik
www.youtube.com/OEAMTCFahrtechnikTV
www.facebook.com/fahrtechnik
Für aktives Fahren
G 0704_14
www.facebook.com/fahrtechnik Für aktives Fahren G 0704_14 Reise-Infoset TK 06 8 2 8 5 5 0 Motorrad
www.facebook.com/fahrtechnik Für aktives Fahren G 0704_14 Reise-Infoset TK 06 8 2 8 5 5 0 Motorrad

Reise-Infoset

TK 06 828550

Motorrad und Oldtimer

Tourenkarte

Schweiz

Entdecken – Erleben – Genießen Top-Routen für Motorrad- und Autofahrer

0 Motorrad und Oldtimer Tourenkarte Schweiz Entdecken – Erleben – Genießen Top-Routen für Motorrad- und Autofahrer
0 Motorrad und Oldtimer Tourenkarte Schweiz Entdecken – Erleben – Genießen Top-Routen für Motorrad- und Autofahrer
Weggis am Vierwaldstätter See (im Hintergrund das Pilatus-Massiv) Entdeckungen im Bergparadies Willkommen im Schweizer
Weggis am Vierwaldstätter See (im Hintergrund das Pilatus-Massiv) Entdeckungen im Bergparadies Willkommen im Schweizer

Weggis am Vierwaldstätter See (im Hintergrund das Pilatus-Massiv)

Entdeckungen im Bergparadies

Willkommen im Schweizer Bergsommer: 48 Viertausender, der längste Gletscher der Alpen, der höchste Wasserfall Europas. Die Schweiz steckt voller Superlative. Und die gilt es zu entdecken.

Fernab von Stress und Hektik war­ ten vom Genfer See bis zum Lago Maggiore und vom Matterhorn bis zum Piz Bernina traumhafte Na­ turerlebnisse, kulinarische Lecker­ bissen und jede Menge Fahrver­ gnügen. Auch die Städte lassen keine Wünsche offen: Sightseeing in Zürich, Schlemmen in Basel oder doch lieber ein Museumsbe­ such im Verkehrshaus der Schweiz, einem hochinteressanten, techni­ schen Museum in Luzern am Vier­ waldstädter See?

Ausgangspunkt

Sankt Moritz

Ausgangspunkt der Rundreise ist Sankt Moritz, ein absolutes Muss für jeden Schweiz­Urlauber. Und es sind nicht allein die Stars und Sternchen, die den Reiz des Ober­ engadiner Dorfes ausmachen, son­ dern vielmehr seine Lage. 25 Berg­ seen, Wälder, Gletscher, Mineral­ quellen und die durchschnittlich 322 Sonnentage im Jahr bilden den perfekten Rahmen für eine unver­ gessliche Reise. Natürlich bieten sich zahlreiche Ausflüge an, wie z.B. in den Schweizer Nationalpark bei Zernez, in die malerischen Dörfer des Engadins wie Guarda

Wichtige Infonummern in der Schweiz

ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe:

+43 (0)1 25 120 00

Feuerwehr/Polizei/Rettung:

118/117/144

oder Zuoz oder eine Fahrt mit dem Bernina­Express ins italienische Tirano. Wer noch mehr von der Schweiz entdecken will, sollte in Richtung Wallis fahren. Die Fe­ rienregion mit ihren majestäti­ schen Viertausendern ist im Som­ mer ein echter Tipp. Ungestüme Bergbäche, klirrend kalte und glas­ klar glitzernde Gletscherseen laden zur Erfrischung ein.

Bergsommer im Wallis

Einer der Höhepunkte für Gip­ felstürmer ist ein Ausflug zum Aletschgletscher (zum Beispiel mit der Bergbahn ab Mörel), dem ers­ ten UNESCO­Weltnaturerbe der Alpen und mit 24 Kilometern der längste Eisstrom Europas, der von der Jungfrau­Region ins Wallis fließt. Wer dem Strom des Aletsch mit dem Motorrad oder Auto fol­ gen will, steigt bei Goppenstein in den Autozug und erreicht so be­ quem Kandersteg im Berner Ober­ land. Vorbei an Brienzer und Thu­ ner See gelangt man in kurzer Zeit nach Interlaken.

Eiger, Mönch & Jungfrau

Hier ist der optimale Ausgangs­ punkt in die atemberaubende Berg­ welt der Jungfrau Region mit dem alpinen Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Eine Reise zum höchstgelegenen Bahnhof Europas, zum Jungfraujoch „Top of Europe“ auf 3454 Metern Höhe, zählt zu den Höhenpunkten einer jeden Schweiz­Reise. Oder wie wäre es mit einem James­Bond­Frühstück

Oder wie wäre es mit einem James­Bond­Frühstück Grandiose Serpentinenfahrt am östlichen Rand der Schweiz

Grandiose Serpentinenfahrt am östlichen Rand der Schweiz – das Stilfser Joch

im Drehrestaurant Piz Gloria auf dem Schilthorn – Schauplatz des Klassikers „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“. Allerdings haben diese Ausflüge mit den einzigartigen Schweizer Bergbahnen natürlich

mit den einzigartigen Schweizer Bergbahnen natürlich Das Matterhorn (4478 m) auch ihren Preis. Wer sich diese

Das Matterhorn (4478 m)

auch ihren Preis. Wer sich diese Naturschauspiele gönnen möchte, sollte sich unbedingt zuvor über spezielle Angebote in Verbindung mit einer Übernachtung in Inter­ laken oder Mürren erkundigen.

Am Genfer See

Die Reise führt weiter durch das Simmental nach Montreux an den Genfer See. Während sich im Hin­ tergrund schneebedeckte Gipfel und alte Schlösser erheben, zieren Palmen die 15 Kilometer lange Uferpromenade. Ein Hauch von Belle­Époque weht durch die Gas­ sen von Montreux. Süße Krönung erfährt ein Besuch an der so ge­ nannten Schweizer Riviera mit einer Fahrt im Schokoladenzug. Stilecht bringen vornehme Pull­ man­Waggons aus dem Jahre 1915 Passagiere ins Schweizer Käse­ und Schokoladenparadies nach Gruyères und Broc.

Die Routenführung

Mit viel Sorgfalt haben wir diese Tourenvorschläge über die höchs­ ten Pässe und durch die schönsten Regionen der Schweiz zusammen­ gestellt. Die in grün markierten Routen auf den beiden Kartentei­ len Westschweiz (Vorderseite) und

Ostschweiz (Rückseite) haben eine Gesamtlänge von über 2400 Kilo­ metern. Im Maßstab von 1:400 000 führt diese ÖAMTC Tourenkarte landschaftsinteressierte und ge­ nussbetonte Tourenfahrer durch ein wahres Tourenparadies, das sowohl auf zwei als auch auf vier Rädern richtig Laune macht. Die ausgewählte Strecke kann als Rundtour in etwas mehr als einer Woche gemütlich unter die Räder genommen werden, genauso kann man aber auch einzelne Strecken­ abschnitte für Tagesausflüge zu­ sammenstellen. Die jeweils zwischen zwei blauen Pfeilspitzen eingezeichneten Kilo­ meterangaben sind dabei sehr hilf­ reich. Bei den ausgewählten Rou­ ten handelt es sich um asphaltierte Neben­ und Hauptstraßen ohne Vignettenpflicht. Ein in der Regel ausgezeichneter Straßenzustand sowie der unerschöpfliche Kurven­ und Pässereichtum der Schweiz sind gute Voraussetzungen für ei­ nen traumhaften Genussurlaub auf zwei oder vier Rädern. Dennoch sind wie auf allen höher gelegenen Gebirgsstraßen Frostschäden und Verunreinigungen möglich und sollten stets mit einkalkuliert werden.

Klima und Reisezeit

Die Schweiz ist überwiegend ein Gebirgsland, mit Schnee und Eis auf den Passstraßen ist stets zu rechnen. Als beste Reisezeit bietet sich daher der Sommer an. Je frü­ her oder später im Jahr man unter­ wegs ist, desto größer ist die Ge­ fahr, dass Pässe wegen Schnee gesperrt sind. Hinweisschilder in den Tälern informieren aber recht­ zeitig. Dennoch: Auch im Frühjahr und Herbst sind Bodensee und Ap­ penzeller Land, das Berner Ober­ land, die kurvigen Höhenzüge des Juras oder die Weinanbaugebiete am Genfer See ganz ausgezeichne­ te Reiseziele für Tourenfahrer.

Impressum:

© ADAC e. V. München Ausgabe 2014, A Alle Angaben ohne Gewähr

Für Anregungen aus Ihrer persönli- chen Erfahrung sind wir dankbar:

ADAC Verlag GmbH & Co. KG, Hansastr. 19, 80686 München, tourset-redaktion@adac.de

Titel: Kurvenvergnügen im Schweizer Hochgebirge

Bildnachweis: Getty Images, Wolfgang Groeger-Meier, Mauritius Images