Sie sind auf Seite 1von 4

DEUTSCHE NORM August 2003

Apparatefüße aus Rohr


Maße 28081-1
ICS 71.120.10 Ersatz für
DIN 28081-1:1985-06

Tubular supports for vessels — Dimensions

Supports tubulaires pour récipients — Dimensions

Vorwort
Diese Norm wurde vom Normenausschuss Chemischer Apparatebau (FNCA) erarbeitet.

DIN 28081 besteht aus:

 Teil 1: Apparatefüße aus Rohr — Maße


 Teil 2: Apparatefüße aus Profilstahl — Maße
 Teil 3: Apparatefüße aus Rohr, Fußform B — Maximale Gewichtskräfte für gewölbte Böden
 Teil 4: Apparatefüße aus Profilstahl — Maximale Momente in die Apparatewand durch Gewichtskräfte
über Apparatefüße

Änderungen

Gegenüber DIN 28081-1:1985-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) Die Form A ohne Verstärkungsblech ist entfallen.


b) Die Form B mit Verstärkungsblech wurde ersetzt durch Form F.
c) Die Form S für die Aufstellung auf Stahlbau wurde neu aufgenommen.
d) Die Regelausführung je Fußplatte eine Bohrung.
e) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Frühere Ausgaben

DIN 28081-1: 1985-06

Fortsetzung Seite 2 bis 4

Normenausschuss Chemischer Apparatebau (FNCA) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.


DIN 28081-1:2003-08

1 Anwendungsbereich
Diese Norm ist anzuwenden für Apparatefüße aus Rohr, mit Verstärkungsblech, an stehenden Apparaten.

Die maximalen Gewichtskräfte für den Apparateboden können DIN 28081-3 entnommen werden. Die darin
angegebenen Gewichtskräfte gelten für Apparate, die drucklos oder mit innerem Überdruck betrieben
werden. Die Abhängigkeiten von Druck und Temperatur sind darin berücksichtigt.

Diese Norm beschreibt eine Auswahl möglicher Formen und Abmessungen von Apparatefüßen. Ein Fe-
stigkeits- und Stabilitätsnachweis ist vom Apparatehersteller zu erbringen.

2 Normative Verweisungen

Diese Norm enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publikationen.
Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen sind
nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen
dieser Publikationen nur zu dieser Norm, falls sie durch Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet sind.
Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Publikation (einschließlich
Änderungen).

DIN 529, Steinschrauben.

DIN 28011, Gewölbte Böden — Klöpperform.

DIN 28013, Gewölbte Böden — Korbbogenform.

DIN 28081-3, Apparatefüße aus Rohr — Fußform B, Maximale Gewichtskräfte für gewölbte Böden.

DIN EN 1708-1, Schweißen — Verbindungselemente beim Schweißen von Stahl — Teil 1: Druckbean-
spruchte Bauteile; Deutsche Fassung EN 1708-1:1999.

DIN EN 10025, Warmgewalzte Erzeugnisse aus unlegierten Baustählen — Technische Lieferbedingungen


(enthält Änderung A1:1993); Deutsche Fassung EN 10025:1990.

DIN EN 10028-7, Flacherzeugnisse aus Druckbehälterstählen — Teil 7: Nichtrostende Stähle; Deutsche


Fassung EN 10028-7:2000, Achtung: Gilt in Verbindung mit EN 10028-1.

DIN EN 10216-1, Nahtlose Stahlrohre für Druckbeanspruchungen — Technische Lieferbedingungen —


Teil 1: Rohre aus unlegierten Stählen mit festgelegten Eigenschaften bei Raumtemperatur; Deutsche
Fassung EN 10216-1:2002.

DIN EN ISO 13920, Schweißen — Allgemeintoleranzen für Schweißkonstruktionen — Längen- und


Winkelmaße; Form und Lage (ISO 13920:1996); Deutsche Fassung EN ISO 13920:1996.

AD 2000-Merkblatt S 3/3, Druckbehälter — Behälter mit gewölbten Böden auf Füßen/Achtung: Gilt in Ver-
bindung mit AD 2000-Merkblatt S 3/01).

3 Maße, Bezeichnung

Die Konstruktionen brauchen der bildlichen Darstellung nicht zu entsprechen; nur die angegebenen Maße
sind einzuhalten. Alle Schweißnähte sind durchgehend auszuführen.

1) Zu beziehen durch: Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, 10782 Berlin

2
DIN 28081-1:2003-08

Ausführung der Schweißverbindungen nach DIN EN 1708-1.


Maße in Millimeter.
Allgemeintoleranzen: DIN EN ISO 13920 — BF.
Form F für Aufstellung auf Fundamente.
Form S für Aufstellung auf Stahlbau.

Legende
a Referenzlinie nach DIN 28011 bzw. DIN 28013.
b Das Maß für die Höhe h ist bei Anfrage/Bestellung anzugeben.
c Fußplatte Form F (Aufstellung auf Fundament), die Form der Fußplatte ist bei Anfrage/Bestellung anzugeben.
d Fußplatte Form S (Aufstellung auf Stahlbau), die Form der Fußplatte ist bei Anfrage/Bestellung anzugeben.
e Die Bemessung der Dicke s3 des Verstärkungsbleches ist nach DIN 28081-3 vorzunehmen.
f Entlüftungsbohrung ∅ 5 mm (geeigneter Verschluss mit dauerplastischem Material nach Wahl des Herstellers).
Regelausführung eine Bohrung. Bei Windlasten sind gegebenenfalls mehrere Bohrungen je Fußplatte erforderlich.
g Vier Bohrungen nach AD 2000-Merkblatt, S 3/3 dargestellt. Bei Form S ist die Lage der Bohrungen bei Montage
festzulegen.

Bild 1 — Apparatefüße aus Rohr

Bezeichnung eines Apparatefußes Form F, für einen Apparat vom Nenndurchmesser d1 = 2 000 mm aus
Stahl S235J RG2 (1.0038) und einer Höhe h = 900 mm:

Fuß DIN 28081 — F — 2 000 — 900

3
DIN 28081-1:2003-08

Tabelle 1 — Fußplatte
Apparate- Fußplatte Fußplatte
Ver-
Nenn- Fuß- Fuß- Form F Form S
Rohr stärkungs-
durch- abstand Teilkreis Aufstellung auf Fundament Aufstellung
blech
messer Schraubeb auf Stahlbau
d1 d2 s 1a d3 c r b1 s2 b2 d5 Gewinde Länge b3 s2
800 88,9 5 120 220 311 180 70 210
900 88,9 5 120 240 339 180 70 210
1 000 270 382 12 18,5 M16 200 12
1 100 114,3 150 300 424 200 80 240
1 200 5,6 330 467
1 400 168,3 220 390 552 240 16 95 300 16
1 600 168,3 220 440 622 240 16 95 300 16
1 800 480 679
2 000 219,1 290 540 764 280 115 350
2 200 6,3 610 863 20 20
2 400 273 360 650 920 320 135 410
24 M20 250
2 600 273 360 710 1 004 320 135 410
2 800 770 1 090
3 000 323,9 7,1 420 820 1 160 360 155 460
3 200 880 1 244 25 25
3 400 355,6 8 460 940 1 329 400 165 500
3 600 355,6 8 460 990 1 400 400 165 500
3 800 406,4 8,8 530 1 040 1 471 450 30 185 28 M24 540 30
4 000 406,4 8,8 530 1 100 1 556 450 30 185 28 M24 540 30
a für Rohr und Fußplatte aus unlegiertem Stahl
b z. B. Steinschrauben nach DIN 529

4 Werkstoffe

Die Werkstoffe für die Füße müssen der Mindestgüte S235J RG2 (1.0038) nach DIN EN 10025 bzw.
P235TR1 (1.0254) nach DIN EN 10216-1 entsprechen.

Für Apparate aus nichtrostenden Stählen, entsprechend DIN EN 10028-7, müssen die angeschweißten
Verstärkungsbleche aus artgleichem Werkstoff hergestellt sein.

5 Anzahl der Füße

Bei Bedarf ist eine andere Anzahl von Füßen vorzusehen, wobei der Teilkreisradius und die Einzelfußmaße
beizubehalten sind.

6 Apparate mit Außenmantel

Bei Apparaten mit Außenmantel bleiben die Maße den Nenndurchmessern d1 zugeordnet; diese Nenn-
durchmesser sind stets die Durchmesser des Innenmantels. Für die Bestimmung der maximalen Gewichts-
kräfte sind jedoch die Abmessungen des äußeren Bodens zu Grunde zu legen.