Sie sind auf Seite 1von 60

Fachglossar – Betriebliche Ausbildung

Glossary of Vocational Training Terms


Deutsch-Englisch
KAUSA
JOBSTARTER wird gefördert aus Mitteln des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung
und dem Europäischen Sozialfonds der Euro­
päischen Union. Durchgeführt wird das Programm
vom Bundesinstitut für Berufsbildung.

Impressum

Herausgeber
Programmstelle beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
für das Programm JOBSTARTER des Bundesministeriums für Bildung
und Forschung (BMBF)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Tel.: (02 28) 107-29 09 Fax: (02 28) 107-28 87
E-Mail: info@jobstarter.de
www.jobstarter.de

Bestellungen
schriftlich an den Herausgeber
Postfach 30 02 35
53182 Bonn
Tel.: 0 18 05 - 26 23 02
Fax: 0 18 05 - 26 23 03
(0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz)
E-Mail: books@bmbf.bund.de
Internet: www.bmbf.de

Redaktion
Katharina Kanschat (verantw.), Gerburg Benneker, Sigrid Meiborg,
Fatma Sarigöz, Tatiana Vorsmann

Übersetzung
Sarah Zimmer

Gestaltung
Hauke Sturm Design, Berlin

Herstellung
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld

Bonn, aktualisierte Neuauflage Januar 2010

Bildnachweis
Agentur fŸr Arbeit: S. 9, Bachmeier: Titel, S. 7, 13, 22, 28, 31, 33, 38, 39,
43, 45, 48, 50, 57, BMBF: S. 18, 19, 24, 25, 52, 56, IHK Nord Westfalen: S. 20,
IHK Schwerin: S. 15, 30, 32, 36, 51, 53, 54, JOBSTArTer/KAuSA: S. 11, 17,
26, 34, 41, SAZ Schwerin: S. 31, Vario Images: S. 3, 42, 47, ZWH: S. 16
GlossaR

Erfolgreiche Unternehmerinnen Successful employers


und Unternehmer bilden aus provide training

Sie haben sich als Unternehmerin oder Unterneh­ You are an employer and have decided to provide
mer für die betriebliche Ausbildung entschieden, in-company vocational training. We want to help
wir wollen Ihnen den Einstieg mit dem vorliegenden you get started with the following brochure.
Nachschlagewerk erleichtern.
Before you find a trainee and sign a training
Bevor Sie eine Auszubildende oder einen Aus­ contract, you should find out exactly about how
zubildenden finden und einen Ausbildungsvertrag in-company vocational training is conducted. The
abschließen, sollten Sie sich genau informieren, wie following glossary offers useful information in this
die betriebliche Ausbildung durchgeführt wird. Dazu connection, explaining 36 terms that are important
erhalten Sie einige nützliche Informationen in dem in in-company vocational training. In addition to the
vorliegenden Glossar. Hier werden 36 Begriffe er­ German-English version, this bilingual glossary is
läutert, die in der betrieblichen Ausbildung wichtig also available in a German-Greek, German-English,
sind. Nicht nur in Deutsch – das Glossar liegt in zwei­ German-Italian, German-Russian and German-
sprachiger Version in Deutsch-Griechisch, Deutsch- Turkish version.
Englisch, Deutsch-Italienisch, Deutsch-Russisch und
Deutsch-Türkisch vor. It is important to us that this specialized glossary
helps you with your training activities. It should be
Uns ist es wichtig, dass das Fachglossar Ihnen in of use when you want to look something up before
Ihrer Ausbildertätigkeit hilft. Es soll dann nützlich or while you provide vocational training. You will
sein, wenn Sie vor oder während der Ausbildung find specific terms such as “record book” and “certi­
etwas nachschlagen wollen. So finden Sie konkrete ficate” as well as information about institutions
Stichworte wie „Berichtsheft“ und „Zeugnis“ oder such as Germany’s Chambers of Industry and Com­
Informationen über Institutionen wie die Industrie- merce and its Chambers of Skilled Crafts.
und Handelskammer und die Handwerkskammer.
This glossary cannot however replace one-on­
Das Fachglossar ersetzt aber nicht die persön­ one consultations with the individual chambers’
liche Beratung der Ausbildungsberaterinnen und training advisors who offer extensive information
Ausbildungsberater der Kammern, die umfassend about vocational training and help enterprises pro­
über die Berufsausbildung informieren und Unter­ vide in-company vocational training.
nehmen dabei unterstützen.
In addition, there are many guidance projects
Zudem gibt es zahlreiche Projekte, die gezielte that offer targeted advice. Some of these projects
Beratung anbieten. Einige dieser Projekte werden are funded by the JOBSTARTER programme which
vom Programm JOBSTARTER gefördert, das vom was set up by the Federal Ministry of Education and
Bundesministerium für Bildung und Forschung Research (www.bmbf.de) and is co-financed with
(www.bmbf.de) eingerichtet wurde und mit Mitteln funds from the European Union’s European Social
des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Uni­ Fund. The Federal Institute for Vocational Educa­
on kofinanziert wird. Das Programm wird vom Bun­ tion and Training (BIBB) is in charge of conducting
desinstitut für Berufsbildung (BIBB) durchgeführt. the JOBSTARTER programme. Information regard­
JoBstaRtER

Informationen zum Programm sowie die Adressen ing this programme as well as the addresses of re­
der regionalen Ansprechpartnerinnen und An­ gional points of contact is available at
sprechpartner finden Sie unter www.jobstarter.de. www.jobstarter.de.

Die „Koordinierungsstelle Ausbildung in Aus­ The Coordination Office for Vocational Training
ländischen Unternehmen“, kurz KAUSA, ein Teil­ in Foreign Enterprises – also known by its German
bereich des JOBSTARTER-Programms, informiert, abbreviation KAUSA – is part of the JOBSTARTER
berät und unterstützt bundesweit Aktivitäten, die programme. KAUSA provides information and ad­
die Erhöhung der Ausbildungsbeteiligung bei vises and assists activities throughout the country
Unternehmen mit Inhaberinnen und Inhabern mit that are aimed at increasing the share of enterprises
Migrationshintergrund zum Ziel haben. with proprietors with an immigrant background
who provide in-company vocational training.
Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben,
wenden Sie sich gerne an KAUSA oder besuchen uns Should you have any questions or suggestions,
unter www.kausa.de. please feel free to contact KAUSA or visit us at
www.kausa.de.

JOBSTARTER / KAUSA
Koordinierungsstelle Ausbildung JOBSTARTER / KAUSA
in Ausländischen Unternehmen Koordinierungsstelle Ausbildung
Robert-Schuman-Platz 3 in Ausländischen Unternehmen
53175 Bonn Robert-Schuman-Platz 3
Tel.: (02 28) 107-2909 53175 Bonn
Fax: (02 28) 107-2887 Tel.: (02 28) 107-2909
E-Mail: info@jobstarter.de Fax: (02 28) 107-2887
Internet: www.jobstarter.de E-mail: info@jobstarter.de
Internet: www.jobstarter.de
GlossaR

Inhalt
Table of contents

1. Allgemeine Schulbildung

General academic education 7

2. Agentur für Arbeit

Employment Agency 9

3. Ausbildende

Training employer 11

4. Ausbilderinnen und Ausbilder

Trainer 13

5. Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO)

Ordinance on Trainer Aptitude (AEVO) 15

6. Ausbilderseminar

Trainer seminar 16

7. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Training assistance 17

8. Ausbildungsbetrieb

Training company 18

9. Ausbildungsordnung

Training regulations 19

10. Ausbildungsvertrag

Training contract 20

11. Ausbildungszeit

Period of training 22

12. Auszubildende

Trainee 24

13. Berichtsheft

Record book 25

14. Berufsbildung

Vocational education and training 26

15. Berufsbildungsgesetz

Vocational Training Act 28

16. Berufsschule

Part-time vocational school 30

17. Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen

Prevocational education schemes 31

JoBstaRtER

18. Beurteilungsgespräch
Appraisal interview 32

19. Duales System der Berufsausbildung


Dual vocational training system 33

20. Eignung als Ausbilderin oder Ausbilder und als Ausbildungsbetrieb


Trainer aptitude and suitability of the training company 34

21. Einstellungsverfahren
Selection process 36
22. Handlungskompetenz
Competence 38
23. Handwerk/Meisterprüfung
Skilled crafts and trades / Master craftsman examination 39

24. Handwerkskammer (HWK)


Chamber of Skilled Crafts 41
25. Industrie- und Handelskammer (IHK)
Chamber of Industry and Commerce 42
26. Jugendliche
Youths 43
27. Kosten und Nutzen der betrieblichen Ausbildung
Costs and benefits of in-house vocational training 45

28. Kündigung
Termination 47
29. Lernen
Learning 48
30. Lernorte
Learning venues 50
31. Praktikum im Betrieb
Prevocational placement 51
32. Prüfung
Examination 52

33. Überbetriebliche Ausbildung


Inter-company vocational training 53
34. Verbundausbildung
Collaborative training 54
35. Zeugnis
Certificate 56

36. Zuständige Stelle


Competent body 57
GlossaR 

1.
Allgemeine Schulbildung General academic education

Deutschland hat ein Schulsystem mit verschiedenen The German school system encompasses different
Schulformen. Das System ist auch nicht in allen Bun­ types of schools. In addition, the system is not the same
desländern gleich. In Deutschland gilt eine Schul­ in each of the country’s federal states. School attend­
pflicht von neun oder in manchen Bundesländern ance is compulsory in Germany: As a rule, children
von zehn Schuljahren. Eine betriebliche Berufsaus­ must attend school through the ninth form; in some
bildung erfolgt normalerweise nach Abschluss der states however they can leave school only after com­
Schulpflicht. Ein Schulabschluss ist formell für eine pleting the tenth form. Initial in-company vocational
betriebliche Ausbildung zwar nicht erforderlich, al­ training is usually the next step following compulsory
lerdings ist die Chance dann sehr gering, von einem education. Although a school-leaving certificate is not
Betrieb angenommen zu werden. Jeder Unterneh­ a formal requirement for admission to in-company vo­
mer sollte die wichtigsten Schulformen kennen, da­ cational training, the chances of being taken on by an
mit er beurteilen kann, inwieweit der Jugendliche enterprise are very small without one. Every employer
die Anforderungen der Ausbildung erfüllen kann. should be familiar with the main types of schools
so that he can assess the extent to which youths can
Mit der Grundschule beginnt jedes Kind – je satisfy the requirements of the training he provides.
nach Reife – im Alter von fünf bis sieben Jahren. Sie
umfasst in der Regel vier Klassen. Danach müssen Depending upon their maturity, children in Ger­
Kinder und Eltern sich für eine weiterführende many begin primary school at five to seven years of
Schule entscheiden: age. Primary school comprises four forms as a rule.
Children and their parents must then decide on a
• Die Hauptschule, wo die Schülerinnen und secondary school:
Schüler von der 5. bis zur 9. Klasse eine grundle­
gende allgemeine Bildung bekommen. In man­ • Lower secondary school where pupils in the
chen Bundesländern hat die Hauptschule auch 5th to 9th form receive a basic education. Lower
eine 10. Klasse. Mit dem Hauptschulabschluss secondary schools in some German states have a
haben die Jugendlichen die Grundlage für eine 10th form as well. Youths with a lower secondary
Ausbildung in Berufen, die eher praktisch ausge­ school leaving certificate have the foundation
richtet sind. necessary for undergoing vocational training in
occupations that are more practical in nature.
• In der Realschule lernen die Schülerinnen und
Schüler ein Jahr länger, nämlich bis zur 10. Klasse. • Pupils who attend an intermediate second­
Der Abschluss ist die Fachoberschulreife (FOR). ary school have an additional year of schooling,
Mit diesem Abschluss kann man dann eine Fach­ namely, through the 10th form. Youths who have
oberschule besuchen oder mit einer Ausbildung completed intermediate secondary school have
beginnen. earned qualification to attend a specialized upper
secondary school or to start vocational training.
In allen neuen Bundesländern und mittlerweile
auch in einigen anderen Ländern sind die Haupt- Lower secondary schools and intermediate sec­
und Realschule zusammengelegt und haben sehr ondary schools have been merged in all of Germany’s
 JoBstaRtER

unterschiedliche Bezeichnungen (Gemeinschafts­ eastern states and, in recent years, in a number of the
schule, Sekundarschule, Regionalschule, Mittel­ country’s western states as well. Their designations vary
schule, Stadtteilschule, Regelschule). greatly (common school, secondary school, regional
school, middle school, district school, normal school).
• Im Gymnasium lernen die Schülerinnen und
Schüler bis zur 13. Klasse. In den letzten drei • Pupils at an upper secondary school can attend
Jahren können die Schülerinnen und Schüler die school through the 13th form. During the last three
Fächer in bestimmten Kombinationen wählen. years they can choose subjects in specific combina­
Das Gymnasium bietet zwei Abschlüsse: Die Fach­ tions. Upper secondary schools offer two different
hochschulreife ist der Abschluss nach 12 Schul­ types of school leaving certificates: Pupils who
jahren und berechtigt zu einem eher beruflich complete 12 years of schooling earn qualification
orientierten Studium an einer Fachhochschule. to attend a university of applied sciences where
Das Abitur, auch allgemeine Hochschulreife they can pursue a usually vocationally-oriented
genannt, ist der Abschluss nach 13 Schuljahren degree. The upper secondary school leaving cer­
und berechtigt darüber hinaus zum Studium an tificate, also known as university entrance qualifi­
einer Universität. Viele Schülerinnen und Schüler cation, is the qualification a pupil earns upon
mit Abitur verzichten (zunächst) auf ein Studium completing 13 years of schooling. It entitles holders
und bewerben sich auch um eine betriebliche to study at any university in Germany. Many pupils
Ausbildung. Gegenwärtig findet in fast allen who have an upper secondary school leaving
Ländern eine Reduzierung der Gymnasialzeit um certificate (initially) forego university studies and
ein Jahr statt. Dann kann die Fachhochschulreife apply for in-company vocational training. Almost
bereits nach der Klasse 11 und das Abitur nach der all of Germany’s states are currently shortening
Klasse 12 erworben werden. the duration of upper secondary school by one
year. Once this has been accomplished, pupils can
• In vielen Bundesländern gibt es außerdem noch earn qualification to attend a university of applied
Gesamtschulen, wo man die Abschlüsse von sciences upon completion of the 11th form and uni­
Haupt- oder Realschule oder Gymnasium erwer­ versity entrance qualification after the 12th form.
ben kann. Das funktioniert durch ein Kurssystem.
Je nach ihrer Leistung können die Schülerinnen • Many states also have comprehensive schools
und Schüler Grundkenntnisse oder erweiterte where pupils can earn a school leaving certifi­
Kenntnisse erwerben, das heißt, die Schülerinnen cate for lower secondary school, intermediate
und Schüler kommen in die Kurse, die zu ihren secondary school or upper secondary school. This
Leistungen passen. functions on a course-based system. Depending
on their marks, pupils can learn the basics of a
Die Unternehmerinnen und Unternehmer subject or opt for more extensive knowledge. In
sollten beachten, dass je nach Ausbildungsberuf un­ other words, pupils take those courses that match
terschiedliches schulisches Vorwissen erforderlich their academic performance.
ist. So ist ein Hauptschulabschluss eine gute Voraus­
setzung für Berufe mit geringeren theoretischen Employers should bear in mind that the prior
Anforderungen, während eine Abiturientin oder academic knowledge a young person is required to
ein Abiturient in der Regel Berufe mit größerem have when starting in-company vocational training
Theorieanteil anstrebt. Eine gute Beratung bei der depends on the occupation to be learned. For example,
Auswahl von Bewerberinnen und Bewerbern finden a lower secondary school leaving certificate is a good
die Unternehmen bei den Berufsberaterinnen und prerequisite for occupations that place fewer theoreti­
Berufsberatern der Agentur für Arbeit sowie bei den cal demands on trainees. Young people with an upper
Ausbildungsberaterinnen und Ausbildungsbera­ secondary school leaving certificate usually aspire to
tern der zuständigen Stellen (in der Regel Industrie- occupations that involve more theory during train­
und Handelskammer oder Handwerkskammer). ing. The vocational guidance advisors at Germany’s
Employment Agencies and the training advisors at the
competent bodies (usually the local Chamber of Indus­
try and Commerce or Chamber of Skilled Crafts) can of­
fer companies good advice when selecting applicants.
GlossaR 

2.
Agentur für Arbeit Employment Agency

Die Agentur für Arbeit unterstützt Unterneh­ Local Employment Agencies provide free placement
merinnen und Unternehmer kostenlos bei der assistance to employers looking for trainees. The
Suche nach einer Auszubildenden oder einem point of contact for employers in such cases is the
Auszubildenden. Ansprechpartner für Unterneh­ Arbeitgeber Service (AG-S = Employer Service) at
merinnen und Unternehmer in der örtlichen Agen­ their local Employment Agency.
tur für Arbeit ist der Arbeitgeber-Service (AG-S).
The U25 Team/Vocational Guidance Service
Für Jugendliche unter 25 Jahren ist das Team at the Employment Agency is in charge of placing
U25/Berufsberatung innerhalb der Agentur für die young people under the age of 25 in vocational
Vermittlung in Ausbildung und Arbeit zuständig. training or jobs. The U25 Team/Vocational Guid­
Das Team U25/Berufsberatung hat einen umfas­ ance Service has comprehensive, detailed informa­
senden und differenzierten Überblick über den tion about the local, regional and even the national
örtlichen und regionalen, aber auch bundesweiten vocational training market.
Ausbildungsmarkt.
Employers can register their training place va­
Freie Ausbildungsstellen können beim Arbeit­ cancies with their Employment Agency’s Employer
geber-Service der Agentur für Arbeit telefonisch, Service by telephone, in writing or by e-mail. The
schriftlich oder per E-Mail gemeldet werden. Die addresses and telephone numbers of the individual
Adressen und Telefonnummern der Agenturen für Employment Agencies can be found under the link
Arbeit sind unter www.arbeitsagentur.de in der “Dienststellen” (offices) at www.arbeitsagentur.de
Rubrik „Dienststellen“ aufgeführt bzw. im örtlichen or in your local telephone directory.
Telefonbuch zu finden.
The following information is important when look­
Für die Suche nach geeigneten Auszubildenden ing for suitable trainees:
sind folgende Angaben wichtig:
• Designation of the occupation,
• Bezeichnung des Berufes,
• Starting date,
• Angaben zum Einstellungstermin,
• Application procedure,
• Bewerbungsverfahren,
• Job description,
• Stellenbeschreibung,
• Requirements such as minimum level of second­
• Voraussetzungen wie Schulabschluss, Noten und ary schooling, marks and, where applicable,
ggf. Kenntnisse und Fähigkeiten. knowledge and skills.

Für Informationen über Stellen, Berufe, Aus- und The Federal Employment Agency has set up self­
Weiterbildung hat die Bundesagentur für Arbeit service information centres and extensive databases
10 JoBstaRtER

Selbstinformationszentren und umfassende Daten­ containing information on vacancies, individual oc­


banken eingerichtet. Hier hat die Kundin oder der cupations and on initial and continuing vocational
Kunde die Möglichkeit, selbst schnell die gesuchten training. These options offer users the possibility of
Informationen zu bekommen. quickly finding on their own the information they
are looking for.
• Die JOBBÖRSE ist das Service-Portal für alle am
Arbeitsmarktgeschehen beteiligten Personen­ • The JOBBÖRSE (Job Marketplace) is a service
gruppen. In einer zentralen Datenbank werden portal for all groups that participate in the labour
sowohl bestehende Stellen-, Praktikanten- und market. Separate databases for job vacancies,
Ausbildungsplatzdatenbanken als auch externe prevocational placement vacancies and training
Jobbörsen integriert. Ziel ist es, möglichst alle place vacancies plus external “job marketplaces”
Stellen, Bewerberinnen und Bewerber unter einer have been integrated into the central JOBBÖRSE
einzigen Internetadresse zu finden. Die Mitarbei­ database with the aim of making it possible to
terinnen und Mitarbeiter der Agenturen für Ar­ find virtually all vacancies and applicants at one
beit nutzen das System zur Information, Vermitt­ single Internet address. Staff at local Employment
lung und Beratung ihrer Kunden. Darüber hinaus Agencies use the system to inform, place and
können Arbeitgeber und Arbeitnehmer selbst­ advise clients. Further, employers and employees
ständig ihre Stellen- und Bewerberprofile einstel­ can post and administrate their own job descrip­
len, verwalten und nach Stellen beziehungsweise tions and applicant profiles themselves and search
Bewerberinnen und Bewerbern suchen. Die the database for applicants and vacancies. The JOB­
JOBBÖRSE ist unter www. arbeitsagentur.de zu BÖRSE can be found at www.arbeitsagentur.de.
finden.
With the employer’s permission, training place
Bei der Agentur für Arbeit gemeldete Ausbil­ vacancies that have been reported to an Employ­
dungsstellen werden bei Einverständnis in der ment Agency are listed in the JOBBÖRSE either
JOBBÖRSE gemäß der Absprache mit der Unter­ anonymously or with the name, address, tele­
nehmerin oder dem Unternehmer entweder mit phone number and perhaps a point of contact for
Name, Anschrift, Telefonnummer und eventuell the vacancy, based on the arrangement with the
Ansprechpartner oder anonym veröffentlicht. employer.

• BIZ ist die Abkürzung für die Berufsinformations­ • Each Employment Agency also has an Occupation
zentren, die es in jeder Agentur für Arbeit gibt. Information Centre – known by its German abbre­
Ohne Voranmeldung kann sich hier jede Besu­ viation BIZ – where visitors can obtain information
cherin und jeder Besucher selbst informieren. Sie without an appointment. Visitors to a BIZ receive
erhalten Informationsmaterialien über Aus- und information material about initial and continu­
Weiterbildung und Berufsbilder, Videos und ing vocational training and occupation profiles,
Audiokassetten oder können selbst am Computer videos and audio cassettes and can even search
nach Informationen suchen. Im BIZ findet man for information on the computer. Individuals who
wichtige Informationen, wenn man vor einer be­ are facing a decision about their occupation – for
ruflichen Entscheidung steht, also z. B. mit einer example, individuals who would like to start a vo­
Ausbildung anfangen oder an einer Fortbildung cational training programme, undergo advanced
oder Umschulung teilnehmen will. vocational training or sign up for a retraining
course – can also find information here.
• KURSNET ist mit deutlich über 500.000 Angebo­
ten von ca. 15.000 Bildungsanbietern die größte • With substantially more than 500,000 listings
Datenbank im Bereich beruflicher Aus- und from some 15,000 education providers, KURSNET
Weiterbildung in Deutschland. Die in KURSNET is the largest database in the initial and continuing
enthaltenen Daten werden entweder durch die vocational training field in Germany. The informa­
Bildungsanbieter selbst online gepflegt oder tion contained in the KURSNET database is either
über die beauftragte Redaktion eingearbeitet. maintained online by the respective provider or
KURSNET findet man im Internet unter is added by a contracted service. KURSNET can be
www. kursnet.arbeitsagentur.de. found at www.kursnet.arbeitsagentur.de.
GlossaR 11

• BERUFENET ist eine umfassende Datenbank mit • BERUFENET is an extensive database with infor­
Informationen zu Beruf, Ausbildung und Qua­ mation on occupations, vocational training and
lifizierung. BERUFENET beschreibt Berufe von qualifications. BERUFENET describes recognized
A bis Z, vom Ausbildungsinhalt über Eignung, occupations from A to Z, from their training con­
Verdienst- und Beschäftigungsmöglichkeiten bis tent to aptitude, potential earnings and employ­
zu Perspektiven und Zugangsvoraussetzungen. ment opportunities all the way to outlooks and
BERUFENET findet man unter admission requirements for training. BERUFENET
www.berufenet.arbeitsagentur.de. can be found at www.berufenet.arbeitsagentur.de.

3.
Ausbildende
Training employer

Die Inhaberinnen und Inhaber eines Unterneh­ The owner of a firm decides whether his company
mens entscheiden, ob ihr Betrieb ausbildet und in will provide in-house initial vocational training,
welchen Berufen er ausbilden will und wie viele the occupations he will provide training in and
Jugendliche der Betrieb zur Ausbildung einstellt. Sie how many youths his firm will take on for in-house
schließen mit jedem Auszubildenden einen Ausbil­ initial vocational training. He signs a training con­
dungsvertrag ab und sorgen dafür, dass die Berufs­ tract with each trainee and ensures that the initial
ausbildung so durchgeführt wird, wie es das Gesetz vocational training is conducted in accordance
und die staatlichen Ausbildungsverordnungen with government regulations and legislation. The
verlangen. Vertragspartner können auch juristische contracting party can also be a legal entity such as a
Personen sein, zum Beispiel eine Gesellschaft mit limited liability company.
beschränkter Haftung (GmbH).
The party who signs the contract with the trainee
Als Ausbildende werden diejenigen bezeichnet, is called the “training employer”. The owner of the
die den Vertrag mit den Auszubildenden abschließen. firm can assign the task of training to an employee
Die Aufgabe des Ausbildens kann die Betriebsinhabe­ – a trainer – who is qualified to provide training. In
rin oder der Betriebsinhaber einer hierfür geeigneten small firms, the training employer and the trainer
Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter, einer Ausbil­ are usually the same person: the owner himself.
derin oder einem Ausbilder, übertragen. In kleinen
Betrieben ist die oder der Ausbildende und die Ausbil­ When providing training, training employers
derin oder der Ausbilder in der Regel dieselbe Person must observe a number of duties and rules. The
– die Unternehmerin oder der Unternehmer selbst. most important of these are:

Ausbildende müssen bei der Ausbildung meh­ • They must ensure that their trainees achieve
rere Pflichten und Regeln beachten. Zu den wich­ their training goals within the specified period
tigsten gehören: of initial vocational training. In other words,
they must ensure that their trainees acquire
12 JoBstaRtER

• Sie müssen dafür sorgen, dass die Auszubilden­ the vocational skills needed to pass the required
den in der vorgesehenen Ausbildungszeit das examinations.
Ausbildungsziel erreichen, das heißt die beruf­
liche Handlungsfähigkeit erwerben, damit sie • They may assign trainees only those tasks and
die vorgeschriebene Prüfung bestehen können. work that belong to the particular initial voca­
tional training programme. For example, it is not
• Sie dürfen den Auszubildenden nur Aufgaben allowed to deploy trainees as general cleaning
und Arbeiten geben, die zur Ausbildung gehö­ personnel. However, trainees must take care of
ren. Ein Beispiel: Auszubildende dürfen zwar their tools and keep their workplace clean.
nicht als allgemeine Putzhilfe im Betrieb einge­
setzt werden, sie haben aber ihre Werkzeuge zu • They must provide at no cost tools, materials and
pflegen und ihren Arbeitsplatz rein zu halten. specialized literature as well as all other equip­
ment and materials needed for the training.
• Sie müssen Werkzeuge, Werkstoffe und Fach­
literatur sowie alle weiteren Ausbildungsmittel • They must ensure that trainees are not put at
kostenlos zur Verfügung stellen. moral or physical risk.

• Sie haben dafür zu sorgen, dass die Auszubil­ • They must give trainees time off to attend class at
denden sittlich und körperlich nicht gefährdet part-time vocational school.
werden.
• They must provide their trainees record books
• Sie müssen die Auszubildenden für die Teilnah­ and assist them in keeping them up to date. They
me am Berufsschulunterricht freistellen. must initial the record books on a regular basis
and thus confirm that the individual learning
• Sie stellen den Auszubildenden Berichtshefte zur steps have been carried out.
Verfügung und unterstützen sie dabei, diese auch
regelmäßig zu führen. Sie zeichnen die Berichts­
hefte regelmäßig ab und bestätigen damit, dass
die einzelnen Lernschritte durchgeführt wurden.
GlossaR 13

4.
Ausbilderinnen und Ausbilder Trainer

Ausbilderinnen und Ausbilder sind für die zeitliche Trainers are responsible for planning training con­
und inhaltliche Planung sowie für die Durchfüh­ tent and schedules and for conducting in-company
rung einer betrieblichen Berufsausbildung verant­ vocational training programmes. Only those persons
wortlich. Nur wer persönlich und fachlich geeignet who have the requisite personal and professional
ist, darf ausbilden. Konkret bedeutet das: qualifications may provide vocational training. This
means specifically that:
• Jeder ist zunächst persönlich geeignet, sofern
ihm nicht der Mangel der Eignung nachgewiesen • Every individual is normally assumed to have the
wird. Man darf also nicht wegen bestimmter De­ requisite personal qualification unless they are
likte mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein oder shown to lack it. Consequently, it is not allowed for
schwer gegen das Berufsbildungsgesetz oder a trainer to have come into conflict with the law as
seine Folgebestimmungen verstoßen haben. a result of certain offences or to have violated the
Vocational Training Act or related provisions.
• Ausbilderinnen und Ausbilder müssen auch
fachlich geeignet sein. Sie müssen selbst die • Trainers must be professionally qualified as well.
beruflichen Qualifikationen beherrschen, die sie They must have a good command of the occu­
jungen Menschen vermitteln wollen. Die fach­ pational skills that they want to teach to young
liche Eignung wird normalerweise dann voraus­ people. It is normally assumed that a trainer who
gesetzt, wenn die Ausbilderinnen und Ausbilder has earned corresponding recognized vocational
selbst über einen entsprechenden anerkannten qualification or a degree from a university or uni­
Berufsabschluss, Fachschul- oder Hochschulab­ versity of applied sciences is professionally quali­
schluss verfügen. Die fachliche Eignung kann fied. Furthermore, an individual can be deemed
auch zuerkannt werden, wenn kein Berufsab­ to be professionally qualified even when he has no
schluss vorliegt. Dann muss in der Regel eine recognized vocational qualification. As a rule, the
einschlägige Berufserfahrung von mindestens individual in such cases has to prove he has at least
sechs Jahren nachgewiesen werden. six years of relevant occupational experience.

• Darüber hinaus müssen die Ausbilderinnen und • In addition, a trainer must understand some­
Ausbilder etwas von Planung und Durchführung thing about planning and conducting vocational
einer Ausbildung sowie von der Führung junger training and dealing with young people. This
Menschen verstehen. Dieser Bereich heißt be­ area is called educational qualification for vo­
rufspädagogische Eignung. Diese Qualifikation cational training. A trainer can earn this quali­
kann man in einem Ausbilderseminar erwerben fication at a trainer seminar and, after passing
(siehe Ausbilderseminar). an exam, receive a corresponding certificate
from the Chamber of Industry and Commerce or
Für alle, die in einem Handwerksberuf ausbilden Chamber of Skilled Crafts (see Trainer seminar).
wollen, der zur Anlage A der Handwerksordnung
gehört, gilt eine Besonderheit: Sie brauchen in der A special rule applies to all those people who
Regel einen Meisterbrief. In der Meisterprüfung ist want to provide vocational training for a skilled
14 JoBstaRtER

die Ausbildereignungsprüfung enthalten, sodass craft or trade that is listed in Annex A of the Trade
ein Meister im Handwerk ohne weitere Prüfung aus­ and Crafts Code: In general, they must have earned
bilden darf (siehe dazu Handwerk/Meisterprüfung). qualification as a master craftsman. The trainer apti­
tude exam is part of the master craftsman examina­
Große Firmen beschäftigen oft hauptberufliche tion. Consequently, a master craftsman in a skilled
Ausbilderinnen und Ausbilder, die sich nur um die craft or trade may provide vocational training with­
Ausbildung im Betrieb kümmern. Sie betreuen eine out having to sit any further examination (see Skilled
größere Gruppe von Auszubildenden. In kleineren crafts and trades/Master craftsman examination).
Unternehmen haben Mitarbeiterinnen und Mit­
arbeiter neben ihrer hauptsächlichen Tätigkeit Large companies often employ full-time train­
auch Aufgaben in der Ausbildung. Diese Mitarbei­ ers who only have to tend to the vocational train­
terinnen und Mitarbeiter werden nebenberufliche ing provided in their firm. They look after larger
Ausbilderinnen und Ausbilder genannt. Ungeach­ groups of trainees. In smaller enterprises, employ­
tet ihrer fachlichen Aufgaben sind Ausbilderinnen ees have training duties in addition to their primary
und Ausbilder immer die Bezugsperson für Auszu­ job. These employees are called part-time trainers.
bildende, das heißt, Ausbilderinnen und Ausbilder Regardless of their professional duties, trainers
sind Ansprechpartner für fachliche Fragen der Aus­ are always a reference person for trainees. In other
zubildenden und für große und kleine Probleme. words, a trainer is the point of contact for a trainee’s
Insofern sind Ausbilderinnen und Ausbilder gleich­ technical questions and for problems big and small.
sam Experten für Unterweisung und Erziehung. In this regard, trainers can be said to be experts for
teaching and upbringing.
Viele Inhalte in der Ausbildung werden von
weiteren Fachleuten im Betrieb vermittelt; diese Much of the training content is taught by other
werden dann Ausbildungsbeauftragte genannt. specialists in the particular company. These per­
Auch sie müssen die nötigen Fachkenntnisse haben sons are called deputy trainers. They too must have
und wissen, wie man einem Jugendlichen etwas the requisite knowledge and expertise and know
beibringt. Trotz der Mitverantwortung vieler an der how to teach things to young people. Even though
Ausbildung Beteiligter haben die Ausbilderinnen many people may share responsibility for provid­
und Ausbilder die Gesamtverantwortung. ing vocational training, the trainer has the overall
responsibility.
Für jede betriebliche Ausbildung gibt es eine zu­
ständige Stelle. Für die meisten Berufe sind das die There is a competent body for every in-company
Industrie- und Handelskammern und Handwerks­ vocational training programme. For most recog­
kammern. Diese Stellen achten darauf, dass nur nized occupations, this is the relevant Chamber
solche Leute ausbilden, die auch über die entspre­ of Industry and Commerce or Chamber of Skilled
chende Eignung, das heißt über die oben genann­ Crafts. These bodies see to it that only those persons
ten Qualifikationen, verfügen (siehe auch Industrie- provide instruction who are properly qualified – in
und Handelskammer sowie Handwerkskammer). other words, have earned the above-mentioned
qualifications (see also Chamber of Industry and
Commerce and Chamber of Skilled Crafts).
GlossaR 15

5.
Ausbilder-Eignungsverordnung Ordinance on Trainer Aptitude
(AEVO) (AEVO)

Zum 1. August 2009 ist nach einer Pause von sechs Following a six-year suspension of the Ordinance
Jahren die Pflicht zum Nachweis einer Ausbilder­ on Trainer Aptitude, the requirement that trainers
eignungsprüfung wieder eingeführt worden. In der pass a trainer aptitude examination was reinstated
Ausbildereignungsprüfung werden die wichtigsten on 1 August 2009. The trainer aptitude examination
Kompetenzen für die Ausbilderinnen und Ausbilder assesses the most important skills and competences
festgestellt. Die erforderlichen Kompetenzen wer­ for trainers. The required competences are outlined
den in vier Handlungsfeldern beschrieben, die sich in four areas of activity which follow the structure of
am Ablauf der Ausbildung orientieren: their training:

1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbil­ 1. Assess vocational training requirements and plan
dung planen, training,

2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung 2. Prepare training and participate in trainee re­
von Auszubildenden mitwirken, cruitment,

3. Ausbildung durchführen und 3. Conduct training and

4. Ausbildung abschließen. 4. Conclude training.

Mit der Wiedereinführung der Nachweispflicht The reinstatement of the requirement to provide
sind die Ausbilderinnen und Ausbilder verpflichtet, proof that one has passed the trainer aptitude test
eine Prüfung vor der zuständigen Stelle abzulegen. obligates trainers to sit an examination conducted by
In der Ausbildereignungsprüfung müssen aus allen a competent body. The trainer aptitude examination
Handlungsfeldern praxisbezogene Aufgaben be­ must include assignments from day-to-day practice
arbeitet werden. Neben der schriftlichen Prüfung in all areas of activity. The examination comprises a
gibt es auch eine praktische Prüfung. Die umfasst written and a practical test. The practical test consists
entweder eine Präsentation oder die praktische of either a presentation or the practical demonstra­
Durchführung einer Ausbildungssituation. Zusätz­ tion of a training situation. Further, the individual is
lich muss in jedem Fall ein Fachgespräch absolviert also examined in a technical discussion. Trainers who
werden. Die Ausbilderinnen und Ausbilder erhal­ pass the examination receive a certificate.
ten nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung ein
Zertifikat. Under the new ordinance, all those individu­
als who worked as a trainer during the years that
In der neuen Rechtsverordnung ist zudem ge­ the AEVO was suspended will remain exempt in
regelt, dass all diejenigen, die während der Ausset­ the future as well from the requirement to submit
zung der AEVO als Ausbilderin oder Ausbilder tätig a certificate confirming that they have passed an
waren, auch in Zukunft von der Verpflichtung, ein examination that was conducted pursuant to the
Prüfungszeugnis nach der AEVO vorzulegen, be­ AEVO. Two criteria apply here: The competent body
freit sind. Wichtig ist hierbei, dass die Tätigkeit als had been informed of the fact that these individuals
16 JoBstaRtER

Ausbilderin oder Ausbilder der zuständigen Stelle were working as trainers and these individuals had
bekannt und registriert war. been registered as trainers with that body.

Zur Vermittlung der wichtigsten Fähigkeiten und Trainer seminars (also known as “training for
Kompetenzen, die Ausbilderinnen und Ausbilder be­ trainers”) are offered to teach the most important
nötigen, und zur Vorbereitung auf die Prüfung wer­ skills and competences that trainers need and to
den entsprechende Ausbilderseminare (auch „Aus­ prepare them for the trainer aptitude examination.
bildung der Ausbilder“ – AdA genannt) angeboten. The content of the trainer seminars and the exami­
Die Inhalte der Ausbilderseminare und Prüfungen nations are detailed in a “framework plan” that is
werden in einem „Rahmenplan“ näher erläutert. appended to the AEVO.

6.
Ausbilderseminar
Trainer seminar

Im Ausbilderseminar lernen die Ausbilderinnen In trainer seminars, trainers learn everything they
und Ausbilder alles Nötige, um eine Ausbildung in need to know in order to conduct vocational train­
ihrem Betrieb durchzuführen. Die Inhalte der Semi­ ing in their own company. The content of trainer
nare richten sich nach den vier Handlungsfeldern, seminars is based on the four areas of activity that
die im Rahmenplan der Ausbilder-Eignungsverord­ are outlined in greater detail in the framework plan
nung (AEVO) näher beschrieben werden. set forth in the Ordinance on Trainer Aptitude.

Das Ausbilderseminar führen die Industrie- und Trainer seminars are conducted by the local
Handelskammern, die Handwerkskammern und Chamber of Industry and Commerce, Chamber
andere Träger durch. Die zeitliche Organisation des of Skilled Crafts and other bodies. The instruction
Unterrichts ist regional unterschiedlich. Die Semi­ schedule varies from region to region. A trainer
nardauer beträgt in der Regel 115 Stunden. Es gibt seminar generally encompasses 115 hours of instruc­
Ganztags-, Wochenend- und Abendkurse. tion. Seminars are offered as all-day, weekend and
evening courses.
Das Ausbilderseminar ist eine Vorbereitung auf
die Ausbildereignungsprüfung, die bei der Indus­ Trainer seminars prepare participants for the
trie- und Handelskammer oder der Handwerkskam­ trainer aptitude examination which is held at the
mer abgelegt werden muss. Die Ausbilderinnen und Chamber of Industry and Commerce or Chamber
Ausbilder erhalten nach Abschluss der Prüfung ein of Skilled Crafts. Trainers who pass the examination
Zertifikat, das einen anerkannten Weiterbildungs­ have earned a recognized continuing training quali­
abschluss darstellt. fication and are issued a corresponding certificate.
GlossaR 1

7.
Ausbildungsbegleitende
Hilfen (abH) Training assistance

Wenn Auszubildende oder Teilnehmende an einer Difficulties with learning, a lack of important spe­
Einstiegsqualifizierung Schwierigkeiten mit dem cialized knowledge or even personal problems can
Lernen haben oder ihnen wichtige Fachkenntnisse jeopardize a youth’s vocational training or intro­
fehlen, aber auch wenn sie persönliche Probleme ductory training programme. Assistance can be
haben, kann die Ausbildung gefährdet sein. Damit provided during training so that individuals in such
sie die Ausbildung oder die Einstiegsqualifizierung situations do not drop out. The local Employment
nicht vorzeitig beenden, gibt es ausbildungsbeglei­ Agency asks suitable education providers to provide
tende Hilfen (abH). Mit der Durchführung beauftra­ this assistance. Experienced experts at tasked pro­
gen die Agenturen für Arbeit geeignete Bildungs­ viders look after these individuals. Working in small
träger, bei denen sich erfahrene Fachleute um die groups or in individual training sessions, they try
Auszubildenden/zu Qualifizierenden kümmern. to solve the particular problem with the respective
In kleinen Gruppen oder in Einzeltrainings versu­ youth. This can mean re-doing or catching up on
chen sie, die Schwierigkeiten gemeinsam mit den homework or current subjects being covered during
Jugendlichen zu lösen. Das kann das Nacharbeiten training or teaching the fundamentals of arithme­
von Hausaufgaben oder aktueller Fachthemen sein tic or technical basics. These young people are also
oder Grundlagenschulung in Rechnen und techno­ given help with maintaining their record books or
logischem Basiswissen. Unterstützung bekommen when preparing for an examination.
die jungen Leute auch beim Schreiben des Berichts­
heftes oder wenn sie sich auf Prüfungen vorbereiten. In addition to this training-related assistance,
training assistance is also there to help with socio­
Neben diesen fachlichen Hilfen sind abH auch educational problems such as trouble with one’s
für sozialpädagogische Probleme da, zum Beispiel vocational school teacher, rows within one’s group
bei Ärger mit dem Berufsschullehrer, bei Streite­ or difficulties in one’s personal development.
reien in der Gruppe oder Schwierigkeiten bei der
persönlichen Entwicklung junger Menschen. The Employment Agency’s Vocational Guidance
Services and the respective part-time vocational
Die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit school can provide information on these various
und die Berufsschule informieren über solche aus­ types of training assistance. The local Employment
bildungsbegleitende Hilfen. Die Entscheidung über Agency decides whether to grant training assis­
die Teilnahme trifft die Agentur für Arbeit. Diese tance in the individual case. It also bears the costs
übernimmt die Maßnahmekosten. Ausbildungsbe­ of the particular measure. Training assistance can
gleitende Hilfen können sehr unterschiedlich orga­ be organized in a wide variety of ways. It can be pro­
nisiert sein. Sie können während der betrieblichen vided during or outside the hours when in-company
Ausbildungszeit stattfinden, aber auch außerhalb vocational training takes place.
dieser Zeit.
1 JoBstaRtER

8.
Ausbildungsbetrieb Training company

Ein Betrieb, der ausbildet, muss bestimmte Voraus­ A company that provides in-house initial vocational
setzungen erfüllen. Es geht dabei um die Eignung training must satisfy certain requirements regard­
der Ausbildungsstätte. ing the suitability of the training premises.

Das betrifft in erster Linie die Einrichtung des These requirements revolve primarily around
Unternehmens. Für jeden Beruf gibt es eine be­ the company’s equipment. Each recognized occu­
stimmte Ausstattung, die mindestens vorhanden pation has a minimum requirement for equipment
sein muss: also Räume, Maschinen, Geräte und and furnishings that must be available for training
Werkzeuge. Die Auszubildenden sollen alles, was purposes: In other words, rooms, machines, equip­
sie für ihr späteres Berufsleben brauchen, im Betrieb ment and tools. Trainees should be able to learn in
erlernen können. Wichtig ist, dass die Auszubilden­ their training company everything that they will
den mit aktuellen technischen Geräten und Hilfs­ need for their future working life. It is important
mitteln arbeiten können – es muss aber nicht die that trainees are able to work with up-to-date tech­
modernste Technik sein. So ist es nicht mehr zeitge­ nical equipment and aids. It does not however have
mäß, Bürokaufleute ohne Computer auszubilden to be state-of-the-art technology. For example: It is
– es braucht aber nicht der allerneueste PC zu sein. no longer in keeping with the times to train clerical
workers without a computer. However, it does not
Wenn in einem Betrieb einige wenige Inhalte have to be the very latest PC.
der Ausbildungsordnung nicht vermittelt werden
können, dann kann er mithilfe von überbetrieb­ When a training company is not able to teach a
lichen Bildungsträgern oder im Verbund mit few segments of the required content set forth in the
anderen Unternehmen dennoch ausbilden (siehe particular training regulations, it can nonetheless
Verbundausbildung). provide in-house vocational training – with the help
of an inter-company vocational training centre or in
Außerdem müssen in einem Betrieb Fachkräfte collaboration with other companies (see Collabora­
in ausreichender Zahl vorhanden sein, wenn in dem tive training).
Ausbildungsbetrieb der Ausbildungserfolg gesi­
chert sein soll. Further, a training company must have a suf­
ficient number of qualified personnel if the success
Ob der Betrieb für die Ausbildung geeignet ist, of the training it provides is to be ensured.
prüft die zuständige Stelle, d. h. die für den Betrieb
zuständige Kammer (in der Regel die Industrie- und The competent body – in other words, the cham­
Handelskammer oder die Handwerkskammer). ber that is responsible for the particular company
(as a rule, the local Chamber of Industry and Com­
merce or Chamber of Skilled Crafts) – determines
whether a firm is qualified to provide in-company
vocational training.
GlossaR 1

9.
Ausbildungsordnung Training regulations

In Deutschland gibt es rund 350 bundesweit staat­ Germany has some 350 occupations that require
lich anerkannte Ausbildungsberufe. Für jeden completion of formal vocational training and are
dieser Berufe gibt es eine Ausbildungsordnung, die state-recognised nationwide. Each of these occupa­
verbindlich festlegt, was in dem jeweiligen Beruf tions has its own training regulations which stipu­
gelernt werden muss. Damit haben die Ausbilde­ late in binding terms what has to be learned for the
rinnen und Ausbilder einen Überblick über alle In­ particular occupation. These regulations give train­
halte, die sie in der Ausbildung ihren Auszubilden­ ers an overview of the content they have to teach
den zu vermitteln haben. Die Ausbildungsordnung their trainees during the course of their vocational
erhalten die Unternehmerinnen und Unternehmer training. Employers can obtain training regulations
von der für ihren Betrieb zuständigen Kammer. from the responsible chamber.

Die Ausbildungsordnung soll dafür sorgen, dass Training regulations are intended to ensure that
alle Auszubildenden eine inhaltlich vergleichbare all trainees receive competent training that covers
und fachlich gute Ausbildung erhalten – egal in comparable content – regardless of where they un­
welchem Betrieb sie diese Ausbildung machen. dergo they training. Therefore, when a trainee later
Dadurch können sie sich später überall bewerben, applies for a job – regardless of where – the prospec­
und die Unternehmerinnen und Unternehmer wis­ tive employer will know exactly what the applicant
sen genau, was die Bewerberin oder der Bewerber learned during his training. Training regulations
gelernt hat. Die Verordnung gibt den staatlich aner­ provide a general structure for recognized occu­
kannten Berufen eine grobe Struktur. Jeder Auszu­ pations. During training, each trainee is supposed
bildende soll möglichst alle fachlichen Grundlagen to learn as much of the technical fundamentals of
eines Berufes erlernen und dann das jeweilige Fach­ the targeted occupation as possible, then acquire
wissen erwerben und auch schon erste Berufserfah­ relevant specialized knowledge and gather his first
rungen sammeln. occupational experience.

Inhalte der Ausbildungsordnung sind insbesondere: Training regulations contain the following in par­
ticular:
• Bezeichnung des Ausbildungsberufes,
• The correct designation of the recognized occu­
• Dauer der Ausbildung (zwei, drei oder dreiein­ pation,
halb Jahre),
• Duration of the training (two, three or three and
• Fertigkeiten und Kenntnisse – also alles, was die one-half years),
Auszubildenden mindestens lernen sollen (Aus­
bildungsberufsbild), • Skills and knowledge – in other words, everything
that a trainee should learn as a minimum (train­
ing occupation profile),
20 JoBstaRtER

• ungefähre inhaltliche und zeitliche Struktur der • General syllabus and timetable for the training
Ausbildung (Ausbildungsrahmenplan) und (general training plan) and

• grundsätzliche Anforderungen an die Prüfung. • Basic requirements that the examination must
satisfy.
Der Ausbildungsrahmenplan ist die Grundlage
für den betrieblichen Ausbildungsplan, den die Aus­ The general training plan provides the founda­
bildenden für ihre Auszubildenden erstellen müs­ tion for the in-company initial vocational training
sen und den sie gemeinsam mit dem Ausbildungs­ plan which training employers are required to draw
vertrag bei der zuständigen Stelle abgeben. up for their trainees and which they submit to the
relevant body together with the individual trainee’s
Was die Ausbildungsordnung an Lerninhalten training contract.
verlangt, ist das Minimum. Im eigenen Interesse
kann der Betrieb den Auszubildenden mehr beibrin­ The requirements that training regulations
gen, beispielsweise betriebsspezifisches Wissen oder prescribe for learning content are minimum re­
spezielle Fertigkeiten. Zusätzlich darf das ausbilden­ quirements. In their own interest, enterprises can
de Unternehmen seinen Plan während der Ausbil­ teach their trainees more – such as company-specific
dung aus betrieblichen Gründen ändern – denn nicht know-how or special skills. And because it is not al­
immer kann man für drei Jahre im Voraus planen. ways possible to plan for three years in advance, firms
that provide in-company vocational training may
change their training plan for operational reasons
in the course of a vocational training programme.

10.
Ausbildungsvertrag
Training contract

Bevor eine Ausbildung beginnt, schließen die Aus­ The training employer and the future trainee sign
bildenden und die künftigen Auszubildenden einen a contract before training begins. This in-company
Vertrag. Dieser betriebliche Ausbildungsvertrag ist vocational training contract is a fixed-term contract.
ein Zeitvertrag. Wenn die Lehre endet, endet auch The training contract ends when the training ends.
der Ausbildungsvertrag.
Training contracts contain:
Im Vertrag steht:
• The precise designation of the recognized occu­
• die genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes, pation,

• Name und Anschrift des Betriebes, der Auszubil­ • The name and address of the company and the
denden oder des Auszubildenden und der Name trainee and the name of the trainer,
der Ausbilderin bzw. des Ausbilders,
GlossaR 21

• wann die Ausbildung beginnt, • The date on which training will begin,

• wie lange die Ausbildung dauert, • The duration of the training,

• wie viele Stunden die Auszubildende oder der • The number of hours the trainee will regularly
Auszubildende regelmäßig arbeitet, work,

• wie lange die Probezeit dauert, • The duration of the probation period,

• wie viel Urlaub der Auszubildenden oder dem • The amount of holiday leave the trainee is en­
Auszubildenden zusteht und titled to, and

• die Ausbildungsvergütung, das heißt, wie viel die • The training allowance (in other words, the
Auszubildende oder der Auszubildende monat­ amount the trainee will earn per month).
lich verdient.
The amount of the training allowance must be
Die Höhe der Vergütung muss angemessen sein. reasonable. The most important guideline here is
Richtwert ist in erster Linie die für den Beruf und für the collective agreement that applies to the particu­
die Region gültige tarifliche Vereinbarung. Bei den lar occupation and region. So-called pay scale lists
Ausbildungsberatern der Kammern gibt es hierzu are available from the chambers’ training advisors.
häufig sogenannte Tariflisten. Im Übrigen können In addition, employers’ associations and trade
die Arbeitgeberverbände und Fachgewerkschaften unions can provide information about collective
Auskunft über die Tarifvereinbarungen geben. Die agreements. Training allowances must be raised at
Ausbildungsvergütung muss für jedes neue Ausbil­ the start of each new training year.
dungsjahr erhöht werden.
Besides the training contract, the training em­
Zusätzlich zum Ausbildungsvertrag müssen die ployer must draw up an in-company training plan.
Ausbildenden einen betrieblichen Ausbildungs­ This plan outlines what the trainee has to learn and
plan erstellen. Darin ist verzeichnet, was die Aus­ the period of time in which the trainee should learn
zubildenden in welchem Zeitraum lernen sollen. it. This allows the owner of the firm and the trainer
Dadurch können Betriebsinhaberinnen und Be­ to plan when they can incorporate the individual
triebsinhaber sowie Ausbilderinnen und Ausbilder learning steps into the company’s operations.
planen, welche Lernschritte sie zu welchem Zeit­
punkt in den betrieblichen Arbeitsablauf einbauen The company providing the training then for­
können. wards the training plan together with the training
contract to the competent body, usually the Cham­
Zusammen mit dem Ausbildungsvertrag gibt ber of Industry and Commerce or the Chamber of
der Betrieb den Ausbildungsplan bei der zustän­ Skilled Crafts. This body looks after the training and
digen Stelle ab, meistens bei der Industrie- und Han­ ensures that the requirements are fulfilled. It also
delskammer oder bei der Handwerkskammer. Denn conducts the examinations.
die zuständige Stelle betreut die Ausbildung und
stellt sicher, dass die Bedingungen erfüllt werden.
Außerdem führt sie die Prüfungen durch.
22 JoBstaRtER

11.
Ausbildungszeit Period of training

Die Berufsausbildung im dualen System dauert Initial vocational training programmes in the dual
zwei, drei oder dreieinhalb Jahre, meist sind es drei vocational training system last two, three or three
Jahre. Die Dauer der jeweiligen Ausbildung ist in and one-half years. Most programmes last three
der betreffenden Ausbildungsordnung festgelegt. years. The duration of the training is stipulated in the
training regulations for the particular occupation.
Die in der Ausbildungsordnung angegebene
Ausbildungsdauer kann bei Vertragsabschluss The duration set forth in the training regulations
verkürzt werden. So kann bei Schulabsolventen mit can be shortened in the training contract at the time
Fachhochschulreife oder Abitur eine Verkürzung it is signed. For example, the duration of training for
um 12 Monate erfolgen; bei mittlerer Reife oder school-leavers with qualification to enter a univer­
Fachoberschulreife kann die Ausbildung um 6 Mo­ sity of applied sciences or with university entrance
nate verkürzt werden. qualification may be shortened by 12 months.
Training may be shortened by six months when the
Wenn der Bewerber ein Berufsgrundbildungs­ trainee has earned qualification to attend a special­
jahr oder die einjährige Berufsfachschule mit Erfolg ized upper secondary school or an intermediate
besucht hat, so können die Vertragspartner verein­ secondary school leaving certificate.
baren, dass der Besuch mit einem Jahr auf die Aus­
bildung anerkannt wird. Genaue Auskunft geben When an applicant has successfully completed
die Ausbildungsberaterinnen und Ausbildungsbe­ a Basic Vocational Training Year or a one-year full­
rater der zuständigen Stelle (meist Industrie- und time vocational school, the contracting parties can
Handelskammer oder Handwerkskammer). agree to have a year’s credit for this prior training
applied to the individual’s in-company vocational
Jede Ausbildung beginnt mit einer Probezeit, die training. The training advisor at the competent body
mindestens einen Monat und höchstens vier Monate (usually the Chamber of Industry and Commerce or
lang ist. In dieser Zeit sollen die Verantwortlichen Chamber of Skilled Crafts) can provide details.
im Betrieb genau prüfen, ob die Auszubildende oder
der Auszubildende in den Betrieb passt. Und auch Each in-company vocational training pro­
die Auszubildenden sollen noch einmal gut über­ gramme starts with a probation period that lasts at
legen, ob sie sich richtig entschieden haben. Nach least one month and a maximum of four months.
der Probezeit kann der Betrieb nur aus schwerwie­ During this time, the persons responsible at the firm
genden Gründen kündigen (siehe Kündigung). are to closely examine whether the individual train­
ee is a good match for the company. And the trainee
Wenn die Auszubildenden besonders gute should also consider one more time whether he has
Leistungen im Betrieb und in der Berufsschule made the right decision. Once the probation period
zeigen, können sie von der Kammer vorzeitig zur is over, a company can terminate a training contract
Abschlussprüfung zugelassen und damit ihre Aus­ only on serious grounds (see Termination).
bildungszeit (nochmals) verkürzen. Vorweg müssen
hierzu der Betrieb und die Berufsschule eine Stel­ When a trainee performs particularly well in
lungnahme abgeben. his company and at vocational school, the chamber
GlossaR 23

Es gibt auch den umgekehrten Fall, dass ein can admit him to the final examination ahead of
Ausbildungsverhältnis verlängert wird – beispiels­ the scheduled date and thus shorten the duration
weise wenn die Auszubildende oder der Auszubil­ of his training (even further). Before a decision
dende sehr oft krank war oder wenn sie bzw. er die can be made, the trainee’s company and part-time
Abschlussprüfung nicht bestanden hat. Falls die vocational school must submit their views in this
Auszubildenden die Abschlussprüfung wiederholen connection.
müssen, können sie das bei der zuständigen Stelle
beantragen. Die Ausbildung läuft dann bis zum On the other hand, training can also be extended
nächsten Prüfungstermin weiter, längstens ist sie – when, for example, the trainee was frequently ill
ein Jahr vom Betrieb weiterzuführen. or did not pass the final examination. In the event
that a trainee must repeat the final examination, he
Es besteht auch die Möglichkeit, die Ausbildung can apply for this at the competent body. His train­
in Teilzeit durchzuführen. Die Teilzeitberufsaus­ ing then continues until the next examination date.
bildung ist vor allem für junge Mütter, Väter oder The training company is required to continue pro­
Pflegende eine besondere Chance, neben den fami­ viding training for a maximum of one year.
liären Aufgaben eine Ausbildung zu absolvieren. Die
Auszubildenden haben hierbei eine wöchentliche There is also the option of undergoing initial
Arbeitszeit von mind. 25 Stunden zu leisten, wobei vocational training on a part-time basis. Part-time
die Auszubildenden und der Betrieb sich absprechen initial vocational training represents an opportu­
müssen, zu welchen Zeiten diese Stunden geleistet nity – particularly for young mothers, fathers and
werden. Die Auszubildenden und Ausbilderinnen care-givers – to undergo vocational training and
bzw. Ausbilder müssen einen gemeinsamen Antrag still fulfil one’s family responsibilities. Trainees who
an die zuständige Stelle stellen. Die Teilzeitbe­ undergo part-time initial vocational training have
rufsausbildung führt nicht grundsätzlich zu einer to work at least 25 hours a week. The trainee and
Verlängerung der Gesamtausbildungsdauer. the training company have to agree on when these
hours are to be worked. The trainee and the trainer
have to submit a joint application to the relevant
body. Part-time initial vocational training does not
invariably lead to a longer overall duration of the
individual’s training.
24 JoBstaRtER

12.
Auszubildende Trainee

Auszubildende sind diejenigen, die einen Aus­ A trainee is a person who learns a recognized occu­
bildungsberuf erlernen; früher war es allgemein pation that requires completion of formal voca­
üblich, die Jugendlichen in der Ausbildung „Lehr­ tional training. It was common practice in the past
linge“ zu nennen, und dieser Begriff wird auch im to call youths who are in the process of undergoing
Handwerk weiter verwendet. In der Regel bewer­ training “apprentices”. This term is also still in use
ben sich Schülerinnen und Schüler im letzten Jahr in the skilled crafts and trades. As a rule, pupils
ihrer Zeit an der allgemeinbildenden Schule. Dann apply for a training place during their last year in
sind diese Bewerber überwiegend zwischen 16 und secondary school. These applicants are therefore
19 Jahre alt. Manche Jugendliche brauchen länger, generally between 16 and 19 years of age. Some
um sich zu entscheiden oder ihre Fähigkeiten für youths need longer to reach a decision or develop
die Ausbildung zu entwickeln. Daher gibt es auch the abilities required for in-company vocational
immer wieder junge Leute, die sich noch mit An­ training. For this reason, there are always a num­
fang 20 auf eine Lehrstelle bewerben. Eine Chance ber of young people in their early 20s who apply
braucht jeder Jugendliche, daher sind Zeugnisse for a training place. Every youth should be given a
und Schulnoten zwar eine wichtige Entscheidungs­ chance. So although school-leaving certificates and
grundlage, aber eine Unternehmerin oder ein Un­ marks are an important basis for making a decision,
ternehmer sollte sich von der Motivation und den employers should also personally see for themselves
Fähigkeiten einer Jugendlichen oder eines Jugend­ whether an applicant has the necessary motivation
lichen auch persönlich überzeugen. and abilities.

Von den Auszubildenden wird erwartet, dass sie Trainees are expected to play an active role in
an ihrer Ausbildung aktiv mitwirken. Dies bedeutet, their own training. This means they should strive to
sie sollen sich bemühen, alle für die Berufsausbil­ acquire all the skills and knowledge that are needed
dung erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse for their training. Trainees do not however have to
zu erwerben. Die Auszubildenden brauchen jedoch perform any tasks that do not serve the purpose of
keine Arbeiten zu erledigen, die nicht dem Ausbil­ their training or exceed their physical abilities. For
dungszweck dienen oder ihre körperlichen Kräfte example, it is permissible that trainee office clerks
übersteigen. Zum Beispiel können angehende Bü­ operate a photocopier but they shouldn’t spend the
rokaufleute auch den Kopierer bedienen, sie sollten entire day making photocopies.
aber nicht den ganzen Tag mit Kopieren verbringen.
As learners, trainees also have a number of obli­
Auch als Lernende müssen die Auszubildenden gations and rules they must observe. These include:
einige Pflichten und Regeln beachten. Dazu gehört:
• Following the instructions of the training em­
• den Anordnungen der Ausbildenden und der ployer and trainer in so far as the instructions
Ausbilderinnen bzw. Ausbilder folgen, soweit were issued in connection with the trainee’s
diese Weisungen im Rahmen der Ausbildung vocational training,
erfolgen,
GlossaR 25

• den Berufsschulunterricht ebenso wie die Lehr­ • Attending class at part-time vocational school
gänge in überbetrieblichen Ausbildungsstätten and the courses held at inter-company vocational
besuchen, training centres,

• ein Berichtsheft, in dem steht, was sie gelernt und • Maintaining a record book which contains de­
geleistet haben, führen, tails about what the individual has learned and
accomplished,
• nicht mit anderen über Betriebs- oder Geschäfts­
geheimnisse sprechen – denn die Konkurrenz • Not talking about trade or business secrets with
schläft nicht. others – because the competition never sleeps.

13.
Berichtsheft
Record book

Auszubildende müssen ein Berichtsheft schreiben. All trainees are required to keep a record book. This
Das ist ein fachlicher Nachweis über die Ausbildung book serves as documentation regarding the training
– so ist es in der Ausbildungsordnung vorgeschrie­ they receive – and is required by the training regula­
ben. Mit der Anmeldung zur Abschlussprüfung tions. Trainees who register for the final examination
geben sie das Berichtsheft bei der zuständigen Stelle must submit their record book to the relevant body. A
ab. Ein regelmäßig geführtes Berichtsheft ist Voraus­ record book that has been kept up on a regular basis is
setzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung. a prerequisite for admission to the final examination.

Die Auszubildenden schreiben in der Regel jede As a rule, trainees update their record book every
Woche auf, was sie in Betrieb und Berufsschule week, entering what they learned and did in their
gelernt und erledigt haben. Der ausbildende Betrieb company and at vocational school. The company
muss seiner Auszubildenden oder seinem Auszubil­ providing the in-house vocational training must al­
denden ermöglichen, das Berichtsheft während der low its trainees to make entries in their record books
Ausbildungszeit zu schreiben – die Ausbilderinnen during training hours. Trainers should see to it that
bzw. Ausbilder sollen darauf achten, dass der Lehr­ their trainees enter everything on a regular basis
ling regelmäßig alles notiert, und die Hefte gemein­ and go through the record book together with the
sam mit ihm durchsehen. Auszubildende und Ausbil­ individual trainee. The trainee and his trainer must
dende müssen die Berichtshefte unterzeichnen. sign the record book.

Das Berichtsheft ist eine Kontrolle für den Record books are a check for the firm provid­
ausbildenden Betrieb wie für die Auszubildenden. ing the in-house vocational training and for the
Denn beide Seiten können erkennen, ob die Aus­ individual trainees: Both sides can see whether the
zubildenden alles Wichtige gelernt haben. Damit trainee has learned everything that is important. Re­
können diese Berichte dazu beitragen, den Ablauf cord books can thus help improve the course of the
der betrieblichen Ausbildung zu verbessern. individual’s in-house vocational training.
26 JoBstaRtER

14.
Vocational education
Berufsbildung
and training

Die Berufsbildung findet statt: Vocational education and training takes place

• in Unternehmen, • in enterprises,

• im öffentlichen Dienst, das heißt in Verwaltung • in the public sector; in other words, at administra­
und Ämtern, tive authorities and in government offices,

• bei Angehörigen freier Berufe, z. B. Ärzten, • in the offices of members of the liberal profes­
Rechtsanwälten, Architekten usw., sions such as doctors, solicitors and architects,

• bei Bildungsträgern und in Schulen, z. B. Meister­ • at education providers and in schools, such as
schulen, Berufsfachschulen. master craftsman schools and full-time vocation­
al schools.
Es gibt drei wichtige Bereiche der Berufsbildung:
There are three important areas in vocational edu­
a) Die Berufsausbildung ist für junge Menschen cation and training:
der Einstieg in das Berufsleben. In rund 350 Be­
rufen kann man in Deutschland eine Abschluss­ a) Initial vocational training is the gateway to
prüfung machen und sich damit einen guten working life for young people. Young people in
Berufseinstieg sichern. Germany have a choice between some 350 recog­
nized occupations for which they can undergo
b) Die Fort- oder Weiterbildung ist eine Möglich­ training and sit a final exam, thus ensuring them­
keit, innerhalb des erlernten Berufes weiterzuler­ selves a good start to their occupational life.
nen und/oder beruflich aufzusteigen.
b) Continuing and advanced vocational training
c) Die Umschulung wird dann beansprucht, wenn are an option for acquiring more knowledge in
eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer in one’s occupation and/or advancing one’s career.
ihrem oder seinem ursprünglichen Beruf nicht
mehr arbeiten kann oder will und einen neuen c) Retraining is used when a worker is no longer
Beruf erlernt. able or no longer wants to practise his original
occupation and learns a new one.
Zu a) Ein Großteil der Jugendlichen beginnt eine
Berufsausbildung nach der Schule. Die betriebliche Area a) Most youths start a vocational training pro­
Ausbildung ist in Deutschland im „dualen System gramme after finishing their schooling. In Germany,
der Berufsausbildung“ organisiert. Duales System in-company vocational training is organized in the
bedeutet, dass die Ausbildung an zwei Orten statt­ “dual” vocational training system. Dual here means
findet: im Betrieb und in der Berufsschule. that the training takes place at two different places:
an enterprise and a part-time vocational school.
GlossaR 2

Am Ende einer solchen Berufsausbildung sollen Four objectives should be accomplished upon
vier Ziele erreicht sein: completing this type of vocational training:

• Die Auszubildenden haben eine umfassende • The trainee has acquired a comprehensive basic
Grundbildung erworben, das heißt, sie kennen education. In other words, the trainee knows all
alle Grundlagen des gewählten Berufes. the fundamentals of the chosen occupation.

• Die Auszubildenden beherrschen fachliche • The trainee has a good command of the technical
Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie brauchen, knowledge and skills that are needed in order to
um in dem Beruf zu arbeiten. practise the particular occupation.

• Die Auszubildenden sind für eine qualifizierte • The trainee is prepared to hold a qualified job.
Tätigkeit vorbereitet.
• The trainee acquired occupational experience
• Während der Ausbildung haben die Auszubil­ during his training.
denden auch schon eigene Berufserfahrung
erworben. Upon completion of his training, a trainee sits
an examination at the competent body (usually the
Am Ende der Ausbildung legen die Auszubilden­ Chamber of Industry and Commerce or Chamber of
den eine Prüfung bei der zuständigen Stelle (in der Skilled Crafts). This qualification allows him to ap­
Regel Industrie- und Handelskammer bzw. Hand­ ply for work in his occupation anywhere. He is then
werkskammer) ab. Der Abschluss ermöglicht ihnen, free to choose where he works. Based on the fact
sich überall in ihrem Beruf um Arbeit zu bewerben. that the individual has completed formal vocational
Sie können dann frei wählen, wo sie arbeiten wol­ training, an employer knows that that applicant has
len. Die Unternehmer wissen durch die abgeschlos­ learned his occupation and will normally have the
sene Ausbildung, dass die Bewerberin oder der specialized knowledge and skills needed for it.
Bewerber den Beruf gelernt hat und in der Regel die
notwendigen Fachkenntnisse mitbringt. Area b) Continuing and advanced vocational
training build on initial vocational training. This
Zu b) Fort- oder Weiterbildung baut auf der Be­ type of training refreshes and supplements existing
rufsausbildung auf. Dabei werden Fertigkeiten und skills and knowledge and adds new knowledge. For
Kenntnisse aufgefrischt und ergänzt, und es kommt example, the individual learns about new technical
neues Wissen hinzu. Zum Beispiel lernt man etwas developments such as welding, a new programming
über neue technische Entwicklungen, wie Schwei­ language or specialized areas in his occupation. Con­
ßen oder eine neue Programmiersprache, oder tinuing vocational training enables the individual to
Spezialgebiete des Berufes. Solche Fortbildungen advance in his career and perform his work better.
ermöglichen, dass man beruflich weiterkommt und Some continuing vocational training programmes
seine beruflichen Aufgaben besser lösen kann. Es offer the possibility of earning master-level quali­
gibt auch Angebote, mit denen man den Abschluss fication or qualification as an intermediate-level
als Meister oder Fachwirt erwerben kann, um beruf­ commercial clerk so that the individual can advance
lich aufzusteigen. Weiterbildungen können sowohl in his occupation. Continuing vocational training
berufsbegleitend, also neben der Arbeit, als auch programmes can be conducted on a part-time basis
ganztägig stattfinden. Umfassende Informationen in tandem with one’s work or on an all-day basis.
erhält man bei der Agentur für Arbeit oder bei der Detailed information is available at local Employ­
zuständigen Stelle. ment Agencies or the competent body.

Zu c) Eine Umschulung bereitet die Teilneh­ Area c) Retraining prepares participants for
menden auf einen Berufswechsel vor. Das kann zum changing their occupation. This can become neces­
Beispiel notwendig sein, wenn die erlernte Arbeit sary when, for example, the work one has learned is
wegen technischer Entwicklungen von Maschi­ to be performed by machines in the wake of techno­
nen übernommen wird oder wenn die Arbeitneh­ logical advances or when an individual is no longer
merinnen und Arbeitnehmer aus gesundheitlichen able to practise their occupation for health reasons.
28 JOBSTARTER

Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Retraining is usually offered as a full-time measure
Umschulungen werden meistens als Vollzeitmaß- that lasts one year or two years and often includes a
nahmen angeboten, die ein Jahr oder zwei Jahre period of practical training lasting several months.
dauern. Oft gehört ein Praktikum von mehreren
Monaten dazu. Retraining can also however be conducted on
an in-house basis at an enterprise, just like initial
Eine Umschulung kann aber auch wie eine Berufs- vocational training. Retraining is also available to
ausbildung in einem Unternehmen stattfinden. Auch adults who have no formal vocational qualification
für Erwachsene, die noch gar keinen Berufsabschluss but would like to remedy this situation. Information
haben, diesen aber nachholen wollen, kann eine regarding retraining can be obtained from one’s lo-
Umschulung zugänglich sein. Informationen zu Um- cal Employment Agency.
schulungen findet man bei der Agentur für Arbeit.
Advanced education: Lastly, individuals who
Weiterführende Bildungswege: Schließlich have successfully completed vocational training can
kann man nach einer erfolgreichen Ausbildung continue their education at a university or univer-
auch ein Studium an einer Fachhochschule oder sity of applied sciences. Information regarding ad-
einer Hochschule anschließen. Informationen über mission requirements is available from the respec-
die Zugangsbedingungen erhält man bei der betref- tive university or Employment Agency.
fenden Hochschule oder bei der Agentur für Arbeit.

15.
Berufsbildungsgesetz Vocational Training Act

Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) ist die Grundlage für The Vocational Training Act provides the founda-
die betriebliche Ausbildung. Es berechtigt Betriebe, tion for in-company vocational training. It entitles
eine Berufsausbildung selbstverantwortlich durchzu- enterprises to conduct vocational training on their
führen, das heißt, Auszubildende einzustellen und zu own responsibility. In other words: to hire and train
qualifizieren. Das Gesetz des Bundes legt die Voraus- trainees. This federal law lays down the require-
setzungen und Bedingungen für eine Ausbildung in ments and conditions for vocational training that
den Unternehmen fest. Das BBiG gilt für Firmen im is provided on an in-company basis. The Vocational
Bereich Industrie und Handel, für den öffentlichen Training Act applies to firms in trade and industry,
Dienst und für die Ausbildung in den freien Berufen the public sector, to training in the liberal profes-
sowie auch im Handwerk, sofern hier nicht die Rege- sions and in the skilled crafts and trades unless
lungen der Handwerksordnung gelten. otherwise provided for in the Trade and Crafts Code.

Für die Ausbildung im Handwerk gilt überwie- Vocational training in the skilled crafts and
gend die Handwerksordnung. Die Regelungen der trades generally falls under the Trade and Crafts
Handwerksordnung gleichen im Wesentlichen Code. The provisions of this law are very similar
den Regelungen des Berufsbildungsgesetzes. to the provisions of the Vocational Training Act.
GlossaR 2

Durch das BBiG werden alle Bereiche einer Ausbil­ All areas of vocational training that are under the
dung geregelt, die unter der Regie des Ausbildungs­ direction of a training company are regulated by
betriebes stehen. the Vocational Training Act.

Für den Berufsschulunterricht gelten die Schul­ Instruction provided at part-time vocational
gesetze der Länder. Damit Konflikte in der Ausbil­ schools is governed by the school legislation of the
dung durch unterschiedliche Gesetze vermieden respective state. In order to avoid a situation in
werden, erfolgt eine Abstimmung zwischen Bund which these different laws lead to inconsistency in
und Ländern in verschiedenen Gremien. the training provided, legislation is coordinated by
the federal and state governments in various bodies.
Die wichtigsten Regelungen des Berufsbildungs­
gesetzes betreffen: The most important provisions in the Vocational
Training Act concern:
• Inhalte des Ausbildungsvertrages,
• The content of the training contract,
• Ansprüche an die Eignung von Betrieben und
Ausbilderinnen und Ausbildern, • Requirements regarding the suitability of the
firm providing in-house vocational training and
• die Pflicht des Betriebes, eine Vergütung zu zah­ of the trainers,
len,
• The firm’s obligation to pay trainees,
• die Rechte und Pflichten der Ausbildenden sowie
der Auszubildenden, • The rights and duties of firms providing in-house
vocational training and of the persons receiving
• die Notwendigkeit einer Ausbildungsordnung training,
für die planmäßige Ausbildung,
• The necessity of having training regulations for
• die Durchführung von Prüfungen, vocational training that is provided according to
plan,
• das Anrecht des Auszubildenden auf Erhalt eines
betrieblichen Zeugnisses am Ende der Ausbil­ • The process of conducting examinations,
dung,
• The trainee’s right to a certificate from the com­
• Organisation und Kontrolle der betrieblichen pany providing his training upon completion of
Ausbildung durch die zuständige Stelle (Kam­ his training,
mer).
• The competent body’s (chamber’s) organiza­
Für jeden Ausbildungsberuf gibt es eine Ausbil­ tion and monitoring of in-company vocational
dungsordnung, die ausführlich die Inhalte der jewei­ training.
ligen Ausbildung angibt (siehe Ausbildungsordnung).
Each recognized occupation has its own set of
training regulations that detail the content of the
vocational training for that particular occupation
(see Training regulations).
30 JoBstaRtER

16.
Berufsschule Part-time vocational school

Bei einer Berufsausbildung im dualen Berufsbil­ In Germany’s dual vocational training system, part­
dungssystem sind die Berufsschulen die Partner time vocational schools are the partners to the firms
der Ausbildungsbetriebe. In der Berufsschule providing in-company training. Trainees learn the
erlernen die Auszubildenden das notwendige theoretical knowledge required for their occupa­
theoretische Wissen für den Beruf. Außerdem tion at part-time vocational school. These schools
kann die Berufsschule die betriebliche Ausbildung can also provide practical training that supple­
durch praktisches Training ergänzen. So kann einer ments in-company vocational training. For exam­
Auszubildenden oder einem Auszubildenden in ple, a trainee can be shown how machines work in a
einer Lehrwerkstatt gezeigt werden, wie Maschinen training workshop at school. In addition, part-time
funktionieren. Außerdem vermittelt die Berufsschu­ vocational schools provide general education by
le Allgemeinbildung durch Fächer wie Deutsch, teaching subjects such as German, politics, religion
Politik, Religion und Sport. Bei manchen Ausbil­ and physical education. English is also taught for
dungsberufen wird auch Englisch unterrichtet. some occupations.

Die Berufsschule ist eine öffentliche Pflichtschu­ Part-time vocational schools are regular public
le in Teilzeitform. Wer als berufsschulpflichtig gilt, schools that offer just part-time instruction. The
ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. provisions on who is required to attend part-time
So ist in Nordrhein-Westfalen berufsschulpflich­ vocational school vary from state to state. In North
tig, wer vor Vollendung des 21. Lebensjahres seine Rhine-Westphalia for example, individuals who start
Berufsausbildung aufnimmt. Er bleibt es, bis er die in-company vocational training before they turn
Ausbildung abgeschlossen hat. Auszubildende, 21 are required to attend such a school until they
die nach dem 21. Lebensjahr mit der Ausbildung complete their training. Individuals who start their
beginnen, sind berufsschulberechtigt. Der Ausbil­ training after they turn 21 are entitled to attend part­
dungsbetrieb hat seine Auszubildende oder seinen time vocational school. The company providing the
Auszubildenden bei der Berufsschule anzumelden, vocational training is required to register its trainees
für den Unterricht freizustellen und zum Besuch der at a part-time vocational school, give them time off
Berufsschule anzuhalten. for school and see to it that they attend class.

Die Organisation der Berufsschulzeit: In der Re­ Structure of instruction time at part-time voca­
gel sind die Auszubildenden durchschnittlich ein bis tional school: As a rule, trainees attend part-time
zwei Tage in der Woche in der Berufsschule. Manche vocational school an average of one or two days
Berufsschulen bieten mehrwöchigen Blockunter­ a week. Some part-time vocational schools offer
richt an, bei der die Berufsschulzeit zusammenge­ a block of instruction that lasts several weeks and
fasst ist. Während der Berufsschulzeit müssen die encompasses the entire period of schooling to be
Auszubildenden Hausaufgaben immer außerhalb completed at part-time vocational school. During
der täglichen Ausbildungs- und Schulzeit erledigen. the period of instruction at part-time vocational
school, they must do their homework outside their
Wenn genügend Auszubildende eines Berufes daily training and classroom hours.
die gleiche Berufsschule besuchen, dann werden
GlossaR 31

Fachklassen gebildet. Wenn das nicht geht, versu­ When a part-time vocational school has enough
chen die Schulen ihre Klassen aus Schülerinnen und trainees learning the same occupation it puts them
Schülern ähnlicher Ausbildungsberufe zusammen­ together into a specialized class. If this is not pos­
zusetzen. Nur im Notfall sitzen Auszubildende ganz sible, schools try to put trainees learning similar
verschiedener Berufe in einer Klasse. Oft werden in recognized occupations together in one class. Train­
solchen Fällen – zum Beispiel bei seltenen Berufen ees with entirely different occupations are placed in
– Landes- oder sogar Bundesklassen gebildet, zu de­ the same class only when there is no other choice.
nen die Auszubildenden dann extra für den Block­ In cases involving less common occupations, classes
unterricht an einen anderen Ort fahren müssen. are created at state or even national level and the
Befindet sich an einem Ort ein großes Unternehmen trainees have to travel to another city for block in­
mit zahlreichen Auszubildenden, dann kann auch struction. Classes can also be set up specifically for
speziell für diese Firma eine Berufsschulklasse ein­ large enterprises that have a large number of train­
gerichtet werden. ees at a single location.

17.
Berufsvorbereitende Prevocational
Bildungsmaßnahmen education schemes

Vielen Jugendlichen gelingt der direkte Übergang Many youths are unable to make a direct transition
von der Schule in Ausbildung nicht. Dies kann vielfäl­ from school to vocational training. The reasons for
tige Ursachen haben, zum Beispiel fehlender Schulab­ this are many. They include: The individual did not
schluss bzw. schlechte Noten, Schwierigkeiten in der earn a school leaving certificate, had poor marks,
Zusammenarbeit mit anderen Menschen, aber auch has difficulties working with other people, or a
ein nicht ausreichendes Angebot an Ausbildungsplät­ shortage of training places on offer. These youths
zen. Diese Jugendlichen benötigen eine besondere need special preparation and support for taking up
Vorbereitung und Unterstützung für die Aufnahme vocational training. With this in mind, Germany’s
einer Berufsausbildung. Dazu bieten die Agenturen Employment Agencies offer prevocational edu­
für Arbeit berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen cation schemes that are conducted by training
an, die von Bildungsträgern durchgeführt werden. providers. Participants are taught their first occupa­
Hierbei werden bereits erste berufliche Inhalte ver­ tion-related content. They additionally receive help
mittelt. Zudem erhalten die Teilnehmerinnen und with their personal development, with coping with
Teilnehmer Hilfen zur Entwicklung der Persönlich­ everyday life and with learning. Prevocational edu­
keit, bei der Bewältigung des Alltags sowie Unter­ cation schemes also offer participants the oppor­
stützung beim Lernen. Die berufsvorbereitenden tunity to earn a school leaving certificate for lower
Bildungsmaßnahmen bieten außerdem die Möglich­ secondary school.
keit, den Hauptschulabschluss nachzuholen.
In addition to these schemes, which are offered
Neben diesen Bildungsmaßnahmen der Ar­ by the public employment services, there is also
beitsverwaltung gibt es eine schulische Berufs- school-based training preparation for youths who
32 JoBstaRtER

vorbereitung für Jugendliche, die noch keinen haven’t yet landed a training place. In this case,
Ausbildungsplatz gefunden haben. Hier lernen die pupils not only learn occupation-related content
Schülerinnen und Schüler Berufsinhalte, werden but also receive help with various areas of conduct
aber auch in ihren Verhaltensweisen gefördert, wie such as reliability and punctuality which are impor­
Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, die für die Aus­ tant for successful training.
bildung wichtig sind.

18.
Beurteilungsgespräch Appraisal interview

Beurteilungsgespräche werden zwischen den Aus­ Appraisal interviews are conducted between the
bilderinnen und Ausbildern und den Auszubilden­ trainer and the trainee at the end of a learning unit
den geführt, wenn eine Lerneinheit beendet ist oder or when a training segment in the workshop area or
ein Ausbildungsabschnitt im Werkstattbereich oder in a department has been completed.
einer Abteilung abgeschlossen wurde.
In these interviews, trainees find out what they
In diesem Gespräch erfahren die Auszubilden­ do well and what they still have to learn or should
den, was sie schon gut können und was sie noch ler­ do better in the future. Motivating the trainee takes
nen müssen oder künftig besser machen sollten. Für centre stage for the trainer during the interview. A
die Ausbilderinnen und Ausbilder steht dabei die trainer can do a particularly good job of this when
Motivation der Auszubildenden im Vordergrund. he places special emphasis on the trainee’s strengths
Die Motivation zu stärken gelingt ihnen besonders and doesn’t just talk about his weaknesses.
gut, wenn sie nicht nur über die Schwächen spre­
chen, sondern vor allem auch Stärken hervorheben. Externals are also important: Appraisal inter­
views should be conducted in a quiet, undisturbed
Auch das Äußere ist wichtig: Beurteilungsge­ room where both parties preferably sit together at
spräche sollten in einem ruhigen, störungsfreien a table. The interview is further facilitated when the
Raum stattfinden, wo am besten beide Gesprächs­ trainer is well-prepared. By starting, for example,
partner an einem Tisch zusammensitzen. Eine gute with more general subjects such as questions about
Vorbereitung erleichtert den Ausbilderinnen und the trainee’s hobbies, it is much easier for the trainer
Ausbildern das Gespräch. Beginnen sie beispielswei­ to move on to the question-and-answer segment
se mit allgemeinen Themen, wie der Frage nach den with the trainee than if he were to start right off with
Hobbys, wird der Einstieg in das Frage-Antwort-Spiel questions about his training. The interview ends
den Jugendlichen wesentlich leichter fallen, als wenn with a summary of what was discussed. The apprais­
gleich Fragen zur Ausbildung gestellt werden. Am al is documented in writing and both the trainer and
Ende des Gespräches steht eine Zusammenfassung the trainee sign the appraisal form or minutes.
des Besprochenen. Die Beurteilung wird schriftlich
festgehalten, und beide Gesprächspartner unter­
schreiben den Beurteilungsbogen oder die Notiz.
GlossaR 33

19.
Duales System Dual vocational

der Berufsausbildung training system

Der Begriff „duales System“ beschreibt das Beson­ The term “dual system” describes the special ap­
dere der Berufsausbildung in Deutschland. Denn proach taken by vocational training in Germany.
dieses System besteht aus Unternehmen und Berufs­ This system consists of firms and part-time voca­
schulen, die gemeinsam junge Menschen ausbil­ tional schools which together train young people.
den. Betrieb und Berufsschule sind zwar örtlich und Although “firms” and “part-time vocational schools”
rechtlich getrennte Bildungsbereiche, aber in der are physically and legally separate areas of the edu­
Berufsausbildung arbeiten sie zusammen. cation system, they work together when providing
initial vocational training.
Allgemein werden die Aufgaben von Betrieb
und Berufsschule so bestimmt, dass der Betrieb die As a rule, tasks to be assumed by the firm and
Praxis und die Berufsschule die Theorie vermittelt. the part-time vocational school are assigned so that
Doch in der Realität vermittelt auch der Betrieb the firm teaches practical know-how and the school
Theorie zur Praxis, und in der Berufsschule wird teaches theory. In reality however, firms also teach
erweitertes Fachwissen oft durch praxisbezogene theory to go with actual occupational practice and
Übungen ergänzt. Deswegen ist es wichtig, dass part-time vocational schools often supplement ex­
beide Institutionen zum Nutzen des Jugendlichen tended technical knowledge with practice-oriented
zusammenarbeiten, um sich gegenseitig zu ergän­ exercises. It is therefore important that they work
zen, statt zu wiederholen. together for the benefit of their trainees – so that
they supplement rather than repeat one another.
Ein Beispiel für eine solche Zusammenarbeit:
In der Autowerkstatt ihres Betriebes lernen Auszu­ One example of this type of collaboration:
bildende, wie Zylinderkopfdichtungen bei Ford- A trainee learns how to replace cylinder-head gaskets
oder VW-Modellen ausgetauscht werden. In der on Ford and VW cars at his company’s repair shop.
Berufsschule lernen sie allgemeine Theorie über He learns general theory about cylinder-head gaskets
Zylinderkopfdichtungen, damit sie in der Zukunft at part-time vocational school so that he can work
auch mit anderen Fabrikaten umgehen können. on other makes of cars as well in the future. This is
Das ist wichtig, weil im Berufsalltag berufsübergrei­ important because employees are expected to work
fendes Handeln und Denken vom Arbeitnehmer and think on a cross-occupational basis in day-to-day
gefordert wird. work life.

Was Auszubildende theoretisch gelernt haben, By the same token, trainees should be able to
sollen sie wiederum praktisch anwenden können. apply the theory they have learned to practical situ­
Es reicht also nicht, die Zeichnung einer Zylinder­ ations. In other words, it is not enough to have seen
kopfdichtung gesehen zu haben, sie müssen die a drawing of a cylinder-head gasket. A trainee also
Dichtung auch praktisch montieren können. Außer­ has to be able to mount the gasket. He should be
dem sollen sie das Gelernte auf ähnliche Aufgaben able to apply what he has learned to other similar
übertragen können (Transferleistung). tasks (practical application).
34 JoBstaRtER

20.
Eignung als Ausbilderin oder Aus- Trainer aptitude and suitability
bilder und als Ausbildungsbetrieb of the training company

Die Voraussetzungen für die Eignung als ausbilden­ The nationally applicable Vocational Training Act
des Unternehmen legt das bundesweit geltende stipulates the requirements that must be met as
Berufsbildungsgesetz (BBiG) fest. proof of a company’s suitability to provide in-house
vocational training.
Es wird dabei zwischen der
In this connection, it differentiates between
• persönlichen und fachlichen Eignung der Ausbil­
denden (bzw. der Ausbilderinnen und Ausbilder) • the training employer’s (or the trainer’s) personal
und and professional qualifications and

• der Eignung der Ausbildungsstätte • the suitability of the training premises.

unterschieden. These are usually ascertained by the vocational


training advisors at the competent chambers (see
Die Feststellung der Eignung erfolgt generell Chamber of Industry and Commerce, Chamber of
durch die Ausbildungsberaterinnen und -berater Skilled Crafts and Competent body).
der zuständigen Kammern (siehe dazu Industrie-
und Handelskammer, Handwerkskammer oder Zu­ Personal and professional qualifications of the
ständige Stelle). training employer and the trainer

Persönliche und fachliche Eignung der Ausbil­ Only persons who have the necessary personal
denden und der Ausbilderinnen und Ausbilder and professional qualifications may instruct train­
ees. As a rule, the individual concerned is auto­
Nur wer persönlich und fachlich geeignet ist, darf matically assumed to have the necessary personal
ausbilden. In der Regel geht man von der persön­ qualifications. Persons who have been previously
lichen Eignung automatisch aus. Als nicht geeignet convicted for certain offences or who have been
gelten Personen, die wegen bestimmter Delikte guilty of repeated or serious contraventions of the
vorbestraft sind bzw. wiederholt oder schwer gegen Vocational Training Act are deemed not to have
Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes versto­ the necessary personal qualifications. Professional
ßen haben. Unter der fachlichen Eignung versteht qualifications are understood first and foremost as
man vor allem die berufliche, aber auch die berufs- vocational qualifications. Professional qualifica­
und arbeitspädagogische Eignung. Um beruflich als tions can however also be teaching qualifications.
„fachlich geeignet“ zu gelten, müssen insbesondere In order to be deemed “professionally qualified” in
folgende Voraussetzungen erfüllt sein: their occupation, trainers must meet the following
requirements in particular:
• abgeschlossene Berufsausbildung (duale Ausbil­
dung, Meisterschule, deutsche staatlich aner­ • The individual must have completed formal
kannte Schule, Hochschule etc.) entsprechender vocational training (dual vocational training,
oder verwandter Fachrichtung und master craftsman school, German state-approved
GlossaR 35

• angemessene praktische Erfahrung in dem Aus­ school, university or the like) in a corresponding
bildungsberuf (als Richtwert gilt mindestens das or related area of specialization, and have
Zweifache der Ausbildungszeit, also rund sechs
Jahre), • Adequate practical experience in the recognized
occupation (the recommended amount being
• in der Regel ein Prüfungszertifikat nach der at least twice the duration of the particular
Ausbilder-Eignungsverordnung (dazu Ausbilder- vocational training programme; in other words,
Eignungsverordnung) approximately six years) plus,

Auch bei fehlendem Berufsabschluss kann die • As a rule, an examination certificate that is issued
Eignung unter Umständen zuerkannt werden, wenn pursuant to the Ordinance on Trainer Aptitude.
die Berufspraxis nachgewiesen werden kann (ergän­
zende Informationen zu dem Wirtschaftsbereich des When they can bring evidence of relevant voca­
Handwerks siehe unter Handwerk/Meisterprüfung). tional experience, individuals can be recognized as
being qualified even if they have not completed for­
Besitzt die Betriebsinhaberin oder der Betriebs­ mal vocational training (see Skilled crafts and trades/
inhaber (die Ausbildenden) keine entsprechende Master craftsman examination for more information
Eignung, so kann eine zur Ausbildung geeignete on the skilled crafts and trades field).
Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter als Ausbilderin
oder Ausbilder beauftragt werden. In the event that the proprietor of the firm (the
training employer) does not have the relevant quali­
Arbeits- und berufspädagogische Kenntnisse für fications, he can task an employee who is qualified
den Umgang mit Jugendlichen müssen ebenfalls to provide instruction to be a trainer.
vorhanden sein. Diese Qualifikation bedeutet vor
allem die Fähigkeit, die Ausbildung zu planen, die Trainers must also have a good understanding of
Inhalte des Berufs pädagogisch sinnvoll zu ver­ vocational teaching theory for dealing with youths.
mitteln sowie die gesamte Ausbildung im Betrieb Qualification means most importantly the ability to
durchzuführen und zu kontrollieren. Hierzu bieten plan vocational training, teach the content of the
die Kammern und andere Träger Ausbildersemi­ occupation in a way that is pedagogically appro­
nare an, die effizient auf die Ausbildertätigkeit priate, and conduct and supervise all vocational
vorbereiten (siehe dazu Ausbilderseminar). training in one’s company. The chambers and other
responsible bodies offer trainer seminars for this.
Eignung der Ausbildungsstätte These seminars efficiently prepare individuals for
their work as trainers (see Trainer seminar).
Eine qualifizierte, den Bestimmungen des Berufs­
bildungsgesetzes entsprechende Berufsausbildung Suitability of training premises
erfordert eine geeignete Ausbildungsstätte. Fertig­
keiten und Kenntnisse, die zum jeweiligen Ausbil­ Suitable training premises are necessary in
dungsberuf gehören, müssen während der betrieb­ order to be able to provide qualified in-company
lichen Praxis vermittelt werden können. Das ist der vocational training that complies with the provi­
Fall, wenn das Unternehmen über die erforderliche sions of the Vocational Training Act. It must be
Ausstattung verfügt, dies sind beispielsweise Geräte possible to teach skills and knowledge that belong
und Maschinen oder ein dem Beruf entsprechendes to the particular recognized occupation during the
Warensortiment. practical in-company phase. This is the case when
the company has the requisite equipment – for ex­
Die Auszubildenden müssen einen eigenen ample, equipment and machines or an assortment
Arbeitsplatz bekommen, und die Zahl der Auszubil­ of goods corresponding to the occupation.
denden muss in einem angemessenen Verhältnis
zur Zahl der beschäftigten Fachkräfte stehen. Was Each trainee must have a workplace of his own
„angemessen“ ist, kann in jedem Einzelfall durch die and the number of trainees must be reasonably
zuständige Stelle (siehe dazu Zuständige Stelle) im proportionate to the number of skilled workers em­
Rahmen der Eignungsfeststellung festgelegt werden. ployed by the company. The competent body (see
36 JoBstaRtER

Falls nicht alle Berufsinhalte in einem Betrieb Competent body) can define what is “reasonable”
angeboten werden können, besteht die Möglich­ when it ascertains the suitability of the training
keit, diese auch außerhalb der Ausbildungsstätte premises.
vermitteln zu lassen. Dies kann beispielsweise in
Kooperation mit anderen Unternehmen, im soge­ In the event that the company providing the
nannten Ausbildungsverbund, oder in Form einer training is unable to offer all the content that the
überbetrieblichen Ausbildung erfolgen (siehe dazu occupation entails, it is possible to have this content
Verbundausbildung). taught outside the training premises. For example,
this can be done in cooperation with other compa­
nies, in so-called collaborative training ventures or
in the form of inter-company vocational training
(see Collaborative training).

21.
Einstellungsverfahren Selection process

Bevor Betriebsinhaberinnen und Betriebsinhaber Before a company owner or, to be more precise, the
bzw. Ausbildende sich auf die Suche nach geeig­ training employer can start looking for suitable
neten Auszubildenden begeben, sollten sie sich Ge­ trainees, he should think about the prerequisites
danken darüber machen, welche Voraussetzungen potential trainees should fulfil:
die Jugendliche oder der Jugendliche bereits
erfüllen sollte: • What level of schooling should applicants have
completed?
• Welchen Schulabschluss soll die Bewerberin oder
der Bewerber haben? • In which subjects should they have earned good
marks?
• In welchen Fächern sollen sie gute Noten haben?
• What personal traits – technical skills or the abil­
• Welche persönlichen Eigenschaften sind für die ity to communicate, for example – are important
Arbeit im Betrieb wichtig, zum Beispiel handwerk­ for working at the company?
liches Geschick oder kommunikative Fähigkeiten?
Companies can search for trainees through the
Die Suche nach Auszubildenden kann über die Employment Agency or an advertisement. In any
Agentur für Arbeit oder durch eine Anzeige erfolgen. event, the employer should clearly state the require­
In jedem Fall sollte die Unternehmerin oder der Un­ ments training place applicants must satisfy.
ternehmer klar formulieren, welche Anforderungen
er an die Bewerber für die Ausbildung stellt. The application will provide the training com­
pany important initial information. An application
GlossaR 3

Erste wichtige Informationen können die Aus­ consists of a covering letter, the applicant’s curricu­
bildenden den Bewerbungsunterlagen entnehmen. lum vitae, school report and possibly other certifi­
Diese bestehen aus dem Anschreiben, dem Lebens­ cates. When a large number of people have applied
lauf und dem Schulzeugnis sowie möglicherweise for a training place, the company can narrow down
weiteren Zeugnissen und Bescheinigungen der its choice on the basis of the written applications it
Bewerberin bzw. des Bewerbers. Wenn sich viele receives. It then conducts interviews. Some firms
Bewerberinnen oder Bewerber melden, kann man also conduct tests before the interview to check for
durch die schriftlichen Unterlagen eine Vorauswahl certain skills.
treffen. Dann folgt das Bewerbungsgespräch – man­
che Firmen machen vor diesem Gespräch auch As a rule, the training employer and trainer
Einstellungstests, um bestimmte Fähigkeiten der are present at the interview. In larger firms, these
Bewerberin oder des Bewerbers zu prüfen. persons are the head of personnel and the head of
training. Preparations also have to be made for this
Beim Bewerbungsgespräch sind meistens die interview. The employer should think up questions
oder der Ausbildende und die Ausbilderin bzw. der that will induce youths to tell something about
Ausbilder anwesend, in größeren Firmen sind es themselves.
die Personalleiterin oder der Personalleiter und die
Ausbildungsleiterin oder der Ausbildungsleiter. Eine Possible questions include:
Vorbereitung ist auch für dieses Gespräch nötig. Der
Arbeitgeber sollte sich Fragen überlegen, die den Ju­ • Why do you think that this is the right occupation
gendlichen dazu bringen, etwas von sich zu berichten. for you?

Die Fragen könnten wie folgt lauten: • What made you apply to our company?

• Warum glauben Sie, dass dies der richtige Beruf • What do you think your occupational future will
für Sie ist? look like five years from now?

• Wie sind Sie darauf gekommen, sich bei unserem Applicants should also be given the opportunity
Unternehmen zu bewerben? to ask questions. Evaluating the interview with co­
workers makes it possible to form an opinion about
• Wie stellen Sie sich Ihre berufliche Zukunft in
the respective applicant and reach a joint decision.
fünf Jahren vor?

Auch die Bewerber sollten die Möglichkeit be­


kommen, Fragen zu stellen. Eine Auswertung des
Gesprächs mit den Kollegen ermöglicht es, sich eine
Meinung über die Jugendlichen zu bilden und ge­
meinsam eine Entscheidung zu treffen.
3 JoBstaRtER

22.
Handlungskompetenz Competence

Unter Handlungskompetenz versteht man die Fähig­ Competence is understood as the ability to act and
keit, selbstständig zu handeln und Entscheidungen make decisions on one’s own. Trainees learn this
zu treffen. Das lernen die Auszubildenden in der Aus­ during their training when they take on new tasks
bildung, wenn sie neue Aufgaben übernehmen und and solve them in a responsible way. Competence
verantwortungsbewusst lösen. Diese Handlungskom­ also applies to working in a team.
petenz bezieht sich auch auf das Arbeiten im Team.
One also speaks of occupational competence.
Bei Handlungskompetenz spricht man auch Following their training, trainees should possess oc­
von beruflicher Handlungsfähigkeit. Die Auszubil­ cupational competence – which includes technical/
denden sollen nach ihrer Ausbildung diese Hand­ subject-specific competence, methodological compe­
lungskompetenz besitzen, zu der Fachkompetenz, tence and social competence. Trainers in the training
Methodenkompetenz und Sozialkompetenz gehö­ company and teachers at part-time vocational school
ren. Diese Kompetenzen haben Ausbilderinnen und must teach and foster these types of competence:
Ausbilder im Betrieb sowie Lehrerinnen und Lehrer
in der Berufsschule zu vermitteln und zu fördern: • Technical competence: Trainees learn how to
solve technical or subject-specific tasks and
• Fachkompetenz: Die Auszubildenden lernen, understand how processes are connected with
Fachaufgaben zu lösen und Zusammenhänge one another. In other words, it is not enough to
der Abläufe zu verstehen. Das heißt, es genügt memorize technical information. Trainees must,
nicht, Fachwissen auswendig zu lernen, sondern first and foremost, be able to understand theory
sie müssen in der Ausbildung vor allem die Theo­ and apply it during their training.
rie verstehen und anwenden können.
• Methodological competence: Trainees learn
• Methodenkompetenz: Die Auszubildenden within the framework provided by the company
lernen, im Rahmen der Betriebsstruktur und der structure and existing work processes to plan,
vorgegebenen Arbeitsprozesse selbstständig zu conduct and monitor activities on his own.
planen, durchzuführen und zu kontrollieren.
• Social competence: Trainees learn how to
• Sozialkompetenz: Die Auszubildenden lernen, conduct themselves properly with co-workers,
mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden ange­ superiors and customers.
messen umzugehen.
GlossaR 3

23.
Handwerk/ Skilled crafts and trades/
Meisterprüfung Master craftsman examination

Wer in einem handwerklichen Beruf ausbilden Firms that want to provide in-company vocational
möchte, muss beachten, dass die Handwerksord­ training for an occupation in the skilled crafts or
nung als gesetzliche Grundlage für Handwerks­ trades must bear in mind that the Trade and Crafts
betriebe Sonderregelungen für den Zugang zur Code – the legal foundation for craft enterprises
Selbstständigkeit und für die Ausbildungsberechti­ – contains special provisions that regulate self­
gung enthält. Diese Sonderregelungen betreffen in employment and the authorization to provide
erster Linie die in der Anlage A zur Handwerksord­ in-company vocational training. These special provi­
nung aufgeführten 41 Berufe (zulassungspflichtige sions primarily concern the 41 occupations (skilled
Handwerke). crafts and trades that are subject to licensing) listed
in Annex A of the Trade and Crafts Code.
Für die selbstständige Betriebsführung in diesen
Berufen ist ein Meisterbrief oder eine gleichwertige Self-employment in these occupations requires a
Qualifikation erforderlich. In diesen Branchen des master craftsman’s certificate or equivalent qualifica­
Handwerks dürfen in der Regel nur Meisterinnen tion in the particular occupation. As a rule, only per­
oder Meister ausbilden, da die Ausbildung zur Mei­ sons who hold a master craftsman’s certificate may
sterin oder zum Meister auch die Vorbereitung auf provide vocational training in these branches of the
die Tätigkeit als Ausbilderin oder Ausbilder umfasst. skilled crafts and trades because the training leading
up to the master craftsman’s examination also pre­
In bestimmten Fällen ist die Ausbildung auch pares the individual for providing vocational training.
ohne einen Meisterbrief möglich: Unternehmer­
innen oder Unternehmer dürfen beispielsweise eine In certain cases it is possible for individuals to
persönlich und fachlich geeignete Ausbilderin oder provide vocational training although they do not
einen persönlich und fachlich geeigneten Ausbilder hold a master craftsman’s certificate: Employers
bestellen (siehe dazu Eignung als Ausbilder und als may, for example, appoint trainers who have the
Ausbildungsbetrieb). Wer die Voraussetzungen zur necessary personal and professional qualifications
Eintragung in die Handwerksrolle aufgrund einer (see in this connection Trainer aptitude and suitabil­
vergleichbaren anderen Qualifikation erfüllt oder ity of the training company). Individuals who fulfil
über eine Ausübungsberechtigung bzw. Ausnah­ the requirements for registration in the Register of
mebewilligung verfügt, kann ausbilden, wenn die Qualified Craftspeople because they have earned a
Ausbildereignungsprüfung nachgewiesen wird. comparable type of qualification or who have been
granted authorization to practice a particular oc­
Neben den 41 zulassungspflichtigen Handwer­ cupation or granted a special permit may provide
ken gibt es 53 zulassungsfreie Handwerksberufe, vocational training when they can prove they have
die in der Anlage B1 zur Handwerksordnung auf­ passed the trainer aptitude examination.
gelistet sind. In diesen Handwerksberufen kann
eine Meisterprüfung freiwillig abgelegt werden, In addition to the 41 skilled crafts and trades that
sie ist aber seit Änderung der Handwerksordnung are subject to licensing, there are also 53 occupations
im Jahr 2003 nicht mehr verpflichtend. In zulas­ in the skilled crafts and trades that are not subject to
sungsfreien Handwerksbetrieben kann unter den licensing. These 53 occupations are listed in Annex
40 JoBstaRtER

gleichen Voraussetzungen wie in sonstigen Gewer­ B1 of the Trade and Crafts Code. The master crafts­
bebetrieben ausgebildet werden. Die Handwerks­ man’s examination is voluntary in these trades. It has
kammern beraten dabei über die genauen Kriterien not been mandatory for these 53 occupations since
für die fachliche Eignung als Ausbilderin oder Aus­ the Trade and Crafts Code was amended in 2003.
bilder (siehe dazu auch Eignung als Ausbilderin oder Firms based on skilled crafts and trades that are not
Ausbilder und als Ausbildungsbetrieb). subject to licensing may provide in-company voca­
tional training when they fulfil the same require­
Für die 57 in der Anlage B2 der Handwerksord­ ments that apply to other business establishments.
nung aufgeführten „handwerksähnlichen Gewer­ The relevant Chamber of Skilled Crafts can provide
be“ bestehen nur wenige staatlich anerkannte details on the criteria for the professional qualifica­
Ausbildungsgänge. So zum Beispiel die Ausbildung tions for trainers (see also in this connection Trainer
zum Änderungsschneider/zur Änderungsschnei­ aptitude and suitability of the training company).
derin, zum Bodenleger/zur Bodenlegerin und zum
Speiseeishersteller/zur Speiseeisherstellerin. Dies There are only a few state-recognized training pro­
sind Berufe, in denen für die selbstständige Be­ grammes for the 57 “craft-like trades” that are listed in
rufsausübung keine Meisterprüfung erforderlich Annex B2 of the Trade and Crafts Code. Examples in­
ist und in der Regel auch keine Meisterprüfungen clude the training programmes for the occupations al­
bestehen. Die Ausbildungsberechtigung besteht ge­ teration tailor, floor layer and ice cream maker. These
nau wie bei den zulassungsfreien Handwerken im are occupations in which a master craftsman’s certifi­
Grundsatz dann, wenn eine fachliche Qualifikation cate is not required for self-employment and for which
auf Gesellenniveau vorliegt. Auch für diese Betriebe there is usually no master craftsman’s examination.
ist es sinnvoll, sich von den Ausbildungsberatern As in the case of trades that are not subject to licens­
der Handwerkskammer beraten zu lassen. ing, authorization to provide in-company vocational
training for a craft-like trade exists in principle when
Die Meisterprüfung ist die wichtigste Form der the individual has earned professional qualification at
beruflichen Weiterbildung im Handwerk, die in journeyman level in that trade. For these companies as
allen Berufen der Anlage A und B1 erworben wer­ well, it is a good idea to seek advice from the training
den kann. Zur Meisterprüfung ist zuzulassen, wer advisors at the relevant Chamber of Skilled Crafts.
eine Gesellenprüfung in dem entsprechenden oder
einem verwandten Handwerk bestanden hat. Auch The master craftsman’s examination is the most
diejenigen, die einen Abschluss in einem aner­ important type of continuing vocational training
kannten Ausbildungsberuf besitzen und über eine qualification in the skilled crafts and trades that can
entsprechende mehrjährige Berufstätigkeit (nicht be earned in all occupations listed in Annex A and
mehr als drei Jahre) verfügen, werden zur Meister­ Annex B1 of the Trade and Crafts Code. Individuals
prüfung zugelassen. Auf Antrag können die Hand­ who have passed the journeyman’s examination in
werkskammern ausländische Bildungsabschlüsse the particular trade or a related trade can be admit­
bzw. Berufstätigkeit im Ausland oder anderweitige ted to the master craftsman’s examination. Further,
Berufsabschlüsse (bspw. einen Fachhochschul­ those individuals who have earned formal vocational
abschluss) bei der Zulassung zur Meisterprüfung qualification in a recognized training occupation and
berücksichtigen. Dies wird in jedem konkreten Fall have several years’ occupational experience can also
individuell und unter der Betrachtung der Gesamt­ be admitted to the master craftsman’s examination.
situation entschieden. Upon application, the respective Chamber of Skilled
Crafts can take into account education certificates
Das Ausbilderseminar, in dem wichtige Infor­ earned abroad, employment abroad or other types of
mationen für die Durchführung der Ausbildung vocational qualification (such as a degree from a uni­
vermittelt werden, ist im Lehrgang der Meisterschu­ versity of applied sciences) when deciding whether
le enthalten. Die Meisterschule ist entweder eine be­ an individual is to be admitted to the master crafts­
rufsbegleitende Abendschule oder eine Tagesschu­ man’s examination. This is decided on a case-by-case
le in Vollzeit. Die Teilnahme an der Meisterschule basis and in consideration of the overall situation.
kostet Gebühren. Damit die angehenden Meister
diese Schulungen finanzieren können, haben sie die The trainer seminar – which teaches important in­
Möglichkeit, Meister-BAföG zu beantragen. formation about conducting vocational training – is
GlossaR 41

Informationen zum Ausbilden im Handwerk part of the instruction provided at master craftsman
und zur Meisterprüfung kann man bei jeder Hand­ school. Master craftsman schools are either night
werkskammer erhalten. school that the individual attends while continuing
to work during the day or full-time, day-time school.
Tuition is charged for attending a master craftsman
school. Prospective master craftsmen may apply for
upgrading training assistance to help them finance
this training.

Information about providing vocational train­


ing for the skilled crafts and trades and about the
master craftsman’s examination is available at every
Chamber of Skilled Crafts.

24.
Handwerkskammer (HWK) Chamber of Skilled Crafts

In Handwerkskammern sind Handwerksbetriebe The crafts enterprises in an individual region are or­
einer Region organisiert. Bundesweit gibt es ganized in Chambers of Skilled Crafts. Germany has
55 Handwerkskammern. Die Handwerkskammern 55 Chambers of Skilled Crafts. These bodies are public
sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Sie corporations. They maintain a Register of Qualified
führen die Handwerksrolle, in der sämtliche Mit­ Craftspeople in which all member enterprises are
gliedsbetriebe erfasst werden. Sie repräsentieren registered. These chambers are self-regulatory enti­
als Selbstverwaltungseinrichtungen der Wirtschaft ties in trade and industry and, in this capacity, they
Interessen des Handwerks gegenüber Politik und represent the interests of the skilled crafts and trades
Verwaltung. Ihren bundesweit 966.600 Mitgliedern vis-à-vis the political sector and government offices.
bieten die HWKs ein breites Spektrum von Dienst­ The Chambers of Skilled Crafts offer their 966,600
leistungen an, das von technischer, betriebswirt­ members throughout Germany a broad range of ser­
schaftlicher und rechtlicher Beratung bis hin zur vices which range from technical, commercial and le­
Beratung in der beruflichen Bildung reicht. Den gal advice all the way to advisory services in the area
Handwerkskammern obliegt zudem die Rechts­ of vocational education and training. The Chambers
aufsicht über die Handwerksinnungen, die einen of Skilled Crafts are also responsible for supervising
freiwilligen regionalen Zusammenschluss der the craft guilds, which are voluntary regional as­
Betriebe darstellen. Die Handwerksinnungen eines sociations of craft enterprises. The craft guilds in the
Stadt- oder Landkreises sind in den Kreishandwer­ respective urban or rural districts are joined together
kerschaften zusammengeschlossen. in district craftsmen’s guilds.

Die Handwerkskammern sind auf Bundesebene At national level, the Chambers of Skilled
Mitglieder des Zentralverbandes des Deutschen Crafts are members of the German Confederation
42 JoBstaRtER

Handwerks mit Sitz in Berlin, dem neben den regio­ of Skilled Crafts which has its offices in Berlin. In
nalen Handwerkskammern noch 42 Zentralverbän­ addition to these regional chambers, the Confeder­
de des Handwerks sowie wirtschaftliche und sons­ ation’s members include 42 national associations
tige Einrichtungen des Handwerks in Deutschland in the skilled crafts and trades and other crafts and
angehören. trades institutions in Germany.

Eine sogenannte hoheitliche, das heißt vom One of the “tasks of public authority” – in other
Staat übertragene Aufgabe ist das Fördern, Regeln words, tasks assigned by the state – of the Chambers
und Überwachen der Berufsbildung. Die Hand­ of Skilled Crafts is to foster, regulate and supervise
werkskammern betreuen rund 122 Ausbildungs­ vocational training. Germany’s Chambers of Skilled
berufe. Unternehmerinnen und Unternehmer, die Crafts oversee some 122 occupations that require
ausbilden wollen, wenden sich an die Ausbildungs­ completion of formal vocational training. Employ­
beraterinnen und Ausbildungsberater der HWKs. ers who want to provide in-company vocational
Diese kommen in den Betrieb und helfen bei allen training contact the training advisors at the relevant
Fragen zur Berufsausbildung (siehe dazu Zuständige Chamber of Skilled Crafts. These training advisors
Stelle). Auch die Innungen kümmern sich im Hand­ come to the individual companies and help them
werk um die Förderung der Berufsausbildung. with all matters involving initial vocational training
(see Competent body). Guilds also work in the skilled
crafts and trades to foster vocational training.

25.
Industrie- und Handelskammer Chamber of Industry
(IHK) and Commerce

Die Industrie- und Handelskammern vertreten Chambers of Industry and Commerce represent at
regional die Interessen ihrer zugehörigen Unter­ regional level the interests of their member enter­
nehmen gegenüber den Kommunen, Ländern und prises vis-à-vis municipalities, states and regional
regionalen staatlichen Stellen. Sie fungieren als government offices. They operate as public corpora­
Körperschaften des öffentlichen Rechts. 3,6 Milli­ tions. Some 3.6 million commercial enterprises are
onen gewerbliche Unternehmen sind gesetzliche statutory members of a Chamber of Industry and
Mitglieder der Industrie- und Handelskammern Commerce.
(IHK).
Germany’s Chambers of Industry and Com­
Die IHKs sind regional strukturiert; bundesweit merce are regionally organized. There are a total of
gibt es 80 Kammern. Die Spitzenorganisation der 80 chambers nationwide. The Berlin-based Associa­
IHKs ist der Deutsche Industrie- und Handelskam­ tion of German Chambers of Industry and Com­
mertag (DIHK) mit Sitz in Berlin. merce is the umbrella organization of the Chambers
of Industry and Commerce.
GlossaR 43

Die Unternehmen profitieren von den Bera­ Enterprises benefit from the guidance and
tungs- und Informationsangeboten der IHK in vielen information services that the Chambers of Indus­
Bereichen, beispielsweise zur Existenzgründung, try and Commerce offer in many areas such as on
zu Fragen des Außenhandels und des Steuerrechts. starting a new business or on questions involving
Zusätzlich kann man eine Vielzahl an Veröffent­ foreign trade or tax law. A multitude of publications
lichungen und Informationsmaterialien bestellen. and information materials can be ordered from the
chambers as well.
Eine sogenannte hoheitliche, das heißt vom
Staat übertragene Aufgabe ist das Fördern, Regeln One so-called sovereign task – in other words, a
und Überwachen der Berufsbildung. Die Industrie- task that has been assigned by the state – is to support,
und Handelskammern betreuen rund 270 Aus­ regulate and oversee vocational education and train­
bildungsberufe. Unternehmerinnen und Unter­ ing. Germany’s Chambers of Industry and Commerce
nehmer, die ausbilden wollen, wenden sich an die oversee some 270 occupations that require completion
Ausbildungsberaterinnen und Ausbildungsberater of formal vocational training (“training occupation”).
der IHKs, und diese kommen in den Betrieb und
helfen bei allen Fragen zur Berufsausbildung (siehe Employers who want to provide in-house voca­
dazu Zuständige Stelle). tional training contact the training advisors at their
local Chamber of Industry and Commerce. These
advisors come to the individual enterprise and help
in all matters regarding vocational training (see
Competent body).

26.
Jugendliche
Youths

Jugendliche unter 18 Jahren dürfen betrieblich Youths under the age of 18 may undergo in-house
nur in nach dem Berufsbildungsgesetz bzw. der vocational training only for training occupations
Handwerksordnung staatlich anerkannten Aus­ that are state-recognized under the Vocational
bildungsberufen ausgebildet werden. Der Betrieb Training Act or the Trade and Crafts Code. When
muss bei der Ausbildung das Jugendarbeitsschutz­ providing vocational training, enterprises must
gesetz beachten. Dort sind zum Beispiel maximale comply with the Act on the Protection of Young
Arbeitszeiten sowie Arbeitsbeginn und -ende und People at Work. This law prescribes, for example,
besondere Schutzvorschriften für Minderjährige the maximum number of working hours and the
vorgeschrieben. time that work may start and end. It also contains
special provisions for the protection of minors.
In der Ausbildung brauchen junge Menschen
neben der Wissensvermittlung auch zusätzliche Besides being taught knowledge, young people
Betreuung. Die Ausbilderinnen und Ausbilder för­ who are undergoing vocational training need flank­
dern neben den fachlichen Fortschritten auch die ing support. Trainers foster not only their trainees’
44 JoBstaRtER

persönliche Entwicklung. Sie haben gegenüber den vocational progress but also their personal develop­
Jugendlichen auch eine Erziehungsaufgabe. ment. They additionally have a responsibility to
nurture and educate their trainees.
Im Zusammenhang mit Jugendlichen wird oft
von „besonderen Personengruppen“ gesprochen. The term “special groups of persons” is often
Damit meint man junge Leute, die besondere Un­ used when speaking of young people. This term re­
terstützung und Förderung brauchen – das können fers to young people who need special support and
junge Menschen mit Lernproblemen oder behinder­ assistance. Special groups can be young people with
te Jugendliche sein. Diese Jugendlichen werden mit learning problems or youths with a disability. These
ausbildungsbegleitenden Hilfen zusätzlich unter­ individuals are afforded additional assistance: They
stützt oder in überbetrieblichen Ausbildungsstätten either participate in measures that are conducted
qualifiziert. Dabei ist die erzieherische Aufgabe der parallel to the individual’s vocational training or
Ausbilderin oder des Ausbilders besonders wichtig. undergo training at an inter-company vocational
Denn für diese jungen Menschen ist es entschei­ training centre. The trainer’s task of guiding these
dend, in den Betrieb integriert zu werden. Wenn sie individuals is particularly important in this connec­
beispielsweise wie Außenseiter behandelt werden, tion: It is vital for these young people to be inte­
so sind ihre Probleme nur noch größer. grated into the enterprise providing their training
because when they are treated like outsiders, for
Weitere Sonderregelungen gibt es für Betriebe, instance, their problems only become larger.
die geistig oder körperlich behinderte Jugendliche
ausbilden. Auskunft darüber geben die Agenturen Further special provisions exist for enterprises
für Arbeit sowie Industrie- und Handelskammern that provide vocational training for mentally or
und Handwerkskammern. Oft gibt es staatliche physically disabled youths. Employment Agen­
Programme, die mit finanziellen Mitteln denjeni­ cies, Chambers of Industry and Commerce and
gen Betrieben helfen, die bereit sind, behinderte Chambers of Skilled Crafts can provide information
Jugendliche aufzunehmen; Auskünfte erteilt die on this. Government programmes often provide
örtliche Agentur für Arbeit. financing to enterprises that are willing to take on
disabled youths. Information on this is available at
Wenn in einem Betrieb mindestens fünf Arbeit­ your local Employment Agency.
nehmer unter 18 Jahren oder Auszubildende unter
25 Jahren beschäftigt sind und in der Firma ein When a company has at least five employees un-
Betriebsrat existiert, dann dürfen auch die jungen der the age of 18 or has trainees under the age of 25
Leute eine Jugend- und Auszubildendenvertretung and a works council, these young people may form
(JAV) bilden. In dieser JAV können sie ihre Interes­ a youth and trainee delegation and represent their
sen im Unternehmen vertreten. interests in the enterprise through this delegation.
GlossaR 45

27.
Kosten und Nutzen Costs and benefits
der betrieblichen Ausbildung of in-house vocational training

Die duale Ausbildung stellt ein kostengünstiges Instru­ Dual vocational training is a cost-effective instru­
ment der Nachwuchssicherung dar. Dabei gilt grund­ ment for ensuring a reservoir of young skilled labour.
sätzlich: Je näher an der Praxis und je handlungsori­ The fundamental rule here is: The more practical and
entierter die Ausbildung, desto größer ist der direkte task-oriented the training is, the greater the direct
Nutzen für den Betrieb und für die Auszubildenden. benefits will be to the enterprise and the trainee.

Bereits eine Gegenüberstellung von Kosten und Just a simple comparison of costs and benefits
Nutzen zeigt, dass die Ausbildung eine lohnende In­ shows that vocational training is a worthwhile invest­
vestition in die Zukunft ist: So lagen die Bruttokosten ment in the future: According to a representative
für einen Ausbildungsplatz laut einer repräsenta­ study conducted by the Federal Institute for Voca­
tiven Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung tional Education and Training in 2007, the gross costs
im Jahr 2007 durchschnittlich bei 16.149 Euro pro for a training place averaged € 16,149 per year in Ger­
Jahr in Westdeutschland (12.133 Euro in Ostdeutsch­ many’s western states (€ 12,133 in the eastern states).
land). Darin sind alle Kosten enthalten, beispiels­ This figure contains all costs, such as the training
weise Ausbildungsvergütung, gesetzliche, tarifliche allowance, statutory and collectively-agreed social
und freiwillige Sozialleistungen, Kosten für die Aus­ benefits, voluntary benefits, the costs for the trainer
bilderin oder den Ausbilder, für den Arbeitsplatz so­ and the training place, and examination fees. At €
wie Prüfungsgebühren. Den größten Anteil machen 10,001 (€ 7,620 in the eastern states), personnel costs
dabei mit 10.001 Euro (7.620 Euro in Ostdeutschland) for the trainee – which are paid in the form of the
die Personalkosten für die Auszubildenden aus, die training allowance – account for the largest portion
in Form einer Ausbildungsvergütung bezahlt wer­ of the gross costs. The level of the training allowance
den. Die Ausbildungsvergütung unterscheidet sich varies from occupation to occupation and is frequent­
von Beruf zu Beruf und ist häufig tariflich festgelegt. ly set by collective wage agreements. Calculating all
Im Durchschnitt aller Berufe lag die monatliche Ver­ training occupations together, the average monthly
gütung im Jahr 2008 bei 657 Euro in den alten und training allowance in 2008 was € 657 in Germany’s
bei 567 Euro in den neuen Ländern. western states and € 567 in the eastern states.

Die Nettokosten der Ausbildung fallen mit 3.880 At € 3,880 (€ 2,557 in the eastern states), the net
Euro (2.557 Euro in Ostdeutschland) wesentlich costs for vocational training are considerably less.
geringer aus. Diese Diskrepanz ist mit dem produk­ This difference is due to the fact that trainees also
tiven Arbeitseinsatz der Auszubildenden zu erklären. perform productive work. During their training,
Sie erwirtschaften schon während der Ausbildung trainees generate an average of € 12,269 a year in
Erträge in Höhe von durchschnittlich 12.269 Euro in revenue in the western states (€ 9,576 in the eastern
Westdeutschland (9.576 Euro in Ostdeutschland) im states). In many cases, smaller enterprises notice the
Jahr. Bei kleineren Betrieben wird der ökonomische financial benefits even faster because trainees are
Nutzen häufig sogar noch schneller deutlich, da die integrated into their operations to a high degree
Auszubildenden vom ersten Tag an stark in die Praxis right from the first day of training. In such cases,
integriert sind. In diesen Fällen rechnet sich die Aus­ providing in-house vocational training pays off
bildung für den Betrieb schon recht kurzfristig. quite quickly for the training firm.
46 JoBstaRtER

Ausbildungsbetriebe können weitere betriebs­ There are additional economic advantages that
wirtschaftliche Vorteile ins Kalkül ziehen. Das sind training companies can add into their calculations.
zunächst Kosten, die durch die Ausbildung im To start with, there are the costs that are avoided
eignen Betrieb vermieden wurden. Dazu zählen die as a result of providing vocational training in one’s
Kosten, die beim Rekrutieren, der Einarbeitung und own company. These include the costs that would
Qualifizierung von externen Fachkräften anfallen be incurred to recruit, familiarize and train external
würden. Laut Bundesinstitut für Berufsbildung kostet skilled workers. According to the Federal Institute
die Einstellung einer Fachkraft durchschnittlich for Vocational Education and Training, hiring a
4.214 Euro. Dabei sind Kosten für Inserate, Vorstel­ skilled worker costs an average of € 4,214. This figure
lungsgespräche, Einarbeitung, Weiterbildung etc. includes the costs for advertisements, job inter­
berücksichtigt. Insbesondere kleinere Unternehmen views, familiarization, continuing training and the
können von der Ausbildung im eigenen Betrieb like. Smaller enterprises can particularly benefit
profitieren: Während die großen höhere Kosten als from providing training at their own premises:
Folge von Fehlentscheidungen und Fluktuation in Larger companies can put up with higher costs aris­
Kauf nehmen können, sind die kleineren Betriebe auf ing from less than optimal recruitment decisions
eine besonders sorgfältige Auswahl der geeigneten and fluctuation. Smaller enterprises on the other
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. Ist hand have to be particularly careful when select­
die Auswahl gelungen, entwickeln Auszubildende ing suitable employees. When the choice is a good
häufig eine überdurchschnittliche Bindung an ihren one, the trainee often develops an above-average
Ausbildungsbetrieb und wachsen zu Mitarbeite­ degree of loyalty to the company that trained him
rinnen und Mitarbeitern mit hoher Betriebsidenti­ and grows into an employee who strongly identifies
fikation heran. Die mehrjährige Ausbildungsphase with his company. The fact that vocational training
erlaubt der Unternehmerin oder dem Unternehmer, programmes last several years gives employers time
die Fähigkeiten und Stärken der Mitarbeiterin oder to make a reliable assessment of the trainee’s abili­
des Mitarbeiters sicher einzuschätzen und ihren oder ties and strengths and to make long-term plans for
seinen Einsatz langfristig zu planen. the individual’s employment in the company.

Hinzu kommen einige Nutzeneffekte, die man On top of this, there are a number of benefits
nicht unmittelbar finanziell messen kann. Unterneh­ that cannot be directly measured in financial terms.
men können die Ausbildung an eigenen Bedürfnis­ Companies can gear the training they provide to
sen ausrichten; das Wissen und wichtiges Know-how their own needs. In the process, knowledge and im­
bleiben dabei im Unternehmen erhalten. Darüber portant know-how can be preserved in the respec­
hinaus genießen ausbildende Unternehmen ein ho­ tive company. In addition, companies that provide
hes Ansehen bei den Kunden, Lieferanten, Banken in-house vocational training enjoy high standing
und in der Öffentlichkeit. Sie sind auch als Arbeitge­ among their customers, suppliers, banks and the
ber jenseits der Ausbildung attraktiv. public. They are attractive not only as providers of
vocational training but also as employers.
Schließlich soll auch der volkswirtschaftliche
Nutzen erwähnt werden. Nur das gemeinsame Lastly, mention should also be made of the bene­
Engagement aller ausbildungsfähigen Betriebe fits to the economy. Only the joint commitment of
gewährleistet eine ausreichende Zahl an qualifi­ all enterprises that are capable of providing voca­
zierten Fachkräften. Wenn sich immer mehr Unter­ tional training will ensure that Germany has a suf­
nehmen aus der Ausbildung zurückziehen, steigt ficient number of qualified skilled workers. When
die Nachfrage nach Fachkräften, obwohl die Zahl a growing number of enterprises withdraws from
qualifizierter Kräfte auf dem Arbeitsmarkt geringer vocational training, the demand for skilled labour
wird. Ein knapperes Angebot führt als Folge zu einer will increase while the number of qualified workers
Steigerung der Personalkosten, und dies bekom­ on the labour market shrinks. A tighter supply con­
men alle Unternehmen bei der Einstellung neuer sequently leads to higher personnel costs – which all
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu spüren. companies will notice when hiring new employees.
GlossaR 4

28.
Kündigung Termination

Grundsätzlich gilt: In der Probezeit dürfen sowohl As a rule, both the company and the trainee may
der Betrieb als auch die Auszubildenden jederzeit terminate their training contract without notice at
ohne Einhalten einer Frist kündigen, ohne einen any time during the probation period and without
Grund zu nennen. citing a reason for the termination.

Nach der Probezeit muss ein schwerwiegender Following the probation period, an employer
Grund vorliegen, wenn die Unternehmerin oder must have a serious reason if he wants to terminate
der Unternehmer den Auszubildenden kündigen a trainee. Serious reasons include constant absence
will. Zu diesen Gründen gehören beispielsweise at the company or at part-time vocational school
dauerndes Fehlen im Betrieb oder in der Berufs­ without reason or the commission of a criminal of­
schule ohne Begründung oder eine Straftat, die die fence during the training period. Trainees can also
Auszubildende oder der Auszubildende während terminate their training contract after the proba­
der Ausbildung begangen hat. Auch die Auszubil­ tion period. Reasons for termination without notice
denden können nach der Probezeit das Ausbildungs­ include inadequate training or serious infringe­
verhältnis kündigen. So können eine mangelhafte ments of the Act on the Protection of Young People
Ausbildung oder schwere Verstöße des Betriebes ge­ at Work on the part of the company. Trainees who
gen das Jugendarbeitsschutzgesetz Gründe für eine want to discontinue their training altogether or
fristlose Kündigung sein. Wenn sie die Ausbildung who would like to switch to training for a different
ganz aufgeben wollen oder zu einer Ausbildung in occupation can terminate their training contract in
einem anderen Beruf wechseln möchten, können sie writing, with a four-week period of notice.
mit einer Frist von vier Wochen schriftlich kündigen.
In both cases – in other words, when the company
In beiden Fällen, also wenn der Betrieb gravie­ has neglected important duties or the youth has acted
rende Pflichten versäumt oder eine Jugendliche oder in breach of his duties – the other party to the contract
ein Jugendlicher Pflichten verletzt hat, kann der can terminate the training contract or sue for their
Vertragspartner den Ausbildungsvertrag kündigen rights. As a rule, the arbitration board of the compe­
oder seine Rechte einklagen. In der Regel wird aber tent body (usually the local Chamber of Industry and
zunächst die Schlichtungsstelle der zuständigen Stelle Commerce or craft guild) is first called in because
(i. d. R. Industrie- und Handelskammer oder Hand­ it might be possible to resolve the dispute out of
werksinnnungen) eingeschaltet – denn möglicherwei­ court. There is also the option of signing a mutual
se kann man einen Streit auch außergerichtlich been­ cancellation agreement.
den. Schließlich gibt es auch die Möglichkeit, einen
beiderseitigen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben.
4 JoBstaRtER

29.
Lernen Learning

Früher hatten Auszubildende ausgelernt, wenn sie In the past, trainees were deemed to have com­
die Abschlussprüfung bestanden hatten, das heißt, pleted their training when they passed the final
sie waren fertig mit dem Lernen. Heute sind alle examination. In other words, they were done with
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer laufend mit learning. Today, everyone who works is continually
technischen Neuerungen und mit rasanten wirt­ confronted with technical innovations and rapid
schaftlichen wie gesellschaftlichen Veränderungen economic and societal change. For this reason,
konfrontiert. Deshalb sind Arbeitnehmerinnen und employees in most occupations must continue
Arbeitnehmer in den meisten Berufen darauf ange­ learning. This is what is meant by the term “life-long
wiesen weiterzulernen – das meint man mit lebens­ learning”. It is important to acquire and refresh
begleitendem Lernen. Wichtig ist es, Fachkennt­ specialized knowledge – during one’s training and
nisse zu erwerben und zu erneuern – während der one’s working life. It is equally important to learn
Ausbildung und im Berufsleben. Ebenso wichtig ist self-reliance, the ability to communicate, the ability
auch das Lernen von Selbstständigkeit, Kommuni­ to solve problems and effective methods for learn­
kationsfähigkeit, die Fähigkeit, Probleme zu lösen, ing on one’s own. Learning how to learn is conse­
sowie effektive Lerntechniken zum Selbstlernen. Zu quently very important during vocational training.
lernen, wie man lernt, hat deswegen während der
Ausbildung eine große Bedeutung. During their vocational training, young people can
learn knowledge, skills and behaviour:
In der Ausbildung kann der junge Mensch Kennt­
nisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen lernen: • They must be able to acquire, understand and
relate knowledge. For example, after accident
• Er muss Kenntnisse erwerben, verstehen und prevention rules have been explained to a train­
wiedergeben können. So sollte er anderen die ee, he should be able to explain them to others.
Unfallvorschriften erläutern können, nachdem This is called cognitive learning.
man sie ihm erklärt hat. Das wird als kognitiver
Lernbereich bezeichnet. • Skills such as using a computer keyboard or
operating a machine also have to be learned.
• Fertigkeiten müssen auch erlernt werden, wie Skills that are performed with one’s hands in­
das Bedienen der Tastatur eines PCs oder einer volve psychomotoric learning.
Maschine. Bei solchen Fertigkeiten, die mit den
Händen ausgeführt werden, handelt es sich um • Behaviour – in other words, how to work well
den psychomotorischen Lernbereich. with others or how to answer a customer’s
question in a friendly way – must also be learned
• Auch Verhaltensweisen, das heißt, wie man mit through practice. This area is called affective
Menschen gut zusammenarbeitet oder Fragen learning.
von Kunden freundlich beantwortet, müssen
eingeübt werden. Dieser Bereich heißt affektiver Skills, knowledge and behaviour are taught during
Lernbereich. vocational training with the help of training meth­
ods. Well-known methods are:
GlossaR 4

In der Ausbildung werden Fertigkeiten, Kenntnisse • The Four-Step Method. This method consists of
und Verhaltensweisen durch Ausbildungsmetho­ the learning steps:
den vermittelt. Bekannte Methoden sind:
1. The trainee is prepared.
• Die Vier-Stufen-Methode. Sie besteht aus den 2. The trainer demonstrates and explains.
Lernschritten: 3. The trainee repeats and explains what the

trainer has demonstrated.

1. Vorbereitung der Auszubildenden, 4. The trainee practises on his own (and is then
2. Vormachen und Erklären durch die Ausbilder, assessed by the trainer).
3. Nachmachen und Erklärenlassen durch die
Auszubildenden, • Teaching dialogues take place in all areas of vo­
4. selbstständiges Üben der Auszubildenden (mit cational training. The trainer starts the dialogue
anschließender Bewertung der Ausbilder). and explains the topic he considers important for
the trainee’s training. The trainee can then ask
• Lehrgespräche finden in allen Bereichen der Be­ questions to help him understand things that he
rufsausbildung statt. Dabei beginnt die Ausbilde­ has had problems with to date. Following this,
rin oder der Ausbilder das Gespräch und erklärt the trainer recaps what has been learned and the
das Thema, das sie oder er für die Ausbildung trainee can supplement the trainer’s summary.
wichtig findet. Dann kann die Auszubildende
bzw. der Auszubildende Fragen stellen, um die • In the case of project work, the individual
Dinge zu verstehen, mit denen sie bzw. er bis jetzt trainee has to solve a complex assignment on his
noch Probleme hatte. Am Ende fassen die Aus­ own. Examples of this are making an anvil or gen­
bilderinnen oder Ausbilder das Gelernte zusam­ erating a computer file for a customer. Here, the
men, und die Lehrlinge können die Zusammen­ trainer simply gives an assignment. The trainee is
fassung ergänzen. free to choose how he will solve it. Project work is
often conducted in groups.
• Bei der Projektarbeit müssen die Auszubilden­
den eine komplexe Aufgabe selbstständig lösen, • The guidance-text method. When this method
zum Beispiel einen Amboss fertigen oder eine is used, the individual trainee has to solve a work
Datei für Kunden erstellen. Dabei stellen die Aus­ assignment with the help of information – a so­
bilder nur die Aufgabe, die Auszubildenden sind called guidance text – he has received. The idea
frei in der Wahl des Lösungsweges. Vielfach wird behind guidance texts is to prompt the learner
Projektarbeit in Gruppen durchgeführt. through so-called guidance questions to act au­
tonomously. This method encompasses six steps:
• Die Leittext-Methode: Bei dieser Methode sollen inform – plan – decide – perform – check – assess.
die Auszubildenden mit Informationen – dem It is well-suited to group work.
sogenannten Leittext – versuchen, eine Arbeits­
aufgabe zu lösen. Das Konzept des Leittextes Trainers can deepen their knowledge about learn­
besteht darin, den Lernenden durch sogenannte ing and learning methods in trainer courses that
Leitfragen anzuregen, eigenständig tätig zu Chambers of Industry and Commerce, Chambers of
werden. Die Methode verläuft in sechs Schritten: Skilled Crafts and other education providers offer.
Informieren – Planen – Entscheiden – Ausführen
– Kontrollieren – Bewerten. Diese Methode ist für
Gruppenarbeit gut geeignet.

Die Ausbilder können ihre Kenntnisse über Lernen


und Lernmethoden in dem Ausbilderkurs vertiefen,
den die Industrie- und Handelskammern, Hand­
werkskammern sowie andere Träger anbieten.
50 JoBstaRtER

30.
Lernorte Learning venues

Im Rahmen einer Berufsausbildung lernen die Aus­ During the course of their vocational training,
zubildenden im Betrieb und in der Berufsschule ver­ trainees become acquainted in their company and
schiedene Lernorte kennen, wo sie Aufgaben lösen at their part-time vocational school with a variety of
lernen oder unterrichtet werden. learning venues where they learn how to perform
the particular tasks that have been assigned them.
Der wichtigste Ort zum Lernen ist der Arbeits­
platz im Betrieb; denn hier wird betriebliche Realität The most important place for learning is the
erlebt. Aber nicht alle Lernschritte können die Aus­ trainee’s workplace at the company providing his
zubildenden direkt am Arbeitsplatz üben. Beispiels­ training. It is here that he experiences the reality of
weise ein Kundengespräch, schwierige Berech­ day-to-day operations. However, trainees cannot
nungen oder Montagen sollten sie ungestört und practise all learning steps directly at their workplace.
ohne den hohen Druck des Ernstfalls lernen können. For example, they should have the opportunity to
Hierfür eignen sich besondere Räume oder Lerne­ learn how to conduct a conversation with a custom­
cken, die sich zwar in der Nähe des Arbeitsplatzes er, perform difficult calculations or installation work
befinden, wo aber die Auszubildenden in Ruhe without distractions or the extreme pressure of an
üben können, ohne den laufenden Arbeitsprozess emergency situation. Special rooms or learning cor­
zu stören. Für die Motivation der Auszubildenden ist ners in the vicinity of their workplace where trainees
es wichtig, dass eine Arbeit nicht nur zur Übung ge­ can practice in peace and without disturbing ongo­
macht, sondern im Ergebnis auch verwertet wird. ing work processes are suited for this. It is important
for the trainee’s motivation that a task is not just
Größere Firmen haben oft eigene Lehr- oder practised but that the results are also evaluated.
Ausbildungswerkstätten. In solchen Firmen gibt
es auch Lernbüros oder Unterrichtsräume, die mit Many larger companies have their own learning
Computer, Flipcharts und anderen Medien ausge­ or training workshops. Such companies also have
stattet sind. Manche Firmen haben Juniorbetriebe learning offices or classrooms that are equipped
– kleine Unternehmen als Teil des Ausbildungsbe­ with computers, flipcharts and other media. Some
triebes. Hier bieten Auszubildende Produkte und companies have “practice enterprises” – small firms
Dienstleistungen an, für den eigenen Betrieb oder that are part of the training company. Here, trainees
auch für andere Firmen. offer products and services to their own company or
other firms.
Weitere Lernorte in der Berufsausbildung kön­
nen die überbetriebliche Ausbildungsstätte sein, Learning venues used in vocational training can
die Räume, in denen ausbildungsbegleitende Hilfen also be inter-company vocational training centres,
angeboten werden, oder eine andere Betriebsstätte, the rooms where assistance is provided parallel to
wenn das Unternehmen im Verbund mit anderen the individual’s vocational training, or other prem­
Firmen ausbildet. ises when the training company provides training in
collaboration with other firms.
GlossaR 51

31.
Praktikum im Betrieb Prevocational placement

Ein Betriebspraktikum ist ein bewährtes Mittel, Prevocational placements are a proven method for
geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für die finding suitable candidates for in-house vocational
Ausbildung zu finden. Auch die potenziellen Aus­ training. They also allow potential trainees to better
zubildenden können dadurch eigene Erwartungen, define their own expectations, abilities and interests.
Fähigkeiten und Interessen besser definieren. Da They additionally reduce the risk of a trainee drop­
die Jugendlichen ein realistisches Bild von dem ping out of vocational training because they give
jeweiligen Beruf erhalten, sinkt die Wahrscheinlich­ youths a realistic picture of the particular occupation.
keit des Abbruchs einer Berufsausbildung.
Prevocational placements generally last two to
Die Dauer des Praktikums ist in der Regel auf four weeks. A prevocational placement contract is
zwei bis vier Wochen begrenzt. Ein Praktikums­ not required by law. It is however a good idea to issue
vertrag ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Es ist youths a certificate upon completion of their place­
jedoch sinnvoll, für die Jugendlichen einen Nach­ ment. There are no provisions regarding the form
weis über ein absolviertes Praktikum zu erstellen. or content of a prevocational placement certificate.
Es existieren dabei keine Vorschriften für Form However, the chambers often have sample texts. In
und Inhalt der Praktikumsbescheinigung (Vorla­ cases where the individual undergoing a prevoca­
gen sind oft bei den Kammern erhältlich). Bei den tional placement is under 18 years of age, the provi­
unter 18-Jährigen müssen die Bestimmungen des sions of the Act on the Protection of Young People at
Jugendarbeitsschutzgesetzes in Bezug auf das Alter, Work regarding age, the maximum number of daily
die höchstzulässige tägliche und wöchentliche and weekly working hours, breaks, days off and the
Arbeitszeit, Ruhepausen, Ruhetage etc. eingehalten like must be observed. There are different types of
werden. Es gibt verschiedene Arten von Praktika. prevocational placements. The most frequent type
Die häufigste Form ist ein Schülerbetriebsprakti­ is the prevocational placement for pupils. Compa­
kum. Ferner dürfen die Betriebe ein Ferienprakti­ nies may also offer prevocational placements dur­
kum anbieten. Beide Praktika sollen grundsätzlich ing school holidays. Both types of placements are
so gestaltet werden, dass sie für Jugendliche eine fundamentally organized as a decision-making aid
Entscheidungshilfe im Hinblick auf die Berufsfin­ for young people trying to decide which occupation
dung ist. Die Schülerinnen und Schüler sollen die to learn. These placements are aimed at acquaint­
Berufs- und Arbeitswelt unmittelbar und möglichst ing pupils directly and as broadly as possible with
im breiten Spektrum kennenlernen. the particular occupation and the working world.

Das Schülerbetriebspraktikum ist Pflicht in den At schools that provide a general education,
Klassen 9, 10 oder 11 allgemeinbildender Schulen. prevocational placements for pupils is mandatory
Da es sich versicherungstechnisch um eine Schul­ in the 9th, 10th and 11th forms. Since insurance com­
veranstaltung handelt, sind keine Beiträge für die panies classify prevocational placements as school
Kranken-, Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversi­ activities, it is not necessary to pay contributions to
cherung zu entrichten. Der Schulträger kümmert health, unemployment, pension or long-term care
sich auch um die Haftpflichtversicherung. Außer­ insurance. The respective school also takes care of the
dem unterliegt das Schülerbetriebspraktikum der liability insurance. Furthermore, prevocational place­
52 JoBstaRtER

gesetzlichen Unfallversicherung. Eine Vergütung ments for pupils are subject to statutory accidence in­
ist nicht vorgesehen. Weitere Informationen dazu surance. An allowance is not foreseen. The individual
bieten die Schulen an. schools offer further information in this connection.

Ein Ferienpraktikum kann dagegen freiwillig By contrast, prevocational placements that are
während der Schulferien gemacht werden. Die Schü­ offered during school holidays are voluntary. Partici­
lerinnen und Schüler müssen dazu das Alter von pants must be at least 15 years old. Depending on the
mindestens 15 Jahren erreicht haben. Je nach Ver­ agreement, prevocational placements during school
einbarung umfasst das Ferienpraktikum einige Tage holidays last a few days or several weeks. The limit on
oder einige Wochen, ist jedoch für unter 18-Jährige participation in prevocational placements during
auf insgesamt vier Wochen im Jahr begrenzt. Bei school holidays for pupils who are under 18 years of
dem Ferienpraktikum sind keine Beiträge für die So­ age is a maximum of four weeks a year. Contribu­
zialversicherung zu entrichten, sofern kein Arbeits­ tions to social insurance do not have to be paid when
entgelt bezahlt wird oder wenn der Praktikant das participants are not paid remuneration or when the
18. Lebensjahr nicht überschritten hat. Im Einzelfall participant is under 18. In individual cases, it is always
ist es immer ratsam, die zuständige Krankenkasse advisable to contact the relevant health insurance
zum Thema Sozialversicherung anzusprechen. fund regarding the subject of social insurance.

Um die richtigen Praktikanten zu finden, kann Inorder to find therightparticipants forprevocation­


man sich direkt an die Schulen, an die zuständigen al placements, companies can directly contact schools,
Kammern oder Agenturen für Arbeit wenden. the competent chamber or employment agency.

32.
Prüfung
Examination

Während einer Ausbildung müssen die Auszubil­ During their training, trainees must sit an interim ex-
denden an einer Zwischenprüfung teilnehmen, amination as provided for in the training regulations.
wenn dies die Ausbildungsverordnung vorsieht. Die The interim examination is held by the competent
Zwischenprüfung erfolgt bei der zuständigen Stelle body (chamber) which also invites trainees to the ex-
(Kammer). Sie lädt zur Prüfung ein. Mit der Zwi­ amination. The training company and the part-time
schenprüfung stellen Betrieb und Berufsschule den vocational school ascertain the individual trainee’s
Kenntnis- und Wissensstand der Auszubildenden level of knowledge and understanding using the in­
fest. Das Ergebnis der Zwischenprüfung sollte bei terim examination. The results should be taken into
der weiteren Ausbildung berücksichtigt werden. account for the training that is yet to come.

Am Ende der Ausbildung steht die Abschluss­ The final examination comes at the end of the
prüfung. Die Abschlussprüfung erfolgt ebenfalls vocational training. It is also conducted by the com­
bei der zuständigen Stelle. Teilnehmen kann, wer petent body. Those trainees who have
GlossaR 53

• die Ausbildungszeit durchlaufen, • completed their period of training,


• an der Zwischenprüfung teilgenommen und • sat the interim examination and
• das Berichtsheft regelmäßig geführt hat. • kept their record book up to date
may sit the final examination.
Der Betrieb bekommt automatisch ein Anmelde­
formular von seiner zuständigen Stelle zugeschickt. The company providing the in-house vocational
Ausbildende und Auszubildende müssen das For­ training automatically receives an application form
mular nur unterschreiben und zurückschicken. from the competent body. The training company
and the trainee must sign the form and return it.
Die Prüfung besteht in der Regel aus einem
schriftlichen, einem praktischen und/oder einem The final examination usually consists of a
mündlichen Teil. In der Prüfung soll festgestellt wer­ written, a practical and/or an oral section. The
den, ob die Prüflinge die notwendigen Fertigkeiten examination is intended to determine whether the
und Kenntnisse besitzen und auch die Lehrinhalte candidate has the necessary skills and knowledge
der Berufsschule kennen, sodass sie den gelernten and also whether he knows the content of the
Beruf wirklich ausüben können. Haben die Prüf­ instruction he received at the part-time vocational
linge die Prüfung bestanden, erhalten sie von der school well enough so that he can actually practise
Kammer ein Abschlusszeugnis (im Handwerk the occupation he has learned. When the trainee
„Gesellenbrief“ genannt). Wenn sie nicht bestehen, passes the exam, the chamber issues him a certifi­
können sie die Prüfung zweimal wiederholen. Die cate (called a journeyman’s certificate in the skilled
Ausbildungszeit verlängert sich dann auf Antrag der crafts and trades). Should he not pass the exam, he
oder des Auszubildenden jeweils bis zum nächsten may sit it two more times. The period of training is
Prüfungstermin, längstens jedoch um ein Jahr. then extended upon application from the trainee
until the next exam date, but only a year at the most.
Wenn die Auszubildenden während der Ausbil­
dung sehr gute Leistungen zeigen, dann können sie When a trainee’s performance is very good dur­
die Abschlussprüfung auch vorzeitig machen. Ein ent­ ing his training, he may sit the final exam ahead of
sprechender Antrag muss bei der zuständigen Stelle schedule. A corresponding application must be sub­
eingereicht werden (siehe dazu Ausbildungszeit). mitted to the competent body (see Training period).

33.
Inter-company
Überbetriebliche Ausbildung
vocational training

Vor allem bei technischen Berufen, die auch in Particularly in the case of technical occupations
kleineren Betrieben etwa des Handwerks ausgebildet which are also taught in smaller enterprises, such as
werden, sind oft nicht alle Geräte und Maschinen in the skilled crafts and trades, the company provid­
zum Erlernen des kompletten Berufs in den Unter­ ing the training often does not have all the equipment
nehmen vorhanden. Die Auszubildenden sollen aber and machines necessary for learning everything re­
54 JoBstaRtER

alle Bereiche ihres Berufs erlernen. Daher wird die quired for the occupation. But trainees are supposed
überbetriebliche Ausbildung besonders im Hand­ to learn all aspects of their occupation. For this reason,
werk vielfach genutzt. inter-company vocational training is frequently used,
particularly in the skilled crafts and trades.
Überbetriebliche Lehrwerkstätten ergänzen
das, was den Auszubildenden in ihrem Betrieb zur Inter-company vocational training centres
Ausbildung fehlt. Außerdem lernen sie die neu­ provide those parts of a trainee’s training that his
esten technischen Entwicklungen in ihrem Fach company cannot. In addition, trainees become ac­
kennen. Die überbetriebliche Ausbildung hat auch quainted with the latest technical developments in
eine pädagogische Funktion als sogenannte 3. their field at such facilities. Inter-company voca­
Lernumgebung, in der praktische und theoretische tional training also serves a pedagogical function as
Kompetenzen systematisch vermittelt werden. a “third learning environment” where practical and
Wie lange die überbetriebliche Ausbildung dauert, theoretical competence is systematically taught.
hängt davon ab, was der Betrieb den Auszubilden­ The duration of inter-company vocational train­
den nicht vermitteln kann. Die Kosten einer über­ ing depends on what the training company is not
betrieblichen Ausbildung tragen die Betriebe, die able to teach its trainee. The enterprises, chambers,
Kammern und Innungen sowie der Staat. guilds and the German government bear the cost of
inter-company vocational training.

34.
Verbundausbildung
Collaborative training

Verbundausbildung bedeutet, dass der Betrieb Collaborative training means that a company pro­
gemeinsam mit einem anderen Unternehmen oder vides vocational training together with another firm
mit einem Bildungsträger ausbildet. Interessant ist or with an education provider. This option is particu­
das vor allem für Betriebe, die nicht alle Lerninhalte larly interesting for companies that are unable to
vermitteln können, die in der Ausbildungsordnung teach all the content that is prescribed by the training
festgelegt sind. regulations.

Um eine umfassende Ausbildung zu garantieren, The following models can be used to ensure that the
gibt es folgende Modelle: vocational training provided is complete:

• Oft ist es so, dass ein Unternehmen der Hauptaus­ • Often, one company is the primary provider of
bildungsbetrieb ist und nur die fehlenden Lernin­ in-house vocational training and the second
halte von einem zweiten Betrieb übernommen company only takes charge of the learning
werden. So kann ein Restaurant eine Köchin oder content that the first is unable to provide. For
einen Koch ausbilden, die oder der beispielsweise example, a restaurant is able to instruct a trainee
nur für den Bereich Großveranstaltung in ein Ho- cook in everything except the subject “large-scale
GlossaR 55

telrestaurant wechselt. In diesem Falle schließt events”. The trainee therefore switches to a hotel
das Restaurant den Ausbildungsvertrag mit den restaurant for training in this area. In this case,
Auszubildenden und fügt eine schriftliche Ver­ the restaurant signs a training contract with the
einbarung mit dem Hotel hinzu. trainee and appends a written agreement with
the hotel to it.
• Gute Erfahrungen hat man mit Verbundmodel­
len gemacht, bei denen mehrere Betriebe mit • Good experience has been gathered with col­
einem Bildungsträger zusammenarbeiten. Der laborative training models in which several firms
Bildungsträger koordiniert die Ausbildung und work together with an education provider. The
kann auch selber den Ausbildungsvertrag ab­ education provider coordinates the vocational
schließen. Die Auszubildenden sind dann für eine training and can also sign the training contract it­
festgelegte Zeit im Betrieb, in der Berufsschule self. The trainee then spends a stipulated amount
und zusätzlich für bestimmte Abschnitte beim of time in the firm, at the part-time vocational
Bildungsträger. school and, for certain segments of his training,
at the education provider as well.
• Eine weitere Möglichkeit ist ein Ausbildungs­
verein, der einen Leitbetrieb für die Ausbildung • Another option is a training association which ap­
bestellt. Oft ist der Verein auch der Ausbildende, points a lead enterprise for the training. Frequently,
schließt den Ausbildungsvertrag ab und vermit­ the association is also the training employer, signs
telt selbst Ausbildungsinhalte. Der Leitbetrieb the training contracts and teaches training content.
übernimmt dann für mehrere Unternehmen die The lead enterprise takes on the trainees for several
Auszubildenden für einen festgelegten Zeitraum. companies for a stipulated period of time.

Es gibt also verschiedene Möglichkeiten, sich die Thus, a variety of possibilities exist for sharing out
Ausbildung aufzuteilen. Grundsätzlich halten alle vocational training. Generally speaking, all of the
daran beteiligten Betriebe in einem Vertrag fest, participating companies record in a contract which
wer für welche Teile der Ausbildung verantwortlich companies are responsible for the individual parts of
ist. Bei der Vermittlung solcher Kooperationen hel­ the training. The competent bodies – in other words,
fen die zuständigen Stellen, also die Industrie- und the Chambers of Industry and Commerce and
Handelskammern oder Handwerkskammern. Chambers of Skilled Crafts – help mediate collabora­
tive training ventures of this type.
56 JoBstaRtER

35.
Zeugnis Certificate

Wenn eine Auszubildende oder ein Auszubildender Trainees receive three certificates when they pass
die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden hat, their final examination:
dann bekommt sie bzw. er drei Zeugnisse:
• A final certificate from the relevant chamber,
• ein Abschlusszeugnis von der Kammer, • A certificate from the part-time vocational
• ein Zeugnis von der Berufsschule und school, and
• ein Ausbildungszeugnis vom Betrieb. • A training certificate from the company provid­
ing the in-house vocational training.
Auf diese Zeugnisse haben die Auszubildenden
einen gesetzlichen Anspruch. Trainees have a legal claim to these certificates.

Die Auszubildenden können bei dem betrieb­ In the case of the training certificate, trainees have
lichen Zeugnis zwischen einem einfachen und the choice between a basic and an extended certificate.
einem qualifizierten Zeugnis wählen:
A basic certificate lists the type, duration and pur­
Ein einfaches Zeugnis nennt Art, Dauer und pose of the vocational training, plus the skills and know­
Ziel der Ausbildung sowie die Fertigkeiten und ledge that the trainee acquired during the training.
Kenntnisse, die die Auszubildende oder der Auszu­
bildende erworben hat. • Information regarding the “type of vocational
training” includes the company where the trainee
• „Art der Ausbildung“ bedeutet, dass erkennbar underwent training, its size, the occupation
wird, in welchem Betrieb (Größe, Tätigkeit usw.) die learned, etc. It also indicates whether there was an
bzw. der Auszubildende gelernt hat. Gemeint ist inter-company vocational training centre involved
auch, ob es eine überbetriebliche Ausbildungsstelle or whether the training was provided within the
gegeben hat oder im Verbund ausgebildet wurde. framework of a collaborative training venture.

• Mit der „Dauer“ wird das genaue Anfangs- und • “Duration” means the exact dates on which the
Enddatum der Ausbildung bezeichnet. training began and ended.

• Das „Ziel der Ausbildung“ nennt die genaue Be­ • The “purpose of the training” means the precise
zeichnung des Ausbildungsberufes und die mög­ designation of the training occupation and of any
lichen Fachrichtungen, zum Beispiel Kaufmann possible specialization. For example: Manage­
im Einzelhandel, Fachrichtung Sportartikel. ment Assistant for Retail Sales with specialization
in Sporting Goods.
• Bei den „Fertigkeiten und Kenntnissen“, die eine
Auszubildende oder ein Auszubildender gelernt • Looking at the “skills and knowledge” that a
hat, sollten alle wichtigen Ausbildungsinhalte trainee has learned, the certificate should list all
genannt oder auf die Inhalte der Ausbildungs­ important training content or refer to the con­
ordnung verwiesen werden. tent prescribed by the training regulations.
GlossaR 5

In einem qualifizierten Zeugnis werden die oben An extended certificate also lists the above in­
genannten Punkte ebenfalls aufgeführt. Zusätzlich formation. The trainee’s performance and conduct
werden die Leistung und die Führung der Auszubil­ in the training company are additionally assessed
denden im Betrieb beurteilt, und es werden beson­ and special technical abilities are noted. An extend­
dere fachliche Fähigkeiten aufgeführt. Hier kann ed certificate can also include a statement on how
auch stehen, wie die Auszubildenden mit Kollegen the trainee got along with co-workers and how and
zurechtgekommen sind und wie sie gelernt haben. how well he learned.

In besonderen Situationen haben die Auszubil­ In special situations – such as when they change
denden auch ein Recht auf ein Zwischenzeugnis, bei­ the occupation they are learning – trainees are also
spielsweise wenn sie den Ausbildungsberuf wechseln. entitled to an interim certificate.

36.
Zuständige Stelle
Competent body

Wenn ein Betrieb ausbilden will, wendet er sich an When a company wants to provide in-house voca­
die sogenannte zuständige Stelle. Das sind in der tional training, it contacts the “competent body”.
Regel die Industrie- und Handelskammern und die Competent bodies are usually the local Chamber of
Handwerkskammern. Weitere zuständige Stellen Industry and Commerce or Chamber of Skilled Crafts.
sind beispielsweise Rechtsanwaltskammern, Ärzte­ Other competent bodies include law societies, medi­
kammern und Landwirtschaftskammern. Bei den cal boards and chambers of agriculture. Employers
zuständigen Stellen vereinbart die Unternehmerin make an appointment with the training advisor at
oder der Unternehmer einen Termin mit der Ausbil­ the competent body and receive information about
dungsberaterin oder dem Ausbildungsberater und vocational training in one-on-one meetings.
erhält in einem persönlichen Gespräch Informati­
onen über die Ausbildung. Enterprises belonging to certain occupational
groups in a region are organized in a Chamber of In­
In den Industrie- und Handelskammern sowie dustry and Commerce or Chamber of Skilled Crafts.
Handwerkskammern sind Unternehmen be­ The Chamber of Industry and Commerce is usually
stimmter Berufsgruppen einer Region organisiert. the competent body for overseeing vocational train­
Wenn eine Berufsausbildung in Betrieben des Han­ ing that is conducted by enterprises in the whole­
dels oder in Industriebetrieben stattfindet, ist norma­ sale and retail field or by industrial companies. In
lerweise die Industrie- und Handelskammer für die the case of craft businesses, the competent body is
Betreuung des Ausbildungsverhältnisses zuständig, the Chamber of Skilled Crafts. Depending on the
bei Handwerksbetrieben die Handwerkskammer. Je occupation, the chamber that is in charge of over­
nach Beruf kann in bestimmten Fällen eine andere seeing the traineeship can, in certain cases, be a dif­
Kammer für das Ausbildungsverhältnis zuständig ferent one than the chamber the training company
sein als die, zu der das Unternehmen gehört. belongs to.
5 JoBstaRtER

Die Kammern bieten den Betrieben Beratung und The chambers offer businesses advice and infor­
Informationen zu zahlreichen Themen, beispielswei­ mation on a wide range of subjects such as ques­
se zu Fragen des Außenhandels und des Steuerrechts. tions involving foreign trade or tax law. In their
In der Region nehmen die Kammern Stellung zu individual region, the chambers take positions on
Fragen, die für Unternehmen von Wichtigkeit sind, issues that are important for businesses, such as is­
zum Beispiel zur Unternehmensbesteuerung, zur sues involving corporate taxation, traffic planning
Verkehrsplanung und zur Wirtschaftsansiedlung. and industry siting.

Eine sogenannte hoheitliche, das heißt vom One so-called sovereign task – in other words, a
Staat übertragene Aufgabe ist das Fördern, Regeln task that has been assigned by the state – is to assist,
und Überwachen der Berufsbildung. Die Kammern regulate and supervise vocational education and
übernehmen als „zuständige Stellen“ im Bereich der training. In their capacity as “competent bodies”,
Berufsausbildung folgende Aufgaben: the chambers assume the following responsibilities
in the area of vocational training:
• Prüfen, ob ein Betrieb ausbilden kann (siehe dazu
Eignung als Ausbilderin oder Ausbilder oder als • Determine whether a company can provide
Ausbildungsbetrieb), in-house vocational training (see also Trainer
aptitude and suitability of the training company),
• Registrieren der Ausbildungsverträge,
• Register training contracts,
• Überwachen und Fördern der Ausbildung,
• Monitor and foster vocational training,
• Durchführen der Prüfungen.
• Conduct examinations.
Bei den Kammern (im Handwerk bei den Hand­
werksinnungen) besteht auch ein Schlichtungsaus­ The chambers (or, in the case of the skilled crafts,
schuss, der bei Streitigkeiten zwischen den Partnern the craft guilds) also have an arbitration board that
des Ausbildungsverhältnisses – Ausbildende und can be called in when a dispute arises between the
Auszubildende – angerufen werden kann. partners in the traineeship – in other words, be­
tween the training company and the trainee.
Die meisten Betriebe sind den Industrie- und
Handelskammern und den Handwerkskammern Most enterprises fall under the Chambers of
zugeordnet. Die Industrie- und Handelskammer Industry and Commerce or the Chambers of Skilled
betreut rund 270 Ausbildungsberufe, und die Hand­ Crafts. Germany’s Chambers of Industry and Com­
werkskammer ist für etwa 122 Handwerksberufe merce oversee approximately 270 training occupa­
zuständig. Im Handwerk kümmern sich auch die tions and the Chambers of Skilled Crafts are respons­
Innungen um die Förderung der Berufsausbildung. ible for some 122 skilled trades. In the skilled trades,
Berufe wie Rechtsanwaltsfachangestellte/r oder Me­ the guilds foster and support vocational training.
dizinische/r Fachangestellte/r werden von eigenen Occupations such as legal assistant and medical as­
Kammern betreut, zum Beispiel von der Rechtsan­ sistant are overseen by specialized chambers such as
waltskammer oder der Ärztekammer. law societies and medical boards.

Betriebe, die überlegen, ob sie ausbilden kön­ Companies that are considering whether they
nen, wenden sich an eine Ausbildungsberaterin could provide in-house vocational training contact
oder einen Ausbildungsberater der zuständigen a training advisor at the competent body. These
Stelle. Die Ausbildungsberaterinnen oder Ausbil­ experts visit the respective company and inform it
dungsberater besuchen die Betriebe und informie­ about vocational training. They examine whether
ren über die Berufsausbildung. Sie prüfen, ob der the company is qualified to provide vocational train­
Betrieb für die Ausbildung geeignet und ob Ausbil­ ing and whether a trainer works there. They are the
derinnen oder Ausbilder vorhanden sind. Sie sind points of contact for these companies and for train­
Ansprechpartner für die Betriebe, aber auch für die ees in all matters involving vocational training.
Auszubildenden in allen Fragen der Ausbildung.
Diese Druckschrift wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit vom Bundes­
ministerium für Bildung und Forschung unentgeltlich abgegeben. Sie ist nicht
zum gewerblichen Vertrieb bestimmt. Sie darf weder von Parteien noch von
Wahlwerberinnen/Wahlwerbern oder Wahlhelferinnen/Wahlhelfern während
eines Wahlkampfes zum Zweck der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt
für Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen sowie für Wahlen zum Euro­
päischen Parlament.
Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen und an
Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken oder Aufkleben
parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die
Weitergabe an Dritte zum Zwecke der Wahlwerbung.
Unabhängig davon, wann, auf welchem Weg und in welcher Anzahl diese Schrift
der Empfängerin/dem Empfänger zugegangen ist, darf sie auch ohne zeitlichen
Bezug zu einer bevorstehenden Wahl nicht in einer Weise verwendet werden, die
als Parteinahme der Bundesregierung zugunsten einzelner politischer Gruppen
verstanden werden könnte.