Sie sind auf Seite 1von 2

Text-Bild Beziehungen

Diskrepanz: Text und Bild stehen zusammenhangslos nebeneinander.

Dominanz: Eines der beiden Medien enthält bedeutend mehre Informationen, so dass der Inhalt des
anderen Mediums notwendig ist, um die Gesamtbotschaft zu verstehen.

Kontradiktion: Der vom Bild vermittelte Inhalt widerspricht der Textbotschaft.

Komplementarität: Die Gesamtbedeutung kann man nur verstehen, wenn die Inhalte beider Medien
berücksichtigt werden.

Redundanz: Das Bild vermittelt keine neue Informationen, es hat lediglich die Funktion, sie in einer
neuen medialen Form – vor allem zum Zweck der Anschaulichkeit oder der leichteren Aneignung der
Information – zu wiederholen.

Dimensionalität: zwei Dimension und auch dreidimension (zb. Bildbänden)

Produktion: ein Simultaner Prozess sein

Rezeption: Die Bildinformationen werden durch rechte Gehirnhälfte verarbeitet. Bilder werden
schneller als sprachliche Texte rezeptiert.

Semantische Struktur: sie lassen sich nicht auf Minimaleinheiten zerlegen.

Repräsentation: Daabei gibt es ähnlichkeiten zwischen Zeichen und Bezeichneten; das Bild ist der
Prototyp des Zeichens.

Darstellungspotentiale: Bild ist besser zur Repräsentation des räumliche Visuellen.

Bildgedichte:

Visuelle Poesie: wird als „Bi-Medium“ betrachtet, da bedeutet, dass sie durch symbolische und
ikonische Zeichen gekennzeichnet ist. Die visuelle Poesie ist eine alte Gattung, schon in dder Antike
entstanden Figurengedichte (nicht nur Text sondern auch Bild)

In der Literatur der Moderne ist carmen figuratum nicht so bedeutend – die Buchstaben wurden aus
ihrer typographischen Ordnung „befreit“

Zb. Stephan Mellorné eine dritten Dimension neben den symbolischen und ikonischen . Die Zeit –
Dimension, die durch das Wechsel von schweigen und Figuren dargestellt wird. In diesem Fall hat
schon auch der Ton eine große Rolle, weil dieses Wechsel durch einen Vortrag wahrgenommen
werden kann.

Zwei wichtige Merkmale, Eigenschaften: Funktion (Bedeutung vermitteln) und ästhetik (Spiel nur der
Technik)

Konkrete Poesie: wichtiger Begriff der ‚50-er Jahre, wurde durch Gamninger geprägt. Verbindet
Modernität und Popularität. Wichtig ist das Spiel und die graphische Konstellation, also der Form das
Bild des Textes – internationale Verständlichkeit. Konkrete Poesie wird als die Gattung des
technischen Zeitalters betrachtet, weil sie funktioonal, pragmatisch rational ist.

Ein wichtiger Werk der Konkreten Poesie: Gomingen Schweigen

Nur ein Wort: schweigen. Die Wörter sind so strukturiert, dass sie einen lehren Platz umschrieben.
Damit wird gezeigt dass das Wort schweigen nicht schweigen . Zusammenhang mit der Technik: der
Text wurde mit einer schreibmaschine/ einem Computer geschrieben. Unterschied zwischen visueller
und konkreter Poesie. Visueller zeigt ein Gesamtbild/Bildraum, konkreter Bedeutung. Konkreter
zeigt das Bild der Schrift.

Literaturverfilmung: ist die Umsetzung einer literarischen Vorlage im Medium Film. Dabei kann die
Ausgangsbasis sowohl eine Kurzgeschichte, eine Erzählung oder ein Roman, aber auch ein Drama
sein.

Inszenatorische Umsetzung: Der imeginative Charakter des literarischen Textes muss bei der
Literaturverfilmung mit filmische Mitteln in die Visualität umgesetzt werden. Die Vorlage wird
gekürzt und verdichtet oder erweitert nach visuellen Gesichtspunkten. Die Gefühlen müssen in
Körpersprache umgesetzt werden. Die Umgebungswelt ist Teilt der Narration.

Was ist ein Comic? Ein Comic ist eine narrative Bilderfolge in der Regel mitstehenden Figuren,
angestattet mit Sprechblasen für wörtliche Rede.

Was ist ein graphic Novel? Graphic Novels gehören der literarischen Gattung der comocs an. Sie sind
vergleichbar mit Romanen, längere, komplexere Geschichten von mehrteiligem Aufbau. Graphic
Novels können mehrere Bänden verfassen.

Welche kulturellen Unterschiede gibt es? Die Richtung zB. In Asien wo man von rechts nach links
blättert bedeutet die gleiche Bildabfolge etwas völlig anderes als in Europa.

Wie ist die Stellenwert der Comics in der Literaturwissenschaft? Sie sind sehr bedeutsam. Ein Comic
wurde zum Buch des Jahres gewählt.

Wie ist die Entstehung? Im Amerika ist es ein Teamarbeit. Arbeitsleistung. Da gibt es ein Autor oder
gibt es ein Zeichner und da gibt es einen der Farbe macht.

Was ist die 9. Kunst? Comic neben Architektur, Musik, Malerei, Bildbauerei, Literatur, Tanz, Film und
Fernsehen.