Sie sind auf Seite 1von 2

G9a/b/c LAT/TOU

Ablativus absolutus: Steckbrief

1. Absolute Ablative bestehen im Kern aus zwei Gliedern, einem „Subjekt“ und
einem „Prädikat“. Sie sind „Mini-Sätze“:

populo postulante

das Volk verlangt(e)

2. Erweiterungen durch andere Satzglieder sind möglich:

Populo Romano vehementer ludos postulante imperator negavit.

Das römische Volk hat energisch Spiele verlangt – der Kaiser sagte: Nein!

3. Ablative haben – je nach der Deklination, zu der sie gehören,

im Singular die Endungen -a -e -i -o -u

im Plural -is -ibus

1 von 2
G9a/b/c LAT/TOU

4. Die Partizipien, die meist das Prädikat des Abl. abs. bilden

enden entweder auf –nte /-ntibus (Gleichzeitigkeit) oder

auf –t[s/x]o/-t[s/x]a //-t[s/x]is (Vorzeitigkeit).

5. Selten erscheint an der Prädikat-Position des Abl. abs.

statt eines Partizips ein Substantiv oder Adjektiv:

Mario consule patre invito nobis ducibus


Marius war Vater ist / unwillig wir sind / die Fuü hrer
Konsul war waren

= unter dem = gegen Vaters Willen = unter unserer


Konsulat des Fuü hrung
Marius

2 von 2