Sie sind auf Seite 1von 1478

ARABISCHES WÖRTERBUCH

FÜR DIE SCHRIFTSPRACHE ·DER GEGENWART


ARABISCH - DEUTSCH
5. AUFLAGE
HANS WEHR

ARABISCHES WÖRTERBUCH
FÜR . DIE SCHRIFTSPRACHE
.

DER GEGENWART

Arabisch - Deutsch
5. Auflage
Unter Mitwirkung von Lorenz Kropfitsch
neu bearbeitet und erweitert

1985

HARRASSOWITZ VERLAG· WIESBADEN


CIP-Kurztitelaufnahme der Deutschen Bibliothek

Wehr, Hans:
Arabisches Wörterbuch für die Schriftsprache der
Gegenwart: arab.-dt. I Hans Wehr. Unter Mitw. von
Lorenz Kropfitsch neu bearb. u. erw. - 5. Auf!. -
Wiesbaden : Harrassowitz, 1985.
ISBN 3-447-01998-0
NE: Kropfitsch, Lorenz [Bearb.); HST
Unveränderter Nachdruck 1998

© Otto Harrassowitz, Wiesbaden, 1952, 1958, 1985


Alle Rechte vorbehalten· Photographische oder photomechanische Reproduktion
jeder Art nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages
Gedruckt mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Satz: Tottonward Limited, Cambridge, U. K.
Reproduktion, Druck und buchbinderische Verarbeitung: Huben & Co., Göttingen
Printed in Germany

ISBN 3-447-01998-0
INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort zur 5. Auflage VII

Vorwort zur 1. Auflage XI


Hinweise für die Benutzung . XVII
Verzeichnis der Abkürzungen . . . . . . . . . . . . . XXIII
Wörterverzeichnis . . . . . . . .
VORWORT ZUR 5.AUFLAGE

Die vorliegende beträchtlich erweiterte und verbesserte Neuauflage des ,.Arabi-


schen Wörterbuchs für die Schriftsprache der Gegenwart" ersetzt die 1952 ~rschie­
nene erste Auflage, die bisher unverändert nachgedruckt wurde.
Das Werk fand in seiner bisherigen Gestalt zwar ungeteilte Anerkennung und
auch außerhalb des deutschen Sprilchraum~s eine unerwartet weite Verbreitung, da
es einem wirklichen Bedürfnis entgegenkam. Aber es ..teilte das Schicksal aller Wör-
terbücher, die den lexikalischen Bestand einer lebenden Sprache festhalten wollen,
schon im Augenblick des Erscheines und erst recht 30 Jahre später lückenhaft zu
sein. In den vergangeneo drei Jahrzehnten ist der Wortbestand des Neuhocharabi-
schen selbstverständlich sowenig wie vorher konstant geblieben; an neugeprägten
Wörtern und Wortverbindungen wie an Entlehnungen aus westlichen Sp~achen
und gesprochenen Landesdialekten ist seit dem Erscheinen der ersten Auflage so
viel Neues in den allgemeinen schriftlichen Gebrauch eingegangen, daß das. Wör-
terbuch in zunehmendem Maße die Auskunft schuldig blieb und erneut, trotz des
Nachtragsbandes (Supplement zum Arabischen Wörterbuch für die Schriftsprache
der Gegenwart, Wiesbaden 1959}, den ich derdritten unveränderten Auflage (1958)
nachfolgen ließ, der Ergänzung bedurfte.
Um die jüngere Entwicklung soweit wie möglich einzubeziehen und das Wörter-
buch auf einen modernen Stand zu bringen, nahm ich die systematische Sammel-
arbeit nochmals auf und wertete mehrere Jahre lang arabische Texte von beträcht-
lichem Umfang lexikalisch aus, die überwiegend aus den Jahreil seit 1970 stamm-
ten, sich nach Herkunft, Inhalt und Stilniveau unterschieden und einen repräsenta-
tiven Querschnitt durch die neuer~ Prosa auf zahlreichen Ausdrucksgebieten .dar-
stellten. Die Herkunftsländer waren vorwiegend Ägypten, Syri_en, Libanon, Jorda-
nien und s·audi:Ar~bien; da~eben wurde auch die Presse des Irak und d_er nord-
westafrikanischen Länder berücksichtigt. A~,Jßer Neuerungen aus der jüngsten Pe-
riode des Arabischen wurde dabei natürlich auch heute bezeugtes ~achtragsmate­
rial notiert, das viel älter sein dürfte oder sc~on klassisch vorhanden ist, aber_in der
ersten Auflage noch fehlte. Der Ertrag dieser neuen Sammeltätigkeit übertraf an
Menge den Inhalt des genannten Supplements von 1959, der gleichfalls eingearbei-
tet wurde, um mehr als das Doppelte. Insgesamt sind an Nachträgen ungefähr
22 000 neue Lemmata sowie zusätzliche Wortbedeutungen und Wortgruppen zu be-
reits vorhandenen Lemmata aufgenommen woräen. Dazu kommen noch viele Tau-
sende kleinere Ergänzungen zur.n bisherigen Bestand wie neue Transkriptionen (s.
u.), Pluralformen, Rektionsangaben usw. Viele Lemmata habe ich neu bearbeitet,
VIII

veraltete Angaben gestrichen oder als überholt gekennzeichnet und Fehler berich-
tigt. Die Zahl der Verweise wurde zur Erleichterung der Benutzung erheblich ver-
mehrt.
Das Nachtragsmaterial-und das des Supplements- wurde durchweg aus primä-
ren Quellen, d. h. aus gedruckten oder geschriebenen Kontexten gewonnen. Zwar
wäre es ein leichtes gewesen, den Umfang des Wörterbuchs durch Einarbeitung der
zahlreichen, vor allem englisch-arabischen Fachglossare um viele hundert Seiten zu
vermehren, doch konnte ich mich nicht entscliließen, von meinem rein deskriptiven
Prinzip abzuweichen, zumal da die erwähnten Glossare nie vollständig aus primä-
ren Quellen schöpfen, so daß keinerlei Gewähr gegeben ist, daß die vorgeschlage-
nen Termini in der Praxis überhaupt verwendet werden.
Mein Mitarbeiter, Herr Dr. Lorenz Kropfitsch, entlastete mich beträchtlich bei
der langwierigen Herstellung der· Satzvorlage, indem er die Einfügung der Nach-
t,räge und Änderungen in die zweite Hälfte, die Buchstaben !-y, übernahm. Außer-
dem steuerte er rund 3000 der Nachträge bei.
Das Vorwort zur ersten Auflage wurde unverändert beibehalten; die Benutzungs-
anweisungen wurden in neuer Fassung und mit eigener Überschrift (S. XVII ff.) ab-
getrennt. Im ganzen ist sein Inhalt - so wie der des Vorworts des Supplements -
auch heute noch gültig. Ergänzend sei hier nur gesagt, daß heute in 20 selbständi-
gen Staaten das Neuhocharabische als Schriftsprache verwendet wird.
In mehreren Punkten wurden durchgehende Abweichungen von der bisherigen
Fassung eingeführt, die bereits in der englischen Ausgabe (A Dictionary of Modem
Written Arabic, ed. by J Milton Cowan, 1. Aufl. 1961) befolgt wurden und sich be-
währt haben. Zur Unterscheidung homonymer arabischer Wurzeln voneinander so-
wie arabischer Wurzeln VOIJ getrennt verzeichneten Fremdwörtern, die man nach
ihrer Form unter einer arabischen Wurzel sucht, wurden kleine hochgestellte Zah-
len vorangesetzt (siehe auch unten S. XVII). - öl-, die Femininendung bei Wurzeln
mit schwachem dritten Radikal, wurde in der Transkription durch die Pausalform
-äh statt durch -ät wiedergegeben.
Das in der ersten Auflage ge.wählte Umschriftsystem lehnte sich eng an das von
der DMG vorgeschlagene und vom Internationalen Orientalistenkongreß. 1935
empfohlene Transliterationssystem an; es sollte lediglich das arabische Schriftbild
durch lateinische Zeichen wiedergeben, nicht ·aber die Laute. Bei Fremdwörtern,
besonders aus lebenden westlichen Sprachen, wäre jedoch die Diskrepanz zwischen
einer Transkription nach diesem System und der tatsächlichen Aussprache oft zu
groß, als daß eine solche Umschrift sinnvoll gewesen Wäre. Daher wurde häufig auf
die Transkription verzichtetund nur das Originalwort beigefügt, um einen ungefäh-
ren Hinweis auf die Aussprache zu geben. Um adäquatere Ausspracheangaben zu
ermöglichen, wurde in der vorliegenden Neuauflage das fürs Hocharabische be-
z
stimmte Umschriftsystem durch die Zeichen e, e, ::1, o, ö, ü, C. g, p. v und erweitert,
so daß auch Fremdwörter und arabische Dialektwörter transkribiert werden konn::·
ten, die Fremdphoneme oder in gesprochenen Dialekten zum Phoneminventar ge-
IX

hörende Laute enthalten (z. B. 'ombiisi, iänareg, iänfi, cäwis, diblomäsi. farabeza.
retO). Arabisl:he-Gewährsleute warenbei der Fixierung derAussptache--von Fremd-
wörtern maßgebend. Diese schwankt jedoch bisweilen beträchtlich, da sie vom je-
weiligen Dialekt des Sprechers und seinem umgangssprachlichen Phoneminventar
abhängt und auch der Grad der Assimilation unterschiedlich ist. Daher· wurde viel-
fach trotz der Umschrift die Angabe des Originalwortes b~ibehalten.
Eine weitere Abweichung von der üblichen Transliteration war bei gewissen
Fremdwörtern erforderlich, um die tatsächliche Aussprache wiederzugeben: Bei
der Schreibung von Fremdwörtern und fremden Eigennamen verwenden die Ara-
ber oft die sogenannte Piene-Schreibung der Vokale (mit I,_, und I.S) nicht zur Be-
zeichnung der Quantität, sondern zur Andeutung der Qualität der Vokale, also zur
Schreibung der kurzen Vokale a, o und u, e und i. Wo das der Fall ist, wurde natür-
lich entgegen dem Prinzip der Transliteration die Aussprache wiedergegeben (z. B.
\.,_,»I 'Urubbä ,.Europa", J _,)~· tiknulogi ,.technologisch", !l.JL.;\."JI ad-Dan-
:nark ,.Dänemark", 0\i_,l_,.••; sulufän "Cellophan", j~ _;_,i futugräfi ,.photogra-
phisch", ~ film "Film").
Nach dem Prinzip der Transliteration wurde wie bisher die V~rbindung -nb- in
der Umschrift beibehalten, obwohl bekanntlich iin klassischen wie im heutigen
Arabi"sch durchweg mit Assimilation -mb-zu sprechen ist (z. B. gamba statt ganba);
das gilt auch für ältere Lehnwörter im klassischen· und nachklassischen Arabisch.
Aber in Fremdwörtern und bei der Wiedergabe der Aussprache arabischer Dialekt-
wörter schien es mir angemessen, auch in diesPm Punkt die phonetisch zutreffende
Schreibung zu wählen (z. B. ~I 'ambä, ~~_,I 'ombäsi, ..r? tambar, ~~ du-
iambir, j~ qumbäz).
Da der feste Stimmeinsatz (Hamza) arabisch ein vollwertiges Phonem ist, sollte
das Zeichen nicht nur in der Wortmitte und am Wortende, sondern auch vor Vokal
im Anlaut in der Um~chrift erscheinen. In Abweichung von den Transliterationsre-
geln habe ich das Zeichen überall hinzugefügt, wo man in einem voll vokalisierten
Kontext Alif mit Hamza schreiben würde, aber es wurde weggelassen, wo im Kon-
text Wa~la stünde, d. h. wo der Stimmeinsatz mitsamt Vokal entfällt. Auf diese
Weise kann der Uni:~rschied z~ischen festem und nicht festem Hamza ausgedrückt
werden. Es versteht sich von selbst, daß bei isolierter Aus~prache kein Unterschied
im Anlaut von 'ibbär und ibtibär, 'ibra und ibna, 'idn und ism zu hören ist; aber die
Unterscheidung der Kontextaus·sprache, die v<:m Krotkoff (Langenscheidts Ta-
schenwörterbücher, Arabisch-Deutsch) übernommen wurde, dürfte vielen Benut-
zern willkommen sein.- Weitere Grundsätze der Transkription sind den "Hinweisen
für die Benutzung" (S. XVI I ff.) zu entnehmen, in denen auch die Prinzipien der An-
ordnung dargelegt und die verwendeten Zeichen um! Symbc:;.; ..::rläutert werden.
Aufgrund der zahlreichen Nachträge, Zusätze und Änderungen wurde es not-
wendig, das ganze Werk neu zu setzen. Di~e Aufgabe· übernahm die Druckerei
Tottonward Limited in Cambridge. Die Herstellung erfolgte im i..aserstrahlsatz-Ver-
fahren, das damit erstmals für die arabische Lexikographie nutzbar gemacht wurde.
X

Neben den Vorteilen der dadurch gegebenen Speicherungsmöglichkeit sowie der


Kostenersparnis besonders bei erforderlich werdenden Neubearbeitungen hat die-
ses Verfahren gegenüber der herkömmlichen Satztechnik allerdings den Nachteil,
daß eine jedem Einzelfall gerecht werdende Satzgestaltung nicht möglich ist, was
besonders bei den LigatureQ und der damit verbundenen Punktsetzung ins Gewicht
fällt. Über kleinere typographische Unvollkommenheiten, die hierbei auftreten,
möge der Benutzer wohlwollend hinwegsehen.
Meinen herzlichen Dank möchte ich an dieser Stelle all denen aussprechen, die
mich durch Beiträge, Ratschläge und Anregungen unterstützt haben. Neben mei-
nem Mitarbeiter, Herrn· Dr. Lorenz Kropfitsch, waren es vor altem· Herr Dr. Karl
Stowasser, dem ich zahlreiche Nachträge und Verbesserungsvorschläge verdanke,
und Heu ·or. Mokhtar Ahmed aus Ägypten, der mein wichtigster irabischer Ge-
währsmann war. Auch Herr Dr. Omar Al-Sasi aus Saudi-Arabien und arabische
Studenten unserer Universität stellten sich zeitweise als Informanten zur Verfü-
gung. Dankbar gedenke ich des leider allzufrüh verstorbenen Dr. Fahmi Abul-Fadl,
von dem mehrere hundert Ergänzungen stammen. Weitere Beiträge steuerten Herr
Alex Sheffy aus Jerusaleni sowie mehrere Kollegen bei.
Mein Dank gebührt schließlich auch der Deutschen Forschungsgemeinschaft,
durch deren Zuschuß zu den Druckkosten der vollständige Neusatz des Wörter-
buchs erst möglich wurde, und nicht zuletzt dem Verlag· Otto Harrassowitz für seine
Bereitscha:ft, der Neubearbeitung des "Dictionary'~ .schon nach so kurzer Zeit auch
eine solche des deutschen Grundwerks folgen zu lassen.

Münster, im Januar 1981 Hans Wehr

Leider war es Herrn Prof. Wehr, meinem verehrten lexikographischen Lehrer,


nicht mehr vergönnt, die Vollendung seines Werkes zu erleben; im Mai 1981 riß ihn
der Tod mitten aus seinem Schaffen, nachdem. er die erste Satzprobe noch selbst
korrigiert und das Vorwort und die Benutzungsanleitung im Konzept fertiggestellt
hatte. Letztere wurden von mir an einigen wenigen Stel,len_in ihre endgültige Form
gebracht. Bei den Korrekturarbeiten, die vor allem aufgrund einiger satztechnischer
Schwierigkeiten zunächst unerwartet langsam anliefen, hat mich Herr Dr. Hartmut
Bobzin, Erlangen, ganz wesentlich unterstützt, indem er beide Korrekturen voll-
ständig mitlas. Ihm sei hier herzlich gedankt.

Germersheim, im Februar 1985 Lorenz Kropfitsch


VORWORT ZUR l.AUFLAGE

Die in der Gegenwart gebräuchliche Form der arabischen Schriftsprache, die


man als das Neuhocharabische bezeichnen kann, 'Yird·in allen arabischen Ländern
von Irak bis Marokko schriftlich und bei öffentlichen Anlässen, besonders im
Rundfunk, auch mündlich verwe~det. Während die Sprache morphologisch und
syntaktisch einheitliche For~ hat, differiert der Wortschatz in den einzelnen Län-
dern nicht unerheblich auf einzelnen Ausdrucksgebieten, wie es bei der weiten Aus-
dehnung des Sprachgebietes zu erwarten ist. In schriftlichen Äußerungen, die der
praktischen Mitteilung von alltäglichen Dingen dienen oder besondere lokale Ver-
hältnisse betreffen, ist die Hochsprache oft von den jeweiligen Lokaldialekten ge-
färbt, die ja überall die natürliche zuerst erlernte Umgangssprache auch der Gebil-
deten sind. Dazu kommt, daß sich in den einzelnen Gebieten eine lokal begrenzte
selbständige Terminologie für manche öffentlichen Einrichtungen, Gegenstände
der Verwaltung, Äml.er, Titel usw. herausgebildet hat. Die Ausdehnung des Sprach-
gebietes bedeutet bei der Sammlung des Wortschatzes daher eine Erschvilerung. Bei
der Abfassung des vorliegenden Wörterbuches, die bereits im Jahre 1945 zu einem
Abschluß.gekommen war, wurde die Schriftsprache Ägyptens weit überwiegend be-
rücksichtigt, da während der Zeit der Materi~ls'amml~n~ sprachliche Quellen auf
den anderen Gebieten nur in beschränktem Maße vorhanden waren; üQerdies er-
schien es als berechtigt, Ägypten als das literarisch produktivste ·der arabischen
Länder zu bevorzugen. Eine Angleichung an das ägyptische Vorbild ist auf sprach-
lichem Gebiet übrigens allenthalben bemerkbar. Soweit es möglich war, wurden
auch die Besonderheiten anderer Länder, vor allem die Verwaltungsterminologie
berücksichtigt.
Aber nicht nur die weite Ausdehnung des Sprachgebietes bedeutet für die Erfas-
sung des Wortschatzes eine Erschwerung. Auch innerhalb Ägyptens bietet die
sprachliche Situation manche Problerrte fÜr den ..Lexikographen. Wenn für einige
wohlgenormte europäische Hochsprachen Wörterbücher vorliegen, die dem uner"
reichbaren Ideal der Vollständigkeit immerhin nahekommen, so muß der Sammler
des heutigen arabi.schen Wortschatzes einer allzu hohen Ambition in dieser Rich-
tung entsagen. Ich habe die sprachlichen Verhältnisse im heutigen arabischen
Orient ausführlich dargestellt in einem Aufsatz "Entwicklung und traditionelle
Pflege der arabischen Schriftsprache in der Gegenwart" (Zeitschrift der Deutschen
Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 97, 1943, S. 16-46), auf den ich hier verweisen
darf. Auf die Fragen, die sich aus diesen Verhältnissen für den Bearbeiter eines
Wörterbuches ergeben, sei hier nochmals hingewiesen.
XII

In der Gebrauchssprache der Presse und des Rundfunks hat sich ein journalisti-
scher Stil herausgebildet, der weitgehend genormt ist und dessen verhältnismäßig
begrenzter Wortschatz leichterfaßbar ist. Da diese oft europäisch gefärbte Sprache
sachlichen Berichtes täglich in gewaltigen Mengen verbreitet wird und die Stilform
darstellt, welche von den breiten Massen der Halbgebildeten fast durchweg allein
gehört und gelesen. wird, so ist hier bereits ein ziemlich sicheres kollektives Sprach-
gefühl vorhanden, und diese Sprache ist alles andere als eine schlecht nachgeahmte
und fehlerhafte 'Arablya.
Das Fehlen einer Norm macht sich indessen zunächst auf dem Gebiet der moder-
nen technischen und wissenschaftlichen Terminologie bemerkbar. In populärwis-
. senschaftliehen Zeitschriften und Büchern offenbart sich.hier eine weitgehende An-
archie. Zahllose .private Prägungen, die sich nie durchsetzen und die ein anderer
Autor vom gleichen Fach nicht versteht -oder verwirft und durch ebenso kurzlepige
andere Ausdrücke eigener Erfindung ersetzt, zeigen uns, wie schwer es ist, sich über
die Benennung von Dingen zu einigen, , die aus einem fremden Kulturkreis einge-
führt sind, wenn man nicht die fremde Bezeichnung mit übernehmen will. Solche
Erzeugnisse individuellen Sprachschöpfertums, die womöglich nur einmal·vor.kom-
men, sind für den Benutzer ein,I}S Wörterbuches im allgemeinen wertlos; aber nicht
immer ließ sich entscheiden, welche der vorgefundenen Termini technici zu den
viele~ gehören, die sich in den betreffenden Fachkreisen bereits durchgesetzt ha-
ben. In allen ZweifelsfäHen wurden daher solChe Termini lieber aufgenommen und
besonqei:s gekennzeichnet.
Ein ·weiteres Problem bildet die Traditionsgebundenheit der Schreibenden, die
sich vor allem im höheren Stil bekundet. Sie ist aber nicht etwa auf die Autoren der
schönen Literatur beschrän~t, sondern äußert sich überraschend oft mitten in ei-
nem schwungvollen Artikel der Tageszeitungen: Überall, wo man auf ästhetische
und rhetorische Wirkung ausgeht und die Sprache mehr dem Ausdruck als der Mit-
teilung dient, neigen die im einheimischen Sinne Gebildeten dazu, altarabische und
klassische Wendungen einzuflechten, so daß eine klare Abgrenzung von.lebendi-
gem und totem Sprachgut unmöglich i~t~· Gerade solche eingestreuten Reminiszen-
zen an auswendig Gelerntes oder Gelesenes machen dem Leser die Sprache reizvoll .
und bilden ein nicht zu unterschätzendes.Stilmittel. Zitate aus dem Koran oder der
alten Dichtung, deren Herkunft und stilistischer Ausdruckswert dem europäischen
Leser,.leicht entgeht, werden von einem Araber mit traditioneller Bildung und rei-
chem Gedächtnisstoff sofort identifiziert. und wiedererkannt. Dazu kommt die
Sucht einzelner Autoren, ihre Bildung durch Einflechtung altarabischer lexikali-
scher Raritäten zu beweisen, die den einheimischen Hilfsmitteln entstammen:,~
Solche nawädir müssen zuweilen vom Autor in Fußnoten erklärt werden, weil sie
sonst niemand verstehen würde. Obgleich diese gelehrte Tendenz sehr zurückge-
gangen ist und gegenwärtig in der schönen Literatur ein Streben nach Glätte und
Lesbarkeit des Stils nicht zu verkennen ist, so ist doch leicht einzusehen, daß un.ter
diesen Verhältnissen der Wortschatz der neueren Literatur'nach rückwärts prak-
XIII

tisch nicht abgegrenzt \'\erden kann. Daher kann dieses Wörterbuch nicht den An-
spruch erheben, ein abgeschlossenes Hilfsmittel für die Lektüre der neuarabischen
Literatur zu sein. Eine Einarbeitung des gesamten alten Wortschatzes, noch dazu in
der mangelhaften Form, wie er in den bisherigen Wörterbüchern vorliegt und ohne .
Belege, konnte selbstverständlich nicht in Frage kommen. Eine solche Fülle von
Material wäre auch gar nicht erforderlich; der Benutzer wird sich im Einzelfall in
einem Wörterbuch der älteren Sprache Auskunft holen müssen. Es wurde so ver-
fahren, daß alles, was an altem und anscheinend sonst totem Sprachgut in den
durchgearbeiteten Quellen vorkam, aufgenommen wurde in dem Bewußtsein, daß
damit eine vielleicht mehr zufällige Auswahl alter Wörter und Bedeutungen gebo-
ten wird, darunter auch vieles, was nur wenige beschlagene Literaturkenner zu re-
produzieren vermögen.
Schließlich kommt hinzu, daß älteres Sprachmaterial von manchen Autoren bis-
weilen mit großer stilistischer Freiheit gehandhabt wird und daß auch offenbare
Mißverständnisse alter Bedeutungen vorkommen. Solche einmaligen Freiheiten
und Entgleisungen sind einem anderen Araber als dem Autor befremdlich oder
nicht verständlich, und man kann daher auch von hochgebildeten ar~bischen Ge-
währsmännern oft keine Auskunft über Dinge bekommen, die in .den ,Werken .ange- '
sehener Autoren ~u lesen sind. Selbst bei einer ganz vorurteilslosen Einstellung "et-·
scheint es zweifelhaft, ob in einem Wörterbuch ohne Stellenbelege eine Mitteilung·
solcher Fälle sinnvoll' ist. Freiiich sind wir oft nicht in der Lage, zu entscheiden, ob
eine einmalige Willkür vorli_egt oder ob der. betreffende Ausdruck in ei~em be~
schränkten Kreise geläufig ist..
Dies alles besagt; daß der neuere arabische Wortschatz weniger streng genormt ·
ist als der unserer Schriftsprache, wo bei aller stilistischen Freiheit,. die dem einzel~
nen gegeben ist, doch das Mögfiche schärfer abgegrenzt ist von einem Bereich des
Unmöglichen, Norm~idrigen, das jeder Leser sofoi:t als fremdartig, nie gehört be- ·
anstanden würde. Eine sofche stärkere Normierung der Hochsprache kann nur auf
natürlichem Wege durch I bhaftesten·. auch mündlichen· Austausch als Ergebnis
eines wechselseitigen Angleichungsprozesses der die Sprache gebrauchenden Indi-
viduen zu.stande kommen. Sie beruht besonders auf dem unmittelbaren _praktischen
Bedürfnis nach Verständigung, und dauernder Gebrauch führt von selber zur unbe-
wußten Übereinkunft und zu einem sicheren kollektiven Gefühl für einen abge-
grenzten Bereich des Richtigen und Möglichen, d. h. zur Normierung. Das Arabi-
. sehe liegt zwar nach dem formal~n Bau fest, der -sich in Regeln fassen läßt. Hier hat
die. traditionelle Auffassung der alten Hochsprache als Mustersprache durch die ·
Jahrhunderte konservierend gewirkt. .Ganz a_nd~rs verhält es sich im Bereich des
Wortschatzes· und der· Phraseologie, die den wechselnden Ausdrucksbedürfnissen
unmittelbarer dienen müssen und der Kontrolle weniger unterliegen. Die Erzielung ·
einer neuhocharabischen Norm ist sehr weit vorgeschritten in der Sphäre des sach-
lichen Berichtes in Presse un~ Rundfunk. Die Gründe, weshalb im übrigen der
7 Wortschatz weniger genormt ist, sind mannigfacher Art; sie ergeben sich z. T. schon
XIV

aus dem Gesagten. Die ·unterschiedlichen Bildungsverhältnisse, die geringe Zahl


derer, die an der Gestaltung der Hochsprache wirklich aktiv beteiligt sind, das Feh-
len eines hochsprachli~hen mündlichen Kontaktes unter den Gebildeten, die Mehr-
sprachigkeit der technischen und wissenschaftlichen Fachleute, die sich mündlich
einfacher und klarer durch die englische Terminologie verständigen können, über-
haupt das Fehlen eines Zwanges zur unmittelbaren raschen Verständigung sowie
die übermäßige Bewußtmachung des sprachlichen Ausdrucks - alles dies sind we-
nig günstige Umstände, die wohl berücksichtigt werden müßten, wenn man die
Frage ausführlich erörtern wollte. .
Gegenüber diesem Mangel an sicherem, einheitlichem Sprachgefühl und natür-
lich entstandener Normierung besteht nun eine um so stärkere Tendenz, die Sp~a­
che künstlich zu normieren. Überall, wo es zur Reflexion über die eigene Sprache
kommt, wo Werturteile über guten und schlechten Sprachgebrauch gefällt werden,
geht damit der Versuch Hand in }:iand, das als gut Betrachtete zu propagieren und
vor. allem. ~ünstlich geprägte Ausdrücke zu verbreiten, andererseits, das als
schlecht od.er falsch betrachtete fremde und vulgäre Sprachgut auszumerzen. Ob-
wohl.hier eine objektiv unrichtige Auffassung vom Werden und Wesen einer Hoch-
sprache zugrunde liegt, kann dennoch die Rückwirkung auf die Sprache selber be-
trächtlic~ sein. Nur diese tatsächlich wahrnehmbare und belegbare Wirkung sol-
cher Tendenzen darf den Verfasser eil:tes Wörterbuches interessieren, nicht aber der
Regulierungsversuch. d.h der bloße Vorschlag. Das Vorbild Frankreichs, des klas-
sischen Landes der Sprachregulierung, hat wohl mit dazu beigetragen, daß im ara-
bischen Orient diese sehr alten. Bestrebungen neu gestärkt wurden, obgleich die Be-
dingungen für den Erfolg ungünstiger liegen, und dabei wurden oft die Möglichkei-
ten künstlicher Spra~h~egelung stark überschätzt. Der norm~tive Gesichtspunkt
muß für uns ganz ausscheiden; und es wird nur verzeichnet, was beobachtet worden
ist, nicht aber, was beobachtet werden soll. Daher konnte ich mich auch nicht ent-
schließen, die zahlreichen Prägungen der Kairiner Sprachakademie aufzunehmen.
Dagegen konnte auf lebendige Wörter der Umgangsprache, die auch schriftlich
~erwendet werden, selbstverständlich nicht etwa aus wirklichkeitsfremden Beden-
ken verzichtet werden. Begriffe der alltäglichen Umwelt lassen sich auch beim
Schreiben oft klar und eindeutig am besten durch das Wort ausdrücken, das in der
natürlichen. Umgangssprache dafür verwendet wird, und in der Praxis gehen denn
auch Schrift- und Umgangssprache viel stärker ineinander über, als es die· auf rein-
liche Scheidung .bedachte Theorie der einheimischen Sprachgelehrten zulassen
möchte.Jedod:~ wurde in diesem Wörterbuch bei jüngeren, aus einem Lokaldialekt
stammenden ·Wörtern
' .
~
darauf hingewiesen,. daß ihr Gebrauch
.
lokal begrenzt
.
ist und
daß sie von geringerem Stilwert sind.
Die Anführung is.o)ierter Wörter mit einer oder mehreren isolierten Übersetzun-
gen auß.erhalb eines Sinnzusammenhanges ist im Grunde eine inierlaubte Abstra-
hierung, ciie nur·bei einem Teil der Wörter allsreicht Das Ideal wäre ein Satzwör-
terbuch. Um den Gebrauch des Stichwortes zu beleuchten, wurden reJchlich Wort-
XV

gruppen und Satzbeispiele aufgeführt, in denen es auftritt; die Rektion der Verba
wurde ausgiebig mitgeteilt, und mit deutschen Synonymen und auch okkasionellen
Übersetzungsmöglichkeiten wurde nicht gespart, um ·den Anwendungsbereich so
weit als möglich zu umreißen.
Hauptgrundlage der Ausarbeitung war eine Sammlung von rund 45000 Zetteln.
Die Quellen. sind zahlreiche Nummern ägyptischer Tageszeitungen und Zeitschrif-
ten, der ägyptische Staatsalmanach, Taqwim Mi~r, und die ihm etwa entsprechende
irakisehe Publikation Dalil al-'lräq, einige Erzeugnisse der syrisch-palästinischen
und irakiseben Presse; ferner eine Reihe von Werkender schönen Literatur. Insbe-
sondere wurden einzelne Werke von Tähä l:lusain, MuJ:tammad l:lusain Haikal,
Taufiq al-l:lakim, Mal}müd Taimür, al-Manfalüti und anderen ägyptischen Autoren
sowie von Gibrän ljaln Öibrän und Amin ar-RaiJ:täni ausgewertet. Sekundäre Quel-
len wie das "Lexique Arabe-Fran~is" von L. Bercher (1938), welches vorwiegend
Materialaus der tunisischen Presse in Supplementf!lrm bietet, Colin's "Pour Iire Ia
presse arabe" (1937), das Glossar.zur neuarabischen Chrestomathie von C. V.Ode-
Vassilieva (1929) und das reichhaltige "Modem Dictionary Arabic-English" von
Elias .(3. Aufl. 1932) deckten sich weitgehend mit unserer Sammlung. Das darüber
hinau.~ gebotene Material wurde sorgfältig, z. T. mit Hilfe von Herrn Dr. Tahir Khe-
miri geprüft. Dabei wurden Wörter und Phrasen, die bekannt waren oder in älteren
Wörterbüchern bereits verzeichnet sind, eingearbeitet. Auf yieles mußte allerdings
verzichtet werden, wie denn auch viele der von uns gesammelten nur einmal beleg-
ten Fälle, die nicht sicher zu deuten waren-, beiseite gelassen wurden.
Bei der Nennung derer, die durch engere Mitarbeit oder Übersendung von Bei-
trägen an der .Arbeit Anteil hatten, muß ich zuerst des im Kriege vermißten Dr. An-
dreas Jacobi gedenken; der mir bei der Materialsammlung wie bei der Ausarbei-
tung ein zuverlässiger Helfer war. Nachdem erim Laufe der Arbeit diejenige um-
fassende Kenntnis des Wortschatzes erworben hatte, die den sicheren Blick für das.:
Seltene, noch nirgends Verzeichnete erst ermöglicht, erwies sich die gemeinsame
Arbeit und Lektüre als besonders fruchtbar. Mein zweiter engerer Mitarbeiter, Herr
Syndikus Heinrich Becker, der mit großer Tatkraft und Liebe zur Sache die an-
fängliche Sammetarbeit organisierte, leistete wertvolle praktische Hilfe und über-
nahm außerdem ebenso wie Herr Dr. Jacobi einen Teil des Manuskriptes. Beiden
Herren, die sich lange Zeit hindurch gemeinsam mit mir der Arbeit widmeten,
möchte ich \;>esonde.rs· herzlich danken. Ein umfangreiches Material ist der gütigen
Hilfe mehrerer Arabisten zu verdanken. Eine Sammlung von etwa 1500 besonders
wertvollen Beiträgen steuerte Herr Dr. Tahir Khemiri bei, der auch eine Korrek-
tur mitlas und mich bei der Sichtung des Materials sowie bei der Klärung zweifel-
hafter Fälle beriet. Die Heranziehung eines ärabischen Gewährsmannes war oft un-
entbehrlich, und gern hebe ich seine wertvolle Unterstützung he~or. Dankbar ver-
wendete Beiträge z. T. von größerem Umfang stellten zur Verfügung Herr Prof. W.
Caskel, Herr Dr. H. Kindermann, Fräulein Dr. H. Klein, Fräulein Dozentin Dr. A.
Schimmel, Herr Dr. R. Schmitt und Herr Dr. K. Munzel, von dem ich auch ei
XVI

Reihe von Beiträgen aus Zeitungen der Nachkriegszeit nachträglich einfügen


konnte und mit dem ich manche schwierigen Einzelfälle besprechen konnte. Herr
Geheimrat Brockelmann las freundlicherweise eine Korrektur mit und konnte noch
viele Früchte seiner Belesenheit in der arabischen Gegenwartsliteratur nachtragen.
Herr Prof. Spitaler Jas ebenfalls eine Korrektur mit, und ich bin ihm für wertvolle
BeQbachtungen und Ratschläge sehr verpflichtet. Beim Korrekturlesen wurde ich
zeitweise unterstützt von Frau Dr. Gisela Jarowoj sowie zuletzt von Fräulein stud.
phil. Jrene Grütter, die mir auch bei der zeitraubenden Ausgleichung der Transkrip-
tion nach neuen Grundsätzen zuverlässig und mit ·großem Fleiß zur Seite stand. Al-
len Beteiligten möchte ich auch hier meinen Dank für ihre Unterstützung ausspre-
chen.
Vor dem Abschluß des Druckes konnte ich eine Menge neuester Zeitschriften,
die ich gerade noch rechtzeitig aus Kairo endlich erhielt, gründlich auswerten und
vieles nachtragen, nachdem ich fast 10 Jahre lang von zeitgenössischen Druck-
erzeugnissen und damit von der Sprache der jüngsten Gegenwart ganz abgeschnit-
. ten. war. .Die Zeitumstände waren also der Bearbeitung eines Wörterbuches für die
Schriftsprache der "Gegenwart" nicht eben günstig, wenn man das Wort nur im
alle~engsten Sinn versteht. Aber schon aus der vorstehenden Aufführung der durch-
gearbeiteten literarischen Quellen dürfte klar ersichtlich sein, daß dieses Wort im
TheJ in einem .sehr weiten Sinn verstanden werden soll. Einerseits mögen Prägun-
gen und Bedeut1,mgen der jüngsten Gegenwart darin vermißt werden, andererseits
wird man das Wörterbuch selbstvet"ständlich auch für die Sprache der vergangeneo
Jahrzehnte, d. h. für die Sprache unserer Zeit im weiteren Sinn mit Nutzen verwen-
den k9nnen.
HINWEISE FÜR DIE BENUTZUNG

Anordnung

Das Wörterbuch ist nach arabischen Wurzeln angeordnet. Lehn- un~ Fremdwör-
ter sind dagegen nach der Reihenfolge ihrer. Buchstaben eingeordnet, also nach
dem in Wörterbüchern e~ropäischer Sprachen befolgten Prinzip.,.Wenn sie nach ih-
rer Form leicht unter einer arabischen Wurzet' gesucht werden können, findet man
dort den Verw~is ,;siehe B!lchstabenfolge", oder das Wort. findet sich an beiden
Stellen (vgl. ~~\i qänün, .!l.);:i 'naizak).
Die Zusammenstellung arabischer Wörter unter einer Wurzel soll grundsätzlich
nichts über einen etymologischen Zusammenhang aussagen. In besonders klaren
Fällen sind homonyme Wurzeln voneinander getrennt aufgeführt. Sie sind dann
ebenso wie Lehn- und Fremdwörter, die unter derselben Buchstabenfolge erschei-
nen, durch hochgestellte kleine Zahlen voneinander geschieden; dies~ sollen den
Benutzer darauf aufmerksam machen, daß die Wurzel oder die betreffende Buch-
stabenverbindung mehrfach vertreten ist und daß er die Suche nicl'it auf den ersten
Fall beschränken sollte (vgl. ,;)~, r)·
Innerhalb einer Wurzel steht am Anfang- soweit vorhanden- das. Verbum im
Perfekt des Grundstammes mit dem Imperfektvokal und den in Klammern gesetz-
ten Verbalsubstantiven (Ma~ädir); die abgeleiteten Verbalstämme II- X sind durch
die fettgedruckten römischen Zahlen bezeichnet (s. u.), aber bei unregelmäßigen
Biidungen ist die arabische Form hinzugefügt, ebenso durchweg bei den seltenen
Stämmen XI-XV und bei denen des vierradikaligen Verbums (vgl. y:. VII, »-~
VIII, '-:-'»- XII, ~· III). Da die Reihenfolge keine sprachgeschichtliche ist,
steht das Verbum auch dann am Anfang, wenn es- von einem Fremdwort oder ei-
. nem sonstigen Nomen abgeleitet ist (z. B. ~\ 'aq/ama, z!.l; II). Während alle üb-
rigen Bildungen nominalen und ac!verbialen Charakters· nach der Länge und Wort-
struktur geordnet sind, erschei':len die Verbalsubstantive des II.- X. Stammes und
sämtliche Partizipialformen erst am Schluß. Sie sind in der Regel nur dann als be-
sondere Lemmata aufgeführt, wenn eine Bedeutung vorliegt, die sich. aus der des
entsprechenden Verbums nicht ohne weiteres ergibt, oder wenn im Deutschen eine
substantivische bzw. adjektivische Wiedergabe angemessen ist (vgl. ~\:... bägib
unter ~· ~\..... säbil unter ~- ·
Deutsche Bedeutungen, die als Synonyma zu werten sind, werden durch Komma
getrennt; solche; die nur partieii'synonymisch sind oder zu verschiedenen semanti-
schen Bereichen gehören, sind durch Semikolon voneinander geschieden.
XVIII

Ein Gedankenstrich inmitten eines Abschnittes besagt, daß die darauf folgende
Angabe (z. B. ein neuer lmperfektvokal, Ma~dar, Plural oder eine neue Transkrip-
tion des arabischen Schriftbildes) zu allen noch folgenden Bedeutungen gehört,
auch wenn diese nicht synonym und daher durch Semikolon getrennt sind. Der Ge-
dankenstrich hebt zugleich die Geltung der vorher angegebenen Ergänzungsformen
auf und besagt, daß die noch folgenden Bedeutungen nur zum arabischen Stich-
wort gehören (vgl. ~ ~afaqa. ~ sabil).
Ein fetter senkrechter Strich I schließt die Bedeutungen des Stichwortes ab und
trennt sie von den Wortgruppen und Satzbeispielen, die deri idiomatischen und
syntaktischen Gebrauch des Stichwortes vorführen.·
Genitivverbindungen und andere zweigliedrige Wortgruppen sind nicht notwen-
dig unter dem ersten Wort aufgeführt; man wird sie oft unter dem zweiten Wort fin-
den. Es empfiehlt sich, notfalls an beiden Stellen nachzuschlagen.

Transkription
In der Transkripiton sind Nomina in der Pausalform, also ohne die Endung des
unbestimmten Artikels (tanwin) wiedergegeben. Nur Nominalbildungen mit schwa-
chem dritten Radikal sind davon ausgenommen und werden mit der Endung
transkribiert, also ~li qätjin. ~ muqtatjan, ~J ritJan, Jl. ma 'tan (zur
Unterscheidung von I.SP~ gikrä, I.S~ busrä, ~ ~ummä mit der Feminin-
endung -ä) .
. Wenn vor Vokal am Wortanfang das Zeichen ' (für Hamza) fehlt, z. B. bei r-1
ism, c.s.il\ alladi. .)L::;..\ i!Jtibär, JlÄ;\ ittifäq (gegenüber ~~~ 'irJn, · .)~\ 'iyblir,
Jo\ 'amal), so wird damit ausgedrückt, daß im Koritext der Stimmeinsatzlaut mit
Vokal entfällt und_, der in der Grammatik als wa~l bezeichnete Vorgang stattfindet.
Die verschiedene Umschrift soll nicht etwa ausdrücken, daß im Anlaut der isoliert
gesprochenen Wörter ein Unterschied bestünde.
Eine vollständige Transkription der· nach dem senkrechten Trennstrich aufge-
führten Wort~ruppen und Satzbeispiele war unnötig, da eine elementare Kenntnis
der Morphologie des Arabischen, ohne die man ein nach Wurzeln geordnet~s Wör.-
terbuch überhaupt nicht verwenden kann, beim Benutzer vorausgesetzt werden
darf. Na·ch dem Trennstrich sind nicht transkribiert:

1. das jeweilige Stichwort (das jedoch als Teil einer Genitivverbindung in abge-
kürzter Form erscheint, s. u.).

2. Nomina, deren Schriftbild relativ eindeutig ist (z. B. ö~li, ~L., .)~, Jb).

3. Wörter; die aus der Elementargrammatik bekannt sind, wie Pronomina, Negatio-
nen, die häufigsten Präpositionen, Verba der Form fa~ala (3. Pers. des Perfekts) '
und oft der bestimmte Artikel.
XIX

4. Eine Auswahl leicht zu erkennender und häufiger Nominalformen, und zwar:


a) die Verbalsubstantive II, VII-X: ~- taf71. Jl.....4;1 injtriil, Jl..;:91 ifti'iil.
J)ldl iFiliil. JW::....I istiFal .
b) die Partizipien des Grundstammes: ~li fiiW. 4kl9 fii~ila und J_,...io maf-
~ül, :il ~ maFüla .
c) die. Formen ~ fa~il. ~ fa~lla; JW fi~iil und J_,....; fu~ül (auch als Ptu~
rat); :i!W ji~äla und :il_,...9 fu~üla sowie j..9\ 'aFal ·
d) die Pluralformen. JWI 'aFäl und ")ldl 'aFilii' sowie diejenigen inneren
Pluralformen, die nach dem Schema -a-ii-i- bzw. -a-ii-i- zu vokalisieren sind,
also jlW fa~iili/, ~lil 'afo.rif, ~lÄ... mafii~il. ~W fa~ii'il, ~W fa"ii~il.
~W fa~ii"il, ~lil 'afii~il. ~tz tafii~il, ~l.4.. mafä71, .mw fa~iilila.
Jede andere Vokalisierung dieser Schriftbihier ist dagegen durch Transkription
angegeben, z. B. fa"äl, fu"ail, fa""iil, fa"ül, 'af"ul, 'if"iil, mufä"il usw. -Wörter mit
schwachen Radikalen, die in die obigen Formklassen gehören, sind transkribiert,
. wenn Zweifel auftauchen könnten, z.B. ~:ll ~\ ('aq~ä) unter ~.
,)~ gadin unter t_ \.;. ·
Zwei Nomina, die eine Genitivverbindung bilden, sind in der Transkription als
Einheit behandelt, d. h~ beide sind transkribiert, gegebenenfalls auch der Artikel des
zweiten. Das Stichw.ort ist dabei abgekürzt wiedergegeben (vgl. unter ~l- ~ä/;lib,
~ sibh). Bei einem Stichwort mit der Femininendung -a als erstem Glieci ist die
i~ der Transkription nich~ ersch~in~nde Konstruktusendung -t zu ergänzen (vgl.
ö.;lol 'imiira, 4 hai'a, ö.)\.;J wizära). I.st in einer nominalen Fügung das zweite
Nomen dagegen Apposition oder attributives Adjektiv, so ist Iiur diesestranskri-
biert, und zwar immer ohne Artikel (vgl. unter k gi/d, ~ bukm). Auf diese
Weise wird der Unterschied au~h ohne Zuhilfenahme der l'räb-Schreibung deut-
lich.- Wo im übrigen eine syntaktische Beziehung verdeutlicht oder für wenigir ge-
übte Benutzer eine Verständnishilfe geboten werden soll, sind die betreffenden
Wörter oft mit I'räb-Endung transkribiert; bei der Mannigfaltigkeit der vorkom-
menden Fälle sind dafür keine festen Regeln anwendbar. - Teiltranskriptionen ste-
hen immer in Klammern. ·

Erläuterungen der Zeichen und einiger Abkürzungen


. . .
. Bei den Rektionsangaben zum Verbum bezeichnet o den Akkusativ· der Person,
"·den der Sache; zuweilen wird durch k das weibliche Wesen im Singular, durch
(""' d_ie Vielheit oder Gruppe von Personen_ als Akkusativobjekt bezeichnet Zu be-
·. a<:hten ist, daß die arabischen Rektionsangaben einschließlich der durch Präposi-
tionen bezeichneten von rechts nach links zu lesen sind, auch wenn das Wörtchen
"od." dazwischensteht (vgl. ~ IV, ~). Die deutsche Rektion ist durch die flek-
tierten Formen von "jemand'' (j-s, j-m, j-n, ~ür Genitiv, Dativ und Akkusativ) bzw
XX

durch "e-r S." ( = einer Sache, für Genitiv und Dativ) und .,etw." ( = etwas, für den
Akkusativ) ausgedrückt.
Durch fette römische Zahlen werden die erweiterten Stämme des Verbums be-
zeichnet, und zwar bedeutet II ~ faaa/a, 111 ~li fära/a, IV J..il 'aFala, V
~ tafaaala, VI ~\.4; tafärala, VII j-..4;1 infara/a, \/.111 ~~ iftarala. IX J..il
iFalla, X ~I istaFala. ·
Die hochgestellte Zahl 2 hinter der Transkription einer Nominalform bedeutet,
daß diese diptotisch ist. - Bei nichtarabischen Eigennamen, die auch in gehobener
Rede stets endungslos gesproche!l werden (z.B. (~.;:...-\ 'Jstokholm, ~-~ Bar-
lfn}, sowie bei den auf das Lateinische zurückgehenden Monatsnamen (z. B.
'uktöbat) wurde dieser Hinweis weggelassen. .
Durch das Zeichen 0 .sind neuere T(lrmini technici gekennzeichnet, die zwar in
Kontexten belegbar sind, deren allgemeine Verwendung in den betreffenden Fach-
sprachen jedoch nicht gesichert. ist (vgl. jlÄt tilfäz "Fernseher", _r mi~arr "Hei-
zung••). . · · ·
Das Ze~chen 0 ist solcherl Wörtern und Formen vorangestellt, deren Orthogra-
phie :nicht die der Schriftsprache ist, sondern die lautlich abweichende Aussprache
eines Dialektes wiedergibt (vgl. ·u\~ IJ.addäf, 1J~ li).
Allgemein sind Dialektwörter als solche durch die klein geschriebenen· Abkür-
zungen äg., syr.,lib.;jord., tun. usw. gekennzeichnet, die auf ihre regionakBegren-
zung hinweisen und besagen, daß-sie in schriftlichen Quellen aus dem betreffenden
Gebiet gefunden wurden; damit soll aber nicht ausgeschlossen werden, daß sie
auch in anderen. gesprochenen Dialekten vorkommen können (vgl. Ö.J..V~ gärüra,
ö~_).::. Jarabeza). · .
·· · Oie gleichen Abkürzungen, jedoch groß geschrieben; also Äg.. Syr.. Lib., Jord..
Tun. u&w. bedeuten, daß es sich um hochsprachliche Termini oder' offizielle Be- .
zeichnungen von Institutionen, Ämtern, Behörden us\v. des betreffenden Landes
handel~ · (vgl. ö)b dä'ira, ~ '"amfd). Auch diese Angabe konstatiert die Her-
kunft der Quelle, aber sie bedeutet nicht unbedingt, daß die betreffende Prägung
oder spezielle Bedeutung auf das angegebene Land beschränkt sei'..
D.ie::-'Elative der Form 'aFal2 sind zur Unterscheidung von Adjektiven dieser
Form durch "EI." bezeichnet. Sie wurden durchweg als Komparative übersetzt, weil
dies- -die Bedeutung. ist, die bei der nach G~nus und Numerus unveränderlichen
Form 'aFal ohne Artikel und folgenden Genitiv in allen syntaktisch~n Positionen
vorliegt. Zu beachten ist all~rdings, daß. 'af'"al mit folgendem Genitiv oder Genitiv-
Äquivalent immer durch denjeweiligen Superlativ wiedergegeben werden muß und
daß bei determinierter attributivischer Konstruktion sowohl Komparativ als auch
Superlativ möglich sind. . .
Das Genus ist nur dort angegeben, wo es sich nicht zwan~släufig aus den gram-
matischen Regeln ergibt. Der ausdrückliche Hinweis auf das Femininum fehlt dem~
nach bei ·den Femininendungen ö .;a, ~ (vgl. ~A buftä,. ~_,s;~ darwä. ~).J
. m'yii. wo die Umschrift der Endung -ä eine Verwechslung mit maskulinen Nomina
XXI

auf -an ausschließt), "l -ä' und \ -ii (in vielen F~emdwörtern und Eigennamen).
Bei Ländernamen ist das Genus nur angegeben, wenn es von der allgemeinen Regel
abweicht, wonach Ländernamen prinzipiell Feminina sind und nur dann maskuli-
nes Genus haben, wenn sie triptotisch flektiert werden.
~\ 'an und 0\ 'anna .,daß" werden nicht durch die Umschrift differenziert,
weil die syntaktische Position im Text Aufschluß über die richtige Lesung gibt: auf
'an folgt ein Verbum im Subjunktiv oder Perfekt, auf 'anna ein Substantiv im Ak-
kusativ oder ein Pronominalsuffix. Wa5 den Bedeutungsunterschied betrifft, sei auf
die Angaben unter den beiden Stichwörtern verwiesen.
Die Abkürzung "koll." ( = kollektiv) impliziert zweierlei. Zum einen weist sie
darauf hin, daß das betreff~nde Substantiv kollektive Bedeutung hat, also (im Sinne
des arabischen ~\ r-""\ ism. al-iamr und ~\ ~ sibh a/-gam') eine Viel-:
heit von konkreten Objekten zu einer Einheit zusammenfaßt (z. B. J.:;- bail
.,Pferde",~ baqar "Rinder"). Zum anderen steht sie aber auch dort, wo die Gat-
tung (im Sinne des arabischen ~\ ~\ ism q.l-gins) gemeint ist (z. B. baqar
"Rind"). Zwar ist die Ausdehnung des Kollektivbegriffs auch auf die Bezeichnung
der Gattung anfechtbar, weil zwei objektiv verschiedene Sachverhalte vorliegen,
doch wurde die Abkürzung "koll." in diesem zusammenfassenden Sinne aus prakti-
schen Gründen beibehalten.
Die Abkürzung i. R. (islamisches R~ht} kennzeichnet die traditionelle Termino-
logie des Fiqh (vgl. ....::..»- badaJ, 0W li"'än, 4w mutra) im Gegensatz zu jur., wo-
mit moderne Telmini des Rechtswesens bezeichnet werden. \
.~.

•.

VERZEICHNIS DER ABKÜRZUNGEN

Abicürz. Abkürzung eig. eigentlich


absol. absolut EI. Elativ
Adj. Adjektiv el. elektrisch
Adv. Adverb e-m einem
...(g., Äg. - Ägypten e-n einen
äg., äg. ägyptisch eng/. englisch
Akk. Akkusativ e-r einer
Akt. Aktiv e-s eines
Alg., Alg. Algerien etw. etwas
alg.; alg. algerisch f. für; feminin
allg. allgemein Fern. Femininum
anat. anatomisch fin'. finanziell
Apok. Apokopatus folg. folgender, folgendem
Appos. Apposition Fragepart. Fragepartikel
arab. arabisch frz. französisch
areh. architektonisch Fs. Fernsehen
arithm.
- arithmetisch gebr. gebraucht, gebräuch-
Art. Artikel lieh
astr. astronomisch Gen. Genitiv
Attrib. Attribut geogr. geographisch
attrib. attributiv geo/. geologisch
Ausspr. Aussprache geom. geometrisch
b. bei, beim gespr. gesprochen
bes. besonders Ggs. Gegensatz
Bezeichn. Bezeichnung gramm. grammatisch
bio/. biologisch grieeh. griechisch
bot. botanisch hebr. hebräisch
ehern. chemisch bist. historisch
ehr. christlich lmp. Imperativ
comm. communis gerieris Impf. Imperfekt
Constr. Status constructus inoffiz. inoffiziell
dass. dasselbe insbes. insbesondere
Dem.-Pron. Demonstrativprono- Interr .-Pron. Interrogativpronomen
men lnterj. Interjektion
Dimin. · Diminutiv intr. intransitiv
dipl. diplomatisch i. R. islamisches Recht
:1'1 du. Dual Ir., Ir. Irak
e-e eine ir., ir. irakisch
XXIV

islam. islamisch naut. nautisch


isol. isoliert Neg. Negation
Jsr. Israel negat. negativ
it. italienisch NO- Nordost-
j-d jemand Nomin. Nominativ
Jem., Jem. Jemen Nom.-Satz Nominalsatz
jem.,jem. jemenitisch Nom.-Suff. Nominalsuffix
j-m jemandem n. un. Nomen unitatis
j-n jemanden n. vic. Nomen vicis
Jord., Jord. Jordanien NW- Nordwest-
jord., jord. jordanisch 0- Ost-
. journ. journalistisch 0. ohne.
j-s jemandes 0. ä. oder ähnliche(s)
jüd. jüdisch obs. obsolet
jur. juristisch od. oder
kaus. kausativ, kausal offiz. offiziell
kfm. kaufmännisch ök. ökonomisch, Wirt-
klass. klassisch
._....,... schaft
koll. kollektiv Om. Oman
Konj. Konjunktion oman. omanisch
kopt. koptisch opt. optisch
kosm. kosm~iisch osm., osm. osmanisch
Kuw., Kuw. Kuwait P. Person
kuw. kuwaitisch pal. palästinensisch
lat. lateinisch Part. Partikel
Iex. · lexikalisch Partiz. Partizip
Lib., Lib. Libanon Pass. Passiv
lib., lib. libanesisch path. pathologisch
ling. linguistisch pers., pers ... persisch
lit., Iiter. literarisch Pers. Person(en)
m. mit; maskulin Pers.-Pron. Personalpronomen
Magr. Maghreb Pf. Perfekt
magr., magr. maghrebinisch pharm. pharmazeutisch
Mar., Mar. Marokko phil. philologisch
mar., mar. marokkanisch philos. philosophisch
Mask. Maskulinum phon. phonetisch
math. mathematisch phot. photographisch
med. medizinisch phys. physikalisch
meteor. meteorologisch physiol. physiologisch
mil., mil. militärisch pl. Plural
min. mineral~gisch pol. politisch
mus. musikalisch Präp. . Präposition
muslim. muslimisch Pron. Pronomen
myst. mystisch psych. psychologisch
·N- Nord- Refl. Reflexiv
N. Nomen relig. religiös
XXV

Rel.-Pron. Relativpronomen techn. technisch


Rf Rundfunk temp. temporal
rhet. rhetorisch theol. theologisch
S- Süd- trans. transitiv
s. Sache Tun .. Tun. Tunesien
Saudi-Ar., Saudi-Arabien tun., tun. tunesisch
Saudi-Ar. türk. türkisch
saudi-ar., saudi-arabisch typ. typographisch
saudi-ar. u.a. und andere
Schrb. Schreibung u.ä. und ähnliches
s.d. siehe dieses u.a.m. und anderes mehr
sg. Singular übert-r. übertragen
SO- Südost- umg. umgangssprachlich
s.o. siehe oben unveränd. unveränderlich
span. spanisch V. von, vom
s.u. siehe unten Vb. Verbum
Subj. Subjekt Vb.-Satz Verbalsatz
Subjunkt. Subjunktiv ~~: Verbalsubst. Verbalsubstantiv
Subst. Substantiv . · vgl. vergleiche
Sud., Sud. Sudan Vokat.-Part. Vokativpartikel
sud., sud. sudanesisch volkst. volkstümlich
Suff. Suffix vulg. vulgär
SW- Südwest- W- West-
Syr., Syr. Syrien z. zu, zum, zur
syr., syr. syrisch z. B. zum Beispiel
zoo/. zoologisch
I 'a 1. Fragepart. vc;>r direkten Tatsachenfra- 2._..\11 al-'äb (ehr.) der Vater (Gott)
gen: .ü_..ül 'a-ta•nfuhü kennst du ihn? Vor
Alternativfragen: rl -. I 'a - 'a~ od .
.)1 rl - 1 'a - 'am 'anna (etwa) - oder? 4 '-:"1 'abbau sich sehnen, verlangen ( clJ Jl
Vor wa- und Ja-: ~~ J .!l!.:iJI ('a-wa- 'ilii watanihi nach seiner Heimat)
tasukku) zweifelst du etwa daran? ~~
5
~1 siehe Buchstabenfolge
· ... .JI ('a-Ja-ta~nnu) so memst du, daß ... ?
Vor verneinten Sätzen: .!11~ ß"~ )II ~~ 'abii Akk. des Constr. v . .......1 'ab, siehe
( 'a-lii yat}kuru) denkt er etwa nicht daran? Y.l
..::.....- l.l 'a-mä sami•ta hast du nicht
J..P.'~I (frz. abat-jour) 'abiii:ür und öJ..P."~I pl.
gehört? ~..lS'" ~I 'a-laisa ka-t}iilik ist es
-iit Lampenschirm
nicht so? nicht wahr? - 2. Fragepart.
vor indirekten Tatsachenfrage.!l: ob, ob ~I ~ und o~l siehe Y.l
etwa; ~~1 c.SJ.)I )I lii 'adri 'a-yagi'u ich
~I 'abgad das erste der acht Wörter, die
. weiß nicht, ob er kommt; rl - I 'a -
die Buchstaben des arab. Alphabets in de~
'am ob - oder, rl - I ~t_,... (sawä'un)
Reihenfolge ihres Zahlenwertes enthalten;
es ist gleich, es ist einerlei, ob - oder;
Alphabet
- 3. Vokat.-Part.: o, ach ... !
c.S~I 'abgadi alphabetisch; pl. ..::.4~1
'il 'a-lii und l.l 'a-mii s.o.; \'1 Interj.
elementare Tatsachen, simple Wahrhei-
vor Ausrufe- und .Wunschsätzen: ach, o,
ten I ~~ 'il J_,.)-1 die Buchstaben des
doch;~_,..;~ 'il (laita si•ri) ach, wüßte
Alphabets, das Alphabet
ich doch ... ! Vor lmp. mit folg. Ja-:
IJ)äj\i 'il (fa-n~rü) so seht doch nur! ~~I 'abgadiya pl. -lit Alphabet
>"J )II, d'J 'il und zwar, nämlich; - l.l ...lll 'abada i (.)Y.I 'ubüd) verweilen ('-:" an
lnterj. zur Bekräftigung, mit folg . .JI 'inna: e-m Ort); bleiben, fortdauern;- i u wild,
ja, doch, wahrhaftig; ~ JJ_;.... Jl l.l ich ungezähmt sein, verwildern (Tier) U dau-
bin ja doch verantwortlich für sie! 4.il l.l ernd machen, verewigen (;o etw .) V ver-
..;u..:.. (munfaliq) er ist wahrhaftig auf und ewigt, dauernd werden; verwildem
davon!
~I 'abad pl. .)~T 'libiid endlose, ewige
~~ 'äb2 August (Monat; Syr., Lib., Jord., Dauer, Ewigkeit; - 1~1 'abadan stets,
/r.) auf immer; (mit Neg.) nie, niemals
..ul 2

(Zukunft), keineswegs; (isol., o. Neg.)


durchaus nicht! keinesfalls! J ~~I Jl,
Y.t.l (griech. brapxla) 'abrasiya, 'abarliya
~~I JG- und _,...UI ~I 'abada d-dahri für
und YJ~I 'ibarliya pl. -ät Eparchie,
immer, für alle Zeit; ~~I ~I'abada 1- 'a.,
Diözese, Kirchenprovinz; Sprengel, Pfar·
0;~ ~I ~I- 'abada 1- 'abadin, ~~~I ~I J.l
rei (ehr.)
'ilä 'abadi 1- •11., ~~'11 ~I 'a.l- 'älYidin und
~~~~~I '11.1-•tlbadiya bis in alle Ewigkeit, ~J.I 'abramis,· ~1.~,1 Brasse (Abramis
für immer und ewig brama; zoo/.)"
cS..l.l 'abadi ewig dauernd, endlos

~~I 'tlbadiya ewige Dauer, endlose


Ewigkeit J...t.l 'ibriz reines Gold

~~ 'äbid ständig verweilend; nichtzie- ISJ...t.l 'ibrizi golden, aus reinem Gold
hend (Vogel); wild, ungezähmt

ö~T 'äbida pl. ~1;1 'awäbid 2 Standvogel


~.t.l 'ibriq pl. ~J41 'abäriq 2 , (tun.) ~J41
(Ggs. Zugvogel); ungewöhnliche, wun-
'abäriqa Kanne (für Kaffee od. Tee);
derbare Sache, außerordentliche Leistung;
bauchiger Wasserkrug aus Ton mit
wildes Tier, Ungeheuer I l:-i..UI ~1;1 'a.
ad-dunyä die Weltwunder engem Hals

~_;. mu'tzbbad ewig, endlos, immerwäh- LkJ.I 'abri/, auch 'ibril April"
rend; lebenslänglich (bes. Strafe) J ~
~..r,l 'abzan pl. ~j41 'abäzin 2 Wasserbecken
~ _;. ( sijn) lebenslängliches Gefängnis

(...r,l 'ibzim pl. 041 'a~zim 2 Schnalle,


1.1.l 'abara i u ( 1abr) stechen II befruchten
Spange
("' Palme)
ö.1.l 'ibra pl. .1.1 'ibar Nadel; Zeiger (e-r ~ _,.1~1 'ibistimulögiyä Erkenntnistheorie
Waage, e-s Gerätes); ·Stachel; Spritze
~I 'uht! pl. ~4T 'äbäq und ~\. ma'bif/
( med.) 14!"~1 ö_"l 'i. a/-~iyäka Stricknadel;
pl. ~ mll'äbif/ 2 Kniekehle
41.~1. ö.1.l ··i. al-biyä!a Nähnadel; Ö.t.l
~;~I •ä."m-krülih Häkelnadel; ~f!}l ö) ~4~1 ai-'Ibärfiya, heute meist ai-
'i. 11r-rä•; Geranium (bot.); ~1.;;... ö.t.l 'Abätfiya die Ibaditen ( islam. Sekte in
( miJjna!isiya) Magnetnadel; li.1. ~I Ji.:- IuJI Om. und NW-Afrika)
a/-'i. Nadelarbeit; ö.~,l ~ ~aqanahü
. (~I) V unter die Achsel nehmen, unter dem
•ibratan j-m e-e Spritze geben
Arm tragen ("' etw.); mit dem Arm
.r.!- mi'bar pl. .t:C. ma'äbir2
große Pack- umfassen (o j-n, "' etw-.), den Arm um
nadel; Nadelkasten, -behälter; 0 Staub- j-n (o) legen
beutel (bot.)
~I 'ib! pl. ..1.4T 'äbä! m. und f.
Achselhöhle I ~I ~ j-m präsent, zur
3

Hand, bereitstehend (z. B. Wissen, Ant- L>Y. \. ma'bUn Lustknabe; Weichling;


wort) Schandbube

o).~l siehe ;_,bl.r."l 2


~1 und ~~ siehe 1 ~

~~ 'abaqa i (J~I 'ibäq) entfliehen (Sklave ._,..>-!I 'abnus, 'abanus, ._,.._,.:.if 'äbinw Ebenholz
seinem Herrn)
4!1 'abaha und .'abiha a ( 'abh) achten auf,
~~ 'abaq e-e Art Hanf sich kümmern um, Notiz nehmen von (J,
~~ 'tlbUj pl. J~l 'ubbäq entlaufen, flüch- auch L;-') IJ ~Y. 'J _,.1 (yu'bahu) eine
tig; Flüchtling unbedeutende, unwesentliche Sache V sich
stolz, hochmütig verhalten; sich 'abwen-
.1.~1 'Abuqrä! 2 ( = ..b~ Buqrä! 2 ) Hippa-
den, fernhalten (~ von), sich erhaben
krates
dünken (~ über)
1 J.l 'ibil (koll.) Kamele ~~ 'ubba/rtJ Pracht, Pomp, äußere Auf-
41~1 'ibäla, 'ibbäla Bündel, Ballen; machung; Stolz
'ibbäla pl. J:.!~l 'abäbi/ 2 Schar, Zug (bes.
"(Y.I) '-:-"1 'ab, Constr. -'!1 ~abU (Gen. ~~ 'abi,
v. Vögeln)
Akk. ~~ 'alNi) pl. .. ~T 'äbä' Vater; Ahne;
2
~I ( türk. abla) 'abla ( äg.) Kinderfrau, Pater (ehr.);. ~I ~ yä 'abati und o~l

Tante (in der Kindersprache), 4i')ij ~~ 'abatäh, o~l ~ o mein Vater! du. L>~'JI
TanteN. N. al- 'abawän die Eltern·, Vater und Mutter;
pl. .. ~"Srl die Elternschaft, Väter und
~~ 'ibliz alluviale Ablagerungen (des N"ds)
Mütter; \;-'!I 'abUnä Anrede und Titel v.
A l 'iblir pL W~l 'abälisa Teufel, Satan Geistlichen (ehr.); _,Y.I mit Gen.: Besitzer ·
~~ 'iblisi teuflisch, satanisch
von, behaftet od. versehen mit e-r S.,
z. B. L;-'JI_,.:. -'!1 e-n Schnurrbart tragend,
1
~1 U (e-n Toten) feiern, preisen, e-e schnurrbärtig I~~ ~I 'aban 'an jaddin
Leichenrede halten (o auf j-n) von den Vorfahren ererbt; als überkom-
~~
'ulma passive Päderastie; (pl. LI:' mener Besitz; L>~ -'!I 'abU ji'rän Skarabäus;
'uban) Knoten, Ast (im Holz) Mistkäfer (zoo/.); ~Jj -'!I 'abU zuraiq
Eichelhäher ( Garrulus gtandarius; zoo/.);
L>~l 'ibbän Zeit; 'ibbäna und L>~l J (mit
V"- -'!1 'abU su'n Marabu (Leptoptilus;
folg. Gen.) während
zoo/.); ~ -'!1 'AbU ~aby Abu Dhabi
~\.; ta'bin Totenehrung l.~b JC> l}afl (Emirat am Pers. Golf); ;} Y.l 'AbU Qir
t. und ~ \.; ·~ ~af/at t. Trauerfeier, Abukir ( äg. Badeort am Mittelländischen
Totenehrungsfeier, Gedächtnisfeier für
Meer); r_,.:.IIY.I 'abq n-naum Mohn; J~IY.I
e-n Verstorbenen
'abU I-hau/ Sphinx; L>llä.4.:JI Y.l 'abU 1-yaq~än
~\.; ta'bini: 4,\.; .~· (~af/a) Trau- Hahn; in Gen.-Verbindungen siehe auch
erfeier; ~ \.; 4...lS" ( kalima) Trauerrede das zweite Wort
.>! I 4

öY.I 'ubüwa Vaterschaft Leichenbegängnis; Klageweiber (bei der

tSY.I 'abawi väterlich; patriarchalisch Trauerzeremonie; sg. als f. pl. behandelt)

~Y.I 'abawiya Patriarchat 1 ~\jl 'atän pl. ,jl •atun, c.:;l 'utun, 'utn Eselin
!J!I (frz. hautbois) 'abwä Oboe 2
~_,;1 'atii.n, 'attii.n pl. c.JI 'utun, ~\j\

'atätin 2 Ofen

~ )_,.;.il 'itnulöjiyä Ethnologie


~Y.I (frz. abonne) 'abünih pl. -ät Abonne-
1?. _,.1_,.:jl •itnulögi ethnologisch
ment; Monatskarte

1
ö;\jl 'itd'Uia pl. -dt, t,S;lil 'atdwd Pflicht-
~1 'abä a (~~I 'ibä', ö.. ~l 'ibä'a) sich weigern;
abgabe, Abgabe, Tribut
ablehnen, zurückweisen, verabscheuen (.11>

etw.), abschlagen, verweigern (<Y- .11> etw. ~yl (frz.) 'utubis pl. -dt Autobus
j-m) I~ ~I ~I ~I ('illä 'an yaf'alahii.)
~l..yl (frz.) 'utrnnätiki automatisch, selbst-
er wollte es unbedingt tun, es sich nicht
nehmen lassen, ~~ \'1 ..ill ~~ Gott wollte tätig

es, daß V sich weigern; sich stolz beneh- J:.:..yl und J.:.! _,._,;I (frz.) 'utumubil pl. -dt
men, stolz sein Automobil
.. ~1 'ibä', ö.. ~l 'ibä'a Ablehnung, Ab-
Jl 'atd i ( ~l;:il 'ityän, Jl 'aty, ö\j\. ma'täh)
neigung; ~iderstreben; Stolz
kommen (o od. Jl zu j-m, .11> od. Jl nach,
~I 'abiy stolz zurückweisend; stolz, von zu e-m Ort, Ziel, <Y übc:r j-n, ,:,. von
Ehrgefühl und Stolz beseelt etw. als Folge); vorkommen; erfolgen,
..;i" 'äbin pl. ö~l 'ubäh ablehnend; wi- geschehen; folgen; "-:" Jl etw. bringen;
derwillig, widerstrebend etw. vorbringen; etw. hervorbringen; Jl
"-:" o j-m etw. bringen, geben, darbieten;
~~1 •abf Gen. des Constr. v. "-:"1 •ab, siehe ausführen (.11> z. B. Bewegungen), voll-
Y.l bringen (A ~at); begehen (A e-e Sünde);

~I •abfb der 11. Monat des kopt. Kalenders er;ähnen (~"etw.); erledigen (<Y- etw.,
auch j-n); zu Ende kommen (~~ mit),
J_,Ä:.!I •Abiqii.r2 Epikur vollenden, durchführen, abschließen (<Y-
tSJ_,Ä:.!I •abiqii.ri epikureisch etw .); beseitigen, hin wegraffen, vernich-

~J_,Ä:.!I •abiqii.riya Epikureismus


ten· (<Y- etw.); eingehen (jt- auf ein
Thema), umfassend darlegen, ausführlich
[.;' •utruii und tJI 'utruni (n. un. ö) erwähnen, darstellen (<Y- etw.) I J~ W""
Zitrone ( Citrus medica; bot.) wie folgt;~~ Jl etw. Neues vorbringen;
Jl "-! Jl j-n an e-n Ort, zu j-m, in e-e
~~ (türk. ate§ci) 'äte!gi (äg.) Heizer
Lage bringen od. ~führen; o,;J <Y Jl
(\. 11Ul'tam pl. (1. ma'ätim 2 Trauerfeier, ('abirihi) etw. vollenden, beendigen; den
5
.,
..1

letzten Rest von etw. aufbrauchen; t.Y- Jl 0~1 (frz. ethylene; magr. Schrb.) itthylen
~l:JIJ ~·-11 alles vernichten, verheerend (chem.)
wirken; ~~I .:r ..:..r.:JI J1 (buyüta) die
~I (/rz.) 'atilyih Atelier
Sache richtig anpacken; sich an die richtige
Adresse wenden; J:i .:r
JY. yu'tä min qibali .:.1 •aga u i a (~~1 'a!ä!a) dicht, reichlich
es wird untergraben, geschwächt, ruiniert sein, wachsen ( Haar, Pflanzen) II einrieb-
durch III darbieten, liefern ( ~ o j-m etw .); ten, zurichten; möblieren (.10 e-e Woh-
freundlich entgegenkommen; günstig sein; nung) V reich, wohlhabend sein od. wer-
glücken, gelingen ( o j-m ); passen, gut den; ausgestattet, eingerichtet werden
anstehen; wohl bekommen (oj-m; Speise) .:.~1 'a!ä! pl. -ät Einrichtung, Ausstat-
IV bringen; geben; verleihen (.10 o j-m tung (e-r Wohnung, e-s Zimmers), Mö-
etw.); Pass. JJ1 'utiya ausgestattet sein ( ... bel; Geräteausstattung; pl. 0~~1 Möbel-
mit), verfügen (... über )I ö1S"")1 Jl ( zakäta) stücke; Einrichtungsgegenstände
Almosen geben; l#'l ö_,..!J1 uJ.i ~ (!ama-
.:.1 'a!!, 41 'a!i! reichlich, in Fülle
ratu 'ukulahä) der Erfolg blieb aus, aus
wachsend (Haar, Pflanzen)
der Sache wurde nichts, es war ·e-e Ent-
täuschung V herrühren, ausgehen Cu- od. 4\i ta'!i! Möblierung, Ausstattung
,:r von ); enden, resultieren ( ,:r mit bzw. ~_;.. mu'a!fa! möbliert
in); gelangen (J1 zu); leicht zu tun sein;
1
jl 'aJilra u i ('a!r; &)~1 'a!tira) überliefern,
möglich sein, erreichbar sein; zustande
weitergeben, berichten (.10 etw., ,:r von
kommen; vonstatten gehen; zart, behut-
j-m) II wirken, einwirken, Eindruck
sam zu Werke gehen (j bei e-r S.) X zu
machen, Einfluß haben (j od. t.Y- auf);
kommen bitten, zum Kommen veranlas-
induzieren ( phys.) _IV vorziehen (J&- _,. etw.
sen (o j-n)
e-r S.), mehr lieben (J&- _,. etw. als);
0\.:-il 'ityän Ausführung (~ e~r S.); e-e Vorliebe haben ( _,. für), lieben, gern
Begehung (e-r Tat) mögen; für gut befinden (01 etw. zu tun);
J\. ma'tan pl. ..:..1. ma'titin Ort, von wo hochsChätzen, verehren (.10, o j-n od. etw .) I
etw. kommt; Ort, wohin man kommt;· ~ ~ jT (nafsahü) sich etw. ganz für
Zugang; pl. ..:..1. Ursprünge; Herkunft; sich aneignen, ein Monopol für etw.
Ort, an dem man gewesen ist·, zu dem· beanspruchen od. innehaben;.,e:~ ~ ;T
man gekommen ist; wo etw. seinen Aus- (nafsahü bi-1-bair) nur für sich Gutes
gang nimmt, wohin es gelangt beanspruchen, egoistisch denken V beein-
druckt, beeinflußt sein od. werden; sich
uT 'titin kommend; folgend, nachste-
beeindrucken lassen; gerührt, ergriffen
hend I J"S'1 (:r. \'1 ( 'usbü') die kommende
werden(~ od. J durch, auch u-); erregt
Woche; J\'IS"" wie folgt, folgendermaßen
werden; angegriffen werden; leiden ( '-:'
..:..lj.. mu'ätin, ..:..1_,. muwtitin günstig, durch; v. e-m Material, z. B. Eisen durch
passend Säure); induziert werden (phys.); j-s Spu-
.,
./ 6

ren ( o) folgen, nachfolgen, nacheifern ( o ojl ( od. fi 'i!rihi) auf seiner Spur, hinter
j-m), nachahmen (o j-n); verfolgen (..,. ihm her, hinter ihm drein, nach ihm (auch
.I
etw.), nachspüren, nachgeben (.a e-r zeitlich); unmittelbar danach, daraufhin;
Frage); spüren, wahrnehmen (.a etw.) j"l/1 ~unmittelbar danach, gleich darauf
X sich ein Monopol anmaßen; für sich
jl 'itra ( Präp.) unmittelbar nach,· nach
allein haben, ganz für sich nehmen, sich
aneignen ('-1 etw.); mit Beschlag belegen jl 'aJir egoistisch

("" etw.); beanspruchen, in Anspruch ~jl 'atari archäologisch; (pl. -ü~) Ar·
nehmen (.a, '-1 z. B. j-s Zeit, Aufmerk- chäologe; altertümlich; alt, antik I ~;1 ~ls­
samkeit, Interesse) I~ 4ill ;\:...1 Gott hat Archäologe; ~jl 4iJ (luga) tote Sprache;
ihn zu sich genommen ~jl c_.r> (!ar~) historisches Schloß

jl 'atar pl. ;~T 'ii!iir Spur (die j-d öjl 'atara Selbstsucht, Egoismus
hinterlassen hat); Fährte; (leichte) Spur,
~I 'aJir bev:orzugt, in Gunst stehend
Anflug (von); erhaltener Überrest; zurück-
(.es- bei j-m ); Lieblings-, geliebt; auser·
gebliebenes Mal, sichtbares Zeichen,
lesen, edel; siehe auch Buchstabenfolge_
Merkmal (aus der Vergangenheit); altes
ö;~l 'atära Rest, Überbleibsel> geringe
Bauwerk; Kunstwerk, literarisches Werk
( bes. aus vergangener Zeia); Tradition,
Spur, .die noch übrigbleibt

überlieferter Bericht (aus der Frühzeit des ~;I~T 'äJäri archäologisch; (pl. ~an)
Islam); Eindruck, Einwirkung, Einfluß Archäologe
(J od. ~ auf); Wirkung; - pl. ;~T öj\- ma'Jata, ma'tura pl. ;1. ma'äJir 2
Altertümer; Baudenkmäler; Ruinen; Re-
Großtat, rühmliche Tat; pl. ;\.. denkwür-
ste, Spuren (aus der Vergangenheit); Re-
dige Leistungen (aus der Vergangenheit)
liquien (relig.); Werke, Schriften (bes.
~b ta'Jir pl. -iit Einwirkung, Einfluß,
v. verstorbenen Autc,>ren )_I r.ai ji 'a. qadom
Fußspur; J~ jl (.sinamd'i) altes Film-
Eindruck (J, · ~ auf); Wirksamkeit;
Induktion ( phy.s.)
kunstwerk; J~'jt ;b Altertumsmuseum;
J~'jl ~ 'ilm al-'11. Altertumswissenschaft, ~~b ta'Jiri wirksam, von starker Wir- ·
Archäologie; ~_,...:all ß'jl ~ (mifri)'Q) kung, hochwirksam; durch Induktion
Ägyptologie;jl ,:,o (mit Gen.) infolge.von, . entstanden, induziert ( phy.s.)
bewirkt durch; 41 jl "1 ('aJI!ra) wirkungs·
;~I "iJiir Bevor:,;ugung; Nächstenliebe;
los; ~J j~ (rag'i) rückwirkend, mit Altruismus; Vorliebe; Liebe, ·Zuneigung
rückwirkender Kraft (jur.); -"'! ljl ~I
~;~I 'i!äriya Altruismus
.J:!- 'a1ba~a 'ataran ba'da 'aimn vernichtet,
zerstört werden, bloß ein Andenken hin- ;b ta"aJJur _Beeinflußtwerden; Erregung,
terlassen; .J:!- ~ IJI o~~l ("a'ädahü) etw. Ergrifl'ensein, Rührung; Erregbarkeit,
vernichten und nur _Spuren od. nur e-e •. Empfindlichkeit; Induktion (phys.); (pl.
Erinnerung davon hinterlassen; ojl ~. J -iit) Empfindung I ;1:.11 t:f.J#' leicht zu
7 ~I

beeindrucken, rasch zu beeinflussen, emp- von vornehmer -Herkunft


findlich; ~\..:.;.. ;b (majrultisi) magne-
{.1 'a!ima a ('iJm, 'atam, {\. ma'tam)
tische Induktion (phys.)
sür:'digen, einen Fehltritt begehen li sün-
tS;b ta'auuri: 15;\:Jt .,~.ill (matjhab) digen; für sündig erklären, der Sünde od.
die impressionistische Kunstrichtung Freveltat anklagen ( o j-n) V sich der Sünde
~;b ta 'a!Juriya lmpressionis~us od. Freveltat enthaltc;n; ·sich Zurückhal-
tung auferlegen
;\!!:i....l i$ti 'Jtir Anmaßung e~s Monopols;
freche Anmaßung; alleinige Gewalt; totale {I 'i!m pl. r~T 'tiJtim Sünde, Vergehen,
Inanspruchnahme, Beanspruchung; 0 Kap- Freveltat
tivation ( psych.) {\. ma'fam pl. ("C. ma'ti/im 2 Sünde,
;)\. ma'Jür überliefert l;)t. J_,i (qaul) Vergehen, Freveltat
und ö;)t. i.....lS"" ( kalima) herkömmliche ~b ta'!im Versündigung, Frevel
Redensart, Sprichwort;~ ul;)t. (ia'-
(T 'ti/im pl. .ill 'aJama und ·~I 'atim
biya) Folklore
pl. ,.\.Cl 'utamti' 2 sündhaft, verbrecherisch,
;_y mu'a!Jir einwirkend; wirksam; Ein- ruchlos; Sünder
druck machend; rührend, ergreifend; -
..l.CI 'i!mid Antimon (chem.)
(pl. -tit) Ursache; Einflußfaktor, beeinfl.us-
sende Macht; Wirkung I ~Y ..:..1;_;.. . L,)\.;jl i!näni usw. siehe unter tf.
(~autiya) Klangwirkungen; ö}y ö;.~
l:i~ _,JI 'itnugräfiyä und l:-ii.J._,JI 'itnu-
(hi-füra) auf eindrucksvolle Weise; J.;J.I
gräfiyti Ethnographie
;"'l/1J ( 'aJar) Ursache und Wirkung
;\:... muta'a1fir unter d~r Wirkung, unter ~ )_,JI 'i!nulöjiyti Ethnologie
dem Einfluß von ( '-:") ..s:-},Al 'iJnulögi ethnologisch

2~I siehe Buchstabenfolge J.:'•1 'a!ir Äther

~I 'uifiya pl. J~l 'a!tifin Dreifuß, Feu- tS~I 'afiri ätherisch


erbock (alt: einer der 3 Steine zum Auf-
~I 'a!ilin Äthylen (chem.)
setzen des Kochtopfes) I J~~l 4!!~ was das
Maß vollmacht ~I 'A!inti Athen

Jl _'atala i befestigen, stärken li reich l:-!.r.il 'A!yühiyti Äthiopien


werden V sich festigen, sich stärken; reich ~,r.il 'aJyühi äthiopisch; ( pl. -ün) Äthio-
werden pier I Y. ,r.i ~I J~l Äthiopien
Jl 'a!l (koll.; n. un. ö) pl. 'afaltit, J)l
c::.l 'agga u i (if-1 'agig) brennen, lodern,
'uf!U Tamariske (Tamarix; bot.)
flammen (Feuer) II entflammen, anfachen
~I 'aJil und ~.Y mu'a!1al verwurzelt; (A Feuer) V = I
[.' 8

r_~l 'ajäj (äg.) gesalzener Fisch ÖJ~I 'ijära pl. -ät Miete; Vermietung;

r_~~ 'ujiij scharf, beißend, salzig


Verpachtung

(Geschmack) I r_~l .. l.. Bitterwasser ;~I isti'jär Miete; Pacht

r_~' 'aiiäi brennend,· heiß ;.?.'\. ma'iilr besOldet; in Dienst ste-


hend; Angestellter; käuflich, gedtmgen; (pl.
. -~\:.. muta'aiiii brennend, lodernd
-ün) bestechlicher, käuflicher Mensch;
~~ 'ajabiya Horologion (kopt.-chr.) Soldknecht, Söldner
1.P."I 'ajara u ( 'ajr) belohnen ( o j-n) II ver- I.SJ.P.'\. ma'guri pl. -ün bestechlicher,
mieten; verpachten (.a. etw.); (mit ~ käuflicher Mensch
n.afsahfJ) sich verdingen IV vermieten; .P.",;.. mu'agjir pl. -fJn Vermieter; Pacht-
verpachten (.a. etw.); mieten; pachten- (.a. herr
etw.); in Dienst nehmen (o j-n) V sich
~\:.._, musta'jir p!. -fJn Mieter; Pächter;
vermieten, sich verdingen (auch mit~
Brotgeber
bi-nafsihi.) X mieten; pachten (.a. etw,);
chartern (.a. _z. B. ein Schiff); in Dienst
2_;,1 'ätu" (n. un. ö) gebrannte Ziegel
nehmen, anstellen, dingen (o j~n) 3;.P.'l.. siehe ~ und Buchstabenfolge
.P."I 'ajr pl. J.P.'I 'ujur (Arbeits-) Lohn;
c...r.'P.-1 siehe ..,P.-
Honorar; Entgelt; Besoldtmg; Preis, Ge-
bühr I _;...II J.P.'I. 'u. as-safar Fahrpreise;
4.-l;..l.ll ;.P.'I Studiengebühren
i 1..1""~1 'iiidi (koll.; n. un. ö)' Birne(n)
o.P."I 'ujra Mietgeld; Entgelt; Preis,
~I 'ajila a ('ajal) zögern, zurückbleiben
Gebühr; Taxe; Porto I ~.r.JI ö.P."I Postge-
II verzögern, hinausschieben, aufschie-
bühr, Porto;~~ ö~l'u. an~n.aq/ Trans-
ben, vertagen, stunden (JI .a. etw. bis)
portgebühr, Frachtgeld; ö~l öJl:-- sayyiirat
V verschoben werden (JI auf, bis) X um
'u. Taxi
Aufschub bitten ( A für etw.); zu verzö-
el 'ajir pl. .. ~p,-1 'ujarä' 2 Mietling; gern suchen . (.a. etw.)
LOhnarbeiter; Tagelöhner; Bedienter, Be-
~I 'ajal ja! gewiß!
diensteter
~·')' Ii- 'aj/i od .. ~I~ min 'aj/i wegen,
öel 'ajira Lohnarbeiterin; Tagelöhne-
um - willen; für I !)I ~·y damit; .:.r
rio; Bedienstete I~ öel Putzfrau
l.l. ~I deshalb, aus diesem Grunde
eb ta'jir Vermietung; Verpachtung;
~I 'ajal pl. Jt;i 'iijäl festgelegte Zeit,
Pacht I ö}&·YIJel:.ll tJr ('i'iira) Pacht-
Termin; Zeitpunk_t des Todes; Frist I ~'14
und Leihgesetz
mit Frist, auf Kredit (kfm.); "--:-1,} ~'}
;~I ~ijär pl. -ät Miete; Vermietung; für kurze Frist; ~)II ~langfristig; lange
Verpachtung I ;~ ')IJ zu vermieten dauernd; von unabsehbarer Länge;~
9 ~I

~\'1 kurzfristig; nur kurze Zeit während; bilden; siehe ..b-J


1..5'"-" .:}- ~I Jl ( gairi musamman). auf ..b-1 'al;zad, f. ($..b-l 'i~dä einer; jemand,
unbestimmte Zeit, bis auf weiteres; '-:')I irgendeiner ( bes. in negat. und Fragesät-
~\'I 'aqrab al- 'ajalain der frühere der zen); ..b-\'I der Eine, Einzige (Gott); ( pl.
beiden Termine, d. h. Tod od. Scheidung .)6-T 'äl;z(id) Sonntag; - pl. .)6-T .Einer
(als . Fälligkeitstermin für gestundetes ( math.); Überlieferungen, die nur einmal
Brautgeld; i. R.); J~)'l '-:')I J ('aqrab bezeugt sind (in der ijadi!- Wissenschaft
·al- 'ä.) so schnell wie möglich und Philologie der Araber) I r-"..b-1 einer
~\.; ta'jil pl. ~ ta'ägi/ 2 Aufschub, von ihnen; J_,l\'1 .)1>-T 'ä. al-'ulitf einige
Vertagung, Fristgewährung; Befristung; Tausende (2-9000, Ggs. J_,l\'1 ..:..lp.

Terminbestimmung I ~J.ll ~ \.; t. ad-daf' und J_,l\'1 ..:..\!.); ..b-\'1 rY. yaum al~'a.

Zahlungsaufschub, Moratorium pl. .)~>.)11 r~' 'aJ.Yäm al-'ä. Sonntag; ..b-1


....ÄA-.ll 'a. as-sa'afPalmsonntag (ehr.); ..b-1
~~ 'äjil sich verzögernd; gestundet;
ö~l 'a. al- 'an!ara Pfingstsonntag (ehr.);
später stattfindend, künftig (Ggs. ~\&.)I 4.:-JI ..b-1 'a. an-nisba:.Sonntag vor Weih-
~ Jl ~\&. 'äjilan 'au 'äjilan, ~\&. J nachten (ehr.)
~ Jl früher od. spä.ter, jetzt od. m
~-S..b-1 'a~adi sonntäglich
Zukunft; ~)'IJ ~WI J jetzt und in
Zukunft ~...b-1 'a~adiya Einheit, Einssein

~)11 al- 'äjila das zukünftige Leben, _rs. ..b-1 'a~ada •afara, f. ö_r.s. ~-S..b-1
'i~dä •asrata ( un veränd.) elf
das Jenseits
1,$.)1>1 'u~ädi ein-, uni-, mono- (in
~ _;.. mu'ajjal verzögert, verspätet, mit
Frist; gestundet, erst später zu bezahlen Komposita) I ~I Lpl>-1 'u. al-bu'd ein-
dimensional; 4\:..)1 IS.)I>-1 'u. al-marl;zala
(Teil des Brautgeldes); zeitlich bestimmt
einphasig, einstufig (phys., teehn.); IS.)I>-1
41 'agama, koll. ~I 'agam, pl. -ät, ~I 6;.JJI 'u: al-luga einsprachig
'ujum, r0 'ägäm Dickicht, Röhricht,
IS.)b-1 'äl;zädi nur einmal belegt (in den
schilfrohrbewachsene Gegend; Sumpfge-
Quellen), nicht voll authentisch, zweifel-
lände
haft (Überlieferung)
41 'agamiya Malaria ( med.) I 4.,.;-""!
\_rl 'al;zina a ('a~an) hassen <<Y j-n)
4 \'I ba 'iuf.at al- 'a. Anopheles ( zool.)
~I 'i~na pl. t..J>I 'i~an alte Feindschaft,
~i 'äffz:n brackig (Wasser) eingewurzelter Haß

ö~l 'tijanda Agenda, Notizbuch z~T siehe cJ'


cl 'al;zl;za u ( 'al;zl;z) husten tl 'ab und 1>1 ( Akk. des Constr. von (I)
siehe _?-1
..b-1 n zu einem machen, vereinen; siehe
..b-J VIII ..lll ittal;zada eins s~in, e-e Einheit ü>-1 siehe ,>1
.1>1 10

~I 'abaga u ('abd) nehmen; hernehmen (.~~> seinen Lauf nehmen;~ .i:>-1 (maglisahü)
etw.); einnehmen (.111 z .. B. Medizin); seinen Sitzplatz einnehmen; o;.l:.. ~I
mitnehmen; entnehmen; herausnehmen, ( ~igrahü od . ~agarahü) und cla.::>- ~I
auslesen (!.f ""etw. aus);· erhalten, bekom: (~i!atahu} auf der Hut sein, Vorsichts-
men (!.f ,. etw. von);· erfassen, wahr- maßnahmen ergreifen;~~ o.i:>-1 (~usnä)
nehmen (o j-n, .111 etw.; vom Auge); fassen, j-n nett, freundlich behandeln; ~ ~I
ergreifen('-:"' j-n); packen, fesseln('-:"' j-n; ( ~aqqahü} zu seinem Recht kommen;
bes. übertr.); (geistig) aufnehmen, sich erhalten, was man verdient od. beanspru-
aneignen, sich zu eigen machen('-:" etw., chen kann; o)o~ .i;..l ( bi-bä!irihi) sich
z. B. e-e Methode); sich halteil an ('-:"), entgegenkommend erweisen gegen j-n,
übernehmen, befolgen, nachahmen ('-:" j-m gefällig zu sein suchen; 4.!-A.lll oli.i;..l
etw .); hinnehmen, akzeptieren ('-:" etw .); (dahia), ~I o.i;..l ('agab) Staunen er-
führen (JI '-:"' j-n wohin); anhalten, griffihn; ~~ o.i;..l(bi-ganlnhi}j-n für_~in
antreiben ('-:"' .o j-n zu etw.); auferlegen Vergehen strafen; "-!l.t. ~ (bi-ra'yihi) j-s
('-:"' o j-m etw.); abnehmen, wegnehmen, Meinung übernehmen, j-m zustimmen;
sperren (.~~> J&- j-m etw.); übelnehmen, "-!1; .i;..l (ra'yahü} j-s Ansicht einholen;
vorwerfen, zum Vorwurf machen (~ ,. ~ 1.51)1 ~I ('ubida) es wurde darüber
- I - .

etw. j-m, J&- j-m, iJI daß); verpflichten abgestimmt; · '-:"1.:--~ .i:>-1 ( bi- 'asbäbi mit
( '-:"' ~ j-n ziJ ); entnehmen (if ,. etw 0 Gen.) e-r S. folgen, sich anschließen an,
aus e-r Quelle); übernehmen, entlehnen etw. überneh.men, z. B. ö;~l '-:"1.:--~ ~I
(if von anderen, .111 z. B. literarische Stoffe, ~ ;J \'I ( ~af/ära) die europäische Kultur
Anschauungen); Wissen (.111) übernehmen, übernehmen; ö.J.!.l~ o.i:>-1 (Iidda) j-n hart
lernen (J&- od. if bei, von j-m), ..,LJI .i;..l anpacken, mit Härte behandeln; öJ_,.... ..i>l
if ( 'i/m) bei j-m studieren; .anfangen, (filratan} e-e Photoaufnahme machen; .i;..l
beginnen (j od. '-:"mit etw., m. Impf.: ~)o ~ j-m den Weg versperren; o~l
etw. ZU tun), sich anschicken (zu, bzw. 'IZ~ ~ etw. auf sich nehmen; ö..Wl ~I
etw. zu iun) I iJ')ij ~ \. ~I ( ma'baga f.) J ('udda} sich anschicken, ·bereitmachen
den gleichen Weg einschlagen wie j-d; zu; I~ ~ .i;..l ('ahdan) j.m e-e Ver-
1~\. .w ~I von j-m Besitz •nehmen pflichtung auferlegen; ~l:S' ~ ..:.~I
(Empfindung u. ä.); ~\. JS" .w ~I (kulla ('abadat 'aini) mein Blick fiel auf ein
ma'badin) j-n .ganz überwältigen (z. B. Buch; Ji..:=s- \'I~ .i;..l (bi- 'aini 1-i'tibär) ernst-
Müdigkeit, ~indruck, Gefühle); ,.<_rll .i;..l haft berücksichtigen, in Erwägung ziehen
. 41 ~\. (ma'bada 1-guid) die Sache ernst (,. etw 0 I .JI daß}; o.):- (~) ~ .i;..l 'ubida
nehmen; ~I ~I ('uhbatahü) seine Vor- 'alä ( ~ini} girratin überrascht, überrum-
bereitungen treffen; ö_,;..l:JI ~I den Damp- pelt werden; ~ W ~ .i;..l ( muqäbala) Gleiches
fer benutzen; ;~ \1~ .i:>-1 die ·Blicke mit Gleichem erwidern; '-:"').4!1 .i;.. ~ ~oc$­
fesseln; ):.II ~I und ).:.1~ ~I Rache etw ., was die Herzen fesselt, e-e packende,
nehmen ( 1:,- an j-m); oi.P.'-' .i:>-1 (JIV,lgrähu) fesselnde S.; )al.l \.; .i;..l ( ma!aru) der Regen
11 __p-1

überraschte uns; o.r""~ 1>-1 (bi-nä!irihi) 'afä') Handel; Verkehr, Beziehungen (bes.
j-m helfen, beistehen, sich j-s annehmen; geschäftl.); Austausch; Diskussion, De-
~ 1>-1 (nafasahü) Atem holen;~ 1>-1 batte; Kampf; J~ .·~ JS' .y .i.;..'YI
.._.1.4;1 j-m den Atem rauben; r_,:ll o1>-l ( bi-!arafin) Eklektizismus
( naum) der Schlaf kam über ihn;· o...l:-! 1>-1 ö.i.;..l 'ubda Zauber
(bi-yadihi) j-m helfen, beistehen;~ 1>-
.L>-1 'abid Kriegsgefangener
~ (bud) bieg nach rechts ab! ~IJ .i.;..l
(wa-'a'!ä) Handel treiben; Beziehungen ö.i:>l 'abida Beute
unterhalten (C:: mit), im Austausch stehen .l\:>.1 'abbäd packend, hinreißend
II bezaubern, behexen (o j-n) III tadeln;
.i.;..\. ma'bad pl. ;I.. ma'äbid2 Ort, von
bestrafen. ( '-:', ~ o j- n wegen etw.);
wo man etw. nimmt, Quelle; Steckdose
übelnehmen (~ o j-m etw.) I !J1>-I; 'Y
( el.); Übernahme, Entlehnung; Handlungs-
(lä tu'äbidni) sei mir riicht böse! ent-
weise, Art des Verfahrens; tadelnswerter
schuldige! VIII ..i.il ittabada nehmen; an-
Punkt, Gegenstand des Vorwurfs; Vor-
nehmen; einnehmen; ergreifen, fassen; neh-
wurf, Tadel; Mangel, Fehler; - pl. ..b-1..
men, ausersehen (o c, "' "' j-n od . etw.
Quellenangaben, . Bibliographie (in Bü-
als); sich bedienen(~~> e-r S.), (künstlich)
chern); Beanstandungen, Emwände, Mängel I
annehmen (~~> z. B. j-s Redeweise); ver-
'-:')'YI 1>-\!.1 die nächstliegende, bequemste
wenden ("' ,:r etw. als); machen ("' LI" etw.
Art und Weise;,1>-\l.l ~}leicht, bequem
od. j-n zu, "' o j-n zu etw.) I~ ..i.il
zu behandeln od. zu benutzen; .i.;..\. 'Y
{Saklan) e-e Form, Gestalt anoehmen; ..i.il
~ ( ma'bada) makellos, einwandfrei; siehe
w_,.. (mauqifan) e-e Haltung einnehmen;
auch 'abada
ü l p ..i.il ( bu!uwät) Schritte unterneh-
men; ~j':>ÜIP.-!I.dl ..i.il die nötigen Maßnah- ö.i.;..l_;.. mu'iibada Übelnehmen, Verar-
men ergreifen; I)} ..i.il ( qaräran) e-n gen; Tadel I !ö.i.;..!_;. 'Y ( mu'ä!Jadata) nehmen
Beschluß fassen; ...,._..WI ..i.il ( munäsib) das Sie es mir nicht übel!
Passende unternehmen, in geeigneter ö.i.;..\ 'äbida Empfänger, Empfangsgerät
Weise reagieren; ~Y ..i.il ( tau!iya) e-e (Rf.)
Empfehlung annehmen (z. B. Konferenz,
.l_p..t. ma'büd entnommen (u- aus);
Kongreß); ö~41 ~1)1 ..i.il neue Stel-
übernommen (c.J- von );·gepackt; ergriffen;
lungen beziehen (Truppen)
überrumpelt; überrascht; eingenommen,
..b-1 'abd Annahme, Aufnahme; Ergrei- gefesselt ('-;' von); "'-! .)_,.,>.\. in Kraft, in
fung; Wegnahme usw. I r..UI 1>-1 'a. Geltung; pl. ül.l_p. t. Eingänge ( kfm.)
ad-dam Blutabnahme; ..sl)l 1>-1 'a. ar-ra'y
1>-1_;. mu'äbad verantwortlich, zur Re-
Abstimmung; ::.JJ 1>-\ (wa-radd) Erörte-
chenschaft gezogen, rechenschaftspflichtig
rung, Wortstreit, Disput, Hin- und Her-
reden, L>J 'YJ l.i.;..l J:A! 'Y ~"y. (yaqbalu) 1
?-1 li verzögern, aufschieben, vertagen (.~>
eine undi"skutierbare Sache; .~J 1>-1 ( wa- etw.), hinauszögern (.y"' etw. über den
_,.:>-I 12

Termin hinaus); hindern, hemmen, auf- _;:>-\'l·der letztere l_.r:>-\'1- JJ\'1 der erstere
halten (• etw.); zurückstellen (o j-n, • etw., - der l~tztere . ·
auch die Uhr); absetze":, entlassen, ver-
J\;..!. mi'bär Palme, die ihre Frucht bis
abschieden ( o j-n aus e-m Anit) V sich
in den Winter erhält
verspäten; zu spät kommen (.Y zu),
warten lassen (~ j-n); länger dableiben, _;:>-\; ta'bir pl. -ät Verzögerung, Auf-
bis zu e-r späten Stunde ausharren; lange schub; Hemmung; Zurückstellung .Jp

ausbleiben; sich verzögern, zurückbleiben _;:>-\; ohne Aufschub, unverzüglich


C.r hinter), zaudern, in Verzug.geraten, _;>.\; ta'abbur Verspätung; Zögern, Zu-
im Rückstand sein C.r mit); stocken, rückbleiben, Rückstand, Rückständigkeit
zögern (if bei, mit); zurückgestellt wer-
_;..T 'abir pl. -ün, -ät, _;>.IJI 'awabir 2 ,
den, entlassen werden I .!ll~ ~ _;>.~ f f. sg. (selten) <>?I 'ubrä p) . ..:...~_;>.I letzter;
.JI .:.r er zögerte danach nicht lange, bis
äußerster; Ende, Schluß; _;>.\II und ö_;>.\11
er.; bald darauf; ~_,ll·if _;>.b (mau'id)
dasJenseits;_;>.IJI 'awäbira und_;>.IJI J (mit
zu spät kommen (nach der vereinbarten
Gen.). gegen Ende, zu Ende von I )..UI
Zeit); den Termin verpassen
ö_;>.\11 die Wohnung im-Jenseits; o_;..i jl
ö_p..l 'abaratan und ö_;>. \ bi- 'abaratin zu 'ilä 'äbirihi usw., etc.; _,.\'1 ~~ .'äbira
e-r späten Zeit, zuletzt, am Ende 1- 'amri zuletzt, schließlich; ~..UI _;>.T 'abira
_;>.T 'äbar f. 2
1.5;>-t 'ld:Jrä pl. comm. _;>.1 d-dahri für immer; .J\..)1 _;..T 'Ii. az"zamlin
'ubar 2
od. .JJ_;..T 'äbarün bzw.. ..:..~_;>.I die Zeit des Jüngsten Tages; das Ende der
'ubraylit ein anderer, ein ·weiterer; _;>.\II Welt; o_;..T .:_r bis zum letzten, bis auf den
der andere I <>?I ö_,. ( marratan) noch letzten, gänzlich, z. B. o_;>.T if r.> (dummira)
einmal; _;>.\11 li I, _;>.\II _"., f. I.S ~\'I d', von Grund auf, gänzlich zerstört wer-
pl. m. .JJ_;>.\11 ~ usw. ich (er, sie) den; o_;..T .:r von hinten; _;..T .J L. endlos;
gleichfalls, auch ich (er, sie); <>?I ~L.. ~ /' \'1 _;..T J zuletzt, schließlich; _;>.\11 _;..T J
~ach e-r weiteren Stunde; <.S..;>-\'1 ..:..;IS'" .)1 letzten Endes, zu allerletzt; ~ J.> _;>.\'
('in känat) im entgegengesetzten Fall, Ii- 'äbir daraga im höchsten Grad; _;..T J
andernfalls; _;..T jl .JT ,:r von Zeit zu Zeit, Jlkll fi 'Ii. al-mafäf letzten Endes,
<>?I jl 4.:.... ,:r (sana) von Jahr zu Jahr; schließlich; 1_;-.T ~J 1_;:>-1 ('abiran) last
<>?IJ öß ~ (jatra) ab uruLzu, von Zeit but not least; .J+!.ll _;>.IJI 'a. as-sahr das
zu Zeit; <>?I - ;,;ji ('äwinatan) bald - Ende des Monats, die letzten W Tage des
bald Monats; ...:...L:.:!__,..!....ll _;>.IJI J ('isrinät) zu
<.S..;>-\'1 a/- 'ubrä das Jenseits Ende der zwanziger Jahre

1.5 J~l 'ubrawi Jenseits-, jenseitig ö_;>.\11 al- 'äbira das Jenseits

_.r:>-1 'abir letzter; spätester; hinterster; _;>._;.. mu'abbar Schlußteil, Ende; Heck
zweiter von zweien; 1_;:>-1 'abiran zuletzt, (des Schiffes); Restbetrag (dessen Zah-
schließlich, endlich; letzthin, kürzlich; lung aufgeschoben wurde);-~_.>-_;.. mu'ab-
13

~aran kürzlich, neulich, letzthin; zu- trauenswürdig; J.. ii ~ tl leiblicher Bruder


1etzt, schließlich von beiden Eltern (nicht Stiefbruder);
.Jrl-J.I .)I_,>\II ( mus/imün) die Muslim-
ö~;. mu'a~bara hinterer Teil (e-r S.);
Bruderschaft; ~_,.JI ....;1_,:;.-1 seine arabischen
Hintergrund (e-s Bildes); Nachhut (des
Brüder
Heeres); rückwärtige Stellungen od. Li-
pien ( mi/.); Heck (des Schiffes) ~I 'ubt pl. ..:...1_,>1 'abawät Schwester;
verwandter Ausdruck (gramm.); Gegen-
,;-l:. muta'abbir spät, vorgeschritten
stück I ~I die andere ( von zweien), das
(Stunde, Alter); sich verzögernd, spät,
Gegenstück dazu (nach fern. N.)
später erfolgend (if als); verspätet, zu spät
(kommend); rückständig, im Rückstand 15_,> buwaiy Brüderchen
befindlich; zurückbleibend; säumig; aus- 15_,>1 'abawi brüderlich
bleibend; zurückgeblieben (in der Entwick-
~_,>I 'abawiya Brüderlichkeit; Bruder-
lung), unterentwickelt ( z. B. Länder);
schaft (als religiöser Verein, Kongregra-
pl. .JJ~\::.!.1 die Späteren, die Modernen
tion)
(Ggs . .;_,...I.A::ll); pl. ..:...1,}-\::.l.l die Rück-
~\>.I 'ibä', ö_,>l 'ubüwa Brüderschaft,
stände, rückständige Beträge
Brüderlichkeit
2;_,>I siehe Buchstabenfolge
ÖJI>I 'ibäwa Verbrüderung; Brüder-
15~1 'ibfidi ichschididisch; pl. .JY.~'l'l schaft
die Ichschididen ( islam. Dynastie in Syr. t_li ta'äbin Verbrüderung; Brüderschaft,
und Äg. 935-969) Brüderlichkeit

.k.r,k>l 'ubfubüf Krake, Polyp (zoo/.) ;_,>I 'abür Stall


(_,>I) III Brüderschaft. schließen, sich ver- u>-1 'abi Gen. des Constr. v. tl 'ab, siehe
brüdern ( o mit j-m) V als Bruder od. Freund ,>I
handeln, sich erweisen VI sich miteinander
verbrüdern .)1 'adda u i befallen, heimsuchen (o j-n)

.)1 _,.i 'amr 'idd etwas Schreckliches,


tl 'ab, Constr. _,>I 'abü (Gen. u>-1
'abi, Akk. \>.1 'abä) pl. ö_,>l 'ibwa, .)I_,> I Schlimmes, Abscheuliches

'ibwän Bruder; Nächster; Freund; t 'l'l ~.)1 'aduba u ('adab) wohlerzogen, feinge-
(unter Arabern wie ~I as-sayyid "Herr" bildet sein; - 'adaba i ( 'adb) einladen (zu
gebr., bes. vor dem Namen od. Titel) e-m Fest, oj-n); ~.)t. ~.)1 (ma'duba) ein
Bruder . . . ; pl. ö_,>l (leibliche) Brüder; Bankett· veranstalten, ein Festmahl geben
Geschwister; pl. .JI_,>I bes. Ordensbrüder; n wohl erziehen, bilden; strafen, züchti-
.JI_,>'l'l von Ibn Sa'üd 1910 gestiftete gen ( o j-n) IV einladen, zu Gast laden
religiöse wahhäbitische Bruderschaft I (o j-n) V wohlerzogen sein od. werden,
u"-1 ~ mein Lieber! w _,>I 'abü Jiqa ver- feingebildet sein; sich anständig betragen,
14

die gute Sitte wahren; sich höflich zeigen; wohlerzogen; Mann von sprachlich-litera-
sich bilden ( '-:' nach, durch), sich richten rischer Bildung; Schriftsteller; Literat
('-:' nach) I "-!."\ '-:'."h ... (.bi •..~adabihi) j-s 4:-.pl 'adiba pl. -ät Schriftstellerin
sittliches Vorbild befolgen
~."\.. ma'duba pL '-:';(. ma'ädib 2 Gast-
'-:'.", 'adab pL '-:'bT 'ädäb feine Bildung;
mahl, Sankett, ·Festmahl I .1.!.&- ~."\.. m.
Wohlerzogenheit, gutes Benehmen, An-
'asä' (festliches) Abendessen; .I-li>~."\.. m.
stand, gute Sitte; Humanität; Literatur;-
gadä' (festliches) Mittagessen; ~."\.. .J rlil
pl. '-:'1.J gute· Sitten; Regeln, Verhaltens- .. 1-li> ('aqäma) j-m zu Ehren ein (Mittag-)
regeln; Etikette; Moral; humanistische
Essen geben
Wissenschaften; Belletristik; Literatur (im
'"-:-!."\; ta'dib Erziehung; Zurechtwei-
weiteren Sinn, auch über e-n Gegenstand,
sung; Bestrafung, Züchtigung; Disziplinar-
ein Gebiet) I '-:'.", J höflich ( Adv.); '-:'.",
strafe I '--:-!."81 ~ maglis at-t. Diszipli-
):.~I aphoristische Literatur; !.1_,1-ll '-:'1.J
nargericht, Diszipilnarausschuß
Anst;mdsregeln; r~~~ ._;1.J- islamische
Ethik;~~ '-:'."~1 (Sa'b_T) und_IS'WI '-:'."~1 ~."\; tq'dibi_cJisziplinarisch;,Straf-, Ver-
( 'ämmi) Volksliteratur; ö__,!.W.I '-:'1.J 'ä. geltun~~J ~."~\;0 .4_ ~ ( qfi#ya) Qiszipli-
a/-mu~äfqra Umgangsregeln, gesellschaft- narverfahren ·
liche Etikette; j...JI '-:'I.J 'ä. a/- 'amal ......,."\; ta'addub Wohlerzogenheit, höf-
Arbeitsmoral; ö..lSU.I <-?tJ Tischsitten, An> liches Betragen, Höflichkeit, Anstand
standsregeln bei Tisch; '-:'."~I ~ Klosett;
'-:'."1 'ädib Gastgeber
'-:'." ~~ J~J Literaten; '-:'." ~~ r...u:. unfein;
unhöflich; '-:'."~I J:.ü von geringer Bil- '-:'~,;. mu'addib pl. -un Erzieher;Lehrer
dung, schlecht erzogen, unhöflich; '-:'1.")11 ~ in einer Koranschule (früher Tim.); -
kulliyat al- 'ä. ( = frz. faculte des lettres) mu'addab wohlerzogen; höflich; gebildet
philos. Fakultät . '-:'."\::... muta'addib von anständigem Be-
t.pl 'adabi moralisch; ethisch; sittlich; tragen, wohlerzogen; höflich; gebildet; pl.
literarisch I ~."1,._, ~."1 'adabiyan wa-mäd- ~Y.."\:.1.1 die Gebildeten
.diyan ideell und materiell (Adv.); ~~
ÖJ."I 'udra Hodenbruch Cmed.); - 'adra
~."1 ( 'adabiya) sittlicher· Mut; ~.":)II 4A.....l4ll
Hodenwassersucht (med.)
(foJsafa) Moralwissenschaft; philos. Ethik;
~."~I ~I ( qism) sprachlich -literarische d.;J."I. 'Adirna 2 Adrianopel, Edirne (Stadt in
Abteilung (e-r höheren Schule); ~1_, der Türkei)
~.", moralische: Verpflichtung
~~J."~I (/rz.) al-'Adriyatik und ~
..:,.~.", 'adabiyät Literatur, Belletristik; ~~J."~I bafzr al-'A. die Adria, das Adria-
sprachlich-literarisches Bildungsgut tische Meer
d.i\;,;."1 'adabbäna pL -ät Klosett t.s-u."l 'idrisi zur Dynastie der ldrisiden (in
'"-:-!.", 'adib pL ,.4."1 'udabä' 2 gebildet; Mar., 788-974) gehörend; pl. 4..-.Jb~l
15

al- 'Adarisa, 0~ )> 'YI die ldrisiden Handwerkszeug; ö~1_,.4.11 ülpl 'a. a/-qira'a
Lesematerial; ~I:.SJI ülpl 'a. al-kitaba
0 ~>I 'adlaga Ideologisierung
Sc;hreibutehsilien; ~ ü\J.)\ ( maktabiya)
1 r>l 'adama i ('adm) Zukost hinzugeben(.~~> Bürobedarf; ~~; '-:"WI ülp( ( riyaf/iya)
zum Brot), Zutaten hinzufügen Sportartik~l; ö.J.lUI .:.Oipl Tischbesteck;

rbl 'idäm Zukost, Zutat; fette Zutat zum


4:-l;r.. ülpl ( manziliya) Haushaltsgeräte;
~lla.;.ll ü\J.)I 'a. an-na~dfa Reinigungsge-
Essen, Fett
räte; ~~ öbl (tanfigiya) Vollzugsorgan;
2 r>l 'adom und ;,..)1 'adama Haut JA.JI libl 'a. an-naql Transportmittel; öbl

{..)\ 'adim pl. r.)l 'udum Haut; gegerbte ö~l 'a. an-nakira unbestimmter Artikel
Haut, Leder; Decke aus gefärbtem Zie- (gramm.); 0 ~~'YI öbl 'a. al-intiha' Suffix

genleder (jem.); Oberfläche L. ,P;'YI {..)\ 'a. (gramm.)


al- 'art! die Oberfläche der Erde; Ji:l-1 {. .)\ 0J.)'YI (hebr.) al-'adön Herr ... -(vor c!:.n
'a. al-~aql Ackerboden; ~1~1 {..)\ 'a. Namen; lsr.)
al-gabrä' ErdkruSte, -oberfläche
($.)\ II gelangen lassen, hinleiten, bringen,
rbl 'addam Gerber
fühn:n (JI o od. '-:" j-n, etw. zu, nach);
3
r;i_'Adam 2 Adam I r.J 0:' Mensch, mensch- herbeiführen, be~:irken (....U etw.); führen
liches Wesen (JI zu e-r Folge); hinauslaufen (JI auf);
ausführen, vollziehen (.lh etw.), verrichten
Lf.J 'adami menschlich; human, g.:-;nl?-
(.-Arbeiten); erfüllen (~J e-e Funktion,
wertig, dürftig; (pl. -ün, r.)'J' 'awädim2)
4.1\....; e-e Mission,~;_,..\.. e-e Aufgabe, ~IJ
menschliches Wesen, Mensch
wajibahü seine Pflicht); leisten (y e-n
~.J 'ädamiya Menschlichkeit, Mensch-
Eid); wiedergeben (_.. e-n Sinn, e-e Be-
sein
deutung, ein Musikstück); erweisen ( 4.~
(pl) öbl 'adah pl. .:.0\J.)I 'adawdt Werkzeug; bidmatan e-n Dienst, J od. Ji j-m);

Instrument; Gerät; Apparat; Gebrauchs- ablegen (l.i\.....;:..1 e-e Prüfung) I r':A.-ll ($.)\

gegenstand; Mitte!: Partikel (gramm.); pl. ( saldma) grüßen; ö.)~\ ($.)\ ( iahada)
üiJ>I Ausrüstungsgegenstände; Materia- Zeugnis ablegen V hingeführt werden,
lien I~;> ülpl (barbiya) Kriegsgerät; öbl gelangen (JI zu); führen (JI zu Folgen);
~~ 'a. al-~ukm der Regierungsapparat; durchgeführt, geleistet werden X fordern,
4.:-kl:::>l ..:..lpl ( ibtiydfiya) Reserveau~rü­ beanspruchen ( .11> o von j-m etw.)
stung; J;11~.c.ll ü\J.)I (manzili) Haushalts- .bl 'add' (wie ein Verbalsubst. zu
geräte; ~)1 ülpl 'a." az-zina Toiletten- U gebr .) pl. -dt Leistung (e-s Dienstes, auch
artikel; 0 .~,...l..:dl öbl Präfix (gramm.); öbl e-s Motors, e-s Autos, e-r Maschine usw.);
.&1 'a. at-ta'bir Ausdrucksmittel; öbl Ausübung, Vollziehung, Verrichtung, Er-
~_,..:.!1 bestimmter Artikel ( gramm.); ledigung (e-r Arbeit, Obliegenheit); Voll-
J.-11 ülpl 'a. al- •amal Arbeitsgeräte; zug, Ausführung ( e-s·,~ituals, e-s Zere-
16

moniells); Erfüllung (e-r Funktion, Auf- ('illä) außer wenn, es sei denn daß; (nach
gabe, Pflicht); Wiedergabe (e-s Musik- Neg.) nur wenn; ljl \... ob, vgl. \... 8.
stückes, e-r Bedeutung durch e-e sprach!.
l.ll und 0.ll 'z4an dann, dann also, daher,
Form), Vortrag (z. B. e-s Liedes); Spiel
folglich
(e-s Schauspielers); Zahlungsleistung,
Abgabe j .. bYI ,j--> busn al-'a. gute Aus- 1
0 ö;.ll 'iifra (z. B. ir.) ö;.l ifura, siehe
führung, Wiedergabe (vom künstlerischen
Vortrag) 2 ßT 'äcjär 2 März (Syr., Lib., Jord., /r.)
Jbl 'adä'i funktionell
0~;,;1 'Ärjarbaigän 2 Aserbaidschan
~.)\; ta'diya Vollzug, Verrichtung; Lei-
stung, Erledigung, Ausführung I ~.)\.;
1 0jl 'arjina a hören, hinhören (JI auf j-n);
~_,5:.-!1 ..._.J.:L:I t. al-bid~a al- 'askariya gestatten, erlauben ( J J j-m etw .); er-
Ableistung des Militärdienstes fahren ( '-:' etw.), Kenntnis haben od .
erlangen ('-:"' von) li aufrufen (L;~ zu),
t>.)J- mu'addan Aufgabe, Funktion; Sinn,
bes. zum Gebet (ö~~); krähen (-Hahn)
Bedeutung, Bedeutungsgehalt; Grund·
IV · bekanntgeben, bekanntmachen ( '-:'
gedanke
etw., '-:' o j-m etw.), benachrichtigen (o
.ll 'id 1. (mit Pf.) da, zu dieser Zeit; in diesem j-n); zum Gebet aufrufen; aufrufen, mah-
Moment, da plötzlich; !ll.l .ll 'id {/.äka, auch nen ('-:' o j-n zu); ankündigen ('-;' od.
!ll.ll 'irjrjäka, dazumal, damals, zu dieser "'etw.); voraussehen lassen('-:' etw.); nahe
Zeit; - 2. (Konj.; temp., mit Pf.) als; daran sein ( 01 zu) I (JIJ)~) .1._,.4-1~ 0>T
als plötzlich; (mit Impf.) wenn, indem; ( zawäl ) Anzeichen des nahen Niedergangs
- 3. (erklärend od. begründend) da, da (Endes) aufweisen; ~~ ~~ ..:...;,;T
ja, da nämlich; denn; 01 jl 'irj 'anna und ( magib) die Sonne neigte sich dem Unter-
'itj 'inna da; denn gang zu; JL.a.:.i~ J:lll 0.J (lailu, bi-
nti!äf) es war nahe an Mitternacht V kund-
l.ll 'itjä 1. (gewöhnlich lj~ od. l.l!J• mit
tun, ankündigen (L;~ etw.) X um Erlaubnis
folg. Subst. od. Pron. als Subj. od. mit
folg. '-:"' zur Einführung des Subj.) und
bitten (o j-n, J zu etw., auch ...... ); um
Einlaß bitten (c.f' j-n, ~ bei j-m), sich
siehe, da, da •.. unversehens; '-:' l.l~ od.
melden lassen (~ bei j-m); sich verab·
'-:"' l.l!J da erschien plötzlich, da war auf
schied~n (c.f' von j-m); sich melden (Schü-
einmal ... ; '-:"' yo l.l~ und .•. ·"'! lj~ (mit
ler im Unterricht)
folg. Subst.) da sah er plötzlich vor sich ... ,
und siehe, da stand vor ihm ... ; - 0jl 'irjn Erlaubnis; Ermächtigung; Li-
2. ( Konj.; temp.) als; sobald, wenn; sooft, zenz; Vollmachterteilung; (pl. 0J.ll 'utjün,
wann immer; (konditional) wenn, falls; ...::..liJ.ll 'urjünät) Anweisung, Order; Obli-
(vor indirekten Tatsachenfragen) ob, ob gation (/in.) l.!li.l~ or .!li.lf if mit deiner
etwa I \. . ljl wann imm~r, wenn immer; Erlaubnis, wenn du gestattest; ..:UI 0.l~ so
wenn; l.l!J auch wenn, wenn auch; ljl Yl Gott will; r~~ 0.ll'l ~u, (kaläm) sich
17

zu Wort melden; ~).1 .))1 pl. ...::..l.i J)l .))_;. mu'at}gin pl. -ün Muezzin, Gebets-
~ .r,JI Postanweisung; ;;.;...._r.ll .))1 dass.; .))1 rufer
~_;:1 J.>- Schatzanweisung (fin. ); .))I
2.))1 'igan = 1)1 'ir/an, siehe )I
J _,..a.ll 'i. a~-~arf Auszahlungsanweisung;
.)l_r.::..-.)'I .J)I 'i. al-istiräd lmportlizenz; .))I c.S)I 'agiya a Schaden erleiden IV Schaden
j-JI ,y '-;"\.::S- ('i. giyäb, 'amal) Beurlau- zufügen, Unrecht tun (o j-m); belästigen,
bung, Urlaub ärgern, stören (o j-n); wehtun (o j-m),
J)l 'igni: j)l ...\.:..... ( sanad) Schuldschein quälen ( o j-n)l c.>)Y. )' lä yu'rji unschädlich,
(/in.) harmlos V Schaden erleiden (.J' durch);
geschädigt werden; Unrecht erleiden; ver-
.))1 'ugun, 'ugn f., pl. .JI.J 'ägän Ohr;
letzt, gekränkt sein
Griff, Henkeil ~)I .)~ )II '-:"4-=JI ( wus!ä)
Mittelohrentzündung ( med.) c.S)I 'agan, öl)l 'arfäh, ~)I 'agiya Scha-
den, Schädigung; Leid, Pein; Verletzung;
.)1)1 'agän Gebetsruf
Schmerz, Ärger, Kränkung
·)I 'ugain Vorhof des Herzens (anat.)
V. ~1)1 'igäya Schaden, Schädlichkeit
~)I 'ugaina Öhrchen; Ohrläppchen
~l.l.;! 'igä' Schädigung; Wehtun; Ärger-
~)\.. ma'gana, ~J..!. mi'~.. na pl. .:,.;1. ms
ma'ärjin 2 Minarett
)_;. mu'rfin schädlich; lästig; schmerzlich,
.)1~1 'i#n Kundgabe, Ankündigung, kränkend, verletzend
Verkündung ('-:"e-r S.); Vorankündigung,
Bevorstehen, Drohen('-;" e-s Ereignisses} I
1] 'är Ar (Fiächenmaß)

~~I~~~ lil1:!1 ('irjänan) zum Zeichen, 2 c.S J •äri arisch; ( pl. -ün) Arier
daß das Gespräch beendet ist
~J 'äriya Arierturn
.:,.J 'ärfin Pförtner, Türrüter
~1_.,1 'arätiqi und ~1;1 'arätiki pl. wl)
.JJ)\.. ma'gün ermächtigt, bevollmächtigt;
'arätiqa Häretiker (ehr.)
amtlich ermächtigt; autorisiert; staatlich
an erkannt, zugelassen; lizenziert; Inhaber 0 j?.-1) 'aragöz ( äg., < türk.; volkstümliche
e-r Lizenz, e-s Diploms; ( beding:) ge- Schrb. für j_?.-o}) Karagöz, Hauptfigur
schäftsfähiger Sklave ( i. R.);. = if_r. .JJ) \.. des Schattenspiels; Kasper; Spaßmacher
{Sar'i) BevoÜmächtigter des Qäc;li, der die
LS"I] 'ärämi aramäisch; ( pl. -ün) Aramäer
Befugnis hat, Ehen zu schließen ( i. R.),
etwa dem Standesbeamten entsprechend I '-:"JI 'ariba a ('arab) geschickt, gewandt sein
.JJ)\.. J~ autorisierte, maßgebliche Quel- ('-;"in etw.);- 'araba i festziehen (.a. e-n
le (fourn.) Knoten) III zu überlisten suchen ( o j-n)
~J)\.. ma'rjüniya Urlaub (mi/.; Syr.); '-;") 'arab pl. '-:"1] 'äräb Wunsch, Be-
Gewerbelizenz ( Syr.) dürfnis (j nach etw.); Zweck, Ziel
18

'-:';I 'irb pl. '-;'I) 'äräb Glied I ~;I ".ü;. und· Ab begriffen
~) (mazzaqahü) etw. in Stücke, in Fetzen
~;l'l al- 'Argantin Argenlinien
zerreißen
~;I 'argantini argentinisch
"'-!) 'irba Gewandtheit, Schlauheit

"'-!;I 'urba pl. '-:';I 'urab Knoten, Schleife 01~ ;t· 'urguwän Purpur

~;I 'arib gewa:ndt, klug, intelligent J~ ;I 'urguwäni purpurfarben, -rot

'-:'; t. ma 'rab pl. '-:'). ma •äri.b 2 Wunsch;


Gegenstand des WJJnsches, Zweck, Ziel
~;I (äg. Schrb.) 'argila pl. ~1;1 'arägi/2
~;I 'Arbi/ 2 Erbil, das antike Arbela (Stadt Nargile, Wasserpfeife
in N-Ir.)
t) II datieren (.A etw., '-:'mit e-m Datum);
t>j\;) 'artuwäzi (zu frz. Artois) artesisch die Geschichte von etw. ("" od. J) schrei-
(Brunnen) ben

~...;:i;l (syr.) Eritrea ~).; ta'rib Zeitrechnung; Datierung;

t>...;:i) (syr.) eritreisch


Geschichtsschreibung;- eyli
tärib pl. eyl_,:;
2
tawiirib Geschichte, Historie; Chronik;
1...:.) U Zwietracht erregen_(~ zwischen) Geschichte (=Story); Dat~m; Zeitpunkt I
ot.;-1 &Ii Lebensgeschichte, Biographie;
2 ...:.) 'irt Erbe, Erbschaft; Nachlaßvermögen ·
f\&. eyli ('iimm) Weltgeschichte; ey\::.11 ~~
v-5"~Y:J'JI al- 'urturfuks die Orthodoxen, die die Historiker; 'ey\::.ll ~ L. vorgeschicht-
Anhänger d.er orthodoxen Kirche I p)l liche Zeit; f...li eyli e-e alte Geschichte
v-5"~;.;l'l ( rüm) die griechisch -orthodoxe ~;Ii täribi geschichtlich, historisch
Kirche
~).:; täTibiya Geschichtlichkeit, Histo-
~~;.;I 'urtuf{uksi orthodox; ~~;.; l'l
rizität
die orthodoxe Kirche
(_JY' mu'arrib. geschichtsschreibend;
1( ) 'ariga a ('arag, t) 'arig) duften V dass. ( pl. -ün) Geschichtsschreiber, Historiker I
c.J' 'arag Duft, Wohlgeruch '-:'.)l'l t;J.o m. a/-'adab Literaturhistoriker;
- mu'a"ab datiert
c.J' 'arig duftend, wohlriechend

~;I 'arig Duft, Wohlgeruch ~;I 'arljabi/ Archipel

~;I 'Arbamid 2 und v~) 'Arbamidis 2


2(=) (äg. Schrb.) 'arg pl. -ät Erg (Maßeinheit
· für Arbeit; phys.) Arehirnedes

~;I ( griech. lZPXwv} pl. 4..:>-1;1 'ariibina


(~)) II ta'arga~a schaukeln; schwanken
(zwischen zwei Polen od. Zuständen) Archont, pl. Notabeln (chr.-kopt.)

~ ):~ muta'arii~ schwankend, im Auf '-:'.)) 'irdabb (heute meist gespr. 'ardabb}
19

pl. '-:"'.,1;1 'aradib 2 ein Trockenhohlmaß ._,..;;1 'artf f., pl. ._,..;1;1 'arätfin, ~_,...;;1

(Ag.; = 198 I) 'aratfün Land, Gebiet; Territorium; Ge-


gend; Gelände; Boden; Erde, Erdboden; .
~_,;1 'irdahba Senkgrube
Fußboden; Grundstück, Fal'zelle; Platz,
0.,;'YI al-'Urdunn der Jordan (Fluß); ( m. und Spielfeld {Sport);- ._,..;;"'11 die Erde (im
f.) Jordanien (abgekürzte Bezeichn.) Ggs:!· Himmel und als Planet); die Welt,
J_,;l 'urdunni jordanisch I I.:J_,;'Y1 ~I der Erdball I~ ._,.;;I (hikr). Neuland,
~~~ ( mamlaka, häiimiya) Haschemi- unerschlossenes Gebiet; ~1 ~I; 'YI
tisches Königreich Jordanien ( munbafitfa) die Niederlande; JA-11 ._,..;J 'YI
(suflä) die Unterwelt; ~1 ._,..;;1 'a. al-
j\J_,;I (frz. ardoise) 'arduwäz Schiefer
ma~na· Fabrikgelände; ,.1;-k ._,.;;I ('agrti.')
1j;l 'arz (koll.; n. un. ö} Zeder (Cedrus = ~ ._,..;;1 s. o.; ._,..;_,..11 ._,..;;1 · 'a. al-
libani; bot.) ma'rit! Ausstellungsgelände; i......J.lll ._,..;;'YI
( muqaddasa) das Heilige Land, Palä-
2j) 'aruzz, (äg. auch) 'urz Reis
stina; _,L..:l1vo'";l das Land der Verheißung,
...:...>J_, j) 'arz( i)darabt Zedrachbaum, Para- das Gelobte Land; ._,..;;1 W:ai qi/'at 'a .
diesbaum ( Melia azedarach; bot.) .Grundstück, Parzelle; ._,..;;'Y1 ..:...J. Unter-
grund-; 4.P;I ~)> bäriga ··a. nicht auf
~) 'arasa i ('ars) .den Acker bestellen eigenem Platz, auswärts {spielen, v. e-m
LI'"":!) 'irris und 'aris Landmann, Bauer Sportklub)

J-1_,.4::....;I, J-1)_,::...;I 'aristuqräfi aristokra- ~;I 'artfi-Etd-; Boden-; auf der Erde,
tisch; Aristokrat am Boden befindlich; zu ebener Erde
gelegen, im Erdgeschoß liegend: ·· ti~ch
~1_..4:.....;1, ~1}_,::...;1 'aristuqrti!iya Ari-
(Schuß, b. F~ßball); irdisch; im Boden,
stokratie
in der Erde befindlich, unterirdisch; pl.
_,k...;l 'Arisfü und ~lk...;l 'ArÜftifa/is 2 ..::..~;1 irdische Dinge, irdische G~dan­
Aristoteles ken f~};J_, {daur) ünd ~;1 J.!U. (!~)
Erdgeschoß, Parterre; ~;1 au...., ( ma~a!­
J-;1 'ari Entschädigungszahlung, Buße; Buß-
!a) Bodenstation; ~;I ~ (-mut!ifa)
geld (für vergossenes Blut; i. R.)
Bodenstewardess (Flugplatz); '-:-P;I ö.ß'
~~I & ;I ( griech. apx&nrlai>Corros) Erz- (kura) Erdkugel, Erdball; flacher Schuß
bischof (b. Fußba.li)· .

JJ~_,I (frz. archiduc) 'ariidüq Erzherzog; JY, ~;I 'art!f iauki Artischocke
f. 4iJ~;I Erzherzogin (Cynara scolymus; bot.)

~;i (.frz.) 'ariiv, 'arsif Archiv


vo'";l 'aratf (koll.; n. un. ö) Termite,
weiße Ameise (Ordnung Isoptera; zoo/.);
...,..;.,! II erden ("' Antenne) e-e Art Holzwurm
20

~) 'artfiya pl. -ät Fußboden, Boden; ( baraqa) mit den Zähnen knirschen {aus
Grund, Untergrund (auch z. B. e-s Wut)
gemusterten Stoffes); Hintergrund (e-s 4-JI 'arilma, 'urilma Wurzel, Ursprung;
Bildes und übertr.); Erdgeschoß {tun.); Wurzelstock des Baumes
Bodenbelag; Boden ( iibertL), Grundlage,
r? mi 'ram Zahnwurzel
feste Basis; Lagergeld, Speichergebühr I
~~ y ;I 'a. barkih Parkettboden 2
r1J siehe { J ri 'm
~J1 'aritf breit, ausgedehnt; reich an 3 U"1} siehe Buchstabenfolge
Pflanzen wuchs
.:rJ ~1 al- 'Arman die Armenier
rJ..r"') 'Artfun2m 2 Erzurum (Stadt m der
!.S-JI 'arm.ani armenisch; Armenier
NO-Türkei)
l;:.oJ1 'lrmiyd Jeremias (biblischer Prophet)
:6.b;1 (neben 4bJJ1) 'urt4 pl. .k) 'ura! (.l.JJ1)
Bataillon ( früher Äg.; mil.) . ~) 'Arminiyd Armenien

W.) 'arfaqa pl. -ät Häresie (ehr.) .l.JjliJ~1 al-'Arnä'ü! und J,_,I;J~1 al-'Arna-
WU{ die Albaner
~:ß siehe ~J
)oJjli) 'arnä'ü!i und ubJli) 'arndwu!i
J) 'urjun pl. J-1) 'aräjin2 Orgel albanisch

J_,i:-;1 'urjül, 'arjül Blasinstrument (aus 2 ~} 'arnah pl. ~1) 'ardnih 2 Hase; Kanin-
verschieden langen Rohren bestehend, der chen II.S.J..:Ji> ~) ( hindi) Meerschweineheil
Klarinette verwandt) (Cavia porcellus; zoo/.)

~J1 'arnaba Häsin I ....Ä.i~1 ~J1 'a.


J) 'ariqa a schlaflos sein n schlaflos
al- 'anf Nasenspitze; Schnauze e-s Tieres
machen, nicht schlafen lassen ( o j-n)

·J) 'araq Schlaflosigkeit ~J1 (tiirk. örnek) 'urnik pl. ~1f'ardnik 2


Muster, Modell; Formular, Formblatt
~J1 'arika pl. .!JJ1j1 'arä'ik 2 Ruhebett, Sofa;
Thron ~J) 'Urubbd Europa
~J} 'urubbi europäis~, Europäer
~1 'argila pl. ~1} 'ariigi/ 2 ( syr.) Was-
serpfeife, Nargile 11.S} 'ary Honig

1..t:..l) 'Irlandä, ö..l:.lJ1 und o..li~) 'lrlanda 2 lS} und ~J siehe Unter ;1
Irland
~)!) 'Aritriya Eritrea

I.SJ\!) 'aritri eritreisch; (pl. -ün) Ein-


1
r) 'arama i beißen wohner Eritreas

r;1 'urram Backenzähne I r/11 r..J_,> ~;I 'Ariba Jericho


21

.}. ;I ( engl. aerial) 'iriyal A~tenne J,;;.. mi'zar pl. Jjl. ma'äzir 2 Schurz;
Umhüllung, Hülle
jl 'azza u i ('azz, ..:r.jl 'aziz) summen, surren;
brummen (z. B. Motor, Flugzeug); rasseln öJjiJ.o mu'äzara Unterstützung, Beistand

(Räder); keuchen (Atem); sprudeln, bro- JP ta'äzur gegenseitiger Beistand; Zu-


deln (Flüssigkeit); zischen, schwirren sammenwirken; Koordination
(Geschoß); pfeifen (Wind)
J jl 'azifa a ( 'azaf, J Jjl 'uzüf) herankom-
..:r.jl 'aziz summendes Geräusch, Gesumm; me~, nahe heranrücken, sich nähern
Motorengeräusch; Gerassel; Pfeifen, Zi- (von der Zeit, e-m Zeitpunkt)
schen (siehe auch Vb.)
Jjl 'azaqa i ( 'azq) eng sein, beengt sein
V dass.

1 '-:"jl 'azaba i ('azb) fließen (vom Wasser) J).. ma'ziq pl. J). ma'äziq 2 .beengter
Ort, Enge, Engpaß; schwierige, bedrängte
'-:"1,;;.. mi~zäb pl. "-:-!). ma'äzib2 und
Lage, Klemme, Dilemma, kritische Situa-
'-:"l..i:" mizäb pl. "-;-!j~y.äzib 2 Abfluß-
tion, auch c..r J). ( ~arig) I ,:r
~ _,;..1
rohr; Wasserrinne; Dachrinne
J)li ('abragahü) j-rn aus der Klemme·
2'-:'jl 'izb untersetzt; kleiner Mann helfen, j-n aus der Sackgasse führen

~ j'J'I al- 'Uzbak die Uzbeken Jjl 'azal pl. Jlj 'äzäl Ewigk(!it (ohne
Anfang)

Jjl 'azali ewig, urewig


;jl 'azara i ( 'azr) umgeben ( J» etw.) II
4.::Jjl 'azaliya = Jjl
bekleiden (mit dem )jl 'izär); bedecken,
umhüllen; stärken ( o j-n, J» etw.) I~I hel- rjl II kritisch, krisenhaft
.
machen ( .... Lage)
.· .
fen ( o j-m ); unterstützen, stärken ( o j-n) V kritisch sein od. werden, sich zuspitzen
V und VIII sich mit dem ;ljl 'izär (Lage, Beziehungen)

bekleiden, u~hüllen VI sich gegenseitig :i..jl 'iizma pl. 'azamät, rjl 'izam Mangel,
beistehen; sich zusammentun, sich verbün- Not; Notlage; Krise, Krisis; Anfall (med.) I
den; zusammenwirken; koordiniert sein 4:..\i :i..jl (qalbiya) Herzanfall; ..u.:.ll :i..jl
4.::JJ...UI 'a. an-naqd ad-duwaliya internatio-
Jjl 'azr Stärke I OJjl ..l.!. sadda 'azrahü
nale Währungskrise; ~ )jJ :i..jl ( wizäriya)
od. oJjl ,:r ..l.!. ( min 'azrihi) j-m helfen,
Kabinettskrise
j-n · unterstützen, ermutigen, j-m den
Rücken stärken; sadda 'azruhü energisch, (.jb ta'zim Zuspitzung (e-r Lage),
kraftvoll, mutig sein Verschlechterung ( von ..Beziehungen)

;ljl 'izär m. und f., pl. Jjl 'uzur rjb ta'azzum: 41\J.I rjb kritische Ent-
Lendenschurz; Überwurf; Umhüllung, wicklung der Lage, Verschärfung der Lage
Hülle r_,). ma'züm von der Krise betroffen,
22

Opfer der Krise ul:-t...l 'asäsiyät ·grundlegende Dinge,

rjl:.. muta 'azzim kritisch' krisenhaft Prinzipien; Grundsatzfragen

(Lage) ~\.; ta'ics Gründung, Errichtung,


Begründung, Einrich~ung; FundarneJ;t(~e­
.r,:o jl 'lzmir 2 lzmir (Hafenstadt m der W-
rung (arch.); pl. ..:.;~\.; Einrichtungen;
Türkei, = Smyrna)
Institutionen
J:.-jl 'izmil pl_. J:.-ljl 'azämi/ 2 Meißel
~\.; ta'sisi begründend, grundlegend I
u;jl (eng/. azote) 'azot Stickstoff ~\.; ~ (maglis) konstituierende Ver-
sammlung
J;jl 'azoti stickstoffhaltig
v-.Y mu'assis pl. -ün Begründer, Grün-
( 15 jl) 111 gegenüberliegen, -stehen. ( o j-m,
der
,. e-r S.)
~_;. mu'assasa pl. -ät Gründung;
.ljl 'izä'a (Präp.) gegenüber; angesichts,
Unternehmen, Firma ( kfm.); ( ~ndustrie-)
vor (e-r Situation.); •..lj~ bi.,.'izä•i, ~
Betrieb.; staatliche Einrichtung; lnstitu.:.
..ljl •a[ä 'iza'i dass.
tion; Organisation J ~j~ ~_;. (tigäriya)
1
u1 'äs Myrte ( Myrtus; bot.) Handelsfirma; ~~ 4il..d!JI ~_;.. m. a!-
!aqäfa al-la•biya Volkshochschule; ~_;.
2
ui ~äs _pl/-ät As (b. Kartenspiel) 4.,.:.\> ( ~ä!!a) Privatunternehmen; ~_;..
3
(lYI) H gründen(~> etw.),den Grund legen ~ (la•biya) volkseigener Betrieb;~_;..

("' zu etw.) V gegründet werden ~~ (•ämma) staatliche Institution; ~_;..

~\:.jl ('intägiya) Produktionsbetrieb


ifl 'uss Grundlage, Basis; Exponent e-r
Potenz ( math ~) .r.-il...l (frz. ascenseur) 'asansir Aufzug, Lift
ift...l 'asäs pl. -ät, v-1 'usus Grund-
.U,J~l 'lsbar!a Sparta
mauer; Grundlage, FUndament, Basis; Grund-
ton (·mus.); Grundzahl, Basis ( math.); ..J~ >'I al- 'Asbän, al- 'lsbän die Spanier
t...t...l 'asäsan im wesentlichen, primär, j~l 'asbäni, 'isbäni spanisch; ( pl. - ün)
grundsätzlich I ift...l ~ (mit Gen.) auf Spanier
der Grundlage von, auf Grund von; .:r
~~~ 'Asbäniyä, 'lsbäniyä Spanien
"-"t...l von Grund auf, total, grundlegend,
grundsätzlich (Adv.); ift...'YI J im wesent- t_~I 'isbäna~ Spinat ( Spinacia oleracea; bot.)
lichen, hauptsächlich;~~ .:r .J ift...l 'Y
f..l-l.:-'1 'isbidäg und c_l~l 'iSbidäg Bleiweiß
('asäsa, #~~a) jeder realen Grundlage
entbehrend (Nachricht, Gerücht) y~l ( it. spirito) 'isbirtö Alkohol
W't...l 'asäsi grundlegend; Grund-; we-
_,:jP.-""1 'isbirantö Esperanto
sentlich; Haupt- I W't...l ~ (~agar)
Grundstein 1..1"~1 'asbastus, 'asbistus Asbest
23 ~I

4:-1 ( it.) 'isbali!il Achselklappe, Epaulette J~\:....1 'istambüli istanbulisch; Istan-


buler
;__r.-1 (frz. sport) 'isbör (äg.) Sport-, sport-
_lich I ;..r.-1 o;~ sayyärat 'i. Sportwagen; 4iWI e~,I-'Äsitäna, 4.ii:...'}'l al-'Astäna, a/-
;r.-1 ~~ qami! 'i. Sporthemd 'lstäna Beiname von ~onstantinopel

...:......1 ist siehe ..:- Jfo.--'1 'istabraq Brokat


~\:....1 'istatikä Statik ( arch.) ~1;....1 'isträtigi strategisch
~\:...1 'istatiki statisch ( e/.) ~1;....1 'isträtigiya pl. -ät Strategie

.)\:....1 (frz. stade) 'istäd Stadion (Sport) Jl_;....l 'usturäli australi$ch


~\:....1 'ustäd pl. o.l;L..i 'asätida Meister; Lehr- l:JI;,...I 'Usturäliyä Australien
meister; Professor ( akadem. Titel); or-
dendieher Professor ( Ir.); Oberschullehrer,
~;....1 'istarlini Sterling I ~;....1 ~
(gunaih) Pfund Sterling; ~,;....'}'1 Uk:..
Studienrat (z. B. Thn.); Anrede und Titel
für [ntellektuelle (Rechtsanwilte, Schrift- mi'l!aqat 4b 'i. Sterlingblock ( = steding area)
steller, Künstler usw.); Ha~ptbuch (kfm.)l ~;....1 4....&il; räqi!at 'istribtiz Striptease-
~'}'I .;1:,..'}'1 ('a'~am) Großmeister (e-r Tänzerin
Loge); rp ~1:;..-1 = eng/. Master of
Sc-itmee (Äg.), ~.P .;~:;.-1 =Master of Arts Y.;....l 'istiriyö Stereo
(Äg.); _;f'}'l ~\:....'}'1 Titel des Rektors der '-:'ß-Y.;....l 'istiriyosköb Stereoskop
Azhar; tYß .)\:....1 'u. kursi (Äg.), .)\:....1
tY;;.._ (Syr.) Professor mit Lehrstuhl, or- .!,l:....l (frz. elastique) 'astik ( äg .) Gummi-
dentlicher Professor; tYß"'iv. .)1:;.-1 au~r­ schnur, Gummizug
ordentlicher Professor; ~ ;f- ~\:....1
o;t....:.... l siehe ,.,.1
( mutafarrig) nicht hauptamtlicher Professor
(mit e-m Amt außerhalb der Universität); ~_,:....I ( it. stoppa) 'ustubba Werg; Putzwolle
~L.. .)\:...1 (musa'id) = eng/. assistant
j!.)_,:-1 'istüdiyö pl. ..:..\II.Y..)_,;:.....I 'istüdiyöhät
professor, Assistenzprofessor; . ; lj .)\:....1
Studio; Atelier
Gastprofessor; !I;I.!.. .)\:....1 ( muiärik) ,;..
eng/. associate professor, außerordentl. ~~pl 'lstokholm Stockholm
Profe8sor (Ir.); J41 j o.iit...l ro-"' (gadal)
sie sind Meister im Disputieren
l:J_,:.....I 'lstöniyä Estland

o)\:....1 'ustäda Professorin ~~I 'istiyätft Steatit, Speckstein ( min.)

~.)\:...1 'ustägiya Stellung e-s Meisters; ~I (frz. elastique) 'astik (äg.) Radier-
Professur; Amt e-s Hochschullehrers; Ober- gummi; 'ustik pl. ~t...l 'asätik 2 (äg.)
lehrerstelle ( Thn.) Uhrarmband

J~\:....1 'lstambü/ 2 lstanbul 4--t 'astika pl. -ät (äg.) Radiergummi


~I 24

e::__,...l siehe Buchstabenfolge _;_,...\. ma'sür gefangen, gefesselt ( '-:"


durch)
J:-.-1 'ls~iiq 2 Isaak
2 ö_;_,...l.. siehe Buchstabenfolge
( .J,..I) X kühn wie ein Löwe sein ( ~ gegen);
sich mutig bemächtigen (~ e-r S.) ~1_,...1 'lsrä'(/ 2 Israel I J=.fl_,...l ~ banü· '{.
die Israeliten; ~1_,...1 d.l;.) daulat '1. der
.J,..I 'asad pl. .)_,...1 'usüd, .)I..X 'iisiid, .J,..I
Staat Israel
'usud, 'usd Löwe; .J,..~I (astr.) Löwe
(Tierkreiszeichen); der 5. Monat des J:JI_,...I 'isrä'ili israelitisch; israelisch;
Sonnenjahres (Saudi-Ar.; vgl. Je- ~a­ - ( pl. -ün) Israelit; Israeli; pl. ...:.Wir I
mal ) I~I .J,..I 'a. al-ba~r Seelöwe (-zoo/.); Judaika
.J,..~I .h Leontiasis (med,) · J=.91_,...1 'lsräfi/ 2 der Engel, der am Tag der
1_,...1 'asara i ('asr) hinden, fesseln; gefan- Auferstehung die Toten mit der Posaune

gennehmen (o j•n); packen, einnehmen erweckt

( übertr.) X sich gefangennehmen lassen, ~_,...I 'usrub Blei


sich ergeben
_,...I 'asr Riemen; Gefangennahme; Ge~

fangenschaft j_,... ~I o~ siddat al- 'a. stärke, ~I 'isfabl pl. -iit Stall
Energie ~I ( it. stoppa) 'usfubba Werg; Putzwolle
o_,...~ bi-'asrihi ganz und gar, Vollstän-
~~ja... I 'asfurliib pl. -iit Astrolab
dig, ~_,...~ 1; .. ~ sie kamen alle
~I 'is{aqis pl. -iit Element
.;L..I 'isiir Riemen;· Gefangenschaft; Fes-
selung I o_;L..I J e!_J e-r S. unterworfen ~I (it. stampa) 'isfamba pl. -iit Präge-
we~den, in ihre Klauen geraten presse
2
.I!"" I 'asir pl. <.SJ""I 'asrii, .. 1_,...1 'usarii' ,
;;.; 1_,.6...1 'usfuwiina pl. -iit, ~L..I 'asiifin 2
<.S.;L..I 'asiirii Gefangener I ~J> ~I 'a. ~arb Säule; Zylinder ( math.; des Motors); -
Kriegsgefangener · · ·
( pl. -iit) Schallplatte; Grammophonplatte;
ö-'!""1 'asira pl. -iit Gefangene, Sklavin Stahlflasche (für Gas}, Gasbehälter; -
pl. ~L..I hohe, große Persönlichkeiten;
ö_,...l 'usra pl. 7 1 'usar, 'usarät Familie;
Koryphäen, Meister (z_. B. der:· Kunst:
Dynastie; Sippe, Verwandtschaft; -
~I ~L..I 'a. a/-fann)
'asirra siehe .1...1""'1 ~JJJ ~I ~.)L..ci~l ö_,... ~I
die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft J[,k..-1 'usfuwiini zylindrisch

<.S_,...I 'usri Familien-, familiär; dyna- ö_;_,b-..1 'usfüra pl. .r.J:.L..I 'asii{ir 2 Mythos;
stisch Sage, Fabel; Legende
_rJ 'äsir einnehmend, fesselnd (bes. t.S.;_,b-..1 'usfüri fabelhaft, mythisch,
übertr .) legendär
25

J}o-1 'usfül pl. j:.k\.,.1 'asäfi/ 2 Flotte; Ge- ~\ 'asfalti aus Asphalt, asphaltiert
schwader
~\ 'isfang, 'isfung, (äg.) 'isfingSchwamm
0 Ja.-1 'us!ä ( < ~~\) pl. ..:..1}--1 'usjaWät ~\ 'isfangi schwammig; porös
Meister: Werk.meister; .als Anrede für
niedere Berufe, z. B. Taxifahrer·, gebräuch-
lich c:I..Y...I 'isfidäg Bleiweiß
....A,...\ 'asifa a ( asaf) bedauern ( J&- od. J ~\ 'isfin pl. ~\.,.\ 'asäfin 2 Keil
etw.), bekümmert, traurig sein ( J&- über
~\ 'isfini: ~'J'\ ..Y:I (~a!l) Keil-
etw.) IV leid tun (o j-m), bekümmern
schrift
(o j-n) V = x-
....A,...\ 'asaf Kummer, Bedauern I o\.4...1 lj ~Y.~\ d'.r mara4 'isqarbU!i Skorbut
(med.)
Wä 'asafäh! ach, wie schade! o Jammer!
._A....':>\1 ~J wa~yä la-l>asafi (aucn nur ~I 'usquf pl. .W\....1 _'asäqifa, ~-L..I "asiil[iJ2
~j)). leider. ;_:,_l'l tind .:.Lf .~ e Bischof (ehr.) I .W\.,.l'l ~J. ErzbiSchof
bi-kulli 'asafin dass.
JÄ-"' •usqufi bischöflich (ehr.)
·. : ...:..A,...I 'asif und ~~ .··asif bekümmert,
·.bedauernd, betrübt
:_;; +
· ..
•usqufiya Bischofsamt, Episkopat,
Bistum (ehr.)
....A,...\; ta'assuf Bedauern ; ....
·

c.> "...._4....\ 'U;Sq~mri, 'isqumri Makrele ( Scomber


...A..J 'äsif beda1,1ernd, bekümmert; ...A..J scombrus; zool.)
( isol.) ich bedaure! I ...A..J .-rf .;$} (gaira
'äsifin) ich verließ ihn ohne Bedauern, J:.A.--1 'isqi/ oriental. Art der Meerzwiebel
nur zu gern (Urginea maritima, Scilla maritima; bot.)

~ J _,.... t. ina 'süf'alaihi betrauert ( bes. ~\ (eng/.) 'iskitf pl. .ät. Sketch
von Verstorbenen)
·1.ci:5:...1 •Iskutlandä Schottland
....A,..._;. mu'sif betrübend, betrüblich,
·c.>~l -'iskutlandi schottisch; ( pl. -ün)
bedauerlich
Schotte
'
....A,...\:.. muta'assif bedauernd, traurig,
ts::.:,, ;t4fkuffa siehe ~
betrübt: <...Ä,... \:.. ( isol.) ich bedaure!
as:...,, 'iskila pl. jS'L,.I 'asäkil 2 Hafen,· Han-
tli\.4...1 'isfänä~ und t\.4...1 'isfäna~ Spinat
delsplatz (im Orient)
(Spinacia oleracea; bot.) I ~JJ tli\.4...1
( rümi) Gartenmelde ( Atriplex hortensis; ~\ 'iskamla Schemel
bot.)
;.;JJ..O:...I '/skandarüna 2 Iskenderun (früher
...:..Li...\ 'asfa/t Asphalt Alexandrette, Hafenstadt in der SO- Türkei)
~I 26

· .;.,. ) .c.>:....)II al- 'lskandari.ya Alexandria uJ 'tisin faulig, brackig; verfault

~4.c.>:....1, ~li~l 'lskandintifiyäSkandi- (_,...I und I.S"'I) L..l 'asti u ( 'asw, L..l 'asan)
nayaen pflegen, beha.ndeln (Wunde)~ ·Frieden
stiften (~ zwischen); - L9"'1 'asiya a
Jt.J..:.S:...I 'zskandiniifi skandinavisch
(1.9"'1~ L..l 'asan) traurig, betrübt sein
J.---1 n SCharf 1 spitz machen n trösten (oj-n); pflegen, betreuen (o e-n
J.---1 'asa/ ( koll.) ~insen (Juncus; bot.) Kranken) III ~ und I.S"'IJ teilen (" mit
j-m), Wohltätigkeit üben ( o gegen); un-
i.LI 'asa/a pl. -tit Dorn, Spitze; Zungen-
terstützen; trösten (" j- n); sein Beileid
spitze; Federspitze
aussprechen, kondolieren(<> j-m, '-:"zum
Y..,)II JJ.)-1 al-~urüf al- 'amliya die Tode j-s, J an läßlich e-s Todesfalles);
Konsonanten j, 1..1" und '-"" ( plum.) behandeln, kurieren ( Jb etw .) V getröstet
J:.-.1 'asi/ glatt I J:.-.1 ~ (blllld) glatte werden; sich zum Vorbild nehmen ( '-:"
Wange j-n}, nacheifern, nachfolgen('-;" j-m, e-m
Vorbild) VI miteinander teilen; einander
4.1L..I. 'asäla länglich-runde, ovale Form
beistehen; sich gegenseitig trösten
J---_;. mu'assal spitz, g~pitzt
I.S"'I 'asan Trauer, Leid
J>:-"~1 (volkst. Nebenform zu J~\:....1) ö_,...l 'uswa, 'iswa Beispiel, Vorbild I ö_,....l
'islämbü/i istanbulisch; Istan:baler ._. 'uswatan bi nach dem Muster, Vorbild
von; ebenso wie, gleich wie
l.l.i~l 'ls/andä, o.l.i~l 'lslanda Island
öL..\.. ma'säh pl. ~ ma'äsin Tragödie,
("'"'I siehe("""' Trauerspiel; Drama ( bes. ü bertr . )
~L......I 'lsmti'i/ 2 Ismael (legendärer Stamm- ~_,....\.. ma'sawi und ~JL..t. ma'säwi
vater der Araber, Sohn Abrahams) tragisch
W.L••,.•.'~'I al- 'lsmä'iliya Ismailia (Stadt ~_,...\.. ma'sawiya tragischer Charakter
in Äg. am Suez-Kanal); die Ismä'iliya ( e-e (e-r S.), Tragik
· Richtung der Schia mit .vielen Tc:ilsekten
yb ta'siya Trost, Tröstung
im mittelalterlichen Islam)
öl... I_,.. muwtisäh (für mu •äsäh} Tröstung;
J~l.....;l 'asmti~guni himmelblau, azqrblau Beileid, Kondolenz; Wohltätigl.<eit

"r-"1 'Asmara Asmara (Stadt in Äthiopien) ;1_,...1 'iswtir, 'uswtir pl. ;JL..I 'asäwir 2 , Ö;JL.I
'asäwira- Armband, Reif
..:..:..-1 'asmant Zement

~i 'asmanti aus Zement 0\,...1 'Aswtin 2 Assuan (Stadt in Ober-Äg.)

Lr-1 'asana i u und 'asina a brackig werden [._,...1 'Asüg Schweden

(vom Wasser); verfaulen, verwesen rf. _,..-1 'asügi schwedisch: (pl. -ün)
27 Ja..,.:, I

Schwede sevisum IJJ.I"" ~\; t. murürod.j~l ö~b


Transitvisum; J_,;....) ;;_,..;. \; Einreisevisum;
IY'I siehe _,.,.1
r_JJ>- ·ö.r..ib Ausreisevisum
t;...:i 'Äsiyii Asien I lS _,;.....JI l:-"f (fUgrä) lS~\; ta'iiri Visa- I ~~\; r.Y'J Visa-
Kleinasien gebühren
lS_r.-J 'äsiyawi asiatisch; Asiat _r._;. mu'aHir pl. -iit Zeiger e-s Meßge-
rätes, e-r Skala ( techn.); Meßvorrichtung;
.b>.:-1 'Asyü! 2 Assiut, Asyut (Stadt in Mit-
Maßstab, Kriterium; Indiz (~ und ,y
tel-Äg.)
für e-n Sachverhalt, Vorgang, e-e Ent-
.I.~ .I Abkürz. für ..h...J\11 J_r..ll ~~1 ( ~ISJ) wicklung); Anzeichen (~ und ,y (ür),
= Middle East News Agency, die Nach- Hinweis (auf); Index, Indexzahl (Stati-
richtenagentur MENA stik) I } ......:~ 1 _r._;.
1
Preisindex ( ök.)

(~I) V gemischt sein, verschiedenartiger


_r._;. mu'aHar zackig; bezeichnet, ge·
kennzeichnet (~ durch, mit)
Herkunft sein (Menschenmenge)

~L!.I 'uiiiba pl. ~\.!.1 'aiä'ib2 gemischte .. ~t 'lia'yä' 2 , ~I 'Aia'ya·Jesaja (bi-


Schar; ( pl. -ät) Legierung blischer Prophet)

~I 'Hbiliya 2 Sevilla ~I 'iifä pl. J\.!.1 'aiäfin Ahle, Pfriem

~I 'iibin pl. ~ \.!.1 siehe ~ ~\.:.:.1 'uinän Pottasche; Salzkraut ( Salsola


kali; bot.)
_,.::.1 'aiara u ('air) sägen (-" etw.); i
scharffeilen, schärfen ("' etw.) II bezeich- cl 'uina Bartflechte ( Usnea; bot.); Moos
nen, angeben, eintragen, schriftlich ver- (bot.)

merken, als Vermerk notieren(~ etw., ~ JYI 'Aiür, Jß 'iisür Assyrien


auf ein Schriftstück, Gesuch); e-n Sicht-
lS JYI 'asüri, lS Jß 'äs'üri assy~sch; ( pl.
vermerk, ein Visum erteilen; mit e-m
-ün) Assyrer I ..::..~J_,.!-)11 ~ 'ilm al- 'a.
Sichtvermerk versehen (~ etw.)
Assyriologie
_r!.l 'aiar Munterkeit, Ausgelassenheit;
Wildheit; Frechheit

_r!.l 'aiir munter, ausgelassen; wild; ..l..PI n: schließen (Tür usw.)


frech, arrogant
_,....1 'i!T pl. JL..J 'iifiiT Vertrag; Last, Bürde;
Jl.!.l.. mi'iär pl. ~\,- mawäiir 2 Säge Sünde; pl. JL..J Bande, Bindungen
~\j ta'iir Eintragung od. Ausstellung ö_,....T 'ii!ira pl. _,....tJI 'awäfir 2 Band;
e~sVermerks; amtlicher Vermerk; Sicht- Bindung j .. )I_,.II _,....IJI 'a. al-walä' und _,....IJI
vermerk, Reisevisum 4il..\...oall 'a. a!·fadäqa Freundschaftsbande

ö~\; ta'iira pl. -ät Sichtvermerk, Rei- ~I '~!abl pl. -ät Stall
~I 28

.J~I 'lffahiin 2 Isfahan (Stadt in Iran) ~ )I.J .J ('a!la, fa!la) von niederer
Herkunft (Mensch); nichtig, unbegrün-
j.PI 'a!ula u ( ~LPI 'a!äla) fest verwurzelt
det; falsch, frei erfunden (Rede); ~...;-->"
werden od. seit:~; fest stehen; vornehmen
J_,....)II ( ~asaba) ordnungsgemäß, regulär
Ursprungs sein II e-e feste Grundlage
(Adv.); l.S;~ J-..-1 (tigäri; Magr., =frz.
geben (;. e-r S.); dem Ursprung nach
fonds de commerce) Vermögensbestand
festlegen ( Jb etw.); festigen, verankern ( Jb
e-r Firma; Handelsgeschäft, -firma; J_,....l
etw.) V fest verwurzelt werden od. sein;
~~ Anlagevermögen (eng/. fixed assets;
fes_ten Fuß fassen, fest stehen; seinen
/in.); .J.J'-4 J-..-1 (mu~arrar) schriftliches
Ursprung herleiten (~f von) X entwur-
Original; ~1).-1 ..:.L...S'"l•••.ll J_,....l 'u. al-mu-
zeln, ausrotten, vernichten (J~~ etw.); her-
~äkamät al-gazä'iya Strafprozeßordnung
ausnehmen (.PO ein Organ operativ) I j-P\:.....1
(jur.); r~.J ~_,......1 Aktiva und Passiva,
ci U. (ia 'fatahü) etw. mit Stumpf und Stiel
Soll und Haben (/in.); t_t...UI J-..-1 'a.
ausrotten, etw. radikal beseitigen
ad-dimäg Hi~stamm (anat.); .. 1..1.11 J-..-1 die
j....-1 'a!l pl. Jyl 'u!ül Wurzel; Stamm Wurzel des Übels; ~L-I.J J_,......l ·Kapital-
(des Baumes); Grundstamm, Grundstock;
bestand, Aktivvermögen (/in.}; ~}.ü· J_,....l
Grundlage; Grundbestand; Ursp~g; Quel-
( 'aqäriya) Vermögens~stand an Immobi-
le; Anfang; Ursache, GrUnd; Herkunft;
Iien (/in.); Wll J_,......l· 'u. al-fiqh die vier·
Abstammung; Original ( z. B. e-s Bildes,
Grundlagen der islam. Rechtswi~nschaft,
e-s Buches); Originalfassung; Original-
d. h. Koran, Sunna, qiyäs (Analogie)
dokument; Urschrift; E~stschrift (Ggs. Ko-
und 'igmä' (Konsensus); ~1_,.4)1 J_,....l
pie); Grundkapital, Stammkapital (/in.);
Jurisprudenz; .Jß.. J-..-1 ( mukarrar} Duplikat
Grundbesitz; Vermögensbestand; G_esamt-
der Originalschrift; ~)I J-..-1 ü-" zum
zahl, -menge; Grundsatz; allgemeine Re-
eigentlichen Thema gehörend; j-P)II Jll.l
gel (Ggs. zu t_} far' Sonderfall); - pl.
( 'almäni) deutschstämmig; J_,...... )'\ ~ 'ilm
J_,......l Prinzipien, Grundsätze; Regeln,
al- 'u. Methodenlehre des islam. Rechtes
Verfahrensregeln, Richtlinien; Elemente,
Grundzüge (e-r Wissenschaft); hauptsäch- j...:ol 'a!li ursprünglich, Ur-, anfänglich;
liche, primäre Teile, Grundlagen (Ggs. original; echt, rein; eigentlich; wahr,
zu t_J) sekundäre Teile, praktische Fälle, wirklich, authentisch; elementar, grund-
Besonderheiten); Liegenschaften, Grund- legend, Grund-; Haupt-, hauptsächlich I
stücke; Aktiva (/in.); Vorfahren, Verwand- j...:o)ll ~I (!aman) der Einkaufspreis; .:~...1$­
te in aufsteigender Linie; - ')l.pl 'a!lan j...:ol ( 'adad) Kardinalzahl, Grundzahl;
ursprünglich, eigentlich; primär, in erster J...:ol ~ ( 'uifw) ordentliches Mitglied;
Linie; von Grund auf, gänzlich; (mit j...:o)ll ~I Unterricht islam.-kultureller
Neg.) überhaupt nicht, keineswegs IJ Ausrichtung; J...:o )II ~Ull der Haupttäter,
j-P)II und .r""YI J-..-1 J ursprünglich, der eigentliche Täter; ~I ;,;..l ( luga)
anfangs, zuerst; eigentlich; ._;!...:~ Ü"" .U.,.,I Muttersprache; ~)II ..:..\#-1 (jihät} die
( Dimllsq) er stammt aus Damaskus; J-..-1 )I Kardinalpunkte (des Kompasses), die
29 Jkl
Himmelsrichtungen J~l isti'!äl Ausrottung, Exstirpa-

6l..,..l 'a!ala Python (zoo/.); Boa (zoo/.)


tion, (.radikale) Beseitigung; operative Ent-
fernung
j_,.....l 'u!üli den Regeln entsprechend,
sich an die herrschenden Prinzipien hal- J-..:-6 muta'a!!il fest verwurzelt, einge·
tend; ordnungsmäßig, richtig, regulär; wurzelt; chronisch (Leiden)
traditionsg_emäß, üblich; Rechtsgelehrter ~\:.. muta'ä!il von gleichem Ursprung
J:.-.-1 'a}il pl. j'l..,.,l 'a!ä'i/2, ,.')\..pl ( v. verschiedenen Dingen )
2
'u!alä' von reiner, edler Herkunft; rein-
.k:kl 'afi! stöhnendes Brüllen des Kamels;
rassig; echt, rein; eigentlich; original; fest
Knurren des Magens
verwurzelt; fest; natürlich, angeboren;
eingeboren; Ureinwohner, Eingeborener; _).1 'a!ara i u ('a!r) und II biegen, krümmen
1

j-d, der in eigenem Namen handelt, seine (.PI etw.) II in e- n Rahmen (J) einfügen
Sache selber vertritt I J:...>~~ J....~~ ('a#) (.PI etw.; übertr.)
der eigentliche Grund; J:.-.-1 .._P.- (guz') JU.I 'ifär pl. -ät, ).I 'u!ur Rahmen (auch
ein fester Bestandteil; <.St)l J:.-.-1 von e-r Tür, e-s Fensters); Einfassung; Reifen
festem, sicherem Urteil (des Rades, am Faß usw.); Brillenrand;
J:.-.-1 'a!il pl. dL,.,\ 'ä!äl, j'L,.,I 'a!ä'if2 Rahmenwerk, Rahmen, Gerüst (e-r Hand-
Z.eit vor Sonnenuntergang, Spätnachmit- lung; fit.); (11m., Alg., Mar., = frz.
tag cadre) Kader, Stamm von Nachwuchs-
d.JL,.,I 'a!äla Ursprünglichkeit, ursprüng- kräften, ( pl. .-ät) Funktionär, leitender
liche, traditionelle Art ( z. B. des Araber~ Beamter I JU.I J (mit Gen.) im Rahmen
tums); Echtheit; Authentizität; Festig- (e-r Veranstaltung, Tätigkeit usw.); .:"_,; \.4.11
keit, Charakterstärke; edle Art der Abstam- JU. ~I ( Magr.) Rahmengesetz

mung, Reinheit der Herkunft; 'a!älatan <.S JU.I 'ifäri rahmenartig, reifenartig,
unmittelbar, von sich aus, direkt I d.JL,.,~~ -förmig
......4i .:_r aus unmittelbarem, eigenem An-
öJU.I 'i!ära Felge
trieb, von sich persönlich aus, im eigenen
Namen, privat ( Ggs. o;f .y ~~~ ); ~1..,.:.1 ~~).I siehe <.SJ.
~~J 'a!älalan_ wa-niy.äbatan direkt und
~).I 'ufrugulla, 'afrugulla Turteltaube
indirekt; <.St)l d.JL,.,I 'a. ar-ra'y. Klarheit
( Streptopelia turtur; zoo!.)
und Festigkeit des Urteils; Klugheit

J:...>b ta'!il Verankerung, Festigung,


Verwurzelung~ BeStimmung der Herkunft,
~~ ~~ a/- 'af/antik, J.::.k.:.11. ~~ a/- 'aflan!iq
Zurückführung auf den Ursprung
der Atlantik
~b ta'!ila Stammbaum, Genealogie
jki':>'J,I 'a!lanfiqi und J:U~I 'aflanfi
J....b ta'a!!Ul Verwurzelung atlantisch
~I 30

~I 'a!las 2 Atlas, Satin (Stoff); (pl. ~ll.l l;i-J\;...,;1 (grieeh. EVxaf"cnla) Eucharistie
'a!älis2) Atlas, geogr. Kartenwerk;~ ~I (ehr.)
und ~~I J4- das Atlas-Gebirge I ~I .Ü)I 'afraqa Afrikanisierung
j:JI 'A. at-tall Tell-Atlas; ~J~I ~~I
(f~räwi) Sahara-Atlas; ..k...._,:.\1 ~~I t_)~l al-'lfrang die Franken (hist.); die
( mutawassif) Mittlerer Atlas . Europäer I t_) ~I J~ Europa

~I 'a!lasi Atlantik-; atlantisch; ~)I 'ifrangi europäisch

~~I der Atlantik I ~~I ._Ab- und ~)I 'ifransi französisch; ~))'I die fran-
~~I ....AIJ-1 (/;i/f) der Atlantikpakt zösische Sprache; pl. ~_r.--i)~l die Fran-
zosen
~I 'a!fanfi Atlantik·, atlantisch I ....Ab-
Ja:.ij-~1 und Ja;.l.b~l ~I (/;il/) der J_,A)I (eng/. overhaul) Überholung, Über-
Atlantikpakt prüfung (z. B. e·-s Autos)

r_,bl 'afüm Seeschildkröte ~.r.-XJ)I 'afrö- 'asiyawi afro-asiatisch

1&>1 ~aga, W'aga-pl. .~!J$-1 'agawät Aga, Herr; .J,.)I 'ifriz pl. J..ßl 'afäriz 2. Fries; Kante;

Haremskämmerer, Eunuch
Bordkante; Bürgersteig I 4b...l.l J,.)l 'i.
a/-mal}a!fa Bahnsteig; ..kJ~I .J,.)I Mauer-
J..J\&>1 'Agadir 2 Agadir (Stadt in Mar.) vorsprung

J~l 'agahani ( syr.) einheimischer Musselin, ~)I (Jrz. avril) 'avril (1lm., Alg.) April
mit Seide bestickt
~)I 'lfriqiyä, auch 'Afriqiyä und ~)I

J!_;. ~I a/- 'lgriq, .ü.J\&> )'I a/- 'Agariqa die alten ~Afriqä Afrika I yl....!.ll ~)I ( !amäliya)
Griechen und ~)I JW Nordafrika; ~_41 ~)I
(ganübiya) und ~)I ~~ Südafrika;
j:!_;.l 'igriqi altgriechisch; Grieche ( des
~)1 ~)I ~J~ jumhürilat '1.
Altertums); ~_;.~I das Altgriechische 1-"WUsfä Zentralafrikanische Republik

~I 'agusfus August (Monat) j:!)l 'ifriqi, auch 'afriqi afrikanisch;


(pl. -ün, ~ßl 'Afäriqa) Afrikaner
(JI) V murren, sein Mißbehagen ausdrük-
~)I 'lfriqiya2 ffriqiya, ·mittelalterliche
ken (~ über)
Bezeichn. des östlichen Teils des Maghreb
Jl 'uff Schmutz (im Ohr und Finger-
nagel)
0:_)1 'äfirin bravo!

Jl. 'uff Interj. des Ärgers, Unwillens ~I 'afsintin, 'ifsantin Wermutpflanze,


Absinth (Artemisia absinthium; bot.)
...AiI 'afaf Mißbehagen; Murren
~I (eng/.) 'ufsit, 'ofset Offset ( typ.)
._:.;\; 'ta'affuf Murren, Ärger, Mißbe-
hagen ~I 'if!in pl. ~1,;1 'ajä!in 2 Litanei (ehr.) ·
31 }I

.Jw\'1 al- 'Afgän die Afghanen; Afghanistan J).:>ül 'afläfüni .,platonisch; ( pl. -ün)
.)l:-iwl 'Afgänistän 2 Afghanistan Platoniker

Jwl 'afgäni afghanisch y_,l.:>ül 'afläJüniya Platonismus


(~~i)~~l ~_,l.:>ü'S'I (m.~fa, !uufi!a)
.j.tl 'ufuq, 'ufq pl. J\ft 'äfäq Horizont; Neuplatonismus
Sichtbereich, Blickfeld; - pl. J\ft ferne
~_,ül 'Aflü!in 2 Plotin
Länder, Gegenden; Landesinneres ( Ggs.
z. Hauptstadt); Perspektiven I ../>J\'1 Jt;'i c)l 'afan Dummheit
'ä. al- 'art! die fernsten Teile der Erde,
~I 'afin und .;,_,;\.. ma'fün töricht,
.,~1 Jt;T 'ä. al-biläd die entlegenen Ge-
dumm; Narr, Tor
genden des Landes; ö~~ Jt;T neue Per-
spektiven;~ Jtt'l ( mustaqbaliya) Zu- 1.5~1 'afandi pl. -iya Herr (für Nichteuro-
kunftsperspektiven; Jt;\11 ~k ..:.j~l päer mit europ. Kleidung und Tarbusch,
(Suhratuhü) sein Ruhm drang in alle Welt; früher nach dem Namen auch als höflicher
JliS'I .)l.l!. su## al- 'ä. die ~r.emden, Titel gebr;, =-HerrN. N:); (äg;) r..l..:.il
Reisenden 'afandim mein Herr! 'afandim? wie bitte?
~I 'ufuqi, 'ufqi horizontal, waagerecht
_,;IS""_,jl (it. avvocato) 'avukätö Advoka.t, An-
Jl;\ 'äfäqi aus entlegener Gegend stam- walt I u"_,.....JI _,;I)_,; ~I (früher = frz. avocat
mend general) Staatsanwalt
Jl;l 'affäq wandernd, herumziehend; ~I (frz. affU:he) 'afis pl. -ät Plakat, Poster
( pl. - ün) Vagant, Vagabund; Strolch,
Stromer .Jr.-il 'afyün Opium I .Jr.-i \'1 r_J.J rü~ al- 'a.
Laudanum
.!.lil 'afaka i ('afk) lügen;- 'afika.a ('ifk,
'afk, 'afak, !ljl 'ufük) lügen ;,il 'uqqa pl. -ät Okka, Gewichtseinheit, in
Äg. = 1,248 kg, in Syr. = 1,282 kg
~I 'lfk und ~I 'afika pl. .!.!Jl;l
'afä'ik 2 Lüge ..:.J_;. mu'aqqat zeitweilig, vorübergellend,
!lt;l 'affäk Lügner; lügneri!jch vorläufig, provisorisch I l::i_;. mu 'aqqatan
und ö_;. ÖJ~ (bi-!üra) zeitweise, vorläu-
.JJ~I (griech. t'VKn]ptov) Oratorium, Ka- fig; ö;. ;,..p:_ provisorische Regierung;
pelle (ehr.) siehe auch ..:..;_,. muwaqqat

yt 'afala u i (J,;I 'ufül) sinken, untergehen .;,1_,.,...;1 •uq~uwän siehe unter _,.,...;
( von Gestirnen)
~~~}I 'aqrabägin zusammengesetztes Heil-
Jjl 'ufül Untergang (von Gestirnen)
mitteil ~-~~)\'1 ~ 'ilm al- 'a. Pharmazeu-
yl 'äfil vergänglich tik, Pharmakologie

.) _,1.")1.;1 'Aflä!im 2 Platon I.S!.)~ )\ 'aqrabädini pharmazeutisch


..kil 32

.kil 'aqi{ Quark 1.:---ll"l 'akäsiyä Akazie (Acacia; bot.)

..y.il siehe Buchstabenfolge -c'l 'uktöbar, 'uktöbir Oktober


J..}-W

~~ 'aqlama akklimatisieren, anpassen II ta- .lS'"I II versi~hern (A J j-m etw., .JI daß);
'aqlama sich akklimatisieren beteuern (A etw., J j-m); zusichern (J
A j-m .etw. ); zur Gewißheit m!ichen;
~I 'iqlim pl. r-:Jiil 'aqä/im 2 Gebiet,
bestätigen ( ..." e-e Auffassung, e-e Nach-
Gegend, Region; Provinz, Distrikt; Terri-
richt, e-n Sachverhalt); festigen, stärken
torium; Klima; pl. r-:lliYI Land, Provinz
(A etw.); bekräftige.n (A od. ~ etw.);
(im Ggs. zur Hauptstadt) I ;J_,..UI ~~ 'i.
feststellen, betonen(~ etw., .JI daß, z. B.
ad-daula Staatsgebiet
in e-r Rede), Nachdruck legen, Ge-
~~ 'iqlimi regional, örtlich; territo- wicht legen ( ~ auf), unterstreiche!) ( .JI
rial; klimatisch I ·~ )iYI ol:ll ( miyäh) daß) V übe.':_zeugt we_rden, §icq ~I:J.erze.u­
Hoheitsgewässer, Küstengewässer (eng/. gen; Siche_rhe.it gewinnen (0" über et~.),
territorial waters) sich vergewissern (11 e-r S.); bestätigt
~I 'iqlimiya Regionalismus; Territo- werden (J j-m; A1,1ffassung, Nachricht,

rialität I ~YI t~ mabda' a/- 'i. Terri-


Sachverhalt); sich bestätigen (J für j-n);

torialitätsprinzip ( jur.) feststehen, sicher sein; unabweisbar sein,


dringlich sein
J..:.l.il 'iqlid pl . ..Yiil 'aqälid 2 ~Schlüssel
~1. 'akid gewiß, sicher; fest, entschie-
U"J..:.l.il 'lqlidis 2 · Euklid den (Entschluß, Wunsch); dringend, un-
abweisbar (Bedürfnis); 1~1 'akidan ge-
I.S..y.tl 'iqlidi euklidisch
wiß! sicherlich! I ö~l ~gesicherte,
r_,.:.il 'uqnüm pl. ~lil 'aqänim 2 göttliche unumstößliche Tatsache
Person in der Trinität (ehr.); Grundele- ~1.; tti.' kid pl. -fit Versicherung; Zu-
ment sicherung; Festigung; Bestätigung; Nach-

4.i_,il ( grieeh. ElKcwa) 'iqüna Heiligenbild, druck; Bekräftigung; Verstärkun·g (e-r Be-
deutung; gramm.) I ~\:J~ gewiß! freilich!
Ikone (ehr.)
ül.l.ll ~1.; Selbstbestätigung; Selbstbe-
6.:-.Yl:.il 'Uqyiinüsiya Ozeanien hauptung, Selbstgewißheit; ~\:JI r'i die
.affirmative Partikel Ja- (gramm.)
I.S.)I)"I 'akkiidi akkadisch
...15'\.; ta'akkud Vergewisserung; feste
..r..l!l"l ( mar. Schrb.) 'Agiidir'~- Agadir (Stadt
Überzeugung
in Mar.)
.lS'"_;. mu'akkad gewiß, bestimmt, sicher;
~ .)1)"1 'akädimi akademisch; ( pl. -ün) Aka- bestätigt; durch· ~b hervorgehobenes
demiemitglied Wort ( gramm.)

~.)1)"1 'akiidimiya pl. -ät Akademie ..U\:.. muta'akkid überzeugt (Lf' von)
33

1"5'1 'akara i ( 'akr} pflügen, bestellen ( A den ~I 'uksizin, 'uksigin Oxygen, Sauer-
Boden} stoff ( chem . }

;IS""I 'akktir pl. -ün, ö,?l 'akara Pflüger ~I siehe unter .WI
2
öß"l 'ukra pl. "5'1 'ukar Ball (zum Spielen); .r.-51 'iksir Elixier
Kugel I '-:"l:JI öß"l runder Türknauf
4- _,l.r.-S"I 'aksiyulöjiyä Axiologie, Wertlehre
JY.Jß"l 'akruböl Akropolis
...AS'I 'akuff siehe .jS'
Lc _;5""1 'ikzemä Ekzem ( med.}
JS""I 'akala u ( 'akl jS""t. ma' kal} essen;
~I Wl 'asi"at 'iks Röntgenstrahlen, verzehren, aufzehren, vernichten; bena-
X-Strahlen ( phys.} gen, zernagen; widerrechtlich verbrauchen

~:r.--51 (eng/.} 'iksibris Ex preß ( .-. etw.), sich bereichern ( .-. an) I ~ JS""I
'-:'_r.J _;-..01 (dahru, iariba) alt und ver-
I_;...S"I 'iksträ extra braucht sein, vom Leben mitgenommen sein;

~I 'uksiZin, 'uksu/in Oxygen, Sauerstoff 4)1 JS'I (ribä) Wucherzinsen nehmen;~


(chem.} ~l·js"'_;; 0-l,:r ya'lamu min 'aina tu'kalu
l-katif er weiß, wie man die Sache richtig
.WI 'aksada oxydieren, rosten lassen (A anpackt; o~ .us'l (jilduhü) seine Haut
· .et~.) II ta 'aksada oxydieren; rosten
juckte ihn; .:_r...p J JS'I (!a~n) aus e-m
ö.WI 'aksada Oxydation Teller essen; ...b- JS'I ( ~aqqahü) j-s Recht
verletzen II und IV zu essen geben ( A o
...\.-.S"I 'uksid pl. ~1)1 'akäsid 2 Oxyd
j-m etw.}, füttern ("' o j-n mit etw.)
(chem.} I ~I JJI 'awwal'u. Monoxyd,
III gemeinsam essen (o mit) V verzehrt,
~I J~ Dioxyd, ~llf"'\>. Pentoxyd
verbraucht werden; zerfressen wer9en; alt,
(chem.); .JY.ßJI ~I JJI ('u. al-karbön}
abgenutzt, brüchig werden; durch Korro-
Kohlenmonoxyd, ..;Y._,s:JI ~I J~ Koh-
sion zerstört werden VI = V
lendioxyd, -'-!~1 ~I Eisenoxyd, ~I
~_.Äll 'u. al-kibrit Schwef~loxyd (chenr.} JS'I 'akl Essen; Mahl; Futter I JS'l'l i.j):-

.W\.; ta'aksud Oxydierung gurfat al- 'a. Eßzimmer; ( äg.) ~I JS'I 'a .
al~ba~r vom Meer od. Nil weggespültes
.W_;.. mu'aksid Oxydator
Land (Ggs.~l c....J.);_,..!..:JI r_,.l- JS'I 'a .
.W_;.. mu'aksad oxydiert lu~üm al~basar Kannibalismus

;1_,--..5"1 (frz. accessoire) 'akseswär pl. -ät JS'I 'ukul, 'ukl Speise; Frucht I .us'l JT
Zubehör, zusätzliche Ausstattung (Auto}; Frucht bringen
Accessoire (zur Vervollständigung der .i..LS""I 'akla pl. 'akalät Mahlzeit; - 'ukla
Toilette}; Requisiten (Theater) Bissen, Happen

.:o;_,4.-S"I 'Oksförd Oxford 0 JIS""I 'ukäl Juckbläschen (med.)


J!"l 34
----- ··- -·- --·

JIS"'"I 'akkiil, J.St 'akil, J§t 'akiil gefrä- Jl 'il/ Pakt. Treuebündnis. Blutsverwandt·
ßig; starker Esser schaft
jS't. ma'ka/ pl. jS"\.. ma'äkiJZ Essen, '~I 'a-lä siehe I 'a
Nahrung I '-:"'_r..Lt_, JS"tl.l ( mas;ab) Speise
2~1 'a/lii ( =· ~ 01 'an lii) daß nicht, damit
und Trank
nicht
jS"ti ta'akkul Abnutzung; Korrosion

JS'"'G
ta'äkul Abnutzung, Verschleiß;
3 ~1 'illä ( = ~ 01 'in lä) wenn nicht; außer I
Korrosion
r:r ~I 'illä min abgesehen von; ~l!lt ~WI
~ J ~I ( rub 'an) es ist ein Viertel vor 2
JLS::.:.il i 'tikäl Korrosion (geo/.) Uhr; 01 ~I 'il/ii 'anna nur daß; ,jedoch,
JS'T 'äkil pl. -ün, ~I 'akala Esser; indessen (leitet Hauptsätze ein); (zur
Fresser I r_,...Jlt JS""T fleischfressend; Fleisch- Einleitung des Nachsatzes v. Konzessiv-
fresser; _,.!.:.]1 r_;. JS"T (basar) Kannibale sätzen mit "obgleich, selbst wenn" usw.)
so - doch; 1~1 ~I 'illä 'i{jä außer wenn,
~~ 'iikila Krebsgeschwür
es sei denn daß; (nach Neg.) nur wenn;
Jß\. ma'kül eßbar; Essen, Nahrung; pl. ~IJ wa-'illä (und wenn nicht = ) sonst;
.:..~_,$'"\. Nahrungsmittel, Lebensmittel, (mit voraufgehender Neg.) ~I - ~, ~I - L.,
Eßwaren ~I - ~ usw. nur, bloß; erst; ._"._, ~I

J$"1_;.. mu'iikil pl. -ün Tischgcross! 'illä wa-huwa (mit voraufgehender Neg.)
ohne daß er, es sei denn, daß er; J'-1 ~
JS'l::... .muta'akkil
und J$"1::.. muta'iikil
<~,jl ~I ('a~Tdnu) ich meine nicht an'ders
zerfressen, abgenutzt, brüchig, verrostet
als daß er, ich bin sicher, daß er; ,_J>' L.J
~I (/rz.) 'aklaiih p!. -ät (äg.) Klischee 01 ~I wa-mä hiya 'il/ä 'an (mit folg. Verb
im Pf.) es dauerte nicht lange, bis; gar
Jß'l 'ikliriki klerikal
bald, alsbald; ~ ... 01 ~~ , f L._, wa-mä
._,.._,ßl 'ik/irüs Klerus, Geistlichkeit (ehr.) hiya 'illä 'an ... ~attii kaum, daß er ... ,
so ... ; z. B. j.J ~ ~ 01 ~I , f W
~J#I 'iklirüsiya Klerikalismus
( hamma) kaum hatte er den Plan gefaßt,
~#I 'ik/iriki klerikal; Kleriker so tat er es auch schon; siehe auch L. 4.

~I 'ikliniki klinisch 4 ~I 'alii siehe 1}1

wl 'alyima pl.
-iit, r\)1 'ikiim, 'ukum, rS"' tS:...~I 'A/askä Alaska
rrl'iikäm ( koll. rS"t
'akam) Hügel; Riff;
~~I (tiirk. alay) 'aliiy und~~~ 'iiliiy pl. -iit
.
. Haufen I t... ..IJJ L. w~t IJJ (warä'a) da
(früher mil.) Regiment
stimmt etwas nicht! es steckt etwas da-
hinter 1
~1 'alaba u i ('alb) sich sammeln, uerel-
nigen II aufhetzen (J.'=- o j-n gegen)'\' sich
JJ~ißt 'lkwiidör Ecuador
sammeln, sich zusammenrotten ( J.'=-
0Y..)Jßl 'akördyun Akkordeon ( mus.) gegen)
35 ~I

~~ 'ilb Schar, die sich zusammenrottet, .. ~ Abc; J~ ....All, J~l alphabetisch


zusammenhält 1-l>-IJ ~~ ys. ~sie halten 3.....All 'alifa a Calf) vertraut sein (A mit etw .,
gegen ihn zusammen, haben sich gegen
o mit j-m); ein vertrautes Verhältnis h~ben
ihn verschworer;1
(o zu, mit j~m); gewöhnt sein, sich
2~')'1 J4- gibäl al- 'Alb die Alpen gewöhnen (A an); gern mögen (A etw.);
zahm werden II gewöhnt machen; zähmen
~~ 'albi alpin I ~~ t_.:i (tazallug) alpiner
(A Tier); zusammenstellen, bilden (A z. B.
Skilauf (.Sf>ort)
e-n Ausschuß, e-e Regierung); verei-
iJ\:.}')'1 al- 'Albän die Albaner nigen, zusammenbringen (0!-! etw.); abfas-

1:-i\:JI 'Albäniyä Albanien


sen, verfassen, schreiben (A ein Buch) I
r+!fi 0!-! ....All er versöhnte sie miteinander
r~l 'album Album V gebildet sein, werden, zusammengesetzt
sein, bestehen (,jo aus); vereint sein VI auf-
t_l Abk. für o_;..T Jl 'ilä 'iibirihi usw., etc.
einander abgestimmt sein, miteinander
<.5.lll alladi, f. ~~ allati, pl. m. ~.lll harmonieren; harmonieren (~ mit) VIII
alladina, f. J';>\.11 alläti, J!;lll allawäti, vereinigt;- verbunden sein; vertraut sein
J';>\.11 allä'i (Rel.-Pron.) derjenige, welcher; ('-;"' mit); eine Koalition bilden (pol,);

welcher, der I ~IJ l::lfl '"""'-! ba'da 1-lutaiyä passen (~ zü), übereinstimmen, zusam·

wa,llati nach vielem Hin ·und Her mengehen ( e n»t); wohlgeordnet sein X
vertraut, befreundet zu werden suchen ( o
'-"'!)I (frz. A/sace) 'Alzäs 2 Elsaß (Landschaft mit j-m)
in Frankreich)
....All 'ilf pl. J')'l 'ulläf vertraut; Ver-
~~ H herabsetzen (~ j-n) trauter, Freund; Liebhaber

4411 'ulfa Vertrautheit, Vertraulichkeit;


):JI ( it.) 'alfo Alt (Stimmlage)
Freundschaft, Liebe, Zuneigung; Eintracht,
1 ....All 'alf pl. J)l\ 'äläf, J_,ll 'uluf tausend; Harmonie
Jahrtausend I 441_;.. J_,ll (mu'allafa) od. ....A:JI 'alif vertraut; zahm, gezähmt
~ J)l\ Tausende und. Abertausende; (Tier); freundlich; ( pl. o....At')'l 'alä'if2)
(J_,l')'l) J)l")rl ..:...l_,..:.s:. 'afarät a/-'ä. (a/- Vertrauter, Genosse, Gefährte
'u.) Zehntausende; (J_,ll'l) J)l")rl ...::...\.:..
J_,ll 'alüf vertraut; anhänglich; zahm
mi'ät al-'ä . . (a/-'u.) Hunderttausende;
(Tier)
· J_,l')'~ t_;L...J sie kamen zu Tausenden an
....Alt. ma'lafGegenstand der Vertrautheit
Jl .y. 'id 'alfi Jahrtausendfeier
....A:J\.; ta'lif Bildung (z. B. e-r Regie-
2 ....A.ll 'alif f. Name des Buchstabens I I oi.Äll .:r rung); Zusammenstellung; Vereinigung
"13~ Jl von A bis Z; o.. ~J wl J~ (0!-! von getrennten Dingen); Zusammen-
( wa-yä'ahu) er kennt es von A bis Z; ....All setzung (mit Gen.; von verschiedenen
Ut\1 36

Komponenten); Schriftstellerei; Abfassung ~",;.sJI 'iliktrön pl. -tit Elektron


(e-s Buches od. Aufsatzes); ( pl. ~"[;
JJ.ÄJI 'iliktröni elektronisch I J..U'
ta'tilif2, ~!Y tawtilij2) Werk, Schrift,
JJ.ÄJI ('aql), JJ.ÄJI C:: (mu&J;) Elektro-
Buch I ('\,;.J\'1 ~\; Nummernwahl (b.
nengehirn, Computer; ~",;SJt ~~elektro­
Telephonieren); '-:'_,lAll ~\; Versöhnung
nisches Gerät; JJ.ßJI '-:-"\.:.. Elektronen-
WJ"[; ta'tiluf Harmonie; gegenseitige rechner
Vertrautheit, Verbundenheit; Kamerad-
...:...t.;.";5:!1 'iliktröniytit Elektronik
schaft; Solidarität

J')l.:.il i'tiltif Eintracht, Harmonie; Zu-


4l>Jt 'alkala (nach eng!. alkylation) Alkylie-

sammengehen, Bündnis (C:: mit); Verei- rung ( Ölindustrie)


nigung; Koalition (pol.); Entente (pol.) 1
~1 'alima a ('alam) Schmerz empfinden,
J)l.:.il i'tiltifi Koalitions- I ~')l.:.il ö)j.J leiden ( '-:" an etw.) H und IV Schmerz,
Koalitionskabinett Leiden verursachen, verletzen, weh tun

J)\.. ma'lüfvertraut, gewohnt; üblich, (o j-m) V = I; sich beklagen

gebräuchlich; Brauch, Usus ~I 'alam pl. r\'I 'ti/tim Schmerz, Leiden,


WJ_;. mu 'allif pl. -ün Verfasser, Autor, Weh I~ ~I ('a~abi) Neuralgie; r'YT
~ L..ii ( nafstiniya) Seelenqualen; ;.., \'_,)I ~I
Schriftsteller I j-.r-" WJ_;. ( masra~i)
Theaterschriftsteller, Bühnenautor; - Geburtswehen; r'Y'i.'l ~_,...j zahrat al-'ti.

mu'allaf zusammengesetzt, gebildet, be- . Passionsblume ( Passiftora; bot.); t.>:-''


stehend (~f aus); verfaßt; ( pl. -tit) Schrift, r'YYI 'usbü' al-'ti. Passionswoche (ehr.);
Buch;. siehe auch 1WJI 'alf r\''11 ~). Via dolorosa; Leidensweg
WJ1:. muta'tilif harmonisch r-JI 'alim schmerzhaft, schmerzlich;
peinvoll; verletzend; tragisch (Unfall)
4 1.A.ll 'alfti :lAll Wl 'asi"at 'a. Alpha-Strahlen
~~ 'tilam 2 (EI.) schmerzlicher (~ für
(phys.)
j-n)
__;JI 'alaqa i ('alq) leuchten, strahlen, schim-
~\; ta'allHm Schmerzempfindung,
mern; funkeln V dass. I ;..,l..,... j\;
Schmerz
(sa'tidatan) vor Glück strahlen VIII =I
~_;. mu '!im schmerzend, schmerzhaft,
J.ll 'alaq_ Glanz
schmerzlich; verletzend; tragisch (Unfall)
J\'1 'alläq leuchtend, strahlend; blit-
~1.:.. muta'allim schmerzend; Schmerz
zend, funkelnd
empfindend, schmerzerfüllt; leidend, ge-
_;l\; ta'alluq Leuchten, Strahlen peinigt
_;l\.:.. muta 'alliq leuchtend, strahlend
2 (' \'1 'ilti-ma siehe 1Jl
..,".,;5J1 'iliktröd pl. -ät Elektrode ( e/.)
U"'U.I 'almtis ( 'al auch als Art. gedeutet, vgl.
~J.,;.SJI 'iliktroliti elektrolytisch U"'l.., lS"'I..) Diamant
37 _,}I

~11 ~l al- •Almän die Deutschen bitte dich, ich beschwöre dich; (lib.) .»1.
Jlll 'almäni deutsch; Deutscher; ~\l ~~
,.1::.!.11 1-U. r:.t' (min, Jiiä') o Gott, welch
ein Winter! -.114 yd!{ä (umg.) vorwärts!
das Deutsche, die deutsche Sprache I
los! ~ . ...U~ (bi~nä) gehen wir! !.IJ.) .»
· i.:-i\1~1 ~I}Y,_..ÜI ~J~I (gumhüriya,
li-llähi darruka Ausdruck der Bewunde-
dimuqräiiya) Deutsche Demokratische Re-
rung und des Beifalls, siehe Jl
publik; J_,.!. J\ll ( farqi) o8tdeutsch; J\ll
~~ (garbi) westdeutsch '*"I A//iihumma o Gott! I ~I ~I ( 'i/lä)
es sei denn daß, abgesehen von, höchstens
1:-i\ll 'Almäniyä Deutschland I Y..}Jil:-i\ll
(nach vorangehender Vemeinung ); ~I
(garbiya) Westdeutschland; ~_,.!.)1 1:-i\ll
1~1 ('igä) wenigstens wenn; wenn·nur; ~I
{Iarqiya) Ostdeutschland; 1:-i\ll ~J~
~ ( na •am) bei Gott, ja! sicherlich!
· ~J~~I gumhüriyat 'A. 1-itti~ädiya. und
~IJ-l:-'i)l l:,i\ll ~J~
(fidiriiliya) Bun- ~ _,.n 'uliihi>'fJ göttliche Macht, Gottheit
desrepublik Deutschland ( inOffiz. Bezeichn.: ~\; ta'lih Vergöttlichung; Theismus
~\l ~.1 ~IJ-l:-'i)l .~J~I Deutsche Bun-.
.JT ~iilih Gott ( heidnisch)
desrepublik, X~rzbezeichn.: ~.)~~11:-i\ll);
~~ 'äliha pl. -ät Göttin
~1}-?...ÜI 1:-i\ll ~J~
(dimuqrä!iya)
Deutsche Demokratische R"';>ublik ~~ 'älihi göttlich

~\ll 'abnäniya Deutschtum, deutsche& .J\:.. · muta'allih göttlich, gottvoll


Wesen ...:.-""')\)I usw. siehe üyo ~
(J.I) II ta 'almana deufscfl' werod'en-; geJlma- ' (_}1} ~r 'ald u unterlassen, ~icht tun ( J·
1

nisiert werden; sich wie die Deutschen etw. J, von etw. a&iteßerr ~ )~. "1·' ·nichts
benehmen; deutsche Sprache od, Sitten unterlasSen, eifrig bemüht sein, unermüd-
annehmen lich sein ( o, J. in e-r S., für j-n, ,. od.

r.r.J.I 'alamunyum (äg.) Aluminium


r:.t' etw. zu tun); b~l !.A_,J~ ~ ('is'ädan)
er ist ständig bemüht, sie glücklich zu
.JI II zutn Gott erheben, vergöttlichen (oj-n) machen; bl.!.)J l.:.....,a; o_,J~ ~ (nUf~an
V Gott werden; skh selbst vergöttlichen wa- 'irfädan) er tut alles, ihm Rat und
.JI, o~~ 'iläh pl. ~~ 'äliha Gott, Gottheit Führung zuteil werden zu lassen; _,l~ ~
J I~ (gahdan) er spart keine Mühe,
~~I 'iläha pl. -ät Göttin
scheut keine Anstrengung, tut sein Äu-
~I, ...;o ~I 'ilähi göttlich, auf Gott ßerstes bei, für IV schwören I <I....Äi L>~ JT
bezüglich; theologisch; pl. ...:.~:A ~~I al- ~I er gelobte sich, daß
'ilähiyät theologische, geistliche Dinge I .. ~1 'ilä' Schwur
ül:A ~~I ~ 'i/m al- 'i. Theologie
2 _,JT (frz. hallo) hallo!
.DI A/!äh Allah, Gott (als der einzige) I
.»!_, wa-!/ähi bei Gott! .»~ bi-llähi dass.; l:-:--_,Jl 'aluminyä und r_r.;..._,II 'aluminyum
~4 und .!.1.;.1&- ..il~ um. Gottes willen, · ich Aluminium
Jl 38

IJI 'ilä (Präp.) zu; nach, nach- hin; bis, ~_,.I 'amawi e-r Magd zukommend od.
bis zu; !)I Jl (Konj.) bis, bis daß I Jl entsprechend, nach Art e-r Magd
o_;.:f ('äf!irihi) usw., etc.; .!1},; Jl außer-
3rl 'amma. u:('amm) sich be~ebe~ (-~'nach
dem, darü~r hinaus; .M.ll Jl bis morgen;
e~m Ort)", aufsuchen (-~' e-n Ort, o j-n);
,.liiJI Jl (/iqä') auf Wiedersehen; r~l
anlaufen (-~' e-n Hafen; v. Schiffen); -
'ilä~ma (< \.. Jl) bis wohin? wie weit?
(4.\..1 'imäma) vorausgehen (o j-m), (bei-
t$::' Jl his wann? 1.Y ~I ( 'anni) weg von
spielgebend) anführen ( o j-n.); vorbeten
mir! .!J.l,; '-;-i~ Jl außerdem, überdies;
(o j-m); - (4._,.1 'umümiz) Mutter sein,
'-;-i~ Jl l..l. (mit· folg. Gen.) außerdem
werden U verstaatlichen (A etw.); enteig-
kommt .•. hinzu; !)I Jl l..l. dazu kommt
nen ( A Privatbesitz, in e-m :'Ozialist. Land)
noch, daß ... ; ferner; \!.11.) ..r.? Jl '(gairi)
V sich begeben (A na_!:h e-m Ort)_, aufsu-
und anderes mehr; ~11.._, und dergleichen
chen (A e-n Ort, o j-n) VIII dem Beispiel
mehr, usw.; (~I) ~I \.r'J (wa-man) und
dergleichen Leute. mehr; .!l:JI (.als Anrede folgen ( '-:" j-s) .
an den Leser) .hier hast du; hier ist, hier rl 'umm pl. ü~l 'ummahät Mutter; (in
sind,; es folgt nun, z. B. \.. ts).4.11 JIJ un:d allen folg. übertr. Bedeutungen mit Ge~.: )
_ (im folgenden) wird dein Leser darge- Ursprung; Q~elle; Grundlage; Original,
~
. Leser, .was .•. ; l..l. Jl
boten, findet der Grundwerk; Haupt-; bedeutsamster Teil,
.!J.l.) Jl ~J weder so noch so, keiner der Wichtigstes; (entsprechend Y.l 'a~ mit
beiden Richiü~gen zugehörend; .!l:JI ..J"' ~I Gen.) Besitzerin e-r S., behaftet od.
die Sache ist dir anheimgestellt, steht bei versehen mit, gekennzeichnet durch; (als
dir; 4. Jl zu seiner Rechten, rechts von -Appos. nachgestellt:) Mutter-, Ur-, pri-
-ihm; ~I ~I Jl ('aq!ä l-y.) auf der mär, ursprünglich;pl. ..:.~I Matrize (!)1>.) I
äußersten Rechten, ganz. rechts; Jl &- ~_;1.1 ü~l 'u. al-mu'minin die Ehefraueil
0" '-:'Al (yaqa·~. ianab) südlich von ... Mohammeds; ~JI rl 'u. 'uwaiq Kauz
gelegen sein; ~x- Jl ~ c.4J (mu'- (zool.); !)~ rl 'u. ii'rän ägyptischer
tadila) leichte bis mäßige Winde Aasgeier ( Neophron percnopterus; zool.);
ZJI 'i/an: pl. .. ~~ 'älä' Wohltaten 4.::9~1 r~l (gäfiya) Duramater (anat.); fl
_r,:l.l 'u: al-~ibr Tintenfisch (Klasse Ce-
34.:-}1 'al)la pl. 'alayät Fettschwanz (des phalopoda, ·beS; Sepia officinalis; .2001.); ..:.~I
Schafes); - 'ilya Gesäßbacke ..:..)l_,:ll die bedeutsamsten Ereignisse;
o.)l;JI 'ilyärja Ilias JJ_,:I.-1 ..:.~I Matrize ( typ.); ~I rl 'u.
al-flasan (majr.) Nachtigall (Luscinia;
I rl 'am oder? (vor dem 2. Glied einer
zool.); !)_,;:l-1 r~l (~anün) Pia mater (anat.);
Doppelfrage, auch !)I rl 'am 'anna)
J_,Ll:l rl Flußmuschel; !)\..J.) rl 'U. Durmän
24.1 'ama pl. .. 1..1 'imä', ülyl 'amawät Magd, Onidurman (Stadt im Sud.); t_t..UI rl 'u.
Sklavin ad-dimäg Hirnhäute, Meninges (anat.); rl
39 r'
._,..i)l Schädel; Gehirnhaut; Gehirn;~) ('I alphabetentum; siehe auch Buchstaben-
_:_~ )J 'u. 'arba' wa- 'arba'in Tausendfüß- folge
ler (Klasse Chilopoda; zool.); yu1 ...:...~1
'-'1 'umami international; UNO- (in
'u. al-masä'il die Hauptprobleme; 41.-!- ('I
Komposita} I ~\'1 41 (hai'a) und 4...h:ll
'u. samla( ta) die Welt, die weltlichen
~\'1 ( muna~~ama} die UNO, Organisa-
Freuden; ~I ...:...lt-1 'u. a~-~u~uf die
tion der Vereinten Nationen
führenden, angesehensteh Zeitungen; ('~
~I bi- 'u: al- 'ain und 4- ('~ mit seinen · ~\'1 al- 'umamiya die Internationale
eigenen Augen, ~I ('~ oJ..U.\.!. (bi-'u. ( Zusammenschluß sozial ist. Parteien}
'a'yunihim) sie sahen es mit eigenen 4._,..1 'umü111a Mutterschaft; Mütterlich-
Augen; JiWI ...:...lt-1 die Haupttugenden; keit
.:if,;JI rl die erste Sure des Korans; .J"«.<I ('I
rt.l 'amäma (Präp.) vor (örtlich}; im
'u. al-qarn Nashorn (Familie Rhinoce-
rotidae; zoo/.); c.>"«.<l rl 'u. al-qurä Beiname
Beisein von; gegenüber; angesichts I Jl
rt. \'I ( 'amämi) nach vorn, vorwärts; ~
von Mekka; c.J._r.Ä.ll r' Umm al Qaiwain,
rt. \'1 Jl und 44\..1 ~ vorwärts&chreiten,
Name e-s Emiratsam Pers. Golf; '-:"1.:5:11 rl
die erste Sure des Korans; die Urschrift immer geradeaus gehen; rt.')IJ li-1- 'amäm
des Buches, dem die koranisehe Offenba- vorwärts marsch! (mi/.};}:ül rt.')IJ (un~r}
rung entstammt; die nicht umstrittenen Augen geradeaus! ( mil.); \'I. 44\..1 ~ ·~
Teile des Korans; ~I ...:...lt-1 'u. al-kutub .)1 er hatte keine andere Möglichkeit, als
grundlegende Werke, Handbücher (e-s daß er ... ; 44\..1 ~J e-r S. entgegentreten,
Studienfaches}; r~l r' Milchstraße Widerstand leisten, Ei.nhalt gebieten; 4-lil
(astr.); ~_,II rl 'u. al-wa{an Hauptstadt, rt.l ..l,... ( 'iqämatu saddin} Errichtung e-s
Metropole; r\'1 C""_,.!JI (Sarika) die Mutter- Bollwerkes gegen; rt.l ..:...li_,..ll .Öijl ('i.
gesellschaft, Mutterfirma (kfm.); ~I al-mu'awwiqät) Beseitigung der Behinde-
r\'1 (!abr} pl. r\'1 J~l d.as Urgestein; rungen, die e-r S. im Wege stehen; ß.
(' \'1 4A.UI ( luga} die Muttersprache rt.l <r*'· _,....>) gewinnen (unterliegen,
4.1 'umma pl. I"'' 'umam Nation, Volk; verlieren) gegen ( e-e Mannsc.haft, e-n
Gemeinde ( relig.}, Gemeinschaft (alS Gegner, bes. Sport)
Volk od. polit.} I ..I...-. 4.1 die Gemeinde - LS'\..1 'amämi vorn befi,p.dlich, vorderst I
Mohammeds, die Muslime; ö..b.:.ll 1"'\'1 6..:--\..1 .üü.i ( nuqfa) Vorposten 'I
( mutta~ida) die Vereinten Nationen; 4-\'I
rt.l 'imäm pl. 411 'a'imma, ~' 'ayimma
~_,..JI die arab. Gemeinschaft, die arah.
Imam, Vorbeter; F.ührer, Anführer; Mei-
Nation
ster; Richtschnur, Richtblei; Richtmaß,
LS'I 'ummi mütterlich; des Lesens und
Maßstab, Standard I r')\..\'1 411 'a'immat
Schreibens unkundig; ( pl. -ün) Analpha-
al- 'i. die alten Lehrautoritäten des Islam;
bet
~\'1 rt. \'1. ~ fatfilat al- 'i. al- 'akbar
6..:--1 'ummiya nationaler Charakter; An- Titel hoher religiöser Würdenträger, be~
r' 40

des Rektors der Azhar rialismus

~\.1 'imäma Funktion und Stellung des ~I 'ambir, 'ambir pl. ~t.l 'amäbir 2 Ampere
Vorbeters; lmamat; führende, leitende ( e/.)
. Funktion, Führerstellung; Vorrang
.b--1 'imbiq = ~I
••:.A=-'1..1 'imämiyät Maßstäbe, Standards
-:...I 'amt Krummheit, Krümmung; Schwä-
I""="'.; ta'mim pl. ·ät Verstaatlichung
che
I l.l 'a. mä siehe I 'a
J.ol 'amad pl. ,)t.T 'ämäd Endpunkt, Ziel,
2\.1 'ammä (mit folg . .....; fa) was- anlangt, Ende, Grenze; (begrenzte) Frist, Zeitspan ·
so; aber; jedoch, dagegen I~ ~~ siehe ne; (äußerste) Dauer, Ausdehnung I ..1.-1
~ ba'du;.....; ... -liJ t.l (wa·qad, mit Pf.) ~ weite Entfernung; ferner Zeitpunkt;
da nun aber, nachdem aber .... , so; l.l ~ J.ol .l.:.. seit früher od. langer Zeit;
.y was ... betrifft; ')l.j ..y \.1 ( 'anni öl::J-1 J.ol 'a. al~bayäh Lebensspanne; Le-
fa-lti) was mich angeht, nein! benserwartung; J.o ~I~ kurzfristig; kurz-
lebig
3\.1 'immä wenn; l.IJ - 1..1 sei es - oder
sei es, entweder - oder (auch Jl - l.l) rl 'amara u ( 'amr) befehlen ( '"":' o j-m etw. ),
beauftragen ('"":'oj-n.mitetw.);- 'amara,
~~I 'lmbäba lmbaba, · Embabeh (Stadtteil
'amura · u ( ö,;l..l 'imära) Emir werden
v. Giseh in Äg.)
II mit der Befehlsgewalt bekleiden, zum
~~I 'ambäSi siehe ~~JI Emir machen (o j-n, ~ über) III um
Rat fragen, zu Rate ziehen ( o j-n) V die
_,_,b!.r.--1 'imbartifur, 'imbaraför pl. -ät, ö).41
Herrschergewalt erlangen; sich zum Her-
'abäfira Kaiser
ren aufwerfen; sich wie. ein Emir beneh-
ö_,_,l.l"r;-"1 'imbaräfura, 'imbara{öra Kaise- men; e-e gebieterische Haltung annehmen;
rin herrisch, herrschsüchtig sein VI sich
($_,"bl..r.--1 'imbaräfüri, 'imbaraföri kaiser- miteinander beraten; sich verschwören
lich; imperial;.Empire-; (pl. -ün) Impe- ·-(~gegen) VIII ratschlagen('"":" betreffs);

rialist ( obs.) ein Komplott stiften, konspirieren, sich

~,;"bl..r.--1 'imbaräfuriya, 'imbara!öriya pl.


verschwören ('"":" gegen j-n) I or~ _,....:JI
den Befehl j"s ausführen
-ät Kaiserreich; Imperium, Weltreich;
Empire; Imperialismus, (obs.) I ~,;"bl..r.--1 r1 'amr 1. pl: riJI 'awämir 2 Befehl ('"":"
~,;t.....:....l Kolonialreich .zu); Kommando; Gebot; Anordnung, Or-
der; Dekret; (amtliche od. gerichtliche)
J~..r.--1 'imbiryäli, 'imbaryäli imperialistisch;
Verfügung, Vollziehungsbefehl; Anwei-
( pl. -ün) Imperialist
sung, Aufforder,ung, . Auftrag; Imperativ
~~..r.--1 'imbiryäliya, 'imbaryäliya Impe- (gramm.) I ~ rl 'a. galb gerichtlicher
41

Vorführungsbefehl ("Ur.);;_,....2>- ..1"'1 gericht- o_,.l ( huzima) er wurde gänzlich besiegt;


liche Vorladung (]Ur.); J _,.... ..1"'1 'a. !arf er erlitt eine totale Niederlage; .J.r' ..:_~ .Y'
Zahlungsanweisung, Kassenanweisung; ( 'amrain) und .J...I"'' r\..1 _". er hat zwei
~ ..1"'1 ( mu!faq) kategorischer Imperativ Möglichkeiten, er ist in einem Dilemma
(philos.); JW-1 ..1"'1 Haftbefehl (jur.}; ..1"'1 ..1"'1 'immar einfältig, dumm
j&- ('aliy), JU> ..I"'I ( 'älin) königliches
ö_,.l 'imra Machtstellung, Befehlsgewalt I
Dekret, höchste Order (früher in Monar-
..;_,.I .:-j. unter sei.nem Befehl
chien); ~ ..1"'1 Durchsuchungsbefehl
(]Ur.); J_,;li ..1"'1 Gesetzesverordnung; ..1"'1 ö;\..1 'amära pl. -ät, j\..1 'amti'ir 2 Zeichen,

~;_,; Lieferungsauftrag (k/m.); I.J'Y. ..1"'1 Anzeichen, Merkmal


(yaumi) Tagesbefehl (mil.); ~1_, ......~1: ö;\..1 'imära Stellung; Rang e-s Emirs,
(nahy) Gebot und Verbot; umfassende e-s Fürsten od. Prinzen; Herrschaft,
Machtbefugnis; ~1_, ..1"' ~I '-:-'"""\.,p unum- Macht (e-s Emirs usw.); fürstliche' Art;-
schränkter Machthaber; pl. d"!_,;}l_, ..1"'1-'~I (pl. -ät) Emirat; Fürstentum I~~ ö;\..1
die relig. Gebote; ...... ~1 ~ figat al-'a. 'i. al-bal_rr Stellung, Amt eines Admirals;
Befehlsform, Imperativ (gramm.}; ~~I) ~I ..::..1)..1die Emirate am Arab.-~. Golf;
o.J"'I j-m zu Gebote stehen, in j-s Macht (offiz. Bezeichn.:) ö..b..:ll "-:!_,...II ül;\..~1
sein, j-s Befehl unterstehen; !l.J"'I ~ zu ( muttal_rida) Vereinigte Arabische Emirate,
deinen, Ihren Diensten, zu deiner, Ihrer (Kurzform:) ..:..I;\.. ~I ;J_,,) daulat al- 'i.;
Verfügung; - 2. pl. ;yl 'umür Sache; (früher) ~L.cll ül;\.. ~I ( muta~tflil_ra) die
Angelegenheit; Lage I ~1_, ..1"'1 vollendete Vertragsstaaten, das Befriedete Oman
Tatsache; .J"'~I JJ waliy al- 'a. verantwort- ·.r.-1 'amir pl. ~1_,.1 'umarä' 2 Befehlshaber;
licher Leiter; Machthaber; Sachwalter; Fürst; Emir; Titel der Prinzen e-s regie-
Gebieter; pl. ;y~l Ö~J wulät al-'u. die renden Hauses; Titel der Herrscher von
Leitenden, die Obrigkeit; ;y~l ;~.;..".. Kuwait, Katar und Bahrain; Stammes-
Kleinigkeiten; ..1"'~I J;l j ( 'awwali l- 'a.} fürst I ~!_,. ~~ .r.-1 oberster Heerführer ( hist.
zuerst, anfangs; \.. .J"' ~ ( Ii- 'amrin) aus Titel, bes. türk.' lierrscher, seit der
ir-gendeinem Grund; ~j$" _..1"' ~1_, ( wa-1- späteren Abbasidenzeit); . .:r.-=--JI.I .r.-1 'a.
'amru) da es sich So verhält, da die Dinge al-mu'minin Beherrscher der Gläubigen
so liegen, unter diesen Umständen; Al (hist. Titel der Kalifen); ~I .1.:"1 'a.
Y~.lS'" _,.~I ist es nicht so? .:.,- ~ 4 al-bal_rr Admiral ( mil.); _,...!.}1 .r.-1 'a. as-si'r
_,.1 (yakun min 'amrin) was auch geschehen und ~Jr..!.ll .r.-1 'a. as-su'arä' Dichterfürst;
möge; wie es sich auch verhält; c.S.i)l ......~1 (zur Bezeichn. mil. Dienstgrade, obs.:) ..r.--1
... , was (zur Einleitung e-s Relativsatzes, c.S ~I 'a. 'aliiy Brigadegeneral (früher Äg.,
dessen Regens ein Satz ist); ......~1 ~ Sud.), ,.!_,.! ..r.--1 'a. liwä' Generalmajor
(qut!iya) Schluß damit! o.J"'I ~ (qu4iya} (früher /r., Jord.), ~I ..1) ..r.--1 'a. liwä'
es ist aus mit ihm;'" o_,.l JS"" alles, was ihn al-'assa (früher Thn.) General der Leib-
betrifft; o_,.l j&- ~ (guliha) und ~ f..i"' garde des Bey
42

öJ!"'I 'amira pl. -ät Fürstin; Prinzessin Polizeidirektor ( = eng/. superintendent );


~.)-1 JY\. m. al-~araka Betriebs-, Ver·
~P.I 'amiri fürstlich, auf den Emir
bezüglich od. zurückgehend; cSP.I und kehrsdirektor (Eisenbahn); ~I JYt. m.

I
0 ~J!"' miri staatlich, Staats- ~.r." ~I ~I
as-sijn Gefängnisleiter; ~I J.J"'t. m.
(ma!ba•a) Staatsdruckerei; cSP.I ~)
at-ta!fiya behördlich bestellter Massever·
('arq) Domänenland (syr.) walter; ~l_,...ill JY t. und .1....1.4:.11 J.J"' t. Steu-
erschätzer, Beamter, der die Höhe der
J\..1 'ammiir dauernd gebietend, immer
Besteuerung festsetzt
auffordernd (~ zu); anregend, aufrei-
zend I "_,....)~ öJ\.. )'I ~I ( nafs, sü') das nie- ~J.J"'t. ma'müriya pl. -ät Auftrag; Auf-

dere Ich, das zum Bösen antreibt gabe, Mission; Kommission; Kommissa-
riat, Kommissionsstelle, Verwaltungszweig-
JY'b ta'mür See'le, Geist; Herzbeutel,
stelle e-r Behörde, z. B. ~L,.;,i ~J_,..t.
Pericardium (anat.) JJ_,..81 '-:'4=-JI Pericar-
( qaf/ä'iya) Gerichtskommission für die
ditis ( med.)
Rechtsprechung an entlegenen Orten
ö_,.ty mu'ämara pl. -ät Beratschlagung;
.!)J,;t:.. muta'ämiriJn Verschwörer ( pl.)
Komplott, Verschwörung
!)J)_;.. mu'tamirün Kongreßteilnehmer
_,.b ta'ammur Herrschsucht; gebiete-
(pl.); Verschwörer (pl.)
risches Verhalten
)_;.. mu'tamar pl. -ät Konferenz; Kon-
;& ta'ämur gemeinsame Beratung;_Ver-
greß I ..:r-~1 ).Y m. al-'amn Sicherheitskon-
schwörung ( ~ gegen)
ferenz; ~;> )_;.. (bizbi) Parteitag; )_;.
eS;& ta'ämuri verschwörerisch, konspi- ~J_,:..,;:. (dustüri) verfassunggebende Ver-
rativ sammlung; ÖJJJ.II )_;.. m. ad-durwa und);.
JI....:JI i'timiir Beratschlagung, Konferie- 4..4.11 m. al-qimma Gipfelkonferenz, Gipfel-
rung; Verschwörung, Komplott treffen; J-P ).Y (!ubufi) Pressekonfe-

ö).~l isti'miira, meist ÖJ~I 'istimära renz; &JI )_;.. m. a!·!Ulb Friedenskonfe-
renz
pl. -ät Vordruck, Fo;m~iar I~ ÖJ~I
'i. bab! Fragebogen ( !.1_,.1) li ta'amraka amerikanisiert werden,
_,.T 'ämir Befehlshaber; Kommandant sich amerikanisieren, die Amerikaner nach-
( mil.); Gebieter; Auftraggeber I u"l:JI_,.VI ahmen
unumschränkter Herr, jede Vollmacht !l_,.b ta'amruk Amerikanisierung ( intr .)
besitzend I ~~ _,.VI (sabb) Aussteller
eines Wechsels (/in.) ._,..1_,.1 'amarillis Amaryllis (Amaryllis bella-
donna; bot.)
JYt. ma'mür beauftragt; Kommissar;
Beamter in leitender Stellung; Verwaltungs- ~_,.1 'Amrikä Amerika; du. ~~_,.~1 die
beamter an der Spitze eines markaz und beiden Amerika 14:-!-'*1 ~_,.1 (ganübiya)
qism (Ä'g.) I ~.r.ll J.J"t. m. al-bülis Südamerika; ~l....!JI ~_,.j {famäliya) Nord-
43 0'"'
amerika; ~':)1..11 ~_,.1 {ltitiniya) Latein- erhoffen ( A etw., bes. 1-r.> ~airan Gutes)
amerika; Ja-.-_,II ~_,.I ( wus!ti) Mittel- II hoffen; erwarten ( ..:,.- A etw. von j- m ) ;
amerika hoffen lassen (o j-n), Hoffnung machen

~.rl 'amriki amerikanisch; ( pl. -ain) (o j-m) I 1-r.> ~I (~airan) j-m gute
Amerikaner Hoffnung machen V betrachten, anschau-
en (o j-il, A etw.); beschauen (A, J etw.);
.;,~_,. )II al- 'Amriktin die Amerikaner
erwägen, bedenken (A, J etw.); meditie-
J~.rl 'amriktini amerikanisch; Ame- ren
rikaner
J-1 'amal pl. Jl.T 'ämäl Hoffnung (J
··u--1 'ams: ..r" )II al- 'a. der gestrige Tag, das auf etw., auch '-:") I '-:"'~15'" J-1 trügerische
Gestern; die nahe, kurz zurückliegende Hoffnung; .;,1 J-1 ~ ('amali) in der
Vergangenheit; - u--1 'amsi (Adv.) · Hoffnung, daß; .;,~ J-1 l.:.lS"" wir alle sind
gestern; vor kurzem, in der nahen Ver- voller Hoffnung, daß
gangenheit; früher; u-" )I~ bi-1- 'amsi dass.!
,j_, )1\ ._.....I 'amsi /- 'awwa/a und ._-I J_,l
j-t. ma'mal pl. J-1. ma'timi/ 2
Hoffnung

'awwala 'amsi vorgestern; u--1 ~ Iaifata j-1.; ta'ammul pl. -tit Erwägung, Über-
'amsi gestern abend; lailatu 'amsi der legung: Betrachtung; Meditation I j-1.;
gestrige Abend; ~)II ..:..~\..... musäbaqät ~4 (btifini) Introspektion ( psych.)
a/- 'ams die gestrigen Wettkämpfe; ._-I J-h ta'ammuli betrachtend, kontempla-
'-:--!_,.4)1 und '-:--!_,.4)1 u-" )14 noch vor ganz tiv
kurzer Zeit
jJ 'timil hoffnungsvoll
~I 'umsiya pl. -tit, 1.5"'\..1 'amtisiy Abend;
J_,.t. ma'mail erhofft, erwartet
Abendveranstaltung; ~ )II al- 'umsiyata
heute abend; ..:..1.:-1 'umsiytitin abende\ang, J-_;.. mu'ammil hoffnungsvoll
an v~elen Abenden I'-!_,...! ~I (s"t'riya) j-\:... muta'ammil betrachtend, kontem-
Dichterabend, -Iesung; ~l:.'- ~I (ginti- plativ, nachdenklich
'iya) Liederabend
Ic.fl 'amuna u (d.i\..1 'amtina) treu, zuverlässig
rb;.....l 'Amstirdtim 1'.msterdam sein; - 'amina a ('amn, .j\..1 'amtin) in

~I 'amsir der 6. Monat des kopt. Kaleuders Sicherheit sein, sich sicher, friedlich füh-
len (c.f od. ". vor); anvertrauen (o j-m,
cl 'imma' und :;...,.1 'imma'a charakterloser '-:" od. ~ etw.) n sicher machen, beruhigen
Mensch; Opportunist, Mitläufer; Jasager (o j-n ); sichern, verbürgen, garantieren,
~I 'imma'iya Opportunismus, Bereit- bestätigen (~.,. etw.); sicherstellen, für
schaft zum Mitläuferturn sich sichern ( A etw.); bereitstellen, be-
schaffen (A etw.); versichern(~ j-n, etw.,
Jl.T siehe J_;. mu'q
.J...P rjidda gegen, z. B. ~.)-1 ..I...P gegen
J-1 'ama/a u ('amal) hoffen(-" etw., '-:'auf), Feuer); Sicherheit bieten (A gegen e-e
<.fl 44

Gefahr, e-n Verlust), übernehmen, tragen den Handel, = Handelsminister); Verwal-


(A ein Risiko); anvertrauen (J&' o j-m ter; Kustos; Innungsmeister; Kammer-
etw.); amensagen {J&' zu etw.) IV glau- herr, Kämmerer; Kompaniequartiermeister
ben ( '--:' an) V sichergestellt werden, {früher Äg.; mi/.) I ~JI ~I ·~- 'arfij
gesichert sein (J für j-n) VIII vertrauen, Archivar; JJ \II ~ \II ( 'awwal) Großkäm-
sich verlassen {o auf j-n); betrauen (o merer (früher am äg. Hof); !.I)! ~I 'a.
Js- j-n mit etw.); anvertrauen {js- o j-m bu/ük Oberfeldwebel {früher iig., Sud.;
etw.) X = VIII; um Sicherheit, Schutz, mi/.); ....:.--:,.~I 'a. mut~a/Museumsleiter;
Straflosigkeit bitten {o j-n) Kustos; .,:.,U;_,.b..ll .:.::--1 Archivar; .)_;.11 ~I

~I 'amn Sicherheit; Sicherung, Schutz I 'a. al-ma~zan Lagerverwalter; ~I ~I


4JJ...UI ~I 'a. ad-daula Staatssicherheit; ._:,-1 J..UI 'a. as-sigi/1 al-madani Sta&tdesbeam-

("~ ('ämm) öffentliche Sicherheit; v.J.:... ter; __,..jl ~I 'a. as-sirr Geheimsekretär;
~ \11 maj/is a/- 'a. Sicherheitsrat {pol.); Sekretär; 41J...UI ./"" ~I 'a. sirr ad-dmdtl und
~\II J~J Schutzpolizisten; ~\II ül) __,..jl ~I {Syr.) Staatssek~etär; JJ~I ~I
quwwät al- 'a. Sicherheitskräfte, Polizei- 'a. a!-!undüq Schatzmeister; Kassierer; ~I
trupps .._WI Oberbürgermeister der Hauptstadt;
("~ ~I (.'ämm) Generalsekretär; ~ ~I
~I 'amni Sicherheits- I ~I ..:..11l;.:>-1
'a. maktaba Bibliotheksdirektcit; Bibliothe-
{ i!Jtiyäfät) Sicherheitsvorkehrungen
kar; Jlll ~I Schatzmeister; Kassenwart;
.j\..1 'amän Sicherheit; Gefahrlosigkeit; ,.L:.. \II .t;::S" Oberzeremonienmeister ( fri.iher
Schutz; Schutzgewährung; Gnade, Pardon; am äg. Hof); 41 öJ~ ( !Üra) ein getreues
Straffreiheit I JJ)I 0\..1 sicheres Geleit; Abbild
.:>1...1 rl;> Sicherheitsgurt; ~1...1 <:.~ j zugäg
41 'amina (Fern. v. ~I) Sekretärin;
'a. Sicherheitsglas; .j\..1 J.ü qufl 'a. Si-
Betraute, Bevollmächtigte·; Verwalterin·,
cherheitsschloß; .j\..1 L.....J..;?"·kibrit 'a. Si-
cherheitszündhölzer; ..ill .)1...1 J im Schut-
Kustodin I ~~ 41 ('ämma) General-
sekretärin
ze Gottes! (Abschiedsgruß); 01...1 ~ bi-
kulli 'a. völlig gefahrlos ( Ad v.) U;-1 'ämin amen!

~I 'amin pl. ,.\.:...1 'umanä' 2 zuverlässig; d..il..l 'amäna Zuverlässigkeit, Treue,


sicher; vertrauenswürdig, redlich; treu Redlichkeit; Ehrlichkeit; Vertrauen, Treu
(Js- e-r S.);_ ehrlich; getreu (z. B. Bild, und Glauben; Verwahrung zu treuen
Wiedergabe, Schilderung}; unschädlich, Händen; Aufgabe, Amt, Auftrag; Treu-
harmlos {Mittel, Droge); ungefährliCh; händeramt, Stellung als Treuhänder; Ver-
betraut (mit. e-r Aufgabe); Betrauter_, traulichkeit, vertraulicher Charakter (e-r
Bevollmächtigter, Treuhänder; Garant S.); (pl. -ät) anvertrautes Gut, Deposi-
(Js- für); Sekretär {allg., auch z. B. e-r tum, Depot, Guthaben; Sekretariat (Libyen
Gesellschaft, Akademie; Libyen seit 1977 seit 1977 auch = Ministerium, z. B. ~\..1

=Minister, z. B. ÖJ~I ~I Sekretär für öJ~I 'a. at-tigära Handelsministerium);


45 c)l

Oberbürgermeisteramt, Stadtverwaltungs- Sozialrentner


rat (der Hauptstadt) I JJ.l.:..,a.\1 4;1..1 'a.
0-_;. mu'min gläubig; ( pl. -un) Gläubiger
a!·!unduq Kassenverwaltung; 4.~ 4il..l
( re/ig.)
( 'ämma) Generalsekretariat
d _;. mu 'taman zuverlässig, vertrauens-
0-t. ma'man Ort der Sicherheit, sicherer
würdig; betraut (~ mit etw .); Vertrauter;
Ort; Zufluchtsstätte, Schutz bietender
- ( pl. -un) Vertrauensmann, Treuhänder
Platz
( kfm.); Zwangsverwalter ( jur.)
.:.r.--b ta'min Sicherung; Zusicherung;
2 ~I siehe Buchstabenfolge
Sicherstellung; Beruhigung; Gewährlei-
stung; Beschaffung, Bereitstellung; - l.l"~l 'omnibas pl. -ät Omnibus
( pl. -ät) Sicherheitsleistung, Bürgschaft;
Kaution, Garantiesumme; Versicherung ..::-~1 siehe r' 'umm
(durch e-e Gesellschaft);- resignierende
~*' 'amhari amharisch
Zustimmung (~ zu etw., indem man
amen dazu sagt) I if~l .:.r.--b (igtimä'i) 1
~_,.1 'amawi siehe unter 24.1
Sozialversicherung; J-1.!. .:.r.--b Vollversiche-
2
~_,.1 'umawi siehe unter 2 yl (Buchstaben-
rung; ~)-1 J..P ~\; (t/idda) Feuerver-
folge)
sicherung; ö~l ~ .:.r.--b (bayäh) Lebens-
versicherung; ..:..IJI.:-)1.~ ~\; (saY.Yärät) ~J_,.T 'Ämuri pl. -un Amoriter
Kraftfahrzeugversicherung
1;~1 'ummiya siehe unter 3 cl

0~1 'imän Glaube ('-;-' an)

0\....:.11 i'timän Vertrauen; Kredit (/in.) I


. .
2
yl ~ banü 'UmaY.Ya die Umayyadcm

0\....:.1)'1 •y Vertrauensbruch; ifl;j 0\:...:j.l' · ~_,.I'


'umawi umayyadisch; pl. ~-':!-"')II

( zirä'i) Landwirtschaftskredit die Umayyaden

J\....:.11 i 'timäni Vertraue •S·; Kredit- I l:-:-1 'amibd Amöben


y\....:.11 ..:..~ Krediterleichterungen;
y\....:.11 Jl_,...l Kreditmärkte J~l 'amiräl Admiral ( mil.)

0~1 isti 'män Vertrauen ~~~ 'amiräliya Admiralität

~ 'ämin friedlich; sicher, ~es1chert IS"'~I 'Amirikä (auch C"~l) Amerika


(z. B. Grenzen)
J~l 'amlriki amerikanisch
0_,.t. ma'mun vertrauenswürdig; unge-
fährlich, unschädlich, harmlos ~I 'amini: ~~ ~ ( bamf/) pl. ~t-1
. •).·1 Aminosäure (chem.)
0-_;. mu 'amman pl. - ün Versich~rter,
Versicherungsnehmer; - ~ dY mu- 1
01 'an daß ( 1. mit folg. Subjunkt. für die
'amman 'alaihi versichert ( bes. S.) I im Verhältnis zum Hauptsatz bevorste-
1..1'41 0-Y (igtimä'i) Sozialversicherter, hende, z. B. gewünschte, mögliche, er-
.
46

wartete Handlung, od. den noch nicht ab- Wehrufe


geschlossenen Vorgang, 2. mit Pf. für die · ·1 'anin Klagelaut; Ächzen
~
vergangene Handlung; ferner vor sa- mit
..Jl.il 'annän stöhnend, klagend
Impf. für die Zukunft, vor A mit
Nom.-Satz, vor ~ mit Apok. für die lil 'anä ich lli'il das Ich,. Ego, J&-'YI li'YI
verneinte Vergangenheit); 'Y ..JI 'an lä und ('a'lä) das Über-Ich (psych.)
'YI 'allä daß riicht; ..JI ( unübersetzt) zur
0 4.:-i 'YJ al- 'aniya das Ich, Ego ( psych.)
Einführung direkter Rede: J..;:oE 'i ..)\ ~bl.i
Jl.il 'anäni ichbezogen, egoistisch;
( ta~zani) er rief ihr zu: ,,8ei nicht
traurig!" eigennützig

yl.il 'anäniya F;goismus; Eigennützig-


..)1 'anna daß (mit Subst. im Akk. od.
keit
·dessen Äquivalent und Nom.-Satz bzw.
Kopulativsatz, zur Feststellung e-r Tat- J_,...;.li 'YI a/- 'Anätjül, al- 'Anat/öl Anatolien
sache)
j_,...;.l.il 'anät/üli, 'anaf/öli anatolisch
2..)1 'in wenn (konditional), falls; (zur
~l.il.il 'anänäs Ananas (Ananas satiyus; bot.)
Einleitung indirekter Fragen) ob I ..JlJ
wa- 'in wenn auch, ·obgleich; selbst wenn; ~I II tadeln; ausschelten (o j-n)
0lJ - ..JI sei es - oder sei es ~\; ta'nib Tadel, Verweis; Schelte I.
01 'in (Neg.), auch 01 \.. mä 'in, nicht I ~I ~\; Gewissensbisse
'YI --:- 1 01 ('i//4) nur; 'YI .J'i' 01, f. ...1" !)I
~I ( < griech. 'Aßßii) 'ambä hoher geistlicher
'YI es ist ( od .. war.) bloß, nicht mehr als;
Titel der kopt. Kircb~. vor dem Namen
~ ~ 'YI ...1" ..JI ( /a~:pJtun) es dauerte der Metropoliten, Bischöfe, des Patriar-
nur e~n Augenblick bis, gleich darauf;
chen und der Heiligen
4.5> - ..JI \.. kaum daß -:- so
J~l 'ambar pl. J.lil 'anäbir 2 , ~lil 'anäbir 2
3..)1 'inna (Hauptsätze einleitend; mit Subst. ·
Magazin, Speicher
im Akk. od. dessen Äquivalent und
Nom.::Satz bzw. Kopulat+vsatz) wahrlich, ~~I siehe ~~JI (Buchstabenfolge)

·fürwahr {meist nicht zu übersetzen)

lil 'innamä wahrlich; in Wahrheit nur;


~I 'imbiq, 'ambiq pl. ~lil 'anäbiq 2
in Wirklichkeit nichts anderes als; bloß,
Destillierkolben, Retorte
nur; (nach Neg.) sondern vielmehr, son-
dern ..:.;I 'anta, f. 'anti du; Sie; pl. m. ~I 'anturn,
f. .:,VI 'antunna ihr; Si~ .(auch sg.); du.
4..)\ 'anna i (~I 'anin, . ..)l;\; ta'nän) stöhnen,
comm. L.::..il 'antumä ihr beide
ächzen (c.J- über)
l.l::jl 'anta-gä du bist es! du da
4.il 'anna pl. -ät Wehruf, Stöhnen;··
Klagelaut; Ächzen.l..:..u."G ülil Ach- und ~I_;.; I, ~_;.;\ 'antrasit Anthrazit
47 ~I

~~ (äg. Schrb.) Intelligentsia ,j_,..s::..._#. \'1 ( äg. Schrb.) al- 'Anglösaksön die
Angelsachsen
41 'antika pl. -ät Antiquität, antiker
Gegenstand; pL ..;..~I Altertümer, An- J~#,l 'anglösaksöni angelsächsisch
tiken
#\'I ( äg. Schrb.) al- 'lngiliz, al- 'lngliz die
6.;~1 'antik~äna pL. -ät Museum Engländer

lS~I 'ingilizi, 'inglizi englisch; Eng-


0~1 'antimun Antimon (chem.)
länder
ul 'anufa u (~yl 'unilJa) weiblich, weibisch
\'~1 (äg. Schrb.) 'Angölä Angola (Land in
sein od. werden, effeminiert sein U weib- ' -·
Afrika)
lich, weibisch machen; ins Femininum
setzen (gramm.) V weiblich, feminin wer- ~I 'ingil pl. ~\;\ 'anägi/ 2 Evangelium
·den (auch gramm.)
J:.fl 'ingili evangelisch; Evangelist
• ·I 'untä pl. ~\;I 'indt . ~\;I 'anätä
l$' - . ·' '-' •
W.l 'ingiliya evangelisches Bekenntnis
weiblich; Weibchen (bei Tieren); 01.::-t\'1
al- 'un!ayän die Hoden ._,.J..I.i \'I al- 'Andalus Andalusien, Name des
arabi&ierten Spanien .( hist.)
l>?l 'unJilWi weiblich, Frauen-; wei-
bisch ~J.il 'andalusi andalusisch; (pl. -an)
Andalu~er; spanischer Araber, Maure
~_,!.jl 'unJawiya Weiblichkeit
( hist.)
~_,;I 'unüfa Weiblichkeit

4\; ta'ni! Gebrauch der Femininform; 4iJ..l.i I 'lndunisiyä lndonesien

Femininum (gramm.)
..:...;_;. mu'anna! feminin, als Fem.ininum (.;I 'anzim pl. -ät Enzym ( chem.)
gebraucht, im Fern. stehenri (gramm.)
~I 'anisa a und 'anusa u ('uns) gesellig,
~ )~J_;;I 'anfrubulögiyä Anthropologie freundlich, nett sein; ~ ~I j-s Gesell-
..?. )Y.J_;;I 'anfrubulögi anthropologisch schaft gern mögen; ~utrauen haben, Zu-
neigung. fassen (JI zu j-m); vertraut sein
LJ""~I 'ingä~ (< 1.1"~1 'iggäf; koll.; n. un. ö)
od. werden('-:" od. Jl mit j-m); gewöhnt
Birne(n) (syr.)
sein (JI an); erkennen, finden (A e-e
(~I) II ta'angala (äg. Schrb.) Engländer Eigenschaft, j, ..:.,. in j-m); spüren,
od. anglisiert werderi; englische Lebensart merken, wahrnehmen(.,. etw ., J in, bei) I
annehmen, die Engländer imitieren ~~ u-il (li-~adifihi) j-m gern zuhören
II vertraut machen, zähmen III freund-
~I 'angala Anglisierung
lich, nett sein (o zu j-m); unterhalten (o
1~1 {it. lnghilterra; äg. Schrb.) 'lngiltirä j-n) IV Gesellschaft leisten (o j-m); froh
Enghnd stimmen, aufheitern, erheitern ( o j-n );
~I 48

wahrnehmen, bemerken (mit den Augen, freund; pl. ..:...~L.i~l humanistische Bil-
JA etw.); spüren ( A etw.), erkennen, dung I yL.i ~I ..:...L.I_,.J.JI Humanwissen-
konstatieren, finden, z. B. ~~I y ..,...;T schaften
er fand ihn befähigt, erkannte ihn als
4..:-iWI 'instiniya Menschlichkeit, Huma-
tüchtig V Mensch werden (Sohn Gottes;
nität; Humanismus; Menschheit
ehr.) X gesellig sein, vertraut werden;
6.....ilj.. mu'anasa Vertraulichkeit, Freund-
zahm werden; freundlich, gefällig sein ( o
lichkeit; heitere, nette Geselligkeit, Unter-
j-m); sich eingewöhnen, sich" einleben;
haltung
vertraut sein, sich vertraut machen ( '-:'
od. Jl mit); sich Kenntnis verschaffen, ....rl:!l 'inas Aufheiterupg, Erheiterung;
sich in{ormieren ( '""-:' über); in Erwägung Fre~ndlichkeit; Traulichkeil; Geselligkeit
ziehen, berücksichtigen, als maßgeblich ._,..;\.; ta'annus Menschwerdung, Inkar-
heranziehen ( '""-:' etw.); hinhören ( J auf nation (ehr.)
etw.), befolgen ('""-:' Meinung)
t.I"WJI i 'tinas Gesellschaft, Geselligkeit
..,.J_I 'ins vertrauter Freund; Menschen,
Menschheit
;;_;T 'anisa pl. -ät, ._,..JIJI 'awiinis 2 Fräu-
lein, junge Dame
~I 'insi menschlich; menschliches
t.l"_,.;t. ma'nüs vertraut, gewohnt
Wesen I ~~I .. b Ischias (med.); '-'r
~~I 'irq al- 'i. Hüftnerv ( anat.) ._,..;\:...... musta'nis zahm

._,..)1 'uns Geselligkeit, Unterhaltung; J-il (eng/. inch) 'in.Spl. -ätZoll (Maßeinheit)
Vertraulichkeit, Freundlichkeit
~_,.!.il (it. acciuglf) 'ansüga (äg.) Anchovis,
~I 'unsi; ~I ~ (ka'b) innerer
Sardelle (Engraulis encrasicholus; zco/.)
Fußknöchel ( anat.)
ylk.il· 'Anfäkiya 2 Antakya, das antike
t.l"lil 'unas ( = V'\;) Menschen, Leute
Antiochia (Stadt in der Türkei)
~I 'a_nis vertraut, Vertrauter; freund-
lich, liebenswürdig; zahm; gesellig Li-"")_,.bj I 'untulögi ontologisch ( philos.)

1.9"1.;1 'anasiy ( pl.) Menschen, mensch- ~_,.;vl 'Angölä Angola (Land in Afrika)
liche Wesen
.._A.il 'anifa a ('anaf) verschmähen (0- etw.,
iJWI 'insan Mensch; menschliches 01 etw. zu tun); stolz von sich weisen (JA
Wesen; (attrib.) menschlich, von humaner etw.) X beginnen (A etw.); wiederauf-
Gesinnung; iJW ~I man, jedermann, die nehmen, von neuem beginnen (A etw.);
Leute I ~I iJWI 'i. al- 'ain Pupille (anat.) (nach e-r Unterbrechung) fortsetzen ( A
.i.;WI 'insana Weib etw.); (jur.) Berufung einlegen (A geg~n

JWI 'insani menschlich; human; huma- ein Urteil)

nis~h; humanwissenschaftlich; Menschen- .....A.il 'anf pl. J_,.;l 'unüf, Jt;T 'änäf
49 ~I

Nase; Vorsprung, Ausläufer (e-s Berges); dl 'aniqa a adrett, hübsch sein; sich freuen
Stolz I wl ~J ragma 'anfihi ihm zum ('-:' über) IV gefallen ( o j-m) V sich e-r
Trotz, wl .J' ~)I tY und wl if W:.; S. (J) mit Effer und Genauigkeit widmen;
(ragman) dass.; wl .r-5' ('anfahü) j-n genau sein, wählerisch sein; schick, ele-
demütigen; .....A.i\'1 C:-t;. hochnäsig, stolz, gant sein
hochmütig :ülil 'anäqa Eleganz
j-il 'anfi nasal ~I 'aniq nett, gefällig, hübsch; elegant,
.ü.il 'anafa Stolz; Verschmähung; stolze schick
Ve~achtung (.J- e-r S.) J_,;l 'anüq Aasgeier ( Neophron perc-
J_,;l 'anüf stolz, hochfahrend, ·hoch- nopterus; zoo/.) I J_,;\'1 ~ .:r _rl 'a'azz 2

näsig, verachtungsvoll min bai4 al- 'a. seltener als die Eier des
A. (sprichwörtl. von etw. Seltenem)
Jl:..:l..l isti'näfNeubeginn, Wiederauf-
nahme (auch e-s Verfahrens); Fortsetzung d\; ta'annuq Eleganz
(nach e-r Unterbrechung); Berufung, d_;. mu'niq, dY müniq hübsch, gefällig
Appellation (jur.) I l.i\.:..!i.....l r..U (qaddama) d\.:.. muta'anniq schick, elegant
Revision beantragen, Berufung einlegen
(jur.) o_,A;I 'Anqara 2 Anktor:~

J l:..:l..l isti 'näfi Berufungs- , Appella- I;U;I (magr. Schrb.) = l,;tS:;I, lft.l
tions-; \.:il:.:.i,...l auf dem Berufung::. .. .::"
.r.W\'1 (magr. Schrb.) = ~"YI, ";.#\'1
(jur.)
~I 'anqalis (syr.) Aal (Familie Anguil-
.....A.iT 'änif vorausgehend, obenstehend;
lidae; zoo/.)
ß".ill .....A.iT (gikr) dass., oben erwähnt; l..ö.iT
'änifan zuvor, oben, soeben .!liT 'änuk Blei
~_;.. mu'tanaf erster, unberührter \S:.i \'1 a/- •Inkä die Inkas
Zustand; Beginn
<.S)!.s::,;, 'inkisäri pl. -iya Janitschar
...Ai\::.... musta'n~f pl. -ün Berufungs-
kläger ( jur.) 1~1, o,;tS:;I (it. Inghi/terra) 'Ingi/tirä,
•Ingiltira England
...Ai\::.... musta'naf: ~ .....AiLll, pl.
~ .....AiLll Berufungsbeklagter (jur.), ~."...S:.._,15:; \'1 al- 'AnglosaksÖTJ. die Angelsach-
Angeklagter, gegen den ein Berufungs- sen
verfahren läuft
J."...S:.._,15:; I 'anglosaksöni angelsächsisch
V"_,Ä.il (frz. Anvers) •Anvers Antwerpen 4:-i~ß.; \'1 al- •Anglösaksöniya das
(Stadt iri Belgien) Angelsachsenturn

IJ_,!Äil 'influwanzä Influenza, Grippe ß;\'1 a/- 'Ingiliz, ai-Ingliz die· Engländer
~I 50

<.>~I 'ingilizi, 'inglizi englisch; Eng- geschirr


länder
.;\.; ta'annin Langsamkeit, Bedächtigkeit
~I 'ankalis (syr.) Aal (Familie Anguil- iJI.:.. muta'annin langsam, bedächtig
lidae; zoo/.)
2JI 'annä (Fragepart.) woher? wieso? wo?
J~l. 'anglikäni anglikanisch wohin? wie? wo, wie auch immer I JlJ
... "Y\ .J ('allä) und wie sollte er auch
"Y_,5::; I 'Angölä Angola ( Land in Afrika )
nicht ... ?
I rli "YI al- 'anäm und rli'il ( koll.) die Men-
sehen ..J~I 'anisün, .;~T Anis (Pimpinella
anisum; bot.)
2
lil 'innamä siehe 3 ~1

~I 'animiyä Anämie I~ Wl perniziöse


~.)_,.cl 'unmü4ai Muster, Modell, Beispiel, Anämie ( med.)
Mustertyp
.J 'äh, t..J 'ähä ( lnterj.) ach! o weh!
iJ_,.cl 'anamün Anemone (bot.)
~I II bereitmachen, zurüsten, ausrüsten
.)_,;1 'anöd pL -ät Anode (el.)
V bereit sein; sich bereitmachen; sich
1 JI 'anä i zur Reife kommen; nahekommen, ausrüsten, ausgerüstet sein (J zu, für etw.)
herankommen ( bes. zeitl.) I iJI .J Jl es ~I 'uhba pl. ~I 'uhab Vorbereitung,
ist höchste Zeit, daß er; bes. negativ: 0~ tl Bereitschaft; Ausrüstung, Ausstattung,
'a-lam ya'ni ist es nicht an der Zeit? Gerät I ":-'.)-1 ~I 'u. al-~arb Kriegsaus-
V langsam handeln, sich Zeit nehmen, ge- rüstung; j:>-)1 ~I~ reisefertig; ~I~
duldig sein X sich Zeit nehmen, zögern .)l...lA;.....)'I in voller Bereitschaft; 4::-AI .1>-1
(J bei); warten seine Vorbereitungen treffen
Jl 'anan pl. .. LiT 'änä' Zeit, Zeitraum I ._,\.Al 'ihäb Haut
J.:lll .. LiT J ('änä'i 1-laili) die ganze Nacht
'--"'\.; ta'ahhub B~reitschaft; (pl. -ät)
hindurch; _;~I JI).IJ J.:lll ..LiT 'änä'a 1-lai/i
Vo;bereitung; ( au~h '-:-"' t:.ll ~~) Alarrrr-
wa- 'a!räfa n-nahiir bei Tage und bei Nacht
bereitschaft, Alarmzustand ( mil.)
öLil 'anäh Bedachtsamkeit; Gleichmut;
Ausgewogenheit (des Urteils, Geistes);
'--"'1.:.. muta'ahhib bereit

Ausdauer, Geduld J _öLi"YI J_,b !ül al-'a. JAI 'ahala u i (J?l 'uhül) eine Frau nehmen,
Langmut, große Geduld; öli"YI ~_,b lang- heiraten; - 'ahila a vertraut sein ('-:'mit);
mütig, sehr geduldig - 'uhila bewohnt, bevölkert sein (Ge-
.. Lil 'ina' pl. ~~ 'äniya, iJIJI 'awiinin gend, Ort) II geeignet, tauglich machen,
Gefäß; Teller; Schüssel; pl.. JIJ"YI das befähigen; qualifizieren ( J "'• o j-n od.
Geschirr I t:kl' ..
l.il 'i. a!-!ab!J Kochgefäß; etw. für, z. B. für ein Ziel, e-e. Aufgabe,
rW:.ll yT 'a. a!-!a'äm Eßgeschirr; Tafel- e-n Beruf); ermöglichen, zugänglich
51 ~I

machen (A J j-m etw.); bewillkommnen gehörend, ohne Förmlichkeiten, zwanglos


( '-:' j-n) V geeignet, tauglich, befähigt sein, miteinand-er verkehrend; 41'-l ..:..;t du bist
qualifiziert sein od. werden ( J für etw. ); der richtige _Mailn dafijr; ö;lj_,ll _y..t >"' l..
sich qualifizieren ( J für, bes. im Sport, er ist für· das Miiiisteramt nicht geeignet
für die nächste Runde u. ä.); eine Frau
JAI 'ahli häuslich, FaiJlilien-; heimi~h,
nehmen; sich verheiraten X verdienen (A
einhei,,lisch; einge~ren; inländisch, natio-
~ .: .
etw.), würdig sein (A e-r S.)
nal; zahm (Tier) I JAI ~ Nationalbank
jAI 'ahl Angehö_rige, Familie; Ver- (A'g.); ~\ '-:'.I"" (barb) Bürgerkrieg;
wandtschaft; Gattin; (mit Gen.) Leute, ~I ~A ( mabkama) Gerichtshof für
Zugehörige, Genossen, Besitzer; Bewohner, Inländer (früher iig.), jA )II ,.L...ü\1 (qa-
Einwohner; verdienend (J etw.); würdig tfti') die Gericht~barkeit desselben; ·;_..;..Lo
(J e-r S.); tauglich, passend, geeignet (J ~I (madrasa) Privatschule; JAI ~)
für); in Frage kommend, kompetent ( J Nationalmannschaft (Sport); JA l'l (_\:.j )I\
für e-e S.); - pl. 0)AI 'ahlün Familien- ( 'intiig) die einheimische Produktion; .__:öJ
angehörige, Verwandte; (mit folg. Gen.) JAI (waqf) Familienwaqf (siehe ....:ÖJ)
Anhänger, Angehörige (e-r Richtung,
~I 'ahliya Eignung, Tauglk-hkeit; Be-
Religion usw.); - pl. JIAI 'ahälin Bevöl-
fähigung ( z. B. für e-e Aufgabe, Stellung);
kerung, Bewohner, Einwohn~r (e-r Stadt,
Kompetenz; WählLarkeit ( i'~r ein Amt,
e-s Landes); JIA )I\ die Einwohnerschaft,
e-e Mitgliedschaft); Qualifikation I ~\
die Einheimischen I ~\ jAI 'a. al-bait
~ ( 'aqliya) geistige Befähigung; ~)I\
die Familie, insbes. des Propheten Mohan.-
~ylÄ.ll Rechtsfähigkeit (jur.); ft_;;l)l\ :i.:J .. t
med; 4.;_)-1 jAI 'a. al-birfa Gewerbetrei-
Fähigkeit zum Engagement; ~I J~ ge-
bende; .....ill-1 jAI 'a. al-bilf Eidgenossen;
eignet, tauglich; befähigt; qualifiziert; .);
ö~l jAI 'a. al-bibra Leute von Erfahrung,
~')II radd al-'a. Rehabilitierung; J-t>
Experten; .;1..1.11 jAI die Leute des Hauses;
~ ')II geschäftsfähig ( jur.); ~ ')II (. .~&­
4k....WI jAI 'a. as-safsafa ·-;ophisten; jAI
entmündigt; rechtsunfähig ( jur.); ...\i\;
Wl 'a. as-sunna Anhänger der Sunna; jAI
~ ')II untauglich, ungeeignet; ~echtsun­
~I 'a. al- 'ilm Gelehrte, Wissenschaftler; -
fähig (jur.); ~')II ~ naq! al-'a.
'-:"l:.>JI jAI 'a. al-kittib Besitzer e-r heiligen
Rechtsunfähigkeit ( jur.)
Schrift, Monotheisten (Christen, Juden);
..r,)IJ ;.ll.l jAI 'a. al-madar_ wa-l-wabar J:.Ab ta'hil Qualifizierung; Ausbildung
Ansässige und Nomaden; 4A~ _,.11 jAI 'a. (bes. für: e-n Beruf) I ~.)IS"'I J:.Ab ('akii-

al-wagtiha Leute von Rang und Ansehen; dimi) akademische Ausbildung, berufliche

':4--J ')V.\ '?hlan v.Ja-sahlan herzlich will- Qualifikation durch Hochschulzeugnis;

kommen! ~ ')V.I 'ahlan bika sei willkom- t.#' J:.A b (mihni) Berufsausbildung

men! j+.-J jAI c;l,) J J (wa-sahlun) er j.J' 'iihil pewohnt, bevölkert; volkreich I
ist in seinem Hause ein willkommener 015:...14 j.J' (.fukkiin) bewohnt, bevölkert;
Gast; jA~ jAI (gleichsam) zu einer Familie _dicht besiedelt
t?l 52

J_,...L ma'hül bewohnt, bevölkert; be- ~ ~ IJ ljahäban wa- 'iyäban hin und zurück;
mannt, mit e-r Besatzung versehen auf und ab, hin und her; '-:'~1 41.,1.4,..
muqäbalat 'i. Rückspiel (Ggs. zu 41\.4...
~_;.. mu'ahhil pL -ät Befähigungsnach-
'-:'\;..) Hinspiel; Tun.; Sport)
weis, Qualifikation; Abschlußzeugnis über
e-e Ausbildung I t.S""I.J.l ~_;.. (diräsi) Schul- ~ ma'äb Ort, zu dem man zurück-
od .. Studienzeugnis; Studiendiplom; ~_;.. kehrt; Rückkehr 10J '-:'Y'.) Gehen und
· J~.>. ('älin~ Qualifikation durch Hochschul- Kommen, Hin und Her
zeugnis, akademischer Bildungsnachweis; '-:--'_T 'äyib ( Partiz. Akt.): '-:--'_T '-;-"'1.) r
.1:.-_,::.. ~_;.. {mutawassi!) mittlerer Bil- er ~eht auf und ab, hin und her
dungsnachweis; ~ ._:.')V._;. {ia~~iya)
2~ siehe Buchstabenfolge
persönliche Qualitäten (die für etw. be-
fähi~en) I_,._JI (it. opera) 'öbräf., p!. ...:..1./.JI 'öhirätund
~_;.. mu'ahhal qualifiziert, ausgevyiesen, l..t,JI 'öprä, 'upirä p!. -ät Oper; Opernhaus
befähigt
(...ol (frz. auberge) '6berz Gaststätte
~ \:.. muta 'ahhil verhe~ratet
~J.JI (frz. operette) 'öbiret, 'öpret p!. -ät
~1.:..... musta'hil würdig, wert, An-
Operette
spruch habend
~JI '6bek, ~JI 'öbek OPEC {Organization
~I 'ihlilag Myrobalane (Frucht von Ter- of Petroleum Exporting Countries)
minalia chebula; bot.); Ellipse (geom.)
0JI {frz. aaUt) 'üt August (Monat; Alg.,
~I 'ihlilagi elliptisch
Tun.)
Jl 'au oder; {mit Subjunkt.) es sei denn,
~yJI (frz.) 'utubis p!. -ät Autobus
daß; ..JI Jl ('anna) oder es mag auch sein,
daß J~ yJI (frz. autographe) 'ötugräf p!. -ät
Autogramm
I('-:'JI) J 'äba u ('aub, d..ul 'auba, '-:'~1
'iyäb) wiederkommen (<f aus); zurück- ~l}yJI 'ötuqriifi autokratisch
kehren; '-:' ~.zurückkehren mit, etw.
<::' :L. .. I (frz automatique) 'utumätiki
l.S"":-' :YJ
mitbringen; etw. davontragen, abbekom-
. automatisch
men
~yoyJI (frz. automobile) 'utumübil pl. -ät
'-:'JI JS' 0" min kulli 'aubin von allen
Automobil.
Seiten od. Richtungen; '-:'J-o"J ·'-:'JI JS' .:_,.
( wa-faubin) dass. J:iJI (frz. hOtel) 'ötel, 'utel pl. -ät Hotel

;.ul 'auba Rückkehr I d..ulJ '-:'\;.~ {(/a- (.JI 'aug höchster Punkt; Kulmination;
häb) Kommen und Gehen {von Menschen)
··Apogäum (astr.); Gipfel (übertr., z. B.
'-:'~I 'iyäb Rückkehr, Wiederkehr I~\;.~ der Macht, des Ruhmes)
53

2 'ä~ Eiweiß ( früher iig. ; mil.)

0 ~ 'ä~in Albumin (chem.) ~~;JI 'Uruguwäy Uruguay

~IJI 'awäbiy ( pl. v. klass. ~) Bande, l;...s}JI ( it. orchestra) 'urkisträ m. und f.
Bindungen ( bes: der Freundschaft) J4i1J...p Orchester I J~ IAJI (simfüni),
~1/~1 i..:.p (fadäqa) e-e enge, feste y ~- 1;.-s)JI Symphonieorchester
Freundschaft
~l;...s)JI 'urkisträli Orchester-, orche-
(.lJI) .J 'äda u ('aud) biegen, krümmen (.A stral
etw.); belasten, -bedrücken, niederdrük-
~;JI ( türk. örnek)- 'urnik pl. .!J.:.jl;l
ken (o j-n);- .lJI 'awid~ a ('awad) sich
'aränik2 Muster; Modell; furmular, rormblatt
biegen; gebeugt sein V sich biegen; sich
beugen ~J;JI 'Urubbä, 'Urübä, ~J;JI Europa

Ö.lJI 'auda Bürde, Last ~J;JI 'urubbi, 'urübi europäisch; ( pl.

.lJI 'awad: O.lJ~ rli für j-s Bedürfnisse


-ün) Europäer

sorgen; j-m den nötigsten Lebensbedarf ~\P.-J;JI (äg. Schrb.) 'Urüguwäy, ~1}:-J;JI
decken, j-n gerade am Leben. erhalten; 'Urüguwii.y Uruguay
.lJ'jl rlil Und O.ljl rlil ('awadahü) daSS.
.JJI II (äg.) verspotten (<Y j-n), sich lustig
\.....lJ '11 al- 'udissä die Odyssee machen ( <Y über)
~.lJI 'Udib 2 Ödipus J ~.lJI ö~ '~qaal ·-:_r .JJI 'iwazz (koll.; n. un. ii) Gans, Gänse
Ödipuskomplex ( psych.)
~..t...JJI 'Uziris 2 Osiris (altäg. Gott)
~.lJ'll al-'udissa die Odyssee
vl 'äs Myrte (Myrtus; bot.); siehe auch
)JI 'uwär Hitze, Glut; Durst Buchstabenfolge

l:----I;JI 'Uräsiyä Eurasien l:JI_;.;>Jl·· 'Usturäliyä Australien

lf_,.ii;JI 'uranös ·Uranus (Planet) ~;....JI ( it. Austria) 'Austriyä Österreich

~ ;JI 'Urubbä Europa _,L....JI 'Oslö Oslo

~;JI 'urubbi europäisch; ( pl. -ün)


Europäer
~JI (griech. <Vx~) 'üsiya pl. diJI 'awäsin
J.l;J'll 4;.,1 lugat al-'urdü die Urdu~Sprache Gebet, Oration (kopt.-chr.)
~.l;J'll al-'urdiya die Urdu-Sprache
t,.;JI (türk. oda) 'ötfa (äg.), 'iü/a (syr.), pl.
'-""JI 'uwaq Zimmer

~J~JI 'Ugärit2 Ugarit (antike Stadt an der


54

syr. Mittelmeerküste, das heutige Ra's ~~ 'uksizen, 'uksugin Oxygen, Sauer-


Samrä) stoff ( chem.)

~.;\.i:.JI 'ugäriti ugaritisch; ~.J\.i:.J\'1 die ..l.;:-Sjl 'uksid siehe ~I unter .J.....S""I
ugaritische Sprache
1( J_,l) JT 'äla u ('auf, J1. ma'äl) zurück-
1-l:.i:-_,1 'Ugandä, ö..l:.i:-_,1 Uganda (Land m kehren (JI zu); zurückgehen, zurückge-
0-Afrika) führt werden ( Jl auf); führen zu ( Jl ),
lS...I.:i-JI 'ugandi ugandisch; ( pl. -ü~) hinauslaufen (JI auf); werden, geworden
Ugander sein (JI zu etw.); übergehen, kommen
.(JI auf bzw,· an j-n); schließlich gelangen
~ 'äfa pl. -ät Schaden, Unglück, Übel;
(JI od. J zu od. an etw., anj-n); zufallen
Seuche, Pest; Pflanzenseuche
(JI j-m, als Erbschaft), zuteil werden (JI
J_,_;. ma'üf von einer Seuche befallen j-m; Amt, Aufgabe, Sieg, Preis usw.) I
Jl Jlkl.l ~ JT ( ma!äfu) hinauslaufen auf
JJ)JI (eng/.) 'övi.röl Overall
II interpretieren ( "-:"' "' etw. als), erklären
~_,1 (eng/.) 'ufsit, 'ofsit Offset (typ.) (~> etw.) V =;= II

1
(JJ1) JT 'äqa u Unglück bringen(~ j-m), JT 'iil Familie, Sippe, Verwandtschaft;
Mißliches, Unangenehmes herbeiführen Genossen, Leute; Luftspiegelung, Fata

(~ für j-n) H Lästiges, Mißliches, Morgana


Schweres aufbürden ( o j-m) ~~ 'äla pl. -ät Werkzeug; Gerät; Appa-

2
~_,1 siehe d.il
rat; I~strument; Maschine; Organ I ~\11)
wie ein Apparat, mechanisch (Adv.); ~~
3 ..:...~_,1 'uwaiqät {Dimin. zum pl. ..:...li_,1 von ~ .;\;;; ( bubäriya) Dampfmaschine; _,:r:- ~~
..:.J_, waqt) schöne .Zeiten; angenehme Tage 'ä. garr Zugmaschine, Traktor;~~~
( gahannamiya) Höllenmaschine; ~~ ~~
4J1.. siehe Jl..
(~arbiya) Kriegsgerät; 4~ ~~ Motor;
v-ilziJI 'uqyänus; ._,.._,;Lzi_,l 'öqiydnüs, 'uqyänüs ~~ ..:...\'T 'ä. al-biss Sinneswerkzeuge,
Ozean -organe; ~k- ~~Rechenmaschine; ~~
~_,.;>:!1 ~k- ('iliktröniya) Elektronen-
~.J.ilziJI 'Uqyänüsiyii Ozeanien
rechner, Computer; ~l::J.I. ~~ 'ä. al-~iyäka
~_,1 'üqiya pl. -ät Unze, Gewichtseinheit Webmaschine; ·.U.t.;:l ~~ 'ä. al-biyä!a
von verschiedener Größenordnung (.Äg. Nähmaschine; Y..:oiJ ~~ 'ä. rädiyö Rund-
37, 44 g, Aleppo 320 g; Beirut 213,3 g, funkgerät; wl.; ~~ Hebemaschine; Kran;
Jerusalem 240 g) Pumpe; öl.; ~~ ( magr.) ~direibmaschine;
~ ~~ und d..:;........ ~~ ( musabbina)
.JY.jiS)I (frz. occasion) 'ukazyön Okkasion,
Heizgerät; .. t....,., .i.lT (!ammä') stummes,
Gelegenheitskauf
gefügiges Werkzeug; ./..~ .i.lT Photo-
~~~ 'Ukräniyä Ukra_ine apparat, Kamera; ~~~ .i.lT 'ä. a!-!ibä'a
55

Druckmaschine; J_i:. 4.\T 'ä. gasl Wasch- determinierten Gen.) erster Teil, Anfang;
maschine;~ 4.\T Brutapparat; J~l 411 Ursprung; Hauptsache (von);- pl. J3 YI
Empfangsgerät ( Rj.); ö)..i.. 4.\T ( muqaffira) ( 'uwal) die hauptsächlichen, in vorderster
Destillierapparat; ö~ 4.\T 'ä. qahwa Kaf- Linie stehenden (Personen); pl. 0_,.1J Yl die
feemaschine; '-:-itl4.\l und ~ I:S'"4JT 'ä. kitäba Alten, Altvordern, Vorfahren; die frühen
Schreibmaschine; J~l ~ 4.\T 'ä. la'b Autoren und Autoritäten (der klass. Zeit);
al-qimär Glücksspielautomat; ~_,. 411 die alten Völker I J_, Yl .)Li Yl ('insän) der
(müsiqiya) Musikinstrument; ~ 4.\T Si- erste Mensch; der früheste Mensch, Ur-
gnalvorrichtung; Hupe. (des Autos); ül'l mensch; J_,\11 ~I (~fla) Erstaufführung,
(.l:.i Yl 'ä. al- 'intäg die Produktionsmittel Premiere; JJ\II ö)l. ( marra) das erste Mal;
(ök.) r>! J_,l 'a. yaumin der erste Tag; ~I j_,l
Jf 'äli mechanisch; mechanisiert; mo- 'a. 'uksid Monoxyd (chem.); Ö.J":'-"' J_,l 'a.
torisiert; maschinell; selbsttätig (Gerät); hijratin die erste Auswanderung; Ör J_,l
automatisch; automatisiert ( z. B. Fern- . 'a. marratin = J_,YI ö)l; J_,YI ö_,.....lJ (li-1-m.)
sprechverkehr); instrumental; organisch; und ö.J"' J_,\1./i-'a. marratin zum ersten Mal;
gewohnheits-, routinemäßig; pl. ..:.lJT l.i' J_,l 'a. man der erste, der ... ; die ersten
motorisierte Fahrzeuge; mechanisierte Ein- derer, die ... ; J_,Yt; J_,YI einer nach dem
heiten (mil.) I Jf .JL..il ('insän) Roboter; anderen, der Reihe nach; - ~I J_,l
Jf u~ (mi~rä!) Motorpflug; .ö.:JT d5"_,..... 'a. al-~ikma der Anfang der Weisheit; J
(~araka) e-e mechanische Bewegung; '-:"'J\i J~l J_,l ('a. an-nahär) b~i Tagesbeginn,
Jf Motorboot; .ö.:JT 01} ( quwwät) t:notori- am frühen Morgen; J_, Yl J und .J"' Yl J3 1 J
sierte Streitkräfte ('a. al-'amr) anfangs, zuerst; ..J_,I l.i' und
.J"' Yl J_,l ,:r von Anfang an; oß Ji ..l_,l l.i'
.ö.:JT 'äliya Mechanik; Mechanismus;
('äbirihi) von Anfang bis zu Ende, von
Automatismus
Abis Z; J:lll J_,l 'awwala 1-laili bei Beginn
J YT 'äläti pl. - iya ( äg.) Instrumentalist, der Dunkelheit; oJ_# J_,l 'awwala ~hürihi
Musiker gleich zu Beginn sein.es Auftretens; J_,l
J3 1 'awwa/ 2 (EI.), f. J31 'ülä, pL m. -I.. ('awwala) mit Vb.: sofort als, bei Beginn
-ün, j:l_,l !awä'i/ 2 , pl. f. ..:..l:J3 1 'ülayät, (der Tätigkeit);- J_,l\...l.v 'äman 'awwala
pl. comm. J3 1 'uwa/ 2 voraufgegangen; in einem früheren Jahr; J_,}fl l.f')l .1..:...
früher; älter, vorherig; erster, frühester; muntju z-zamani 1-'awwali seit früher Zeit,
vorderster; rang höchster, oberster; - (als seit alten Zeiten; .._,...I l.i' J_,l 'awwala min
Zahlwort:) J_,\11, f. J 3 YI der, die erste 'amsi, .._,...I J_,l 'awwala 'amsi, J3 YI .._,...I
( pl. j:l_, Yl die ersten), auch J3 1, f. J31 'amsi l-'awwala und ~Jl:JI J3 1 'awwala 1-b.
mit folg. deter.minierten Gen. pl. und J_,l vorgestern; J_, Yl l.i' ;s-"1 ( 'akfara) mehr
(Genus und Numerus unveränd.) mit als zuvor; J_,l 0 Oberarzt; ~I j:l_,l
folg. indeterminierten Gen. sg.: der, die 'a. af-falaba di~· vorzüglichsten, erstklas-
erste(n) ... ; - J_,l pl. j:l_,l (mit folg. . sigen Studenten; JSI_,\11 .J_,....Lll die frü-
56

besten Muslime; .J)J~I .J_,...Lll dass.; c.FIJI i zukünftig ·


'awä'ila und JIJI J (mit folg. Gen.) in Jub ta'wil pl. -ät, ~_,"& ta'äwil2
den Anfängen, zu Beginn, z. B. JfiJI J Interpretation, Auslegung, Erklärung
,:..\.:.~_J:I zu Anfang der fünfzig er Jahre;
J.T 'äyil (Partiz. Akt.): .1._,..4.-11 ~~reif
~I c.FIJI 'a. as-sahr die ersten Tage des
für den Einsturz, baufällig (Haus)
Monats, der Monatsanfang; ~IJI .:r seit
seinen Anfängen; .JJ.P-'iJIJ .J)J~I die 2 .. ~JI 'ulä'i diese, .!.l!IJI, .!.l:~JI 'ulä'ika jene,
Älteren und die Modernen pl. zu den Dem.-Pron. I~ und .!.11~

~JI 'awwalan zuerst; anfangs; erstens I 3JJI 'aulä, ~)JI 'aulawiya_ siehe JJ
·· ~Jt; ~JI und JJ~ ~JI nach und nach, eines
nach dem anderen, nacheinander, der ~JI 'ölimbi, 'ulimbi, auch ~JI, olympisch I
Reihe nach; l_,f-IJ ~JI ( wa- •alziran), ~JI '-::-:lJ)/1 '-:-'W)/1 die olympischen Spiele; ÖJJ.)
!.,>TJ ( wa- 'tilJiran) zuerst und zuletzt, ~JI (daura) Olympiade
einzig und allein .)~JI 'ölimbiyäd, 'ulimbiyäd Olympiade
JJI 'awwali primär, ursprünglich, An-
)JI 'ulu ( pl. zu J~) Besitzer, Leute (mit
-· Jangs-, Erstlings-; grundlegend, Grund-,
Gen.) l.r')ll )JI 'u. 1-'amr Machthaber,
Haupt-; elementar; primitiv; a priori- (in
Führer, die zu sagen haben, ...L4.JIJ ~I )JI
Komposita) I '-::JJI ._J..I.i ( madrasa) Ele- 'u. l-~all wa-l- 'aqd (=Herren über Lösen
mentarschule; '-::JJI J~ Urgestein (geol.); und Binden) dass.; ~I )JI exakte,
~JI J.)l.,a.. primäre Quellen; JJI ..)~ ( •a- kritische Leute; kritische Editoren; )JI
dad) Primzahl ( math. ); ~JI ÖJ_,.ili (fätii.- · ,J\.!.11 'u. f-sa'n die maßgebenden· Leute;
ra) Vorfaktur, Proforma-Rechnung; ..)!_,.. siehe auch J~
~JI ( mawädd) Rohstoffe, Rohmaterialien
1
fiJI 'uwäm Durst
'-::JJI 'awwaliya pl. -ät Grundwahrheit,
Axiom, a priori feststehende Wahrheit; 2
fJI Ohm (Maßeinheit des el. Widerstandes)
Grundbestandteil, Element; Erstschrift,
Original (e-s Briefes, im Ggs. zur Kopie);
Vorrang, Vorrecht; Priorität c.J"~JI 'omnibUs Omnibus
J.l 'ayyil, 'iyyal, 'uyyal pl. Jf~l 'ayä'il2 t.:if 'än Zeit; ,J~I al-'äna jetzt J .:if J und
Hirsch ~IJ .:if J gleichzeitig, zugleich; Jl .:if .:r
6.1~1 'iyäla pl. -ät Gouvernement, Pro- ß ('äbara) von Zeit zu Zeit; .:if ~ \..
vinz; Regentschaft A (wa-'äbara) und .:if ~ l.ilbisweilen,
ab und zu; l.;l; l.iT nach und nach, allmäh-
6.1~1 'ailüla siehe Buchstabenfolge
lich; ~j, ·-l.iT ('äwinatan) bald- bald;
0 J.JI 'uwaiyil pl. -ät Proton (phys.)
.J~I J..i qabla 1-'dna zuvor, früher; ~~
Jl. ma'äl Ausgang; Ablaufen, Ende; li-1- 'äna und ~~Ii.$> ~attä 1- ;äna bis jetzt;
Resultat J JÜ.I JJ JIJ-1 J gegenwärtig und ~~I ~ ba'da 1-'äna von jetzt an, in
57 c.>l

Zukunft; l...\&-1..29 ..J~I .:_r mzn al- 'äna ja- I Klageton; bewundernder Ausruf
~ä'idan dass.
tSJI 'awä i Zuflucht, Unterkunft suchen ( Ji
Jl 'äni gegenwärtig, aktuell; zeitlich an e-m Ort); sich begeben (JI zu Bett);
l.:.iT 'äna'igin damals, seinerzeit, da aufsuchen (JI Ort); aufnehmen, beher-
bergen (...,, o j-n, etw .) II Unterkunft
!.ll.tT 'änadäka damals, zu jener Zeit
gewähren ( o j-m ), beherbergen, in seinem
,:,_,1 'aun Ruhe, Sanftmut .Haus aufnehmen (o j-n) IV Unterkunft,
..)1_,1 'awän pl. d.;j 'äwina Zeit I <l.il_,l J:.i Obdach suchen (JI an e-m Ort); sich
vorzeitig, verfrüht; <l.il_,l J zur rechten Zeit, zurückziehen (JI an e-n Ort); aufsuchen
<l.il_,l J.!- J zur Unzeit; 4;_,~1 ~ von Zeit (JI e-n Ort); bei sich aufnehmen, beher-
zu Zeit; tS.f-)11_, 4;_,~1 ~ ('u~rä) und d.;j bergen ( o j-n)
t>.f-1 ~ ('äwinatan, 'u~rä) zuweilen; ~LY-1 'iwä' Aufnahme,· Beherbergung
t>.f-1_,- d.;jfbald- bald; öP.-)11 4;_,~1 J
tSJt. ma'wan pl. _,1. ma'äwin Zufluchts-
in letzter Zeit; .JI_,)II 0\i ( fäta) es ist zu
ort; Unterkunft; Asyl, Herberge; Heim;
spät; ..)1_,)11 .:if ('äna) .die Zeit ist reif, es
ist an der Zeit ( J für, etw. zu tun)
Ruheplatz; Wohnung I J.:.l tSJt. (laili)
Nachtasyl; nächtliche Unterkunft; tSJt.
2
0\.Y-1 siehe Buchstabenfolge r~''YI Waisenhaus

~l:-i_,l (türk. onbaJz) 'ombäsi pl. -iya t>J ~I ihn 'äwä pl. t>J ..:.l: banät 'Ii.
Korporal (früher .iig., Sud.; mil.) Schakal, bes. Goldschakal ( Canis aureus;
zoo!.)
~ _,1 'üneskö UNESCO
1 4...J 'äya pl. -tit Zeichen, Erkennungs-
w_,l 'unsa und 4..:z.;_,l 'un~a pl. -ät Unze ' merkmal, Beweis (für das Vorhandensein
41..i_,l (türk. avanta) 'awanfa (äg., syr.) von ... ); Wahrzeichen, Wunderzeichen

Betrug, Schwindelei (Gottes); Wunderwerk, Meisterwerk (j


an, in bezug auf); (pl. ~ 'liy und -lit)
~_,1 'awan!agi (äg.), 'awan!azi (syr.)
Koranvers; Stelle, Vers, Ausspruch (in
pl. -iya Betrüger, Gauner
e-r Offenbarungsschrift); - pl. ..:..4\ (mit
( o_,l) .T 'äha u u~d II stöhnen, seufzen Gen.) Wunder an ( z. B. Schönheit,
V stöhnen, seufzen; bewundernd seufzen (J Harmonie); Zeichen, Beweise (z. B. der ·
über), "ah" sagen Liebe, Freundschaft, Dankbarkeit) I ~J
.I! I Ayatollah (Titel hoher schiitischer
.T 'äh, uJ 'ähä, oJI 'awwah, ol_,l 'uwwäh
(lnterj.) ach! oh! wehe!
Würdenträger; Ir.); d.:ß ~~ Koranvers;
rß1 ß.iJI ~ ('tiy ag-gikr) die V~rse des
d..J 'äha pl. -ät Seufzer, Ächzen; pl. ..:..uJ Korans
Ausrufe der Bewunderung, des Hingeris-
2 t>l· 'ay das heißt, besagt; nämlich
sensems

o_,l.i ta'awwuh pl. -ät Stöhnen, Seufzen; 3 t>l 'i ja (mit folg . ..I!I_, ja, bei Gott!)
(.SI 58

\sl 'aJ.Y, f. ~~ 'aJ.Ya welcher? was für ein? e-e Nachricht, ein Urteil usw.) j.!ll.l ~Y.
wer auch immer; irgendein, jedweder; .JI dafür spricht, daß V = Pass. zu II
(mit Neg.) kein; ~~ 'aY,YUmä was auch ~~ 'aid Stärke, Kraft
immer I c)IS"'~I, ..:....;1)'~1 'aJ.Yan käu, 'aJ.Ya-
~~ 'aJ.)'id stark, kräftig
tan känat wer er, sie auch sei; c)IS'" .:.r ~SI

'll,Y.YU man kiina wer es auch sei, wer auch im- ..1.:-:!b ta'yid Bekräftigung, Bestätigung;
mer; Jl> (,SI jl:- ('ayyi balin) auf jeden Fall, Unterstützung; Befürwortung; Zustim-
unbedingt; -b-IJ ~SI 'aY,YU wäbidin jeäer; mung, Beistimmung (e-s Parlaments, e~r

c:,\.!. ~SI Li\.!. J c)l 'innti lahü sa'nan 'aY.Ya Versammlung)


sa 'nin es ist von allergrößter Bedeutung ~_;. mü'aJ.)'id pl. -ün Helfer, Unterstüt-
(eig.: es ist v'on Bedeutung und von welch zer; Anhänger (e-s Politikers, e-r Partei),
einer B.! ); '-:"6:-s-1 ~1 "-! ~~ •u•gwa bihi Parteigänger; Befürworter
'aJ.Yamä 'i'gabin wie sehr hat er ihn
~JJ~I (frz. hydrogene) 'idroZin Hydrogen,
bewundert, er bewunderte ihn außeror-
dentlich; Jl;.i1 ~~ ~ ~1 'aqbala 'alaihi Wasserstoff ( chem.)
'aJ.Yamä 'iqbälin er nahm größtes Interesse ~JJ~I ~ qunbula 'idroZlniya Was-
daran serstofibom be

~~ 'iY.Yä mit Nom.-Suff. zur Bezeichn. des ~ _,JY-~1· 'idiyulöjiyti, 'aidiyulögiyä und
Akk.: 1$~1 'iY.Yäya mich, !.I~ I 'iY.Yäka dich, ~ )Y.~I 'idiyulögiya, 'aidiyulögiya pl.
•41 'iY.Yähu ihn usw.; ~~ J wa- 'iJ.)'ä- ( äg. -tit Ideologie
waJ.Yä-, syr. wiya-) .mit Nom.-Suff.: mit,
es:- )Y.~I 'idiyulögi, 'aidiyulögi ideo-
~.S~[J mit mir, !.I~!J mit dir, •41J mit ihm logisch
usw.j c)1 !.1~1 hüte dich, daß du; l.t' !.141,
J !.141 hüte dich vor ... ! 1_,_1 'air pl. JY.I 'uyür Penis

J41 'aJ.Ydr 2 Mai (Syr., Lib., Ir., Jqrd.) 2 J41 'ayy~r2 siehe Buchstabenfolge .

Y):-.!1 'ibarliya pl. -ät = YJ.I, siehe .JIJ..I 'iran 2 Iran, Persien
Buchstabenfolge J1J..I 'irtini iranisch; ( pl. -ün) Perser,
Iraner
IS~I 'ibiri iberisch
1-l:.l./..1 'lrlandti, 'Ayirlanda Irland
~1 'aY.Yatuhti siehe '+!1
lS..l:.lJ..1 'irlandi, 'ayirlandi irisch; ( pl.
J~l 'igtir siehe unter ~~
-ün) Ire
~I __."; babr •ijih die Ägäis
J4J..1 (eng/. aerial) 'iriyal Antenne
~~ II stärken, stützen (6 j-n), unterstützen,
c.r.!J..I •izis 2 Isis ( altäg. Göttin)
befürworten (.111 e-n Anspru~h, e-e Bestre-
bung usw.); bekräftigen, bestätigen ( A c,r.!1 'ayisa a (U"'~1 'iyas) die Hoffnung
59 .I
~

aufgeben (~ auf etw.) 1({.1) ~Jj .:r rl 'äma min zaugatihi; die

Ll"~l 'iyäs Aufgabe der Hoffnung,


Frau verlieren, Witwer werden, sein; ...:....T
~_,j ~ den Mann verlieren, Witwe
Verzicht
werden, sein
o...li'.>l..-:!1 'lslanda, 'Ayislanda Island
~I 'aima, rY.I 'uyüm und {.\.; ta'ayyum
~A' (frz. echarpe) Schärpe Verwitwetsein

t:l 'ayyim pl. {~I 'ayä'im 2, 1.5'~1 'ayämä


(~I)~ 'ät/a i (~I 'aif/) wieder zurück-
Witwer; Witwe
kehren (JI zu e-r S.);'werden (JI zu
etw.) U den Stoffwechsel vollziehen 2{.1. : ..:ill. t:' und ..:iJl- J.l siehe ~ unter J.
(physiol.)
3r~' 'ayyäm siehe rY.
~I 'ait! Metabolismus, Stoffwechsel
(physiol.) II.S'.J./11, ~I (hadmi} Katabolis-
mus ( physiol.)
s~1 'ayyumä siehe ~SI 'ayy
~I 'aif/i den Stoffwechsel betreffend I
~~I (eng!.) 'imajism · Imagismus (Iiter.
~I ~1_,.1 Stoffwechselkrankheiten
Richtung)
~I 'aif/an auch, gleichfalls; wiederum;
'(tJ.I) § 'äna i kommen, herankommen (v.
noch, überdies
der Zeit) L.JI_,'}'I SI' ('ilwän) die Zeit ist
l:-)~1 'itäliyä Italien gekommen; .JI .J SI' es ist für ihn an der
J~l 'i!äli italienisch; ( p1. -rin) Italiener Zeit, zu ...

d.i~l (griech. t"l~eova) 'iqüna, 'aiqiiml pl.


SI', ..i,:jl, !.ll.l;l siehe unter .)_,1

-ät Heiligenbild, Ikone (ehr.) I


~I 'aina wo? wo ~I~ min 'aina woher;
~I Jl wohin; ~ .:}- W:' wie weit sind wir
41 'aik (koll.; n. uri. ö) Ba!-lmdickicht
doch entfernt von .. .! & y. ~I welch
~ _,!~1 'ikolöjiyä Ökologie ··ein Abstand trennt. ihn von mir! I-lA ~I
!.II~ ~ was ist das im Vergleich zu dem!
~1, ~~und ~~I siehe 1J_,I
~'}'I al-'ainu das Wo; der Raum (philos.)
J~l 'ailü/2 September (Syr., Lih.,Jt!rd.,lr.} ~I 'ainamä wo auch immer
~~I 'ailU!a Übergang (e-s Vermögens, 0~1 'ayyäna wann? wenn (temp.)
Nachlasses, Gewinns, e_-r Macht) in den
2 ~I n ionisieren ( A etw.) V ionisiert werden
Besitz e-s anderen, Übernahme e-s Besitz-
( e/.)
rechtes ( jur.); Besitzurkunde, Besitztitel
(Äg.) I ul_,~l.l ~~' Antritt e-r Erbschaft; .JY.I 'iyön, 'iyün und 'ayün pl. -ät Ion
' .Ö~ '}'I f"'""J rasm al- 'a. Vermögens-, Erb- ( el.)
schaftssteuer ~I; ta'yin Ionisierung (e/.)
.I 60
V:

.J.Y mu'ayyan und .J. \:.. muta'ayyin. ioni- Bogeneingang zum Hof geöffnet; (in
siert ( el.) traditionellen arab. Wohnhäusern) Estra-
de, erhöhter Teil e-s Salons, durch Bögen
~~ 'ihi (Interj. der Aufforderung, des Ap-
zum vorderen Teil des Raumes geöffnet
pells) wohlan! - 'ih (Interj. des Bedau-
erns) ach! "-:"Y.I 'Ayyüb 2 Hiob I "-:"Y.I Y.l 'abü 'A.
Bezeichn. des Kamels
~~ 'ayyuhä, f. ~~ 'ayyatuhä (Vokat.-Part.,
~Y.I 'ayyübi ayyubidisch; pl. 0~Y.~I
mit Art. vor dem fo~g. N.) o ... ! ~~ 4,
die Ayyubiden (islam. Dynastie in Äg.,
f. ~~ 4 dass.
f?yr., Ir. und S-Arabien, 1171-1250)
0~1 'iwän pl. -ät Halle mit Säulen; Gebets-
raum e-r Moschee ( = ö~l 0~1); Halle
od. Gemach zu ebener Erde, durchhohen 0Y.I 'iyön, 'iyün und 'ayün pl. -ät Ion (el.)

1
"-:" Abkürz. für"-:"~ Kapitel und~ in r"-:" k-! (bi-sahrin) einen Monat später; J:.i
ba'da 1-miläd nach Christus (bei Jahres- ~~ ~ (magi'ihi) eine Stunde vor
angaben) seinem Konunen; ~~ und ~ ~~ ( bi-lliihi)
ich beschwöre dich bei Gott, ich bitte dich
2"-:" bi (Präp.. ) in, an (Ort und Zeit); mit
dringend, um Gottes willen; oft bewirkt
(Verbindung, Begleitung); mit, vermit-
"-:" "mit" Kausativbedeutung des Verbs,
tels, durch (Werkzeug, auch beim Pass.);
z. B ...~ ~ den Aufschwung e-r S.
für (= um den Preis von); um (Maß); herbeiführen, etw. fördern, Jl ""! t. j-n ··
bei (Schwur) I J:.U~ bi-1-la!J. in der Nacht, gelangen lassen zu, führen zu; "-:" ~~~.
J~~ bi-n-nahär bei Tage; JA ~\.....!. "-:" l~lJ siehe 1~1 'igä; zum Gebrauch als
samälan bi-sarqin nordöstlich; ~J ~ Kopula nach Neg. usw. siehe Grammati~;
fa-bihä wa-ni'mat in diesem Fall ist's gut; ~ bi-lä, 0J~ bi-düni und ..r.fu. bi-gairi (mit
01 ~ ~ es ist nicht meine Absicht, zu ..• ; folg. Gen.) ohne; ~ bi-mä wodurch; ~
"-:" l.i.A (mit folg. Preis) das kostet, 01 bi-mä 'annti in Anbetracht der Tatsache,
kommt zu stehen auf; I.S'tJ ..:.;I ~~ daß; da, weil; ":i ~ bi-mä fihi einschließ-
( bi- 'abi, 'ummi) du bist mir so teuer wie lich, inklusive
Vater und Mutter (Formel der Verehrung);
.. ~ bä' f. Name des Buchstabens "-:"
~~ ~~ ('ain) Auge um Auge; !ll~ l.i.A <

hägä bi-gäka nun sind wir quitt! .!11~ ~ ~~ bäbä pl. ü!J!~ bäbawät, üiJ~~ Papst
61 ·L
).

(auch Titel des Oberhauptes der kopt. Brunnen; Quelle; Wassergrube, Senk-
Kirche); Papa, Vater I c_,:.S;. ~ ~ siehe unter grube; Bohrloch, Förderstelle (Ölindustrie) I

~ Jl.!..iS"'I ~ Aufschlußbohrung ( Ölindu-

t>.A bäbawi, l>J~~ päpstlich strie)

~Y.~ bäbawiya Papsttum ö.JY. bu'ra _pl. .JY. bu'ar Zentrum, Herd
(übertr.); Fokus (phys., opt.); Sitz, Stätte;
~~~ ba'ba'a "Papa" sagen (vom Kind); Abgrund, Grube
plappern, schwatzen
l>.JY. bu'ri fokal (phys., opt.) lt>.J~I ~~
Y.Y. bu'bu' Wurzel, Ursprung; Kern, in-
2
(bu'd) Brennweite (opt.)
nerer Teil; Pupille ( anat.), auch ~I .Y..Y.
b. al- 'ain ..:..._,.!.I.J4 (frz. parachute) barasüt ·Fallschirm

J.4 Bäbi/ 2 Babel, Babylon; Babylonien ·

~4 bdbili babylonisch; (pl. -ün) Ba- ~_,;.I.J4 baranöyä Paranoia ( med.)


bylonier
JY..J~ siehe JY.J.
~4 bäbih der 2. Monat des kopt. Kalenders
0\i.J~ (frz. parfum) barfän (äg.) Parfüm
(_.-'!4 bäbüg pl. ~ly, bawäbij 2 Pantoffel
Y:,4 (frz. parquet) barkih Parkettfußboden;
.JY.4 bäbür pl. -iit, ~~ bawäbir2 (= JY.i.J) Parkett
Lokomotive; Dampfschiff
~li.J4 siehe ~\.;J.
t_y, 4 biibünag Kamille ( Matricaria, bes.
Matricaria chamomilla, und Anthemis; ö.J4 bära pl. -ät Para (Münze)
bot.) .l.J.J4 biirüd Salpeter; Schießpulver
<C-i4 batista Batist Ö.l.J.J4 bärüda pl. ~.J~ bawärid 2 Gewehr

.?. ))4 biitologi pathologisch L>J.J4 bär6n, barün Baron


4- ))~ biitologiyii Pathologie
~.J4 Bäns Paris

0~~4 biigingän und 0~.1.:-! baigingän (koll.; IS""'•U4 bärisi Pariser


. n. un. ö) pl. -ät Eierfrucht, Aubergine
(Solanum melongena; bot.); (saudi-ar.) rY-.J4 bäriyum Barium (chem.)
Tomate, .l_,...l 0~~4 ('aswad) Aubergine j~ bäz pl. 0~ bizän, j~l 'abwäz und j~

'.J4 biir pl. -ät Bar; Schanklokal; Theke, ba'z pl. j.JY. bu'üz, 01ß.! bi'zän Falke

Schanktisch (Familie Falconidae; zool.)

2 .J~
ba'ara a einen Brunnen grabe~ )j4 bäzär pl. -ät Bazar

~ bi'r f., pl. .J4T 'äbär, .J~ bi'är ..:Jj4 bazalt Basalt
'\.,
.), 62

..I.:.!Jj4 (pers.) bäzüband Armband glücklich, elend

ISJj4 bazakä Bazooka, Panzerfaust ~4 bä'is unglücklich, elend

')l.d4 baziUä (jurd.) Erbsen J.r.--4 (frz. passeport) baspör pl. -ät Reisepaß

l.l"'Y. ba'usa u (c.r~ ba's) stark,. tapfer sein; J.:l.--4 (/rz.) haste/ Pastell
- ~ ba'isa a (c.rY. bu's) in unglück- .!.l...l:JI al-Bask die Basken; das Baskenland,
licher, elender Lage sein VI sich unglück- auch .!.l...l:JI ~I 'iqlim al-B.
lich, elend stellen VIII traurig, beküm-
~4 baski baskisch
mert sein

c.r~ ba's Stärke, .Mut; Gewalt, Macht; J:-4 bäsil Bazillen

Schaden; Schädigung, Beeinträchtigung, J-4 bäs Haupt-, Chef-, Ober- (in Zusam-
Unglück, Unrecht I c.r~l ""!...\.!.und c.r~ J~ mensetzungen; obs.); u!-,!J~4 bäsläwis,
mutig, tapfer;"! c.r~ 'J (ba'sa) es ist nichts u!-,!J~4 und u!-,!J~ J-4 Hauptfeld~ebel,
dagegen einzuwenden; einwandfrei, nicht Hauptwachtmeister (früher .iig., Sud.;
schlecht, in Ordnung; recht bedeutend, mi/.); ~4 bäS~aki~ Chefarzt; ~~4
ziemlich beträchtlich, z. B. c.r~ 'J ..:..l:--S" bäskätib Obersekretär; ~4 bäsmufti
4-! (kammiyät) beträchtliche Quantitäten; Obermufti (Tim.); ~4 bäsmufattis
c.r~ 'J (ba'sa) alles in Ordnung! nicht Chefinspektor; c.r~4 bäsmuhandis
schlimm! macht nichts! meinetwegen! 'J · Oberingenieur
~I c.r~ es ~badet nichts, daß ... ; l...~ J. (.
~4 bäSä pl. ..:..1_,..!.4 bäsawät, ..:..1_,~4 Pascha
'-:' ( lam yara) er .fand nichts Schlimmes
dabei, es zu tun; ! c.r~ c.SI 'ilJ.YII ba'sin? ~_,..!.4 bäsawiya Rang e-s Pascha,
was tut's? .:.r c.r~ ~ ~ (ba'sun) es Pascha-Würde
erwächst ihm kein Schade au$; ~ c.r~ 'J ~4 bäsaq, bäsiq pl. ~!Y. bawäsiq 2 Sperber
(ba'sa) sei ohne Furcht! keine Angst! ( Accipiter nisus; zoo/.)
Kopf hoch!
.).....U.l:JI al-Bäsqird die Baschkiren
~ bi'sa (mit folg. Art. und Subst.
im Nomin.) welch ein böser ... ! ein ganz ~1.. . .
.. . sieheA
übler ••• ! I~)I c.r1! bi'sa r-rajulu welch
1d'4 (eng/. bus) bä! pl. -ät Autobus
ein schlechter Mann!
2d'4 bä~ pl. -ät Baß, Kontrabaß (mus.)
~· ..:,.~ banätu bi's Unglücksfälle,
Mißgeschicke IJ_,b4 bä!ün Beton
c.rY. bu's, .t...~ ba'sä'2, c.rJY. bu'rJs.und -.;,4 bpga Zelluloid; Schildpatt
~Y. bu'sä pl. c.r.Y.I 'ab'us unglückliche,
elende Lage, Leid, Elend, Unglück ~~4 siehe~~

~ ba'is pl. -ün, ,.l,.._Y. bu'asä' 2 un- 1)\::.....S'l:JI al-Bäkistän und IJ\::.....S'4 Bäkistän 2
63

Pakistan I$~ bäy, f. ~ 4 bäya, pl. -ät (früher Tun.)

JI.:...S"4 bäkistäni pakistanisch; Pakista- Titel der Angehörigen der Bey-Familie I


1$~1 ).:~ där al-bäy (früher Tun.) die
ner
Regierung von Tunesien
ß4 btikü pl. ülß4 bäkawät (äg.) abgefüllte
~ babr pl. .J~ bubür Tiger ( Panthera tigris;
Packung, Papierbeutel
zool.)
1 J4 bäl Wal (Ordnung Cetacea; zool.)
.. ~ babagä' 2 und babbagä' 2 pl. uiJ~
2 d.l4 bdla pl. -ät Bündel, Ballen, Warenballen babagäwät, babbagäwät Papagei (zoo/.)

~)4 balarinä, ~)14 ballarinä Ballerina ~ batJa u i ( batt) abschneiden; vollenden,


ausführen; definitiv erledigen; festsetzen,
_,kl4 (frz.) balfö pl. ...::..l_,kl4 balfuwät, J:>"j.._
beschließen, e!ltscheiden (.a etw., J über
balä!i Paletot
etw.) 11 zuerkennen, zusprechen (.a etw.)
)4 (it. ballo) Ball, Tanz VII abgeschnitten werden; erledigt sein;
entSchieden sein od. werden lr~l ~I ..li
0_,.1~ bäliin pl. -ät Ballon
~J ~ es ist aus zwischen ihm und
};-1~1 JP.- juzur al-Bäliyär die Balearen ihnen

~ batt Entscheidung; I:.J battan end-


"-:-14 (frz. ballet) btilih Ballett
gültig
l:-"4 und 4.:-4 btimiya Bamia ( Hibiscus ~ batta pl. -ät endgültige Entschei-
esculentus, bOt.; Gemüseart) dung; Zusprechung, Zuerkennung; Zuschlag
(bei e-r Auktion), Verkauf an den Meist-
04 siehe ~Y.
bietenden (Tim.); ~I al-battata und ~
!'"="".P4 bantomim Pantomime battatan bestimmt, ganz entschieden
(Adv.), bes. mit Neg.: durchaus nicht, abso-
c_l-li4 (frz.) bandäz Bandage
lut nicht
0_,lk;4. banfalön siehe 0~
eS! batti entschieden, definitiv
li4 siehe ~ 4.;4 battiya, bittiya pl. J~ batätiy Faß;
Wanne
l.IJY4 banorämä Panorama
li~ batätan entschieden, definitiv, un-
4.:-1J_,.;4 4,;-U. säsa banorämiya ( =.frz.
bedingt ( Adv .); li~ ... ~ absolut nicht,
·ecran panoramiq ue ) Filmlein wand für
keineswegs
Cinemascope-Filme
~ tabfit Zusprechung, Zuerkennung
~ 4 (it. bagno) banyö Bad, Badezimmer
...::..4 bätt ·entschieden, definitiv; katego-
;;";JY. ba'üna der 10. Monat des kopt. Ka- risch I ...::..4 t:" (man') kategorisches
lenders Verbot; ...::..4 ~J ( ra/4) entschiedene
64

Weigerung, kategorische Zurückweisung ~ II abschneiden ( J> etw.)

~-~ mabt-üt: :a...JI_ ü~ m. a!-!ila 1~ batala' i u (bat/) und II abschneiden,


beziehungslos; ohne jede Beziehung ( '-:' abtrennen (J> etw.); endgültig machen,
zu), nichts zu tun habend ('-:" mit) abschließen ( J> etw.) V sich von der Welt
1
~ batara u (batr) abschneiden, abtrennen; zurückziehen und dem Dienste Gottes

amputieren (~>_etw.; med.); verstümmeln, widmen (..UI Jl); fromm, züchtig und
fragmentarisch wiedergeben (-'!' e-n Text) selbstentsagend sein; keusch leben VII ab-
VII abgeschnitten, abgetrennt werden geschnitten, gestutzt werden

,;.._ batr Abtrermung; Amputation ("!ed.) ~?. batül Jungfrau; J~l die Jungfrau
Maria (ehr.)
,;.._I· 'abtar 2 gestutzt; unvollkommen;
ohne Nachkommen J?.. batüli jungfräulich

JI.:.J batttir schneidend, scharf ~?. batüliya Jungfräulichkeit

j~ bätir schneidend, scharf ~ mutabattil Asket, Weltflüchtiger;


frommer, gottgeweihter Mann
J":..;.. mabtür amputiert (med.); abgeris-
sen (übertr.); fragmentarisch, unvollstän- 2 ~?. batülä Birke ( Betula; bot.)
dig; verstümmelt, schlecht und unvoll-
..:.: ba!fa u (baJ!) ausbreiten, entfalten (~>
ständig überliefert (Text, Bericht, Iiter.
etw., z. B. e-e Decke); streuen, darauf·
Werk)
streuen (J> J> etw. auf); ausstreuen; propa-
2 ,.I;.._ Biträ' 2 , ... \hll a/-Baträ' Petra (Stadt gieren, öffentlich verbreiten (J> etw., z. B.
der Nabatäer, heute Ruinenstätte in Geist, Gesinnung, Lehre); kundtun.
SW-Jord.) mitteilen (J> o j-m etw., auch J j-m, bes.
Geheimes); kundgeben, ausdrücken (~>.-.
!I;.._ batrak Patriarch
Wünsche, Gefühle); aussenden (.A Wellen;
,.WJ,;.._ bitrukimiyä' Petroche_m~e _ el.); senden, ausstrahlen (.A etw._, Funk-

c.SJI...:SJ,;.._ bitrukimäuii petrochemisch und Fernsehsendungen, 6:---\;..t..bamämagan


ein Programm, Bilder durch Satelliten),
JJ;.._ bitr6l Erdöl, Petroleum übertragen (.A etw., auch durch Laut-
JJ;... · bitr6li Erdöl-, Petroleum- (in sprecher) I rW~I ~Minen legen; .)_r.JI ~
Komposita) I JJ;... Jb- (~aql) Erdölfeld umherspähen, Ausschau halten IV kund-
tun, mitteilen (.A o j-m etw. Geheimes)
.)J;.._ (frz. patron) batrön Schnittmusterbogen
VII verbreitet werden; verstreut sein
( für Damenkleider)
~baU Ausbreitung, Verbreitung, Pro-
ßl 'abta' 2 assonierende Verstärkung zu ~I pagierung; Ausstreuung;.Kundgabe, Aus-
'agma' 2 alle, ganz, gesamt druck; Aussendung; Sendung, Ausstrah-
e~ bäti' stark; voll, ganz lung, Übertragung (Rj., Fs.); Gram,
65 ~

Kummer I_,.!.I.:-- ~ ( mubäfir) Direktüber- ser) V und VII frei dahinfließen, strömen
tragung (Rf., Fs.); JY...;At ~ (tilivizyöni) ~ bags, ~~ bagis reichlich fließend,
Fernsehübertragung; Jl_,.!.\'1 ~ Aus- strömend
druck der Wünsche, des Verlangens;
~I ojP.-1 'aghizat al-b. Sendegeräte, (! baga' (n. un. ö) Pelikan (Pelecanus; zoo!.)
Sendeanlagen ( Rj., Fs.) ~ li ehren, verehren (o j-n), Ehrerbietung
erweisen (o j-m); den Vorrang geben (c
l'! ba[ara i, ba#ra a und V sich mit Pickeln
od. ~ A j-m od. e-r S. vor) V geehrt werden
od. Pusteln bedecken (Haut)
~ bagal ( ir.) Syphilis ( med.}
l'! batr pl. JA butür ( n. un. iiP. batra
pl. _1Jatar4t) Pic.kel, Pusteln ~- tabgil Verehrung, Ehrerbietung

~ baJir, ~ batir mit Pusteln bedeckt ~ mubagjal verehrt, respektiert; ver-


ehrungswürdig
~ bataqa i u ( batq) mit Obj. _,.;}1 an-rumra:
die Flußdämme durchbrechen, 5o daß das ~ bagama i (bajm, r~ bujüm) sprachlos
Wasser über die Ufer tritt VII sich sein
ergießen, ausströmen; hervorbrechen; her-
.fi li vernieten ( A den Nagel)
vorgehen; entspringen (c.f od . .;r aus) J
~I ~I (fair) die Morgendämmerung t_ baiJ.l!a a ( ba~~, c!: ba~a~, r_Y:: bu~ü~,
brach an C.~ ba}ä~, ~~ bu~ü~a, ~~ bafzä~a)
heiser sein od. werden, rauh, kratzig sein
J~l inbitäq Ausströmung, Ergießung
(Stimme) II und IV heiser machen (o j-n)
r::!. ba/i~a a ( baga~) frohlocken ( '-:' über) ~ bu!z~a Heiserkeit
V sich rühmen ('-;' e-r S.), prahlen ('-;'
tl 'aba~~ 2 heiser
mit etw.)
c~ mab~ü~ heiser
~ tabaggu~ Prahlerei
- .. (~) li taba~ba~a gut dastehen, im Wohl·
~ mutabagji~ Prahler
stand leben; sich's wohl sein lassen, sich
ö~ bagda, bugda Wurzel, Kern, Grundlage I vergnügen
.r\'I ö~ der Kern der Sache, der wirkliche
C.~ ba~bü~ fröhlich
Sachverhalt; ~~ tJ.I y> (ihn bugdatihä)
.~~ bu~bü!zaMitte; (auch~l ~~
er kennt die Sache von Grund auf, er ist
b. al- 'aif) angenehmes, bequemes Leben,
der Richtige dafür
Wohlstand I .:_r ~~ j inmitten
lS_,~ bigädi Granat ( min.)
~ muba!zba~ gut dastehend; bequem
Al 'abgar 2 dickleibig lebend

~ bagasa u i ( bags) und II abfließen lassen, ~ balzt rein, unvermischt; ausschließlich,


hervorbrechen od. strömen lassen(~> Was- bloß; .rYI ~ b. al-'amr dass.;~ ba!zt···
66

( Adv.) nur, bloß, einzig und allein Forscher, Gelehrter; Prüfer, Untersucher

~ bu~tur kurz und dick, untersetzt ~ baMara zerstreuen, verteilen; verschwen-

..sP: bu~turi kurz und dick, untersetzt den ( A etw.) II tabaMara Pass .

ö;,.; baMara Verschwendung


~ ba~aJa a ( ba~!) suchen C.r etw .. od.
nach etw .}; untersuchen (.111 etw .); forschen ~ muba~!ir Verschwender
(j über, auf e-m Gebiet); erforschen, ~ ba~ira
1
a verwirrt sein ( vor Schreck)
studieren, prüfen (A, .:r etw.); erörtern
2~ II zur See fahren IV dass. ; sich ein.
(.111 ein Thema, e-e Frage) HI diskutieren,
erörtern ( o mit j-m, J eine Frage) VI mit~ schiffen; in See stechen, abfahren (vom
einander diskutieren; sich besprechen, Schiff); meer-Wärts, stromabwärts fahren
eine Unterredung haben (e mit j-m, J (Schiff auf dem Nil) V tief eindringen
über) ( J in); gründlich studieren ( J e-e S.)
X=V
~ baM pl. ..:,~ ~ü!, .:..~~ • ..:.~1
'ab~ä! Suche (,:r nach); Untersuchung ~ ba~r pl. J~ bi~är, J~ bu~ür, J~l
'ab~är, ~I 'ab~ur Meer; See; großer Fluß,
(mit Gen.: e-s Tatbestandes od. Vorfalles),
NachforSchung; Prüfung, Studium; For- Strom; edler od . groß~r Mann ( der an
schung ( wissenschaftl.), Erforschung; Erör- Großmut od. Wissen e-m Meer zu ver-

terung; {pl. ..:.~1) Studie, Abhandlung, gleichen ist); Metrum (in der Poesie) I j

wissenschaftl. Untersuchung (J über) I ..,>:im Verlauf von, während,~~ J


( sanatain) im Laufe zweier Jahre; ~
I.S"'\..\'1 ~I ~I ('astisi) Grundlagen-
~4J.:. \'1 b. al- 'Adriyatik Adriatisches
forschung; ~I ~I ~I (ta!biqi)
Meer; ~I~ b. 'ijih Ägäisches Meer, die
angewandte Forschung; ..:,~ \'1 ri qism
a/- 'a. Forschungsabteilung (Industrie) Ägäis; J:.kl:.ll..,>; b. a/-Ba!Jiq Ostsee; ~I
.h..._,::il ~\'1 ('abyarf, mutawassi!);· auch
~~ ba~~ti! pl. -ün Forscher
~ \'1 ~I, Mittelländisches Meer (ältere
~~ ba~~ti!a bedeutender Forscher, Bezeichn. rJ)I ~ b. ar-Rüm); Jl.,r.::JI~I
Gelehrter ( tiräni) und (..$-!~1 ~I ( tirini) Tyrrhe-

~ mab~a! pl. ~l:-- mabä~iJ2 The- nisc:hes Meer; ~_,.:.:H ~ b. al-ganüb Südsee;
.J""'>\'1 ~I ('a~mar) Rotes Meer {früher
ma, Gebiet e-r Untersuchung od. Erör-
r;UII~ b. al-Qulzum); .:._,....\'1~1 ('aswad)
terung, Forschungsgegenstand; Forschung,
Untersuchung; Nachforschung I ~l:-11 Sch~arzes Meer; JL..!.ll ~ b. as-samäl

4-WI ('ämma) staatlicher Überwachungs- Nordsee; ül...llä.!l ~ b. a~-~lumiit Atlan-

dienst; Geheimpolizei tischer Ozean ( ältere Bezeichn.); ~~I ~


und ~~I ~I Arabisches Meer; 0:J) ~
4!>l:-- mubä~a!a pl. -ät. Verhandlung,
b. Qazwin und J_;:J.:I ~ b. al-Ijazar Kas-
Besprechung, Erörterung, Disku!!SiOn
pisches Meer; ~1}531 ..,>: b. al-Karäyib
~~ bä~i! pl. -ün und ..:,~ bubbä! und ~_,s.JI ~I ( karibi) Karibisches
67

Meer; .1._,1 ~ b. Lü! und 41 _p._JI ~ tababbur gründliche Vertiefung ( j


( ma.»'it) Totes Meer; j:JI ~ b. an- Nil in e-n Gegenstand), eingehendes Studium
Nilstrom; 41 ~ b. a/-Hind Indischer (j e-r S.)
Ozean ( ältere Bezeichn.) ~ mutabab~ir tief eingedrungen ( j
0:.~1 al- Ba~rain die Sahraininseln; in); tiefgehend, gründlich, gelehrt
(der Staat) Bahrain
~ babasa a ( syr.) graben
eS!.~ ba~raini bahrainisch; Bahrainer
~ bab! ( syr.) Kies
Jl~ ba~räni von den Sahraininseln
stammend; ö.;J~I al-Ba~ärina die Bewoh- ~ .bablaqa: ~ ~ ( 'ainaihi) anstarren
ner von Bahrain (j etw.)

c.S~ ba~n- Meer-, Meeres-; ·See-, Ma- 1t_ t_ bab bab ausgezeichnet! bravo!
rine-, Flotten-; nautisch, Schiffahrts-;
(in Äg.) nördlich, ba~riya (mit folg. Gen.)
2
t_ babba u (babb) schnarchen; spritzen,
ausspritzen (A etw.); sprühen (A Wasser);
nördlich von; ( pl. -ün, ö) Matrose, See-
bespritzen ( "-:' A etw. mit-)
mann; (nach e-m militär. Dienstgrad) ...
zur See lf"t:. c.S~ etwa= Matrosengefreiter ~..:..~ babbäba Ausflußrohr, Schneppe,

(Ag.); <.>~1 ~I (!aid) Hochseefische- Abflußmündung


rei; ~r--:JI ..:..[,.4ll ( quwwät) die Seestreit- ~ ( äg.) bubbiba Spritze
kräfte;<.>~ J.lS""(käbü) Meereskabel; ül;~
~ mibabba Ausflußrohr, Schneppe,
~~ ( nabätät) Meeresflora; Wasserpflan-
Abflußmündung
zen; c.S~ ~ Marinehauptmann, Haupt-
mann zur See ( mil.) ~ babt Glück; e-e Art Lotteriespiel I J:li
~I unglücklich; ~I ~".., Unglück
~fi babriya Marine; Flottenwesen l...,_lU.
~~ Seekadett ( mil.) ~ babit glücklich

ö~ babra Teich·, Bassin ..:..~ mabbüt glücklich, beglückt

Jt.; babbär pl. -ün, ö).~ babbära See- (.P.) II tababtara einherstolzieren, stolz
mann, Matrose; pl. ö).~ Besatzung (e-s einhergehen
Schiffes, e-s Flugzeuges)
~ tababtur stolzierender Gang
ö~ bubaira pl. -ät, ;t.; ba~ä'ir 2 (der)
1.}; li Verdampfen, Verdunsten lassen (A
See; Gemüse-, Küchengarten (tun.); -
etw.); räuchern, durchräuchern; mit Räu-
ö~l al-Bu~aira (Provinz in NW-Äg.)
cherwerk parfümieren (A etw .); desinfi-
~~ bubrJin Krisis (e-r Krankheit);
zieren (.~~o etw.) V verdampfen, verdunsten
Höhepunkt (z. B. e-s Rausches, e-r
(Wasser); sich verflüchtigen, in Rauch,
Ekstase usw.)
<Dunst aufgehen; sich mit Räucherwerk
Jt.;l 'ib~är Seefahrt parfümieren od. parfümiert werden
68

J~ bu!Jär pl. -ät, ö)':-1 'ab!Jira Dampf I geschenk; Trinkgeld


..111 J~ Wasserdampf
C ba!Ja'a a (ba!J') mit ---.4.; :sich umbringen
r.S J~ bu!Järi Dampf-; mit Dampfantrieb I (vor Gram, Ärger, Zorn)
r.SJ~ rl->- (~ammäm} Dampfbad; ~
~J~ ( 'agala) Motorrad ~~ 'ab!Jaq 2 , f .• ~ ba!Jqä' 2 einäugig

Jß: ba!Jür Räucherwerk; Weihrauch I Y,. ba!Jila a ( ba!Jal), ba!Jula u ( bu!Jl) geizig
{./' Jß: b. Maryam Alpenveilchen, Zy- sein, geizen (if, tY- '-:' mit etw. gegen
klamen ( Cyclamen; bot.) j-n), vorenthalten (if, tY- j-m, '-:' etw.)
_);I 'ab!Jar 2 mit übelriechendem Atem VI widerstrebend, ungern geben (if, t.Y-
behaftet j-m, '-:' etw.}
ö~ mib!Jara pl. -ät, ;>--\.:-- mabä!Jir 2 J<; bu!Jl Geiz, Habsucht
Räuchergefäß; Räucherapparat
~ ba!Jil pl. .. ~ bu!Jalä' 2 geizig,
~ tab!Jir Räucherung; Ausräuche- habgierig; Geizhals, Knauser
rung; Verdampfung
~ mab!Jala Ursache des Geizes, was
~ taba!J!Jur Verdampfung, Verdun- zum Geiz, zur Habgier veranlaßt
stung
~ bu!Jnuq pl. ~~ ba!Jäniq 2 Tuch, Schleier
öp.4 bä!Jira pl. .P-\.Y. bawä!Jir2 Dampfer,
zur Kopfbedeckung
Dampfsc~iff; Schiff
~ badda u ( badd ) verteilen II zerteilen, .
ö_,;s:.-Y. buwai!Jira pl. -ät kleines Dampf-
schiff verstreuen, zerstreuen; beseitigen; vergeu-
den; verschwenden (A etw.) V Pass. zu
~ muba!J!Jir pl. -ät Verdampfer
II; X unabhängig, selbständig sein od.
(techn.)
verfahren ( '-:' in, z. B. ~ l.l. seinen Kopf
2
r.SJ~ Bu!Jä"rä Buchara (Stadt in der Usbe- für sich haben); für sich allein haben ( '-:'
kischen Republik der UdSSR) etw .); ganz in Besitz nehmen, ergreifen,

~ ba!Jasa a (ba!Js) verringern, vermindern; erfassen, überwältigen ('-:' j-n; von e-m
schmälern, herabsetzen ( z. B. ~ qi- Gefühl, e-r Regung); willkürlich, eigen-
matahü den Wert von etw.); mißac~ten (A mächtig verfahren ('-:'mit etw .}; despotisch,
etw.) tyrannisch, autokratisch herrschen ( '-:'
über}
~ ba!Js zu gering, zu niedrig; sehr ·
niedrig (Preis) ~ budd Ausweg I~~~ -I$ '1 (yajidu)
nicht umhin können zu, etw. unbedingt
~~ 'ab!JilS 2 (EI.} geringer; niedriger
(Preis) müssen; .jl ~ ~ .:ßv.. f. 1~1 (buddun} wenn
es unausweichlich ist, daß; ~ '1 (budda}
~4 bä!Jis gering, unbedeutend
unvermeidlich, bestimmt, sicherlich, un-
bedingt; jedenfalls;~~ '1 (budda) es ist
69

notwendig, unvermeidlich, unabwendbar; zu sagen; er kann überhaupt nichts aus-


4J .J ~ ~ ( budda) er braucht es unbedingt; richten; ~J ts-Y. er sagt od. tut alles
er muß es unbedingt tun; ~ y ,:r min Erdenkliche VIII beginnen, anfangen ( '-:"'
kulli buddin. auf jeden Fall mit etw.)

b~ badadan ( Adv.) verstreut, einzeln .. ~ bad • Beginn, Anfang I ~~~ J.:.. seit
Anbeginn, von Anfang an; l.. ~J l.)y. ~
-'!.)~1 'abddid 2 (pl.) verstreut, vereinzelt
( 'audan wa-bad'an) od. <1.1~ ~ o.)y.
-'!:Y tabdid Zerstreuung; Beseitigung; ('audahli 'alä bad'ihi) od ... ~ Jl by.
Verschwendung ( 'i/a bad 'in) er tat es wieder von vorn,
.)l~l istibdäd WillkUr, Eigenmächtig· er begann es wieder von neuem
keit; Despotismus; Alleinherrschaft, auto· ö1~ bad'a und ~~ badi'a Beginn,
ritäre Gewalt; Absolutismus Anfang
15.)'~' istibdädi ~illkürmäßig, eigen- ö~l~ badä'a und ~~~ bidäya pl. -at
gesetzlich; autokratisch, despotisch; autori· Beginn, Anfang; ö..l~ erste Stufe, erste
tär; pl. ..:..~.)1~1 istibdädiyät Willkürlich· Instanz I .. ~ ö.. l~ badä'ata bad'in ganz
keiten, Willkürakte zu Anfang, zuallererst; r~l ~~~ J an-
~.)1..~.:-i--1 istibdädiya Autokratie; autori-· fangs, zuerst; .:r '-!l~ (bidäyatan) von
täre Haltung, Autoritätsprinzip an, ab ...

.)...1.:-- mubaddid Zer-streuer; Verschwender Jt~ badä'i anfänglich,. Anfangs-; pri-


mär; (auch budä'i, bidä'i) primitiv; pl.
~ mustabidd willkürlich, eigenmäch-
tig; tyrannisch, despotisch; (pl. -lin) Al·
~r.Jl~l die Primitiven ~~~ ~r I (mar-
~ala) Anfangsstadium
Ieinherrscher, Tyrann, Despot 14! t~ ..l.:l--
( bi-ra'yihi) eigensinnig; ö.l:l- ~ (ma· 4:JI~ badä'iya, budä'iya, bidä'iya Pri-
lakiya) absolute Monarchie mitivität

1...~.:-o mabda' pl. ts.)~ mabädi' 2 Anfang,


1~ bad.a'p .a ( ~~ bad') beginnen, anfangen
Ausgangspunkt; Grundlage; Grundsatz,
(~ od. J mit etw., ;. etw., mit Impf.
Prinzip; Erfindung;- pl. ts.)'-:-- Prinzipien
etw. zu tun), den Anfang machen (o j-m·
(e-s Menschen); Grundzüge, Grundbe-
gegenüber); ( intr .) beginnen, einsetzen,
griffe, Elemente, elementare Fakten I~
entstehen, auftauchen; Pass. ts~ budi'a
ts.)'-:11 kutub al-m. Elementarbücher
anfangen, beginnen II voranstellen ("'
~ e-e S. e-r anderen), den Vorrang geben J...~.:-o mabda'i ursprÜnglich, Anfangs-;
(~ "' e-r S. vor) IU einleiten, eröffnen grundsätzlich, prinzipiell; 1:-i...l.:-- mabda'iyan
(~ oj-m gegenüber etw .), z. B. r~~ ob~ ursprünglich ( Adv .}; grundsätzlich, prin.
(kaläm) j-n anreden IV neu, zuerst her· zipiell (Adv.), im Prinzip
vorbringen (;. etw.) I~ l..J ts-Y. l.. mä .. l~l ibtidä' Beginn, Anfang; Noviziat
yubdi'u wa-mä yu'idu er weiß gar nichts (ehr.) l.:r .. l~l ibtid4'an min von -an,
70

ab (mit folg. Datumsangabe) od. bei etw., Jl etw. zu tun); Jl ;.)4 mit
.JI~I 'ibtidfi'i Anfangs-, anfänglich; Verbalsubst.: etw. eilig, schleunigst tun,
vorbereitend, elementar; primär; erster bald dazu übergehen, daß •.. ; sogleich
Instanz (jur.); ursprünglich, primitiv 1 darangehen ( Jl etw. zu tun); die Initiative
~1-C:.i I .t..s::...... ( ma~kama) Gerichtshof er- ergreifen (JI zu); spontan kommen (oj-m;
ster Instanz; Jl~\'1 ~I Grundschulun- Idee, Impuls), einfallen (o j-m); bestür-
terricht; -bild1,mg; ~1~14...";...1.. (madrasa) men, überfallen ( '-:"' o j-n mit; z. B. o;.)4
. Grundsch~le, Primarschule; ~1~1 Ö.)~ ~ r~ j-n grob anfahren); bedenken-
(sahfit/a) und ~1~\'1 Grundschulzeugnis, los wahrnehmen ("' Chancen) VI .JI ;.)t;.;
A~schlußzc;ugnis e-r Primarschule, J.b. if>.i.ll "( gihn) sich dem Geiste aufdrängen,
~~~\'I. Besitzer dieses Zeugnisses in die Augen springen; zunächst so schei-
nen, als ob (~1); ~.) Jl ;.)l;i (tjihni) es
t$.;~ 6ädi' anfangend l.r\'1 i>.)~ bfidi'a
kam mir plötzlich in den Sinn (~I daß);
l- 'amr. und _;..\'I i>.)~ J anfangs, zuerst j
~I Jl ;.)t;.; (fahm) sofort verstanden,
tS!)l i>.)4 badi'a r-ra'yi und tS'JI ts.)4 J
erfaßt werden VIII eilen (.- zu); zuvor-
· . a~f den e~:sten Eindruck hin, _zunächst,
kommen ( o j-m) I")Uii o;-1:.!1 er überfiel ihn
zuerst,, ohne längeres Überlegen; tS.) ts.)\..
mit den Worten --:• ehe er etwas sagen
..~~ bfidi 'a t}i bad 'in ganz zu Anfang:
konnte, .sprach er ...
iuallererst, anfangs';. vor allem, in erster
· Linie; 'o_ß".) i>.)l:JI al-bfidi 'u dikruhü der ;~ badr pl. ;J~ budür· Vollmond
(das) eingangs od. anfangs erwähnte ö;~ badra pl. badarät, ;I~ bidär große

i$..1.::-- mubtadi' beginnend;- (pl. -ün) Geldsumme (klass. = 10000 Dirham) I


Anf~nger'; Novize (ehr.); Neuling; Neu- Jly\'1 ul;~ Uns,ummen, große Geldsum-
bekehrter men

;I~ badfiri schnell!


dJ..l.:....o mubtadi'a pl. -ät Anfängerin;
Novizin (ehr.) Ö;.)l:-- mubfidara pl. -ät spontane Unter-

1~· ~ubtada' Anfang; Subjekt des nehmung, unerwartete Aktion; plötzlicher


Nominalsatzes (gramm.) · Einfall, spontane Regung; Initiative

Ö;.)4 biidira pl. ;.)~ bawädir 2 erstes



1 .)~
~adara ·u (;J~ budüd plötzlich kommen
·Zeichen od. Merkmal, Vorbote; Impuls,
. {o ·~u j-~. über j-n), überraschend,
Regung; Anwandlung; plötzliches Auf-
unversehens kommen;. entschlüpfen, ent"
brausen (im Zorn); unbedachte Äußerung
fahren {u- j-m; z. · B. Worte in der
od. Handlung, Lapsus, Mißgriff; sponta-
Erreguilg ).; spontan geschehen od~usge­
führt werden (uo d~ j-n; z. B. e-~
ner Einfall 1-P.- Ö;.)~ b. !Jairin e-e edel-
mütige Regung
Be~egung) III. eilends herangehen ( Jl
an), 'sich .eilends begeben, eilen (JI zu ;4. baidar pl. ;.)!.:-! bayädir 2 Tenne, Dresch-
2

0
j-m, nach e~m Ort); sich beeilen (":"mit boden
71 J~

rJ.J~ und 0).)~ (türk. bodrum) badrüm, ~..l.J badi'a pl. ~~~ badä'i' 2 erstaun-
badrün pl. -ät Keller liche Sache, wunderbare Angelegenheit,
Wunder; originelle Schöpfung
t.~ bada'a a (bad') neu schaffen, hervor-
bringen, zum ersten Mal tu(\, aufbringen ~~ badi'i rhetorisch hervorragend,
(,. etw. als Neuerung); erfinden(,. etw.) von hohem Stilwert
II der Ketzerei beschuldigen (o j-n); sich t_~l 'abda' 2 (EI.) wunderbarer, uner-
auszeichnen, Ausgezeichnetes leisten ( J hörter; origineller
in) IV = I; schaffen, kreieren, neu
t!~l 'ibdä' Schaffung, Gestaltung; wun-
hervorbringen (,. etw.); sich auszeichnen,
deriYare, einzigartige Leistung; Einzigar-
Ausgezeichnetes leisten ( J in); erstaun-
tigkeit, Originalität; schöpferische Fähig-
lieh, wunderbar sein ( J in, auf e-m Gebiet)
VIII erfinden, neu ersinnen (,. etw.); keit

Neues einführen; Neuerungen, neu erfun- 0 ifl~l 'ibdä'i romantisch (Kunst)


dene, ketzerische Lehren vertreten ( in
0 ~1~1 'ibdä'iya Romantik (Kunst-
der Religion) X als neu, unerhört betrach-
richtung)
ten (.ll> etw.)
t!-1:.!1 ibtidä' Neuschatfung, Eigenschöp-
t~ bad' Neuerung; Neuschöpfung
. 1 ~
I . fung; Einführung neuer od. ketzerischer
l.lyJ \&.~ bad 'an~a- !audan zu wieder-
Lehren
holten Malen
0 ~1~1 ibtidä'iya Romantik (Kunst-
t.~
bid' pl. t!~l 'abdä' etwas Neues,
richtung)
noch nicht Dagewesenes; vom Bisherigen
abweichend, anders, einmalig in seiner. t...1.:-- mubdi • Neu es hervorbringend;
Art, unvergleichlich; neu, originell; erst- schöpferisch; Schöpfer; unerhört, einzigar-
malig, uner~ört I t.~ 'Y lä bid'a kein tig (in e-r Leistung, bes. v. e-m Künstler);
Wunder! 01 t.~ 'Y lä bid'a 'an es ist nicht pl. 0r..l:-- schöpferische Persönlichkeiten,
zu verwundern, daß; .:.r t.~ etw. anderes große Künstler
als, anders geartet als
t.~ mubtadi' pl. -ün Neuerer; Schöp-
~~ bid'a pl. t.~ bida' Neuerung; fer; Ketzer
ketzerische Lehre, Ketzerei; pl. t.~ Neu-
J--1.:-i siehe Buchstabenfolge
heit~n (Mode), Schöpfungen ( künstleri-
scher Art) I t_..l.;31 Jl'l 'ahl al-b. Ketzer ( pl.) . J~ badala u (bad!) ersetzen ( '-7' ,. etw.
~~ badi' pl. t~ bud' unerhört, wun- durch), vertauschen ('-7' ,. etw. mit) II
dervoll, bewundernswert, einzigartig; ori- verändern, umändern ( ... ,. etw. zu, in);
ginell (Stil); apart;- Schöpfer I ~..1.;31 ~ zum Ersatz geben (.a. o j-m etw., cJo• '-7'
'ilm al-b. Lehre von den Metaphern, für); eintauschen (,. etw., '-7' od. cJ' für);
Redefiguren (Teil der arab: Rhetorik) und ersetzen ( '-7' ,. und ,. cJ' etw. durch);
allg. vom schönen Stil wechseln (.ib etw., auch z. B. seineKJeii.2~?.
J..ll 72

semen Beruf); umschalten ("' Gang des Jl~ badlila ( Präp.) anstatt, \.. Jl~ anstatt
Autos; techn.); e-n Wechsel vornehmen, zu ...
e-e Veränderung herbeiführen UI austau-
J.~ badil pl. ~'1~ budalii' 2 , y1~
schen ("' o mit j-m etw.) IV vertauschen
badä'i/ 2 Alternative; Ersatz (if od. LJ-•
( ~ lA etw. mit); ersetzen ( ~ .A etw. durch);
auch J, für); Substitut_; Ersatzmann;
als Ersatz geben (.110 o j-m etw., V'• ~
Double (Theater); - (Adj.) als Ersatz
für) V sich ändern, sich verändern;
dienend, Ersatz-; alternativ I ~~ J_,J.:.-
vertauscht werden VI miteinander austau-
Alternativlösungen; ~ ~ oj~ ( mafraza)
schen (.110 etw., auch Worte, Ansichten,
· Ersatzabteilung ( mil.)
. Gruß); sich abwechseln (.110 bei e-r Tätig-
~~ badila pL y1~ badä'i/ 2 Alternative
keit, mit e-r S.), abwechselnd tun (Äo etw,)
. '
X tauschen, umtauschen, eintauschen (A Jl~ baddäl Viktualienhändler; Geld-

~ und .A "-:" etw. gegen, für), ersetzen ( .A wechsler; - (pl. -iit) Pedal (FahrrhuJ,
"-:" und .A "-:" etw. durch) Fußhebel (im Auto) I ~.;-JI Jl~ b. as-sur'a

J~ bada/ pl. -ät, Jl~l 'abdäl Ersatz;


Gaspedal (Auto)

J\usgleich; Gegenwert; Entschädigung; 411~ baddäla Unterführung eines Was-


Ersatzgeld; Entgelt; Gebü~r; Preis; appo- serlaufes; Rohrleitung; Telephonzentrale
sitionelles Subst. zum Ersatz des voraus-
0 J.)l:-- mabä4/J 2 ~ J~l:-- (s. d.)
gehe~den (gramm.) 1.~\k! J~ b. al-/iräya
J.~ tabdil Veränderung, Abänderung;
. Verpflegungsgeld; ~.;4-JI J~ b. as-safariya
Wechsel; Ersetzung (e-r S., '-:"durch etw.
Reisekostenentschädigung; ~ J~ b.
anderes) ·
sakan Wohngeld; !ll_r.:.)ll J~ Abotme-.
mentspreis; ~~I J~ b. al-~rba Tren- 41.)l:-- mubädala pJ -{it Austausch l..:.'i.)l:--
mmgsentschädigung; ~I J~ Repräsen- ~.J~ ( tigäriya) Handelsalistausch, Handel
tationsgeld, Aufwandsentschädigung Jl~l 'ibdäl Auswechslung; Vertauschung
J~ badala (Präp.) statt, anstatt; 'i..J.J (~ mit); Ersetzung (~ durch); Wech-
,:r badalan min anstelle von, statt sel; Lautwechsel ( ling.)

41~ badla pl. badaliit, J~ bida/ Anzug; J~ tabaddul Veränderung; Umschwung;


Kostüm I rl...:LI 41~ b. a/-~ammäm Bade- Wechsel, Wandel; Umformung
anzug; ~J~ 41-'-! Trainingsanzug; 41~ J.)t;i tabädul. ( gegenseit.) Austausch
4.:--.J (rasmiya) Uniform; o_,....JI 41~ b. ~J"" '11 J.)t;i t. al- 'asrä Gefangenenaus-
as-sahra Abendanzug; y~_r!j _41~ ( tasri- tausch; ~.Jl!-J JW J.)~ (!aqäfi, tigäri) Kul-
fätiya) Paradeuniform; .. WI 41~ b. al-
ti,Jr- und Handelsaustausch; ..:.~I J.)~
farfä' Raumanzug; 4.!J)I 41~ b. a/-waria
· t. al-bibarät Erfahrungsaustausch; J.)~
Overall
).l_,:l-:1 Gedankenübertragung, Telepathie;
4.:'~ badaliya Ersatzgeld; Entgelt; Eigen- r')I...JI J.)t;i t. as-saläm gegenseitige Begrü-
schaft od. Funktion e-s bada/ (gramm.) ßung; ~l.r.JI J')l.bl J.)t;i t. 'ifläq an-nirän
73

Schußwechsel; JLS:; \'I J.:o~ Gedankenaus- ' :V. I~ badäha Intuition; sofortige Ein-
tausch sicht; spontanes Sicheinstellen (von Gedan-

Jl~l istibdäl Auswechslung; Tausch,


ken, Worten); Eingebung; Improvisations-
gabe; Selbstverständlichkeit; ~I~ badä-
Vertauschung, Umtausch; Ersetzung, Er-
hatan und~~~~ ganz von selbst, spontan,
satz
intuitiv, selbstverständlich
J..~.:-- mubdil, auch mubaddil, pl. -ät
"'!~ badih offenkundig; einleuchtend;
Vorrichtung zum Umschalten, Auswech-
selbstverständlich
seln I ..:..t;l_,k....\'1 J..l:-- m. al-'us{uwänät
automatischer Plattenwechsler ~~ badiha Intuition; sofortige Ein-
sicht; Improvisation; Eingebung; intuitive
J..l:-- mubdal: ....:.. J.l:ll .Wort, dem ein
Auffassungsgabe I ~~I ~ ganz von
badal folgt, das durch ein anderes ersetzt
selbst, ohne weiteres; ~~I_,...;~>. schlag-
wird (gramm.)
fertig, geistesgegenwärtig; ö_,...;l>- ~~
J.:o~ mutabädal wechselweise, wechsel- Geistesgegen wart
seitig, gegenseitig; beiderseitig I J.:o~ J.JJ~>
L#.~ badihi und ·l.S'>~ badahi intuitiv;
( hadaf) gemeinsames Ziel
selbstverständlich; apriorisch I ~~I j"
J.y.- mustabdal Ersatzspieler (Fußball 01 und 01 d>~l Ü" es leuchtet sofort ein,
usw.) es ist selbstverständlich, daß
0~ baduna u und badana u ( budn) dick, ..;1~ badä'ih 2 (pl.) Grundwahrheiten;
beleibt sein Selbstverständlichkeiten

0~ badan pl. 01~1 'abdän, 0~1 'abdun ~~ badihiya pl. -ät Axiom, Grund-
Körper; Rumpf wahrheit; Selbstverständlichkeit, Binsen-
weisheit
J~ badani körperlich, physisch

6..i I~ badäna Beleibtheit, Korpulenz


:V..:ol.. mubädaha pl. -ät Initiative
..:..t....:o~ mubädihät plötzlich auftauchen-
0..~ badin pl. 0~ budun beleibt, kor-
de Dinge
pulent, fett; pyknisch (Typ)

;;_;J~ budüna Beleibtheit, Korpulenz (J~) I~ badä u erscheinen, offenbar, klar


werden, ans Licht kommen; sich zeigen,
0.:o~ bädin pl. 0~ budn beleibt, korpu-
lent, fett
sichtbar werden c. .ts:. an j-m); klar seiri;
ersichtlich sein; scheinen (J j-m); gut
o~ badaha a unversehens, unerwartet über- dünken (J j-m) 1...;1 ~I~ man sah ihm
kommen (oj-n); plötzlichj-m (o) kommen an, daß er; 01 J J-'-7. ('anna) es scheint
. mit etw. ( '-:") 111 plötzlich, unerwartet mir, daß; ('an) es scheint mir angebracht,
erscheinen, auftauchen ( '-:" o vor j-m mit es zu tun 111 offen zeigen, erklären,
etw .) VIII extemporieren, improvisieren enthüllen ( '-:" etw.) I ÖJI..W~ eS.)~ ( 'adtiwa)
(A etw.) offene Feindschaft an den Tag legcu
74

IV zeigen, sichtbar werden lassen (.111 etw., ~ ba#a u (ba#) überwinden, übertreffen
optisch und übertr.); offenbaren, an den (o j-n)
Tag legen, enthüllen, bekunden ( .111 etw., ~ ba# und ~4 bä# schlampig, lieder-
J j-m); äußern, zum Ausdruck bringen lich, schäbig, unsauber
(.111 etw.) J J ~V <.S~I (ra'yahü) seine
ö~l~ bagäga Schlampigkeit, Liederlich-
Meinung äußern über; .6..f-.J <.S~I ( ragbatan}
keit, Schäbigkeit, Unsauberkeit
einen Wunsch äußern V erscheinen, sicht-
bar werden, sich zeigen; in der Wüste 1~ baga'a a schmähen, beschimpfen (tY
od. Steppe leben VI den Beduinen spielen, j-n); - ts~ bagi'a a, j~ bagu'a u zotig
sich wie ein Wüstenbewohner aufführen p- sein
unter~lnander an den Tag legeri · ( '-:"'
-. .. <.S~ bagi' widerlich, ekelkaft, schn"l!-
Feindschaft)
zig, zotig
J~ badw Wüste; Nomaden; Beduinen
.. 1~ bagä' und ö.. l~ bagä'a Unzüchtig-
I.SJ~ badawi beduinisch; nomadisch; keil, Unreinheit (der Rede}; Abscheu,
ländlich (Ggs. städtisch); (pl. -ün) Bedui- Verachtung
ne
t~ badaba a hochmütig, stolz sein
~J~
badawiya pl. -ät Beduinenfrau,
-mädcheJ ·· t~ badab Luxus, Pracht; Hochmut,
Stolz
öl~ badäh pl. •.:..IJ~ bada'Wiit Laune;
Mißstimmung t~4 bädib pl. t~~ bawädW hoch; stolz,
hochmütig
ÖJI~ badäwa und bidäwa Wüstenleben,
Beduinendasein; Beduinenart .J~ bagara u (bagr) säen, ausstreuen (.A etw.,
Samen und übertr.); verbreiten, propagie-
.. 1~1 'ibdä' Äußerung, Bekundung, Er-
ren ( .A e-e Richtung, Ideologie) II ver-
klärung; Angabe (z. B. von Gründen,
Einzelheiten) schwenden, vergeuden (.A etw.)

.J~ bagr Aussaat; Ausbreitung, Propa-


.:~~ bädi:n erscheinend, offenbar, sichtbar;
gierung (e-r Richtung, Ideologie);- (pl.
die Wüste od. Steppe bewohnend; pl. öl~
.JJ~ bugür;)~ bigär) Saatkörner, Samen;
budäh Beduinen
Saat; Sämling; pl. .JJ~ Kerne (v. Früch-
- ~..)4 bädiya Wüste, Steppe; - {pl. .:~!_,: ten)
bawädin) Wüs~er1- od. Steppenbewohner;
ö.J~ bagra ( n. un.) Samenkorn; Korn;
Nomaden; Beduinen
Kern (v. Früchten); Keim; (übertr.}
0J~ bi-düni siehe '--:"' bi Keimzelle (e-r Entwicklung u. ä.)

~~~ hi:fäya Beginn, Anfang; siehe auch ö._l~ )~ bigär Zeit der Aussaat
badä'a .1..-Y tabdir Verschwendung
.r.f.,_ ~ (frz. pedicure) bidikir ( äg.) Pediküre o.J~4 bägira pl. -ät Sämaschine
75 -1.

Ji:-- mubafjrf.ir pl. -ün Verschwender .J.)l;.- J N. N. in seinem Privatleben

J~ siehe ~~ ( Buchstabenfolge) J.W.- tabaggul Banalität; Gebrauch von


Gemeinplätzen
J~ bagala u, selten i, (bagl) freigebig
Jl~l ibtigäl Alltäglichkeit, Abgedro-
spenden, ausgeben, hergeben; drangeben,
schenheit; Banalität; Herabwürdigung, Er-
opfern; aufwenden; darbringen, gewähren
niedrigung
(_.. etw.) I o~ J~ (gahdahü) Mühe
aufwenden, b~ J~ dass.; ö.Js.L.. JS'J~ J.)~ bägil Spender
( kulla musä'adatin) jegliche Hilfe gewäh- J~ mutabaggil ohne Selbstschonung
ren; JWI J~ Anstrengungen machen; tätig, hingegeben (an die Arbeit); banal
J ~lkll J~ j-m Gehorsam leisten, sich
J.i:..:-o mubtagal abgenutzt; abgedroschen
unterwerfen; Jli- JS' J~ ( kulla gälin) und
(Wort," Ausdruck); banal; vulgär; alltäg-
~ J ~)1_, JWI J~ alles hingeben,
lich, üblich
jeden Preis zahlen für; ~J .. \.. J~ (mä'a
waghihi) seine Ehre preisgeben; ~ J~ 1
.1. barra (1. Pers. Pf. barirtu, barartu) a i
.j')\.9 0p (od . .j')\.9 ..:r) sich opfern für j-n; (birr) pietätvoll sein; gütig sein (o od. '-:"
...,._,J J~ (uus'ahü) sein Möglichstes, sein gegen); wohltun ('-:" j-m); aus Wohltätig-
Bestes tun V seinen Besitz vergeuden, keit spenden (......,. o j-m etw.);~ellorchen
..,.. .
freigebig sein; sich nicht schonen; sich (o j-m, bes. Gott); pietätvoll behandeln,
hingeben (z. B. bei e-r Arbeit, e-r ehren('-:" od. o Eltern); ehrlich, wahrhaf-
niederen Verrichtung); sich preisgeben tig sein; wahrheitsgemäß sein, gültig sein
(Frau); sich gemein, gewöhnlich beneh- (Eid); halten ( '-:" Versprechen, Schwur)
men; banal sein (z. B. Autor) Vlli abnutzen, II rechtfertigen; von Schuld freisprechen,
alltäglich, als Gemeinplatz benutzen; miß- entlasten (o j-n, _.. etw.) I '-:" ~J .J./.
brauchen ( _.. etw.); sich gewöhnfleh ( waghahü} sich rechtfertigen mit; .J~ ':1
ausdrücken, gemeine Worte gebrauchen; ( yubarr~ru) ungerechtfertigt, nicht zu
~ J~l sich herabwürdigen, seine Wür- rechtfertigen IV ausführen, erfüllen( .... etw.,
de opfern, sich gemein machen Versprechen, Eid) V sich rechtfertigen;

J~ bagl Ausgabe, Spendung; Preisgabe, gerechtfertigt werden

Hingabe; Aufwendung; Darbringung, Ge- .1. birr Pietät; Rechtschaffenheit, Fröm-


währung; ( = J~ ~ 'amaliyat b.) migkeit; Wohltun, Güte; Wohltätigkeit 1)1
Punktion, Punktieren ( med.) I ül.i.l\ J~ L.~...UI)~ ( wälidain) Pietät gegen die Eltern
Selbstaufopferung
.1. harr und .J~ bärr pl. _;1_,_1 'abrär und
.;J~ bigla Anzug . . gegen), ergeben;
ö.J..r. barara pietätvoll (......,

Ji:-- mibgal pl. J.ll:-- mabägi/ 2 Gewand, fromm, rechtschaffen; gütig


,.
Kleidungsstück; Pan toffe!; pl. J.ll:-- nach- ö~ mabarra pl. -ät und .Jl:-- mabärr 2 gute
lässige Kleidung im privaten Leben 10')\.9 Tat, Wohltat; philanthropische Institution;
76

Wohltätigkeitseinrichtung, Heim od. Heil- (= Erschaffenes); Kreatur; siehe auch 2J.

stätte, aus privaten Mitteln errichtet


(S.Jl:JI al~bäri' der Schöpfer (Gott)
..1....r? tabr.ir pl. -ät Rechtfertigung; Be-
2 ts..1, bari'a a (ö,.\.1. barä'a) frei sein, frei
schönigung; pl. ..:..l..~__r? Rechtfertigungs-
werden (0- von, bes. von Schuld, Vorwurf
gründe, Vorwände (zur Entschuldigung)
·usw., Jl gegenüber j-m); genesen (0- von
-->..1....r? .abriri rechtfertigend; beschöni- e-r Krankheit) II frei machen, losspre-
gend chen, freisprechen ( o j-n, ,:r von Verdacht,
.;~ bärr von Pietät erfüllt, treu und Vorwurf, Schuld) I ~)I d..>-L.. 1.~, ( sä~ata
anhänglich; siehe auch oben (.~, harr) und r-ragul) er hat den Mann freigesprochen
I eS ..I, IV freisprechen (o j-n); genesen machen,
JJ.r." mabrür von Gott zu Gnaden an- heilen (o j-n) I ~~ 1.~,1 (gimmataht:} j-n

genommen, selig (von Verstorbenen) od. sich seiner Schuld entledigen; j-n
entlasten; j-m Entlastung erteilen V sich
J.r." mubarrir pl. -ät Rechtfertigungs-
frei machen (,:r von Verdacht, Schuld,
grund; Rechtfertigung, EntSchuldigung I "ll
Verantwortung usw .); sich für unschuldig
.J J.r." ( mubarrira) nicht zu rechtfertigen
erklären (0- an); sich lossagen (0- von
2.;. harr Land, Festland (Ggs. Meer}; freies, j- m); für schuldlos erklärt, freigesprochen
offenes Land; 1..~, barran draußen! ~J 1..~, werden X gesund machen, heilen; sich
barran wa-ba~ran zu Lande und zu Wasser frei machen (,:r von), ledig werden (,:r

c.S..1, barri auf dem Festland gelegen od. e-r S.)


befindlich ( Ggs. (.$~ ba~ri); ländlich, ...I. bur' und ..J.1,. burü' Genesung
Land-, zu·m flachen Land gehörend; frei-
•c.S..1, bari' pl. ·~) 'abriyä' 2 , .. 1..~, burä',
lebend (Tier), wild wachsend oder lebend
birä' frei (,:r von), ledig (,j- e-r S.);
(von Pflanzen und Tieren} I ~I.. ~-f. ö.;~
schuldlos, unschuldig; ohne Falsch, arg-
(sa_",ära) Amphibienfahrzeug; ~.I. ~~
los; harmlos, unschädlich (Mittel, Medi-
( •aJäma) Landmarke
zin, Mikroben usw.); genesen; gesund
. ~-f. barriya pl. c.S.;\.t, bariiriy freies Land,
,.\-f. barä' (auch für f. und pl.) frei, ledig
freies Feld; Steppe, Wüste; siehe auch 11..~,
(,:r von, bzw. e-r S.); unschuldig, schuld-
Jl_t, barräni außen, draußen, außerhalb los (0- an e-r S.) I ,:r .. l_t, ~,; (gim-
befindlich; fremd, ausländisch matuhü) er ist unschuldig an ...

3..1, burr Weizen (Triticum; bot.) ö.l./. barä'a Freisein, Freiwerden; Lossa-
gung; Unschuld, Schuldlosigkeit; Arglo-
11..~, bara'a a ( ....~,bar') erschaffen (.A etw.; von
sigkeit, Naivität; Harmlosigkeit; - ( pl.
Gott)
-ät) Lizenz, Diplom; P.l.tent I t\;>1 ö,.l./.
,...1, bar' Erschaffung, Schöpfung P.l.tent für e-e Erfindung; ~.i.ll ö.. l..l. b.
~-f. bariya pl. -ät, ~1-f. baräyä Schöpfung ag-gimma Entlastung von e-r Verpflich-
77

tung, e-m Auftrag; Schuldlosigkeit; ö~l..t. Rohrleitung, Kanalisationsrohr


0 1 Exequatur (dem Konsul erteilte
-1...1. barbara viel und lärmend durcheinander-
Ausübungsbefugnis; dipl.); :u:\1 ö~l..t. b.
reden ( bes. von e-r Menschenmenge),
at- #qa (Tun.) Beglaubigungsschreiben
murmeln, plappern
(dipl.); ö~I.J. ~ harmlos; ohne Schuld
-~.)1 al-Barbar die Berber
6J~ tabri'a Befreiung; Freisprechung,
<.S..t..t barbari berberisch; barbarisch,
Entlastung
unzivilisiert; - ( pl. ö..t.l..t. baräbira) Berber;
ö1.Jl:-o mubära'a Scheidungsvertrag, ge- Barbar; ~.J.)\ das Berberische, die Spra-
genseitige Freigabeerklärung der Ehegatten . che der Berber
unter Verzicht auf die beiderseitigen Ver-
. . ~..t.-1. barbariya Barbarentum, Barbarei,
mögensverpfiichtungen ( i. R.)
Roheit
~1-~.1 'ibrä'· Lossprechung; Entlassung
..
.tfo mutabarbir barbat:isch,
·.
unzivilisiert
des Schuldners aus seiner Verpflichtung,
Schulderlaß (i. R.) l.w~ ~1-~.1 'i. gimmatihi ~.1. siehe Buchstabenfolge
Entlastung (j-s, e-s Vorstandes, Aufsichts-
\,.!.Y. ..t. barbüs ( alg.) grober Kuskus
rates)
2 ~ ..t. barbis ( syr.) Schlauch (der Nargileh,
~~1 istibrä': JJ-1 ;~1 i. al-~amal
des Klistiers usw.)
die Zeremonie der Auswahl und Reini-
gung der Hostie vor der Meßfeier {lwpt.-chr.) ~..t. barb;!a planschen, panschen (im Was-
ser)
1_r,.. mubarra' frei C.:r von, z. B. Schuld)
JY...1. ( it. barhone) barbüni, auch 0Y../., rote
<.S~I..t. (äg. Schrb.) Baraguwäy Paraguay
Meeräsche ( Mullus barbatus; zoo/.)
J._;l)l al-Baräzil Br"asilien
~.J. .~?iehe ~.1.
J: jl..t. baräzili brasilianisch; Brasilianer
~.1. barbis Barbe (Familie Barbinae; zoo/.)
<..>..r.---1-t. (frz. brasserie) bräsiri Bierlokal
Jliü)l al-Burtugäl m. Portugal
~..t. Bräg Prag
JIN.1. burtugäli portugiesisch; ( pl. -un)
01;1./. (frz. parti.vent) baravän Schirmwand, Portugiese
spanische Wand
Jl.d;.(. burtuqäl, 0W.J. burtuqän (koll.; n. un. ö)
\.....o.l-1. Barähmä Brahma Orange; Orangen, Apfelsinen

~.1. birba
J \Z.1. burtuqäli, JW..t. burtuqäni orange-
. . birbä pl. Jl.t
und IJ.t . . baräbi (äg.) farben
altäg. Tempel, Tempelruine aus altäg.
Zeit; Labyrinth J..t. burtun pl. Jl..t. barä[in 2 Klaue, Kralle

&, barhab pl. tl..t. baräbib 2 Wasserrohr, 1((..1.) V ihre Reize entfalten, zeigen, wirM.Il
78
C..f.
-----------------------------------------------------
lassen, sich putzen, schmücken (Frau) weites, leeres Land, Weite; 1.:.-IJ. baräban
offen und. deutlich
2
c_..1. burg pl. c_J..f. burilg, c_l..~,l 'abräg Turm;
Burg; Kastell; Sternbild ( astr.); Tierkreis- tJl:-i tabärib 2 Qualen ( z. B. der Sehn-
zeichen (auch ! ..bü\'1 C...l.; astr.) I~~ C...l. sucht, Leidenschaft)
b. Bäbil Turm von Babel; Sprachengewirr; 6"...J~ mubära~a Abreise
._,~ C...l. b. ~iräsa Wachtturm; ~ C...l.
C.J~ bärib (die linke Seite zukehrend=)
b. ~afr Bohrturm (bei der Ölgewinnung );
unheilbringend, unheilvoll (Ggs. t_L.);
r\.J.I C...l. b. al-~amäm Taubenhaus; C...l.
(_J~I al-bariba gestern
~Ir b. muräqaba Kontrollturm (auf dem
Flugplatz); ~..?.""~ (_..1. Elfenbeinturm; (_..1.. ;,....J~I al-bäri~ata gestern I ~J~I 4.1-;l!l
ol:-11 b. al-miyäh Wasserturm (lailata) gestern aöend; ;,....J~I JJI 'aurwaia
1-b. vorgestern
3
~ J~ bäriga pl. C.J~ bawärig 2 Kriegsschiff,
(_.?. mubarri~ heftig, streng, quälend
Schlachtschiff; Barke
( bes. von Schmerzen)
(.P,- ..1.) II tabargaza zum Bdurgeois werden,
"-! (_.?. mubarrah. bihi heimgesucht,
verbürgerlicht sein
gequält
\ ...-~~I ._,_.J Ia 'b al-birgäs eine Art Reiter- ;) .•
1 ,)J. barada u kalt sein od.; werden; erkalten,
kampfspiel, Turnier
sich abkühlen (auch übertr.); frieren;
2
~~I al-birgis der Planet Jupiter kühlen, abkühlen; lindern, erleichtern (-"
Schmerz); - baruda u kalt sein od.
~~ bargal pl. ~1..1. baräji/ 2 Zirkel
werden II kalt machen (.11> etw.); kühlen,
~ ..1. burjuma p!. ("""':""IJ. 2
baräjim Knöchel, abkühlen (auch übertr .); lindern, erleich-
Gelenk des Fingers tern (.ro Schmerz) V sich abkühlen; sich
erfrischen; gelindert werden VIII erkalten

,)..I. bard Kälte, Kühle; Kühlung; Erleich- ·


(_J. bari~a a ( C.IJ. barä~) sich~ wegbewegen, terung; Erkältung ( med.)
weggehen (von seinem Platz); verlassen ( .11>
:>J. barad Hagel, Ö.l.;t. (n. un.) Hagelkorn
od . .:.r e-n Ort), abreisen ( Jl .11> von nach);
mit Neg.: nicht aufhören zu sein ( = Jlj) I .lJJ. barod Kollyrium
J C.J. L. er ist noch in ... ; ~ C.J. L. .lJ.;t. burod Kälte, Kühle; Gefühlskälte
( ganiyan) er ist noch immer reich; (_J.
Ö.lJ-1. buroda Kälte, Kühle; Gefühlskälte I
.. \...ij.:l ( bafä') die Sache ist offenkundig
r..UI o.lJ.;t. b. ad-dam Kaltblütigkeit
geworden; (_J.J IJ.&:. kommen und gehen
II heimsuchen, _quälen, belästigen ( '-:"' j-n) ~.l.J. bardiya Fieberfrost, Schüttelfrost
III verlassen (-" e-n Ort), abreisen (-" (med.); siehe auch unter 5 lS.l.;t..
Jl von nach) .. l.l.J. buradä' 2 Fieberfrost, Schüttelfrost
C.IJ. barä~ Weggang; Abreise; Aufhören; (med.)
79 )J'.

.li.t. barräd (lib.) Kühlanlage; Eisschrank; bringen (A e-n Brief)


( äg., saudi-ar.) Teekanne I ~~ .li.t. e-e ~.I. barid Post (auch = eingehende
Kanne Tee
Post) IL>;!-1 ~)1 (gawwi) Luftpost; ~)1
Ö.li.t. barräda Kühlanlage; Kühlschrank ._pWI gewöhnliche Post

~.r.i tabrid Kühlung; Erfrischung; Lin- ~~./. baridi Post-, postalisch; Bote,
derung I ~~I j~ Kühlanlage, Kühlap- Postbote
parat; Kühlschrank; ~~I ;;,;j- gurfat at-t.
>lS.l.t. bardi, burdi Papyrus (Cyperus papyrus;
Kühlraum
bot.) IL>.l)l JJJ waraq al-b. Papyrus (als
.lJ4 bärid kalt; kühl; leicht; schwach, Schreibmaterial)
mild; dumm, albern, fa~e; Dummkopf 1
~.l.t. bardiya pl. -ät Papyrus; Papyrus-
o.)Jl:JI '-:"'.).I ( ~arb) der kalte Krieg; y
rolle I 0~.l)i ~ 'ilm al-b. Papyrologie
o.lJ4 e-e leichte Beute; .lJ4 ~ ('aiS) ein
leichtes, angenehmes Leben; Ö.lJ4 ~ · 6 ~.l.t. Baradä m. Barada (Fluß in Syr.)
(~ugga) ein schwaches Argument; .lJ~ (i 7
.l}J4 siehe Buchstabenfolge
( tibg) schwacher, milder .Tabak

.)-':"' mubarrid abkühlend, erfrischend;- Ji.l.t. bardäq pl. ~.ll.t. barädiq: Krug
( pl. -ät) Kühler (des Autos); Kühlappa-
r_.l.:: (eng/.) bridz, r_.l)l ~ la'b al-b. Bridge
rat, -gerät; pl. ..:..b-':"' Erfrischungen (Ge- ( Kartenspiel)
- tränke usw.) I•'*' .)-':"'
m. al-hawä' elektr.
t.) .J. bardaba polieren, glänzend machen ("
Gerät zur Luftkühlung, Ventilator
etw.)
.)-':"' mubarrad gekühlt, kühl

2.).:. barada u feilen (" Metall)

.li.t. barräd pl. -ün Schlosser, Monteur;


Fräser lül}:--' .l\_;: b. sayyärät Automonteur ..}_j.l.1. bardaqüi ( = ..}_j.l.r) Majoran ( Ma-
Ö.li.t. biräda Schlosserei (als Fach, Beruf); jorana hortensis, Origanum majorana; bot.)
Fräserei I Ö.li)l ~JJ wariat al-b. Schlos-
ÖJJ.l.t. (frz. bardure) bardüra p!. -ät Kantstein,
serei, Schlosserwerkstatt
Rinnstein
o.ll:..r: buräda Eisenfeilspäne
~.)./. barga'a pl..t_.>l..t. barärfi' 2 Sattel, Pack-
.)-':"' mibrad pl. .lJ~ mabärid 2
Feile, sattel (für Esel und Kamele)
Raspel; Fräsmaschine
c.r->l.t. bariirfi'i Hersteller von Esel- und
3
.l.:: burd pl. .li.::l 'abräd Gewand Kamelsätteln, Sattler
Ö.l.1. burda Obergewanq Mohammeds
.JJ.).1. birgaun pl. 0:.>1.1. barärfin 2 gewöhnliches
~ l.l.1. burdäya Vorhang Pferd, Zugpferd, Gaul

4 (.)J.) IV mit der Post schicken, zur Post 1


j.t. baraza u UJ.t. burüz) hervortreten,
.JJ, 80

erscheinen, auftreten; heraustreten, her· tung; Hervorhebung, Betonung; Veröffent-


auskommen (~ z. B. aus e-m Gebäude); lichung (bes. e-s Buches); Vorweisung,
vorspringen; hervorragen (konkret und Vorzeigung {z. B. e-s Ausweises)
ü~rtr.), herausragen; hervorstechen; sich jJ~ bariz hervortretend, vorspringend,
abheben (r\...1 von, vor e-m Hintergrund), vorstehend; bossiert, reliefartig; plastisch
auffallen; übertreffen (J&- j-n) II hervor-
hervortretend; ausgeprägt, hervorstechend;
treten lassen, erscheinen lassen ( _,. etw.);
hervorragend, prominent (Persönlich-
bossieren, reliefartig herausarbeiten, aus.
keit) I.JL:.... \'I jJ~ b. al- 'asnän vorstehende
e-r Fläche hervortreten lassen ( _,. etw.);
Zähne habend
hervorheben, herausstellen, in den Vor- . .....
j~ mubarriz überlegen (~ j-m); C;e.
dergrundstellen (A e-n Punkt, ein Thema.};',
. .
winner (im Wettkampf\
übertrefferi:(J J&- j-n in), sich auszeichnen
(J durch} iu als Kampf-, Duellgegner j?. mubarraz bossiert, reliefartig ausge-
auftreten (o gegen j-n ), sich im Wettkampf führt
messen (o mit j-m); fechten (o gegen j-n) j.JL.. mubiiriz pl. -ün Wettstreiter, Kämp·
IV nervortreten lassen, in Erscheinung fer; Fechter
treten lassen; hervorheben, herausstellen,
2.J..J. (frz. prise) briz pl. -iit (syr.) Steckdose
in den Vordqgnmd stellen (A e-n Punkt,
ein Thema);hera~bringen, veröffentlichen ( el.); ÖJ...t. bariza pl. Jl.t. barii'iz 2 ( äg.) dass.
( .Ii> bes. ein Buch); vorzeigen, vorweisen 3
.;_-~.1 siehe Buchstabenfolge
(.Ii> etw., z. B. Ausweis) V den Darm
4
entleeren VI sich miteinander im Wett- .JijJ. baraziin Trompete
kampf messen VIII hervorstechen, auffallen 5
:.·• ..r? siehe Buchstabenfolge
jJJ. burüz Hervortreten, Hervorragen;
vorspringende Kante, Vorsprung tjJ. barzab pl. t};: bariizib 2 Scheidewand,
Schranke; Zwischenraum, Trennung;
jiJ. biriiz Exkrement, Kot; Weukampf
Landenge, Isthmus; Meerenge
(Sport);· Duell ·
JJj.t. burzüq Trottoir
ÖJ..J. buraiza ( biriza; äg.) 10-Piaster-
Stück 1
( · ..J. birsäm Pleuritis, Brustfellentzündung
j-~.1
'ahraz 2 (EI.) ausgeprägter; hervor- (med.)
ragender, prominenter I _,~~>Uäll j-~.1 'a. 2
~J.I siehe Buchstabenfolge
al-ma~hir die hervorstechendste od. auf-
3
fälligste Erscheinung r-:-"J. birsim Klee ( bes. Trifolium Alexan-
drinum; bot.) Ic..sj~ ~J. (~giizf) Luzerne
öjJl:-- mubäraza Wettkampf, bes. beim
( Medicago sativa; bot.)
Sport; Duell; Fechten I~~ öjJ~I {iiS)
Florettfechten (Sport) \ ....:.~ burl pl. Jol-~.1 'abräs Matte
jl-~.1 'ibr4z Hervortretenlassen, Entfal- Jo.t.l 'abra$2 gefleckt, gescheckt
81

2 .f.t. baraia ( = _,...!..: baiara; lib.-syr.} reiben, J1>.1. barfala ( ill>.1. baf1ala) bestechen ( o j-n)
raspeln, zerkleinern (,. etw. mit dem II tabaf1ala sich bestechen lassen
Reibeisen)
J=l-.1. birtil pl. J=k\.f, barti!i/ 2 Bestechungs-
4..!..;:-- mibraia (lib.-syr.) Reibeisen geschenk
._;J.;:-o mabriis ( lib.- syr.) gerieben 1
~.I. bartama vor sich hinschimpfen, brummen
3
~.1.1 siehe Buchstabenfolge r_,1.1. buf1üm, barJüm Elefantenrüssel

..:.-:..~, biriit: ..:.-:..~, ~ ( baitf) weichgekochte 2 0W..t, bar!amän pl. -ät (äg.) Glasgefäß,
Eier Konserven-, Marmeladenglas; siehe auch
j~_,. maf1abän
..,;_,I.!..1. BarSilöna Barcelona

~.I. bariama den Blick starr auf etw. ( Jl)


3 jW..t. (frz. appartement) barJamän pl. -ät
richten; nieten, vernieten (_. etw .) (tun.) Appartement

W.~, bar!ama Nieten, Vernieten t.;. bara'a a übertreffen ( o j-n ); (auch baru'a
u) sich auszeichnen, geschickt sein V frei-
rl.!../. bursäm und <.JL!../, bur!än ( n. un. ö)
pl. -ät Oblate; Hostie (ehr.) willig geben, spenden, beitragen, stif-
ten, zeichnen, beisteuern ( ~...J etw.); (aus
&..l.!..~,
freien Stücken) unternehme-n ( ~t~,),
bursäma Niet, Niete

l?-"'1.;..1. bur!ämgi pl. - iya Vernieter bereit sein ( '-:"' zu); bei der Hand sein ( '-:"'
~.t. bursamgiya Nietarbeit mit)

lfY.J. bar!ümi ( saudi-ar.} Feigenkaktus ~\.!, barä'a Geschick, Geschicklichkeit;


(Opuntia ficus-indica; bot.) Tüchtigkeit, Leistungsfähigkeit

~J!- burü'a hervorragendes Können;


1
<...!"'.1. bari~a a ( barat) an Lepra erkrankt sein
Tüchtigkeit
<...!"'.1. hurt Mauergecko ( Echsenart, Ta-
rentola mauritanica; zool.) t...J.I 'abra' 2 (EI.) überragender; tüch-
tiger; vorzüglicher
if.t. barat Aussatz, Lepra
t._.J? tabarru' pl. -ät Schenkung; Spende,
<...!"'.~,1 'abrat 2 aussätzig, leprakrank 1 rl...
Beitrag
<...!"'.1.1 sämm 'a. Mauergecko ( zool.)
u~ bäri' sich auszeichnend, geschickt,
tüchtig; glänzend, vorzüglich
d'.1. baratfa u (~J.J. burüt/) aufkeimen, t.r." mutabarri' pL -un Spender
hervorsprießen (Pflanze)
~.1. bar'ama knospen II tabar'ama Knospen
j_,.l..l. bartüz: ~~I j_,.l..l. b. al-ba~riya Mann- bilden; sich durch Knospenbildung ver-
schaftsquartier (auf e-m Handelsschiff) mehren tbiol.)

~.1. bar.ta 'a ( .i.o..b.1. barfa 'a) galoppieren ~..1. bur'um pl. ~\.f, barä'im2 und t_,. ..~.
82

bur'üm pl. ~l..t. barä'im 2 Knospe; Sproß; Jl..t. barriiq blitzend, funkelnd, glänzend,
junges Talent I ~I ~l..t. b. al-fann künst- strahlend,, blinkend
lerischer Nachwuchs ~~ mabraq Leuchten, Aufglänzen IJ
~.;? tabar'um Knospenbildung; Ver- ~I J~ fi m. a~-~ub~ beim ersten
. mehrung durch Knqspenbildung (bio/.) Morgenstrahl
i

..:.}:-../. buriüJ pl. 41..t. barägiJ 2 Floh; pl. JJ~ biiriq: J-\'I ~J~ b. al- 'ama/ Hoff-
4'-r. (syr.) kleine Silbermünzeil I ..:.}:-..t. nungsstrahl

~I b. al-ba~r Garnele (Crangon; zoo/.) ~J~ bäriqa pl. ~).~ bawiiriq 2Schimmer,
Blinken I J-1 ~J~ b. 'ama/ Hoffnungsschim-
,_;.s...t. bargas (koll.; n. un. ö) MUcke·
mer, -strahl
Y...t. burgul Burgul, grob zerriebene Weizen- J~ mubriq: ~15""" J~ Fernschreiber;~~
körner, beim Kochen als Zutat verwendet ~~ dass.

c.f.I. ( türk. burgu ) burgi pl. c.fl..t. barägi 2


~~1 al-Barqa die Cyrenaika (Landschaft
Schraube in 0-Libyen)

.;!..t. birfir pl .....~l..t. bariifir2 Purpur 3~_,_1 'ibriq pl. ~J~I 'abäriq2, (tun.) ~J~I
'abäriqa Kanne (für Katfee od. Tee);
~.J..t. siehe Buchstabenfolge
bauchiger Wasserkrug aus Ton mit
1 ~..1. baraqa u leuchten, funkeln, blitzen; engem Hals
aufleuchten, aufblitzen I .UI ...:..i.I. ( sa-
~../. bariq = ~..1.1
mä'u) es blitzte IV = I; Blitze senden
4 J~ siehe Buchstabenfolge
(Wolke); aufleuchten; sich aufhellen (Ge-
sichtszüge); telegraphieren (JI an) 5 J~l siehe Buchstabenfolge
~..t. barq pl. ~.J..t. burüq Blitzen; Blitz;
u!..i-1. barqasa (4!..9.~, barqasa) bunt, vielfarbig
Telegraph I ...,._~.> ~.J'.
barqun bullabun und
malen, färben; ausschmücken(;. etw.; Jj
barqu bullabin ein Blitz ohne Regenguß,
seine Rede) li tabarqasa Reft. und Pas!t·
d. h. e-e enttäuschende, trügerische S.,
von I
~in.nicht gehaltenes Versprechen
._r.i..t. birqis und ._r.il.r. Y.l 'abü baräqil
J..t. barqi telegraphisch
roter Webervogel ( Fringilla; zoo!.)
~..t. barqiya pl. -ät Telegr!lmm
~..I. barqasa buntes Gewirr, Buntheit
~.I. bariq pl. JSI..t. barä'iq 2 Schimmer,
._r.i~ mubarqaJ bunt, vielfarbig
Glanz I J~ ~../. .J~ ( ma'dini) mit Lüster
übelzogen, mit Lüsterbemalung c!_..t. barqa 'a verschleiern, verhüllen (;., o j-n,
etw.) U tabarqa'a sich mit dem Schleier
~1~1 al-buräq Borak, Name des Tieres,
umhüllen, sich verschleiern
das Mohammed bei seiner Himmelfahrt
~<::.!_,....) ritt c!_..t. burqu' pl. ~l.r. baräqi' 2 Frauen-
83 i..l.
schleier. (lang, die Augen freilassend) ~lSJ. burkän pl. ~1-1. baräkin 2 Vulkan

J}-1. barqüq (koll.; n. un. ö} Pflaume (äg.) I JlSJ. burhtini vulkanisch


c..S.t. J}-1. (barri} Wildpftaume, Schlehe ~li-1. barlamän pl. -ät Parlament
(bot.}
Jli.r. barlamäni parlamentarisch
1 !..1-1. baraha u niederknien II und IV nieder-
4ili.t. barlamäniya Parlamentarismus
knien lassen (.-. Kamel) II e-n Segens-
wunsch aussprechen(~ od. J über, Jj-m) ._s.;J-1. (it. brillante) brillante Brillant
111 segnen (Jod. o j-n, auch Jod. J&-),
~-1. Bar/in .ßerlin
e. n Segenswunsch aussprechen; seinen
Segen geben zu, sanktionieren (.-. env.> 1 1 r..t, barima a (baram) überdrüssig sein od.
4-i .iill !..lJ4 Gott segne dich! V Segen werden ( '-:' e-r S. ), als lästig, ärgerlich
erlangen ( '-:' durch ) ; gesegnet werden; empfinden ( '-:' etw.) V Verdruß empfin-
gesegnet sein ('-:' durch od. mit etw.), den, verstimmt sein ( '-:' über); satt haben
beglikkt sein ('-:' mit), sich erfreuen{'-:' ('-:' etw.), angewidert sein ('-:"', auch l.t'•
e-r S.}; den Segen erbitten('-:' j-s), Segen · durch); ungeduldig, unzufrieden sein;
zu erlangen suchen ( '-:' bes. durch e-n Kummer, Schmerz empfinden
Heiligen) VI gesegnet, ~pri·esen werden; r.t. barim überdrüssig ('-:' e-r S.); un-
... !..lJt:-i tabäraha ... gesegnet sei ... ! I zufrieden
Jl..;J !..lJt:-i .iiil (wa-ta'älä) Gott der Ge-
r.;:-i tabarrum Überdruß; Verdruß, Un-
segnete und Erhabene X Segen erlangen
zufriedenheit; seelische Beklemmung, Ver-
~ birha pl. !..l-1. birah Teich, kleiner stimmung
See; Lache I ~~I ~ b. as-sibä~a
r..r:=-- mutabarrim verdrossen
Schwimmbecken
2
~ baraha pl. -ät Segen, Segnung I 4\; r-1. barama u ( barm) drehen, festziehen,
~~I qillat al-b. Unglück, Pech
.straff flechten (.-.Strick); runde und lange
Form geben (.-. e-r S.); aufrollen, hoch-
!..l-~.1 •abrah 2 (EI.) gesegneter
krempeln(.-. Ärmel); festigen, festmachen
~.;:-i tabrih pl. -ät Segnung; Segens- ( .-. etw.) IV drehen, festziehen {.A Strick);
wunsch festmachen, endgültig festlegen (.A etw.);
!..lJ?. mabrüh gesegnet; !!..lJ?. (isol.) ich schließen ( .-. e- n Pakt); bestätigen ( _.
gratuliere! gerichtl. Urteil); ratifizieren (.A ·Vertrag,
Gesetz) VII festgemacht, bestätigt werden;
!..!):-- mubärah gesegnet, glücklich I !.IJ~
gedreht, gezwirnt werden
c..>;,J ~ ich gratuliere, mein Lieber!
4.1-1. barräma pl. -ät Bohrgerät, Bohr-
· ~ ~ ).t. barärih ( mar.) Baracken
maschine
JlSJ. birhär Zirkel (..f. barim Strick, Seil; Schnur
84

"-:..:. barrima pl. -ät Bohrer; Korkenzie- ~.I. barmaq pl. J..oi.J. barämiq 2 Geländersäule;
her I "-:.1. JL........ ( mismär) Schraube Radspeiche

0 ~./. barrimiya pl. -iit Spirochäte ..:.4-o.1. baramhät der 7. Monat des kopt.
(med.) Kalenders
rl..:.t 'ibräm Festigung; Bestätigung; Ab-
r~.1. Birmingham
schluß, Schließung (e-s Paktes u. ä.);
Ratifizierung I r'-~. 'YIJ ~~ ~ ma~­ o.ly./. barmüda der 8. Monat des kopt.
kamat an-naqt/ wa-1- 'i. Kassationsgerichts- Kalenders
hof ( .4·g.)
J:-.1. barmil pl. J,:.-l..t. barämiZZ Faß, Tonne;
fJJ:"' mabrüm festgezogen; verdreht, ver~ Barrel (Hohlmaß)
krümmt I fJP. ~..b- Rundeisen (in der
'-:-i-1. barniya pl. Jl.~, baräniy Tongefäß
Bautechnik); fJ?. ..!,lL. (silk) Drahtseil

fP. mubram fest, stark; unwiderruflich,


r::li-1. barnämag pl. r::'-1. barämig 2 Programm;
endgültig festgelegt; bestätigt; ratifiziert I Plan; Aufstellung; Lehrplan I ,.I..WI r;:li.t.
JWI b. al-gigä' ~~- 'älami Welternährungs-
fP. ,.t....ä.i (qat/ä') unwiderstehliches Ge-
programm (der UNO)
schick; ;;..P. ÖJ~ (bi-~üra) in unwiderruf-
licher Form ~.1. burunjuk Gaz.e, Floi:1 ··
3
burma pl. f./, buram, r'-~. biräm irdener
....1. j.1, barnaza bronzieren ( Jb etw.)
Topf
\..1..j./. burnus pl. __,..; 1.~, baränis 2 (auch .._ry ./.
4
\...1. Burmä Birma barnüs, burnüs pl. ,f~l./. baränis 2 ) Bur-
nus, Mantel (mit Kapuze); Casula, Meßge-
Jt..1. barmä'i amphibisch I 4;1.../. ~ ~.) ( dab-
bäba) Amphibienpanzer ( mil.)
wand (der kopt. Priester) I rl..J.I ~./, b.
al-~ammäm Bademantel
d.:JI...1. barmä'iya pl. -ät Amphibie
~~./. baränisi pl. -iya Burnusfabrikant
..:.....;.;1...~, (eng/. permanent) barmäf!ant Dauer- 2
__,-il,r.ll J~ jibäl al-Baränis die Pyrenäen
welle I .lJ~I ~ ..:...i..i\...1. Kaltwelle
3
__,..;./. bn"ns, birins pl. -ät Prinz; Fürst
r::.1. bamaga programmieren ( Jb etw.)
u+--i.1. brinses, birinses und 4-i.1. brin-
r;::'..t.
barämig 2 pl. zu r;::li-1. barnämag,
sesa, birinsesa pl. -ät Prinzessin; Fürstin
siehe Buchstabenfolge
(,hj.~,) II tabarna!a e-n Hut tragen
~..t. barmaga Programmierung; Pro-
grammplanung ~./. burnai{a pl. -ät, .l:z.:.jl./. baräni{ 2
(europ.) Hut (auch Damenhut); Lampen-
r;::J:" mubarmag programmiert I ~.
,. schirm
r.-:P. programmierter Unterricht; ~P. .ll_,..
( mauiidd) programmiertes Lehrmaterial ~./. burha pl. burahät, o.~, burah Weile,
85

Zeitraum; kurze Zeit, Moment; :V..:. bur- ....f':"J.:. bu_rügi pl. -iya Trompeter
hatan eine Weile I :.p..!. ~ (nach zwet
. JJ..t. barwaza rahmen ( ~> etw . )
Augenblicken =) in kurzer Zeit
}J..t. barwäz, birwäz pl. ..J:.J\.1. baräwiz 2
0 1
!""""'.:. barham ( syr.) = !""""'_,. marham
Rahmen
2
w .1. barhama Brahmanismus
1:---J.:. ( it. Prussia) Burüsiyä Preußen
\....;..1. Barahmä Brahma
<S"'J..t. burüsi preußisch
~.; barahmi, barhami brahmanisch
~J.:. (frz. brache) bröSeh pl. -ät Broschüre,
~.:: barahmiya, barhamiya Brahmanis-
mus Prospekt

.:_,...JA..t. barahman pl. wl.1. barähima Brahmane .


.ÜJ..r. und ~J..J.: (it. prqua) brüva, prüva pl. -ät
Probe; Probedruck; Korrekturfahne(n),
..:./'..!. barhana beweisen ( ~ od. ,:r etw.)
Korrekturen ( typ.); Theaterprobe; Kon-
0V..:. burhän pl. .J:"I..t. barähin 2 Beweis zertprobe
;.;",.:. barhana Beweisen, Beweisführung
J~J.J. und J~ J..r. prufisör Professor ( als
OJ..t. baru:a Abfall, Rest Titel in westl. Ländern)

.J~J..t. bröbän Propan( -gas) J-SJ.1. Bruksil und ( tun.) JLSJ..t. Brüssel

...:.....; L:.......:iJ~;1 al-brutistant, al-brotostant die Pro- ~):JJ..t. (frz.) brulitäriyä Proletariat
testanten
<.5 Jl:..:-1J..t. brulitäri proletarisch
t_S..i\.:....jJJ. brutistanti, brotostanti protestan-
tisch; ( pl. -ün) Protestant ; J..t. (eng!.) brönz Bronze

~ \.:....j J..r. brutista~tiya, brotostantiya Pro- <.5;J..t.. brönzi Bronze-, bronzen; pl.
testantismus -.:..~;J..r. Bronzen, Bronzegegenstände l_,..a....ll
lS;J)I ('a,rr) die Bronzezeit
~J..t. (zt. protesto) brutistö, brotosto Protest
(im Wechselrecht) 1
lS.1. barä i (bary) zurechtschneiden (~> z. B.
Feder), spitzen (Bleistift); abschaben;
J _,)"_,;J..t. brutuköl Protokoll.
erschöpfen, ermatten, matt machen, ma-
j _,;J..t. br6tön pl. -ät Proton ( phys.) ger machen (o j-n) III wetteifern (o mit

~J..t. 'prötin, brötin pl. -ät Protein (bio!., j-m), den Rang abzulaufen suchen (o j-m)
chem.) VI miteinander wetteifern, · konkurrie-
ren; ( bes. im. Sport) sich gegen ühertreten,
il~J..t. brugräm pl. -ät Programm
eine Partie liefern, e-n Wettkampf austra-
J?,J.:. brögiktör pl. -ät Projektor; Schein- gen <e mit), spielen <e gegen) VII zu-
werfer rechtgeschnitten, gespitzt werden; entge-
86

gentreten, sich widersetzen ( J j-m); unter- davontragen (• über j-n) VIII wegneh-
nehmen (J etw.), sich an etw. (J) ma- men, rauben ( .11> etw.), entreißen ( .a Geld,
chen; hervorbrechen (cJ- aus); loslegen; .:r j-m); berauben, ausplündern ( • j-n) I
losbrechen, herausplatzen (mit Worten, IJ"L:.ll Jl_,..l ~I den Leuten das Geld aus
bes. in Zorn od. Erregung) der Tasche ziehen
r.SJ, baran Staub, Erde jlfol ibtizäz Entwendung, Raub; Aus-
~1J. barräya, ('~Y1 ~IJ. b. al-'aqläm plünderung, Beraubung (j-s); Erpressung
Bleistiftspitzer (von Geld usw.)

öl~ mibräh Taschenmesser; Bleistift- 2;.,.,. bazza u Knospen treiben


spitzer
J. bÜzz, bizz pl. jl.:r, bizäz, jl.:r,l 'abzäz
öl):"' mubäräh pl. ..:..~Jl:-- muhärajät Brustwarze (der weibl. Brust); Zitze,
Wettkampf; Spiel (Sport); Wettbewerb, weibl. Brust
Konkurrenz I ~~ öiJl:-- (nihä'iya) End- öjiJ. bazzäza pl. -iit S!luger; Milchflasche
spiel, Finale (Sport); ~.lJ öl):"' (wuddiya)
{für Babys)
Freundschaftsspiel (Sport)
3..% bazz pl. jJJ. buzü..; Linnen; Zeug, Stoff
J4 bärin: ~J~ V"'_,.4.)1 ..6:-1 'a '# 1-qausa
bäriyahä gib dC!f ijogen dem, der ihn zu <:.t. bizza Kleidung; Anzug; Uniform I
schnitzen, zurechtzuschneiden weiß, d. h. ~J ö.:r, (rasmiya) Uniform
wende dich nur an den Sachkundigen!
- )..t. bazziiz Stoffhändler
Jl:-:-o 1!JUtabärin Wettkämpfer; Teilneh-
ö)J. biziiza Tuchhandel
mer an e-m Spiel; Spieler (Sport); Wett-
bewerber jY.J. bazbUz pl. P.-!1.% bazäbiz 2 Ausflußöff-
nung, -röhre; Schneppe (der Kanne)

J.i: bazara i ( bazr) säen


[.~J. (eng/.) bridz, [.~.r.-'1 ~ la'b al-b.
Bridge (Kartenspiel) .;J. bizr pl. JJJ. buztir Samen; pl. ):.t.l
'abzär und .~,.j41 'abäzir 2 Gewürz
:t..J. (frz. prise) briz pl. -ät ( syr.) Steckdose
( el.); ö:t..J. bariza pl. ;1J. barä'iz 2 ( äg.) dass.
•.;:.t. bizra ( n. un .') Samenkorn, Same;
Kern (im Obst); Keim
1.:-ilk:!J. Birifäniyä Britarinien; Großbritanni-
..1. buzaira pl. -ät Spore (bot.)
en I ~I 1.:-Hk.J.J. ( 'u.pnä)·Großbritannien
ö,
~- ..
).:r. bazzär Samenhändler
J~~ birifäni britisch; ( pl. -un) Brite

'.:r. bazza u ( bazz) wegnehmen, rauben,


b bazaga u hervorbrechen, hervorkommen;
anbrechen (Tag); aufgehen (Sonne)
entreißen ( A o j-m etw.), berauben ( .a o
j-n e-r S.); überwinden (o j-n); übertreffen iJ.:r. buztig Hervorkommen; Aufgang
t$ j-n, A etw., "-:" durch); den Sieg (der Sonne)
87

I JJ, bazaqa u ( bazq) spucken U""~ basbtis, ~l:--1 Fenchel ( Foeniculum


vulgare; · bot.); (äg.) Macis,· Muskat-
Jl.;t, buztiq Spucke, Speichel
blüte (bot.)
d.il.;t, bazztiqa Schnecke; Kobra ( Naja;
~~ basbüsa (äg.) Gebäck aus Mehl,
zoo/.)
Schmelzbutter, Zucker und Öl
4.i.r,- mibzaqa pl. Jjl:-o mabäziq 2 Spuck-
napf ~ bastara pasteurisieren ( ... Milch)

~ mubastar pasteurisiert
2JJ, ~zuq ( türk. bozuk; ir.) ein der ~an­
doline verwandtes Zupfinstrument ~ ( it. mastello) bastilla pl. -tit ( äg.) runder
Bottich aus Metall
I J.:,.. bazala u ( bazl) spalten;
'
anbohren ( Jb
etw.); anstechen, anzapfen (Jto·Faß); punk- 10~ bustän pl. ,J.?~ basätin 2 Garten
tieren (c j-n; ~d.); klären (Jto Flüssigkeit')
J~ bustäni Gärtner; Garten-
JJ. bazl Punktion ( med.) ~ bastana Gärtnerei; Gartenbau
Jl.;t, buztil Spund ( am Weinfaß)
20~ (frz. piston) bistön pl. -tit und .J..-!
J):-' mibzal pl. Jjl:-- mabtizif2 Instrument (eng/.) bistan pl. ~~ basätin 2 Kolben
zum Anbohren, Zapfen; .Hahn (Wasser-
leitung); Entwässerungsgraben (ir.)
3J~
( techn.)

(it.
~ .•
-
bastone) bastüni Pik (beim Kar-
.

2
~.1. (it. piselli) bizilla und 'i.;t, bizillti grüuc tenspiel)
Erbsen (Pisum sativum; bot.)
~ (frz.) bastilya Pastillen
{..t.l 'ibzim pl. {.j41 'abtizim 2 Schnalle,
Spange ~ (griech. moxa) bpsba Osterfest; Kar-
~oche ( ehr.)
üy.;t, bizmüt Wismut
./"""! ;basara u (j~ busür) die Stirn runzeln;
0.t.l 'abzan pl. 0j41 'abtizin 2 Wasserbecken ....,... basara u ( basr) und VIII verfrüht
handeln ( Jb in bezug auf etW,) 1 VOreilig
JoJJ. bizan!i byzantinisch
sein (• mit etw.)
j~ btizin pl. öl.;t, buztih, j~ bawäzin, 0~
busr (n. un. ö) pl. J~ bistir unreife
.r-!
biztin Falke (Familie Falconidae; zoo/.)
Datteln
I._--! bassa u zermalmen ( ". etw.) JY'~
btisür pl. .r.""~ bawäsir 2 Hämor-
rhoiden ( med.)
2 .....-! bass und ~ bassa pl. U""~ bisäs Katze
~ basa!a u (bas!) ausbreiten; eben machen;
~ basa'a a ( ..~ bas') freundschaftlich
ausdehnen; ausstrecken (J> etw.); flach
behandeln('-;' j-n); vertraut sein('-;' mit) <
hinhalten ( J> Hand); entfalten ( ". etw.);
l.:-!1~~ Bisstirtibiyä Bessarabien gewähren, darbieten; unterbreiten, darle-
88

gen, auseinandersetzen ("' etw ., J od. tY- busuf Teppich I ~)I .b~ b. ar-rabma
j-m}; auspeitschen (o j-n; Saudi-Ar.); er- Leichentuch; .;_,....,..I. I J:,~ die zivilisierte
freuen, froh machen ( o j-n) I ~~.J~ ~ Welt; ~I J:,~ tY- .;jl_. (~J) C)>
(t}irä'aihi) die Arme ausbreiten; .J ~ (mas'alatan, bal_r!) eine Frage zur Sprache
.;.WI .)~ ( mihäda 1- 'ugr) j-m Hilfestellung bringen, aufwerfen, auch ~lll J:,~ tY-
geben, j-m den Weg zur Rechtfertigung ( b. a/~munäqasa) zur Diskussion stellen;
ebnen; J ö~UI ~ ~ (yada 1-musä'ada) 4~ :_.>_,1:. (!awä) Schluß machen, zum
j-m die helfende Hand reichen; ö:.\Slll ~ Abschluß kommen, am Ende sein; <.>):.
den Tisch decken; - basufa u ( 41.~ y ~ J:,~i die Sache endgültig erledigen,
basäfa ) einfach sein; freiherzig, offen sein abschließen

II ausbreiten; eben, flach machen; verein- · ~ basi! pl. .. ~ busafä' 2 einfach;


fachen, einfach machen (.A etw.) III.dar- schlicht, unkompliziert; leicht, geriz:!g,
legen, erklären, auseinandersetzen; auf- bescheiden, unbeträchtlich; ~I Name
richtig sein('-:' o j-m gegenüber in), offen e-s poetischen Metrums; pl. .. ~ einfa-
bekennen ('-:' o j-m et~.); o~en reden (o che, einfältige Leute; !~ e-e einfache
zu j-m, J über) V ausgebreitet werden; · Sache! kein Problem! I U:_.l;:-11 ..h.:-! b.
sich verbreiten (J über etw.), eingehend al-yadain ( pl. ~ busu!) freigebig
behandeln, auseinandersetzen (J ein The- . :i..b......JI
.. .
. a/-basita die Erae, ·die
~ . Welt
ma}; freundlich, aufgeschlossen sein; sich
..bJ~ basä'if 2 Grundstoffe, Elemente;
zwanglos geben I ~..\:LI J ~zwanglos
einfache Heilmittel, Medizinalpflanzen;
reden Vß sich ausbreiten, sich ausdehnen; Grundtatsachen
flach ausgebreitet sein; geöffnet sein, sich
öffnen (Hand); sich verbreitern (Inhalt,
41.~ basäfa Einfachheit; Schlichtheit I
41.4. (Adv.) einfach; bloß, ohne weiteres,
Thematik, Stoff); fröhlich sein, heiter
leichthin
sein, sich freuen, froh sein od. werden
41.>-!1 'ubsüfa pl. ..b.:---~1 'abäsif 2 Felge
,,. ~ bas! Ausdehnung, Ausbreitung;
(des Rades)
Darbietung; Darlegung, Auseinanderset-
~I 'absaf2 (EI.) einfacher; weiter,
zung; breite, ausführliche Darstellung (z. B.
ausgedehnter
e-s Stoffes in Büchern); Erheiterung;
Zähler (e-s Bruches; math.) I .l;:-11 ~ ~ tabsif Vereinfachung
b. al-yad Habgier 4 tabassuf Offenheit, Zwanglo~igkeit

~ basfa Ausdehnung, Weite; Größe; ( c..rl.:.U gegenüber Menschen)


Können, Fähigkeiten; Übermaß, reichlich- .1.41 inbisäf Ausgedehntheit, Zustand
es Maß; (pl. -ät) Darlegung, Darstel- der Ausbreitung, Erweiterung; ( n. vic. ö)
lung; - (pl. .b~ bisäf) Treppenabsatz; Ausstreckung; Freude, Heiterkeit, Froh-
Estrade, Plattform (äg.) 'sinn; Extraversion (psych.)·

.b~ bisäf pl. -ät, d.lz....,l 'absifa, .h..... d.k...~ ~ 'afjala b4si!a Streckmuskel,
89 ,,.!:.;.
'-'

Extensor (anal.) j...~ btisz/ pl. j...ly bm~·tisif2, ~~


busalä' 2 tapfer, unerschrocken
.h-_'":"" mabsüf ausgedehnt, ausgebreitet;
flach, geöffnet (Hand); umfangreich; aus- ~ mustabsil todesmutig
führlich (Buch); breit angelegt; froh, 2
~ (it. pisel/i) bisilla grüne Erbsen (Pisum
heiter; bei gutem Befinden, sich wohlfüh-
sativum; bot.)
lend; wohlhabend (tun.)
r, basama i ( basm), V und VIII lächeln;
~ munbasif sich ausbreitend; heiter,
zulächeln ( J j-m)
froh; in froher Stimmung; extravertiert
.... (psych.) ~ basma pl. basamät Lächeln

..b.......;.. munbasaf ebene Fläche f~ basstim lächelnd

6..~ ( türk. basttrma) basfirma gesalzenes,


r-7" mabsim pl. ,....-.~
mabäsim 2 Mund;
Mundstück ( f. Zigaretten, Zigarren, v.
an der Luft getrocknetes und gepreßtes
Blasinstrumenten)
Fleisch
f~\ ibtisäm und ( n. vic.) 6..L...i..l pl.
J~\ a/-Busjür der Bosporus -ät Lächeln
~ basaqa u ( J~ busüq) hoch sem, ~ basmala ( ;;~ ba.sma/!7) die Formel r,
hochragen; überragen, übertreffen(~ od. ( r-:>")\ c.fo->)I) ..iJI ,,Im Namen Gottes (des
_o j-n) Gnädigen, des Barmherzigen)'' ausspre-
.Y-~ bäsiq hoch. hochragend chen; (bei den Christen) die Formel 01 r,
LJ'"'...Illl (_J)\J 0, ':/IJ ,,Im Namen des Vaters,
~· mubsiq hoch, hochragend
des Sohnes und des Heiligen Geistes"
15~ Biskäy Biskaya aussprechen

~ (jrz. bicyclette) biskilet, baskilit f., a........, basmala die Formeln ..iJ\ r,
pl. -ät, (äg.) ~ baskaletta pl. -dt ( r-:>")I c.fo->)I) bzw. (_J)IJ 0, ':/IJ '-:"\11 r,
Fahrrad .._....WI (s. o.)

~ busaina Kätzchen
..:."~ ( it. biscotto) basküt Biskuit

...:....:_....~ baskawit Biskuit ~ )ß...:.-.;, psikolöjiyä Psychologie

1
~ basula u ( d.l~ basäla) tapfer, uner- t_i':- JH. psikolögi psychologisch

schrocken sein IV dem Untergang weihen ~ bassa a (baH, 4..!.~ basäsa) freundlich,
(o j- n); verpfänden (,. etw.) V finster, freudig, froh blicken; lächeln; freundlich
streng biicken X todesmutig sein, der sein (J zu j-m), zulächeln (J j-m)
Todesgefahr trotzen
~...;._"!.J_ basüs freundlich, froh blickend,
d.l~ basäla Mut, Unerschrockenheit heiter

J~l istibsäl Todesmut ~~ baHäs ständig freundlich, froh


90

blickend, heiter Evangelium; pl. ;~ günstige Zeichen,

· ~~ basäsa Lächeln; freudiger Aus- Vorbedeutungen I ö)~l ~ 'id al-b. Fest


druck, Heiterkeit Mariä Verkündigung (ehr.)

u!-4 bäii freundlic-h, gütig; lächelnd, ÖJ~ bufära Geschenk für den Über-
heiter, froh bringer e-r frohen Botschaft

~ tabiir Verkündung (froher Bot-


~ buit (Saudi-Ar., &.l}rain, Ir.) ein Klei-
schaft); Predigt, Verkündigung des Evange-
dungsstück, = ö.. ~ 'abä'a
liums i Missionierung, Missionstätigkeit
~ bifta (äg.) Wollmantel der Bauern
tS~ tabfiri Missions-, missionarisch
in Äg.
.r.-!'\;i tabäfir 2 Vorzeichen, erste Zeichen,
.r!-!
1 bafara i, bafira a sich freuen ( '-:' über Vorläufer; Erstlinge, Beginn, Anfänge I
etw.) II (als gute Nachricht) verkünden ~I ~t;i t. al-fair die ersten Schimmer
(~ o j-m etw.); Nachricht bringen (o
der Morgenröte
~ j-m von etw. Gutem); ankündigen,
erwarten lassen, voraussehen lassen ( .__,
.r!-:- mubaHir pl. -un Verkünder, Bote

etw. Gutes); verkündigen, predigen (~ (froher Kunde); Evangelist (ehr.); Predi-

etw., e-e Religion, Lehre) 1 .._,. ~ .;-'. • ger; Missionar (ehr.)

( nafsahu) sich der frohen Hoffnung hin- ~ mustab!ir heiter, froh


geben, daß; .J-:4 A (bain·) Gutes ankün- 2 A bafara u schälen (A etw.); abschaben,
digen, e-n günstigen Verlauf voraussehen
abkratzen ( A etw .); zerreiben, raspeln,
lassen i '-:' ~ ..& JS"" alles deutet darauf
reiben ( A etw. mit dem Reibeisen) IH in
hin, daß IV sich (über gute Botschaft)
unmittelbarer Berührung, in Kontakt
freuen X sich freuen ( '-:' über etw ., bes.
sein (A mit etw.); geschlechtlich verkehren
über gute Nachricht); freudig begrlißen,
(lA, o mit j-m); in die Hand nehmen (A
willkommen heißen ( ~ etw . ) ; als günsti-
e-e Aufgabe); beginnen, aufnehmen(~
ges Zeichen ansehen ( '-:' etw.) I _,.:.;i-1
'amalahu seine Tätigkeit); sich abgeben,
I~ "'! (bairan) etw. als glückverheißend
befassen (~ od. A mit etw.); betreiben,
ansehen
durchführen, ausüben (A etw., e-e Arbeit,
A bifr Freude Aufgabe)
A bufr frohe Botschaft A bafar Mensch; Menschen
tSA bufrä pl. ü~A bufrayät Froh- tSA ba!ari menschlich; menschliches
botschaft; gute Nachricht Wesen; Bevölkerungs-, demographisch;
~ baiir pl. .. lA. bufarä' 2 Freudenbote·
. , ethnisch; die obere, äußere Haut betref-
Bote, Vorbote, Vorläufer; Evangelist (ehr.) fend, Haut-

oJ~ bifära pl. -ät, ;~ basä'ir2 gute öA bafara obere Haut, Epidermis;
Nachricht, FrohbOtschaft; Verkündigung; Haut; Teint
91

~A bafariya Menschheit ( ~) VIII lügen


ö_h mibfara pl. _,..!.1.:-- mabälir 2 Instru- !.1~ baHäk Lügner
ment zum Schaben; Reibeisen, Raspel
!.1~1 ibtisäk Lüge, Betrug
ö_,-!.1.:-- mubäfara Ausübung, Betreiben;
1.J~ baskür pl. ..t.fl..!:.: basäkir 2 Feuerhaken
direkte, körperliche Verursachung ( i. R.);
mubäfaratan unmittelbar, direkt ( Adv.) 2~ baskir pl. ßl..!:.: basäkir 2 Badetuch,
.J~ mabsür gerieben, geraspelt I4 großes Handtuch
Ö_J_~ (gubna) geriebener Käse ~ ( it.) bisilla pl. -ät Bazillus
· _,..!.!.:-- mubäfir ausübend, praktisch tätig;
amtierend; unmittelbar, direkt; :._ ( pl.
r. basima a (balam) Übelkeit, Überdruß,
Ekel empfinden (jo gegenuber e-r S.)
-ün) Betreiber, Ausübender; Leiter; Ge-
IV ÜIJelkeit erregen (o j-m), anwidern
schäftsführer ( Äg.); Gerichtsdiener ( Syr.) I
(o j-n)
_,..!.1.:-- .rf indirekt; ö_,-!.1.:-- ds-1.)1 ('igä'a)
Direktübertragung, Live-Sendung ( Rf., r bafam Übersättigung, Überdruß,
Fs.); ..lk..U !)1_,-!.L:J.I ( 'aqd) die beiden Ver- Ekel
tragspartner; ö_,-!.1.:-- 041..,..1 ('i!äbät) Voll- .J~ basmär (tun.) Posamentierarbeit
treffer ( pl.); _,..!.L:J.I AJI der amtierende
~.rl..!:.: basämiri (tun:) Posam(mtierer
Präsident
~ bafmaq ( tun.-alg.) Art von Pantoffeln
J-JA bafarüf Flamingo ( Phoenicc,~~arus;
zoo/.) ~ bafna (magr.) Sorgho (Sorghum), bes.
Mohrenhirse (Sorghum vulgare; bot.)
~ basi'a a (ds-\..!:.: basä'a) häßlich sein;
abstoßend od. unangenehm sein II häßlich ~ baians der 9. Monat des kopt. Kalen-
machen, entstellen; verächtlich machen ders
(A etw.) X als häßlich betrachten, häßlich,
abstoßend finden ( A etw.) 4.iÄ basnUi]a pl. ~\..!:.: basäniq 2 , auch ••_i •!
bafneqa ( syr.-lib.), Kopftuch, unter dem
& bafi' häßlich; abstoßend, unange-
Kinn geknotet
nehm
~ basnin äg. Lotos (Nymphaea Iotus; bot.)
~ bafi' häßlich; abstoßend, unange-
nehm ~ ba!fa i (ba!!. ~ ba!i!) leuchten,
ds.~ basä'a Häßlichkeit strahlen, glänzen; - u blicken, gucken;
sehen ( o j-n)
~~ 'abia' 2 (EI.) häßlicher; abstoßender
~ baHa glühende Kohle, Glut'
1
.Y-4 siehe Buchstabenfolge
~ ba!i! Leuchten, Glänzen; Licht-
2
...A.!.J (türk. ba§ka) bafqa (äg.; unveränd.) strahl, Funke (von Hoffnung u. ä.);
verschiedenartig leuchtend, glänzend

;..·'
92

<..!"~ ba~~ä~ leuchtend, glänzend; De- 0~..f""Z-! ba~ariyät Optik


tektiv, Spion (äg.)
ö.J~ ba~ära Erkennen, Erkenntnisfähig-

~ ba~ba~a ( ~ ba!~a) wedeln ( "-:-i .i: keit; Scharfblick, Scharfsinn, scharfer

bi-tjanabihi mit dem Schwanz); verliebte Verstand

Blicke werfen, zublinzeln ( äg.) ~ bafir pl. ~1..1""'-! bufarä' 2 Sehkraft


besitzend; tiefblickend; tiefe Einsicht be-
~ ba~ba siehe ~
sitzend ( '-:"' in etw.); Bescheid wissend,
1..f""Z-! ba~ura u, ba~ira a (ba~ar) schauen, wohlunterrichtet ( '-:"' über etw.); Verständ-
sehen; begreifen ( '-:"' etw.) li verstehen IJ.is, Geschick besitzend ( '-:"' für etw.)
machen, erkennen, wissen lassen (.-. o od.; . ö~-bafiTa pl. ;~ bafä'ir2 Tiefblick;
'-:"' o j•n etw.); erleuchten; belehren (o Einblick, Einsicht, Verständnis; geistige
.-. od. '-:"' o j-n über etw.) IV sehen, Wahrnehmun_gskraft I ö~ ,:r ·bewußt,
erblicken, wahrnehmen (.-., o od. '-:"' j-n, wohlüberlegt (Adv.); .:r ö~ ~ 0\5'
etw.); bemerken, beobachten ( .-., o od. Einblick in etw. besitzen, unterrichtet sein
'-:"' j-n, etw., ~ ~ wie j-d etw. tut); über; ö~l .üli scharfsichtig, scharfblik-
erkennen können(.-.,'-:"' etw.); zu erken- kend; ö~l ~1.4; tuzfätj al-b. Scharfblick
nen suchen (.-., '-' etw.) V betrachten,
..f""Z-! I 'abfar 2 (EI.) tiefer blickend, klarer
ins Auge fasJn (-J etw.); Einsicht zu
sehend
gewinnen suchen (J in); überlegen, nach-
denken (J über); Einsicht (od. Einblick) o~ tabfira Erleuchtung; Belehrung;
haben od. gewinnen ( J in) X die Fähigkeit Aufklärung
zu sehen od. einzusehen haben; einsichtig .J~\ 'ib!är Sicht, optische Wahrneh-
sein; verständig, klug sein; nachdenken mung I (_P;. .J~\ ( muzdawig) Doppelse-
(J über etw.), überlegen hen, Diplopie (med.)
..f""Z-! ba!ar pl. .J~\ 'ab~är Sehkraft, I.S.J~I 'ib~äri optisch
Gesichtssinn, Augenlicht; Blick; Einblick;
~ tabauur Überlegung, Erwägung;
Sicht, Wahrnehmung I _,...z.:.)l ~ kurz-
sichtig;~! e lam~ al-b. flüchtiger Blick;
Tiefblick, Scharfsichtigkeit; Umsicht

_,..a-)1 ~· ~~ e J. e _,...z.:.)l 0J.) <düna ),


.J~\ istib~är Einsicht ( psych.)

_,..a-)1 e .:r J!l J ('aqalla) blitzartig, im ö.rP4 bä~ira pl. .rP'..Y. bawä~ir 2 Auge
Nu, im Augenblick; _,...z.:.ll 1.5..1.. ~ (madä
2ö_,...z.:.ll ai-Ba~ra Basra
1-b.) in Sichtweite; '-:"' ..f""Z-! .J er besitzt
Einblick in, weiß Bescheid über; )JI 1.5~ ba!ri aus Basra stammend, bas-
.J~ l'l 'ulü 1- 'a. Leute von Tiefblick, von risch; siehe auch unter 1..1""'-!
tieferer Einsicht
3ö.J~ bi~ära, bu~ära (äg.) dicker Brei aus
1.5..1""'-! ba§ari optisch, Seh-, visuell; siehe. grünen Bohnen, mit Zwiebeln, Knob-
auch unter 2 ö_,..a.)l lauch, Petersilie usw. gekocht
93

~ ba~aqa u ( bafq) ausspeien, ausspucken im Genus, heute gewöhn!.~ vor Gen.


(,... etw.); speien, spucken (~ auf j-n; pl. e-s Mask.) einige, ein paar (unbe-
= j-n anspeien) stimmte Zahl von Einern) I_,..:.s. ~ bir/-
~ ba~qa (n. vic.) Ausspucken; (aus- 'ata 'aiara m., öp ~ bif/'a 'airata f..
geworfener) Speichel, Spucke (unveränd.) einige und zehn (= 11-19);
Li) p ~ Jl}o (!awäla, qarnan) wäh-
0~ bu~äq Speichel
rend mehr als zehn Jahrhunderten
~ mib~aqa Spucknapf
~ ln4 'a pl. ~ bi4a' Stück (Fleisch);
~ ba~al (koll.; n. un. ö) Zwiebel(n); Fleisch; siehe auch birj.'
Knolle(n)l).4l1 ~ b. al-fa'r Meerzwiebel
~ bur/' Vulva
( Urginea maritima, Scilla maritima; bot.)
~~ bir/ä'a pl. e~ ba4ä'i' 2 Ware;
~ bafali zwiebelartig; Zwiebel-; knol-
Handelsware; was j-d vorzuweisen od.
lig, knollenförmig
anzubieten hat, womit j-d versehen od.
~ bu~aila pl. -ät kleine Zw~ebel I ausgestattet ist (auch an Eigenschaften) I
",....:.JI ~ b. ai-Ia'r Verdickung der ~~~ J\k.i Güterzug; .:_,. o...~.:.&- ~ ifl
Haarwurzel, Haarzwiebel ('anat.) ~l..i.: er brachte vor, was er zu sagen
·~
~ ba~ama u (ba~m) bedrucken; bestempeln hatte .•

(,... etw.); e-n Abdruck machen od. hin- ~ mib4a' pl. ~l:-- mabiir/i' 2 Sezier-
terlassen ( .A auf) messer, Skalpell
~ ba~ma pl. ba~amät Abdruck I ~ t.~l 'ibr/ä' Einlage von Kapital, Be-
~\ b. al-batm Stempelabdruck; ~ teiligung an e-r Kommanditgesellschaft;
L\....::.}1\ Fingerabdruck Geschäftsführungsauftrag ( i. R.)
~~ ba~wa Glut ~ mubf/i' pl. -ün Kommanditist
(kfm.)
~ bat/4 zarthäutig
~ mustab4i' Geschäftsführer (i. R.)
~ barj.a'a a (barj.') aufschneiden, aufschlit-
zen; zerschneiden, zerlegen, sezieren (.A ~ ba!! (koÜ.; n. un. ö) Ente I~./.~ barri
etw.); amputieren (med.) II zerschneiden, Wildente
zerlegen, zerstückeln (.A etw.) III beiwoh-
~ ba!Ja Ente; (flache) Flasche; Leder-
nen (t.. e-r Frau) IV in e-m Handels-
flasche I JWI ~ Wade ( anat.)
unternehmen Kapital (....,) anlegen und
arbeiten lassen (als Kommanditist) V Pass. ~ miba!J Lanzette, Skalpell

zu 11; Handel treiben; einkaufen X Handel .kb.... muba!Ja! abgeflacht, platt, flach,
treiben breit
~ bar/' Amputation ( med.) ~ ba!u'a u ( .. ~ buf', .. ~ bifä', ö,.~
~ bir/' (mit Gen. pl.; klass. unveränc;l. bafä'a) langsam sein; sich verlangsamen;
94

zögern 11 verlangsamen, verzögern, be- 4,;~ siehe~


hindern ( A etw.); eine Verzögenmg verur-
..b..:h! bafba.ta ( ~ bafba!a) schnattern
sachen ('-:' ~ j-m in etw.) IV verlang-
(Ente)
samen, verzögern ( A etw.); behindern;
retardierend wirken; aufhalten {.a etw.); &. batal:za a (batl:z) hinstrecken, zu Boden
langsam sein, lang$lim( ed fahren; sich werfen, niederwerfen (A, o j-n, etw.)
verspäten C..r bei etw.), zu spät kommen V und VII hingestreckt sein od. werden;
(J- zu j-m) V langsam, zögernd sein (J ausgestreckt daliegen; flach am Boden
in ) VI langsam, gemächlich sein, fahren liegen; sich ausstrecken; sich erstrecken;
od. verfahren; sich verlangsamen X als liegen
langsam empfinden (A, o j-n, etw.); lange' ~ batl:za (syr.)" flache Flasche
warten müssen (o auf j-n)
~ ba!il:za pl. (~ ba.fä'i!:z2 breites Bett
..~ bu!' Langsamkeit; Säumigkeit I ~~ eines Wasserlaufs; stagnierendes, flaches
langsam, gemächlich (Adv.) und breites Gewässer
..~ ba{i' pl. ~~ bifä' langsam; ge- &.1 'abfal:z 2 abgeplattet, flach; ( pl. ~41
mächlich; säumig, verspätet, spät kommend; 'abä{il;z 2 ) Talsenke, weites Bett eines Was-
träge; sachte, unmerklich I .u;ll ..J:v; serlaufs ~ ..
b. at-taraddud von niedriger Frequenz ( el.)
.. ~ baf]}a' 2 pl. c.~ bifäl:z, •.:...tJ~
~I 'ahfa' (EI.) langsamer I~_;. Ü" ~I
2
bafl;zä'l/Jät Talsenke; Ebene, flaches Land,
C..-,; (guräbi Nül:z) säumiger als Noahs Rabe offenes Feld; öffentlicher Platz (tun.)
(von j-m, der lange auf sich warten läßt)
~ munbtifil:z ausgestreckt, flach
.. ~1 'ibfä' Verlangsamung; Herabset-
~ munbafal:z Ebene
zung der Geschwindigkeit; Zögern, Verzö-
gerung; Langsamkeit 1.. ~1 iJJ.l unverzüg- ~ b(t!ib, baf!ib·(koll.; n. un. ö) Wasser-
lich melone( n) ( Citrullus vulgaris; bot.)

_;1:.~ tabäfu' Langsamkeil; Verlangsa- ~ baf!iba (syr.) Nabe (des Rades)


mung I Jlol:-=JI ~~I 'i4räb at-t. Bummel- ~ mabfaba Melonenpflanzung
streik
1~ ba{ira a (ba{ar) ausgelassen, übermütig
~.J~ ba{!äriya pl. -ät Batterie (el., auch sein; stolz, eitel sein; unzufrieden sein (-"'
mi/.); Taschenlampe I ~J~I ~ ~ mit mit etw.), mißachten (.a etw.) IV über-
Batterie betrieben (Gerät) mütig machen; stolz, hochmütig, eitel ma-

IJ"~ bafäfä f. und ~~ bafäfa Batate(n), chen (o j-n)

süße Kartoffel( n) ~ bafar Übermut; Stolz, Eitelkeit

u-b~ ba{ä{is f. Kartoffeln I ö.r-o ~~ 2 ,.WI al-Ba{rä' Petra (Stadt der Nabatäer,
( mul:zammara) Bratkartoffeln heute Ruinenstätte in SW-Jord.)
95

3~J~ siehe Buchstabenfolge ~\&:. Familienausweis; ö~WI d..i~ b. al-


mu'äyada Glückwunschkarte; .)1)1 jJ!hJ
tP. ba{rab pl. tß:-! ba{ärib 2 Fischrogen;
~I..WI b. al-mawädd al-gifjä'iya, ;;Jlh.,
Kaviar (bes. äg. Sorte, von der Meeräsche
0:._,..:.11 Lebensmittelkarte
gewonnen)
1
J6.! bafala u ( bufl, 0~ buflän) nichtig,
'-"')z.: B.u{rus 2 Petrus, Peter hinfällig, falsch, vergeblich, wertlos sein
~~ ba{rasil und ~)z.: ba!raSin Stola od. werden; abgeschafft werden, außer
(ehr.) Gebrauch kommen; aufhören, eingestellt
werden; untätig sein; außer Betrieb sein;
~Ja! bifriq pl. :i.iJ~ bafäriqa, J!J~ ba- lahmgelegt sein II zunichte machen, nich-
färiq2 Patrizier; byzantinischer Heerfüh- tig, unwirksam machen (.A etw.); ent-
rer ( hist.};Pinguin (Ordnung Sphenisci; kräften; abschaflen, ungültig machen; lahm-
zoo/.) legen ( .A etw.) IV = II; außer Bet:-i.:~

setzen ( A etw.); lähmen, niederhalten,


!J)z.: bafrak, -!..4~ bafrikj !l..t..~ bafnyark
aktionsunfähig machen ( o j-n, z. B. e-n
pl. d.SJ~ bafärika Patriarch (ehr.)
Gegner); nichtiges Zeug reden I J_,...Ä.. ~~
.6..:S")z.: bafrakiya, ~)z.: bafriyarkiya ~ ( m. qunbulatin) e-e Bombe entschär-
Patriarchat (ehr.) fen
~l.:>.S")z.: bafrakbäna Amtssitz e-s Patri- J6.!
bufl und .J~ buflän Nichtigkeit;
archen, VerwahungssteUe e-s PatrtaE<..:.::t~ Hinfälligkeit; .Falschheit ( z. B. e-r Lehre,
(ehr.) Behauptung); Ungültigkeit; Nutzlosigkeit

~ bafasa i u ( bafs) niederschiageH (i o ~~ bifäla und bafäla Untätigkeit; Frei-


j-n); heftig angreifen, packen, anfallen ( "-:"'· zeit, Ruhezeit, Ferien; Arbeitslosigkeit
od. J j-n}; aufprallen, aufschlagen ('-:' J~ ba!fäl pl. -ün untätig; arbeitslos
auf)
J~l
'ih!äl Zunichtemachung; Vernich-
~ ba!f Gewalt; Gewalttätigkeit; rück- tung; Abschaffung
sichtsloses Vorgeheil; gewaltsame Unter- Jl:>4 bäfil·nichtig, eitel; falsch (z. B.
drückung; Skrupellosigkeit I ..;..k:JI t.S} Verdacht, Anschuldigung); unwahr; unrecht;
quwä l-b. Schlägerkommandos, -trupps wertlos; ungültig; unbegründet, grundlos,
~ ba{Sa (n. vic.) Aufprall unsinnig; Trug, Lüge; Jl:>~4 und :>U.4
bä{ilan falsch (Adv.), vergebens, umsonst;
d..i~ bifäqa pl. -ät, JS~ bafä'iq 2 Zettel, pl. J:.1.41 'abäfi/ 2 Eitles, Nichtiges, lügne-
Etikett; Karte; Ausweiskarte; Visitenkar- rische Dinge, eitles Gerede
te (auch öJ4)1 4,;~ }; kleines Schild (mit
~ mubfil pl. -ün Schwätzer; Lügner
Aufschrift} I~ :i.i~ {Sa!J!iya) und
~.r-=JI d..i~ Kennkarte, Personalausweis; ~ mubfal nichtig; hinfällig; ungültig
~_,...; d..i~ (rfaribiya) Steuerkarte; jJ~ Jk:.:.- mutabaffil arbeitslos; ( pl. -un)
96

Arbeitsloser sem, sich verbergen; - bafuna u (d..i~


bafäna) dickbäuchig sein II füttern (;,
2
~ bafula u ( .i.l~ bafäla, .i.l~ bu!üfa)
Kleidungsstück, '-:"'mit); innen auslegen,
tapfer, heldenmütig sein, ein Held sein
ausschlagen, füllen ( '-:"' -" etw. mit)
~ bafal pl. J~l 'ahfäl tapfer, helden- IV verbergen, in sich bergen(;, etw.) V ge-
mütig; Held; Vorkämpfer; Hauptfigur, füttert sein (Kleidungsstück); eindringen,
Held (e-r Erzählung usw. ), Hauptdar- sich vertiefen (;, in etw.) X eindringen,
steller, Star (e-s Films, e-s Theaterstük- sich vertiefen, sich versenken ( A in etw.);
kes); Meister (beim Sport); Meisterschafts-, zu ergründen suchen; ergründen ( A etw.),
Meister-! fWI ~ b. al- 'älam Weltmeister; auf den Grund gehen (Jto e-r S.); tiefge-
4ik.:ll ~...ti~l ('andiya) Meisterklubs (Sport) hende Kenntnis besitzen (... von etw. ),
~ ba!ala Heidin (einer Erzählung), genau kennen (;, etw.)
Hauptdarstellerin, Star (e-s Films, e-s ~ bafn pl. .)~ bufün, ~I ·'abfun
Theaterstückes); M eist~rin ( beim Sport) Bauch; Mutterleib; Inneres, Innenseite,
:ö~ ba{äla Tapferkeit, Heroismus, lnnenteil; Tie.fe I r..l4.11 ~ b. al-qadam
Heldentum Fußsohle; ....A>J1 ~ b. al-kaffHandßäcbe;
~I ~J und ,jJ:z..:.ll ~.J raq~ al-b.
:Ö~ bufüla Tapferkeit, Heldentum;-
Bauchtanz; J (mit Gen.) in, im
~
(pl. -ät) Hauptrolle, Titelrolle (Film,
lnnern, inmitten, pl. .)P. J dass.; ü...UJ
Theater); Meisterschaft (beim Sport); pl.
1..-l>IJ ~ (waladat) sie hat nur einmal
...:..\'~ Heldentaten I 4.:-lWI :Ö~I ('äla-
geboren; ~ ~ (li-~ahrin) das Innere
miya) und fWI :Ö~ b. al- 'älam Weltmei-
nach außen gekehrt, völlig verdreht,
sterschaft (Sport); :Ö~I .;P daur o/-b.
umgekehrt ( Adv.)
Heldenrolle, Hauptrolle, Titelr~lle (Fdm,
Theater) ~ bafni den Bauch betreffend; Baueb-I
t.sh! ~ (takallum) Bauchreden; .b.r,A
J~ bu!üli heldenhaft, heroisch
t.sh! Bauchlandung
d...J\la)l al-bafälisa siehe &~ ~ bafin dickbäuchig

._,...~ Ba{laimüs 2 (auch ._,...~ Ba!- ~ bifna Schlemmerei; Übersättigung,


lamiyüs2) Ptolemäus Verdauungsstörung

&r-:lk! baf[aimüsi ptolemäisch; (pl. .)~ bifän pl. ~I 'abfina Leibgurt (des
d...J~ bafälisa) Ptolemäer Kamels)

._,...~ Bafalyaus2 Badajoz (Stadt in Spanien) 4..i~ bifäna pl. J~ ba!ä'in 2 Innenseite;
Futter (der Kleidung); Gefolge, vertrauter
~ bu!m (koll.; n. un. ö) pl. bufumät Kreis l4..i~ J (mit Gen.) im Kreise von,
Terebinthe (Pistacia terebinthus; bot.) innerhalb
1
~ bafana u (ba!n, .)~ bufült) verborgen uJa; batin pl. .)~ bifän dickbäuchig,

·- ~- ·'
97

beleibt, wohlgenährt; gefräßig Blicken, Worten)

~ butain Herzkammer (anal.) 2~ II (tun.) walken (• etw.)


~~ ba!!iiniya pl. -ät, .J:.b~ bafäfin 2 .JU.~ ( span. batan) bäfiin Walkerei
Decke; Schlafdecke; Bettdecke
Y,~ biifiya pl. .1.\y baUJäfin Kanne, Krug
.Jtk.:-- mib!än sehr dickbäuchig, beleibt;
sehr gefräßig ~ ba~~a u heraussprudeln, h~rvorströmen

0 ~ tabaf!un Subjektivation ( psych.) ~ ba~ pl. J~ bu~r Klitoris ( anat.)

0 0~1 istibfän Introspektion ( psych.)


c:;u. butbu' pl._~~ ba'äbi' 2
Popanz, Schreck-
J>~ bä!in pl. J>ly ba~fin 2
im lnnern gespenst
befindlich, inner, innerlich; verborgen,
~ ba'a!a a (ba'J) senden, aussenden,
geheim; l:.l.~ bäfinan im lnnern, insge-
entsenden, schicken (J1 '-:" od. ,., o j-n
heim; Q.l:J1 Küstenebene in 0m.1....:6J1 J>~
od. etw. zu, nach); hervorrufen, wachru-
b. a/-kaff Handfläche; r-l.4.l1 J>~ b. a/-
fen (.~~> etw .); aufrühren, heraufbeschwö-
qadam Fußsohle; .r)11 J>~ J im Grunde;
ren, wiederbeleben ("' etw.); erwecken ( o
.r)11 J>~ die Hintergründe der Angele-
j-n, ...:...)1.:r vom Tode); antreiben, veran-
genheit; ~J )11 J>!_fflb ..a/- 'an! die gehei-
lassen (~ zu etw.); erwecken, erregen
men ·Tiefen der.- Erde; Jol:J1 Ü" ~1
(~ etw., z. B. Staunen) I Öjl" .o.:J1 ~-~
(...:.1~ .:rod.) ('aggara} weitervermieten(.~~>
J_",.:1-(hazzata 1-bauf) j-m e-n Angst-
ein gemietetes Zimmer u. ä.)
schauer einjagen; J öl:J-1 (_JJ ~ ( r ü~a
~~ bäfini innerlich; aufs· Innere od. 1-~ayäh) e-r S. od. j-m Leben einhauchen,
Verborgene bezüglich; Anhänger der etw. wiederbeleben VII ausgesandt, ent-
Bä~iniya, s. d. I0 ~~ J-1..i ( ta'ammu/) sa~dt, geschickt werden; ausgelöst, wach-
Introspektion (psych.}; ~~ ~.r (ma- gerufen, hervorgerufen werden; aufer-
ratf), pl. ~~ ~~1 innere Krankheit;, .· weckt werden (ü)l .:r vom 'l'lxle);
~l:J1 ~1 ( fibb) die innere Medizin sich erheben, aufstehen (.jo vom Schlaf,
: .. ~us dem Bett); ausgehen, herkommen (.jo
~l:J1 al-bäfiniya die Bä~iniya ( Rich-
von); ausgeströmt werden, entströmen (,jo
tung im Islam, die in den offenbarten Texten
od . .y- aus; z. B.Gas); ausströmen (Duft);
e-n geheimen Sinn fand, Sammelbezeichn.
entspringen (.y- aus); entstehen, hervor-
extremer schiitischer Gruppen des Mittel-
gehen (.:rod . .y- aus); (mit folg. Impf.)
alters)
beginnen, sich anschicken etw. zu tun
.J~ mab,tün magenkrank, darmkrank VIII entsenden, schicken ( o j- n)
~ muha.tfan gefüttert (Kleidungsstück); ~ ba'! Aussendung, Entsendung;.
innen ausgelegt, ausgeschlagen; gefüllt Delegation; Hervorrufung; Wachrufung,
('-;"mit}; geladen ('-;"mit), voll ('-;"von, Schaffung; Erweckung; Auferweckung;
z. B. Wut, Bitterkeit, Spott; bes. von pl. ..!..~ bu'ü! entsandte Gruppen, Abord-
98

nungen, Delegationen I ~I '-:'.i> ~izb streuen; durcheinanderbringen, in Unord-


al-b. die Baath-Partei (pal.), ~JY' .:....... nung bringen; verschleudern, vergeuden
b. Süriyä die syrische Baath-Partei; rY. ( _.. etw.) II taba '[ara Pass.
~I yaum al-b. Tag der Auferstehung
~ muba'far verstreut, allenthalben
~ ba'ti zur Baath-Partei gehörend; verbreitet; unordentlich; zerzaust (Haar)
( pl. -ün} Anhänger der Baath-Partei
~ ba'aga a (ba'g) aufschlitzen (.A den
~ ba'fa (auch bi'ta gespr.} pl. ba 1a!ät Bauch}; Beulen, Vertiefungen machen;
entsandte Abordnung; Mission; Delegati- Kerben machen ( .11> in etw.); Kerben
on; entsandte Gruppe, bes. v. Studep.ten aufweisen; Beulen haben; verbeult sein od.
(zum Studium im Ausland), Studienmis; werden
sion; Expedition; Wiederbelebung, Auf-
~ ba 'ga Kerbe; Beule
schwung I ~;1 ~ ('aJariya) archäologische
Expedition; ~l.~.) ~ (diblömäsiya) di- ~ munba'ig mit Kerben versehen,
plomatische Vertretung (in fremden Staa- gekerbt
ten); J _,.!. ~ b. Iaraf entsandtes Ehren-
"'"-! ba'uda u (bu'd) weit entfernt sein, fern
geleit;~~~ ('askariya) Militärmis-
sein ( if von ) ; sich fernhalten ( if von);
sion; ~I ~J ra'is al-b. Missionschef
entfernt sein (if von, '-:' e-e Strecke, e-e
(dipl.) :'1 ..
Zahl v. Kilometern); weit hinausgehen
..:..y.~ bii'ü! (syr.) Ostermontag (ehr.) - über (if); fernliegen, unwahrscheinlich
~ mab'at Sendung, Aussendung; sein, abwegig sein I if ~ "'"-! er hielt ihn
Erweckung; - (pl. ~~ mahä'i! 2 ) Ur- fern von; ~I~';;/ es ist nicht ausgeschlos-
sache; Veranlassung; (auslösender) Faktor sen, nicht unmöglich, daß II entfernen
(o j-n); verbannen (o j-n) ITI e-e Trennun.g
..:..k:-il inbi'ä! Auferstehen; Ausströmung
herstellen (~ zwischen); e-e Distanz
~~ bä'i! pl. ~ly bawä'il 2 treibende
schaffen, Zwietracht säen ( ~ zwischen) I
Kraft, Triebkraft, Motiv, Veranlassung
.. ~1 ~J ~':>\$ ~ ~~ j-n daran hindern,
..:.,-"'":-" mab'ü! entsandt; (pl. -ün} Ab- daß er zu e-r S. gelangt; j-n von etw.
gesandter; Delegierter, Deputierter I~ trennen; -0~1 ~ ~~ ('ai/änihi) die
~~~~ maglis al-m. Deputiertenkammer Augen weit aufreißen IV entfernen (.A, o
(früher im osm .-türk. Staat) j-n, etw., if aus, von); wegschaffen;
~ munba'a! Ursprung, Ausgangs- beseitigen ( _.. etw.); fortschicken; auswei-
punkt, Quelle sen, verbannen, ins Exil schicken (o j-n);
heraushalten (if _.., o j-n od. etw. aus);
~ mubta'a! pl. -ün Entsandter; j-d,
ausschließen, unwahrscheinlich, unmög-
de'r zur Ausbildung ins Ausland geschickt
lich machen (.A etw.); sich weit entfernen;
wurde
sehr weit gehen (J in etw .); zu weit gehen,
~ ba"Jara {ö~ ba"Jara) zerstreuen, ver- übertreiben VI voneinander entfernt sein;
99

voneinander Abstand halten, getrennt lie- und nun zum Thema (beim Übergang
gen; in Abständen aufeinander folgen; sich von der Einleitung zum eigentlichen Ge-
voneinander absondern, sich gegenseitig ~enstand e-s Buches od. Briefes); ~ \...1
entfremden; sich entfernen (if von); sich dass.;
,. - nachher, später;~~ .y.
..l.o.J. U
fernhalten (if von); verlassen, meiden er ist noch klein; ~ u\ f. (ya'ti) er ist
(if etw.) VIII sich entfernen; sich fern- noch nicht gekommen
halten, sich zurückziehen (if von); ver-
~ ba'da (Präp.} nach; hinzu zu, außer;
lassen, meiden ( if etw.); außer Betracht
abgesehen von I ... 4.ß """-! (kaunihi)
lassen ( if etw.) X aussondern, zurück-
abgesehen- davon, daß er ... ist; .!11::. """-!
stellen (.A etw.); ausscheiden, ausrangieren,
danach, nachher, spät~r; außerdem; """-!
aussortieren (.A etw., z. B.Unbrauchbares,
~~ .!l)::, (bi-sä'atin) eine Stunde später;
Gebraucht~s, Schlechtes}; ausschließen,
!.11::. ..l.o.J. außerdem; ~I . ba'da 'an (Konj.)
..l.o.J
entfernen (.A, o j-n od. etw.); ausmustern
nachdem; ::.1 ~ ( 'ig), \... """-! und """-! ,:r
(0- o j-n aus dem Militärdienst}; disqua-
· \... (ba'di) dass.; 0-- f~ ~ ein Jahr nach ... ;
lifizieren (o j-n); für fernliegend ansehen;
~ o~ \... ~ ( safahun) e-e nicht zu
als abwegig betrachten, für ausgeschlossen
überbietende Dummheit; ß o-"-! ·\... ß
halten, für unwahrscheinlich halten ( .A
( kufrun) e-e beispiellose Blasphemie;
etw.); Pass. ustub'ida ausscheiden (aus
I.A~ \..._, ••• ....r' Seite •.. ff. linluchzitaten)
e-m Wettkampf; Sport)
..\J~ ba'da'igin alsdann, danach, nad.-
~ bu'd Fernsein; Ferne; - ( pl. .)~I
her
'ab'äd) Entfernung, Abstand; Dimension
(auch übertr.); Intervall (mus.); pl. .)~1 <.S~ ba'di a posteriori- (attrib.}
Dimensionen, Ausmaße (z. B. e-r Kata- ~ ba'id pl. -ün, .. 1~ bu'adä' 2 , ..l.o.J
strophe) I~ t? und ..u..:JI t? in der Ferne; bu'ud, 1)1~ bu'dän, .:~~ bi'äd entfernt,
;... d.!. ~ t? in einer Entfernung von weit entfernt, fern (if von}; weit, entle-
100m;~ if und~ 0- von weitem;~ gen; weit zurückliegend (zeitlich), längst
4..4.!.11 b. ai-Iiqqa weiter Abstand; ~I~ vergangen; weitgehend; fernliegend, ab-
b. a~-~it guter Ruf, Ansehen, Ruhm, wegig, unwahrscht!tnlich; ungewöhnlich,
Berühmtheit; u_,...JI ~ b. D!•!DUt dass.;
fremdartig; unvereinbar (if mit) I~ 0-
_,hjl ~ b. an-na~ar Weitblick; ~I ~ von weitem, aus der Ferne; ö~ ~ .l.:...
b. al-himma das Streben nach Großem,
( sinina) seit vielen Jahren, seit einer
Hohem; ~1)1 if ~ Wirklichkeitsferne;
Ewigkeit; ~ '""+" .L.. ( •ahdin) vor langer
J I~ bu'dan Ii weg mit ... ! .:~~I ~~ _,::,
Zeit; ~1)1 if ~wirklichkeitsfremd;~
dreidimensional; .)~YI ifl:-9 qiyäs al-'a.
JYI b. al- 'aJar. von weitgehender, weittra-
Längenmaß
gender Wirkung; ~YI ~ b. al-'agal
~ ba'du (Adv.) darauf, alsdann; nach- lan~dauernd, langfristig, von unabsehba-
her, später, im folgenden, weiterhin; rer Länge; ~I::JI ~weit zurückreichend,
noch I ~J und dann, und nun zur Sache, alt; JWI ~ b. ai-Ia'w ein weitgestecktes
JVu 100

Ziel habend, sehr ehrgeizig; ~I ~ b. merksamkeit)


as-siqqa weit entfernt; .J_,;JI ~ b. al-gaur ..l&-~ tabä'ud Entfernung voneinander;
tief; tiefgründig, tiefschürfend; unergründ- gegenseitige Entfremdung
lieh; ~J.il ~ b. al-madä auf weite
.:~~1 istib'äd Ausschließung, Entfer-
Entfernung, ausgedehnt; von großem Aus-
nung; Fernhaltung
maß, weitreichend; ~J.il ö~ ü~l_,.

( muwä!alät) Fernverbindungen; )ä;}l ~ · .. . ·..u.....


~ ' . mub'id: . dJ...äs. ('adala)
ö...l......
. Abzieh-
b. an-na~r weitsichtig; weitblickend; ~ muskel, Abduktor ( anat.)
J\.:.ll b. al-manäl kaum erreichbar; schwer ...l...... muh'ad ausgewiesen (aus e- m
zu gewinnen; unerschwinglich; I~ '-:-"; Staat); deportiert
weit gehen; weit fort gehen, in die Ferne'
..l&-l:=-- mutabä'id abgetrennt; weit ge-
ziehen od. schweifen; ~ Jl ~ (ta-
trennt; voneinander geschieden I ülß J
falla'a) in die Ferne schauen
ö..l&-l:=-- (fatarät) in weiten Abständ~n, J
~ bu'aida (Präp.) kurz nach, bald rJ-)I rJo ö~l:=-- ülß (zaman) von Zeit zu
nach Zeit, hin und wieder, mit längeren Unter-
~I 'ab'ad 2 pl. ..l&-41 'abä'id 2 (EI.) brechungen
ferner, entfernter; weiter reichen<!; weit- ..IA...l..... mustab'ad unwahrscheinlich
• !!J .•
gehender; ausgedehnter; unwahrschein-
1~ ba'r, ba'ar Mist, Dung (von Tieren)
licher; ~')'I der Nichtanwesende (als höf-
liche Umschreibung für j-n, von dem man ~
2
ba'ir pl. ö..J"'-!1 'ab'ira, 0~ bu'rän, .r-41
Böses aussagt oder dem etwas vorgeworfen 'abä'ir 2 , v;_.J
· l..u. ba'ärin. 2 Kamel.
wird; auch für die 1. und 2. Pers.); pl.
..l&-41 ··abii'id 2 sehr entfernte Verwandte I J)A.! ba 'zaqa ( ~)A.! ba 'zaqa) verstreuen;
~')'I J_r.JI (Iarq) der ferne Osten; ~I Jl vergeuden, verschwenden (J1> etw.)
...:..4 Wl bis zum äußersten Grad J_;....;.. muba'ziq pl. -ün Verschwender
~.:~~1 'ab'ädiya pl. -ät Landgut ~ II in Teile zerlegen ( Jb etw.) V zerteilt
ö...l...... mab'ada Entfernung werden; sich in Teile zerlegen lassen

~ tab'id Verbannung ~ ba '4 Teil; einer; einige; etwas;


~I einige, ein Teil (von e-r Menge,
.:~~ bi'äd Entfernung
Anzahl, Schar) I ~~I ~ b. al-l;zurriya
ö..l&-1.:-- mubä'ada Trennung (~ zwi- e-e gewisse Freiheit, r..li::.ll ~ b. at-taqad-
schen); Säen von Zwietracht; Erzeugung
dum ein gewisser Fortschritt; ..;~ ~
e-r Distanz od .. Entfremdung
irgendeine Sache, die er zu erledigen hatte,
.:~~I 'ib'äd. Entfernung ( trans.); Fern- e-e gewisse Sache, die· ihn betraf; ~
haltung; Fortschaffung; Beseitigung; Aus- .. WJI b. al-'ulamä' einige, (selten) einer
weisung; Verbannung, Deportation '
I .:~~1 der Gelehrten; _;..\11 ~I - ~~ die
.JU:U )II. 'i. al- 'an~är Ablenkung (der Auf- einen - die anderen; ~ ~ eines das
101
..
~

andere, einander, ~ ~ die einen men ( o über j-n, zu j-m) III dass. VII über-
die anderen, der eine den anderen, ein- rascht sein od. werden; bestÜrzt sem;
ander, gegenseitig; ~ J ~ ineii)ander; von Erstaunen erfaßt werden
~ r::. ~ n:titeinander; ~ w.J ~ bajta überraschendes Ereignis; Über-
~ J) (rafa'nä) wir haben die einen raschung; bagtatan, ~ ~ 'alä bajtatin
von ihnen über die anderen erhoben;~
plötzlich, überraschend ( Adv.)
~~1 ba'f/a s-sai' einigermaßen, etwas,
;.:;:.~.:-- mubägata plötzliches Kommen;
ein wenig; u!-__..4.11 ~ b. al-qirs weniger
Überraschung; Überfall
als ein Piaster,· ein paar Pfennige od.
Groschen; ~)a.ll ~ J unterwegs, nach . L..S-4 plötzlich, unerwartet
einer gewissen Strecke d~ Weges;~ J
..:.~ bugä! pl. ~~ big!än kleine Vögel
J~l (nahär) zu einer gewissen Tageszeit,
irgendwann bei Tage; ~_,.II ~ J (waqt) Ö.>~ siehe ö.>~Y.

manchmal, zuzelten, zuweilen;·~ .illl..


( .>~) II tabagdada sich großtun, sich sprei-
~WI (ba't!a l-m.) er ähnelte ihm einiger-
zen, keck sein ( eig. sich wie ein Bagdader
maßen, war ihm etwas ähnlich; ~} ..L
benehmen)
~} ~J (qarnin) seit 100 Jahren und
mehr; ~IJ>. ~ ,:.r .Y" (b. buddämihi) er .>1~ Bagdäd 2 Bagdad.

ist einer seiner Diener; rfJ.:.s. \.. ~ .:.r I l.o. l$.>1~ bagdädi bagdadisch; aus Bagdad
das ist ein Beweis Ihrer Güte, sehr stammend; (pl. -ün, Ö.>.>~ bagädida) Bag-
liebenswürdig von Ihnen! . dader
uPY'! ba'üt/ (n. un. o) Mücken, Moskitos
~ tab'it/ Teilung, Aufteilung
1
~ bagasa a: ~L....JI ~ (samä'u) es kam
d.S'~ bu'küka Klub, Gesellschaft ein Regenschauer, es .regnete schwach

~ ba'l der Gott Baal; Bodenfläche od. ~ bagsa leichter Regenschauer


Pflanzen, die nicht künstlich bewässert 2
~ bugsa = ~
werden; - ( pl. JJA! bu'ül, 41JA! bu'üla)
3
Herr, Gebieter; Gatte, Ehemann ~~ bugäsa (äg.) aus Mehl, Eiern und
Butter bereitetes und gefülltes Gebäck
~ ba'la Gattin, Ehefrau

~ ba'li u.nbewässert, nicht künstlich ~ baji{!a a, bajut!a u (buit/, .V~


bewässert (Boden, Pflanze) bagäf/a) verhaßt sein II verhaßt machen
(JI o j-n bei j-m) III verabscheuen, hassen
~ Ba'labakk 2 , auch Ba'albakk 2 , Baalbek (o j-n) IV verabscheuen, hassen (o j-n)
(das alte Heliopolis; Stadt in 0- Lib,) VI sich gegenseitig hassen

I ~ bagata a (bagt, ~ bagta).überraschen ~ buif!, ~ bii4a und .~ bag-


(• j-n)t- unerwartet, überraschend kom- 4ä'2 Haß
t
..
~ 102

~ bagitf verhaßt (JI j-m); abscheu- .. ~ bugä' Wünschen, Begehren; Stre-


lich ben

~~ tabägutf gegenseitiger Haß <...1"7"' mabgan pl. t_L;.- mabäjin Bordell

~~ mtJbgutf verhaßt . t_L;.- mabäjin begehrte Dinge, Wünsche

..~1 ibtigä' Wunsch, Verlangen, Begeh-


..h' muhgüf pl. -ün Hasser
ren; ibtigä'a (als Präp.) zwecks
..h muhgatf verhaßt
t_4 bäjin pl. ö~ bugäh wünschend,
~ bagl pl. J~ bigtil, J~l 'abgäl Maultier; erstrebend; Übergriffe verübend, frevel-
~ bagla pl. bagalät weibl. Maultier I J~ haft, ungerecht; Bösewicht, Tyrann
ö_,b;A.\1 b. al-qan,!ara Brückenpfeiler ( pl. j ~ mubtagan Ziel, ·das man zu errei-
J~ baggäl pl. -ün Maultiertreiber chen sucht; Aspiration, Wunsch, St~eben

~ bafta Kaliko, indischer Kattun


.Ju. bagä i ( .. ~ bugä') suchen, wünschen,
begehren, zu erreichen suchen ( A etw.); ~ biftik Beefsteak
- (bagy) Unrecht tun(~ j-m), freveln,
1~ baqq (koll.; n. un. ö) Wanze, bes.
ungerecht handeln (~ an j-m); unter-
Bettwanze (Cimex lectularis; zool.) I ö~
drücken, vergewaltigen(~ j-n); Hurerei,
~I Ulme ( Ulmus; bot.)
Unzucht treiben VII~ es ist erwünscht,
2~ baqqa u ( baqq) viel von sich geben
nötig; es gehört sich, ziemt sich; es sollte,
müßte sein; mit ~: es ist für ihn ange- J~ baqqäq geschwätzig; Schwätzer
messen; es ziemt sich für ihn; es obilegt
~ baqbaqa (d 4. •: baqbaqa) gurgeln, spru-
ihm; er muß (01 etw. tun); mit "':#: er dein, glucksen ( vom Wasser ) ; sch wa tzen
muß, müßte, sollte I~ W" wie es sich \
J~ baqbäq geschwätzig.; Schwätzer
gehört, ordnungsgemäß; 01 ~ 'i od.
~~ baqbüqa Blase (der Haut)
'i 01 ~ er darf nicht ••• VIII suchen,
wünschen, erstreben (A etw .) I c:r t.P-1 ~ buqga pl. ~ buqag Bündel, Paket
.iJI ~ nach Gottes Güte streben
.._..,j;~
baqdünis, baqdünas Petersilie (Petro-
~ bagy Unrecht, Frevel, Übergriffe, selinum hortense; bot.)
Ungerechtigkeit
~ baqara u spalten, aufschneiden, öffnen (A
~ bagiy pl. ~~ bagäyä Prostitu- etw .) IV dass.
ierte, Hure
~ baqar (koll.; n. un. ö) pl. J~l
~ bugya, bigya Gegenstand des Wun- 'abqär, .J~ buqür Rind; Rinder, Rind-
sches; Wunsch, Begehren; bugyata (als vieh, Kühe
Präp.) in dem Wunsche nach, zwecks ö~ ba~~ra pl. -iit Kuh .

.. ~ bigä' Prostitution <.S~ baqari Rinder-; Kuh-; Rindfleisch


( äg.) I (.$ ~ ~ (la~m) Rindfleisch J~ baqqäl pl. -ün, ö Grünwarenhänd-
ler; Lebensmittelhändler
.J~ baqqär pl. ö Rinderhirt, Kuhhirt
~~ biqäla Viktualienhandel; Lebens-
.kl~ Buqräf 2 Hippakrates
mittelgeschäft
~ baqs Buchsbaum (Buxus; bot.) J.i~
bäqillä und .. ":M~ bäqilii' 2 Puffboh-
nen ( Vicia faba; bot;)
J:,~ buqsumä! Zwieback; Biskuit
ÖJ~ baqläwa, \J~ fetter Blätterteigkuchen,
;; •; ~ buqsa jemenitische Kupfermünze
mit zermahleneo Walnüssen, Mandeln od.
~ baqSis pl. ~~ baqäsis2 Geld- Pistazienkernen gefüllt
gesch~nk; Trinkgeld
~ baqqam Rotholz zur Farbgewinnung,
~ II befle~ken, fleckig machen V befleckt Brasilettoholz
werden; fleckig sein
~ baqiya a ( .. ~ baqä') bleiben; erhalten
~buq'a pl. ~ buqa', t~ /Jiqä' Fleck, bleiben; verharren (J&- in e-m Zustand);
Flecken; Schmutzfleck; Ort, Stelle; Fleck beibehalten(~ e~n Zustand); zurückblei-
Erde; Stück Land ben, übrigbleiben; andauern, fortdauern;
t~l al-Biq~' m. die Bekaa (Landschaft überlehen, am Leben bleiben; weiterleben;
in Lib.) J · . . (mit folg. I~pf. od. Pa~tiz.) etw. weiterhin
tun, immer weiter tun I ')1..41. J.:.:! ~ ( yabqa
~\ 'abqa' 2 fleckig, gefleckt
!iflan) er ist kein Kind mehr II übriglassep
w~ bäqi'a pl. ~~ bawäqi' 2 Schlauh.vF~ ( .11> etw.) IV das Bleiben j-s ( o) veranlassen;
fortdauern lassen etw.); aufrechterhal-
fo. baqala u ( 6aql) hervorsprießen (Pflanze) (.11>

ten, beibehalten, (unverändert) belassen,


fo. baql (koll.; n. un. ö) pl. J~ 6uqül, bewahren .(A etw.); übriglassen, zurück-
J~ I 'abqäl Kräuter, Grünzeug, (niedrige) lassen (~ etw.); am Leben lassen (o j-n);
Pflanzen; (bes.) Leguminosen (bot.), Hül- unangetastet lassen, schonen, verschonen
senfrüchte; ~ (jord.) Portulak· (Portu- (J&- i:h, etw., z. B. j-s Leben) V ver-
laca; bot.) I c.l.;~l
d.U:JI Lablab-Bohne (Do- bleiben, bleiben (J&- in e-m Zustand);
lichos lablab; bot.); ~~\ d.U:JI (~amqä') übrigbleiben X zum Bleiben veranlassen,
Portulak ( Portulaca; bot.); y.lll d.U:JI zu bleiben bitten, zurückhalten (o j.n);
( gahabiya) Gartenmelde ( Atriplex horten- schonen, bewahren ( A, o j •n od. et'w.);
sis; bot.); ~\Y:\ ~ Schöllkraut (Che- beibehalten, behalten (A etw.); aufbewah-
lidonium majus;. bot.); .!illl ~ b. al-malik ren (A etw.)
Erdrauch ( Fumaria, bes. Fumaria offici-
~ baqiya pl. ~~ baqäyä Rest; Über-
nalis ; bot.)
bleibsel; Rückstand; Fortsetzung und
~ baqli: Wt ~\ die F:amilie der Schluß (e-s Zeitungsartikels, e-r Serie) I~
Leguminosen (bot.) JJ..tll b. ad-duwal dje übrigen, die anderen
Staaten; ~1.)1 ~I (bäqiya) der letzte Rest rJs. tf"Y.J)~ B. der Naturwissenschaften

,;~· baqä' Bleiben, Verweilen; Fortdau- ( = Bachelor of Science ); .J_,.:j l.f'Y.J)\5'~


er; Überleben; Weiterleben; ewiges Le- B. der Geisteswissenschaften (=Bachelor

ben; Existenz, Dasein; Bestand I ~~1 ;IJ of Arts)

das Jenseits 0. (engl. pick-up) .bikab Tonabnehmer;


J! I 'abqä ( El.) dauernder, dauerhafter, Platt~nspieler I ~ ö):--" ( sa)O'ärat) klei-
beständiger; besser bewahrend; schonen- ner Lieferwagen
der
~~ ( türk. binbajl) bimbäSi, I:Jikbäii pl.
~~1 'ibqä' Beibehaltung;, Erhaltung, -iya Oberstleutnant (früher .itg., Sud.;
Wahrung I ~ ü!S'" \.. ck- ~1:1:1 ~~1 mil.)
Aufrechterhaltung des Status· quo
1~ li. tadeln (o j-n)
-~ \.Ä.:l--1 istibqii' Beibehaltung; Erhaltung
~ tabkit Tadel, Vorwurf I~
J~ bäqin bleibend; übrig, restlich; Rest
~~ Gewissensbisse
(arithm.); fortdauernd, unaufhörlich; am
2 ~ (it.) baketta pl. -ät Päckch~n
Leben bleibend; fortlebend; ewig dauernd
(Gott) I JJ..UI J~ bäqi d-duwal die übrigen,
I.SA baktiri bakteriell, von Bakterien
die anderen Staaten; ..:..Y-L..a.ll ..:-1.;~1 die
hervorger:![en.·.
guten Werke
~.Ä baktiriyä Bakterien
J:.:.o mutabaqqin restlich, noch verblei-
bend; Rückstand, Rest -~ bakara. u (J~ bukur) sich frühmorgens
aufmachen, früh aufstehen; frühzeitig kom-
.!.4 (türk.) be (äg.) pl. ..:..~ bakawiit, ..:-1*- men (JI zu) Il dass.; früher kommen
bahawiit Bey (früher Ehrentitel); siehe
od: erscheinen (if als); früher reif sein
auch '::-!
(y als); vor e-r anderen Sache (if)
~~ bakawiya Rang e-s Bey, Bey- erfolgen; J ßv. und ~ ~ (mit Verbal-
Würde subst.) etw. frühzeitig tun, vorzeitig, ver-

~ Bakka2 . (Nebenform von ~ im Koran)


früht tun I ~_,ll .;r ~ (mau'id) früher
als vereinbart kommen, zu früh kom-
Mekka
men III zuvorkommen ( o j-m) IV = I
..~ baki' pl. .. ~ hikii' wenig habend od. VIII als erster nehmen (A etw.), zuerst
gebend, karg (z. B. an Worten) herangehen (A an etw.); deflorieren ( U.
e-e Frau); erfinden; schaffen, kreieren (A
~~ biklisin Bekassine (Capella; zoo!.)
etw.); ausdenken, ersinnen (A z. B. e-e
~J_,l~ (frz. baccalaureat) bakälöriya Bak- List, e-e Geschichte)
kalaureat; (Magr.) Abitur
< ·.
~ bakr pl. ßv.l 'abkur, .J~ .bukrän
V'Y.J)~ bakiilöriyüs Bakkalaureus junges Kamel
105 .?v.
ß..-_ bikr pl. J~l 'abkär Jungfrau; jung- ginn; (mit folg. Gen.) Anfangs-, Erstlings-;
fräulich; ~rstgeborener, erstgeboren; pl. ;,:5"\Y. erste Anzeichen; Anfangssym-
Erstling; noch nicht dagewesen, neu ptome (e-r Krankheit usw. ); Vorboten I
t.Sß.-. bikri erstgeboren, Erstlings- ..s'"t_,All öJß"4 Frühobst; .JW.i ÖJP4 01)
das erste, was er tat, war ..•
~ß..-. bikriya Erstgeburt, Erstgeburts-
recht ~I 'abkar 2 (EI.) frühzeitiger, früher;
früher kommend; früher aufstehend
öß..-. bakra und bakara pl. _f,. bakar,
-ät Rolle; Rollenzug (in der Mechanik); J~ mibkär frühreif
Spule; (Garn- )Röllchen; Haspel, Winde I J~i ibtikär pl. -ät Erfindung; Neue-
öß..-. .h.:> bai! b. Zwirnsfaden rung, Neuheit; Schöpfung; Schaffung von
öß..-. bakra: ~I ö_....<: J&- 'alä b. 'abihim, Neuartigem; Initiative; Schöpfertum; Krea-
r+:-!' ö~ ,y und~~ ,y sie alle ohne tivität; Originalität; pl. ..:..1)~'1 bes.
Ausnahme, gänzlich, ausnahmslos, rest- Modeschöpfungen, Modelle I J~~~ öj
los;~~ ,y .r.-"'L...:!-1 ·~.;>die Volksmas- qu'W'Wat al-i. schöpferische Kraft, Kreati-
sen zogen allesamt hinaus vität

ö~ bukra pl.~ bukarfrüher Morgen; t.SJ~I ibtikiiri originell; schöpferisch,


bukratan frühmorgens; ( umg.) morgen, kreativ I ~J~I Öyli. (qudra) Schöpfer-
am folgenden Tag kraft, Kreativit2t
ß..._ bakir früh kommend; frühzeitig, ~J~i ibtikäriya Originalität
vorzeitig; frühreif
.· ß"4 bäkir frühzeitig; vorzeitig; - lß4
J~ bakür und Jß4 bäkür früh kom- bäkiran morgens; früh, frühzeitig (Adv.);
mend; frühzeitig, vorzeitig; frühreif morgen I ß"4 Ji bis morgen; C.~l J
J~ bukür Vorzeitigkeit, fr.Uhzeitiges ß"L:JI (~abä~) am frühen Morgen
Kommen; früher Morgen, Frühdämme- öß"4 bäkira pl. ß"LY. bawäkir2 Erstlinge;
rung I .)_"JI J t.SJ~ ('aud) meine früh- Frühobst, Frühgemüse; pl. ß"LY. erste
zeitige Rückkehr Anzeichen od. Äußerungen; Vorboten
öJ~ bakära Jungfräulichkeit ß..:,. mubakkir früh kommend od. tätig;
öJ~ bakkära Rolle, Rollenzug (in der frllh~eitig; ~· mubakkiran frühmorgens;
Mechanik) I ~.r ÖJ~ (murakkaba) Fla- zeitig, frühzeitig (Adv.) J öß..:.. ~L.. J zu
schenzug, Rollenzug früher Stunde

öJ~ ~küra und ~J~ buküriya Erst- ~ mubtakir Schöpfer; schöpferisch;


geburt, Erstgeburtsrecht Erfinder

öJß"4 bäküra pl. J.f!.Y. bawiikir 2 Erst- ~ mubtakar neu geschaffen; originell;
linge; erste Ergebnisse, Erstlingsfrüchte; {pl. -~t) Schöpfung, bes. Modeschöpfung;
Erstlingswerk (e-s Autors); Anfang, Be- Erfindung I _A.. ~;, (!aub) Modellkleid
r_~ bakrag pl. t_J~ bakärig 2 Kessel, y4 bäkiya pl. -ät Klageweib; - ( pl.
Kaffeetopf !.I\Y. bawtikin; äg.) Bogen, Arkade

~(eng/. box) boks Kleinbus; kleiner LKW !.14 bäkin pl. ö~ bukäh weinend.; Wei-
nender, Jammerer
"~, ..b~ = ..b~ (s. d.)
.!1.:-- mubkin zum Weinen bringend ;
~ II . zusammenschnallen; zuschnallen, traurig, bejammernswert, jammervoll
schließen ( ". etw.); ine"inander~hlingen,
~ Bikin, Pikin Peking
kreuzen (,. Arme)
'~ bal (auch mit folg. J wa-) nein vielmehr;
~ bukla pl. ~ bukal, -ät Schnalle
... sondern; 4,)1 ~ bal'inna sogar
o~ ( it. baccaM) bakaläh Kabeljatd-Gadus
callarias; zool.)
a~ balla u ·(ball ) befeuchten (". etw.); naß
machen {.Po, o j-n od. etw.); - balla i
.
l. .)~
•c"' und siehe ~J)~, genesen, ·sich erholen (vP.J"' .:_;. von e-r
c..r"Y.J)~ Krankheit) II befeuchten ( _,. etw.); · naß
machen (.Po, o j-n ·od. etw.) IV genesen,
~ bakima a stumm sein; - bakuma u dass.;
sich erholen (~.J"' cf von e-r Krankheit)
schweigen IV stumm. machen, zum Ver-
V und VIII benetzt, befeuchtet we~den;
stummen bringP.n (o j-n) V verstummen;
sJm~ werden ··" i . ,
naß werden
~baU Befeuchtung, Benetzung; Feuch-
~ bakam Stummheit ~ .. ·
tigkeit
~I 'ahkam 2 , f. .. ~ bak:",ä2, pt:"~
~ bill Genesung
bukm stumm "J·
~ billa Feuchtigkeit I ~ ~I ·"lj \.. mä
ü~ und~~ siehe~ zäda J-Jina billatan was die Sache noch
~ bakä i ( ..~~bukä', ~ bukan) weinen schlimmer macht

( ~ über); beweine~, -~klagen, bejam · ~ balal Feuchtigkeit, Nässe; feuchter,


mern (oj-n) II und IV weinen ll)achen (o durchnäßter Zustand
j-n) VI Krokodilstränen vergießen (~
J::-4 balil feuchter, kühler Wind
über), Rührung, Mitleid heucheln (~
~ balila (äg.) Porridge, Brei aus
wegen bzw. für) X zu Tränen rühren;
Weizen od. Mais mit Milch und Zucker
zum Weinen bringen (o j-n)
J~l 'ibläl Genesurig
.. ~ bukä' Weinen
.. ~ bakkä' einer, der viel weint, oft
JY- ta/xlllid Feuchtigkeit; Durchnässung
Tränen vergießt J~ mablül, J4.o muballal, J:.:.- mubtall
feucht; naß, durchnäßt
~I ..bJ~ ?zä'iJ al-mabkä Klagemauer
(in Jerusalem) 3~ billi (v. frz. bille): ~ &ß' (kursi)
107 ~

3
Kugellager (techn.); - siehe auch ~ in Verwirrung gebracht werden, verwor-
( Buchstabenfolge) ren, durcheinandergebracht sein

~ bi-lä ohne (siehe '-:" bi) ~ balbala pl. J.~ baläbi/ Beunruhi-
2

gung, Unruhe, Sorge; Durcheinander,


o_,i~ (frz.) blatöh pl. -ät Plateau; Bühnen- Wirrwarr
fläche,. -boden (Theater)
Jl:-4 balbäl Unruhe, Sorge
~~ blätin, ,.:,:?~ plätin Platin J.~ baläbi/ 2 Ängste; Sorgen

C~ (frz. plagt) bläz pl. -ät Strand; Bade- ~ tabalbul Verworrensein, Verwir-
strand rung I U~\ Jl:.i t. al-'alsina die Sprach-
verwirrung (b. Turmbau von Babel)
Ir.-~ balagrä Pellagra, Schuppenkrankheit
(med.) 2
~ bulbul pl. J:~ baläbi[2 Nachtigall
( Luscinia; zoo/.)
(.J~ balärag, balärig Weiß-Storch (Ciconia
ciconia; zoo!.) 1 c&. balaga u (e,.J4 bulüg) leuchten; hervor-
brechen, anbrechen (Morgenr Morgen-
d...J ~ Balärma Palermo
röte).; - baliga a (balag) froh sein, sich
\..j~ blazmä Plasma freuen('-::' über) IV leuchten,, hell scheinen
(Sonne) V und VII =Jbal(lja
~~- (frz. plastique) blastik, blastik Pla-
stik, Kunststoff e::4 I 'ablag 2 heiter, klar, hell, schön

_r...A)I e,~l inhiläg al-fair Tagesan-


~~ b!astiki Plastik-
bruch
0 ..;~ ( < •..;. ~) baläs umsonst, gratis
2
C~ siehe Buchstabenfolge
.b~ siehe .hL
~ Balgikä Belgien
!.l~ (eng!. p!ug) bläg pl. -ät Zündkerze
~- balgiki belgisch; ( pl. -ün) Belgier
( techn.)
~ bala~ (koll.; n. un. ö) Dattel(n) I~
0~, 6..i~ siehe J: ~\ . b. al-ba~r Miesmuschel ( Mytilus

1.:-J ~ siehe l:-J.! edilisi zoo/.)

~ balba!a (äg.) plätschern ~ baluda u (ö.l~ baläda) dumm, blöd sein


II (an ein Land, e-e Gegend) anpassen,
~_.r.-4 balbü'a pl. &~ baläbi' 2 (äg.) Pille,
akklimatisieren, eingewöhnen (.~~>, o j-n,
Kapsel (med.)
etw.) V Pass. zu II; verdummen, verblö-
1
~ balbala in Unruhe versetzen, aufstören, den; sich dumm zeigen VI sich blöde
durcheinander bringen, verwirren (.~~>, o stellen
j-n, etw.) II tabalbala beunruhigt sein; ~ bild Senkblei, das bei der Perlen-
fischerei verwend~t wird ~I pl. w41 siehe Buchstabenfolge

~ balad, auch f., pl. ."~ biläd Land; ~~ balasän Balsam; Melisse (Melissa of-
Stadt; Ortschaft; pl. _,~ Land; Länder I die ficinali'>; bot.); Balsambaum; Holunder,
e-e Einheit, ein Ganzes bilden); pl. .JI~ Holunderbaum ( Sambucus nigra; bot.)
buldän Länder I ~I .."~ b. al-flabai
~ balsam pl. r-~ baliisim 2 Balsam
Äthiopien; ~ ~ kleiner Ort; ~~ .)~
b. a!·$in China; 4::-!_,..ll ."~1 die arabischen ~ balsami balsamisch
Länder; 4t .)~ b. al-Fiind jndien
J-~ siehe Buchstabenfolge
"'" .
ö~ ba/da Stadt; Ortschaft; (Land- od.
~ baliaja bolschewisieren (_.. etw.) II
Stadt-) Gemeinde
tabaliaja bolschewisiert werden
eS~ baladi" einheimisch_ cq.~.· fremd,
44!.L baliaja Bolschewisierung
ausländisch); Bürger I Mitbürger' Lands-
mann; Einheimischer; kommunal, städtisch, r. buliifi, balsafi bolschewistisch;
Stadt-, Gemeinde-; volkstümlich, Volks- I ( pl. 4..4.!. ~ baliisifa) Bolschewist
c.s~ ~ (mag/is) Stadtrat; Gemeinde- ~ bulsifiya, balsafiya Bolschewismus
rat; c.s~ ~J (raq!) Volkstanz; IS~ IS.i
~A balasün Reiher (Familie Ardeidae;
(.aiY.)I) Volkstracht; IS~ ~ (!ibb) Volks-
zoo/.)
medizin; c.s~. ö~ ( qahwa) einheimisches
Kaffeehaus (äg.); ~~ J;:--"Y' (müsiqä) 1~ bala~a u ( bal~) und II gewaltsam
Volksmusik wegnehmen (ja o j-m etw .); erpressen
~~ baladiya pl. -ät Gemeinde, Land- ( o j-n)

gemeinde; Stadtbezirk; Stadtverwaltung, A bal! Er.pressung; gewaltsame Auf-


Magistrat erlegung von Steuern
~ balid und ~I' 'ablad 2 dumm, ein-
21..)"'~ ballii~ pl. ~~ baliilif (äg.) irdener
fältig, blöde; stumpf, abgestumpft; apa- Krug
thisch; gefühlsarm
J.h.4 II pflastern ( _.. etw ., mit Steinplatten
Ö.)~ baliida Dummheit, Einfalt; Apathie
od. Fliesen); kraftlos, schwach werden
~ taba/lud Verblödung; Stumpfheit, V gepflastert sein od. werden
Stumpfsinn; Apathie
.1 ~ balii! gepflasterter _Boden; Fliesen;
~ mutaballid verblödet; stumpfsinnig, Steinplatten; (pl. -ät) Hof (v. Fürsten);
abgestumpft; apathisch Palast; pl. ~I 'abli!a Fliesen, Platten I
J"iu. balliir (tun.) Glaser.
fl1 .1':>\.;JI (malaki) der königliche Hof;
.1':>\.;JI .)l..b- ~idäd al-b. Hoftrauer
J~, öJ~, ISJ~ siehe Buchstabenfolge
:;J,~ balä!a pl. -ät Fliese; Platte; Stein-
~I siehe Buchstabenfolge platte
!09

.h:J.:j tabli! Pflasterung ~ bul'a großer Bissen; großer Schluck

.hl.:-- muballa! gepflastert ~'Yv. ballä'a, ~~ ballü'a pl. -ät, c:}'Yu.


baläli' 2 Abflußloch (für Abwässer), Ab-
2 ..b~ ballü! ( koll.; n. un. o) Eiche ( Quercus;
zugskanal
bot.); Eichel I ~I ..bf. ('ab4ar) Stech-
palme, Stecheiche (Ilex; bot.); .fo.9 ..b~ b. ~)~ bälü'a pl. -ät, c:}\Y. bawäli' 2
KanaUoch, Abfiußloch; Ausguß
fall in Korkeiche ( Quercus suber; bot.)

3~ bal,ta pl. -ät, ~ bula! Axt


~ bul'um p!. ~':tu. balä'im 2 und rA
bul'üm pl. ~'Yv. balä'im 2 Schlund ( anat.);
~ baltagi pl. - iya Pionier ( beim
Heer);- (äg.) bal!agi pl. -iya Gangster; ... rA Speiseröhre ( anat.)

Rowdy; Schläger, Raufbold; Rausschmei- IE. baJaga u (b4 bulüg) erreichen (•, o
ßer (in Nachtlokalen) j-n, etw.), gelangen (•, o zu); betragen,
wert sein (• e-n Preis); sich belaufen auf
4
~ balata Balata( -Harz) (• e-e Höhe od. Summe); zu Ohren

s~ (frz. pale tot) baltö pl. baltawät, t_} 'Yv, kommen (o j-m); (absol.) sein Ende od.

balä!i Überzieher Ziel erreichen; reif werden (Frucht,


Knabe); volljährig, mündig werden; sehr
6
~ bul!i eil ~~!fisch ( Tilapia nilotica; mitnehmen, erschöpfen (0- j-n); einwir-
zoo/.) · ken (uo auf j-n); weit gei.~n, e-n hohen

J.:.k.L.:-ll al-Bal!iq das Baltikum I J.:-bl.:.ll /. ba~r


_Grad erreichen ( J, u- in etw.) I~ e,
Jl j-n od. etw. gelangen lassen zu, führen
al-B. die Ostsee
zu, e-n Z~stand erreichen lassen, so weit
dJ;_,!~ bälü~a Handpresse; (äg.) Art Krem,' e, (ju~üdu) seine
bringen, daß; 01 .)~\ ~
mit Stärke, Zitronensaft und Honig o. ä. Undankbarkeit ging so weit, daß; ~ e,
zubereitet 01 [;JI ( tarannu~u) er geriet so stark ins ·

e, bala'a und bali'a a (bal') schlucken,


Schwanken, daß; ~_,1 e, ('augahü) seinen
Höl)epunkt erreichen; 41 & .r'YI e,
verschlingen ( _.. etw.); hinunterschlucken;
ruhig hinnehmen(_.. etw.) I~..) e( riqa-
( mablaga 1-gidd) die Sache wurde ernst;
~)1.<~\ & b. s-sailu z-zubä die Sache
hü) seinen Speichel schlucken, d. h. Atem
errefchte ':den Höhepunkt, es kam zum
holen, etwas ausruhen, eine kleine Pau-
Äußerst~~-; J~ )1 & e, (mablaga r-rigäl)
se einlegen; an sich halten (Wütender)
mannbar,. reif sein, die Mannbarkeit,
II und IV schlucken lassen, hinunterschlin-
Volljährigkeit erreichen; ö_,::Ä}I & E (m.
gen lassen (!> o j-n etw.) I ~..) ~
l-futüwa) das Alter e-s jungen Mannes
( riqahü) j-m e-e Ruhepause gewähren erreichen; o~l e, ('aJuddahü) zur vollen
VII geschluckt od. verschlungen werden; Reife kommen, volljährig werden; seinen
sich schlucken lassen, geschluckt werden Höhepunkt erreichen; 1.04- ..~I J e,
können VIII = I ( od ...~1 u-) ( mablagan) e- n hohen Grad
erreichen in etw.; l..i.JI. J~ß~ ~ ~ ~ "i L......... sam'an lä balgan! es mag
&.1' (~ina, dikrayäti, mablaga) als ich mit gehört werden, aber nicht in F:-fi.:!!'J-:.;--
meinen Erinnerungen so weit gekommen gehen, d. h. das möge Gott verhüten! ( b~C;
war; & JS' ~ e (kulla mablagin) j-n Erwähnung von etw. Unerfreulichem)
heftig mitnehmen; o~ &. (muntahähu) ~ bulga und ~ IJaläg Genüge, Aus-
den Höhepunkt erreiche.;, 'zum Äußersten kommen (siehe auch 2 ~)
kommen;~ .JI r-+'!1 ich habe jedenfalls
~ baläg pl. -ät Mitteilung, Nachricht,
meine Aufgabe erfüllt, ich.habe alles getan
Meldung; Bekanntmachung; Bericht, Kom-
und gesagt, was ich konnte n erreichen
munique; Angabe; Anzeige (bei der
lassen ( ,. o j-n etw.); gelangen lassen,
Polizei), Strafanzeige (beim Staatsanwalt} I ..-
bringen (JI,. etw. zu j-m); ijbermittelp.,
.,r.>l ~·Ultimatum; I.S~ ~ ('aska.ri}
mitteilen; melden (.~~> o j-m etw.), in
Heeresbericht, Militärkommunique
Kenntnis setzen, informieren (.~~> o j-n von
etw .) ; berichten ( J. von, über); anzeigen, tf balig pl. .. ~ bulagä' 2 beredt;

denunzieren (if j-n) I ~L.J e e-e Mission


rhetorisch hochwertig; wirkungsvoll, inten-
siv, nachdrücklich, tief ( z. B. Eindruck);
erfüllen; rj"j..,. ~ ballighu salämi grüße
ernstlich, schwer ( z. B. Verwundung)
ihn von mir! UI übertreiben ( J bei, in
etw.}; allzusehr tun, zu lange tun ( J etw.); t:.,A bulüg Erreichung; Geschlechtsreife;
das Äußerste tun, sich anstrengen ( J bei); Reife, VoU~h~igkeit
intensivieren ( j etw.) IV gelangen lassen ;.&:.~ baläga Beredsamkeit; Stilkunst,
(JI "., o j-n, etw. zu); erreichen lassen Wortkunst (im klass. Arabisch}; hohe
(.~~>, o j-n, etw., Jl od. A etw.); sich Literatur I 6.&:.~1 ~ 'ilm al-b. Rhetorik,
belaufen lassen, festsetzen, er höhen (,. rhetorische Wissenschaft der Araber
Jl e-n Betrag, f!in Gehalt, e-n Preis auf);
unterrichten, informieren ( '-:-' od ,y- o j-n
e' 'ablag 2 (EI.) rhetorisch höherwertig,
von höherem Stil wert•; intensiver, stärker,
über}, benachrichtigen ('-;-' od . .y- o j-n
weitgehender, nachdrücklicher; ernster,
von); mitteilen, vorbringen ( A etw.);
anzeigen, den!!_nzieren <.:.r j-n) 1 e' schwerer

'-:-' ~_r.ll der Polizei etw. anzeigen; e' ·& mablag pl. ~l:-- mabälig 2 Betrag;
Geldsumme; Ausmaß, Umfang; (siehe
U..J~ ~ (najsahü 'u!frahä} er tat sein
Äußerstes, aber ohne Erfolg; er strengte auch Beispiele unter e
I) I ~I &
(ismi) Nennbetrag; ~.l}l ~l:il (müda'a)
sich an, bis er nicht mehr konnte V sich
begnügen ('-;-' mit); sein Leben fristen; die Einlagen (bei e-r Bank); .J_,i &
.:.+-\
seinen Hunger stillen ( ~ mit), genießen
.41 ~ (li-yatabayyana, gidd) um sich.klar
zu werden, wie weit seine Worte ernst
('-;-' etw.); zugestellt, übermittelt werden;
gemeint waren
benachrichtigt, in Kenntnis gesetzt wer-
den(.~~> von); erhalten, zugestellt bekommen ~ tablig pl. -ät Übermittlung, Zustel-
(,. etw .) lung. (JI an j-n); Überbringung e-r
111

Botschaft (auch durch e-n Propheten); läqi' 2 wüstes, ödes Land


Berichterstattung (if über); Meldung,
~ Bilqis 2 Name der Königin von Saba
Anzeige (if e-r s·.); Mitteilung, Benach-
bei den Muslimen
richtigung

6.JL;.- mubälaga pl. -ät Übertreibung; .14 = !l_,4, !l":Ju_ (siehe Buchstabenfolge)
Intensivierung, Verstärkung (e-s Aus- 0A halkön und (äg.) '-iA halaköna pl.
drucks u. ä.) I4.Ail:ll ~ !· al-m. Intensiv- -ät Balkon
form (gramm.)
1
~ halam Anchovis ( Engraulis encrasicho-
0' 'ibläg Zuleitung, Übermittlung;
lus; zoo!.)
Information, Benachrichtigung; Anzeige
2
~ halam pl. r~l 'abläm (ir.) Segelbarke
~~ bälig weitgehend, weitreichend; be-
trächtlich; schwer (Verwundung, Schaden); 3( ~) IV schweigen
tief, tiefgehend, heftig (von Gefühlen),
~ halmara polymerisieren ( _.. etw.; chem.)
stark, intensiv; geschlechtsreif; reif; voll-
jährig, mündig ö~ halmara Polymerisierung I öAI
~J,J,~I ( hidrögeniya)
& muballif~pl. -ün Übermittler (e-r Hydrokracken
( Spal.tverfahren der Ölindustrie; chem.)
Nachricht), Melder; Denunziant; Spitzel
1
2 ~'::>1.: hallän Badewärter; Name e-r Pflanze
~ bulga, halga pl. bulag, -ät gelber
Lederpantoffel an ·stagnierenden Gewässern

'-i '::>'.: halläna pl. -ät Badewärterin; Zo-


J~l al-Bulgär die Bulgaren
fe, Wasch- und Anziehfrau
<.S )~ bulgäri bulgarisch; Bulgare
2
~ ~J;, u}'::>l.: siehe Buchstabenfolge
~J~ Bulgäriyä Bulgarien
~ (?tllansiya 2 Valencia (Stadt in Spanien)
~ halgam Schleim; (pl. ~~ halägim2) ",·

Hustenschleim, Auswurf ~ unp l:-i'::>i.: halansiyä ( syr.' jord.)


spanische Orangen, Valencia-Orang~n
~ halgami Schleim-; phlegmatisch.
::~ haJiha ';a dumm, einfältig sein VI sich
~ halafa i (half) bluffen n dass.
töri'cht, dumm stellen. X für dumm,
~ half, 4.4.4 halfa Bluff .., ein·f~ltig halten ( o j-n)
~I 'ahlaq 2 schwarz und weiß gescheckt, .J: halah und ...,.":Ju. baläha Dummheit,
gefleckt Einfalt; geistige Beschränktheit I ...,.'::>'.:

01ll:JI al-Balqän der Balkan


öh (muhakkira) Dementia praecox

.J: balha ( mit folg. Akk. od . Gen.)


J~ halqäni Balkan-, balkanisch
geschweige denn, gar nicht zu sprechen
E4 halqa' und d...Ä.l: halqa'a pl. r:!_"iu. ba- von
112

~~ 'ablah 2 , f. .. 41! balhä' 2 , pi. ~ bulh nutzung, abgetragener Zustand; Verfall;


und~~ 2
bulahä' dumm, einfältig, geistig Verwesung
beschränkt, geistesschwach ~ baliy abgenutzt, alt, abgetragen;

1.:-J 41! tn.lharsiyä Bilharziose ( med. ) verfallen, morsch

"-:-4 baliya pl. 4~ baläyä Prüfung,


~ bulahniya Fülle, Rei~hlichkeit, Vidfalt
Heimsuchung, Unglück, Mißgeschick
(der Lebensgüter)
.. ~ balä' Prüfung, Heimsuchung, Un-
glück; Plage, Geißel; Bewährung, Tapfer-
2
0 0.*- bulhön pl. ~~ balähin (äc:, = keit I ..:_r> .. ~ ( ~asan) Wohltat, Gnade
J_,.JI Y. I 'abü I-hau/) Sphinx · . ,;.. ; . (Gottes); gute Bewährung, mutiger Ein-
satz
(~ und~)~ balä u (balw, ·~ balä')
<.S~ balwä Prüfung; Heimsuchung, Un-
prüfen, erproben, auf die Probe stellen
glück, Mißgeschick; Notwendigkeit, Be-
( o j-n); durch Leiden prüfen; heimsuchen
dürfnis I~ <..s.hJI ~ ( 'ammat) es wurde
(o j-n); aus eigener Erfahrung kennen (...,.
allgemein notwendig
etw.); - -~ baliya a (~ bitan, ·~
balä'} alt, abgebraucht, abgetragen sein ö'Yl:-- mubä/äh Rücksicht, Rücksichtnah-
odjw~rden (Kleidung); dahinschwinden, me, Beachtung; ö'Yl:--'Y lä-mubäläh Gleich-
vergehen; verfallen, hinfällig werden; zer- gültigkeit, Unbekümmertheit
fallen (Leichnam}, verwesen, fa\<llen, •*!' ibtilä' Prüfung, Heimsuchung
verderben III sich sorgen, sich kümmern
J~ bälin alt, abgenutzt; abgetragen,
(~ od. A, o um); beachten, berücksichtigen
schäbig, zerrissen; verfallen, zerfallen,
('-:" od."' etw.); Notiz nehmen('-:' von) I hinfällig; verwest, veraltet
J~l J~l
'Y meinetwegen! mir
1.. mä 'ubäli,
macht das nichts aus! J4 'Y (als Rel.-Satz)
Jl:-o mubälin rücksichtsvoll, achtsam,
bedacht ( '-:" auf) I'-:" Jl:-o J.f unbekümmert
unbesorgt, unbekümm~rt, rücksichtslos
um, nicht achtend auf
IV prüfen, erproben· {o _j-n); schwer
mitnehmen {;., o j-n, etw.); abnutzen, J.:.:.- mubtalan (weniger korrekt ~

abtragen(;. etw.); erfahren machen (o j-n; mubtalin) heimgesucht('-:" durch), leidend


von Prüfungen, Erlebnissen) II.:......> ..~~I ( '-:' an)
( balä'an !Jasanan) sich bewähren; sich als
_,.;~siehe).~
tapfer erweisen (im Krieg) VIII prüfen,
in Versuchung führen, auf die Probe k ~ (eng/.) blüginz und .:,?.- ~ 0~
stellen (o j-n); heimsuchen('-:" o j-n mit); ( ban!alön) BI ue jeans
Pass. ubtuliya heimgesucht werden od. sein
J~ balwara herauskristallisieren ("' eiw.);
('-:" von, durch}, leiden ('-:" unter}
feste Form geben (~> e-m Plan, Ziel,
d·! tn.lan mitgenommener Zustand; Ab- Vorhaben), klare Gestalt annehmen lassen
113
---------------------------·····-------

(.A e-n Gedanken); klären, deutlich ma- aber sicher!


chen ( .A etw.) II tabalwara sich kristallisie-
2.}. baliya usw. siehe ~
ren; kristallisiert werden; mit Kristallen
bedeckt werden; sich herauskristallisieren; 3.}. bily ( v. frz. bille} Murmeln I J:.ll d..:-.J
feste Form od. klare Gestalt annehmen [a•bat al-b. Murmelspiel; sieqe auch
(Plan, Gedanke usw .); geklärt, klar wer- 3
~ unter J.
den
_,!.jl:l! (it. pagliaccio) palyatfö Clown, Hans-
-'~ billaur, ( umg.) balllir ( n. un. ö) pl.
wurst
-ät Kristall; Kristallglas; Glas 11.5.;..- -'~
( ~abri) Bergkristall, Quarz ( min.) J.l Jl:l! (it. bigliardo) bilyardö Billardspiel

ö_~~ billaura, ( umg.} ballära ( n. un.) J.tl! (eng/.) blezir pl. .blizrät (äg.} Blazer
pl. -ät Kristall (auch des Detektors; Rf.);
~ (frz.) biliseh Plissee
Röhre, Lampe (RJ.); Glasscheibe (syr.);
Platt~ (phot.} I;:~* ö_~~ ballära jalidiya 1
~ ballin pl. ~~ balälin 2 Pallium, das
Eiskristall
oberste liturgische Gewand des Bischofs
ö_~~ balwara ( Verbalsubst.} Herauskri- (ehr.}; Mönchskleid (kopt.-chr.)
stallisierung
2
0~ bilyön, bil:yUn pl. 0.:::!~ baläyin 2 Billion
1.5 J~ billauri, ( umg.} ballöri kristallisch;
(auch wie in USA mrl100o Millionen,
Kristall-
also Milliarde, verwendet)
~ J~ billauriya, ( umg.) balläriya pl. -ät
Linse ( opt.}

_~_,!.;; tabalwur Kristallbildung


2 {. bamm tiefSile Saite e-s Saiteninstrumentes

_~):.. mubalwar kandiert ( z. B. Früchte} ~~ bamba (äg.; unveränd.} rosa

_~).:.:.. mutaha/wir kristallinisch ( min.} 2~ (e:ngf pump) bamb ( ir., k.uw.) Pumpe
_;~ , öj~ ( frz. blouse) balüz( a} pl. -ät Bluse
&~ bimbäfi siehe &~
_,b~ Blüfö Pluto (auch astr.}
t_~ bumbäg, 4$:.~ Krawatte (in Schleifen-
} ~ (eng/.) bliJvir pl. blävrät ( äg.) Pullover form}

!..l~ ( türk. bölük) bulük pl. -ät Kompanie 1.5~. Eomhäy Bombay

(früher .iig.; mil.) I ~I !.l~ b. 'amin


d..::--~ siehe Buchstabenfolge
Kompaniequartiermeister (früher iig.,
Sud.; mil.} I(LJ:) V ~ tabannä als Sohn od. Tochter
annehmen, adoptieren (oj-n}; annehmen.,
j~ balön pl. -ät Ballon, Luftballon
,. sich zu eigen machen (A z. B. Auffassung,
:.}. balä (nach verneinten Sätzen} o doch! Vorschlag), aufnehmen, übernehmen, zu
114

seiner eigenen Sache machen (,. etw.; nach ~I ibna und ~ bint pl. ..:..~ banät
eng/. to adopt) Tochter;~ Mädchen I t ~I ~I i. al-'ab,
..:...;.)II ~11. al-'ubt Nichte; uP.J}'I ..:..~ b.
0:1 ibn pl. .. 41 'abnä', 0~ banün Sohn
al- 'an! Insekten und Würmer; ~ ..:.~
(nach Pers.-Namen und \!Or dem Vater-
b. bi's Unglücksfälle; Mißgeschicke;
namen 0: statt 0:1, z. B . ..l....:>-1 LI. ~
Sa'id Sohn 'AJ:lmads); Abkomme·, Nach-
.. l_p. ..:.4 b. .ffawwä' Evastöchter, Frauen;~
öl:J-1 ..:.4 b. al~~ayäh Leiden, schwere
komme; Sprc;>ß, Angehöriger (~-r~'!l--inilie,
Ereignisse, Plagen, die das Leben be-
Sippe, e-s Volkes); Bewohneife~·s' Örtes);
schert; ....,...UI ..:.4 b. ad-dahr dass.; C-')1 ~I
pl. .. 41 (mit folg. Gen.) Bew~hner,
i. az-zaug Stieftochter (der Frau), ~I
Ansässige (e-r Stadt od. Geg\!nd}, Ein-
~_,)1 (des Mannes); ~I~ b. ai-safa
wohner, Bürger (e-s Landes).; pL_ 09.
was der Lippe entweicht, Wort, Rede; ..:..~
Knaben; Kinder (Jungen und Mädchen) I .J..l...a.ll b. a~-~adr Sorgen, Ängste, Besorg-
t ~I LJ.I i. al- 'a~, ~~I 0:' i. al- 'u~t Neffe; nisse; ~I ~I i. al- 'amm und ~I ~ Base,
r.J LJ.'· pl. r.J ~ Sohn Adams, Mensch; Kusine väterlicherseits; (umschreibend
<.>] LJ.' i. 'äwii pl. <.>] ...:..4 baniit 'ä. Schakal, für) Gemahlin, Ehegattin; _,5:.4J1 ~ b.
bes. G~ldschakal ( Canis a ureus; zool.) ; al-fikr Gedanke, Idee; ..r.ts'l ~ b. 'akäbir
.ll.:JI LJ.I i. al-balad pl. ..1.1.~.11 ... 41 Ortsansäs- Mädchen aus angesehener Familie, Frau
siger, Einheimischer; pl. .:~J\:.11 .. ~1 Lan- aus gutem Hause; t>~l ~ b. al-ha'f.Oä
deskinder, -bewohner; Eingeborene, Ein- Prostituierte; 0b.JJ ~ b. wardäna Kü-
heimische; '-:"'_,:LI LJ.' i. al-!J,arb Kriegsmann; chenschabe, Kakerlak ( Blatta orientalis;
kriegerisch; J-1 .. 41 'a. al-!J,ayy Bewohner zoo!.); - siehe auch Buchstabenfolge
des Stadtviertels; e:J)I 0:' i. az-zaug
J4 banäti .Mädchen-; für Mädchen
Stiefsohn (der Frau), ~J)l 0: I (des
bestimmt
Mannes); ~I -:,1 Wanderer, vorbeizie-
~ bunaiya mein Söhnchen
hender Reisender, Fahrender; j-d, der des
Weges kommt; 4:- .:r.--> LJ.I (sanatan) ~ bunaiya kleines Mädchen; Töchter-
Fünfzigjähriger; ~L.. 0:' i. sä'atihi ver- lein
gänglich, kurzlebig;~_,...~ Bani Suwif ö~ bunüwa Sohnschaft, Kindschaft
Beni Suef (Stadt in Äg.); ~ LJ.' · i.
t.S~ banawi Sohnes-, Kindes-
fUlbihi sein leiblicher Sohn; V"f' L/.1 i. 'irs
pl. c.J"f' ...:..4 banät 'irs Wiesel (Mustela; ~ tabannin Adoption; Aufnahme, Über-
zoo/.}; ~ILJ.I i. al- 'amm Vetter väterlicher- nahme
seits; (umschreibend für) Gemahl, Ehe- 2 • bunn Kaffeebohnen, ( ungemahlener)
u:
gatte; ..r.ts'l 0:1 i. 'akäbir Mann aus angese- Kaffee I ~~ ·~ sagarat al-b. Kaffee-
hener Familie; aus gutem Hause stammend; strauch, -baum ( Coffea; bot.)
,.L......II "\.. ~ b. mä'i s-samä' die Araber
~ bunni kaffeebraun, braun
_(Beiname);· 0: ~I 0'YJ ~I ( sayyid) Herr
N·,.. N. junior
~
3 0~ banän Fingerspitzen I 0l:J~ ~ .Jl!.:!
ns

( yusäru) man weist auf ihn mit den 'Abbäs Bender Abbas (Hafenstadt in
Fingern, d. h. er ist ein berühmter Mann; S-Iran)
~~ t"b l.il 'anä fau'a banänika ich stehe
2
ÖJJ-l:..! und ö-1..-l:..! siehe Buchstabenfolge
zu deiner Verfügung
0-l:..! hUnduq (koll.; n. un. ö) pl. J.:~~
4
~ binn i( äg.) karpfenährilicher Fisch ( Cy-
banädiq 2 Haselnuß, Haselnüsse; Hasel-
prinus bynni; zool.)
strauch (Corylus; bot.); d.i..~.:.! Haselnuß; Ge-
ÖJJ.l~ banädöra (syr.-lib.; < it. pamodoro) schoßkug~l, Flintenkugel
Tomate(n)
j -l:..! bunduqi ( obs.) venezianische Ze ·
Ll"J~ Banä_ris 2 Benares (Stadt in N-Indien) · ...chine

~-l:..! bunduqiya pl. J.:~~ banädiq 2 Ge-


·w...
($" . . siehe·l9"·~
. .
wehr, Flinte ldj ~~ h. raHSchrotflinte;
~ bint pl. ..:"~ banät siehe~~ unter I~ yly> ~-l:..! ( hawii'iya) Luftgewehr

~ bintu (obs.) Louisdor, goldenes 20-Fran- ~41 al-Bunduqiya Venedig


.. ~ .. "''
ken-Stück J\i~ Bunduqäni pl. -ün, d.i.:~~ banadlqa
Venezianer
~ n (mit.~J betäuben;o.bewußdos·ma-
chen, narkot_jierel1 (o j-n}, JJ-l:..! bundüq pi. -~.:~~ banädiq 2 Bastard

~ bang Bilsenkraut ( Hyoscyanius ni-. öJJ-l:..! banadora (syr.-lih.; < it. pomodoro)
ger; bot.); Betäubungsmittel Tomate(n)

'-:'~1 ai~Banfäh. der .Pandschab (Land- ·lSJJ-4'ro--1 'abmar banadöri (~yr.-lib.)


schaft in Indien und Pakistan) tomatenrot
··1.

~ bangar Rübe; Zuckerrübe (Beta vulgaris JJ-l:..! (frz. pendu/e) bandül Pendel
' .
var. altissima; bot.); (äg.) rote Rübe (Beta
ö-1..-l:..! (span. bandera) bandera pl. -ilt, J.l~
vulgaris var. conditiva; bot.) I~-··. ß- · banädir 2 Wimpel, Banner ..
sukkar b. Rübenzucker: ' '
.. 0 ;,P. bannur ( syr.; < J~) G~as, Glasschei-
~,)~ (äg. Schrb.) Bang/~sßangladesch
be; ÖJ~ (/ib.) Kr~stallvase
-l:..! band· pl. . .:~~ bunüd Artikel, Klausel,
J!":;.., banzahir (äg.) Art der Limone; Ge-
Absatz (e-s Gesetzes~ Vertrages usw .);
gengift IJ!"~I ~ IJ,ajar al-b. Bezoarstein
Punkt (e-r ~rklärung, Darlegung usw ;);
Banner; große Truppenmenge I .:~~I JJ:;.., binziil Benzol (clzem.)
~)I die Hauptpunkte

1
J..I.:.! bandar pL ;.:~~ banädir 2 Hafenstadt; . . .
~ (engl.)bens pl. -tit Pence (pl. zu Penny)
Handelszentrum; Bezirkshauptstadt (Äg.);
j.l~ siehe auch Ö-1....1.:.! I V'"~ )~ R. ~ banisilifl Penicillin
~ (frz. pensee) banseh Stiefmütterchen ~ banki Bank- I~ .)t_.;. (tjamän)
( Viola tricolor; bot.) Bankgarantie

.)~ bansiyön pl. -ät Pension; Pensionat 3.±:- ~ mu~annak mubannak gewitzt,
gerissen
~ bi~ir f., pl . .J""'4 baruqir 2 Ringfinger
~~~ bankriyiis Bauchspeicheldrüse (anal.)
1 ~ bunt pl. l.~ bUnü! Punkt (an der Bör~)
.;,fo. (eng/.) banknot pl. -ät Banknote
2
~ (it. punta) bu,.,a pl. ~ iJr.ma! Spi~·
des Bohrgerätes l.l:a.:.:l~ rl:l.- Punktschwei~ ~ Banamii Panama
ßen ( techn.)
~ &nhä Benha (Stadt in N-Äg.)
J~ ban!äl, binfiil Hose
ö~ und ($~ siehe unter ·~
.J~ ( it.) banfal6n, banfallin pl. -ät Hose
.)~ ( frz. baigvwire) btmwtlr Parterreloge ( im
(.Sj~ &njazi Bengasi (Stadt in Libyen) Theater)
. I
J~l al-llangäl Bengalen (Landschaft im 0 .)~ .siehe unter ;.._
NO Vorderindiens)
·~ bariä i ·( ..4 bimf', .)~ lmnyän) ~uen,
J.:!_,~ Banjlailii Bangladesch erbauen (_.. ;w.·,_; bebauen (_.. Grund);
aufbauen, gründen (~ A etw. auf); die
~ banafsai (koll.; n. un. ö) Veilchen
(Viola; bot.) Ehe 110llziehen (~und~ mite-r Frau);
Pass. bUniya beruhen, sich gründen auf
~ · banafsaji veilchenartig; Veil-
(~)I~ r;JI ~ ('azma) und~, ~
chen-; violett I ~I J;. od. ,.I.)J
~ ('azmahi) fest entSchlossen sein zu,
~I ultraviol~
beschließen, etw. zu tun; ~. 4...1S'" ~
~ banfas, _baFJa/i Amethyst (min.). ( luJlimatan) ein Wort unflektiert endigen
lassen auf ( e-n bestimmten Vokal oder
~ blnaqa und 4 «): baniqa Keilstück,
suklin; gramm.) V sie.he unter 1~ VII ge-
Einsatzstück (vorf!_im Hemd od. Gewand)
baut werden; aufgebaut sein, sich gründen
1
~ burz.k Wurzel, Kern, bester Teil I~ (~ auf)_ VIII bauen, errichten; für sich
_,....JI b. al~ •umr Blüte der Jahre, bestes Alter ,erbauen lassen ( _.. etw.); heimführen ( ~
. und ~ e-e Frau)
2 ~-bank pl. !l~ brmukBank, 13ankhaus I
r..UI .!.l.:.! b. ad"dam Blutbank; J:>-ßll ~ ..4 binä' Erbauung, .Errichtung; Auf-
Girobank; ~i -~ Darlehensbank, bau (auch z. B. e-s Organismus), Gefüge,
Kreditbank; (.S.}iJl ~I ~ ('aqiiri) Struktur; Maurerarbeit; Bautätigkeit; ( pl.
Hypothekenbank; )..~..<>~I ~ b. al- 'i!diir -ad Aufbauarbeit, Aufbautätigkeit;unflek-
. · Emi&sionsbimk:;. ;_,.;_,a~t · ~. b:. ill"qan/, :. _tierbare E~dung (gramm.); (pl. ~I 'ab-
(Thn.) Darlehensbank;.~_,:ll ~ Sp!!rkasse . _niya, __ alg. au.ch -iit) Bau, Gebäude I~~
117

2
.~ Bauarbeiter; .L:)I ö.:>V:-1 'i'ädat al-b. 2~ bani und ~ pani (eng/.) Penny
Wiederaufbau; .)-1 .L:)I ( ~urr) die Frei-
~ ( it. bagno) banyö Bad; Badewanne
maurerei; J.>- .~ bina'an 'alä gemäß, auf
Grund von, auf - hin; l..iJ, tY- ·~ ~ bahita a, bahuta u und Pass. buhita
demgemäß, daraufhin (baht) erstaunt, verwirrt, betroff~n. ver-
blüfft sein, sprachlos sein; - bahita blaß
·J~ bina'i Bau-; baulich; strukturell
sein od. werden, verblassen (Farbe); -
~ binya, bunya pl. ~ binan, bunan
bahata a in Erstaunen setzen, verwirren,
Struktur, Bau; binya Körperbau, körperli-
verblüffen (o j-n); (0~ buhtän) verleum-
che Konstitution I ~I~ von schwa-
den ( o j- n ) III ü herraschend kommen ( o
cher Konstitution; Wl ~ (und ~
über j-n); verblüffen (o j-n) IV überra-
Wl) von gesunder Konstitution, körper-
schen, in Erstaunen· setzen (o j-n) VII =
lich gesund; ~I ($; qawiy al-b. kräftig
bahita a
gebaut
~ baht und 0~ buhtan Verleum-
($.>:--'-! binyawi, bunyawi strukturell;
dung, falsche Anschuldigung; Lüge
strukturalistisch
~ bahta Betroffenheit, Verblüffung
~ .>:--'-! binyawiya, bunyawiya Struktura-
..:.....~ bähit blaß, verblaßt (Farbe); matt,
lismus
glanzlos; verblüfft; be~ri\
~ und ~ bunaiya siehe unter 'ü:
..:..-*="" mabhut betroffen, erstaunt,· ver-
.~ bannä' pl. -un Bauarbeiter; Maurer;
blüfft; bestürzt
-aufbauend, konstruktiv 1.....- .. ~ (~urr)
Freimaurer ~ bahiga a froh sein, sich freuen('-:' über);

~~ binäya pl. -ät Bau, Gebäude - bahuga u schön sein, prächtig aussehen
IV erfreuen, froh machen (o j-n) VIII froh
0~ bunyän Bau, Aufbau; Gebäude;
sein, sich freuen ( '-:' über)
Körperbau, Statur; Struktur.
~ bahga Pracht, Schönheit; Glanz;
i.S:" mabnan pl. .J\.:-- mabänin Bau,
Freude, Entzücken I .Jl\aj ~I ~ b. al-
Aufbau; Gebäude, Bauwerk;· Form; Fun-
'an~ar Augenweide
dament, Basis I ~IJ ($t)l ( ra'y) Inhalt
und Form ~ bahig, ~ bahig prächtig, schön;
froh, freudig; wonnevoll
,J? tabannin siehe unter 1 •
<...J:
~ mabhaga schöner, froher Moment
0~ bänin pl. ö~ 5unäh Erbauer; Bau-
meister ·<:::"'~ mahähig 2 Freuden, Wonnen; präch-
tige Dinge; Pracht
t.S-:-- mabniy gebaut, errichtet; gegründet,
.·aufgebaut, ,ber!)hend (tY ~uf); festg~legt; i_~l ibtili&g'Freude, Frohlcicken, Won-
. . '' '.. \ ~-
' ne ('-:' Über)· ·
."

unftektierbar (Wort; gramm.); unftektier-


bar endend (tY- auf, mit; gramm.) ~ mubhig erfreulich, entziicker. ~ ·

~----·-····~·~-______....."_._.....,__·-~----~·----- ..
118

& mubtahig froh, freudig, erfreut (Piper album; bot.)

J-4- bahdala beleidigen; verächtlich, gemein J~l ibtihär Vorspiegelung ('-7' e-r S.)

behandeln (o j-n); zum Gespött machen -""~ bähir blendend, glänzend, prächtig
(o j-n); in Unordnung bringen (~> etw.)
.>~ mabhür atemlos, keuchend
. II tabahdala Pass. zu I
C*- bah~aga ( ~..*. bahraga) schmücken,
.il..~+. bahdala Beleidigung, Beschimp-
aufputzen; mit falschem Glanz ausstatten
fung, gemeine Behandlung; Gemeinheit;
(" etw.); fälschen (" etw.); e-r falschen
Plattheit
Aussage beschuldigen ( o Zeugen) II tabah-
J..~+.-o mubalu/QJ schlecht b~handelt, ':ln- raga sich schmücken, sich aufputzen;
terdrückt, elend; unordentlich, vemachläs~ gefälscht ~ein
sigt [...*. bahrag falsch, gefälscht, v•c: 1!os,

..*. bahara a (bahr) strahlen, le~chten; schlecht; Falschgeld; Flitter, Scheinprunk;

blenden (o j-n); Pass. buhira außer Atem Kitsch

sein IV blenden (o j-n, z .. B. e-n Auto- ~ ..*. bahraga Flitter, falscher Glanz,
fahrer, " j-s Blick); überw~ltigen ( o j-n, Scheinprunk
" den Blickj-s )J j~ ':II ...*.-:! ~~ ('ab~ära) ~~ ..*. bahragän Flitter; Gold- od._ Sil-
eine ·blendende, überwältigende Sache berfäden j ..
VII geblendet sein; mit Blindheit gescl:J.la-
[.:Jt-:-" mubahrag .aufgeputzt; pruflkhaft;
gen sein; außer Atem sein VIII lügnerisch
grell (Farben); kitschig
.pr~hlen ( '-:' mit etw.), vorspiegeln ( '-:'
.etWO- ..%..*. bahriz ( äg.) e-e Suppe

..*. bahr Blendurig, Geblendetsein ( '-:' ..*! bahaza a (bahz) wegstoßen, zurückweisen
.-.,dürch) (o j-n)

..*. buhr Atemp.ot Ö...>f.! bahza ( n. vic.) Zurückstoßung


·'

Ö_*. bahra (n. vic.) Blendung, Gehlen- ~ baha~a a ( bah~) schwer_ bedrücken,
detsein niederdrücken ( o j-n; von e-r Last, Ar-
Ö_*. buhra Mitte, Zentrum 1Ö_*. J (mit beit), schwer lasten (o auf j-m) IV dass.
Gen.) inmitten, mitten in; ~1:.!.!1 Ö_*. tiefster J2,A~ biihi~ schwer, drückend, schwer
Winter; r~ll ö-*- b. a~-~aläm tiefste tragbar; übermäßig, enorm, maßlos; zu
Finsternis teuer, ·wucherisch (Preise)

-*-' 'abhar2 (EI.) glänzender, prächtiger ~ bahaq Flechtenart (Pflanze der Klasse
-*-' 'abhar Aorta (anat.)
2 Lichenes; bot.); Flechte (med.); Vitiligo
alba, eine leichtere Form der 'Lepra ( med.)
J~ bahtJr pl. -at Gewürz; Pfeffer ('Piper;
."ot.) ~~I J~ ('tlbyat/) Weißer Pfeffer ~ balrala a (bahl) verfluchen (• j-n) 'f und
119

VI sich (gegenseitig) verfluchen VIII de- {"i-:" mubham verschlossen, dunkel,


mütig flehen (vor Gott), anflehen, anrufen zweifelhaft, unklar, mehrdeutig I {"i-:" .).J.s:.

(.öl\ Jl Gott) ('adad) abstrakte Zahl (math.); ~~ r'J'I


(ism) das Demonstrativpronomen (gramm.);
._w.1 'abhal Sadebaum (Juniperus sabi-
0 ~\ ~\ ('a~ab) der Vagus, Ner-
na; bot.)
vus vagus (anal.)
J~l ibtihiil pl. -iit Flehen, flehentliche
Bitte, Anrufung '(..~) ~ bahä u, bahuwa u und~.#. bahiya
a ( .~ bahä') schön sein, prächtig aus-
~~ bähil pl. ~ buh/, buhhat unge-
sehen III wetteifern ( '-:" o mit j-m in etw.);
bunden·
stolz sein ('-;"auf), sich rühmen; prahlen
J,k buhlill, bahlill pl. ~~ 2
bahiilil Spaß- ('-:" mit, '-:" o bei j-m mit etw.) VI mit-
macher, Clown, Narr einander wetteifern; stolz sein ( '-:" auf), sich
rühmen ( '-:" e-r S.); prahlen ( '-:" mit)
.JI,k b(fhlawiin pl. -ät, ~~ bahdlin 2 Akro-
bat; Gaukler; Seiltänzer . ..*! bahw pL ~~1 'abhä' Halle, Saal;
Salon, Empfangsraum, -saal
Jlh bahlawiini akrobatisch; pl. :.:.,~~
Akrobatik; Gaukelei, Tricks I wts"..f.- ~.#. bahiy schön, prächtig; glänzend,
:i.:;-il_k (~arakät) Akrobatik; Gauklerpos- . strahlend
sen; J!k 0\.r.lo (!ayarän) Kunstft~g, .~ bahd' Schönheit, Pracht; Glanz
Schaufliegen.
J~ bahä'i zur Bahai-Religion gehörig;
(~)IV d~nkel, ~~eifelhaft, unv~rständlich (pl. -iln) Anhänger der Bahai-Religion,
machen (A etw.) V und X dunkel, Bahai
unverständlich, rätselhaft sein (j&- für j-n)
~4-:-\1 al•bahä'iya die Bahai-Religion,
4. bahma Lamm, Schaf der Bahaismus
~ bahim pl. ~ buhum s.chwarz ~.#.I 'abhä ( El.) prächtiger, glänzender

4. bahima pl. {~ bahä'im 2 Tier, öiA~ mubähäh und o~ tabähin Stolz;


Vierfüßler; pl. {~ Vieh . Prahlerei, Ruhmredigkeil
~ bahimi tierisch, bestialisch o~ mutabähin stolz; prahlerisch
~ bahimiya tierisches Wesen, Be- 2
w\.*. siehe ~
stialität, Brutalität
( •Y.) .~ bä'a u wiederkommen, zurückkeh-
f~l 'ibhäm Dunkelheit, Unklarheit,
ren; zurückkommen ('-;" mit etw.); ein-
Mehrdeutigkeit
bringen('-;" etw.} I <J!.Al4) ~4 •4 (baiba,
f~l 'ibhäm f., pl: ~41 'abähim 2 Dau- fasal) e- n Fehlschlag, Mißerfolg erleiden
men; großer Zeh 11 ( e-n Wohnsitz) bereiten, Unterkunft
r.A4 bähim gr9ßer Zeh schaffen (J und o j-m, A an e-m Ort) I
120

LitS:..ly (makänan) e-n Platz einnehmeH, (Regierung der osm. Türkei); '-:'..1.:.11 '-:'L
sich an e-m Ort niederlassen, wohnen, B. al-mandab Bab el Mandeb (Meerenge
bleiben; LitS:.. oly j-n an e-n Platz stellen, zwischen SW- Arabien und Afrika); l>l,.:.

j-m e-n Platz od. e-e Position verschaffen '-:'~)11


nahe, bevorstehend;~~~~~~
IV ( e-n Wohnsitz) bereiten ( o j-m, ". an e-n neuen Weg, e-e neue Möglichkeit
e-m Ort); sich niederlassen, seinen Sitz eröffnen; ~~1 '-:'4 ~ (futi~a) man
haben, wohnen ( '-:' an e-m Ort) V sich begann damit; ~~1 "-:'4 ~ (qafala) e-r
niederlassen (• an e-m Ort); einnehmen, S. ein Ende setzen, etw. beenden; (qufila)
innehaben ( ~.J"' markazan e-e Stellung, man machte Schluß damit; J.aAll "-:'~ ,:r
\..1..4.. maqäman e-n . Platz) I Lilf- lr,i min b. l-fatjl als Gunsterweis, aus Güte; ,:r
( makänan) Raum gewinnen,. Boden ge-- JJI '-:'4 ('aulä) mit besserem Grund, mit
-~en, heimisch werden; Jo_,JI ~ ( 'aria) mehr Recht; "-:'l:Jl I-lA J über dieses
den Thron besteigen; ~I lr,i (~ukma) Kapitel, darüber; ~~ Ö_,J_rooäjl "-:'4 ,:r (t!a-
an die Macht kommen, die Macht über- rüra) es ist notwendig, daß; ·,:r l..iA ~
nehmen; ~ ~ (manfiban) ein Amt 4..9J..,:z.}1 '-:'4 (fudfa) dit"S kommt nicht durch
übernehmen od. antreten-; ein Amt be- Zufall; '-:'4 ,:r ~IS"' od. '-:'4 J J>-.) (mit
kleiden folg. Gen.) gehören zu; ~4 J ~)einzig
in seiner Art; 4»1 '-:'4 ~ ~ seinem
~ _b.i 'a pl. -ät Milieu, Umgebung;
Lebensunterhalt nachgehen, sein Brot ver-
Uiffwelt; Lage, Situation (in der j-d lebt);
dienen
Ort, wo sich j-d heimisch fühlt, H~imat
~4 bäba pl. -ät Art, Klasse, Kategorie
<.h! bi'imilieubedingt; umweltbedingt;
Umwelt- I •:~ J-!Y Umweltfaktoren '-:'~ bawwäb pl. -ün Türhüter, Pförtner,
Portier
ö.. ~ maha'a Ort, zu dem man zurück~
kommt, zu dem etw. zu kommen pflegt; ~~ biwäba Türhüter-, Pförtneramt
Bleibe, Heim ~~ bawwäba pl. -ät Tor; Portal I ~~
.._r.i tahawwu': v!-.,JI ~- t. al- 'ariThron- öpl b. al-qanfara Schleusentor

besteigung '-:--!~ tabwib Kapiteleinteilung; Eintei-


lung, Klassifizierung, systematische An-
J:.~ (frz. boite) buwä! pl. -ät ( äg.) Büchse,·
ordnung, Gruppierung
Dose
'-:'>:" mubawwab nach Gruppen geord-
'-:'Y. II in Kapitel od. Abschnitte einteilen; net, klassifiziert
in Gruppen, systematisch anordnen, klas-
sifizieren ( ". etw.) ~ Y. böblin Popeline ( Gewebe)

'-:'~
bäb pl. Y,\:Y.I 'abwäh, ~4. bibän Tür; 4-Y. (frz. bobine) böbina pl. -ät Spule
Tor;- Pforte; Eingang; Kapitel, Abschnitt;
~Y. buwait siehe ~
Rubrik; Gruppe, Klasse, Kategorie; Ge-
biet ( übertr.) I JWI '-:"l:JI die Hohe Pforte j~liY. bütagäz pl. -ät ( äg.) Gasherd
121 JY:.

\..,.\,;Y., (.)"'\,;Y. ( it. potassa) butäsä, bütäs Raum; (öffentlicher) Platz; Hof; Halle,
Pottasche ( chem.) Saal_

r-'='""'\,;Y. ( eng/. potassium) bütäsiyum Kalium ~41 'ibä~Ja Enthüllung {e-s Geheimnis-
(chem.) ses); Freistellung, Freigabe, Erlaubnis,
Zulässigkeitserklärung; Zügellosigkeit
~\;Y. bütän Butan ( chem.)
'-'"41 'ibtiiJ.i ffei,
zügellos, hemmungs-
jlNY. bütagäz pl. -tit ( syr.) Gasherd los; An8rchist; Freigeist

~41 'ibd~iya Freidenkertum, Freigei-


4.i.iY. bütaqa (auch bautaqa gespr.) pl. -tit,
sterei, Libertinismus; Anarchismus
Ji~ bawtltiq 2 Schmelztiegel! ~\..)1 UJY. J
(ZIIJI!Iä) im Schmelztiegel der Zeit .bel.:L-1 istibtiiJ.a Aneignung, Erbeutuug,
Wegnahme; Plünderung; Besc:bJapalune
~Y. (/rz.) biitik pl. -ät Boutique
c.l:-- ~
erlaubt; legal, rechlmilig;
Y.- Y. (frz. 6ougie) briiih pl. -ät Zündkerze jedermann freigegeben, allen o&aste-
(Motor) hend; herrenlos (i. R.); indiftierent ('I'Oil
Handlungen, für die. weder Lohn aocb
(c:_Y. ) C.~ btiful u ( ballfl) bekannt, offenkun~ig
Strafe zu erwarten ist, die aber zulässig
werden (Geheimnis); enthüllen, aufdecken
sind); pl. ~1:-- indifferente, zulässige
( .. od. '-! etw ., an Geheimnis, Jl und
Handlungen (i. R.)
J j-m) IV enthüllen, offenbar machen (,.
od. ~ etw ., J j-m_); freigeben, preisgeben <tY.) t4 bäba u nachlassen, abnehmen; ver-
(.. etw.); zum Allgemeingut machen, für löschen; ausbleichen; verderben, ilchlecht
herrenlos erklären(,. etw.); erlaubt, legal werden ( z. 8. Fleisch) II _verderben
machen (,. etw .);· für erlaubt erklären; (,. etw., ~I die Pointe)
gestatten, freistellen(,. etw., Jj-rn) X ent-
t~ buwäb Ausdünstung, Dunst
hüllen(,. etw.); als herrenlos, als Allgemein-
0 ~4 bäyib verdorben, schlecht; fade
gut betrachten, als gute Beute betrach-
(z. B. Witz) .
ten; zum Freiwild machen, preisgeben,
freigeben (,. etw., bes. zur Plünderung,
Aneignung, Tötung); für erlaubt, für
Ö.J.)Y, (frz. poudre) biillra Puder; Pulver I~
rechtmäßig halten_ (,. etw.); verletzen
ö.J.)Y. Milchpulver
( ~_,... ~urmatllhü j~s Ehre); sich aneignen,
als Beute nehmen; beschlagnahmen; plün- 4i.)Y. büdaqa pl. ~.)~-~iq2-~hmelztiegel
dern (,. etw.) I "-.) c.l.:L-1 (damahü) j-n
I~Y. Büga Buddha
für vogelfrei erklären
· ~~Y. bfJdi buddhistisch; Buddhist
GY.' baul.z Enthüllung · (e-s ·Geheimnis-
ses'); ~icht_e ~~Y. bügiyq. Buddhis~Us

~4 b~~a pl. --ät, (.Y._ bü~ weiter, o~ener (.)Y.) .J4 bära u "(bqur, J~ btzwär) zugn:- ._.<
JY. 122

gehen; brachliegen, unbebaut sein ( Bo- JJY. bauraq, böraq Borax ( chem.)
den); nichtig, erfolglos, ertraglos sein (Ar-
L.JY. Burmä Birma
beit); schwer absetzbar, unverkäuflich sein
(Ware) I ..:..i.:JI üJ4 (bint) das Mädchen IS..I.iJY.•auch. IS..I.iJJY.• Burundi Burundi ·
hat keinen Mann bekommen· II brachlie- (Land in Afrika )
gen lassen; ertraglos, nutzlos machen (.e..
. 1 1S JY. ( türk. boru)
büri pl. -ät Signalhorn,
etw.). IV vernichten
-trompete ( bes. mil.)
JY. bür unbebaut, brachliegend I ._...;)' I?.JJY. bürügi pl. -iya Signaltrompeter
JY. ( 'art!), pl. JY. ~I) (_'arä.4in) Brach-
(bes. mil.)
land, Ö;lland; JY. siehe auch unten
21SJY. büri pl. <S J!Y. bawäri Mee~he( Mu:;il
ÖJ,Y. büra Brach.land ...
cephalus; zool.) I _r>l ISJY. ( 'af•:nar)
. ISJY., ~J.J! · siehe Buchstabenfolge· Meerbarbe {Familie Mullidae; '~ool.)
J~,bawär Untergang, Ruin I J!J:.ll )J 3~JY. (frz.) bürih Püree
Hölle-,,,- . . .. · .

·;4 bd'ir Jribeba.i.it; br~chliegend (Land) jY. li schmollen; böse, mürrisch blicken
1

jy, büz, auch L, pL j!Y-1 'abwaz Schna~.~


Jljy, ~r~ni. ( äg,). ein ·Gemüsegericht
ze; Maul, Rüssel
~ /' .:.t

~ j:_,,!'iJar' Sa'id Po;tS~id (Hafen~tadt ö_,_,;; .tabwiza b?se Miene


in NO-Äg.)
j.r.o mubawu.iz böse, mürrisch
;:,b_,... ~Y. 'ß;i,' Sbdan' ~rtSudan ( H~fenstadt
in No~Sud.) .. . . . . 2jY. büz, öjY. büza (Speise- )Ej~.
-;
3 öjy, büza ein bierartiges .Rau8chgetränk
~jJY. (frz.) lxlrtrih pl.' -dt Portrait
4 j4 bäz pl. !)~ bizän, j!Y-1 'abwäz Falke
~ J.YJY. Buriurik6 Ptlerto. Rico
(Familie Falconidae; zOOJ.)
Jl.i>_,:;JY. Burtugäl Portugal 1
v-Y. büs Bus, Autobus, Omnibus
ISj!P."JY. (frz.) ~rguwäzi bürgerlich; ( pl. 2
(v-Y.) v-4 bäia u (baus) küssen (o J·n)
-ün) Angehöriger der Bourgeoisie, Bür-
4..-Y. bausa, büsa Kuß
gerlicher I!Sj\P.-J~l ~l ( ~ujtanuz') die
bürgerliche Gesellschaft; ~ I.Sj!P." JY. .i-Y.. (eng/.-) böstar Poster
Kleinbürger
.;:-Y, (it. busto) bustü Korsett
4:!j~JY.
burfuwäziya BourgeQisie, Bür-
gertum I i~l 4:!j~J~l das Ktei~bür­ "'-"'• 4la..Y. (it. posta) busta, busta Post
gertum ~Y. busJagi pl. -iya (ig.) Postbote

4,.?'JY. bur!a pl, -dt Börse J._,A-..~1 al-Bwfur der Bosporus


123

( ._;.Y.) J-~ bäsa u (bau$) lärmen, brüllen z;s_~ bäga Zelluloid; Schildpatt
(Volksmenge) II dass .

._;.Y. baus pl. ._;.~ Jl 'aubtis {für ._;.1y I)


Pöbel, Mob j\S:.Y. biigäz pl. _;,fly bawägiz 2 Meerenge;
Hafen I j.:j.:>;...l.ll j\S:.y die Dardanellen
i fY. bii~ ( koll.; n. un. ;; ) Rohr, Schilfrohr
1

~..Y. {frz. bufett) büjeh pl. -ät Büfett;


..._.,Y. bii~a pl. -ät Zoll {Längenmaß)
Geschirrschrank; Schanktisch
2
ifY. bii~ pl. ._,.,lyl 'abu•ä~ Leinen- od.
'-'Y. II auf der Trompete blasen
Seidengewebe
Jy bUq pl. -ät, Jlyl 'abwfiq Trompete;
~Y. ( it. bussola) bo#a, bau~ala pl. -·ät Fanfare; Hupe {am Auto), Signalinsthi-
Kompaß ment; Trichte~:, trichterförmige Öffnu~~;
Schalltrichter; Sprachrohr {auch übertr.);
~Y. siehe unter~
Betrug, Verrat l..:...,..aJI Jy b. a~-~aut od.
1
.bly siehe Buchstabenfolge Y..)l)l Jy Lautsprecher {Rj.); 0 t...r>"J JY.
{ra~imi) Muttertrompete, Eileiter ( anat.);
2
d.bY. biifa Schmelztiegel
Jy ~ J&- {Sakli b.) trichtcrförmig
d.l;.y bii~a ei~ bi.~rarüges Ra•tschgetränk; Jly bawwäq Trompeter, Fanfaren- od.
( syr.) Speisteis Signalhornbläser
1
ty. bii' Handwurzelknochen I tfJI JJ""-: ":.' ~~ bäqa Bündel; {Blumen-) Strauß, Bu-
t~l .:.r (ya'riju) er kann nicht a von o kett
unterscheiden {sprichwörtl. von e-m dum- ~~ bä'iqa pl. ~ly bawä'iq 2 Unglück,
men Menschen) Mißgeschick
2
t_~ bä' pl. t_lyl 'abwä' Spannweite der J \iY. büqäl, 41\iY. büqäla pl. J:.i ly bawiiqii2
seitwärts ausgestreckten Arme, Klafter; henkelloses Gefäß, Krug
in Äg. heute = 4 girä' mi'märiya =
ß..Y. ( engl.) bökar Poker {Kartenspiel)
3 m I t_~l tY..,b stark, mächtig; tüchtig,
fähig; kenntnisreich; großzügig, freigebig; uS""Y. (e!'gl. box) boks Boxen {Sport); Klein-
t_~l J_,b fül al-b. Stärke, Meister"'chaft; bus; kleiner LKW
Tüchtig~eit, Fähigkeit; Kenntnisreichtum;
.:>;_,..i....S"""y ( engl.) boksaford Gefängnisauto
Freigebigkeit; t_l:JI ~ machtlos, ohn-
mächtig, schwach; unfähig; geizig; ;_,...:oi J~y (engl.) bOksakäf Boxcalf
t_l:JI Ohnmacht, Schwachheit; Unfähigkeit
1( Jy) J~ bäla u (baul) und II Wasser lassen,
C.r zu); t!;.:UIJ t_l:-1~ mit aller Kraft, mit
urinieren IV harntreibend wirken V =
Wucht
II; X zum Urinieren bringen, urinieren
1
~ II überraschen (o j-n) lassen ( o j-n)
liA

Jy baul pl. Jlyl 'abwäl Urin, Harn 'Jy (türk. pt. 1 \ bU! Briefmarke
<.>ß..JI J_r.ll ~_,.. mara4 al-b. as-sukkari
4 J4 bäl '·:,al (C 1nung Cetacea; zoo/.)
Zuckerkrankheit, Diabetes ( med.)

Jy bauli Harn- I ~r.ll -1lW1 die


5 4.l4 bäla pl. -ät Bündel, Ballen, Warenballen

Harnwege (anat.); JY. ~ (tasammum)


0 .) 'YY. bUläd ( < ; \'_,;) Stahl
Urämie, Harnvergiftung (med.); vPI_,..l-'1
.i.:J_r.JI Nieren- un,d Blasenleiden J\'y Buläq 2 Stadtteil von Kairo

~ bila: 0 ~ ~ ('ä~iniya) Albu- ~Y. bau/ab Polyp (zoo!.}


minurie (med.); 0 ~_,...) ~ (damawiya)
Hämaturie ( med.) .J.JJ..UY. (eng/.) buldözar Bulldozer

~ly bawwä/a Bedürfnisanstalt ._,..Jy Bulus2 Paulus

.Ö>:-" m.aiTwala pl. JJl;.- mahäwi/ 2 Pissoir; ~Y. bUlusi paulinisch; Mitglied der
harntreibendes Mittel; - mibwala Nacht- Kongregation der Paulus-Missionare
topf; K1bsett
ß.IY. (frz.) bulvär Boulevard
J~ tahawwul Harnentleerung I J~
<.S.ll) 'Y (lä- 'irädi} Bettnässen, En uresis l..i.JY. Bülandä, .&5/andä und ö..i.JY. Polen
( med.) (5 J.JY. bUlandi, bölandi polnisch; ( pl.
J r~1 J!_,.;.l-..1 istibwäl ad-dam Urämie -un) Pole
(med.)
_,Jy biilö Polo( -spiel)
2
J4 bäl Sinn, Geist, Gemüt; Aufmerksam-
~}Y. .&5/öniyä Polen
keit, Achtsamkeit; Beachtung I J4 J;
bedeutend, beachtlich, wichtig, ernst; & J}Y. biilöni polnisch; (pl. -ün) Pole

J~1farägal-b. Muße; Jl:-}1 J_,.;..!.. ängstlich,


Jy biili- Poly- (in Komposita)
besorgt; Jl:J1 ~_,1. l~mütig, geduldig;
...14 1.. ( mit folg. Impf.) . wie kommt es , \.~Y. (frz. police) bü/is Polizei I '-:':'1.l~1 ~Y.
daß er ..• ? warum ... ? .!.ll4 1.. wie steht Sittenpolizei; J~1 ~_r.l1 (jinä'i) Kri-
es mit dir? was meinst du wohl? ...14 "Y.>- minalpolizei; ~~1 ~_r.ll (~arbi) Militär-
balä bäluhü er hat keineSorgen; ...l~ __..b- polizei; JJ..UI ~_r.ll (duwali) die Interpol;
. .
es fiel ihm ein, kam ihm in den Sinn; <.>.;-oll ~_r.ll ( sirri) Geheimpolizei; A Y.
(J) J1 ...14 (~, jl1) Ja&:-1 ('a'fä, 'alqä, .JJ)1 Verkehrspolizei
ga'ala) seinen Geist richten auf, e-r S.
~Y. bülisi polizeilich; Polizei- I ~1J.J
Aufmerksamkeit schenken, etw. beachten,
WY. (riwäya) Kriminalroman, Detektiv-
berücksichtigen, sich um etw. küm-
geschichte; ~Y. d.J.J.l (daula) Polizeistaat;
mern; l-'4 J_,ll Jli ~ lam yulqi li-qauli bä-
~Y. ~(kalb) Polizeihund
lan er beachtete meine Worte nicht; ~ }'
\14 ~ (yaqillu) nicht weniger beachtlich 2
~Y. bUlisa pl. ~~ bawälis 2 - .i....a.:JY.
als dies (s. d.)
125 ~

~Y. (frz. police) hüli!a pl. va'I.Y. bawäli! 2 -iya Maler, Anstreicher; Schuhputzer
Versicherungsschein, Police I ~1 ~y
lf"..t_l ~~Y. Buu>inos 'Airis Buenos Aires
b. as-sa~n Frachtbrief; ..J:--1.:.11 ~Y. Ver-
sie herungspolice ~ bayya = ~ 4 siehe Buchstabenfolge

W Y. Bülifiyä Bolivien ~ bi'a, ~ bi'i siehe unter ~-~

~Y. bülifi bolivianisch ö.)l:-! biyäda Infanterie (früher .iig.)


0 l:Jr.J1 ~b dä' al-baulinä Urämie, Harn- -s.)l:-! biyädi Infanterist (früher iig.)
vergiftung ( med.)
y~ biyänö pl. ..:,V.._,;~ biyänöhät, auch.)~

rY. büm (koll.; n.un. o) pl. ri.Y.1 'abwäm Eule biyän pl. -ät Piano, Klavier

(Ordnung Striges; zoo!.) ~~ (frz. pipe) bib Röhre; Rohrinundung


1
.Jy baun, bün Zwischenraum, Abstand, (e-s Bassins, e-s Tanks u. ä.)

Entfernung; Unterschied 2 4. (it. pipa) biba (westliche) Tabakspfeife


2 04 ( koll.; n.un. o} Moringe (bot.), Baum, (~) 04 bäta i (~ mabit) die Nacht
der die Behennuß und das Behenöl liefert zub!ir.gen, übernachten; werden, gewor-
( Moringa oleifera); Ägypti:.che Weide den sein; gerate!), ;;er~n·-c~in (j in e-e
( Salix aegyptiaca L. ; bot.) · Lage, e- n Zustand), sich darin befinden
(J ine-r Lage, e-m Zustand); (mit folg.
3 Jy (eng!.) böni pl. J\Y. bawäni Puuy
Impf.) es ist jetzt dahin gekomm~n, daß
~Y. büniqi punisch er, es kam dahin, daß nunmehr ... ; er
bleibt dabei, er fährt fort, es zu tun lw4
o\., bäh Coitus; Potenz
.J__..il1 <J' ( muqarrar) es ist eine beschlossene
'-=--=--"'y Böhimiyä, Böhemiyä Böhmen .od. >g.e!>i~hertt; Sache geworden, es steht

~Y. böhimi böhmisch; Böhme; zur


jetzt f~st; ..lS"'JI.1 ~ J ...:.4 (fi ~ukm1·
1-mu '~kkad) es ist so gut wie sicher
Boheme gehörend; Bohemien
geworden II {bei Nacht} sinnen (-"' auf
~Y. b6hemiya Boheme, Leben der etw -~.aushecken, beschließen, anzetteln
Bohemiens (-"' etw. Böses, J gegen j-n); die Nacht

<.;JY. ba'üna der 10. Monat des kopt. Kalen- verl:)ringen lassen (o j-n) I ~I j ~

ders (!af!; äg.) in der Klasse sitzenbleiben


(Schüler) IV die Nacht verbringen lassen
~Y. ( türk. boya) b6ya pl. -tit Farbe; Anstrich; (o j-n)
Schuhcreme lü4y d...!..JJ warfat b. Maler-
~ bait pl. ü_r.-! buyüt, ._:,\;>:-! buyütiit
werkstatt
,. Haus, Gebäude; Zelt (v. Nomaden};
t.fiy, 1?."4-Y- b6yagi, ( äg.) boyagi pl. Zimmer; Wohnung;. Beet; Familie; Hülle,
------·-----------------------------------------------------------
Futteral; ( pl. ..:..~I 'abyät) Vers; pl. 0li~ natsschüler
angesehene, große Häuser; achtbare, an- ..:...~ !myyüt nicht mehr frisch
gesehene Familien I öJ. "YI ~ b. al- 'ibra
c.:............ mabit Übernachtung; Herberge
Kompaß; '-:"'.>"YI ~ b. al-'adab Toilette,
Klosett; ~"YI ~I ('abyaf/) das Weiße ..::....:~ bä'it nicht frisch, a':. abgestanden; .
Haus (in Washington); l>J~ ~ (tigäri) ( äg.) sitzengeblieben ( ~~~ J fi ~-~aff

Geschäftshaus; ~J~ 0li.>:-! ( tigäriya) in der Schulklasse)


große Handelshäuser; rl_,:ll ~I (~aräm) ~ mubayyit pl. -ün e-r, der dunkle
und r~l.i!l ~die Kaaba; ri...:...:...."YI ~ Pläne schmiedet, Dunkelmann, Intrigant
Badezimmer; ~~1 ~ b. al-balä' Toi-
~ betä: ~ ~I 'asi"at b. Betastrahlen
lette, Klosett; ..I...UI ~ Ursprung, Sitz der
(phys.)
Krankheit; J!; ~ (rifi) Landhaus;~

'-;-'~1 b. as-sabäb Jugendherberge; ~ 0~ {frz. beton) bitön Beton


U"...lÄ.ll B. al-Maqdis und U"...I.Ä.ll ~I J~ bitöni Beton-
( Muqaddas) Jerusalem; ö~l ~ und
~ {frz.) bez beige
~I~ (der wesentliche, hauptsäch-
liche Vers der Kasside, d. h.) die Quintes- L.~ bigämii und 4..~ bigäma pl. -ät Pyjama
senz; das Wesentlichste, Vorzüglichste,
I( ..l:-!) .>~ bäda _!rugrunde gehen, untergehen,
der Clou von etw.; was sich aus der Masse
vergehen IV vernichten, vertilgen, aus-
des übrigen heraushebt; das Richtige;~
rotten (~>, o j-n, etw.)
~ Bit Labm Bethlehem; .!1!\ll ~I das
Herrscherhaus; J\ll ~ Schatzhaus; Fis- 01 ..l:-! baida 'anna obgleich, während;
kus, Staatskasse (i. R.); Verwaltung va- ( am Satzanfang:) jedoch, indessen, aber,
kanter muslim. Hinterlassenschaften (11m.); allerdings
~UI ~ und ~LIZ.:..II ~ b. an-na~äfa ,.1-l:-! baidä' 2 pl. ..l:-! bid, üiJI..l:-! bai-
Toilette, Klosett; ~I jAI 'ahl al-b. däwät Wüste, Steppe
Familie, bes. die Familie des Propheten;
Ö.l~ I 'ibäda Vernichtung, Beseitigung,
0li_r.-:)1 jA I Leute aus guten, angesehenen
Ausrottung
Familien
I
..U~ bä'id vergänglich; vergangen '-:"'_,..JI
~ baiti häuslich, Haus-, Heim-, zum ö..UUI die echten Araber der Vergangen-
Haus gehörig; zahm (von Tieren); zu heit
Hause hergestellt
..1.:-:-- mubid vernichtend; ( pl. -ät) Ver-
~Y. buwait. I
.,, pl. -ät Häuschen; kleines nichtungs-, Vertilgungsmittel üi..J.:.:.-
Zelt ~~ (~asariya) Insektenvertilgungsmit-
0~ bayät: t>~ 0~ ( satawi) Wint!!r- tel; ~>.:> üi..J.:.:.- ( ~ayawiya.) Antibiotika
schlaf (der 1\~re) . (bio!., med.)

0~ ba)Yät ,pl. -ün, d.i~ ba)Yäta Inter- 2 ö_,l:-!, t>_,l:-! siehe Buchstabenfolge
127

._s. }:-1~ bidagögi pädagogisch weißen ("" Mauer); bleichen ("" Webstoffe,
Wäsche, Reis usw.); verzinnen (-"' etw.);
J~ baidar pl. J.)~ bayädir 2 Tenne, Dresch-
ins reine schreiben ("" etw. ), eine Rein-
boden
schrift anfertigen(-"' von etw.) I ~J ~
J~ baidaq (und J~) pl. J.)~ bayädiq 2 ( waghahü) j-n rein, glanzvoll erscheinen
Bauer (im Schachspiel) lassen; j-m Ehre erweisen; j-n reinwaschen,
rechtfertigen od. herausstreichen; ~
0~~ = 0~A, siehe Buchstabenfolge
~J ..:iil Gott möge ihn froh machen! "1
1 ö)-::--! bayyära pl. -ät ( jord.) Rad zur Bewäs- ~ l.t' ~ es wirft kein gutes Licht
serung; ( syr.) Pflanzung, Garten auf ihn V Pass. zu II; IX weiß werden

2
1~, ö~ (it. birra) birä, bira Bier I~ ~ baifj pl. tf.r.J. buyüfj Eier I Jio ~
ö~l ma~na• al-b. Brauerei
( maqliy) Spiegeleier; ':-:'J~ ~ Rühreier

~ baifja (n. un.) pl. -ät Ei; Hode;


J~ bairaq pl. JJ~ bayäriq 2 Fahne, Flagge
Helm; Hauptteil, Wesentliches I ~I~
Jl..li~ bairaqdär Fahnenträger b. al-balad an seinem Ort in hohem
Ansehen stehender Mann; J..IJ:I ~ b.
~~I J4- gibäl al-Birineh die Pyrenäen
al-bidr Frau, die von der Außenwelt
abgeschlossen ist, keusche, anständige
2J~
Frau; ~..UI ~ b. al-dik Hahnenei, d. h.
(frz. bureau) birö pl. biruwät Büro
e-e unmögliche, außergewöhnlic,he Sa-
L.lJ~ Bairüt 2 Beirut che; f)l...."ll -'Ä.:--! das Gebiet des Islam;
JJ~ bairüti pl. :i;J~ bawärita, 4;).:~ die muslim. Gemeinschaft; ~I ~
bayärita Beiruter b. a~-~aif die heißeste Zeit des Sommers;
J4JI ~ b. an-nahär heller Tag, Tages-
j>\,iJ~ biruqräJi bürokratisch;:(pl. -ün)
licht;J4JI ~ J am hellichten Tag; ~..UI
Bürokrat
ü:_..UI ~ if• j:>_,ll ~ if (b. ad-din,
~\,iJ~ biruqräJiya Bürokratie b. al-wa{an) die Verteidigung der Religion,
des Vaterlandes
6.k.i~ Bizan{a 2 und ~~ Bizanfiyä Byzanz
~ baifji, ~~ baifjawi und ~J~
J:UJ::i. bizan.ti byzantinisch
baifjäwi eiförmig, oval; ~J~ siehe auch
0~ bisön Bison (zool.) unten

~ buyaifja und ~Y. buwaifja pl.


(~) tf4 bäfja i Eier legen (auch ",.);
-ät kleines Ei; Ei (bio!.)
bleiben, seßhaft sein od. werden (~ an
e~m Ort) I t)J 0lSJ.4 tf4 (wa-farraba) tf~ bayäfj Weiße, W~iß; Weißtünche;
~rr; Ort geboren werden und heranwach- - ( pl. -ät) kahles, ödes, unbebautes
sen; sich festsetzen und verbreiten (Plage) Land; unbeschriebene, leere Stelle, Lücke
II weiß machen, weiß färben ("" etw . ) ; (in e-r Handschrift); Blanko; Leukom
~ 128

(weißer Fleck auf der Hornhaut des gewaltloser Tod; ~~ ..1.: wohltätige
Auges; med.); weiße Wäsche, pl. 0\.P~ Hand, Wohltat
Weißwaren, Wäschestücke; Milch, Butter
~~1 al-Baicjä' (Kurzform für )J.ll
und Eier (syr.) I ~I ~~ b. al-baiq
~~1) Casablanca
Eiweiß; LJ:-ll ~~ b. al- 'ain das Weiße im
<.SJ~ baicjäwi (zu ~~1 )J.ll) aus
Auge; _;~I ~~ b. an-nahär heller Tag,
Casablanca stammend; Einwohner von
Tageslicht, ( Akk.) bei Tage, den Tag
Casablanca
über; .J::-1 .li_,....J "-'Y. ~~ bayäqa yaumihi
wa-sawäda lailihi bei Tage und bei Nacht; ~ mabicj, mibymj Eierstock ( anat.)
~ )1 ~~ b. al-wagh untadeliger Charak- ~ tabyitfa Reinschrift
ter, guter Ruf;~~· d..... samak b. (äg.)
0 ~~I ibyicjätf Leukämie (med.)
ein Nilfisch; ~~ ~ unbeschrieben,
blanko; ~~I (<.S..li)) ~ (labisa, irtadä) ~4 bä'icj pl. ~ly bawä'ir/ 2 eierlegend
sich in Weiß kleiden ~ mubayyicj p!. -ün Tüncher; Blfi-
~~ bayütf pl. ~· buyuq, biq eierle- cher; Verzinner; Abschreiber, HersteÜer
gend e-r Reinschrift

~I 'abyat/ 2 , f. ~~ baitjä' 2 , pl. ~ ~ mubayyacja Reinschrift


biq weiß; hell; rein, glänzend, blank;
_,h.;..: baifara Tierheilkunde. betreiben;· be-
makellos, edel, aufrichtig (Charakter);
schlagen (;. Pferd)
leer, unbeschrieben (Papier); Weißer,
Angehöriger der weißen Rasse, pl. ~I _;~ baifär p!. ö)>~ bayäfira Tierarzt;
und .Jl.ä..:-:JI al-biqän die Weißen; ~}II Hufschmied
das Eiweiß I .. ~ ~) ('arq) ödes, L> _,h.;..: baifari tierärztlich, veterinär
unbebautes Land; .. ~ ö_;y (!aura) e-e c>A:JI ~I (!ibb) Veterinärmedizin;~
friedliche, ohne Blutvergießen vollzogene c>_,h.;..: Tierarzt
Revolution; ~I.;:->~ ( babar), euphemi-
ö~ baifara Veterinärwesen, Tierheil-
stisch statt .lyl.;:-> ~ ('aswad), o schlimme
kunde; Hufschmiedehandwerk
Kunde! welch ein Malheur! eine schöne
Bescherung! ~}II ~I (bai!) die erste 1
(CT-) t4 bä'a i (bai', (7:" mabi') verkaufen
Morgendämmerungi ~}/I ~-ill ( rfahab) (;. etw ., o od. J j-m, '-:"um, für e-n Preis)
Platin; ~}/I c.')\....\4 · mit der blanken III e-n Vertrag schließen (o mit j-m);
Waffe; .. ~~ (!a~ifatuhu) sein Ruf huldigen ( o j-m), als Oberhaupt anerken-
ist glänzend, er hat edle Taten zu ver- nen ( o j-n) I4.9)1J.:4 .J C:Y. {büyi'a) er wurde
zeichnen, er ist von edlem Charakter;~ durch Huldigung als Kalif. anerkannt
.,1...2-:-! {!U~uf) edle,: glorreiche Taten; IV verkaufen lassen (;. etw.); ausbieten,
.. 1...2-:-! ~ J.lS"'I ( 'uk(/üba1~ fromme, verzeih- zum Kauf anbieten (;. etw.) VI unterein-
liehe Lüge; .. 1...2-:-! U:J (_!aila) durchwachte ander ein Geschäft' abschließen, e-n Han-
Nacht; ~}II ..::.._,11 ( mdut) natürlicher od. del schließen VII verkauft werden; ver-
129

käuflich sein VIII kaufen {0" ;. etw. von 2


~ bi'a pl. -ät, & biya' (ehr.) Kirche;
j-m ), abkaufen {;. o j-m etw .) I ~I ~ Synagoge
~I ·-yJ ....:.. ('abtä'u, 'abi'uhü) ·ich will
~ (eng/.) biftik Beefsteak
nichts mit ihm zu tun haben, ich traue
ihm nicht .!4! (türk.) big, bik pl. ..:..~ bigawät (J)'T.),
ti bai • pL tp! buyü', ..:..\&..r.! buyü'ät bi pl. bikawät (äg.) Bey (früher Ehren-
Verkauf I~ ZU verkaufen; c..:..~.r.!) tp! titel); siehe auch ~

~~ (gabriya) Zwangsverkäufe, Zwangs- ~ß~ bikawiya (äg.) Rang e-s Bey,


versteigerung; ~~ ti {gumla) Engros- Bey-Würde
Verkauf; JL::l=~ & (biyär) Verkauf mit
Rücktrittsrecht (i. R.); ~IJ .">~ & --'-:"1 .!4! {eng/. pick-up) bik- 'ab, auch~ .!4!,
{Ii- 'ä~in' rägibin) Verkauf an den Meist- To~abnehmer; Plattenspieler I ~ öJl:-
bietenden; yl & b. a/- 'ina Kreditkauf .....,1 {sayyiira) kleiner Lieferwagen
{i. R.)
J~ bikär Zirkel
~ bai'a Abschluß e-s Geschäftes;
·~
!$" . -. siehe •LS:,•
!$" .
Handel, Transaktion; Verkauf; Kauf;
"

Huldigung, Treuebekenntnis, Treueid (für ~ (frz.) bikeh Pique (Stoffart)


e-n Herrscher od. ein Staatso~rhaupt) I
~ Bikin, Pikin Peking
~I J&- cJ=··.engl. into · the bargain)
obendrein, als Zugabe ~~ (frz. bille) bil Kugel I J:.! lrf kursi
l~ bayyä' pl-. -ün Verkäufer, Händler; b. Kugellager ( techn.)
Zwischenhändler
2~ bi/a siehe unter Jy,
~1.:-- mubäya'a pl. -ät Vertragsabschluß;
0U:-! bailasän Holunder, Holunderbaum
Huldigung, Treuebekenntnis, Treueid (für
{Sambucus nigra; bot.)·
e-n Herrscher od. ein Staatsoberhaupt);
Transaktion l:-J~ bilharsiyii Bilharziose ( med.)
t_~l ibtiyä' Kauf
~ (frz. bille) bilya pl. -iit kleine Kugel,
e~ bä'i' pl. -ün, ~~ bä'a Verkäufer; Murmel (z. Spielen)·
Händler
0\:....}...~ bimäristän pl. -ät Hospital; Irrenan-
W~ bii'i'a pl. -iit Verkäuferin
stalt
t?" mabi' verkauft; {pl. -ät) Verkauf I
I(~) .:"~ bäna i (.jY. bayiin) deutlich,
..:..~1 öJbl 'idärat al-m. Verkaufsleitung
erkennbar sein od. werden; klar sein od.
{e-r Firma); ..:..t...;,liJ ..:..4j.!.l1 ( mustarayät)
werden, e~ident sein {J j-m); (~ bain,
Käufe und Verkäufe (bes. Börse)
:ii~ bainüna) sich trennen, getrennt,
·t.l:-- mubä' verkauft geschieden sein od. werden, sich abheben,
t_l:.:-- 11tf;4btä' Käufer sich unterscheiden (if von) n kl,;u,
130

sichtbar machen; deutlich machen; be- terschied I ~I üb Feindschaft, Uneinig-


kanntgeben, angeben; aufleigen, nachweisen, keit, Zwist; ~I J inzwischen
darlegen; erklären, erläutern ~"' etw.); ~ baina (Präp.), auch~ 1.. mä baina
trennen, klar unterscheiden, abheben ( .A und~ ~fi-mä baina, zwischen; unter,
.y- etw. von) _m sich trennen, sich entfernen inmitten I J - ~ entweder -oder; teils
( o von), verlassen ( o j-n ); verschieden sein
- teils, z. B. ~J ..:....\..p ~ r__,..4.ll ..JIS'
( .~~o, o von), unähnlich sein, widersprechen ( !ämitin wa-mutakallimin) teils schwiegen
(.~~> e-r S.), im Gegensatz stehen (.~~o zu) und teils redeten die Leute; ~~ LJ::.:
IV deutlich machen, klar machen, erklä- (yadaihi) vor ihm (räum!.); bei ihm, in
ren, erläutern (J "' etw. j-m); trennen, seinem Besitz, z. B. ~~ ~ r_'::J.- ':/
sondern, unterscheiden (~f .11o etw ....von);_ (silä~a) er hat keine Waffe bei sich; \~
· klar und deutlich reden; deutlich ausspre- .!11~ ~währenddessen;~ ~J ti-:-: ~
chen, klar zum Ausdruck bringen (.y- bei mir selbst, in meinem Innern, inner-
etw.); klar, deutlich sein V klar, verständ- lich; ~1J,; ~ (girä'aihi) in seinen Armen;
lieh sein od. werden (J j-m); offenkundig ('""++. 0- min bainihim aus ihrer Mitte; LJ::.:
werden; sich herausstellen; sich erklären, LJ'-1 Zwischending; Zwischen-, weder gut
klar hervorgehen (~f aus); klar unterschie- noch schlecht, mittelmäßig, erträglich,
den sein ( 0- von); Klarheit zu erhalten ~ ~ ..~Mittelding, Zwischending;~-
s~hert (.~~o über); (kritisch) anschauen ( o, 0-:>J 0-:> ( ~inin), ßJ ..:JJ ~ ~ waqtin
"'j-n, etw.); blicken, spähen (.A, c nach wa- 'äaara) und <.S _,.;..IJ ö_;!, ~ (fatratin
j-m od. etw.); Klarheit gewinnen("' über); wa- 'ubrä) ab und zu, zwischendurch, vo>~a
sich darüber klar werden (~~daß); deutlich Zeit zu Zeit; 4.l.:JJ rY. ~ 1... (yaumzn
erkennen, wahrnehmen, merken, bemer- wa-lai/atin) über Nacht, plötzlich; ~ I..
ken, in Erfahrung . bringen ( A etw.); ßJ rY. (wa- 'äaara) von einem Tag zum
unterscheiden (0- .A etw. von) VI unter- andern, plötzlich; W ~LIIJ 0. ~WI ~ 1..
schieden sein; ganz verschiedenartig sein; zwischen 9 und 12 Uhr; -J._.+.ll ~ 1..
differieren, voneinander abweichen; im ( nahrain) Mesopotamien
Gegensatz zueinander stehen; sich in der
~1... mä-bain siehe Buchstabenfolge
Spanne zwischen ( ~ ) zwei Beträgen od.
Werten bewegen, differieren, schwanken ~ bainä, 4. bainamä (Konj.) wäh-

zwischen X klar, deutlich, offenkundig, rend

evident sein od. werden; verständlich sein; ~ bayyin klar, offenbar, deutlich, evi-
klarmachen, klarstellen ("' etw.); klar dent; (pl. .. ~1 'abyinä' 2 ) beredt
erschließen; erkennen, wahrnehmen ( .A
4:..u bayyina pl. -ät klarer Beweis; Beweis,
etw.); Pass. ustubina deutlich hervorgehen
Beweismittel ( i. R.); Beweisurkunde 14.
(0- aus) I ~I .J ~l:-i--1 es wurde ihm kiar, ~_); (~arfiya) Indizienbeweis; 4. ~
daß
erwiesenermaßen; 0- 4. ~ ~t> sich im
LJ'-1 bain Trennung; Zwischenraum; Un- klaren sein über; wohlunterrichtet sein,
131

auf dem laufenden sein über Erklärung, Erläuterung; Verdeutlichung

0l:-! bayän pl. -ilt Klarlegung, Verdeut- ~1.:-i tobäyun Verschiedenheit; Unter-
lichung; Erklärung, Erläuterung; Vorfüh- schiedlichkeit, Gegensatz
rung, Demonstration (.z. B. von Geräten,
&-1.:-i tobäyuni unterschiedlich; gegen-
Waffen); Bekanntgabe, Kundgabe, Mit- sätzlich
teilung; Bericht; Kommunique (pol.); Ex-
0~1 istibyän Erhebung, Umfrage;
pose; (abgegebene) Erklärung, Feststellung;
Fragebogen
Angabe (if über, auch z. B. in e-m
Fragebogen); Vermerk; Aufstellung, Ver- 6.l l:l---1 istibäna Klärung, Klarstellung
zeichnis, Liste (z. B. der Speisen e-s J~ bä'in klar, offen~, deutlich; end-
Restaurants, der Druckfehler e-s Buches); gültig, unwiderru~ich (Eh~eiduug; i.
Programm (z. B. vorgesehener Veranstal- R.); klar verschieden; geschieden (Frau);
tungen); Beredsamkeit; ~~I Bezeichn. des ungewöhnlich, übermäßig (Länge, Grö-
Korans; pl. .:;.liY. Daten I 4.:J~I ~liY. ße) 1J_,Jall J~ b. a!-!iil hoch aufragend,
('i~!ä'iya) statistische Angaben; ~I ~Y. von ungewöhnlicher Größe (Mensch)
Berichtigung (joum.); 4-_,s::t-1 ~l:-! Regie-
Q~ bä'ina Mitgift der Braut
rungserklärung; ~J ~lil:-! (raqmiya) Zah-
(mustarak)
lenangaben; !lß!.o ~Y. ge- 6.lr.:-o mabyüna Distanz, Entfernung,
meinsames Kommunique; J>-' ~Y. (~u­
Abstand l ·.
~ufi) ,Presseerklärung; ~~I ~ •a!f ~ mubayyin pl. -ät Anzeiger ( Meßvor-
al-b .. eikl'ärende appositionelle Anfügung richtung) I ~_,-II ~ m. as-sur•a -Ge-
{gramm.); ~1::-:JI ~ •um al-b. Lehre von der schwindigkeitsmesser (techn.)
Bildersprache (Teil der Rhetorik); ( allg.)
~L;.. mubäyin unterschi~dlich, verschie-
rhetorische Wissenschaft (der Araber);
den; gegensätzlich
0l:-:JI if ~ (ganiy) selbstverständlich
. ~ mUbin klar, offenbar, deutlich f
JL:-! bayäni erklärend, erläuternd; rhe-
~I '-:"1:5:11 Bezeichn. des Korans
torisch I ~Y. J,_,Lt>: iraphische Darstellung
(durch Linien od. Kurven) · ~l.::.o mutahäyin gegensätzlich; verschie~
denartig, unterschiedlich; schwankend
Q m_ihyän. Gerät zur Messung und
t1t;:;:
grapnis.chen Darstellung (phys., med.) I 2
0l:-! = _,i\:.!, siehe Buchstabenfolge
0 ~ 0~ ( nafsi) Psychegraph
...l4-!: (it,) biyenäle Biennale
". • ~ ~'a6)'an 2
.... 1.•.. . ( El.) klarer, deutlicher,

j · · 9ifetikUndiger , &. •. siehe C$"• ~


•L.:..u ••

~-~·. tahyän., tibyän Darlegung, Auf- ~ siehefo

zeigung, Erklärung
v-SJI."!: ~~~ buldän .Bineluks Beneluxlän-
~ tabyin und ~~I 'ibäna Darlegung; der
132

"":-! (türk.; =~und~) bih Bey (früher 2~J>:-! (frz. pyorrhee) hiyöreh Eiterfluß
Ehrentitel); (als ehrende Anrede und ( med.)

Höflichkeitstitel) Herr, "":-! ~ m;in Herr! 4- _,J>:-! biyulöjiyä Biologie


(nach dem Namen) "":-! !);A; Herr N. N.
,_;r:- ).>:-! hiyulögi biologisch

·~J>:-! (eng/. puree) hiyareh Püree, Brei IJ"J..I v-i>:-! Byanis 'Airis Buenos Aires

1..:. Abkürz, für !)_,4!; Telephon, .JP 1()i} IV : ~I );I ( ba!ara) anstarren '
tilrin ( Monatsname }, \..:.. = J"'jl ~~,
2
od. jl j-n)
Y;;" ·= Jl!.ll 1.1_~, und für J":; tU~JJUjjiya
gestorben, gest. (mit folg. Datum)

2 ..:, t'a (Schwurpartikel} bei, 4Dl; ta-{/tihi bei öjl; ( = öjlb; Genus unveränd.) frisch, zart

Gott!
J\i ta'q Alle~ie··(med.)
,.l; tii' f. Name des ·Buchstabens ül a.Y...I"' ,.l; !.ll; tiika Fern. des Dem.-Pron. !.ll~ qiika (du.
Bezeichn. des Buchstabens ö (Fem.-En-
.!,.L;l; tiinika, Gen. und Akk. ~ tainika},
dung)
siehe unter 1.)

_,.4l; und o_,.4l; (frz.·tahleau) tah/öh pl. -ät


~l; taksi pl. -ät, ( saudz'-ar.) 1.$"'15:.; ta-
Gemälde; Bild (Theater); Szene, Pro-
gramm-Nummer {bes. Variete); Armaturen- kiisi Taxi
brett (Auto) ('t_,; tau 'am siehe Buchstabenfolge
tiibat pl. ~ 1_,; tawiihit 2 Kasten,
. ..:..Y.l;
.r,-el; tombar siehe ~
Hqlzkasten, Scbiein; Lade; Sarg, Sarko-
phag I ~I .;,Y.t; t. a/- 'ahd ·Bundeslade; ..i.:-"1:.!1 at-Tiimiz die Themse
o4:ll ~J ..:,Y.l; t, raf' al-miyiih Wasserhebe-
~l_;il; siehe ~lj.i
maschine, Wasserschraube; 4;UI üY.l;
t. as-saqiya Schöpfrad .!l;l; siehe !.ll; (Buchstabenfolge)

lS"">:-!l; tiibiyökii Tapioka ~l; tiiy (magr.) Tee I _,-.I ~l; ('a~mar)

b\; ta'ta'a stammeln (aus Furcht} schwarzer Tee

c:Y siehe c_":;


41; und ..lj ~ li Tailand Thailand

Ö.l_;; siehe .) t_, ~ 1:.!1 ( = ;....:.::.!1; ~ngl. the T/uJmi!S) die Themse
133

..)~\.i Taiwän Taiwan. e-e Entwicklung, e-n Weg, Vorgang,


Ablauf usw.); fortsetzen (• etw., z. B.
or.- sairahü seine Fahrt), fortfahren (,.. in
~\.i (frz. tailleur) täyer pl. -ät Damenkostüm od. mit) IV folgen' lassen ( "-:',. e-r S. etw .);
nachfolgen la~n, unterst.ellen, unterord-
.__;
.· tabba i ( tabb, ........,.;
. . tabab, ..tabäb)
._.l..j
. nen,. nachordn~n (~ o j-m j-n, ~~> • e-r
verderben, zugrunde gehen X stabilisiert
s·. etw.) V folgen {.. e-r S.); verfolgen
sein od. werden;·. geregelt, geordnet sein;
(o j-n, ,.. etw., bes. übertr. ein Thema,
im Gange sein Ir
.J ~~ die Sache ')'I
nahm e-n günstigen Verlauf für ihn . .
e-e Entwicklung, Nachrichten usw.); be·
obachten, studieren (... etw.), nachgehen
..! ~ tabban lahü Verderben über ihn! (".e-r S.); unterstellt sein Vlaufeinande_r-
möge er zugrunde gehe!)! folgen, der Reihe nach kommen; sich
"-:'~I lstitbäb geregelter .Zustand, Ord- ·ununterbrochen folgen VIII folgen ("., o

nung; Stabilität; guter Verlauf j-m, e-r S.); nachfolgen, <?efolgschaft


leisten (o j-m); sich anschließen (~~> an);
~I at-Tibit und at-Tubbat Tibet
verfolgen ( o j-n, auch techtlicp, "-:' mit
~ tibiti tibetisch, tibetanisch etw.; • z. B. e-n Weg, e-e Richtung od.
Linie, auch geistig, z. B. e-e Entwicklung,
J':' tabara i ( tabr) zerstören, vernichten (,..
e-n Vorgang); sich halten (". an etw.);
etw.)
befolgen, beachten, beobachten, einhalten
;? tibr Rohmetall; Goldstaub, Goldteil- (". z. B. ein Prinzip, e-e Vorschrift);
chen; Erz nachgehen ( ... e-r S.), studieren, verfolgen
J~ tabdr Untergang, Vernichtung ( ". etw.); betreiben, praktizieren ( ". etw.);
gehören (A zu)~ angehören (Po e-r S.}; Pass.
~;? tibriya Kopfschuppen
uttubi'a Anhänger habeiJ. od. finden (~
j_J? Tabriz 2 Täbris (Stadt in NW-Irllll) für etw ., z. B.. e-e Idee) I 4...~ ci'
cj tabi'a a ( taba', ~~ tabä'a) folgen (o,
(siyäsatan) e-e Politik verfolgen; 4. ej'
(yaminahü) sich rechts halten __ X zum
,. j-m, e-r S., auf j-n od. etw.); nachfolgen,
Nachfolgen ve~anlassen (o j-n); verfÜhren
nachgehen (.~~>; o j-m, e-r S,), hinter j-m
(oj-n); zur Folge haben, nach sic.hziehen
( o) hergehen; sich halten an etw. ( •);
( ". etw.); sich etw. ( _.) unterordnen,
verfolgen, eins"chlagen (• e-n Weg); nach-
unterstellen
kommen (• e-r S.); gehören (• zu);
unierstellt sein, untergeordnet sein, unter- cj taba' Nachfolge; Untergecirdnetsein;
stehen ( o j-m) I ~_,J..UI ci die Unterri~hts­ Gefolgschaft, Gefolge; untergeordnet, folg-
stunden regelmäßig besuchen III folgen sam (J j-m, ·e-r S.); tugehörig, zuge-
(P., o j-m, e-r S.); beistimmen (o j-m, ordnet; cf-'4 hintereinander; J I..;; 'tllbiz'an
~in etw.), übereinstimmen (o, • mit); Ii entsprechend, nach, zufolge; gemäß;
verfolgen ( o j-n, ,. etw ., auch geistig, z. B. je nach; infolge; - (pl. t_~l •atba')
134

Gefolgsmann, Begleiter, Anhänger; Unter- ~l:.i tatabu' Aufeinanderfolge; Stafette,


tan Staffel (Sport) I (2 \.::.!4 nacheinander, der
~ taba'i beiläufig, als Folgeerschei-
Reihe nach; in Fortsetzungen, als Serie;
nung auftretend (2\.::.ll ~L-. musdbaqat at-t. Staffellauf;
Staffelschwimmen (Sport)
~ tabi'a pl. -dt Folge, Konsequenz;
Verantwortung, Verantwortlichkeit I jll t~' ittibd' Verfolgung (auch z. B. e-r
J&- ~l('alqa) j~n od. etw. verantwortlich Politik); Einhaltung (e-r Richtung, e-s
machen Weges, e-r Vorschrift usw .), Befolgung,
Beobachtung, Beachtung; J ~~~ ittibä'an
~ tabi' pl. t~ tibä' nachfolgend,
Ii zufolge, entsprechend, gemäß
anhangend;~ (pLt~ tabd'i' 2 ) Gefotgs-
mann, Anhänger; Helfer, Diener 0 if~l ittibd'i klassisch; klassizisti~ch

0 ~~~ ittibd'iya Klassik; Klassizismus


W taba'iya pl. -ät· Unterordnung,
Unterstellung, Unterstelltsein; Abhängig- (2\j tdbi' pl. tl:-il 'atbd', ~ taba'a, t.ly
keit, Unselbständigkeit (auch pol.); Zuge- tawäbi' 2 folgend; nachgestellt; abhängig
ordnetsein; Zugehörigkeit (zu e-r überge- (J von); untergeben, untergeodnet, unter-
ordneten Größe, Macht, Gruppe); Unter- stellt (J j-m); gehörend (J zu, bzw.
tanenschilft; Staatsangehörigkeit 1•.•.:14 im j-m ); der Zuständigkeit j-s ( J) unterwor-
Anschluß daran; folglich, daher, demge- fen; anhangend, Gefolgschaft leistend; -
mäß ( pl. t_l:-il 'atbd') Anhänger, Gefolgsmann;
Jünger, Schüler; Untergebener, D~ener;
· ~~ tibd'an nacheinander, hintereinan-
Faktotum; (pl. ~ taba'a) Untertan; -
der, nach und nach
(pl. (2!Y tawäbi' 2 ) Satellit (auch pol.);
· ~\:.. mutdba~a
pL-dtVerfolgung (auch Anhängsel, Anhang, Zusatz (zu e-m
z. R e-r EntwickliJng,_ ~-s Vorgangs); Schriftstück, Dokument); Fortsetzung; Ap-
Beobachtung; Kontroile, ·.·Überwachung; position ( gramm.); Funktion ( math.); -
Fortführung~ Fortsetzung I ~ ;.dl. ~ \:.. pl. (21_,:; Nebenrä1,1me; Nebengebäude;
Weiterbildung, Fortbildung; ~\:.. 4.la:.... abhängige Gebiete; zugehörige Ding~ von
ma~a!!at.. m. Kontrollstation (für Satelli- minderer Bedeutung; Zubehör; ~!YJ und
ten) was sonst noch dazugehört I ifl:.k..,..l t_ \j
t~' 'itbd' (gramm:) Verstärkung durch (i~finii'i) künstlicher Satellit; (21_,:; JJ.:~
Wiederholung des Wortes mit veränder- (duwal) und ~\j Jp Satellitenstaaten

. tem. Anfangskonsonanten wie kaJir baJir (pol.); - pl. 1)-""!l:Jl die Muslime der

e? tatabbu' pl. -iit Verfolgung (bes. zweiten und folg. Generation

übertr., s: V); Folge, Ablauf I ~ßJt &=Jl ~\j täbi'a pl. (2!Y tawäbi' 2 Begleiterin,
der Ablauf der Geschichte; ~~ ..:..~ Dienerin; weibl. Dämon, der die Frauen
( 'adliya) gerichtliche Verfahren, Rechts- begleitet; Dazugehöriges; Folge, Folge-
verfolgung ( jur.) erscheinung, Konsequenz, Ergebnis; Ver-
135

antwortlichkeit; - pl. ~I; siehe auch Dreschen zerkleinertes Stroh ( als Futter

~
l:i tabi' und Baumaterial) J .:.,;.:.11 ~ ~umma t-t.
u"'!\j täbi'i pl. -ün Muslim der zweiten Heufieber
od. folg. Generation im Frühislam ( hist.) ~ tibni strohfarbig
~\j täbi'iya Zugehörigkeit; Abhängig- ~l:-i tabbän Häcksel- od. Strohverkäufer
keit; Staatsangehörigkeit
4.iL:.ll ~J:~ darb at-tabbäna Milchstraße
t_r matbU' gefolgt (~_von); einer, dem ( astr.)
Gefolgschaft, Gehorsam geleistet wird,
Führer, Leiter (Ggs. ~\j täbi'); Wort,
Uo? matban pl. W:~ matäbin 2 Strohhau-
fen
dem e-e Apposition folgt (gramm )

~ mutatabbi' pl. -ün Beobachter l5"~ tabiy6kä Tapioka

~\:.::.. mutatäbi' aufeinanderfolgend, fort- 1;:11 at-Tatar und Jl.::.ll at-Tatär die Tataren
gesetzt; pl. ..:..~\:.::.. Folge von Stücken
(.$j;. tatari tatarisch; Tatare
( mus.), Melodienfolge

Cf" muttaba' befolgt (z. B. Vorschrift,


2 (.$}j taträ (zu jJ) nacheinander, der Reihe
Sitte}; üblich; begangen (Weg) nach

ej tibg, tabg pl. ~ tubüg Tabak ( Nicotiana; ..!J:j . ( tiirk.) titik Abzug ( am Gewehr)

bot.)
,Jj ( türk.) tutun Tabak

J;; tabala i verzehren, krank machen ( o j- n;


V"_,.;Z titanüs Tetanus ( med. ), Wundstarr-
Liebe) II, III und J.y taubala würzen
krampf
(.a etw.)

J.l:i täbal, täbil pl. J.i; tawäbi/ 1 Kori- ~ tagara u Handel treiben III handeln,

ander ( Coriandrum sativum; bot.); \Vür- Geschäfte machen (o mit j-m, J od. ~

ze, Gewürz mit e-r Ware) Vlll Handel treiben; han-


deln (J od. ~ mit e-r Ware)
~r.i tabbüla (syr., lib.) Art Salat aus
Burgul, Petersilie, Minze, Zwiebel, Zitro- ö)~ tigära Handel; Handelstätigkeit;
nensaft, Gewürzen und Öl kaufmännischer Beruf; Handelsgeschäft;

J~ matbUl krank, schwach, verzehrt Handelsware I ö.f""l> ö)~ Verlustgeschäft;


_,J)I öJ~ Transithandel; ö)~.::.\1 ~~)
J:.:.- mutabbal gewürzt; (syr., lib.) mit
Handelsherren, Großkaufleute
einer Mischung aus Reis, gehacktem
Fleisch und Gewürzen gefüllt, z. B. ~~~\.. 1.$ J~ tigäri Handels-, Kommerz-, ge·

.J..:... (bätjingän) gefüllte Auberginen s~häftlich, kommerziell; kaufmännisch;


kommerziell betrieben; kommerziell loh-
o~ siehe o~\i
nend od. ergiebig; ( pl. ~.J:U~) Handels·
.ft. tibn Häcksel, kleingehacktes od. durch I agent, Kaufmann I!.SJ~ ~Handelshaus
136

Geschäftshaus; ~)~I ;o'".)-1 (~araka) der vor unseren Augen; u..r=JI d in der
Handelsverkehr; ~J~ ;o""_,;. (iarika) Han- Ausbildung begriffen; ~I ..:_}. ( yad) in
delsgesellschaft; ~J~ 4f_j. (gurfa) Han- Händen, zur Hand, verfügbar, greifbar;
delskammer; r..S;~ Jl.t;\ (ittifäq) Handels- o~ ..:_}. unter seiner Macht, in seiner
abkommen Gewalt;..:_}. .:r min ta~ti unter -hervor;
unter
· ~ matgar pl. ~\.:... matäjir 2 Handel,
Handelsgeschäft; Ware; Laden, Ladenge- d ta~tu (Adv.) unten, darunter·
schäft ~ ta~ti Unter- I~ ~~ (binä') Un-
r..S_,;:.:... matgari Handels-, geschäftlich terbau, Infrastruktur

ö~l:.. mutägara .Handel J~ ta~täni unten, darunter befindlich,

;~I ittigär Handel ( J od. '-:" mit etw.)


Unter- I ~~ ~':>Lo Unterkleidung

~l.i täjir pl. ;~ tuggär, tigär Kaufmann, ~ Th~utmis 2 Thutmosis ( altäg. Königs-
Geschäftsmann, Händler I ~I ~li t. name)
al-gumla Engros-Händler; 4S_;.:..:)I ~li t.
(~) IV beschenken('-:" o od. JA o jcn mit
at- tagzi 'a und if\k.all ~li t. al-qa!fä •i
etw.)
Kleinhändler, Einzelhändler
~ tuMa pl. ._jj. tu~af Geschenk;
ö~li 4s-~ bitfä'a täjira leichtverkauf-
Kleinod, Kostbarkeit, Seltenheit, Rarität;
liche, gängige Ware
Kunstwerk Iy ~ (janniya) künstle-
o~ tugäha, tigäha ( Präp.) vor, gegenüber rische Rarität, erlesenes Kunstwerk

..:..j ta~ta (Präp.) unter; unterhalb; unter-


......»...:. mut~af, auch mat~af gespr.; pl.
..._b.l:.. matä~i/ 2 Museum I ~I .._A..,..;... m.
liegend (z. B. e-r Behandlung, e-m Ver-
ai-iam • Wachsfigurenkabinett ·
fahren) I ~ &1 ..:_}. ( tagnba) auf Probe,
probeweise verwendet; im Versuchssta- ._ri_,j. siehe ,_rd.
d~um; ~I ..:_}. in Vorbereitung; ...:.....:i
.läÄ:LI (~if~) unter Bewachung; "I..WI ...:.....:i
t ·ta~~a u sauer werden (Teig)

(sadäd), ~..l....ill ..:_}.ausstehend, unbezahlt d ta~t pl. 0 ~ tu~üt Bettstelle, Bettgestell;


(kfm.); C.~l ..:_}. unter den Waffen; ...:.....:i Sitzbank, di wanförmiges Holzgestell;
{"+"-" ( sam 'ihim) vor ihren Ohren; ...:.....:i Thron; Podium; Orchester (des Orients) I
~y-ill ( taswiya) ausstehend, unbeglichen '-:"l:!JI d t. aJ-!iyäb Kleiderschrank; .:...i.
( kfm.); Jl_,.!l ..:_}. ( 'iiräfi) unter dem .!llil t. al-mulk Thron; Residenz, Haupt-
Patronat, der Oberaufsicht von; ;~I ...:.....:i stadt; ..sJ....il d t. al-mamlaka Hauptstadt
unter bewußt; .ü__,..a.i ..:_}. ( tafarrufihi) zu
d.:i ta~ta pl. d tu~at Brett; Holzpult,
seiner Verfugung; ~I·~ (!ab') unter
Schreibpult; Wandtafel (zum Schreiben)
der Presse, im Druck; 0\y ..:_j. ( 'unwäni)
unter dem Titel; ~I ..:_}. ('a'yuninä) ~ ta~ta~a faulen
137

..JIJft tabtarawtin pl. -iit Tragsänfte (für eine <..!"1; (frz.) tiräs Terrasse
Person, an Stangen von zwei. Männern,
rlj träm, l>lylj tramwäy pl. -ät Straßenbahn
auch von zwei Maultieren getragen)
;....:; 1; tranzis tar und J>-:i lj tranzis tör pl.
1~ tabima a an einer Verdauungsstörung,
-ät Transistor
an Übelkeit leiden (durch Übersättigung)
IV übersättigen (o j-n); Magenbeschwer- '-:'; tariba a staubig, bestaubt sein od. werden
den, Übelkeit verursachen ( o j-m); über- II und IV bestauben, mit Erde od. Staub
laden (.-. Magen) VIII = I bedecken ( o j-n, .-. etw.) III Gefährte,
.i....i tu~ama, tu~ma, auch ta~ma gespr.,
Kamerad sein ( o j-m); gleichaltrig sein

pl. ~ tu~am, -ät Übersättigung; Magen- (o mit j-m) V bestaubt, staubbedeckt sein
verstimmung, Verdauungsstörung, Übel- '-:'; tirb pl. '-:'1; I 'q.träb Altersgenosse;
keit Gefährte, Kamerad
r_,>.;.. mat~üm an Übelkeit, Verdauungs- '-:'; tarib staubig, staubbedeckt
störung leidend
~-' turba pl. '-:'; turab Staub; Erde;
2~ ta~ama i abgrenzen, begrenzen ( .-. etw.) Boden (auch übertr.: auf dem etw. ge-
III angrenzen {.-. an) deiht), Erdboden; Ackererde; Ackerbo-
den; Grab, Grabstätte, Grabmal; Friedhof I
~ ta~m, tu~m pl. rß tubüm Grenze
d..:J..J ~; (ramliya) Sandboden; ~ ~;
r->l:.. mutäbim angrenzend ( finiya) Lehmboden

(.J-I,j tadruj2, ~J-I,j tadruga Fasan (Phasia- ~; turabi pl. -iya (äg.) Totengräber
nus; zoo!.)
'-:'1; turäb pl. ~;1 'atriba, .:,~; tirbän
r-l,j Tadmur 2, 2
auch Tudmur gespr., Palmyra Staub, Erde; Erdboden; (o. PI.) Heimat-
(antike Stadt, heute kleine Ortschaft, in boden, Territorium (e-s Landes)
Syr.) ~1; turäbi staubig; staub-, pulverartig;
l>r.J.j tadmuri, auch tudmuri gespr ., erdig; staubfarben, grau; territorial
irgendeiner I l>r.J.j ~ niemand, keine ~1; turäba Staub; 0 Zement
Menschenseele
~; tariba pl. ~l_i tarä'ib 2 Brust
ö~l; taräbiza pl. -ät (äg.) Tisch ~;.. matraba Armut, Elend; ( pl. '-:'Jl:..
matärib 2 ) Materialgrube, Stelle, von der
~~1; tragldiyä, (äg.) tragidiyä pl. -ät
Tragödie Erde für Bauzwecke weggeholt wird

~;.. mutrib staubig, bestaubt


..J~~1; (frz. tragedien) tragidyän ( äg.)
Darsteller tragischer Rollen ~; tarbasa ( = L)""!J.l) verriegeln (.-. die

1-_p-1; trä~ömä und 4._,;...1; trä~öma Trachom Tür)

(med.) <..!"~; tirbäs pl. ~ 1; taräbis 2 , LJ""! 1;


138

taräbis2 Riegel (der Tür, des Fensters) C.; tari~a a ( tara~) und V bekümmert,
betrübt sein II und IV bekümmern,
~; tarbantin Terpentin
betrüben ( o j-n)
o~; tarabeza pl. -ät (äg.) Tisch C.; tara~ pl. C.ljl 'aträ~ Kummer,
~; turbin und 4.; turbina pl. -ät Turbine Betrübnis

~; turbini Turbinen-, Turbo- I ..U_,.. &li, &ly und .fi.Jli siehe unter t)
~; (muwallid) Turbogenerator (techn.)
1.5jj tarzi pl. ~jj tarziya ( äg.) Schneider
;; tirtir Gold- und Silberplättchen, Paillet- ~j; tarziya Schneiderei
ten
I c.rlj siehe Buchstabenfolge
..:..1; turä! Erbe (bes. übertr.) I J~ ..:..1;
( taqäfi) kulturelles Erbe 2c.r; II mit e-m Schild, Schutzpanzer ver-
sehen ( o j-n)
jl; turä!i das Erbe betreffend
c.r; turs pl. ...rJ; turüs, c.rljl 'aträs
~; targama übersetzen (.~» etw., ,:r aus Schild (zur Verteidigung); Sonnenschei-
e-r Sprache, Jl in e-e andere); interpre- be;- ti.rs pl. turüs Zahnrad, Getrieberad;
tieren; ausdrücken (...,. etw.); umsetzen ( . .,. pl. cfJ; Getriebe ( techn.) I c.rJß tY'
Jl etw. in, z. B. in die Praxis); (erklärend) Getriebeschalthebel ( techn.); c.rJ;.\1 JJ..t:....:>
behandeln (... etw.); e"e Lebensbeschrei- !undüq at-t. Getriebekasten (techn.); Yli
bung geben, e-e Biographie verfassen ( J c.rJ;.\1 Gangschaltung ( techn.); c.r;.\1 ~
von j-m, auch o) samak- at-turs Steinbutt (Scophthalmus
4; targama pl. ~1; tarägim 2
, -ät maximus; zoo!.)
Übersetzung; Interpretation; Lebensbe- c.r; turs Schwarzerde
schreibung, Biographie (auch ö~14 ;);
c.r_;.,. matras, mitras pl. c.r)\:.. matäris 2
Einleitung, Vorwort (e-s Buches) I 4 ;.II
Türriegel, Querstange od. -leiste zum
~I (sab'iniya) die Septuaginta;~;
Verschließen; Verschanzung; Bollwerk,
~~~ ((/ätiya) Autobiographie; ~)_,9 ~;
Barrikade
( fauriya) Simultandolmetschen
c.rl? miträs pl. <.)'-!J\:.. matäris 2 Türrie-
~~; turgumän pl. 41; tarägima,
gel, Querstange od. -leiste zum Verschlie-
~1; tarägim2 Übersetzer, Dolmetscher
ßen; Verschanzung; Barrikade; Sperre,
~ ~ mutargim pl. -ün Übersetzer, Straßensperre
Dolmetscher; Biograph ll>.J_,9 ~;.,. (fau-
6.,;\..,.j tirsäna und tarsäna, obs. 6.,;l,;.....j tars-
ri) Simultandolmetscher
!Jäna, pl. -ät Arsenal; Schiffswerft
~ ~ mutargtim übersetzt ~II Js:- ~ _;.,.
(film) synchronisiert ( Filmdialog) j>:-.; (frz. tricycle) trisikl Dreirad

4~; siehe 4~1; y j (it. terzo) tersö (äg.) 3. Klasse (im Zug);
•t •
139 :.J;;

3. Platz (im Theater od. Kino) j-m, e-r S.); zurücklassen, hinterlassen
(.~~> etw ., J j-m, als Vermächtnis) I ..s'j
~j (it. terraziino) tarasina pl. -ät Balkon
~ j-n etw. tun lassen; Jl 1.;tS::. ~j e-n
tj tari'a a voll, gefüllt sein od. werden (Aufenthalts-) Ort vertauschen mit; J ..s'j
(Gefäß) IV füllen ( .11> etw., bes. ein Gefäß) ~~ ( fi gimmatihi) etw. in j-s Obhut

Ös-j tur'a pl. t_j tura', -ät Kanal; lassen, j-m etw. überlassen; .Ob- jF- ..s'j
künstlicher Wasserlauf I .)IJ.. )'I Ös-j t. etw. od. j-n unverändert belassen, sich
al- 'iräd Zuführungs-, Bewässerungska- selbst überlassen; <l.iUoJ ~ ( wa-sanahü}
nal; ~_,...::.11 Ös-j Abfluß-, Entwässerungs- j-n in Ruhe lassen, ungeschoren lassen,
kanal ( il.'g.); ~ _r.JI is.;!I (früher) die sich selbst überlassen;~~~ (gäniban)
Residenz des Sultans von Marokko etw. beiseite lassen; '-:";WI jF- ~I ~j
(~abla) die Zügel schießen lassen, den
tj-- mutra' gefüllt (~ mit}, voll ('-:"
Dingen freien Lauf lassen; JF- ~ ~j
von)
~,;\;:. (~ab/ahü} j-n. gewähren lassen, j-m
yj turgul, :a&-.j turgulla Turteltaube ( Strep- od. e-r s.. d1e Zügel schießen lassen
topelia turtur; zoo/.) III venlass:en, allein od. im Stich: lassen
(o. j;-m)l;, i..ß, Ruhe: lasstm (o. j,-n)'; die
J j tarifa a in \~'ohi'stand:, luxuri'ö's leben
Feindseligkeiten einstellu (l." gegen j-n}
IV verweicMM'hen,;. üppig ausstatten, über-
laden {o j-n) V=· F. !.1; tark Unterlassung; Aufgabe (e-r S.);
Auslassung; Überlassung; Zurücklassung
Jj taraf und 'd.Sj turfa Luxus, \!\!o;.~.
stand, Überfluß; Verweichlichung ;_s:; tarika, tirka pl. -ät Nachlaß, l•in-
terlassenschaft, Vermächtnis, Erbe
Jj tarif üppig, luxuriös
~j tarika pl. .!illj tarä'ik 2 unverhei-
J,;.. mutraf in Wohlstand und Luxus
ratet gebliebene Frau, alte Jungfer
lebend; luxuriös; luxuriö'l ausgestattet,
überladen (~ mit etw.); pl. 0}jll die 6.5)\:... mutäraka Waffenstillstand
Reichen ~JP.. matrük verlassen; aufgegeben; ( pl.

IJ"l,;j tirfäs ( magr.) Trüffel (Tuber; bot.) -ät) Nachlaß

2
J9j tarfala einherstolzieren !.lj II türkisieren (o j-n) X zum Türken
werden; türkische Art annehmen
ö_,ij tarquwa pl. Jlj taräqin Schlüsselbein
!.1;!1 at-Turk und ~lj)'l al- 'Aträk die
( anat.)
Türken
'~ j taraka u ( tark) lassen, unterlassen,
Jj turki türkisch; Türke; y,;ll die
aufgeben (.~~> etw.); ablassen, abstehen(".
türkische Sprache
von etw.); verlassen (o j-n, .11> e-n Ort);
auslassen, unberücksichtigt lassen, über- lzS'j Turkiyä die Türkei
gehen(..,. etw.); überlassen (Jod. Jl _" etw. 4;; tatrik Türkisierung
;5'; traktar und ;ß; traktör pl. -ät Traktor ~ tis'a, f. c:? tis' neun

0\:....5""; Turkistän2 Turkestan . P ~ tis'ata 'asara, f. öp c:? tis'a


r asrata neunzehn
01...5"_;!1 at-Turkumän die Turkmenen
t? tus' pl. tW1 'atsä' Neuntel
.h:-:--; turumbef (syr.} pl. -ät ( europ.} Trom-
0_,......:; tis'ün neunzig
mel;~; turumbefa (äg.) pl. -tit dass.,
0~1 at-tis'inät die neunziger Jahre
bes. große Trommel; Trompete

~; ( äg.) turumbafgi Trommler;


c:"l:J1 at-täsi' der neunte

Spielmann ( mil.) .)\.!.j TSäd Tschad (Land in Afrika)

u-"; turmus ( n. un. ö) und ...r_,..f turmüs Ü:f!;i tiSrin 2 pl. .):J\.!.j tasärin 2 Monatsname:
Lupine (Lupinus; bot.) J/~J1 u..r; t. al- 'aUJWal Oktober, 0:~

..:..\:...._,.; tirmustät Thermostat ( techn.)


Jl!.l1 t. af-fäni November (Syr., "Ir., Lib.,
Jord.)
;...r; tirmumitr pl. -ät Thermometer
l:5"\j)...~ Tsikus/Uväkiyä die Tschechoslo-
t_; turung siehe (.; 1, t_; 1 wakei

o; tariha a ( tarah) nichtiges Zeug reden; J1,;)...~ tSikus/Uväki tschechoslowa-


sich mit Nichtigkeiten abgeben kisch; ( pl. -ün) Tschecheslowake

41.; turraha pl. -ät Trug, Falsches, ~ tsiki tschechisch; ( pl. - ün) Tscheche
Posse; lügnerische Behauptung, Schwin-
~ Tsili Chile; tsili chilenisch; ( pl. - ün)
del, Märchen
Chilene
o.)1J; (frz. Troade) Tirwäda Troja
J1ü (türk. tath) taf[i Süßigkeiten
'-:'J; (eng/. troop} Trupp, Zug; Schwadron I
01_,ki Tifwän 2 Tetuan (Stadt in NW -Mar.)
l>Jlr- '--:'J; (sawäri} Kavallerieschwadron
(A.'g.) c3_ Abkürz. für Jl.ü, siehe _,1:.
J~; tiryäq Theriak, Gegengift ~ ta'iba a (ta'b) sich plagen, sich abmü-

~; (frz. tricot) trikö pl. 01~; triko- hen; müde sein od. werden; überdrüssig

wät Trikot; Strickerei I ß.,_; J-~ Strik- werden (L.r- e-r S.) lV Mühe verursachen.

ker; ~; y\.. Strickmaschine lästig fallen (o j-m); müde machen


quälen, ermüden, anstrengen ( o j-n)
~; (pers.; äg. Schrb.) tazga pl. tazagät,
~ ta'ab pl. '-:'\...;1 'at'äb Mühe, An
c"i tuzag Werktisch, Werkbank, Hobel-
strengung, harte Arbeit, Plage; Last, Un
bank
annehmlichkeit, Schwierigkeit, Beschwer
4.5'"; tazga pl. 0o;, !.!; ~; usw. de, Kummer; Müdigkeit, Ermüdung; pl
141 uz
'-:"Lül Gebühren, Honorar tafäfi~ 2 Apfel; Äpfel

..____; ta'ib und ~L.ü.• ta'biin müde, er· .,., ..


Q-4; tufka pl. .!.LQ; tufak ( ir.) Gewehr
müdet, ermattet
~ tafala u i ( tafl) spucken, speien
.'"-;-S'\.:.. matii'ib 2 Mühen, Anstrengungen;
Unannehmlichkeiten, Schwierigkeiten; Be- ~ tufl und J\.A.:i tufäl Spucke, Speichel

schwerden, Leiden (durch Krankheit), ~ tafil übelriechend


Strapazen
6.1::.. mitfala Spucknapf
~ mut'ib beschwerlich, unannehm·
ü; tafiha a (tafah, ~\.A.:i tafäha, o_,Äj tufüh)
lieh; lästig; ermüdend; langweilig
gering, unbedeutend sein; fade, geschmack·
~ mut'ab ermüdet, müde los, banal sein

f:'Ü ta'ta'a stammeln; hin· und herschütteln ...Aj tafah und o_,Äj tufüh Geringfügigkeit.
(o j-n) II ~ tata'ta'a und 0 ~I Gering'heit, Bedeutungslosigkeit
itta'ta'a sich regen, sich hin- und her·
~\.A.:i tafiiha Geringheit, Bedeutungs-
bewegen
losigkeit, Gewöhnlichk.eiti;; ~adh~it, Ge·
_;...; Ta'izz 2 Taiz (Stadt- in; der Jrmenoitischen schmacklosigkeit, B'analität;: Dummheit,
Arab.. RepubLik)· Ein!ah
...Aj tafih und ~.t;.· tiifih klein, gering,
u-:; ta'asa a, ta'is"fi' a. !alleR;,, z:t:o;,rn'f'l.ge:
unbedeutend; wertlos; gewöhnlich, durch-
gehen; niedrig, elend werden;· t:a1'a.sar 1:mdt
$"l:!'l'littLiclt > fade, geschmacklos, banal
lV unglücklich, elend machen, zugrunde
richten (o j-n) ...Ajl 'atfah 2 (EI.) geringer; gewöhn-
licher, geschmackloser
...,...V ta's und 6_.,\...j ta'iisa Elend, Un-
glück ~\j täfiha pl. ~ly tawiifih 2 wertlose
Sache; Kleinigkeit, Nichtigkeit
...,...V ta'is und ~ ta'is pl. ~L.ü

tu'asä' 2 eh;nd, unglücklich ( jA.i) IV vollkommen machen ("' etw.);


LI"_".:.. mat'üs pl. ~\.:.. matii'is 2 elend, beherrschen, vollendet, gut können ("'
vom Unglück heimgesucht etw., z. B. e-e Sprache), sich auf etw.
("') gut verstehen
.....A; taffa spucken, speien II "pfui" sagen
~ tiqn geschickt, gewandt
.....A; tuff Schmutz unter den Fingernä-
geln; .!.1l \.A.:i tuffan laka pfui über dich! ..SZ tiqni technisch; ( pl. -ün) Techniker

~ tiqniya Technik (auch künstle-


d.i\Äj taffäfa Spucknapf
rische); Perfektion
l:.,Aj tafettä, ol:.,Aj Taft
4.;\li taqäna Festigkeit; Vollendung, Voll-
c:.\.A.:i tuffä~ (koll.; n. un. ii) pl. -iit, &\.A.:i kommenheit
142

~I 'atqan 2 {EI.) vollendeter, vollkom- 3~ taktaka ticken {Uhr)


mener, gründlicher ~ taktaka Ticken (der Uhr), Tick-
0lZI 'itqdn Perfektion, Vollendung, Voll- geräusch
kommenheit; Genauigkeit, GrÜndlich-
J~ taktüni, tiktöni tektonisch
keit, Präzision; gründliches, solides Kön-
nen; Beherrschung {z. B. e-s Faches, e-r ~ taktik Taktik
Sprache) I 0lZl'~ '-!~ J in. höchster ~ taktiki taktisch
Vollendung, herrvorragend gearbeitet

~ . mutqan vollendet, vollkqmmen;


jß.; {eng/. tickers) tikarz Fernschreiber

genau, exakt ~ siehe unter J5J


J-i taqa i fürchten {bes. Gott) VIll s. J_, ~ tikniya Technik

J-i taqiy pl. .. l:ZI 'atqiya' 2 gottesfürch-


J"\)~ tiknuqrä! Technokrat
tig, fromm
J.>!)~ tiknuqrdfi technokratisch; ( pl.
~ taqiya Furcht; Vorsicht; {bei den
-ün) Technokrat
Schiiten) Verheimlichung des religiösen
Bekenntnisses {bei Zwang od. drohendem ~)~ tiknulöjiyä und {bes. vor Gen.)
Schaden) ~ )~ tiknulögiya Technologie; Tech-
nik I .. WI ~ )ß.; t. ai-fafjä' Weltraum-
J-il 'atqa {EI.) frömmer
technik
J-i tuqan und I.S_,ÄJ taqwä Gottesfurcht,
i.?. )~ tiknulögi technologisch; tech-
Frömmigkeit
nisch
1 .!-li takka u niedertreten, zerstampfen {.11>
~ taknik pl. -ät Technik (auch künst-
etw.); berauschen {o j-n; vom Wein)
lerische); technisches Verfahren
2 6.5:; tikka pl. ~ tikak Band, Schnur {im
~ takniki technisch
oberen Saum der Hose, zum Festbinden)
~ takiya pl. 4l5:; takäyä Kloster {e-s
3 .!,li takka u ticken {Uhr)
muslim. Ordens); Hospiz; Herberge, Asyl
6.5:; tikka pl. -ät Ticken {der Uhr), (für Gebrechliche od. Bedürftige)
Tickgeräusch
1 J tall pl. J~ · tiläl, J~l 'atläl, J_,ij tu/ül
4~ siehe Buchstabenfolge Hügel, Anhöhe I ~I J T. 'Abib Tel
Aviv {Stadt in Israel)
üß; tuküt pl. zu eng/. ticket
d.t talla Haufen
1~ taktaka niedertreten, zertrampeln {.11>
etw.) 2 J tull Tüll

2~ taktaka brodeln, wallen (Kochendes) 3 Ji talli siehe Buchstabenfolge


143

Y':>'ü taliiti/ 2 harte, schwere Dinge od. verdorben, schlecht


Ereignisse, Mühen, Widrigkeiten 0fo matluf und ...Al::.. mutlaf ruiniert,
~ talid, ..Uli tälid, l':>'ü tiläd überkommen, beschädigt; kaputt; verdorben
ererbt, alt (Besitz, Eigentum) ...Al::.. mutlif Vernichter, Zerstörer; Be-
schädiger; beschädigend; schädlich, Scha-
'-:'_,5:-l; tiliskub, talisköb pl. -ät Teleskop
den bringend
~p tiliskubi, talisköbi teleskopisch
_).!.; talfaza durch Bildfunk übertragen; im
(ei) IV den Hals ausstrecken; ausrecken Fernsehen senden ( Jl> etw.)
(JI> den Hals)
o_).l.; talfaza (bes. majr.) Fernsehen
W; tal'a pl. (!V tilä' Anhöhe, Berg-
hang; Wasserlauf (mit starkem Gefälle) l$_;.4.1; talfazi Fernseh-

~ tali' lang, langgestreckt; hoch 0 jW; tilfäz Fernsehapparat

Jl).t tilijräf, talijräf pl. -ät Telegraph; ~>.!_;.4.1; tilivizyön, talivizyön, talavizyön Fern-
Telegramm I Jl l.il).t j..-) telegraphieren sehen; ( pl. -ät) Fernsehgerät
an od. nach J-':!_;.4.1; tilivizyöni usw. Fernseh- I ~ül
Jt"At tilijräfi, talijräfi telegraphisch ~>.!_;.4.1; ('idä'a) rernsehs ... :J.dung, -Über-
tragung
..._:,.1; talifa a ( talaf) vernichtet werden;
beschädigt, verdorben werden od. sem, uAt talfl!na (Saudi-Ar., Kuw.) telephonie-
kaputtgehen II ruinieren; kaputtmachen, ren
erledigen, fertigmachen ( o j-n) IV ver- ~_,41.; tiliftin, taliftin und 0_,.Ä.:.t pl. -ät
nichten; ruinieren, beschädigen, verderben, T~lephon
kaputtmachen; verschwenden ( .a. etw.)
J_,41.; tiliftini, taliftini telephonisch
..._:,.1; talaf Untergang; RLinierung, Be-
schädigung; Schaden, Verlust; Verschwen- .. w.;, JW; und 4..:JW; siehe unter j
dung
.!.1l.i tilka Fern. des Dem.-Pron . .!.lb (siehe
~W; talfän verdorben; nichtsnutzig unter I~)

...Al;... matlaf, ~ matlafa pl. ....A.ll:.. ~ und ~ tiliks Telex


matälif2 Wüste
~ tilkum Fern. des Dem.-Pron. ~~(siehe
0')1.::.. mitläfVerschwender; großen Scha-
unter I~)
den anrichtend, voh verheerender Wir-
kung ~ talam pl. r':>'ül 'atläm (Acker- )Furche
J)IVI 'itläf pl. -ät Vernichtung, Zer- ..l...li talmada als Schüler od. Lehrling anneh-
störung; Beschädigung; Schaden men ( o j-n); Schüler sein od. werden ( J
....A.lli tälif ruiniert, beschädtgt; kaputt; bei j-m, auch ~), seine Schul- od.
144

Lehrzeit verbringen II tatalmaga Schüler Ji (türk. telli) talli glitzerndes Gewebe, mit
sein od. werden, in die Lehre gehen ( J Gold- od. Silberfäden durchwirkt
od. o~ ~ bei j-m)
J~ tilibä!i telepathisch
ö..i...t talma{/a Schülerzeit; Lehrzeit, Leh-
re; Probezeit ~ tallis, tillis pl. ~~ talälis 2 Sack

~L.Jj tilmäg Gelehrsamkeit 4H (frz. te!ejerique) tilifirik Drahtseil-


~ tilmi{/ pl. .i.;..o~ talämirf2, öl.~ bahn
talämiga Schüler; Lehrling; e-r, der eine
Lehr- od. Probezeit durchmacht, der in
der Ausbildung begriffen ist; Jünger 0~ tilifön und J~ siehe 0_,41.;
(Jesu); Kadett (Ir.; mil.)
( tamma i vollständig, vollkommen, vollen-
ö~ tilmiga pl. -ät Schülerin det sein od. werden; vollbracht werden
(J durchj-n); zu Ende kommen, beende!
0L-l.i Tilimsän 2 Tlemcen (Stadt in NW-
sein od. werden; abgeschlossen werden,
Alg.)
zustande kommen, vollzogen werden (z. B .
.)_,...1; .talmüd Talmud Vertrag); sich vollziehen, sich abspie-

.J.i taliha a ( talah) erstaunt, bestürzt, ratlos len; stattfinden; Tatsache sein od. werden;
vorliegen; beharren (~ bei); fortfahren
sem
(~mit) II und IV vollenden, abschließen;
.J\j tälih und .U:.. mutallah ratlos, in
vollkommen machen, vervollständigen,
Verlegenheit I JWI .J\j t. al- 'aql geistes-
vollmachen; aus-, durchführen, zustande
abwesend
bringen (..,. etw.) X zur Vollendung brin-
(_,l;) ~ talä u (_,1; tulüw) folgen, nachfolgen; gen ( .~~> etw.); zu vervollkommnen streben
- (ÖJ)\j tiläwa) lesen, verlesen, vorlesen ( .11> etw.)
(.~~> etw., Js- j-m); rezitieren (;. etw.)
rli tamäm Vollständigkeit, Gänze; Be-
VI aufeinanderfolgen X fortfahren I J.:.i..--1
endigung; voll, ganz, komplett, vollkom-
J~ er sagte weiter, fuhr mit den Worten
men; L.li tamäman ganz und gar, völlig,
iort ...
gänzlich; genau (Adv.) I rli .J..l.: (badr) und
_,!; tilwa ( Präp.) nach, hinter, aufl J-.J' rli _,...; (qamar) Vollmond; 6s-UI rli J
'-:'l;S" _,l; ~ l:S" Brief auf Brief senden :........)UI genau um 6 Uhr;~~~ rL...:"
ÖJ)t: tiläwa Lest>n. Verlesung ( be~ ( ma 'nä l-kalima) im vollen Sinne des
öffentl.); Rezitation I bt>< -!es Korans) Wortes; r~4 ganz und gar, vollkommen

Jl.: tälin folgend. nachiolgend, nächst ~ tamima pl. (li tamä'im 2 Amulett
folgend; Jl:J4 bi-t-täli dann, später, tm ;1 'atamm 2 (EI.) vollständiger; vollkom·
folgenden, folglich, infolgedessen '11('111:'1 I ..' .J.o·.... ! {; ~ in vollster Bere•'
J\:.:... mutatälin aufeinanderfolgend srh1f•
145

'-::i tatimma Ergänzung, Vervollständi- 4iJ tamga Stempel; Stempelabdruck I w JJJ


gung; - ( pl. -ät) Supplement; Fortset- waraq t. Stempelpapier
zung und Ende, Schlußteil (z. B. e-s
,:j turnman Reis
Artikels. od. e- i: Serie)

~ tatmim Vollendung, Vervollständi- j.; tammüz 2 Juli (Syr., Ir., Lih., Jord.)

gung; Ausführung, Durchführung '.J tunn Thunfisch (Thunnus thynnus; zoo/.)


rlil 'itmäm Vollendung, Vervollstän-
2~ tinnin pL l_&l.;j tanä~in 2 Drache (auch
digung; Beendigung, Abschluß; Durchfüh-
astr.); Wasserhose; siehe auch Buchstaben-
rung, Ausführung
folge
rl....::i...l istitmäm Beendigung; Vervoll-
kommnung ljt täni' pl. ,.l.;j tunnä' fest ansässig

rt tämm vollständig; vollkommen, per- '-:'_,.:j tannüb ( koll. ; n. un. ö) Tanne ( At.~...;;
fekt; ganz; vollgültig, vollwertig; in sich bot.)
abgeschlossen, sinnvoll, keiner Ergänzung
!ll:Jj tumbäk und .•1;J..i tumbak pers. Tabak
bedürfend (gramm.)
( bes. für die Wassupfeite)
!l~ tumbäk pers. Tabak (bes. für die
, J~ tinhäl pl. ~ l.;j tanähi/ 2 klein von Gestalt'
Wasserpfeife)
~ (frz. timbre) tarnbar pl. ./.l.;j tanäbir 2
ß. tarnbar und ~ mutamhar = JfJ•• 2
fmagr.) Stempel; Stempelmarke; Br;ef-
(s.d.)
marke
~ tamtanuz·stammeln, lallen; murmeln; vor
~ mutarnbar ( majr.) gestempelt; fran-
sich hinsagen, halblaut aufsagen ( '-:' etw.)
kiert ( Brief)
d.....:i tamtama Gemurme': Stammelei
~ ( türk. tembel) tarnbal pl. ~ l.;j tanäbila
.) tamr (koll.; n. un. ö) pl. J.; tumür, faul; Faulpelz, fauler Kerl
.tamarät Dattel; Datteln, bes. getrocknete
~ (eng/.) tungstin, tungistin Tungsten,
Datteln I 15...1..:.P> .) ( hindi) Tamarinde
Wolfram ( chem.)
( Tamarindus indica; bot.); Tamarinden-
wasser ( Erfrischungsgetränk) ö..,l;j ( it. tenda) tanda Zelt; Sonnendach,
Baldachin
._s:-.) tamargi ( äg.), auch ,j:"J.;, ._s:-JL...;i,
._s:- .r.Y pl. -iya Krankenwärter, -pfleger; J_,.:j tannür pl. .;:;il.;j tanänir 2 e-e Art Back-
~.) pl. -ät Krankenschwester, -pflegerin ofen, Backgrube

j.; siehe Buc~stabenfolge öJ_,.:j tannüra (syr., /ih.) Damenrock;


Unterrock
c.L.i timsä~ pl. ~Ii tamäsi~ 2 Krokodil
( Crocodilus; zoo/.) l:i l;.ü Tanzäniyä Tansania (Land in 0-Afrika)
146

J~ tanzäni tansanisch; (pl. -ün) Tan- Partnerschaft ( z. B. zwischen zwei Städ-


sanier ten)

~ tinis Tennis I 41;Uall ~ t. a!-!liwula rl_,:.. mutau'am ( Magr.) durch Partner-


Tischtennis schaft verbunden (z. B. zwei Städte)

1.!l;.j tanak Weißblech; Kanister ( pl.) aus ('-:"'Y) '-:"'\.; täba u (~_,;taub,~_,; tauba, '-:"'\:..

Weißblech ( syr., lih.). matäb) bereuen, Reue empfinden; Buße


tun; sich abwenden (if von der Sünde),
~ tanakgi pl. -iya Klempner
sich bekehren, bekehrt werden (if von
~ tanaka pl. -iit Blechgefäß; Blech- etw.); (von Gott) wieder seine Gnade
topf; (syr., lib.) Kanister aus Weißblech; zuwenden, verzeihen (j&- j-m) I Jl '-:"'\.;
( äg.) Kaffeekanne aus Kupfer I jli> ~ .olil sich wieder reuevoll Gott zuwenden
( syr., lih.) Benzinkanister II zur Reue od. Buße veranlassen, bereu-
en lassen (o j-n) X zur Reue·od. Buße
2
~\.; tänika siehe !lt.; (Buchstabenfolge)
auffordern (o j-n)
ö~- tanwa Kaffeesatz ~ _,; tauba Reue; Buße

~ tinis Tennis '-:"''Y tawwäb Buße tuend; reumütig;


gnädig verzeihend, vergebend (Gott )
~ tanin Tannin, Gerbsäure
~l.; tä'ib reuig, reumütig
~ Iahtaha stammeln, stottern
J. _,; siehe J.:i
'4 tuhma pl. ~ tuham Verdächtigung,
Verdacht; Vorwurf; Anklage l:-t.!J-Y. _,; tubugräfiyä Topographie

1üy tüt Maulbeerbaum (Morus; bot.); Maul,


2
4.4-i Tihäma 2 Tihama, Küstenebene 1m
SW der arab. Halbinsel
beere I ~I ..::.._,; ('abyaq) Weiße Maul-
beere (Morus alba; bot.); ~) ..::.._,; ('ar-
ly tawwan sofort, sogleich, auf der Stelle; qi) und ~)I üy ('ifrangi) Erdbeere
soeben I_,:llli-t-tawwi sofort, auf der Stelle, (Fragaria; bot.); LS"~ ..::.._,;Schwarze Maul-
auch mit Pers.-Suff.: lS_,:.lli-tawwi, ~_,:.! beere (Morus nigra; bot.); (syr.) Maulheer-
Li-. tawwihä (ich, sie) . . . soeben erst, saft (Erfrischungsgetränk); J.Y- . ::.._,;
gerade eben; sofort, sogleich, unmittel- (Sauki) Himbeere (Rubus idaeus; bot.);
bar; _,:.)1 J direkt, gerade J:.L.)I üy t. al- 'ullaiq Brombeere ( Rubus
eubatus; bot.)
..:...:Jiy (frz. toilette) tuwällt Toilette
2 üy tüt der 1. Monat des kopt. Kalenders
ft_,;, f"Y tau'am, f. ö, pl. {'Y tawä'im 2

Zwilling; du. 0\.. t_,; Zwillingspaar I ~) ~_,; tütiyä, s.\.:-iy tütiyä' und~_,; tütiya Zink
{'Y Vierlinge (_Y II krönen ( o j-n; auch ü~rtr. '-:"' JA etw.
4. t_,; tau'ama ( Magr.) (Schließung e-r) mit) V gekrönt werden
147

C.\j täg pl . .J~ tigän Krone; Mitra (des Jl_,; tawwäq sehnsüchtig, voll Sehn-
Bischofs) I .)_,....JI C.\j t. a/- 'amüd Kapitell sucht, von Verlangen erfüllt ( Jl nach)
(e-r Säule); ö}JI C.L; t. al-kura Kalotte
_;L; tä'iq sehnsüc.h.tig, strebend (JI
(geam.)
nach)
l?.L; tägi Koronar-, Kranz-ll?.L; .:,~_,_:.
~1..1 ~_,; töka 'amämiya (äg.) Koppelschloß,
~ ( siryän) Herzkranzader ( anat.)
-schnalle ( mi/.)
t.Y tuwaig pl. -ät Krönchen; Blumen-
krone (bot.) J_,; tül Tüll
t? tatwig Krönung l?. .r_,; tumargi ( äg.) siehe l?. _,i

.>':" _,; (äg. Schrb.) Tögö Togo (Land in .J_,; tün und ;.;_,; tüna Thunfisch (Thunnus
W-Afrika) thynnus; zoo/.)
..l:.l.?." _,; · Tögöland frühere Bezeichn. v.
t__,; (türk. tun~) tung Bronze
Togo
~_,; taunasa tunisieren ("' etw. ), zum
((.Y ) C.L; siehe r:;i Tunesier machen (o j-n)
o.Jl; täratan einmal; manchmal, bisweilen I ~_,; Tünus 2 , Tünis 2 Tunis; Tunesien
o.Jl; - ö.Jl;, I.J_,b - ö); ( fauran) od.
~_,; tünusi, tünisi tunesisch; (pl. -ün,
1.5_,.;...1 - oß ('ubrä) bald - bald
;_jl_,; tawänisa) Tunesier I ~_,:ll ~.J~I
oi.J_,; tauräh Thora, Pentateuch; Altes Te- ( gumhüriya) Tunesische Republik
stan:tent
~_,; tüniya pl. Jl_,; tawäni AlbederPriester
~.JY turpid, J..:.!.JY turbid Torpedo (Ge- und Diakone ( ehr.)
schoß)
( oy) ol; täha u und II = ( ~) ol; täha
.J:_ .JY turbin pl. -ät Turbine und n
. ~ .JY turbini Turbinen- I eS:-! .JY ...ll_,.. .V._,; tüha Tochter
( muwa/lid) Turbogenerator ( techn.)
;;y (it: teatro) tiyätrö Theater
;;.;.JY turta pl. -ät Torte
0 ~ taital pl. j:j~ siehe ~
_;._,; Tögö Togo ( Land in W- Afrika)
cJ"Y~ titanüs Tetanus (med.), Wundstarr-
( J_,;) JG täqa u ( tauq, .J\i_,; tawaqän) krampf
ersehnen, herbeiwünschen (JI etw.), sich
rr.i~ titäniyum Titan (chem.)
sehnen, verlangen, begehren, streben (JI
nach) (r:;i) CL; täba i vorgesehen, bestimmt sein
c..Jy tauq, .J\iJL; tawaqän Sehnsucht, (vom Schicksal, von Gott; J für j-n ),
Verlangen gegeben, geboten, vergönnt werden (J
148

j-m) IV bestimmen, festsetzen, bieten, gen- )Bock; Dummkopf


vergönnen (_.. J j-m etw. ); gewähren, ~I 'atyas 2 dumm, närrisch
ermöglichen (_.. J j-m etw.); Pass. 'uti~a
beschieden, geboten, vergönnt werden od .. ~~#I ~I al-~ummd t-tifüdiya typboides

sein (J j-m) I ~.PI J eil ('uti~a) es Fieber


war ihm Erfolg beschieden; ~_,411 c_lil
..r..,i;J tifüs Typhus (med.)
(fur!ata) Gelegenheit geben (J zu etw.);
1 ~
~_,4!1 J ~I ('uti~a) es bot sich ihm tika Fern. des Dem.-Pron. !JI; gäka,
die Gelegenheit siehe unter 1;

c.l:.. mutä~ beschieden, gegeben usw. (J 2~ ( eng/.) tik Teakholz


j-m); zu Gebote stehend (J j-m); natur-
gegeben ( z. B.' Bodenschätze, Energie-
1 J.:.i II (syr., zu türk. tel) kabeln, telegra-
quellen e-s Landes); verfügbar (z. B. Geld- phieren
mittel) 2 J.:.i til (äg.) Flachs; Leinen, Leinwand
.Jl:i tayyär pl. -ät Strömung; Gefälle (e-s . .<.y tila (äg.) Faser 1 Fasern (z. B. der
Gewässers); geistige Strömul}g; Zug, Baumwolle)
Luftzug; Strom (el.) I <.5~ .Jl:i (ba~ri)
1
(~) rli täma i (taim) durch Liebe hörig,
Meeresströmung; ~~.J~ der Golfstrom;
versklavt werden; zum Sklaven machen,
r.L:-- .Jl:i ( mubäSir) und__,....:.-.... .Jl:i ( musta-
mirr) Gleichstrom;~~;.. .J~ ( mutaraddid), sich blind ergeben machen (o. j-n; durch

auch '-:"JI.;;.. .J~ ( mutanäwib) und .;y.:.. .Jl:i Liebe) II versklaven, hörig machen; blind
( mutagayyir) Wechselstrom; '-:"~ .i;. .J~
ergeben machen, krank und irre machen
( mutagabdib) oszillierender Strom; 0 .Jl:i (o j-n; Liebe)

~Li ( näbü!) pulsierender Strom; r::_.;- .J~ r-:=-- mutayyam versklavt, hörig, verfallen
~~;JI( sari' at-taraddud) Hochfrequenz- (aus Liebe), blindlings vernarrt
strom; ~~_;}I ~Jv. .Jl:i (bafi' at-taraddud)
2 ~l.....:-i Taimä' 2 Taima(Oase in NW-Arabien)
Niederfrequenzstrom; -4-+-1 J\? .Jt;i ( 'äli
1-gahd) Starkstrom; -4-+-1 l}>IJ .Jl:i (wäfi' t..f':" .Jl.....:-i siehe t..f':" _,i
al-gahd) Schwachstrom; 0 Jl; .J~ (däti)
~I (eng/. the Thames) die Themse
Selbstinduktionsstrom

0 .J\:.. matär (Syr.) Dynamo (el.) ~ tin (koll.; n. un. ö} Feige (Ficus, bes.
Ficus carica; bot.) I JY, ~ (Sauki)
Jl~ tiräni: Jl~l ~I siehe l.S-!.~
Feigenkaktus ( Opuntia ficus-indica; bot.)
l.S-!.~ tirini: l.S-!.~1 ~I (babr) das Tyrrhe- und dessen Frucht
nische Meer
~ tainika siehe !Jli ( Buchstabenfolge)
ö~ ( türk. teyze) tiza Tante mütterlicherseits
(...;;) oli täha i irregehen, herumirren; abir-
~ tais pl. ..r_,..; tuyüs, ..r~l 'atyäs (Zie- ren (Gedanken); schwanken(~ zwischen
149

verschiedenen Gefühlen); verlorengehen, ..J4-:-i taiJuin2 herumirrend; perplex, rat-


entgehen (0" j-m), entschwinden (0" dem los; stolz, hochmütig
Gedächtnis)i zugrunde gehen, verloren-
.. 4-:-i taihä' 2 weglose, wüste Gegend
gehen; perplex sein, staunen; hochmütig
;u..1:,. matäha pl. -ät Irrgarten, Laby-
sein; sich großtun, prahlen (~ j-m
rinth; weglose Gegend, in der man irregeht
gegenüber) I ~~I ~J ~ ~ ein
Lächeln gleitet flüchtig über sein Gesicht ..,;\,; tä'ih herumirrend, umherwandernd,
II in die Irre führen; ablenken, zerstreuen; umherschweifend; in Gedanken verlo-
in Verwirrung, Ratlosigkeit bringen (o j-n) ren; verloren, verloren dastehend; hoch-
IV= li mütig I0 -JI::JI ~I ( 'afab) der Vagus

~ tih Wüste, weglose Wildnis; Laby- (Nerv; anat.)


rinth; Hochmut, Stolz '-;-}~ (eng!. tulip) tyülib Tulpe (Tulipa;
ol:-i tayyäh herumirrend; hochmütig bot.)

..:, Abkürz. für y~ Sekunde J)y tu'lü/ und ;,l)J tu'lü/a pl. J:.l~ ta'äli/2
Warze
.. ~ !ä' f. Name des Buchstabens ..:,
tS~ ta'ä Narben
~ ta'iba a ('-;"~ ta'b) und VI gähnen

.. 4J tu'abä' 2 Gähnen; Mattigkeit, Mü- 4 tabata u (....:..~ Jabät, ....:..~ !uhat) fest
digkeit stehe.n, fest, unerschütterlich, stark, stabil
sein; standhalten, fest sein, fest bleiben
.;b ta'ara a (!a'r) Blutrache üben, sich rächen
(J gegenüber j-m od. e-r S.), widerstehen,
(o od. '-:"' für e-n Getöteten), Rache
die Spitze bieteil (J j-m od. e-r S.);
nehmen ('-;" o an j-m für, auch Ü" od.
feststehen, erwiesen sein, festgestellt sein
J für etw.) IV und VIII)~I ifta'ara Rache
(Tatsache); bleiben ('-;" an e-m Ort, ~
erlangen
bei etw .), festhalten (~ an etw .; z. B .
.;b ta'r pl. ta'arät, ~I 'a!'är, .;~T an e-r Abmachung), beharren (~ auf
'ätär Rache; Blutrache; Vergeltung; Revan- etw.) I o:>.P."J 4 (wugaduhü) bestimmt
che I o.;b .J.:;..I od. )!l4 .J.:;..I Rache nehmen, e~l{istieren, gesichert, nachgewiesen sein;
sich rächen; )!ll öl}:"' mubärät at-!. Revan·
~~J J 4 (/i waghihi) sich gegen j-n
chespiel (Sport )
behaupten, j-m standhalten II festmachen,
;~ Jä'ir Rächer befestigen; festigen, stärken; stabilisieren
150

(.lh etw.); fixieren (A e-n Film, e-e Kopie; tapfer


phot.); bestätigen, bekräftigen (A etw .);
~ Jabat zuverlässig, glaubwürdig
endgültig, fest ernennen (o j-n; zu e-m
~ Jabat pl. ..:..~1 'atbät Liste, Ver-
Amte); beweisen, e~eisen, feststellen (A
etw.), den Nachweis führen(~~ daß); über- zeichnis

führen (~ e"n Verdächtigen); firmen ...:..~ tabät Festigkeit; Beständigkeit, Sta-


(o j-n; ehr.) h o~ ~ (ba§arahü) seinen bilität; Sicherheit, Gewißheit; Zuverläs-
Blick heften auf etw ., j-n unverwandt sigkeit (von Angaben, Nachrichten); Aus-
ansehen, fixieren; o~.:---li ~ (qadamaihi) dauer, Beharrung; Festhaltung, Beibehal-
festen Fuß fassen IV feststellen; festlegen tung (~ e-r S.)
(.lh etw., z. B. e-n Wortlaut), bestimmen
~~ tabätiya Stabilität, statischer Cha-
(.lh z. B. e-n 'Ort); als fest, gesichert
rakter (e-r S.)
hinstellen, versichern; bestätigen, bekräf-
tigen (A etw.); beweisen (~-etw., ~ A
...:..~ tubüt Festigkeit, Unveränderlich-
keit; Dauerhaftigkeit; Feststehen, Bestätigt-
etw .. j-m.,. J j-m, ~~ daß)~ nachweisen (A
e-n Sachverhalt, die Existenze-r S.usw.); sein, Gewißheit I~\...:..~ J. ai-iahr die
offizielle Konstatierung des Beginns des
zuerkennen ( J A etw: j-m ); überführen
(~ e-n Verdächtigen); aufschreiben, auf- Mondmonats

_zeichnen, beurkunden-, registrieren, ver- J~ Jubati (Syr., J:!rd.): ~~ ._;;t;J


zeichnen ( A etw.), einschreiben, eintragen Beweisdokumente, Unterlagen;~~ JIJJI
(j A etw. in ein Buch, e-e Liste usw.) I Nachweise, Ausweispapiere
JJ_,ll (~ od.) j ~I (waraq) etw. zu
~I 'atbat 2 (EI.) zuverlässiger; fester;
Papier bringen, etw. schriftlich niederle-
beständiger usw.
gen, fixieren; ~I ~I (sa~!a) feststel-
~ tatbit Festigung; Stabilisierung;
len, wer der,'Betreffende ist, j-n identifi-
zieren; f ~I (!ab!iyatahü) dass.;
Bestätigung; Bekräftigung I~\_,... sirr
at-t. das Sakrament der Firmung (ehr.)
sich ausweisen (durch ~rsonalpapiere);
r~l ~I (kaläma) den. genauen Text ..:..~1 'i/bät Feststellung; Versicherung;
fixieren od. fesdegen- V siclr vergewissern Bestätigung; Bejahung; positive Aussage;
( j, ,:r über, JA ob); sorgfältig prüfen bejahende, positive Form (e-s Verbs od.
(j etw.), mit Bedacht vorgehen (j Satzes; gramm.); Zuerkennung; Nachweis;
hinsichtlich e-r S.) X ·sich standhaft, Beweis; Eintragung, Einschreibung, Be-
ausdauernd zeigen; sich zu vergewissern urkundung I .!.LL..:.ll ...:..~\ 'i. at-tamalluk
suchen, Bestätigung, Sicherheit suchen (A offizielle Bestätigung des Eigentumsrech-
für, über etw.); sich vergewissern (A e-r tes (i. R.); ..:..~1 ...~AL!. Belastungszeuge
S.), als richtig erkennen, bestätigt finden (jur.); ..:..~\'1 ..~.;.....S> 'ib' al-'i. Beweislast
(A etw;); für authentisch halten (A etw.) (jur.)

~ Jabt fest, feststehend; standhaft; ·w,


13. 'iJbäti bejahend, bestätigend,
151

positiv o.~,l!... mu!äbara Beharrlichkeit, Ausdau-

'· ·. t; tafabbut Vergewisserung; Überprü- er; Fleiß

fung; sorgfältiges, bedachtsames Vorge- ~ fabafa u und II abhalten, zurÜckhalten


:. -=--~
hen; Beisetzung (der Gebeine v. Heiligen; (if o j-n von etw:); hemmen, hindern
ehr.) (.A, o j-n, etw.); nicht gelingen lassen,
..:..... ~ !äbit fest, feststehend; beständig, scheitern lassen ("' etw.)
gleichbleibend, statisch; unbeweglich; sta-
~ tubna pl. .:Ji fuban Bausch des Gewandes
bil; auf sicherem, festem Boden stehend,
(als Behältnis)
unerschüttert; fortdauernd, dauerhaft; be-
stätigt, erwiesen; Festwert; Konstante,
konstante Größe ( math., phys.) IJ~l ~~ ~ siehe Buchstabenfolge
f. al-ga's innerlich ruhig, gefaßt, uner-
schütterlich, unerschrocken; r;...ll ~~ f. t !agga u reichlich fließen

al- 'azm fest entschlossen; o;:,~J ~~ (.~ Jaggäg reichlich fließend


( wugüduhü) bestimmt vorhanden, sicher
.:). Jabuna u dick"sein od. werden; fest,
existierend, nachgewiesen; o~l'l ~~ f.
kompakt sein IV schwer mitnehmen,
al-ittigäh gleichgerichtet ( el.); ~~ ~
(~aqq) unveräußerliches Recht; ~~ oP schwächen (o j-n) l4.rP dl (tjarban) j-n
heftig verprügeln; JoWi Jo .:).1 ('adüw) ein
(fikra) fixe Idee;~~ !.b\... 1 und~~ J\.,-1
Gemetzel unter den Feinden anrichten;
Immobilienbesitz
c_l._;,-4 dl j-n durch Wunden schw.ächen
~~ Jäbita pl. ~1.; Jawäbit 2 Fi-xstern
.:). Jiban, 6.;~ Jabäna, 6.ij}. Jubüna
..:.._r.!.. ma!büt feststehend; gesichert; er- Dicke,-Sfärke; Kompaktheit
Wiesen
~ Jabin pl. .t;;l Jubanä' 2 dick; dicht
~ mufabbit Fixativ, Fixiermittel (phot.)
tSXi Jady und Jadan m. und f., pl. ,.l.t;l
L-1!... mu!bit bejahend, positiv
'aJdä' weibliche Brust; Brust (auch des
L-1!... mufbat bejaht (Verb, Satz, Ggs. Mannes); Euter; du. !)~X; Brüste, Busen
~ manfiy verneint; gramm.) (e-r Frau)

Ji tabara u vernichten, zugrunde richten ( o .. ~X; Jadyä' 2 f. vollbusig


j-n); (.J~ Jubür) zugrunde gehen III sich ~X; fadyi: pl. ..:..~..dl und ~..dl ..:,l.;l_r.:!-1
mit Eifer und Ausdauer bemühen (j.v um ( ~ayawänät) die Säugetiere
etw.), beharren ( J.v bei etw.)
; Jarr wasserreich, viel Wasser enthaltend I
.J~ fubür Untergang I (~;:, od.) 1.5;:,\.;
t:'..UI l.r o; (dam ') tränenfeucht (Auge)
.J~IJ J.)4 nädä (da'ä) bi-l-wail wa-J-!.
ein Wehgeschrei erheben, Zeter und Mor- '-:'; Jaraba i ( Jarb) und II tadeln ( o und
dio schreien J.v j-n)
152

'-:'~ siehe Buchstabenfolge ÖJJ Jarwa pl.Jarawät Vermögen, Reich-


'-7-!_/j taJrib Tadel, Verweis tum I ÖJJ.ll j.P>I 'ahl aJ-1- die Reichen; ÖJJ
~ (snmakiya) Fischreichtum (z. B.
;; JarJara (ö;; Jartara)-schwatzen e-s Flusses);~ ÖJJ natürlicher Reich-
J~; JarJar pL -un Schwätzer; öJ~; tum (e-s Landes); d..;.o_,i ÖJJ (qaumiya)
JarJara pl. -at Schwätzerio Volksvermögen; d.:JI.. öJJ (mä 'iya) Was-
serreichtum (e-r Gegend); ~J üiJJ
öJJ JarJara Geschwätz
( wa!aniya) nationale Reichtümer
;;J Jarada u zerbröckeln und einweichen (~
~;ll
at-Jurayyä die Plejaden (astr.); ~;
Brot) (auch~; turayya) pl.Jurayyät K!:onleuch-
.J:.J Jarid Gericht aus eingeweichtem ter
Brot, Fleisch und Brühe ;... muJrin wohlhabend, reich
;;;.,. miJrad Schüssel, Schale
!)~ Ju'bän pl. ~W Ja'äbin 2 Schlange I!)~
rJ Jarama i (larm) e-n Zahn ausbrechen (o .. lll J. al-mä' und !)~ .!1- samak J. Aal
j-m); - Jarima a (!aram) e-e Zahnlücke (Familie Anguillidae), bes. Meeraal (Conger
haben conger; zoo/.)

J~ Ju'bdni Schlangen-; schlangen-


(JJ und <>J) <SJ Jariya a wohlhabend werden
IV wohlhabend, reich werden od. sein ('-:' gleich, schlangenartig; aalartig

od. ,:r durch etw.); reich machen (o j-n); ~ maJ'ab pl. ~\!.. maJä'ib 2 Abfluß,
bereichern ( o j- n, '-:' "' etw . durch) Ausflußöffnung

<SJ Jaran pl. ..1;1 'atra' feuchte Erde; ~W Ju'äla 2 Füchsin


Humus; fruchtbarer Boden; Erdboden I
~ Ja'lab pl. ~W Ja'älib 2 Fuchs (Vulpes;
~;JI ,:r <SJ.ll 0;1 'aina J-!. min aJ-JUrayya
was hat der Erdboden mit den Plejaden zoo!.) I ~I ~I;; Alopezie ( med.), Haar-

zu schaffen? (sprichwörtl. von Dingen von schwund

ungleichem Wert); olJ .ill ~ ({llyyaba) ~ Ja •labi Fuchs-; fuchsartig


etwa: Gott möge ihm die Erde leicht
.t.W Ja'laba Füchsin; Flechte (med.)
machen! ~ <S;ll ~ (yabisa) es ent-
stand Feindschaft zwischen ihnen, sie _;.; Jagr pl. J~ Jugur Vorderzahn; Mund;
verfeindeten sich Hafen, Bucht; Hafenstadt

lSJ Jariy pl. ~~;1 'aJriyä' 2 feucht ( Bo- ö_;; Jugra pl. _;.; Jugar, Jugarät Bresche;
den); wohlhabend, reich I '-:')-I <S; Spalt; Öffnung; Lücke (auch übertr., z. B.
Kriegsgewinnler im Gesetz); Höhlung; enger Bergpfad

~; Jariya pl. -ät feuchter, anbaufähiger


J ö~ c:? e-e Bresche schlagen in

Boden; Pflanzung r~ Jagäm Weiß


~1; Jara' Reichtum ~~ Jägz·m weiß
153

(~) \,;.:; Jagä u ( .. ~.;.:; tugä') blöken (von Bohrinstrument; Bohrmaschine


Schafen); brüllen ( Kamel) ~\.4!.. mi!qäb Bohrgerät; Bohrmaschine
.. ~.;.:; tugä' Blöken, Geblöke; Gebrüll ~~I 'iJqäb Anzündung, Entzündung
~~ Jägiya: ~IJ '1J ~~ .J \..siehe ~IJ ...,_..;~ Jäqib bohrend; tief eindringend,
unter _;.J scharf (Geist); durchdringend ( Blick,

)t tafar pl. J~l 'aifär Schwanzriemen ( am


Schrei) I_,I;..JI ...,_..;~ J. an-na~ar scharfblik-
kend; ~I ...,_..;~ J. al-fikr scharfsinnig
Sattel)
0l:i~ Jäqibät Bohrer (zoo/.), Insekten-
~ tufl Bodensatz; Rückstände
schädlinge an Nutzpflanzen
(~) III sich abgeben, sich einlassen (o mit
~ Jaqifa a (Jaqf) finden, treffen (o j-n);
j-m); ausüben (.-. etw.)
- Jaqifa a und Jaqufa u e-n scharfen
4..:.4: tafina pl. -ät, ~ Jifan Schwiele Verstand haben, scharfsinnig, klug sein.
' II gerade-, zurechtbiegen; schleifen, ver-
~I siehe Buchstabenfolge
feinern, bilden(.-. Geist, Benehmen, Cha-
~ siehe ~J rakter), schärfen, ausbilden(~> Verstand);
erziehen (o j-n); festnehmen, in Ge-
~ taqaba u ( taqb) ein Loch bohren ( .-. in);
wahrsam halten (o j-n) III fechten (o mit
durchbohren, durchlöchern ( .-. etw.)
j-m) V ausgebildet, gebildet, erzogen
Il bohren, Löcher bohren (.-. in); durch-
werden od. sein
bohren, durchlöchern ( .-. etw.) II und
~~ Jaqäfa Bildung; Geistesbildung;
IV anzünden, entzünden (.-. etw.) V und
Bildungswesen; (pl. -ät) Kultur
VII durchbohrt, durchlöchert werden
J~ Jaqäfi bildungsmäßig, Bildungs-;
~