Sie sind auf Seite 1von 24

{

Sicheres Arbeiten mit der


Motorsäge
deutsch

Inhaltsverzeichnis

Sicherheitshinweise 2 Diese Broschüre enthält die in den


Gebrauchsanleitungen für STIHL
Reaktionskräfte 7
Motorsägen beschriebenen Hinweise
Arbeitstechnik 9 zur Sicherheit und Arbeitstechnik.
Original Gebrauchsanleitung

Wartungs- und Pflegehinweise 18


Das Kapitel "Wichtige Bauteile" zeigt
Wichtige Bauteile 20 beispielhaft die Motorsäge MS 211.
Andere Motorsägen können andere
Bedienungselemente haben.
In der vorliegenden Broschüre tauchen
Verweise auf Kapitel in den
gerätespezifischen
Druckfarben enthalten pflanzliche Öle, Papier ist recycelbar.

Gebrauchsanleitungen auf.
Deshalb muss auch immer die
Gebrauchsanleitung für die jeweilige
Motorsäge betrachtet werden.
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier.

Wenn Sie nach dem Lesen dieser


Broschüre noch Fragen haben, wenden
Sie sich bitte an Ihren STIHL
Fachhändler.
© ANDREAS STIHL AG & Co. KG, 2018
0457-184-0021. VA4.E18.
0000000553_007_D

{ Diese Gebrauchsanleitung ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten, besonders das Recht der Verviel-
fältigung, Übersetzung und der Verarbeitung mit elektronischen Systemen.

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 1


deutsch

Minderjährige dürfen nicht mit der Bestimmungsgemäße Verwendung


Sicherheitshinweise Motorsäge arbeiten – ausgenommen
Jugendliche über 16 Jahre, die unter
Aufsicht ausgebildet werden. Die Motorsäge nur zum Sägen von Holz
Besondere Sicherheits- und hölzernen Gegenständen
maßnahmen sind beim Kinder, Tiere und Zuschauer fernhalten. verwenden.
Arbeiten mit der Motor-
Der Benutzer ist verantwortlich für Für andere Zwecke darf die Motorsäge
säge erforderlich, weil mit
Unfälle oder Gefahren, die gegenüber nicht benutzt werden – Unfallgefahr!
sehr hoher Kettenge-
anderen Personen oder deren Eigentum
schwindigkeit gearbeitet Keine Änderungen an der Motorsäge
auftreten.
wird und die Schneide- vornehmen – die Sicherheit kann
zähne sehr scharf sind. Motorsäge nur an Personen dadurch gefährdet werden. Für
weitergeben oder ausleihen, die mit Personen- und Sachschäden, die bei
Die gesamte Gebrauchs- seiner Handhabung vertraut sind – stets der Verwendung nicht zugelassener
anleitung vor der ersten die Gebrauchsanleitung mitgeben. Anbaugeräte auftreten, schließt STIHL
Inbetriebnahme aufmerk-
Wer mit der Motorsäge arbeitet, muss jede Haftung aus.
sam lesen und für
späteren Gebrauch ausgeruht, gesund und in guter
Verfassung sein. Wer sich aus Bekleidung und Ausstattung
sicher aufbewahren.
Nichtbeachten der gesundheitlichen Gründen nicht
Gebrauchsanleitung anstrengen darf, sollte seinen Arzt Vorschriftsmäßige Bekleidung und
kann lebensgefährlich fragen, ob die Arbeit mit einer Ausstattung tragen.
sein. Motorsäge möglich ist.
Die Kleidung muss
Nach der Einnahme von Alkohol,
Allgemein beachten zweckmäßig sein und
Medikamenten, die das
darf nicht behindern. Eng
Reaktionsvermögen beeinträchtigen
anliegende Kleidung mit
Länderbezogene oder Drogen darf nicht mit der
Schnittschutzeinlage –
Sicherheitsvorschriften, z. B. von Motorsäge gearbeitet werden.
kein Arbeitsmantel.
Berufsgenossenschaften, Sozialkassen, Bei ungünstigem Wetter (Regen,
Keine Kleidung tragen, die sich in Holz,
Behörden für Arbeitsschutz und andere Schnee, Eis, Wind) die Arbeit
Gestrüpp oder sich bewegenden Teilen
beachten. verschieben – erhöhte Unfallgefahr!
der Motorsäge verfangen kann. Auch
Der Einsatz Schall emittierender Nur Träger von Herzschrittmachern: Die keinen Schal, keine Krawatte und
Motorsägen kann durch nationale wie Zündanlage dieser Motorsäge erzeugt keinen Schmuck. Lange Haare
auch örtliche, lokale Vorschriften zeitlich ein sehr geringes elektromagnetisches zusammenbinden und sichern
begrenzt sein. Feld. Ein Einfluss auf einzelne (Kopftuch, Mütze, Helm etc.).
Wer zum ersten Mal mit der Motorsäge Herzschrittmacher-Typen kann nicht
völlig ausgeschlossen werden. Zur Geeignetes Schuhwerk
arbeitet: Vom Verkäufer oder von einem tragen – mit Schnitt-
anderen Fachkundigen erklären lassen, Vermeidung von gesundheitlichen
Risiken empfiehlt STIHL den schutz, griffiger Sohle
wie man damit sicher umgeht – oder an und Stahlkappe.
einem Fachlehrgang teilnehmen. behandelnden Arzt und Hersteller des
Herzschrittmachers zu befragen.

2 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

STIHL für diese Motorsäge freigegeben


WARNUNG sind. Bei Fragen dazu an einen
Fachhändler wenden. Nur hochwertige
Um die Gefahr von
Werkzeuge oder Zubehöre verwenden.
Augenverletzungen zu
Ansonsten kann die Gefahr von Unfällen
reduzieren enganlie-
oder Schäden an der Motorsäge
gende Schutzbrille nach

001BA115 KN
bestehen.
Norm EN 166 oder
Gesichtschutz tragen. STIHL empfiehlt STIHL Original
Auf richtigen Sitz der Werkzeuge, Führungsschienen,
Schutzbrille und des Motorsäge nur am Griffrohr tragen – Sägeketten, Kettenräder und Zubehör
Gesichtschutzes achten. heißer Schalldämpfer vom Körper weg, zu verwenden. Diese sind in ihren
Führungsschiene nach hinten. Heiße Eigenschaften optimal auf das Produkt
"Persönlichen" Schallschutz tragen –
Maschinenteile, insbesondere die und die Anforderungen des Benutzers
z. B. Gehörschutzkapseln.
Schalldämpferoberfläche, nicht abgestimmt.
Schutzhelm tragen bei Gefahr von berühren – Verbrennungsgefahr!
herabfallenden Gegenständen. Tanken
In Fahrzeugen: Motorsäge gegen
Robuste Arbeitshand- Umkippen, Beschädigung und
schuhe aus Auslaufen von Kraftstoff und Kettenöl Benzin ist extrem leicht
widerstandsfähigem sichern. entzündlich – von offe-
Material tragen (z. B. nem Feuer Abstand
Leder). Reinigen halten – keinen Kraftstoff
STIHL bietet ein umfangreiches verschütten – nicht
Programm für persönliche rauchen.
Kunststoffteile mit einem Tuch reinigen.
Schutzausstattung an. Scharfe Reinigungsmittel können den Vor dem Tanken Motor abstellen.
Kunststoff beschädigen.
Nicht tanken, solange der Motor noch
Transport
Motorsäge von Staub und Schmutz heiß ist – Kraftstoff kann überlaufen –
reinigen – keine Fett lösenden Mittel Brandgefahr!
Vor dem Transport – auch über kürzere verwenden.
Tankverschluss vorsichtig öffnen, damit
Strecken – Motorsäge immer abstellen, Kühlluftschlitze bei Bedarf reinigen. bestehender Überdruck sich langsam
Kettenbremse blockieren und
Zur Reinigung der Motorsäge keine abbauen kann und kein Kraftstoff
Kettenschutz anbringen. Dadurch kein
Hochdruckreiniger verwenden. Der herausspritzt.
unbeabsichtigtes Anlaufen der
Sägekette. harte Wasserstrahl kann Teile der Tanken nur an gut belüfteten Orten.
Motorsäge beschädigen. Wurde Kraftstoff verschüttet, Motorsäge
sofort davon säubern. Keinen Kraftstoff
Zubehör an die Kleidung kommen lassen, sonst
sofort wechseln.
Nur solche Werkzeuge, Die Motorsägen können serienmäßig
Führungsschienen, Sägeketten, mit folgenden Tankverschlüssen
Kettenräder, Zubehöre oder technisch ausgerüstet sein:
gleichartige Teile anbauen, die von

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 3


deutsch

Tankverschluss mit Klappbügel – Gashebel und Gashebelsperre Motorsäge nicht starten wenn sich die
(Bajonettverschluss) müssen leichtgängig sein – Sägekette in einem Schnittspalt
Gashebel muss nach dem befindet.
Tankverschluss mit
Loslassen in die Ausgangsposition
Klappflügel (Bajonettver- Motor mindestens 3 m vom Ort des
zurückfedern
schluss) korrekt Tankens entfernt und nicht in
einsetzen, bis zum – Kombihebel leicht auf STOP, 0 geschlossenen Räumen starten.
Anschlag drehen und den bzw.† stellbar
Vor dem Starten Kettenbremse
Bügel zuklappen. – Festsitz des Zündleitungssteckers blockieren – durch die umlaufende
Dadurch wird das Risiko verringert, dass prüfen – bei lose sitzendem Stecker Sägekette Verletzungsgefahr!
sich der Tankverschluss durch die können Funken entstehen, die
Motor nicht aus der Hand anwerfen –
Vibration des Motors löst und Kraftstoff austretendes Kraftstoff-Luftgemisch
Starten wie in der Gebrauchsanleitung
austritt. entzünden können – Brandgefahr!
beschrieben.
Auf Undichtigkeiten ach- – keine Änderung an den
ten! Wenn Kraftstoff Bedienungs- und Während der Arbeit
ausläuft, Motor nicht star- Sicherheitseinrichtungen
ten – Lebensgefahr durch vornehmen
Immer für festen und sicheren Stand
Verbrennungen! – Handgriffe müssen sauber und sorgen. Vorsicht, wenn die Rinde des
trocken, frei von Öl und Schmutz Baumes nass ist – Rutschgefahr!
Vor der Arbeit sein – wichtig zur sicheren Führung
der Motorsäge
Motorsäge auf betriebssicheren – ausreichend Kraftstoff und
Zustand prüfen – entsprechende Kapitel Kettenschmieröl im Tank
in der Gebrauchsanleitung beachten:
Die Motorsäge darf nur in
Kraftstoffsystem auf Dichtheit betriebssicherem Zustand betrieben

001BA087 LÄ

prüfen, besonders die sichtbaren werden – Unfallgefahr!
Teile wie z. B. Tankverschluss,
Schlauchverbindungen, Motorsäge starten
Kraftstoffhandpumpe (nur bei
Motorsäge immer mit beiden Händen
Motorsägen mit
Nur auf ebenem Untergrund. Auf festen festhalten: Rechte Hand am hinteren
Kraftstoffhandpumpe). Bei
und sicheren Stand achten. Motorsäge Handgriff – auch bei Linkshändern. Zur
Undichtigkeit oder Beschädigung
dabei sicher festhalten – die sicheren Führung Griffrohr und
Motor nicht starten – Brandgefahr!
Schneidgarnitur darf keine Gegestände Handgriff mit den Daumen fest
Motorsäge vor Inbetriebnahme
und nicht den Boden berühren – durch umfassen.
durch Fachhändler instand setzen
lassen. die umlaufende Sägekette Bei drohender Gefahr bzw. im Notfall
Verletzungsgefahr. sofort Motor abstellen – den
– funktionstüchtige Kettenbremse,
Die Motorsäge wird nur von einer Kombihebel/Stoppschalter in Richtung
vorderer Handschutz
Person bedient. Keine weiteren STOP, 0 bzw. † stellen.
– richtig montierte Führungsschiene Personen im Arbeitsbereich dulden – Motorsäge niemals unbeaufsichtigt
– richtig gespannte Sägekette auch nicht beim Starten. laufen lassen.

4 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

Vorsicht bei Glätte, Nässe, Schnee, Eis, Sägekette regelmäßig, in kurzen Insbesondere die Dichtheit des
an Abhängen, auf unebenem Gelände, Abständen und bei spürbaren Kraftstoffsystems und die
auf frisch geschältem Holz oder Rinde – Veränderungen sofort überprüfen: Funktionstüchtigkeit der
Rutschgefahr! Sicherheitseinrichtungen prüfen.
– Motor abstellen, abwarten, bis die
Nichtbetriebssichere Motorsäge auf
Vorsicht bei Baumstümpfen, Wurzeln Sägekette still steht
keinen Fall weiter benutzen. Im
und Gräben – Stolpergefahr!
– Zustand und festen Sitz prüfen Zweifelsfall Fachhändler aufsuchen.
Nicht alleine arbeiten – stets Rufweite
– Schärfzustand beachten Auf einwandfreien Motorleerlauf achten,
einhalten zu anderen Personen, die in
Bei laufendem Motor Sägekette nicht damit die Sägekette nach dem
Notfall-Maßnahmen ausgebildet sind
berühren. Wird die Sägekette durch Loslassen des Gashebels nicht mehr
und im Notfall Hilfe leisten können.
einen Gegenstand blockiert, sofort mitläuft. Regelmäßig
Wenn sich Hilfskräfte am Einsatzort
Motor abstellen – dann erst den Leerlaufeinstellung kontrollieren bzw.
aufhalten, müssen diese auch
Gegenstand beseitigen – wenn möglich korrigieren. Wenn die
Schutzkleidung tragen (Helm!) und
Verletzungsgefahr! Sägekette im Leerlauf trotzdem mitläuft,
dürfen nicht direkt unter den zu
vom Fachhändler instandsetzen lassen.
sägenden Ästen stehen. Vor dem Verlassen der Motorsäge
Bei angelegtem Gehörschutz ist erhöhte Motor abstellen. Die Motorsäge erzeugt
Achtsamkeit und Umsicht erforderlich – giftige Abgase, sobald
Zum Wechseln der Sägekette Motor der Motor läuft. Diese
das Wahrnehmen von warnenden abstellen. Durch unbeabsichtigtes
Geräuschen (Schreie, Signaltöne u. a.) Gase können geruchlos
Anlaufen des Motors – und unsichtbar sein und
ist eingeschränkt. Verletzungsgefahr! unverbrannte Kohlen-
Rechtzeitig Arbeitspausen einlegen, um Leicht entflammbare Materialien (z. B. wasserstoffe und Benzol
Müdigkeit und Erschöpfung Holzspäne, Baumrinde, trockenes Gras, enthalten. Niemals in
vorzubeugen – Unfallgefahr! Kraftstoff) vom heißen Abgasstrom und geschlossenen oder
Während des Sägens entstehende vom heißen Schalldämpfer fernhalten – schlecht belüfteten Räu-
Stäube (z. B. Holzstaub), Dunst und Brandgefahr! Schalldämpfer mit men mit der Motorsäge
Rauch können gesundheitsgefährdend Katalysator können besonders heiß arbeiten – auch nicht mit
sein. Bei Staubentwicklung werden. Katalysator.
Staubschutzmaske tragen. Niemals ohne Kettenschmierung Bei der Arbeit in Gräben, Senken oder
Wenn der Motor läuft: Die Sägekette arbeiten, dazu den Ölstand im Öltank unter beengten Verhältnissen stets für
läuft noch kurze Zeit weiter, nachdem beachten. Arbeiten sofort einstellen, ausreichenden Luftaustausch sorgen –
der Gashebel losgelassen wurde – wenn der Ölstand im Öltank zu niedrig Lebensgefahr durch Vergiftung!
Nachlaufeffekt. ist und Kettenschmieröl auffüllen – siehe Bei Übelkeit, Kopfschmerzen,
auch "Kettenschmieröl auffüllen" und Sehstörungen (z. B. kleiner werdendes
Nicht rauchen bei der Benutzung und in
"Kettenschmierung prüfen". Blickfeld), Hörstörungen, Schwindel,
der näheren Umgebung der Motorsäge–
Brandgefahr! Aus dem Kraftstoffsystem Falls die Motorsäge nicht nachlassender Konzentrationsfähigkeit,
können entzündliche Benzindämpfe bestimmungsgemäßer Beanspruchung Arbeit sofort einstellen – diese
entweichen. (z. B. Gewalteinwirkung durch Schlag Symptome können unter Anderem
oder Sturz) ausgesetzt wurde, durch zu hohe Abgaskonzentrationen
unbedingt vor weiterem Betrieb auf verursacht werden – Unfallgefahr!
betriebssicheren Zustand prüfen – siehe
auch "Vor der der Arbeit".

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 5


deutsch

Nach der Arbeit Die Benutzungsdauer wird verkürzt Nur hochwertige Ersatzteile verwenden.
durch: Ansonsten kann die Gefahr von Unfällen
oder Schäden an der Motorsäge
Motor abstellen, Kettenbremse – besondere persönliche
bestehen. Bei Fragen dazu an einen
blockieren und Kettenschutz anbringen. Veranlagung zu schlechter
Fachhändler wenden.
Durchblutung (Merkmal: häufig
Aufbewahren kalte Finger, Kribbeln) Keine Änderungen an der Motorsäge
vornehmen – die Sicherheit kann
– niedrige Außentemperaturen
dadurch gefährdet werden –
Wird die Motorsäge nicht benutzt, ist sie – Größe der Greifkräfte (festes Unfallgefahr!
so abzustellen, dass niemand gefährdet Zugreifen behindert die
wird. Motorsäge vor unbefugtem Zugriff Motorsäge bei abgezogenem
Durchblutung)
sichern. Zündleitungsstecker oder bei
Bei regelmäßiger, langandauernder ausgeschraubter Zündkerze nur dann in
Motorsäge sicher in einem trockenen Benutzung des Gerätes und bei Bewegung setzen, wenn der
Raum aufbewahren. wiederholtem Auftreten entsprechender Kombihebel auf STOP, 0 bzw. † steht
Anzeichen (z. B. Fingerkribbeln) wird – Brandgefahr durch Zündfunken
Vibrationen eine medizinische Untersuchung ausserhalb des Zylinders!
empfohlen.
Motorgerät nicht in der Nähe von
Längere Benutzungsdauer des Gerätes offenem Feuer warten und aufbewahren
Wartung und Reparaturen – durch Kraftstoff Brandgefahr!
kann zu vibrationsbedingten
Durchblutungsstörungen der Hände Tankverschluss regelmäßig auf
führen ("Weißfingerkrankheit"). Vor allen Reparatur-, Reinigungs und Dichtheit prüfen.
Eine allgemein gültige Dauer für die Wartungsarbeiten sowie Arbeiten an der
Schneidgarnitur immer Motor abstellen. Nur einwandfreie, von STIHL
Benutzung kann nicht festgelegt freigegebene Zündkerze – siehe
werden, weil diese von mehreren Durch unbeabsichtigtes Anlaufen der
Sägekette – Verletzungsgefahr! "Technische Daten" – verwenden.
Einflussfaktoren abhängt.
Ausnahme: Vergaser- und Zündkabel prüfen (einwandfreie
Die Benutzungsdauer wird verlängert Isolation, fester Anschluss).
durch: Leerlaufeinstellung.
Motorsäge regelmäßig warten. Nur Schalldämpfer auf einwandfreien
– Schutz der Hände (warme Zustand prüfen.
Handschuhe) Wartungsarbeiten und Reparaturen
ausführen, die in der Nicht mit defektem oder ohne
– Pausen Gebrauchsanleitung beschrieben sind. Schalldämpfer arbeiten – Brandgefahr,
Alle anderen Arbeiten von einem Gehörschäden!
Fachhändler ausführen lassen.
Heißen Schalldämpfer nicht berühren –
STIHL empfiehlt Wartungsarbeiten und Verbrennungsgefahr!
Reparaturen nur beim STIHL
Fachhändler durchführen zu lassen. Der Zustand der Antivibrationselemente
STIHL Fachhändlern werden beeinflusst das Vibrationsverhalten –
regelmäßig Schulungen angeboten und Antivibrationselemente regelmäßig
technische Informationen zur Verfügung kontrollieren.
gestellt. Kettenfänger prüfen – falls beschädigt
austauschen.

6 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

Motor abstellen Ein Rückschlag entsteht, z. B. wenn


Reaktionskräfte
– zum Prüfen der Kettenspannung
– zum Nachspannen der Sägekette
Die am häufigsten auftretenden
– zum Wechseln der Sägekette Reaktionskräfte sind: Rückschlag,
Rückstoß und Hineinziehen.
– zum Beseitigen von Störungen
Schärfanleitung beachten – zur sicheren Gefahr durch Rückschlag
und richtigen Handhabung Sägekette

001BA257 KN
und Führungsschiene immer in
einwandfreiem Zustand halten, Rückschlag kann zu tödli-
Sägekette richtig geschärft, gespannt chen Schnittverletzungen
und gut geschmiert. führen. – die Sägekette im Bereich um das
obere Viertel der Schienenspitze
Sägekette, Führungsschiene und unbeabsichtigt auf Holz oder einen
Kettenrad rechtzeitig wechseln. festen Gegenstand trifft – z. B. beim
Kupplungstrommel regelmäßig auf Entasten unbeabsichtigt einen
einwandfreien Zustand prüfen. anderen Ast berührt
Kraftstoff und Kettenschmieröl nur in – die Sägekette an der
dafür zugelassenen und einwandfrei Schienenspitze im Schnitt kurz
beschrifteten Behältern lagern. eingeklemmt wird
Lagerung an einem trockenen, kühlen
und sicheren Ort, gegen Licht und QuickStop-Kettenbremse:
Sonne geschützt.
Bei Störung der Funktion der Damit wird in bestimmten Situationen
Kettenbremse, Motor sofort abstellen – die Verletzungsgefahr verringert – der
Verletzungsgefahr! Fachhändler Rückschlag selbst kann nicht verhindert
aufsuchen – Motorsäge nicht benutzen, werden. Beim Auslösen der
bis die Störung behoben ist – siehe Kettenbremse kommt die Sägekette im
"Kettenbremse". Bruchteil einer Sekunde zum Stillstand –
siehe Kapitel “Kettenbremse“ in dieser
001BA036 KN

Gebrauchsanleitung.

Rückschlaggefahr vermindern
Bei einem Rückschlag (Kickback) wird
die Säge plötzlich und unkontrollierbar
zum Benutzer geschleudert. – durch überlegtes, richtiges Arbeiten
– Motorsäge fest mit beiden Händen
und mit sicherem Griff halten
– nur mit Vollgas sägen
– Schienenspitze beobachten

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 7


deutsch

– nicht mit der Schienenspitze sägen Hineinziehen (A) Größte Vorsicht ist geboten
– Vorsicht bei kleinen, zähen Ästen,
niedrigem Unterholz und – bei Hängern
Sprösslingen – die Sägekette kann
sich darin verfangen – bei Stämmen, die durch
ungünstiges Fallen zwischen
– nie mehrere Äste auf einmal sägen andere Bäume unter Spannung
– nicht zu weit vorgebeugt arbeiten stehen

001BA037 KN
– nicht über Schulterhöhe sägen – beim Arbeiten im Windwurf

– Schiene nur mit äußerster Vorsicht A In diesen Fällen nicht mit der Motorsäge
in einen begonnenen Schnitt arbeiten – sondern Greifzug, Seilwinde
einbringen Wenn beim Sägen mit der Unterseite oder Schlepper einsetzen.
der Führungsschiene – Vorhandschnitt – Frei liegende und frei geschnittene
– nur “einstechen“, wenn man mit die Sägekette klemmt oder auf einen
dieser Arbeitstechnik vertraut ist Stämme heraus ziehen. Aufarbeiten
festen Gegenstand im Holz trifft, kann möglichst an freien Plätzen.
– auf Lage des Stammes achten und die Motorsäge ruckartig zum Stamm
auf Kräfte, die den Schnittspalt gezogen werden – zur Vermeidung Totholz (dürres, morsches oder
schließen und die Sägekette Krallenanschlag immer sicher ansetzen. abgestorbenes Holz) stellt eine
einklemmen können erhebliche, schwer einschätzbare
Rückstoß (B) Gefahr dar. Ein Erkennen der Gefahr ist
– nur mit richtig geschärfter und sehr erschwert oder so gut wie nicht
gespannter Sägekette arbeiten – möglich. Hilfsmittel wie Seilwinde oder
Tiefenbegrenzerabstand nicht zu Schlepper verwenden.
groß
Beim Fällen in der Nähe von Straßen,
– Rückschlag reduzierende Bahnlinien, Stromleitungen usw.
Sägekette sowie Führungsschiene besonders umsichtig arbeiten. Wenn
mit kleinem Schienenkopf nötig, Polizei, Energie-
verwenden Versorgungsunternehmen oder

001BA038 KN
Bahnbehörde informieren.
B
Wenn beim Sägen mit der Oberseite der
Führungsschiene – Rückhandschnitt –
die Sägekette klemmt oder auf einen
festen Gegenstand im Holz trifft, kann
die Motorsäge in Richtung Benutzer
zurück gestoßen werden – zur
Vermeidung:
– Oberseite der Führungsschiene
nicht einklemmen
– Führungsschiene im Schnitt nicht
verdrehen

8 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

besonders bei heißen, trockenen


Arbeitstechnik Wetterbedingungen. Wenn Brandgefahr
besteht, Motorsäge nicht in der Nähe
Säge- und Fällarbeiten, sowie sämtliche leicht entflammbarer Stoffe, trockener
damit verbundenen Arbeiten Pflanzen oder Gestrüpp verwenden.
(Einstechen, Entasten etc.) darf nur Unbedingt bei der zuständigen

001BA082 KN
ausführen, wer dafür besonders Forstbehörde nachfragen, ob
ausgebildet und geschult ist. Wer keine Brandgefahr besteht.
Erfahrung mit der Motorsäge oder den
Arbeitstechniken hat, sollte keine dieser Kein Körperteil im verlängerten
Arbeiten ausführen – erhöhte Schwenkbereich der Sägekette.
Unfallgefahr!
Motorsäge nur mit laufender Sägekette
Bei Fällarbeiten müssen unbedingt aus dem Holz ziehen.
länderspezifische Vorschriften zur
Fälltechnik beachtet werden. Motorsäge nur zum Sägen verwenden –
nicht zum Abhebeln oder Wegschaufeln
von Ästen oder Wurzelanläufen.
Sägen
Frei hängende Äste nicht von unten
durchtrennen.
Nicht mit Startgasstellung arbeiten. Die
Motordrehzahl ist bei dieser Vorsicht beim Schneiden von Gestrüpp
Gashebelstellung nicht regulierbar. und jungen Bäumen. Dünne Triebe
können von der Sägekette erfasst und in
Ruhig und überlegt arbeiten – nur bei Richtung des Benutzers geschleudert
guten Licht- und Sichtverhältnissen.

001BA033 KN
werden.
Andere nicht gefährden – umsichtig
arbeiten. Vorsicht beim Schneiden von
gesplittertem Holz – Verletzungsgefahr
Erstbenutzern wird empfohlen, das durch mitgerissene Holzstücke! Am Hang immer oberhalb oder seitlich
Schneiden von Rundholz auf einem
Keine Fremdkörper an die Motorsäge vom Stamm oder liegenden Baum
Sägebock zu üben – siehe "Dünnes
kommen lassen: Steine, Nägel usw. stehen. Auf abrollende Stämme achten.
Holz sägen".
können weggeschleudert werden und Bei Arbeiten in der Höhe:
Möglichst kurze Führungsschiene die Sägekette beschädigen. Die
verwenden: Sägekette, Motorsäge kann hochprellen – – immer Hubarbeitsbühne benutzen
Führungsschiene und Kettenrad Unfallgefahr! – niemals auf einer Leiter oder im
müssen zueinander und zur Motorsäge
Wenn eine rotierende Sägekette auf Baum stehend arbeiten
passen.
einen Stein oder einen anderen harten – niemals an unstabilen Standorten
Gegenstand trifft, kann es zu
Funkenbildung kommen, wodurch unter – niemals über Schulterhöhe arbeiten
gewissen Umständen leicht – niemals mit einer Hand arbeiten
entflammbare Stoffe in Brand geraten
Motorsäge mit Vollgas in den Schnitt
können. Auch trockene Pflanzen und
bringen und Krallenanschlag fest
Gestrüpp sind leicht entflammbar,
ansetzen – dann erst sägen.

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 9


deutsch

Niemals ohne Krallenanschlag arbeiten, Längsschnitt:


die Säge kann den Benutzer nach vorn
reißen. Krallenanschlag immer sicher 1
ansetzen.
Am Ende des Schnittes wird die
Motorsäge nicht mehr über die 2

001BA151 KN
Schneidgarnitur im Schnitt abgestützt.
Der Benutzer muss die Gewichtskraft
der Motorsäge aufnehmen – Gefahr des
Kontrollverlustes!
Dünnes Holz sägen:
2
– stabile, standfeste
Spannvorrichtung verwenden –
Sägebock
1

001BA152 KN
– Holz nicht mit dem Fuß festhalten

001BA189 KN
– andere Personen dürfen weder das
Holz festhalten noch sonst
mithelfen N Entlastungsschnitt in Druckseite (1)
sägen
Entasten: Sägetechnik ohne Benutzung des
N Trennschnitt in Zugseite (2) sägen
– rückschlagarme Sägekette Krallenanschlages – Gefahr des
verwenden Bei Trennschnitt von unten nach oben Hineinziehens – Führungsschiene in
(Rückhandschnitt) – Rückstoßgefahr! möglichst flachem Winkel ansetzen –
– Motorsäge möglichst abstützen besonders vorsichtig vorgehen –
– nicht auf dem Stamm stehend erhöhte Rückschlaggefahr!
HINWEIS
entasten
Liegendes Holz darf an der Schnittstelle Fällen vorbereiten
– nicht mit der Schienenspitze sägen nicht den Boden berühren – die
– auf Äste achten, die unter Sägekette wird sonst beschädigt.
Spannung stehen Im Fällbereich dürfen sich nur Personen
aufhalten, die mit dem Fällen beschäftigt
– nie mehrere Äste auf einmal sägen sind.
Liegendes oder stehendes Holz unter Kontrollieren, dass niemand durch den
Spannung: fallenden Baum gefährdet wird – Zurufe
Die richtige Reihenfolge der Schnitte können bei Motorenlärm überhört
(zuerst Druckseite (1), dann werden.
Zugseite (2) unbedingt einhalten, sonst
kann die Schneidgarnitur im Schnitt
einklemmen oder zurück schlagen –
Verletzungsgefahr!

10 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

Arbeitsbereich am Stamm vorbereiten


– Arbeitsbereich am Stamm von

B
störenden Ästen, Gestrüpp und
Hindernissen säubern – sicherer
Stand für alle Beschäftigten

001BA088 LÄ
– Stammfuß gründlich säubern (z. B.
1 1/ 2 1 45°
21/2 mit der Axt) – Sand, Steine und
andere Fremdkörper machen die
Entfernung zum nächsten Arbeitsplatz
A Sägekette stumpf
mindestens 2 1/2 Baumlängen. 45°
Fällrichtung und Rückweiche festlegen
Bestandslücke auswählen, in die der
Baum gefällt werden kann.

001BA040 KN
Dabei beachten:

001BA146 KN
– die natürliche Neigung des Baumes
– ungewöhnlich starke Astbildung,
asymmetrischer Wuchs, A Fällrichtung – große Wurzelanläufe beisägen:
Holzschäden B Rückweiche (analog Fluchtweg) zuerst den größten Wurzelanlauf –
– Windrichtung und – Rückweiche für jeden Beschäftigten erst senkrecht, dann waagerecht
Windgeschwindigkeit – bei starkem anlegen – ca. 45° schräg entgegen einsägen – nur bei gesundem Holz
Wind nicht fällen der Fällrichtung
– Hangrichtung – Rückweiche säubern, Hindernisse
beseitigen
– Nachbarbäume
– Werkzeuge und Geräte in sicherer
– Schneelast Entfernung ablegen – aber nicht auf
– Gesundheitszustand des Baumes – der Rückweiche
besondere Vorsicht bei – beim Fällen nur seitwärts vom
Stammschäden oder Totholz fallenden Stamm aufhalten und nur
(dürres, morsches oder seitwärts auf die Rückweiche
abgestorbenes Holz) zurück gehen
– Rückweiche am Steilhang parallel
zum Hang anlegen
– beim Zurückgehen auf fallende Äste
achten und Kronenraum
beobachten

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 11


deutsch

Fallkerb Fällrichtung festlegen – mit Fällleiste an Fällrichtung überprüfen


Haube und Lüftergehäuse
Fallkerb vorbereiten

001BA153 KN
001BA153 KN
C

N Motorsäge mit Führungsschiene in


Diese Motorsäge ist mit einer Fälleiste die Fallkerbsohle legen. Die
an Haube und Lüftergehäuse versehen. Fälleiste muss in Richtung der
Diese Fälleiste verwenden. festgelegten Fällrichtung zeigen –
sofern erforderlich Fällrichtung
Fallkerb anlegen
durch entsprechendes
Beim Anlegen des Fallkerbes die Nachschneiden des Fallkerbes
C
Motorsäge so ausrichten, dass der korrigieren
Fallkerb im rechten Winkel zur
001BA271 KN

Fällrichtung liegt.
Bei der Vorgehensweise zur Anlage des
Fallkerbes mit Sohlenschnitt
Der Fallkerb (C) bestimmt die (waagrechter Schnitt) und Dachschnitt
Fällrichtung. (schräger Schnitt) sind unterschiedliche
Reihenfolgen zulässig –
Wichtig: länderspezifische Vorschriften zur
– Fallkerb im rechten Winkel zur Fälltechnik beachten.
Fällrichtung anlegen N Sohlenschnitt (waagrechter Schnitt)
– möglichst bodennah sägen anlegen
– etwa 1/5 bis max. 1/3 des N Dachschnitt (schräger Schnitt)
Stammdurchmessers einschneiden ca. 45°- 60° zum Sohlenschnitt
anlegen

12 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

Splintschnitte Grundlagen zum Fällschnitt Mit dem Fällschnitt (E) wird der Baum
gefällt.
Stockmaße – exakt waagerecht
– 1/10 (mind. 3 cm) der Breite der
Bruchleiste (D) über der Sohle des
Fallkerbs (C)
Das Halteband (F) oder das
Sicherheitsband (G) stützt den Baum
C und sichert ihn gegen vorzeitiges
1/10
D Umfallen.
– Breite des Bandes: ca. 1/10 bis 1/5
des Stammdurchmessers
– Band auf keinen Fall während des
Fällschnittes ansägen
– bei faulen Stämmen breiteres Band
C E stehen lassen
001BA150 KN

Einstechen

001BA259 KN
G
– als Entlastungsschnitt beim
Splintschnitte verhindern bei Ablängen
langfaserigen Hölzern das Aufreißen – bei Schnitzarbeiten
Der Fallkerb (C) bestimmt die
des Splintholzes beim Fallen des
Fällrichtung.
Stammes – an beiden Seiten des
Stammes auf Höhe der Fallkerbsohle Die Bruchleiste (D) führt den Baum wie
etwa 1/10 des Stammdurchmessers – ein Scharnier zu Boden.
bei dickeren Stämmen höchstens bis
– Breite der Bruchleiste: ca. 1/10 des
Breite der Führungsschiene – einsägen.
Stammdurchmessers
Bei krankem Holz auf Splintschnitte
– Bruchleiste auf keinen Fall während
verzichten.
des Fällschnittes ansägen – sonst
Abweichung von der vorgesehenen
Fallrichtung – Unfallgefahr!
– bei faulen Stämmen breitere
Bruchleiste stehen lassen

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 13


deutsch

Geeigneten Fällschnitt wählen

Die Auswahl des geeigneten


Fällschnitts ist abhängig von den selben
Merkmalen, die bei der Festlegung der
Fällrichtung und der Rückweiche

001BA270 KN
beachtet werden müssen.
Es werden mehrere verschiedene
Ausprägungen dieser Merkmale
Wenn möglich, Stechleiste verwenden.
unterschieden. In dieser
Die Stechleiste und die Ober- bzw.
Gebrauchsanleitung werden nur die
1. Unterseite der Führungsschiene sind
zwei am häufigsten vorkommenden
parallel.
Ausprägungen beschrieben:
3. Beim Einstechen hilft die Stechleiste die
Bruchleiste parallel, d.h. an allen Stellen
2.
001BA269 KN

gleich dick, auszuformen. Dazu die


Stechleiste parallel zu Fallkerbsehne
führen.
N rückschlagarme Sägekette Fällkeile

001BA260 KN
verwenden und besonders Den Fällkeil möglichst frühzeitig
vorsichtig vorgehen einsetzen, d.h. sobald keine
1. Führungsschiene mit der Unterseite Behinderung der Schnittführung zu
der Spitze ansetzen – nicht mit der erwarten ist. Den Fällkeil im Fällschnitt links: Normalbaum –senkrecht ste-
Oberseite – Rückschlaggefahr! Mit ansetzen und mittels geeigneter hender Baum mit
Vollgas einsägen, bis die Schiene in Werkzeuge eintreiben. gleichmäßiger Baumkrone
doppelter Breite im Stamm liegt Nur Aluminium- oder Kunststoffkeile rechts: Vorhänger – Baumkrone zeigt
2. langsam in die Einstichposition verwenden – keine Stahlkeile in Fällrichtung
schwenken – Rückschlag- und verwenden. Stahlkeile können die
Rückstoßgefahr! Sägekette schwer beschädigen und Fällschnitt mit Sicherheitsband
gefährlichen Rückschlag verursachen. (Normalbaum)
3. vorsichtig einstechen –
Rückstoßgefahr! Geeignete Fällkeile abhängig vom
Stammdurchmessser und von der Breite A) Dünne Stämme
der Schnittfuge (analog Fällschnitt (E))
auswählen. Diesen Fällschnitt ausführen, wenn der
Stammdurchmesser kleiner ist als die
Für die Auswahl des Fällkeils (geeignete Schnittlänge der Motorsäge.
Länge, Breite und Höhe) an den STIHL
Fachhändler wenden.

14 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

1.
2.
3.

1.
3.
2.

4. 5.
001BA261 KN

001BA273 KN

001BA263 KN
Vor Beginn des Fällschnittes Warnruf N Fällkeil setzen (3) Vor Beginn des Fällschnittes Warnruf
“Achtung!“ abgeben. “Achtung!“ abgeben.
Unmittelbar vor dem Fallen des Baumes
N Fällschnitt (E) einstechen – zweiten Warnruf “Achtung!“ abgeben. N Krallenanschlag auf Höhe des
Führungsschiene dabei vollständig Fällschnitts ansetzen und als
N Sicherheitsband von außen,
einstechen Drehpunkt benutzen – Motorsäge
horizontal in der Ebene des
so wenig wie möglich nachsetzen
N Krallenanschlag hinter der Fällschnitts mit ausgestreckten
Bruchleiste ansetzen und als Armen durchtrennen N Spitze der Führungsschiene geht
Drehpunkt benutzen – Motorsäge vor der Bruchleiste ins Holz (1) –
B) Dicke Stämme
so wenig wie möglich nachsetzen Motorsäge absolut waagerecht
Diesen Fällschnitt ausführen, wenn der führen und möglichst weit
N Fällschnitt bis zur Bruchleiste
Stammdurchmesser größer ist als die schwenken
ausformen (1)
Schnittlänge der Motorsäge.
N Fällschnitt bis zur Bruchleiste
– Bruchleiste dabei nicht ansägen
ausformen (2)
N Fällschnitt bis zum Sicherheitsband
– Bruchleiste dabei nicht ansägen
ausformen (2)
N Fällschnitt bis zum Sicherheitsband
– Sicherheitsband dabei nicht
ausformen (3)
ansägen
– Sicherheitsband dabei nicht
ansägen
Der Fällschnitt wird von der
gegenüberliegenden Seite des
Stammes fortgesetzt.

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 15


deutsch

Darauf achten, dass der zweite Schnitt Fällschnitt mit Halteband (Vorhänger)
auf der gleichen Ebene liegt wie der
erste Schnitt.
A) Dünne Stämme
N Fällschnitt einstechen
Diesen Fällschnitt ausführen, wenn der
N Fällschnitt bis zur Bruchleiste Stammdurchmesser kleiner ist als die
ausformen (4) Schnittlänge der Motorsäge.
– Bruchleiste dabei nicht ansägen
N Fällschnitt bis zum Sicherheitsband
ausformen (5)
– Sicherheitsband dabei nicht
ansägen
1. 2.

001BA266 KN
Unmittelbar vor dem Fallen des Baumes
zweiten Warnruf “Achtung!“ abgeben.
N Halteband von außen, schräg oben
6. mit ausgestreckten Armen

001BA265 KN
durchtrennen

N Führungschiene bis zum Austritt auf


der anderen Seite in den Stamm
einstechen
001BA274 KN

N Fällschnitt (E) zur Bruchleiste hin


ausformen (1)

N Fällkeil setzen (6) – exakt waagerecht

Unmittelbar vor dem Fallen des Baumes – Bruchleiste dabei nicht ansägen
zweiten Warnruf “Achtung!“ abgeben. N Fällschnitt zum Halteband hin
N Sicherheitsband von außen, ausformen (2)
horizontal in der Ebene des – exakt waagerecht
Fällschnitts mit ausgestreckten
Armen durchtrennen – Halteband dabei nicht ansägen

16 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

B) Dicke Stämme Der Fällschnitt wird von der


gegenüberliegenden Seite des
Stammes fortgesetzt.
Darauf achten, dass der zweite Schnitt
auf der gleichen Ebene liegt wie der
1. erste Schnitt.
2. 3.
N Krallenanschlag hinter der
Bruchleiste ansetzen und als
Drehpunkt benutzen – Motorsäge
so wenig wie möglich nachsetzen
N Spitze der Führungsschiene geht
vor dem Halteband ins Holz (4) –
Motorsäge absolut waagerecht
führen und möglichst weit
5. 6.
schwenken

001BA268 KN
4.
N Fällschnitt bis zur Bruchleiste
001BA267 KN

ausformen (5)
– Bruchleiste dabei nicht ansägen Unmittelbar vor dem Fallen des Baumes
N Fällschnitt bis zum Halteband zweiten Warnruf “Achtung!“ abgeben.
Diesen Fällschnitt ausführen, wenn der
Stammdurchmesser größer als die ausformen (6) N Halteband von außen, schräg oben
Schnittlänge der Motorsäge ist. – Halteband dabei nicht ansägen mit ausgestreckten Armen
durchtrennen
N Krallenanschlag hinter dem
Halteband ansetzen und als
Drehpunkt benutzen – Motorsäge
so wenig wie möglich nachsetzen
N Spitze der Führungsschiene geht
vor der Bruchleiste in Holz (1) –
Motorsäge absolut waagerecht
führen und möglichst weit
schwenken
– Halteband und Bruchleiste dabei
nicht ansägen
N Fällschnitt bis zur Bruchleiste
ausformen (2)
– Bruchleiste dabei nicht ansägen
N Fällschnitt bis zum Halteband
ausformen (3)
– Halteband dabei nicht ansägen

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 17


deutsch

Wartungs- und Pflegehinweise

Die folgenden Arbeiten beziehen sich auf normale Einsatzbedingungen. Bei erschwerten Bedingun-
gen (starker Staubanfall, stark harzende Hölzer, tropische Hölzer etc.) und längeren täglichen
Arbeitszeiten sind die angegebenen Intervalle entsprechend zu verkürzen. Bei nur gelegentlichem

nach Arbeitsende bzw.

nach jeder Tankfüllung


Einsatz können die Intervalle entsprechend verlängert werden.

bei Beschädigung
vor Arbeitsbeginn

wöchentlich

bei Störung

bei Bedarf
monatlich

jährlich
täglich
Sichtprüfung (Zustand, Dichtheit) X X
komplette Maschine
reinigen X

Gashebel, Gashebelsperre, Chokehebel, Start-


klappenhebel, Stoppschalter, Kombihebel (je nach Funktionsprüfung X X
Ausstattung)

Funktionsprüfung X X
Kettenbremse
1)
prüfen durch Fachhändler X

prüfen X
Kraftstoffhandpumpe (falls vorhanden)
instandsetzen durch Fachhändler1) X

prüfen X

Saugkopf/Filter im Kraftstofftank reinigen, Filtereinsatz ersetzen X X

ersetzen X X X

Kraftstofftank reinigen X

Schmieröltank reinigen X

Kettenschmierung prüfen X

prüfen, auch auf Schärfzustand achten X X


Sägekette Kettenspannung prüfen X X

schärfen X

prüfen (Abnutzung, Beschädigung) X

reinigen und wenden X


Führungsschiene
entgraten X

ersetzen X X

Kettenrad prüfen X

reinigen X X
Luftfilter
ersetzen X

18 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


deutsch

Die folgenden Arbeiten beziehen sich auf normale Einsatzbedingungen. Bei erschwerten Bedingun-
gen (starker Staubanfall, stark harzende Hölzer, tropische Hölzer etc.) und längeren täglichen
Arbeitszeiten sind die angegebenen Intervalle entsprechend zu verkürzen. Bei nur gelegentlichem

nach Arbeitsende bzw.

nach jeder Tankfüllung


Einsatz können die Intervalle entsprechend verlängert werden.

bei Beschädigung
vor Arbeitsbeginn

wöchentlich

bei Störung

bei Bedarf
monatlich

jährlich
täglich
prüfen X X
Antivibrationselemente
ersetzen durch Fachhändler1) X

Luftzufuhr am Lüftergehäuse reinigen X X X

Zylinderrippen reinigen X X X
Leerlauf kontrollieren, Sägekette darf nicht
X X
mitlaufen
Vergaser
Leerlauf einstellen, ggf. Motorsäge vom Fach-
X
händler instandsetzen lassen1)

Elektrodenabstand nachstellen X
Zündkerze
jeweils nach 100 Betriebsstunden ersetzen

zugängliche Schrauben und Muttern (außer


nachziehen2) X
Einstellschrauben)

prüfen X
Kettenfänger
ersetzen X

entkoken nach 139 Betriebsstunden, danach


Auslasskanal X
jeweils nach 150 Betriebsstunden

Sicherheitsaufkleber ersetzen X

1)
STIHL empfiehlt den STIHL Fachhändler
2) Zylinderfußschrauben bei Erstinbetriebnahme von Profi-Motorsägen (ab 3,4 kW Leistung) nach einer Laufzeit von 10 bis 20 Stunden fest anziehen

Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge 19


deutsch

Wichtige Bauteile

1 Schieber der Haube


2 Vergasereinstellschrauben
3 Kraftstoffhandpumpe (Leichtstart1))
13 4 Schieber (Sommerbetrieb/
Winterbetrieb, nur MS 211)
7 5 Kettenbremse
14 4 6 Kettenrad
1
3 7 Kettenraddeckel
8 Kettenfänger
8 2 5 9 Kettenspannvorrichtung (seitlich)
10 10 Krallenanschlag
6 11 Führungsschiene
11 12 Oilomatic-Sägekette
7 9 13 Spannrad (Kettenschnellspannung)
12 14 Griff der Flügelmutter1)
(Kettenschnellspannung)
8
15 Öltankverschluss
16 Schalldämpfer
17 vorderer Handschutz
18 18 vorderer Handgriff (Griffrohr)
17
19 Zündkerzenstecker
19 20 Anwerfgriff
21 Kraftstofftankverschluss
22 Kombihebel
16 20 23 Gashebel
24 24 Gashebelsperre
25 hinterer Handgriff
15 22 26 hinterer Handschutz
25
23 # Maschinennummer

# 26
21
533BA015 KN

1)
Je nach Ausstattung

20 Sicheres Arbeiten mit der Motorsäge


0457-184-0021
deutsch
D

www.stihl.com

*04571840021*
0457-184-0021

Das könnte Ihnen auch gefallen