Sie sind auf Seite 1von 3

I. Bitte markieren Sie die Relativpronomen und ergänzen Sie die Regel.

1. Baklava ist ein Kuchen, der aus Mehl, Wasser, Zucker und Nüssen besteht.
2. Ein Koch ist ein Mann, der für Gäste im Restaurant kocht.
3. Rasgulla ist eine Süßigkeit, die aus Milch und Zucker besteht.
4. Eine Restuarantkritikerin ist eine Frau, die das Essen im Restaurant testet.
5. Käse-Fondue ist ein Gericht, das sehr lecker ist.
6. Sushi ist ein Gericht, das in Japan sehr popular ist.
7. Pizza und Pasta sind Spezialitäten, die in Italien sehr popular sind.

II. Relativsätze und Relativpronomen


Relativpronomen Personen Ende Nebensatz Sachen

1. Der Relativsatz ist ein . Das Verb steht am .


2. Mit Relativsätzen kann man und genauer
beschreiben.
3. Das steht nach dem Komma.

III. Relativpronomen
Kasus Maskulin Feminin Neutrum Plural
Nominativ
Akkusativ
Matthias ist neu in der Stadt. Was macht er alles? Verbinden Sie die Sätze mit dem
richtigen Relativpronomen. (Nominativ)

1. Er hat ein Cafe besucht. Das Café liegt in der Nähe vom CST Bahnhof.
Er hat ein Cafe besucht, das in der Nähe vom CST Bahnhof liegt.
2. Jetzt sucht er noch ein Restaurant. Das Restaurant ist gut und günstig.
Jetzt sucht er noch ein Restaurant, .
3. Er sucht auch ein Hotel. Das Hotel liegt zentral.

4. Morgen möchte er eine Stadtrundfahrt machen. Die Stadtrundfahrt beginnt um 9 Uhr.

5. Nicht weit vom Bahnhof ist ein Supermarkt. Der Supermarkt hat 24 Stunden am Tag geöffnet.

6. Im Supermarkt kauft er Lebensmittel ein. Die Lebensmittel sind frisch und nicht teuer.

7. Am Abend ruft er seine Eltern an. Die Eltern wohnen in Deutschland.


Matthias ist in ein schreckliches Restaurant gegangen. Er erzählt von seiner
Erfahrung. (Akkusativ)
1. Ich sitze im Restaurant Taj. Ich habe das Restaurant im Internet gefunden.
Ich sitze im Restaurant Taj, das ich im Internet gefunden habe.
2. Ich bestelle eine Tomatensuppe. Der Kellner bringt sie nach einer halben Stunde.
Ich bestelle eine Tomatensuppe, .
3. Dann become ich einen Salat. Ich habe den Salat gar nicht bestellt.

4. Ich rufe den Kellner. Ich finde ihn sehr dumm!

5. Er bringt endlich den Reis. Ich finde ihn zu salzig.

6. Zum Nachtisch esse ich einen Kuchen. Ich finde ihn lecker.

7. Nach dem Essen kommt ein kalter Kaffee. Ich trinke ihn nicht.

8. Am Ende bringt der Kellner die Rechnung. Ich bezahle die Rechnung.