Sie sind auf Seite 1von 22

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 1

April 2019

Info 77

Sanglas Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 1 April 2019 Info 77 Sanglas Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland

Editorial

Liebe Sanglas-Freunde,

Seite 2

endlich gibt es wieder eine, eine Sanglas-Info.

April 2019

Info 77

Leider konnten wir mangels Masse letztes Jahr keine Info herausbringen, es hätte sich auf eine Einladung und einen Treffen Bericht reduziert.

Und leider haben wir uns wieder von einem langjährigen Sanglasfreund verabschieden müssen.

Nachruf Hedin Brockhoff

Im Juni letzten Jahres haben wir erfahren, dass Hedin Brockhoff (Hannover) verstorben ist.

In den letzten Jahren war er nicht mehr so aktiv, Hedin war aber viele Jahre ein fleißiger Besucher der der Treffen. Herausragend war sicher auch die Tour auf die Isle of Man 1994, die wir mit 4 Sanglas gefahren haben. Wir werden ihn und sein „Möhrchen“ in guter Erinnerung behalten.

ihn und sein „Möhrchen“ in guter Erinnerung behalten. Hedin auf dem Treffen 2002 in Hamburg Maschinen

Hedin auf dem Treffen 2002 in Hamburg

Maschinen und Material konnten gesichert werden, sodass nichts auf dem Schrottplatz gelandet ist. Einen großen Dank an die engagierten IG-Mitglieder, die dies kurzfristig ermöglicht haben.

Das neue Passwort für die Webseite lautet ab sofort: Ramblas19 (bitte groß/klein beachten!)

Es ist solange gültig, bis die nächste Info fertig ist. Es wird also erst abgeändert, wenn die neue Info draußen ist. Damit ist gewährleistet, dass wirklich nur Mitglieder auf den gesperrten Bereich zugreifen können.

Die Info wird parallel als .pdf auf der Website veröffentlicht, so dass ihr sie auch in Farbe bewundern könnt.

Ernst Henke

Sanglas-Freunde Deutschland

Jahresbeitrag 2019

Von Markus Ferstl

Seite 3

Keine Lieferung und trotzdem bezahlen?

April 2019

Info 77

Klar, das gibt es nur bei den Sanglas Freunden Deutschland.!! Denn

ich

will den Jahresbeitrag von Euch, ohne dass es 2018 ein Info gab….

Bitte bezahlt doch Euren Jahresbeitrag an das Sanglasinfo für 2019.

Mitglied wird und bleibt man, indem man einen jährlichen Beitrag bezahlt von zurzeit nur noch 10.-- Dies ist ein reiner Unkostenbeitrag zur Deckung von Kopier- und Versandkosten des Infos, Telefonkosten, Finanzierung der Reparaturanleitung und weiterer Aktivitäten (z.B. Aufkleber).

Seit 1998 können die Mitglieder zusätzlich zu den 10.-- € Jahresbeitrag ein Betrag von mindestens 7,50 € bezahlen, der dann in den SANGLAS - Ersatzteilpool fließt und bei Einkauf von nachgefertigten Ersatzteilen wieder gutgeschrieben wird. Mit dem Geld werden Alternativteile hergestellt. Wer mehr in den Ersatzteilpool einzahlen will, darf dies gerne machen.

Wichtig ist dabei, dass das Ganze mit den normalen Sanglas - Ersatzteilen von Stefan Fink finanziell nichts zu tun hat. Er verkauft die Ersatzteile unabhängig vom Ersatzteilpool der Sanglas IG als privater Unternehmer. Über den Pool laufen nur Teile die die IG in Eigenregie nachfertigen lassen hat. Der E Teile Pool ist also eine Art zinsloses Darlehen der Mitglieder an die IG um nicht mehr Lieferbare Ersatzteile nachfertigen zu lassen.

ACHTUNG: Wer zu Beginn des neuen Jahres, nach Aufforderung im Info (das was Du gerade liest), nicht bezahlt, wird einmal gemahnt, reagiert er nicht, so wird er in die neue Adressenliste nicht mehr aufgenommen. So einfach wird man Mitglied oder tritt aus, wobei wir uns natürlich über eine kleine Nachricht freuen würden.

Wer also dabeibleiben will kann zwei Dinge tun:

Überweisung von minimal 10,- bzw. 17,50 € (10,-- € Jahresbetrag und 7,50 € E Teile Pool) das Konto mit dem neuen, idiotischem Bankgedröhns:

IBAN DE25 6329 0110 0132 1960 00;

BIC: GENODES1HDH

auf

2. Dauerauftrag bei Deiner Bank einrichten, geht einfach und ist für alle Beteiligten das Einfachste.

Kassenbericht für 2018

Von Markus Ferstl

Was machen wir mit Eurem Geld? Wenn ich meine diversen Urlaube, Luxusessen und was man sonst noch Wichtiges braucht, von der Gesamtsumme abziehe, hatten wir am

1.1.2019 folgenden Kontostand: 10.841,39 Euronen!!!!!

auf unserem Sanglaskonto.

Davon sind 2.457,43 € im Ersatzteilpool und warten darauf, dass wir Alternativersatzteile nachfertigen lassen (siehe weiter unten).

Das ist eine Menge Schotter, die hauptsächlich dadurch entstanden ist, dass wir so wenige Infos rausgebracht haben und wir für diese oft keine Kopierkosten bezahlen mussten. Seit neuestem wird ja auch ein Teil der Infos papierlos im Internetz verschickt…

Das ist mir langsam zu viel Geld, wir sollten es ausgeben zu beginnen, bevor der Himmel auf uns fällt.

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 4

Nachfertigung von Ersatzteilen

Von Markus Ferstl

April 2019

Info 77

Wir haben relativ sehr viel Geld auf dem Konto. Wir könnten also einiges an Ersatzteilen nachfertigen lassen. Ich denke hier über einen Betrag von 6.000 bis 8.000,- € nach.

Was haltet Ihr davon?

Natürlich habe ich wenig Ahnung, welche Ersatzteile nicht mehr lieferbar sind und welche davon tatsächlich benötigt werden. Deshalb wäre es schön, wenn ein jeder von Euch eine Wunschliste aufsetzen würde und mir diese dann zuschickt. Ich werde dann, in enger Absprache mit Stefan, die Liste auswerten und dann eine Hitliste zusammenstellen.

Wer sich dann um die Nachfertigung kümmert und wie wir diese dann in Umlauf bringen können wir gerne auf dem nächsten Treffen in Oberbibrach im Stuhlkreis bei einer Tasse Yasmintee diskutieren.

Also nochmals (in unserem Alter mit nachlassendem Kurzzeitgedächtnis wichtig):

Wunschliste für fehlende Ersatzteile an Markus schicken

Fremdgänger zwischen den Welten von Altengland/Indien und Spanien

Von Markus Ferstl

Ich habe meine 500 S nun seit dem Jahre 1979 in Erstbesitz, mittlerweile (nur) 80.000km auf der ersten Kurbelwelle. Die Ventile und den Kolben habe ich 2017 bei 76.000km (habe darüber berichtet) in vorauseilendem Gehorsam ausgetauscht.

Im Jahre 2010 gesellte sich eine Royal Enfield Bullet 500 EFI Classic zu meiner Sanglas. Diese hat nun auch schon 20.000 absolut unproblematische, wunderschöne Kilometer auf dem Tacho.

Natürlich vergleiche ich meine beiden Eintöpfe miteinander….

Es ist faszinierend wie unterschiedlich 1 Zylinder mit 500 ccm in dem jeweiligen Moped sein kann. Genauso wie sich das Empfinden ändern kann. Ich dachte immer meine Sanglas ist ein Dampfhammer (ist sie ja auch), aber seit ich die Enfield habe, empfinde ich die Sanglas als eher sportlich mit höheren Drehzahlen! Die Enfield ist jetzt (mit über 10cm Hub) der Dampfhammer und die Sanglas der Sportdampfhammer. Beide haben einen wunderbaren Klang. Die Sanglas mit 400E Auspuff, die Enfield mit indischem original Auspuff, den ich mir in Indien gekauft habe („I need an exhaust for my Enfield!“ „You mean your Enfield should sound like an Enfield?“ „Yeah!!!“) für sagenhafte 14 € (kein Druckfehler). Bin mit beiden Auspüffen beim verständigen Prüfer gewesen und haben den heiligen Segen des Prüfers bekommen.

Beim Fahrwerk bemerke ich auch große Unterschiede. Beide Fahrwerke sind superstabil und angenehm. Die Sanglas muss man mit leichter Gewalt in die Kurve drücken, der sie dann sauber folgt. Die Enfield, typisch englisches Fahrwerk, fällt von alleine in die Kurve und folgt dann der Linie auch sauber. Sie ist etwas wendiger als mein spanischer Eisenklotz. Das weltweit am längsten gebaute Motorrad (seit 1932!!!), die Bullet, hat 2008 ja zum ersten Mal einen Unit Motor bekommen, das heißt, Getriebe, Motor und Primärtrieb in einem Gehäuse (nachdem der Vorgängermotor nach nur 76 Jahren Bauzeit ausgemustert wurde). Für Enfield eine absolute Revolution (hatte Sanglas nie anders…). Mit dieser Revolution wurde auch der Versager durch eine Einspritzanlage ersetzt. Das ist der größte Unterschied zur Sanglas. Kein Verschlucken

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 5

April 2019

Info 77

mehr, spontanste Gasannahme, höhere Leistung und, sparsam gefahren 2l, zügig gefahren 3 Liter auf 100km. Meine Sanglas genehmigt sich hier 4,5 Liter. Auf der Retro Classics in Stuttgart habe ich einen Stand entdeckt, der baut in alte Vergasergehäuse Einspritzanlagen ein und lässt so Oldtimer, für die es keine Vergaserteile mehr gibt, mit Einspritzanlagen laufen…. Mal sehen.

Glaubt mir, es ist manchmal schwer am Sonntagmorgen bei Superwetter in der Garage zu stehen und sich entscheiden müssen: Fahre ich jetzt indisch/englischen Einzylinder oder doch lieben spanischen Einzylinder (Reis mit Pfefferminzfleisch oder Paella)

Um mir dieses Dilemma etwas abzuschwächen, habe ich mir für Frühjahr 2019 die neue Royal Enfield Interceptor 650 bestellt…. Die hat zwei Zylinder.

Den folgenden Hinweis hat Willi gefunden: (Quelle unbekannt)

Interceptor 650 bestellt…. Die hat zwei Zylinder. Den folgenden Hinweis hat Willi gefunden: ( Quelle unbekannt)

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 6

April 2019

Info 77

Einladung zum 63. SANGLAS-Treffen in Oberbibrach/Oberpfalz vom 2. bis zum 4. August 2019

Liebe Sanglas-Freunde,

zum diesjährigen Treffen darf ich Euch nach 95519 Oberbibrach, Gemeinde Vorbach im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, einladen.

Der kleine Ort liegt im Nordosten Bayerns zwischen Bayreuth und Weiden.

Vom 02.-04. August 2019 steht uns das Clubheim und das Clubgelände des Motorradclubs MCO, bei dem ich auch Mitglied bin, zur Verfügung. Auf dem Gelände gibt es genügend Platz zum Zelten, Parken oder Abstellen eines Wohnmobils. Wer im Besitz einer Luftmatratze oder einer Iso-Matte ist, kann im Clubgebäude übernachten. In den Nachbarorten gibt es mehrere Möglichkeiten, in Gasthäusern komfortabel zu schlafen. Ca. 10 km entfernt wäre auch noch ein Campingplatz im Angebot. Das Clubheim ist einfach zu finden: In der Ortsmitte von Oberbibrach weist ein Schild "MCO" die Richtung, weiter am Schützenhaus und der Schule vorbei, ist das Ziel erreicht. Für die Freitaganreisenden gibt es selbstverständlich etwas zu essen und zu trinken. Am Samstag kann ich Euch nach dem Frühstück auf einer gemeinsamen Ausfahrt unsere schöne Gegend zeigen, ebenso einen Besuch im Auto-und Motorrad-Museum Fichtelberg (Fichtelgebirge) anbieten. Nach der Rückkehr gibt es Feines vom Grill mit den entspr. Getränken dazu. Damit die Versorgung mit Speis und Trank zufriedenstellend organisiert werden kann, bitte ich um

Rückmeldung bzgl. der Teilnahme bis zum 25.07.2019 an:

burger-vorbach@t-online.de oder Tel.: 09205-628

Ich freue mich auf Euer Kommen.

Norbert Burger (seit 1989 Besitzer einer Sanglas 500 S2V5

Adresse des Clubheims: MCO, Schulstr. 12, 95519 Oberbibrach

Adresse des Clubheims: MCO, Schulstr. 12, 95519 Oberbibrach Foto- und Videoaufnahmen Bitte nehmt zur Kenntnis, dass
Adresse des Clubheims: MCO, Schulstr. 12, 95519 Oberbibrach Foto- und Videoaufnahmen Bitte nehmt zur Kenntnis, dass
Adresse des Clubheims: MCO, Schulstr. 12, 95519 Oberbibrach Foto- und Videoaufnahmen Bitte nehmt zur Kenntnis, dass

Foto- und Videoaufnahmen Bitte nehmt zur Kenntnis, dass auf der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden, die auf unserer Website, in sozialen Netzwerken, Blogs etc. veröffentlicht werden. Durch den Besuch des Treffens gehen wir davon aus, dass Du Dich damit einverstanden erklärst.

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 7

April 2019

Info 77

Sanglas Treffen 8.-10. Juni 2018 in Zaberfeld-Ochsenburg

Von Stefan Fink

Das Internationale Sanglastreffen in Ochsenburg im Zabergäu war ein voller Erfolg. Gäste aus der Schweiz, Niederlande, Österreich und Frankreich gehörten zu den Sanglas Fahrern. Das Treffen fand auf dem Gästehof am Bühlweinberg der Familie Schickner statt. Die angeschlossene Weinwirtschaft oder „Besen“ verpflegte uns mit Schlachtplatte, Schnitzel, Grillteller und Wein. Herzlichen Dank an den Organisator Herbert mit Anke sowie für die Ausfahrt am Samstag nach Knittlingen ins Museum Walters Oldtimer von Walter Pfitzenmeier. Die Vorbereitungen zum Sanglastreffen fingen bei mir schon einige Wochen vorher an nachdem der Motor komplett zerlegt auf der Werkbank lag. Eine gelöste Mutter des Primärantriebs auf der Kurbelwelle führte zu einem Überlaufen des Getriebes bei gleichzeitiger Abnahme des externen Motoröltanks. Diesen Umbau hatte ich in den frühen 90er Jahren umgesetzt. Beim Zusammenbau wurde noch die schlecht schaltbare Schaltkulisse ersetzt und die Nebenwellenlagerung auf zwei Rollenlager umgestellt. Nach dem Zusammenbau ging es auf Probefahrt bei der sich noch ein kaputtes Lenkkopflager einstellte. In einer Nachtaktion wurde es gewechselt, so dass dem Start ins Zabergäu nichts mehr entgegenstand. Nach 10 km rollte ich im Kreisverkehr ohne Zündung aus; zuerst die Jacke ausgezogen und Zündkerze herausgeschraubt, welche ohne Zündfunken war. Da fiel es mir ein, dass der Zündungsdeckel erst kurz vorher draufgeschraubt wurde. Nach dem Abschrauben sah ich das blaue Unterbrecherkabel welches gequetscht war. Alles wieder zusammengesteckt und dann ging es eilig weiter.

Alles wieder zusammengesteckt und dann ging es eilig weiter. Im Hauptort Zaberfeld stand der erste Sanglas

Im Hauptort Zaberfeld stand der erste Sanglas Fahrer mit holländischen Kennzeichen, der nach dem Weg fragte. Ardengo Persijn, ein knapp zwei Meter Holländer kam auf einer Solo 500S2V5 gemütlich hergefahren und sein Navi hatte das Problem den Zaberfeld Teilort Ochsenburg zu finden. In zwei Kehren ging es zum Ort Ochsenburg hoch, an dessen Ende das Weingut am Bühlweinberg lag.

Hier waren schon unser Gastgeber Herbert Aichert da, Meryam und Bernhard Schneider im Opel Rekord und die Franzosen im Wohnmobil, Davide und Evelyne Martins sowie Philippe Basselier mit der bekannten Sanglas 400 Lujo/T. Willi Dröge mit dem roten 500S2V5 Gespann und Markus Ferstl auf seiner 80.000km 500S und aus der Schweiz Florian „Jesse“ Pincemin auf einer Honda CBX1100. Er hat den Vorsitz vom Clan-Sanglas-France des verstorbenen Pascal cani übernommen.

Die Campingwilligen konnten hinterm Haus die Zelte aufbauen. Die anderen hatten ein Gästezimmer genommen. Der Spätnachmittag wurde dann gemütlich in der Weinstube bei Schlachtplatte oder anderen Schweinereien sowie in paar Krügen Wein verbracht.

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 8

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 8 April 2019 Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 9

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 9 April 2019 Info 77 Am Samstag fuhr man mit Herbert als Guide

Am Samstag fuhr man mit Herbert als Guide durch den Stromberg mit seinen Weindörfern bis nach Knittlingen in die Faust-Stadt. Dort erwartete uns im Museum Walters Oldtimer von Walter Pfitzenmeier eine interessante Führung von altem „Gruscht“. Das heißt auf Deutsch Gerümpel von alten Traktoren, Motorrädern, Kleinwagen und allerlei landwirtschaftliche Geräte aus der Umgebung. Komplette Einrichtungen von Erwerbstreibenden sind hier ausgestellt. Metallbearbeitungsmaschinen, Küfer, Frisör, Bäckerei und vieles mehr zeigen viele interessante Details.

ausgestellt. Metallbearbeitungsmaschinen, Küfer, Frisör, Bäckerei und vieles mehr zeigen viele interessante Details.

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 10

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 10 April 2019 Info 77
Sanglas-Freunde Deutschland Seite 10 April 2019 Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 11

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 11 April 2019 Info 77
Sanglas-Freunde Deutschland Seite 11 April 2019 Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 12

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 12 April 2019 Info 77 Wieder zurück in Ochsenburg sind am Nachmittag noch

Wieder zurück in Ochsenburg sind am Nachmittag noch weitere Sanglastreiber, Ernst Henke, Martin und Veronika Betz, Harold Rueß, Jürgen Kassel und ein paar Guzzi Falcone Fahrer angekommen. T- Shirts und Sweat Shirts mit Sanglas S2V5 Motor Emblem kamen an den Mann, so dass man den Tisch in der Weinwirtschaft finden konnte. Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen fing der Aufbruch der Fahrer an.

Weiße gestapelte Sangläser eine jahrelange Suche beginnt !

Von Harold Ruess

fing der Aufbruch der Fahrer an. Weiße gestapelte Sangläser – eine jahrelange Suche beginnt ! Von

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 13

April 2019

Info 77

Im Jahre 1979 fahre ich mit 1 Monat altem Führerschein und meinem ersten Motorrad, einer Yamaha SR 500, nach Spanien. Ziel ist meine Freundin, meine heutige Frau, im Heimurlaub der Extremadura zu besuchen.

Meine Tour führt mich auf kleinsten Landstraßen durch die Schweiz, Südfrankreich und dann quer über die Pyrenäen nach San Sebastian.

Auffällig sind die Polizeistreifen, meistens zwei Beamte der spanischen Guardia Civil auf ebenfalls einzylindrigen Motorrädern, einer für mich damals unbekannten Marke. Überall patrouillieren schwer bewaffnete Beamte.

Im Baskenland kämpft die Untergrundorganisation ETA für einen autonomen Staat.

die Untergrundorganisation ETA für einen autonomen Staat. Die Fahrt geht weiter in Richtung Süden in das

Die Fahrt geht weiter in Richtung Süden in das Dorf in dem meine Frau geboren wurde. Unterwegs trifft mich eine Hornisse an der Schläfe und durch den Fahrtwind wird sie unter meinen offenen Helm gepresst. Vier Stiche am Kopf verursachen eine massive Schwellung, so dass ich oben ohne bei sengender Sonne weiterfahre.

Ich bin 1 Woche im Dorf, dann geht es runter bis Gibraltar, an der Küste entlang hoch bis Denia Freunde besuchen. Übernachtung am Strand von Barcelona, ein Abstecher nach Cadaques in dem ein surrealistischer Künstler ein kleines Kunstmuseum hat.

Irgendwo auf dieser Reise sehe ich dieses Bild mit der weißen Motorräderwand.

Es sollen Jahre vergehen bis ich dahinter komme wo sich diese Wand befindet und was es für eine Bewandtnis damit auf sich hat. In unserem Jahresurlaub im Jahre 2000 sehe ich bei einem gewohnten Besuch der Provinzhauptstadt Caceres in der Touristikinfo einen Prospekt eines Museo Vostell und Potzblitz da ist es wieder ein Bild mit der Motorradwand.

Schnell auf der Michelinkarte geschaut wo sich dieses Malpartida de Caceres befindet.

geschaut wo sich dieses Malpartida de Caceres befindet. Das Museum Vostell liegt in einer Gegend mit
geschaut wo sich dieses Malpartida de Caceres befindet. Das Museum Vostell liegt in einer Gegend mit

Das Museum Vostell liegt in einer Gegend mit unbeschreiblichem Flair ca. 10 km westlich von Cáceres im Naturschutzgebiet Los Barruecos das einzigartig in Spanien wenn nicht in Europa ist.

ca. 10 km westlich von Cáceres im Naturschutzgebiet Los Barruecos das einzigartig in Spanien wenn nicht

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 14

April 2019

Info 77

Es gibt Seen und Tümpel, dazwischen glatt geschliffene Felsen ähnlich den schwedischen Schären. Tausende Störche und Wasservögel leben in dem Gebiet.

Die Gegend bzw. die Gemeinde Malpartida ist von der Stiftung europäisches Naturerbe als Europäisches Storchendorf ausgezeichnet.

Zurück zum Museum Vostell. Gründer war der Berliner Wolf Vostell, ein deutscher Maler, Bildhauer und Happening Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

1974 reiste Wolf Vostell nach Südwest Spanien und kam durch Malpartida. Die bizarren Granit- Findlinge erinnerten ihn an seine eigenen Betonplastiken und er erklärte den Ort zu einem „Kunstwerk der Natur“.

und er erklärte den Ort zu einem „Kunstwerk der Natur“. Im Oktober 1976 wurde das Museo

Im Oktober 1976 wurde das Museo Vostell Malpartida in einer Wollwäscherei (Lavadero de Lanas) aus dem 18. Jahrhundert das zusammen mit der Aktionsplastik VOAEX (Viaje de (H)ormigon por la Alta Extremadura / Betonreise durch die Obere Extremadura) einen inmitten von Granitfelsen einbetonierter Opel Admiral feierlich eingeweiht.

Vostell schuf extra für dieses Museum einige weitere Werke wie etwa die Installation Requiem für die Vergessenen oder Das Ende von Parzival (El Fin de Parzival): einen Vorhang aus 20 Motorrädern nach einer Idee von Salvador Dali, dem surrealistischen Künstler aus Cadaques.

Man muss schon einen besonderen Sinn haben für diese von George Maciunas begründete Kunstrichtung Fluxus, bei der es nicht auf das Kunstwerk ankommt, sondern auf die schöpferische Idee.

Unter dem Motto schließe ich mit der Erkenntnis: Es kommt nicht auf das Motorrad an sondern auf die Art des Unterwegs sein.

Weitere Infos zum Museum auf Spanisch unter http://museovostell.gobex.es/

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 15

Sanglas Motorräder im Gelände

April 2019

Info 77

von Stefan Fink

Als ehemaliger Gelände“Enduro“Fahrer habe ich in alten Motorradheften jeden Bericht über Motorrad Geländefahrten gelesen. Zu den 2- oder 3-Tages Fahrten war natürlich die Internationale 6-Tage Fahrt die Krönung. Den ersten Artikel in der SANGLAS erwähnt wurde, fand ich in „DAS MOTORRAD“ Heft xx/1956 über die Internationale 6-Tage Fahrt in Garmisch Partenkirchen. Carl Hertweck, der Chefredakteur fand nur lobendende Worte über den SANGLAS Werksfahrer Jose Antonio Maseras Salas (Start-Nr. 95) mit seiner 497er Sanglas, der als einziger der 4 gestarteten Sanglas Fahrer das Ziel nach 6 Tagen in Garmisch-Partenkirchen erreichte. Die anderen Sanglas Fahrer sind alle am ersten Tag durch extrem schlechtes Wetter ausgefallen. Nr. 108, Francisco Romana Brunet, Sanglas 497, Nr. 121, Jose Raja Linares, Sanglas 347 und Nr. 131, Jose Espiell Font, Sanglas 347

Sanglas 347 und Nr. 131, Jose Espiell Font, Sanglas 347 Sanglas startete International 1955 bei den
Sanglas 347 und Nr. 131, Jose Espiell Font, Sanglas 347 Sanglas startete International 1955 bei den

Sanglas startete International 1955 bei den 6-Days in Spindlermühle, der damaligen Tschecheslowakei. Allerdings fielen alle Sanglas Fahrer aus, da noch Straßenreifen aufgezogen waren. Aus dieser Erfahrung heraus wurden für 1956 die Motorräder mit Geländereifen ausgerüstet, leichteren Schutzblechen, eine Pressluftflasche und eine Sitzbank mit Werkzeugfach aufgebaut. Die hochgezogene Auspuffanlage brachte die nötige Bodenfreiheit. Trotzdem reichte es nicht aus gegen die besten Geländefahrer zu bestehen. In Spanien wurde diese Maschinen weiter entwickelt und im neu geschaffenen Moto Cross eingesetzt. Dazu wurde 1960 ein Aluminium Zylinder mit der Langhub - Kurbelwelle der 500er kombiniert. Für den Vergaser musste im Tank einen Ausschnitt geschaffen werden und das Ansaugrohr ging an der Sitzbank vorbei. Damit man weiteren Platz für den Vergaser unterm Tank bekam, wurde der Aluminium Zylinder mit 83 mm sowie dem Kurzhubmotor verbaut. Diese Kurzhub Kurbelwelle vom Modell 295 mit 79 mm Hub brachte den nötigen Abstand damit der Vergaser passte. Jetzt gab es mit dem 500er Kolben von 83 mm einen Motor mit 423 cm³, bei dem der Vergaser wieder Platz hatte. Leider hörte man International nichts mehr von Sanglas beim Moto Cross oder bei Geländefahrten.

wieder Platz hatte. Leider hörte man International nichts mehr von Sanglas beim Moto Cross oder bei
wieder Platz hatte. Leider hörte man International nichts mehr von Sanglas beim Moto Cross oder bei

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 16

April 2019

Info 77

Mit der Enduro Welle, die von Yamaha mit der XT 500 begründet wurde, waren plötzlich Einzylinder wieder populär. BMW landete mit der R 80 GS einen Hit, der International nicht zu schlagen war. Mit Paris Dakar waren Zweizylinder im Langstrecken Endurosport den Einzylindern danach überlegen.

Von Mototrans Ducati wurde der 400er Prototyp YAK vorgestellt. Sanglas konterte mit ihrem 500S2V5

Prototyp YAK vorgestellt. Sanglas konterte mit ihrem 500S2V5 Motor in einem überarbeiteten Fahrgestell auf der Messe

Motor in einem überarbeiteten Fahrgestell auf der Messe in Barcelona. 500TT hieß das Modell mit einem hochgezogenem Auspuffkrümmer, der waagrechten nach hinten in einen Endtopf rausging. Der Krümmer mußte innerhalb der Rahmenunterzügen verlegt werden, damit die Telegabel mit vergrößertem Federweg nicht anschlagen konnte. Die 35 mm Vorderradgabel von Marzocchi mit dem passenden 21 Zoll Vorderrad und Trommelbremse sah ganz passabel aus. Das Speichenhinterrad wurde von der 500S übernommen. Die weißen Kunststoff-Kotflügel kamen von einem Spanischen Zulieferer wie auch das Rücklicht. Nur die vordere abstehende Lampenverkleidung mit dem kleinen 130er Scheinwerfer sah noch etwas gebastelt aus.

Der Glasfasertank passt vom Design mit seitlich höheren Tankhälften zur Sitzbanklinie. Die Befestigung erfolgt zentral
Der Glasfasertank passt vom Design mit seitlich
höheren Tankhälften zur Sitzbanklinie. Die
Befestigung erfolgt zentral vorne mit einer Schraube,
ähnlich den Bultaco Moto Cross Motorräder. Die
seitlichen Deckel zur Verkleidung der Batterie und
Luftfiltergehäuse sehen etwas abgeschnitten aus, da

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 17

April 2019

Info 77

keine Startnummern vorgesehen waren. Der größte Einschnitt war aber die Änderung des Heckrahmens um die Stoßdämpfer von Telesco bzw. Marzocchi steiler anzustellen. Damit bekam die Kette im unteren Bereich der Schwinge sehr viel Luft und oben einen Knick. Dies konnte nur mit einem gefederten Kettenspanner sowie einer hinteren Kettenführung und großem Kettendurchhang gelöst werden. Verursacht wurde dieses Problem von dem sehr weit vorn sitzendem Kettenritzel. Der Fußbremshebel sitzt ebenfalls an dieser Stelle vom Kettendurchhang weil die Achse auf die anderen Seite des Hinterrades geführt wird muss. Leider ist auf den wenigen Presse-Bilder dieses Detail nicht erkennbar. Die Fußrasten sind gegen gezackte Blechrasten getauscht und mit der hinteren Motorschraubenachse befestigt.

Auf Ausstellungen in Barcelona sind zwei unterschiedliche Enduro Baustände erkennbar. Der erste Prototyp mit 35 mm Pailoi Gabel und Recmo Gas-Federbeine. Der zweiter Baustand hat eine verstärkte Marzocchi Gabel und rote Gasdruckfederbeine mit Ausgleichsbehälter. Diese Federbeine sind auch weiter vorne an der Schwinge angesetzt. Letztendlich dürfte aber das sehr weit vorn sitzende Kettenritzel einen zu großen Knickwinkel am

vorn sitzende Kettenritzel einen zu großen Knickwinkel am Schwingendrehpunkt verursacht haben. Das konnte nur mit
vorn sitzende Kettenritzel einen zu großen Knickwinkel am Schwingendrehpunkt verursacht haben. Das konnte nur mit

Schwingendrehpunkt verursacht haben. Das konnte nur mit einem großen Kettendurchhang und einem gefedertem Gleitschu- Kettenspanner gelöst werden. Der Bremshebel mit seiner durchgehenden Achse war hier ebenfalls im Weg. So wurde das Projekt durch den Einstieg von Yamaha nicht mehr umgesetzt.

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 18

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 18 April 2019 Info 77 Ein weiteres Enduro Motorrad auf Sanglas-Basis wurde vom

Ein

weiteres Enduro Motorrad auf Sanglas-Basis wurde vom ehemaligen Schweizer Importeur in den letzten Jahren aufgebaut. Ohne Rahmenänderungen oder einer anderen Gabel. Das Vorderrad und der Tank sieht nach Cagiva aus.

Jahren aufgebaut. Ohne Rahmenänderungen oder einer anderen Gabel. Das Vorderrad und der Tank sieht nach Cagiva

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 19

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 19 April 2019 Info 77 In Frankreich wurde ein Nachbau der Sanglas 500TT

In Frankreich wurde ein Nachbau der Sanglas 500TT begonnen. Erste Bilder zeigen den abgeänderten Rahmen, die Telegabel und die Verlegung des Krümmerrohr durch den Batteriekasten. Die rohen Glasfaserteile lassen schon die Formen erahnen.

und die Verlegung des Krümmerrohr durch den Batteriekasten. Die rohen Glasfaserteile lassen schon die Formen erahnen.

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 20

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 20 April 2019 Info 77 Die fertige Maschine auf dem französischen Sanglas Treffen

Die fertige Maschine auf dem französischen Sanglas Treffen 2018.

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 20 April 2019 Info 77 Die fertige Maschine auf dem französischen Sanglas Treffen

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 21

April 2019

Info 77

Sanglas-Freunde Deutschland Seite 21 April 2019 Info 77 Hier ist im Internet die Original Ausführung der
Sanglas-Freunde Deutschland Seite 21 April 2019 Info 77 Hier ist im Internet die Original Ausführung der

Hier ist im Internet die Original Ausführung der Sanglas 500TT wieder aufgetaucht. Wer weiß dazu Nähere Details?

Sanglas-Freunde Deutschland

Seite 22

April 2019

Info 77

Mitgliederstand Januar 2019

Wolda

Worbs

Zinke

Zumsteg-Korenblik

Herbert

D

74374

Zaberfeld

Gartenstraße 14

07046/414

herbertaichert@aol.com

Ralf

Ralf Figeac ralfanderssen@gmail.com

Figeac

Ralf Figeac ralfanderssen@gmail.com
Ralf Figeac ralfanderssen@gmail.com

ralfanderssen@gmail.com

Martin

D

71088

Holzgerlingen

Geschwister Scholl Straße 6

Martin D 71088 Holzgerlingen Geschwister Scholl Straße 6 mabet@go4more.de

mabet@go4more.de

Ralf

D

50169

Kerpen

Hauptstraße 68

02273/8725

BMWCoyoteKarl@aol.com

Michael

D

53721

Siegburg

Friedrich Ebert Straße 10

01796818563

michael.braun@netcologne.de

Michael

D

37130

Gleichen

Am Weinberg 10

05508/92109

Norbert

D

95519

Vorbach

Kirchbühlstraße 8

09205/628

burger-vorbach@t-online.de

Marian

D 81547

München

Am Blumengarten 27

089 69380779

mculik@web.de

Pertrus

NL 7335 JL

Appeldoorn

Vlietweg 81

0031

629091593

f.p.cuperus@zonnet.nl

Gert

NL 9501 GJ

Stadskanaal

Esdoorndstraat 64

31630398908

tweewielergert@outlook.com

Willi

D

37083

Göttingen

Riemannstraße 3

Riemannstraße 3

gabiwilli58@googlemail.com

Heinz

A

6833

Klaus

Dammweg 39

00436643948148

heinz.duelli@cable.vol.at

Christian

D

15926

Heideblick

Schloss Falkenberg 7

01778506481

eisele.sisu@t-online.de

Markus

D

89518

Heidenheim

Martinstraße 46

07321/949567

irimar@web.de

Stefan

D

71720

Oberstenfeld

Trollingerweg 1

017643757390

finkstefan@freenet.de

Peter

D

52525

Heinsberg

Kampstraße 52

02452/64866

Walter

D

21035

Hamburg

Luise - Otto - Peters - Weg 6

040/73597774

walter.guevara@web.de

Klaus

D

25923

Süderlügum

Neuflützholm 1

04663-188441

celticsounds@gmx.net

Andreas

D

38173

Andreas D 38173
Andreas D 38173
Andreas D 38173
Andreas D 38173

Jürgen

D

56579

Bonefeld

Goethestraße 16

0173/3131601

juergen.heickmann@syna.de

Ernst

D

63654

Büdingen - Düdelsheim

Am Weinberg 25

06041/6085

Henke.EDV@t-online.de

Daniel

CH 5054

Daniel CH 5054 daniel.hunziker@gmx.net
Daniel CH 5054 daniel.hunziker@gmx.net

daniel.hunziker@gmx.net

Jürgen

D

38275

Steinlah

Mühlenweg 3

05341/33237

jot.kassel@web.de

Hansjoerg

D81829

München

Dollwiesenweg 4

hansjoerg<hansjoerg@silkesonne.de

Michael

D

83129

Hoeslwang

Sonnenring 21

0177

9700183

michaelantonion@aol.com

Thomas

D

21337

Lüneburg

Dachssteig 9

01607987184

Tlabenz@web.de

Matthias

D

32602

Vlotho

Am Sichtepöhl 14

05733/2268

m.lehre@online.de

D 42369

D

42369

D 42369
D 42369
D 42369
D 42369
 
  axel.lorch@t-online.de

axel.lorch@t-online.de

Birgit und Axel

D

44803

Bochum

Friedrichsburg 25

01607987184

Goran

CH 6417

Sattel

Gewerbestraße 5

goran.mitevsi@bluewin.ch

Norbert

D

91301

Forchheim

Reuther Straße 15

Reuther Straße 15
Norbert D 91301 Forchheim Reuther Straße 15 ilo-twin@gmx.de

ilo-twin@gmx.de

Ardengo

NL 4571CD

Axel

Ardengo NL 4571CD Axel 0031597551350

0031597551350

Ardengo NL 4571CD Axel 0031597551350

Jozé

HR 23264

Nevidjane

Mrljane 128

 

Greg

UK E3 3 RG

London

52 Bracken House, Perring Estate, Watts Grove

 

Harold

D

73274

Notzingen

Teckstraße 10

07021/46855

Harold D 73274 Notzingen Teckstraße 10 07021/46855

Bernd

D

91257

Pegnitz

Rosengasse 25/27

09241/4890666

Emiladresse falsch

Bernhard

D

77767

Appenweier – Urloffen

Im Ettenbach 7

07805/3236

b.schneider51@t-online.de

Carsten

D

49326

Melle

Borgloher Straße 45

05429/2636

condorschulz@web.de

Joachim

D

16547

Birkenwerder

Münsterstr. 35

03303/409477

m-sempel@gmx.net

Karl

D

68799

Reilingen

Dresdener Straße 10

0162/6863362

k.spruegel@t-online.de

Lothar

D

96103

Hallstadt

Fischergasse 2

0951/71473

Udo

D

24119

Kronshagen

Albert Schweitzer Straße 4

sanglas@arcor.de

Sjoerd

CH 3008

Bern

Hasler Straße 21

0041

31 311 85 75

sanglas@bluewin.ch

Reiner

D

97493

Bergrheinfeld

Hederichsweg 13

09721/978162

voss.reiner@online.de

Bernd

D

06179

Holleben o. T. Benkendorf

Rosa Luxemburg Straße 26

0345/6131869

bernd.wagner.03@web.de

Ulrich

D

27809

Lemwerder

Kirchstraße 2

0421/675953

ulrich.weitz@gmail.com

Martin

D

85092

Kösching

Stadtweg 29

084566/914889

ma.werthmann@web.de

Reinhard

D

85283

Wolnzach

Wiesenstraße 10

08442/4188

Elzo

NL-9681 AM

Midwolda

Hoofdweg 232

0031597551350

e.f.wolda@planet.nl

Armin

D

23847

Pölitz

Schmachthagener Weg 2

04531/82662

nordsee2007@arcor.de

Günter

D

24558

Henstedt - Ulzburg

Fritz Reuter Straße 10

04193/79877

guentherzinke@gmx.de

Max

CH 6074

Giswil

Industriestrasse

maaike@bluewin.ch

NAME

VORNAME

PLZ

ORT

STRASSE

TELEFON

E_MAIL

Änderungen oder Fehler bitte an Markus melden