Sie sind auf Seite 1von 1

Bachelor of Engineering w/m

Studiengang Maschinenbau
FH-Studium mit vertiefter Praxis

Meister der Maschinen Dauer Studium:


Maschinenbauingenieure w/m entwickeln, berechnen, konstruieren und bauen Maschinen 7 Semester ( 3,5 Jahre )
sowie Anlagen aller Art für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke. Dabei handelt es
sich nicht nur um Maschinen im engeren Sinne, also Werkzeugmaschinen, komplexe Pro- Voraussetzung:
duktionsanlagen oder Arbeitsmaschinen. Je nach Schwerpunkt gehören dazu auch Land- Allgemeine oder fach-
maschinen, Schienenfahrzeuge, Anlagen der Umweltschutztechnik, Ausrüstung der Bühnen- gebundene Hochschulreife
technik oder Erzeugnisse der Feinwerktechnik. oder Fachhochschulreife

Abwechslung pur Bewerbungseingang:


Das Studium des Maschinenbaus vermittelt Ihnen das theoretische und berufspraktische Ein Jahr vor Studienbeginn
Rüstzeug, um die außerordentlich vielfältigen Aufgabenstellungen im Zusammenhang
mit der Entwicklung von Maschinen und Metallprojekten erfolgreich zu bearbeiten. Von der Weitere Informationen
Werkstoffkunde, Steuerungs- und Regelungstechnik bis hin zu den Vertiefungsfächern Kon- finden Sie unter:
struktion und Fluidtechnik stehen abwechslungsreiche Studieninhalte für Sie auf dem Plan. www.boschrexroth.com/
In der beruflichen Praxis ergibt sich ein breites Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten in der berufsausbildung
Konstruktion, in der versuchstechnischen Erprobung, in der Fertigung, in der Projektierung,
im Vertrieb und im Service.

Rundum versorgt
Bachelor-Studenten erhalten bei Bosch Rexroth eine wissenschaftlich fundierte und gleich-
zeitig besonders praxisnahe Ausbildung. Die Hochschule unterstützt Sie bis zur Bachelor-
prüfung bei allen Belangen. Und damit Sie sich ganz auf Ihr Studium konzentrieren können,
sorgt Bosch Rexroth für eine angemessene Vergütung und bezuschusst Zusatzseminare.
Bei besonders guten Leistungen haben Sie sogar die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu
absolvieren und so ihre sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen zu stärken.

Und das sollten Sie mitbringen


Neben gutem technischem, mathematischem und physikalischem Verständnis setzt diese
praxisbezogene Alternative zum Hochschulstudium auch Belastbarkeit, Motivation, über-
durchschnittliche Lernbereitschaft sowie Flexibilität und Mobilität voraus.