Sie sind auf Seite 1von 69

Neuheiten in der Hörtest in

Selbstbauszene Duisburg
S. 8 Testmagazin am 16.04.
€ 4,90 Deutschland · € 5,00 Ausland · CHF 9,00
Test

3 2016 · April/Mai
3 Weichenvarianten

Killerbox
für 70 Euro S. 52

S. 12

Top High End vom Lautsprechershop

S. 38

Ausführlich
2 Super-Achtzehnzöller vorgestellt!
plus 4 weitere Treiber

S. 24

Die beste
p 4"-Fullrangebox
Lautsprecher zum Verstecke
Verstecken
en
S. 18 S. 38
24-Bit-Digitalweiche im Test S. 32 Edel-TML mit Bändchenhochtöner
KLANG+TON
3
Editorial
Open Air
/]'D^#-?%0?-^?W@^D@]'*cS'¥a>D?%0Za)*c
3?^%0]WW'ZP^]ZW]P?Z*c]'^P?^'%0D?^c[aIac
+M'a#;?ZD*cX?#]-]D'-?Z*c"'ZaZPc'Z¥cb]-c[aIac
^?aDc, 8_ =>"M&EGMF1440MF
K9KM
#-3KI3E:
/H&I@5!3M!&M"1#

3-a)c;aZac[aIac<9^D?;
9.29U;9.:Q.WP&.%/@
MW1H&9;77;/W*5#$INB9.
Y
, * MW="EWV7NF9.;9.
FcN MW8N;9.N9;WLQPU7
Brennbar 3-a)cS;#Wa$a?-cGW'^J
MW</7N7W,7.F9.R;I.(9.
MW8N#&;W69H9%;7.
=U9W69NRQ;U7NWP9.W MW*A&QHU 9.
TUNUWOU>UWENHQB9N? MW<729.WTQR;9.

O>#$0A-?-cKWD-]^>Z?cG->c(ELcRSZZaT?-^]-91
Holger Barske, Chefredakteur !O*W+9.5QNW/9QP#/7N9W%75#QN4

FcN
H FI#E=J7ID0=I4,JCI:*J60(".(-EB#0 . *
Y

S o ganz kann man sich ja nicht davon frei machen: Je länger man sich mit
bestimmten Dingen tagein, tagaus beschäftigt, umso mehr setzt Routine
ein. Da geht’s Ihnen im täglichen beruflichen Umfeld nicht anders als uns
9.!"*1(0(<0(F4>($0(J& 8AC6;
'#".!+,.)+-*$(.%+ !&
5J' %A
auch. Wir allerdings haben bei unserer Arbeit vielleicht einen kleinen Vor-
teil gegenüber anderen Tätigkeiten: Mitunter können wir uns mit den Er-
gebnissen unserer eigenen Arbeit ungemein motivieren. Das ist unlängst mit &I"EJ7.(-E4JH9J//
der „Geburt“ von Cheap Trick 285, den Sie in diesem Heft auf luxuriösen VVVVVVVV/Q&RQ9!VUN%I4V<7+9UB07U%-7V39'4V5JG+ %A
zehn Seiten bewundern dürfen, mal wieder gelungen. Jetzt ist die Kombi- VVVVVVVVVVVVVVVV(7-J&R7VQ8V39'4V5J)+ %A
nation aus zwei Visaton-Breitbändern auf dem Papier nicht unbedingt das
Spannendste, was man in der Lautsprecherwelt so tun kann, in der Praxis ;QRV3#7Q'7+VAU9V))-E=J4>:=I#*)V

TQC7=V@ ?H*?S?H,G?V22VD/HOH".
7UN7VP7+V7+$5IB+7U%-R97NV-Q&R7UB7N7NV
allerdings ist daraus ein wunderbares Konzept erwachsen: Mit unerschied- M7BQI85H7N4
lichen Frequenzweichen – der Bauteileaufwand hält sich in Grenzen – las- TQC7=V*1?H@S?H@@?V22VD/HOH".
;&+%-VPU7V;5##7IR%-0UNBR#&I7N97%-NU'V
sen sich drei merklich unterschiedliche Lautsprechertypen generieren, jeder RU7-9V2QNVU-+V
mit seinem ganz eigenen Reiz. Keiner der drei setzt irgendwelche Bestmar- P7NVP+&%'F5II7NV
/QRRVNU%-9VQN4
ken in irgendeiner Disziplin, aber das muss in Anbetracht der Preisgestaltung
auch gar nicht sein: Für rund 70 Euro pro Seite lassen sich auf diesem Wege 3%-N7II8Q&RQ9!V
Lautsprecher kreieren, die aller Ehren wert sind und die unbedingt dazu an- 39'4V5J'G+%A
getan sind, eine schon an Smartphone-Berieselung verloren geglaubte Ziel- (7-J&R7VQ8V
gruppe auf den Pfad der Tugend in Sachen Musikkonsum zu lotsen. Orga- 39'4V5J'G %A
nisieren Sie von mir aus Sammelbestellungen für Frequenzweichenteile oder
FRS-5-X-Montageringe, damit‘s noch günstiger wird – diese Kiste jedenfalls C3$3-3E!M22
hat‘s verdient, in Mengen in der Republik verteilt zu werden. FJ2N/4%FJ131>N#K)N2JD2DN
Sie dürfen sicher sein, dass auf meinem Schreibtisch die ersten Teile für ei- %D=2):?2J$+3G)2DNI%HJ&:2D%HH0
IG;27N(98>955>*88N..N<->E>!,
nen passenden Endverstärker liegen, der (in Stereo und mit Gehäuse) für /$+D2??3G%HG4 N/4&0N6M<' )D
unter 100 Euro zu realisieren ist. Selbstverständlich meine ich einen „rich- '2+@%H2NG3N/4&0N6M,J )D
tigen“ Verstärker und kein einfaches Class-D-Modul. Mal sehen, was das
wird – im Erfolgsfalle wird’s natürlich davon zu lesen geben. Einstweilen
?;82("*LF7(.(+%
geht’s auch mit einem 30 Jahre alten Technics-, Pioneer-, Denon- oder
6JH4)J3%4J1DN#K)NF2DN
Wie-auch-immer-Vollverstärker. Das Wichtigste dabei ist: Es macht Lau- F2%4H$+H")G$+J:2DNCG%.
ne. Ob die Musik nun via Bluetooth vom Smartphone, von einer CD oder
Platte kommt, ist zweitrangig – das Ding rockt. Und Musikhören, ohne 777=>#?Z]a-Y^#?])?-=¥?
Ärger mit den Nachbarn oder den Eltern zu bekommen, hat ja bekannter- +Y`]aWJcaZ$>&>#?Z]a-Y^#?])?-=¥?
maßen überhaupt keinen sittlichen Nährwert. Bei uns jedenfalls lodert das X?ZD!?W^D-]Q?c._cDF5+VP72VM7N9!7I%7N97+.
Feuer in Sachen Selbstbau seit dieser Box wieder merklich heller – ich rate NL,_(c[];@'-P
Ihnen dringend, sich davon anstecken zu lassen. "?WJcL_LcYc__cE8c,Lc:cI]VJcL_LcYc_,LcU8c,N
:Q+'7NVU2VM7N9!7I%7N97+
4$$Z'ZP^!?aD?ZJcHacYcI-c,LJLLcYc, JLL*c<]c,LJLLcYc,_JLL
Die Zeitschriften-Flatrate

Glüc k sl o s u tet:
nco de l a
Ihr Gewin
wega4 3
wame winncode
S ie hie r Ihren Ge de/los
Geben lly ou ca nread.
.a
ein: www

Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie


eine 3-Monats-All-you-can-read-Zeitschriften atrate
mit Zugri auf über 15 Zeitschriften
Extra-Gewinnchance: Gewinnen Sie zusätzlich das
hochwertige eBook „Legendary Loudspeakers“
im Wert vom 39,80 Euro

So funktioniert das Glückslos:


Geben Sie Ihren Gewinncode auf www.allyoucanread.de/los ein. Der Gewinn-
code wird nun geprüft. Wenn Sie gewonnen haben, erscheint ein Hinweis und Sie
können sich registrieren, um den Gewinn einzulösen.

Das ist All you can read!


All you can read ist die erste Zeitschriften-Flatrate

Die Zeitschriften stehen sofort auf der Seite www.allyoucanread.de für Sie phone, iPhone und iPad. Sie lesen bequem am Bildschirm - auch unterwegs.
zum Download bereit, Sie brauchen lediglich den Gewinncode oben einzu-
geben. Sie können jedes Magazin zweimal herunterladen und können die Wenn Sie All you can read nicht stilllegen, verlängert sich die Flatrate auto-
Magazine einfach auf Festplatte abspeichern. matisch um weitere 12 Monate. n diesem Falle erhalten Sie zu Beginn der
Tipp: Legen Sie sich einen eigenen All you can read Ordner an. Verlängerung eine Rechnung über 35,88 für die nächsten 12 Monate. Das
entspricht Euro 2,99 im Monat.
Mit All you can Read erhalten Sie Zugri auf mehr als 15 aktuelle Hi - und
Technik Testmagazine! Nutzbar für PC, Mac, Notebook, Tablet PC, Smart- Weitere nfos auf www.allyoucanread.de/los

Gewinnen Sie eine von 1.000 Zeitschriften-Flatrates!


KLANG+TON
Inhalt
4

„Cheap Trick 285“ S. 52

„Mo-Lin
ne“ S. 24
„Mo-Line“

Sechs Chassisneuheiten
im K+T-Labor

6 neue
Treiber
• Celestion CDX1-1720
• Celestion CF18VJD Editorial 3 Händlermarkt 46
• Celestion CF1840JD Inhalt 4 Die gute Adresse
• Omnes Audio CX 3.0 Leserforum 6 Nachbestellung älterer Hefte 64
• Tang Band W6-1914SB Magazin 8 Impressum/Vertriebsadressen
• Visaton KT 100 V S. 50 Neues vom Bausatzmarkt Inserentenverzeichnis 65
Vorschau 66

KLANG+TON 3/2016
Inhalt
5

Alle Art
Artikel dieser Ausgabe
Bausatztest Lautsprechershop „Sirius“
High-End-Standbox mit Audaphon, Audiopur, Wavecor Seite 12

Bausatztest Blue Planet Acoustic „No. 4 Royal“


Ultrakompakter Monitor mit 4-Zoll-Tang-Band-BB Seite 18

Bausatztest Monacor „Mo-Line“


Große Standbox mit Achtzoll-Bass und Bändchen-HT Seite 24

Elektroniktest Audaphon DSP-24


Kompaktlautsprecher mit Horn-Subwoofer Seite 32

Einzelchassistest
Treiber von Celestion, Omnes, Tang Band und Visaton Seite 38

Cheap Trick 285


Visaton-Standbox mit drei Weichenvarianten Seite 52

„Sirius“ S. 12

„No. 4 Royal“ S. 18

Audaphon DSP-24 S. 32

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Leserbriefe
6

Leinen los für die „Open six“


Hochwirkungsgrad-Zweiwegebox
der Extraklasse: Die K+T-Ephedra Ursprünglich verfolgte ich ein Pro-
jekt, das sich an der Pentaton von Vi-
saton orientieren sollte. Da die BG 20
für diesen Zweck in größerer Zahl vor-
handen waren, konnte ein kurzer, nur
vorübergehender Abstecher in die Welt
der offenen Schallwände nicht schaden.
Mich hatte das nach den Berichten der
KLANG+TON über diese Art von Laut-
sprechern schon immer mal gereizt.
Die Überschrift verrät schon den Namen:
Open six, also offene sechs, offene Schall-
wand & sechs BG 20,... je Seite (Verschal-
Sieht zwar nicht so schön
aus, erzielt aber akus- tung BG 20: 3 x 2 Stück in Reihe, diese
tisch nahezu das gleiche dann parallel). Nach dem ersten Hörtest
Ergebnis: Mivoc HGH 258 kam alles anders:
FN-II als Ersatz für den
„Alukelch“ XGH 25 Mit dem, was da klanglich aus dem
„Brett“ kam, hatte ich nicht gerechnet.
Zwar noch nicht ganz wie ich es mag,
Hallo Herr Barske, aber für einfach nur mal so angeklemmt
schon sehr interessant. Andere Chas-
ich trage mich mit dem Gedanken, die sis, von denen die K+T auch öfter „ge-
K+T Ephedra nachzubauen. Hierzu habe schwärmt“ hat, wie Visatons FRS 5 &
ich zwei Fragen, da mein technisches Ver- Mivocs AWX 184, wollte ich auch schon
ständnis, sagen wir mal, eingeschränkt immer gerne mal selber hören. Was war
ist. da also naheliegender, als sie alle zu ver-
1. Ist es möglich, das Abflussrohr durch einen – aber eben anders, als die meisten
zwei Bassreflexrohre mit 75 mm Durch- Guten Tag, jemals vorgestellt wurden. Am Rande:
messer (z.B. Monacor MBR-75) zu er- Alle verbauten Chassis besitzen eine Lei-
setzen, oder werden dann Strömungsge- Immer wieder wird ein Bauteil nicht nensicke, was nicht wichtig ist, aber ein
räusche auftreten bzw. zu laut? mehr produziert und es gibt Nachfolger. ein Zufall, den man hinterher auch gerne
2. Gäbe es eine zu bevorzugende Anord- Können Sie mir zu dem Bausatzvor- als gewollt stimmiges Konzept auslegen
nung der Reflexrohre in der Schallwand schlag Mivoice 2 in Ihrer Ausgabe 3/2005 könnte. Zu den sechs BG 20 gesellen sich
(übereinander oder nebeneinander)? sagen, dass das Chassis Mivoc XGH 258 jetzt noch 18 Stück FRS 5 (in meinem
Über eine Antwort würde ich mich sehr durch Mivoc HGH 258 FNII oder Mivoc Fall XTS) je Seite dazu, auch offen ver-
freuen und verbleibe HG 258 G direkt austauschbar ist, ohne baut. Montiert auf einem massiven Alu-
die Frequenzweiche ändern zu müssen? minium Vierkant 10/20 mm (Verschal-
mit freundlichen Grüßen Ich hatte den Bausatz vor Jahren realisiert tung FRS 5 XTS: 6 x 3 Stück in Reihe,
Marko Pötter und würde ihn gern für einen Freund diese dann parallel). Insgesamt sind das
„wiederholt“ bauen. auf jeden Fall eine Menge Pappenheimer
Die Anordnung der Reflexrohre ist sicher Vielen Dank für eine kurze Rückmel- auf einem Haufen. Hochtöner in einer
nicht ganz egal, kann aber bei einer grund- dung solchen Menge brauchen sich nicht zu
sätzlich ähnlichen Positionierung vernach- quälen. Die FRS 5 XTS machen keine
lässigt werden. Wenn die Querschnittsflä- Herzliche Grüße, spektakulären Höhen, keine Wow-Ef-
che gleich bleibt, kann das Rohr auch auf Herbert Waldmann fekte. Sie erzeugen einfach ein sauberes
zwei Reflexrohre der gleichen Länge aufge- klares „Bild“ & machen ein stressfreies
teilt werden. Das ist in der Tat ein Problem, das oft ge- Hören über viele Stunden möglich. Bass
nug auftaucht. Unserer Erfahrung nach ist bleibt bei dieser Bauart natürlich auf der
dabei der Ersatz eines Kalottenhochtöners Strecke, eigentlich wollte ich hierfür auch
durch einen anderen leichter als der eines das Konzept einer offenen Schallwand
Tiefmitteltöners, der ja auch noch mit dem nutzen, aber um hier bei dem Pegel der
Gehäuse interagieren muss. „Sateliten“ mithalten zu können, wäre
In Ihrem Fall ist es sogar besonders einfach: doch reichlich Membranfläche nötig
Die HGH 258 FN-II ist weitgehend bau- gewesen. Ich habe das von der K+T ent-
gleich zur Metallversion und kann diese wickelte Basshorn „Das Tier“ als Vorlage
bei gleicher Weichenbestückung ersetzen. genommen & mit anderen Konzepten et-

KLANG+TON 3/2016
was vermischt. Ich habe es als liegendes
Eckhorn konzipiert & zwei davon in die
Ecken meines Wohnzimmers verstaut.
Die Gehäuse wurden vorsorglich, auch
wenn sie nur aus Spanplatte sind, kom-
plett auf Gehrung verleimt, man weiß BG20 und FRS5X satt - das beeindruckende
Projekt von Jörn Göppert
ja nie, wie lange man den Anblick eines
Provisoriums ertragen muss. Zugegeben
mit ca. 212 Liter Volumen (brutto), je beim Hören die Augen treten die Laut-
Stück, zzgl. benötigtem Wandabstand, sprecher bei guten Aufnahmen in den
sind sie nicht wirklich klein, aber in Hintergrund. Hört man mit offenen
meinem Fall können sie als Teil der Ein- Augen beeindrucken sie durch die blo-
richtung getarnt werden & sind damit ße Erscheinung, auch wenn es zurzeit
praktisch unsichtbar. Ich habe der Box nur ein Testaufbau ist. Ein wohnzim-
etwas mehr Volumen hinter dem Treiber mertaugliches Upgrade, das es in sich
zur Verfügung gestellt, ein größeres & hat, ist in der Planung schon weit fort-
längeres Bassreflexrohr eingebaut & ei- geschritten & wird folgen, wenn das
nen sehr schlichten „Hornvorsatz“ spen- Konzept steht.
diert, den weiteren Verlauf des Hornes Ich könnte mir vorstellen, dass dieser
übernimmt dann ja die Raumecke. Das Lautsprecher auch als eine Open two,
Bassreflexrohr hat seinen Austritt bei four oder eight möglich ist, je nach
diesem Aufbau sozusagen in der Horn- Platzangebot. Sicherlich sind hier Tests
austrittsöffnung. mit der jeweiligen Größe der Schall-
Das Ganze wird von einer Audaphon wand notwendig & bei den kleineren
AMP -26 V1 angetrieben wird, die aus Ausführungen dann auch kleinere Subs
dem Hause Sitronic stammt, welches ich sinnvoll, in jedem Fall sollte aber vor-
an diese Stelle für einen außergewöhn- her geklärt werden, welche Open 2/4/6
lich guten Service loben möchte. oder 8 der Partner verkraftet.
Nun könnte der Verdacht entstehen, Wer Interesse an einem Hörtermin hat,
dass ich mit dem DSP den Frequenz- kann sich gerne mit mir in Verbindung
gang mächtig verbogen habe, das hielt setzen.
sich aber in Grenzen. Im Wesentlichen
wurden Pegelanpassungen durchgeführt, Grüße aus Osterby,
lediglich den Mittenanstieg der BG20 Jörn Göppert
habe ich etwas zurückgenommen & eine
unschöne Überhöhung bei ca. 1300 Hz Zu dem Projekt, das ganz nach unserem
etwas stärker besänftigt. Geschmack ist, wollen wie Sie herz-
Der Rest der Einstellungen, die nur leicht lich beglückwünschen – und da hatten
ausfallen, ist meinem persönlichen Ge- wir gerade gedacht, dass wir nun schon
schmack geschuldet. Diese Lautspre- wirklich alle möglichen BG-20-Projekte
cherkombi erzeugt ein wirklich außer- abgearbeitet haben.
gewöhnliches Klangerlebnis mit einer
großen Bühne & Tiefgang, wobei große
Bühne & Tiefgang hierbei wörtlich ge-
nommen werden können. Schließt man
KLANG+TON
Magazin
8

miniDSP 2 x 4 HD – Das Original


jetzt in High Definition
Die Evolution der digitalen Signalprozessoren geht weiter und ist aus der Welt der Musik-
wiedergabe nicht mehr wegzudenken. Ob im Auto, im Kino und natürlich bei
Livemusik im Club oder auf der Bühne – der Computer bzw. die digitale
Elektronik verändern die HiFi-Welt massiv. Jetzt ganz neu bei
Blue Planet Acoustic: der miniDSP 2 x 4 HD, wie immer eine
Box mit vielen Anwendungen (Plugins):

Einsatzbereich:
· DSP für Aktivboxen
· DSP für Raumakustik
· Vorverstärker (in Verbindung mit einer Fernbedienung)
· DSP für Bassmanagement

Umfangreicher Funktionsumfang:
· 1x analoger Eingang, 1x TOSLINK, 1x USB Audio
· Equalizer
· 12- bis 24-dB-Filter, verschiedene Typen
· Biquad Filter

Und jetzt neu: FIR Filter.


Ein paar technische Kleinigkeiten:
· 400-MHz-SHARC-Prozessor
· 96 kHz interne Sample-Rate

Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Frankfurt


Telefon: 069-27240 627/ 606
Internet: www.oaudio.de
KLANG+TON
Hörtest-Termin 2016
Der nächste Hörtest findet am
16. April 2016 um 14 Uhr
in unserem Verlagsgebäude statt. Wir bitten um
vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon,
um die Besucherzahl einigermaßen steuern zu
können – in der Regel haben wir aber genügend
Plätze.

Um Enttäuschungen vorzubeugen, möchten wir


an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen,
dass sich das grundsätzliche Vorführsortiment
Sternstunde? aus den Projekten der letzten beiden erschie-
nenen Ausgaben KLANG+TON zum Zeitpunkt der
„Avior“ ist ein ungefähr 630 Lichtjahre von der Erde entfernter
Veranstaltung zusammensetzt. Sonderwünsche à
Doppelstern. Und ein neuer Lautsprecherbausatz vom Lautspre-
la „ich möchte die Box XX aus Ausgabe XX/XXXX
chershop, den wir Ihnen demnächst vorstellen werden. Im gut
gegen meine mitgebrachte Fertigbox hören“
800 Euro pro Seite teuren Bausatz stecken zwei 18er-Tiefmit-
können nicht erfüllt werden – wir bitten hier im
teltöner mit Papiermembran, ein „echter“ Bändchenhochtöner
Interesse der anderen Teilnehmer um Verständnis.
und alles, was so dazu gehört.
Ebenso möchten wir uns auf die im Heft vor-
gestellten Projekte konzentrieren – eigene mit-
Kontakt: Lautsprecherhshop, Karlsruhe
gebrachte Konstruktionen kommen zum Zuge,
Telefon: 0721 9703724
wenn der „offizielle Teil“ vorbei ist.
Internet: www.lautsprechershop.de
Was hingegen sehr gerne mitgebracht werden
darf, ist ein Beitrag zur Verpflegung der ver-
sammelten Mannschaft.

Kontakt: Brieden Verlag GmbH, Duisburg


Telefon: 0203 42920
Internet: www.klangundton.de

KLANG+TON 3/2016
High End 2016
Wir nähern uns mit großen Schritten der mittlerweile weltweit bedeutendsten Messe in
Sachen hochwertige Musikwiedergabe, der High End in München. Zum insgesamt 35.
Mal trifft sich hier alles, was im HiFi-Metier Rang und Namen hat. Der Ausrichter vermeldet
mit über 500 Ausstellern einen neuen Rekord – so langsam wird’s eng im MOC.
Natürlich werden auch wir wieder in München präsent sein und freuen uns, Sie in
Halle 4 am Stand S01 begrüßen zu dürfen.

Daten und Fakten zur Messe:

Termin: Donnerstag, 5. Mai bis Sonntag, 8. Mai


Der Donnerstag ist ausschließlich registrierten Fachbesuchern vorbehalten.
Öffnungszeiten: täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 12 Euro für die Tageskarte

MOC München
Lilienthalallee 40
80939 München

Neues aus Berlin


Wolfgang Graßhoff von „Lautsprecher
Berlin“ ist wieder fleißig. Neben einer hüb-
schen Retro-Box mit Monacor-Bestückung
und einem sehr preisgünstigen Konzept
mit Visaton-Treibern („Sparbox“) feilt der
Entwickler gerade an einer Kompaktbox mit
Scan Speak-Bestückung: Ein 15er-Revelator-
Bass und eine klassische Gewebekalotte
stecken drin. Wenn‘s fertig ist, wird ein Pär-
chen davon sicherlich mal den Weg in unsere
Redaktion finden.

Kontakt: Wolfgang Graßhoff, Berlin


Telefon: 030 5084189
Internet: www.lautsprecher-berlin.de
KLANG+TON
Magazin
10

Röhre satt
Eine der weltweit ersten Adressen in Sachen Beschaffung von
Elektronenröhren ist der Fürther Groß- und Einzelhändler BTB
Elektronik. Unlängst ging der brandneue Online-Shop des
Unternehmens an den Start, der einen Besuch definitiv lohnt.

Die neue Seite finden Sie im Netz unter


www.rsd-electronic.de

Lautsprechershop,
zum Zweiten
Und noch eine Neukonstruktion gibt’s beim
Lautsprechershop zu erwerben. Der „Alya“-
Bausatz kostet pro Kanal 463 Euro und bietet
zwei Zwölf-Zentimeter-Tiefmitteltöner mit Pa-
piermembran von Wavecor und eine dazwischen
angeordnete 30-Millimeter-Kalotte vom gleichen
Hersteller. Jawohl, ist ebenfalls bereits im Hause
und wartet auf eingehende Beschäftigung.

Kontakt: Lautsprecherhshop, Karlsruhe


Telefon: 0721 9703724
Internet: www.lautsprechershop.de

hifideluxe 2016
Sie ist weit mehr als ein „Sidekick“ zur großen High End: die hifi-
deluxe. Auch in diesem Jahr können Sie wieder abseits des Messetru-
Neuer AWX184 von Mivoc
bels im MOC Musik genießen. An bewährter Stelle im Munich Marriott
Ab sofort ist der neue AWX 184 MKII erhältlich, der den legendären
versammeln sich in diesem Jahr mehr als 20 Aussteller und laden zum
AWX 184 ablösen wird.
entspannten Kennenlernen ein. Der Eintritt ist wie immer frei, es gibt
Die wesentlichen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger:
einen kostenlosen Shuttle-Service von der und zur High End.
Es gibt eine sehr stabile und verstärkte luftgetrocknete Papiermembran
und erhöhte elektrische Belastbarkeit durch Inside/Outside-Spule – das
Termin: Donnerstag, 5. Mai bis Samstag, 7. Mai
bedeutet jeweils eine Lage auf der Innen- und der Außenseite des
Öffnungszeiten: täglich 12:00 bis 20 Uhr
Schwingspulenträgers.
Die Schwingspule wird über acht Bohrungen direkt belüftet, dazu kom-
Munich Marriott Hotel
men eine erhöhte mechanische Belastbarkeit, ein neues, optimiertes
Berliner Straße 93
Magnetsystem und ein verbesserter Aluminiumdruckgusskorb.
80805 München-Schwabing
Der AWX 184 MK II kann uneingeschränkt für die K+T-Projekte „Ecke-
harrt“ und „Das Tier“ eingesetzt werden.

UVP: 199 Euro


Kontakt: speaker trade, Solingen
Telefon: 0212 382260
Internet: www.mivoc.de

KLANG+TON 3/2016
Sound up your life!

Blue Planet Acoustic

3-Dimensionale Klangwiedergabe
faszinierend nahe am Original
Lautsprecher ohne Gehäuse –
geht doch!
Der Power Trio Dipol Bausatz. Offene, preisgünstige
Schallwand, die klanglich absolut begeistert.
Mit trockenem und äußerst präzisem Bass. Kein
Wummern oder Dröhnen:
• Tang Band W8-1772 Breitband
Die Referenz in seiner Klasse, für den HiFi
Gourment
• 2 Stück 38 cm Tieftöner
Im Bass geht nichts über viel Membranfläche
• Hochwertige fertig aufgebaute Frequenzweiche
Nichts löten oder zum Selbermachen.
Monacor Studio 10 – Kontrollierte Qualität - Made in Germany
Power Trio Dipol Bausatz: Ab 595,63 Euro*
falscher Kondensatorwert
Wegen zweier „fauler“ Kondensatoren in unserem Fundus gibt’s Dirac LiveÆ Raumkorrektur
für die Weiche der Monacor Studio 10 einen leicht geänderten Für höchsten Musikgenuss
Wert beim Hochtonkondensator C3: Aus den ursprünglich vorge- ein Muss!
sehenen 2,7 Mikrofarad machen wir nunmehr „ordentliche“ 2,2 • OmnesAudio mini DSP Dirac
Mikrofarad. Qualitativ ist ein guter MKP-Typ anzuraten. Automatisches Einmessen des
Raumes. Benutzerfreundliche
Menüführung Æ

OmnesAudio mini DSP Dirac LiveÆ


Produkte: Ab 980,00 Euro*

Lesertelefon Der DSP Tausendsassa!


• mini DSP Boxed 2 x 4
Das KLANG+TON-Team beant- Ein kleiner Allround DSP für Frequenzweiche,
Frequenzgang Korrektur und Raumkorrektur.
wortet gerne Fragen rund um das Subwoofer Management
Thema Lautsprecher und hilft, wenn
Probleme beim Nachbau von in K+T Ein Must-have für jeden
veröffentlichten Lautsprecher-Bauvor-
schlägen auftreten. Wenn Sie wichtige anspruchsvollen Musikliebhaber
Fragen haben, die schnellstens geklärt • USB Mikrofon UMIK-1
werden müssen, stehen wir Ihnen Das Plug and Play USB Mikrofon UMIK-1 ist
ein omni-direktionales USB Messmikrofon
für akustische Messungen. Ob Lautsprecher
mittwochs oder Raumakustik Messungen, dieses Mikrofon
zwischen 14 und 16 Uhr bietet zuverlässige Ergebnisse. Kostenlose
Software unter www.roomeqwizard.com
zur Verfügung. Wir sind unter
mini DSP Boxed 2 x 4: Ab 124,95 Euro*
der Telefonnummer miniDSP USB Messmikrofon UMIK-1: Ab 99,00 Euro*
0203 4292-275
zu erreichen. Neue Referenz: 10 cm Breitband
• OmnesAudio BB4.01
Falls Sie Ihre Fragen, Anregungen oder Fazit in der (internationalen) Fachpresse:
Wünsche lieber schriftlich loswerden „… Frequenzgang, Ausschwingen und ganz
besonders das Klirrverhalten überzeugen restlos.“
möchten, richten Sie Ihren Brief oder
OmnesAudio BB4.01: Ab 41,65 Euro*
auch gerne Ihre E-Mail an:

KLANG+TON Shop: www.oaudio.de


Leserbrief blue planet acoustic
Gartroper Straße 42 Westerbachstraße 47 | Gebäude 6 | 60489 Frankfurt am Main
47138 Duisburg Telefon: +49 (0)69-74 308 845 | www.blueplanetacoustic.com
Fax: 0203 4292–248
klangundton@brieden.de * Preise inkl. 19 % MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Sirius
12

Referenz-Standlautsprecher

Schwarz
auf Weiß

Einmal eine Box bauen,


in der wirklich alles
drinsteckt, was das Regal
hergibt – mit technisch
höchstwertigen Treibern
und einer Konstruktion,
die das gesamte
Spektrum wortwörtlich
ausreizt – das ist der
Traum wohl jedes Selbst-
bauers. Wie das gehen
kann, zeigt uns der Laut-
sprechershop Strassacker

Chassistest:
• Audaphon AMT-1i – Klang+Ton 4/2012
• Audiopur AMT13M – Klang+Ton 3/2013
• Wavecor WF182CU13 – Klang+Ton 4/2015
• Wavecor SW223BD03 – Klang+Ton 6/2014

KLANG+TON 3/2016
Bausatztest
13

A uf den schönen Namen Sirius hört


die neueste Standbox aus Karlsruhe,
die es in zwei passiven und einer aktiven
Membran, extreme Hubfähigkeit
und ein kräftiger Antrieb, gepaart
mit einer sehr tiefen Resonanz-
Version gibt. Natürlich ist die exquisite frequenz erlauben extreme untere
Treiberauswahl nicht geschenkt – und Grenzfrequenzen, bei denen selbst
auch die Anzahl der Chassis macht die die magischen 20 Hertz noch kein
Angelegenheit nicht billiger: Knapp Limit nach unten setzen, wenn
3.000 Euro muss man ausgeben, wenn man denn möchte.
man sich ein Pärchen Sirius in die hei- Oberhalb der Bassabteilung arbei-
mischen vier Wände stellen möchte. tet ein 18-Zentimeter-Wavecor-Trei-
ber aus der ganz neuen Exclusive-Serie Nix Bi-Wiring – Quad-Wiring lautet die Devise
bei der Sirius. Der Regler bestimmt die Lautstär-
Technik mit Phase-Plug. Auch der WF182CU13 ke des hinteren Hochtöners
Dafür erhält man immerhin vier an- ist uns schon sowohl aus dem Ein-
getriebene Chassis und zwei Pas- zelchassistest als auch aus einigen Bau-
sivmembranen. Fangen wir doch einfach sätzen wohl bekannt – ein vorzüglicher Frequenzweiche
mal von unten an: Die unteren beiden Tiefmitteltöner, der sich breitbandig Wir wollen uns aber an dieser Stelle mit
der drei optisch gleichen Treiber sind einsetzen lässt und keine Schwächen der passiven Variante beschäftigen. Der
Passivmembranen aus dem Hause Wave- zeigt. Darüber findet sich der Klassiker Sub wird mit einem Filter zweiter Ord-
cor, die technisch dem SW223BD02 ent- im Sortiment des Lautsprechershops: nung getrennt; die Trennfrequenz zum
sprechen, nur eben ohne Antrieb geliefert Der Audaphon AMT-1i, ein Air Motion Mitteltöner liegt bei rund 200 Hertz.
werden. Passivmembranen haben gegen- Transformer, der von Mundorf gefertigt Ein Saugkreis linearisiert weitgehend die
über Reflexrohren zwei Vorteile: Zum wird und schon in ganz vielen Projekten obere Impedanzspitze der Reflexabstim-
einen ist man nicht an die physischen seine Qualitäten gezeigt hat. mung – unabdingbare Voraussetzung für
Abmessungen der Box gebunden, das Das wars? Nein – drehen wir die Sirius einen sauberen Verlauf des Filters.
heißt, wo ein Reflexrohr aufgrund einer um, finden wir auf der Rückseite noch Der Mitteltöner hat nach unten und oben
exotischen Länge nicht mehr unterge- einen weiteren AMT – dieses Mal aber ebenfalls Filter zweiter Ordnung – ledig-
bracht werden kann, behilft man sich bei einen etwas günstigeren einer weiteren lich die Parallelspule des Hochpasses hat
einer Passivmembran mit Zusatzgewich- Eigenmarke: Den Audiopur AMT13m, einen Serienwiderstand bekommen, um
ten – man stelle sich nur einmal ein Re- der natürlich nicht ganz auf Augenhöhe den Filterverlauf etwas flacher zu gestal-
flexrohr mit der Querschnittsfläche der mit dem AMT-1i spielt, als Zusatzhoch- ten. Ein Spannungsteiler passt den Pegel
beiden Passivmembranen in der Sirius töner für einen zusätzlichen Raumeffekt des Wavecor WF182CU13 an den des
vor. Zum anderen gibt es natürlich keine aber seine Sache hervorragend macht. Subs an.
Strömungsgeräusche. Der Nachteil: Nur Ab knapp 2 Kilohertz übernimmt der
die Kosten, aber die relativieren sich na- Gehäuse Audaphon AMT, gefiltert mit einem
türlich in einem State-of-the-Art-Projekt Die Sirius ist eine ausgewachsene Stand- Hochpass dritter Ordnung. Auch hier
wie diesem wieder. box, aber noch weit davon entfernt, rie- sorgt ein Spannungsteiler für den rich-
Den aktiven Part im Bass übernimmt der sig oder unhandlich zu sein. Die Größe tigen Pegel.
schon erwähnte Wavecor SW223BD02, ist durch die fünf Chassis auf der Front Der rückseitige Hochtöner wird einfach
dessen 8-Ohm-Variante wir bereits ge- vorgegeben, der Subwoofer definiert das mit einem kleinen Kondensator getrennt.
testet haben. Hier kommt er wegen des Volumen. Im Inneren wird die Sirius Dazu gibt es einen Vorwiderstand und
etwas besser passenden Wirkungsgrads solide versteift, Mittel- und Hochtöner einen sogenannten L-Regler, der nichts
in der 4-Ohm-Variante zum Einsatz. haben eine eigene Kammer, während der anderes ist als ein regelbarer Spannungs-
Wenn es einen „typischen“ Subwoofer- Großteil des Volumens dem Sub mit sei- teiler, der einen über den gesamten Re-
treiber gibt, dann diesen hier: Schwere nen beiden Passivmembranen zur Verfü- gelbereich konstanten Eingangswider-
gung steht. stand hat und somit keinen Einfluss auf
Bei unserer Testbox ist die gesamte die Filterwirkung hat.
Rückwand verschraubt – in der endgül- Optional kann die gesamte Box mit
tigen Version kann die passive Variante einem weiteren Saugkreis linearisiert
natürlich verleimt werden. Für die aktive werden.
Variante gibt es dann einen passenden
Ausschnitt auf der Rückwand für das
Aktivmodul „Dolibox“ aus dem Hause
Abacus. ((Textdiagramm kt316 Strassacker
Zweige))

Nach wie vor eine Ausnahmeerscheinung: der


Audaphon AMT1i aus dem Hause Mundorf

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Sirius
14

Messungen Lautsprechershop Sirius


Eine Anmerkung zum Frequenzgang:
Die gemessene Senke im Grundtonbe- Frequenzgang für 0/15/30
reich ergibt sich aus dem Phasenversatz
zwischen Mitteltöner, Tieftöner und den
beiden Passivmembranen und macht sich
in einer realen Hörsituation natürlich
nicht bemerkbar. Der Buckel im Tiefbass
ist eine Raummode unseres Messraums,
die bei der ungegateten Bassmessung
unterhalb von 200 Hertz nur von Bo-
xen angeregt wird, die im Frequenzgang
überhaupt so tief reichen. Davon abge-
sehen zeigt die Sirius einen sehr linearen Impedanz und elektrische Phase
Frequenzgang mit einer unteren Grenz-
frequenz in den Zwanzigern – nach oben
hinaus geht es bis über 20 Kilohertz. Gut
gefällt uns der sehr gleichmäßige Verlauf
des Hochtönerfrequenzgangs unter Win-
keln. Die leichte Senke um 3 Kilohertz
auf Achse ist den relativ scharfen Kanten
der Schallwand geschuldet, in der Sum-
me wird dies durch sanfte Peaks unter
Winkeln kompensiert. Technische Daten
Der Impedanzverlauf der Sirius ist durch Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
die aufwendige Weiche zwar etwas unru- Chassishersteller: Wavecor, Audaphon,
Audiopur
hig, aber ohne größere Ausreißer nach Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
oben und unten – also verstärkerun- Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
kritisch, während unsere Empfehlung Funktionsprinzip: Geschlossen
wegen des recht niedrigen Wirkungs- Bestückung: 1 x Audaphon AMT1i
grads lautet, doch einen Amp mit etwas 1 x Audiopur AMT13m
Leistung bereitzuhalten. 1 x Wavecor WF182CU13
1 x Wavecor SW223BD02
Denn die Sirius zeigt auch bei hohen 2 x Wavecor PR223BD02
Lautstärken ein sensationelles Klirrver- Nennimpedanz: 4 Ohm
halten: K2 und K3 sind selbst bei 95 De- Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 82 dB
zibel nicht der Rede wert. Und da auch B x H x T: 25 x 103 x 25 cm
das Wasserfalldiagramm keinerlei Auf- Kosten pro Stück: 1.468 Euro Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
1.572 Euro (mit High-End-Weiche)
fälligkeiten zeigt, sind wir des Lobes voll. 2.718 Euro (Aktivvariante mit Abacus-Elektronik)

Hörtest
Und so souverän wie im Messraum gibt
sich die Sirius auch im Hörtest: Tiefe und
druckvolle Bässe nehmen den Zuhörer
für sich ein – auf so einem Fundament
kann man vortrefflich bauen. Und auch,
wenn die ganz tiefen Töne im Ohr des
Zuhörers einen festen Platz einnehmen, Zerfallspektrum (Wasserfall)
so sind das wahrlich nicht die einzigen
Qualitäten, die die Sirius bietet. Der neue
Tiefmitteltöner aus der Exclusive-Reihe
spielt, von den ganz tiefen Tönen ent-
lastet, extrem sauber, präzise und souve-
rän – bis hinauf zur nicht heraushörbaren
Trennfrequenz. Auch das Kunststück,
einen AMT so mit anderen Treibern zu
kombinieren, dass er sich nicht hörbar
Über den rückseitigen AMT13m kann
die Raumatmosphäre der Wiedergabe
ganz gezielt gesteuert werden

KLANG+TON 3/2016
Bausatztest
15

Audaphon AMT 1i
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Technische Daten
Hersteller: Audaphon
Bezugsquelle: Lautsprechershop Strassacker, Karlsruhe
Im Mitteltonbereich arbeitet der vorzügliche Unverb. Stückpreis: 419 Euro
Wavecor WF182CU13 ohne Bessbelastung
noch besser als sonst
Chassisparameter K+T-Messung
in den Vordergrund spielt, ist den Ent- Z: 8 Ohm
Z 1 kHz: – Ohm
wicklern vom Lautsprechershop perfekt Z 10 kHz: – Ohm
gelungen. Der Hochtöner hält nicht hin- Fs: ca. 1200 Hz Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
term Berg mit seinen Qualitäten, inte- Re: 7,61 Ohm
griert sich ansonsten aber perfekt in das Rms: – kg/s
präzise und gleichzeitig ungemein wuch- Qms: –
Qes: –
tige und stabile Klangbild der Sirius.
Qts: –
Die räumliche Ortung einzelner Instru- Cms: – mm/N
mente gelingt messerscharf, Positionen Mms: –g
sind klar definiert und unverrückbar – BxL: – Tm
ein Verdienst der dynamischen Souverä- Vas: –l
nität. Wenn man es ein bisschen weniger Le: 0,01 mH
Sd: – cm2
klar und nüchtern möchte, dreht man
einfach den rückseitigen AMT so weit Ausstattung
auf, bis sich ein guter Kompromiss aus Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Front Aludruckguss, eloxiert
Präzision und luftiger Atmosphäre ein- Membran Kunststofffolie
stellt – das Ganze ist dann vielleicht nicht Dustcap –
ganz hunderprozentig auf den Punkt, Sicke –
verwöhnt aber mit einer Menge Konzert- Schwingspulenträger –
Schwingspule –
Xmax absolut –
Magnetsystem Neodym
Polkernbohrung –
Sonstiges rückseitig geschlossen

saalatmosphäre – und schließlich kann


man es sich ja aussuchen, wie man hört. Zerfallspektrum (Wasserfall)

Fazit
Dynamisch extrem souveräne Stand-
box für das ganz große Klangerlebnis –
durch den rückseitigen Hochtöner in der
Raumwirkung perfekt anpassbar.

Thomas Schmidt

EInmal aktiv, zweimal passiv: Drei Achtzoll-


Membranen strahlen die Tieftonenergie ab

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Sirius
16

KLANG+TON 3/2016
Aufbauanleitung
Der Aufbau erfolgt auf einer liegenden Sei-
tenwand, auf der nacheinander Deckel, Rück-
wand-Rahmen und Boden sowie die Teiler auf-
Erstklassige
geleimt werden.
Danach wird die zweite Seitenwand aufgeklebt
und die Box mit der Schallwand verschlossen.
Die Chassis werden in die Schallwand einge-
fräst, danach werden die Löcher für Treiber,
Reflexrohr und Terminal angebracht. Die Wän-
HiFi-
de des Mitteltongehäuses werden mit Bondum
beklebt, eine Matte Sonofil kommt ins Mittel-
tongehäuse, der Rest wird im Bassgehäuse ver-
teilt. Die Weiche findet Platz auf der demon-
tierbaren Rückwand.
Chassis
made in
Weichenbestückung
L1 = 5,6 mH Trafokernspule 1,4 mm
Germany
L2 = 22 mH H-Kernspule 0,7 mm
L3 = 4,7 mH H-Kernspule 0,7 mm Der süddeutsche Lautsprecher-
L4 = 0,82 mH Luftspule, 1,3 mm Hersteller Eton ist auf hochwertige
L5 = 0,47 mH Luftspule, 0,7 mm Einzelchassis für HiFi-Boxen sowie
C1 = 100 μF Elko Car Audio-Einbaulautsprecher
C2 = 470 μF Elko spezialisiert. Die aktuellen HiFi-
C3 = 100μF MKT Produkthighlights sind zurzeit
C4 = 47 μF MKT
C5 = 10 μF MKT – von oben nach unten:
C6 = 8,2 μF MKP
C7 = 22 μF MKP
Arcosia
R1 = 5,6 Ohm MOX 20 W High-End 4“ Breitbänder und
R2 = 3,3 Ohm MOX 20 W
R3 = 3,9 Ohm MOX 20 W
7“ Tiefmitteltöner mit Magnesium-
R4 = 2,7 Ohm MOX 20 W Composite-Membran. Erhältlich
R5 = 3,9 Ohm MOX 10 W &+,ƛ"+"/24"&0"*&1%0"Ȓ)2$
R6 = 1,2 Ohm MOX 10 W
oder klassisch mit Kalotte.
Limp = 0,22 mH Luftspule, 0,7 mm
Cimp = 22 μF MKT
Rimp = 6,8 Ohm MOX 20 Watt Symphony II
Breites Spektrum von 4“ bis 12“
Tief- und Mitteltönern in bewährter
Holzliste Hexacone Technologie. Erhältlich
(vereinfacht ohne eingenutete Rückwand) 2 %&+,ƛ"+"/24"&0"*&1
Material: 19-mm-MDF Phase-Plug.
2 x 225 x 212 Deckel, Boden
1 x 187 x 212 Versteifung
2 x 187 x 212 TT Versteifung Orchestra
1 x 992 x 212 Rückwand Tief- und Mitteltöner von 4“ bis 8“
1 x 321 x 212 Kammer
mit verrippter Membrangeometrie
2 x 1030 x 225 Seteinteil
1 x 992 x 212 Halterung in Papierausführung.
Material: 25-mm-MDF
1 x 1030 x 250 mm Front Hochtöner 29HD2
High-End Kalottenhochtöner mit
Zubehör pro Box beidseitig Keramik-beschichteter
• Polklemmen, Dämpfung, Kabel, Schrauben
Magnesium-Membran.
Lieferant: Lautsprechershop
"&1"/" +#,/*1&,+"+Ɯ+!"+&"
online oder bei unseren autorisierten
Fachhändlern.

ETON Deutschland Electro Acoustic GmbH


#ƛ"+4"$ǗǖșǝǞǗǘǖ"2Ȓ)*ș")ǽǕǜǘǖȒǜǕǜǝǚǕ
&+#,ǽ"1,+ȯ)-$*%ǽ ,*ș444ǽ"1,+$*%ǽ ,*
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio No.4 Royal
18

Extrem kompakte Box mit Edelbreitbänder

Die Königliche

In vielen Fällen ist Reduktion auf das Wesentliche


ein probates Mittel zum Erreichen ausgezeichneter
Ergebnisse. Blue Planet Acoustic hat‘s dabei mittler-
weile zu echter Meisterschaft gebracht

KLANG+TON 3/2016
Bausatztest
19

Tang Band W4-1879


Frequenzgang für 0/15/30

Der W4-1879 ist nicht ganz billig, in der Impedanz und elektrische Phase
Vier-Zoll-Klasse aber auch konkurrenzlos gut

Technische Daten
Hersteller: Tang Band
Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic, Frankfurt
Unverb. Stückpreis 178 Euro

Chassisparameter K+T-Messung
Z: 8 Ohm
Z 1 kHz: 9 Ohm
Z 10 kHz: 12 Ohm
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Fs: 65,7 Hz
Re: 6,34 Ohm
Rms: 0,77 kg/s
Qms: 2,54
Qes: 0,56
Qts: 0,46
Cms: 1,23 mm/N
Mms: 4,75 g
BxL: 4,71 Tm
Vas: 4,79 l
Le: 0,18 mH
Sd: 53 cm²

Ausstattung Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m

Korb Guss
Membran Papier bambusverstärkt
Sicke Gummi
Schwingspulenträger -
Schwingspule 25 mm
Xmax absolut 5 mm
Magnetsystem Neodym
Polkernbohrung -
Sonstiges Phaseplug

Zerfallspektrum (Wasserfall)

R eduktion bedeutet in diesem Falle:


Konzentration auf einen Treiber,
der das gesamte Frequenzspektrum be-
in den Übernahmebereich(en). Natür-
lich braucht‘s dafür eine ganz besondere
Spezies von Schallwandler, und die sind
dient. Um dem Ideal der Punktschall- rar: Blue Planet Acoustic aus Frankfurt
quelle so nahe wie irgend möglich zu hat sich ein bisschen darauf spezialisiert,
kommen. Wo keine zwei oder mehr Lautsprecherkonzepte mit Fullrange-
Membranen am Werk sind, da gibt’s Treibern zu realisieren. Hilfreich dabei:
auch keine Probleme mit der Addition die Vertriebsrechte für den diesbezüglich
von Schallanteilen aller Beteiligten im/ sehr engagierten chinesischen Treiber-

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio No.4 Royal
20

hersteller Tang Band, der mit dem üb- Omnes Audio No.4 Royal
lichen fernöstlichen „Billigtrödel“ mal so
gar nichts am Hut hat. Frequenzgang für 0/15/30
Mit der „No. 4 Royal“ hat Blue Planet
Acoustic den ersten Bausatz einer neu-
en Produktlinie herausgebracht, bei der
das Fullrange-Konzept auf höchstmög-
lichem qualitativen Niveau umgesetzt
wurde. Die Typenbezeichnung deutet es
an: Hier kommt ein Vierzöller zum Ein-
satz, und zwar ein wahrlich königlicher.

Treiber
Der W4-1879 ist zwar nicht das jüngste Impedanz und elektrische Phase
Pferd im Stall der Frankfurter, aber si-
cherlich eines der ambitioniertesten.
Den Antrieb des satte zwei Kilogramm
schweren Treibers besorgt ein mächtiges
Magnetsystem, das seine Kräfte mit ein-
gelassenen Neodymscheiben aufbringt.
Die voluminöse Konstruktion ist dem
Umstand geschuldet, dass es sich um Technische Daten
einen Unterhangantrieb handelt, will sa- Chassishersteller: Tang Band
gen: Die kurze Schwingspule läuft über Vertrieb: Blue Planet Acoustic
die ganze Auslenkung in voller Länge Konstruktion: Thorsten Fischer
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
im Magnetfeld. Dafür braucht‘s einen Funktionsprinzip: Fullrange, Bassreflex
Nennimpedanz: 8 Ohm
tiefen Luftspalt, hier sind‘s satte 15 Mil-
Bestückung: 1 x Tang Band W4-1879
limeter. Trotzdem schafft der Treiber Kennschalldruck (2,83 V/1m): 83 Dezibel
eine Auslenkung von fünf Millimetern, B x H x T: 162 x 230 x 200 mm
das ist reichlich für so ein kompaktes Kosten pro Box: 229 Euro plus Gehäuse
Chassis. Die helle Papiermembran wur-
de mit Bambusfasern verstärkt, mittig
sitzt ein neuartig aufgebauter Phaseplug
mit geschlitzter „Kupfermütze“. Der
Parametersatz geriet ausgewogen, mit
einer Gesamtgüte von 0,46 sind Bassre-
flexanwendungen eine logische Wahl. Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Der Treiberfrequenzgang verläuft schön
ausgewogen, die ab gut einem Kilohertz
einsetzende Bündelung verläuft stetig
und ohne Auffälligkeiten. Auf Achse sind
tatsächlich 40 Kilohertz drin. Die Ver-
zerrungen sind niedrig, das ist ein prak-
tisch fehlerfreier Treiber, mit dem sich
vortrefflich Großes schaffen lässt – wenn
auch zu einem Preis von satten 180 Euro
pro Stück.
Zerfallspektrum (Wasserfall)

Das Reflexrohr tritt unterhalb des


Breitbänders auf der Front aus

KLANG+TON 3/2016
Bausatztest
21

Gehäuse lauf wurde nicht korrigiert, wie an den hohe Ständer, sonst rutscht das Klang-
Gute vier Liter schneiderten die Ent- beiden „Bassreflexhöckern“ und dem bild zu weit nach unten. Wunderbar: die
wickler dem W4 auf den Leib. Was eine Anstieg nach oben gut zu sehen ist. Sau- Harmonkia auf „Boulevard 0f Broken
äußerst kompakte Box zur Folge hat, die berer Impedanzverlauf, alles gut. Auch Dreams“ und die vielen kleinen sich an-
nur 23 Zentimeter hoch und 16,2 Zenti- das Klirrverhalten bietet Anlass zu un- schließenden Percussion-Spielereien. Die
meter breit geriet. Das kleine Reflexrohr eingeschränkter Freude: Bei 85 Dezibel winzige Box erledigt das mit beeindru-
mündet auf der Front. Auch wenn ein verzerrt der Treiber bereits ab 500 Hertz ckender Souveränität und Akkuratesse –
solches Gehäuse mit Heimwerkermitteln sensationell wenig, bei 95 Dezibel – was ganz großartig. Es spielt links wie rechts
recht unproblematisch anzufertigen ist, eine Menge für so einen kleinen Treiber weit über die Lautsprecherebene hinaus,
möchte ich Ihren Blick auf die pro Stück ist – bewgen wir uns noch immer un- nervt und verfärbt praktisch überhaupt
für 119 Euro käuflichen Fertiggehäuse terhalb eines halben Prozentes. Auch im nicht. Breitbänder haben in fast jedem
lenken, die Blue Planet Acoustic anbie- Wasserfalldiagramm sind nur ein paar Falle tonal etwas „Spezielles“ – der hier
tet. Die bestehen aus schwarz durchge- minimale Ausschwingstörungen bis zum nicht. Die Kleine klingt einfach nach
färbtem MDF und sind sehr sauber aus Mitteltonbereich zu erkennen – nicht Musik, an keiner Stelle gibt’s diese „Ja -
Gehrungszuschnitten aufgebaut, will von Bedeutung. aber“-Momente, wo die Membran dann
sagen: Nirgends ist eine Schnittkante zu doch irgendwelche Zicken macht und
sehen. Das wirkt auch ohne Lackierung Klang durch Unannehmlichkeiten auffällt. Kei-
sehr gediegen und passend; mit einem Au Backe. Das gibt’s ja gar nicht. Die ne Spur davon – ganz großer Sport.
stumpf verleimten Gehäuse wird man No.4 Royal steckt an einem guten, aber Jazz? Aber sicher doch. Wir hören Duke
eine so schlüssige Optik kaum hinbe- nicht völlig überkandidelten Cyrus-Voll- Ellington mit „Blues In Orbit“ aus dem
kommen. verstärker, die Töne kommen von der Jahre 1960 in der aktuellen – übrigens
schwarzen Scheibe. In diesem Falle ist‘s fantastischen – ORG-Wiederauflage.
Frequenzweiche die amerikanische Interpretin Lyn Stan- Nun sollte man meinen, dass bei der
Ja, es gibt eine. Auch wenn bei einer Full- ley, die ihr jüngstes Album „Interlides“ relativ großen Besetzung mit reichlich
range-Konstruktion natürlich keine Wei- zum Besten gibt. Ob man Led Zeppelins „Blech“ endlich Schluss ist für die Kleine.
che im landläufigen Sinne erforderlich ist „Whole Lotta Love“ im Smooth-Jaz- Nichts da – die Royal stellt auch dieses
– es gibt ja nichts aufzuteilen. Die Ent- Outfit, vorgetragen von einer glocken- Spektakel völlig souverän in den Raum,
wickler haben sich entschlossen, an zwei reinen weiblichen Stimme braucht oder differenziert bestens, hat „Schmackes“
Stellen korrigierend in den Frequenzgang nicht, sei jetzt mal dahingestellt. Fakt ist und Nachdruck. Hier swingt sogar der
des Lautsprechers einzugreifen, dafür aber, dass der Titel nach wenigen Takten Kontrabass nicht nur bestens hörbar,
kommen zwei hintereinandergeschaltete klar macht, dass das hier ein ausgezeich- sondern auch noch halbwegs konturiert,
Sperrkreise (L1, C1, R1 bzw. L2, C2, R2) neter Lautsprecher ist. Er tönt vollkom- und das ist nun definitiv jenseits dessen,
zum Einsatz. Wo genau die Korrekturen men geschlossen, ansatzweise warm und was man von so einem Lautsprecher er-
greifen, ist schwer zu sagen, jedenfalls sanft. Becken haben Glanz und Energie, warten sollte.
fallen sie sehr moderat aus – die mess- die Stimme tönt samtig und höchst prä- Für mich ist die „No.4 Royal“ schon jetzt
technischen Unterschiede zwischen dem zise, mit vielen Details in den Atemge- die Lautsprecherentdeckung des Jahres
Treiber in unserer Normschallwand und räuschen und bei den Sybillanten. Bass und ich freue mich bereits auf die sicher-
in der Box sind sehr gering. Was aber- vermisse ich nicht – und das, obwohl lich in Bälde folgende „No.5 Royal“.
mals für den W4-1879 spricht – der hat die Box am angestammten Platz frei im
größere Nacharbeit nämlich nicht nötig. Raum steht. Was wichtg ist: hinreichend Holger Barske

Messungen
Natürlich ist ein Vier-Liter-Böxchen kein
Basswunder. Trotzdem liegt der -3-Dezi-
bel-Punkt in der Gegend der Freiluftre-
sonanz des Tieftöners um 65 Hertz; das
ist überaus respektabel für einen kleinen
Fullrange-Wandler. Es folgt eine mi-
nimale Grundtonüberhöhung um 150
Hertz, die suggeriert Volumen. Darüber
geht’s erfreulich linear weiter, bei sieben
Kilohertz manifestiert sich ein erster,
aufgrund seiner Schmalbandigkeit si-
cher nicht wichtiger Peak. Die Membran
strahlt kontrolliert bis weit über die Hör-
grenze hinaus ab und benimmt sich auch
außerhalb der Achse äußerst gesittet. Der
Wirkungsgrad der Acht-Ohm-Box liegt
bei rund 83 Dezibel, der Impedanzver-

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Bausatztest Omnes Audio No.4 Royal
22

Holzliste
Material: 16-mm-MDF
2 x 230 x 200 mm Seiten
2 x 230 x 162 mm Front/Rückwand
2 x 168 x 130 mm Boden/Deckel

Aufbauanleitung
Die Zeichnung zeigt die „selbermachfreund-
liche“ Variante des Gehäuses mit stumpf ver-
leimten Zuschnitten aus 16er-Material. Es emp-
fiehlt sich, zuerst die Front mit Durchbrüchen
und Fräsungen anzufertigen, die rückseitige
Aufweitung ist bei verleimtem Gehäuse kaum
mehr zu machen. Dann werden eine Seiten-
wand, Front und Deckel verleimt, es folgen
Boden, die Rückwand und die zweite Seiten-
wand. Gedämmt wird mit Polyestervlies, ent-
sprechendes Material liegt dem Bausatz bei.

KLANG+TON 3/2016
Bis ins letzte Detail ...
Individueller Hörgenuss durch qualitativ
hochwertige Komponenten von MONACOR®.

Eines der weltweit umfangreichsten Sortimente für den


Lautsprecherbau – von unseren Audio-Professionals für
Ihr perfektes Ergebnis zusammengestellt.
KLANG+TON
Bausatztest Monacor Mo-Line
24

Zweiwege-Standbox mit Transmissionline-Bass


und Bändchenhochtöner

Mit langer
Leitung

Chassistest:
• Monacor SPH-220HQ
K+T 6/2012, S. 55
• RBT-20 aus
Transmissionline. Machen wir ja eher selten in der KALNG+TON,
K+T 2/2015, S. 58
was eigentlich schade ist. Erfreulicherweise hat Frank Kuhl von
Monacor International uns bis auf Weiteres die Arbeit für ein
solches Projekt abgenommen

KLANG+TON 3/2016
Bausatztest
25

Der Sinn der Sache? Bass. Bis in die Re-


gion von 30 Hertz, und das mit einem Der RBT-20 ist ein echtes Bändchen, arbeitet also
halbwegs moderaten Gehäuse. Wer so nicht mit einer aufmetallisierten Folie als Membran
was will, ohne gnadenlos aktiv nachhel-
fen zu müssen, der hat nicht allzu viele
Optionen. Die altehrwürdige Transmis- ner recht gemäßigten Gesamtgüte von
sionline ist auf alle Fälle eine davon. Wir 0,44 lassen den Einsatz in einer Trans-
erinnern uns: Dabei handelt es sich um missionline auf alle Fälle sinnvoll er-
ein ziemlich altes Gehäuseprinzip, bei scheinen.
dem der Tieftöner in eine sich zum Aus-
tritt hin verjüngende Leitung, die „Line“, Gehäuse
strahlt. Je länger die Line, desto tiefer der Die gut meterhohe Standbox ist vom
mögliche Bass. Das geht bis deutlich un- Aufbau her nicht allzu komplex. Die
terhalb der Freiluftresonanz des Tieftö- Line ist im Inneren zweimal umgelenkt,
ners. Schöne Sache, aber nicht ganz trivi- das geht erfreulicherweise mit nur zwei
al: Da es sich dabei um einen Resonator Brettern. Besondere Beachtung verdient
handelt, gibt‘s nicht ohne Weiteres eine der große Teiler, der die erste Umlenkung
saubere, lineare Wiedergabe bis in tiefste in Chassisnähe erledigt: Er ist nämlich
Regionen, vielmehr gibt‘s eine Reihe von nicht nur gerade abgelängt, sondern mit
Resonanz-Peaks und Einbrüchen im Fre- einem 145-mm-Mitteltöner obendrauf. einem doppelt gesschwungenen Profil
quenzgang. Die sind dem Prinzip selbst Das stand uns aber nicht zur Verfügung, versehen. So etwas sieht man heutzutage
geschuldet, aber auch dem Umstand, weshalb wir uns auf die Zweiwege- sehr selten, ist aber nichtdestotrotz eine
dass Transmissionlines in der Regel ge- variante konzentrieren. gute Idee und hilft, die durch die Umlen-
faltet realisiert werden, anders wäre die kung verursachten Störungen im Schall-
erforderliche Länge nicht sinnvoll zu Treiber druckverlauf zu minimieren. Die Line
erreichen. Man kann die Unstetigkeiten Frank Kuhl bediente sich zweifellos bei tritt unten am Ende der aufgedoppelten
in den Griff bekommen, nämlich über den ganz leckeren Sachen aus den Re- Front aus, es gibt also im Bass über die
die Gehäusedämmung. Das ist hier ge- galen von Monacor International. Der Fußbodenladung noch ein bisschen was
schehen, weshalb es dem Thema Däm- auffälligere der beiden Protagonisten ist obendrauf.
mung bei diesem Projekt etwas mehr sicherlich der Hochtöner: Beim RBT-20
Aufmerksamkeit zu widmen gilt. Abge- handelt es sich um einen echten Bänd- Frequenzweiche
sehen davon ist die „Mo-Line“, so heißt chenhochtöner, die Schallabstrahlung Die Filterung der beiden Treiber ist eine
das gute Stück, eine Line nach altem übernimmt eine hauchdünne Metallfo- nicht ganz triviale. Der Tieftöner wird
KLANG+TON-Strickmuster: Der Bass lie, die im Magnetfeld hängt und vom mit einem modifizierten Sechs-Dezibel-
strahlt nicht ganz am Anfang, sondern Signalstrom durchflossen wird. Mit ein- Tiefpass bei gut 2,5 Kilohertz aus dem
erst nach rund einem Drittel der Länge gebaut ist der dringend erforderliche Geschehen genommen, wie die Messung
in die Line, das ist vor vielen Jahren in Transformator, ohne den sich die Mem- der Einzelzweige offenbart:
just diesem Magazin propagiert worden. bran elektrisch wie ein Kurzschluss be-
Die Mo-Line gibt‘s nicht nur, wie hier, nehmen würde. Schöner Treiber, mit 300
als Zweiwegebox, der Entwickler hat Euro fürs selektierte Pärchen preislich
auch eine Dreiwegevariante entworfen. noch im Rahmen.
Dabei gibt‘s ein zusätzliches Gehäuse mit Als Tieftöner kommt der SPH-220HQ ((Diagramm: kt316 monacor Textdia-
zum Einsatz; diese Baureihe lässt Mona- gramm Zweige))
cor International bei LPG in Neu-Ulm
fertigen, die Verwandtschaft zu den be-
kannten und hochgeschätzten Eton-
Treibern kommt also nicht von ungefähr.
Hier allerdings kommen luftgetrockne- Modifiziert ist das Filter deshalb, weil
te Papiermembranen zum Einsatz und die Filterspule L1 mit einem Parallel-
nicht die bekannten „Hexacones“. Der widerstand (R1) gebrückt und damit
Parametersatz mit einer recht niedrigen „entschärft“ wurde. Darauf folgt ein Re-
Freiluftresonanz von 33,4 Hertz und ei- sonanzkreis mit L2 und C1, der eine hö-
herfrequente Störstelle im Frequenzgang
korrigiert. Die Reihenschaltung aus C2
und R2 parallel zum Bass korrigiert den
Impedanzanstieg des Treibers zu hohen
Der SPH-220HQ wird bei LPG gefertigt
und weist einige Gemeinsamkeiten mit
Frequenzen, ohne das würde die Filte-
den bekannten Eton-Treibern auf rung nicht wunschgemäß arbeiten.

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Bausatztest Monacor Mo-Line
26

Beim Hochtöner geht‘s noch etwas kom- Monacor Mo-Line


plexer zu. Ich würd‘s einen 18-Dezibel-
Hochpass nennen. Dessen elementare Frequenzgang für 0/15/30
Filterfunktion übernehmen C3, C4 und
L3, wobei die Filterwirkung auch hier
wieder (per R3) eingeschränkt wurde. Es
folgt ein Spannungsteiler mit R4 und R5
zur Pegelanpassung und zwei Korrektur-
glieder (L4, R6, C5 bzw. L5, C6).

Messungen
Das Ergebnis zeigt den Erfolg der Be-
mühungen. Der Frequenzgang zeigt sich
weitgehend ausgewogen, gerade im Bass. Impedanz und elektrische Phase
Man erkennt ein paar minimale, dem
Gehäuseprinzip geschuldete Einbrüche,
die aber bestens kontrolliert sind. Bass
gibt‘s in der Tat bis 30 Hertz, mit Ein-
schränkungen auch noch darunter. Die
Einkopplung des Bändchens funktioniert
bestens, erfreulicherweise macht sich der
Übergang sogar im Rundstrahlverhalten
nur minimal bemerkbar. Jenes sieht so-
wieso exzellent aus, der Abfall außerhalb
der Achse ist unüblich gering. Eine kon- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
trollierte Schallabstrahlung gibt‘s bis an
unsere Messgrenze. Der Wirkungsgrad
liegt mit rund 85 Dezibel im diesbezüg- Technische Daten
lichen Mittelfeld, der Impedanzverlauf Chassishersteller: Monacor
sieht etwas ungewöhnlich aus. Im Mittel Vertrieb: Monacor International
ist‘s aber immer noch ein Acht-Ohm- Konstruktion: Frank Kuhl
Funktionsprinzip: 2 Wege, Transmissionline
Wandler. Das Klirrverhalten sieht sehr
Nennimpedanz: 8 Ohm
gut aus, die Verzerrungen bleiben bei 85 Bestückung: 1 x SPH-220HQ, 1 x RBT-20
Dezibel unter 0,4 Prozent. Bei 95 Dezibel Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 85 Dezibel
macht sich eine Spitze bei vier Kilohertz B x H x T: 268 x 1038 x 419 mm
bemerkbar, aber die ist verschmerzbar. Kosten pro Box: ab ca. 350 Euro plus Gehäuse
Blitzblank hingegen präsentiert sich das Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Wasserfalldiagramm.

Klang hier nicht. Energie hat das – jede Menge


Die Mo-Line habe ich mir unmittelbar sogar. Und natürlich gibt’s davon auch
nach der Beschäftigung mit der hervor- mehr als bei dem kleinen Breitbänder. Es
ragenden Minibox „No.4 Royal“ von hat aber nicht diese „Hoppla, jetzt komm
Blue Planet Acoustic angehört. Und ich“-Ausprägung von Energie, son-
wissen Sie was? Die Unterschiede sind dern echte, glaubhafte Strahlkraft ohne
beileibe nicht so groß, wie man eigent- künstlichen Glanz. Sehr gut. Bass? Aber
lich annehmen sollte. Was zum einen ein ja doch. Auch so richtig tief. Aber auch
dickes Kompliment für den „Zwerg“ ist hier gibt’s nichts Übertriebenes oder Zerfallspektrum (Wasserfall)
und andererseits ein dickes Kompliment Aufeblähtes, die Box marschiert einfach
für diese Standbox. Ich hab ja immer so mit größter Selbstverständlichkeit in den
meine Schwierigketen mit Folienhochtö- Frequenzkeller. Ich bin versucht, die Ab-
nern im weitesten Sinne, wozu ich jetzt stimmung ansatzweise schlank zu nen-
mal auch „richtige“ Bändchen zähle. nen, der Eindruck relativiert sich aber
Diese Konstruktionen schlüssig an den später noch.
Frequenzbereich darunter anzupassen, Wir legen Neil Youngs legendäres Mas-
ist eine ausgesprochen knifflige Angele- sey-Hall-Konzert von 1971 auf. Sie ist
genheit und normalerweise identifiziere sofort da, die Bühne. Höchst überzeu-
ich einen Hochtöner dieser Spezies aku- gend separieren sich die Darbietung
stisch in Sekundenbruchteilen. Diesen auf der Bühne und der Applaus des

KLANG+TON 3/2016
Bausatztest
27

Blick in die Öffnung der Transmissionline. Bei der


Dämmung gilt es den Anweisungen Folge zu leisten

Publikum. Die akustische Gitarre hat ge-


nau den richtigen Stahlsaiten-Sound, der
junge Mr. Young „knödelt“ bei Weitem
noch nicht so wie später in seiner Kar-
riere. Über Klang zu referieren ist hier
eigentlich müßig, die Box macht nämlich
das Entscheidende richtig: Sie vermittelt
glaubhaft, dass hier der Grundstein für
eine der ganz großen musikalischen Kar-
rieren gelegt worden ist. Einen ganz klei-
nen Schuss Extra-Wärme im Oberbass
darf ich der Mo-Line attestieren, was der
Lanzeittauglichkeit ihres Sounds eher zu-
Die Frequenzweiche des Zweiwege-
gutekommt als dass es schadet. Abermals systems geriet nicht ganz trivial, ist
fällt das nahtlose Ineinandergreifen der
Harwood Acoustics ist ein eingetragenes Warenzeichen von hifisound LSV, Raimund Saerbeck. Stückpreise inkl. Versand + Verpackung.
aber mit guten und priswerten Teilen
beiden so unterschiedlichen Treiber auf, aufgebaut
Stimme und Gitarre bilden insbesondere
dynamisch eine überzeugende Einheit. AIR MOTION TRANSFORMER
Dem Kollegen Schmidt habe ich dann
TOP QUALITÄT: AM 20 ........ nur 59,-€
noch kurz seine 1979er-Erstausgabe der 65 x 73 mm, 2.0–30 kHz, 90 dB
Dire Straits „Communiqué“ entwendet. 60 Watt, 4 Ohm, ab 3000 Hz
AM 20
Der Opener „Once Upon a Time in the
West“ hat so einen ganz speziellen Sound TOP ANGEBOT: AM 22 ....... nur 139,-€
im Bass: voluminös, voll, warm, rund – 115 x 115 mm, 2.0–28 kHz, 93 dB
ein ganz klein wenig „drüber“ eigentlich. 80 Watt, 6 Ohm, ab 3000 Hz
Auch bei der Mo-Line. Und zwar mit HIGH END: AM 25 .................nur 199,-€
Punch und Differenzierungsvermögen. AM 25 74 x 106 mm 2.0–40 kHz, 95 dB
Klasse Lautsprecher! 80 Watt, 4 Ohm, ab 2000 Hz
Holger Barske
HIGH END: AM 25.2 ....... nur 279,-€
84 x 160 mm 2.0–40 kHz, 98 dB
60 Watt, 8 Ohm, ab 3000 Hz

ALBATROS MK II Komplett-Bausatz
Mit klanglich optimierter FW!
AM 25.2 40 Hz–35 kHz, 80 Watt, 8 Ohm,
Mit AM 20 + TM 130/25F1 im
25 l.-BR-Gehäuse, 18 x 100 x 24 cm
Standard o. Gehäuse ...... nur 199,-€
High End o. Gehäuse ...... nur 249,-€
»Mit den richtigen Komponenten lässt
sich auch im unteren Preissegment
Hier hat‘s geklappt: Bändchen ein wirklich erstklassiger Lautsprecher
und Konustriber gehen akustisch realisieren.« (KLANG + TON, 5/2014)
ein ausgesprochen harmonisches
Verhältnis ein

HIFISOUND · RAIMUND SAERBECK · JÜDEFELDERSTR. 52


48143 MÜNSTER · T 0251 47828 · www.hifisound.de

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Bausatztest Monacor Mo-Line
28

Hinweise zur Dämmung


Bereich A: Alle Flächen mit Noppenschaumstoff MDM-40 versehen. Zusätzlich den Raum unterhalb des Tieftöners mit Dämmwolle MDM-3 füllen.
Bereich B: Seitenflächen und Deckel mit MDM-40 bis zur Rückwand versehen. Zusätzlich eine Matte (½ Beutel) MDM-3
in den exponentiellen Ausschnitt des mittleren Teilers legen und fixieren.
Bereich C: Nur die Rückwand mit MDM-40 von oben bis unten versehen. Den Innenteiler mit einem ca. 40 cm langen Stück MDM-40 von
Unterkante des exponentiellen Ausschnitts abwärts versehen. Die Seitenflächen bleiben unterhalb des Bereiches B frei.
Bereich D: keine Dämmung.
Je nach akustischen Gegebenheiten des Raums kann ein Mehr oder Weniger an Dämmung sinnvoll sein. Daher ist eine demontierbare Rückwand
oder Bodenplatte zu empfehlen.

KLANG+TON 3/2016
Sound up your life!

Aufbauanleitung
Zunächst wird der rechteckige Ausschnitt in Blue Planet Acoustic
das Versteifungsbrett für die Front gesägt und
dieses mit der Schallwand verleimt. Die Öff-
nungen für die Treiber kann man vorher oder
nach dem Zusammenbau der Box einbringen.
Nun werden Front und Boden auf eine Seiten-
wand geleimt, es folgen die beiden Teiler für 3-Dimensionale Klangwiedergabe
die Transmissionline. Anschließend sind Rück-
wand und Deckel an der Reihe. Nun erfolgt faszinierend nahe am Original!
die Dämmung des Gehäuses, wofür Sie bitte
die entsprechende Zeichnung zu Rate ziehen.
Schließlich wird das Gehäuse mit der zweiten Neu: miniDSP 2 x 4 HD – Das Original jetzt in High Definition.
Seitenwand verschlossen. Das kann nur miniDSP!
qPLQL'63[%R[HG+'
Wie immer, eine Box und viele
Anwendungen (Plugins…).

Holzliste q(LQVDW]EHUHLFK
- DSP für Aktivboxen
Material: 19-mm-MDF - DSP für Raumakustik
2 Stück 1038 x 419 mm Seitenwände - Vorverstärker
2 Stück 419 x 230 mm Boden/Deckel (in Verbindung mit einer
2 Stück 916 x 230 mm Front Fernbedienung)
1 Stück 1000 x 230 mm Rückwand - DSP für Bassmanagement
1 Stück 715 x 230 mm Kanalbrett 1
1 Stück 240 x 230 mm Kanalbrett 2 q)XQNWLRQVXPIDQJ
- 1 x analoger Eingang,
1 x TOSLINK,
1 x USB Audio
- Equalizer
Zubehör pro Box - 12 bis 24 dB Filter
mehrere Typen
• Terminal 1 ST-960GM - Bisquad Filter
• Noppenschaumstoff 3 Matten MDM-40
• Dämmwolle 3 Beutel MDM-3 q8QGMHW]WQHX),5)LOWHU
• Dichtband 1 MDM-5 Ein paar technische
• Schrauben 16 MZF-8616 (VE=16) Kleinigkeiten:
- 400 Mhz SHARC Prozessor
• Kabel 3 m SPC-125
- 96 kHz interne sample rate
Bedeutet: High Resolution
Audio. Besser geht’s nicht …
miniDSP 2 x 4 Boxed HD:
Demnächst erhältlich,
Weichenbestückung ab 260,00 Euro*

L1: LSIP-330
L2: LSIP-68
L3: LSIP-22/1
L4: LSIP-10/2
L5: LSIP-82/1
C1: MKTA-10 Neu: Akustischer
C2: MKTA-150 Leckerbissen jetzt
C3: MKPA-47 mit rundem Korb
C4: MKPA-82
C5: MKTA-30 q2PQHV$XGLR&;
C6: MKTA-150 Einer der wenigen wirklich
R1: LSR-56/20 guten Koaxial-Systeme!
R2: LSR-100/20 Erhältlich nur bei uns.
R3: LSR-10/10 Omnes Audio CX 3.0:
R4: LSR-47/10 Ab 45,00 Euro*
R5: LSR-82/10
R6: LSR-18/10 oder LSR-33/10

Shop: www.oaudio.de
blue planet acoustic
Westerbachstraße 47 | Gebäude 6 | 60489 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69-74 308 845 | www.blueplanetacoustic.com
* Preise inkl. 19 % MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

KLANG+TON 3/2016
Abo-Angebote

Jetzt die neuen


Archiv-DVDs
mit historischen
Ausgaben sichern!
Ihr
KLANG+TON-Abo
6 Ausgaben KLANG+TON
zum Preis von nur 4,20 Euro pro Heft
(6 Hefte pro Jahr = 25,20 Euro)
ab der nächsterreichbaren Ausgabe.
Die Hefte werden kostenlos zugestellt.
WAusfüllen. Abschicken.
Vorteils-Paket sichern W

Wunschprämie 1  Ja, ich möchte


Q
KLANG+TON lesen!
Gratisprämie
Als Prämie erhalte ich die Archiv-DVD-ROM mit
Q Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo
zum Jahrespreis von nur 25,20 Euro (D) (entspricht pro Ausgabe 4,20 Euro),
58,20 Sfr (CH), 37,80 Euro (sonstiges Ausland).
allen 6 KLANG+TON-Spezialausgaben mit vielen Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen und erhalte
legendären Lautsprecher-Bausätzen zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung vornehme,

+
wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt.

Dazu erhalte ich*:

Q Gratisprämie – Archiv-DVD-ROM,
6 KLANG+TON-Spezialausgaben mit vielen legendären
Lautsprecher-Bausätzen

Prämie Q Prämie + 20 Euro Zuzahlung


KLANG+TON-Archiv auf DVD mit historischen KLANG+TON-Ausgaben
von 1986 bis 1999 (über 80 Ausgaben) mit vielen legendären Lautsprecher-

Archiv-DVD:
Bausätzen, inklusive der Erstausgabe für nur 20 Euro einmaliger Zuzahlung

* Die Prämie kann leider nur innerhalb Deutschlands zugestellt werden

Alle 6 Spezial-
Alle Preise inklusive Zustellgebühr. Lieferung erfolgt nach Zahlungseingang.

KLANG + TON erscheint bei der Michael E. Brieden Verlag GmbH, Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg · Dieser Abo-Coupon ist nur bis zur Veröffentlichung der nächsten KLANG+TON gültig!
ausgaben! Name, Vorname

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Q Ich bin einverstanden, dass Michael E. Brieden Verlag GmbH


mir weitere Medienangebote per E-Mail/Telefon/SMS unterbreitet.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

0,- € Zuzahlung

Gewünschte Zahlungsweise bitte ankreuzen:

Q Ich bezahle umweltfreundlich per

Wunschprämie 2
Bankeinzug und lese 2 Hefte gratis!

Geldinstitut

Prämie mit Zuzahlung IBAN

Mit nur 20 Euro einmaliger Zuzahlung erhalte ich als Prämie die
BIC
große KLANG+TON-Archiv-DVD-ROM mit historischen KLANG+TON-
Ausgaben von 1986 bis 1999 (über 80 Ausgaben) mit vielen Q Ich zahle gegen Vorkasse (keine Hefte gratis!)
legendären Lautsprecher-Bausätzen, inklusive der Erstausgabe.

+
Datum, Unterschrift
Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne
Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist
beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie die erste Ausgabe erhalten
haben, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor-
derungen von Art. 264a §1 Abs.2 Nr.1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt
das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutigen Entschlusses, die Bestellung

Prämie zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 Art.
EGBGB verwenden. Den Widerruf richten Sie an: stella services GmbH,
Frankenstr. 7, 20097 Hamburg, Telefonnummer: 040 808053066;

Archiv-DVD:
Faxnummer: 040 808053050. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Hier sichern:
Nur solange der Vorrat reicht!
KLANG+TON Coupon ausschneiden, ausfüllen und senden an:

stella services GmbH

1986 bis 1999 KLANG+TON


Postfach 10 29 46 · D-20020 Hamburg

über 80 Ausgaben Oder per:

Tel.: 040 808053066 · Fax: 040 808053050


E-Mail: abo@stella-services.de

20,- € Zuzahlung RATIS dazu


!


nur
+ 2 Hefte G
zung des
hön für die Nut
Als Dankesc gs.
hen Bankeinzu
umweltfreundlic
KLANG+TON
Elektronik-Test Audaphon DSP-24
32

2x2-Wege-DSP von Audaphon

Kleines
Brüderchen

Es ist vielleicht nicht DER Trend im Selbstbau – aber


einer der Trends geht ganz klar in Richtung Aktivierung
von Lautsprechern mit digitalen Frequenzweichen und
DSP-Filterung. Immer günstigere und leistungsstärkere
Chips rücken All-in-One-Geräte immer mehr in die
Reichweite des normalen Bastlers

KLANG+TON 3/2016
Elektronik-Test
33

V or Jahr und Tag hatten wir den


Audaphon AMP 26 zum Testen in
unseren Redaktionsräumen. Ein Gerät
Die Weiche arbeitet mit IIR-Filterfunk-
tionen. Es gibt pro Kanal sechs parame-
trische Equalizer, die sich von -6 dB bis
an dem vieles richtig war. Eine analoge +6 dB einstellen lassen – leider habe ich
und digitale Vorstufe mit Lautsstärker- keine Möglichkeit gesehen, einen oder
geleung, einer Vielzahl von Eingängen, mehrere der Entzerrer auf Kuhschwanz-
danach eine leistungsfähige 2 x 3-Ka- charakteristik umzustellen. Hier muss
nal-Frequenzweiche mit den passenden man sich eben mit entsprechend extrem
Endstufen gleich im Gerät – der perfekte gesetzten Mittenfrequenzen behelfen
Aktivierungs-Vollverstärker.
Alleine der Verkaufspreis von immerhin Pro Kanal kann ein Hochpass und ein
gut 2.500 Euro dürfte den Erfolg ge- Tiefpass gesetzt werden. Die Charakteri-
schmälert haben – wir halten die Sum- stiken lassen sich umschalten – es stehen
me angesichts des Funktionsumfangs für zur Verfügung: Butterworth-Filter mit 6
angemessen, aber der Markt regelt diese bis 24 dB Flankensteilheit. Die einzelnen Volle Kontroll aus dem
Dinge eben selbst. Kanäle lassen sich noch in der Lautstärke Handgelenk: Mit der kleinen
Fernbedienung lassen sich
Nun tritt Audaphon – die Eigenmarke abgleichen und mit einem Delay verse- nach kurzer Eingewöhnung
des Lautsprechershops – mit einem ganz hen, das umgerechnet einem Tiefenver- alle Funktionen des DSP-24
neuen System an: Kleine DSP-Weichen, satz von 325 cm entspricht. fernsteuern
die sich entweder über den Rechner oder Zusätzlich dazu bietet zumindest die
komplett autark bedienen lassen, wer- Fernbedienungsoption eine Feineinstel-
den in Kombination mit ebenso kleinen lung der Phase.
Mehrkanal-Verstärkern angeboten. Die vier internen Presets werden über
Erster in der Produktlinie ist der DSP-24, ein leicht bedienbare PC-Software pro-
ein unscheinbares schwarzes oder sil- grammiert, die jeden Filterungsschritt
bernes Kästchen mit einem Display vor- grafisch sofort dokumentiert – insofern
ne und einer Menge Anschlüsse hinten.
Zwei analoge und zwei digitale Quellen
(über S/PDIF) können an das Gerät an-
geschlossen werden, das über ein kleines
Schaltnetzteil mit Strom versorgt wird.
Mit der Eingangswahl hat der kleine
Audaphon-DSP schon ein paar Argu-
mente auf seiner Seite – ebenso mit der
Lautstärkeregelung per Fernbedienung,
die allerdings nicht weiter als bis -20 dB
reicht: Das kann, je nach Anwendung, Die Schritte der Equalizer-EInstellung – pro Kanal stehen sechs Entzerrer zur Verfügung
noch zu wenig Absenkung sein.
Nach der Eingangssektion werden die
Signale auf die internen 4 Kanäle gerou-
tet – die Signalverarbeitung erfolgt dabei
unabhängig vom gewählten Eingang mit
24 Bit Wortbreite und einer Samplin-
grate von 48 kHz – dementsprechend
reicht der Frequenzgang bis etwas über
20 Kilohertz, mit einem minimalen Ab-
fall, der wohl auf ein analoges Tiefpass-
filter zurückzuführen ist.
Klirr spielt über den gesamten Signal-
weg gemessen überhaupt keine Rolle – er
liegt irgendwo drei Stellen hinter dem
Komma. Auch der Fremdspannungsab-
stand kann sich mit um die -80 dB(A)
sehen lassen.
Und auch die Weichenfunktionen lassen sich komplett mit dem Display
einstellen – pro Kanal gibts einen Hoch- und einen Tiefpass

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Elektronik-Test Audaphon DSP-24
34

Unsere Messung der Filter entspricht den rechts


unten abgebildeten EInstellungen exakt

Selbst in dem kleinen Gehäuse ist noch Luft – so kompakt


sind inzwischen auch leistungsfähige DSP-Platinen geworden Der Frequenzgang reicht bis über 20 Kilohertz – die
Klirrmessung zeigt ein mustergültiges Verhalten

kann man recht schnell ergebnisorien- Hochpass vor allzu tiefen Frequenzen +6 dB bei 30 Hertz – das kann bei einem
tiert arbeiten. Die Installation hat pro- schützt. Außerdem habe ich eine Raum- Subwoofertreiber in einem geschlos-
blemlos funktioniert – man darf sich mode bei etwa 60 Hertz ganz leicht kom- senen Gehäuse gut gehen, bei einem klei-
nur nicht von der Fehlermeldung der pensiert und den Mitteltonanstieg des nen Tiefmitteltöner bringt man das Ma-
Software nach dem ersten Start irritieren Treibers kompensiert. Dem Hochtöner terial so sofort an seine Grenzen – also
lassen – einmal der richtige COM-Port musste im obersten Bereich noch leicht Augenmaß bewahren!
eingestellt, dann funktioniert die Kom- auf die Sprünge geholfen werden. Eines sollte man auch immer im Hinter-
munikation einwandfrei. Das ist in etwa der Einsatzbereich, wo ein kopf behalten: Bei allen Möglichkeiten,
Ich habe mir einmal für den Prototypen solch mächtiges Werkzeug wie der DSP- die einem so zur Verfügung stehen, sollte
einer Zwei-Wege-Box eine Filterung zu- 24 eingesetzt werden sollte. Leider findet ein DSP niemals dazu verwendet werden,
sammengestrickt, die bei etwa 2000 Hertz sich im PDF-Handbuch selbst ein Bei- schlechtes Chassis-Material oder Kon-
trennt und den Tieftöner mit einem spiel, wie man es nicht macht: Equalizer struktionsfehler zu kompensieren.

Fazit
Mit dem DSP-24 und vier passenden Ver-
stärkerkanälen lässt sich ein komfortabel
zu bedienendes DSP-Zweiwege-System
aufbauen, das sehr flexibel und qualitativ
wirklich hochwertig ist.

Thomas Schmidt

Zwei digitale und zwei analoge Eingänge stehen


zur Verfügung – die USB-Buchse dient der kom-
fortablen Bedienung mit der Software

KLANG+TON 3/2016
Klingt einfach
noch besser!
Ac-14 rauscharme
ickelt für eine
Speziell entw ro m ve rs orgung.
dige St
und breitban

Die Grundeinstellung einer Zwei-Wege-Filterung ist schnell eingestellt


– schön ist vor allem die Möglichkeit, Pegelunterschiede der Chassis
blitzschnell auszugleichen

Ac-14 SEeignet für den Einsatz an


Besonder s ge
äte
A/V Quellger

Ein paar kleine Anpassungsarbeiten für das Feintuning der


Treiber und etwas Raumakustik – fertig ist das aktive Setup

Ac-9 nen hohen


r Geräte die ei
Entwickelt fü
haben
Strombedarf

Audaphon DSP-24
Hersteller: Audaphon
Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe
Preis: 249 Euro

B x H x T: 105 x 64 x 126 mm
Gewicht: 0,6 kg
Zubehör: Fernbedienung, Kabel, Netzteil

Sintron Vertriebs GmbH


Südring 14 · 76473 Iffezheim
www.sintron.de
Larry K. Rosenbaum

The Vinyl Book


Lassen Sie sich zurückversetzen in eine Zeit, in der Musik
noch knistern durfte. Große Musiker mit ihren besten Auf-
nahmen – wunderbares Vinyl lässt viele Erinnerungen
wiederkehren. Alle Platten sind liebevoll gestaltet und mit
einem kurzen Text beschrieben, durch den Sie einiges über
Musiker und Band erfahren. Ein Bildband, passgenau für
jedes Plattenregal, den man immer wieder durchblättern
wird, ein Muss für jeden Vinyl-Liebhaber. Sichern Sie sich
eins der ersten 1000 handnummerierten Exemplare!

- Bildband mit 240 Seiten und 101 Plattenbesprechungen


in deutscher Sprache
- Format: 315 mm x 310 mm

nur 48,80 Euro


Bestell-Coupon

48,80 Euro
inkl. Versand
innerhalb Deutschlands

Name, Vorname

Straße, Hausnummer (bitte kein Postfach)

PLZ, Wohnort

Telefon

E-Mail

Datum, Unterschrift

RMvonit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich mit der Zusendung


kostenlosem Info-Material einverstanden.

Bei
Bezahlung bequem und bargeldlos
erhältlich
Zahlungsweise: Lieferung nur gegen Bankeinzug

Rper Bankeinzug

Geldinstitut

BLZ Kto.-Nr.

IBAN

BIC

Datum, Unterschrift

Senden Sie den vollständig


ausgefüllten Coupon bitte an:
Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Str. 42 · D-47138 Duisburg
Der Besteller kann innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware
ohne Angabe von Gründen seine Vertragserklärung in Textform (z.B.
Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der bestellten Sache(n)
widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des
Widerrufs oder der original verpackten Ware. Der Besteller hat bei
Widerruf seiner Bestellung die Rücksendung der gelieferten Ware auf
Gefahr und Kosten der Michael E. Brieden Verlag GmbH an diese zu
veranlassen, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Im Falle
einer wirksamen Ausübung des Widerrufs sind die beiderseits empfan-
genen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene
Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Geleistete Zahlungen werden
KLANG+TON 3-2016

durch die Michael E. Brieden Verlag GmbH innerhalb von 30 Tagen nach
Zugang des Rücknahmeverlangens bzw. Eingang der rückgesendeten
Ware zurückerstattet.
KLANG+TON
Einzelchassistest
38

6 Neuheiten im K+T-Labor

Neue Chassis

Getestete Chassis:
Celestion CDX1-1720
Celestion CF18VJD
Celestion CF1840JD
Tang Band W6-1914SB
Visaton KT 100 V
Tang Band W6-1914SB

Unser Messprozedere Klirrmessungen Farben


in Stichpunkten: Die neueste Version unseres Messsystems Die Farbe des Hintergrunds deutet auf
CLIO ermöglicht uns endlich wieder die den jeweilig getesteten Chassistyp hin.
24 h einwobbeln aller Konuschassis Darstellung des Klirrs in Prozent. Die beiden Die Farbtöne orientieren sich an den
bei 10 Hz mit angemessener Leistung durchgeführten Messungen erfolgen in un- Wellenbereichen des sichtbaren Lichts,
24 h Abkühlphase serer IEC-Normwand mit 1000 Litern rück- äquivalent zu den Wellenbereichen des
Einsetzen in 1000-Liter-Testbox mit seitigem, stark bedämpftem Volumen in 25 hörbaren Schalls. Die tiefen Töne eines
1,35 x 1,65 m IEC-Normwand Zentimetern Abstand. Die Pegel des Chassis Subwoofers entsprechen demnach den
Platzieren der Testbox in der richten wir so ein, dass sie in einem Meter langen Wellen des Infrarot, die hohen
Raummitte mittels Hubwagen Abstand 85 und 95 dB entsprechen. Für PA- Töne des Superhochtöners dem kurz-
Positionieren des Messmikrofons Chassis messen wir wegen der Auslegung welligen Ultraviolett. Ein Breitbänder
in 1 m Abstand auf höhere Pegel bei 95 und 105 dB. Der bearbeitet (mit Einschränkungen) den
Ermittlung des Frequenzgangs per Wirkungsgrad des Chassis spielt dabei kei- gesamten Bereich und erhält daher eine
MLS-Messung in 0° ne Rolle, da sich die Abhörpegel im späteren Mischung aus allen Farben, das Grau.
Generierung des Wasserfalls Betrieb an der Art der Box und nicht den Li-
aus 0°-MLS-Messung mits der eingesetzen Chassis orientiert. Hier ist die Farbtabelle
Messung des Klirrs K2 und K3 Neben dem generellen Klirrverhalten eines zur Aufschlüsselung
bei 85 und 95 dB (PA: 95 und 105 dB) Chassis lässt sich durch das Vergleichen der
Ermittlung der Maximalbelastbarkeit beiden Diagramme herausfinden, wie gut Subwoofer = rot
bei THD >10% der Proband die Verzehnfachung der Leis- Tieftöner = orange
Ermittlung des Frequenzgangs von tung verträgt. Als kritisch ist speziell die Tiefmitteltöner = gelb
20 bis 40 kHz in 0°, 15°, 30°, 45°, 60° Klirrkomponente K3 (rot) zu bezeichnen, Mitteltöner = grün
(Hochtöner bis 90°) da sie wegen des ungeradzahligen Vielfa- Hochtöner = blau
Ausbauen des Probanden chen der Grundfrequenz klanglich stark ins Superhochtöner = violett
Gleitsinusmessung der Impedanz Gewicht fällt. Die Komponente K2 (blau) Breitbänder = grau
und elektrischen Phase im Freifeld entspricht der doppelten Frequenz und da-
Ermittlung der TSP durch eine zweite mit einem Sprung von genau einer Oktave,
Impedanzmessung mit Zusatzgewicht so dass sie tendenziell als harmonisch und
damit weniger kritisch empfunden wird.

KLANG+TON 3/2016
Einzelchassistest
39

Celestion CDX1-1720
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Bereits im letzten Heft haben wir mit


den kompakteren Druckkammertrei-
bern von Celestion angefangen, heute
komplettieren wir das uns zur Verfügung
gestellte Dreierfeld mit dem CDX1-1720.
Der moderne Druckkammertreiber
verfügt über einen Neodymmagneten Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
im Antrieb, eine 44-mm-Schwingspule
mit Titan-Diaphragma. Der noch recht Technische Daten
kompakte Treiber lässt sich an alle Hör-
ner mit Einzoll-Hals und Standard- Hersteller: Celestion
Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Montagelöchern montieren – wir haben Unverb. Stückpreis: 187 Euro
wir in der Testreihe üblich, das Celestion
NoBell-Horn verwendet. Chassisparameter K+T-Messung
Erwartungsgemäß schlägt sich der nomi- Z: 8 Ohm
nell größte der drei Treiber noch etwas Fs: 780 Hz
Re: 5,55 Ohm
besser als seine beiden kleineren Kol-
Rms: -
legen. Ein blitzsauberer Frequenzgang Qms: 2,73 Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
zwischen 1 und 20 Kilohertz, der sich Qes: 1,62
mit ganz wenig Aufwand auf einen Pegel Qts: 1,02
von immerhin 100 dB an 2,83 Volt glatt Cms: -
ziehen lässt. Wenn man für HiFi-Zwecke Mms: -
BxL: -
die untere Grenzfrequenz ausreizt, dann Vas: -
muss man nur etwas mehr Aufwand be- Le: -
treiben. Dankbar ist der Entwickler auch Sd: -
für den gutmütigen Impedanzverlauf.
Wie gesagt: Die Klirrmessungen legen Ausstattung
einen Einsatz ab knapp oberhalb von 1 Frontplatte: -
kHz nahe, für Beschallungsaufgaben gibt Membran: Titan
Dustcap - Zerfallspektrum (Wasserfall)
man noch eine halbe Oktave Sicherheits-
Sicke -
zone dazu. Schwingspulenträger: Polyamid
Schwingspule 44 mm
Fazit Xmax -
Qualitativ hochwertiger und noch be- Magnetsystem: Ferrit
zahlbarer Druckkammer-Hochtöner – Polkernbohrung -
Sonstiges -
der Eintritt in den Profi-Bereich.
Außendurchmesser: 90 mm
Einbaudurchmesser: -
Einbautiefe: 55 mm
Korbrandtiefe: -

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Einzelchassistest
40

Celestion CF18VJD
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Hatten wir in der letzten Ausgabe mit verkraftet, darf man dann auch gerne
Druckkammer-Hochtönern und Mini- einmal ein bisschen weiter aufdrehen,
Breitbändern aus dem Hause Celestion wenn es Nachbar und Statik vertragen.
zu tun, wechseln wir jetzt ans andere
Extrem in Sachen Größe: Zwei Acht- Fazit
zehnzöller stehen uns zur Verfügung, die Durch und durch professioneller Groß-
– natürlich – für professionelle Beschal- Tieftöner mit verblüffend kleinen Volu-
lungszwecke konstruiert sind. menansprüchen.
Gerade beim CF18VJD dürften dabei
Festinstallationen im Vordergrund ste-
hen – das große Chassis bringt mit sei- Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
nem gewaltigen Korb und ebenso beein- Technische Daten
druckendem Ferritmagneten ordentlich Hersteller: Celestion
etwas auf die Waage: Schon das Chassis Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis: 598 Euro
solo möchte man nicht unbedingt über
eine längere Strecke tragen müssen, ge- Chassisparameter K+T-Messung
schweige denn mit Box außenherum. Z: 8 Ohm
Der Parametersatz des Boliden ist hoch Z 1 kHz: 16 Ohm
interessant – er reiht sich nicht ganz ein Z 10 kHz: 62 Ohm
in die Reihe der nur auf Wirkungsgrad Fs: 38 Hz
Re: 5,71 Ohm
gezüchteten aktuellen Profitreiber, son- Rms: 12,25 kg/s
dern erreicht mit einem für einen 18er Qms: 4,99 Klirrfaktor K2/K3 für 105 dB/1 m
schon fast sensationell kleinen Volumen Qes: 0,41
ab 100 Liter einen respektablen Tiefgang. Qts: 0,38
Die Physik trickst auch er dabei nicht aus Cms: 0,07 mm/N
Mms: 252 g
– zieht man realistische 3 dB von unserer
BxL: 29,26 Tm
Simulation ab, dann bleiben in der Praxis Vas: 124 l
zwischen 90 und 92 Dezibel an 2,83 Volt Le: 1,68 mH
übrig, dafür geht es aber geschlossen bis Sd: 1146 cm2
etwa 50 Hertz, bei Bassreflex zwischen 30
und 35 Hertz hinunter. Da das Chassis Ausstattung
geschmeidige 1600 Watt Musikleistung Korb Druckkguss
Membran Papier-Kevlar
Dustcap Papier-Kevlar Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke Gewebe
Schwingspulenträger Fiberglas
Schwingspule 125 mm
Xmax +/-9 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung ja
Sonstiges -

Schwarz: CB, 80 Liter, fc=50 Hz Außendurchmesser: 462 mm


Rot: BR, 100 Liter, Rohrdurchmesser=2x10 cm, Einbaudurchmesser: 416 mm
Rohrlänge=25 cm, fc=36 Hz Einbautiefe: 233 mm
Grün: BR, 130 Liter, Rohrdurchmesser=2x10 cm Korbranddicke: 10 mm
Rohrlänge=24 cm, fc=30 Hz

KLANG+TON 3/2016
Einzelchassistest
41

Celestion CF1840JD
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Hatten wir den nicht eben schon? Nun, ja, der mit der entsprechenden Abstim-
fast: der CF1840JD ist das nominell etwas mung weit in die 20-Hertz-Region und
schwächere Schwestermodell des Boliden das sogar mit einem richtig hohen Pegel.
CF18VJD, den wir vorher vorgestellt ha-
ben. Was ist anders? Optisch nicht viel, Fazit
aber nimmt man die beiden in die Hand, Groß-Tieftöner im alten Stil für die ulti-
dann bricht man unter dem VJD fast zu- mative Basswiedergabe.
sammen, während der 1840JD ganz gut
zu handhaben ist. Also: Der Antrieb in
Form eines Ferritmagnets ist deutlich Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
schwächer dimensioniert, ebenso die Technische Daten
Schwingspule mit einem Durchmesser Hersteller: Celestion
von „nur“ 100 Millimetern. Ansonsten Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis: 379 Euro
ist auch dieses Modell, das übrigens auch
gut 200 Euro günstiger ist, durch und Chassisparameter K+T-Messung
durch professionell. Die Membran aus Z: 8 Ohm
einen Kevlar-Papiergemisch ist stabil, der Z 1 kHz: 12 Ohm
maximale lineare Hub von plusminus 10 Z 10 kHz: 46 Ohm
Millimetern bewegt bei 1146 Quadrat- Fs: 44 Hz
Re: 5,18 Ohm
zentimentern effektiver Membranfläche Rms: 12,21 kg/s
schon einiges an Luft. Qms: 3,63 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Der Frequenzgang sieht ähnlich aus Qes: 0,53
wie der vom CF18VJD, angesichts der Qts: 0,46
starken Resonanzen nimmt man den Cms: 0,08 mm/N
Mms: 159 g
Treiber spätestens bei 500 Hertz steilflan-
BxL: 20,9 Tm
kig aus dem Rennen. Die Klirrwerte sind Vas: 148 l
natürlich über alle Zweifel erhaben. Le: 1,0 mH
Interessant ist der Parametersatz des Sd: 1146 cm2
18ers: So kompakt wie der VJD lässt er
sich nicht einbauen; wenn man ihm aber Ausstattung
ein 200-Liter-Gehäuse spendiert, kommt Korb Druckguss
Membran Papier-Kevlar
Dustcap Papier-Kevlar Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke Gewebe
Schwingspulenträger Fiberglas
Schwingspule 125 mm
Xmax +/-10 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung ja
Sonstiges -

Schwarz: CB, 150 Liter, fc=60 Hz Außendurchmesser: 462 mm


Rot: BR, 180 Liter, Rohrdurchmesser=2x10 cm Einbaudurchmesser: 416 mm
Rohrlänge=10 cm, fc=34 Hz Einbautiefe: 221 mm
Grün: BR, 200 Liter, Rohrdurchmesser=2x10 cm Korbranddicke: 10 mm
Rohrlänge=14 cm, fc=29 Hz

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Einzelchassistest
42

Tang Band W6-1914SB


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Wir möchten hier den größten der Tang- auch wenn sie unter Winkeln kaum noch
Band-Flachmembran-Mittelhochtöner in Erscheinung tritt und auch nicht dra-
vorstellen, der nach einer Pause nun matisch nachschwingt. Der Parameter-
wieder im Sortiment von Blue Planet satz legt den Einsatz in einem kompakten
Acoustic zu finden ist. geschlossenen Gehäuse nahe.
Das Besondere an dieser Baureihe ist
die wirklich brettebene Membran, die Fazit
natürlich aus Stabilitätsgründen nicht Außergewöhnlicher Treiber, der bei sorg-
herkömmlich aufgebaut sein kann. fältiger Filterung exzellente Ergebnisse
Grundsätzlich besteht sie aus beschich- verspricht.
tetem Papier, ist allerdings mehrlagig Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
aufgebaut und hat im Inneren eine
Wabenstruktur, die enorm stabilisiert. Technische Daten
Des Weiteren sorgt eine ungewöhnlich
Hersteller: Tang Band
große Schwingspule mit immerhin 66 Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic, Frankfurt
Millimetern Durchmesser für perfektes Unverb. Stückpreis: 249 Euro
kolbenförmiges Schwingen. Den Ver-
such, mit der ansehnlichen Fläche eines Chassisparameter K+T-Messung
Sechszöllers Bass zu erzeugen, hat man Z: 8 Ohm
klugerweise dennoch nicht unternom- Fs: 95 Hz
Re: 6,63 Ohm
men: Mehr als einen halben Millimeter Rms: 3,38 kg/s
linearen Hub pro Seite gibt es nicht. Qms: 3,15 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Die Mitteltonqualitäten des Chassis Qes: 0,47
können sich dagegen sehen lassen: Von Qts: 0,41
200 bis etwa 4000 Hertz kann man den Cms: 0,16 mm/N
Mms: 18 g
W6-1914SB problemlos einsetzen – mit BxL: 12,27 Tm
durchschnittlich sehr geringem Klirr Vas: 3,5 l
und einem für die Chassisgröße sehr gu- Le: 0,15 mH
ten Rundstrahlverhalten. Auch über den Sd: 127 cm2
Einsatz als Breitbänder in einem FAST
kann man nachdenken – in jedem Fall Ausstattung
muss die schmalbandige Klirrspitze um Korb Guss
5 Kilohertz zumindest beachtet werden, Membran Papier-Sandwich
Dustcap - Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke Gummi
Schwingspulenträger k.A.
Schwingspule 66,5 mm
Xmax +/-0,5 mm
Magnetsystem Neodym
Polkernbohrung ja
Sonstiges Flachmembran

Außendurchmesser: 179 mm
Einbaudurchmesser: 148 mm
Schwarz: CB, 5 Liter, fc=180 Hz Einbautiefe: 74 mm
Korbranddicke: 9 mm

KLANG+TON 3/2016
Einzelchassistest
43

Visaton KT 100 V
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Es lohnt sich immer wieder, die Neu- Fazit


heiten-Seite von Visaton im Auge zu be- Tiefreichender Kleinbass für kompakte
halten – auch wenn im Bereich HiFi und Spezialboxen.
High End nur selten mal eine Neuheit
auftaucht. Es sind nämlich oftmals die
unscheinbaren Treiber, die für Spezial-
Lösungen hoch interessant sind.
Hier möchten wir den Tieftöner KT 100
V vorstellen. Und bevor jetzt jemand ab-
winkt: Ja, das ist ein echter Tieftöner, der Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
trotz seines Nenndurchmessers von nur Technische Daten
10 Zentimetern eine tiefe Resonanzfre- Hersteller: Visaton
quenz von 46 Hertz bietet und gerade in Bezugsquelle: Visaton, Haan
kompakten geschlossenen Gehäusen für Unverb. Stückpreis: 26,16 Euro
echte tiefe Töne sorgt. Sogar der Bass- Chassisparameter K+T-Messung
reflexeinsatz erscheint möglich, dann Z: 4 Ohm
werden aber die benötigten Volumina, Z 1 kHz: 4,2 Ohm
gemessen am Treiber, etwas unhandlich. Z 10 kHz: 11,5 Ohm
Einsetzbar ist der KT 100 V ganz prima Fs: 46 Hz
Re: 3,45 Ohm
bis knapp zwei Kilohertz, darüber gibt’s
Rms: 1,02 kg/s
Resonanzen und Klirrspitzen. Ein ultra- Qms: 2,5 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
kompaktes FAST fällt uns da ein, zum Qes: 0,67
Beispiel mit dem FR58 oder unserem Qts: 0,53
Liebling FRS5X. Aber auch ein Zwei-We- Cms: 1,36 mm/N
ge-System mit tiefer Trennfrequenz ist Mms: 8,8 g
BxL: 3,63 Tm
drin, wenn man es mit dem Pegel nicht Vas: 4,8 l
übertreibt: Mit 85 dB kommt der Klei- Le: 0,17 mH
ne prima klar, 95 dB mag er dann nicht Sd: 50 cm2
mehr so gerne.
Ausstattung
Korb Stahlblech
Membran Kunststoff
Dustcap Kunststoff Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke Gummi
Schwingspulenträger k.A.
Schwingspule 25 mm
Xmax +/-2 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung ja
Sonstiges Befestigungslaschen

Außendurchmesser: 99 mm
Einbaudurchmesser: 92 mm
Schwarz: CB, 5 Liter, fc=55 Hz Einbautiefe: 48 mm
Rot: BR, 8 Liter, Rohrdurchmesser=3 cm,
Korbranddicke: 4 mm
Rohrlänge=25 cm, fc=30 Hz

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Einzelchassistest
44

Omnes Audio CX 3.0


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Der neue CX 3.0 von Omnes Audio mit Im Zentrum des Alukonus sitzt hinter
rundem Korb ist wie sein „eckiger“ Vor- einem feinmaschigen Gitter und einem
gänger ein außergewöhnlicher Koaxial- großflächigen Diffusor das dazugehörige
lautsprecher. Außergewöhnlich deshalb, Hochton-Pendant, eingefasst von einer
weil bei ihm ausschließlich Aluminium Gewebesicke. Entlüftungsöffnungen im
für die Schallerzeugung verantwortlich Korb des Mitteltonparts sind angesichts
ist. Da die beiden Chassis weitgehend der geringen Membranbewegungen
identisch ausfallen, haben wir Passagen entbehrlich, auf einen nach hinten „luf-
aus dem alten Test übernommen. tigen“ Schallwandausschnitt ist wegen Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Der CX 3.0 hat einen stabilen Korb aus
Aludruckguss, einen kräftigen Antrieb
und sehr interessante Eigenschaften.
Die eloxierte Membran des Mittelton-
parts baut ungewöhnlich flach, was das Technische Daten
Leben des Hochtöners – genauer dessen Hersteller: Omnes Audio
Schallabstrahlung – deutlich vereinfacht. Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic, Frankfurt
Ein klassisches Problem von Koaxiallaut- Unverb. Stückpreis: 45 Euro
sprechern, die Einengung des Abtstrah-
Chassisparameter K+T-Messung
lens vom Hochtöner, wird so umgangen. Z: 6 Ohm
Dafür muss der Hersteller die Stabilität Z 1 kHz: 7,0 Ohm Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
der Tieftonmembran sicherstellen, da Z 10 kHz: 14,3 Ohm
ein steil stehender Konus mit den Kräf- Fs: 142 Hz
ten von der Schwingspule besser zu- Re: 5,6 Ohm
Rms: 1,1 kg/s
rechtkommt. Bei der kleinen Membran Qms: 2,51
des CX 3.0 sollte dies aber kein Problem Qes: 0,65
darstellen. Die Gummisicke ist auffallend Qts: 0,51
schmal, sie deutet auf die Einsetzbarkeit Cms: 0,40 mm/N
ab 200 Hz aufwärts hin. Mit der hohen Mms: 3,1 g
BxL: 4,72 Tm
Resonanzfrequenz versucht sich der klei-
Vas: 1,2 l
ne Koax sinnvollerweise daher gar nicht Le: 0,08 mH
an einer Psuedo-Basswiedergabe, son- Sd: 48 cm2 Zerfallspektrum (Wasserfall)
dern setzt auf das, was er gut kann: Mit-
tel- und Hochton. Ausstattung
Korb Aludruckguss
Membran Aluminium
Dustcap entfällt, da Koax
Sicke Gummi
Schwingspulenträger k.A.
Schwingspule 30 mm
Xmax absolut k.A.
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung entfällt, da Koax
Sonstiges Zusatzmagnet

KLANG+TON 3/2016
Einzelchassistest
45

der kleinen Korböffnungen trotzdem zu


achten.
Das Einschießen auf reinen Mittelton
bringt dem CX 3.0 Vorteile im Wir- Frequenzgang für 0/15/30
kungsgrad; volle 88 dB Nennpegel ste-
hen ab 300 Hz an. Darüber verläuft der
Frequenzgang abgesehen von harmlosen
Schwankungen zwischen 700 Hz und 2
kHz sehr linear und erstaunlich gutmütig
Die beiden Treiber des Koax überlappen sich in
bis über 5 kHz, wo leider eine Resonanz einem weiten Bereich, so dass bei der Filterung
hinzugekommen ist – der Anschluss an genügend Reserven in beiden Richtungen zur
den Hochtöner sollte dennoch kein Pro- Verfügung stehen.
blem darstellen. Auch der Klirr gibt ober-
halb des Grundtons grünes Licht, selbst
95 dB steckt der kompakte Koax pro- Egal ob kompakt oder ausgewachsen, Impedanz und elektrische Phase
blemlos weg. Sehr sauber und schnell ist der Omnes Audio CX 3.0 macht in jeder
das Ausschwingen, zudem trotz Alu fast Kombination ab 200–300 Hz eine her-
perfekt fehlerfrei. vorragende Figur und gibt sich für einen
Ebenso problemlos gibt sich der Hoch- kompakten Koax mit Hartmembranen
tonpart. Ab 2 kHz voller Pegel, darüber erstaunlich gutmütig. Der Preis ist zudem
leicht fallend ist der Frequenzgang pro- sehr attraktiv. Auch für den zahlreichen
blemlos von oben glatt zu ziehen. Leichte Einsatz – zum Beispiel im kompakten
Unregelmäßigkeiten mitteln sich unter Surroundset mit exzellenter Räumlich-
Winkel aus, die koaxtypischen, schmal- keit – gibt es grünes Licht.
bandigen Einbrüche fehlen vollständig.
Die Resonanzfrequenz knapp unter 2 Fazit
kHz und der ab 3 kHz sehr niedrige Klirr Nach wie vor ein extrem attraktiver Trei- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
legen den Einsatz ab dieser Frequenz ber für eine Vielzahl von Anwendungen
nahe; auf der absolut sicheren Seite und
immer noch problemlos machbar ist der
Anwender mit 3,5 kHz – die Empfehlung
des Herstellers. Auch hier ist das Aus-
schwingverhalten sehr sauber, schnell
und ebenfalls resonanzfrei.
Die Tieftonsimulation deutet unmissver- Technische Daten
ständlich auf den Einsatz ab dem unteren
Chassisparameter K+T-Messung
Mittelton in drei geschlossenen Litern. Z: 8 Ohm
Die Tieftonergänzung darf vielseitig aus- Fs: 1950 Hz Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
fallen und bis zu 88 dB an 2,83 V liefern, Re: 4,90 Ohm
um mit dem CX 3.0 zu harmonieren. Rms: - kg/s
Ein Siebzehner oder Zwanziger passen Qms: 2,04
Qes: 5,1
sicherlich gut zum Omnes Audio, auch
Qts: 1,46
eine kompakte D‘Appolito-Kombination Cms: - mm/N
ist problemlos machbar. Mms: -g
BxL: - Tm
Vas: -l
Le: 0,08 mH
Sd: - cm2

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Ausstattung
Frontplatte entfällt
Membran Aluminium
Dustcap -
Wie wir sehen, sind die Frequenzgänge des Sicke Gewebe
neuen und des alten Treibers so gut wie
Schwingspulenträger k.A.
identisch - leider ist eine kleine Resonanz
hinzugekommen, die allerdings außerhalb Schwingspule 20 mm
des Übertragungsbereichs liegt Xmax absolut k.A.
Magnetsystem Neodym
Polkernbohrung -
Sonstiges Diffusor & Schutzgitter

KLANG+TON 3/2016
6 x das größte Fußb
600.000
der Unterhaltu
– 20.000 je
Die größte Anzeigen-
*Ihre Anzeige erreicht in der MAX-Kombi durchschnittlich 725.000 Interessenten. Die MAX-Kombi beinhaltet: Print: HiFi Test, Heimkino, LP, Einsnull (Quelle: Axel Spring
digitalhome-magazin.de, einsnull-magazin.de, lp-magazin.de, tablet-pc.co, klangundton-magazin.de, satempfang-magazin.de, carhifi-magazin.de, player-testmagazin.d

Überregional

SUPERPREISE !!!
VISATON, INTERTECHNIK, SEAS, ETON
EXCEL, EXPOLINEAR, FOCAL, PEERLESS Die Spezialisten für CD/DVD/SACD-SPIELER-MODIFIKATION ab 160.- €
GRADIENT, DAVIS, MONACOR, MUNDORF NEU: PHONO-MC EVO Der 1. Vorverstärker mit rein passiver
JENSEN, RAVELAND, RAVENMASTER Entzerrung + MUNDORF EVO Kondensatoren. Klingt „unerhört“ gut, für nur 750.- €
MIVOC, CIARE, ALCONE, SITRONIK, VIFA NEU: KH-AMP Der erste und gleich richtig gute Kopfhörer-Verstärker nur 580.- €
THOMMESSEN, IMPULSE, NEXT, CALIBER
Weitere Infos ..... www.hoer-wege.de oder Tel. 0421/647321; Mo—Fr von 15:00 bis 19:00 Uhr
MDF-GEHÄUSE FÜR ALLE BAUSÄTZE
zu extrem reduzierten Topp-Preisen!
Kaufe Schallplatten
www.plus-elektronik.de & CD Sammlungen
Tel. 05 41-982549 55, Fax 98254956 • Rock, Pop, Metal, Jazz etc. • Faire Preise
• bundesweite Abholung • Telefon: 030/4633184
Immer erreichbar!!!

Alles für den


Lautsprecherselbstbau!
www.lautsprecher-berlin-shop.de

KLANG+TON 3/2016
ballstadion der Welt
0 Leser*
ungselektronik
eden Tag –
-Kombi im HiFi-Markt
ger Vertriebs GmbH, Hamburg), Allyoucanread (Verlagsangabe); Verbreitete Auflage: 125.000 Online: hifitest.de, nexthifi .de, heimkino-magazin.de, hifitest-magazin.de,
de; Reichweite durchschnittlich 600.000 Besucher pro Monat. In Spitzenzeiten bis zu 750.000 Besucher (Quelle: google analytics.de)

1 Sortiment (5 St.) neue Tonnadeln


Saphire + Diamant zus. 25 Euro
Telefon: 02625 960384

Triodenamps: Uchida SV300B


und Radiocraftsmen 500, amtliche Teile,
Telefon: 0621 72490551

3000
Millan Lautsprecherbau Lautsprecher abzugeben
Wir verwirklichen Ihre Ideen, entwickeln und T/W 200, W300S,
bauen nach Ihren Vorgaben Orch. 2000 Alu Bändchen
Grosse Auswahl an Chassis und Bausätzen Telefon: 06152 54795
Komplettes Zubehörprogramm
Schallwände und Leergehäuse
Schellack Schallplatten (78 Umdr)
Millan Lautsprecherbau, Im Kammereck 35 a, 63329 Egelsbach
diy-hifi.eu diy-hifi@freenet.de 06103 - 3725556 und Grammophon-Stahlnadeln gesucht,
Telefon: 02735 5260
4000
LP-Sammlung wird aufgelöst
auch audiophile Raritäten, auch CDs
Telefon: 02735 5260

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Händlermarkt
48

5000 6000

Liebhaber sucht Langspielplatten.


Wer möchte seine Schchallplatten
in gute Hände abgeben?
· Suche am Liebsten Jazz + Rock 60 und 70er
Jahre, ebenso auch Audiophile Schallplatten
aller Label von Blue Note bis Verve. Gerne
auch ganze Sammlungen in gutem Zustand.
8000
Telefon: 0172-21 62 188

Stellenangebot

Wir brauchen Sie!


Vertrieb für D + A + CH
Verkäufer im Außen- Selbstbau High-End Lautsprecher
A.O.S. Audio Systeme
und Innendienst (m/w) Axel Oberhage
82405 Wessobrunn
Das Verkaufen macht Ihnen Spaß und Sie wollen sich weiterentwickeln? Schaidhaufweg 3
Sie suchen eine zukunftsträchtige, spannende Aufgabe?
Tel. +49 (0)8809.656
info@aos-lautsprecher.de
Wenn Ihnen das Verkaufen im Blut liegt,
sind Sie bei uns richtig. www.aos-lautsprecher.de
Gerne auch Berufsneulinge und Quereinsteiger.

• Auf Sie wartet ein attraktives Gehalt,


viel Handlungsfreiraum und eine
Festanstellung in einem erstklassigen Team. 9000
• Weiterbildung und Schulungen werden
von uns gefördert.

Die Michael E. Brieden Verlag GmbH publiziert


seit mehr als 25 Jahren Special-Interest-Medien,
Zeitschriften, Websites, Apps und Bücher. ELEKTRONIK-VERTRIEBS GMBH

Röhren, Trafos, Übertrager


und Zubehör seit 1946

Auf Ihre Bewerbung freut sich Tel. +49 (0) 911-288585


Frau Catharina Pricken: www.btb-elektronik.de · info@btb-elektronik.de

Michael E. Brieden Verlag GmbH


Z. Hd. Frau Pricken
Gartroper Straße 42 - 44
47138 Duisburg/Germany
pricken@brieden.de

Die Spezialisten der UE · The CE Specialists

KLANG+TON 3/2016
Händlermarkt
49

Werbung wirkt!
Werbung wirkt!
Ausgabe Anzeigenschluss Erscheinungsdatum

4/2016 29.04.2016 03.06.2016


5/2016 04.07.2016 05.08.2016
6/2016 29.08.2016 30.09.2016
1/2017 31.10.2016 02.12.2016
2/2017 02.01.2017 03.02.2017

Holger Overmeyer
Telefon: 0203 4292163
Telefax: 0203 4292149
E-Mail: overmeyer@brieden.de

Oliver Verheyen
Telefon: 0203 4292112
Telefax: 0203 4292149
E-Mail: verheyen@brieden.de

Kaufe Schallplatten
0172 2162188
schallplattenliebhaber@gmx.de

KLEINANZEIGEN-COUPON
Klang+TON 3/16 EURO-Preise pro Zeile (inkl. MwSt.)
c Die im Coupon benötigten Zeilen sind Grundlage
für den Anzeigenpreis privat gewerblich
c gekennzeichnet.
Gewerbliche Anzeigen werden mit [H]
kostenlos 6,00
Bitte veröffentlichen Sie in der nächsterreichbaren Ausgabe folgenden Text:

Veröffentlichung nur gegen Vorkasse


❑ mit beiliegendem V-Scheck
Nachname/Vorname ❑ private Kleinanzeige

Bitte Coupon deutlich in Druckbuchstaben


Straße, Nr. ausfüllen und schicken an:
Michael E. Brieden Verlag GmbH
PLZ, Wohnort Gartroper Straße 42 • 47138 Duisburg
Für eventuelle Druckfehler übernehmen wir keine

E-Mail Datum, Unterschrift Haftung. Kürzungen und Abdruck vorbehalten.

KLANG+TON 3/2016
Die Zeitschriften-Flatrate

$X¡HUGHPLQGHQ)ODWUDWHVHQWKDOWHQ%OXUD\:HOW+Lȴ 790¸EHO+L)L 79.DEHO+RO].DPLQ+RPH&LQHPD.HWWHQV¦JHQ/DPLQDWYHUOHJHQ


3DUNHWW:HOW3OD\HU6FK¸QH:¦QGH7KH6+2(60DJD]LQH7KH9LQ\O%RRN

alle Magazine
„Endlich alle meine alle eBooks
Lieblingszeitschriften lesen $UFKLY]XJUL΍LQNO
und archivieren - mit der App
All you can read-Flatrate!“
NEU mit Prämie!
kMDFNIURJ)RWROLDFRP
Lesen Sie alle diese Magazine
doch einfach zum Flatrate-Preis!

99
2
nur

PWOEHLGHU
0RQDWV
Flatrate

ZZZDOO\RXFDQUHDGGH
KLANG+TON
Cheap Trick 285
52

KLANG+TON 3/2016
Cheap Trick 285
53

Zweiwege-Standbox in drei Varianten

Gold-Standard
Warum das noch keiner gemacht hat? Keine Ahnung. Eigentlich ist es
naheliegend. Oder vielleicht haben auch alle darauf gewartet, dass
wir endlich diesen Lautsprecher bauen. Was hiermit geschehen ist

N un kann man das Ganze als recht


gewöhnliche Zweiwege-Standbox
mit 50-Liter-Bassreflexgehäuse, Acht-
werden, dann wissen Sie nämlich nun-
mehr, was Sie künftig zu antworten ha-
ben: CT285.
zoll-Tieftöner und Konushochtöner
ansehen. Zumindest für uns ist es aber Treiber
deutlich mehr als das: Hier kommen Was haben wir nicht schon alles mit
nämlich die beiden Visaton-Klassiker dem günstigen Industrie-Achtzöller
überhaupt zum Zuge, die endlich mal von Visaton angestellt: Ihn einfach und
miteinander verheiratet werden wollen: doppelt verbaut, mit Konushochtönern
Der Achtzoll-Breitbänder BG 20 und der und Hörnern verheiratet, ihn mit einem
Zweizoll-Breitbänder FRS 5 X. Wie bitte? Laser-Interferometer vermessen, seinen
Zwei Breitbänder in einer Box? Was soll Schwirrkonus herausgeschnitten, einen
das denn? Ganz einfach: Das ermöglicht zweiten Magneten aufgeklebt und was
es uns, diesen Lautsprecher auf drei ver- weiß ich nicht noch alles. Nichts davon
schiedene Arten abzustimmen: als tief hat er uns verübelt, immer ist er ein
getrenntes FAST-System, als klassische verlässlicher Treiber mit seinen kleinen
Zweiwegebox oder als Breitbandlaut- Eigenheiten geblieben. Weder zeichnet
sprecher mit Superhochtöner. Mecha- sich der BG 20 durch beeindruckende
nisch sind all drei Varianten identisch, Linearität noch durch beliebig niedrige
nur die Filterung unterscheidet sich. Verzerrungen aus, aber das macht nichts:
Welches Ihre bevorzugte Version ist? Musik machen kann die schlichte Stahl-
Warten Sie‘s ab. blechkorbkonstruktion mit extrem leich-
Ein nicht zu unterschätzendes Argument ter Papiermembran (10 Gramm bewegte
für diesen Lautsprecher ist sein Preis: Masse!) und ordentlich Wirkungsgrad
Einen BG 20 bekommt man mit etwas (je nach Anwendung deutlich über 90
Glück für 25 Euro, den FRS 5 X für un- Dezibel) wie kaum ein zweiter. Von all
ter 10. Für dieses Geld ist die Kombi von den denkbaren Modifikationen haben
nichts und niemandem auf der Welt zu wir es dieses Mal beim Entfernen des
schlagen, von irgendwelchen exotischen Schwirrkonus bewenden lassen, der bei
Restpostenangeboten mal abgesehen. Anwendungen wie der unseren mehr
Wir haben bewusst ein relativ einfach schadet als nützt. Das geht, wie seinerzeit
aufzubauendes Gehäuse gewählt und bei Cheap Trick 230, mit einem scharfen
uns eine Möglichkeit überlegt, den FRS Cutter recht unproblematisch.
5 X auch für handwerklich weniger Be- Nummer zwei im Bunde ist der zwei Zoll
gabte „einbaubar“ zu machen. Diese Box kleine FRS 5 X. Ebenfalls ein richtiger
Auch mit MDF kann man stabile Gehäuse
nämlich hat den Anspruch, sich als der Breitbänder, aber mit anderen Prioritä- bauen, wenn man mit Versteifungen und
Standard-Cheap Trick überhaupt zu eta- ten: Der Kleine kann nämlich Hochton. Aufdoppelungen arbeitet
blieren. Wenn Sie künftig nach einem So richtig. Bis 30 Kilohertz. Untenherum
bezahlbaren Standlautsprecher gefragt geht’s, wenn man‘s drauf anlegt, bis 300

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Cheap Trick 285
54

2 Wege
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Technische Daten
Chassishersteller: Visaton
Der BG 20 kommt hier mal wieder „kastriert“ Konstruktion: Holger Barske, Thomas Schmidt
zum Einsatz, will sagen: Wir haben den
Funktionsprinzip: Zwei Wege, Bassreflex
Schwirrkonus entfernt
Nennimpedanz: 8 Ohm
Bestückung: Visaton BG 20, FRS 5 X
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Hertz. Der niedliche Zweizöller ist das Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 88–90 Dezibel
Lieblingskind aller Car-HiFi-Fans, die B x H x T: 238 x 960 x 330 mm
Kosten: ca. 70 Euro plus Gehäuse
ihn gerne unter Zuhilfenahme von grö-
ßeren Mengen Fasermatten und Harz auf
die A-Säule ihrer Autos spachteln.
Während sich der BG 20 ohne Probleme messer von 89 Millimetern. Der Dich-
einbauen lässt, hat‘s der gemeine Boxen- tungsflansch des FRS 5 X passt genau
bauer mit dem FRS 5 X etwas schwerer: durch das Loch in der Mitte und schließt
Der Stahlblechkorb mit seinem winzig bei 1,5 mm Materialstärke bündig mit
kleinen Rand ist nur schlecht dicht zu der Vorderkante ab. Der Treiber wird
bekommen, was den Einbau etwas uner- von hinten mit Epoxy-Kleber (z.B. Uhu
freulich gestaltet. Eine Lösung für dieses hart) rundherum mit dem Ring verklebt. Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Problem suchen wir seit Langem. Jetzt ist Das ist ordentlich dicht und verleiht
sie da. Nämlich: dem Zweizöller endlich einen richtigen
Flansch, den man gut einbauen kann.
Der Ring Hinzu gesellen sich acht Löcher zur Be-
Wie alle guten Lösungen ist auch diese festigung, das ist sicherlich mehr als aus-
eine ganz einfache. Sie besteht aus einem reichend. Man kann die 1,5 Millimeter
Ring aus 1,5 Millimeter starkem Materi- Materialstärke einfräsen, man muss es
al mit einem Innendurchmesser von gut aber nicht unbedingt und sägt zur Mon-
50 Millimetern und einem Außendurch- tage einfach ein 69 Millimeter durchmes-

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Das Gehäuse für


den FRS 5 X wird
einfach mit einem
schrägen Brett
abgeteilt

KLANG+TON 3/2016
Cheap Trick 285
55

Karl-Heinz Fink) gelernt haben, ist es der Praxis ging es dann tatsächlich bis
gar keine so gute Idee, die schwingende auf 500 Hertz runter, ganz einfach weil
Front stramm an den Rest des Gehäuses der BG20 in der schmalen Box einen
zu koppeln. Die Lücken zwischen Ring- noch weitaus steileren Pegelanstieg zum
versteifung und Front verhindern das. Mittelton aufweist als vorausgesagt. Also
Die Reststücke, die beim Aussägen der musste er mit einer großen Induktivität
Ringversteifungen übrig bleiben, werden und Parallelkondensator gefiltert werden.
als Stabilisierung im unteren Bereich auf Um im Pegel auf das Level des FRS5X zu
di Seitenwände geleimt, der runde Rest kommen, kommt eine Luftspule mit nur
vom Tieftönerausschnitt von unten auf einem Millimeter Drahtdurchmesser vor
das Teilerbrett zum Breitbändergehäuse. dem Bass zum Einsatz.
Wir haben dann noch ein paar Leisten
hochkant zur Stabilisierung auf die Front
(abermals mit Lücke zu den Seitenwän-
den) geleimt. Das Resultat ist trotz zweit-
klassigen Materials (als solches muss ((Textdiagramm kt316 CT285 FAST
man MDF heutzutage leider bezeichnen) textdiagramm TT))
eine ordentlich solide Kiste.

Frequenzweiche
Zum Warmlaufen diente die FAST-Ver-
An den Seitenwänden werden die Reste der
Ringversteifungen verwertet, die Front erhält sion: In der Simulation angedacht mit
hochkant montierte Leisten einer Trennung von 700–900 Hertz, in

sendes rundes Loch in die Boxenfront.


Unsere Musterringe sind per CNC-Fräse
aus schwarzem Pertinax hergestellt. Da
das ausgezeichnet funktioniert, erwar-
te ich, dass zukünftig gewaltige Mengen A superior
davon am Markt auftauchen und dass
jeder, der willens und in der Lage ist,
so etwas aus Kunststoff, Metall oder ge-
HF solution
trockneter Leberwurst fräst, lasert oder
wasserstrahlt. Mehr als drei Euro pro for your entire
Stück sollte das Ganze nicht kosten, die cabinet family
ersten Nachbauwilligen kann ich zum
Selbstkostenpreis selbst bedienen: Schi- A comprehensive range
cken Sie einfach eine E-Mail an frs5x@ of Celestion CDX 1" exit
bg20.de (kein Scherz). Eine CAD-Datei compression drivers
provides system builders
im Standard-DXF-Format ist im K+T- with optimised high
Blog (www.klangundton.de) und auf der frequency performance
K+T-Facebook-Seite verlinkt. for projects of every scale
and budget.
Gehäuse
Rechteckige Kiste, simples 19er-MDF: Es Find out more about Celestion professional loudspeakers
and compression drivers at celestion.com.
soll ja ein günstiges Projekt werden. Na-
türlich sind andere Materialien denkbar, Celestion CDX Series
18er-Birkenmultiplex ist eindeutig die Compression Drivers
bessere, allerdings auch merklich teurere
Wahl. Der Breitbänder benötigt ein eige-
nes Gehäuse; das wird schlicht mit einem
schrägen Teiler oben vom Gesamtvolu-
men abgezweigt. Zwei Ringversteifungen
stabilisieren das Gehäuse, dabei gibt’s ein
paar Besonderheiten: Diese Ringe enden
nämlich ungefähr einen Zentimeter vor Find out more www.celestion.com

der Front und stützen diese ganz be-


wusst nicht. Wie wir nämlich vor einiger
CT285 ist von der Silhouette her
Zeit (übrigens von Lautsprecherprofi eine ziemlich klassische Standbox

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Cheap Trick 285
58

Etwas aufwendiger gestaltete sich die FAST


Filterung des kleinen Breitbänders, der
unbeschaltet im eigentlich zu großen ge- Frequenzgang für 0/15/30
schlossenen Volumen bereits unterhalb
von einem Kilohertz Pegel verliert (rosa
Kurve). Mit einem Hochpasskonden-
sator (hellrot) und einer Parallelspule
(grün) kommt der Frequenzgang dann
in Form für die nötige tiefe Trennung.
Die Spule haben wir zum Schutz des
kleinen Chassis noch weiter verkleinert
und den im ersten Hörtest minimal zu
Der Ausschnitt aus der Tieftöneröffnung vorlauten Präsenzbereich durch einen
versteift den schrägen Teiler sanften Sperrkreis entschärft. Impedanz und elektrische Phase

((Textdiagramm kt316 CT285 FAST


textdiagramm HT))

In der Summe liegt die Trennung dann Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
bei exakt 500 Hertz, und das vor allem
bei ausgeglichenen Pegelverhältnissen:

((Textdiagramm kt316 CT285 FAST


textdiagramm Zweige))

Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m


Im nächsten Schritt – sozusagen als Kür
und weil uns natürlich der BG 20 als
Breitbänder interessiert – gibt‘s die Box
in der Variante: „Achtzoll-Breitbänder
mit Super-Hochtöner“. „Dann schnei-
det doch einfach nicht den Schwirrko-
nus raus“, wird jetzt so mancher sagen.
Aber so einfach ist es nicht: Auch mit
der Hochtonkrücke ist der BG 20 nicht
wirklich oberhalb von 10 Kilohertz ein-
setzbar. Zerfallspektrum (Wasserfall)
Ohne den Schwirrkonus gibt es dagegen
deutlich weniger Ausreißer in Sachen
Membranresonanzen. Mit einem RC-
Glied zum Ausgleich des Impedanzan-
stiegs zum Hochton und einem LR-Glied
vor dem Chassis lässt sich der beschnit-
tene BG 20 vortrefflich glatt ziehen und
überzeugt mit einem etwas unruhigen,
Man beachte die Ringversteifungen: Sie reichen im Mittel jedoch verblüffend ausgegli-
bewusst nicht bis an die Front heran
chenen Frequenzgang.

KLANG+TON 3/2016
neu

Die Montageplatte für den FRS 5 X ist nur


1,5 Millimeter dick und muss nicht unbedingt
eingefräst werden

Präzision an dieser Stelle ist


eher kontraproduktiv: Die
Ringversteifungen dürfen
gerne ziemlich unregelmäßig
ausgeschnitten werden

neu

Mit Epoxy-Kleber und unserer Montageplatte kann


man den FRS 5 X endlich vernünftig einbauen
KLANG+TON
Cheap Trick 285
60

BB + SHT
Frequenzgang für 0/15/30

((Textdiagramm kt316 CT285 BB+SHT


textdiagramm Zweige))

Bleibt das klassische Zweiwegesystem,


mit dem anno 2007 in Gestalt von CT230
alles begonnen hat und das wir ja in allen
möglichen Varianten immer wieder ge- Impedanz und elektrische Phase
zeigt haben, nur eben noch nicht in einer
klassischen Standbox mit der hier aktu-
ellen Treiberkonstellation.
Das Phänomen der Sickenresonanz um
1 Kilohertz beim BG 20 machte gerade
Acht Verschraubungen sind etwas luxuriös, bei
dem dünnen Material aber auch kein Fehler hier die Wahl der Trennfrequenz schwer –
oder einfach, wie man es betrachtet. Ziel
der Angelegenheit ist ja, mit einfachen
Cheap-Trick-Mitteln eine funktionieren-
de Weiche zu generieren. Eine saubere
Flanke, die die Resonanz und den da- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
nach erfolgenden Pegelanstieg durch den
((Textdiagramm kt316 CT285 BB+SHT Baffle-Step nicht allzu deutlich zutage tre-
textdiagramm TT)) ten lässt, legt die Trennfrequenz ziemlich
genau auf 2 Kilohertz, damit kann man mit
einem Breitbänder als Hochtöner leben.

Den FRS 5 X muss man schon ein biss-


chen „würgen“, bis er sich zum Super-
Hochtöner mausert: Ein Hochpass drit- ((Textdiagramm kt316 CT285 2Weg
ter Ordnung mit den fast schon kleinsten textdiagramm TT))
regulär erhältlichen Bauteilewerten sorgt Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
für eine steile Flanke unterhalb von 10
Kilohertz.

((Textdiagramm kt316 CT285 BB+SHT


textdiagramm HT))

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Eine saubere Summenbildung kann man


da eher weniger erwarten – immerhin
halten sich die Phasenschweinereien in
Grenzen und der Pegel passt auch.

Unterhalb des Reflexrohrs sitzt noch eine Strebe


auf der Front. Deren Abmessungen und exakte
Position sind nicht entscheidend

KLANG+TON 3/2016
Cheap Trick 285
61

Der FRS 5 X wird entsprechend gefiltert Der Impedanzverlauf in der Breitband- Deutlich gesitteter geht es mit dem
– um die entsprechende Flankensteilheit version wie die der Zweiwegekonstrukti- FAST-System zu: Beginnend vom sat-
und auch den nötigen Pegel zu generie- on ist relativ starken Schwankungen un- teren Basserlebnis über den neutralen
ren, kommt ein 18-dB-Filter zum Ein- terworfen, da doch recht kräftig gefiltert Mitteltonbereich bis hin zu den genau
satz. wird. dosierten Höhen – das kann man schon
Anders sieht es dagegen bei der FAST- fast als highendig bezeichnen. Die Spiel-
Variante aus: Ganz ohne Linearisierung freude haben die beiden leichten Mem-
verläuft der Impedanzgang recht gleich- branen dabei nicht verloren, nur macht
mäßig zwischen 100 und 10 Kilohertz. sich der Verzicht auf zwei Dezibel Wir-
((Textdiagramm kt316 CT285 2Weg In Sachen Klirr erreicht der FRS 5 X bei kungsgrad zugunsten eines ausgewo-
textdiagramm HT)) 95 dB unterhalb von 500 Hertz langsam genen Frequenzgangverlaufs bemerkbar.
seine Grenzen – um 3 kHz gibt es kaum Der CT285-FAST ist uneingeschränkt
Bündelung, weswegen der Sperrkreis klassiktauglich, weil er sowohl die Souve-
zum Einsatz kommt. ränität des großen Tieftöners mitbringt
als auch die feine Auflösung eines kleinen
In der Summe kommt dabei die Box mit Hörtest Breitbänders, der in seinem idealen Ein-
dem höchsten Wirkungsgrad heraus, die Und hier kommt natürlich der span- satzbereich arbeitet. Die Räumlichkeit
einen leicht fallenden Schalldruckverlauf nendste Teil der Geschichte. Wie klingts? wirkt hier viel luftiger und offener als
zum Hochton hat – dies nehmen wir aber Wie man sich denken kann, unterschei- beim großen Breitbänder – und mit dem
gerne in Kauf, um den Mittelton-Punch den sich die drei Boxen merklich. Der Widerstand im Sperrkreis kann man sich
des BG 20 auch hier zu konservieren: beste Allrounder ist die Zweiwege-Va- genau das Maß an Biss im Präsenzbe-
riante, bei der man sofort an eine Art reich einstellen, das man möchte. Von
„Edel-CT230“ denkt: Der Bass ist kna- „offensiv“ bis hin zu „sehr“ angenehm
ckig und trocken, nicht ganz so sehr ins ist hier alles möglich – wir haben uns für
Gesicht wie beim „Urvater“, dafür aber „perfekt“ neutral entschieden.
subjektiv etwas tiefer und voller. In Sa- Unterm Strich haben wir drei hervorra-
((Textdiagramm kt316 CT285 2Weg chen Mittelton geht hier auch mal die gende Boxen – vielleicht nicht alle mit
textdiagramm Zweige)) eine oder andere Klassikplatte, ohne den gleichen Allroundqualitäten, aber
dass brachiale Rockmusik weniger Spaß jede auf ihre Art und Weise hervorra-
machen würde – sehr gut! Und der FRS gend.
5 X-Hochtöner besitzt dieselbe leichte
Messungen Luftigkeit wie der TW6NG, ohne dass er Fazit
Der Zweiwegereich hat einen auf Achse ganz so sehr zur Giftigkeit neigen würde Welchen CT285 würden wir wählen?
sehr linearen Frequenzgang zwischen 150 wie der reine Hochtöner. Der „bessere“ Natürlich alle – wozu gibt’s externe Wei-
Hertz und 15 Kilohertz, der auch unter CT230 also? In Sachen Spielfreude und chen?
Winkeln sehr harmonisch verläuft. Das Spaßfaktor: Nein, da hat der Klassiker
Bündelungsverhalten zwischen einem mit allen seinen Schwächen immer noch Holger Barske / Thomas Schmidt
und fünf Kilohertz ist sehr gleichmäßig, die Nase vorne. Dafür ist der neue Zwei-
erst darüber nimmt die Richtwirkung zu. weger ein über alles besserer Lautspre-
Die „Stufe“ in der Bassflanke ist auf eine cher, der sich bei seiner unbestreitbaren
leichte Längsresonanz im Standgehäuse Qualität immer noch eine Menge „Fuß-
zurückzuführen. Die untere Grenzfre- wippfaktor“ vom Original bewahrt hat –
quenz liegt in allen Fällen bei 50 Hertz – und das ist schon verdammt viel.
der leichte Pegelabfall kommt der Wohn- Wer es uriger und etwas brachialer
raumtauglichkeit zugute. möchte, der nimmt den Breitbänder
Denselben Tieftonverlauf nimmt der BG mit Superhochtöner – hier ist natürlich
20 als Breitbänder, nur ist hier natürlich längst nicht alles so edel und neutral, da-
der im Mittel immer noch ausgewogene für geht es rustikal und mit Herz zur Sa-
Frequenzgang deutlich welliger – und die che. Reinster, unverfärbter Klang ist seins
Box bündelt deutlich früher. nicht so, dafür aber aber Blues, Jazz und
Und oberhalb von 10 Kilohertz reißt der auch etwas härtere Klänge, die er breit-
FRS 5 X auch nicht mehr viel heraus. bandtypisch wiedergibt. Die unvermit-
Die Resonanzen des Breitbänders treten telte und direkte Räumlichkeit, die durch
im Wasserfalldiagramm deutlich zutage, die stärkere Bündelung entsteht, lässt bei
klingen aber auch ziemlich schnell ab, so guten Aufnahmen ein echtes Gänsehaut-
dass man keine deutlichen Verfärbungen gefühl entstehen – ganz klar ein Spezia-
erwarten muss. In Sachen Klirrverhalten list in Sachen Lautsprecher, aber in der
ist auch die Breitbandbox absolut auf der Tradition guter alter Röhrenradios mit
sicheren Seite. ihren faszinierenden Breitbändern.

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Cheap Trick 285
62

Weichenbestückung
Variante Superhochtöner
L1: 2,2 mH Kernspule
L2: 0,1 mH Luftspule 0,7 mm Draht
C1: 10 μF Folie
C2: 1 μF Folie
C3: 1 μF Folie
R1: 15 Ohm MOX 10W
R2: 10 Ohm MOX 10W

Aufbauanleitung Zubehör pro Box Weichenbestückung


Die Front liegt rundherum auf dem Gehäuse • Montagering FRS 5 X Variante FAST
auf, deshalb starten wir den Zusammenbau • Schrauben L1: 5,6 mH Luftspule 1,0 mm Draht
damit. Sie wird mit einer Seitenwand und dem • Dichtband L2: 2,2 mH Luftspule 1,0 mm Draht
Boden verleimt, es folgen der Deckel und die • Kabel L3: 0,47 mH Luftspule 0,7 mm Draht
beiden (ausgeschnittenen) Ringversteifungen. • Reflexrohr BR/HP 70, 100 mm lang C1: 56 μF Elko glatt
Nun wird die Front eingeleimt. Jetzt ist es an • 6 Matten Sonofil C2: 33 μF Elko glatt
der Zeit, den schrägen Teiler einzupassen und • 1/2 Matte Noppenschaum C3: 3,9 μF Folie
zu verkleben. Vor dem Verschluss der Box mit R1: 1,5 Ohm MOX 10W
der zweiten Seitenwand kommen die diversen
Ausschnitte und Reste zum Zuge; dazu steht
schon was im Gehäusekapitel. Die Gehäuse-
dämmung sieht so aus: Ein ca. 25 cm hohes Holzliste
U-förmiges Stück Noppenschaum kommt hin-
ter den Tieftöner und an die Seitenwände. Das Material: 19 mm MDF
Gehäuse für den FRS 5 X gehört recht stramm 2 Stück 960 x 311 mm Seitenteile
mit gezupftem Sonofil gefüllt, da passt unge- 2 Stück 311 x 200 mm Boden / Deckel
fähr eine halbe Matte hinein. Ca. 1,5 Matten 1 Stück 960 x 238 mm Front
kommen zwischen Noppenschaum-„U“ und 1 Stück 922 x 200 mm Rückwand
BG 20. Der Rest füllt das Volumen unterhalb 1 Stück 306,5 x 200 mm Teiler
des Reflexrohres. 2 Stück 280 x 200 mm Ringversteifungen
div. Reste ca. 180 x 50 mm
Versteifungen Front

KLANG+TON 3/2016
Cheap Trick 285
63

Cheap Trick 285 – einen


besseren Grund, mal
wieder einen Lautsprecher
zu bauen, werden Sie lange
suchen müssen

Weichenbestückung
Variante Zweiweg
L1: 2,2 mH Luftspule 1,0 mm Draht
L2: 0,56 mH Luftspule 0,7 mm Draht
C1: 10 μF Folie
C2: 10μF Folie
C3: 4,7 μF Folie
C4: 8,2 μF Folie
R1: 10 Ohm MOX 10W

KLANG+TON 3/2016
Bücher für HiFi- und Heimkin
… zum S

Die besten Plattenspieler der Welt Die besten Lautsprecher der Welt Die besten V

Great Turntables Legendary Loudspeakers Legend


In diesem großartigen Bildband erleben Sie vierzig aktu- Jeder der 40 Lautsprecher in diesem Buch ist ein außer- Legendary Am
elle Plattenspieler, sechs Vinyldreher-Legenden und drei gewöhnliches Talent. Mit bahnbrechenden technischen vor, beschreib
Phono-Vorverstärker. „Great Turntables“ erzählt von prä- Entwicklungen begründen sie ihren Ruf als echte Laut- terstehende T
genden Klassikern, erläutert aktuelle Konstruktionen und sprecher-Legenden. Ob druckvoll und satt oder filigran erzählt die Ge
gibt Ihnen Einblick in den Stand der Technik. und feinsinnig. Ob klein und schmächtig oder groß und hinter den Ge
mächtig – in diesem Buch finden sich alle Größen, For- und Vielfältigk
- Bildband mit 280 Seiten und über 700 Abbildungen men und Preisklassen. Von kompakt bis hin zum ausge- treibt, Designe
- Format: 250 mm x 320 mm wachsenen Standlautsprecher. Von 300 Euro bis 25.000 lässt.
Euro das Paar.
nur 48,80 Euro - Bildband mit
- Bildband mit 208 Seiten und über 700 Ab
über 500 Abbildungen - Format: 250
- Format: 250 mm x 320 mm
nur 48
nur 39,80 Euro
Bestell-Coupon
no-Liebhaber Zutreffendes Buch bitte ankreuzen.
Informationen zu Mehrfachbestellungen und zu Versandkosten
außerhalb Deutschlands: info@brieden.de

Schenken und Verschenken! 39,80 Euro


inkl. Versand
innerhalb Deutschlands
48,80 Euro
inkl. Versand
innerhalb Deutschlands

48,80 Euro 24,90 Euro


inkl. Versand inkl. Versand
innerhalb Deutschlands innerhalb Deutschlands

Name, Vorname

Straße, Hausnummer (bitte kein Postfach)

PLZ, Wohnort

Telefon

E-Mail

Ort, Datum, Unterschrift

RMInfo-Material
it Angabe der E-Mail-Adresse bin ich mit der Zusendung von kostenlosem
einverstanden.

SEPA-Basislastschriftmandat
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE10ZZZ00000452488 - Ich ermächtige die
Michael E. Brieden Verlag GmbH, Gartroper Str. 42, 47138 Duisburg, Zahlungen
von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Die Mandatsreferenz erhalten
Sie mit der Rechnung. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend
mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen.

Vorname/Name Kontoinhabers:

Kreditinstitut:

IBAN:

BIC (nur für Kunden mit Wohnort außerhalb Deutschlands):

Ort, Datum, Unterschrift:

Senden Sie den vollständig


ausgefüllten Coupon bitte an:
Verstärker der Welt Die besten Heimkinos der Welt
Michael E. Brieden Verlag GmbH
dary Amplifiers Home Theaters Gartroper Str. 42 · D-47138 Duisburg
mplifiers stellt 50 ausgewählte Verstärker Der umfangreiche Bildband „Home Theaters“ zeigt auf Der Besteller kann innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware
bt ihren Klangcharakter, erläutert die dahin- 160 Seiten die schönsten privaten Filmpaläste Europas. ohne Angabe von Gründen seine Vertragserklärung in Textform (z.B.
Technik, zeigt Design und Konstruktion und Autor ist Roman Maier, der seit mehr als 15 Jahren in- Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der bestellten Sache(n)
eschichten der Menschen und Firmen, die teressante Privatkinos in ganz Europa besucht und als widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des
eräten stehen. Es vermittelt die Faszination der Fachmann in diesem Gebiet gilt. Inklusive vieler Tipps Widerrufs oder der original verpackten Ware. Der Besteller hat bei
keit von HiFi-Verstärkern, die Entwickler an- und Tricks für das Heimkino. Widerruf seiner Bestellung die Rücksendung der gelieferten Ware auf
er inspiriert und Hörer ihre Musik genießen Gefahr und Kosten der Michael E. Brieden Verlag GmbH an diese zu
- Bildband mit 160 Seiten und über 400 Abbildungen veranlassen, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Im Falle
- Format: 210 mm x 297 mm einer wirksamen Ausübung des Widerrufs sind die beiderseits empfan-
t 288 Seiten und genen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene
bbildungen nur 24,90 Euro Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Geleistete Zahlungen werden
KLANG+TON_3-2016

0 mm x 320 mm durch die Michael E. Brieden Verlag GmbH innerhalb von 30 Tagen nach
Zugang des Rücknahmeverlangens bzw. Eingang der rückgesendeten
8,80 Euro Ware zurückerstattet.

Bei
erhältlich
KLANG+TON
Nachbestellung
64

KLANG+TON zum Nachbestellen

Headline

Introtext
ext

❍ KLANG+TON 02/2016 ❍ KLANG+TON 06/2011 ❍ KLANG+TON 06/2006


❍ KLANG+TON 01/2016 ❍ KLANG+TON 05/2011 ❍ KLANG+TON 05/2006
❍ KLANG+TON 06/2015 ❍ KLANG+TON 04/2011 ❍ KLANG+TON 04/2006
❍ KLANG+TON 05/2015 ❍ KLANG+TON 03/2011 ❍ KLANG+TON 03/2006
❍ KLANG+TON 04/2015 ❍ KLANG+TON 02/2011 ❍ KLANG+TON 02/2006
❍ KLANG+TON 03/2015 ❍ KLANG+TON 01/2011 ❍ KLANG+TON 01/2006
❍ KLANG+TON 02/2015 ❍ KLANG+TON 06/2010 ❍ KLANG+TON 06/2005
❍ KLANG+TON 01/2015 ❍ KLANG+TON 05/2010 ❍ KLANG+TON 05/2005
❍ KLANG+TON 06 2014 ❍ KLANG+TON 04/2010 ❍ KLANG+TON 04/2005
❍ KLANG+TON 05/2014 ❍ KLANG+TON 03/2010 ❍ KLANG+TON 03/2005
❍ KLANG+TON 04/2014 ❍ KLANG+TON 02/2010 ❍ KLANG+TON 02/2005
❍ KLANG+TON 03/2014 ❍ KLANG+TON 01/2010 ❍ KLANG+TON 01/2005
❍ KLANG+TON 02/2014 ❍ KLANG+TON 06/2009 ❍ KLANG+TON 06/2004
❍ KLANG+TON 01/2014 ❍ KLANG+TON 05/2009 ❍ KLANG+TON 04/2004
❍ KLANG+TON 06/2013 ❍ KLANG+TON 04/2009 ❍ KLANG+TON 03/2004
❍ KLANG+TON 05/2013 ❍ KLANG+TON 03/2009 ❍ KLANG+TON 02/2004
❍ KLANG+TON 04/2013 ❍ KLANG+TON 02/2009 ❍ KLANG+TON 01/2004
❍ KLANG+TON 03/2013 ❍ KLANG+TON 01/2009 ❍ KLANG+TON 06/2003
❍ KLANG+TON 02/2013 ❍ KLANG+TON 06/2008 ❍ KLANG+TON 05/2003 Heftpreis pro Ausgabe: 4,50 Euro
❍ KLANG+TON 01/2013 ❍ KLANG+TON 04/2008 ❍ KLANG+TON 04/2003 Nicht aufgeführte Ausgaben
❍ KLANG+TON 06/2012 ❍ KLANG+TON 02/2008 ❍ KLANG+TON 03/2003 sind leider vergriffen.
❍ KLANG+TON 05/2012 ❍ KLANG+TON 01/2008 ❍ KLANG+TON 01/2003
❍ KLANG+TON 04/2012 ❍ KLANG+TON 06/2007 ❍ KLANG+TON 06/2002
❍ KLANG+TON 03/2012 ❍ KLANG+TON 05/2007 ❍ KLANG+TON 05/2002

✗❍
❍ KLANG+TON 01/2012 ❍ KLANG+TON 04/2007 ❍ KLANG+TON 04/2002
❍ KLANG+TON 01/2007 ❍ KLANG+TON 02/2002 Bitte markieren Sie die gewünschten
Ausgaben deutlich mit einem Kreuz
Name und Vorname und senden den Coupon an:
Straße PLZ und Wohnort
Mit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich
KLANG+TON
E-Mail mit der Zusendung von kostenlosem
Informationsmaterial einverstanden
Gartroper Straße 42
Datum und Unterschrift 47138 Duisburg
❍ Bezahlung bequem und bargeldlos durch Bankeinzug
IBAN BIC

Geldinstitut

Datum und Unterschrift

❍ Lieferung gegen Vorkasse zzgl. Porto und Verpackung


Porto: 1 Exemplar: 1,45 € , 2 Exemplare: 2,60 €, Ausland: 3,70 € KLANG+TON 3/2016
Adressen, Inserentenverzeichnis, Impressum
65

Bezugsadressen
Bezug Impressum
Einzelchassistest
Einzelc

• Visato
Visaton
Ohligse Str.29 – 31, 42781 Haan
Ohligser Michael E. Brieden Verlag
Telefon: 02129 5520
Telefon
Fax: 021
02129 55210 Die Spezialisten der UE
E-Mail: info@visaton.de
Internet: www.visaton.de
Internet
Herausgeber und Verlag
• Lautsp
Lautsprechershop Iris Strassacker Michael E. Brieden Verlag GmbH
Albert-S
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe Gartroper Str. 42, D-47138 Duisburg
Telefon: 0721 9703724
Telefon Tel. 0203 42920, Fax: 0203 4292149
Fax: 0720721 9703725 E-Mail: info@brieden.de
E-Mail:
E-M
E Mail
a : info@lautsprechershop.de
Internet:
IInt
ntterrnet www.lautsprechershop.de Redaktion: KLANG+TON
Verlagsanschrift
Bausatztest: Lautsprechershop • Blue PPlanet Acoustic, Niklas Baur E-Mail: klang+ton@brieden.de
„Sirius“ Westerb
Westerbachstraße 47, Gebäude 6,
60489 Frankfurt
F Chefredakteur: Holger Barske
• Lautsprechershop Iris Strassacker Test- und Redaktionsteam:
Telefon: 069 74308-975
Telefon
Alb t Sch eit
Albert-Schweitzer-Str.
Str 34
34, 76139 Karlsr
Karlsruhe
he Holger Barske, Thomas Schmidt,
Fax: 069 74308-976
Telefon: 0721 9703724
E-Mail: info@blueplanetacoustic.de
Fax: 0721 9703725 Testgeräteverwaltung:
Internet: www.oaudio.de
E-Mail: info@lautsprechershop.de Michael Baldeau, Michael Rochow
Internet: www.lautsprechershop.de
Anzeigenbearbeitung: Heike Pens
Bausatztest: Omnes Audio „No.4 Anzeigenleitung Nord / Gebiet Nielsen 1, 2, 5:
Cheap Trick 285 Udo Schulz
Royal“ • Visaton Steenkampweg 5, 26160 Bad Zwischenahn
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur Ohligser Str.29 – 31, 42781 Haan Tel. 04403 91910, Fax: 04403 9191–19
Westerbachstraße 47, Gebäude 6, Telefon: 02129 5520 E-Mail: u.schulz@brieden.de
60489 Frankfurt Fax: 02129 55210
Telefon: 069 74308-975 E-Mail: info@visaton.de Fotografie: Stephan Schlüter, Philipp Thielen
Fax: 069 74308-976 Internet: www.visaton.de Artdirection, Grafik und Layout:
E-Mail: info@blueplanetacoustic.de Markus Bethke, Heike Jans, Claudia Hurtienne
Internet: www.oaudio.de Lektorat: Sarina Stützer

Bausatztest „Mo-Line“ Druck: Die Wattenscheider,


• Monacor International Medien Vertriebs GMBH, D-44867 Bochum
Zum Falsch 36, 28307 Bremen
Telefon: 0421 48650 Vertrieb: stella distribution GmbH, Hamburg
Fax: 0421 488415
E-Mail: info@monacor.de Abonnenten-Service:
Internet: www.monacor.com Stella services GmbH
Postfach 102946, D-20020 Hamburg
Test: Audaphon „DSP-24“ Telefon: 040 808053066, Fax: 040 808053050
abo@stella-services.de
• Lautsprechershop Iris Strassacker
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe
Bestell- und Versandservice:
Telefon: 0721 9703724
Michael E. Brieden Verlag GmbH
Fax: 0721 9703725
Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg
E-Mail: info@lautsprechershop.de
Tel.: 0203 4292–0, Fax: 0203 4292149
Internet: www.lautsprechershop.de
Alle Rechte der Veröffentlichung und Vervielfälti-
gung vorbehalten. Einige Beiträge enthalten ohne
besonderen Hinweis Produkte, die unter das Waren-
Inserentenverzeichnis oder Patentschutzgesetz fallen. Werden technisches
Know-how oder Rechte Dritter gewerblich genutzt, ist
Abo 30-31 Saerbeck 27
die Genehmigung des jeweiligen Inhabers einzuholen.
All You Can Read 50-51 Sintron 35 Keine Kaufberatung durch die Redaktion. Funktionsga-
rantie für technische Hinweise wird nicht übernom-
Blue Planet Acoustic 11 Speaker Heaven 21
men. Ergebnisse in Vergleichstests sind testfeldbezo-
Blue Planet Acoustic 29 Speaker Trade 59 gen. Manuskriptzusendungen auf eigenes Risiko, ohne
Bücher für HiFi- und Heimkinoliebhaber 56-57 Strassacker 2 Gewähr für Rücksendung oder Annahme. Abdruck von
Leserbriefen sowie Kürzungen vorbehalten. Namentlich
ETON 17 Strassacker 7 gekennzeichnete Beiträge vertreten nicht unbedingt
Händlermarkt 46-51 Strassacker 9 die Redaktionsmeinung. Höhere Gewalt entbindet den
Verlag von der Lieferungsfrist = AD Ersatzansprüche
Monacor 23 Strassacker 55 können in solchen Fällen nicht anerkannt werden. Alle
Mundorf 63 Strassacker 63 Rechte vorbehalten.
Open Air 3 Visaton 68

KLANG+TON 3/2016
KLANG+TON
Vorschau
66
Michael E. Brieden Verlag
Die Spezialisten der UE

Das lesen Sie in KLANG+TON 4/2016.


Die Ausgabe erscheint am 3. Juni 2016 HEIMKINO – das große Testmagazin für TV- und Home-
Entertainment. Heft 4/5-2016 seit dem 4. März am Kiosk
Themen:
Vergleichstest: Ultra-HD-Fernseher ab 1.000 Euro
Großbild: Günstige Projektoren von Acer und Optoma
AV-Receiver von Denon und Pioneer: Dolby Atmos und DTS:X
Surround-Lautsprecher von Manger, Saxxtec und Teufel
Groß und mächtig Neue Filme: 21 Blu-ray-Rezensionen

Männerbox: Eine solide und mächtige Säule gibt


es vom Lautsprechershop – mit dem ganz großen
Bändchen und den vorzüglichen Wavecor-Tiefmittel- HIFI TEST TV • HiFi – das leicht verständliche Magazin in der
tönern der neuen Exclusive-Serie Unterhaltungselektronik.
Heft 2/2016 seit dem 19. Februar für 2,90 Euro am Kiosk
Themen:
Neue TV-Technologien: 5 Ultra-HD TVs im Test
HDR-, Nano Crystal und M+-Display für noch besseres Bild
Ratgeber HiFi: die besten Tricks für besseren HiFi-Sound
Kompakte Streaming-Lösungen im Vergleich
5 edle HiFi-Lautsprecher – aktiv und passiv
3 geniale Soundbars – mit eingebautem Blu-ray-Player
Exklusiv: neuer Technics High-End-Kopfhörer

Ear In – das Kopfhörermagazin.


Heft 1/2016 seit dem 6. November für 3,90 Euro am Kiosk
Themen:
Die besten Kopfhörer der Welt
Magnetostatische, elektrostatische
und dynamische Wandlertechnik
Alles über Kopfhörer-Verstärker: Röhre, Transistor und Hybrid
9 Headphone-Amps im Test
Superklang für kleines Geld: Preiswerte Bluetooth-On-Ear
Sound-Tuning fürs Smartphone:
Die besten Tipps für perfekten Klang
Aktiv und passiv

Und noch eine Standbox, dieses Mal eine zierliche, Digital Home – das Magazin für das digitale Zuhause.
Heft 2/2016 seit 26. Februar für 2,50 Euro am Kiosk
kommt vom Lautsprechershop – wir i stellen
tellen die
Themen:
passive Variante gegen eine aktivierte mit dem Sicherheit zu Hause: Smarte Lösungen zum Selbstinstallieren
DSP-24. Ultra-HD-TVs ab 1.000 Euro: von 101 bis 152 cm Bilddiagonale
3 DAB+-Radios im Test: Alle Sender in CD-Qualität
In nur einem Gerät:
Android-Player mit USB-Aufnahme und Playstore-Zugang
Streaming-Lautsprecher für TV- und Musikwiedergabe:
Schicker Soundbar mit drahtlosem Subwoofer
Live und Studio

Wir haben in diesem Heft die spontan von Monacor angelieferte Mo- Tablet PC – das Magazin für Tablets und eReader
Heft 2/2016 seit 11. März für 3,50 Euro am Kiosk
Line vorgezogen, deswegen gibt’s erst im nächsten Heft den großen
Themen:
Monitor mit dem IMG Stageline SP-312CX Radeln mit Smartphone: Routenplaner und virtueller Tacho
Apple iPad Pro und Microsoft Surface Pro 4
Die Business-Tablets im Vergleich
Das perfekte Smartphone: Kaufberatung
TV, Musik-Streaming und Telefonie mit der FRITZ!Box
Die FRITZ!Box ausgereizt
Mega-Spaß: Diese Spielzeuge sind total App-gehoben

HiFi einsnull – Das Magazin für modernes HiFi.


Heft 1/2016 seit dem 19. Februar für 4,90 Euro am Kiosk
Themen:
Streamingsystem der Referenzklasse made in Germany
Komplettlösung für HiFi- und TV-Sound
Besserer Klang durch sauberen Strom per Netzfilter
Aktivboxen mit Musikserver und
automatischer Einrichtung
Service: Was tun, wenn die Anlage streikt?

Außerdem
High-End-Mini-FAST mit Tang Band, neuer 18-Zöller von Speaker Trade LP – das Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur.
Heft 3/2016 seit dem 4. März für 5,90 Euro am Kiosk
Themen:
Mehr Sein als Schein: Plattenspieler Pearaudio Kid Thomas
Absolutely no Nonsense
Verstärkerkombination Musica Nova Phoenix und Pegasus
Glas hoch! Lautsprecher Audio Physic Avanti
Die KLANG+TON-Redaktion behält Alles nach vorne: Phonovorverstärker Vitus Audio SP-102
Verbessertes Konzept: Tonabnehmer Clearaudio MC Essence
sich kurzfristige Änderungen aus Ein Halbton tiefer: Plattenspieler EAT C-Major
aktuellem Anlass vor.

KLANG+TON 3/2016
Die Beste MCap Serie aller Zeiten
MCap SUPREME EVO

MCap SUPREME EVO SilberGold.Öl 3,9uF aus der aktuellen Top-Line


In ihr haben wir erstmalig unsere legendären Technologie-Highlights
der vergangenen Jahre vereint: Öl-imprägnierte PP-Folie mit Silber-
Gold-Metallisation wird in einer Kombination aus SUPREME- und
EVOLUTION-Wickeltechnik zu einem audiophilen Meisterwerk verar-
beitet. Nach 30 Jahren Erfahrung stellen wir Ihnen damit 2015 einen
absolut neuartigen Kondensator-Typ vor, dessen ausgewogene Musi-
kalität alle schönen Werbe-Worte verblassen lässt.

www.mundorf.com info@mundorf.com
56)6?
)H\ZH[a56)6?
¶,\YVWYV7HHYVOUL.LOp\ZL
LTWM=27YLPZILPHSSLU=0:(;65
-HJOOpUKSLYUVKLYPT6USPUL:OVW
\U[LY^^^]PZH[VUKLLYOpS[SPJO

;LJOUPZJOL+H[LU!

5LUUILSHZ[IHYRLP[ >
4\ZPRILSHZ[IHYRLP[ >
5LUUPTWLKHUa £
lILY[YHN\UNZ
ILYLPJO¶K) ¶/a
4P[[S
:JOHSSKY\JRWLNLS K)>T
;YLUUMYLX\LUa /a/a
.LOp\ZLWYPUaPW VMMLUL:JOHSS^HUK
.LOp\ZLTHL
/€OL  TT
)YLP[L TT
;PLML TT

+PL-HZaPUH[PVU]VU-SpJOLUZ[YHOSLYUTLPZ[ YLP[L[LPULUZH\ILYH\MS€ZLUKLU/VJO[VU PT9H\TZ[LOLU+HZ/€YLUTP[KLY56)6?


,SLR[YVZ[H[LUPZ[ZLP[1HOYaLOU[LU\UNL +HKLY/VJO[€ULYHSZLPUaPNLY;YLPILYOPU PZ[\UNL^VOU[Z[YLZZMYLPKPL[VUHSL(\Z
IYVJOLU+PLNYVLHILYa\NSLPJOSLPJO [LUNLZJOSVZZLUPZ[^\YKLLPUA^LP[LY9… NL^VNLUOLP[\UKKPLNYVL4LTIYHUMSpJOL
[L4LTIYHUMSpJOLPU=LYIPUK\UNTP[KLY JRLUHU9…JRLUTVU[PLY[\TKHZ7YPUaPW ZVYNLUM…YLPULZV\]LYpUL7LYMVYTHUJLIPZ
ILPKZLP[PNLU(IZ[YHOS\UNZVYN[M…YLPUS\M KLZ+PWVSZ[YHOSLYZIPZPUKLU/VJO[VUIL PU[PLMZ[L9LNPVULUKPLTHULPULYZVaPLY
[PNLZ\UHUNLZ[YLUN[LZ2SHUNIPSKKHZZPJO YLPJOH\MYLJO[a\LYOHS[LU+PLZLYRHUU…ILY SPJOLU)V_UPLTHSZa\[YH\LU^…YKL
WLYMLR[]VUKLU)V_LUS€Z[\UKKLU9H\T LPU7V[LU[PVTL[LYPT7LNLSHINLZLUR[VKLY
NSLPJOTpPNTP[4\ZPRM…SS[ RVTWSL[[HINLZJOHS[L[^LYKLU:VTP[RHUU >LYLPUL)V_TP[]PLS4LTIYHUMSpJOLZ\JO[
KPL[VUHSL)HSHUJL\UKKPL;PLMLKLY)…OUL KPLHSZ=VSSILYLPJOZKPWVSLPULNHUaILZVU
)LPKLY56)6?^\YKLUOPLYM…Y)HZZ NHUaLPUMHJOHUKPLYp\TSPJOLU.LNLILU KLYL([TVZWOpYLPUZ>VOUaPTTLY[YHUZ
[YLPILY>:,TP[7HWPLYTLTIYHU\UK OLP[LUIa^KLUWLYZ€USPJOLU.LZJOTHJR WVY[PLY[NHUaUHOLHUKLUNYVLU,SLR[YV
OVOLY.…[LH\ZNL^pOS[KPLH\MKLU-YLL HUNLWHZZ[^LYKLU0UQLKLT-HSSZVSS[LKPL Z[H[LUKLYZVSS[LZPJOKPL5V)V_LPU
(PY)L[YPLIVW[PTPLY[ZPUK:PLZVYNLUKHUR 56)6?TP[H\ZYLPJOLUK(IZ[HUKa\Y THSNLUH\LYHUZLOLUIa^O€YLU
KLZ>LNMHSSZLPULZ.LOp\ZLZM…YLPULU^\U 9…JR^HUKH\MNLZ[LSS[^LYKLU\TKPL,U[
KLYZJO€UZH\ILYLU;PLMIHZZ(\JO^LYKLU MHS[\UNKLZLUVYTLU;PLMIHZZLZ\UKKLY[PL (\Za\NH\Z2SHUN ;VU
KHURKLZ+PWVS7YPUaPWZKL\[SPJO^LUPNLY MLU)…OULUZ[HMMLS\UNUPJO[LPUa\ZJOYpURLU É+PL5V)V_]VU=PZH[VUaLPN[KHZZTHU
9H\TTVKLUHUNLYLN[^LZOHSIKLY)HZZ ILPYPJO[PNLY<TZL[a\UNRLPUL(UNZ[]VY3H\[
ZJOULSSH\ZZJO^PUN[\UKKHOLYUPLT\STPN +HZ2SHUNLYSLIUPZYPJO[PNH\M\UKLPUNL ZWYLJOLYUHIZLP[ZKLZ4HPUZ[YLHTZOHILU
RSPUN[VKLYKY€OU[+HY…ILYM…N[ZPJOUHO[SVZ Z[LSS[PZ[MHZaPUPLYLUK!4P[LPULYZLS[LULY T\ZZ¶ZPLOH[HSSL,PNLUZJOHM[LULPULZN\[LU
KLY4P[[LS[€ULY>:,HULILUMHSSZTP[ SLI[LU3\M[PNRLP[Z[LSS[KPL56)6?:[PT :JOHSS^HUKSLYZ\UKVILUKYH\MLPUWHHYNHUa
7HWPLYTLTIYHU\UKOVOLY.…[LILZ[LUZM…Y TLU\UK0UZ[Y\TLU[LTP[[LUPUKLU9H\T ILZVUKLYL8\HSP[p[LU¸
KLUVMMLULU,PUZH[aNLLPNUL[<TVW[PZJO VOULZPLKHILPR…UZ[SPJOH\Ma\ISpOLUVKLY
\UKHR\Z[PZJO\UKWYLPZSPJOPT9HOTLU PUKPL)YLP[LVKLY;PLMLa\aPLOLU)LPTP[
a\ISLPILUIV[ZPJOM…YKLU/VJO[VULILU [PNLY:P[aWVZP[PVUPZ[KPL(IIPSK\UNZZJOpYML
MHSSZLPUL)LZ[…JR\UNTP[7HWPLYTLTIYHULU OLY]VYYHNLUKHILYH\JOH\M^LP[H\LYTP[
HU+LY;>5.Y\UKL[KLU2SHUNKLY56 [PNLU:P[aWSp[aLUIYPJO[KHZ2SHUNIPSKUPJO[
=0:(;65.TI/ *V 2.‹7-  ‹+/HHU
)6?OHYTVUPZJOUHJOVILUHI\UKIL PUZPJOa\ZHTTLUZVUKLYUISLPI[SLILUKPN ;LSLMVU!       ‹;LSLMH_!