Sie sind auf Seite 1von 11

Service-Information

Tachographs, Telematics & Services

www.vdo.com

Nur für internen Gebrauch! Techn. Änderungen vorbehalten

An: Technische Leiter / Service-Techniker Datum: 20.05.2014

Inland RSO / ND x RS / EWR x IS/EW, ISE/EWEI Ansprechpartner:

x z.K. RSO / ND Ihre zuständige Vertretung

Ausland x RSO

®
Produkt / System: DTCO 1381

Zugehörigkeit:

SI-Nr.: 116 290 Seite: 1 von 11

Internet: http://www.dtco.vdo.de FAQ: http://www.dtco-user.com/faq/

Parametrierprozeß der Universalgeräte:

Neue ZIP-Datei für


a) CTCII Rel. 2.13 (Unsere Empfehlung)

Diese SI basiert auf SI 116 274 und wird erweitert!

1. Neue ZIP-Datei für Universalgeräte DTCO® 2.1 active


2. Welche OEM DTCO® 1381 2.1 Kundengeräte können heute durch geeignete
Parametrierung eines Universal-DTCO® 2.1 emuliert werden?
3. Bisher gewohnter Parametrierablauf eines Universalgeräts bleibt
4. Korrektur der EvoBus Varianten bzgl. ISORE-Einstellungen
5. Neuer SCANIA ADR Zone 1 DTCO® 2.1 1381.4071409004

Continental Automotive GmbH


Heinrich-Hertz-Straße 45
D-78052 Villingen-Schwenningen

VDO – eine Marke des Continental-Konzerns


SI - Nr. 116 290
Seite 2

1. Universalgeräte DTCO ® 2.1 active

1381/2210309003T (24V, ADR Zone 2)


Vorgänger Rel. 2.0a: 1381/2210309001T
Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 fest m i t 120 Ohm-terminiert, v-/n-Profile, weißes
Display, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN, Remote control EIN, VDO-Counter auf Display und per Diagnose aktiviert. GeoLoc (Geologging)
Funktionalität freigeschalten und ebenso aktiviert!

1381/2210309004T (24V, ADR Zone 2)


Vorgänger Rel. 2.0a: 1381/2210309002T
Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 k e i n 120 Ohm-Widerstand, v-/n-Profile, weißes
Display, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN, Remote control EIN, VDO-Counter auf Display und per Diagnose aktiviert. GeoLoc (Geologging)
Funktionalität freigeschalten und ebenso aktiviert!

1381/0210209003T (12V)
Vorgänger Rel. 2.0a: 1381/0210209001T
Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 fest m i t 120 Ohm-terminiert, v-/n-Profile, weißes
Display, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN, Remote control EIN, VDO-Counter auf Display und per Diagnose aktiviert. GeoLoc (Geologging)
Funktionalität freigeschalten und ebenso aktiviert!

1381/0210209004T (12V)
Vorgänger Rel. 2.0a: 1381/0210209002T
Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 k e i n 120 Ohm-Widerstand, v-/n-Profile, weißes
Display, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN, Remote control EIN, VDO-Counter auf Display und per Diagnose aktiviert. GeoLoc (Geologging)
Funktionalität freigeschalten und ebenso aktiviert!

1381/4210309003T (24V, ADR Zone 1)


Vorgänger Rel. 2.0a: 1381/4210309001T
Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 fest m i t 120 Ohm-terminiert, v-/n-Profile, weißes
Display, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN, Remote control EIN, VDO-Counter auf Display und per Diagnose aktiviert. GeoLoc (Geologging)
Funktionalität freigeschalten und ebenso aktiviert!

1381/4210309004T (24V, ADR Zone 1)


Vorgänger Rel. 2.0a: 1381/4210309002T
Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 k e i n 120 Ohm-Widerstand, v-/n-Profile, weißes
Display, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN, Remote control EIN, VDO-Counter auf Display und per Diagnose aktiviert. GeoLoc (Geologging)
Funktionalität freigeschalten und ebenso aktiviert!
SI - Nr. 116 290
Seite 3

2. Welche OEM DTCO 1381 2.0 (2.0a) Kundengeräte können heute durch geeignete
Parametrierung eines Universal-DTCO® 2.1 emuliert werden?

®
Universal DTCO 1381.0210209003-mR DTCO 2.1 active

CTCII-Darstellung Original OEM-DTCO: Verwendung

VDO UNIVERSAL 1381.0210209003 Rücksetzen auf Werkseinstellung

®
Universal DTCO 1381.0210209004-oR DTCO 2.1 active

CTCII-Darstellung Original OEM-DTCO: Verwendung

FENDT VARIO 1381.0010209002 Traktoren (AGCO-Konzern)

FIAT DUCATO NEW 1381.0111009005 Ab Modelljahr 2012

FIAT DUCATO 1381.0111009001 Auslaufmodell des Ducato

FORD RANGER 1381.0250309003 SUV und Pickup (Iceblue-Beleuchtung)

FORD RANGER NEW 1381.0250309003 SUV und Pickup Modell 2015 (Iceblue-Beleuchtung)

FORD TRANSIT 1381.0070309004 Auslaufmodell mit Tag/Nacht-Dimmung

FORD TRANSIT NEW GEN 1381.0250309006 Ab Modelljahr 2013 Iceblue-Beleuchtung

FORD TRANSIT RHEO 1381.0070309003 Auslaufmodell mit über Rheostat-Dimmung

IVECO DAILY M2009 1381.0111109008 Auslaufmodell

IVECO DAILY M2012 1381.0111109010 Ab Modelljahr 2012 (Sommer 2011)

IVECO DAILY M2014 1381.0111109009 Ab Modelljahr 2014 (Sommer 2013)

MERCEDES SPRINTER 1381.0010009007 Alle Sprinterversionen ab 2007 (NCV3)

MERCEDES VITO 1381.0010009009 (NCV2, Baureihe 639)

MITSUBISHI 1381.0070109003 Canter

NISSAN CABSTAR 1381.0101009004 Atlas, Cabstar, Maxity

RENAULT Master III 1381.0111409010 REN Master III, NIS NV400 und OPEL Movano

RENAULT NISSAN OPEL 1381.0111409011 REN Trafic, NIS Primastar und OPEL Vivaro

TEMSA 1381.0071309004 Türkischer Bushersteller

VDO UNIVERSAL 1381.0210209004 Rücksetzen auf Werkseinstellung

VW CRAFTER 1381.0121009007 Ausschließlich nur Crafter, nicht T5 ! !


SI - Nr. 116 290
Seite 4

®
Universal DTCO 1381.2210309003-mR DTCO 2.1 active

CTCII-Darstellung Original OEM-DTCO: Verwendung

ALEXANDER DENNIS 1381.1051009008 Bushersteller in UK

DAF XF/CF/LF 1381.2051109005 Baureihe XF/CF/LF

DENNIS EAGLE 1381.1010109008 LKW-Hersteller in UK

EVOBUS 1381.1070109009 Busse der Marke SETRA und Mercedes

HINO 1381.1060109002 Japanischer Klein –LKW-Hersteller

IVECO EUROCARGO 1381.1072109005 Stralis, Eurocargo Trakker

IVECO STRALIS NEW 1381.1212109004 Phaselift STRALIS

KENWORTH 1381.2050309002 Amerikanischer Truck

MAN TG 1381.2051009004 TGX, TGM, TGL

MERCEDES AC/AX/AT 1381.2070009004 ACTROS, AXOR, ATEGO, UNIMOG

RENAULT D-TRUCK 1381.2052309010 Neue Truck Generation (schwere Klasse)

RENAULT MAG EUR3 wR 1381.2052300028 Magnum, Kerax, Premium, Midlum EURO3

RENAULT T-TRUCK 1381.1212309007 Neue Truck Generation (mittlere Klasse)

SCANIA 1381.1071409001 P-, G-, R-Baureihe

SOLARIS 1381.1070209001 Polnischer Bushersteller

SOR 1381.1070009006 Polnischer Bushersteller

TEMSA 1381.1071009004 Türkischer Bushersteller

VAN HOOL 1381.1070009004 Belgischer Bushersteller

VDL BUS 1381.1070109008 Niederländischer Bushersteller

VDO UNIVERSAL 1381.2210309003 Rücksetzen auf Werkseinstellung

VISEON BUS 1381.1051009004 Deutscher Premiumbushersteller

VOLVO NEW FE/FL 1381.2012309010 Neue Truck Generation (mittlere Klasse)

VOLVO NEW FH 1381.1232309007 Neue Truck Generation (schwere Klasse)

VOLVO FH/FM 1381.2012009005 Baureihe FM/FH (TAE2)


SI - Nr. 116 290
Seite 5

®
Universal DTCO 1381.2210309004-oR DTCO 2.1 active

CTCII-Darstellung Original OEM-DTCO: Verwendung

ACTROS NEW GEN 1381.2010009005 Neuer ACTROS, AROCS, ANTOS

CHINA Kinglong 1381.1070009005 Chinesische Busimporteure, z.B. Kinglong, Yutong,


EVOBUS B2E 1381.1010109009 Neue Busplattform von SETRA/Mercedes

ISUZU 1381.1050209002 NQR, NPR

KENWORTH 1381.2050309002 Amerikanischer Truck

MITSUBISHI 1381.1070109011 Canter

NISSAN 1381.1101009001 Atleon

RENAULT MAG EU3 woR 1381.2052300028 Magnum, Kerax, Premium, Midlum EURO3 (ohne
CAN-Widerstand)

RENAULT MAGNUM 1381.2052309009 Magnum, Kerax, Premium, Midlum (TAE2)

SOLARIS 1381.1070209001 Polnischer Bushersteller

VDO UNIVERSAL 1381.2210309004 Rücksetzen auf Werkseinstellung

VOLVO FL06 1381.2012000023 FE/FL EURO3 (ohne CAN-Widerstand)

®
Universal DTCO 1381.4210309003-mR DTCO 2.1 active (Batteriehauptschaltereingang auf Pin D3)

Original OEM-DTCO: Verwendung

IVECO EUROCARGO 1381.4072109003 Stralis, Eurocargo Trakker (ADR)

IVECO STRALIS NEW 1381.4212109004 Phaselift STRALIS (ADR)

RENAULT T-Truck 1381.4212309007 Neue Truck Generation (schwere Klasse, ADR)

SCANIA ADR Z1-B5 1381.4071409004 SCANIA P-, G-, R-Baureihe ADR


Beim Original-DTCO ist der
Batteriehauptschaltereingang auf Pin B5

VDO UNIVERSAL 1381.4210309003 Rücksetzen auf Werkseinstellung

VOLVO NEW FH/FM 1381.4232309007 Neue Truck Generation (schwere Klasse, ADR)

®
Universal DTCO 1381.4210309004-oR DTCO 2.1 active

Original OEM-DTCO: Verwendung

VDO UNIVERSAL 1381.4210309004 Rücksetzen auf Werkseinstellung


SI - Nr. 116 290
Seite 6

Sonstige Programmiermöglichkeiten

Ziel DTCO ? Verwendung

GEOLOC Adapt Alle Rel. 2.0 und höher Erhöhung der Zeittoleranz bzgl. IMS Störung

VDO LOGO Alle Rel. 1.3a und höher Standard VDO Logo wird auf DTCO geladen!

Sonstige Programmiermöglichkeiten (Geologging)

Ziel DTCO ? Verwendung

GEOLOG BASIC CAN1 Alle Rel. 2.1 und höher Für alle 1381.* mit Rel. 2.1 SW (V 2110)

GEOLOG BASIC CAN2 Alle Rel. 2.1 und höher Für alle 1381.* mit Rel. 2.1 SW (V 2110)

GEOLOG GENERIC CAN1 Alle Rel. 2.1 und höher Für alle 1381.* mit Rel. 2.1 SW (V 2110)

GEOLOG GENERIC CAN2 Alle Rel. 2.1 und höher Für alle 1381.* mit Rel. 2.1 SW (V 2110)

GEOLOG INTENSE CAN1 Alle Rel. 2.1 und höher Für alle 1381.* mit Rel. 2.1 SW (V 2110)

GEOLOG INTENSE CAN2 Alle Rel. 2.1 und höher Für alle 1381.* mit Rel. 2.1 SW (V 2110)

DCDL Reminder 7 Alle Rel. 2.1 und höher Fahrerkarten-Download-(Drivercard Download)


Erinnerungsfunktionaliät wird auf 7 Tage gesetzt

DCDL Reminder OFF Alle Rel. 2.1 und höher Fahrerkarten-Download--(Drivercard Download)
Erinnerungsfunktionaliät wird ausgeschalten
SI - Nr. 116 290
Seite 7

Besondere Programmierungen bei bestimmten OE-Geräten

FIAT Ducato mit erstausgerüstetem DTCO ab Werk


Es sind FIAT Ducato-Modelle im Feld, die auf zwei unterschiedliche CAN-Architekturen basieren.
Diese unterscheiden sich praktisch durch die IMS-Einstellungen (Zweites unabhängiges Bewegungssignal)
Im Falle eines Gerätetausches müßte evtl. „FIAT DUCATO NEW IMS“ ausgeführt werden.

Original OEM-DTCO: Verwendung

FIAT DUCATO IMS 1381.0111009005 Standard IMS (ca. 75% der Fahrzeuge)

FIAT DUCATO NEW IMS 1381.0111009005 „Adaptiertes“ IMS (ca. 25% der Fahrzeuge)

FORD CV (Transit V362/3)

FORD Transit mit erstausgerüstetem DTCO ab Werk


Aktuell hat FORD den DTCO Rel. 2.1: 1381.0250309006 freigegeben.
Dieser wird einheitlich im aktuellen FORD Transit verbaut.
Er dient auch als Ersatz für alle bisher in allen FORD Modellen verbauten DTCO.
Um deshalb 100%ige Abwärtskompatibilität gewährleisten zu können, müssen mit unter Adaptionen
vorgenommen werden.
Insofern muß dieser DTCO: 1381.0250309006 als Ersatz für ältere Transit und Ford Ranger-Modelle
„umparametriert“ werden.

Beispiele
a) In einem älteren Ford Transit ist ein DTCO 1.4 1381.0070300018 ausgefallen.
Als Ersatz steht nur der DTCO 2.1:1381.0250309006 zur Verfügung. Um 100%ige Kompatibilität
herzustellen, ist mit dem CTCII „FORD TRANSIT OLD“ zu parametrieren.
b) In einem FORD Ranger 2014 soll ein DTCO nachgerüstet werden.
Der DTCO 2.1:1381.0250309006 muss mit „FORD RANGER NEW IMS “ parametriert werden

Original OEM-DTCO: Verwendung

FORD RANGER IMS 1381.0250309006 IMS für Ford Ranger (Baujahr 2012/2013)

FORD RANGER NEW IMS 1381.0250309006 IMS für Ford Ranger (Baujahr 2013/2014)

FORD TRANSIT NEW 1381.0250309006 Rücksetzen auf FORD Transit NEU

FORD TRANSIT OLD 1381.0250309006 Standard IMS und A2-Dimmung für Transit

FORD TRANSIT RHEO 1381.0250309006 Standard IMS für Dimmung Rheostat für Transit

FORD CAN GeoLoc 1381.0250309006 Standardsetting für CAN1 (Anschlußmöglichkeit


GeoLoc)
SI - Nr. 116 290
Seite 8

Für Schulungen und Trainings steht die Gerätetype 1381.1210009002T


(Schulungsgerät mit Testkey) kann folgenden Parametersatz annehmen:
Schulungsgerät Rel. 2.0a 1381.1210009002 (für Demo- oder Schulungskoffer)
(IMS auf CAN2 und basierend auf TCO1-message parametriert.
IMS kann durch einen zweiten, release-unabhängigen DTCO, bereitgestellt werden.
Hierzu CAN1 A4/A8 auf CAN2 C5/C7 des Trainingsgeräts anschließen)

ALEXANDER DENNIS 1381.1051009003


DAF 1381.2051109002
DENNIS-EAGLE 1381.1010109003
EVOBUS 1381.1070109003
HINO 1381.1060109001
IVECO 1381.1072109002
MAN 1381.2051009001
MERCEDES 1381.2070009002
SCANIA 1381.1071409001
SOR 1381.1070009001
TEMSA 1381.1071009002
VAN_HOOL 1381.1070009002
VDL BUS 1381.1070109004
VDO UNIVERSAL 1381.1210009002 (Rücksetzen auf Werkseinstellung)
VOLVO 1381.2012009002

3. Bisher gewohnter Parametrierablauf eines Universalgeräts bleibt


Sie können alle bekannten UNIVERSAL-Geräte 2.0a und die neuen UNIVERSAL-DTCO® 2.1 ‚‘active‘ wie
gewohnt parametrieren.

Bekannterweise muß sich der DTCO hierzu in der „calibration session“ befinden.

Laden Sie beigefügte ZIP-Datei: < Uni_CTCII_Rev_2.10-2.11_DD.zip>


auf ihren CTCII Version 2.10 oder 2.11
Einschränkungen:
GeoLoc-Profile (z.B. GEOLOC GENERIC CAN2 ) sind nur für die Universalgeräte verfügbar.
Parametrierung der Universal-DTCO erfolgt wie gewohnt!

Unsere Empfehlung!
Laden Sie beigefügte ZIP-Datei: < Uni_CTCII_Rev_2.13_C.zip> mit <CONTRAM_01_03.exe>auf ihren CTCII
Version 2.13
GeoLoc-Profile (z.B. GEOLOC GENERIC CAN2 ) sind damit für a l l e lieferbaren (alle OE-Versionen) DTCO®
2.1 verfügbar.
Die Parametrierung der Universal-DTCO erfolgt beim CTC Rel. 2.13 deutlich schneller und wird mit einem
Geräte-Reset abgeschossen!
Weiterer Vorteil:
Wird z.B. VDO UNIVERSAL nochmals aufgespielt, wird automatisch das GeoLoc-Profil „GEOLOC GENERIC CAN2
eingestellt!
SI - Nr. 116 290
Seite 9

Programmierablauf des „branding“ eines Universalgeräts am Beispiel DAF:


SI - Nr. 116 290
Seite 10

4. Erweiterung der ZIP mit einem Parameter-Fix von EvoBus Fahrzeugen


Bei einigen EvoBus-Omnibussen mit DTCO Rel. 2.0 kann es bedingt durch die Daten/Nutzung der Fahrerkarte,
zum Aktivieren/Leuchten der gelben (Tachographen)-Warnlampe im Kombiinstrument kommen.
Leider wird der Fahrer durch keine weitere Meldung oder einen entsprechenden Hinweis im Kombiinstrument
sowie im DTCO-Display genauer darüber informiert.

Was ist hier los?


Optional kann der DTCO ab Rel. 2.0 die Lenk- und Ruhezeiten der gesteckten Fahrerkarte nach der gültigen
EG/561/2006 bewerten.
Allerdings profitieren die meisten internationalen Busunternehmen von der derzeitigen Ausnahmeregelung
(EG/1073/2009) der EG/561/2006.
Wird nun ein Verstoß festgestellt (Beispielsweise mehr als 56Std. Lenkzeit in der momentanen Woche oder 90
Std. in der Doppelwoche oder mehr als 10Std. pro Tag oder …), wird über eine freigeschaltete CAN-Botschaft
dies an die Fahrzeugelektronik gemeldet.
Diese Information führt im Kombiinstrument zu einer pauschalen Gelbmeldung!
Mit diesem Parameter-Update „T-SYMBOL off“ wird diese Bewertung unterbunden.

Dies betrifft DTCO 2.0, (2.0a) mit der Vertriebssachnummer:


1381.1010109004
1381.1010109005
1381.1070100043
1381.1070109002
1381.1070109003

Hinweis zu Rel. 2.0a (2.0U1) mit freigeschaltetem VDO-Counter®

Nach erfolgtem Parameter Update ist diese Funktion erneut zu aktivieren!


SI - Nr. 116 290
Seite 11

5. SCANIA DTCO® Rel. 2.1: 1381.4071409004 (24V, ADR Zone 1)


Ausgestattet mit zweitem, offenem CAN, D1/D2, A4/A8 fest m i t 120 Ohm-terminiert, v-/n-Profile, grünes
Display 560nm, 4 Dimm-Presets basierend auf CAN, Klemme 15, Klemme 58 Tag/Nacht oder Klemme 58D
IMS EIN (front axle speed), Remote control EIN, ADR-Pin auf B5.

A C H T U N G:
SCANIA bezieht von uns künftig von uns nur noch DTCO Rel. 2.1 1381.4071409004 (ADR-Zone 1-Gerät).

Was heißt das für eine Umrüstung?


Voraussetzung: Beliebiger SCANIA P/G/R LKW (mind. DTCO 1.3a oder SE5000 Rev.7.x ist verbaut) soll mit
einem SCANIA Rel. 2.1 1381.4071409004 ausgestattet werden.
Vier Fälle sind zu beachten:
a) Das Fahrzeug ist ein ADR-Fahrzeug (Mind. DTCO 1.3a ist verbaut):
Es ist sicher zu stellen, dass der DTCO-Pin B5 an den Batteriehauptrennschalter angeschlossen wird.
b) Das Fahrzeug ist definitiv kein ADR-Fahrzeug (Mind. DTCO ist verbaut):
DTCO-Pin B5 an Kl. 30 (DTCO-Pin A1) brücken (anschließen)
c) Das Fahrzeug ist ein ADR-Fahrzeug (Mind. SE5000 Rev. 7.x ist verbaut):
Es ist sicher zu stellen, dass der DTCO-Pin B5 an den Batteriehauptrennschalter angeschlossen wird.
(Fahrzeug SOPS-Datei ist entsprechend vom SCANIA-Händler zu aktualisieren)
d) Das Fahrzeug ist definitiv kein ADR-Fahrzeug Fahrzeug (Mind. SE5000 Rev. 7.x ist verbaut):
DTCO-Pin B5 an Kl. 30 (DTCO-Pin A1) brücken (anschließen)
(Fahrzeug SOPS-Datei ist entsprechend vom SCANIA-Händler zu aktualisieren)

Kann man auch alternativ einen Universal DTCO 1381.4210309003 DTCO® 2.1 active
verwenden?
Ja , allerdings ist auf den UNIVERSAL-DTCO mit dem CTCII Universaldatensatz „SCANIA ADR Z1-B5“ zu laden

Weiter sind vier Fälle zu beachten:


a) Das Fahrzeug ist ein ADR-Fahrzeug (Mind. DTCO 1.3a ist verbaut):
Es ist sicher zu stellen, dass der DTCO-Pin D3 an den Batteriehauptrennschalter angeschlossen wird.
b) Das Fahrzeug ist definitiv kein ADR-Fahrzeug (Mind. DTCO ist verbaut):
DTCO-Pin D3 an Kl. 30 (DTCO-Pin A1) brücken (anschließen)
c) Das Fahrzeug ist ein ADR-Fahrzeug (Mind. SE5000 Rev. 7.x ist verbaut):
Es ist sicher zu stellen, dass der DTCO-Pin D3 an den Batteriehauptrennschalter angeschlossen wird.
(Fahrzeug SOPS-Datei ist entsprechend vom SCANIA-Händler zu aktualisieren)
d) Das Fahrzeug ist definitiv kein ADR-Fahrzeug Fahrzeug (Mind. SE5000 Rev. 7.x ist verbaut):
DTCO-Pin D3 an Kl. 30 (DTCO-Pin A1) brücken (anschließen)
(Fahrzeug SOPS-Datei ist entsprechend vom SCANIA-Händler zu aktualisieren)