Sie sind auf Seite 1von 1

10 Lokales DONNERSTAG, 6.

JUNI 2019

Ein kurzes Berufsleben als Lehrerin


Die Journalistin und Politikerin Maria Reese aus der Eifel arbeitete auch als Pädagogin. Was ihr dort widerfuhr, schildern zwei Episoden.
VON FRANZ-JOSEF SCHMIT bracht. Über Diez kommt sie schließ- Stellungnahme aufgefordert, re-
lich in die Festung Landau. Bis zum agiert äußerst entschieden, weil ihr
WITTLICH-LÜXEM  Maria Reese, gebo- 22. Mai 1948 muss Reese dort unter vor allem der von dem Vater an den
rene Meyer, war Journalistin, Redak- menschenunwürdigen Bedingun- Tag gelegte Ton zuwider ist und die-
teurin, Autorin, Verlegerin und vor gen verbringen. Erst die Intervention ser auch Konsequenzen für die Leh-
allem Politikerin. Am Anfang und von Pfarrer Heinrich Schneider zu- rerin gefordert hatte. Der Konflikt
Ende ihres Berufslebens war sie je- sammen mit dem Schweizer Roten eskaliert. Der Kapitän a.D., Vorsit-
doch Volksschullehrerin, wenngleich Kreuz bringt ihr die Freiheit. Reese, zender der Wilhelmshavener „Not-
nur für jeweils kurze Zeit. Nach ihrem die sich schon lange permanent von gemeinschaft ehemaliger berufsmä-
Lehrerinnenexamen in Koblenz 1911 rachsüchtigen kommunistischen ßiger Wehrmachtsangehöriger“, sah
bleibt ihr die gewünschte Anstellung Spitzeln umzingelt fühlt, will die in Reeses Antwort eine „Beleidigung
in Lüxem verwehrt – der Ortsgeistli- französische Besatzungszone rasch eines ganzen Berufsstandes“. So hat-
che hatte sie abgelehnt. verlassen, weil sie eine Verschlep- te Reese unter anderem geschrieben:
Von 1914 bis 1917 kann sie in pung in die sowjetische Besatzungs- „Nicht die Remilitarisierung ist das
Schladt und Landscheid (beides zone fürchtet. In Wilhelmshaven er- Gefährlichste, sondern die geistige
liegt heute in der Verbandsgemein- fährt sie, dass ihre Stelle inzwischen Haltung dieser Militaristen. Wenn
de Wittlich-Land) als Vertretungsleh- besetzt ist. Reeses „Entnazifizierung“ wir ihnen nicht überall dort, wo wir
rerin unterrichten. Weil sie gegen die bereitet keine Probleme. Ende Au- sie in dieser Haltung antreffen, ent-
Misshandlung von Kriegsgefange- gust 1948 stuft sie die Spruchkam- gegentreten, dann werden wir bald
nen protestiert, wird sie vom Kriegs- mer Cloppenburg als „nicht betrof- wieder dort sein, wo wir ins Unglück
gericht zu fünf Monaten Gefängnis fen“ ein. rannten. Für das Vaterland und Volk
verurteilt und aus dem Schuldienst Lehrerin in Wilhelmshaven (1949- leistet der Schulmeister doch Erheb-
entlassen. 1954): Reese wendet sich direkt an liches mehr als der Militarist. Inwie-
Im Spätsommer 1944, als Maria Ree- Kultusminister Adolf Grimme. Wie in fern soll er ihm eine besondere Ehre
se wieder in Lüxem wohnt, bewirbt vielen anderen Schreiben auch legt erweisen?“. Der Kapitän a.D. muss
sie sich um eine Lehrerstelle im Kreis sie ihre Biografie als Opfergeschich- Maria Reese (rechts stehend) im Kreise ihrer Familie.  FOTO: KREISBILDARCHIV klein beigeben – die Schulbehörde
Wittlich. Auf Vorschlag von Schul- te dar, wobei das Schicksal ihres 1944 forderte eine Entschuldigung gegen-
rat Grauvogel sollte sie wieder nach standrechtlich erschossenen Sohnes Ihr neuer Schulleiter und der Groß- nem Eindruck glaube ich nicht, daß gestaltet, und ihre Partner jenseits über Reese, die der Mann jedoch ver-
Schladt kommen – dieses Mal erhebt Harro-Dagobert stets besonders ein- teil der Eltern scheinen – folgt man sie bei ihrem Alter noch eine brauch- des Atlantiks hatten sich mit einem weigerte.
NSDAP-Kreisleiter Kölle Einspruch – gehend geschildert wird. Zu Recht den überlieferten Dokumenten – bare Lehrerin werden wird.“ Ein an- ähnlichen, selbst gefertigten Band Keine Dienstverlängerung: Maria
wegen „politischer Unzuverlässigkeit verweist sie darauf, dass die fehlen- durchaus angetan gewesen zu sein derer Bericht bemängelt: „Ihre Spra- bedankt. In einem Schreiben an das Reese, die als nicht verbeamtete Leh-
der früheren Kommunistin“. de zweite Lehrerprüfung, die zu Be- von Reeses Elan beim Unterrichten che ist zu schnell und zu laut – ganz Kultusministerium fragt sie sogar rerin mit wenigen Dienstjahren nur
Verhaftung und Internierung 1946- ginn des 20. Jahrhunderts für Frauen und ihrem herzlichen Umgang mit die Art einer Volksrednerin.“ nach finanzieller Unterstützung für eine geringe Altersversorgung zu er-
1948: In Cloppenburg hat sie nach noch nicht gefordert war, kein Hin- den Kindern. Aber auch ihre ener- Als Reese Anfang 1950 zu einer an- eine Begegnungswoche und merkt warten hatte, will noch über das 65.
Kriegsende bessere Karten. Mit Un- derungsgrund für eine Anstellung gische Art wird mehrfach lobend deren Schule versetzt werden soll, zu der Gestaltung ihres Albums an: Lebensjahr hinaus unterrichten. Die-
terstützung des Ministerpräsidenten sein könne. hervorgehoben. Besonders gute erhebt sie selbst Einspruch, und ihr „Ich bin nur ein Talent und keines- ser Wunsch wird ihr versagt, und sie
für Oldenburg, Theodor Tanzen, den Schließlich sei sie fünf Jahre Mit- Fortschritte werden ihr bei der Fes- Schulleiter stellt sich voll hinter sie: wegs eine künstlerische Begabung, muss zum April 1954 ausscheiden.
Reese aus gemeinsamer Abgeordne- glied im Bildungsausschuss des tigung der Rechtschreibung beschei- „Zwischen der evangelischen Eltern- aber ich kann eins gut: aus meinen Maria Reese zieht nach Gerolstein
tenzeit kannte, erhält Reese eine Zu- Reichstages gewesen und habe 15 nigt. Deutlich anders fallen die Hos- schaft und der katholischen Lehre- Kindern alles herausholen, was in ih- und im Sommer 1957 nach Trier, wo
sage, Mitte Juni 1946 in Wilhelmsha- Jahre Bildungskurse in der Arbeiter- pitationsberichte des Kreisschulrates rin besteht ein gutes Einvernehmen. nen steckt!“ 1919 ihre politische Karriere begon-
ven eine Stelle antreten zu können. bewegung abgehalten. Im Febru- aus: „Frau Reese ist außerordentlich Ich schätze Frau Reese sehr, weil sie Ein Konflikt eskaliert: Konflikte mit nen hatte. Nach einer Darmkrebs-
Zur gleichen Zeit stirbt in Lüxem ar 1949 kann Reese – inzwischen 60 fleißig in ihrer Vorbereitung auf den trotz ihres vorgerückten Alters voll Eltern bleiben auch bei Reese nicht operation in Bonn kehrt sie nicht
Reeses Mutter Katharina. Die Toch- Jahre alt – ihre Arbeit an einer Flücht- Unterricht, aber ihre Schrift ist gera- Aktivität, jugendlicher Begeisterung aus. So beschwert sich ein ehemali- mehr zurück nach Trier, sondern
ter fährt zur Beerdigung und wird lingsschule im Barackenlager Fed- dezu liederlich, und die Tafelarbeit und Aufgeschlossenheit für Reform- ger Kapitän zur See namens Giess- wohnt bei Kreisinspektor Hans Sa-
wenige Tage später von einer Frau derwardergroden in Wilhelmshaven läßt sehr zu wünschen übrig. Ihr Ton gedanken ist.“ Reese gelingt es sogar, ler direkt bei der Schulaufsicht, weil lis in Zell. Ihre letzten Tage verbringt
bei der französischen Militärpolizei aufnehmen. Ein Jahr später wird sie ist recht herb, fast scharf. Sie selbst mit einer amerikanischen Schule in Reese seiner Tochter aufgrund wie- Maria Reese im „Fürstenzimmer“ des
als „Kommunistenfresserin“ denun- an die Volksschule Allerstraße im Sü- spricht sehr viel, von den Kindern Kontakt zu treten. Mit ihrer Klasse derholter Unterrichtsstörungen eine alten Zeller Krankenhauses, wo sie
ziert und ins Wittlicher Gefängnis ge- den Wilhelmshavens versetzt. habe ich wenig gehört. Nach mei- hatte sie ein Freundschafts-Album Strafarbeit verpasst hatte. Reese zur am 9. Oktober stirbt.

Mit einem Marienbild fing alles an


Die Wallfahrten zur Buchholzer Lourdesgrotte haben begonnen. Weitere vier Termine sind geplant.
VON KLAUS SCHMITZ
INFO
ECKFELD/-BUCHHOLZ/GILLENFELD An religiösen Denkmälern besitzt
Daten Buchholz außer der Lourdesgrot-
„Ave, ave, Maria“ haben rund 100
Marienverehrer bei der zweiten
und Termine te mehrere in Stein gehauene Stati-
diesjährigen Wallfahrt zu „Unse- Die Lourdesgrotte, die sich an die onsbilder des Kreuzweges. Die lan-
rer Lieben Frau von Buchholz“ ge- Pfarrkirche „Mariä Heimsuchung“ ge Zeit bestehende Klosteranlage
betet. Kaplan Sabi George und Dia- in Buchholz anschließt, ist der Mit- ist an einen privaten Interessenten
kon Andreas Maria Baumeister von telpunkt der dortigen Wallfahrten. verkauft worden.
der Pfarreiengemeinschaft (PG) Gil- Nach der Überlieferung befand sich Die weiteren Marienwallfahrten
lenfeld hatten diesmal eingeladen. dort in einem alten Buchenstamm finden statt: am Dienstag, 2. Juli
Noch bis zum Oktober, jeweils am ein Muttergottesbild, das von den (Dechant Georg Moritz, Bernkas-
2. eines Monates, finden  in Buch- umliegenden Dörfern verehrt wur- tel-Kues); Freitag, 2. August (Pastor
holz die traditionellen Marienmes- de. Das Bild ist der Ursprung der Paul Eich, Manderscheid); Montag,
sen statt. Nach einem Rosenkranz- Buchholzer „Lourdesgrotte“, an 2. September (Kooperator Jonas
gebet schließt sich die Marienmesse der die Heilige Bernadette verehrt Weller, Trier-Irsch), begleitet vom
an. Nach einer kleinen Feier an der Die Marienprozession startet an der Lourdesgrotte. FOTO: KLAUS SCHMITZ wird. Das Bild fand im Jahre 1676 Kirchenchor Niederöfflingen; Mitt-
Lourdes-Grotte wird  die Lichterpro- beim Bau der ersten Kapelle seinen woch, 2. Oktober (ehemaliger Abt
zession mit einem Gebet an der Ma- der großen Lichterprozession im ria Baumeister, der nach seiner Ver- hundertelange Tradition der Marien- Platz. 1805 wurde Buchholz Pfarrei. Benedikt Müntnich, Maria Laach).
rienstatue in der Kirche und dem eu- September gewesen. Da wurde der setzung zur Pfarreiengemeinschaft verehrung. Es ist wichtig, sie gerade
charistischen Segen fortgesetzt. Reliquien-Schrein und die Statue der Gillenfeld lange Jahre in Mander- jetzt wieder aufleben zu lassen. Denn nem Kleinod der Marienverehrung ehrung in den christlichen Völkern
Mehr als 400 Gläubige waren es bei Heiligen Bernadette aus dem gro- scheid gewirkte hatte, zu der die Pfar- am 1. Januar 2020 wird die neue ‚Pfar- in Buchholz gehören wird.“ Der Dia- sei. Kaplan Sabi ging auf die bei den
ßen Wallfahrtsort Lourdes auf seiner rei Buchholz gehört, sagt: „Das ehe- rei der Zukunft Wittlich‘ errichtet, kon versuchte, Maria, die Mutter der Katholiken in seinem Heimatland In-
Produktion dieser Seite: Deutschlandtour in einer Lichterpro- malige kleine Kloster Buchholz hat zu der dann auch die Pfarreienge- Kirche, als die Mutter Europas dar- dien überall deutlich sichtbare Mari-
Ilse Rosenschild zession verehrt. Diakon Andreas Ma- mit seiner Lourdesgrotte eine jahr- meinschaft Manderscheid mit sei- zustellen, die sie aufgrund der Ver- enverehrung ein.

Neun Gefangene, vier Gladiatoren, ein Projekt


Dribblings, Korbleger, Liegestütze: Inhaftierte der JVA Wittlich haben mit dem Basketball-Team der Gladiators Trier trainiert.
WITTLICH (will) Die Stimmung in mal pro Woche zum Training mit ten, unter anderem spielte das Sozi- sie auf Helds Kommando hin Liege-
der Sporthalle der Justiz und der Ju- Herrmann zusammengekommen. alverhalten eine Rolle. Wie Manuel stütze machen müssen, gibt es kein
gendstrafanstalt Wittlich ist gut an Ziel sei es, so JVA-Leiter Jörn Patz- Hubo, Sportbeamter in der JVA, sagt, Murren. Und selbst nach einer guten
diesem Nachmittag. „Habt ihr nicht ak, mit der Gruppe sechs  Monate waren zu Beginn im Januar 19 Spie- Stunde Training spielen die neuen
noch einen größeren für mich?“, kontinuierlich zu arbeiten, um dann ler aus den beiden Anstalten  im Gefangenen (und natürlich die drei
fragt einer der Gefangenen lachend, in der JVA ein Freundschaftsspiel ge- Team. Aber durch Verlegungen in Gladiators) immer noch fleißig mit.
als er Kilian Dietz sieht. Dietz, 2,02 gen eine Mannschaft des WTV ma- andere Strafanstalten oder andere Ob sich das Training im Projekt,
Meter groß, ist Center beim Basket- chen zu können. Finanziert werde Umstände habe sich die Teamgrö- das wiederholt werden soll, lohnt,
ball-Zweitligisten Gladiators Trier das Projekt durch den Gefangenen- ße verringert. Und: Die beliebteste wird sich spätestens in knapp zwei
und mit seinen Mitspielern Kevin fürsorgeverein der JVA Wittlich, der Sportart bei den Gefangenen sei im- Wochen zeigen. Nach dem Ab-
Smit und Rupert Hennen sowie Trai- von Spenden lebt. mer noch Fußball. Aber auch Lauf- schlusstraining in der kommenden
ner Christian Held an diesem Tag zu „Man sieht schon deutliche Fort- training oder Spinning, ein Ausdau- Woche steht dann das Spiel gegen
Besuch in der Strafanstalt. Die Gla- schritte“, sagt Patzak, ehemaliger ertraining zu Musik auf speziellen die Wittlicher Basketballer an. Viel-
diators trainieren eine Stunde lang Bundesliga-Basketballer, über die Fahrrädern, wird angeboten. leicht wird dann auch einer dabei
mit einer Basketballgruppe aus Ge- neun Gefangenen – drei aus der Ju- Gladiators-Cheftrainer Christi- sein, der größer ist als der gebürti-
fangenen der JSA und der JVA, die gendstrafanstalt, sechs aus der Jus- an Held coacht die neun Gefan- ge Bernkastel-Kueser Kilian Dietz.
von Lutz Herrmann, Trainer beim tizvollzugsanstalt–, die mit den Gla- genen, übt Spielzüge, Passspiel,
Wittlicher Turnverein (WTV), be- diators trainieren. Fachgespräche: Die Basketball-Trainer Lutz Herrmann und Christian Held (von Rebounds. Seine drei Spieler assis- Das Abschlussspiel der JVA/JSA-Basket-
treut wird. Ausgesucht wurden die Teilneh- links) beim gemeinsamen Training in der Turnhalle von JVA/JSA Wittlich wäh- tieren ihm dabei. Und die Gefange- baller gegen den WTV ist für Dienstag,
Seit Anfang Januar ist das Team ein- mer nach mehreren Gesichtspunk- rend eines Projekts mit Gefangenen. FOTO: PETRA WILLEMS nen zeigen sich lernwillig. Auch, als 18. Juni, geplant.