Sie sind auf Seite 1von 5

TRAININGSEINHEITEN

DEUTSCH PFLEGE

Trainerhandreichungen für
Trainingseinheiten 7–9

B1·B2 www.telc.net
Trainingseinheiten

Inhalt

7 Pflegeanamnese und Biographiearbeit _______________________________________________________ 7

8 Hilfsmittel _______________________________________________________________________________ 19

9 Arzt- und Pflegevisite _____________________________________________________________________ 35

Insgesamt sind 24 Trainingseinheiten zu den unterschiedlichen pflegerischen Aufgaben geplant.

Tr a ining s einhei t en 7– 9 t e l c D E U T S C H B1·B 2 P F L E G E 5


7 Pflegeanamnese und Biographiearbeit

Tr a i n i n g s e i n h e i t 7
PFLEGEANAMNESE UND BIOGRAPHIEARBEIT

1 Einstieg
Vitalfunktionen überprüfen, Stammdaten erheben, Pflegeanamnese durchführen, Informationen über das Kran-
kenhaus geben, Krankenhauseinweisung und Krankenkassenkarte entgegennehmen …

Sammeln Sie die Vorschläge der TN an der Tafel. Lenken Sie ihre Aufmerksamkeit auf die Pflegeanamnese bzw.
fügen Sie diese der Liste hinzu.
Informieren Sie die TN, dass der Schwerpunkt der Trainingseinheit die Pflegeanamnese ist.

2 Wortschatz „ Pflegeanamnese“
b Pflegefachkraft: Liebe Frau Wichmann, wären Sie bitte so gut und beantworten mir ein paar Fragen.
Frau Wichmann: Könnten Sie etwas lauter sprechen? Ich verstehe Sie nicht so gut.
Pflegefachkraft: [lauter] Können Sie mir ein paar Fragen beantworten?
Frau Wichmann: Gerne, was möchten Sie denn wissen?
Pflegefachkraft: Ich sehe, hier auf dem Tisch liegt eine Brille. Ist das eine Lesebrille?
Frau Wichmann: Ja, das stimmt. Zum Lesen und Kreuzworträtsellösen brauche ich sie. Ansonsten komme ich
ganz gut ohne Brille zurecht.

Variante für große Kurse


Vorbereitung:
Arbeiten Sie in drei Gruppen.
Aufgabe für Gruppe A bleibt
Aufgabe für Gruppe B bleibt

Aufgabe für Gruppe C:


Sie beobachten gleich ein Pflegeanamnesegespräch zwischen der neuen Patientin Frau Wichmann und einer
Pflegekraft. Was ist für ein erfolgreiches Aufnahmegespräch wichtig? Diskutieren Sie in der Gruppe und notieren
Sie Ihre Punkte in die linke Spalte.

Wichtige Punkte? Was haben Sie beobachtet?


Begrüßung
Körpersprache

Anamnesegespräch durchführen
Arbeiten Sie nun in Dreiergruppen zusammen. Eine Person spielt die neu eingelieferte Patientin Frau Wichmann.
Eine Person spielt die Pflegefachkraft, die eine Pflegeanamnese macht und während des Gesprächs das Formular
ausfüllt. Eine Person ist der Beobachter, der das Gespräch beobachtet und zu den einzelnen Punkten Notizen
macht. Geben Sie Ihren Kollegen nach dem Gespräch ein Feedback.

Tr a ining s einhei t en 7– 9 t e l c D E U T S C H B1·B 2 P F L E G E 7


7 Pflegeanamnese und Biographiearbeit

3 Wortschatz „Beobachten – messen – dokumentieren“


a
Sollte zwischen 36,5–37 °C liegen, um die Stoffwechselvor-
der Blutdruck
gänge im menschlichen Körper zu gewährleisten.

Gibt den Druck in den Arterien an und ist abhängig vom


die Atmung Alter, der körperlichen Verfassung und der aktuellen Situati-
on einer Person.

Beschreibt den biologischen Prozess, bei dem Sauerstoff


der Puls aus der Luft aufgenommen und Kohlendioxid abgegeben
wird.

Wenn das Herz schlägt, entsteht eine Druckwelle an den


die Körpertemperatur Gefäßwänden der Arterien. Die Druckwelle kann man an
verschiedenen Stellen des Körpers tasten.

b der Blutzucker – das Gewicht – der Body-Mass-Index – die Größe

c
die Atmung der Blutdruck

Einheit: Atemfrequenz = Atemzüge Einheit: mmHg (Millimeter Queck-


pro Minute silbersäule)

Verben: beobachten, kontrollieren, Verben: messen / kontrollieren /


atmen, … dokumentieren

Nomen: Atemaussetzer, … Nomen:

Adjektive: ruhig, schnell, unregelmäßig, Adjektive: normal, erhöht, hoch, niedrig,


rasselnd, eingeschränkt, unauffällig, hypotonisch,hypoton, hypertonisch,
mit Atemgeräuschen hyperton

Hilfsmittel/Messgeräte: Auge, Ohr, Hand, Hilfsmittel/Messgeräte: Blutdruck-


Stethoskop, Monitor messgerät, Stethoskop und
Blutdruckmanschette, Monitor

8 Tr a ining s einhei t en 7– 9 t e l c D E U T S C H B1·B 2 P F L E G E


Trainingseinheiten 7–9

TRAININGSEINHEITEN
DEUTSCH B1·B2 PFLEGE

Die Trainingseinheiten Deutsch B1·B2 Pflege 1–24 dienen dem fachsprachlichen


Unterricht von Pflegekräften, die sich auf die Prüfung telc Deutsch B1·B2 Pflege
vorbereiten. Jede Trainingseinheit bildet eine in sich geschlossene thematische
Einheit. Die Trainingseinheiten decken die Aufgabenbereiche der Grund- und der
Behandlungspflege ab und liefern Material für etwa fünf oder sechs Unterrichts-
einheiten. Zur Bearbeitung der Trainingseinheiten sind in der Regel allgemein-
sprachliche Deutschkenntnisse auf dem Kompetenzniveau B1 oder B2 erforderlich.
Das hier vorliegende Aufgabenheft sollte den Kursteilnehmenden als Klassensatz
zur Verfügung stehen.
5036-PrK-000302

www.telc.net