Sie sind auf Seite 1von 1

Version 1/2007

© Diakonie-Pflege Verbund Berlin gGmbH | www.diakonie-pflege.de

Jahr 20

Pflegeanamnese

Name

Vorname

Geb.Datum

.

Name Vorname Geb.Datum . .
Name Vorname Geb.Datum . .

.

Name Vorname Geb.Datum . .

Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen (AEDL) nach M. Krohwinkel

1. Kommunizieren

Unselbst-

Teilweise

Bedingt

Selbst-

ständig

unselbstständig

selbstständig

ständig

Hören

Sehen

Wahrnehmung

Zeitl. Orientierung

Örtl. Orientierung

Situative Orientierung

Persönl. Orientierung

Bewusstsein/Gedächtnis

2. Sich bewegen

Unselbst-

Teilweise

Bedingt

Selbst-

ständig

unselbstständig

selbstständig

ständig

Aufstehen/Hinlegen

Sitzen

Stehen

Gehen

Treppensteigen

Transfer

Lagern im Bett

Gebrauch von Gehhilfen

Umgang mit dem Rollstuhl

Kontrakturen / Lokalisation:

Bemerkungen/Hilfsmittel:

Kontrakturen / Lokalisation: Bemerkungen/Hilfsmittel: Bemerkungen/Hilfsmittel: Probleme: Ressourcen: Probleme:

Bemerkungen/Hilfsmittel:

Probleme: Ressourcen: Probleme:
Probleme:
Ressourcen:
Probleme:
Ressourcen:
Ressourcen:

3. Vitale Funktionen des Lebens aufrecht erhalten

Atmung:

normal

Größe:

eingeschränkt

Gewicht:

Atemgeräusche

BMI:

Atemnot bei Anstrengung

Puls:

Sonstiges:

RR:

Fühlt sich wohl mit:

cm

kg

S/min

mm/HG

Bemerkungen/Hilfsmittel: Probleme: Ressourcen:
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
Ressourcen:

4. Sich pflegen

Unselbst-

Teilweise

Bedingt

Selbst-

ständig

unselbstständig

selbstständig

ständig

schuppig

feucht

trocken

Bemerkungen/Hilfsmittel: Probleme: Ressourcen:
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
Ressourcen:

(s.a. Dekubituserfassung, Risikoeinschätzung):

Baden/Duschen

Waschen am Waschbecken

Waschen im Bett

Intimpflege n. Ausscheidung

Mund-, Zahn-, Prothesenpflege

Hautpflege

Rasieren

Nagel-, Fußpflege

Haarpflege

Hautzustand:

Hautschäden:

nass

trocken

normal

Dekubitus Lokalisation

Dekubitusgefährdung:

5. Essen und Trinken

Unselbst-

Teilweise

Bedingt

Selbst-

ständig

unselbstständig

selbstständig

ständig

Essen zubereiten

Essen

Trinken

Schluckstörungen:

Kostform/Diät:

 

Vorlieben:

Ernährungszustand:

normal

adipös

kachektisch

exsikkiert

Trinkmenge:

normal

braucht Anregung

derzeit ca.:

Bemerkungen/Hilfsmittel: Probleme: Ressourcen: Abneigungen:
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
Ressourcen:
Abneigungen:
6. Ausscheiden Unselbst- Teilweise Bedingt Selbst- Bemerkungen/Hilfsmittel: Probleme: ständig unselbstständig
6. Ausscheiden
Unselbst-
Teilweise
Bedingt
Selbst-
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
ständig
unselbstständig
selbstständig
ständig
Benutzung der Toilette
Benutzung des Toilettenstuhls
Benutzung von Urinflasche/
Ressourcen:
Steckbecken
Inkont.hilfsmittel Benutzung
Art, Name, Größe:
Stuhlgang:
regelmäßig
unregelmäßig
neigt zu Durchfall
neigt zu Verstopfung
Stuhlinkontinenz:
nein
gelegentlich
immer
Harninkontinenz:
nein
gelegentlich
immer
Inkontinenzmaterial: tagsüber:
Blasenkatheter:
nein
ja
suprapubisch
Stoma:
nein
ja
nachts:
7.
Sich kleiden
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
Unselbst-
Teilweise
Bedingt
Selbst-
ständig
unselbstständig
selbstständig
ständig
An-/Auskleiden
Ressourcen:
Auswahl von Kleidung
Vorlieben/trägt gern:

8. Ruhen und schlafen

Schlafstörungen: Schlafmedikamente: Bemerkungen/Hilfsmittel: Probleme: nein ja zeitweise Schlafrhythmus:
Schlafstörungen:
Schlafmedikamente:
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
nein
ja
zeitweise
Schlafrhythmus:
Welche:
Gewohnheiten/Rituale:
Ressourcen:
9.
Sich beschäftigen
Bemerkungen/Hilfsmittel:
Probleme:
Unselbst-
Teilweise
Bedingt
Selbst-
ständig
unselbstständig
selbstständig
ständig
Ressourcen:
Fähigkeit sich zu beschäftigen
Tagesgestaltung
Hobby/Interessen:
Tagesrhythmus bestimmende Tätigkeiten:
Außenaktivitäten/Veranstaltungen/Ausflüge:
10.
Sich als Mann und Frau fühlen
Bemerkungen:
Probleme:
Pflegemaßnahmen
weibliche
männliche
kein geschlechts-
erwünscht durch
Pflegeperson
Pflegeperson
bezogener Wunsch
Ressourcen:
Intimpflege
weibliche
männliche
kein geschlechts-
erwünscht durch
Pflegeperson
Pflegeperson
bezogener Wunsch
11.
Für eine sichere Umgebung sorgen
Bemerkungen:
Probleme:
ja
nein
zeitweise
Selbstgefährdung
Fremdgefährdung
Verantwortungsvoller Umgang
Freiheitsentziehende Maßnahmen:
ja
nein
Ressourcen:
mit Gas
Hausnotruf:
ja
nein
mit Strom
Medikamenten-Einnahme:
selbstständig
unselbstständig
mit Wasser
unter Aufsicht
mit Feuer
Medikamente stellen:
selbstständig
unselbstständig
12.
Soziale Bereiche des Lebens sichern
Bemerkungen:
Probleme:
ja
nein
Soziale Kontakte werden selbstständig gepflegt
Hat Kontakt zu:
Angehörigen
Ressourcen:
Bekannten/Nachbarn
Kirche
Besuchsdienst
Lebt allein
Lebt mit:
13.
Mit existenziellen Erfahrungen umgehen
Gefährdende Erfahrungen (Angst, Isolation, Schmerzen, Sterben und Tod,
):
Probleme:
Fördernde Erfahrungen (Hoffnung, Lebensfreude, Integration,
):
Ressourcen:

Kulturgebundende Erfahrungen (Glaube, Religion, Herkunft, Weltbild,

):

Anwesend bei der Erstellung der Pflegeanamnese

Kunde/KlientIn/PatientIn

Pflege-

planung

Angehörige/Bezugspersonen

Angehörige/Bezugspersonen Pflegefachkraft/Hz. Datum:

Pflegefachkraft/Hz.

Datum:

Pflegeanamnese