Sie sind auf Seite 1von 12

Variations

SUSATO

on a
Inb masterpiece

MusicFontLab eeeeee
Werner Eickhoff
1

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


LIZENZVERTRAG
für den Susato-Zeichensatz
(SusatoF3, Piu, Tabulatur, Tablature, Akkordeonregister)

1. Vertragsgegenstand
Mit der Entrichtung der Lizenzgebühr überträgt MusicFontLab Werner Eickhoff, im folgenden
MuiscFontLab genannt, dem Kunden das zeitlich unbegrenzte, nicht übertragbare Recht zur Nutzung
des Susato-Zeichensatzpakets auf einem Wiedergabegerät. Das Susato-Zeichensatzpaket besteht aus
den folgenden einzelnen Zeichensätzen SusatoF3, Piu, Tabulatur, Tablature und Akkordeonregister.
Der Kunde ist nicht berechtigt, über diese Nutzungsrechte für eigene Zwecke hinaus mit Ausnahme
der Fertigung von Sicherheitskopien, ohne schriftliche Genehmigung von MusicFontLab die Nut-
zungsrechte an Dritte zu übertragen oder den Dateninhalt Dritten zu überlassen.

2. Zahlungsnachweis/Lizenzbeginn
Der Kunde ist verpflichtet, zum Nachweis für den rechtmäßigen Erwerb der Nutzungsrechte, den
Zahlungsbeleg für die gezahlte Lizenzgebühr aufzubewahren und auf Verlangen von MusicFontLab
vorzulegen.

3. Gewährleistung
Die Gewährleistung erstreckt sich auf mangelfreie Beschaffenheit der Disketten und die Funktions-
tüchtigkeit des Susato-Zeichensatzpakets. Die Gewährleistung wird auf Ersatzlieferung beschränkt,
nach Wahl von MusciFontLab kann auch Rückgängigmachung des Vertrages erfolgen, also Erstattung
der Lizenzgebühren gegen Rückgabe der gelieferten Materialien (Diskette, Handbücher etc.). Weiter-
gehende Gewährleistungen werden ausdrücklich ausgeschlossen, insbesondere solche auf Schadens-
ersatz, es sei denn, der Schaden ist auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung durch
Mitarbeiter von MusicFontLab zurückzuführen.

Jegliche Gewährleistung setzt vertragsgerechten und ordnungsgemäßen Gebrauch der Dateträger vor-
aus. Die Gewährleistung beträgt 6 Monate.

4. Urheberrechte
Der Dateninhalt des Susato-Zeichensatzpakets ist geistiges Eigentum von MusicFontLab, Werner
Eickhoff und Michael Müller-Hillebrand, Freiburg/Bundesrepublik Deutschland. Er wurde speziell
für Finale optimiert und komplettiert. Finale® ist ein Warenzeichen der Fa. Coda Music Software,
Minneapolis, MN/USA.

Auf die sich aus den Urheberrechten und den übrigen gewerblichen Schutzrechten sowie den ein-
schlägigen strafrechtlichen Vorschriften ergebenden Verpflichtungen wird der Kunde ausdrücklich
hingeweisen. MuiscFontLab behält sich für jeden Fall der Zuwiderhandlung sämtliche Rechte vor,
unbeschadet der in Ziffer 10 dieses Vertrages geregelten Ansprüche.

Der Kunde verpflichtet sich, die auf dem Originaldatenträger und dem Dateninhalt befindlichen Hin-
weise auf Schutz- und Urheberrechte unverändert auf die gefertigten Kopien zu übertragen und diese
ebenfalls mit den gleichen Hinweisen auf Schutz- und Urheberrechte zu versehen.

5. Eigentum
Die Datenträger verbleiben im Eigentum von MusicFontLab. Der Kunde hat an Ihnen lediglich das
unter Ziffer 1 beschriebene Nutzungsrecht. Er muß auf Verlangen sämtliche Datenträger (einschließ-
lich aller hiervon gefertigten Kopien) an MusicFontLab zurückgeben. MusicFontLab verpflichtet sich
2

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


für diesen Fall zum Austausch gegen gleichwertige Datenträger, es sei denn, der Kunde hat gegen die
Vereinbarungen dieses Nutzungsvertrages verstoßen. In diesem Fall werden die zurückgegebenen
Datenträger und die hiervon gefertigten Kopien eingezogen.

6. Erweiterung der Nutzungsrechte


Für den Fall, daß der Kunde das Susato-Zeichensatzpaket auf mehreren Wiedergabegeräten (Einzel-
geräte, Netzwerke, Mehrplatzanlagen, etc.) nutzen will, ist er hierzu nur berechtigt, wenn er die hier-
für entsprechend berechneten Lizenzgebühren für die zusätzliche Einfachnutzung bzw. für die Mehrfach-
nutzung gezahlt hat.

7. Übertragung der Nutzungsrechte


Der Kunde ist nicht berechtigt, Nutzungsrechte an den Datenträgern an Dritte zu übertragen.

8. Erlöschen der Nutzungsrechte


Die Nutzungsrechte des Kunden erlöschen ohne weiteres mit Rückgabe der Datenträger und der dazu
gehörigen überlassenen Materialien an MusicFontLab einschließlich der gefertigten Sicherungskopien,
im übrigen bei Verletzung der vertraglichen Pflichten.

9. Zahlung, Verzug
Die vereinbarte Lizenzgebühr ist innerhalb eines Monats ab Erhalt der Datenträger ohne jeden Abzug
an MusicFontLab bzw. deren Vertragshändler zu bezahlen, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas
anderes vereinbart wurde.

Falls der Kunde nicht innerhalb dieser Zeit gezahlt hat, ist MusicFontLab berechtigt, Verzugszinsen in
Höhe von 2% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen, ohne daß es
einer weiteren förmlichen Mahnung bedürfte.

10. Vertragsstrafe
Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen eine der in dieser Vereinbarung niedergelegten Vertrags-
pflichten, insbesondere der in Ziffer 1 und Ziffer 4 enthaltenen Regelungen, verpflichtet sich der
Kunde gegenüber MusicFontLab unter Ausschluß des Fortsetzungszusammenhangs, eine Vertrags-
strafe in Höhe der 2-fachen Lizenzgebühr zu bezahlen. Die Geltendmachung weitergehender
Schadensersatzansprüche durch MusicFontLab bleibt hiervon unberührt.

11. Rechtsweg
Für sämtliche Vertragsbeziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

12. Erfüllungsort/Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Freiburg i. Brsg./Bundesrepublik Deutschland.

Freiburg, den 11. Februar 1997

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


What You Should Know About Susato!
Thank you for buying Susato. The Susato font package contains the TrueType and PostScript
Type 1 fonts SusatoF3, Piu and AkkordeonRegister. They were specially designed for the use with
Finale® a music notation software from Coda Music Technology. SusatoF3 is compatible with Petrucci.
Depending upon individual user preferences SusatoF3 may directly substitude other fonts like Petrucci,
Sonata, GraceNote or Crescendo.

If you’ve got problems or questions concerning Finale and Susato please send a fax to

Fon +49 (0)761 290 979 2


Fax +49 (0)761 290 990 62
we-notengrafik-mfl@t-online.de

We’ll try to help!

The Fonts
SusatoF3 contains the same characters as Petrucci and some more. The key map is the same.

Piu has the same function as Tamburo but in the design of SusatoF3.

AkkordeonRegister has characters to assign registers of accordions.

Prepairing

If you like to work with TrueType fonts you should only install the TrueType versions.

If you own a PostScript printer you should install the PostScript fonts. You also need the Adobe
TypeManager (OS 9) if you want to use the PostScrip fonts.

Installation Macintosh

Follow the instructions of the installer.

Now start your Finale program. To make SusatoF3 as your Default Music Font, you have to do
the following steps. Select the Menu Options, Set Default Music Font … Select Font SusatoF3. You
can now save this file as your Finale Default File. (You’ll find a Susato Default File with adjustments
for Susato and a page format A4 or US Letter in the folder Libraries).

We recommend to use the newest Finale version. In Finale 3.5.1 Coda introduced the separate
sixteenth flag but the individual adjustments for the flags (vertical and horizontal) were only possible
since Finale 3.5.Sˆ Earlier versions of Finale can only use the first flag variation. The different flag
variations are loadable as a Document Options (earlier: Library Global Settings). But first yo’ve to
make SusatoF3 as Default Music Font.

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


Flag Key Map and Adjustment (Finale Key Map)

Variation 1 (original): Music Character Positioning (Flag Spacing 24 EVPU, Secondary Group
Adjust 0 EVPU)

Character Number Key Map Flag Positioning V:


Flags First Upstem Flag j 106 J 24

Flags First Downstem Flag J 74 Shift J -24

Flags Second Upstem Flag ˚ 251 Option K 24

Flags Second Downstem Flag 240 Shift Option K -24

Variation 2 (Wanske): Music Character Positioning (Flag Spacing 20 EVPU, Secondary Group
Adjust 20 EVPU)

Character Number Key Map Flag Positioning V:

Flags First Upstem Flag j 106 J 24

Flags First Downstem Flag J 74 Shift J -24

Flags Second Upstem Flag K 75 Shift K 36

Flags Second Downstem Flag Ô 239 Shift Option J -36

Flags 16th Note Upstem Flag r 114 R 36

Flags 16th Note Downstem Flag R 82 Shift R -36

Variation 3: Music Character Positioning (Flag Spacing 24 EVPU, Secondary Group Adjust -0
EVPU)

Character Number Key Map Flag Positioning V:

Flags First Upstem Flag j 106 J 24

Flags First Downstem Flag J 74 Shift J -24

Flags Second Upstem Flag d 100 D 24

Flags Second Downstem Flag D 68 Shift D -24

Character Number Key Map Flag Positioning V:

Flags 16th Note Upstem Flag ê 144 Option I + E 24

Flags 16th Note Downstem Flag î 148 Option I + I -24


5

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


Variation 4: Music Character Positioning (Flag Spacing 18 EVPU, Secondary Group Adjust
-6 EVPU)

Character Number Key Map Flag Positioning V:


Flags First Upstem Flag j 106 J 24

Flags First Downstem Flag J 74 Shift J -24

Flags Second Upstem Flag, Ñ 132 Option n + Shift N 12

Flags Second Downstem Flag Ö 133 Option U + Shift O -12

Flags 16th Note Upstem Flag ‡ 224 Shift Option 7 36

Flags 16th Note Downstem Flag · 225 Shift Option 9 -36

Stem offset

Since Finale 3.5.1 the Stem offset is adjusted in the Menu Options… Music Characters…
Positioning…, Stem Offset for Noteheads. Enter 3 EVPU.
Since Finale 3.7 the Stem offset is adjusted in the Menu Options, Document Settings, Music
Characters…, Positioning…, Stem Offset for Noteheads. Enter 3 EVPU.

Since Finale 2003 all settings are found in the Menu Options… Document options…

SusatoF3
Music Characters

Clefs

& † V ? Ê t B ÷‚ y
Accidentals

# I ‹ ó $ a [ Å ]
b i ∫ ã ı A { å ”
n È N “
Time signatures

1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 c C + ˆ
6

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


Noteheads

› W Ä w ˙ œ
¥ O ¿ ä ‹ ï o ø
Rhythm Notation, Alternate Notation

’ | Û ⁄Ü á
dot

. k
Flags

Variante 1 j J ˚
Variante 2 r R K Ô
Variante 3 ê î d D
Variante 4 ‡ · Ñ Ö
Complete Notes

h q e x H Q E X

© ; Ì : … Ú
Rests

„ ∑ Ó Œ ‰ ≈ ® Ù Â

Abbreviations

! @ æ ’ ‘ «
7

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


Repeat signs

% ñ _ ñ fi à ü
Dynamics

p P π ∏Ø
f F ƒ ÏÎ
f Ω p À s z (for free combination) Ωp Àfz sf pp Ωf
Í S Ç ∂ Z ß ç ¬
Ottava markings

√ ◊ ¤`
Articulations

> - . k < ¯ fl ˘
^ v ¨ Ë è é ò ô
û ù Æ ' ö õ ≤ ≥ ú
° ´ * , ë " / U u
à â g m M T ÿ Ÿ ~ +
Others

( ) } \ Ò ì í = »

Italic numbers

¡ ™ £ ¢ ∞ § ¶ • ª º

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


AkkordeonRegister

On the disk ther’re an Articulation Library and a Text Library with characters of AkkordeonRegister.

1 2 3 4 5 6 7

q w e r t y

a s d f g h

z x c v b n

Q W E R T Y U

A S D F G H J

Z X C V N M

Piu
Piu has the same function as Tamburo but in the design of SusatoF3.

!#$%&()*^_@ 134579086-2
N A å a Å n b ∫ m M V W v w ˙ œ EF G H e f g h
?U¿uá/ XYZxyzopOTtØø
j k l µ˜ J K L ı ¬ B I i

∂ Î ç Ç d D c C
P Q q r s S
9

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


AkkordeonRegister

Taste: Normal Umschalt Wahl Wahl+Ums Taste: Normal Umschalt Wahl Wahl+Ums

a a A ` CC
b b 1 1
c c C 2 2
d d D 3 3
e e E CC 4 4
f f F 5 5
g g G 6 6
h h H 7 7
i CC 8
j J 9
k 0 0
l -
m M =
n n N CC [
o ]
p '
q q Q ;
r r R \
s s S ,
t t T .
u U CC /
v v V 1. Taste
2. Taste

w W
e u i o a Leer y,n
w Wahl + `
x x X Wahl + e
y y Y Wahl + u

z z Z Wahl + i
Wahl + n

Finale Key Map

10

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


Piu

Taste: Normal Umschalt Wahl Wahl+Ums Taste: Normal Umschalt Wahl Wahl+Ums

a a A å Å ` CC
b b B ı 1 1 !
c c C ç Ç 2 2 @
d d D 3 3 #
e e E CC 4 4 $
f f F ˜ 5 5 %
g g G 6 6 ^
h h H œ 7 7 &
i i I CC 8 8 * ¥
j j J 9 9 (
k k K ß 0 0 )
l l L - - _
m m M µ = +
n n N CC ˜ [
o o O ¿ ]
p p P '
q q Q ;
r r \ ˙
s s S ,
t t T . . > ø
u u U CC / / ? ÷ ¿
v v V 1. Taste
2. Taste

w W
e u i o a Leer y,n
w Option + `
x x X Option + e á
y y Y Option + u ï ä
z z Z Option + i ^
Option + n ã

Finale Key Map

11

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff


SusatoF3

Taste: Normal Umschalt Wahl Wahl+Ums Taste: Normal Umschalt Wahl Wahl+Ums

a a A å Å ` ‘ ~ CC ‘
b b B ” ı 1 1 ! ` ⁄
c c C ç Ç 2 2 @ “ ¤
d d D ¶ º 3 3 # £ ‹
e e E CC « 4 4 $ ¢ ›
f f F ˜ Ï 5 5 % ∞ fi
g g G ' 6 6 ^ ⁄ fl
h h H œ Ó 7 7 & ƒ ‡
i i I CC ˆ 8 8 * ¥ ¡
j j J ˘ Ô 9 9 ( » Æ
k k K ß  0 0 ) … ‚
l l L ´ æ - - _ — —
m m M µ Â = = + › –
n n N CC ˜ [ [ { “ ”
o o O ¿ fl ] ] } ‘ ’
p p P „ ‚ ' ’ " æ fi
q q Q ; ; : … Ú
r r R ¤ ‰ \ \ | ˙ ¨
s s S § Œ , , < † ¯
t t T † . . > ‡ ø
u u U CC ‹ / / ? ÷ ¿
v v V ˆ ◊ 1. Taste
2. Taste
e u i o a Leer y,n
w w W • ª Wahl + ` è ù ì ò à ‘
x x X ¯ Wahl + e é ú í ó á «
y y Y · Á Wahl + u ë ü ï ö ä ‹ ÿ
Wahl + i
z z Z ‰ ê û î ô â ^
Wahl + n õ ã ~ ñ

Finale Key Map

12

© 1996, MusicFontLab, Werner Eickhoff