Sie sind auf Seite 1von 128

DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO

Handlungsregulierung
tu "p"!
Beispiele
Fahr langsam!
Nimm für mich auch Zigaretten mit!

tut "p"!
Beispiele
Fahrt nicht zu schnell, es regnet!
Kauft bitte Zigaretten für mich!

"tun" Sie "p"!


Beispiele
Rufen Sie (bitte/doch mal) Herrn Müller an!
Nehmen Sie (doch) Platz!

"tun" Síe "p"!


Beispiele
Mach dú das! (Ich hab keine Zeit.)
Macht íhr das doch fertig! (Ihr habt ja auch damit angefangen.)
(Ich kenne ihn nicht.) Fragen Síe ihn!

bitte ...!
Beispiele
Bitte geben Sie mir die Diskette!

... bitte ...!


Beispiele
Gib mir bitte den Schlüssel!

bitte ...!
Beispiele
Fahr nicht so schnell! Bitte!
Den Schlüssel, bitte!

"tun" Sie bitte doch "p"!


Beispiele
Zeig doch mal her, bitte!

"tun" Sie bitte mal "p"!


Beispiele
Franz, komm doch bitte mal!

"tun" Sie bitte doch mal "p"!


Beispiele
Bitte sprechen Sie doch (etwas) langsamer!

bitte + "Kurzsatz"
Beispiele
Bitte nicht so viel!

"Kurzsatz" + bitte
Beispiele

1/2/2008 1 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Jetzt nach rechts, bitte!

"Kurzsatz"
Beispiele
Das Salz!

bitte, "tun" Sie "p"?


Beispiele
Bitte, gibst du mir das Salz?

"tun" Sie bitte "p"?


Beispiele
Kopieren Sie mir bitte die Seite drei?

"tun" Sie "p", bitte?


Beispiele
Bringen Sie mir einen Kaffee, bitte?

"tun" Sie (bitte) mal "p"?


Beispiele
Kopierst du bitte mal die Datei für mich?

können Sie (bitte) p tun?


Beispiele
Bitte, können Sie das Radio leiser machen?

könnten Sie (bitte) p tun?


Beispiele
Bitte, könnten Sie kurz herkommen?

können Sie (mal) p tun?


Beispiele
Kannst du mal halten?

könnten Sie (mal) p tun?


Beispiele
Könnten Sie mal im Hotel anrufen?

können Sie bitte (mal) p tun?


Beispiele
Können Sie bitte mal die Datei öffnen?

könnten Sie bitte (mal) p tun?


Beispiele
Könnten Sie mal die Datei kopieren, bitte?

würden Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Würden Sie bitte die Tür aufmachen?

würden Sie (mal) "p tun"?

1/2/2008 2 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Würden Sie mir mal die Tür aufmachen?

würden Sie (bitte mal) "p tun"?


Beispiele
Würden Sie ihm bitte mal eine Notiz schreiben?

würden Sie so freundlich sein und "p tun"?


Beispiele
Würden Sie so freundlich sein und mir schnell mal helfen?

würden Sie so freundlich sein, "p" zu "tun"?


Beispiele
Würden Sie so freundlich sein, das schnell zu erledigen?

würden Sie so freundlich sein, "p" nicht zu "tun"?


Beispiele
Würden Sie so freundlich sein, hier nicht zu rauchen?

würden Sie so gut sein und "p tun"?


Beispiele
Würden Sie so gut sein und uns eine Rechnung schreiben/ausstellen?

würden Sie so gut sein, "p" zu "tun"?


Beispiele
(Wir fahren morgen früh ab.) - Würden Sie so gut sein, uns jetzt die Rechnung fertig zu machen?

würden Sie so nett sein und "p tun"?


Beispiele
Würdest du so nett sein und mir das Wörterbuch bringen?

würden Sie so nett sein, "p" zu "tun"?


Beispiele
Würden Sie so nett sein, mir ein Taxi zu rufen?

kann ich "x" haben? (+ bitte)


Beispiele
Kann ich das Brot haben, bitte?

könnte ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Könnte ich bitte auch so ein Formular haben?

kann ich (mal) "x" haben?


Beispiele
Kann ich mal das Wörterbuch haben?

könnte ich (mal) "x" haben?


Beispiele
Könnte ich mal Ihren Stift haben, bitte?

1/2/2008 3 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
kann ich (bitte mal) "x" haben?
Beispiele
Kann ich bitte mal das Wörterbuch haben?

könnte ich (bitte mal) "x" haben?


Beispiele
Könnte ich bitte mal deine Notizen haben?

darf ich "x" haben? (+ bitte)


Beispiele
Bitte, darf ich dein Buch haben?

dürfte ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Dürfte ich bitte einen Kaffee haben?

darf ich (mal) "x" haben?


Beispiele
Darf ich mal das Feuerzeug haben?

dürfte ich (mal) "x" haben?


Beispiele
Dürfte ich mal kurz Ihren Stift haben?

darf ich (bitte mal) "x" haben?


Beispiele
Darf ich bitte mal die CD haben?

dürfte ich (bitte mal) "x" haben?


Beispiele
Dürfte ich bitte mal Pause machen, mir geht's nicht besonders gut?

vielleicht (mal)
Beispiele
Können Sie mir vielleicht mal die CD-ROM geben?
Dürfte ich vielleicht (mal) die Zeitung haben?

nicht (mal)
Beispiele
Könnte ich nicht mal die CD kopieren?
Können wir nicht mal eine kurze Pause machen?

bitte + Infinitiv
Beispiele
Bitte einsteigen!

Infinitiv + bitte
Beispiele
Alles aussteigen, bitte!

"Infinitiv"

1/2/2008 4 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Aufstehen! (Wir müssen ...)

Sie müssen "p tun".


Beispiele
(Es ist schon 9 Uhr.) Du musst aufstehen.

Sie dürfen nicht "p tun".


Beispiele
Du darfst nicht so viel trinken! (Du musst fahren.)

Sie können (bitte) "p tun".


Beispiele
Sie können bitte Platz nehmen.

Sie könnten (bitte) "p tun".


Beispiele
Sie könnten jetzt bitte das Formular ausfüllen.

Sie können (mal) "p tun".


Beispiele
Du kannst mal das Paket aufmachen.

Sie könnten (mal) "p tun".


Beispiele
Du könntest mal wieder die Küche aufräumen. (Immer muss ich das tun.)

Sie können (bitte mal) "p tun".


Beispiele
Du kannst bitte schon mal das Auto holen.

Sie könnten (bitte mal) "p tun".


Beispiele
Sie könnten bitte mal ins Büro kommen.

wenn Sie bitte "p tun".


Beispiele
Wenn Sie bitte hier unterschreiben.

wenn Sie bitte "p tun" würden.


Beispiele
Wenn Sie bitte hier unterschreiben würden.

"mit Hinweisen auffordern"


Beispiele
Ich habe keinen Löffel.

"mit Fragen auffordern"


Beispiele
Haben Sie einen Kugelschreiber?

1/2/2008 5 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
"jemanden auffordern"
Beispiele
Geben Sie mir das Buch, bitte!

Sie "tun" "p"!


Beispiele
Sie kommen mit!
Schau das genau an!

"Infinitiv"
Beispiele
Weitergehen!

"Kurzsatz" + bitte
Beispiele
Ihren Pass, bitte!

"Kurzsatz"
Beispiele
Halt!

Sie müssen "p tun".


Beispiele
Sie müssen am Abend die Daten auf Diskette speichern.

"p" muss getan werden.


Beispiele
Die Zigaretten müssen verzollt werden.

Sie haben "p" zu "tun".


Beispiele
Sie haben sich innerhalb (von) drei Tagen bei der Polizei zu melden!

"p" ist zu "tun".


Beispiele
Die Türen sind abzuschließen!

ich muss Sie bitten, "p" zu "tun".


Beispiele
Ich muss Sie bitten mitzukommen.

Sie dürfen nicht "p" "tun".


Beispiele
Sie dürfen hier nicht fotografieren.

man darf nicht "p tun".


Beispiele
Hier darf man nicht fotografieren.

"p" darf nicht "getan" werden.


Beispiele

1/2/2008 6 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Hier darf nicht fotografiert werden.

Sie können nicht "p tun".


Beispiele
Sie können hier nicht parken.

das ist verboten.


Beispiele
Rauchen ist verboten.

"P-Tun" ist verboten.


Beispiele
Hier ist Fußballspielen verboten.

es ist verboten, "p" zu "tun".


Beispiele
Es ist verboten, mit dem Fahrer zu sprechen.

untersagt
Beispiele
Es ist untersagt zu fotografieren.

gestattet
Beispiele
Rauchen ist nicht gestattet.

nicht erlaubt
Beispiele
Kopieren ist nicht erlaubt.

streng verboten
Beispiele
Rauchen streng verboten

strengstens verboten
Beispiele
Betreten strengstens verboten

streng untersagt
Beispiele
Fußballspielen streng untersagt

strengstens untersagt
Beispiele
Es ist strengstens untersagt, im Museum zu fotografieren.

das geht nicht.


Beispiele
(Sie dürfen nicht hier bleiben.) Das geht nicht.

nicht "p tun"!

1/2/2008 7 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Nicht fotografieren!

bitte nicht "p tun"!


Beispiele
Bitte nicht stören!

verboten
Beispiele
Durchgang verboten!

-verbot
Beispiele
Parkverbot

kein/kein/keine
Beispiele
Kein Durchgang!

Privat-
Beispiele
Privatweg, Durchgang verboten!

nur für
Beispiele
Parkplatz nur für Hotelgäste.

"tun" Sie "p"!


Beispiele
Fahren Sie hier rechts und dann ...!

Sie "tun" "p".


Beispiele
Sie stecken die Fahrkarte hier rein und dann ...

man tut "p".


Beispiele
Man drückt hier auf den Knopf und wartet bis ...

Sie müssen "p tun".


Beispiele
An der Ampel müssen Sie links fahren.

Sie müssen dahin.


Beispiele
Dann müssen Sie nach rechts.

man muss "p tun".


Beispiele
Man muss an diesem Knopf drehen.

1/2/2008 8 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
man muss dahin.
Beispiele
Man muss nach rechts.

"Kurzsatz"
Beispiele
Hier geradeaus, dann die zweite Straße rechts.

"Kurzsatz"
Beispiele
Dreimal täglich eine Tablette.

"Infinitiv"
Beispiele
Geld einwerfen.
Ziehen.

Sie "tun p".


Beispiele
Ausländer melden sich im 3. Stock.

"p" ist zu "tun".


Beispiele
(Die) Karten sind bis 6 Uhr abzuholen.

"p" kann getan werden.


Beispiele
Der Computer kann nur mit dem Kennwort gestartet werden

"p" muss getan werden.


Beispiele
Pakete müssen vor 4 Uhr aufgegeben werden. (Damit sie noch am selben Tag befördert werden.)

"p" muss getan sein.


Beispiele
Das Gepäck muss bis 6 (Uhr) abgeholt sein.

das geht so: ...


Beispiele
Also, das geht so: Zuerst müssen Sie Papier einlegen und dann ...

das ist (ganz) einfach: ...


Beispiele
Das ist ganz einfach: Drücken Sie hier und schon ...

das macht man so: ...


Beispiele
Das macht man so: Papier einlegen, auf ON drücken und dann ...

wenn ... (dann)

1/2/2008 9 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Wenn Sie hier weitergehen, kommen Sie an eine Tankstelle ...

ich zeige Ihnen "x".


Beispiele
Warten Sie, ich zeige Ihnen den Weg.

ich zeige Ihnen, w- ...


Beispiele
Ich zeige Ihnen, wie das geht.

ich sage Ihnen, w- ...


Beispiele
Warten Sie, ich sage Ihnen, wie das Programm funktioniert.
Einen Moment, ich sage Ihnen, wo Sie kopieren können.

ich erkläre Ihnen "x".


Beispiele
Moment (mal), ich erkläre Ihnen das Gerät.

ich erkläre Ihnen, w- ...


Beispiele
Ich erkläre Ihnen, wie Sie die Diskette einlegen müssen.

ich möchte Sie darauf hinweisen.


Beispiele
(Nach der Arbeit sollten Sie unbedingt die Daten sichern.) Ich möchte Sie ganz besonders darauf
hinweisen.

ich möchte Sie darauf hinweisen, dass ...


Beispiele
Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass das hier ein Privatparkplatz ist (und Sie hier nicht parken dürfen).

"einen Rat geben"


Beispiele
Sie fahren am besten hier geradeaus ...

"eine Mitteilung machen"


Beispiele
Das ist 200 Meter von hier.

nicht ...
Beispiele
Sie fahren da nicht nach links, einfach immer geradeaus!

nicht ... sondern


Beispiele
Das geht nicht so, sondern so.

nicht dürfen
Beispiele

1/2/2008 10 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Sie dürfen die DELETE-Taste nicht drücken, sonst ...
Sie dürfen nicht drücken. Sie müssen ziehen.

nicht müssen
Beispiele
Du musst nicht heute fertig sein, morgen ist auch früh genug.

"Deklarativsatz"
Beispiele
(an der Hotelrezeption) Ich habe kein warmes Wasser.
(im Unterricht) Es ist jetzt 12 Uhr.

"etwas feststellen"
Beispiele
Der Lärm in der Nacht ist wirklich schrecklich. (Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen.)

zu
Beispiele
Hier ist es viel zu laut. (Hier bleiben wir nicht länger.)

Sie haben "p" getan.


Beispiele
Sie haben uns ein ruhiges Zimmer versprochen. (Aber es ist total laut.)

Sie müssen "p tun".


Beispiele
Sie müssen uns ein anderes Zimmer geben. (Sie haben uns ein ruhiges Zimmer versprochen.)

ich bin enttäuscht.


Beispiele
Ich bin sehr enttäuscht. (Sie haben etwas ganz anderes versprochen.)

ich bin (damit) gar nicht zufrieden.


Beispiele
Ich bin gar nicht zufrieden mit meinem Zimmer. (Es ist viel zu klein.)

"tun" Sie doch "p"!


Beispiele
Kommen Sie doch!

"tun" Sie doch "p", bitte!


Beispiele
Setzen Sie sich doch, bitte!

"tun" Sie schon "p"!


Beispiele
Gib schon her!

"tun" Sie (doch) endlich "p"!


Beispiele
Sag doch endlich, was du wirklich willst!

1/2/2008 11 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

"tun" Sie (bitte) endlich "p"!


Beispiele
Mach bitte endlich Schluss!

"tun" Sie (jetzt) endlich "p"!


Beispiele
Mach jetzt endlich das, was du machen sollst!

"tun" Sie (doch) jetzt "p"!


Beispiele
Gib mir doch jetzt mein Foto wieder!

"tun" Sie (bitte) jetzt "p"!


Beispiele
Machen Sie jetzt bitte Ihre eigene Arbeit!

jetzt
Beispiele
Jetzt gib mir die Diskette!

nun
Beispiele
Nun machen Sie schon!

komm, tu "p"!
Beispiele
Komm, sag schon!

"tun" Sie endlich "p"?


Beispiele
Kommst du endlich?

"tun" Sie jetzt "p"?


Beispiele
Hörst du jetzt auf?

"tun" Sie jetzt "p", bitte!


Beispiele
Mach jetzt die Fotokopien, bitte!

bitte, "tun" Sie jetzt "p"?


Beispiele
Bitte, gehst du jetzt zur Post?

"tun" Sie bald "p"?


Beispiele
Kommst du bald?

können Sie jetzt "p" "tun" (, bitte)?


Beispiele

1/2/2008 12 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Können Sie mir jetzt die Dateien kopieren?

können Sie endlich "p" "tun"?


Beispiele
Können Sie endlich den Brief übersetzen?

kann ich jetzt q "tun" (, bitte)?


Beispiele
Kann ich jetzt zahlen, bitte?

kann ich jetzt "x" haben (, bitte)?


Beispiele
Kann ich jetzt die Kopie haben, bitte?

kann ich bald q "tun" (, bitte)?


Beispiele
Kann ich bald gehen?

kann ich bald "x" haben (, bitte)?


Beispiele
Kann ich bald meinen Laptop wiederhaben?

wann (... denn)


Beispiele
Wann schreiben Sie denn den Brief?

wann (... jetzt)


Beispiele
Wann kann ich jetzt das Material holen?

wann (... endlich)


Beispiele
Wann fährst du endlich los?

warum ... (denn) nicht


Beispiele
Warum gehst du (denn) nicht nach Hause?

Sie müssen (jetzt) "p tun".


Beispiele
Du musst jetzt gehen.

Sie müssen endlich "p tun".


Beispiele
Sie müssen sich endlich entscheiden.

Sie sollen (doch) "p tun".


Beispiele
Du sollst doch im Bett bleiben, (hat der Doktor gesagt).

Sie sollen (jetzt) "p tun".

1/2/2008 13 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Du sollst jetzt mit dem Spielen aufhören.

Sie sollen (endlich) "p tun".


Beispiele
Du sollst endlich mit dem Quatsch aufhören.

Sie sollten doch "p tun".


Beispiele
Sie sollten doch das Projekt fertig machen!

schnell!
Beispiele
Schnell! (Kommen Sie!)

los!
Beispiele
Los, kommen Sie!

dalli!
Beispiele
Jetzt aber dalli, dalli!

Tempo!
Beispiele
Tempo! (Wir verpassen sonst den Zug. )

kommen Sie, kommen Sie!


Beispiele
Komm, komm! (Der Bus wartet nicht auf uns.)

schnell, schnell!
Beispiele
Schnell, schnell, der Bus (kommt)!

machen Sie (schnell/schon)!


Beispiele
(Der Bus wartet.) Machen Sie schnell!

machen Sie doch (schneller)!


Beispiele
(Gleich geht's los.) Mach doch schneller!

so machen Sie doch (schneller/schon)!


Beispiele
(Wir sind schon spät dran.) So mach doch (schneller/schon)!

machen Sie schon!


Beispiele
Machen Sie schon! (Alle warten auf Sie.)

1/2/2008 14 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
so machen Sie schon!
Beispiele
(Alle warten auf dich.) So mach schon!

machen Sie (doch) endlich!


Beispiele
Mach (doch) endlich, der Film fängt gleich an!

so machen Sie (doch) endlich!


Beispiele
(Der Film fängt gleich an.) So mach (doch) endlich!

machen Sie schnell!


Beispiele
(Der Chef wartet.) Machen Sie schnell!

machen Sie weiter!


Beispiele
Mach weiter! (Wir sind sehr knapp dran.)

"tun" Sie "p", aber schnell!


Beispiele
Gehen Sie zur Apotheke, aber schnell!

wird's bald?
Beispiele
(Die Suppe wird kalt.) Wird's bald?

was ist?
Beispiele
Was ist? (Kommen Sie jetzt mit oder nicht?)

schnell machen
Beispiele
(Er ist bald fertig.) Mach schnell!

schnell machen müssen


Beispiele
(Der Besuch ist schon da.) Du musst schnell machen.

schneller machen können


Beispiele
(Wir müssen bald gehen.) Kannst du nicht schneller machen?

sich beeilen
Beispiele
Beeil dich! (Der Zug fährt gleich.)

sich beeilen müssen


Beispiele
Du musst dich beeilen! (Es ist schon 5 (Minuten) vor 8 (Uhr).)

1/2/2008 15 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

sich (nicht) beeilen können


Beispiele
Kannst du dich nicht etwas beeilen?

ich habe es eilig.


Beispiele
(Wo bleibt denn die Post heute?) Ich habe es eilig.

es eilt
Beispiele
(Schicken Sie das Fax gleich!) Es eilt.

wie lange soll ich (denn) noch warten?


Beispiele
(Wo bleibt denn die Post heute?) Wie lange soll ich noch warten?

wie lange muss ich (denn) noch warten?


Beispiele
(Wann ist endlich das Essen da/fertig?) Wie lange muss ich denn noch warten?

soll ich (denn) noch lange warten?


Beispiele
(Bist du endlich fertig?) Wie lange soll ich denn noch warten?

muss ich (denn) noch lange warten?


Beispiele
(Das Schreiben ist ja immer noch nicht fertig.) Muss ich denn noch lange warten?

wo bleiben Sie (denn)?


Beispiele
Herr Müller, wo bleiben Sie denn?

wo bleibt "x"?
Beispiele
Wo bleibt denn heute die Post?

sind Sie (bald) fertig?


Beispiele
Herr Müller, sind Sie bald fertig? (Ich habe noch einen Termin.)

sind Sie (jetzt) fertig?


Beispiele
Bist du jetzt fertig? (Ich warte nicht mehr länger.)

sind Sie (bald) so weit?


Beispiele
Herr Müller, sind Sie bald so weit? (Wir müssen gehen.)

sind Sie (jetzt) so weit?


Beispiele

1/2/2008 16 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Die 10 Minuten sind um.) Bist du jetzt so weit?

ist "x" (bald) fertig?


Beispiele
Ist das Essen bald fertig?

ist "x" (jetzt) fertig?


Beispiele
Ist der Brief jetzt fertig? (Ich gehe zur Post.)

ist "x" (bald) so weit?


Beispiele
Ist das Essen bald so weit? (Ich muss wieder ins Büro.)

ist "x" (jetzt) so weit?


Beispiele
Sind die Unterlagen jetzt so weit (vorbereitet)? (Die Besprechung beginnt gleich.)

"tun" wir jetzt "p"?


Beispiele
Gehen wir jetzt?

"Redeerwähnung mit Verweis auf frühere Aufforderung"


Beispiele
Ich habe gesagt, Sie sollen zuerst die Briefe fertig schreiben.
Ich hatte gesagt, du sollst die Tür zumachen.

"Wiederholen einer Aufforderung"


Beispiele
Ich habe gefragt, ob du mir die Zeitung gibst.
Hast du nicht gehört? Ich möchte, dass du das sofort machst.

"Begründen der Aufforderung"


Beispiele
Es zieht. (indirekte Aufforderung: Machen Sie bitte das Fenster zu!)
Ich habe nicht viel Zeit. (indirekte Aufforderung: Machen Sie bitte schnell!)

"Frage, ob eine Handlung ausgeführt wurde"


Beispiele
Hast du die Heizung angemacht?

Vorsicht!
Beispiele
Vorsicht! Es ist nass.

Achtung!
Beispiele
Achtung, ein Auto!

vorsichtig
Beispiele
Sei vorsichtig!

1/2/2008 17 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Fahren Sie vorsichtig!
Da vorne musst du vorsichtig sein.

passen Sie auf ...!


Beispiele
Pass auf!
Passen Sie auf, da ist ein Loch!
Passen Sie auf, dass Sie nicht fallen!

Sie müssen (gut) aufpassen.


Beispiele
(Die Straße ist sehr glatt.) Sie müssen gut aufpassen.

das/"x" ist gefährlich.


Beispiele
Das ist gefährlich.
Die Straße ist gefährlich, da gibt es ...

halt!
Beispiele
Halt! (Ihren Ausweis bitte!)

Feuer!
Beispiele
Feuer!

"die Gefahr benennen"


Beispiele
Ein Auto! (indirekte Aufforderung: Passen Sie auf!)

Gefahr/-gefahr
Beispiele
Achtung, Lebensgefahr!

"Deklarativsatz"
Beispiele
Die Maschine ist an! (indirekte Mahnung zur Vorsicht)

"zu vorsichtigem Handeln auffordern"


Beispiele
Zieh zuerst den Stecker raus!

ich tue q.
Beispiele
Ich rufe die Polizei.

"tun" Sie "p" oder (ich tue q)!


Beispiele
Geben Sie mir das wieder, oder ...!
Hören Sie auf oder ich rufe die Polizei!

"tun" Sie "p", sonst ...!

1/2/2008 18 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Schreiben Sie den Brief fertig, sonst muss ich ...!
Mach das nicht kaputt, sonst musst du es bezahlen!

wenn "p", (dann) q.


Beispiele
Wenn das kaputtgeht, müssen Sie's bezahlen.

..., wenn
Beispiele
Ich gehe, wenn du nicht aufhörst!

nur (nicht)
Beispiele
Komm nur nicht zu spät!

bloß (nicht)
Beispiele
Hör bloß auf damit!

já (nicht)
Beispiele
Komm já nicht wieder zu spät!

nur já (nicht)
Beispiele
Komm nur já nicht wieder!

wehe (, wenn ...)!


Beispiele
Wehe, wenn ich den sehe, der ... (Dann ...!)

Strafe/-strafe
Beispiele
(Schwarzfahren lohnt sich nicht.) Mindeststrafe 50 Euro.

"x" ist strafbar


Beispiele
Das Verlassen der Pisten ist strafbar.

"x" wird bestraft.


Beispiele
Zuwiderhandeln wird bestraft

"tun" Sie "p" (, bitte)!


Beispiele
Setzen Sie sich, bitte!

"tun" Sie bitte "p"!


Beispiele
Kommen Sie bitte rein!

1/2/2008 19 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

"tun" Sie doch "p" (, bitte)!


Beispiele
Setzen Sie sich doch, bitte!

"tun" Sie doch (bitte) "p"!


Beispiele
Nehmen Sie doch bitte Platz!

"tun" Sie (doch) ruhig "p"!


Beispiele
Nimm ruhig mehr!

"tun" Sie (nur) ruhig "p"!


Beispiele
Kommen Sie nur ruhig rein!

"tun" Sie einfach "p"!


Beispiele
Sagen Sie es einfach, wenn Sie etwas brauchen!

"tun" Sie (doch) nur "p"!


Beispiele
Kommen Sie nur rein!

nur zu!
Beispiele
(Nimm dir noch ein Stück Kuchen!) Nur zu!

nur weiter so!


Beispiele
(Die Arbeit ist sehr gut.) Nur weiter so!

nur
Beispiele
Nur positiv denken!

nur keine Angst/Sorge/Panik!


Beispiele
(Versuchen Sie's doch!) Nur keine Angst!

Sie müssen keine Angst haben.


Beispiele
(Fahr ruhig mit Martin.) Du musst keine Angst haben.

los!
Beispiele
Los! (Worauf wartest du noch?)

los! tu "p"!
Beispiele

1/2/2008 20 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Los, schreiben Sie weiter!

na los!
Beispiele
Na los! (Warum machst du nicht weiter?)

na los! tu "p"!
Beispiele
Na los, schreiben Sie weiter!

komm! (tu "p"!)


Beispiele
Komm, erzähl mal, wie das passieren konnte!

na komm schon, (tu "p")!


Beispiele
(Wie war's im Urlaub?) Na, komm schon, erzähl mal!

Sie können ruhig "p tun".


Beispiele
Sie können ruhig weiterkopieren.

Sie dürfen ruhig "p tun".


Beispiele
Sie dürfen es sich ruhig bequem machen.

möchten Sie nicht "p tun"?


Beispiele
Möchten Sie nicht den Mantel ablegen?

wollen Sie nicht "p tun"?


Beispiele
Wollen Sie sich nicht setzen?

sollen wir nicht "p tun"?


Beispiele
Sollen wir nicht langsam aufhören?

wollen wir nicht "p tun"?


Beispiele
Wollen wir nicht langsam wieder anfangen?

wir sollten "p tun".


Beispiele
Wir sollten langsam gehen.

wir wollten "p tun".


Beispiele
Wir wollten doch um 2 (Uhr) wieder anfangen.

"tun" Sie "p"!

1/2/2008 21 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Essen Sie! (Es ist genug da.)
Fühlen Sie sich wie zu Hause!
(Bitte) bedienen Sie sich!

"während einer Handlung loben"


Beispiele
Gut so! So ist's richtig!

"tun" wir "p"?


Beispiele
Gehen wir ins Kino?

"tun" Sie (mit mir) "p"?


Beispiele
Spielst du Schach mit mir?

"tun" Sie "p" mit?


Beispiele
Kommst du zum Fußballspiel mit?

sollen wir "p tun"?


Beispiele
Sollen wir spazieren gehen?

wollen wir "p tun"?


Beispiele
Wollen wir ins Theater gehen?

wollen Sie (mit mir) "p tun"?


Beispiele
Willst du (mit mir) ins Kino gehen?

würden Sie gern "p tun"?


Beispiele
Würden Sie gern (mit uns) ins Kino gehen?

haben Sie Lust, (mit mir) "p" zu "tun"?


Beispiele
Hast du Lust, (mit mir) schwimmen zu gehen?

hast du auch Lust?


Beispiele
(Ich hol mir ein Eis.) Hast du auch Lust?

hätten Sie Lust, "p" zu "tun"?


Beispiele
Hätten Sie Lust, mit uns zu fahren?

haben Sie Lust dazu?


Beispiele
(Wir gehen ins Kino?) Hast du auch Lust dazu?

1/2/2008 22 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

hätten Sie Lust dazu?


Beispiele
(Wir gehen ins Kino?) Hätten Sie auch Lust dazu?

möchten Sie (mit mir) "p tun"?


Beispiele
Möchten Sie (mit mir) ins Museum gehen?

nicht
Beispiele
Wollen wir nicht ins Kino gehen?
Haben Sie nicht Lust, spazieren zu gehen?

vielleicht
Beispiele
Sollen wir vielleicht ins Kino gehen?
Gehen wir am Nachmittag vielleicht in die Stadt?

könnten wir nicht "p tun"?


Beispiele
Könnten wir nicht mal ans Meer fahren?

warum "tun" wir nicht "p"?


Beispiele
Warum gehen wir nicht mal ins Kino?

wie wär's mit "x"?


Beispiele
Wie wär's mit dem Film da?

wie wär's, wenn wir "p tun"?


Beispiele
Wie wär's, wenn wir mal ins Kino gehen?

wie wär's, wenn wir "p täten"?


Beispiele
Wie wär's, wenn wir mal gut essen gingen?

was meinen Sie, ...?


Beispiele
(Gehen wir essen?) Was meinst du?

wir können "p tun".


Beispiele
Wir können am Abend ins Kino gehen.

wir können doch "p tun".


Beispiele
Wir können doch am Abend ins Kino gehen.

1/2/2008 23 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
wir könnten (doch) "p tun".
Beispiele
Wir könnten (doch) am Abend auch wieder mal weggehen.

wir können (mal) "p tun".


Beispiele
Wir können auch mal was anderes machen als immer nur ins Kino gehen.

wir könnten (mal) "p tun".


Beispiele
Wir könnten mal etwas Neues probieren.

wir können (doch mal) "p tun".


Beispiele
Wir können doch mal zu Hause bleiben und fernsehen.

wir könnten (doch mal) "p tun".


Beispiele
Wir könnten doch (schon) mal mit der Präsentation anfangen.

wir können (zum Beispiel) "p tun".


Beispiele
Wir können zum Beispiel für eine Woche ans Meer fahren.

wir könnten (zum Beispiel) "p tun".


Beispiele
Wir könnten zum Beispiel wieder einmal Hans besuchen.

wir können (vielleicht) "p tun".


Beispiele
Wir können vielleicht am Wochenende gemeinsam auf/für die Prüfung lernen.

wir könnten (vielleicht) "p tun".


Beispiele
Wir könnten vielleicht die Arbeit gemeinsam fertig machen.

ich weiß was, ...


Beispiele
Ich weiß was, wir reparieren zuerst die Maschine und dann ...

wissen Sie was, ...


Beispiele
Weißt du was, wir kopieren das noch und dann machen wir Schluss.

ich habe eine Idee ...


Beispiele
Ich habe eine Idee. Wir essen in der Stadt und ...
Ich habe eine Idee. Wir bringen die Briefe zur Post und dann lade ich Sie zum Essen ein.

ich hätte eine Idee ...


Beispiele

1/2/2008 24 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Ich hätte eine Idee, wir reparieren zuerst die Maschine und dann ....

ich habe einen Vorschlag ...


Beispiele
Ich habe einen Vorschlag, wir kopieren das noch und gehen dann.

ich hätte einen Vorschlag ...


Beispiele
Ich hätte einen guten Vorschlag. Morgen fangen wir früher an und machen dafür am Nachmittag frei.

ich mache einen Vorschlag ...


Beispiele
Ich mache einen Vorschlag. Wir bringen die Briefe zur Post und dann lade ich Sie ...

ich schlage vor, ...


Beispiele
Ich schlage vor, wir rufen ihn mal an.

ich schlage vor, dass ...


Beispiele
Ich schlage vor, dass wir ihn mal anrufen.

ich schlage vor, "p" zu "tun".


Beispiele
Ich schlage vor, ihn anzurufen.

ich möchte vorschlagen ...


Beispiele
Ich möchte vorschlagen, dass wir jetzt Schluss machen.

ich würde vorschlagen ...


Beispiele
Ich würde vorschlagen, zu Fuß nach Hause zu gehen.

wenn Sie Lust haben, könnten wir "p tun".


Beispiele
Wenn Sie Lust haben, könnten wir auswärts essen.

wenn Sie wollen, könnten wir "p tun".


Beispiele
Wenn Sie wollen, könnten wir jetzt Schluss machen und dann ein Bier trinken gehen.

"tun" wir (doch) "p"!


Beispiele
Gehen wir doch ins Schwimmbad!

"p" oder q
Beispiele
Es gibt einen guten Film im Kino oder ein Konzert
Wollen wir ins Kino gehen? Oder gehen Sie lieber ins Theater?

1/2/2008 25 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

"eigene Wünsche/Präferenzen nennen"


Beispiele
Ich möchte ins Kino gehen. Kommst du mit?

"nach Wünschen/Präferenzen fragen"


Beispiele
Möchtest du gern ans Meer fahren?

"Bereitsein" ausdrücken und nach Bereitsein" fragen"


Beispiele
Ich hätte jetzt Zeit. Und du?

kommen Sie mit?


Beispiele
Ich geh jetzt einen Kaffee trinken. Kommen Sie mit?

gehen Sie auch?


Beispiele
Heute Abend ist ein Konzert. Gehen Sie auch?

"etwas "positiv bewerten"


Beispiele
Der Gitarrist ist spitze. (Gehen wir ins Konzert!)

"einen konkreten Vorschlag machen"


Beispiele
Sie könnten zum Beispiel ins Kino gehen.

"einem Vorschlag nachfragen"


Beispiele
(Das Klavierkonzert von Mozart.) Wär das (nicht) was für Sie?

ich schlage vor, dass Sie ...


Beispiele
Ich schlage vor, dass Sie ihn mal anrufen.

"zu etwas auffordern"


Beispiele
Fahr doch mal in die Stadt!

soll ich ...?


Beispiele
Soll ich die Folien für dich kopieren?

ich kann ...


Beispiele
Ich kann den Brief (selbst) schreiben.

Sie "tun" besser "p".


Beispiele

1/2/2008 26 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Du fährst besser mit dem Zug.

Sie "tun" am besten "p".


Beispiele
Am besten gehen Sie mal zum Arzt.
Sie fahren am besten über Frankfurt.
(Welchen (Pullover) soll ich nehmen?) - Am besten den da.

Sie würden besser "p tun".


Beispiele
Sie würden sich besser mehr Zeit lassen.

Sie würden am besten "p tun".


Beispiele
Sie würden am besten über Frankfurt fahren. (Das ist am einfachsten.)

Sie "täten" besser "p".


Beispiele
Sie nähmen besser den früheren Zug, dann sind sie sicher rechtzeitig da.

Sie "täten" am besten "p".


Beispiele
Am besten kämen sie morgen um 9 Uhr ins Büro.

es ist besser, Sie "tun p".


Beispiele
Es ist besser, Sie warten hier.

es ist am besten, Sie "tun p".


Beispiele
Es ist am besten, Sie machen erst einmal ein paar Tage Urlaub.

es ist besser, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Es ist besser, wenn Sie zuerst anrufen.

es ist am besten, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Es ist am besten, wenn du selbst mit dem Chef redest.

es wäre besser, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Es wäre besser, wenn Sie im Büro bleiben.

es wäre am besten, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Es wäre am besten, wenn Sie selbst vorbeikommen.

es wäre besser, wenn Sie "p täten".


Beispiele
Es wäre besser, wenn du morgen auch dabei wär(e)st.

1/2/2008 27 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

es wäre am besten, wenn Sie "p täten".


Beispiele
Es wäre am besten, wenn Sie morgen auch Zeit hätten.

es wäre besser, wenn Sie "p tun" (würden).


Beispiele
Es wäre besser, wenn Sie auch mitkommen (würden).

es wäre am besten, wenn Sie "p tun" (würden).


Beispiele
Es wäre am besten, wenn Sie während der ganzen Konferenz hier bleiben (würden).

es wäre besser, Sie "tun p".


Beispiele
Es wäre besser, du gehst gleich zur Chefin und redest mir ihr.

es wäre am besten, Sie "tun p".


Beispiele
Es wäre am besten, Sie bleiben ein paar Tage zu Hause.

es wäre besser, Sie "täten p".


Beispiele
Es wäre besser, Sie blieben hier.

es wäre am besten, Sie "täten p".


Beispiele
Es wäre am besten, Sie wären bei diesem Termin auch dabei.

es wäre besser, Sie würden "p tun".


Beispiele
Es wäre besser, Sie würden den Brief noch heute schreiben.

es wäre am besten, Sie würden "p tun".


Beispiele
Es wäre am besten, Sie würden ein paar Tage frei machen.

Sie müssen "p tun".


Beispiele
Sie müssen diese Torte probieren.
Den Film musst du sehen.

Sie sollten "p tun".


Beispiele
Den neuen Drucker in unserem Büro sollten Sie nicht ausschalten.

Sie müssen unbedingt "p tun".


Beispiele
Den Film musst du unbedingt sehen.

Sie sollten unbedingt "p tun".

1/2/2008 28 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Du solltest unbedingt in die Ausstellung von Gappmayr gehen.

"tun" Sie doch "p"!


Beispiele
Kaufen Sie doch einen neuen Drucker!

"tun" Sie (doch) besser "p"!


Beispiele
Fahren Sie doch besser mit dem Zug!

"tun" Sie (doch) am besten "p"!


Beispiele
Gehen Sie doch am besten zu Fuß, das sind nur 10 Minuten!

"tun" Sie (doch) lieber "p"!


Beispiele
Kauf doch lieber gleich einen Farbdrucker!

warum "tun" Sie nicht "p"?


Beispiele
Warum fährst du nicht mit dem Zug?

"tun" Sie nicht besser "p"?


Beispiele
Bleiben Sie nicht besser noch einen Tag hier?

"tun" Sie nicht lieber "p"?


Beispiele
Gehen Sie nicht lieber gleich zum Arzt?

möchten Sie nicht lieber "p tun"?


Beispiele
Möchten Sie nicht lieber nach Hause (gehen)?

wollen Sie nicht lieber "p tun"?


Beispiele
Wollen Sie nicht lieber warten, bis es aufhört zu regnen?

ist es nicht besser, wenn ...?


Beispiele
Ist es nicht besser, wenn Sie den Brief noch heute einwerfen?

wäre es nicht besser, wenn ...?


Beispiele
Wäre es nicht besser, wenn wir das zusammen fertig machen?

ich würde "p tun".


Beispiele
Ich würde auch eine Vorspeise nehmen.

1/2/2008 29 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
ich würde lieber "p tun".
Beispiele
Ich würde lieber den nächsten Bus nehmen.

ich würde eher "p tun".


Beispiele
Ich würde eher den früheren Bus nehmen.

an Ihrer Stelle ...


Beispiele
An ihrer Stelle würde ich eine andere Maus kaufen.
Ich bliebe an Ihrer Stelle hier.

wenn ich Sie wäre, würde ich "p tun".


Beispiele
Wenn ich Sie wäre, würde ich mal einen neuen Bildschirm ausprobieren.

wenn ich Sie wäre, "täte" ich "p".


Beispiele
Wenn ich du wäre, bliebe ich hier.

also, ich ...


Beispiele
Also, ich würde (an Ihrer Stelle) vorher anrufen.
Also, ich würde ich hier nichts verändern(, wenn ich Sie wäre).

ich rate Ihnen, "p" zu "tun".


Beispiele
Ich rate Ihnen, einen schnelleren Computer zu kaufen.

ich rate Ihnen, "tun" Sie "p"!


Beispiele
Ich rate dir, bleib noch hier. (Warte bis die Chefin kommt!

ich würde (Ihnen) raten, "p" zu "tun".


Beispiele
Ich würde dir raten, den Zug zu nehmen.

ich würde (Ihnen) raten, "tun" Sie "p"!


Beispiele
Ich würde Ihnen raten, nehmen Sie den Bus!

wenn ich Ihnen einen Rat geben darf, ...


Beispiele
Wenn ich dir einen Rat geben darf, das Menü ist hier wirklich gut.

ich kann Ihnen einen Tipp geben: ...


Beispiele
Ich kann Ihnen einen Tipp geben: Der Flachbildschirm ist besser für Ihre Augen.

ich empfehle Ihnen "x".

1/2/2008 30 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Ich empfehle Ihnen die Maus mit der Scroll-Taste.

ich würde (Ihnen) "x" empfehlen.


Beispiele
Ich würde dir das erste Menü empfehlen.

ich kann (Ihnen) "x" empfehlen.


Beispiele
Den Film kann ich (dir) wirklich empfehlen.

ich möchte (Ihnen) "x" empfehlen.


Beispiele
Ich möchte Ihnen daher das Programm sehr empfehlen.

es empfiehlt sich, "p" zu "tun".


Beispiele
Es empfiehlt sich, sich vorher anzumelden.

es ist zu empfehlen, "p" zu "tun".


Beispiele
Es ist zu empfehlen, vorher (Plätze) zu reservieren.

es wird empfohlen, "p" zu "tun".


Beispiele
Es wird empfohlen, sich frühzeitig anzumelden.

empfehlenswert
Beispiele
Das ist wirklich sehr empfehlenswert.

empfohlen-
Beispiele
Empfohlene Umleitung über ...

das lohnt sich.


Beispiele
(Schau dir den Dom an, wenn du Zeit hast.) Das lohnt sich.

es lohnt sich, "p" zu "tun".


Beispiele
Es lohnt sich, zu dieser Veranstaltung zu gehen.

"loben"
Beispiele
Der Wein da ist sehr gut.

"eigene Vorlieben oder Gewohnheiten ausdrücken"


Beispiele
Ich fahre immer über Frankfurt.

1/2/2008 31 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
"abraten"
Beispiele
Sie fahren besser nicht mit dem Auto.
Sagen Sie ihm kein Wort!

núr nicht
Beispiele
Fahren Sie núr nicht über die Autobahn!

já nicht
Beispiele
Essen Sie já kein Rindfleisch!

blóß nicht
Beispiele
Nehmen Sie blóß nicht das Menü!

abraten (von)
Beispiele
Davon rate ich Ihnen eher ab.

nicht raten
Beispiele
Ich würde Ihnen nicht raten, in diese Gegend zu gehen.

nicht empfehlen
Beispiele
Das kann ich Ihnen nicht empfehlen.

"abraten durch negative Bewertung"


Beispiele
Mir hat es da nicht gefallen.

"tun" wir "p"!


Beispiele
Machen wir Schluss!

"tun" wir "p"?


Beispiele
Gehen wir?

wir müssen "p tun".


Beispiele
Wir müssen jetzt weitermachen.

kommen Sie, wir ...!


Beispiele
Kommen Sie, wir müssen gehen!
Komm, wir fragen ihn!
Kommt, fangen wir an!

1/2/2008 32 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
"fragen, ob der Partner bereit ist"
Beispiele
Bist du fertig?
Haben Sie die Dateien kopiert?
Können wir gehen?

"mitteilen, dass man selbst bereit ist"


Beispiele
Ich habe die Rechnungen geschrieben.
Ich will jetzt gehen. (Komm doch!)

"tun" Sie (doch) bitte "p"!


Beispiele
Nehmen Sie mich doch bitte mit!

"tun" Sie (bitte) "p"?


Beispiele
Kaufst du mir das?
Holst du mich bitte ab?

können Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Können Sie die CD kopieren?

könnten Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Könnten Sie mich bitte abholen?

würden Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Würden Sie mich mitnehmen?

wäre es möglich, dass Sie "p tun"?


Beispiele
Wäre es möglich, dass Sie morgen die Rechnungen fertig machen?

wäre es (Ihnen) möglich, "p" zu "tun"?


Beispiele
Wäre es Ihnen möglich, den Drucker morgen zu reparieren?

kann ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Kann ich bitte deinen Laptop haben?

kann ich (bitte) q "tun"?


Beispiele
Kann ich hier fotokopieren?

könnte ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Könnte ich schnell deinen Wagen haben?

1/2/2008 33 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
könnte ich (bitte) q "tun"?
Beispiele
Könnte ich Ihr Telefon benutzen?

darf ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Darf ich am Freitag den Laptop haben?

darf ich (bitte) q "tun"?


Beispiele
Darf ich deine Kamera mitnehmen?

dürfte ich "x" haben?


Beispiele
Dürfte ich mal den Walkman von dir haben?

dürfte ich q "tun"?


Beispiele
Dürfte ich bei dir übernachten?

wäre es möglich, dass ich q tue?


Beispiele
Wäre es möglich, dass ich erst um 10.00 Uhr kommen kann?

vielleicht
Beispiele
Könnten Sie mir vielleicht etwas Geld geben?
Kannst du mir vielleicht das Programm installieren?

nicht
Beispiele
Können Sie mich nicht mitnehmen?
Kann ich nicht mitfahren?

bitte ...!
Beispiele
Bitte, helfen Sie mir!

..., bitte!
Beispiele
Helfen Sie mir, bitte!

ach bitte!
Beispiele
Ach bitte! (Bringen Sie doch noch die Briefe zur Post!)

ich habe eine (große) Bitte: ...


Beispiele
Ich habe eine große Bitte: Können Sie das für Frau Schmitz mitnehmen?

ich hätte eine (große) Bitte: ...

1/2/2008 34 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Ich hätte eine große Bitte: Fahr schnell zum Bahnhof und hol Frau Glaboniat ab!

ich habe eine Bitte an Sie: ...


Beispiele
Ich habe eine Bitte an Sie: Nehmen Sie morgen ihre Wörterbücher mit.

ich hätte eine Bitte an Sie: ...


Beispiele
Ich hätte eine Bitte an Sie: Können Sie schnell den Brief für mich tippen?

ich möchte Sie etwas fragen: ...


Beispiele
Ich möchte dich etwas fragen: Kannst du heute für mich einkaufen gehen?
Ich möchte Sie etwas fragen: Kann ich mit Ihnen in die Stadt fahren?

ich wollte Sie etwas fragen: ...


Beispiele
Ich wollte Sie etwas fragen: Kann ich mit Ihnen in die Stadt fahren?

ich muss Sie etwas fragen: ...


Beispiele
Ich muss Sie etwas fragen: Können Sie das schnell kopieren?

ich möchte Sie um etwas bitten: ...


Beispiele
Ich möchte Sie um etwas bitten: Können Sie heute noch die Post erledigen?

ich wollte Sie um etwas bitten: ...


Beispiele
Ich wollte Sie um etwas bitten: Können Sie das schnell kopieren?

ich muss Sie um etwas bitten: ...


Beispiele
Ich muss Sie um etwas bitten: Können Sie das für mich kopieren?

ich möchte Sie bitten, "p" zu "tun".


Beispiele
Ich möchte Sie bitten, keinen Lärm zu machen.

ich wollte Sie bitten, "p" zu "tun".


Beispiele
Ich wollte Sie bitten, keinen Lärm zu machen.

ich wäre (sehr) froh, wenn Sie "p tun" würden.


Beispiele
Ich wäre froh, wenn Sie kommen würden.

ich wäre (sehr) froh, wenn Sie "p tun" könnten.


Beispiele
Ich wäre froh, wenn Sie die Arbeit bis morgen machen könnten.

1/2/2008 35 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich wäre (sehr) froh, wenn ich q "tun" könnte.


Beispiele
Ich wäre froh, wenn ich (jetzt) nach Hause (gehen) könnte.

ich wäre (sehr) froh, wenn ich q "tun" dürfte.


Beispiele
Ich wäre sehr froh, wenn ich früher wegfahren dürfte.

ich wäre (sehr) froh, wenn ich "x" haben könnte.


Beispiele
Ich wäre froh, wenn ich deine Kamera haben könnte.

ich wäre (sehr) froh, wenn ich "x" haben dürfte.


Beispiele
Ich wäre froh, wenn ich deinen Wagen haben/nehmen dürfte.

es wäre nett, wenn Sie "p tun" würden.


Beispiele
Es wäre nett, wenn Sie (mal) vorbeischauen würden.

es wäre nett, wenn Sie "p tun" könnten.


Beispiele
Es wäre nett, wenn Sie das noch heute schreiben könnten.

Sie können mir einen (großen) Gefallen tun: ...


Beispiele
Du kannst mir einen großen Gefallen tun: Nimm mich bitte in deinem Auto mit.

Sie könnten mir einen (großen) Gefallen tun: ...


Beispiele
Sie könnten mir einen Gefallen tun: Bringen Sie mir doch Zigaretten mit.

tun Sie mir einen Gefallen?


Beispiele
Tun Sie mir einen Gefallen? (Schauen Sie vor dem Weggehen bei mir rein.)

können Sie mir einen Gefallen tun?


Beispiele
Können Sie mir einen Gefallen tun? (Kommen Sie doch vor dem Essen bei mir vorbei.)

könnten Sie mir einen Gefallen tun?


Beispiele
Könnten Sie mir einen Gefallen tun? (Rufen Sie mir ein Taxi.)

würden Sie mir einen Gefallen tun?


Beispiele
Würden Sie mir einen Gefallen tun? (Kopieren Sie doch bitte noch den Brief von Herrn Schneider für
mich.)

kann ich Sie um etwas bitten?

1/2/2008 36 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Kann ich Sie um etwas bitten? (Schauen Sie vor dem Weggehen (doch) schnell bei mir rein.)

könnte ich Sie um etwas bitten?


Beispiele
Könnte ich dich um etwas bitten? (Bringst du die Briefe für mich auf die Post, ich hab's sehr eilig.)

kann ich Sie bitten, "p" zu "tun"?


Beispiele
Kann ich Sie bitten, vor dem Weggehen bei mir vorbeizukommen?

könnte ich Sie bitten, "p" zu "tun"?


Beispiele
Könnte ich Sie bitten, mir die Bestätigung bis morgen zu schreiben?

kann ich Sie um einen Gefallen bitten?


Beispiele
Kann ich Sie um einen Gefallen bitten? (Kopieren Sie doch bitte noch den Brief von Herrn Schneider für
mich.)

könnte ich Sie um einen Gefallen bitten?


Beispiele
Könnte ich Sie um einen Gefallen bitten? (Bringen Sie bitte Herrn Bausch zum Bahnhof?)

darf ich Sie um etwas bitten?


Beispiele
Darf ich Sie um etwas bitten? Kopieren Sie doch bitte noch den Brief von Herrn Schneider für mich.

dürfte ich Sie um etwas bitten?


Beispiele
Dürfte ich Sie um etwas bitten? Kommen Sie morgen bitte pünktlich.

darf ich Sie bitten, "p" zu "tun"?


Beispiele
Darf ich Sie bitten, den Brief von Herrn Schneider für mich zu kopieren?

dürfte ich Sie bitten, "p" zu "tun"?


Beispiele
Dürfte ich Sie bitten, in diesem Zimmer nicht zu rauchen?

darf ich Sie um einen Gefallen bitten?


Beispiele
Darf ich Sie um einen Gefallen bitten? (Kopieren Sie doch bitte noch den Brief von Herrn Schneider für
mich!)

dürfte ich Sie um einen Gefallen bitten?


Beispiele
Dürfte ich Sie um einen Gefallen bitten? (Machen Sie mir bitte einen Kaffee?)

können Sie mir helfen?


Beispiele

1/2/2008 37 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Können Sie mir helfen? (Wie komme ich von hier ins Zentrum?)

könnten Sie mir helfen?


Beispiele
Könnten Sie mir helfen? (Ich kann die Datei nicht mehr öffnen und ...)

können Sie (mir) bitte helfen?


Beispiele
Können Sie mir bitte helfen? (Ich verstehe das nicht.)

könnten Sie (mir) bitte helfen?


Beispiele
Könntest du mir bitte helfen? (Ich kenne mich mit diesem Programm nicht aus.)

können Sie (mir) (bitte) mal helfen?


Beispiele
(Der Koffer ist so schwer.) Kannst du mir mal helfen?

könnten Sie (mir) (bitte) mal helfen?


Beispiele
Könnten Sie mir bitte mal helfen, der Koffer ist so schwer.

helfen Sie mir?


Beispiele
(Der Drucker funktioniert nicht mehr.) Helfen Sie mir?

helfen Sie (mir) bitte!


Beispiele
(Ich schaffe es nicht alleine.) Hilf mir bitte!

helfen Sie (mir) (bitte) mal?


Beispiele
(Der Koffer ist so schwer.) Helfen Sie mir (bitte) mal?

helfen Sie (mir) bitte!


Beispiele
Hilf mir bitte! (Ich kann das nicht allein.)

helfen Sie (mir) (bitte) mal!


Beispiele
Komm, hilf mir mal! (Der Drucker funktioniert nicht mehr.)

helfen Sie (mir) doch bitte!


Beispiele
Helfen Sie mir doch bitte! (Der Drucker funktioniert nicht.)

helfen Sie (mir) doch (bitte) mal!


Beispiele
Helfen Sie mir doch mal! (Der Drucker funktioniert nicht mehr.)

"p tun" helfen

1/2/2008 38 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Können Sie (bitte) (mal) tragen helfen?

helfen, "p" zu "tun"


Beispiele
Würden Sie mir helfen, den Koffer zu tragen?

beim "P-Tun" helfen


Beispiele
Hilfst du mir bitte beim Kopieren?

ich brauche (Ihre) Hilfe ...


Beispiele
Ich brauche deine Hilfe, ich kann das Programm nicht starten.

"allgemeine Bitte"
Beispiele
Kannst du den Koffer tragen?

"indirekt um Hilfe bitten"


Beispiele
Ich weiß nicht, wie man das macht.
Wissen Sie, wie der Apparat funktioniert?
Ich kann das nicht (allein).

Hilfe!
Beispiele
Hilfe!

Feuer!
Beispiele
Feuer!

hallo!
Beispiele
Hallo! Hallo! (Hörst du mich!)

ich möchte (gern) q "tun".


Beispiele
Ich möchte gern ins Kino gehen.

ich möchte (gern) "x" haben.


Beispiele
Ich möchte gern einen größeren Bildschirm (haben).

ich möchte (gern) "x".


Beispiele
Ich möchte gern ein Bier.

ich möchte (gern) dahin.


Beispiele
Ich möchte gern ins Kino.

1/2/2008 39 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich würde gern q "tun".


Beispiele
Ich würde heute gern früher essen.

ich "täte" gern q.


Beispiele
Ich käme gern mit.

ich hätte gern q getan.


Beispiele
Ich hätte gern mit Petra gesprochen.

ich hätte gern "x".


Beispiele
Ich hätte gern das Grafikprogramm von dir, wenn das geht.

lieber
Beispiele
Ich möchte heute lieber schon um 12 (Uhr) essen.

am liebsten
Beispiele
Am liebsten würde ich jetzt schlafen gehen.

ich brauche "x".


Beispiele
Ich brauche einen Bleistift. (Hast du einen?)

ich brauchte/bräuchte "x".


Beispiele
Ich bräuchte ein schnelleres Laufwerk.

kann ich q "tun"?


Beispiele
Kann ich telefonieren?

könnte ich q "tun"?


Beispiele
Könnte ich ein Glas Wasser bekommen?

kann ich "x" haben?


Beispiele
Kann ich das Buch haben?

könnte ich "x" haben?


Beispiele
Könnte ich am Freitag Urlaub haben?

kann ich dahin?


Beispiele

1/2/2008 40 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Kann ich ins Büro? (Ich habe meine Tasche vergessen.)

könnte ich dahin?


Beispiele
Könnte ich schnell zur Bank, die macht gleich zu.

können Sie "p tun"?


Beispiele
Können Sie Zigaretten mitbringen?

könnten Sie "p tun"?


Beispiele
Könnten Sie mir etwas holen?

können Sie dahin?


Beispiele
Kannst du heute in die Stadt?

könnten Sie dahin?


Beispiele
Könnten Sie schnell auf die Post? (Es eilt.)

haben Sie "x"?


Beispiele
Haben Sie Kaffee?
Hast du Zigaretten?
Haben Sie Zeit?

hätten Sie "x"?


Beispiele
Hätten Sie 50 Cent für mich?

haben Sie vielleicht "x"?


Beispiele
Haben Sie vielleicht die Telefonnummer von Frau Fontana?

hätten Sie vielleicht "x"?


Beispiele
Hätten Sie vielleicht 10 Minuten Zeit für mich?

haben Sie zufällig "x"?


Beispiele
Haben Sie zufällig einen Schirm bei sich?

hätten Sie zufällig "x"?


Beispiele
Hätten Sie zufällig die E-Mail-Adresse von Frau Schmitz?

wenn ...
Beispiele
(Möchten Sie noch ein bisschen Fleisch?) - Wenn noch was da ist.
Wenn du Zeit hast, kannst du dann noch einkaufen (gehen)?

1/2/2008 41 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

wenn ...
Beispiele
(Soll ich dir helfen?) - Gern, wenn du Zeit hättest.

wenn möglich ...


Beispiele
Ich möchte gern früh essen. Wenn möglich vor eins.

wenn es möglich ist


Beispiele
Wenn's möglich ist, würde ich gern im Juli Urlaub machen.

wenn es möglich ist


Beispiele
Ich möchte hier warten, wenn das möglich ist.

wenn es möglich wäre


Beispiele
Wenn's möglich wäre, würde ich gern Ihren Laptop mitnehmen.

wenn es möglich wäre


Beispiele
Ich möchte bei dir übernachten, wenn's möglich wäre.

so ... wie möglich


Beispiele
Ich möchte so früh wie möglich fahren.
(Wann brauchen Sie das?) - So schnell wie möglich.

möglichst ...
Beispiele
Ich möchte heute möglichst früh gehen.

wenn es geht, ...


Beispiele
(Wann fahren Sie weg?) - Wenn's geht, um fünf.

..., wenn es geht


Beispiele
(Wann wollen Sie essen?) - Vor eins, wenn's geht.

ich wäre froh, wenn ...


Beispiele
Ich wäre froh, wenn ich noch heute fertig würde.

... ist das möglich?


Beispiele
(Ich möchte mitkommen.) Ist das möglich?

... wäre das möglich?

1/2/2008 42 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Ich möchte heute früher gehen.) Wäre das möglich?

... geht das?


Beispiele
(Ich möchte gern Tee.) Geht das?

... würde das gehen?/ginge das?


Beispiele
(Ich möchte heute etwas früher aufhören.) Würde das gehen?

ist es möglich, dass ...?


Beispiele
Ist es möglich, dass wir heute früher essen?

ich habe einen Wunsch: ...


Beispiele
Ich habe einen Wunsch: Kann ich mal Ihr Handy benutzen?

ich habe eine Frage: ...


Beispiele
Ich habe eine Frage: Kann ich hier bleiben?
Ich habe eine Frage: Kannst du mich abholen?

ich habe eine Bitte: ...


Beispiele
Ich hab eine Bitte: Kannst du mir bis morgen 5 Euro geben?

ich hätte einen Wunsch: ...


Beispiele
Ich hätte einen Wunsch: Kann ich mit dir mitfahren?

ich hätte eine Frage: ...


Beispiele
Ich hätte eine Frage: Könnte ich heute noch hier bleiben?

ich hätte eine Bitte: ...


Beispiele
Ich hätte eine Bitte: Kann ich mal Ihr Handy benutzen?

"Interrogativsatz"
Beispiele
Hast du einen Moment Zeit?

"auf Bedürfnisse hinweisen"


Beispiele
Ich habe noch nichts gegessen.

bitte
Beispiele
Ein Pfund Tomaten, bitte!

1/2/2008 43 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

"Kurzsatz"
Beispiele
Zwei Karten für heute Abend!
Einmal Köln einfach!

ich möchte "x".


Beispiele
Ich möchte zwei Kilo Äpfel.

ich hätte gern "x".


Beispiele
Ich hätte gern ein Kilo Zucker.

ich nehme "x".


Beispiele
Ich nehme den da.
Gut. Dann nehme ich das.

ich brauche "x".


Beispiele
Ich brauche noch Papier.

geben Sie mir (bitte) "x"!


Beispiele
Geben Sie mir bitte das schwarze (T-Shirt) da!

Sie können mir "x" geben.


Beispiele
Sie können mir die kleinen (Gläser) geben.

noch
Beispiele
Und dann bitte noch zwei Flaschen Bier.
Und noch Streichhölzer, bitte!

"Interrogativsatz"
Beispiele
Haben Sie Disketten? Fünf Stück, bitte!

"Deklarativsatz"
Beispiele
Ich suche ein Wörterbuch.

Kurzsatz + bitte
Beispiele
Einen Kaffee, bitte!

"Kurzsatz"
Beispiele
Das Menü und einen Tee!

1/2/2008 44 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich möchte (gern) "x".


Beispiele
Ich möchte gern einen Apfelsaft.

ich hätte gern "x".


Beispiele
Ich hätte gern ein kleines Bier.

ich nehme "x".


Beispiele
Ich nehme eine Suppe und einen Salat, bitte.

ich nähme "x"./ich würde "x" nehmen.


Beispiele
Und ich würde ein Bier nehmen.

noch
Beispiele
Noch ein Bier, bitte!
Ich nehme noch einen Tee!

für mich "x".


Beispiele
Für mich bitte eine Cola.

mir bringen Sie "x"./mir "x".


Beispiele
Und mir (bringen Sie) ein Mineralwasser.

einmal/zweimal/... "x".
Beispiele
Einmal Obstkuchen, einmal Sachertorte und zweimal Kaffee, bitte.

bringen Sie mir (bitte) "x"!


Beispiele
Bringen Sie mir bitte eine Cola!

geben Sie mir (bitte) "x"!


Beispiele
Geben Sie uns noch zwei Bier, bitte!

können Sie mir (bitte) "x" bringen?


Beispiele
Können Sie mir bitte einen Espresso bringen?

könnten Sie mir (bitte) "x" bringen?


Beispiele
Könnten Sie mir bitte einen Aschenbecher bringen?

können Sie mir (bitte) "x" geben?

1/2/2008 45 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Können Sie mir noch einmal die Karte geben, bitte?

könnten Sie mir (bitte) "x" geben?


Beispiele
Könnten Sie mir bitte noch eine Serviette geben?

würden Sie mir (bitte) "x" bringen?


Beispiele
Würden Sie mir bitte die Karte bringen?

würden Sie mir (bitte) "x" geben?


Beispiele
Würden Sie mir bitte die Speisekarte geben?

kann ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Kann ich ein Bier haben?

könnte ich (bitte) "x" haben?


Beispiele
Könnte ich einen Orangensaft haben?

kann ich (bitte) "x" kriegen?


Beispiele
Können wir bitte zwei Tee kriegen?

könnte ich (bitte) "x" kriegen?


Beispiele
Könnten wir bitte die Rechnung kriegen?

kann ich (bitte) "x" bekommen?


Beispiele
Kann ich bitte einen Salat bekommen?

könnte ich (bitte) "x" bekommen?


Beispiele
Könnte ich bitte statt Pommes Reis bekommen?

"tun" Sie (bitte) "p"!


Beispiele
Bringen Sie das bitte zur Post!
Korrigieren Sie das bitte!

"tun" Sie doch (bitte) "p"!


Beispiele
Verbinden Sie mich doch bitte gleich mit dem Chef!

"Kurzsatz" + bitte
Beispiele
Zum Bahnhof, bitte!

1/2/2008 46 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

bitte + "Kurzsatz"
Beispiele
Bitte express!

"tun" Sie (bitte) "p"?


Beispiele
Rufen Sie bitte ein Taxi für mich?

können Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Können Sie auch die Reifen kontrollieren?

könnten Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Könnten Sie bitte ein bisschen schneller fahren, Herr Rusch?

würden Sie (bitte) "p tun"?


Beispiele
Würden Sie das Fax bitte möglichst schnell wegschicken?

ich möchte "p tun" lassen.


Beispiele
Ich möchte den Drucker reparieren lassen.

ich möchte "x" bestellen.


Beispiele
(Das Buch haben wir leider nicht da.) - Dann möchte ich es bestellen.

ich möchte "x" reservieren.


Beispiele
Ich möchte drei Karten reservieren. Für heute Abend.

Ich bestelle (hiermit) "x".


Beispiele
Ich bestelle hiermit drei Exemplare des neuen Dudens.

"Wünsche äußern"
Beispiele
Ich hätte gern die Telefonnummer von Herrn X.

"das Problem nennen"


Beispiele
Der Computer ist kaputt.

"Interrogativsatz"
Beispiele
Haben Sie noch ein Zimmer? Für Samstag.

"Interrogativsatz"
Beispiele

1/2/2008 47 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Kann man das reparieren?

Sie dürfen "p tun".


Beispiele
Sie dürfen das mitnehmen.

Sie dürfen dahin.


Beispiele
Sie dürfen jetzt rein.

Sie können "p tun".


Beispiele
(Frau Schmitz hat jetzt Zeit für Sie.) Sie können hineingehen.

Sie können dahin.


Beispiele
Du kannst jetzt rein.

Sie dürfen natürlich "p tun".


Beispiele
Sie dürfen hier natürlich auch rauchen.

Sie dürfen natürlich dahin.


Beispiele
Natürlich dürfen Sie auch in den Garten.

Sie können natürlich "p tun".


Beispiele
Du kannst natürlich hier warten.

Sie können natürlich dahin.


Beispiele
Natürlich kannst du auf die Party, (aber nur bis 12 (Uhr), dann musst du heim).

Sie dürfen selbstverständlich "p tun".


Beispiele
Selbstverständlich dürfen Sie das Telefon benutzen.

Sie dürfen selbstverständlich dahin.


Beispiele
Selbstverständlich darfst du mit deinen Freundinnen ins Kino.

Sie können selbstverständlich "p tun".


Beispiele
Selbstverständlich können Sie das Telefon benutzen.

Sie können selbstverständlich dahin.


Beispiele
Du kannst selbstverständlich auch allein in die Stadt (gehen).

Sie dürfen gern "p tun".

1/2/2008 48 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Sie dürfen sich gern selbst bedienen.

Sie dürfen gern dahin.


Beispiele
Du darfst gern mit deinen Freundinnen in die Stadt gehen.

Sie können gern "p tun".


Beispiele
Du kannst gern mitkommen.

Sie können gern dahin.


Beispiele
Sie können jetzt gern nach Hause.

Sie dürfen ruhig "p tun".


Beispiele
Sie dürfen hier ruhig rauchen.

Sie dürfen ruhig dahin.


Beispiele
Du darfst ruhig in dein Zimmer (gehen).

Sie können ruhig "p tun".


Beispiele
Von mir aus können Sie ruhig rauchen.

Sie können ruhig dahin.


Beispiele
Du kannst ruhig rein(gehen).

Sie dürfen ohne weiteres "p tun".


Beispiele
Sie dürfen ohne weiteres unseren Computer benutzen, wenn ...

Sie dürfen ohne weiteres dahin.


Beispiele
Sie dürfen ohne weiteres in mein Zimmer.

Sie können ohne weiteres "p tun".


Beispiele
Sie können ohne weiteres am Nachmittag die Stadt anschauen.

Sie können ohne weiteres dahin.


Beispiele
Sie können jetzt ohne weiteres nach Hause (gehen).

Sie dürfen schon "p tun".


Beispiele
Du darfst hier schon rauchen.

1/2/2008 49 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Sie dürfen schon dahin.
Beispiele
Du darfst schon in mein Büro (gehen).

Sie können schon "p tun".


Beispiele
Sie können schon bestellen, ich muss nur noch ...

Sie können schon dahin.


Beispiele
Sie können schon nach Hause (gehen), Frau Sporer (, ich mach auch bald Schluss).

Sie dürfen meinetwegen "p tun".


Beispiele
Du darfst meinetwegen auch die Kinder einladen.

Sie dürfen meinetwegen dahin.


Beispiele
Du darfst meinetwegen auch auf das Fest.

Sie können meinetwegen "p tun".


Beispiele
Du kannst meinetwegen auch mitkommen.

Sie können meinetwegen dahin.


Beispiele
Du kannst meinetwegen auch zu deiner Freundin (gehen).

Sie dürfen von mir aus "p tun".


Beispiele
Sie dürfen von mir aus auch mein Büro benützen.

Sie dürfen von mir aus dahin.


Beispiele
Du darfst von mir aus auch zum Fest.

Sie können von mir aus "p tun".


Beispiele
Sie können von mir aus heute auch früher aufhören.

Sie können von mir aus dahin.


Beispiele
Sie können von mir aus auch früher nach Hause (gehen).

wenn Sie wollen, dürfen Sie "p tun".


Beispiele
Du darfst auch rauchen, wenn du willst.

wenn Sie wollen, können Sie "p tun".


Beispiele
Wenn Sie wollen, können Sie auch mit mir fahren.

1/2/2008 50 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich erlaube Ihnen, "p" zu "tun".


Beispiele
Selbstverständlich erlauben wir Ihnen auch, unser Büro zu benutzen. (Es ist geöffnet ...)

ich habe nichts dagegen, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Ich habe nichts dagegen, wenn Sie rauchen.

ich habe nichts dagegen, dass Sie "p tun".


Beispiele
Ich habe nichts dagegen, dass Sie das morgen erst fertig machen.

es stört mich nicht, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Es stört mich nicht, wenn Sie telefonieren.

"tun" Sie ruhig "p"!


Beispiele
Benutzen Sie ruhig mein Handy!

"tun" Sie nur "p"!


Beispiele
Bleiben Sie nur sitzen!

"tun" Sie meinetwegen "p"!


Beispiele
Gehen Sie meinetwegen nach Hause!

ja!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Ja!

ja, ja!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Ja, ja!

bitte!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Bitte!

bitte, bitte!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Bitte, bitte!

bitte sehr!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Bitte sehr!

natürlich!
Beispiele

1/2/2008 51 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Darf ich reinkommen?) - Ja, natürlich!

selbstverständlich!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Selbstverständlich!

klar!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Na, klar!

sicher!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Ja, sicher!

freilich!
Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Freilich!

gern!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Gern!

meinetwegen!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Meinetwegen!

von mir aus!


Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Ja! Von mir aus gern!

wenn Sie wollen!


Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Wenn Sie wollen!

ja natürlich!
Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Ja natürlich!

ja klar!
Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Ja klar! Wenn Sie wollen! Gern!

aber klar!
Beispiele
(Darf ich reinkommen?) - Aber klar!

ja, (ist) gut!


Beispiele
(Kann ich heute früher gehen?) - Ja, ist gut!

gut!

1/2/2008 52 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Gut!

ja, das geht!


Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Ja, das geht!

in Ordnung!
Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - In Ordnung! Wenn Sie wollen!

warum nicht?
Beispiele
(Darf ich noch ein Bier haben?) - Warum nicht?

nein!
Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - Nein!

nein, nein!
Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - Nein, nein!

nein, gar nicht!


Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - Nein! Gar nicht!

nein, keineswegs!
Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - (Nein,) keineswegs!

keineswegs!
Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - Keineswegs!

überhaupt nicht!
Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - (Nein!) Überhaupt nicht!

ganz und gar nicht!


Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - (Nein!) Ganz und gar nicht!

durchaus nicht!
Beispiele
(Stört es Sie, wenn ich hier arbeite?) - (Nein!) Durchaus nicht!

Sie brauchen nicht "q" (zu) "tun".


Beispiele
Du brauchst mich morgen nicht ab(zu)holen.

1/2/2008 53 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Sie müssen nicht "q tun".
Beispiele
Sie müssen mich vorher nicht anrufen.

Sie können "p tun".


Beispiele
Du kannst morgen zu Hause bleiben.

Sie dürfen "p tun".


Beispiele
Sie dürfen jederzeit eine Pause machen.

Sie können ruhig "p tun".


Beispiele
Sie können morgen ruhig freimachen.

Sie dürfen ruhig "p tun".


Beispiele
Sie dürfen sich ruhig Zeit nehmen.

von mir aus brauchen Sie nicht "q" (zu) "tun".


Beispiele
Von mir aus brauchen Sie morgen nicht kommen.

meinetwegen brauchen Sie nicht "q" (zu) "tun".


Beispiele
Meinetwegen brauchst du heute nicht in die Schule zu gehen.

von mir aus müssen Sie nicht "q tun".


Beispiele
Von mir aus kannst du heute zu Hause bleiben (und musst nicht in die Schule gehen).

meinetwegen müssen Sie nicht "q tun".


Beispiele
Meinetwegen musst du nicht an dieser Sitzung teilnehmen.

von mir aus können Sie "p tun".


Beispiele
Von mir aus können Sie heute früher Schluss machen.

von mir aus dürfen Sie "p tun".


Beispiele
Von mir aus darfst du heute zu Hause bleiben (und musst nicht in die Schule gehen).

meinetwegen können Sie "p tun".


Beispiele
Meinetwegen können Sie das auch erst nächste Woche fertig machen.

meinetwegen dürfen Sie "p tun".


Beispiele
Meinetwegen darfst du morgen zu Hause bleiben.

1/2/2008 54 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

es ist nicht nötig, dass Sie "q tun".


Beispiele
Es ist nicht nötig, dass Sie kommen.

Sie können das (sein) lassen.


Beispiele
Sie können die Arbeit für heute sein lassen.

Sie dürfen das (so) lassen.


Beispiele
Das ist kein schlimmer Fehler, du darfst das ruhig so lassen.

lassen Sie (das) nur!


Beispiele
(Das ist schon gut so.) Lassen Sie das nur!

lassen Sie (das) ruhig ...!


Beispiele
Lassen Sie das ruhig sein, (das ist nicht nötig)!

lassen Sie (das) doch!


Beispiele
Lassen Sie das doch, (das mach ich selbst)!

ich brauche Sie nicht mehr.


Beispiele
Ich brauche Sie heute nicht mehr.

ja!
Beispiele
(Darf ich jetzt gehen?) - Ja!

ja, natürlich!
Beispiele
(Kann ich das auch zu Hause fertig machen?) - Ja, natürlich!

wenn es sein muss.


Beispiele
(Darf ich jetzt gehen?) - Wenn es sein muss.

wenn es nicht anders geht.


Beispiele
(Kann ich jetzt schnell auf die Bank gehen?) - Wenn es nicht anders geht.

wenn Sie wollen.


Beispiele
(Darf ich jetzt gehen?) - Wenn Sie wollen.

wenn Sie müssen.


Beispiele

1/2/2008 55 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Kann ich jetzt gehen?) - Wenn Sie unbedingt müssen.

wie Sie wollen.


Beispiele
(Darf ich jetzt gehen?) - Wie Sie wollen.

nein!
Beispiele
(Muss ich das noch kopieren?) - Nein!

das ist nicht nötig.


Beispiele
(Muss ich das noch kopieren?) - Nein! Das ist nicht nötig.

nicht unbedingt!
Beispiele
(Muss ich das noch kopieren?) - Nicht unbedingt!

von mir aus nicht!


Beispiele
(Muss ich das noch kopieren?) - Nein! Von mir aus nicht!

meinetwegen nicht!
Beispiele
(Muss ich das noch kopieren?) - Meinetwegen nicht!

"Zeitangabe"
Beispiele
Du kannst das später machen.
Ich brauche das erst morgen.

nein!
Beispiele
(Darf ich hier rauchen?) - Nein! Bitte nicht!

bitte nicht!
Beispiele
(Kann ich die Musik lauter machen?) - Bitte nicht!

lieber nicht!
Beispiele
(Kann ich deinen Computer benutzen?) - Nein, lieber nicht!

jetzt nicht!
Beispiele
(Darf ich dich einen Moment stören?) - Jetzt nicht, später!

hier nicht!
Beispiele
(Kann man hier rauchen?) - Hier nicht, bitte!

1/2/2008 56 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
das geht (leider) nicht.
Beispiele
(Darf ich am Wochenende hier rein?) - Das geht leider nicht, weil ...

das geht (wirklich) nicht.


Beispiele
(Kann ich nächste Woche zwei Tage frei haben?) - Das geht wirklich nicht, weil ...

das ist (leider) nicht möglich.


Beispiele
(Darf ich am Wochenende hier rein?) - Das ist leider nicht möglich, weil ...

das ist (wirklich) nicht möglich.


Beispiele
(Kann ich mal dein Auto für ein paar Stunden haben?) - Das ist wirklich nicht möglich, weil ...

auf keinen Fall!


Beispiele
(Kann ich am Wochenende mit meinen Freunden wegfahren?) - Auf keinen Fall, das kommt nicht infrage!

kommt nicht infrage/in Frage!


Beispiele
(Kann ich mit euch mitkommen?) - Kommt nicht infrage, du musst noch lernen!

ausgeschlossen!
Beispiele
(Kann ich nicht doch mit euch mitkommen?) - Ausgeschlossen! Das geht nicht.

tut mir Leid, (aber) ...


Beispiele
(Kann ich an deinem Computer arbeiten?) -Tut mir Leid, aber das geht nicht.
(Kann ich bei euch übernachten?) - Tut mir Leid, wir haben leider keinen Platz.

ich bedaure, (aber) ...


Beispiele
Bedaure, aber hier ist Rauchen nicht erlaubt.

das kann ich nicht erlauben.


Beispiele
(Darf ich an deinem Computer surfen?) - Das kann ich leider nicht erlauben, weil ...

das kann ich nicht gestatten.


Beispiele
(Darf ich am Wochenende hier rein?) - Das kann ich nicht gestatten. (Da müssen Sie ...)

das kann ich nicht zulassen.


Beispiele
(Haben Sie etwas dagegen, wenn ich morgen nicht komme?) - Unmöglich. Das kann ich nicht zulassen.

1/2/2008 57 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
"den Grund nennen"
Beispiele
(Kann ich das Fenster aufmachen?) - Nein, ich habe eine Erkältung.

"das Motiv nennen"


Beispiele
(Darf ich das auch mal probieren?) - Nein, ich möchte nicht, dass etwas kaputtgeht.

"auf ein Verbot hinweisen"


Beispiele
(Darf ich hier parken?) - Nein, das ist ein privater Parkplatz.

"auf ein Gebot hinweisen"


Beispiele
Die Chefin hat aber gesagt, wir sollen das heute fertig machen.

das geht (leider) nicht.


Beispiele
(Ob ich vielleicht heute früher gehen darf?) - Heute? Das geht (leider) nicht, weil die Gäste aus Paris ...

das ist (leider) nicht möglich.


Beispiele
Das ist leider nicht möglich, weil heute schon Frau Meier ...

das geht nicht gut.


Beispiele
(Ob ich vielleicht heute früher gehen darf?) - Heute? Das geht nicht gut, weil die Gäste aus Paris ...

tut mir Leid, (aber) ...


Beispiele
Tut mir Leid, aber im Moment sind so viele krank, dass ...

ja!
Beispiele
Ja! Das muss heute noch auf die Post.

das geht (leider) nicht anders.


Beispiele
Ja, das geht leider nicht anders, weil morgen die Gäste aus Paris kommen.

das muss sein.


Beispiele
Ja, das muss sein, weil morgen die Gäste aus Paris kommen.

das ist nötig.


Beispiele
Ja, das ist nötig, weil morgen die Gäste aus Paris kommen.

unbedingt!

1/2/2008 58 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Ja, unbedingt, weil morgen die Gäste aus Paris kommen!

auf jeden Fall!


Beispiele
Ja, auf jeden Fall, weil morgen die Gäste aus Paris kommen!

"auf eine bestehende oder eingegangene Verpflichtung hinweisen"


Beispiele
Sie haben gesagt, dass Sie das heute fertig machen.

"Gründe oder Motive der Verweigerung nennen"


Beispiele
(Muss ich wirklich einkaufen gehen?) - Wir haben kein Brot (mehr)!
(Kann ich dir das Buch morgen zurückbringen?) - Ich brauche es heute noch.

"zu etwas auffordern"


Beispiele
(Muss ich das wirklich machen?) - Ja, mach es bitte jetzt!

darf ich "p tun"? (+ bitte)


Beispiele
Darf ich bitte mal telefonieren?

darf ich dahin? (+ bitte)


Beispiele
Dürfen wir ins Kino, bitte?

kann ich "p tun"? (+ bitte)


Beispiele
Kann ich telefonieren, bitte?

kann ich dahin? (+ bitte)


Beispiele
Kann ich morgen in die Stadt?

kann ich (vielleicht) "p tun"? (+ bitte)


Beispiele
Kann ich vielleicht einmal kurz weggehen?

kann ich (vielleicht) dahin? (+ bitte)


Beispiele
Kann ich jetzt (vielleicht) nach Hause (gehen)?

dürfte ich (nicht/vielleicht) "p tun"?


Beispiele
Bitte, dürfte ich vielleicht schnell mal telefonieren?

dürfte ich (nicht/vielleicht) dahin?


Beispiele
Bitte, dürfte ich vielleicht schnell mal zur Bank (gehen)?

1/2/2008 59 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

könnte ich (nicht/vielleicht) "p tun"?


Beispiele
Bitte, könnte ich vielleicht schnell mal telefonieren?

könnte ich (nicht/vielleicht) dahin?


Beispiele
Bitte, könnte ich vielleicht schnell mal zur Bank (gehen)?

ist es (nicht/vielleicht) möglich, "p" zu "tun"?


Beispiele
Ist es vielleicht möglich, das Gepäck hier zu lassen?

ist es (nicht/vielleicht) möglich, dass ich "p tue"?


Beispiele
Ist es (vielleicht) möglich, dass ich das Auto hier stehen lasse?

wäre es (nicht/vielleicht) möglich, "p" zu "tun"?


Beispiele
Wäre es (nicht) möglich, das Gepäck hier zu lassen?

wäre es (nicht/vielleicht) möglich, dass ich "p tue"?


Beispiele
Wäre es (vielleicht) möglich, dass ich das Gepäck hier lasse?

ist es (nicht/vielleicht) möglich, dass ich "p tue"?


Beispiele
Ist es nicht möglich, dass ich (die Unterlagen) morgen kopiere?

wäre es (nicht/vielleicht) möglich, dass ich "p tue"?


Beispiele
Wäre es nicht möglich, dass ich morgen (die Unterlagen) kopiere?

darf ich?
Beispiele
(X holt Zigaretten hervor.) Darf ich?

kann ich?
Beispiele
(X holt Zigaretten hervor.) Kann ich?

geht das?
Beispiele
(X zeigt aufs Telefon.) Geht das?

haben Sie etwas dagegen?


Beispiele
(X macht das Fenster auf.) Oder haben Sie etwas dagegen?

stört Sie das?


Beispiele

1/2/2008 60 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(X macht das Fenster auf.) Oder stört Sie das?

gestatten Sie (, dass ... )?


Beispiele
Gestatten Sie, dass ich rauche?

erlauben Sie (, dass ...)?


Beispiele
Erlauben Sie, dass ich das Fenster aufmache?

Sie gestatten (, dass ...)?


Beispiele
Sie gestatten (, dass ich das Fenster öffne)?

Sie erlauben (, dass ...)?


Beispiele
Sie erlauben (, dass ich rauche)?

macht es Ihnen etwas aus, wenn ...?


Beispiele
Macht es Ihnen (et)was aus, wenn das Fenster auf ist?

macht es Ihnen nichts aus, wenn ...?


Beispiele
Macht es Ihnen nichts aus, wenn das Fenster auf ist?

stört es (Sie) (nicht), wenn ...?


Beispiele
Stört es (Sie nicht), wenn ich noch etwas bleibe?

haben Sie etwas dagegen, wenn ...?


Beispiele
Hast du etwas dagegen, wenn ich erst morgen komme?

ich habe eine Bitte: ...


Beispiele
Ich habe eine Bitte: Ich möchte heute Abend ...

ich habe eine Frage: ...?


Beispiele
Ich habe eine Frage: Kann ich heute früher gehen, mein Vater ...?

ich möchte (Sie) etwas fragen: ...?


Beispiele
Ich möchte Sie etwas fragen: Kann ich heute früher gehen, mein Vater ...?

lassen Sie mich (doch/bitte) "p tun"!


Beispiele
Lass mich doch bitte fahren!

machen Sie doch eine Ausnahme!

1/2/2008 61 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Kann ich heute früher gehen?) Machen Sie doch bitte eine Ausnahme!

können Sie nicht eine Ausnahme machen?


Beispiele
(Ich möchte heute etwas früher gehen?) Können Sie nicht eine Ausnahme machen?

bitte!
Beispiele
Kann ich mir deine CD ausleihen? Bitte!

nur ...
Beispiele
Nur einmal! Und nur fünf Minuten!

sag (doch/bitte) Ja!


Beispiele
(Ich bringe die CD morgen zurück.) Sag doch Ja!

darf ich "p tun"?


Beispiele
Darf ich jetzt gehen?

geht das?
Beispiele
(Ich möchte heute Abend ins Theater (gehen).) Geht das?

muss ich (noch) "q tun"? (oder kann ich "p tun"?)
Beispiele
Muss ich noch warten? (Oder kann ich jetzt gehen?)

muss ich (wirklich) "q tun"? (oder kann ich "p tun"?)
Beispiele
Muss ich die Diskette wirklich zurückbringen? (Oder kann ich sie behalten?)

muss ich (dann auch) "q tun"? (oder kann ich "p tun"?)
Beispiele
Muss ich am Montag auch kommen, wenn ich am Sonntag arbeite? (Oder kann ich zu Hause bleiben?)

muss das (jetzt) sein?


Beispiele
Muss das jetzt sein oder geht das heute Abend auch noch?

ist es (wirklich) nötig, "q"" zu "tun"?


Beispiele
Ist es wirklich nötig, das alles noch heute zu kopieren?

ist es (wirklich) nötig, dass ich "q tue"?


Beispiele
Ist es wirklich nötig, dass ich das alles noch heute schreibe?

1/2/2008 62 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

brauchen Sie mich noch?


Beispiele
(Kann ich jetzt gehen?) Oder brauchen Sie mich noch?

brauchen Sie mich wirklich?


Beispiele
Brauchen Sie mich wirklich? (Die Arbeit ist doch fast fertig.)

brauchen Sie mich dann auch ?


Beispiele
Brauchen Sie mich nächste Woche auch?

brauchen Sie "x"wirklich?


Beispiele
Brauchst du das Telefon wirklich?

brauchen Sie "x" sofort?


Beispiele
Brauchen Sie den Brief sofort?

brauchen Sie "x" dann auch?


Beispiele
Brauchst du den Computer morgen auch?

unbedingt
Beispiele
Muss das unbedingt heute sein?
Ist es unbedingt nötig, dass ich einkaufen gehe?

"auf andere Verpflichtungen hinweisen"


Beispiele
Ich muss morgen zum Arzt (gehen).

"auf Motivation oder Hinderungsgründe hinweisen"


Beispiele
Ich möchte das lieber nächste Woche machen.

was machen wir? (+ dann)


Beispiele
Und jetzt? Was machen wir?

was machen wir? (+ "da")


Beispiele
Und? Was machen wir dort?

was tun wir? (+ dann)


Beispiele
Und was tun wir heute Abend?

was tun wir? (+ "da")

1/2/2008 63 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Was tun wir am Freitag in Hamburg?

was wollen wir machen?


Beispiele
(Ich hab morgen frei.) Was wollen wir machen?

was wollen wir tun?


Beispiele
(Ich hab morgen frei.) Was wollen wir tun?

was sollen wir machen?


Beispiele
(Der Computer ist kaputt.) Was sollen wir machen?

was sollen wir tun?


Beispiele
(Der Computer ist kaputt.) Was sollen wir tun?

was können wir machen?


Beispiele
Was können wir in der Stadt machen?

was können wir tun?


Beispiele
(Der letzte Bus ist weg.) Was können wir tun?

was könnten wir machen?


Beispiele
(Ich hab am Abend Zeit.) Was könnten wir machen?

was könnten wir tun?


Beispiele
(Ein Wochenende in Wien.) Was könnten wir da tun?

was kann man machen?


Beispiele
Was kann man hier in der Stadt machen?

was kann man tun?


Beispiele
Was kann man in Zürich alles tun?

was könnte man machen?


Beispiele
Was könnte man in Zürich alles machen?

was könnte man tun?


Beispiele
Was könnte man in Zürich alles tun?

1/2/2008 64 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
was möchten Sie (gern) machen/tun?
Beispiele
Was möchten Sie denn jetzt gern machen?

was würden Sie (gern) machen/tun?


Beispiele
Was würden Sie denn jetzt gern machen?

"W-Frage"
Beispiele
Wann treffen wir uns?
Wie können wir das machen?
Wo wollen wir hin?
Wie lange wollen wir bleiben?

wissen Síe was?


Beispiele
(Jetzt ist noch die Maschine kaputt. Was sollen wir machen?) Wissen Síe was?

kennen Síe "x"?


Beispiele
(Wo kann man Knöpfe kaufen?) Kennst dú einen Laden?

haben Sie eine Idee?


Beispiele
(Was machen wir ohne Auto?) Hast du eine Idee?

haben Sie keine Idee?


Beispiele
(Was sollen wir jetzt machen?) Hast du keine Idee?

haben Sie (nicht) einen Vorschlag?


Beispiele
(Was können wir ohne die Unterlagen machen?) Haben Sie (nicht) einen Vorschlag?

können Sie (nicht) einen Vorschlag machen?


Beispiele
(Was sollen wir noch versuchen?) Können Sie (nicht) einen Vorschlag machen?

können Sie (nicht) etwas vorschlagen?


Beispiele
(Was sollen wir den jetzt tun?) Können Sie nicht etwas vorschlagen?

was schlagen Sie vor?


Beispiele
(Wo sollen wir suchen?) Was schlagen Sie vor?

was würden Sie vorschlagen?


Beispiele
(Wo soll ich die Datei suchen?) Was würden Sie vorschlagen?

1/2/2008 65 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
wozu haben Sie Lust?
Beispiele
(Kino oder Theater?) Wozu haben Sie Lust?

wozu hätten Sie Lust?


Beispiele
(Wir könnten uns einen schönen Abend machen.) Wozu hätten Sie Lust?

schlagen Sie etwas vor!


Beispiele
(Kino oder Theater?) Schlagen Sie etwas vor!

machen Sie einen Vorschlag!


Beispiele
(Ins Kino?) Gut, dann mach einen Vorschlag!

sonst
Beispiele
Und? Sonst noch was?

noch
Beispiele
Was könnte man noch machen?

ander-
Beispiele
Kennst du noch ein anderes Restaurant in der Nähe?

besser
Beispiele
Oder hast du eine bessere Idee?

"W-Frage"
Beispiele
(Ich habe meinen Schlüssel vergessen.) Was kann man da machen?

"Interrogativsatz"
Beispiele
Was gibt es hier in der Stadt Besonderes zu sehen?

"Nichtwissen ausdrücken"
Beispiele
Ich weiß nicht, wo man hier gut essen kann.

"Unentschlossenheit ausdrücken"
Beispiele
Ich weiß noch nicht, ob ich mitkommen soll.

"Absichtslosigkeit ausdrücken"
Beispiele
Ich habe noch keine Pläne für morgen.

1/2/2008 66 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

"Vorschläge provozieren"
Beispiele
Gehen wir ins Kino? Oder was meinst du?

was mache ich da?


Beispiele
(Der Computer ist kaputt.) Was mache ich da?

was mache ich denn da?


Beispiele
(Der Computer ist kaputt.) Was mache ich denn da?

was mache ich jetzt?


Beispiele
(Der Computer ist kaputt.) Was mache ich jetzt?

was mache ich (denn) am besten?


Beispiele
(Der Drucker geht nicht.) Was mache ich (denn) jetzt am besten?

was soll ich (da) machen/tun?


Beispiele
(Der Drucker geht nicht.) Was soll ich (da) tun?

was soll ich (dann) machen/tun?


Beispiele
... und wenn ich fertig bin, was soll ich dann machen?

was soll ich (denn) machen/tun?


Beispiele
(Der Drucker geht nicht.) Was soll ich denn (bloß) tun?

was soll ich (jetzt) machen/tun?


Beispiele
(Der Drucker geht nicht.) Was soll ich jetzt machen?

was soll ich (am besten) machen/tun?


Beispiele
(Der Drucker geht nicht.) Was soll ich am besten tun?

was kann ich (da) machen?


Beispiele
(Das Telefon ist kaputt.) Was kann ich da machen?

was kann ich (dann) machen?


Beispiele
Wenn ich das schon probiert habe, was kann ich dann (noch) machen?

was kann ich (denn) machen?


Beispiele

1/2/2008 67 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Das Telefon funktioniert nicht.) Was kann ich denn machen?

was kann ich (jetzt) machen?


Beispiele
(Ich habe die Datei gefunden.) Was kann ich jetzt machen?

was könnte ich (da) machen?


Beispiele
(Ich kann die Datei nicht mehr öffnen.) Was könnte ich da machen?

was macht man da (am besten)?


Beispiele
(Die Fotokopien sind schlecht.) Was macht man da am besten?

was soll man (da) machen?


Beispiele
(Die Fotokopien sind schlecht.) Was soll man da machen?

was kann man (da) machen?


Beispiele
(Die Fotokopien sind schlecht.) Was kann man da machen?

was könnte man (da) machen?


Beispiele
(Die Fotokopien sind schlecht.) Was könnte man da machen?

da
Beispiele
Was soll ich denn da jetzt am besten machen?

nur
Beispiele
Was soll ich da nur machen?

bloß
Beispiele
Was soll ich denn bloß machen?

"W-Frage"
Beispiele
Wo fragt man da?

welcher/welches/welche
Beispiele
Welchen Kuchen soll ich nehmen?

"tue" ich am besten "p"?


Beispiele
Fahre ich am besten mit dem Zug?

"tue" ich besser "p"?

1/2/2008 68 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Gehe ich besser zu Fuß?

soll ich "p tun"?


Beispiele
Soll ich den Farbdrucker kaufen?

oder
Beispiele
Welchen soll ich nehmen? Den oder den?
Soll ich hingehen oder nicht?
Soll ich eine E-Mail schicken oder anrufen?

lieber
Beispiele
Wen soll ich fragen? Ihn oder lieber seine Frau?
Soll ich lieber hier bleiben?

besser
Beispiele
Soll ich besser nicht fragen?

eher
Beispiele
Soll ich eher am Abend hingehen?

am besten
Beispiele
Soll ich am besten vorher anrufen?

würde ich besser "p tun"?


Beispiele
Würde ich besser um einen Termin bitten (oder soll ich einfach hingehen)?

würde ich am besten "p tun"?


Beispiele
Würde ich am besten ein kleines Geschenk mitbringen?

ist "x" gut?


Beispiele
Ist der Computer gut?

ist "x" besser?


Beispiele
Ist dieser Drucker besser?

wäre "x" gut?


Beispiele
Wäre das Kleid gut?

wäre "x" besser?


Beispiele

1/2/2008 69 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Wär(e) der andere Computer besser?

ist es besser, wenn ich "p tue"?


Beispiele
Ist es besser, wenn ich die Karten heute hole?

ist es besser, ich "tue p"?


Beispiele
Ist es besser, ich hole die Karten noch heute?

wäre es besser, wenn ich "p tue"?


Beispiele
Wäre es besser, wenn ich vorher anrufe?

wäre es besser, wenn ich "p tun" würde?


Beispiele
Wäre es besser, wenn ich vorher anrufen würde?

wäre es besser, ich "tue p"?


Beispiele
Wäre es besser, ich reserviere einen Tisch?

wäre es besser, ich würde "p tun"?


Beispiele
Wäre es besser, ich würde einen Tisch reservieren?

vielleicht
Beispiele
Rufe ich ihn vielleicht am besten an?

nicht (besser)
Beispiele
Soll ich ihn nicht besser fragen?

nicht vielleicht (besser)


Beispiele
Soll ich nicht vielleicht besser warten, bis er Zeit hat?

nicht doch (besser)


Beispiele
Ist es nicht doch besser, wenn ich hingehe?

was ist besser?


Beispiele
(Soll ich zu Fuß gehen oder den Bus nehmen?) Was ist besser?

was wäre besser?


Beispiele
(Soll ich zu Fuß gehen oder den Bus nehmen?) Was wäre besser?

was ist besser? wenn ich "p tue" oder wenn ich "q tue"?

1/2/2008 70 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Was ist besser? Wenn ich mitkomme oder wenn ich hier bleibe?

was wäre besser? wenn ich "p tue" oder wenn ich "q tue"?
Beispiele
Was wäre besser? Wenn ich Ski kaufe oder (wenn ich sie) ausleihe?

ich weiß nicht, w- ...


Beispiele
Ich weiß nicht, welchen Drucker ich nehmen soll.
Ich weiß nicht, wen ich da am besten frage.
Ich weiß nicht, was besser ist.

ich weiß nicht, ob ...


Beispiele
Ich weiß nicht, ob ich den Drucker nehmen soll oder nicht.

ich weiß nicht, soll ich "p tun"?


Beispiele
Ich weiß nicht, soll ich ein Handy kaufen?

was würden Sie (an meiner Stelle) machen/tun?


Beispiele
(Soll ich mich bewerben?) Was würden Sie an meiner Stelle machen?

was würden Sie (in meiner Situation) machen/tun?


Beispiele
(Soll ich mich bewerben?) Was würden Sie in meiner Situation machen?

was würden Sie (in so einem Fall) machen/tun?


Beispiele
(Soll ich mich bewerben?) Was würden Sie in so einem Fall tun?

was würden Sie (da/dann) machen/tun?


Beispiele
(Soll ich mich bewerben?) Was würden Sie da machen?

was würden Sie (dann) machen/tun?


Beispiele
(Und danach?) Was würden Sie dann machen?

was würden Sie (eher) machen/tun?


Beispiele
(Soll ich mich deswegen beim Chef beschweren oder nicht?) Was würden Sie eher tun?

w- würden Sie (an meiner Stelle) tun?


Beispiele
Mit wem würden Sie an meiner Stelle sprechen?

w- würden Sie (an meiner Stelle) "tun", "p" oder q?


Beispiele
Was würdest du da (an meiner Stelle) machen? Dich beschweren oder nicht?

1/2/2008 71 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

wenn Sie an meiner Stelle wären, ...


Beispiele
Würden Sie das machen, wenn Sie an meiner Stelle wären?
Wenn du an meiner Stelle wärst, welchen (Computer) würdest du nehmen?

würden Sie (an meiner Stelle) "p tun"?


Beispiele
Würden Sie an meiner Stelle den Farbdrucker kaufen?

würden Sie (eher) "p tun"?


Beispiele
Würdest du eher mitgehen (oder nicht)?

was meinen Sie?


Beispiele
(Ist das Buch gut?) Was meinen Sie?
Was meinen Sie? (Was ist besser? Das oder das? )

meinen Sie, ...?


Beispiele
Meinen Sie, ich soll ihn fragen?
Meinen Sie, es ist besser, wenn ich hier bleibe?

meinen Sie, dass ...?


Beispiele
Meinen Sie, dass der andere (Fernseher) besser ist?

können Sie mir einen Rat geben?


Beispiele
(Fisch oder Fleisch?) Können Sie mir einen Rat geben?

können Sie mir einen Tipp geben?


Beispiele
(Fisch oder Fleisch?) Können Sie mir einen Tipp geben?

können Sie mir (zu) etwas raten?


Beispiele
(Was soll ich dazu trinken?) Können Sie mir zu etwas raten?

können Sie (mir) etwas/"x" empfehlen?


Beispiele
Können Sie den Wein da empfehlen?

würden Sie (mir) "x" empfehlen?


Beispiele
Würden Sie mir einen bestimmten Kuchen empfehlen?

würden Sie mir empfehlen, "p" zu "tun"?


Beispiele
Würdest du mir empfehlen, noch länger zu warten?

1/2/2008 72 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

würden Sie mir raten, "p" zu "tun"?


Beispiele
Würdest du mir raten, erst bei ihm zu Hause anzurufen?

w- können Sie (mir) empfehlen?


Beispiele
Welches Wörterbuch können Sie mir empfehlen?

w- würden Sie (mir) empfehlen?


Beispiele
Welchen Arzt würden Sie (mir) empfehlen?

was würden Sie mir raten?


Beispiele
(Urlaub in Spanien oder Portugal?) Was würden Sie mir raten?

wozu würden Sie mir raten?


Beispiele
(Soll ich in der Firma bleiben oder kündigen?) Wozu würden Sie mir raten?

sag mir ...!


Beispiele
Sag mir doch, wie ich das machen soll!

"Imperativsatz"
Beispiele
Gib mir doch einen Tipp, wohin ich gehen soll!

können Sie mir sagen, w- ...?


Beispiele
Können Sie mir sagen, was besser ist?
Kannst du mir sagen, was ich da am besten mache?

"um eine Stellungnahme bitten"


Beispiele
Ist der Drucker gut? Was meinen Sie?

w- muss ich ...?


Beispiele
Wo muss ich drücken?

w- muss man ...?


Beispiele
Wen muss man da fragen?

muss ich ...?


Beispiele
Müssen wir hier nach rechts fahren?

w- soll man ...?

1/2/2008 73 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Wo soll man das hintun?

w- sollen wir ...?


Beispiele
Wo sollen wir uns anmelden?

soll ich ...?


Beispiele
Soll ich jetzt drücken?

w- kann ich ... ?


Beispiele
Wo kann ich das kaufen?
Wen kann ich da fragen?

w- kann man ...?


Beispiele
Wo kann man da parken?

kann ich ...?


Beispiele
Kann ich da parken?

"tut" man "p"?


Beispiele
Holt man das am Schalter ab?

"tue" ich "p"?


Beispiele
Schreibe ich mich hier ein?

am besten
Beispiele
Reserviert man am besten vorher Karten?
Wie fahre ich da am besten?
Wann können wir am besten den Drucker abholen?
Wen muss ich da am besten fragen?

was muss ich/man (da) machen?


Beispiele
(Ich möchte die Datei ausdrucken.) Was muss ich da machen?

was muss ich/man (jetzt) machen?


Beispiele
(Im Drucker ist kein Papier mehr.) Was muss ich jetzt machen?

was muss ich/man (zuerst) machen?


Beispiele
(Ich möchte mich anmelden.) Was muss ich zuerst machen?

was muss ich/man (noch) machen?

1/2/2008 74 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Ich habe mich schon telefonisch angemeldet.) Was muss ich noch machen?

wie macht man das?


Beispiele
(Ich möchte die Datei ausdrucken.) Wie macht man das?

wie geht das?


Beispiele
(Ich möchte telefonieren.) Wie geht das?

sagen
Beispiele
Können Sie mir sagen, wie das geht?

erklären
Beispiele
Erklär mir das bitte noch mal!

zeigen
Beispiele
Kannst du mir zeigen, was ich machen muss?
Können Sie mir den Weg zeigen?

wie komme ich (hier) (am besten) dahin?


Beispiele
Entschuldigung, wie komme ich hier am besten zum Bahnhof?

wie kommt man (hier) (am besten) dahin?


Beispiele
Zum Bahnhof? Wie kommt man da am besten hin?

wo komme ich (hier) (am besten) dahin?


Beispiele
Wo komme ich hier am besten zum Rathaus?

wo kommt man (hier) (am besten) dahin?


Beispiele
Wo kommt man hier am besten ins Zentrum?

komme ich hier dahin?


Beispiele
Komme ich hier ins Zentrum?

kommt man hier dahin?


Beispiele
Kommt man hier zum Bahnhof?

wo geht es (hier) dahin?


Beispiele
Wo geht es hier zum Flughafen?
Wo geht es hier raus?

1/2/2008 75 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

geht es hier dahin?


Beispiele
Geht es hier zu Herrn Meier?
Geht es hier zur Post?

bin ich hier richtig zu "x"?


Beispiele
Bin ich hier richtig zum Bahnhof?

bin ich hier richtig nach "x"?


Beispiele
Bin ich hier richtig nach Hinter-Behrens-Fuhren?

ist das hier richtig zu "x"?


Beispiele
Zur alten Kirche, ist das hier richtig?

ist das hier richtig nach "x"?


Beispiele
Nach Ober Gurzelen, ist das hier richtig?

ich suche "x".


Beispiele
Ich suche die Herderstraße.( Können Sie mir sagen, wo die ist?)

... bitte?
Beispiele
Die Toilette, bitte?

zu ... bitte?
Beispiele
Zum Bahnhof, bitte?

nach ... bitte?


Beispiele
Nach Wattens, bitte?

ich weiß nicht, w- ...


Beispiele
Entschuldigung, ich weiß nicht, wo der Bahnhof ist.

"einen Handlungswunsch ausdrücken"


Beispiele
Ich will das aufmachen. (Wie geht das?)
Ich möchte gern zu Herrn Brunner.

"Interrogativsatz"
Beispiele
Wie muss ich fahren, wenn ich ins Museum will?

1/2/2008 76 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
möchten Sie ...?
Beispiele
Möchten Sie noch etwas?
Möchtest du etwas trinken?

möchten Sie ... oder ...?


Beispiele
Möchtest du Tee oder Kaffee?

w- möchten Sie, ... oder ...?


Beispiele
Was möchten Sie, Kaffee oder Tee?

w- möchten Sie ...?


Beispiele
Wie viel möchten Sie?
Wo möchtest du essen?
Wann möchten Sie essen?
Was möchten Sie machen?

wollen Sie ...?


Beispiele
Wollen Sie etwas trinken?
Was wollen Sie trinken?

würden Sie gern ...?


Beispiele
Wann würden Sie gern kommen?

hätten Sie gern ...?


Beispiele
Hätten Sie gern was zu trinken?
Welche Farbe hätten Sie gern?

brauchen Sie ...?


Beispiele
Brauchen Sie noch etwas?

essen Sie ...?


Beispiele
Essen Sie auch etwas?

trinken Sie ...?


Beispiele
Trinken Sie auch etwas?

nehmen Sie ...?


Beispiele
Was nehmen Sie?

wollen wir ...?


Beispiele

1/2/2008 77 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Wollen wir heute Abend ausgehen?

sollen wir ...?


Beispiele
Wann sollen wir essen?

soll ich ...?


Beispiele
Soll ich einen Tee machen?

"nach Vorlieben oder Präferenzen fragen"


Beispiele
Wann möchten Sie am liebsten fahren?

"nach Interessen, Neigungen oder Bedürfnissen fragen"


Beispiele
Haben Sie gern Musik? (= Möchten Sie Musik hören?)
Hast du Hunger? (= Möchtest du etwas essen?)

was möchten Sie? (+ bitte)


Beispiele
Herr Neuberger, was möchten Sie?

möchten Sie etwas? (+ bitte)


Beispiele
Möchten Sie etwas von mir, Herr Fischer?

was wollen Sie? (+ bitte)


Beispiele
Was wollen Sie, bitte?

was wünschen Sie? (+ bitte)


Beispiele
Guten Tag, was wünschen Sie?

was brauchen Sie? (+ bitte)


Beispiele
Guten Tag, was brauchen Sie, bitte?

was bekommen Sie? (+ bitte)


Beispiele
Was bekommen Sie, bitte?

bekommen Sie (schon)?


Beispiele
Bekommen Sie schon?

was kriegen Sie? (+ bitte)


Beispiele
Entschuldigung, was kriegen Sie, bitte?

1/2/2008 78 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
was hätten Sie gern?
Beispiele
Was hätten Sie gern?

was suchen Sie?


Beispiele
Entschuldigung, was suchen Sie?

wen suchen Sie?


Beispiele
Entschuldigung, wen suchen Sie?

suchen Sie etwas?


Beispiele
Guten Tag, suchen Sie (et)was?

suchen Sie jemand(en)?


Beispiele
Guten Tag, suchen Sie jemand(en)?

was darf es sein?


Beispiele
Was darf es sein?

was kann ich für Sie tun?


Beispiele
Guten Tag, was kann ich für Sie tun?

kann ich Ihnen helfen?


Beispiele
Kann ich Ihnen helfen?

Sie wünschen?
Beispiele
Sie wünschen, bitte?

haben Sie einen bestimmten Wunsch?


Beispiele
Haben Sie einen bestimmten Wunsch?

haben Sie einen besonderen Wunsch?


Beispiele
Haben Sie einen besonderen Wunsch?

sonst noch etwas?


Beispiele
Sonst noch etwas?

sonst noch was?


Beispiele
Sonst noch was?

1/2/2008 79 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

noch etwas?
Beispiele
Noch etwas?

noch was?
Beispiele
Noch was?

ist das alles?


Beispiele
So, Frau Tanner, ist das alles?

das ist alles?


Beispiele
So, Frau Tanner, das ist alles? Oder?

wär's das?
Beispiele
So, Frau Tanner, wär's das?

wäre das alles?


Beispiele
So, Frau Tanner, wäre das alles?

das wäre alles?


Beispiele
So, Frau Tanner, ich meine, das wäre alles?

möchten Sie "x"?


Beispiele
Möchten Sie ein Bier?

noch
Beispiele
Noch ein Bier?

möchten Sie "x" essen?


Beispiele
Möchten Sie etwas essen?

möchten Sie "x" trinken?


Beispiele
Möchten Sie etwas trinken?

möchten Sie "x" haben?


Beispiele
(Es regnet.) Möchtest du meinen Schirm haben?

möchten Sie "x" nehmen?


Beispiele

1/2/2008 80 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Möchtest du noch ein Stück (Kuchen) nehmen?

wollen Sie ...?


Beispiele
Wollen Sie etwas trinken?

hätten Sie gern "x"?


Beispiele
Hätten Sie gern (et)was zu trinken?

nehmen Sie "x"?


Beispiele
Nehmen Sie auch einen Tee?

essen Sie "x"?


Beispiele
Essen Sie gern Fisch?

trinken Sie "x"?


Beispiele
Trinken Sie noch eine Cola?

oder
Beispiele
(Was nehmen Sie?) Bier oder Wein?

lieber
Beispiele
Möchten Sie lieber Wein?

Sie möchten doch (auch) "x"?


Beispiele
Sie trinken doch auch ein Glas (Wein)?

Sie nehmen doch (auch) "x"?


Beispiele
Sie nehmen doch sicher auch noch ein bisschen (Salat)?

kann ich Ihnen "x" anbieten?


Beispiele
Kann ich Ihnen noch ein Glas Wein anbieten?

darf ich Ihnen "x" anbieten?


Beispiele
Darf ich Ihnen was zum Trinken anbieten?

kann ich Ihnen "x" geben?


Beispiele
Kann ich dir etwas zu trinken geben?

darf ich Ihnen "x" geben?

1/2/2008 81 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Darf ich dir noch ein Bier geben?

kann ich Ihnen "x" einschenken?


Beispiele
Kann ich Ihnen Weißwein einschenken?

darf ich Ihnen "x" einschenken?


Beispiele
Darf ich Ihnen auch (ein Glas) Wein einschenken?

was kann ich Ihnen anbieten?


Beispiele
Was kann ich Ihnen anbieten?

was darf ich Ihnen anbieten?


Beispiele
Was darf ich Ihnen anbieten?

was kann ich Ihnen geben?


Beispiele
Was kann ich dir geben?

was darf ich Ihnen geben?


Beispiele
Was darf ich Ihnen geben?

darf ich?
Beispiele
Kaffee? - (Ja, gern!) - Entschuldigung, darf ich?

"Kurzfrage"
Beispiele
Zigarette?
Zucker, Milch?

noch etwas ...?


Beispiele
Noch etwas Kaffee?

hier!
Beispiele
Kaffee? - (Ja, gern!) - Hier, bitte!

da!
Beispiele
Noch ein Stück? - (Ja, gern!) - Da, bitte!

bitte!
Beispiele
Kaffee? - (Ja, gern!) - Bitte!

1/2/2008 82 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

bitte, bedienen Sie sich!


Beispiele
Kaffee! - (Ja, gern!) - Bitte, bedienen Sie sich!

ich gebe Ihnen "x".


Beispiele
Ich gebe dir meinen Laptop.

ich kann Ihnen "x" geben.


Beispiele
Ich kann Ihnen mein Wörterbuch geben.

Sie können "x" haben.


Beispiele
Sie können meinen Schirm haben.

Sie können "x" nehmen.


Beispiele
Sie können meine Kamera nehmen.

das/"x" ist für Sie.


Beispiele
Das (Geschenk) ist für Sie.
Das Buch ist für dich.

stimmt so!
Beispiele
(3 Euro 70 bitte!) - (Gast gibt 4 Euro und sagt:) Stimmt so!

soll ich "p tun"?


Beispiele
Soll ich Sie abholen?
Soll ich heute die Post holen?

soll ich nicht "p tun"?


Beispiele
Soll ich dich nicht mitnehmen?

soll ich (nicht) vielleicht "p tun"?


Beispiele
Soll ich vielleicht die Notizen holen?

w- soll ich ...?


Beispiele
Wann soll ich dich wecken?

möchten Sie, dass ich "p tue"?


Beispiele
Möchten Sie, dass ich das Programm neu schreibe?

1/2/2008 83 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
wollen Sie, dass ich "p tue"?
Beispiele
Wollen Sie, dass ich morgen auch komme?

kann ich etwas tun/machen?


Beispiele
(Ich habe noch Zeit.) Kann ich noch etwas für dich tun?

kann ich "p tun"?


Beispiele
Kann ich Sie abholen?

könnte ich "p tun"?


Beispiele
Könnte ich das nicht auch machen?

kann ich nicht "p tun"?


Beispiele
Kann ich Ihnen nicht helfen?

könnte ich nicht "p tun"?


Beispiele
Könnte ich Ihnen nicht helfen?

kann ich (nicht) vielleicht "p tun"?


Beispiele
Kann ich die Arbeit vielleicht fertig machen?

könnte ich (nicht) vielleicht "p tun"?


Beispiele
Könnte ich das vielleicht fertig machen?

brauchen Sie mich ...?


Beispiele
(Ich habe noch Zeit.) Sagen Sie es ruhig, wenn Sie mich brauchen.
Brauchen Sie mich noch? (Ich bin morgen auch wieder hier.)

ich "tue" (gern) "p".


Beispiele
Ich bringe Sie gern zum Bahnhof.

ich "tue" (doch) "p".


Beispiele
Das mach doch einfach ich.

ich kann "p tun".


Beispiele
Ich kann jetzt anrufen.

ich könnte (gern) "p tun".


Beispiele

1/2/2008 84 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Ich könnte dich gern in die Stadt fahren.

ich könnte (doch) "p tun".


Beispiele
Ich könnte dich doch zum Bahnhof bringen (, dann brauchst du kein Taxi).

ich könnte (ja) "p tun".


Beispiele
Ich könnte dich ja morgen früh abholen.

wenn Sie wollen, "tue" ich "p".


Beispiele
Wenn Sie wollen, rufe ich an.

wenn Sie wollen, kann ich "p tun".


Beispiele
Wenn Sie wollen, kann ich auch hier bleiben.

wenn Sie wollen, könnte ich "p tun".


Beispiele
Wenn du willst, könnte ich dir auch morgen helfen.

für Sie
Beispiele
Ich kann für Sie anrufen.

für Sie
Beispiele
Soll ich für dich einen Kaffee machen?

... Ihnen ...


Beispiele
Soll ich dir einen Kaffee machen?

schnell
Beispiele
Soll ich Sie schnell zum Bahnhof bringen?
Ich kann Sie schnell zum Bahnhof bringen.

ich schlage vor, ich "tue p".


Beispiele
Ich schlage vor, ich hole die Post.

ich schlage vor, dass ich "p tue".


Beispiele
Ich schlage vor, dass ich Sie zum Bahnhof bringe.

kann ich (Ihnen) helfen?


Beispiele
(Ach! Ist das schwer!) - Kann ich Ihnen helfen?

1/2/2008 85 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
soll ich (Ihnen) helfen?
Beispiele
(Ach! Ist das schwer!) - Soll ich Ihnen helfen?

darf ich (Ihnen) helfen?


Beispiele
(Ach! Ist das schwer!) - Darf ich Ihnen helfen?

warten Sie, ich helfe Ihnen!


Beispiele
(Ach! Ist das schwer!) - Warten Sie, ich helfe Ihnen!

Moment (mal), ich helfe Ihnen!


Beispiele
(Ach! Ist das schwer!) - Moment mal, ich helfe dir gleich!

"p tun" helfen.


Beispiele
Soll ich Ihnen tragen helfen?

helfen, "p" zu "tun".


Beispiele
Kann ich Ihnen helfen, den Drucker zu reparieren?

beim "P-Tun" helfen


Beispiele
Warten Sie, ich helfe Ihnen beim Installieren des Computers.

brauchen Sie (meine) Hilfe?


Beispiele
Was ist, brauchst du Hilfe?

"anbieten, etwas zu tun"


Beispiele
Warten Sie, ich nehme den Koffer.

"sich erkundigen, ob jemand etwas allein machen kann"


Beispiele
Geht es (allein)?

"sich erkundigen, ob jemand allein dazu fähig ist"


Beispiele
Können Sie das (allein) tragen?

darf ich Sie (zu "x") einladen?


Beispiele
Darf ich Sie zu einem Bier einladen?

ich möchte Sie (gern) (zu "x") einladen.


Beispiele
Wir möchten Sie zum Essen einladen.

1/2/2008 86 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Wir haben am Freitag ein kleines Fest.) Wir möchten Sie gern dazu einladen.

ich würde Sie gern (zu "x") einladen.


Beispiele
Ich würde Sie gern zu unserer Party einladen.

ich lade Sie (zu "x") ein.


Beispiele
Wir feiern unser Firmenjubiläum und laden Sie herzlich dazu ein.

Sie sind (herzlich) eingeladen.


Beispiele
Meine Damen und Herren, Sie sind herzlich eingeladen, heute ...

einladen, "p" zu "tun".


Beispiele
Wir laden Sie und Ihre Mitarbeiter herzlich ein, mit uns auf ein gutes Geschäftsjahr anzustoßen.

eingeladen sein, "p" zu "tun".


Beispiele
Sie und Ihre Mitarbeiter sind herzlich eingeladen, mit uns auf ein gutes Geschäftsjahr anzustoßen.

"Interrogativsatz"
Beispiele
Möchten Sie mit uns essen?

"vorschlagen"
Beispiele
Wir fahren am Sonntag ans Meer. Kommen Sie mit?
Wir wollen noch was trinken (gehen). Kommst du auch?

"Deklarativsatz"
Beispiele
Wir können bei mir noch (et)was trinken.
Besuchen Sie uns doch mal. Sie können bei uns schlafen.

"vorschlagen auszugehen"
Beispiele
Gehen wir aus?

"nach Bereitsein" fragen"


Beispiele
Haben Sie heute Abend Zeit? (Wir wollen tanzen gehen.)
(Ich habe am Montag Geburtstag.) Bist du dann noch da?

ich "tue p".


Beispiele
Ich bringe Zigaretten mit.

ich "tue p" sofort.


Beispiele

1/2/2008 87 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Ich komme sofort!

ich "tue" dann "p".


Beispiele
Ich hole dich um drei ab.

ich "tue" dann nicht "p".


Beispiele
Ich mache das nicht nochmal.

"Deklarativsatz"
Beispiele
Du bekommst morgen den fertigen Text.
Das Essen ist um eins fertig.

"Deklarativsatz im Futur I"


Beispiele
Ich werde Sie um sieben wecken.

bestimmt
Beispiele
Ich schreibe bestimmt!

ganz bestimmt
Beispiele
(Ich bin nicht lange weg.) Ganz bestimmt nicht!

sicher
Beispiele
Um sieben bin ich sicher wieder zurück.

ganz sicher
Beispiele
Morgen bringe ich das Buch zurück. Ganz sicher.

garantiert
Beispiele
Ich komme garantiert.

natürlich
Beispiele
Ich bringe das natürlich zurück.

auf jeden Fall


Beispiele
Ich schreibe dir auf jeden Fall.

auf keinen Fall!


Beispiele
Ich vergesse das nicht. Auf keinen Fall!

1/2/2008 88 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
das verspreche ich (Ihnen).
Beispiele
(Die Kopien mache ich noch heute.) Das verspreche ich Ihnen.

ich verspreche (Ihnen), dass ...


Beispiele
Ich verspreche Ihnen, dass ich komme.

das garantiere ich (Ihnen).


Beispiele
(Der Auftrag ist am Montag fertig.) Das garantiere ich Ihnen.

ich garantiere (Ihnen), dass ...


Beispiele
Ich garantiere (Ihnen), dass es bis morgen fertig wird.

das wird gemacht!


Beispiele
(Sie kopieren das noch, bitte?) - Wird gemacht!

das wird erledigt!


Beispiele
(Sie kopieren das noch, bitte?) - Wird erledigt!

das geht in Ordnung!


Beispiele
Geht in Ordnung, ich bin um 3 (Uhr) bei dir!

abgemacht!
Beispiele
Ich mache das für dich fertig. Abgemacht!

einverstanden!
Beispiele
Ja, das mache ich. Einverstanden!

gut!
Beispiele
Gut, ich komme um drei!

Sie können sich auf mich verlassen.


Beispiele
(Sie kopieren das noch, bitte?) - Sie können sich auf mich verlassen.

Sie können sich auf/darauf verlassen.


Beispiele
(Sie kopieren das noch, bitte?) - Sie können sich darauf verlassen.

ja!
Beispiele
Ja, ich mache das!

1/2/2008 89 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

gut!
Beispiele
Gut! Ich komme heute.

ist gut.
Beispiele
Ja, ist gut. (Ich schicke Ihnen eine Kopie.)

okay! (!)
Beispiele
Okay! (Das geht.)

jawohl!
Beispiele
Jawohl! (Ich schicke Ihnen eine Kopie.)

ja + "Modalwort"
Beispiele
(Mach du das bitte!) - Ja freilich.
(Mach du das bitte!) - Ja natürlich.
(Mach du das bitte!) - Ja sicher, ich wollte gerade ...

nein + "Modalwort mit nicht"


Beispiele
(Gehen Sie bitte noch nicht!) - Nein, bestimmt nicht.
(Gehen Sie bitte noch nicht!) - Nein, sicher nicht. (Wir lassen Sie ...)
(Gehen Sie bitte noch nicht!) - Nein, natürlich nicht. (Wir lassen Sie ...)

ja, ...
Beispiele
(Könntest du das nicht machen?) - Ja, mache ich.

doch, ...
Beispiele
(Könntest du das nicht machen?) - Doch, mache ich.

ja, ...
Beispiele
(Sagen Sie das niemand(em)!) - Ja, ist gut.

nein, ...
Beispiele
(Sagen Sie das niemand(em)!) - Nein, natürlich nicht.

"etwas anbieten"
Beispiele
(Gib mir das doch!) - Gut, du kannst es haben.

"etwas versprechen"
Beispiele
(Kann ich jetzt rein?) - Ja, ich mache auf.

1/2/2008 90 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

"ein Angebot machen"


Beispiele
(Kann ich noch was haben?) - Wie viel möchtest du?
(Hol mich doch bitte ab!) - Soll ich um 5 (Uhr) kommen?

"ein Versprechen geben"


Beispiele
(Hilfst du mir mal?) - Ich komme gleich.
(Du musst noch anrufen!) - Das mache ich bestimmt.

gern!
Beispiele
(Kommen Sie heute Abend bei mir vorbei.) - Gern!

das ist eine gute Idee.


Beispiele
(Machen wir Schluss für heute.) - Das ist eine gute Idee.

(das ist eine) prima Idee.


Beispiele
(Wenn wir mit den Briefen fertig sind, gehen wir was essen.) - (Das ist eine) Prima Idee.

(das ist) keine schlechte Idee.


Beispiele
(Kommen Sie heute Abend bei mir vorbei.) - (Das ist) keine schlechte Idee!

au ja!
Beispiele
(Kommen Sie heute Abend bei mir vorbei.) - Au ja, gern!

prima!
Beispiele
(Wollen wir schwimmen gehen?) - Ja, prima! (Es ist heiß heute.)

das wäre gut.


Beispiele
(Machen wir zuerst die Briefe fertig!) - Das wäre gut, dann könnten wir ...

das wäre prima.


Beispiele
(Gehen wir etwas essen?) - Das wäre prima, ich habe (mächtigen) Hunger.

das wäre schön.


Beispiele
(Wir gehen heute Abend essen, kommst du auch?) - Das wäre schön, aber ...

das wäre fein.


Beispiele
(Wollen wir schwimmen gehen?) - Das wäre fein. (Es ist eh so heiß.)

1/2/2008 91 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
das fände ich gut.
Beispiele
(Wollen wir schwimmen gehen?) - Ja, (das) fände ich gut.( Es ist so heiß heute.)

ich wäre dafür.


Beispiele
(Wollen wir schwimmen gehen?) - Ich wäre sofort dafür. (Es ist eh so heiß heute.)

ich bin dafür.


Beispiele
(Sollen wir jetzt schon essen gehen?) - Ja, ich bin dafür.

natürlich!
Beispiele
(Haben Sie Lust?) - Ja, natürlich! Gern.

klar!
Beispiele
(Rufen Sie doch schnell an!) - Klar! Mach ich.

ich möchte (auch) "p tun".


Beispiele
(Wollen wir schwimmen gehen?) - Ja, das möchte ich auch gern machen.

ich möchte (gern) "p tun".


Beispiele
(Wollen wir ans Meer fahren?) - Ja, da möchte ich gern mit(fahren).

ich würde (auch) "p tun".


Beispiele
(Gehen wir spazieren?) - Ja, ich würde auch gern rausgehen.

ja, ich "tue" gern "p".


Beispiele
(Spielen Sie mit?) - Ja, das mache ich gern.

mit Vergnügen
Beispiele
(Spielen Sie mit?) - Ja, mit Vergnügen.

ja, "tun" wir "p"!


Beispiele
(Wollen wir zusammen in die Stadt gehen?) - Ja, gehen wir.

einverstanden!
Beispiele
(Gehen wir spazieren?) - Einverstanden (, das brauch ich jetzt).

abgemacht!
Beispiele
(Wollen wir ans Meer fahren?) - Abgemacht! (Ich komme um ... )

1/2/2008 92 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

warum nicht?
Beispiele
(Spielen Sie mit?) - Warum nicht? (Ich habe schon lange ...)

wenn Sie wollen.


Beispiele
(Machen wir zuerst Ihre Arbeit fertig!) - Wenn Sie wollen, gern.

wenn Sie (auch) Lust haben.


Beispiele
(Gehen wir spazieren?) - Gern, wenn du auch Lust hast.

wie Sie wollen.


Beispiele
(Machen wir zuerst die Einladung fertig!) - Wie Sie wollen

wenn Sie meinen.


Beispiele
(Machen wir zuerst die Einladung fertig!) - Wenn Sie meinen.

wie Sie meinen.


Beispiele
(Machen wir zuerst die Einladung fertig!) - Ganz wie Sie meinen.

das wollte ich auch (gerade) sagen.


Beispiele
(Franks Vorschlag finde ich gut.) - Das wollte ich auch gerade sagen.

das wollte ich auch (gerade) vorschlagen.


Beispiele
(Sie können die Briefe auch später zur Post bringen.) - Das wollte ich auch gerade vorschlagen.

meinetwegen (gern).
Beispiele
(Wollen wir in die Stadt (gehen)?) - Meinetwegen gern.

von mir aus (gern).


Beispiele
(Wollen wir in die Stadt (gehen)?) - Von mir aus gern.

lieber
Beispiele
(Wir könnten im "Kreuz" essen oder im „Ochsen".) - Lieber im „Kreuz".
(Wir könnten im "Kreuz" essen oder im „Ochsen".) - Gehen wir lieber ins „Kreuz"!
(Wir könnten im "Kreuz" essen oder im „Ochsen".) - Ich möchte lieber ins „Kreuz"!

lieber nicht
Beispiele
(Wir könnten im "Kreuz" essen oder im „Ochsen".) - Lieber nicht im „Ochsen".

1/2/2008 93 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
das ist (mir) egal.
Beispiele
(Sie können das jetzt oder morgen kopieren.) - Das ist mir egal.

das ist (mir) gleich.


Beispiele
(Möchten Sie heute oder morgen kommen?) - Das ist mir gleich.

mit ist beides recht.


Beispiele
(Sie können das jetzt oder morgen kopieren.) - Mir ist beides recht.

"zustimmen, beipflichten"
Beispiele
(Wir könnten vielleicht (die) Ingrid fragen?) - Ja, das ist wahr.

"etwas bewerten"
Beispiele
(Fahren wir nach Spanien?) - Barcelona finde ich toll!

"etwas vereinbaren"
Beispiele
(Fahren wir nach Spanien?) - O.k., fahren wir nach Spanien!

ja, (das) mache ich.


Beispiele
(Probieren Sie es doch mal mit dem anderen Programm!) - Ja, das mache ich.

"zustimmen"
Beispiele
(Ich würde das lieber so machen.) - Natürlich! Da haben Sie Recht.

"sich bedanken"
Beispiele
(Machen Sie das einfach so wie ich.) - Vielen Dank.

das mache ich.


Beispiele
(Rufen Sie doch bitte noch Frau Molnar an!) - Das mache ich.

gern!
Beispiele
(Können Sie das bitte für mich kopieren?) - Aber gern!

natürlich!
Beispiele
(Könnte ich mal das Salz haben?) - Ja, natürlich!
(Lass die Heizung nicht an!) - Nein, natürlich nicht!

kein Problem!
Beispiele

1/2/2008 94 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Können Sie das für mich fertig machen?) - Kein Problem!

selbstverständlich!
Beispiele
(Können Sie das bitte für mich kopieren?) - Selbstverständlich!

freilich!
Beispiele
(Können Sie das bitte für mich kopieren?) - Freilich!

sicher!
Beispiele
(Können Sie das bitte für mich kopieren?) - Aber sicher!

klar!
Beispiele
(Können Sie das für mich fertig machen?) - Klar, mach ich!

aber natürlich!
Beispiele
(Können Sie das für mich fertig machen?) - Aber natürlich! (Wann brauchen Sie ...?)

aber ja!
Beispiele
(Können Sie das für mich fertig machen?) - Aber ja! (Wann brauchen Sie ...?)

na klar!
Beispiele
(Können Sie das für mich fertig machen?) - Na klar! (Wann brauchen Sie ...?)

das ist doch selbstverständlich.


Beispiele
(Können Sie das für mich fertig machen?) - Das ist doch selbstverständlich. (Wann brauchen Sie ...?)

das versteht sich (von selbst).


Beispiele
(Kann ich bei dir übernachten?) - Aber klar, das versteht sich doch von selbst.

bitte!
Beispiele
(Kann ich mal telefonieren?) - Bitte!

hier!
Beispiele
(Kann ich mal Ihr Telefon benutzen?) - Hier! Bitte!

da!
Beispiele
(Darf ich kurz Ihren Kugelschreiber haben?) - Da, bitte!

1/2/2008 95 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
hier ist "x".
Beispiele
(Haben Sie das Fax von Frau Strasser gesehen?) - Hier ist es.

da ist "x".
Beispiele
(Haben Sie das Fax von Frau Strasser gesehen?) - Da ist es. Auf dem Tisch.

so!
Beispiele
(Haben Sie das Fax von Frau Strasser gesehen?) - So! Hier ist es.

sofort!
Beispiele
(Können Sie bitte die Post holen?) - Sofort!

gleich!
Beispiele
(Können Sie bitte die Post holen?) - Gleich!

einen Moment (bitte)!


Beispiele
(Können Sie die Post holen?) - Einen Moment, bitte!

(einen) Augenblick (, bitte)!


Beispiele
(Können Sie die Post holen?) - (Einen) Augenblick bitte!

"tun" wir "p"!


Beispiele
(Gehen wir?) - Gut, gehen wir!

gern!
Beispiele
(Trinken Sie ein Glas mit?) - Gern!

einverstanden!
Beispiele
(Gehen wir?) - Einverstanden!

warum nicht?
Beispiele
(Gehen wir?) - Warum nicht?

wenn Sie wollen!


Beispiele
(Gehen wir?) - Wenn Sie wollen!

wie Sie wollen.


Beispiele
(Gehen wir?) - Wie Sie wollen.

1/2/2008 96 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

wenn Sie meinen!


Beispiele
(Gehen wir?) - Wenn du meinst!

wie Sie meinen.


Beispiele
(Gehen wir?) - Wie du meinst.

meinetwegen!
Beispiele
(Gehen wir?) - Meinetwegen, gehen wir!

von mir aus!


Beispiele
(Gehen wir?) - Von mir aus!

ja dann!
Beispiele
(Ich bin fertig.) - Ja dann (, dann können wir gehen)!

na dann!
Beispiele
(Wir können jetzt gehen.) - Na dann, los!

na denn!
Beispiele
(Ich mache jetzt Schluss.) - Na denn (, worauf warten wir noch)!

ich komme!
Beispiele
(Hilfe!) - Ich komme!

"Verwunderung ausdrücken"
Beispiele
(Sie müssen das verzollen!) - Ach so! Das habe ich nicht gewusst.

"Verwunderung ausdrücken"
Beispiele
(Sie dürfen hier nicht parken!) - Ah ja? Ich fahre sofort weg.

"sich entschuldigen"
Beispiele
(Hier ist Fahrverbot!) - Entschuldigung. Ich habe das Schild nicht gesehen.

also ...
Beispiele
Also, hier links und dann die zweite (Straße) rechts. Vielen Dank.

ach so!
Beispiele

1/2/2008 97 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Da müssen Sie drücken!) - Ach so! Vielen Dank.

aha!
Beispiele
(Für den Lift brauchen Sie einen Schlüssel.) - Aha! Vielen Dank.

danke
Beispiele
(Sie müssen zum Schalter 4.) - Danke.

ja, ja!
Beispiele
(Du musst noch vor 5 Uhr zur Post.) - Ja, ja!

nein, nein!
Beispiele
(Du hast die Briefe nicht vergessen?) - Nein, nein!

na ja!
Beispiele
(Du musst dich beeilen, der Bus fährt gleich!) - Na ja!

na gut!
Beispiele
(Schnell, schnell, die Bank schließt gleich!) - Na gut!

schon gut!
Beispiele
(Du musst noch vor 5 Uhr zur Post.) - Schon gut!

ich "tue" ja (schon) "p".


Beispiele
(Du musst noch vor 5 Uhr zur Post.) - Ich gehe ja schon.

schön (ich "tue p").


Beispiele
(Du musst noch vor 5 Uhr zur Post.) - Schön, ich gehe.

meinetwegen!
Beispiele
(Du musst Petra abholen.) - Meinetwegen, aber das nächste Mal ...

von mir aus!


Beispiele
(Du musst noch Petra abholen.) - Ja, von mir aus, aber immer ...!

ich weiß.
Beispiele
(Du musst dich beeilen!) - Ja, ich weiß.

ja, ja!

1/2/2008 98 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Gehen Sie raus oder ...!) - Ja, ja!

nein, nein!
Beispiele
(Gehen Sie raus oder ...!) - Nein, nein!

schon gut!
Beispiele
(Gehen Sie raus oder ...!) - Schon gut!

ich "tue" ja (schon) "p".


Beispiele
(Gehen Sie raus oder ...!) - Ich geh ja schon! (Aber ich sage Ihnen, ich werde ...)

gern!
Beispiele
(Setzen Sie sich doch!) - Gern!

ja, gern!
Beispiele
(Bedienen sie sich doch, bitte!) - Ja, gern!

danke, gern!
Beispiele
(Setzen Sie sich bitte!) - Danke, gern!

"sich bedanken"
Beispiele
(Setzen Sie sich bitte!) - Vielen Dank.

na gut!
Beispiele
(Machen Sie ruhig weiter!) - Na gut!

wenn Sie meinen (, gern).


Beispiele
(Machen Sie ruhig weiter!) - Wenn Sie meinen, gern.

wenn ich darf (, gern).


Beispiele
(Machen Sie ruhig weiter!) - Gern, wenn ich darf.

na meinetwegen!
Beispiele
(Machen Sie ruhig weiter!) - Na meinetwegen!

also (dann), ...? - also (dann), ...!


Beispiele
Also dann, um fünf? - Also, um fünf!

1/2/2008 99 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
dann (also) ...? - dann (also) ...!
Beispiele
Dann sehen wir uns (also) vor dem Kino? - Dann also um acht vor dem Kino!

... abgemacht? - abgemacht (...)!


Beispiele
Hier im Büro? Abgemacht? - Abgemacht!

... einverstanden? - einverstanden (...)!


Beispiele
Hier im Büro? Einverstanden? - Einverstanden!

... geht das in Ordnung? - das geht in Ordnung.


Beispiele
Hier im Büro? Geht das in Ordnung? - Das geht in Ordnung.

geht das? - (ja,) das geht.


Beispiele
Hier im Büro? Geht das? - (Ja,) das geht.

okay? - okay!
Beispiele
..., aber ohne Fehler bitte! Okay? - Okay!

"einfache Frage-Antwort-Sequenz"
Beispiele
Kann ich das morgen abholen? - Ja, das geht.

"Sequenz: auffordern - einwilligen"


Beispiele
Dann treffen wir uns also um acht! - Okay, um acht!

"Sequenz: anbieten, etwas zu tun - Angebot annehmen"


Beispiele
Ich warte vor dem Kino. - Also, dann bis heute Abend!

"Frage-Antwort-Sequenz"
Beispiele
Also, dann um fünf bei mir? - Gut, um fünf bei dir.

ja, gern.
Beispiele
(Kommen Sie doch rein!) - Ja, gern.

danke, gern.
Beispiele
(Kommen Sie doch rein!) - Danke, gern.

gern.
Beispiele
(Kommen Sie doch rein!) - Gern.

1/2/2008 100 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ja, danke.
Beispiele
(Kommen Sie doch rein!) - Ja, danke.

vielen Dank!
Beispiele
(Kommen Sie doch rein!) - Vielen Dank!

wenn ...
Beispiele
(Nehmen Sie noch ein Brötchen?) - Ja, wenn noch genug da sind.
(Komm doch bei mir vorbei!) - Gern, wenn du Zeit hast.

das ist (aber) nicht nötig.


Beispiele
(Hier, bitte!) (gibt dem Gast noch ein Bier) - Das ist aber (wirklich) nicht nötig.

ja, bitte!
Beispiele
(Möchten Sie noch Kaffee?) - Ja, bitte!

"einen Wunsch äußern"


Beispiele
(Möchten Sie (et)was trinken?) - Am liebsten einen Tee.

"Antwort mit Zustimmungssignal"


Beispiele
(Wollen Sie?) - Ja.

ja, ...
Beispiele
Ja, ich nehme noch ein Glas.

gern ...
Beispiele
Gern. Gib mir noch etwas von dem da!

ja, bitte!
Beispiele
(Wollen Sie?) - Ja, bitte!

warum nicht?
Beispiele
(Wollen Sie noch ein Bier?) - Warum nicht?

ich sage nicht Nein/nein.


Beispiele
(Wollen Sie noch ein Bier?) - Da sag(e) ich nicht nein.

da kann ich nicht Nein/nein sagen.

1/2/2008 101 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Essen Sie mit uns?) - Da kann ich nicht Nein sagen.

ja, bitte!
Beispiele
(Brauchen Sie mich noch?) - Ja, bitte! (Wenn Sie jetzt Zeit haben, dann ...)

das ist (sehr) nett (von Ihnen).


Beispiele
(Kann ich dir helfen?) - Gern. Das ist (sehr) nett von dir.

das wäre (sehr) nett (von Ihnen).


Beispiele
(Soll ich Sie abholen?) - Ja, das wäre (sehr) nett (von Ihnen).

das wäre gut.


Beispiele
(Ich mach das schnell fertig!) - Das wäre gut.

ich bin froh, wenn Sie "p tun".


Beispiele
(Soll ich das tragen?) - Ja, bitte. Ich bin froh, wenn du das nimmst.

ich wäre froh, wenn Sie "p tun".


Beispiele
(Soll ich Sie nachher abholen?) - Ja, ich wäre sehr froh, wenn Sie mich abholen (würden).

warum nicht?
Beispiele
(Soll ich Sie nachher abholen?) - Warum nicht, dann können wir noch ...

ich sage nicht Nein/nein.


Beispiele
(Soll ich Sie nachher abholen?) - Da sage ich nicht Nein.

da kann ich nicht Nein/nein sagen.


Beispiele
(Soll ich Sie nachher abholen?) - Da kann ich nicht Nein sagen.( Das ist wirklich sehr nett ...)

ich "tue" gern "p".


Beispiele
(Kommen Sie heute Abend zum Essen!) - Ja, ich komme gern.

mögen
Beispiele
(Ich mache Spagetti heute Abend. Kommen Sie auch?) - Danke, gern, ich mag Spagetti.

gern haben
Beispiele
(Ich mache Spagetti heute Abend. Kommst du?) - Danke, Spagetti hab ich sehr gern.

1/2/2008 102 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
mit Vergnügen!
Beispiele
(Kommen Sie heute Abend zum Essen!) - Mit Vergnügen! (Wann soll ich denn da sein?)

das freut mich.


Beispiele
(Kommen Sie heute Abend zum Essen?) - Oh, das freut mich, ich komme gern.

das ist (sehr) nett (von Ihnen).


Beispiele
(Kommen Sie heute Abend zum Essen?) - Das ist sehr nett von Ihnen, ich komme gern.

das ist sehr liebenswürdig.


Beispiele
(Kommen Sie heute Abend zum Essen?) - Oh, das ist sehr liebenswürdig.

nein!
Beispiele
(Geh doch mit!) - Nein, ich hab(e) jetzt keine Zeit.

nein, nein!
Beispiele
(Geh doch zu Fuß!) - Nein, nein, ich fahre immer mit dem Wagen.

ach nein!
Beispiele
(Geh doch zu Fuß!) - Ach nein! Das ist zu weit für mich.

oh nein!
Beispiele
(Geh doch zu Fuß!) - Oh nein!

niemals!
Beispiele
(Geh doch zu Fuß!) - Niemals!

auf keinen Fall!


Beispiele
(Geh doch zu Fuß!) - Auf keinen Fall! (Ich fahre mit dem Wagen.)

(das) kommt nicht infrage/in Frage!


Beispiele
(Geh doch zu Fuß!) - (Das) kommt nicht infrage!

"den Zeitpunkt ablehnen"


Beispiele
(Kannst du mal kommen?) - Jetzt nicht!
(Machst du das bitte heute?) - Ich mache das lieber morgen.

tut mir Leid


Beispiele

1/2/2008 103 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Komm doch mit!) - Nein, tut mir Leid, ich muss weg.

leider
Beispiele
(Komm doch mit!) - (Ich kann nicht.) Ich muss leider noch arbeiten.

doch
Beispiele
(Fahr nicht hin!) - Doch, ich möchte hinfahren.

ich "tue" aber "p".


Beispiele
(Ich brauche unbedingt deine Kamera!) - Ich geb(e) sie dir aber nicht.

ich "tue" (aber) doch "p".


Beispiele
(Nimm lieber den da!) - Nein, ich nehme doch den anderen.

ich "tue" (aber) trotzdem "p".


Beispiele
(Ich brauche unbedingt deinen Laptop!) - Ich gebe ihn dir aber trotzdem nicht.

das ist mir egal.


Beispiele
(Ich brauche das unbedingt!) - Das ist mir egal.

... aber
Beispiele
(Kommen Sie bitte morgen wieder.) - Das geht aber nicht. (Da habe ich einen wichtigen Termin.)
(Du musst noch einkaufen (gehen)!) - Ich hab aber keine Zeit.
(Geh doch mal ins Museum!) - Ich habe aber keine Lust.

... (aber) lieber


Beispiele
(Sollen wir ins Kino gehen?) - Ich möchte aber lieber hier bleiben.

... (doch)
Beispiele
(Gib mir mal den Schlüssel!) - Den hast doch du!
(Gehen wir ins Museum?) - Das ist doch geschlossen!

"Imperativsatz"
Beispiele
(Bringst du mir mal den Koffer?) - Hol du ihn!

nein, danke!
Beispiele
(Soll ich Ihnen ein Sandwich bringen?) - Nein, danke!

nein, vielen Dank!


Beispiele
(Hätten Sie gern (et)was zu trinken?) - Nein, vielen Dank! (Ich habe schon ...)

1/2/2008 104 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

vielen Dank!
Beispiele
(Hätten Sie gern (et)was zu trinken?) - Vielen Dank! (Ich habe schon ...)

nein danke!
Beispiele
(Möchten Sie ein Sandwich?) - Nein danke!

nein, vielen Dank!


Beispiele
(Möchten Sie ein Sandwich?) - Nein, vielen Dank! (Ich habe gerade ...)

vielen Dank!
Beispiele
(Möchten Sie ein Sandwich?) - Vielen Dank! (Ich habe gerade ...)

nein, bitte nicht!


Beispiele
(Möchten Sie ein Sandwich?) - Nein, bitte nicht! (Ich habe keinen Hunger.)

nein, lieber nicht!


Beispiele
(Möchten Sie ein Sandwich?) - Nein, lieber nicht! (Ich habe vor einer Stunde gefrühstückt.)

nein + "Begründung"
Beispiele
(Wollen Sie eine Zigarette?) - Nein, ich rauche nicht.

danke + "Begründung"
Beispiele
(Willst du einen Kaffe?) - Danke, Kaffee mag ich nicht.

vielen Dank + "Begründung"


Beispiele
(Nehmen Sie noch etwas Reis?) - Vielen Dank, aber ich bin satt.

bitte nicht + "Begründung"


Beispiele
(Sie nehmen doch noch ein Glas?) - Nein, bitte nicht, ich muss fahren.

lieber nicht + "Begründung"


Beispiele
(Nehmen Sie ein Glas Wein?) - Nein, lieber nicht, ich muss noch fahren.

danke, aber ...


Beispiele
(Nehmen Sie noch etwas Reis?) - Danke, aber ich bin satt.

vielen Dank, aber ...


Beispiele

1/2/2008 105 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
(Nehmen Sie noch etwas Reis?) - Vielen Dank, aber ich bin satt.

das ist sehr nett, aber ...


Beispiele
(Wollen Sie etwas trinken?) - Danke, das ist sehr nett, aber ich muss gleich wieder gehen.

ich möchte gern, aber ...


Beispiele
(Noch eine Tasse?) - Vielen Dank. Ich möchte gern, aber ich darf nicht so viel Kaffee trinken.

ich möchte (eigentlich) schon, aber ...


Beispiele
(Willst du fahren?) - Ich möchte schon, aber ich habe noch keinen Führerschein.

"danke", ich möchte nichts.


Beispiele
Das ist sehr nett, aber ich möchte nichts.

"danke", ich möchte kein "x".


Beispiele
Das ist sehr nett, aber ich möchte keinen Wein.

"danke", ich möchte nichts mehr.


Beispiele
Das ist sehr nett, aber ich möchte nichts mehr.

"danke", ich möchte nichts trinken.


Beispiele
Das ist sehr nett, aber ich möchte jetzt nichts trinken.

"Angebot zeitlich verschieben"


Beispiele
Jetzt nicht!

später
Beispiele
Vielleicht später!

nein (danke/vielen Dank), wirklich nicht!


Beispiele
(Kann ich Ihnen nicht doch etwas zum Trinken geben?) - Nein danke, wirklich nicht!

nein, (danke/vielen Dank), das ist (wirklich) nicht nötig.


Beispiele
(Kann ich Ihnen etwas mitbringen?) - Vielen Dank, das ist wirklich nicht nötig.

"Begründung der Ablehnung"


Beispiele
(Möchten Sie noch (et)was?) - Nein, ich habe keinen Hunger mehr.

nein (danke/vielen Dank), es geht.

1/2/2008 106 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
(Kann ich Ihnen helfen?) - Nein danke, es geht auch so.

nein (danke/vielen Dank), das ist nicht nötig.


Beispiele
(Kann ich Ihnen helfen?) - Nein, vielen Dank, das ist nicht nötig.

das ist sehr nett, aber ...


Beispiele
Das ist sehr nett, aber ich kann es allein machen.

nein (danke), Sie brauchen nicht "p" (zu) "tun".


Beispiele
Nein danke, Sie brauchen nicht zu helfen.

"Begründung für Ablehnung geben"


Beispiele
(Soll ich dich abholen?) - Ich nehme ein Taxi.
(Kann ich dir helfen?) - Nein, der Koffer ist nicht schwer.

vielen Dank, aber ...


Beispiele
(Kommen Sie morgen vorbei?) - Vielen Dank, aber morgen habe ich keine Zeit.

ich würde gern kommen, aber ...


Beispiele
(Kommen Sie morgen zum Essen?) - Ich würde gern(e) kommen, aber ich bin morgen eingeladen.

ich möchte schon, aber ...


Beispiele
(Kommen Sie morgen vorbei?) - Ich möchte schon, aber ich muss arbeiten.

das ist sehr nett, aber ...


Beispiele
(Kommen Sie morgen zum Essen?) - Das ist sehr nett, aber ich habe bereits einen Termin.

tut mir Leid, aber ...


Beispiele
(Kommen Sie morgen zum Essen?) - Tut mir Leid, aber ich habe keine Zeit.

leider
Beispiele
(Wie wär's nächste Woche?) - Ich bin leider nächste Woche nicht da.

ich weiß nicht.


Beispiele
(Geht es nächste Woche?) - Ich weiß nicht.

ich weiß (noch) nicht, w- ...


Beispiele
(Wie wär's nächste Woche?) - Ich weiß noch nicht, wann ich da arbeiten muss.

1/2/2008 107 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich weiß (noch) nicht, ob ...


Beispiele
(Wie wär's nächste Woche?) - Ich weiß nicht, ob ich nicht schon einen Termin habe.

ich muss mir das überlegen.


Beispiele
(Wollen wir am nächsten Wochenende nach Wien fahren?) - Das muss ich mir noch überlegen.

ich kann das (noch) nicht sagen.


Beispiele
(Geht Ihnen Montag?) - Ich kann das im Moment nicht sagen. (Ich habe meinen Kalender nicht dabei.)

ich kann noch nicht sagen, w- ...


Beispiele
(Passt Ihnen Montag?) - Ich kann noch nicht sagen, wann ich dann Feierabend habe.

ich kann noch nicht sagen, ob ...


Beispiele
(Geht Ihnen Montag?) - Ich kann noch nicht sagen, ob ich Montag da bin.

ich kann nichts versprechen.


Beispiele
(Ich denke, ich bin am Freitag fertig.) Aber ich kann nichts versprechen.

ich will nichts versprechen.


Beispiele
(Sind Sie morgen bei der Feier auch dabei?) - Ich will Ihnen nichts versprechen.

ich kann mich noch nicht entscheiden.


Beispiele
(Die kleine oder die große (Flasche)?) - Tut mir Leid, aber ich kann mich noch nicht entscheiden. (Darf ich
Sie ...)

mal sehen, (ob/w-) ...


Beispiele
Mal sehen, ob ich Zeit habe.

ich werde mal sehen, (ob/w-) ...


Beispiele
Ich werde mal sehen, ob ich Zeit habe.

was soll ich sagen?


Beispiele
(Freuen Sie sich nicht auf das Wochenende?) - Was soll ich sagen, ich ...?

ja, vielleicht.
Beispiele
(Können Sie am Dienstag kommen?) - Ja, vielleicht, ich muss zuerst ...

1/2/2008 108 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
ich "tue" vielleicht "p".
Beispiele
(Können Sie am Dienstag kommen?) - Am Dienstag bin ich vielleicht in Bern und komme erst ...

das kommt d(a)rauf an, (ob/w-) ...


Beispiele
(Nimm doch den!) - Das kommt d(a)rauf an, was er kostet.

"Interrogativsatz"
Beispiele
(Kann ich das haben?) - Wofür brauchst du das?
(Gehen wir nach Hause!) - Sind Sie denn müde?

"Einwände machen"
Beispiele
(Kommen Sie doch mit!) - Es ist aber schon spät.

"etwas für später ankündigen"


Beispiele
Ich kann das erst morgen sagen.
Ich rufe noch an.

ich "tue p".


Beispiele
Ich mache das heute.

ich will ...


Beispiele
Ich will die Rechnungen bis heute Abend schreiben.

ich habe vor, ...


Beispiele
Ich habe vor, ins Theater zu gehen.

ich habe die Absicht, ...


Beispiele
Ich habe die Absicht, nach Kanada zu reisen.

ich "tue p".


Beispiele
Ich komme mit.

ich will ...


Beispiele
Ich will morgen ins Kino (gehen).

ich bin (fest) entschlossen, ...


Beispiele
Ich bin fest entschlossen, nach Kuba zu fliegen.

ich habe (mich) entschieden, ...

1/2/2008 109 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Ich habe mich entschieden, im Sommer in Deutschland zu bleiben.

ich habe (mich) entschlossen, ...


Beispiele
Ich habe mich entschlossen, einen neuen Job zu suchen.

ich habe beschlossen, ...


Beispiele
Ich habe beschlossen zu heiraten.

ich weiß jetzt, w- ...


Beispiele
Ich weiß jetzt, was ich mache.
Ich weiß jetzt, mit wem ich fahre.

so, ...
Beispiele
So, ich geh jetzt!

vielleicht "tue" ich "p".


Beispiele
Ich komme vielleicht (nicht).

ich habe (mich) noch nicht entschieden.


Beispiele
(Also nehmen wir den grünen Teppich?) - Nein, ich habe mich noch gar nicht entschieden.

ich habe (mich) noch nicht entschlossen.


Beispiele
(Also nehmen wir den grünen Teppich?) - Nein, ich habe mich noch gar nicht entschlossen.

ich kann mich (noch) nicht entscheiden.


Beispiele
(Mir gefallen beide.) Ich kann mich nicht entscheiden.

ich kann (noch) nicht sagen, w- ...


Beispiele
Ich kann noch nicht sagen, wann ich zurückkomme.

ich kann (noch) nicht sagen, ob ...


Beispiele
Ich kann noch nicht sagen, ob ich überhaupt zurückkomme.

ich weiß (noch) nicht, w- ...


Beispiele
Ich weiß noch nicht, wann ich fahre.

ich weiß (noch) nicht, ob ...


Beispiele
Ich weiß noch nicht, ob ich heute noch fahre.

1/2/2008 110 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich bin (noch) nicht sicher, w- ...


Beispiele
Ich bin (noch) nicht sicher, wann ich nach Hause komme.

ich bin (noch) nicht sicher, ob ...


Beispiele
Ich bin nicht sicher, ob es funktioniert.

soll ich (oder soll ich nicht)?


Beispiele
(Fährst du mit uns in die Berge?) - Soll ich oder nicht? (Ich weiß es nicht.)

mal sehen, (ob/w-) ...


Beispiele
Mal sehen, was ich im Sommer mache.

ich werde mal sehen, (ob/w-) ...


Beispiele
Ich werde mal sehen, was ich im Sommer mache.

ich will mir das (noch) überlegen.


Beispiele
(Nimmst du das Angebot an?) - Das will ich mir noch überlegen.

ich muss mir das (noch) überlegen.


Beispiele
(So viel Geld für so eine kurze Reise!) Das muss ich mir noch überlegen.

ich weiß (noch) nicht, w- ...


Beispiele
Ich weiß noch nicht, was ich heute Abend mache.

ich habe (noch) nichts vor.


Beispiele
(Heute Abend?) Nein, da hab ich noch nichts vor.

ich habe (noch) keine Pläne (für) ...


Beispiele
Für morgen haben wir noch keine Pläne.

ich "tue" nicht "p".


Beispiele
Ich komme nicht mit.

ich "tue p".


Beispiele
(Fahrt ruhig weg.) Ich bleibe hier.

... doch
Beispiele

1/2/2008 111 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Ich komme doch.

ich möchte (gern) ...


Beispiele
Ich möchte gern gehen.

ich möchte (wirklich) gern ...


Beispiele
Ich möchte wirklich gern hier bleiben.

ich möchte nicht ...


Beispiele
Ich möchte nicht gehen.

ich würde gern ...


Beispiele
Ich würde gern schlafen gehen.

ich will (nicht) ...


Beispiele
Ich will noch nicht nach Hause.

ich habe (keine) Lust, ...


Beispiele
Ich habe keine Lust, alles noch mal zu schreiben.

ich hätte Lust ...


Beispiele
Ich hätte jetzt Lust, eine Zigarette zu rauchen.

ich bin dafür, dass ...


Beispiele
Ich bin dafür, dass wir aufhören.

ich bin nicht dafür, dass ...


Beispiele
Ich bin nicht dafür, dass wir aufhören.

ich "tue" (nicht) ...


Beispiele
Ich gehe (nicht) nach Hause.

ich möchte lieber (nicht) ...


Beispiele
Ich möchte lieber nicht mitkommen.

ich würde lieber (nicht) ...


Beispiele
Ich würde morgen lieber nicht kommen.

ich will lieber (nicht) ...

1/2/2008 112 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Ich will lieber allein sein.

ich "tue" am liebsten ...


Beispiele
Wir kommen am liebsten heute Abend.

ich möchte am liebsten ...


Beispiele
Wir möchten euch am liebsten für heute Abend einladen.

ich würde am liebsten ...


Beispiele
Ich würde jetzt am liebsten schlafen gehen.

ich will am liebsten ...


Beispiele
Wir wollen am liebsten mit euch Geburtstag feiern.

ich würde eher...


Beispiele
Ich würde eher in ein anderes Restaurant gehen.

es ist besser (, wenn) ...


Beispiele
Es ist besser, wir machen das sofort.

es wäre besser (, wenn) ...


Beispiele
Es wäre besser, wenn wir nach Hause gehen.

mir ist es lieber (, wenn) ...


Beispiele
Mir ist es lieber, wenn wir nach Hause gehen.

ich ziehe es vor, ...


Beispiele
Ich ziehe es vor, zu Hause zu bleiben.

"das Handlungsziel angeben"


Beispiele
Ich fahre nach Bonn. Ich muss ins Konsulat.

"den Handlungsgrund angeben"


Beispiele
Du musst mich wecken, weil ich früh weg will.

ich kann ...


Beispiele
Ich kann das allein machen.
Ich kann mit Windows arbeiten.

1/2/2008 113 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

ich weiß, wie ...


Beispiele
Ich weiß, wie der Computer funktioniert.

ich kann ...


Beispiele
(Können Sie Auto fahren?) - Ja, das kann ich.

ich weiß, w- ...


Beispiele
Ich weiß, wo das ist.

ich kenne "x".


Beispiele
Ich kenne das neue Windows sehr gut.

ich kenne mich aus ...


Beispiele
Ich kenne mich aus mit dem neuen Programm.

ich weiß Bescheid, w- ...


Beispiele
Ich weiß Bescheid, wie das funktioniert.

ich bin (hier) zuständig.


Beispiele
Ich bin hier zuständig.

ich bin (dafür) zuständig.


Beispiele
Herr Weber ist zuständig für den Bereich Medien.

ich verstehe etwas von/davon.


Beispiele
Er versteht etwas von Computern.

ich kann dann ...


Beispiele
Morgen kann ich auch.
Ich kann um fünf kommen.

es geht dann.
Beispiele
Am Montag geht's erst am Nachmittag.

es geht (bei mir) dann.


Beispiele
Am Montag um 5 (Uhr) geht's bei mir gut.

ich habe (dann) Zeit.

1/2/2008 114 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Nächste Woche habe ich mehr Zeit.

ich bin (dann) da.


Beispiele
Ja, am Montag bin ich da.
(Können Sie am Montag?) - Ja, ich bin da.

ich bin (dann) fertig.


Beispiele
Ich bin fertig, wir können gehen.
Um sieben bin ich bestimmt fertig.

ich bin (dann) so weit.


Beispiele
Ich bin gleich so weit.

ich bin (dann) parat.


Beispiele
In einer halben Stunde bin ich parat.

ich bin (dann) bereit.


Beispiele
Ich bin schon lange bereit.

ich könnte dann ...


Beispiele
Ich könnte am Montag.

es ginge (bei mir) dann.


Beispiele
Am Montag um 5 (Uhr) ginge es bei mir gut.

ich wäre (dann) bereit.


Beispiele
Ich wäre schon lange bereit.

man kann ...


Beispiele
Das kann man reparieren.

das/"x" lässt sich machen.


Beispiele
(Kopf hoch, Herr Berger!) Das lässt sich sicher machen.

das/"x" ist zu machen.


Beispiele
(Er hat letztes Jahr den Bericht an einem Tag geschrieben.) Ich glaube, das ist auch dieses Jahr zu
machen.

-bar
Beispiele

1/2/2008 115 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Das ist machbar.

das geht.
Beispiele
(Ich versuch mal, das zu reparieren.) - Glaubst du, das geht?

man kann nicht ...


Beispiele
Das kann man nicht aufmachen.

das geht nicht.


Beispiele
Das geht nicht.

das ist nicht möglich.


Beispiele
Fotokopieren ist im Augenblick nicht möglich, weil ...

das ist unmöglich.


Beispiele
(Können Sie das per E-Mail schicken?) - Das ist leider unmöglich.

ich sehe keine Möglichkeit ...


Beispiele
Ich sehe wirklich keine Möglichkeit, Sie vor Ostern zu besuchen.

ich sehe keine Lösung ...


Beispiele
Ich sehe im Moment keine Lösung für das Problem.

ich sehe keinen Weg ...


Beispiele
Im Moment sehe ich keinen Weg, wie wir das reparieren könnten.

es gibt keine Möglichkeit ...


Beispiele
(Ich weiß auch nicht, was wir da machen sollen.) Es gibt keine Möglichkeit, die Dateien zu retten.

es gibt keine Lösung ...


Beispiele
Im Augenblick scheint es für das Problem keine Lösung zu geben. (Ich bitte Sie daher ...)

es gibt keinen Weg ...


Beispiele
(Das ist nun mal so.) Da gibt es keinen Weg zurück.

ich kann dann nicht ...


Beispiele
Am Montag kann ich nicht kommen.

ich bin dann nie da.

1/2/2008 116 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Am Montag bin ich nie da.

"den Hinderungsgrund nennen"


Beispiele
Ich kann das nicht machen. Ich habe Besuch.

"eine andere Verpflichtung angeben"


Beispiele
Ich kann leider nicht kommen. Ich bin bei Meyers eingeladen.

ich kann nicht ...


Beispiele
Ich kann Ihnen nicht sagen, ob Sie das dürfen.

"auffordern, sich an jemand anderen zu wenden"


Beispiele
Da müssen Sie den Mann da fragen!

ich kann nicht.


Beispiele
Wir können die Datei nicht öffnen.
Ich kann das nicht allein machen.

ich schaffe das nicht.


Beispiele
Ich schaffe es nicht, die Datei zu kopieren.

ich weiß nicht, wie ...


Beispiele
Ich weiß nicht, wie man das macht.

ich bin nicht in der Lage, ...


Beispiele
Ich bin nicht in der Lage, das Ding zu reparieren.

man muss ...


Beispiele
Man muss sich innerhalb von ... Tagen anmelden.

ich muss ...


Beispiele
Ich muss morgen wieder arbeiten.

wir müssen ...


Beispiele
Tom, wir müssen um sieben zu Hause sein.

Sie müssen ...


Beispiele
Er hat gesagt, Sie müssen vorher anrufen.

1/2/2008 117 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

man braucht etwas ...


Beispiele
Man braucht so eine rote Karte.

ich brauche etwas ...


Beispiele
Ich brauche eine Vignette für die Autobahn.

wir brauchen etwas ...


Beispiele
Hier in der Innenstadt brauchen wir einen Parkschein.

Sie brauchen etwas ...


Beispiele
Sie brauchen einen gültigen Reisepass, aber kein Visum.

ich soll ...


Beispiele
Der Arzt hat gesagt, ich soll im Bett bleiben.

wir sollen ...


Beispiele
Der Polizist hat gesagt, wir sollen hier warten.

Sie sollen ...


Beispiele
Der Arzt hat gesagt, du sollst keinen Alkohol trinken.

man "tut p".


Beispiele
Man bringt ein Geschenk mit.

auf jeden Fall


Beispiele
Du musst auf jeden Fall anrufen.

unbedingt
Beispiele
Du musst unbedingt vorher anrufen.

zu "tun" haben
Beispiele
... möchten wir Sie noch einmal darauf hinweisen, dass Sie die Tür nach 9 Uhr zu schließen haben.

zu "tun" sein
Beispiele
... möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass die Tür nach 9 Uhr zu schließen ist.

obligatorisch

1/2/2008 118 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Winterreifen sind hier obligatorisch

-pflichtig
Beispiele
zollpflichtig, gebührenpflichtig

verpflichtet sein, "p" zu "tun".


Beispiele
Ausländer sind verpflichtet, sich auf dem Ausländeramt zu melden.

Vorschrift
Beispiele
Das ist Vorschrift.

"auf ein gegebenes Versprechen hinweisen"


Beispiele
Ich habe ihr gesagt, ich bin um zwei wieder zurück.
Du hast gesagt, dass du sie abholst.

man darf nicht ...


Beispiele
Im Museum darf man nicht fotografieren.

ich darf nicht ...


Beispiele
Ich darf kein Fleisch essen.

wir dürfen nicht ...


Beispiele
Wir dürfen hier nicht rauchen.

Sie dürfen nicht ...


Beispiele
Sie dürfen hier nicht parken.

nicht können
Beispiele
Ich kann hier nicht parken.

nicht können
Beispiele
Du kannst hier nicht rauchen.

nicht sollen
Beispiele
Der Arzt hat gesagt, ich soll nicht rauchen.

man "tut" nicht "p".


Beispiele
Man sagt nicht "Scheiße".

1/2/2008 119 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

das tut man nicht.


Beispiele
(Das Kind hat mir die Zunge gezeigt.) Das tut man einfach nicht.

das geht nicht.


Beispiele
(Er hat direkt neben einem Verbotsschild geparkt.) Und das geht natürlich nicht.

auf keinen Fall


Beispiele
Sie dürfen das auf keinen Fall unterschreiben.

keinesfalls
Beispiele
Sie dürfen das keinesfalls unterschreiben.

kein Recht haben, ...


Beispiele
Sie haben kein Recht, den Privatweg zu benutzen. (Falls Sie dies nicht ...)

das ist verboten.


Beispiele
(Er hat den Wagen mitten auf der Brücke geparkt.) - Er weiß doch genau, dass das verboten ist.

das ist untersagt.


Beispiele
(Er hat den Wagen mitten in der Fußgängerzone geparkt.) - Er weiß doch genau, dass das untersagt ist.

das ist nicht gestattet.


Beispiele
(Er hat den Wagen mitten in der Fußgängerzone geparkt.) - Er weiß doch genau, dass das nicht gestattet
ist.

das ist nicht erlaubt.


Beispiele
(Er hat den Wagen mitten in der Fußgängerzone geparkt.) - Er weiß doch genau, dass das nicht erlaubt ist.

streng verboten
Beispiele
(Er hat mitten im Ortsgebiet bei einem Zebrastreifen überholt.) - Er weiß doch genau, dass das streng
verboten ist.

strengstens verboten
Beispiele
(Er hat mitten im Ortsgebiet bei einem Zebrastreifen überholt.) - Das ist strengstens verboten.

streng untersagt
Beispiele
(Er hat mitten im Ortsgebiet an einem Zebrastreifen überholt.) - Das ist doch streng untersagt.

1/2/2008 120 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

strengstens untersagt
Beispiele
(Er hat mitten im Ortsgebiet an einem Zebrastreifen überholt.) - Weiß er denn nicht, dass das strengstens
untersagt ist?

-verbot
Beispiele
Hier ist Parkverbot!

"auf Aufschriften und Verbotsschilder hinweisen"


Beispiele
Mensch, da steht doch "Einbahnstraße".
Haben Sie das Schild "Einbahnstraße" nicht gesehen?

nicht müssen
Beispiele
(Man kann das machen, wie man will.) Man muss es nicht so machen.

etwas nicht brauchen


Beispiele
Sie brauchen kein Visum.

nicht (zu) "tun" brauchen


Beispiele
Sie hat gesagt, ich brauche nicht zu warten.

können
Beispiele
Wir sind fertig, wir können gehen.

dürfen
Beispiele
Da vorn(e) darf man parken.

das Recht haben


Beispiele
Sie haben natürlich das Recht, den Dienstwagen zu benutzen.

Bewilligung
Beispiele
Sie brauchen keine Bewilligung.

Genehmigung
Beispiele
Ich habe eine Aufenthaltsgenehmigung.

Erlaubnis
Beispiele
Sie haben natürlich die Erlaubnis, den Dienstwagen zu benutzen.

1/2/2008 121 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
nicht verboten
Beispiele
Das ist nicht verboten.

nicht untersagt
Beispiele
Sie können hier ruhig rauchen, das ist nicht untersagt.

nicht obligatorisch
Beispiele
(Sie brauchen kein Visum.) Das ist nicht obligatorisch.

nicht -pflichtig
Beispiele
Parken ist hier nicht gebührenpflichtig.

-frei
Beispiele
1 Liter Campari ist zollfrei.

erlaubt
Beispiele
(Sie können hier durchfahren.) Das ist erlaubt.

"tun" Sie "p"?


Beispiele
Was machen Sie heute Abend?

"tun" Sie "p" mit?


Beispiele
Fahren Sie mit?

wollen Sie ...?


Beispiele
Willst du auch kommen?
Was wollen Sie jetzt tun?

Ja/Nein-Frage + nicht
Beispiele
Wollen Sie nicht mitkommen?

haben Sie (schon) etwas vor?


Beispiele
(Was machst du heute Abend?) Hast du schon etwas vor?

haben Sie (noch) nichts vor?


Beispiele
(Was machen Sie heute Abend?) Haben Sie noch nichts vor?

haben Sie (nicht) vor, ...?


Beispiele

1/2/2008 122 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Haben Sie nicht vor, die Post zu holen?

was haben Sie vor?


Beispiele
Was haben Sie heute Abend vor?

haben Sie schon Pläne (für) ...?


Beispiele
Haben Sie schon Pläne für morgen Abend?

haben Sie noch keine Pläne (für) ...?


Beispiele
Haben Sie noch keine Pläne für die Neujahrsparty?

haben Sie (nicht) die Absicht ...?


Beispiele
Haben Sie die Absicht zu verreisen?

"tun" Sie (jetzt) "p"?


Beispiele
Bleibst du jetzt hier?

"tun" Sie (jetzt) nicht "p"?


Beispiele
Bleibst du jetzt doch nicht hier?

w- "tun" Sie (jetzt) "p"?


Beispiele
Wann gehst du jetzt nach Berlin?

wollen Sie (jetzt) ...?


Beispiele
Wollen Sie jetzt mitkommen?

wollen Sie (nicht) ...?


Beispiele
Wollen Sie nicht noch dableiben?

w- wollen Sie ...?


Beispiele
Wie lange wollen Sie noch arbeiten?

wissen Sie jetzt, ob/w- ...?


Beispiele
Wissen Sie jetzt, wohin Sie fahren wollen?

wissen Sie noch nicht, ob/w- ...?


Beispiele
Wissen Sie noch nicht, ob Sie mitkommen?

können Sie (mir) jetzt sagen, ob/w- ...?

1/2/2008 123 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Können Sie mir jetzt sagen, wann Ihr Zug fährt?

können Sie (mir) noch nicht sagen, ob/w- ...?


Beispiele
Kannst du noch nicht sagen, ob du mitkommst?

"Ausdrücke für Entschlossenheit oder Unentschlossenheit"


Beispiele
Haben Sie sich jetzt entschieden?

möchten Sie (gern) ...?


Beispiele
Möchten Sie gern bleiben?

möchten Sie (nicht) ...?


Beispiele
Möchten Sie nicht bleiben?

w- möchten Sie (gern) ...?


Beispiele
Wie möchten Sie fahren?

würden Sie (nicht) gern ...?


Beispiele
Würden Sie nicht gerne mitfahren?
... und wo würden Sie gern übernachten?

wollen Sie ...?


Beispiele
Was wollen Sie machen?

wollen Sie nicht ...?


Beispiele
Wollen Sie nicht noch bleiben?

haben Sie (keine) Lust, ...?


Beispiele
Haben Sie keine Lust, sich die Stadt anzusehen?

"tun" Sie lieber ...?


Beispiele
Rufen Sie lieber an oder überraschen Sie Ihre Freunde mit einem spontanen Besuch?
Was tun Sie lieber? Schreiben oder telefonieren?

würden Sie lieber ...?


Beispiele
Würden Sie lieber mitkommen?
Wann würden Sie lieber kommen? Heute oder morgen?

wollen Sie lieber ... ?


Beispiele

1/2/2008 124 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Willst du lieber nach Berlin oder nach München?

möchten Sie lieber ... ?


Beispiele
Wohin möchten Sie lieber? Nach Berlin oder Prag?

Ja/Nein-Frage + nicht
Beispiele
Möchten Sie lieber nicht mitkommen?
Willst du nicht lieber später eine Pause machen?

möchten Sie ... oder ...?


Beispiele
Möchten Sie hier essen oder in der Stadt?

wollen Sie ... oder ...?


Beispiele
Wo wollen Sie essen? Hier oder in der Stadt?

am liebsten
Beispiele
Wohin möchten Sie am liebsten?

was ziehen Sie vor?


Beispiele
Wein oder Bier? Was ziehen Sie vor?

warum
Beispiele
Warum gehen Sie schon?
Warum gehst du in die Stadt?

wieso
Beispiele
Ich verstehe nicht, wieso du nach links fährst.
Wieso liest du das? (Ist das für die Prüfung?)

weshalb
Beispiele
Weshalb fährst du nicht mit dem Bus zur Arbeit? (Ich verstehe das nicht.)

weswegen
Beispiele
Weißt du, weswegen der Techniker gekommen ist?

für was
Beispiele
Für was brauchst du das?

wofür
Beispiele
Wofür haben Sie das gekauft?

1/2/2008 125 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

wozu
Beispiele
Wozu hast du das denn gekauft?

wollen Sie ...?


Beispiele
(Ich gehe in die Stadt.) - Willst du einkaufen?

möchten Sie ...?


Beispiele
(Ich bleibe zu Hause.) - Möchtest du lernen?

können Sie ...?


Beispiele
Können Sie schwimmen?

wissen Sie, wie ...?


Beispiele
Wissen Sie, wie man das macht?

sind Sie in der Lage, ...?


Beispiele
Sind Sie in der Lage, das Ding zu reparieren?

können Sie ...?


Beispiele
Können Sie das machen?
Können Sie mir eine Information geben?

dürfen Sie ...?


Beispiele
Dürfen Sie mir den Schlüssel geben?

wissen Sie, ob/w- ...?


Beispiele
Wissen Sie, ob man sich anmelden muss?

kennen Sie "x"?


Beispiele
Kennen Sie Windows gut?

sich auskennen
Beispiele
Kennen Sie sich hier aus?

verantwortlich
Beispiele
Sind Sie für den Computer verantwortlich?

zuständig

1/2/2008 126 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung
Beispiele
Wer ist hier für die Lieferungen zuständig?

können Sie dann ...?


Beispiele
Können Sie am Montag kommen?

können Sie dann nicht ...?


Beispiele
Kannst du zu diesem Termin nicht kommen?

können wir dann "p tun"?


Beispiele
Können wir das am Montag machen?

geht es (Ihnen) dann (nicht)?


Beispiele
Geht's auch am Sonntag?

passt es (Ihnen) dann (nicht)?


Beispiele
Und am Montag? Passt es Ihnen da nicht?

haben Sie dann (keine) Zeit?


Beispiele
Hättest du am Montag Zeit?

sind Sie dann da?


Beispiele
Sind Sie morgen Abend da?

sind Sie dann (noch nicht) fertig?


Beispiele
Bist du um vier fertig?

wann
Beispiele
Wann haben Sie Zeit?
Wann bist du bereit?

kann man (nicht) ...?


Beispiele
Kann man das Fenster nicht zumachen?

können Sie (nicht) ...?


Beispiele
Können Sie den Drucker nicht reparieren?

... geht das (nicht)?


Beispiele
Ich möchte über Rom zurückfliegen. Geht das?

1/2/2008 127 ©Profile deutsch


DE Sprachhandlungen A1+A2+B1 RO
Handlungsregulierung

... ist das (nicht) möglich?


Beispiele
Ist es nicht möglich, einen Tag früher zu fahren?

müssen
Beispiele
Muss man sich anmelden?
Was müssen Sie morgen machen?

sollen
Beispiele
(Was hat er gesagt?) Soll ich auch kommen?
Wann soll er denn kommen?

etwas brauchen
Beispiele
Braucht man dort kein Visum?

dürfen
Beispiele
Darfst du mitfahren?
Wann darfst du (endlich) mal selbst Auto fahren?

können
Beispiele
Kann man hier nicht parken?
Wie lange kann man hier parken?

... geht das (nicht)?


Beispiele
(Wir möchten da fotografieren.) Geht das?

... ist das (nicht) verboten?


Beispiele
(Wir möchten da fotografieren.) Ist das verboten?

1/2/2008 128 ©Profile deutsch