Sie sind auf Seite 1von 3

16 

|   Stützenbewehrung einfach und schnell

Dipl.-Ing. Sascha Heuß

Stützenbewehrung 

einfach und schnell

Leistungsbeschreibung des VarKon-Moduls 

V400.de Bewehrungsplan Stütze

Das Zeichnen der Schal- und Bewehrungspläne gehört zu den zeitintensivsten Aufgaben in 

der Ausführungsplanung. Mit dem VarKon-Modul V400.de steht jetzt ein weiteres Werk-

zeug zur Verfügung, das die automatisierte Erstellung der Schal- und Bewehrungspläne für 

Stützen ermöglicht. Grundlage sind entweder parametrisierte Eingaben, die Verwendung 

von Vorlagen oder der Import von Datensätzen aus der statischen Berechnung.

Der VarKonEditor Einbettung in die BauStatik Mit dem

Der VarKonEditor

Einbettung in die BauStatik Mit dem VarKonEditor werden Schal- und Bewehrungs- pläne mittels einer parametrisierten Eingabe erstellt. In- nerhalb der BauStatik werden alle über den VarKonEditor erstellten Pläne als Positionen betrachtet. Der Aufruf des VarKonEditors erfolgt durch Anlegen einer neuen Posi- tion mit einem VarKon-Modul. Die VarKon-Module sind über die Schaltfläche „VarKon“ im Startmenü erreichbar. Das Modul V400.de ist in den VarKonEditor eingebettet (nähere Beschreibung der grundsätzlichen Arbeitsweise siehe mb-news Nr. 5/2015, Artikel „VarKon“ und „Beweh- rungspläne auf Knopfdruck“).

„VarKon“ und „Beweh- rungspläne auf Knopfdruck“). V400.de Bewehrungsplan Stütze  System und Querschnitt

V400.de Bewehrungsplan Stütze 

System und Querschnitt Mit dem VarKon-Modul V400.de können Schal- und Be- wehrungspläne für eingeschossige Stützen mit Rechteck- oder Kreisquerschnitt generiert werden.

40 30 40
40
30 40

Bild 1. Querschnittsformen

mb-news 2|2016

36

Allgemeine Bewehrungsfunktionen Generell werden Lage und Abmessungen der Bewehrungs- stäbe innerhalb der vom Anwender vorgegebenen Gren- zen automatisch ermittelt. Beispielsweise orientieren sich die Bügelabmessungen an Querschnittsabmessungen ab- züglich der Betondeckung. Die Betondeckung wiederum resultiert aus der vorgegebenen Expositionsklasse oder wird manuell festgelegt.

Bügel Für Rechteckquerschnitte stehen Bügel mit Haken, Bügel mit Winkelhaken und Bügelmatten zur Auswahl. Wahlweise können 2-schnittige bis 8-schnittige Bügel konstruiert wer- den. Die Anordnung der Bügel über die Höhe der Stütze erfolgt automatisch unter Vorgabe des maximal zulässigen Bügelabstandes.

26 26 12 5 15 26 26 26 26 Bild 2. Biegeformen Rechteckbügel 45° 75
26
26
12 5
15
26
26
26 26
Bild 2. Biegeformen Rechteckbügel
45°
75
12 5
15
36
36
36
36
75
36
45°

Bei Rundstützen kann zwischen Rundbügeln mit Haken, Rundbügeln mit Übergreifungsstoß, Bügelmatten und Wendeln gewählt werden.

8 8
8
8

R=18

R=18Bügelmatten und Wendeln gewählt werden. 8 8 R=18 Bild 3. Biegeformen der Kreisbügel R=18 Bild 4.

Bild 3. Biegeformen der Kreisbügel

werden. 8 8 R=18 R=18 Bild 3. Biegeformen der Kreisbügel R=18 Bild 4. Stütze mit Wendel

R=18

Bild 4. Stütze mit Wendel

5Ø10/12.01 5Ø10/12.0 1 14Ø10/20.0 1 2 Ø14
5Ø10/12.01
5Ø10/12.0
1
14Ø10/20.0
1
2
Ø14

Bild 5. Kopf- und Fußbereich mit verminderten Bügelabständen

Im Kopf- und Fußbereich von Stützen sind auf einer Höhe entsprechend der größeren Querschnittsabmessung die Bügelabstände mit dem Faktor 0,6 zu multiplizieren. Die verminderten Bügelabstände stehen optional als automati- sche Anordnung zur Verfügung.

mb-news 2|2016

Stützenbewehrung einfach und schnell

| 17

Sofern von der Standardanordnung abgewichen werden soll, steht eine manuelle Eingabeoption für die Bügelanord- nung zur Verfügung. Hier können die Bügelabstände über die Stützenhöhe frei definiert werden.

Zwischenbügel Liegen in einer Ecke mehr als 5 Bewehrungsstäbe oder sind Längsstäbe weiter als der 15-fache Bügeldurchmesser oder 150 mm vom Eckbereich entfernt, so sind diese Stäbe durch zusätzliche Querbewehrung zu sichern. Dies erfolgt in der Regel durch Zwischenbügel, die im doppelten Abstand der Hauptbügel angeordnet werden. Zwischenbügel können grundsätzlich getrennt für jede Richtung definiert werden. Als mögliche Biegeformen stehen S-Haken, Rechteckbügel und rautenförmige Bügel jeweils mit Haken oder Winkel- haken zu Verfügung. Der Abstand der Zwischenbügel wird bei automatischer Anordnung im doppelten Abstand der Hauptbügel gewählt.

Anordnung im doppelten Abstand der Hauptbügel gewählt. Bild 6. Zwischenbügel Längsbewehrung Die Vorgabe der
Anordnung im doppelten Abstand der Hauptbügel gewählt. Bild 6. Zwischenbügel Längsbewehrung Die Vorgabe der

Bild 6. Zwischenbügel

Abstand der Hauptbügel gewählt. Bild 6. Zwischenbügel Längsbewehrung Die Vorgabe der Längsbewehrung gliedert

Längsbewehrung Die Vorgabe der Längsbewehrung gliedert sich bei Recht- eckquerschnitten in die Definition von Eckstäben und seit- licher Bewehrung. Für die Ecken stehen Einzelstäbe und Stabbündel aus zwei oder drei Einzelstäben zur Verfügung. Für Konstruktionen, die von der Standardanordnung in den Ecken der Bügel abweichen, können die Stäbe einzeln oder auch alle gemeinsam manuell im Bügel verschoben werden. Über die Höhe der Stütze werden die Stäbe über einen Start- und Endpunkt definiert. Die Definition kann mehrfach er- folgen, so dass auch Übergreifungsstöße realisierbar sind.

so dass auch Übergreifungsstöße realisierbar sind. Bild 7. Beispiele Eckbewehrung Die seitliche Bewehrung wird
so dass auch Übergreifungsstöße realisierbar sind. Bild 7. Beispiele Eckbewehrung Die seitliche Bewehrung wird

Bild 7. Beispiele Eckbewehrung

realisierbar sind. Bild 7. Beispiele Eckbewehrung Die seitliche Bewehrung wird gleichmäßig zwischen der
realisierbar sind. Bild 7. Beispiele Eckbewehrung Die seitliche Bewehrung wird gleichmäßig zwischen der

Die seitliche Bewehrung wird gleichmäßig zwischen der Eckbewehrung verteilt. Auch die seitliche Bewehrung kann

im Bügel verschoben werden, so wird es auch möglich, eine mehrlagige Bewehrung anzuordnen.

so wird es auch möglich, eine mehrlagige Bewehrung anzuordnen. Bild 8. Stütze mit mehrlagiger seitlicher Bewehrung

Bild 8. Stütze mit mehrlagiger seitlicher Bewehrung

so wird es auch möglich, eine mehrlagige Bewehrung anzuordnen. Bild 8. Stütze mit mehrlagiger seitlicher Bewehrung

Stützenbewehrung einfach und schnell

| 19

mb-Viewer Version 2016 - Copyright 2015 - mb AEC Software GmbH

9 5 31 Plan Bewehrungsplan Stütze Ø Länge Total- Gewicht Außenmaße und Radien in m,
9
5
31
Plan Bewehrungsplan Stütze
Ø
Länge
Total-
Gewicht
Außenmaße und Radien in m, cm
D
Betonstahl-
Pos
Anz
Bemerkungen
[mm]
[m]
Länge [m]
[kg]
Abbiegungen nach DIN EN 1992-1-1
[mm]
sorte
Ansicht 1:50
Seitenansicht 1:50
3.47
Allgemein:
165°
1
4
20
4.29
17.14
42.336
140
B500A
50
165°
2
6
20
3.44
20.64
50.981
3.44
B500A
33
Allgemein:
3 22
8
1.27
27.90
11.019
32
B500A
33
23
Allgemein:
4 10
6
0.90
9.00
1.998
24
B500A
23
Gesamtgewicht [kg]
106.334
A
A
A
A
40
30
Schnitt A - A 1:20
Seite
Expositionsklassen
c_min[mm]
c_nom[mm]
umlaufend
XC2
20
35
5
7
Material
Güte
Beton
C30/37
Stahl
B500A
23
9
23
30
4
5Ø6/38.0 l=0.90
23
23
45°
S o f t w a r e
PROJEKT
PLAN
Bewehrungsplan
Beschreibung V400.de_2017
7 5
BAUTEIL
Bewehrungsplan Stütze
DATUM
GEZEICHNET
MASSSTAB
PLANNUMMER
Plan
29.02.2016
she
1 : 100
mb VarKon V400.de
Seite
5
45°
45°
7 5
13
5
31
23
13
3
12Ø8/19.0 l=1.27
3.50
33
4
3Ø6/24.0
5Ø6/38.04
4
2Ø6/24.0
33
3
5Ø8/12.0
12Ø8/19.03
3
5Ø8/12.0
40
2
Ø20
4Ø201
2
2Ø20
2
2Ø20
5Ø6/38.04
3
12Ø8/19.0
13
4Ø20 l=4.29
1
9
3.47
4Ø201
50
80
2
2Ø20
2
Ø20 l=3.44
3.44
5
7
3.50
4
3Ø6/24.0
4
5Ø6/38.0
4
2Ø6/24.0
5Ø8/12.03
3
12Ø8/19.0
3
5Ø8/12.0
45°
2
Ø20
1
4Ø20
165°
165°
13
9
23

Endausbildung Um den Anschluss an weiterführende Bauteile herzustel- len, stehen das gerade Stabende, der Haken und eine Ver- kröpfung zur Verfügung. Sowohl bei Haken als auch bei der Verkröpfung werden die Abmessungen und die Richtung der Abbiegung vorgegeben.

die Abmessungen und die Richtung der Abbiegung vorgegeben. Bild 9. Beispiele für Endabbiegungen Zusammenfassung Der

Bild 9. Beispiele für Endabbiegungen

Zusammenfassung

Der VarKonEditor ist ein neuer Baustein der mb WorkSuite 2016, der die Stärken der Anwendungen BauStatik und ViCADo in sich vereint. Es wurde damit ein einheitlicher Rahmen für alle VarKon-Module geschaffen, in dem ein komfortables und effizientes Arbeiten möglich ist.

Mit dem VarKon-Modul V400.de können hochwertige Be-

wehrungspläne für Stützen gebräuchlicher Anwendungs-

fälle erzeugt werden.

Durch Nutzung der Vorlagen in Kombination mit der Im- porttechnik werden Übertragungsfehler vermieden und die Planerstellung wird stark beschleunigt.

Import aus S401.de, S402.de und U403.de Die BauStatik-Module S401.de, S402.de und U403.de stel- len Datensätze für den Import nach V400.de zur Verfü- gung. Übergeben werden folgende Informationen:

• Stützenhöhe

• Längs- und Bügelbewehrungswahl

• Betonsorten

• Querschnittabmessungen

• Expositionsklassen

• Betondeckungen

Diese Angaben sind ausreichend um einen Bewehrungsplan vollständig zu zeichnen. D.h. mit keiner oder mit nur ge- ringfügiger Nacharbeit können vollständige Bewehrungs- pläne innerhalb weniger Minuten „auf Knopfdruck“ er- zeugt werden.

mb-news 2|2016

Dipl.-Ing. Sascha Heuß mb AEC Software GmbH mb-news@mbaec.de

!

Aktuelle Angebote

V400.de  Bewehrungsplan Stütze - EC 2, DIN EN 1992-1-1:2011-01

Leistungsbeschreibung siehe nebenstehenden Fachartikel

490,- EUR

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Preise zzgl. Versandkosten und MwSt. – Hardlock für Einzelplatzlizenz je Arbeitsplatz er- forderlich (95,- EUR). Folgelizenz-/Netzwerkbedingungen auf Anfrage. – Stand: März 2016

Unterstützte Betriebssysteme:

Windows 7 (64) / Windows 8 (64) / Windows 10 (64)

Preisliste: www.mbaec.de

März 2016 Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7 (64) / Windows 8 (64) / Windows 10 (64) Preisliste: