Sie sind auf Seite 1von 2

also eine viel raffiniertere Form aus ihnen Aber haben wir auch gelesen, was der

zu machen, würde sich der noch vorhan- Adler vorher tut?


dene Druck rächen und sie würden plötz- „Wie der Adler sein Nest aufstört, über
lich anfangen, sich in alle möglichen Rich- seinen Jungen schwebt, seine Flügel aus-
tungen zu verbiegen und wären völlig un- breitet, sie aufnimmt, sie trägt auf seinen
brauchbar. Schwingen…“
Falkenstrasse 1 8630 Rüti
5. Mose 32,11
Erst duch das nochmalige Erhitzen haben Predigt vom 27. Juli 2008
sie die Gelegenheit, sich nochmals an ihre Das überliest sich so leicht und man denkt
neue Form zu „gewöhnen“ und dann ganz sich: Was für eine schnuckelige Szene,
„ e n t s p a n n t “ - d a r u m der Adler mit seinen Jungen. Aber Mo-
„Entspannungsglühen“ - dem nächsten ment mal—was heisst hier „sein Nest auf-
Arbeitsschritt entgegenzugehen. stört“? (Die Übersetzungen variieren) Was
tatsächlich passiert, ist, dass der Adler
Sie werden erst dadurch fähig, dass der sein eigenes Nest Stück für Stück in Fet-
Baumeister mehr aus ihnen machen kann. zen reisst, bis seinen Jungen gar nichts
anderes mehr übrig bleibt, als Fliegen zu
Ganz ähnlich ist es mit uns: Glaube, der lernen! Jesaja 43,2
sich bewährt hat, wird stärker! Und falls sie´s nicht gleich schaffen, ist er
natürlich da, ihnen zu helfen, aber wagen
In diesem Sinne wird ihnen die Hitze zur müssen sie´s trotzdem!
Hilfe.
Harte Adlerliebe, möchte man da sagen! Liebe Gemeinde stand ein ca. 5 Millionen Franken schwe-
„[…] damit euer Glaube als echt und viel Aber Adlereltern sind gleichzeitig die für- res, 18m langes wirkliches Monstrum von
kostbarer befunden werde als das ver- sorglichsten Tiere, die man sich vorstellen Ofen. Ein langgezogenes Ungetüm mit
Manche von Euch sind schon in den Fe- einer verwirrenden Vielzahl von Schaltern,
gängliche Gold, das durchs Feuer geläu- kann: Der Adler reisst sich nötigenfalls rien gewesen, andere bleiben in Balkonien
tert wird, zu Lob, Preis und Ehre, wenn Stücke seines eigenen Fleisches vom Anzeigen und Knöpfen, dass in drei
oder haben die Reise noch vor sich—eine Schichten von jeweils sechs Mann bedient
offenbart wird Jesus Christus.“ Leib, um seine hungrigen Jungen zu Erfahrung, die wir alle (hoffentlich?) ma-
1. Petrus 1,7 füttern! wurde und das er durch langjährige Erfah-
chen werden diesen Sommer ist diese: rung intim zu meistern gelernt hatte. Er
Hitze. Manchmal kommt sie uns wie geru- war Leiter des Unterhalts des Werks und
Gottes „Fortbildungsmethoden“ unter- Und genauso ist es mit dem Sohn Got- fen und ist mit der Grund, warum wir z.B.
scheiden sich ganz drastisch von unseren. tes: Er hat uns „sein eigenes Fleisch“ wenn jemand nicht mehr weiter wusste mit
nach Ägypten fahren, manchmal bleibt sie dem Koloss, wusste er, wie man das riesi-
Wir wissen: Kostbarkeiten entstehen unter zu essen gegeben, wie es in den Einset- aus und wir sehnen uns danach, dass es
Druck und wir denken dabei an Diaman- zungsworten zum Abendmahl heisst. Dar- ge Gerät wieder richtig einstellen konnte.
mal so richtig Sommer wird, manchmal ist
ten, die durch Druck entstehen und an um ist seine Liebe uns für immer gültig sie uns zuviel und erschlägt uns fast und
Perlen, die dadurch entstehen, dass in verbrieft und wann immer wir Zweifel an manchmal hätten wir es so gerne ein biss-
einer Muschel ein Schmutzpartikel so lan- der Liebe Gottes, unseres „Adlervaters“ chen heisser. Hitze kommt und geht und
ge in Schicht um Schicht von Perlmutt haben, können wir uns sagen: Es nervt
Die Rohre sahen völlig gleich aus.
lässt sich oft nicht wirklich planen—ich
eingeschlossen wird, bis schliesslich eine mich zwar fürchterlich, dass er mich weit möchte heute von einer besonderen Hitze
Wofür der Aufwand?
kostbare Perle entsteht. aus meiner Komfortzone herausdrängt, reden, die ganz überraschende Eigen-
aber wer sein eigenes Fleisch zu meiner schaften hat.
Aber haben Sie schon einmal genauer Rettung gegeben hat, der muss für mich Während wir vor dem Ofen standen und
gelesen, wie Gott sich mit einem Adler sein. die Röhren mit lautem „Kling, Kling“ (der
vergleicht und was der mit seinen Jungen Er will, dass wir fliegen lernen! 5 Millionen Franken und die Mann an der Bedienung musste Ohren-
tut? Amen. Bunsenbrenner-Jahre schützer tragen) ihre Reise über die För-
derwalzen antraten, bestaunte ich dieses
Wir kennen alle die schöne Stelle, wo es Vor längerer Zeit habe ich zusammen mit
Wunderwerk der Ingenieurskunst. Sicher
heisst, das diejenigen, die auf den Herrn meinem Schwiegervater eine überra-
eine monumentale Aufgabe, ein solches
hoffen, Kraft gewinnen wie ein Adler (Jes Wolfgang v. Ungern-Sternberg schende Entdeckung gemacht. Wir waren
Werk zu erschaffen. Wir gingen weiter, bis
40,31). Tel. 055 241 16 35 dabei, einen Spaziergang durch eine aus-
zur anderen Seite, etwa vier Autolängen
wolfgang.vonungern@chrischona.ch gedehnte Fabrikhalle zu machen. Darin
weiter und ich warf einen Blick auf das
Endprodukt der seltsamen Reise: Die Die Ferien sind gerade ein günstiger Zeit- Gott hat uns seinen aus Ägypten, geführt, daß ihr das Volk
Rohre, die auf der einen Seite hereinge- punkt, sich zu fragen: Wozu dient eigent- Schutz zugesagt sein sollt, das allein ihm gehört, wie ihr es
gangen waren, sahen, als sie wieder he- lich die Hitze, der Stress in meinem Le- Zunächst tröstet er uns, dass er in all den jetzt seid.“
rauskamen—sie sahen völlig gleich aus! ben? schwierigen Erfahrungen bei uns ist. Im 5. Mose 4,18
Ich konnte meinen Augen nicht trauen: Propheten Jesaja heisst es:
Fünf Millionen Franken Maschinerie, Spe- „Hitze“ ist ansonsten in der Bibel auch ein Gott hat uns zugesagt,
zialisten, Geld und Zeit—für nichts? War Begriff für Verfolgung (1. Petr. 4,12f.), „Wenn du durch Wasser gehst, will ich bei dass das Leiden einen Sinn hat
es eigentlich noch niemand aufgefallen, aber das ist in unseren Breitengraden dir sein, dass dich die Ströme nicht ersäu- 900 Grad im Ofen, schon hellgelb glü-
dass dieser Ofen eigentlich gar nichts tat, meist nicht das Problem. Wir fragen uns fen sollen; und wenn du ins Feuer gehst, hend—das kann man nicht nicht mehr
dass das Endprodukt genauso aussah wie mehr: Wie kann im Stress des Alltags sollst du nicht brennen, und die Flamme „Anstrengung“ nennen, das ist schon rich-
die Ausgangsware? mein Glaube wachsen, kann ich innerlich soll dich nicht versengen.“ tiggehendes Leiden!
stärker werden? Jesaja 43, 2
Der ganze Aufwand schien so sinnlos. Und kommen wir zur Frage vom Anfang
Sie müssen wissen: In diesem Ofen er- Die Temperatur der Rohre im Ofen wird zurück, die Rohre fragen sich: „Wozu?“
reicht die Temperatur 900 Grad, die Rohre „Glührender Glaube“ kann genau kontrolliert, denn sie sind wertvoll!
glühen schon hellgelb. Nur noch 100— Wir sind Gott noch viel kostbarer, und
200 Grad mehr und sie kämen zur Weiss- heissen: Noch ein bisschen mehr, darum hat er uns seinen Schutz zugesagt!
glut. Ab etwa 1100 Grad würden sie un- und man schmilzt! Mehr noch: Damit die Röhren ja auch un- „Entspannungsglühen“ heisst:
brauchbar werden. verseht wieder aus dem Glühofen heraus- Stärker und bereit zu
kommen, wird ihnen ein ganz besonderer
Jemand hat einmal gesagt, unsere Schutz mitgegeben. Der ganze Ofen ist guten Werken werden
„mittleren Lebensjahre gleichen einem Kennst Du dieses Gefühl: mit einer speziellen Gasmischung aus
Bunsenbrenner“. Wir versuchen so viele • „Meine Zeit, mein Alltag rast mir da- Stickstoff, Stickoxyd und Erdgas gefüllt.
Dinge gleichzeitig zu tun: Unsere Arbeit von, ich komme nicht mehr zum We- Warum? Dieses Gas dient dazu, den Sau- Das Geheimnis des
erledigen, Zeit für unsere eigene Familie sentlichen, Atem zu holen bei Gott“ erstoff fernzuhalten. Wenn nämlich bei „Entspannungsglühens“
haben, die Onkel und Tanten glücklich • „Diese ein oder zwei stressigen Men- dieser Gluthitze Sauerstoff an das Metall Wollen Sie gerne die Lösung? Sie offen-
halten, unsere Zukunft planen, unsere schen in meiner Nähe werden mir zu käme, würde es dadurch leiden und müss- bart sich erst dem Blick des Experten, der
Vergangenheit verarbeiten, in der Gegen- viel, ich weiss einfach nicht mehr aus te aufwendig wieder gereinigt werden. genau weiss, wonach er suchen muss.
wart standhalten und das ganze in einem und ein, wie ich mit ihnen fertig werden Darum nennt man dieses Gas eine Wenn man die beiden Rohre (eins vor,
bunten Zirkus von Terminen, der sich je- soll!“ Schutzatmosphäre. eins nach dem Ofen) in die Hand nimmt,
des Jahr ein bisschen schneller zu drehen sehen sie nur von aussen gleich aus. Im
scheint.
• „Ich bin zerfressen von Sorgen um
Genauso gibt sich Gott Mühe mit uns, Inneren hat sich etwas äusserst Wichtiges
meinen Arbeitsplatz und meine Finan-
dass wir heil wieder herauskommen aus geändert: Der Druck ist aus ihnen gewi-
zen, die Konjunktur ist unsicher und
Du denkst vielleicht: „Noch etwas mehr chen.
ich weiss nicht, wie ich meine Rech-
Belastung, und ich raste aus!“ Druck? Wieso? Nun, die Röhren kommen
nungen bezahlen soll!“
Gott ist Spezialist für ja nicht als Röhren „auf die Welt“, sondern
Die Worte „glühender Glaube“ nehmen • „Der letzte Besuch beim Arzt hat uns als Metallbleche. Und diese werden unter
eine ganz neue Bedeutung an, wenn man Sorgen gemacht: Wie lange wird mein „heisse Eisen“! Druck in die Röhrenform gebogen und
dabei denkt: „Glühend“ bedeutet hier, da Schwiegervater es wohl noch schaf- dann verschweisst, damit sie diese Form
ist jemand, der ist schon so erhitzt, noch fen? Wir leiden alle mit ihm und müs- halten. Dadurch entsteht eine Schweiss-
ein bisschen mehr, und es wird ihm zuviel! sen ihn mit versorgen.“ unseren Problemen: naht. Das ändert nun aber gerade gar-
„Aber Gott ist treu, der euch nicht versu- nichts daran, dass in ihrem Inneren immer
Und so, wie ich verblüfft vor den scheinbar Und all diesen Erfahrungen ist eins ge- chen lässt über eure Kraft, sondern noch riesiger Druck, Zug herrscht, denn
völlig gleich aussehenden Rohren vor und meinsam. Wir denken: „Wenn bloss die- macht, dass die Versuchung so ein Ende sie wollen sie in die Ausgangsform zu-
nach dem Ofen stand, fragen wir uns: ser Stress nicht wäre, dann würde ich nimmt, dass ihr's ertragen könnt.“ rückbiegen.
„Wozu um Himmels willen dient das Gan- geistlich wachsen!“ 1. Korinther 10,13b
ze eigentlich? Ich sehe keinen Zweck!“ „Macht ja nichts“ könnte man sagen, „sie
Das ist unser menschliches Denken. Got- Und schliesslich ist Gott Spezialist darin, sehen doch auch so gut aus“. Vielleicht
Wozu die Hitze? tes Räder mahlen anders. seine Leute aus der Glut zu holen: schon—aber man kann sie so nicht wei-
„[E]uch aber hat der HERR angenommen terverarbeiten. Wenn man im nächsten
und aus dem glühenden Ofen, nämlich Arbeitsschritt versucht, ein Fensterprofil,

Verwandte Interessen