Sie sind auf Seite 1von 96

2

Vorwort......................................................................................................5

Die bisherige Geschichte… Eine Welt liegt in Trümmern........6

Wie wird es in Zukunft weitergehen?...........................................12

Neues Spiel starten............................................................................13

Das Benutzerinterface......................................................................26

Regierungsministerien......................................................................28

Spielstrategien, Taktiken & Regeln..............................................60

Anhang A – Ailitärische ausrüstung............................................67

Anhang B – Einrichtungen & Komplexe......................................81

Credits......................................................................................................90

3
4
VorWORT
Die Geschichte hat gezeigt, dass wir in stetiger Gefahr leben, durch Anführer in
Kriege gestürzt zu werden, die bereit sind, den Frieden zugunsten ihrer eigenen
Pläne zu opfern. Das Potential des 21. Jahrhunderts für internationale Konflikte ist
wohl sogar noch größer als das des chaotischen 20. Jahrhunderts, in dem sich zwei
Weltkriege und unzählige regionale Konflikte ereigneten. Warum? Die Antwort
darauf ist sehr einfach: Rohstoffe. Unser Planet verfügt nur über eine begrenzte
Rohstoffmenge, für die noch dazu eine immer größere Nachfrage besteht. Das
Musterbeispiel dafür ist der geradezu explodierende Industriebedarf Chinas.
Zwischen 1993 und 2003 verdoppelte sich der dortige Erdölverbrauch fast auf
5.5 Millionen Barrel pro Tag und ist seitdem kontinuierlich weiter gestiegen. Der
Verbrauch im Westen hat sich in dieser Zeitperiode zwar nicht gleichermaßen
dramatisch erhöht, steigt jedoch auch dort jedes Jahr. Im International Energy
Outlook 2005 (IEO2005) steht dazu:

“Der weltweite Bedarf an Rohöl wird von 78 Millionen Barrel pro Tag im Jahr 2002
auf 103 Millionen Barrel pro Tag im Jahr 2015 und bis zum Jahr 2025 auf knapp
über 119 Millionen Barrel pro Tag steigen. Ein Großteil des gestiegenen Ölverbrauchs
geht auf das Konto der aufstrebenden asiatischen Nationen, deren enorme wirtschaftliche
Wachstumsraten in gestiegenem Ölbedarf resultieren. Das aufstrebende Asien (einschließlich
China und Indien) ist im prognostizierten Zeitraum für 45 Prozent des gesamten
Ölverbrauchs verantwortlich”.

Natürlich erhöht sich mit der Nachfrage nach Erdöl auch dessen Preis. Der Preis
von $50 pro Barrel hat sich schnell verdoppelt und scheint nach oben hin kein
Limit zu haben. Schließlich wird man Preise von über $100 pro Barrel noch als "die
gute alte Zeit" bezeichnen, während die Ölpreise weiter in den Himmel steigen.

Die amerikanischen Interventionen im Mittleren Osten unter dem Vorwand,


"humanitäre Hilfe" leisten zu wollen, "Massenvernichtungswaffen" zu suchen und
"Regimewechsel" einzuleiten, wurden von vielen lediglich als Versuch angesehen,
die Ölversorgung des Westens zu sichern und seine Interessen über die aller
anderen Regierungen zu stellen. Schließlich, und wahrscheinlich in nicht all zu
ferner Zukunft, werden einige Nationen hinsichtlich ihrer Versorgung mit Öl, Erz
und anderen Ressourcen von der Gnade der Förderländer abhängen. Es stellt sich
nur die Frage, wie sie dann handeln werden ... Im Grunde genommen ist unsere
Welt viel zu abhängig von diesen spärlichen Rohstoffen. Niemand weiß, wohin dies
angesichts so vieler aufgerüsteter Länder und mit Atomwaffen bestückter Arsenale
führen wird …

5
Die bisherige Geschichte...
eine welt liegt in Trümmern
Trotz der Vorhersage führender Ökonomen, dass die Ölpreise nicht weiter
eskalieren würden, hatten die Preise Ende 2006 die 80 Dollar-Marke pro Barrel
überschritten und zeigten keine Anzeichen einer möglichen Trendwende. 2007 fiel
die 100 Dollar-Marke pro Barrel, was auf die Wirtschaft des Westens gravierende
psychologische Auswirkungen hatte. Während manche westliche Länder wie Kanada,
Norwegen und Großbritannien von den hohen Preisen profitierten, empfanden die
meisten Staaten den wirtschaftlichen Druck untragbar. Nirgends wurde dies stärker
als in den USA empfunden. Die Ölnachfrage wurde schließlich durch extreme
Wetterbedingungen noch weiter erhöht und übte so zusätzlichen Druck auf die
Ölpreise aus. Doch selbst als in den USA 2008 eine wirtschaftliche Rezession begann,
bestand die Hoffnung, dass die Lage durch neue wirtschaftliche Impulse gewendet
werden könnte. Leider machten mehrere Faktoren dies unmöglich:

Februar 2010 – OPEC macht den Euro zur Leitwährung


Der US-Dollar war viele Jahre lang künstlich als Leitwährung für internationale
Ölkäufe aufrechterhalten worden. Nachdem Regierungen ihr Öl nicht mehr in
US-Dollar erwerben mussten, fiel die Nachfrage dieser Währung rasch ab und
sie verlor über Nacht 10% ihres Werts. Dieser Trend hätte sich wahrscheinlich
fortgesetzt, wenn der freie Fall der US-Währung nicht durch drastische Maßnahmen
vieler westlicher Regierungen gestoppt worden wäre. Im Verlauf der nächsten
Monate setzte der Dollar seinen Wertverfall jedoch fast täglich fort.

November 2011 – Wirtschaftliche Auswirkungen des Währungsverfalls


Als der US-Dollar auf die Hälfte seines einstigen Werts gefallen war, sank in den
gesamten USA die Nachfrage für importierte Güter auf ein historisches Tief Dies
hatte Auswirkungen auf die gesamte Weltwirtschaft, und besonders hart wurden
dabei die Haupthandelspartner der USA getroffen: Kanada, China, Mexiko, Japan
und Deutschland. Zum Ausgleich ihrer Handelseinbußen wandten sich diese Länder
anderen aufstrebenden Märkten zu. Deutschland musste dabei nicht lange suchen …
die neue Wirtschaftssupermacht Russland befand sich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Februar 2012 – Irakischer Bürgerkrieg entwickelt Eigendynamik


Obwohl es nach dem Abzug amerikanischer Truppen im vorausgegangenen Jahr zu
weiteren religiösen Konflikten gekommen war, hatte man angenommen, diese würden
im Laufe der Zeit abebben. Die plötzliche Eskalation der innenpolitischen Situation
wurde von der internationalen Gemeinschaft als ein Machwerk des Irans angesehen.

6
Dies war vermutlich auch zutreffend, konnte jedoch nicht bewiesen werden...

Juli 2012 – Iran schickt Irak "Militärhilfe"


Iranische Truppen marschierten in Reaktion auf angebliche Anfragen des sunnitischen
Ältestenrats in Bagdad ein, um bei der Niederschlagung des Bürgerkriegs zu helfen.
Als Schuldiger des erneut aufgeflammten Konflikts wurde überwiegend der Iran
angesehen, doch die internationale Gemeinschaft hielt sich überraschenderweise mit
Kommentaren zurück. Man ist der Ansicht, dass es zwischen iranischen und
westlichen Regierungsangehörigen zu zahlreichen inoffiziellen Verhandlungen über
Ölversorgungsgarantien gekommen war, für die sich der Westen bereit erklärte,
stillschweigend über die Annexion des Iraks hinwegzusehen.

März 2013 – Beispiellose BIP-Anstiege in Öl fördernden Ländern der 3. Welt


Das Durchschnittseinkommen der Bürger reicher Ölländer erhöhte sich weiter
rapide. Dies war besonders in vielen Drittweltstaaten Afrikas und Zentralamerikas
der Fall und führte dort zu innenpolitischen und internationalen Konflikten.

Juli 2013 – Spannungen erzwingen Wohlstandsverteilung


Anfänglich profitierten nur wenige Bürger dieser verarmten Regionen vom uner-
warteten Wirtschaftsaufschwung, den die Erdölindustrie ihren Ländern beschert
hatte. Als Unruhen schließlich an der Tagesordnung waren, leiteten die fähigeren
Regierungen (jene, die sich halten konnten) augenblicklich Schritte zur Wohlstands-
verteilung auf die Bevölkerung ein.

Mai 2014 – Steigender Unmut in China gegen städtische Verschmutzung


Obwohl offizielle Zahlen nie in die Medien kamen, wurde doch angenommen, dass
in den vorausgegangenen fünf Jahren deutlich mehr als zwei Millionen Chinesen an
Erkrankungen der Atemwege gestorben waren. Dies wurde mit der hohen
Verschmutzung städtischer Zentren in Verbindung gebracht. Als sich die
Verschmutzungen schließlich auch auf die Gesundheit der Landbevölkerung
auszuweiten begannen, protestierten viele Gemeinden gegen die Zentralregierung.
Gemäß chinesischer Tradition wurden diese Proteste erbarmungslos niederge-
schlagen, jedoch konnte die "Mistgabel-Rebellion” dadurch nicht aufgehalten werden.

September 2014 – Japanische Regierung unter Kontrolle der Dojos


Als Konsequenz der anhaltenden Wirtschaftskrise trat in Japan die dritte Regierung
innerhalb von sechs Jahren zurück und musste sich der zunehmenden Kontrolle der
Konzern-Dojos beugen. Politische Entscheidungen wurden mehr und mehr von
den Vorständen großer Konzerne als von gewählten Regierungsvertretern gefällt.
Verhandlungen zwischen Stadtverwaltungen nahmen den Charakter feindlicher
Übernahmen an.

7
Februar 2015 – Innenpolitische Ruhe führt zu internationalen Spannungen
Während in Afrikas neuen Erdölmächten Schritte zur Beilegung ziviler Unruhen
eingeleitet wurden, fiel die Reaktion der weniger glücklichen Nachbarn dieser
Länder sehr vorhersehbar aus: Neid und Missgunst waren dort auf dem Vormarsch…

September 2015 – Ethnische Spannungen öffnen dem Kommunismus in


Moskau Tür und Tor
Durch den Wirtschaftsboom hervorgerufene massenhafte Zuwanderungswellen
führten in der Moskauer Region zur Eskalation ethnischer Spannungen. Da
die korrupte Zentralregierung unfähig war, mit der Situation fertig zu werden,
übernahm Moskaus junger, engagierter und kommunistischer Bürgermeister die
Führung der Regionalregierung und brachte die Situation effizient unter seine
Kontrolle. Andere russische Regionalregierungen reagierten umgehend mit
Verurteilung der Brutalität, mit der Moskaus Bürgermeister vorgegangen war, was
zur Abkühlung der Beziehungen verschiedener Landesteile führte.

Mai 2017 – USA verursacht internationale Krise


Als die Debatte über die Revitalisierung der US-amerikanischen Wirtschaft
eskalierte, schreckte das neue Regime auch nicht mehr vor Geheimplänen
zur Annexion Westkanadas und Mexikos sowie groß angelegten Invasionen im
Mittleren Osten zurück. Das Konzept der "Manifest Destiny" wurde bekräftigt.
“Und dieser Anspruch ist die offenkundige Bestimmung der Nation, sich
auszubreiten und den gesamten Kontinent in Besitz nehmen, den die Vorsehung
uns für die Entwicklung des großen Experimentes Freiheit und zu einem Bündnis
vereinigter Souveräne anvertraut hat” (John L. O'Sullivan, amerikanischer Journalist,
1845). Kanada schien den Machthabern dabei das leichteste Ziel zu sein, da seine
Ölfelder nicht weit entfernt waren und zudem ein Großteil der zum Transport und
zur Raffinierung von Rohöl erforderlichen Infrastruktur bereits existierte. Darüber
hinaus wurde weitläufig angenommen, dass trotz des allgemeinen internationalen
Unmuts keine andere Nation in der Lage sein würde, eine angemessene militärische
Reaktion zu zeigen. Außerdem waren die Amerikaner trotz der öffentlichen Meinung
fälschlicherweise der Ansicht, viele Kanadier würden diesen Schritt begrüßen.
Lediglich über die mögliche Reaktion Großbritanniens war man etwas besorgt.
Die USA mussten ihre Streitkräfte bereithalten, um militärischen Reaktionen ganz
gleich welchen Ausmaßes begegnen zu können. Diesbezüglich schlug die Regierung
zur Verstärkung der Armee, die sich immer noch nicht von ihren langjährigen
Einsätzen im Irak und in Afghanistan erholt hatte, die Wiedereinführung der
Wehrpflicht vor.

Letztendlich konnten diese militärischen Geheimpläne jedoch nicht durchgeführt


werden, da es zu Rassenaufständen kam, welche die Unruhen der 1960er und

8
1970er Jahre in den Schatten stellten. Einkommensschwache Familien, vor allem
Latinos und Afroamerikaner, fühlten sich als Opfer der Wehrpflicht, und ihre Söhne
und Töchter verweigerten die Rekrutierung. Als die Nationalgarde zur
Unterstützung lokaler Ordnungskräfte für die Registrierung von Rekruten
abkommandiert wurde, brachen Aufstände los: Chicago, Washington, Detroit, New
York und Los Angeles wurden von der Gewalt und den Plünderungen besonders
hart getroffen, und dieses Mal waren die Häuser und Geschäfte der Mittel- und
Oberklasse das Ziel der Aufständischen – nun brannte nicht South Central Los
Angeles, sondern Beverly Hills.

Inmitten des Gemetzels verriet ein Berater der Armeeführung das Geheimkonzept
zur Annexion Kanadas. Innerhalb der nächsten zwei Wochen wurde bekannt, dass
dieses Geheimnis auf behördliche Anordnung hin ausgeplaudert worden war.
Dadurch hoffte man, den Bürgern ein gemeinsames Ziel zu geben und ihre Auf-
merksamkeit von der neu eingeführten Wehrpflicht abzulenken. Dadurch zeigte
sich wieder einmal, wie realitätsfremd der US-Präsident war, denn über Nacht
wurden die USA zum international geächteten Pariastaat. Sowohl Kanada als auch
Mexiko schlossen ihre Grenzen, und die meisten europäischen Nationen riefen ihre
Botschafter zurück. Großbritannien, Frankreich, Belgien, die Niederlande und
Russland flogen sogar umgehend Truppen nach Kanada, um bei dessen Verteidigung
zu helfen. Im Versuch, die internationale Gemeinschaft zu beschwichtigen, leitete
das US-Repräsentantenhaus umgehend ein Amtsenthebungsverfahren gegen den
Präsidenten ein.

Die meisten Bundesstaatsregierungen der USA begannen, hinsichtlich der


Angelegenheit Farbe zu bekennen ... Texas, Illinois, Georgia und Kalifornien waren
starke Befürworter einer expansionistischen Politik und behaupteten, davon würde
schließlich auch Kanada profitieren. Die meisten Nordstaaten bekämpften diese
Politik jedoch mit aller Leidenschaft – so polarisiert war das Land seit dem
Amerikanischen Bürgerkrieg nicht mehr gewesen. Unabhängig vom jeweiligen
Standpunkt führte diese Situation dazu, dass das Vertrauen in das Förderations-
system, das durch die Wirtschaftskrise bedingt sowieso schon sehr gering war, nun
gänzlich verschwand. Ironischerweise wurde dasselbe Argument, mit dem die USA
im Ausland interveniert war, nun zum Schlachtruf der Zeitungsredakteure: "Die
Bundesregierung hat die moralische Autorität zur Führung der Nation verloren"!

Oktober 2017 - Schwäche der USA stimuliert ausländische Konflikte


Da die Fähigkeit der USA, andere Nationen zu überwachen, rasch nachließ und
schließlich gänzlich verkümmerte, nahmen verschiedene Regionen die Gelegenheit
beim Schopf und gingen gegen schwächere Nachbarn vor. Grenzkonflikte waren in
West- und Zentralafrika nichts Außergewöhnliches mehr. International sorgte

9
besonders die Mobilmachung Nordkoreas für Besorgnis, mit der die Nordkoreaner
ihre südlichen Nachbarn einschüchtern wollten. Obwohl Nordkorea schließlich von
einem Angriff absah, verbreiteten sich rasch Gerüchte, dass es sein
Nuklearprogramm wieder aufgenommen hatte.

November 2017 –UN verlegt Hauptquartier nach Australien


Während des Amtsenthebungsverfahrens des amerikanischen Präsidenten und
anderen Nachwirkungen des verwerflichen Plans der USA gegen Kanada stimmten
die Vereinten Nationen mit überwältigender Mehrheit für die Verlegung ihres
Hauptsitzes von New York ins australische Sydney. Obwohl der Kongress der USA
den Rückzug aus der "nutzlosen Organisation" debattierte, erkannte er nach einer
knappen Abstimmung die Rolle des amerikanischen Präsidenten als Anstifter der
Krise an und entschied sich schließlich für die Fortsetzung der Mitgliedschaft, “in
der Hoffnung, dass dies zu einem neuen internationalen Bewusstsein führen wird”.

Januar 2018 – Indien und Pakistan kämpfen um Kaschmir


Nachdem sich indische und pakistanische Grenztruppen an der Grenze der
umkämpften Provinz Kaschmir einen Schusswechsel geliefert hatten, ließen beide
Länder wieder die Visiere herunter. Erneut kam es zum täglichen Austausch von
Artilleriebeschuss entlang der gemeinsamen Grenze und die Lage verschärfte sich
zusehends …

April 2018 – Frankreich und Deutschland verlangen Vorzugspreise für Nordseeöl


Norwegen weigerte sich, die Nordseeölpreise für seine europäischen Nachbarn zu
subventionieren. Als Reaktion darauf führten Deutschland und Frankreich Zölle
für norwegische und englische Handelsgüter ein. Die Schaffung von Handels-
barrieren zwischen einigen der stärksten Mitglieder der Europäischen Union sandte
Schockwellen durch die anderen Mitgliedsstaaten und führte schließlich zur offiziellen
Auflösung der EU.

Mai 2018 – Auflösung der EU versetzt OPEC in Aufruhr


Nach der Auflösung der Europäischen Union debattierte die OPEC darüber, ob sie
den US-Dollar wieder als Leitwährung einführen oder andere Optionen ausloten
sollte. Während sich Saudi-Arabien und Kuwait für die Rückkehr zum Dollar stark
machten, wurde dies vom Iran, seinem Marionettenstaat Irak und Venezuela blockiert,
die sich ihrerseits für den kanadischen Dollar als Leitwährung einsetzten. Die OPEC-
Konferenz endete ergebnislos, und obwohl die Organisation offiziell intakt blieb,
handelten die einzelnen Länder von nun an unabhängiger.

10
August 2018 – Mögliche Nordexpansion Chinas befürchtet
Die russische Regierung zeigte sich über verstärkte Manöver chinesischer Truppen
im Norden Zentralchinas beunruhigt. Obwohl Russland deswegen von seinen
europäischen Nachbarn für paranoid gehalten wurde, war es überzeugt, dass
China kurz davor stand, eine Militäraktion zur Eroberung der Erdöl-, Erdgas- und
Erzvorkommen Zentralsibiriens zu starten. Moskaus kommunistischer Bürgermeister
konnte seinen Einfluss steigern, indem er sich für eine massive Aufrüstung zum
Kontern dieser potentiellen Gefahr einsetzte. Viele Russen, die während der
vergangenen zwei Jahrzehnte demokratische Reformen unterstützt hatten, zogen in
die Region von St. Petersburg, deren Lokalregierung sie dazu drängte, sich für die
Erneuerung der internationalen Kooperation mit der Europäischen Union stark zu
machen.

Oktober 2018 – Iran führt Atombombentest durch


Der Iran, der die Welt mehr als einmal vor die Zerreißprobe gestellt hatte, stieg
nun auch noch zur Atommacht auf. Als Reaktion darauf führte Israel in den
beiden darauf folgenden Wochen drei eigene Atombombentests durch, wobei
zwei der Raketen von U-Booten gestartet wurden. Dies war eine klare Nachricht
an die iranische Regierung, dass sie im Falle eines Atomschlags gegen Israel mit
verheerenden Vergeltungsschlägen zu rechnen hätte. Mutually Assured Destruction
(MAD) war erneut zur einzigen Präventionsmaßnahme für Atomkriege geworden.
Daraufhin schickten Russland und China Abgesandte in den Iran und nach
Israel. Beiden Ländern wurde klar gemacht, dass der Einsatz atomarer Waffen
unter keinen Umständen toleriert würde und dass sie bei Zuwiderhandlungen mit
sofortigen Konsequenzen zu rechnen hätten. Die USA dagegen drohten lediglich
dem Iran Vergeltungsschläge an.

Januar 2019 – Ermordung der saudi-arabischen Königsfamilie


Ein Großteil der saudi-arabischen Königsfamilie wurde von ihren eigenen
Bodyguards ermordet. Die allgemeine Meinung dazu lautet, dies sei auf Geheiß
des Irans durchgeführt worden. Entfernt verwandte Familienmitglieder, die den
Anschlägen entkommen waren, riefen nach einer Erneuerung des Glaubens und
versprachen die Einsetzung einer konservativeren Regierung – dies war der Handel,
den sie mit dem Iran zur Schonung ihres Lebens geschlossen hatten. Die Mullahs
durften die Regierungsmacht übernehmen, während man die verbliebenen Prinzen
als Galionsfiguren behielt.

Juli 2019 – USA verlieren zentrale Kontrolle


In Kanada wurden Ontario und Quebec vom Niedergang der verarbeitenden
Industrie wirtschaftlich schwer getroffen. Die Weigerung der westlichen Provinzen
und Küstenprovinzen Kanadas, ihre steigenden Erdöl- und Mineralieneinkünfte zu

11
teilen, war für die kanadische Regierung der Anfang vom Ende; Quebec stimmte
mit überwältigender Mehrheit für seine Unabhängigkeit.

Die Situation in Kanada lenkte den gierigen Blick der USA erneut auf ihre
nördlichen Nachbarn. Dies erzeugte eine neuerliche internationale Krise; viele
nördliche US-Bundesstaaten sahen sich gezwungen, reguläre Armeetruppen zur
Abschwächung der Unruhen aus ihren Gebieten abzuziehen. Illinois bildete die
Ausnahme und drängte die Landesregierung, den Plan zur Annexion Kanadas
durchzuziehen. Michigan und Wisconsin weigerten sich, daran teilzunehmen und
warnten die kanadische Regierung. Europa schickte erneut Truppen nach Kanada,
um einen etwaigen Vorstoß amerikanischer Truppen im Keim zu ersticken.

Aufgrund der zweiten großen internationalen Schmach innerhalb von zwei


Jahren integrierten viele US-Bundesstaaten die auf ihrem Territorium
stationierten regulären Truppen in eigene "Garden". Im Zuge neuer
Kriegsgerichtsverhandlungen gegen Pentagon-Generäle nutzten die Gouverneure
die Gunst der Stunde zur Sicherung ihrer eigenen Machtbasen.

November 2019 – Vereinte Nationen schaffen neue Standardwährung


In einem schwachen Versuch, durch das offenkundige Zeigen von Initiative die
wachsenden internationalen Spannungen einzudämmen, von denen auch UN-
Staaten betroffen waren, verabschiedete die UN eine Resolution zur Schaffung
einer neuen internationalen Währung. Diese Resolution wurde jedoch allgemein als
"viel zu schwach und viel zu spät" angesehen, um die internationale Situation noch
stabilisieren zu können …

Wie wird es in Zukunft weitergehen?


Wie werden Sie Ihre Region angesichts dieser internationalen Krisen führen?
Werden Sie ein wohltätiger Anführer sein, der seine Position durch Handel und
Diplomatie verbessert, oder werden Sie sich auf die Brachialgewalt Ihres Militärs
verlassen?

Es gibt unzählige Möglichkeiten … doch letztendlich gilt nur, dass es nur einen
Supreme Ruler geben kann!

12
Neues Spiel starten
Nachdem Supreme Ruler 2020 geladen wurde, haben Sie folgende Auswahlmöglich-
keiten: Tutorial, Spielerprofil, Kampagne, Szenario, Multiplayer, Optionen und Credits.

Tutorial
Im Tutorial können Sie sich mit den Hauptaspekten des Spiels vertraut machen.
Diese Aspekte werden themenbezogen aufgelistet, und Sie müssen sie weder in
Reihenfolge noch in ihrer Gänze absolvieren. Nach dem Start eines Spiels erscheinen
im Format "Tipp des Tages" eine Reihe von Hinweisen und Tipps, die Ihnen die
Spielkonzepte und die Spielsteuerung vorstellen.

Spielerprofil
Hier können Sie unter anderem Ihr Anführerbild mit Ihrem eigenen Avatar ersetzen.

Szenario
Dies ist der Einzelspielermodus. Hier können Sie eine vorbestimmte Szenario
spielen. Da die Anzahl der verfügbaren Szenarios begrenzt ist, können Sie nicht
unbedingt die Region Ihrer Wahl spielen, doch jede Szenario ermöglicht Ihnen
einen strukturierten Weg zum ultimativen Sieg! Anmerkung: Während Szenarios-
spielen könnten Sie sich entscheiden, vom nächsten Missionsziel abzuweichen und
Ihren eigenen Weg zu gehen. Dies ist auf jeden Fall möglich, doch bitte beachten
Sie, dass Sie dadurch die Missionssequenz beenden und im Sandkastenmodus
weiterspielen, bei dem das Ziel die Eroberung der ganzen Welt ist!

Kampagne
Dies ist der "Super-Sandkastenmodus", in dem Sie auf der Weltkarte eine beliebige
Startregion auswählen können. Im Gegensatz zum Szenariosmodus können Sie
hier die Siegbedingungen und sogar die Persönlichkeiten Ihrer KI-Gegner ändern.

Multiplayer
Dies ist der "Super-Sandkastenmodus" mit allen notwendigen Optionen für
Multiplayer- Spiele. Der Host hat die Kontrolle über die Einstellung der Sieg-
bedingungen usw. … Supreme Ruler 2020 unterstützt über LAN oder Internet
Multiplayer-Spiele mit bis zu 16 menschlichen Spielern. Nachdem die menschlichen
Spieler ihre Regionen ausgewählt haben, werden die restlichen Regionen von der
KI übernommen.

Optionen
Hier können Sie bestimmte Spieleinstellungen verändern, z.B. die Bild-
schirmauflösung, Sound- und Musikeinstellungen sowie bestimmte Interface-

13
Elemente. Darüber hinaus gibt es unter diesem Menüpunkt noch erweiterte
Optionen, mit denen Sie die Spielleistung und die optische Spielqualität verändern
sowie die Maus, die Tastatur und den Bildschirm feinabstimmen können.

Schlüsselkonzepte
Wenn Sie BattleGoats Supreme Ruler 2010 gespielt haben, wird Ihnen auffallen,
dass wir für Supreme Ruler 2020 viele einzigartige Schlüsselkonzepte des
Vorgängerspiels übernommen und in einigen Fällen weiterentwickelt haben.

Minister
Selbst eine Diktatur kann nicht von einer einzelnen Person geleitet werden.
Anführer umgeben sich vielmehr mit Beratern, die in bestimmten administrativen
Regierungsbereichen besondere Erfahrung haben bzw. viel darüber wissen. In
Supreme Ruler 2020 sind die Minister Ihres Ministerkabinetts Ihre primären
Berater. Ohne die Unterstützung ihrer Minister würden viele potentielle Anführer
vor der Leitung eines ganzen Landes zurückschrecken. Das Ministerkabinett steht
Ihnen unterstützend zur Seite, wenn bei Ihrer Regierungsarbeit Hilfe benötigen.
Pragmatisch veranlagte Anführer bevorzugen es jedoch, jede einzelne Entscheidung
selbst zu treffen. Ihr Ministerkabinett setzt sich aus Ministern der folgenden sechs
Ministerien zusammen: Produktion, Forschung, Finanzen, Außenministerium,
Militärische Aktionen und Verteidigung.

Sie können jedem Ministerium außerdem "Prioritäten" zuweisen, die Ihren


Ministern hinsichtlich ihrer Entscheidungen als Leitfaden dienen.

Sie müssen die Kontrolle Ihrer Ministerien jedoch nicht Ihren Ministern überlassen,
sondern Sie können sich auch dafür entscheiden, bestimmte Aspekte zu "sperren",
damit Ihre Minister von Ihnen getroffene Entscheidungen nicht verändern können.
Wenn Sie der Ansicht sind, dass ein bestimmter Minister Entscheidungen trifft, die
nicht der Art entsprechen, auf die Sie das betreffende Ministerium leiten möchten,
können Sie ihn jederzeit durch einen anderen Minister ersetzen.

E-Mail-System
Das Ingame-E-Mail-System von Supreme Ruler 2020 wurde dafür ausgelegt,
dass Ihnen Ihre Minister Probleme und Sorgen mitteilen können. Darüber hinaus
ermöglicht es interregionalen E-Mail-Verkehr zum diplomatischen Austausch;
in Multiplayer-Spielen können Sie Ihre Mitspieler auf diesem Weg necken oder
mit ihnen Geheimverhandlungen führen. Wenn Sie von einem Ihrer Minister per
E-Mail eine Problemmeldung erhalten, finden Sie in derselben E-Mail oftmals eine
Auswahl möglicher Antworten, mit denen Sie dem Minister eine Verfahrensweise
mit dem betreffenden Problem vorgeben können.

14
Zur Nutzungsoptimierung von E-Mails können Sie bestimmte auf Wichtigkeit
und Personen bezogene E-Mail-Filter konfigurieren. Wenn Ihnen einer Ihrer
Minister beispielsweise ständig E-Mails über eine bestimmte Situation sendet, die
Sie überhaupt nicht interessiert, können Sie die Wiederholung dieser Meldungen
unterbinden. Darüber hinaus verfügt jede E-Mail über eine Wichtigkeitsstufe, die
per Voreinstellung auf ‘Mittel’ eingestellt ist. Sie erhalten demnach nur E-Mails
von mittlerer oder hoher Wichtigkeit. Auf minimale Wichtigkeit eingestellte
E-Mails werden nicht angezeigt.

Anmerkung: Manche E-Mails sind "Ereignispausierend"; dies kann in der Spiel-


Lobby eingestellt werden. Diese Option ist auf Ereignisse beschränkt, die für Ihre
Region von höchster Wichtigkeit sind, also beispielsweise Kriegserklärungen. Wenn
Sie diese Option auswählen, wird das Spiel bei derartigen Ereignissen automatisch
angehalten, um Sie davon in Kenntnis zu setzen.

Komplexes Wirtschaftsmodell
Das Wirtschaftsmodell von Supreme Ruler 2020 ist weitaus komplexer als das
gängige “Bäume fällen”, “Gold fördern” und “Nahrung produzieren”. Vielmehr
gibt es realistisch simulierte Handelsgüter, die auf der realen geographischen
Rohstoffverteilung basieren – nur wenige Regionen der Welt sind vollständig
autark, weshalb der Handel eine ebenso wichtige Rolle wie die Produktion spielt.

Handelsgüter:

Erz (Alle Erze – Nickel, Eisen,


Landwirtschaft
Silber usw.)

Trinkwasser Uran


Bauholz Elektrizität

Erdöl (Öl und Erdgas) Konsumgüter


Kohle Industriegüter


Militärgüter


15
Anmerkung: Der Bedarf bestimmter Handelsgüter basiert auf vielen wirtschaft-
lichen Faktoren und variiert von Region zu Region. Viele dieser Handelsgüter sind
derart komplex mit anderen verbunden, dass ein Mangel eines Handelsguts sich auf
die Produktion anderer Handelsgüter auswirken kann … Wenn eine Region
beispielsweise zur Elektrizitätsproduktion von Kohle abhängt und seine Vorräte
erschöpft, kann es zu teilweisen oder totalen Stromausfällen kommen. Dies
wiederum kann den Betrieb anderer Industrien unterbrechen und so auch die
Verfügbarkeit der von ihnen produzierten Güter verringern. Auch für
“Fertigwaren” gibt es diese komplexen Verbindungen: Zur Produktion von
Militärgütern und Konsumgütern werden zum Beispiel unter anderem
Industriegüter als Rohmaterial benötigt. Die Produktion einer Tonne
Industriegüter erfordert die Rohmaterialien Kohle, Elektrizität, Erdöl und Erz.

Weltmarkt
Da es keine Region bezüglich sämtlicher Handelsgüter autark ist, müssen Sie Ihren
Bedarf normalerweise auf den internationalen Märkten decken. Handelsgüter
können ohne vorherige diplomatische Verhandlungen direkt mit anderen Regionen
gehandelt bzw. auf dem UN-Weltmarkt gekauft und verkauft werden. Da sich
Angebot und Nachfrage für jedes Handelsgut ständig verändern, sind auch die
Einkaufs- und Verkaufspreise des Weltmarkts Preisschwankungen unterworfen.
Geschäftliche Transaktionen können auch durch Boykotts und Embargos beeinflusst
werden. Da der Handel in beide Richtungen funktioniert, können Produktions-
überschussverkäufe großen Anteil an den Jahreseinkünften einer Region haben.
Daher ist es stets eine gute Idee, die Marktentwicklungen im Auge zu behalten…

Steuern & Ausgaben


Sie kontrollieren nicht nur die Besteuerungshöhe Ihrer Bevölkerung sondern auch
die Finanzierung sozialer Programme. Die verschiedenen sozialen Programme
haben unterschiedliche Einflüsse auf Ihre Gesellschaft; ebenso wird Ihre Region
von verschiedenen Besteuerungsmodellen beeinflusst.

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (BIP pro Kopf)


Am BIP pro Kopf kann anhand des Werts von Gütern und Dienstleistungen
gemessen werden, wie viel der durchschnittliche Bürger zur wirtschaftlichen
Entwicklung Ihrer Region beiträgt. Dies ist eine gute Methode, um Ihre Region mit
anderen Regionen zu vergleichen; außerdem zeigen Ihnen steigende oder fallende
BIP pro Kopf-Werte an, ob sich Ihre Wirtschaft positiv oder negativ entwickelt.

Anmerkung: Steigende BIP pro Kopf-Werte zeigen an, dass das


Durchschnittseinkommen Ihrer Bevölkerung steigt und sich somit die Arbeitskosten
erhöhen. Wenn Ihr BIP pro Kopf stark ansteigt, könnte es günstiger sein, manche

16
Güter auf den Weltmärkten zu kaufen, anstatt sie selbst zu produzieren. Dieser
Schritt könnte jedoch auch langfristige wirtschaftliche Folgen haben.

Diplomatie
Die meisten Strategiespiele verfügen über ein einfaches Diplomatiesystem, das
benachbarten Regionen den Abschluss einfacher Handelsabkommen oder Verträge
ermöglicht. Dieses Prinzip wird bei Supreme Ruler 2020 erheblich erweitert;
Regionen können praktisch mit allem, was sie besitzen, über Abkommen mit
anderen Regionen handeln…

Zusätzlich zu den anderen Weltregionen spielen auch die Vereinten Nationen eine
Rolle: Die UN könnte sich durch Ihre Aktionen veranlasst sehen, Ihre Region mit
Hilfslieferungen und Handelsabkommen zu unterstützen. Wenn sie Ihre Aktionen
im Spiel verurteilt, könnte sie sich jedoch auch dafür entscheiden, Sie mit
Handelsboykotts zu belegen und Ihnen möglicherweise feindlich gesinnte Regionen
zu unterstützen.

Innenpolitische Zustimmungsrate
Alle Anführer der Welt müssen auf die Meinung und die Zustimmung Ihrer
eigenen Bürger achten, was in Supreme Ruler 2020 durch die innenpolitische
Zustimmungsrate repräsentiert wird. Je nach dem Regierungstyp Ihrer Region und
Ihren momentanen Zielen kann die innenpolitische Zustimmungsrate (IZR) sogar
einer der wichtigsten Statistiken sein. Demokratien müssen mit regelmäßigen Wahlen
umgehen, und die IZR stellt eine ständige Beurteilung Ihrer Führungsqualitäten
dar: Militärische Aktionen, Besteuerung und Sozialausgaben tragen alle zu Ihrer
innenpolitischen Bewertung bei.

Militärische Zustimmungsrate
Obwohl die innenpolitische Zustimmungsrate für demokratische Regierungen eine
Schlüsselstatistik ist, schenken ihr Militärdiktaturen oder kommunistische Regimes
kaum Beachtung, da ihre Truppen die Ordnung aufrecht halten und sie von den
täglichen Beschwerden ihrer Bevölkerungen isolieren. Wenn Sie Ihre Region entweder
als Diktator oder Anführer eines kommunistischen Regimes leiten, übernimmt die
militärische Zustimmungsrate die Schlüsselrolle der innenpolitischen Zustimmungsrate:
Sollte Ihre militärische Zustimmungsrate zu tief fallen, können Sie damit rechnen,
dass zivilen Unruhen nicht mehr begegnet wird; in schweren Fällen könnten Sie
sogar einem Putsch zum Opfer fallen!

Militäreinheiten & Raketen


Alle Einheiten in Supreme Ruler 2020 wurden genau überprüft, damit sie nicht nur
mit korrekten Daten angezeigt werden, sondern auch in Typ und Quantität der

17
betreffenden Region entsprechen (in manchen Fällen basiert dies auf Schätzwerten
für 2020 ) … beispielsweise Merkava-Panzerbataillone in Israel oder F-15-Geschwader
auf der Langley Air Force Base in Virginia. Nicht alle Ausrüstungstypen sind in
jeder Region der Welt gleichermaßen verfügbar, und für die USA, Russland, China,
Israel, Europa und andere Regionen gibt es jeweils separate Ausrüstungslisten.

Einige Raketen werden als eigenständige "Einheiten" angesehen, während andere


lediglich als Standardmunition gelten. Generell gilt folgende Regel: Wenn eine
Rakete abgefangen werden kann, wird sie als Raketeneinheit angesehen.
Flugabwehrraketen gelten aufgrund ihrer Geschwindigkeit nicht als
Raketeneinheiten, sondern werden in die Flugabwehrreichweite und
Flugabwehrstärke von Einheiten eingerechnet, die solche Raketen abschießen.
Raketeneinheiten können drei verschiedene Rollen ausfüllen: Anti-Schiff, Anti-
Land und Anti-Befestigung.

Zusätzlich zu diesen Rollen gilt es für die verschiedenen Raketen auch die
eingesetzte Abschussplattform zu berücksichtigen. Raketen können von
Landeinheiten, Lufteinheiten, Schiffen und U-Booten abgeschossen werden. Wenn
Sie den Bau von Raketen planen, müssen Sie solche bauen, die mit den
verfügbaren Abschussplattformen abgeschossen werden können (der Bau von
Raketen für Landeinheiten ist sinnlos, wenn Sie keine Landeinheiten haben, die
Raketen abschießen können). Aufgrund ihrer Angriffsreichweiten und -stärken
gehören Raketen im Spiel zu den potentiell wichtigsten Einheiten. Mit
strategischen Langstreckenraketen können Gegner wirtschaftlich geschädigt werden
oder ihrer Fähigkeit beraubt werden, längere Konflikte durchzuziehen. Durch
taktische Kurzstreckenangriffe können Offensiven stark geschwächt werden. Die
gebauten Raketentypen und ihr Einsatz spielen bei Ihrer Militärstrategie insgesamt
eine bedeutende Rolle.

Anmerkung: Landeinheiten repräsentieren jeweils ein Bataillon, Lufteinheiten


ein Geschwader. Schiffe und U-Boote werden einzeln kontrolliert (ein Schiff oder
ein U-Boot).

Reserveeinheiten & Reservesoldaten


Während des gesamten Spiels ist es wichtig, dass Sie eine Vorstellung von den
Ihnen zur Verfügung stehenden Reserven haben. Dabei geht es konkret um
Reservesoldaten und Reserveeinheiten. Reserveeinheiten sind die Militäreinheiten,
die Sie gekauft bzw. gebaut und auf verschiedenen Basen stationiert haben. Diese
Einheiten sind also vorübergehend inaktiv und warten auf die Zuteilung von Soldaten
für den Einsatz. Wenn sich Einheiten in Reserve befinden, erscheinen Sie nicht auf
der Karte und können in Konflikten so ein Überraschungselement darstellen. Ein

18
weiterer Vorteil besteht in den reduzierten Unterhaltskosten von Reserveeinheiten,
mit denen die Ausrüstungs gefechtsbereit gehalten wird. Je nach Einstellung kann
die Anzahl von Einheiten, die auf Basen in Reserve gehalten werden können,
limitiert sein. Noch wichtiger sind die Kampfeffizienzabzüge, die Reserveeinheiten
erleiden, wenn Sie in den Einsatz geschickt werden und vor Ort ohne ausreichende
Organisations- und Vorbereitungszeit sofort kämpfen müssen.

Reservesoldaten sind die Soldaten, die Reserveeinheiten bemannen und Militärein-


richtungen betreiben. Sowohl Einheiten als auch verschieden Basistypen haben
bestimmte Mannstärkevoraussetzungen. Einheiten, die in den Einsatz geschickt
werden, müssen voll besetzt sein. Manche Einheiten haben geringere Mannstärke-
voraussetzungen von teilweise nur 30-50 Soldaten, während andere Einheiten
beträchtlich mehr Soldaten benötigen, ein M113A3-Infanteriebataillon beispielsweise
700. Wenn Sie unzureichend viele Soldaten haben, können Sie die betreffende
Einheit nicht in den Einsatz schicken.

Sichtlinie
Das Line-of-Sight (LOS)-System von Supreme Ruler 2020 ist ziemlich ausgeklügelt.
Dies bedeutet, dass Sie für effiziente Angriffe und Verteidigungen auf Ihre Aufklärung
achten müssen. Diese Option können Sie für jedes Spiel aktivieren oder deaktivieren.
Wenn Sie diese Option aktivieren, kommen folgende Einheitenspezifikationen zum
Tragen: Jede Einheit verfügt über eine “Tarnstärke”, “Beobachtungsstärke”, und
“Beobachtungsreichweite”. Diese Faktoren legen fest, wie gut sich die betreffende
Einheit auf der Karte tarnen bzw. wie gut sie das Gelände beobachten kann.

Getarnte Einheiten
Einheiten wie U-Boote, Tarnkappenjäger und Kommandotruppen sind generell
äußerst gut getarnt. Derart gut getarnte Einheiten können sich unerkannt auf
feindlichem Territorium bewegen - manche gegnerische Einheiten wie Transporter,
Panzer und Artilleriegeschütze können sie nicht erkennen. Einheiten mit hohen
Tarnstärkenwerten können ihren Zielen vor ihrer Entdeckung auch viel näher kommen
– besonders für U-Boote und Tarnkappenbomber ein wichtiger taktischer Aspekt.

Aktionen im Tarnzustand
Wenn sich getarnte Einheiten bewegen oder feuern, büßen sie einen Teil ihres
Tarnstärkenwerts ein. Aus diesem Grund harren getarnte Landeinheiten oder U-Boote
meist auf der Stelle aus … U-Boote können auf diese Weise bis zum Einsatzzeitpunkt
unerkannt vor der feindlichen Küste liegen; Eliteinfanteristen können sich in
Grenzstädten eingraben und tarnen.

19
Aufklärungseinheiten

Manche Einheiten sind also generell gut getarnt, andere Einheiten wiederum
darauf spezialisiert, solche Einheiten aufzuspüren. AWACS (Airborne Warning
And Control System)-Patrouillenflugzeuge haben eine große Beobachtungsreichweite
und können herannahende Flugzeuge, Raketen und Landeinheiten besonders gut
erkennen. Die Beobachtungsreichweiten von Bodenaufklärungseinheiten sind
ebenfalls sehr groß, können sich jedoch nicht mit denen von Flugaufklärungseinheiten
messen. Zum Aufspüren von U-Booten benötigen Sie ASW (Anti-Submarine
Warfare)-Einheiten wie ASW-Helikopter, Zerstörer oder Fregatten (Einschränkung:
Nicht alle Zerstörer haben ASW-Ausrüstungen an Bord).

Gelände
Wenn sich hoch gelegenes Gelände wie Berge im Blickfeld beobachtender Einheiten
befindet, reduziert sich deren Beobachtungsreichweite. Dies ist auch bei dichten
Wäldern und Stadtgebieten der Fall. Bodenaufklärungseinheiten können ihre
Beobachtungsreichweite erhöhen, indem sie höher gelegene Positionen beziehen.

Einsatzkoordination
In vielen Fällen haben Einheiten mit großer Feuerreichweite sehr dürftige
Beobachtungsreichweiten - dies gilt besonders für Artilleriegeschütze. Zur Einsatzopti-
mierung dieser Einheiten sollten sie von Aufklärungs- bzw. Patrouilleneinheiten
unterstützen werden, die ihren Beschuss einweisen können. Durch Aufklärung
können Sie auch Informationen über gegnerische Aufrüstungsbemühungen und
Überraschungsangriffe erlangen. Marineeinheiten wie Flugzeugträger und
Truppentransporter sind für U-Boote leichte Ziele, sofern sie nicht von Zerstörern
oder anderen ASW-Einheiten unterstützt werden.

Überraschung
Ein wichtiger Aspekt des erweiterten LOS-Systems von Supreme Ruler 2020 ist,
dass nicht alle Einheiten auf einer bestimmten Position gesehen werden können.
Große, laute Einheiten wie Transporter und mobile Artilleriegeschütze sind
normalerweise leicht zu entdecken, jedoch könnten sie von Infanterie oder sogar
Elitetruppen geschützt werden, die bis zum letzten Moment verborgen bleiben.
Ohne gute Aufklärung könnten Ihre angreifenden Truppen einen viel stärkeren
Verteidiger vorfinden als angenommen.

Forschung
Eine weitere wichtige Spielkomponente ist der "Technologiebaum", der auf realen
Technologien basiert, die entweder bereits existieren oder derzeit entwickelt werden.

20
Die Forschung ist nicht auf die Entwicklung besserer Waffensysteme beschränkt,
sondern kann zu Verbesserungen in allen Lebensbereichen führen, darunter
Sozialpolitik, Umweltschutz, Produktionskapazitäten und medizinische Versorgung.
Im Wesentlichen ist die Forschung bei Supreme Ruler 2020 in drei Teile unterteilt:
Wissenschaftliche Forschung, Militärische Designs und Verbesserung der allgemeinen
Technologiestufe einer Region.

Wissenschaftliche Forschung
Die wissenschaftliche Forschung verfügt über sechs Unterkategorien: Kriegsführung,
Transportwesen, Wissenschaft, Technologie, Medizin und Gesellschaft. Jeder dieser
Forschungsdisziplinen wirkt sich entweder auf die Fähigkeiten Ihrer Region aus oder
ermöglicht neue Forschungsprojekte. In vielen Fällen repräsentiert die wissenschaftliche
Forschung reine Wissenschaft und Theorie, jedoch können solche Entdeckungen
weit reichende Anwendungsmöglichkeiten bieten.

Militärdesigns (Einheiten oder Raketen)


Dies ist eine viel zielgerichtetere Forschungsdisziplin. Prinzipiell gleicht sie der
Herstellung eines Einheitenprototyps anhand vorliegender Pläne. Wenn Ihre
Region eine bestimmte Einheit produzieren möchte, muss dazu zuerst das notwendige
Design verstanden und entwickelt werden. Wenn Ihre Region nicht über das
gesamte designspezifische Wissen verfügt, müssen Sie eventuell zuerst bestimmte
Grundtechnologien erforschen. Erst wenn Sie diese erforscht bzw. durch Handels-
geschäfte erworben haben, kann die Erforschung des gewünschten Einheitendesigns
eingeleitet werden.

Allgemeine Technologiestufe
Dies repräsentiert das gesammelte Wissen und die Fähigkeiten einer Region. Ein
Technologiestufe von 90 repräsentiert eine Wissensstufe, die sich ungefähr auf dem
Stand von 1990 befindet und mit den besten weltweiten Forschungsfähigkeiten
dieses Jahres verglichen wird. Ein Wert von 104 würde beispielsweise eine Wissensstufe
auf dem Stand von ca. 2004 darstellen. Im Zuge der Verbesserung Ihrer Technologie-
stufe erhalten Sie neue Forschungsgelegenheiten … Viele Einheitendesigns und
wissenschaftliche Forschungsprojekte haben Technologiestufenvoraussetzungen und
verlangen möglicherweise bestimmte Grundtechnologien.

Anmerkung: Über das diplomatische Interface können Sie bestimmte Technologien


und Designs auf dem Handelsweg erlangen, selbst wenn Sie noch nicht über die
erforderliche Technologiestufe verfügen bzw. die vorausgesetzten Grundtechnologien
noch nicht erforscht haben.

21
Nachschubmodell
Das Nachschubmodell von Supreme Ruler 2020 zwingt Sie, sich in die tatsächlichen
Gegebenheiten der Militärlogistik hineinzudenken – kämpfende Einheiten benötigen
Treibstoff und Munition, womit sie aus dem Hinterland versorgt werden. In realen
Konflikten ist es unmöglich, Panzer einfach so in Hunderte Kilometer entfernte
Einsatzgebiete zu schicken, ohne sich dabei über ihre Treibstoff- oder Munitions-
versorgung Gedanken zu machen …

Nachschubbereiche

Zur Simulation des Nachschubeffekts wurde der Nachschubfilter für die Karte
aktiviert, der in Ihren Farben den Versorgungsgrad in Ihrer Region darstellt.
Die Filtereinstellung können Sie über das Register Land/Filter, über die
Minikartenoptionen bzw. mit dem Hotkey <S> verändern. Für das oben stehende
Beispiel gilt, dass Sie in neu eroberten Gebieten anfangs keinen Nachschub
erhalten. Wenn Sie das Gebiet längere Zeit halten, weiten sich Ihre Nachschubwege
schließlich dorthin aus (wie schnell und stark, hängt dabei von der Entfernung zur
nächsten Nachschubquelle ab), doch falls Ihre Einheiten in der Zwischenzeit weiter
vorrücken, könnten sie ihren Nachschub einbüßen und in Schwierigkeiten geraten!

Nachschubquellen und deren Effekte


Woher kommt der Nachschub? Wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Nachschub
von Punkt A nach Punkt B gelangt? Wie können Sie einen Konflikt mit einer
anderen Region unterstützen, wenn Ihre Nachschubwege zu stark gedehnt sind?
All dies sind Überlegungen, die Sie zum Meistern des militärischen Spielaspekts
anstellen müssen.

22
Nachschubquellen:
Im Allgemeinen stellen alle (zivilen, militärischen und industriellen) Komplexe
im Spiel Nachschubquellen dar. Die Nachschubwertigkeit wird von einigen
Einrichtungen innerhalb dieser Komplexe zusätzlich verstärkt.

Nachschubverstärkende Einrichtungen sind:

• Landepisten
• Seehäfen
• Kasernen
• Nachschubdepots

Nachschubmodellverstärkungen:
Je weiter eine Einheit von einer Nachschubquelle entfernt ist, desto schwächer wird
ihr Nachschub und desto länger dauert ihre Betankung / Aufmunitionierung. Der
Nachschubfluss wird durch Berge und unwegsames Gelände beeinträchtigt, während
Transportkorridore (Straßen und Gleise) seine Reichweite erhöhen.

Infrastrukturausgaben:
Wie gut der Nachschub von den Nachschubquellen wegtransportiert werden kann,
richtet sich nach der Infrastrukturqualität der betreffenden Region. Dazu gehören
vor allem die Straßen- und Gleisnetze, wobei es keine Rolle spielt, ob sie in der
aktuellen Kartenansicht zu sehen sind oder nicht (die Satellitenkarten zeigen nur
wichtige Straßen der betreffenden Region an). Die Infrastruktur wird aus den
Sozialausgaben einer Regierung finanziert. Wenn für die Infrastruktur einer Region
ausreichende Geldmittel zur Verfügung stehen, können sämtliche Nachschubquellen
ihre Reichweite maximieren (Überfinanzierungen sind ebenfalls möglich und
ermöglichen die Erweiterung der Nachschubreichweite über den vorherigen Maximal-
wert hinaus). Wenn die Infrastrukturausgaben unterfinanziert sind, ist die Reichweite
der Nachschubquellen nicht so groß, wie sie sein sollte.

Mobile Nachschubquellen:
Obwohl umfangreiche wie schnelle Gebietsgewinne aufgrund des eingesetzten
Nachschubmodells schwer zu realisieren sind, gibt es zur Versorgung von Einheiten
im Feld einige Alternativen: Wenn Sie Ihre Offensiveinheiten in Begleitung von
Nachschub-Lkw oder Nachschubhelikoptern auf feindliches Territorium vorrücken
lassen, wird deren Mobilitätsdauer verlängert.

23
Andere Nachschubeffekte auf das Gameplay:
Das Nachschubmodell beeinflusst nicht nur, wie schnell Ihre Einheiten versorgt
und betankt werden, sondern wirkt sich auch auf den Bau von Einrichtungen und
die Istleistung von Industrien aus.

Nachschubmodell und Bau von Einrichtungen – Wenn einem Teil Ihres


Territoriums jeglicher Nachschub fehlt (d.h., wenn Ihre Nachschubwege nicht bis in
diesen Teil Ihres Landes reichen), können Sie dort keine Einrichtungen oder Gebäude
bauen. Dazu benötigen Sie Nachschub. Nachschubwege können durch gegnerische
Grenzen, Gewässer oder zu große Entfernung von eigenen Nachschubquellen
unterbrochen werden. Dies können Sie jedoch durch den Einsatz einer Pioniereinheit
umgehen, die Sie im unversorgten Gebiet einen Landestreifen oder eine Anlegestelle
für Schiffe bauen lassen. Nach der Fertigstellung einer dieser beiden Einrichtungen
verfügt das Gebiet über eine Nachschubquelle, die weitere Bauten ermöglicht. Die
Gegenwart von Pioniereinheiten in der Kontrollzone eines beliebigen Bauprojekts
beschleunigt dessen Baugeschwindigkeit (vorausgesetzt, die Pioniereinheit ist nicht
in Kämpfe verwickelt).

Nachschubmodell und Industrieproduktion – Welcher Teil der Istleistung einer


Einrichtung letztendlich Ihrem täglich ermittelten Handelsgutbestand zugerechnet
wird, hängt ebenfalls vom Nachschubmodell ab: Wenn eine Ihrer Industriegüter-
fabriken beispielsweise täglich 10 Tonnen Güter produzieren kann, das betreffende
Gebiet jedoch nur zu 50% versorgt wird, hat dies Einfluss auf die Istleistung der
Fabrik. Dies wirkt sind zwar nicht im gleichen Verhältnis aus, ist jedoch trotzdem
sehr deutlich: Im obigen Beispiel kann die Industriegüterfabrik nach Berücksichtigung
des Nachschubmodells anstatt ihres täglichen Maximalwerts von 10 Tonnen nur
noch ungefähr 7.5 Tonnen pro Tag produzieren. Anmerkung: Die Loyalität eines
Industriestandorts beeinflusst auch dessen Industrieleistung. Weitere Details dazu
finden Sie unter "Loyalitätsmodell".

Loyalitätsmodell
Die Herrschaft über ein Gebiet wird nicht durch den Besitz des Gebiets allein gesichert,
da jede Lokalbevölkerung einer bestimmten Region gegenüber loyal ist. Die "Loyalität”
Ihrer Region sehen Sie, indem Sie im Register Land / Filter den Loyalitätsfilter für
die gesamte Karte aktivieren. Dort werden die weltweiten Loyalitäten in entsprechenden
Farben dargestellt.

Loyalitätseffekte
Die Loyalität Ihres Landes kann die Produktion, das Militär und sogar die Aktionen
des Anführers auf vielerlei Art beeinflussen. Hier ist eine Aufstellung einiger Effekte:

24
Loyalitätseffekte auf die Produktion – Entspricht dem Nachschubmodell; wenn
sich eine Produktionseinrichtung Ihrer Region in einem Gebiet befindet, das Ihnen
gegenüber nicht loyal ist, hat dies negativen Einfluss auf den
Produktionsgesamtwert, den Sie von dieser Einrichtung erwarten können (in
Gebieten, deren gesamte Loyalität einer anderen Region gilt, können Sie
Produktionsabzüge von bis zu 50% Prozent erwarten. In schlecht versorgten
Gebieten kann sich dies sogar noch verschlimmern.)

Loyalitätseffekte auf Militärnachschub – Wenn das Gebiet, in dem sich eine


Ihrer Einheiten befindet, einer anderen (evt. sogar feindseligen) Region gegenüber
loyal ist, kann Ihre Einheit in dem betreffenden Gebiet nicht so schnell versorgt und
aufmunitioniert werden, wie dies normalerweise der Fall wäre..

Plötzliches Erscheinen von Partisanen – Eine der Überraschungen, die bei


abtrünnigen Bevölkerungen möglich sind. Hinter Ihren Linien taucht dabei plötzlich
eine Partisaneneinheit auf, die für die Region, der ihre Loyalität gilt, sogar
Territorien zurückerobern kann.

25
das Benutzerinterface

Zusammenfassung der Bildschirmelemente:

Titelleiste (#1)
Die Titelleiste enthält einige grundlegende Informationen über Ihre Region und das Spiel.
Hier können Sie auch einige Spielaspekte konfigurieren und die Spielgeschwindigkeit
einstellen. Folgende Elemente befinden sich in der oberen Zeile der Titelleiste: BIP/
Kopf (kann zu einer anderen Regionsstatistik geändert werden); Regionsflagge und
Name (durch Anklicken Ihrer Regionsflagge wird die Karte auf Ihre Hauptstadt
zentriert) sowie Finanzamt. Direkt darunter befinden sich der Geschwindigkeitsregler
für das Spiel, die 24-Stunden-Uhr und das aktuelle Datum.

Ministerienauswahl / Ministerportrait (#2)Hier können Sie zwischen den


verschiedenen Regierungsministerien wechseln, mit deren Ministern interagieren und
sich Informationen über sie anzeigen lassen. Diese Ministerien sind: Land; Produktion;
Forschung; Finanzen; Staat; Militärische Aktionen; Verteidigung; und Einheitenkontrolle.
Anmerkung: Während Sie mit der Karte und den Einheiten darauf interagieren,
antizipieren die Regierungsministerien anhand Ihrer Aktionen automatisch, welche
Befehle Sie geben werden und gehen entsprechend vor.

Ministerienfelder (#3)
Das untere linke Feld ist bei jedem Ministerium identisch, die mittleren Ministerienfelder
jedes Ministeriums (Unterministerien) verändern sich jedoch ihrem Vorhaben entsprechend.

26
Unterministerienauswahl (#4)

Verfügbaren Unter-ministerien Ihrer Regierungs- ministerien werden über einen


MouseoverTooltipp angezeigt. Zum Erlernen des Spiels ist es sehr nützlich, sich mit
den Optionen der verschiedenen Bildschirme vertraut zu machen.

E-Mail-Feld (#5)
Supreme Ruler 2020 setzt zur Verbesserung der Ihrer regierungsinternen und inter-
regionalen Kommunikation ein E-Mail-System ein. Diese E-Mails können Sie
entweder per Doppelklick öffnen oder sich ihre Inhalte in Mouseover-Tooltipps
ansehen. Anmerkung: Zur Beantwortung einer E-Mail müssen Sie sie lediglich aufrufen.

Minikarte (#6)
Diese für Strategiespiele typische Funktion ermöglich Ihnen, die Karte (unter
Beibehaltung der aktuellen Vergrößerungsstufe) schnell auf jeden Teil der Welt zu
zentrieren. Bei manchen Bildschirmauflösungen wird die Minikarte von Supreme
Ruler 2020 eventuell nicht auf dem Interface angezeigt.

Je nach Bildschirnmauflösung...
Supreme Ruler 2020 allows you to play the game at various screen resolutions
Supreme Ruler 2020 kann mit verschiedenen Bildschirmauflösungen gespielt
werden; auch das Spielen mit Breitbildschirmen ist möglich. Auf 1024x768 (der
Minimalauflösung des Spiels) werden sowohl die Minikarte und das E-Mail-Feld
NICHT gleichzeitig angezeigt. Stattdessen können Sie sich für eins von beiden
entscheiden und bei Bedarf zum ausgeblendeten Teil wechseln. Wenn Sie die
Bildschirmauflösung Ihres Systems nicht so hoch einstellen können, dass beide
angezeigt werden, sollten Sie sich für das E-Mail-Feld entscheiden, damit Sie den
Spielverlauf nicht aus den Augen verlieren.

Ingame-Menü (Hotkey “Esc”)


Zuzüglich zu den gängigen Optionen Beenden, Speichern, Laden, Grafik und
Sound enthält dieses Menü auch eine Zusammenfassung Ihres Spiels, einschließlich
Siegbedingungen usw. ...

Tooltipps
Da wir Sie nicht zwingen möchten, ständig im Handbuch nachzuschlagen, haben
wir alle Schaltflächen oder Symbol vom Supreme Ruler 2020 mit Tooltipps
versehen, die Ihnen entweder grundlegende Funktionsinformationen oder weitere
Details bestimmter Spielelemente bieten. Wenn Sie Ihren Mauszeiger beispielsweise
auf eine Militäreinheit in den unteren Feldern bewegen, zeigt Ihnen ein Tooltipp
genaue Daten über diese Einheit an.

27
Regierungsministerien
Landministerium
Im Landministerium sehen Sie spezifische Details über Ihre Region und
jeden Ort auf der Karte, der sich auf Ihrem eigenen Territorium befindet.
Bis zu einem gewissen Grad werden dort auch andere Regionen angezeigt.

Zusammenfassung:

• Sehen Sie sich aktuelle Regionsdetails an (Städte / Industrieeinrichtungen /


Militäreinrichtungen)
• Sehen Sie sich spezifische Details für ausgewählte Einrichtungen einschließlich
ihrer Produktionskapazitäten an
• Befehlen Sie den Bau neuer Industrie- oder Militäreinrichtungen (vorausgesetzt,
die Einheiten befinden sich in Sichtweite Ihrer Provinz)
• Befehlen Sie den Bau neuer Transport- und Nachschubkorridore (Straßen und
Gleise)
• Anwendung von Kartenfiltern auf natürliche Rohstoffe, Nachschub- und
Loyalitätsstärken sowie taktische Informationen

Landinformationen (Feld 1)
Im ersten Feld des Landministeriums wird angezeigt, welche Verbesserungen es
bereits in Ihrer Region gibt. Wenn Sie auf
"Zivil" klicken, wird die Liste zur Anzeige
aller Ihrer Städte erweitert; die Auswahl
"Industrie" zeigt Ihrer Industriekomplexe
an. Wenn Sie “Militär” auswählen,
werden Ihre Basen angezeigt, "Andere"
zeigt Einrichtungen an, die keinen
Zentralkomplex benötigen. Jeder Komplex
kann maximal sechs Einrichtungen
aufnehmen, und die Liste zeigt an, wie
viele bereits existieren (Beispiel: 2 / 6
bedeutet, dass ein Komplex bereits über
2 Einrichtungen verfügt. Wenn Sie Ihren
Mauszeiger auf den Komplex bewegen,
wird angezeigt, um welche Einrichtungen
es sich dabei handelt). Wenn Sie die

28
entsprechenden Unterkategorien aufrufen, sehen Sie schnell, welche Komplexe
noch Kapazitäten frei haben. Anmerkung: Wenn Sie in der Liste von Feld 1 auf
eine Stadt, Basis oder Industrieplattform doppelklicken, wird die Karten auf den
betreffenden Komplex zentriert.

Nachdem Sie in Feld 1 einen Komplex ausgewählt haben, können Sie ihn umbenennen.
Im Falle von Städten können Sie das ausgewählte Bevölkerungszentrum auch zu Ihrer
neuen Regionshauptstadt machen. Diese Optionen können durch die Schaltflächen
ausgewählt werden, die nach der Auswahl eines Komplexes neben der Liste
erscheinen.

Komplexdetails

Wenn Sie bei gedrückter


<STRG>-Taste auf eine
Stelle der Karte klicken,
an dem sich ein Komplex
(keine Einheiten) befindet,
betätigen, werden die
übergreifenden Details des
betreffenden Komplexes
angezeigt. Wenn der
Komplex über Platz für
zusätzliche Einrichtungen verfügt, wird dies durch freie Fläche dargestellt. Wenn
der ausgewählte Komplex nicht Ihnen gehört, sind Ihre Optionen
selbstverständlich limitiert. Wenn Sie dagegen der Besitzer des Komplexes sind,
stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl:

Aktive Komplexe können Sie deaktivieren oder vollständig demontieren (dies ist
bei Städten nicht möglich). Wenn Sie den Komplex schützen möchten, können
Sie dort Garnisonseinheiten produzieren. Garnisonen schützen den Komplex vor
militärischen Angriffen und feindlichen Spionageaktionen.

29
Geländeerschließung

Bauaufträge für Komplexe


und Einrichtungen gehören
zu den häufigsten
Spielaktionen. In zweiten
Feld können Sie auswählen,
welche Einrichtungsart Sie
bauen möchten, also
entweder eine
Industrieeinrichtung oder
eine Militärbasis. Wenn Sie sich für eine Industrieeinrichtung entscheiden, wird der
Rohstoff-Kartenfilter für die ausgewählte Industrie automatisch aktiviert. Wenn Sie
beispielsweise ein Ölfeld errichten möchten, hebt die Hauptkarte sofort hervor, wo
sich Ölvorkommen befinden (manche Industrieeinrichtungen wie
Kunststofffabriken und Fertigwarenfabriken können überall gebaut werden und
benötigen deshalb keinen Kartenfilter). Wenn Sie Ihre Maus auf der Karte zur
Platzierung einer Industrieeinrichtung auf einen Ort bewegen, wird der Mauszeiger
grün, wenn Sie einen geeigneten Bauort gefunden haben. Wenn Sie die
Industrieeinrichtung am gewünschten Ort nicht bauen können, wird der
Mauszeiger rot.

Nachdem Sie den zu bauenden Einrichtungstyp ausgewählt haben, werden die


Baukosten sowie die Bauzeit angezeigt. Industrieeinrichtungen wie Kraftwerke
müssen entweder in einem Stadtkomplex oder in einem Industriekomplex
gebaut werden. Wenn Sie eine Einrichtung an einem Ort bauen, wo sich noch
kein entsprechender Komplex befindet, wird zuerst der Komplex gebaut, dann
die Einrichtung. Aus diesem Grund können Sie neue Einrichtungen günstiger
und schneller in Betrieb nehmen, wenn Sie dazu auf einen bereits existierenden
Komplex zurückgreifen.

Militärpräsenz
Wenn Sie bei gedrückter <STRG>-Taste auf einen Komplex klicken, in dem sich
Militäreinheiten befinden, werden anstatt der Komplexdetails Informationen über
diese Militärpräsenz angezeigt.

30
Transport

Transportkorridore (große
Straßen und Gleise) bieten
im Spiel zweierlei Vorteile:
Sie beschleunigen die
Marschgeschwindigkeit
von Militäreinheiten und
schalten das Gelände
als Einflussfaktor der
Marschgeschwindigkeit
aus. Außerdem erweitern
Sie das Nachschubmodell (schauen Sie für weitere Informationen in den Abschnitt
"Nachschubmodell" unter „Wichtige Konzepte“).

Wenn Sie Ihren Nachschub durch den Bau von Straßen oder Gleisen verbessern
oder die Marschgeschwindigkeiten Ihrer Einheiten beschleunigen möchten, müssen
Sie dazu lediglich auf die entsprechende Bauschaltfläche klicken und dann für die
zu bauende Strecke einen Start- und Schlusspunkt auswählen. Straßen oder Gleise
wählen den optionalen Weg zwischen den beiden Punkten. Nachdem Sie den
Bauauftrag abgeschlossen haben, klicken Sie zum Verlassen des Baumodus erneut
auf dieselbe Schaltfläche. Wenn Sie einen Straßen- oder Gleiskorridor zerstören
möchten, klicken Sie dazu auf die entsprechende Demontageschaltfläche. Klicken
Sie zum Verlassen des Demontagemodus erneut auf dieselbe Schaltfläche.

Kartenfilter
Die Kartenfilter helfen Ihnen dabei, natürliche Rohstoffvorkommen ausfindig zu
machen, Nachschub- und Loyalitätsstärken zu überprüfen und andere taktische
Informationen einzusehen, die Sie im Kriegsfall als nützlich erweisen könnten.

Produktionsministerium

Im Produktionsministerium regeln Sie die Produktions- und Marktsituation der elf


Haupthandelsgüter des Spiels. Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen,
die sich um das Sammeln von Rohstoffen drehen, ist die Welt von Supreme Ruler
2020 unfair. Die Erdölvorräte der Regionen unterscheiden sich wie in der Realität;
Israel hat beispiels- weise nicht dieselben Ölvorräte wie seine Nachbarn. Zur
Gewährleistung der wirtschaftlichen Stabilität Ihrer Region müssen Sie lernen, sowohl
mit Rohstoffknappheit als auch mit Rohstoffüberschüssen umzugehen.

31
Zusammenfassung:
• Überprüfen Sie die Produktionskapazitäten Ihrer Region für jedes Handelsgut-
• Kontrollieren oder automatisieren Sie die Käufe- oder Verkäufe jedes Handelsguts
auf dem Weltmarkt
• Befehlen Sie die Erweiterung bzw. Schließung jedes Industriezweigs.
• Setzen Sie den lokalen Preis der Güter fest, die Ihr Volk braucht.
• Überprüfen Sie, wie jedes produzierte Handelsgut genutzt wird
• Sehen Sie sich an, welche Regionen für bestimmte Handelsgüter die höchsten
Produktions- und Verbrauchswerte haben
• Lassen Sie sich die größten Export- und Importregionen anzeigen

Anmerkung: Der Weltmarkthandel kann einen bedeutenden Teil Ihrer Einkünfte


ausmachen!

Produktionsinformationen
Das erste Feld dieses Ministeriums enthält
eine Liste aller elf Handelsgüter und
außerdem einige Statusdetails über jede
Industrie in Ihrer in Ihrer Region.

Das Balkendiagramm neben jedem


Handelsgut zeigt dessen Produktion (blau),
Bedarf (rot) und aktuellen Vorrat (grün) in
Ihrer Region an. Manchmal wird Ihnen
auffallen, dass entweder der Produktions-
oder der Nachfragebalken zweifarbig
dargestellt wird. Im Falle der Produktion
zeigt dies an, dass die Produktionskapazität
durch einen anderen Faktor behindert
wurde und nicht auf dem Maximalwert
(ein Beispiel hierfür wäre, wenn Ihre
Region aufgrund von Rohmaterialknappheit Konsumgüter nicht mit voller
Auslastung produzieren kann. Der Mangel an Rohstoffen wie Elektrizität
verhindert die Maximalauslastung von Fabriken). Die Produktion läuft auch dann
unter Kapazität, wenn Sie dies in den Produktionsoptionen so einstellen.

Im Falle des Bedarfs bedeutet ein Balken mit zwei unterschiedlichen Rottönen, dass
der Bedarf eines bestimmten Produkts höher als die letztendliche Liefermenge war.
Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Ihre Region eine bestimmte Menge Militärgüter
zur Produktion von Einheiten verplant hat, diese Produktion jedoch aufgrund von
Finanzamtdefiziten eingestellt werden muss. Dies kann stufenförmige Effekte nach

32
sich ziehen – bei geringerem Bedarf an Militärgütern werden auch weniger Rohstoffe
(Erdöl, Erz, Kohle, Elektrizität) verbraucht.

In diesem ersten Feld werden auch die Vortags-Handelswerte Ihre Region für jedes
Handelsgut angezeigt, und wie viele Einrichtungen Sie pro Industriezweig haben.

Anmerkung: Alle Unterministerien des Produktionsministeriums beziehen sich jeweils


auf das ausgewählte Handelsgut …

Import / Export / Produktionseinstellungen


In diesen drei Feldern können Sie für den Weltmarkt automatisierte Käufe und
Verkäufe oder Termingeschäfte festlegen. Im Unterministerium Produktions-
einstellungen können Sie die Produktion Ihrer Region unter den Maximalwert
reduzieren und den Inlandspreis für das betreffende Handelsgut festlegen (falls
zutreffend).

Einrichtungen

Die Einrichtungsliste entspricht der Liste aus dem Landministerium, jedoch werden
hier nur Einrichtungen angezeigt, die für den ausgewählten Industriezweig relevant sind.

Verbrauch & Nutzung / Handelspartner


Bei den letzten beiden Unterministerien handelt es sich wiederum nur um weitere
Informationsfelder. In diesen Feldern sehen Sie, wie sehr verschiedene Handelsgüter
in Ihrer Region verbraucht werden und welche Handelsgeschäfte Sie zu anderen
Regionen unterhalten.

Welthandel / Marktführer

33
In diesen beiden Informationsfeldern sehen Sie für jedes Handelsgut, welche
Regionen der Welt die Statistiken für Import, Export, Produktion und Verbrauch
anzeigen sind. Dies wird Ihnen auf jeden Fall bei der Entscheidung helfen, mit wem
Sie diplomatische Freundschaften schließen sollten (oder wen Sie angreifen sollten!).

Forschungsministerium
Das Forschungsministerium repräsentiert Ihren technischen Fortschritt
während des Spielverlaufs. Diese technologische Entwicklung wird davon
abgeleitet, wie sich die betreffende Region im internationalen Vergleich
schlägt. Ähnlich wie die “Produktion” können die Technologie-Startstufe
und das bei Spielbeginn bereits vorhandene Wissen als Gameplay-
Modifikatoren angesehen werden. Nehmen wir Israel als Beispiel: Das
dortige Technikwissen ist deutlich höher als das der Nachbarregionen,
wodurch Israel einen potentiellen Vorteil hat.

Zusammenfassung:
• Erforschen Sie militärische Einheitendesigns und wissenschaftliche
Errungenschaften

• Überprüfen Sie momentan erforschte Technologien


• Sehen Sie, wo Ihre Region im internationalen Vergleich gesehen
technologisch steht
• Prüfen Sie Forschungsempfehlungen Ihres Forschungsministers
• Entscheiden Sie, wie viel Ihre Region für die Forschung ausgeben kann.
• Konzentrieren Sie sich auf Ihre Technologie-Gesamtstufe oder auf
bestimmte wissenschaftliche Durchbrüche
• Entscheiden Sie, ob Sie militärisch einsetzbare oder zivile Technologien
erforschen wollen

Anmerkung: Erforschen Sie die Technologien, die am besten für Ihre


Region geeignet sind. Einige Technologien können Ihrer Region Vorteile
auf dem Schlachtfeld verschaffen, während andere Ihre Wirtschaft oder
sogar Ihre innenpolitische und internationale Akzeptanz stark
voranbringen können.

34
Forschungsinformationen

Hier sehen wir im ersten Feld anstatt Einrichtungen, welche Forschungsprojekte


momentan erforscht werden, welche Technologien wir auf Empfehlung unseres
Ministers erforschen sollen und welche Einheitendesigns wir erforschen.

Jährliche F&E-Ausgaben

Neben den Projektentschei-


dungen ist dies das wichtigste
Unterministerium des
Forschungsministeriums. Die
Höhe und Verteilung Ihrer
Forschungsausgaben kann
den Abschluss von Forsch-
ungsprojekten und den
Anstieg Ihrer allgemeinen
Technologiestufe
beschleunigen.

Der Schlüssel dafür ist, wie viel Sie in die Forschungseffizienz investieren.
Überfinanzierungen im Bereich Effizienz können zum vorzeitigen Abschluss jedes
Forschungsprojekts führen, vorausgesetzt, dass Sie das Projekt voll finanzieren.

Wie Sie im Spielverlauf merken werden, ist die Forschung ein teures Unterfangen,
und Sie müssen sich vorsehen, dass Sie Ihre Region nicht in einem Forschungs-
wettrennen in den Bankrott treiben. Anmerkungen: 1) Eine Technologiestufe von
95 gibt in etwa das Wissen wieder, das eine Region im Jahr 1995 hätte.
Dementsprechend steht eine Technologiestufe von 105 für das Jahr 2005. 2) Wenn Sie
höhere Technologie- stufen erreichen, werden neue Forschungsmöglichkeiten frei
geschaltet.

Verfügbare Technologien / Militärdesigns


Sie müssen sich nicht zwangsläufig an die Empfehlungen Ihres Ministers halten. In
diesen beiden Unterministerien können Sie alle verfügbaren Projekte einsehen und
Ihre eigenen Forschungsentscheidungen treffen.

Forschungszentren
Hierbei handelt es sich wiederum um das allgemeine Einrichtungs-
Unterministerium, dieses Mal jedoch auf Forschungszentrenoptionen beschränkt.

35
Forschungsfolge
In diesem Unterministerium können Sie sich jedes Projekt detaillierter ansehen.

Bekannte Technologien
Wenn Sie Technologien ansehen möchten, die Ihre Region bereits erlangt hat,
haben Sie in diesem Informationsfeld dazu die Möglichkeit.

Finanzministerium
In diesem Ministerium können Sie die Hauptquellen der Jahreseinnahmen und
-ausgaben Ihrer Region kontrollieren; Veränderungen Ihrer Finanzpolitik wirken
sich auf den laufenden Cashflow Ihrer Regierung aus. Ihr Finanzamt muss nicht
nur die Leistungen finanzieren, die Sie Ihrer Bevölkerung bieten, sondern ist auch
für den Unterhalt Ihrer Armee verantwortlich.

Zusammenfassung:

• Überprüfen Sie die wirtschaftliche Entwicklung Ihrer Region über eine


Zusammenfassung Ihres Jahresbudgets
• Legen Sie Ihre Sozialausgaben für Gesundheitswesen, Bildungswesen, Exekutive
usw. fest.
• Legen Sie Ihre Steuersätze für Einkommenssteuer, Gewerbesteuer, Vermögens-
steuer und andere Steuern fest
• Unterstützen Sie Ihr Finanzamt durch die Ausgabe und Rückzahlung von
Regierungsanleihen
• Verwalten Sie Ihre Staatsverschuldung und informieren Sie sich über die
internationale Einstufung Ihrer Kreditfähigkeit
• Sehen Sie sich zur Analyse Ihrer Wirtschaft detaillierte Einkommens- und
Ausgabenberichte an
• Überprüfen Sie die Effekte der Handelsgutproduktion auf Ihre Wirtschaft

Anmerkung: Sobald Ihr Finanzamt rote Zahlen schreibt, wird der Bau von
Militäreinheiten und allen neuen Einrichtungen ausgesetzt.

36
Finanzinformationen
Anmerkung: Mit der Kalender-Wechselschaltfläche in der oberen rechten Ecke des
Finanzinformationsbildschirm können Sie einstellen, ob Ihre Finanzberichte mit
tägliche oder jährliche Prognosen versehen werden.

Im Gegensatz zu allen anderen


Ministerien befindet sich hier kein
Listenfeld. Stattdessen erhalten Sie
hier eine klare Zusammenfassung der
finanziellen Situation Ihrer Region.
Hierbei sollten Sie sich vor allem auf
den Jahresüberschuss bzw. das
Jahresdefizit konzentrieren. Der
Jahresüberschuss bzw. das Jahresdefizit
ist nichts weiter als eine auf aktuellen
Informationen basierende Prognose;
Ihr Minister versucht dabei, die
Entwicklungen Ihres Finanzamts für
die nächsten 12 Monate vorauszusehen.
(Beispiel: Wenn Ihr Finanzamt momentan
über 20 Milliarden Dollar verfügt und
Ihr Haushaltsdefizit für das nächste Jahr
15 Milliarden Dollar beträgt, können Sie annehmen, dass Ihr Finanzamt nach 12
Monaten noch 5 Milliarden Dollar hat - dies unter der Voraussetzung, das Sie Ihr
Ausgabenverhalten nicht ändern.

Der Überschuss bzw. das Defizit sind im Prinzip Berechnungen, die davon
ausgehen, dass "alles so bleibt wie heute". Da dies jedoch selten der Fall ist, kann
das tatsächliche Budget jedoch deutlich von der Prognose abweichen. Das Budget
kann von folgenden Faktoren beeinflusst werden:

- Bau von Einrichtungen: Nach Bauende wird das Geld nicht mehr auf den Bau
und Baumaterialien verwandt; allerdings gehen die Werte für Überschüsse und
Defizite davon aus, dass der Bau von Einrichtungen und Einheiten das ganze Jahr
fortschreiten wird.

- Änderungen bei Kauf, Verkauf und Preispolitik von Handelsgütern: Wenn


sich Ihre Nachfrage nach einem Produkt ändert oder Ihr Produktionsvolumen
steigt bzw. sinkt, werden diese Faktoren Ihre voraussichtlichen Einnahmen
beeinflussen.

37
- Einmalige Käufe und Verkäufe: Wenn Sie bei einem Produkt „Autom.
Überschussverkauf“ deaktivieren und es stattdessen alle paar Wochen en gros
verkaufen, fließt dies NICHT in Ihre Budgetberechnungen ein. Nur erwartete
„automatische Verkäufe“ und „automatische Käufe“ sind Teil des Budgets. Und
selbst mit automatischen Verkäufen/Käufen kann es passieren, dass der Markt an
einem bestimmten Tag Güter innerhalb Ihres Preis- oder Mengenbereichs nicht
kauft (oder verkauft). Wenn dies der Fall ist, werden Ihre Ausgaben wieder von der
Vorausberechnung abweichen.

-- Militärausgaben: Wann immer Einheiten eingesetzt werden oder in Reserve


gehen, bzw. wenn neue Einheiten geschaffen werden und Unterhalt erfordern,
ändern sich Ihre Budgetkosten für diese Parameter. Auch wenn Sie teurere (oder
billigere) Ausrüstung in Ihren Stützpunkten bauen, ändern sich Ihre militärischen
Baukosten.

Sozialausgaben
Im Finanzministerium
kontrollieren Sie die
Ausgaben Ihrer Region
für soziale Programme:
Gesundheitswesen
/ Bildungswesen /
Infrastruktur / Umwelt
/ Familienförderung
/ Rechtsdurchsetzung
/ Kulturförderung /
Sozialhilfe. Obwohl ein
Hauptschieberegler für Ausgaben bereit steht, den Sie einsetzen können, wenn
Ihnen die Details des Sozialwesens egal sind, so können doch manche Bereiche
einen viel größeren Einfluss auf Ihre Region als andere haben. Daher ist es wichtig,
die Implikationen aller von Ihnen vorgenommenen Budgetänderungen zu verstehen!

Ursachen und Wirkungen …


Im Folgenden finden Sie einige mögliche Auswirkungen Ihrer Ausgaben auf Ihre
Innenpolitik:

Gesundheitswesen: Die Unterfinanzierung des Gesundheitswesens kann allerlei


merkliche Folgen haben:

a) Die Lebenserwartung sinkt


b) Die Geburtenrate sinkt / die Sterblichkeitsrate steigt

38
c) Die Einwanderungsrate sinkt / die Auswanderungsrate steigt
d) Höhere Anfälligkeit für Krankheiten (weniger widerstandsfähig gegen
biologische Angriffe)
e) Andere wirtschaftliche Auswirkungen

Dank dieser Faktoren ist es wahrscheinlich, dass sowohl Ihre innenpolitische


Zustimmungsrate und als auch Ihre militärische Zustimmungsrate sinken wird.

Bildungswesen: Ein unterfinanziertes Bildungssystem führt zu niedrigerer


Forschungseffizienz und schließlich zu einer sinkenden Alphabetisierungsrate Ihrer
Region. Dies kann sich auf Ihre Wirtschaft ausweiten und zur Schwächung des
BIP, der Steuereinnahmen und anderer Elemente führen. Natürlich kann alles, was
Ihre Wirtschaft negativ beeinflusst, auch drastische Einbrüche in Ihrer
innenpolitischen Zustimmungsrate bewirken.

Infrastruktur: Dies repräsentiert die Ausgaben Ihrer Region für Transport und
Städteunterhalt. Obwohl man meinen sollte, diese Ausgaben könnten in Zeiten der
Knappheit zurückgeschraubt werden, ist es sehr wichtig, zu erkennen, welchen Effekt
dies auf das Nachschubmodell im Spiel hat. Die Effizienz, mit der Ihre Städte,
Stützpunkte und andere Nachschubquellen die Militäreinheiten mit Nachschub
(Treibstoff und Munition) versorgen können, wird von der Effizienz Ihrer Nachsc-
hubstruktur direkt beeinflusst. Unterfinanzierung Ihrer Infrastruktur verkürzt die
effektive Nachschubreichweite drastisch und kann zu hilflosen Einheiten führen (die
in Kriegszeiten dann zu leichter Beute für Ihre Feinde werden). Außerdem
produzieren Industrieeinrichtungen mit unzureichender Infrastrukturfinanzierung
nicht so viel, wie sie könnten.

Umwelt: Umweltausgaben genießen nicht immer die gleiche Priorität wie andere
Budgetelemente, obwohl sie dabei helfen, die Verschmutzungsfaktoren in Ihrer
Region einzudämmen, was Ihnen zusätzliche Zustimmung aus dem Volk und von
den Vereinten Nationen einbringt.

Familienförderung: Dies bietet Subventionen für Familien mit Kindern und


fördert damit die Geburtenrate, erhöht die durchschnittliche Kinderzahl pro
Familie, kann die Arbeitslosigkeit eindämmen und kurbelt im Allgemeinen Ihre
Konjunktur sowie Ihre Zustimmungsraten vom Volk und der UN an. Obwohl es
im Allgemeinen nur geringe Auswirkungen hat, kann die Kürzung dieser Ausgaben
in historisch unterprivilegierten Regionen Ihren Zustimmungsraten stark zusetzen.

39
Rechtsdurchsetzung: Obwohl einige der Auswirkungen des Rechtsdurchsetzungs-
budgets offensichtlich sind (Verbrechensraten/ Tourismusraten/ innenpolitische
Zustimmungsrate), gibt es noch eine weiter reichende Konsequenz der
unzureichenden Finanzierung dieser Abteilung – eine größere Anfälligkeit für
Spionageaktivität!

Kulturförderung: Dies ist eine Investition in die kulturelle Identität Ihrer Region.
Hier getätigte Ausgaben geben Ihrem Volk mehr das Gefühl, etwas Besonderes zu
sein, und dienen nicht nur Ihrer innenpolitischen und UN-Zustimmungsrate, sondern
können auch entscheidend die Loyalität Ihres Volks zu Ihrer Region stärken. Wenn
Ihre Region in diesem Bereich immer schon Finanzzuwendungen genossen hat,
können sich Budgetkürzungen negativ auswirken.

Sozialhilfe: Dies repräsentiert Arbeitsplatzversicherung, Wohlfahrt und regionale


Rentenpläne. Eine Reduktion oder gar Abschaffung des Budgets für diese Punkte
kann Ihrer Region pro Jahr viele Milliarden einsparen, aber auch schwerwiegende
Folgen für Ihre innenpolitische Zustimmungsrate schaffen. Gleichzeitig wird dies
auch für die von Kürzungen betroffenen Menschen eine Senkung der
Lebensqualität bedeuten und manchmal unvorhergesehene wirtschaftliche
Konsequenzen haben.

Besteuerung

Außerhalb von internationalem Handel und Subventionen sind Steuern die


Haupteinnahmequelle Ihrer Region. Sie haben die Wahl, entweder nur die
Hauptbesteuerungsrate zu kontrollieren oder jede der acht spezifischen Steuern
selbst zu regeln: Niedriges Einkommen / Hohes Einkommen / Unternehmen /
Kleinunternehmer / Umsatzsteuer / Arbeitslosigkeit / Eigentum / Rentenfonds.

Natürlich beeinflussen alle Steuern die Gesamteinkünfte Ihrer Region, doch sie

40
wirken sich auch subtil auf verschiedene Aspekte Ihrer Wirtschaft aus. Ein Beispiel: Die
Senkung der Unternehmenssteuerraten wird zusätzliches Unternehmenswachstum
fördern und die mögliche Entwicklung von Geschäftsbereichen auslösen.

Anleihen & Darlehen


Anleihen werden nur von
der jeweiligen Region
ausgegeben (es gibt keinen
Markt für
"Schrottanleihen"). Durch
Ausgabe einer Anleihe
können Sie leicht Geld für
Ihre Schatzämter
aufbringen. Die Höhe einer
Ausgabe und der fällige
Zinssatz wird von vielerlei
Faktoren bestimmt: Kreditwürdigkeit, die UN-Subventionsrate Ihrer Region, die
momentane Schuldensituation Ihrer Region, und ihr genereller wirtschaftlicher
Zustand. Nach der Anleihensausgabe werden Ihrem Schatzamt täglich Zinsen
abgezogen. Wenn Sie genug Geld zur Verfügung haben, können Sie Anleihen
jederzeit zurückkaufen, um weitere Zinsen zu vermeiden. Am Fälligkeitsdatum
wird eine Anleihe automatisch erneuert - wenn möglich - obwohl der neue Zinssatz
sich beträchtlich von dem der Originalausgabe unterscheiden kann.

Ausgabenbericht / Einkommensüberblick
In diesen beiden Informationsfeldern können Sie sich die Details all Ihrer
Einkommensquellen und die Ursachen all Ihrer Ausgaben ansehen. Wenn Ihr
Budget im Defizit ist, können Sie hier schnell entscheiden, wo Kürzungen
vorzunehmen sind.

Produktionsbericht
Hier finden Sie ein Gesamtbild Ihres internationalen Handels. Bringt Ihr Handel
Ihrem Schatzamt einen täglichen Bonus? Oder saugt er Ihrer Wirtschaft den
Lebenssaft aus?

41
AuSSenministerium
Das Außenministerium ist Ihr Tor zu Handel und Beziehungen mit anderen
Regionen und mit den gesamten Vereinten Nationen. Sorgsames Navigieren in der
Welt der internationalen Diplomatie kann Ausflüchte für Ihre Kriege schaffen und
in Friedenszeiten für Wohlstand sorgen.

Ministeriumszusammenfassung:

• Überblick über die momentanen Beziehungen zwischen Ihnen und den anderen
Regionen
• Überblick über die anderen Regionen und ihren Status bei den Vereinten
Nationen
• Zeigt die neuesten Vorkommnisse in allen Regionen an, um einen Einblick in
ihre momentane Situation zu bekommen.
• Zeigt die Religionen aller Regionen an, auch im Vergleich zu Ihrer Region.
• Überblick über die Handelsbeziehungen und Verträge jeder Region mit Ihnen.
• Zeigt die momentanen Feinde und Verbündeten jeder Region an
• Ermöglicht Ihnen, Ihrem Militär Sonderanweisungen für jede Region zu erteilen
• Zeigt den Status Ihrer Beziehung mit den Vereinten Nationen an
• Schlagen Sie neue diplomatische Austauschaktionen mit jeder Region vor
• und wenn alles andere fehlschlägt… ERKLÄREN SIE DEN KRIEG

Regionsinformationen
Hier finden Sie eine Liste aller Regionen
der Welt, für einfachere Navigation in
Kontinente aufgeteilt. Wenn Sie den
Mauszeiger über eine Region halten,
erscheinen Informationen zu Ihren
momentanen Beziehungen mit ihr.
Die Schnellschaltflächen neben dem
Listenkästchen bieten Selektionskürzel für
Kriegserklärung, Markierung der Grenzen
der ausgewählten Region, Ansicht der im
Spiel erzielten Punkte, und, am wichtigsten,
für die Erstellung diplomatischer Angebote
für die ausgewählte Region.

42
Diplomatisches Angebot

Das wichtigste Element in Supreme


Ruler 2020 ist vermutlich die
Möglichkeit, den anderen
Regionen der Welt diplomatische
Angebote zu unterbreiten und
buchstäblich alles mit ihnen
auszutauschen – Produkte /
Abkommen / Technologien /
Geld / Militäreinheiten etc. Wenn
Sie ein Angebot zusammenstellen,
wird es Ihr Minister kontinuierlich
über-wachen und seine Meinung
dazu kundtun, mit welcher Wahrscheinlichkeit das Angebot von der Zielregion akzeptiert
werden wird.

Anmerkung: Zur Verhinderung einer versehentlichen Abgabe eines unvollständigen


Angebots müssen Sie, wenn nichts angeboten oder nichts angefordert wird, dies durch
Klick auf die Schaltfläche “Keine Posten” bestätigen, bevor Sie ein einseitiges Angebot
unterbreiten können.

Per E-Mail werden Sie darüber unterrichtet, ob eine Region Ihr diplomatisches Angebot
akzeptiert oder zurückgewiesen oder ein Gegenangebot gesendet hat.

43
Regionaler Überblick / Regionalnachrichten /
Konflikt & Unterstützung / Handel & Abkommen

Diese Felder bieten Ihnen


einen Einblick in die ausge-
wählte Region – alle wichtigen
dortigen Vor-kommnisse, wie
die UN momentan darüber
denkt, mit wem sie gerade
Handel treiben, und
natürlich, wer ihre Feinde
und Verbündeten sind.

UN-Mitgliedschaft / UN-Abkommen
Diese beiden Felder beziehen sich nur auf Ihre eigene Region. Mit ihnen können Sie Ihren
UN-Mitgliedschaftsstatus einsehen und ändern; und hier haben Sie auch die Möglichkeit,
verschiedene Arten der Hilfestellung von der UN anzufordern. (Ob Sie tatsächlich in den
Genuss von UN-Hilfe kommen, hängt von vielen Faktoren ab, von den
Schwierigkeitseinstellungen bis zu UN-Beurteilungen.)

Religion

In diesem Informationsfeld
können Sie die Zusammen-
stellung der Religionen
Ihrer eigenen Region
ansehen und sie mit einer
anderen ausge-wählten
Region vergleichen. Wenn
in einer Region eine
Religion dominiert, wird sie
im Allgemeinen gegenüber anders ausgerichteten Regionen weniger Toleranz zeigen.
Regionen mit einer breiten Zusammenstellung religiöser Glaubensrichtungen zeigen
meist weit größere Akzeptanz gegenüber anderen Religionen. Vor den intoleranten
Regionen muss man sich hüten … ihre religiösen Ansichten stärken zusehends ihre
Abneigung gegen andere Regionen sowie ihren Casus Belli.

44
Intentionen
In diesem Unterministerium
können Sie sehen, was Ihre
Kabinettsminister von einer
ausgewählten Region denken.
Wie ist ihre Wirtschaft?
Verfolgen sie eine gute
Innen-politik? Und wie groß
ist ihre Bedrohung für Ihre
Region?

Wenn Sie möchten, können Sie auch auswählen, einer ausgewählten Region die
besondere Aufmerksamkeit Ihrer Aufklärungstruppen zukommen zu lassen, und
allgemeine Anweisungen dazu ausgeben, wie Ihr Militär sich der Region gegenüber
verhalten sollte.

Kriegserklärung

Wenn Sie der ausgewählten Region den Krieg erklären möchten, erscheint dieses Feld,
in dem Sie Ihre Handlungen bestätigen können. Dies soll verhindern, dass Sie durch
unachtsames Drücken eines falschen Knopfes einen Krieg anzetteln…

45
Strategieministerium
Das Strategieministerium bietet Spielzüge, die außerhalb normaler Militäraktionen
liegen - insbesondere ist es verantwortlich für Aufklärung, Satelliten, und die
vorbereitende Positionierung von Einheiten als Teil der Kriegsvorbereitung.

Ministeriumszusammenfassung:

• Überblick und Kontrolle der mit Strategie assoziierten Einrichtungen –


Geheimdienstakademien etc…
• Erstellung und Überprüfung militärischer “Hotspots” zur besseren Verwaltung
von Truppenbewegungen und Planung
• Spionageagenten für wichtige internationale Aufgaben
• Spione in der Heimat behalten und sie in der Gegenspionage arbeiten lassen
• Anzeige der von Ihrem Schatzamt zu tragenden Kosten des Strategieministeriums
• Bau und Abschuss von Kommunikations- und Aufklärungssatelliten
• Entwickeln Sie eine strategische Verteidigungsinitiative zum Schutz Ihrer Region
vor Angriffen ballistischer Raketen

Operationen - Info

Operationsfeld Eins enthält Listen der


Hotspots, strategischen Ziele und Spione
Ihrer Region, sowie Ihre
Satellitenerfassung. Die Art der
Schnellschaltflächen neben dieser Liste
hängt davon ab, was Sie ausgewählt
haben.

Ausgaben
Dieses Informationsfeld bietet einen Überblick über die Kosten all Ihrer Militär-
operationen. (Diese Zahlen finden Sie auch im detaillierten Ausgabenbericht des
Finanzministeriums.) Sie können den Kalender zwischen täglichen Ausgaben und
jährlichen Ausgaben umschalten.

46
Hotspots
Dies ist eine neue Funktion in Supreme Ruler 2020, die es leichter macht,
Truppen für geplante Offensivoperationen oder zu Verteidigungszwecken zu
sammeln. Sobald Sie einen Hotspot geschaffen haben, können Sie die Zahl der
ihm zugewiesenen Einheiten und auch die Einheitentypen ändern. Sie können
auch bestimmte Arten von Luftunterstützung verfügbar machen. Hotspots werden
immer in Ihrem eigenen Gebiet geschaffen, doch wenn sie offensiver Natur sind,
geben Sie ihnen außerdem noch einen zusätzlichen Zielort. Auf diese Weise
sammeln sich die Truppen an einer Stelle in Ihrem Gebiet und marschieren bei
Kriegsausbruch auf das vorbestimmte Ziel zu. Beim Verlust von Einheiten wird
die Hotspot-Konfiguration zur Anforderung von Reserveeinheiten zu ihrem
Ersatz eingesetzt.Truppen an einer Stelle in Ihrem Gebiet und marschieren bei
Kriegsausbruch auf das vorbestimmte Ziel zu. Beim Verlust von Einheiten wird die
Hotspot-Konfiguration zur Anforderung von Reserveeinheiten zu ihrem Ersatz
eingesetzt.

Strategische Einrichtungen
Diese Liste enthält nur Einrichtungen, die für militärische Aktionen relevant sind.
Spione brauchen Geheimdienstakademien, Satelliten brauchen Abschussrampen
(und ihre technischen Voraussetzungen). Anmerkung: Bevor Sie eine
Abschussrampe bauen können, müssen Sie im selben Militärkomplex auch eine
Luftfahrtfabrik und ein Missionskontrollzentrum bauen. Diese können aber nur in
Militärkomplexen mit mindestens drei verfügbaren Stellen für Einrichtungen
gebaut werden. Wenn Sie nur eine Abschussrampe wählen, werden automatisch
auch die anderen beiden Einrichtungen hinzugefügt. Die Einrichtungen werden
hintereinander gebaut, wobei die Abschussrampe zuletzt kommt.

Spionage
Dieses Informationsfeld bietet Informationen zu dem Spion, den Sie in der Liste
von Feld Eins ausgewählt haben. Spione sind im Prinzip Spezialeinheiten, denen
verschiedene Missionen in anderen Regionen übertragen werden können (Sabotage
/ Attentat / Aufklärung / Forschungsdiebstahl etc.). Jede Geheimdienstakademie
bildet eine bestimmte Anzahl an Spionen aus, die Sie einsetzen können. Wenn sie
sich nicht auf Missionen außerhalb Ihrer Region befinden, erhöhen sie die Stärke
Ihrer eigenen Gegenspionage. Nachdem Sie einen Spion ausgewählt haben, wird
der Befehl, den Sie ihm geben können, vom ausgewählten Ort abhängen. Ein Klick
auf einen Komplex in einer anderen Region erlaubt Aufklärungs- oder
Sabotagemissionen. Ein Klick auf ein Forschungszentrum ermöglicht Ihnen auch
den Diebstahl von Technologie. Wenn Sie auf die Hauptstadt einer anderen
Region klicken, können Sie auch versuchen, die dortige Regierung zu infiltrieren
oder einen Kabinettsminister zu ermorden.

47
Satellitenerfassung
Drei Satellitentypen kommen in diesem Spiel zum Einsatz:
Kommunikationssatelliten, Aufklärungssatelliten, und solche, die Teil einer
ballistischen Verteidigungsinitiative sind. Zum Abschuss von Satelliten brauchen Sie
eine Abschussrampe. Bevor aber eine Abschussrampe gebaut werden kann,
benötigen Sie auch eine Luftfahrtfabrik und ein Missionskontrollzentrum im selben
Militärkomplex. Außerdem gibt es Technologievoraussetzungen für jeden
Satellitentyp. Nach dem Abschuss wirken sich die Satelliten sofort und automatisch
auf das Spiel aus.

Kommunikationssatelliten – Im Allgemeinen stärken Kommunikationssatelliten


die Effizienz von Militäreinheiten: Sie verbessern die Kommunikation zwischen den
militärischen Befehlszentralen und den Einheiten im Feld und beschleunigen so die
Reaktionszeiten und erhöhen das Befehlsverständnis der Einheiten. Darüber hinaus
sind sie ein notwendiger technologischer Schritt auf dem Weg zur Entwicklung von
Aufklärungssatelliten.

Aufklärungssatelliten – (wenn die Kriegsnebel-Option aktiviert ist) Wie ihr Name


schon sagt, bieten diese Satelliten Aufklärungsinformationen zu Truppenbewegungen
auf der gesamten Karte. Je mehr Satelliten Sie starten, desto größer wird der Erfassungs-
bereich, bis der Kriegsnebel schließlich komplett verschwindet. Anmerkung: Dies
bedeutet nicht unbedingt, dass Sie alle Einheiten der anderen Regionen sehen können.
Einheiten mit höheren Tarnfaktoren, besonders stationäre Einheiten, bleiben
weiterhin unerkannt.

Ballistische Verteidigungsinitiative – Wenn Sie eine BVI starten, besteht eine


größere Chance, dass Ihre Region ballistische Raketen abfangen kann, die eines
Ihrer Gebiete zum Ziel haben. Dieser Schutz kann durch diplomatischen
Austausch auch auf andere Regionen ausgeweitet werden.

48
Verteidigungsministerium
Das Verteidigungsministerium kontrolliert die übergreifende Verwaltung Ihres
Militärs und seiner Infrastruktur.

Ministeriumszusammenfassung:
• Steuern Sie die Bewegungen Ihrer Einheiten über die KI-Initiative des Programms •
Lassen Sie den Bau von Einheiten vom Programm kontrollieren
• Überprüfen und kontrollieren Sie Militäreinrichtungen und befehlen Sie den Bau
zusätzlicher Einrichtungen
• Schauen Sie sich bestehende Einheiten an oder befehlen Sie den Bau neuer
Einheiten für jede Einheitenklasse
• Stellen Sie zur Kriegsvorbereitung die allgemeine DEFCON (Verteidigungsbedingung)
Ihrer Region ein
• Überprüfen und kontrollieren Sie Verteidigungsausgaben für Gehälter und Unterhalt
• Richten Sie Einsatzregeln für Ihre Einheiten ein, um ihr Verhalten im Kampf zu ändern
• Überprüfen und richten Sie “Verbrannte Erde”-Regeln für verlorene Gebiete ein
• Holen Sie Einheiten aus der Reserve oder versetzen Sie sie in den Reservestatus
• Demontieren und verkaufen Sie überschüssige Einheiten
• Regeln Sie die Raketenstationierung in allen bestehenden Raketensilos
•Überprüfen Sie Militäreinheiten, die andere Regionen zum Kauf anbieten

VERTEIDIGUNG

The Defense Department contains the overall administrative controls for your
military and its infrastructure.

Ministeriumszusammenfassung:
• Steuern Sie die Bewegungen Ihrer Einheiten über die KI-Initiative des Programms
• Lassen Sie den Bau von Einheiten vom Programm kontrollieren
• Überprüfen und kontrollieren Sie Militäreinrichtungen und befehlen Sie den Bau
zusätzlicher Einrichtungen
• Schauen Sie sich bestehende Einheiten an oder befehlen Sie den Bau neuer
Einheiten für jede Einheitenklasse
• Stellen Sie zur Kriegsvorbereitung die allgemeine DEFCON (Verteidigungs-
bedingung) Ihrer Region ein
• Überprüfen und kontrollieren Sie Verteidigungsausgaben für Gehälter und Unterhalt
• Richten Sie Einsatzregeln für Ihre Einheiten ein, um ihr Verhalten im Kampf zu ändern
• Holen Sie Einheiten aus der Reserve oder versetzen Sie sie in den Reservestatus
• Demontieren Sie überschüssige Einheiten

49
Verteidigungsinformationen
Das Verteidigungsministerium verfügt in
seinem Infofeld über einen zusätzlichen
Filter, mit dem Sie nicht nur Ihre
Militäreinrichtungen nach Produktion,
Reserve, und Unterstützung geordnet
einsehen können, sondern auch nach
Land-, Luft-, See- und Raketeneinheiten.
Wenn Sie wirklich “Supreme Ruler”
werden wollen, kommen Sie an einem
bestimmten Zeitpunkt nicht mehr um Ihr
Militär herum. Die Schaffung
ausgewogener Streitkräfte mit moderner
Ausrüstung macht Sie zu einem ernst zu
nehmenden Gegner, und in Verbindung
mit Luft- und Seeüberlegenheit sind Sie
nicht mehr aufzuhalten.

Militärausgaben

Im Unterministerium "Militärausgaben" können Sie festlegen, wie viel Sie für


Besoldung sowie für den Unterhalt und die Ausbildung von Einheiten ausgeben
wollen. So lange Sie Ihre Militärausgaben innerhalb der empfohlenen Grenzen
halten, sollten Ihre Einheiten mindestens 80% Kampfeffizienz aufweisen (auch die
Einstellungen für Technologien und DEFCON können die Effizienz Ihrer
Einheiten beeinflussen). Eine Etatüberziehung in diesem Bereich wird die Effizienz
Ihrer Einheiten noch stärken. Als weiterer Effekt der Budgetüberziehung bei der
Besoldung wird Ihr Militär mehr Reservisten anziehen. Dies kann besonders
hilfreich sein, wenn Sie sich auf einen größeren Konflikt vorbereiten.

Verteidigungszustand (Defense Condition, DEFCON)


In diesem
Unterministerium können
Sie nicht nur die
DEFCON-Stufe Ihrer
Region einstellen, sondern
auch Ihre Militärinitiative,
die Marschoptionen für die
Einheiten und Ihre „Politik
der Verbrannten Erde“
einrichten, und bestimmen,

50
ob Sie den Einsatz von Atomwaffen autorisieren. Die DEFCON-Anzeige ist zugleich
auch die Schaltfläche zur Änderung der DEFCON-Stufe.

DEFCON
Mit diesem Standard gibt Ihnen Supreme Ruler 2020 die Möglichkeit, den
Bereitschaftsgrad Ihres Militärs zu justieren. Ein erhöhter Verteidigungszustand
(oder DEFCON) hat Vorteile: Auf dem Weg nach DEFCON 1, der höchsten aller
Alarmstufen, steigt die Effizienz all Ihrer Einheiten (um bis zu 5% pro DEFCON-
Stufe). Bei DEFCON 2 verbessert sich die Geschwindigkeit von
Einheitenproduktion und Einheitentraining um 10%. Dies erhöht sich bei
DEFCON 1 auf 20%.

Höhere DEFCON-Stufen sind nicht billig! Die Kosten für höhere DEFCON-
Stufen für Ihre Region erhöhen sich exponentiell. Dies wird danach berechnet, wie
viele Militärinstallationen Sie haben, sowie nach der Anzahl der Einheiten und der
Soldatenanzahl.

Zugehörige Alarmstufen – Jede DEFCON-Stufe bringt Ihre Einheiten allmählich


auf eine festgelegte Alarmstufe. Wenn Sie als Anführer einer Region plötzlich Ihre
DEFCON von 5 (Frieden) auf 2 (Hoch) erhöhen, müssen Ihre Einheiten sofort ihre
Alarmbereitschaft erhöhen, obwohl es einige Zeit dauern kann, um die höchsten
Stufen zu erreichen.
• DEFCON 5 (“Frieden”) Alarmstufe: 0-20%
• DEFCON 4 Alarmstufe: 20-40%
• DEFCON 3 Alarmstufe: 40-60%
• DEFCON 2 Alarmstufe: 60-80%
• DEFCON 1 (“Krieg”) Alarmstufe: 80-100%

In typischen Situationen können Ihre Einheiten ihre Alarmbereitschaft nur um


ca. 15% pro Woche zu erhöhen, doch Alarmstufen können um das Doppelte
dieses Wertes sinken, wenn die Finanzierung gekürzt wird. DEFCON und
Alarmstufen beeinflussen auch die Effizienz und Leistung der Einheiten im
Gefecht, sowie weitere Verbesserungen wie z. B. schnellere Nachladezeiten und
Feuergeschwindigkeiten.

Erforderliche DEFCON-Stufen – DEFCON-Stufen können nur innerhalb


gewisser Parameter geändert werden: Wenn Sie sich aktiv im Krieg mit einer
anderen Region befinden, sind Sie automatisch auf DEFCON-Stufe 3 oder höher
(Krieg stellt Ihre DEFCON automatisch auf 3 - für weitere Verbesserungen müssen
Sie manuell auf Stufe 2 oder Stufe 1 erhöhen.) Mit der Unterzeichnung eines
Waffenstillstandsabkommens können Sie Ihre DEFCON auf Stufe 4 senken. Sie

51
müssen mit allen Regionen mindestens neutrale Beziehungen haben, um auf
DEFCON 5 zu bleiben. Andersherum können Sie bei neutralen Beziehungen mit
allen anderen Regionen Ihre DEFCON nur bis Stufe 2 erhöhen, NICHT auf Stufe 1.

Militärische Initiative
Dies repräsentiert die Fähigkeit Ihrer Einheitenkommandeure, unabhängige
Entscheidungen zu treffen. Auf „Niedrig“ gestellt, wird angenommen, dass Sie
Ihr Militär direkt kontrollieren, und Ihre Einheiten werden nicht viel auf eigene
Faust unternehmen (also ohne direkte Befehle). Auf „Hoch“ werden mehr
Entscheidungen auf Ihre Generäle übertragen, was ihnen weit größere Autonomie
verleiht (Einheiten marschieren immer dorthin, wo sie am meisten gebraucht
werden). Sie können Ihre militärische Initiative für jede Waffengattung (Land, Luft,
und See) separat einstellen.

Militär-Überblick / Automatische Bauoption


Dieses Informationsfeld
bietet einen schnellen
Überblick über die
Militäreinheiten unter
Ihrem Kommando. Die
Einheiten sind nach
Waffengattung unterteilt,
und Sie können einsehen,
wie viele Einheiten im
Einsatz, in Reserve, und
im Bau sind. Sie können
auch leicht feststellen, ob Sie ungenutzte militärische Produktionskapazitäten
haben.

Zusätzlich dazu, und ganz besonders nützlich für Anfänger, die ein LAV nicht
von einem Merkava unterscheiden können: Die Aktivierung der automatischen
Bauoption für Ihre Militäreinheiten legt die Entscheidung über die Art der zu
bauenden Militäreinheiten in die Hände Ihres Verteidigungsministers. Sie können
Kriterien auswählen, nach denen der Minister seine Entscheidungen trifft (wie z. B.
“Baugeschwindigkeit”, “Defensiv”, etc.). Wenn Sie dies nicht tun, wird der Minister
die Einheiten bauen, die er für Sie am Wichtigsten erachtet. Auch hier können Sie
verschiedene Kriterien für jede Waffengattung einrichten, und für Raketen können
Sie sogar die Abschussplattform und das Ziel auswählen.

52
Militärgebäude
Das Verteidigungsministerium hat die größte Vielfalt an Einrichtungen. Viele
dieser Strukturen haben gewisse Grundeinrichtungen zur Vorbedingung. Die
Bodentruppen- fabrik (Einrichtung zum Bau von Landeinheiten) zum Beispiel
verlangt die Anwesenheit einer Kaserne im selben Militärkomplex. Genauso
erfordert die Luftein- heitenfabrik einen Flugplatz und die Marinefabrik eine
Anlegestelle. Abschussrampen erfordern jeweils zwei Grundeinrichtungen. Wie
schon im Abschnitt zum Strategieministerium erwähnt, brauchen Abschussrampen eine
Luftfahrt- fabrik und ein Missionskontrollzentrum. Silos erfordern sowohl eine
ballistische Waffenfabrik und ein Abschusskontrollzentrum.

Einheitenbau
Anmerkung: Welcher
Einheitentyp in der
“Einheitendesign”-Liste
erscheint, hängt davon ab,
welcher Filter in Feld Eins
ausgewählt ist – Sie müssen
diesen Filter also vielleicht
verändern, wenn Designs
für Landeinheiten angezeigt
werden, Sie aber Marine-
einheiten bauen wollen.

In diesem Spiel stehen buchstäblich Hunderte von Einheitendesigns zur Auswahl,


von denen viele regionsspezifisch sind. Der Merkava-Panzer ist zum Beispiel ein
rein israelisches Design und kann von keiner anderen Region entwickelt werden.
Durch Diplomatie oder Spionage können andere Regionen aber das Design
bekommen.

Zur Anzeige detaillierter technischer Daten einer Einheit in einem Tooltipp halten
Sie einfach den Mauszeiger über die betreffende Einheit. Auch können Sie nach
bestimmten technischen Daten sortieren (z. B. Panzerangriffsstärke), bevor Sie sich
zum Bau einer Einheit entscheiden.

53
Einheitenstärken – Das Spiel baut Militäreinheiten nach den folgenden
technischen Daten:

Bodentruppen – Jede Landeinheit repräsentiert ein komplettes Bataillon


Lufteinheiten – Jede Lufteinheit repräsentiert eine komplette Schwadron
Seeeinheiten – Jede Seeeinheit repräsentiert ein Schiff bzw. U-Boot
Raketeneinheiten – Jede Raketeneinheit repräsentiert lediglich eine Rakete

Einheiten-Spezialfähigkeiten – Viele Einheiten im Spiel haben besondere


Fähigkeiten, die sich für militärische Kampagnen wichtig erweisen können. Wenn
ein Feind zum Beispiel einen Fluss als natürliche Verteidigung gegen Ihre
Invasionstruppen nutzt, können Sie den Einsatz amphibischer Einheiten zur
Flussüberquerung in Erwägung ziehen, oder Fallschirmjäger abspringen lassen;
oder wenn Sie der Ansicht sind, Sie haben nicht genug von diesen Einheitentypen,
könnten Sie mit Brückenbaueinheiten einen Übergang schaffen, den Ihre regulären
Truppen dann zur Überquerung nutzen.

Dies ist nur ein Beispiel für den Einsatz von Spezialfähigkeiten, und es gibt noch
viel mehr solcher Beispiele (und nicht nur bei den Landeinheiten). Je vertrauter Sie
mit Ihren Militäreinheiten und deren Fähigkeiten sind, desto größer ist Ihr Vorteil
im Kampf, und desto vielseitigere Taktiken haben Sie im Repertoire.

Reserve / Stationierte Einheiten


Nicht alle Ihrer Einheiten
müssen im Feld stehen. Sie
können sich stattdessen
auch im “Reserve”-Status
auf einer Ihrer Militärs-
tützpunkte befinden. Der
Unterhalt für
Reserveeinheiten ist
geringer, und ihnen sind
keine Truppen zugewiesen.
Beim Bau von Einheiten
können Sie dem Bauauftrag eine Anweisung zufügen, ob die Einheit nach der
Fertigstellung ins Feld abkommandiert oder in Reservestellung bleiben soll. Sie
können auch jederzeit schon abkommandierte Einheiten in Reserve stellen und
umgekehrt.

Einheiten reparieren – Wenn eine Einheit im Kampf beschädigt wird und den
Befehl zur Reparatur erhält, kehrt sie zu einem Stützpunkt zurück, wo sie während

54
der Reparaturarbeiten in Reservestatus versetzt wird. Reparaturen wird gegenüber
Reserveeinheiten Priorität gewährt; die Reparaturgeschwindigkeit ist höher, aber
dieser Prioritätsstatus ist auch kostspieliger. Nach beendeter Reparatur wird die
Einheit sofort wieder an ihren Einsatzort geschickt.

Ersteinsatz kontra Effizienz – Wenn eine Einheit aus der Reserve ins Feld
geschickt wird, ist sie zu diesem Zeitpunkt schon mit dem zu ihrem Betrieb
erforderlichen Personal praktisch "verheiratet". Neu abkommandiertes Personal ist
natürlich mit der Ausrüstung nicht so vertraut wie die alten Hasen, die schon lange
Zeit bei ihren Einheiten sind. Im Spiel wird dies durch niedrige Einheiteneffizienz
für neu abkommandierte Einheiten dargestellt. Die Effizienz dieser Einheiten steigt
dann allmählich auf Ihr regionales Level.

55
Einheitenkontrolle
Das Interface "Einheitenkontrolle" wird jedes Mal aufgerufen, wenn Sie eine oder
mehrere Ihrer Einheiten auf der Karte auswählen. Supreme Ruler 2020 verwendet
dieselbe Methode zur Auswahl von Einheiten wie die meisten anderen
Strategiespiele - entweder auf eine bestimmte Einheit klicken oder eine Gruppe von
Einheiten mit einem “Gummiband” (Klicken und ein Lasso ziehen)
zusammenfassen. Mit den Tasten <Umsch> und <Strg> können Sie festlegen,
welche Einheiten bei Auswahlaktionen auf der Karte hervorgehoben werden.
Dabei wirken Ihre Befehle nur auf Einheiten, die zuvor in der Auswahlliste
hervorgehoben wurden. Zur Ausgabe eines Marschbefehls an eine ausgewählte
Einheit linksklicken Sie auf ihren Bestimmungsort. Rechtsklicken Sie für zusätzliche
Befehlsoptionen. Weitere Informationen über Mausklicks und Mausklick-
Modifikatoren finden Sie in den „Tipp des Tages“-Einträgen.

Ministeriumszusammenfassung:
• Wählen Sie zur Ausgabe spezifischer Befehle Einheiten von der Einsatz- und der
Reserveliste aus
• Legen Sie Weiterführende Befehle oder Spezifische Einsatzregeln fest
• Verwalten Sie die Stationierung Ihrer Raketeninventare bei spezifischen Einheiten

Einheitenbefehle - Info

Feld Eins in den Einheitenbefehlen zeigt an,


welche Einheiten Sie von der Karte aus-
gewählt haben, und listet auf, welche Einheiten
im Einsatz und welche in Reserve sind. Mit
dieser Liste können Sie die Einheiten auch
nach Land, Luft und See filtern oder eine
gemischte Kampftruppe zusammenstellen.

56
Einsatzregeln

Die Reaktion Ihrer


Militäreinheiten auf
bestimmte Gefechts-
situationen kann von den
Einsatzregeln abhängen,
die Sie festgelegt haben.
Sollen Ihre Einheiten zum
Beispiel immer mit
schnellstmöglicher
Geschwindigkeit
marschieren (was mehr Treibstoff kostet und die Effizienz sowie die Moral senkt)
oder so vorsichtig wie möglich? Sollen sie den direkten Weg zu ihrem
Bestimmungsort nehmen oder den sichersten? Wie sehr sind Ihre Einheiten gewillt,
Verluste hinzunehmen – werden sie bis zum bitteren Ende kämpfen oder sich nach
dem ersten Gefallenen zurückziehen?

Sie können die Standard-Einsatzregeln für Ihr gesamtes Militär einrichten, und
zugleich unterschiedliche Einsatzregeln für spezifische Einheiten festlegen. Nehmen
wir zum Beispiel an, dass ein Feind Ihre Hauptstadt angreift. Dies ist ein kritischer
Moment, und Sie wollen, dass Ihre Einheiten bis zur letzten Patrone verteidigen.
Eine andere Möglichkeit wäre, eine Angriffstruppe loszuschicken, um die
Schwächen des Feindes festzustellen. Wenn sie auf einen übermächtigen Feind
trifft, wollen Sie sie gewiss nicht in hoffnungslose Scharmützel verwickeln, sondern
sie zurückziehen und warten lassen, bis die Lage für sie besser aussieht. Durch ganz
speziell festgelegte Einsatzregeln können dieselben Einheiten zu ganz
verschiedenem Verhalten gebracht werden.

Raketenaufstellung

Obwohl Raketen im
gesamten Spiel allgemein
als Einheiten gelten, so
unterscheiden sie sich in
einer Sache doch ganz
stark – alleine sind sie
komplett nutzlos, denn
zum Einsatz einer Rakete
benötigt man die
passende

57
Abschusseinheit! Luftgestützte Raketen zum Beispiel können nur von Flugzeugen
aus abgeschossen werden (manche Raketen passen auf verschiedene
Abschussplattformen). In diesem Feld können Sie bestimmen, welche Raketen auf
welche Einheit geladen werden. Anmerkung: Selbst wenn eine Rakete luftgestützt
ist, passt sie nicht unbedingt auf jedes raketenbestückbare Flugzeug. Wenn ein
Flugzeugtyp nur eine Raketengröße von 2 aufnahmen kann, kann dieser
Flugzeugtyp nicht mit Raketen bestückt werden, die diese Größe übersteigen.

Befehle / Weiterführende Befehle

Viele der Befehle können Sie an Ihre Einheiten ausgeben, indem Sie sie einfach
auswählen und dann auf den Bestimmungsort Ihres Befehls rechtsklicken. Manche
Befehle sind aber zu kompliziert für dieses einfache Interface: In diesem Feld
können Sie alle möglichen Befehle für die Einheiten einsehen, die Sie auf der Karte
ausgewählt haben.

58
Spielstrategien, Taktiken & RegelN
Hier sind einige Strategien, die Ihnen helfen können, die richtigen Entscheidungen
zur Führung Ihrer Region zu treffen.

Regierungstypen
Vier Regierungstypen sind in Supreme Ruler 2020 möglich: Demokratie,
Monarchie, kommunistisches Regime und Militärdiktatur. Zu Beginn eines
Szenarios oder einer Kampagne bestimmt die Region, die Sie auswählen, Ihren
Regierungstyp. In Kampagnenspiel gibt es manchmal die Gelegenheit, zwischen
Szenarien den Regierungstyp zu wechseln; auf diese Situationen werden Sie
aufmerksam gemacht, wenn sie sich ergeben.

Ihr Regierungstyp wirkt sich auf die Fähigkeiten, Charakteristika und Schwächen
Ihrer Region aus.

Demokratische Regierungen:

• Deutlich reduzierte Militärputschwahrscheinlichkeit


• Militärische Aktionen reduzieren oft die innenpolitische Zustimmungsrate
• Bestes Wirtschaftsmodell - Einfachste BIP/Kopf-Beibehaltung
• Beste Akzeptanzrate bei den Vereinten Nationen
• Regelmäßige Wahlen zur Beibehaltung der Kontrolle

Monarchien:
• Grundsätzlich dieselben Arbeits- und Militärkosten wie Demokratien
• Geringe Wahrscheinlichkeit von Militärputschen oder zivilen Aufständen
• Vorteile bei Rekrutierung / Wehrpflicht

Kommunismus:
• Geringere Militärkosten
• Geringere Arbeitskosten
• Vorteile bei Rekrutierung / Wehrpflicht
• Negativer Einfluss auf BIP pro Kopf
• Geringere Wahrscheinlichkeit ziviler Aufstände; Militärputsche oder zivile
Umstürze sind möglich
• Geringe Akzeptanzrate bei den Vereinten Nationen
• DEFCON-Produktions- und -Effizienzvorteile betragen nur die Hälfte wie in
einer Demokratie, aber dafür sind die Kosten auch nur halb so hoch.

59
Diktatur:
• Hohes Militärputschrisiko, falls die militärische Zustimmungsrate zu sehr sinkt
• Niedrigste Akzeptanzrate bei den Vereinten Nationen
• Zivile Aufstände unwahrscheinlich
• Negativer Einfluss auf BIP pro Kopf
• DEFCON-Produktionsvorteil beträgt nur die Hälfte wie in einer Demokratie; die
Kosten betragen ein Drittel.

Spielereliminierung
Der Spieler kann nicht nur aus dem Spiel entfernt werden, wenn er die
Siegbedingungen eines Szenarios nicht erfüllt, sondern auch, wenn er keine Stadt
oder Militäreinheiten mehr hat. Sobald ein Spieler eliminiert ist, verlieren alle
Abkommen und Handelsverträge ihre Gültigkeit. Wie auch schon im Abschnitt zur
Diplomatie erwähnt, können Spieler sich selbst durch Kapitulation eliminieren.

Taktiken für Wirtschaft / Handel / Innenpolitik

• Bauen Sie nicht zu viele neue Einrichtungen auf einmal (Die Grundkosten sind
hoch, und auch die für den Bau erforderlichen Industriegüter können das Budget
stark belasten).

• Wenn Sie eine Einrichtung entfernen wollen und es nicht sofort tun müssen (weil
kein Risiko besteht, dass sie in Feindeshand fällt), ist die "Demontage" der
Einrichtung die bessere Option, da sie den Großteil der Baumaterialien
wiederverwertet. “Abriss” verwendet nichts von den Baumaterialien wieder; es ist
nur schneller (keine der beiden Optionen bringt das auf den Bau ausgegebene Geld
wieder).

• Versuchen Sie nicht, alles auf einmal zu tun, wenn Sie wenig Geld haben.
Ganz besonders die Forschung, der Bau von teuren Einheiten und neuen
Industriegebäuden, sowie hohe DEFCON-Stufen können sehr kostspielig sein und
Ihr Schatzamt stark belasten. Entscheiden Sie, was am Wichtigsten ist, und führen
Sie das dann zuerst aus.

• Achten Sie auf die Weltmärkte für Handelsgüter. Wenn Sie die Gelegenheit
haben, Güter für weniger Geld als Ihre eigenen Produktionskosten zu kaufen,
sollten Sie zuschlagen – aber achten Sie auf die verfügbaren Marktmengen,
besonders wenn andere Regionen oder die Vereinten Nationen beginnen, Verkäufe
an Ihre Region aus irgendeinem Grund zu boykottieren.

60
• Lassen Sie Ihre Überschussgüter nicht immer automatisch verkaufen. Wenn
Sie ein Produkt haben, das andere Regionen brauchen, kann künstlich erzeugte
Angebotsknappheit den Preis steigen lassen, und dann können Sie das Produkt
zu einem höheren Preis verkaufen. Sie können das Produkt vielleicht auch auf
diplomatischem Wege im Gegenzug für andere Produkte oder Gefallen tauschen.
In vielen Fällen ist es außerdem ratsam, ein Produkt für die Zukunft zu horten
– militärische Güter und Erdöl sind zwei der Produkte, die beim Ausbruch von
Feindseligkeiten viel schneller verbraucht werden.

• Achten Sie auf Ihre Arbeitslosigkeitsrate (in Finanzen). Wenn sie zu tief sinkt
(unter 3%), bedeutet dies, dass Sie nicht genug Personal für Ihre Industrie und
Streitkräfte haben, was zu einem gewaltigen Anstieg der Lohnkosten führen
kann. Hierdurch werden nicht nur die Kosten Ihrer Güter steigen, sondern
Arbeitskräfteknappheit reduziert auch Effizienz und Produktion vieler Ihrer
Industrien.

• Wenn Sie können, sollten Sie Ihr Geld mit Produktion verdienen, zugleich die
Steuern niedrig halten und dabei Ihre Wirtschaft am Laufen halten.

• Beleihen Sie die Zukunft nicht über Gebühr. Anders gesagt, nehmen Sie keine
Darlehen auf und geben Sie keine Anleihen aus, wenn Sie sie eigentlich nicht
brauchen. Sie müssen eines Tages zurückgezahlt werden, und wenn dieser Tag
kommt, könnte Ihre wirtschaftliche Situation nicht so rosig sein.

• Geben Sie viel für Ihre Infrastruktur aus (mindestens bis zu den empfohlenen
Werten). Wenn diese Ausgaben unter ein bestimmtes Maß fallen, leiden Ihre
Armee und Ihre Wirtschaft. Ausgaben auf die Infrastruktur beeinflussen Ihr
Nachschubsystem, was wiederum direkte Auswirkungen auf die industrielle
Produktion und den militärischen Nachschub hat.

• Wenn Ihre Regierung eine Demokratie ist, sollten Sie für eine hohe
innenpolitische Zustimmungsrate sorgen. Eine Möglichkeit, dies zu erzielen, ist
durch hohe Sozialausgaben (ohne natürlich Ihre Wirtschaft zu ruinieren). Ein
weiterer Ansatz ist die Senkung von Steuern.

Diplomatische Taktiken
• Seien Sie wenn möglich immer ein guter Weltbürger. Versuchen Sie, Ihre Ziele
auf friedliche Weise zu erreichen. Sobald Sie sich einen Ruf als Kriegstreiber
geschaffen haben, werden die Vereinten Nationen Ihnen nicht mehr sehr günstig
gestimmt sein.

61
• Schließen Sie so viele Verträge wie möglich ab. Obwohl einige darunter relativ
belanglos erscheinen mögen, so helfen erfolgreiche Abkommen doch, Ihren Ruf zu
verbessern, und sie werden einige Loyalität in den Regionen erzeugen, mit denen
Sie ein besseres Verhältnis haben. Schließen Sie aber keine Abkommen ab, die
Sie nicht einhalten werden – wenn die Auflösung eines bilateralen Abkommens
nicht möglich ist, könnten die Vereinten Nationen Sie für jeden unprovozierten
Vertragsbruch bestrafen, und auch in anderen Regionen wird Ihre Integrität
dadurch leiden.

• Versuchen Sie immer, positive Beziehungen aufrecht zu erhalten. Suchen Sie


nicht absichtlich nach Streit.

Forschungstaktiken

• Bevor Sie sich für eine Forschungsrichtung entscheiden, sollten Sie sicher gehen,
dass sie auch mit Ihren Zielen und Taktiken im Spiel Hand in Hand geht.

• Betrachten Sie die Zeitachse Ihres Spiels und stellen Sie sicher, dass die Dinge,
die Sie erforschen, zeitig genug fertig gestellt werden, um Ihnen zum Vorteil
zu gereichen. Wenn Sie sich in einer Kampagne befinden und für Ihr Szenario
nicht unbedingt weiterführende Technologie brauchen, könnten Sie sich für die
Entwicklung von Projekten entscheiden, die für die nächste Stufe hilfreich sind
(nicht abgeschlossene Forschungen werden im Kampagnenspiel in der nächsten
Stufe fortgesetzt).

• Wenn Sie in einer Multiplayer-Partie einen engen Verbündeten haben,


können Sie auch unterschiedliche Technologien erforschen, und sie nach ihrer
Fertigstellung austauschen. Auch im Diplomatiebereich können Sie sehen, welche
Technologien andere Regionen entwickelt haben, und ihnen einen Tauschhandel
anbieten. So kommen Sie billiger und günstiger an Technologien, als wenn Sie sie
selber erforschen würden.

• Konzentrieren Sie sich nicht bloß auf Militärforschung. Einige der anderen
Forschungskategorien bieten gewaltige Vorteile für Ihre Wirtschaft, Gesellschaft,
und die internationale Reputation Ihrer Region.

Militärtaktiken
• Verteidigung kommt zuerst – Luftabwehr, schnellerer Bau von Einheiten etc.

• Lassen Sie Ihre Einheiten zu Beginn des Spiels von der militärische Initiative der

62
KI steuern, damit alle wichtigen Verteidigungspositionen bemannt werden. Sobald
Sie mit Ihrer Verteidigung zufrieden sind, können Sie die militärische Initiative
deaktivieren (ansonsten kann es passieren, dass Sie Ihre Einheiten verlegen und die
Militär-KI sie dennoch an einen anderen Ort marschieren lässt).

• Versuchen Sie bei der Verteidigung, Ihre Einheiten aus vorbereiteten Positionen
kämpfen zu lassen. Dies bewerkstelligen Sie durch Verschanzung in bestehenden
Einrichtungen oder auch einfach dadurch, indem Sie auf der Karte an einem Ort
bleiben. Je länger sich eine Einheit an einem spezifischen Ort befindet, desto mehr
verschanzt sie sich (je nach Gelände). Wald, Städte und Bergregionen bieten die
besten Verschanzungsmöglichkeiten für die Infanterie, während Flachland und
Wüste wenig Wert haben. Wenn Sie die Verschanzungsvorteile eines bestimmten
Ortes verbessern wollen, können Sie den Verteidigungswert durch den Bau von
Stellungsstrukturen erhöhen.

• Sobald Ihre Verteidigung eingerichtet ist, sollten Sie sich auf die Schaffung einer
gut gemischten Offensivtruppe konzentrieren (stellen Sie sicher, auf alle etwaigen
feindlichen Verteidigungseinheiten eine Antwort zu haben).

• Planen Sie Ihre Raketenstrategie sorgfältig – wollen Sie Einheitenkiller, oder


Bunker knackende Cruise Missiles, die die gegnerische Infrastruktur zermalmen?
Sorgen Sie dafür, dass die richtigen Raketentypen gebaut werden - und die dafür
notwendigen Abschussplattformen.

• Stellen Sie sicher, dass Sie Einheiten schützen, die das nicht selbst übernehmen
können: Artillerie, Luftabwehr und Nachschubfahrzeuge haben beispielsweise
kaum Verteidigungsfähigkeiten, verhindern Sie also, dass sie in direkten
Kontakt mit feindlichen Einheiten kommen. So lange sich eine Infanterie- oder
Panzereinheit am selben Ort befindet, werden sie die verteidigungsschwachen
Einheiten in ihrer Nähe verteidigen.

• Passen Sie auf, welche Arten von Einheiten Ihre Feinde auf das Schlachtfeld
bringen. Wenn sie viele Panzer einsetzen, bauen Sie mehr Panzerabwehrtruppen
und Angriffshelikopter; wenn sie mit Infanterie ankommen, bauen Sie Panzer und
Artillerie; feindlichen Panzerabwehrtruppen kontern Sie mit Infanterie.

• Die Anzahl der Einheiten an einem Ort ist begrenzt (getrennt für Land, Luft,
und See). Das voreingestellte Limit sind sieben Einheiten. Wenn Sie das Limit
überschreiten, sinkt die Effizienz und Angriffsstärke Ihrer Einheiten aufgrund
mangelnder Bewegungsfreiheit für Manöver. Zu viele Einheiten am selben Ort ist
auch deswegen eine schlechte Idee, weil sie unverhältnismäßig großen Schaden

63
durch indirektes Feuer nehmen könnten – jede Einheit an einem Ort wird
beschädigt, wenn Artillerie, Flächenbombardements oder Flächenangriffsraketen
diesen Ort angreifen. Zu dicht gepackte Einheiten werden versuchen, sich
voneinander in Richtung benachbarter Orte zu entfernen.

• Aufklärung ist eine wichtige Militärtaktik! Wenn Sie mehr sehen als Ihr Feind,
können Sie vielleicht als Erster zuschlagen. Das kann einen gewaltigen Unterschied
ausmachen. Patrouillenflugzeuge und Aufklärungs-Landeinheiten an den Grenzen
sind immer nützlich, besonders wenn Ihre Aufklärungs-Landeinheiten auf höher
gelegenem Gelände positioniert werden können.

• Wenn ein Krieg unvermeidbar ist, sollten Sie sorgfältig die Vorteile und Nachteile
einer proaktiven Kriegserklärung abwägen: Zwar ermöglicht sie Ihnen den
Erstschlag, doch die Vereinten Nationen könnten Sanktionen gegen Sie verhängen
und Ihre Beliebtheit bei Ihrem Volk könnte sinken.

• Denken Sie beim Bau neuer Einheiten an die Zeitspanne für das Szenario.
Wenn Sie ein Szenario spielen, das wahrscheinlich innerhalb von sechs Monaten
abgeschlossen sein wird, könnte es reine Ressourcenverschwendung sein, eine
Einheit zu bauen, die bis dahin nicht fertig gestellt ist. Wenn Sie aber glauben, Sie
brauchen diese Einheit in der nächsten Stufe einer Kampagne, dann kann der Bau
in einem Szenario natürlich im nächsten von Vorteil sein.

Eroberung von Handelsgütern und Schatzämtern


Wenn Sie Städte, Stützpunkte oder Produktionseinrichtungen erobern,
erhalten Sie einige der Gütervorräte des Verliererlandes. Auch wenn
Sie die Hauptstadt Ihres Feindes einnehmen, bekommen Sie auch einen
Teil des Vermögens im Schatzamt. In Fällen, wo die „Verlegung von
Hauptstädten“ nicht erlaubt ist, führt die Eroberung der Hauptstadt zur
Niederlage und Eliminierung der betreffenden Region.

Schäden an Einrichtungen
Wenn Industrieeinrichtungen im Gefecht Schaden nehmen, sinken ihre
Produktionskapazitäten. Wenn ein Stützpunkt Schaden nimmt, beeinflusst
dies nicht nur die Bauzeit für alle im Bau befindlichen Einheiten, sondern
auch Reserveeinheiten können beschädigt werden. Obwohl es relativ einfach
ist, Stützpunkte oder Einrichtungen zu beschädigen, ist ihre totale Zerstörung
schwierig und erfordert große Anstrengung. Anmerkung: Alle Reserveeinheiten in
einem zerstörten Stützpunkt gehen ebenfalls verloren.

64
Regeln zur Defizitfinanzierung
Manchmal werden Sie in Supreme Ruler 2020 entdecken, dass Ihr Schatzamt rote
Zahlen schreibt. Trotzdem werden bestimmte Ausgaben weiter getätigt.

Ziele der Defizitfinanzierung (dies wird fortgeführt, selbst wenn ein Schatzamt
Verluste macht):
• Rohmaterialien und Industrieproduktion
• Militärsold und -Unterhalt
• Forschungstechnologiestufe und Effizienz
• Sozialausgaben
• UN-Mitgliedsgebühren

Die Ausgaben für die meisten anderen Posten werden gestoppt, sobald ein
Schatzamt ins Defizit gerät …

Einstellung von Ausgaben:


• Einheitenproduktion (Einheitenbau wird nicht fortgeführt)
• Einrichtungsbau (Gebäudebau wird nicht fortgeführt)
• Produktkauf auf Weltmärkten
• Vertragszahlungen

ABC-Waffen
Kein moderner Konflikt kann die Existenz von Massenvernichtungswaffen
ignorieren. Atomare, biologische und chemische Waffen sind ein beunruhigender
Teil moderner Militärstrategien und -taktiken. Atomwaffen gibt es in Supreme Ruler
2020 auch, aber genau wie im richtigen Leben überschatten die Konsequenzen ihres
Einsatzes wahrscheinlich sämtliche Vorteile.

Atomwaffen – Raketengestützt. Raketen können entweder mit kleineren


“taktischen” oder viel größeren “strategischen” Sprengköpfen bestückt werden,
je nach der ausgewählten Raketeneinheit. Die größten atomaren Sprengköpfe
werden von ICBMs (Interkontinentalraketen) und MRBMs (Mittelstreckenraketen)
transportiert. U-Boote können ICBMs und MRBMs abschießen. Kleinere atomare
Sprengköpfe können von land-, see- oder luftgestützten Cruise Missiles transportiert
werden. Anmerkung: Es ist möglich, Raketeneinheiten abzufangen, aber wegen
ihrer hohen Geschwindigkeit bietet nur die BVI (Ballistische Verteidigungsinitiative)
effektiven Schutz gegen ballistische Raketen.

65
ABC-Vergeltung: Aufgrund ihrer Abschussmethode können Atomangriffe immer
direkt auf ihre Ursprungsregion zurückgeführt werfen. Es ist im Spiel nicht möglich,
diese Massenvernichtungswaffen heimlich zum Einsatz zu bringen. Jede Region, die
im Spiel beim Einsatz von ABC-Waffen ertappt wird, wird zu einem Ausgestoßenen
der internationalen Gemeinschaft und extremen Reaktionen ausgesetzt sein -
nicht nur von anderen Regionen des Szenarios, sondern auch von den Vereinten
Nationen, den eigenen Truppen und der eigenen Bevölkerung. Die allgemeine
Reaktion auf Massenvernichtungswaffen führt bei ihrem Einsatz üblicherweise zu
politischem - und physischem - Selbstmord.

Sprengen: Manche Einheiten haben Sprengtraining genossen, weshalb Sie


feindliche Einrichtungen effizienter angreifen und zerstören können.

Aufklärung – Der Hauptzweck von Bataillonen der Aufklärungsklasse ist


die Auskundschaftung feindlicher Stellungen und Truppenverteilungen, wobei sie
oft versuchen müssen, selbst unerkannt zu bleiben. Aus diesem Grund ist Aufklärungs-
ausrüstung oft sehr mobil und verfügt über große Sichtweite sowie erhöhte Treib-
stoffreichweite. Die Waffen der Aufklärungsausrüstung sind normalerweise leichter
und eher beschränkt (Aufklärungseinheiten führen auch weniger Vorräte und
Munition mit).

Panzer – Panzerbataillone machen das Gros militärischer Angriffstruppen


aus. Sie sind nicht so mobil wie andere Klassen, dafür aber auf das Durchstoßen
von Verteidigungslinien spezialisiert. Panzer sind besonders beim Kampf während
der Fahrt und auf offenem Gelände effizient. Ihre Effizienz leidet auf schwierigem
Terrain wie z.B. Wäldern, Bergen und Städten. Panzer können indirekten Angriffen
(Artillerie und Bombardierungen) besser als andere Einheitsklassen standhalten.

Panzerabwehr – Zu Fuß oder mechanisiert. Panzerabwehreinheiten bieten


ausgezeichnete Verteidigung gegen Panzer, solange sie sich in vorbereiteten
Verteidigungs- stellungen befinden. Offensiv sind sie weniger effizient und zudem
während des Marschs sehr verwundbar während des Marsches. Obwohl ihr Einsatz
bei regulären Offensivaktionen nicht empfehlenswert ist, eignen sich einige der
mechanisierten Panzerabwehrtypen aufgrund ihrer Geschwindigkeit, Mobilität und
Reichweite ausgezeichnet für schnelle Überfälle und Störangriffe auf feindlichem

66
Territorium.

Artillerie – Dies ist die wichtigste Fernkampfwaffenkategorie der Land-


streitkräfte. Reichweite und Effizienz variieren von Typ zu Typ, doch im Allgemeinen
sind sie gegen ungepanzerte Ziele am effizientesten. Sowohl ballistische Artillerie
(Geschütze) als auch Mehrfach-Raketenwerfer ("MLRS") stehen zur Verfügung.
Raketenartillerie hat normalerweise größere Reichweite, jedoch auch deutlich
höheren Nachschub- und Munitionsbedarf sowie höhere Ladezeiten. Artillerieeinheiten
sind sehr anfällig für Nahangriffe, es empfiehlt sich also, immer andere Einheiten zu
ihrem Schutz abzustellen. Artillerieeinheiten können kein feindliches Gebiet erobern.

Flugabwehr – Diese Einheiten können sowohl mechanisiert sein als auch


aus Fußsoldaten bestehen. Bei der Wahl von Flugabwehreinheitstypen sollten Sie
die Mobilität, die maximale Zielreichweite und die Stärke im Vergleich mit anderen
Einheiten in Betracht ziehen. Manche Einheiten sind auf die Verteidigung gegen
Ziele in mittleren und großen Höhen spezialisiert; andere sind besser im Kampf
gegen Tiefflieger (Helikopter oder Angriffsflugzeuge). Flugabwehreinheiten können
kein feindliches Gebiet erobern.

Nachschub/Unterstützung – Einheiten dieser Klasse sind im Allgemeinen


keine Kampftruppen, sondern füllen vom Brückenbau bis zum Nachschubtransport
ganz verschiedene Rollen aus. Ähnlich der Artillerie sind diese Einheiten hilflos gegen
direkte Angriffe. Auch Nachschub-Lkw sind sehr anfällig gegen indirekten Beschuss,
beispielsweise durch Artillerie. Nachschub-Lkw können kein feindliches Gebiet erobern.

Spezialfähigkeiten einiger Landeinheiten:

Amphibisch (kann Seen und Flüsse überqueren)

Fallschirmtauglich (kann von Flugzeugen abgeworfen werden)

Für Sprengeinsätze ausgerüstet

67
ANHANG A – MILITÄRISCHE AUSRÜSTUNG
Militärische Ausrüstung - Einleitung
Die militärische Ausstattung in Supreme Ruler2020 ist ein akkurater Spiegel so gut
wie aller Waffen- und Ausrüstungstypen, die heutzutage auf der Welt zum Einsatz
kommen. Dies umfasst Land-, Luft- und Seestreitkräfte sowie Raketen.

Landeinheitsklassen (jede Einheit repräsentiert ein Bataillon)


Landeinheiten sind in sieben Klassen unterteilt: Infanterie, Aufklärung, Panzer,
Panzerabwehr, Artillerie, Flugabwehr und Nachschub/Unterstützung. Zur Aufstellung
starker Streitkräfte ist es wichtig, eine gute Mischung verschiedener Einheiten zum
Einsatz in unterschiedlichen Situationen zu haben. Selbst innerhalb derselben Klasse
können Training und Ausrüstung einen großen Unterschied bei den Fähigkeiten
der Einheiten ausmachen. Je vertrauter Sie mit den verfügbaren Einheiten sind,
desto besser kann Ihre Armee jeder Herausforderung ins Auge sehen.

Infanterie – Obwohl sie als Fußsoldaten definiert sind, sind doch viele der
heutigen Infanteriebataillone vielmehr mechanisiert, d.h., mit gepanzerten
Fahrzeugen ausgerüstet. Die Effizienz der Infanterie steigt bei der Verteidigung aus
vorbereiteten Positionen oder in Gelände (wie z. B. Städte), das Verschanzungs-
und Deckungsmöglichkeiten bietet. Infanterie ist im offenen Gelände am verwund-
barsten, wo die Einheiten leichtere Ziele für Panzer und Luftangriffe abgeben. Nicht
mechanisierte Infanterie sollte am besten in Garnisonen und zu
Verteidigungszwecken eingesetzt werden, da sie nicht sehr schnell marschiert
(allerdings können viele auch durch Transporteinheiten verlegt werden).
Einige Infanterieeinheiten haben auch besondere Fähigkeiten:

Fallschirmtauglich: Luftlandeeinheiten, Marineinfanterie und Kommandotruppen


sind dafür ausgebildet und ausgerüstet, aus Transportflugzeugen und Helikoptern
auf jedes Landhexagon abzuspringen.

Spezialtraining: Eliteeinheiten, einschließlich Ranger und Kommandotruppen,


sind schwerer erkennbar und nutzen ihre Ausrüstung weit effizienter.

Pioniere: Pioniereinheiten können Flugplätze oder Anlegestellen in Gebieten ohne


Nachschub errichten und die Baugeschwindigkeit aller Einrichtungen und
Komplexe beschleunigen.

68
a

p
ABC - Ausrüstung (geschützt vor atomaren/chemischen/biologischen Angriffen)
p

e
Indirekter Angriff (greift einen Bereich an, nicht ein spezifisches Ziel –
Artillerie und strategisches Bombardement) n

d
Brückenbau (kann Brücken über Flüsse schlagen, um anderen Einheiten
die Überquerung zu ermöglichen) i

Lufteinheitsklassen (jede Einheit repräsentiert ein Geschwader) x


Auch die Lufteinheiten sind in sieben Klassen unterteilt: Angriffshubschrauber, Jäger/
Abfangjäger, Kampfflugzeug/Bomber, strategischer Bomber, Patrouille/Aufklärer,
Drohne, und Transport/Nachschub. Jede Klasse hat eine sehr spezifische Aufgabe,
und erfolgreiche Taktiken erfordern einen ausgewogenen Querschnitt, um die Luftüber- a
legenheit nicht nur zu erringen, sondern auch taktischen Nutzen daraus zu ziehen.

. Angriffshubschrauber – Diese Klasse umfasst alle Helikopter, die im Angriff


tragende Rollen spielen, ganz gleich ob in der Panzer- oder U-Boot-Abwehr. Sie sind
in der Lage, relativ schnell zum Einsatzort zu gelangen. Aufgrund ihrer niedrigen
Flughöhe und geringen Geschwindigkeit sind sie Flugabwehr oder Kampfflugzeugen
gegenüber im Nachteil.

Kampfflugzeug-Abfangjäger – Die Hauptrolle dieser Flugzeuge ist, die


Luftüberlegenheit über dem Gefechtsfeld zu erringen. Einige von ihnen verfügen
sogar über Luft-Luft-Waffen mit sehr großer Reichweite, mit denen sich der Feind
aus sicherer Entfernung angreifen lässt. Viele Abfangjägertypen können auch viele
Raketen aufnehmen und somit auch für Landeinheiten und Strukturen bedrohlich
sein (je nach Waffenbestückung).

Kampfflugzeug-Bomber – Diese Flugzeuge sind hauptsächlich für den


Einsatz gegen Bodenziele vorgesehen. Die Raketenaufnahmefähigkeit kann bei
einigen Modellen auch zum Tragen kommen, da sie ihre Flexibilität erhöht. Einige
dieser Typen, wie z. B. die F-117, können aufgrund ihrer Tarneigenschaften unter
minimalen Schäden ins Einsatzgebiet einfliegen und es wieder verlassen.

69
Mehrzweck-Kampfflugzeuge – Diese Flugzeuge sind für den Kampf in
der Luft als auch für Angriffe gegen Bodenziele gedacht. Ihre Kombination aus
Luft- und Bodenangriffsmöglichkeiten verleiht ihnen zwar größere Flexibilität,
jedoch müssen sie normalerweise mit geringerer Waffenaufnahmefähigkeit und
kürzerer Reichweite als reine Abfangjäger oder Bomber auskommen.

Strategische Bomber – Diese Bomber sind für Flächenbombardements


vorgesehen und machen mit Strukturen und ungeschützter Infanterie kurzen
Prozess. Sie lassen ihre Bombenlast aus mittlerer Höhe fallen, wo sie vor vielen
Flugabwehreinheiten auf dem Boden geschützt sind. Einige strategische Bomber-
modelle verfügen über Tarnfähigkeiten, aber im Allgemeinen sind diese Einheiten
für Kampfflugzeuge leichte Beute. In dieser Klasse gibt es nicht viele Einheiten. Sie
sind teuer und zeitaufwändig im Bau und nur bei 100% Luftüberlegenheit effizient.

Patrouille / AWACS – Diese Flugzeuge können im Kampf den entscheidenden


Unterschied ausmachen: Aufklärung der taktischen Situation und Hilfe bei der Wahl
der besten Reaktion. AWACS (Airborne Warning And Control System)-Flugzeuge
bieten Langstreckenaufklärung für Luft- und Bodeneinheiten (einige Einheiten
spüren sogar U-Boote auf). Obwohl ihr Aufklärungswert immens ist, haben sie
generell wenige oder gar keine Verteidigungsfähigkeiten - einige Einheiten können
jedoch Raketen aufnehmen. Am besten sind sie hinter Ihren Linien aufgehoben,
ansonsten sind schwer bewaffnete Eskorten notwendig. Auch Flugzeuge mit elektron-
ischen Gegenmaßnahmen fallen in diese Klasse. Die neuesten Entwicklungen
umfassen auch unbemannte Flugzeuge (UAV) für Patrouillen und Aufklärungszwecke.

Nachschub/Unterstützung – Diese Klasse enthält alles von Helikoptern


für Nachschubtransport und Kommandotruppentransport bis hin zu massiven
Transportjets und Auftankflugzeugen. Es ist wichtig, die richtige Einheit für die
jeweilige Aufgabe auszuwählen, da unterschiedliche Spezialfähigkeiten und Transport-
kapazitäten bestimmten Einheiten Grenzen setzen. Nachschubhelikopter sind
ausgezeichnet für die Aufnahme und den Transport von Infanterie geeignet, aber
ihre beschränkte Lastkapazität lässt sie nur leichtere und mobilere Infanterietypen
aufnehmen. Transportflugzeuge können weit mehr Einheitstypen transportieren,
müssen ihre Lasten aber an Flughäfen aufnehmen und entladen (mit Ausnahme der
Fallschirmeinheiten, die überall abgesetzt werden können). Setzen Sie diese Einheiten
immer überlegt ein, da sie leichte Beute für Flugabwehr und Abfangjäger sind.

70
a
Spezialfähigkeiten einiger Lufteinheiten:
p

Kurzes Flugdeck (kann auf Trägern mit kurzem oder langem Deck landen) p

e
Langes Flugdeck (erfordert zur Landung Flugzeugträger mit langem Flugdeck)
n

Tankflugzeug (kann andere Lufteinheiten in der Luft betanken – wenn d


diese darauf ausgelegt sind)
i

Luftbetankung (kann in der Luft betankt werden) x

Elektronische Gegenmaßnahmen (Radarstörung)


a

U-Boot-Abwehr (kann U-Boote erkennen und/oder angreifen)

Seeeinheitsklassen (jede Einheit repräsentiert ein


einzelnes Schiff)
Seeeinheiten sind in sechs Ausrüstungsklassen unterteilt: U-Boote, Flugzeugträger,
Zerstörer/Kreuzer, Fregatten/Korvetten, Patrouille/Unterstützung, und Transport/
Fracht. Um Ihre Macht auch jenseits der Grenzen Ihres Kontinents zu demonstrieren,
ist eine gut ausgestattete Marine essentiell.

Es ist wichtig, für Ihre Seeeinheiten ein vielschichtiges Verteidigungssystem bereit


zu stellen, um sie vor verschiedenen Bedrohungen zu schützen - ein Konvoi muss
nicht nur gefährliche U-Boote

U-Boote – Diese Klasse umfasst Raketen-U-Boote und Jagd-U-Boote, die


zwei sehr unterschiedliche Rollen in modernen Marinen spielen: Raketen-U-Boote
sind Abschussplattformen für Raketen gegen Landziele, meistens Langstrecken-Cruise
Missiles und ICBMs, Jagd-U-Boote dagegen sind auf die Jagd von Schiffen und
anderen U-Booten spezialisiert. Lesen Sie sich die Einheitsstatistiken genau durch,
um sicher zu gehen, dass Sie immer die richtige Einheit auswählen.

71
Flugzeugträger – Diese Einheiten stehen durch ihre Fähigkeit, Luftopera-
tionen auf jedem Weltmeer abzuhalten, für schiere Angriffskraft. Obwohl ihre
mitgeführten Lufteinheiten gute Verteidigung gegen Oberflächenbedrohungen
bieten, sind Flugzeugträger trotzdem Angriffen von U-Booten und Raketen ausgesetzt.
Daher ist es meist eine gute Taktik, diese höchst wertvollen Einheiten von guten
U-Boot-Abwehrschiffen und Raketenkreuzern eskortieren zu lassen (falls verfügbar).
Denken Sie immer daran, dass Ihre Flugzeugträger noch Tausende von Meilen von
Ihrem Heimatland entfernt Angriffs- und Feuerkraft darstellen. Auf großen Karten
sind sie daher unerlässlich zur Unterstützung von Operationen fern der Heimat.
Anmerkung: Nur bestimmte Flugzeuge können auf Flugzeugträgern

Zerstörer / Kreuzer – Dies sind Oberflächenschiffe, deren Zweck


hauptsächlich darin liegt, durch Gefechte mit anderen Schiffen Seeüberlegenheit zu
erlangen. Genaue Schiffsspezifikationen lassen sie ganz spezielle Verteidigungsrollen
spielen, wie z. B. U-Boot-Jäger, Flugabwehr oder Raketenabwehr. Obwohl ihre
Rolle der der Fregatten / Korvetten ähnelt, dauert ihre Bauzeit im Allgemeinen
länger, und sie sind teurer – dafür bieten sie jedoch bessere Durchschlagskraft in der
Offensive. Einige dieser Schiffe haben auch eine beträchtliche Aufnahmefähigkeit
für Raketen, dank derer sie mit Schiffsabwehrraketen von größerer Reichweite
bestückt werden können – oder, in einigen Fällen, Cruise Missiles für Landziele.
Diese Klasse umfasst auch Schlachtschiffe, die trotz ihrer Seltenheit in heutigen
Marinen gewisse Vorteile im Gefecht und der Verteidigung bieten. Ihre langen
Bauzeiten machen sie weniger attraktiv für die Neuproduktion.

Fregatten / Korvetten – Dies sind den Zerstörern / Kreuzern ähnliche,


jedoch kleinere Oberflächenschiffe. Ihr Hauptzweck ist die Erringung der Seeüber-
legenheit durch Gefechte mit anderen Schiffen. Genaue Schiffsspezifikationen lassen
sie ganz spezielle Verteidigungsrollen spielen, wie z. B. U-Boot-Jäger, Flugabwehr
oder Raketenabwehr.

Patrouillenboote – Diese Schiffe sind relativ billig und schnell zu bauen.


Sie verfügen zwar nur über wenig Durchschlagskraft, können dafür aber für Ihre
größeren Einheiten Seeaufklärung betreiben. Einige Patrouillenboote können ein
paar Raketen aufnehmen.

Transporter – Die Rolle der Schiffe dieser Klasse ist, andere Schiffe mit

72
a
Nachschub zu beliefern oder Landeinheiten über Wasser zu transportieren. Sie
haben keinerlei Verteidigungsfähigkeiten und können selbst von den schwächsten p
Kampfschiffen versenkt werden.
p
Spezialfähigkeiten einiger Seeeinheiten:
e

Kurz-Flugdeck-Einheit (Flugzeuge mit Landefähigkeit für kurze Flugdecks n


können auf diesem Schiff landen)
d

Lang-Flugdeck Einheit (alle flugzeugträgerfähigen Flugzeuge können auf i


diesem Schiff landen)
x

Indirekter Angriff (greift einen Bereich, kein bestimmtes Ziel an)

a
ABC-ausgerüstet (geschützt vor atomaren/chemischen/biologischen Angriffen)

Landungsboot (braucht zum Entladen weder Anlegestelle noch Hafen)

U-Boot-Abwehr (kann U-Boote erkennen und/oder angreifen)

Raketeneinheiten (jede Einheit repräsentiert eine einzelne Rakete)


Raketen sind nach ihren Abschussplattformen kategorisiert: Landgestützt,
luftgestützt, schiffsgestützt, U-Boot-gestützt, und silogestützt. Raketen besitzen
eine von vier Spezialfähigkeiten – Schiffsabwehr, Befestigungsangriff (Angriff auf
Einrichtungsstrukturen), Einheitenangriff, und Flächenangriff (zur Niederhaltung von
Einheiten und für artillerieähnliche Flächenangriffe).

Raketenklassen (nach Plattform)


Wie die Überschrift schon andeutet, sind Raketeneinheiten nicht nach ihren Rollen in
Klassen unterteilt, sondern nach ihrer Abschussplattform. Einige Raketen können von
verschiedenen Abschussplattformen verschossen werden, doch in den meisten Fällen
gibt es für jeden unterstützten Plattformtyp einer Rakete eine passende Version.

73
Mögliche Raketenplattformen:

Landgestützt – Landeinheiten, die Raketen abschießen können

Luftgestützt – Flugzeuge, die Raketen abschießen können

Schiffsgestützt – Schiffe, die Raketen abschießen können

U-Boot-gestützt – U-Boote, die Raketen abschießen können

Silogestützt – Raketen, die zum Abschuss ein Silo brauchen

Die Rollen der Raketen


Da die Abschussplattform weder Rolle noch Zweck der hier aufgelisteten Raketen in
Betracht zieht, ist es wichtig, den Angriffszweck jedes Raketentyps zu verstehen.
Eine Raketeneinheit hat im Prinzip einen von vier möglichen Zwecken:

Schiffsabwehrraketen

Landeinheiten-Sperrfeuer (Flächenangriff)

Landeinheiten-Vernichtung (gelenkter Angriff)

Befestigungsangriff (Zerstörung von Strukturen)

Wo sind all die anderen Raketentypen? In Supreme Ruler 2020 bestehen die
Raketeneinheiten aus Raketen, die von der Flugabwehr oder anderen Raketen-
abwehrsystemen abgeschossen werden können. Aus diesem Grund werden viele
Kurzstrecken- und Sonderzweck-Raketen nicht als "Raketeneinheiten" angesehen,
sondern sind stattdessen Teil der Standard-Angriffsfähigkeit der sie abfeuernden
Einheit. Ein Beispiel hierfür ist die Luft-Luft-Rakete „Phoenix“, die vom Kampfflug-
zeug F-14 abgeschossen wird: Mit einer Geschwindigkeit von Mach 5 kann sie von
keiner Flugabwehr abgefangen werden und erscheint daher in den Statistiken der
F-14 als stets verfügbare Langstrecken-Flugabwehr- und Angriffswaffe.

74
a
Generell wird mit allen Flugabwehrraketen auf diese Weise verfahren, und auch
mit vielen Hochgeschwindigkeitkeits- bzw. Kurzstreckenangriffswaffen gegen p
Boden- oder Seeziele.
p

Anmerkung: Atomraketen sind in einigen Regionen verfügbar und werden e


bei Aufruf mit einem Atomkraftsymbol dargestellt. Bei der Auswahl von Raketen
sollten Sie ganz sicher gehen, keine Massenvernichtungswaffen einzusetzen – es sei n
denn, Sie beabsichtigen dies.
d

Einheitspezifikations-Symbole i
Wenn Sie eine militärische Einheit aufrufen, erscheinen viele Symbole,
welche die Stärken und technischen Daten der Einheit darstellen. Hier ist x
eine Zusammenfassung der Bedeutungen dieser Symbole.

Anmerkungen zu Spezifikationen:
1) Unter jedem Symbol erscheint der betreffende Wert entweder als Zahl oder a
grafisch dargestellt als Teil des Maximalwerts. Zum Wechsel zwischen numerischer
und grafischer Anzeige klicken Sie auf das Diagramm bzw. die Zahl. Das
Balkendiagramm verfügt über einen Tooltipp mit dem numerischen Wert.

2) Einheiten basieren auf den folgenden Gruppierungen der realen Welt: Bataillone
für Landeinheiten / Geschwader für Flugzeuge / einzelne Einheiten für Schiffe
und Raketen. Die angegebenen Spezifikationen repräsentieren die Werte der
gesamten Einheit, nicht von einzelnen Truppenteilen.

Strength: This represents the strength of the whole unit (battalion /


squadron / ship /missile), with the top number representing the current strength
and the bottom number representing the “full” strength of the unit. For battalions
and squadrons, this will represent the number of equipment pieces or squads in the
unit. For example, a regular-strength squadron of Mirage-2000 interceptors has a
full strength of 18, reflecting 18 planes in the squadron. For ships, strength is a
percentage of full operational capabilities.

Nachschub: Dies repräsentiert Munition und andere Nachschubgüter, die


nötig sind, um eine Einheit aktiv zu halten. Sie werden als militärische Güter in
metrischen Tonnen dargestellt.

75
Treibstoff: Dies repräsentiert die Menge an Petroleum (in Barrel), die zur
Vollbetankung einer Einheit erforderlich ist. (0 für Fußeinheiten, da sie keinen
Treibstoff verbrauchen.)

Raketen-Aufnahmefähigkeit: Für Einheiten: Dies reflektiert die


verfügbare Aufnahmefähigkeit für Raketeneinheiten in "Raketenpunkten" - gewisse
Arten von Kurzstreckenraketen, wie z. B. Luft-Luft Raketen, gelten nicht als
Raketeneinheiten, sondern als Teil der Waffenbestückung im Nachschub (schauen
Sie für mehr Details in den Abschnitt über Raketen). Beachten Sie, dass
hinsichtlich der Größe einzelner Raketen Ladebeschränkungen bestehen. Dies steht
in den technischen Daten der Einheit.

Für Raketen: Dies reflektiert die Größe der "Raketenpunkte" einer einzelnen
Rakete dieses Typs.

Tarnstärke: Dies repräsentiert die Fähigkeit einer Einheit, vom Feind


unerkannt zu bleiben. Je höher die Zahl, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die
Einheit entdeckt wird (es sei denn, man jagt sie mit entsprechender Ausrüstung).

Beobachtungsreichweite: Repräsentiert die Entfernung, über die eine


Einheit den Feind ausspähen kann - die tatsächliche Stufe der Beobachtungs-
fähigkeiten einer Einheit finden Sie in den technischen Daten. Nicht alle
Einheiten innerhalb dieser Reichweite sind unbedingt sichtbar – es hängt von
ihren Tarnfähigkeiten, Aktionen und dem Gelände ab.

Marschreichweite: Dies ist die Entfernung, die eine Einheit mit einer
Ladung Treibstoff zurücklegen kann (0 für Fußeinheiten, da sie keinen Treibstoff
verbrauchen).

Bewegungsgeschwindigkeit: Dies ist die maximale


Marschgeschwindigkeit der Einheit..

76
a

p
Angriff - Weich: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf weiche
Ziele (ungepanzerte Fahrzeuge), sowie die maximale Reichweite, ab der die Einheit p
diese Ziele angreifen kann.
e

Angriff - Hart: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf harte n
Ziele (gepanzerte Fahrzeuge), sowie die maximale Reichweite, bei der die Einheit
diese Ziele angreifen kann. d

Angriff - Nahkampf: Die relative Stärke der Einheit unter Nahkampf- x


bedingungen –einschließlich dichtem Wald und Stadtgebieten.

. Angriff – U-Boote: (Ersetzt "Nahkampf" bei entsprechenden Einheiten) A


Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf U-Boote, sowie die maximale
Reichweite, bei der die Einheit diese U-Boote angreifen kann.

Angriff - Oberfläche: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf
Oberflächenschiffe, sowie die maximale Reichweite, bei der die Einheit diese
Schiffe angreifen kann.

Befestigungsangriff: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf


Karteneinrichtungen wie z. B. Stützpunkte, Industrien und Städte; sowie die
maximale Reichweite, von der aus sie angreifen kann (dies ist ein besonders
nützlicher Statistikwert für die Entscheidung, welche Raketen gebaut werden sollen.
Manchmal ist eine etwas schwächere Rakete effizienter, wenn sie von viel größerer
Entfernung abgeschossen werden kann).

Angriff - Tiefflieger: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf tief
fliegende Flugzeuge wie z. B. Helikopter, bestimmte Flugzeuge während Boden-
angriffen, und gewisse Raketen. Dies zeigt auch die maximale Reichweite an, bei
der die Einheit angreifen kann.

77
Angriff – Mittlere Höhe: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf
in mittlerer Höhe fliegende Flugzeuge und gewisse Raketen. Dies zeigt auch die
maximale Reichweite an, bei der die Einheit angreifen kann.

Angriff – Große Höhe: Die relative Stärke der Einheit beim Angriff auf
in großer Höhe fliegende Flugzeuge (einige Aufklärer und strategische Bomber) und
gewisse Raketen. Dies zeigt auch die maximale Reichweite an, bei der die Einheit
angreifen kann.

Verteidigung - Nahkampf: Die relative Verteidigungsstärke der Einheit


unter Nahkampfbedingungen – einschließlich dichtem Wald und Stadtgebieten.

Verteidigung - Land: Die relative Verteidigungsstärke der Einheit unter


direktem Beschuss von Landeinheiten (nächstes Hexagon).

Flugabwehr: Die relative Verteidigungsstärke gegen taktische Luftangriffe.

Indirekte Verteidigung: Die relative Verteidigungsstärke der Einheit


unter indirektem Feuer (Artilleriebeschuss, einige Raketen, einige Schiffe und
strategische Bomber).

Die folgenden Spezifikationen stehen nur für Einheiten zur Verfügung, die
entweder im Feld oder in der Reserve erstellt wurde.

Effizienz: Dies zeigt die momentane Effizienzstufe, auf der die Einheit
operiert. Dies beeinflusst alle Gefechtsstärken.

Nutzlast: Dies repräsentiert das momentane und maximale Gewicht (in


Tonnen), das die Einheit in Form von Nachschub und/oder anderen Einheiten
tragen kann. Wenn zum Beispiel die Nutzlast eines Flugzeuggeschwaders 100
Tonnen beträgt und ein Luftlandebataillon 105 Tonnen wiegt, kann es nicht von
dem Geschwader transportiert werden. Die Nutzlast-Aufnahmefähigkeit

78
a
lastentransportfähiger Einheiten wird auch vom Gewicht von Raketeneinheiten
beeinflusst. Bei grafischer Darstellung zeigt der Nutzlastbalken unter dem Symbol N
die Nachschub-Nutzlast in grün und die Nutzlast für Einheiten/Raketen in grau an.
H

Gefechtszeit: Dies zeigt an, wie lange eine Einheit mit ihrem A
Munitionsvorrat feuern kann. Der obere Wert ist die verbleibende Gefechtszeit
(unter Berücksichtigung des Nachschublevels der Einheit); der untere Wert die n
maximale Gefechtszeit bei vollem Vorrat. Dieser Wert wird in Stunden angezeigt;
im Allgemeinen entspricht eine Stunde Gefecht einem "Schuss" auf der Karte - die G
exakte Feuergeschwindigkeit hängt vom Initiativewert der Einheit ab.

Verschanzung: Dies zeigt an, wie stark ‘eingegraben’ eine Einheit ist. Je a
größer die Zahl, desto verschanzter ist die Einheit, und desto höher ihr
Verteidigungs-bonus. Einheitsklasse und Geländetyp bestimmen, wie schnell und
bis zu welchem Grad eine Einheit sich verschanzen kann.

79
ANHANG B – EINRICHTUNGEN & KOMplexe
Komplexe sind die grundlegenden Infrastrukturen, die die verschiedenen Einricht-
ungen Ihrer Region unterstützen. Es gibt drei Arten von Komplexen in Supreme
Ruler 2020 – Städte, industrielle Komplexe and militärische Komplexe. Viele
Einrichtungen gibt es nur in bestimmten Komplexen. So muss sich zum Beispiel
eine Fabrik, die Landeinheiten produziert, innerhalb eines militärischen Komplexes
befinden, und eine Erzmine muss in einem industriellen Komplex sitzen. Bestimmte
Einrichtungen findet man auch in mehr als einer Art von Komplex.

Neue industrielle und militärische Einrichtungen können auf der Karte nach Bedarf
errichtet werden, neue Städte jedoch nicht.

Bauzeiten und Kosten


Die zum Bau eines Komplexes oder einer Einrichtung nötigen Kosten und Zeiten
variieren je nach Typ. Wenn Sie sich zum Bau entschließen, werden Kosten und
Bauzeit vom Programm geschätzt, und Sie haben die Option, den Befehl zu bestätigen.
Die Höhe der Nachschubstärke zum Bauort wirkt sich auf die Dauer der Bauzeit aus;
durch die Abkommandierung von Pionieren können Sie sie beschleunigen.

Industrielle Einrichtungen

Landwirtschaftliche Produktionseinrichtungen

Landwirtschaft Industriekomplex
Stadtkomplex

Hydrokultur Industriekomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

80
a
Petroleum-Produktionseinrichtungen
N

Öl - Gasfeld Industriekomplex A

Ölbohrturm Marine-Industriekomplex G

a
Öl – Synthetisch Industriekomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Öl – Kohlesynthese-Treibstoffraffinierie
Industriekomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Öl – Biotreibstoffe
Industriekomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

81
Erzproduktionseinrichtungen

Erzmine Industriekomplex

Komplexerze Industriekomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Kohleproduktionseinrichtungen

Kohlemine Industriekomplex

Uranproduktionseinrichtungen

Uranmine Industriekomplex

Bauholzproduktionseinrichtungen

Sägewerk Industriekomplex

82
a
Trinkwasser Produktionseinrichtungen
N

H
Wasserwerk Industriekomplex
A
Wasserrückgewinnung
IIndustriekomplex n
Techn. erforderlich
Stadtkomplex G

Energieproduktionseinrichtungen

Energie – Kohle Industriekomplex



Stadtkomplex

Energie – Benzin Industriekomplex


Stadtkomplex

Energie – Wasser Industriekomplex


Stadtkomplex

Energie – Anderes Industriekomplex


Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Energie – Nuklear Industriekomplex


Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Energie – Fusion Industriekomplex


Techn. erforderlich
Stadtkomplex

83
Produktionseinrichtungen für Fertigwaren

Güter – Konsum Industriekomplex


Stadtkomplex

Güter – Industrie Industriekomplex


Stadtkomplex

Güter – Militär Industrial complex


Stadtkomplex

Einrichtungen für Sondereinnahmen

Touristenattraktion Stadtkomplex

Geschäftsbereich Stadtkomplex

84
a
Militärische Einrichtungen
Alle militärischen Einrichtungen und Komplexe erfordern auch einen gewissen N
Stab an Reservepersonal. Jedem militärischen Gebäude wird zu seinem Betrieb
also Militärpersonal zugewiesen. Manche Einrichtungen benötigen viel H
Reservepersonal, während andere mit wenigen Soldaten auskommen. Die einzige
Ausnahme sind Stellungen – diese Strukturen bieten Besatzungstruppen lediglich A
bessere Verteidigungsmöglichkeiten und erfordern kein zusätzliches Personal.
n

Kaserne Militärkomplex
Stadtkomplex B

Bodentruppenfabrik Militärkomplex Kaserne


erforderlich*
Produziert militärische
Landeinheiten

Flugplatz Militärkomplex
Stadtkomplex

Lufteinheitenfabrik Militärkomplex Rollbahn


erforderlich*
Produziert militärische
Lufteinheiten

Anlegestelle Militärkomplex
Stadtkomplex

85
Marinefabrik Militärkomplex Anleger
erforderlich*
Produziert militärische
Seeeinheiten

Forschungszentrum
Militärkomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Luftverteidigung Militärkomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex
Industriekomplex

Radarstation Militärkomplex
Techn. erforderlich
Stadtkomplex

Stellung Unabhängiges Upgrade


Befestigung Militärkomplex

Nachschubdepot Militärkomplex
Stadtkomplex

Industriekomplex

86
a

Geheimdienstakademie Militärkomplex
N

Bildet Spione aus
Stadtkomplex
H

Raketenfabrik Militärkomplex n

Produziert Raketeneinheiten
G

Luftfahrtfabrik Militärkomplex
Techn. erforderlich
B

Missionskontrollzentrum Militärkomplex

Orbitale Abschussplattform Militärkomplex


Luftfahrtfabrik erforderlich*
Missionskontrollzentrum
erforderlich*

87
Anhang C - GLOBAL CRISIS-ERWEITERUNG
Zusätzlich zu den vielen neuen Einzel- und Mehrspielerszenarien sowie der
neuen Kampagnenkarte, die sich auf die überarbeitete Handlung zu Beginn
dieses Handbuchs stützt, wurden viele Spielaspekte im Vergleich zur Erstversion
von Supreme Ruler 2020 verbessert und erweitert. Im Prinzip wurde fast jedes
Spielelement quasi ein oder zwei Stufen “hochgeschraubt”. Im Folgenden finden
Sie die wichtigsten Elemente, die wir speziell für Supreme Ruler 2020: Global Crisis
hinzugefügt oder verändert haben.

ZUSÄTZLICHE ENERGIEPRODUKTIONSEINRICHTUNGEN

Materie-Energie-Wandler
Antimateriekraftwerke
Dunkelmateriekraftwerke
Verbesserte umweltfreundliche Kraftwerke

WEITERE ZUSÄTZLICHE PRODUKTIONSEINRICHTUNGEN

Nano-Industriegüterfabriken
Nano-Konsumgüterfabriken
Nano-Militärgüterfabriken
Synthetikgaskraftwerke

ZUSÄTZLICHE MILITÄRISCHE EINRICHTUNGEN

Laser-Flugabwehrstellungen
Moderne Radarstellungen
Militärfestungen

Sämtliche neuen Einrichtungen haben auch neue Technologiestufenvoraussetzungen,


die vor dem Bau der betreffenden Einrichtung erfüllt werden müssen.

ERGÄNZUNGEN UND VERÄNDERUNGEN DES TECHNOLOGIEBAUMS

Wir haben dem Technologiebaum über 100 neue Technologien hinzugefügt sowie die
technischen Daten einiger existierender Technologien modifiziert. Dadurch wurde die
Lebensdauer des Technologiebaums bis zu Technologiestufe 2070 verlängert.

88
ERGÄNZUNGEN DER EINHEITENLISTE a

Aufgrund der zahlreichen neuen Technologien war es ein logischer Schritt, dass N
wir uns auch deren mögliche Effekte auf die verschiedenen Streitkräfte noch einmal
angesehen und diese dementsprechend überarbeitet haben. Global Crisis haben wir H
deutlich mehr als 200 neue Einheitendesigns hinzugefügt.
A
GRAFISCHE VERBESSERUNGEN
n
Heads Up Display (HUD) – Das HUD zeigt nun im Gegensatz zu Supreme
Ruler 2020 nicht nur relative gesehene diplomatische Beziehungen an (Grün = G
Eigene Einheiten, Blau = Verbündete, Gelb = Neutral und Rot = Feind), sondern
standardgemäß auch die Nationalflagge jeder Einheit. Per Hotkey können Sie
zwischen den angezeigten Informationen umschalten. Befinden sich Einheiten
mehrerer Nationen auf derselben Position, schaltet das HUD automatisch von der C
“Flaggenansicht” zur “Beziehungsansicht”. Dabei hat die Anzeige jener Nationen
Priorität, die Ihrem Land am kritischsten gegenüberstehen.

Neue Stadt-Meshes – Wir haben der Karte zusätzliche Grafik-Meshes für die
Hauptstadt und andere Städte hinzugefügt. Die Darstellung von Städten hängt nun
von der Größe ihrer Bevölkerungen ab.

Hauptstädte bei verkleinerter Ansicht – Wenn Sie die Kartenansicht


verkleinern, und Städte wie Einheiten aus dem Blickfeld verschwinden, wird für die
Position jeder Landeshauptstadt ein Stern eingeblendet. Die Farbe dieser Sterne
richtet sich wiederum nach der Art der jeweiligen Führung (Grün = Ihr eigenes Land,
Blau = Verbündete, Gelb = Neutral und Rot = Feind).

NEUE LOBBY-OPTIONEN – ZUFALLSEREIGNISSE UND WELT IN AUFRUHR-


EINSTELLUNG

Zufallsereignisse – In letzter Zeit haben unsere Spieler oft nachgefragt, ob wir


nicht die Möglichkeit von Zufallsereignissen implementieren könnten. Bitte sehr:
Die Zufallsereignisse können entweder positiver Natur sein (z.B. eine überraschende
wissenschaftliche Entdeckung) oder negativ ausfallen (z.B. ein Feuer in einem
Erdöldepot, das in großen Bestandsverlusten resultiert. Die Wahrscheinlichkeit des
Auftretens von Zufallsereignissen ist nun eine Einstellung, die in der Spiel-Lobby
verändert werden kann. Die Voreinstellung für Zufallsereignisse ist “Niedrig”.

89
Welt in Aufruhr - SR2020 bot Ihnen zwei Sandbox- oder Kampagnenkarten,
die jeweils zwei verschiedene Versionen hatten: Einen ruhiger Start mit
allmählich aggressiver werdendem Spielverlauf und eine „hitzigere“ Welt, in der
Kriegserklärungen und Bündnisangebote weitaus schneller vorkamen. In Global
Crisis haben wir dies zu einer Lobby-Funktion umgewandelt und können Ihnen so
noch mehr Auswahlmöglichkeiten anbieten. Wenn Sie diese Einstellung auf “Keine“
stellen, beginnt das Spiel sehr ruhig. Sie können aber auch „Sehr Hoch“ auswählen
und zusehen, wie sich schon ab Spieltag 1 Bündnisse und Kriege abzeichnen!

VERBESSERTE EINHEITENKONTROLLE: KAMPFGRUPPEN

In der realen Welt wäre es unmöglich, derart massive Streitkräfte wie die der USA,
Russlands oder Chinas in “Zehnergruppen” zu verwalten. Die USA unterhalten
beispielsweise mehrere Flotten, Infanteriedivisionen, Fluggeschwader usw. Die
Schaffung einer besseren und umfassenderen Möglichkeit zur Einheitengruppierung
hat uns bei der Programmierung des Spiels fortwährend vor eine große Aufgabe
gestellt. Für Global Crisis haben wir eine neue Option implementiert, die über die
normalen Zehnergruppen hinausgeht. Die Einstellungen für „Kampfgruppen“ finden
Sie nun in Feld 1 des Einheitenkontrollbildschirms!

Jetzt können Sie Ihre Streitkräfte in bis zu 99 Kampfgruppen aufteilen. Die ersten
zehn Kampfgruppen belegen die Zifferntasten (0-9) Ihrer Tastatur, auf die restlichen
Kampfgruppen können Sie über die Liste zugreifen.

Zusätzliche Anmerkungen über Kampfgruppen


1) Kampfgruppen können umbenannt werden! (z.B. 1. Pazifikflotte, Deutsches
Fluggeschwader usw.)
2) Einheiten können nicht mehr als einer Kampfgruppe angehören
3) Wenn Sie für eine der ersten zehn Kampfgruppen zweimal schnell hintereinander
auf eine Zifferntaste Ihrer Tastatur drücken, wird die Bildschirmansicht auf die
betreffende Kampfgruppe zentriert.

ZUSÄTZLICHE DIPLOMATISCHE OPTION – EINHEITENAUSTAUSCH

Zusätzlich zum Handeln mit Massengütern, Geld, Forschung, Einheitendesigns und


dem Austausch von Verträgen können Sie nun auch bestimmte Militäreinheiten mit
einer anderen Nation handeln.

90
Anmerkungen zum Einheitenaustausch a
1) Sie können jede Anlegestelle, Kaserne und jeden Flugplatz als Anlieferungspunkt
für Einheiten einer bestimmten Waffengattung ausweisen. Die voreingestellte Position N
für jede Waffengattung ist die entsprechende Produktionseinrichtung, die ihrer
Hauptstadt am nächsten ist. H
2) Wenn Sie über keine entsprechende Einrichtung verfügen, also zum Bespiel ein
Schiff über einen Austausch erworben, jedoch keine Anlegestelle haben, bleibt die A
erworbene Einheit in ihrem Ursprungsland und wartet dort auf Ihre Befehle.
3) Der Zustand, in dem sich über den Austausch erworbene Einheiten befinden, n
hängt vom militärischen Schwierigkeitsgrad ab, auf dem Sie spielen. Wenn Sie auf
„Einfach“ spielen, treffen die Einheiten in voller Stärke bei Ihnen ein. Je höher die G
eingestellte Schwierigkeit ist, desto gravierender sind die Auswirkungen auf die Stärke
der eintreffenden Einheiten. Auf der höchsten Schwierigkeitsstufe treffen Luft- und
Seeeinheiten lediglich mit halber, Bodeneinheiten schlimmstenfalls mit nur 25%
Prozent ihrer ursprünglichen Stärke bei Ihnen ein. C

WEITERE NEUERUNGEN / VERBESSERUNGEN IN GLOBAL CRISIS

Zusätzlich zu den bereits angesprochenen Änderungen würden in Global Crisis viele


andere Spielaspekte modifiziert.

Handlungsspezifische Ereignisse (Scripts) – In einigen Szenarien von Global


Crisis kommen handlungsspezifische Ereignisse (Scripts) vor: Im Spielverlauf kann es
zu Kriegserklärungen, Bündnissen, Friedensangeboten, Einheitenverstärkungen etc.
kommen, mit denen die Handlung des jeweiligen Szenarios fortgeführt oder bekräftigt
wird.

Mehr Tutorials / Tipps des Tages und In-Game-Tooltipps – Wir haben


basierend auf den häufigsten Fragen im Forum eine Serie von Mini-Tutorials erstellt.
Darüber hinaus haben wir dem Spiel zur Erläuterung bestimmter Spielfunktionen
zusätzliche In-Game-Tooltipps und "Tipps des Tages" hinzugefügt.

KI-Verbesserungen – Unsere Spieler haben uns über die Foren von BattleGoat
und Paradox Hunderte Verbesserungsvorschläge darüber geschickt, wie sich die KI in
bestimmten Situationen verhalten sollte. Bezüglich des KI-Designs haben wir bisher
dazu tendiert, die KI sehr konservativ und große Risiken scheuend zu programmieren
– das Ziel des Spielers ist es, Supreme Ruler zu werden, die KI soll ihn daran hindern.
Dabei vermied sie Risiken unter anderem dadurch, dass sie auf Marinelandungen auf
Inseln oder anderen Kontinenten verzichtete. Im Zuge der zahlreichen Änderungen
an der KI-Engine für Global Crisis hat sich auch dies nun geändert: Obwohl sich

91
die KI Invasionen immer noch gut überlegen wird, haben KI-Anführer mit den
entsprechenden militärischen Mitteln kein Problem mehr damit, Ihnen zu zeigen, dass
Sie nirgends auf der Welt sicher vor ihnen sind.

KI-Anführer und –Minister wurden auch in einigen anderen Bereichen verbessert:


Wissenschafts- und Technologieforschung, bessere Entscheidungen bezüglich
Ausgaben, mehr diplomatische Initiative, verbesserter Einsatz kombinierter Truppen
und Dutzende anderer kleinerer Änderungen.

Kompatibilität gespeicherter Spielstände – Unter Supreme Ruler 2020


gespeicherte Spielstände können mit Supreme Ruler 2020: Global Crisis geladen
werden. Global Crisis-Spielstände sind dagegen mit Supreme Ruler 2020 nicht
kompatibel.

Im Spielverlauf werden Ihnen sicherlich viele der anderen kleinen Änderungen


auffallen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Spielen. Wir werden weiterhin
unser Bestes geben, um Ihnen beim Kampf um die Weltherrschaft das bestmögliche
Spielerlebnis zu bieten!

92
93
Credits
BattleGoat Studios

Leitung Design Recherche


David Thompson Christian Latour
Daxon Flynn
Leitung Programmierung David Thompson
George Geczy George Geczy
Rebecca Thompson
Projektmanager
Daxon Flynn Designbeiträge/ Haupttester
Peter Gilman
Grafikmanager
Christian Latour Satellitenbilder
Quellbilder: NASA; Topographiedaten:
Spieldesign United States Geological Survey.
Daxon Flynn Bilddaten zusammengetragen und
Christian Latour erstellt von Reto Stockli vom NASA
Goddard Space Flight Center. Vielen
Leitender Grafiker Dank für die Hilfe!
Stephane Corre

Concept Art Militärische Berater


Sylvain Coutouly Keith Jacobs
Richard Byrd
3D-Modelle Slash78
Stephane Corre Narayan Sengupta
Christian Latour
Hauptbeitragende im Forum
Karten-Editing Baloogan / Empier4552
Stephane Corre Lightbringer / Son of Moose
George Geczy Tkobo / Slash78
Christian Latour Dust off / Feltan
Daxon Flynn bergsjaeger / BigStone
David Thompson Draken / Red

Landschaftsgrafik Datenbankassistent
Rob McConnell Steven Cain

94
Story Paradox Interactive
David Thompson Präsident und CEO: Theodore Bergqvist
Vizepräsident: Fredrik Wester
Handbuch & andere Texte Leiter der Finanzabteilung: Lena Eriksson
David Thompson VP Sales & Marketing US: Reena M
George Geczy Miranda
Leitung PR & Marketing: Susana Meza
Textredakteur PR & Marketing: Sofia Forsgren
Paul Latour Produktionsmanager: Boel Bermann
Betriebsleiter: Josefina Larsson
Redaktion Firmenlogo, Cover und Layout: Stefan
Digital Wordsmithing Thulin, Christian Sabe
Ryan Newman Bearbeitung: Digital Wordsmithing
Eric-Jon Rössel Waugh Web: Martin Ericsson

Sound Engine Creative Consultants


Uses Miles Cover Art: Jonas Persson
Sound System. Box Layout: Christian Sabe
Copyright Handbuch Layout: MadeByMelina
©1991-2006, RAD Game Tools, Inc. Bearbeitung: Ryan Newman & Eric-Jon
Rössel Waugh, Digital Wordsmithing
Besonderen Dank an Lokalisation: S&H Entertainment
Sandra, Robyn, Sara, Rebecca, Amanda, Localization
Matthew, Nicholas, Baby Flynn, Bailey,
und an alle anderen Mitglieder unserer Zu guter Letzt möchten wir uns
Familien, die die langen Stunden der besonders bei unseren Forenteilnehmern,
Spielentwicklung tolerierten und unsere Kooperationspartnern und Unterstützern
Bemühungen bedingungslos unterstützten. bedanken, die großen Anteil an unseren
Erfolg haben.
Spezielle Danksagung
George Geczy, zum 25. Jubiläum seines
Original-Supreme Ruler (für TRS-80).

Und ganz besonders spezielle


Danksagung an …The Goat

95
© 2009 Paradox Interactive. All rights reserved.
Supreme Ruler 2020 Gold is a trademark of Battlegoat.
Windows, the Windows Vista Start button and Xbox 360 are trademarks of the Microsoft group of companies,
and ‘Games for Windows’ and the Windows Vista Start button logo are used under license from Microsoft.