Sie sind auf Seite 1von 1

2. Vergiß iatzt, o Kinderl, 3.

Ja, Kinderl du bist halt


dein Kummer, die Load, im Kripperl so schen,
das d’dada muaßt leid’n mi zimt, i kann nimmer
in Stall auf der Hoad! da wög von dir gehen.
Es ziern ja die Engerl I wünsch dir von Herz’n
die Liegerstatt aus, dö süaßeste Ruah,
möchte schöner net sei drin dö Engerl vom Himmel,
an König sei Haus. sö deckn die zua.
Hei, hei, hei, hei! Hei, hei, hei, hei!
Schlaf süaß, du liabs Kind! Schlaf süaß, du scheans Kind!

Bewerten