Sie sind auf Seite 1von 18

HAZET-WERK

HÖCHSTE TECHNOLOGIE IN DER WERKZEUGFERTIGUNG SEIT 1868 HIGHEST TECHNOLOGY IN TOOL MANUFACTURE SINCE 1868

2588/19

2988/11

Betriebsanleitung

Werkzeug-Sortiment für Motoreinstellung an

Operating Instructions

Engine Timing Tool Set for

Mode d’emploi

Jeu d’outils pour le calage de distribution sur

Instrucciones de uso

Juego de herramientas para el calado de distribución en

Bedieningsinstructies

Gereedschap-assortiment voor de motorafstelling van

Instruzioni d’uso

Assortimento di utensili per la messa in fase per

AUDI, SEAT, SKODA, VOLKSWAGEN

BMW M43 (M40)

M42 / M44 / M50 / M52 / M54 / M56 222590
M42 / M44 / M50 / M52 / M54 / M56
222590
D
D

07 17

HAZET-WERK • } 10 04 61 • D-42804 Remscheid • Germany [ +49 (0) 21 91 / 7 92-0 • \ +49 (0) 21 91 / 7 92-375 • ^ hazet.com • ] info@hazet.de

1
1
3
3
1 3 5 2988-15 M44 7 2 4 6 8 3

5

2988-15 M44 7
2988-15
M44
7
2
2
4
4
6
6
8
8
9
9
11
11
13
13
15
15
10
10
12
12
14
14
16
16
17
17
19
19
17 19 21 23 M50 18 20 22 24 5
17 19 21 23 M50 18 20 22 24 5
21
21
23
23
M50 18
M50
18
20
20
17 19 21 23 M50 18 20 22 24 5

22

24
24

Anwendung / Applications / Affectations Aplicaciones / Toepassingen / Applicazioni

HAZET 2988/11

BMW M43 (M40) Einzelnockenwellen-Benzinmotoren +

HAZET 2988/11

M42/M44/M50/M52/M54/M56 Doppelnockenwellen-Benzinmotoren BMW M43 (M40) Single Camshaft + M42/M44/M50/M52/M54/M56 Twin Camshaft

HAZET 2988/11

Petrol Engines Moteurs à essence BMW M43 (M40) à arbre à cames simple +

HAZET 2988/11

M42/M44/M50/M52/M54/M56 à double arbreà cames Motores de gasolina BMW M43 (M40) con único árbol de levas +

HAZET 2988/11

M42/M44/M50/M52/M54/M56 con doble árbol de levas BMW M43 (M40) Benzinemotoren met Enkele Nokkenas +

HAZET 2988/11

M42/M44/M50/M52/M54/M56 Benzinemotoren met Dubbele Nokkenas Motori a benzina BMW M43 (M40) a singolo albero a camme + M42/M44/M50/M52/M54/M56 a doppio albero a camme.

BMW M43 (M40)

3 er Baureihe / Series

316i – E36/E46 (93-04) 316i Compact – E36 (94-01) 318i – E36/E46 (93-04) Z3 – 1.9i (99-03)

5 er Baureihe / Series 518i – E34 (94-96)

Verwenden Sie die Werkzeuge / Use Tools / Utiliser les Outils / Utilice las Herramientas / Gebruik het gereedschap /Usare gli Utensili. HAZET 2988-5 + 2988-20 Diese Werkzeuge werden auch an M40 (Steuerriemen) Motoren (88-93) verwendet. These tools also used on M40 (Timing Belt) engines (88-93) Ces outils sont aussi utilisés sur les moteurs M40 (courroie de distribution) (88-93) Estas herramientas también se usan en los motores M40 (correa de distribución) (88-93) Dit gereedschap wordt ook gebruikt voor M40 (Distributieriem) motoren (88-93) Questi utensili sono usati anche su motori M40 (cinghia di distribuzione) (88-93)

BMW M42 / M44 / M50 / M52 / M54 / M56

3 er Baureihe / Series

318iS / Coupe – E30/E36 (92-98) 318i/ti/Compact – E36 (94-01) 320i – E36/E46 (91-06) 323i – E36/E46 (95-01) 325i – E36/E46 (91-06) 328i – E36/E46 (95-06) 330i – E46 (00-06)

5 er Baureihe / Series

520i – E34/E39/E60/61 (89-05) 523i – E39 (95-01) 525i – E34/E39/E60/61 (89-05) 528i – E39 (96-01) 530i – E39/E60/61 (00-05)

7 er Baureihe / Series

Verwenden Sie die Werkzeuge / Use Tools / Utiliser les Outils / Utilice las Herramientas / Gebruik het gereedschap / Usare gli Utensili. 2988-10, 2988-11, 2988-15 (M44), 2988-16, 2988-18.

PLUS für Einzel-VANOS-Anwendungen – verwenden Sie auch die Werkzeuge.

PLUS for Single VANOS applications – also use tools.

DE PLUS pour applications sur VANOS unique – utiliser aussi les outils.

PLUS para aplicaciones VANOS único – también utilice las herramientas.

Dit gereedschap wordt OOK voor Enkele VANOS toepassingen gebruikt.

PLUS per applicazioni VANOS singolo – usare anche gli utensili.

HAZET 2988-17

728i – E38 (95-02) 730i – E65/66 (02-05)

PLUS für Doppel-VANOS-Anwendungen – verwenden Sie auch die Werkzeuge.

X3 2.5 – E83 (03-06) X3 3.0 – E83 (03-06) X5 3.0 – E53 (99-05) Z3 1.8i/1.9i (96-99) Z3 2.0i/2.2i (99-03) Z3 2.8i/3.0i (97-03)

PLUS for Twin VANOS applications – also use tools.

DE PLUS pour application sur double VANOS – utiliser aussi les outils.

PLUS para aplicaciones doble VANOS – también utilice las herramientas.

Dit gereedschap wordt OOK voor Dubbele VANOS toepassingen gebruikt.

Z4 2.2i – E85 (03-06) Z4 2.5i – E85 (03-06)

PLUS per applicazioni VANOS doppio – usare anche gli utensili.

HAZET 2988-12, 2988-13, 2988-14.

Z4 3.0i – E85 (03-06)

 

1 Zu Ihrer Information

D

Sehr geehrter Kunde, Sie haben gut gewählt, denn vor Ihnen liegt ein HAZET-Qualitäts- Produkt, das Ihren Arbeitsablauf optimieren wird.

WARNUNG!

 

Dieses Symbol kennzeichnet wichtige Beschreibungen, gefährliche Bedingungen, Sicherheitsgefahren bzw. Sicherheitshin- weise.

 

ACHTUNG!

1.

Allgemeine Informationen

Dieses Symbol kennzeichnet Hinweise, deren Nichtbeachtung Beschädigungen, Fehlfunktionen und/oder den Ausfall des Werkzeuges zur Folge haben.

• Bitte stellen Sie sicher, dass der Benutzer dieses Werkzeugs die vorliegende Betriebsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme gründlich durch- gelesen und verstanden hat.

 

• Diese Betriebsanleitung enthält wichtige Hinwei- se, die zum sicheren und störungsfreien Betrieb Ihres HAZET-Werkzeuges erforderlich sind.

• Zum bestimmungsgemäßen Gebrauch des Werkzeuges gehört die vollständige Beachtung aller Sicherheitshinweise und Informationen in dieser Betriebsanleitung.

Kurbelwelle/Schwungscheibe

Dieses Bild kennzeichnet das Werkzeug, dass zur Fixierung der Kurbelwelle/ Schwungscheibe an dem angegebenen Fahrzeug

Dieses Bild kennzeichnet das Werkzeug, dass zur Fixierung der Kurbelwelle/ Schwungscheibe an dem angegebenen Fahrzeug zur Anwendung kommen soll.

Nockenwelle(n)

• Bewahren Sie deshalb diese Betriebsanleitung immer bei Ihrem HAZET-Werkzeug auf.

diese Betriebsanleitung immer bei Ihrem HAZET-Werkzeug auf. Dieses Bild kennzeichnet das Werkzeug, dass zur Fixierung

Dieses Bild kennzeichnet das Werkzeug, dass zur Fixierung der Nockenwelle(n) an dem angegebenen Fahrzeug zur Anwen- dung kommen soll.

• Dieses Werkzeug wurde für bestimmte Anwen- dungen entwickelt. HAZET weist ausdrücklich darauf hin, dass dieses Werkzeug nicht verän- dert und/oder in einer Weise eingesetzt werden darf, die nicht seinem vorgesehenen Verwen- dungszweck entspricht.

• Für Verletzungen und Schäden, die aus unsach- gemäßer und zweckentfremdeter Anwendung bzw. Zuwiderhandlung gegen die Sicherheits- vorschriften resultieren, übernimmt HAZET keine Haftung oder Gewährleistung.

 

• Darüber hinaus sind die für den Einsatzbereich des Werkzeugs geltenden Unfallverhütungsvor- schriften und allgemeinen Sicherheitsbestim- mungen einzuhalten.

2.

Symbolerklärung

ACHTUNG: Schenken Sie diesen Symbolen höchste Aufmerksamkeit! Betriebsanleitung lesen!

 
 

Der Betreiber ist verpflichtet die Betriebsan- leitung zu beachten und alle Anwender des Werkzeugs gemäß der Betriebsanleitung zu unterweisen.

HINWEIS!

 
 

Dieses Symbol kennzeichnet Hinweise, die Ihnen die Handhabung erleichtern.

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

D 1 Zu Ihrer Information 3. Haftung und Gewährleistung 5. Entsorgung Jede über die bestimmungsgemäße
D
1 Zu Ihrer Information
3.
Haftung und Gewährleistung
5. Entsorgung
Jede über die bestimmungsgemäße
Verwendung hinausgehende und/oder
andersartige Verwendung des Werk-
zeuges ist untersagt und gilt als nicht
bestimmungsgemäß.
Zur Aussonderung, reinigen und unter Beach-
tung geltender Arbeits- und Umweltvorschriften
zerlegen. Bestandteile der Wiederverwertung
zuführen.
• Ansprüche jeglicher Art gegen den Hersteller
und/oder seine Bevollmächtigten wegen Schä-
den aus nicht bestimmungsgemäßer Verwen-
dung des Werkzeuges sind ausgeschlossen.
Metallische Materialreste verschrotten.
Die Verringerung von Umweltbelastungen
und die Bewahrung der Umwelt, stehen im
Mittelpunkt unserer Aktivitäten!
• Für alle Schäden bei nicht bestimmungsge-
mäßer Verwendung haftet allein der Betreiber.
4.
Ersatzteile
• Nur Original-Ersatzteile des Herstellers verwen-
den.
• Falsche oder fehlerhafte Ersatzteile können zu
Beschädigungen, Fehlfunktionen oder Totalaus-
fall des Werkzeuges führen.
• Bei Verwendung nicht freigegebener Ersatzteile
erlöschen sämtliche Garantie-, Service-, Scha-
denersatz- und Haftpflichtansprüche gegen den
Hersteller oder seine Beauftragten, Händler und
Vertreter.
Bei HAZET wird Umweltschutz groß geschrieben.
Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden.
Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.
 

2 Zu Ihrer Sicherheit

D

 

Dieser Abschnitt gibt einen Überblick über alle wichtigen Sicherheitsaspekte für den optimalen Schutz des Personals sowie

3. Bestimmungsgemäße Verwendung

den sicheren und störungsfreien Betrieb des Werkzeuges. Zusätzlich beinhalten die ein- zelnen Kapitel konkrete, mit Symbolen gekenn- zeichnete Sicherheitshinweise zur Abwendung unmittelbarer Gefahren.

Die Betriebssicherheit ist nur bei bestimmungsge- mäßer Verwendung entsprechend der Angaben in der Betriebsanleitung gewährleistet. Neben den Arbeitssicherheits-Hinweisen in dieser Betrieb- sanleitung sind die für den Einsatzbereich des

 

1.

Allgemeines

Werkzeuges allgemein gültigen Sicherheits-, Unfallverhütungs- und Umweltschutz-Vorschriften zu beachten und einzuhalten.

• HAZET-Werkzeugsatz zum Prüfen, Einstellen und Arretieren der Motoreinstellung an BMW- Motoren.

Das Werkzeug ist zum Zeitpunkt seiner Entwicklung und Fertigung nach geltenden, anerkannten Regeln der Technik gebaut und gilt als betriebssicher. Es können vom Werkzeug jedoch Gefahren ausgehen, wenn es von nicht fachgerecht ausgebildetem Personal, unsachge- mäß oder nicht bestimmungsgemäß, verwendet wird. Jede Person, die mit Arbeiten am oder mit dem Werkzeug beauftragt ist, muss daher die Betriebsanleitung vor Beginn der Arbeiten gelesen und verstanden haben.

• Veränderungen jeglicher Art sowie An- oder Umbauten am Werkzeug sind untersagt.

• Der unsachgemäße Gebrauch der enthaltenen Werkzeuge oder der Gebrauch nicht ent- sprechend der Sicherheitshinweise kann zu schweren Verletzungen oder zum Tode führen.

• Jede über die bestimmungsgemäße Verwen- dung hinausgehende und/oder andersartige Verwendung des Werkzeuges ist untersagt und gilt als nicht bestimmungsgemäß.

• Angegebene Einstellwerte oder -bereiche sind unbedingt einzuhalten.

• Ansprüche jeglicher Art gegen den Hersteller und/oder seine Bevollmächtigten, wegen Schä- den aus nicht bestimmungsgemäßer Verwen-

 

2.

Verantwortung

dung des Werkzeuges, sind ausgeschlossen.

 

des Betreibers

• Für alle Schäden, bei nicht bestimmungsge- mäßer Verwendung, haftet allein der Betreiber.

• Betriebsanleitung stets in unmittelbarer Nähe des Werkzeugs aufbewahren.

4. Aufbewahrung / Lagerung

• Dieses Werkzeug darf nur von Fachleuten einge- setzt werden.

Das Werkzeug ist unter folgenden Bedingungen zu lagern und aufzube-

• Werkzeug nur in technisch einwandfreiem und betriebssicherem Zustand betreiben.

wahren:

• Werkzeug trocken und staubfrei lagern.

• Sicherheitseinrichtungen immer frei er-

reich-

• Werkzeug keinen Flüssigkeiten und/oder aggressiven Substanzen aussetzen.

bar vorhalten und regelmäßig prüfen.

Neben den Arbeitssicherheits-Hinweisen in dieser Betriebsanleitung sind die für den Ein- satzbereich des Werkzeuges allgemeingültigen Sicherheits-, Unfallverhütungs- und Umwelt-

• Werkzeug nicht im Freien aufbewahren.

• Werkzeug für Kinder unzugänglich aufbewahren.

• Lagertemperatur -10°C bis +40°C.

schutzvorschriften zu beachten und einzuhalten. Diese Anweisung gibt lediglich Hinweise. Stellen Sie immer sicher, dass Sie die geeigneten Serviceanweisungen des Fahrzeugherstellers oder ein entsprechendes Handbuch besitzen, aus dem Sie die korrekten Daten für die vorschriftsgemäße Durchführung der Arbeit entnehmen können.

• Relative Luftfeuchtigkeit max. 60%.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 
 
D
D

2 Zu Ihrer Sicherheit

5. Gefahren die vom Gerät ausgehen

• Die Fixierdorne nicht zum Festhalten der Kurbel- welle / Schwungrad, beim Lösen oder Anziehen der Kurbelwellenschraube, verwenden.

Vor jeder Benutzung sind die HAZET-Werkzeuge zur Motoreinstellung auf ihre volle Funktionsfähig- keit und Beschädigung zu prüfen. Ist die Funktions- fähigkeit nach dem Ergebnis dieser Prüfung nicht gewährleistet oder werden Schäden festgestellt, darf das Werkzeug nicht verwendet werden. Ist die volle Funktionsfähigkeit nicht gegeben und das Werkzeug wird dennoch verwendet, besteht die Gefahr von erheblichen Körper-, Gesundheits- und Sachschäden. Defektes Werkzeug kann schwere Verletzungen verursachen. Zum Schutz vor Schaden sind folgende grundsätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu beachten:

• Nicht die Motorsteuerkette zum Blockieren des Nockenwellenrades benutzen, um Verschrau- bungen zu lösen.

• Zum Anbringen der Motorsteuerkette keine Hebel verwenden und keine Gewalt anwenden.

• Motor auf Dichtigkeit prüfen ggf. Undichtig- keiten beseitigen.

• Motorsteuerkette richtig einstellen (Herstelleran- gaben beachten).

• Vorgeschriebene Anzugsdrehmomente einhalten (Herstellerangaben beachten).

• Die durch Pfeil angegebene Drehrichtung des Motors beachten.

ACHTUNG:

• Bei Anzeichen von Verschleiß wie Reibstellen, Rissen, oder Beschädigungen sowie starker Verschmutzung (z.B. durch Öl) Motorsteuerkette ersetzen.

• Bei Schäden an der Motorsteuerkette Ursache suchen und beseitigen.

Die falsche Steuerzeiten-Einstellung kann zu Kontakt zwischen Kolben und Ventilen führen und dadurch einen Motorschaden verursachen. Stellen Sie daher immer sicher, dass Sie die richtigen Werkzeuge verwenden und die Vorgaben des Fahrzeugherstellers befolgen.

• Den Motor, außer bei speziellen Vorgaben durch

den Hersteller, nur in normaler Drehrichtung drehen.

Vor Beginn der Arbeit den Minuspol der Batterie abklemmen.

HINWEIS:

Verwenden Sie nur vom Hersteller empfohle- ne Teile, Befestigungen und Zubehör.

 

Vor dem Abklemmen der Batterie sicherstellen, dass der Kfz-Besitzer den Code für das Autoradio kennt.

Reparaturen nur von autorisierten Personen durchführen lassen.

• Jedes „aufgebockte“ oder über den Boden angehobene Fahrzeug, muss mit Achsböcken, Rampen etc. angemessen abgestützt werden.

• Die Werkzeuge nur an Orten verwenden, die durch geltende Verordnungen für Arbeitsbe- reiche bestimmt und vorgeschrieben werden.

• Tragen Sie enganliegende Arbeits- schutzkleidung und Schutzbrille. Mo- toren haben drehende Komponenten, die sich in loser Kleidung, Schmuckstü- cken etc. verfangen können.

• Aus Sicherheitsgründen sind Veränderungen an HAZET-Werkzeugen untersagt. Die Vornahme von Veränderungen am Werkzeug führt zum sofortigen Haftungsausschluß.

Sie sind immer für die von Ihnen be- nutzten Werkzeuge verantwortlich.

Lassen Sie niemals Werkzeuge im oder am Mo- tor liegen, wenn dieser gedreht wird oder wenn die Arbeit beendet ist. Lose Teile können weggeschleudert werden und Personen in der Umge- bung verletzen oder töten, Gegenstän- de können beschädigt werden.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

3 Aufbau und Funktion D 1. Technische Daten / Geräteelemente 2988/11 BMW 2988-18 2988-5 2988-15

3 Aufbau und Funktion

D

1. Technische Daten / Geräteelemente

2988/11 BMW 2988-18 2988-5 2988-15 2988-20 2988-16 2988-10 2988-11 2988-14 2988-17 2988-13 2988-12
2988/11
BMW
2988-18
2988-5
2988-15
2988-20
2988-16
2988-10
2988-11
2988-14
2988-17
2988-13
2988-12

HAZET No.

Anzahl/Inhalt

BMW

2988-5

1x

11.2.300

2988-10

1x

11.3.292

(11.3.290)

2988-11

1x

11.3.291

(11.3.290)

2988-12

1x

11.6.150

2988-13

1x

11.3.450

2988-14

1x

11.6.180

2988-15

1x

11.9.110

2988-16

1x

11.3.390/11.4.220

2988-17

1x

11.5.490

2988-18

1x

11.3.240

2988-20

1x

11.3.190

2. Lieferumfang

• HAZET 2988/11 Werkzeug-Sortiment für Motoreinstellung BMW mit Benzinmotoren im Koffer mit Weichschaumeinlage.

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

11

 
D
D

3 Aufbau und Funktion

 

3.

Vor Inbetriebnahme

Illustration

1

Seite 3

Die Benutzung, Inspektion und Wartung von Werkzeugen muss immer entspre- chend den lokalen, staatlichen, Landes-

oder Bundesbestimmungen erfolgen.

HAZET 2988-5 Absteckdorn

Der Absteckdorn HAZET 2988-5 wird im Schwungrad in der Zünd-OT-Stellung, auf den 1. Zylinder, fixiert.

ACHTUNG:

Vor Beginn der Arbeiten Motor von der Strom- versorgung trennen. Lesen Sie die Betriebs- anleitung für den Motor und ggf. für montierte Aggregate und Geräte (z.B. Radio, etc) ebenfalls gründlich durch.

Drehen Sie den Motor immer in der vorgegebenen Laufrichtung. Hinweis: Drehen Sie die Kurbelwelle bis kurz vor die Zünd-OT-Stellung und stecken Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 durch die Absteckbohrung. Drehen Sie die Kurbelwelle vorsichtig bis der Absteckdorn in die Bohrung, im Schwungrad, eingesteckt werden kann.

Illustration

2

Seite 3

HAZET 2988-20 Fixierwerkzeug für Nockenwelle

WICHTIG

Einstellungen wie Radio-Code sichern.

ACHTUNG

Aufgebockte Fahrzeuge gegen Absturz sichern.

 

Das Fixierwerkzeug für die Nockenwelle HAZET 2988-20 wird auf den “Abflachungen” auf der Vorderseite der Nockenwelle befestigt. Das Fixierwerkzeug muss spaltfrei auf dem Zylinder- kopf aufliegen. Sollte es nicht spaltfrei aufliegen, muss die Ventilsteuerung eingestellt werden.

4.1.2 Einstellung der Steuerzeiten

 

WICHTIG

Nur geeignete Ersatzteile verwenden.

4.

Inbetriebnahme

Werkzeug-Sortiment für BMW Benzinmotoren

 

4.1 M43 (+M40 Zahnriemen) Benzinmotoren mit Einzelnockenwelle

4.2 M42/M44/M50/M52/M52TU/M54/M56

Lösen Sie die 4 Schrauben am Kettenrad der No- ckenwelle. Entfernen Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 und das Nockenwellen-Fixierwerkzeug HAZET 2988-20. Drehen Sie den Motor so, dass sich der 4. Zylinder in Zünd-OT-Stellung befindet und lösen Sie 2 Schrauben am Kettenrad der Nockenwelle. Drehen Sie den Motor um den 1. Zylinder in die Zünd-OT-Stellung zu bringen und stecken Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 in seine Position (wie in Kapitel „Steuerzeiten prü- fen“ beschrieben). Lösen Sie die 2 verbleibenden Schrauben am Kettenrad der Nockenwelle. Hinweis: Der Pfeil auf dem Kettenrad muss vertikal nach oben zeigen und die Schrauben müssen mittig in den Kettenrad-Lang- schlitzen positioniert sein.

• Bringen Sie das Nockenwellen-Fixierwerkzeug HAZET 2988-20 auf den „Abflachungen“ der Vorderseite der Nockenwelle an. Stellen Sie die Nockenwellenposition so ein, dass das Fixier- werkzeug spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegt.

Benzinmotoren mit Doppelnockenwelle

4.3 M52TU/M54/M56 - Einzel - VANOS System – Ausbau und Einbau

4.4 M52TU/M54/M56 - Doppel - VANOS

System

– Ausbau und Einbau

4.5 M52TU/M54/M56 – Nockenwellenräder – Einbauanleitung

4.1 M43 Steuerkette (M40 Zahnriemen) Motoren

4.1.1 Steuerzeiten prüfen Die Ventilsteuerzeit bei M43 (Steuerkette) Motoren wird mit Hilfe des Absteckdorns HAZET 2988-5 und des Fixierwerkzeuges für die Nockenwelle HAZET 2988-20 geprüft. Hinweis: Der Absteckdorn HAZET 2988-5 und das Fixierwerkzeug für die Nockenwelle 2988-20 kann ebenfalls zum Einstellen und Arretieren der vorangegangenen M40 Benzinmotoren (1988-1993), mit Zahnriemen, benutzt werden. Das Verfahren zum Arretieren des

M40 Motors, mit Hilfe dieser Einstell-Werkzeuge, ist im Wesentlichen identisch mit den M43 Motoren.

• Ziehen Sie die zugänglichen Nockenwellen-Ket- tenrad Schrauben mit dem vorgegebenen Dreh- moment an, bauen Sie beide Einstellwerkzeuge aus, drehen Sie den Motor um einen Zugang zu den beiden verbleibenden Schrauben zu erhal- ten und ziehen Sie diese ebenfalls an.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 

3 Aufbau und Funktion

 

D

4.2 M42/M44/M50/ M52/M52TU/M54/M56 Motoren

4.2.1 Steuerzeiten der Nockenwelle prüfen

ACHTUNG:

 
 

Öl tritt aus, wenn die Druckluft in die VANOS Einheit eintritt. Decken Sie die VANOS Einheit mit einem Tuch ab.

B

Bei M42/M44 Motoren – Die Steuerzeiten werden nur mit Hilfe des Absteckdorns HAZET 2988-5 und dem Fixierwerkzeug HAZET 2988-18 geprüft.

Es ist möglich, dass sich die Nockenwellen nicht in der richtigen Position befinden, wenn der Motor ausgeschaltet ist. Drehen Sie deshalb den Motor, mit angeschlossener Druckluft, minde- stens 2 Umdrehungen in Drehrichtung durch.

B

Bei M50/M52 Motoren – Das Spannwerkzeug für die Spannschiene HAZET 2988-16 wird ebenso benötigt, wie der Absteckdorn HAZET 2988-5 und das Nockenwellen-Fixierwerkzeug HAZET 2988-18

ACHTUNG:

 
 

Drehen Sie den Motor immer in vorgegebener Drehrichtung.

Illustration

3

Seite 3

B

HAZET 2988-16 Spannwerkzeug für Spannschiene

Bei M42/M44/M50/M52/M52TU/M54/M56 Motoren

Illustration

5

Seite 3

 

Der Primär-Kettenspanner wird ausgebaut und an dessen Stelle wird das Spannwerkzeug für die Spannschiene HAZET 2988-16 eingefügt. Die Einstellschraube des Spannwerkzeugs HAZET 2988-16 wird eingeschraubt um eine Verbindung mit der Führungsschiene herzustellen, dann wird ein Drehmoment von 1,3 Nm angebracht.

Drehen Sie den Motor in die Position, dass die Nockenspitzen der Ein- und Auslassnockenwel- le am 1. Zylinder in einem Winkel von ca. 45° zueinander zeigen.

Illustration

1

Seite 3

WARNUNG:

 

HAZET 2988-5 Absteckdorn

 
 

Der Ausbau des Kettenspanners muss mit äußerster Vorsicht erfolgen da der Primär-Kettenspanner unter hohem Federdruck steht.

Der Absteckdorn HAZET 2988-5 wird benötigt um das Schwungrad in der Zünd-OT-Stellung zu fixieren.

HINWEIS:

 

B Bei M52TU/M54/M56 Motoren – Benutzen Sie folgende Spezialwerkzeuge: HAZET 2988-16 Spannwerkzeug für Spannschiene, HAZET 2988-13 Druckluftadapter , HAZET 2988-5

Stecken Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 durch die Absteckbohrung. Drehen Sie die Kurbelwelle vorsichtig bis der Absteckdorn in die Bohrung, im Schwungrad, eingesteckt werden kann.

Illustration

6

Seite 3

HAZET 2988-18 Fixierwerkzeug für Doppelnockenwellen

Absteckdorn und HAZET 2988-18 Nockenwel- len- Fixierwerkzeug.

• Der Primär-Kettenspanner wird ausgebaut und an dessen Stelle wird das Spannwerkzeug für die Spannschiene HAZET 2988-16 eingefügt. Die Einstellschraube des Spannwerkzeugs HAZET 2988-16 wird eingeschraubt um eine Verbindung mit der Führungsschiene herzu- stellen, dann wird ein Drehmoment von 0,7 Nm angebracht

Nockenwellen-Position – wenn die Kurbelwelle mit dem Absteckdorn HAZET 2988-5 in der Zünd- OT-Stellung fixiert ist, müssen die vorderen No- ckenspitzen beider Nockenwellen am 1. Zylinder in einem Winkel von ca. 45° zueinander zeigen.

Illustration

4

Seite 3

HINWEIS:

 

HAZET 2988-13 Druckluftadapter (VANOS Einheit)

Bei M50/M52/M52TU/M54/M56 Motoren müssen die Stehbolzen entfernt werden, damit das Fixierwerkzeug HAZET 2988-18 eine ebene Auflagefläche erhält.

• Entfernen Sie die Verschraubung zwischen der Öldruckleitung und der VANOS Einheit.

• Bringen Sie den Adapter HAZET 2988-13 an und schließen Sie die Druckluft an um auf die VANOS Einheit einen Druck zwischen 2-8 bar auszuüben.

 

Durch die Platzierung des Fixierwerkzeuges HA- ZET 2988-18 am hinteren Teil der Nockenwellen wird die genaue Einhaltung dieser Nockenwel- lenposition festgelegt.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 
 
D
D

3 Aufbau und Funktion

 

Das Fixierwerkzeug muss exakt angebracht werden und spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegen.

Illustration

8

Seite 3

Hinweis: Benutzen Sie einen

ACHTUNG:

 
 

Liegt das Fixierwerkzeug nicht spaltfrei auf dem Zylinderkopf auf, müssen die Steuerzeiten neu eingestellt werden.

passenden Schlüssel zum Gegenhalten der Nockenwellen.

B Bei M50/M52 Motoren – Für die Steuerzei- teneinstellung an M50/M52 Motoren werden folgende Werkzeuge benötigt:

B

Bei M44 Motoren

• HAZET 2988-5 Absteckdorn, HAZET 2988-18 Fixierwerkzeug für Nockenwellen und HAZET 2988-16 Spannwerkzeug für Spannschiene. Di- ese Motoren haben eine Einzel VANOS Einheit. Aus diesem Grunde kommt der Druckluftadap- ter HAZET 2988-13 ebenfalls zur Anwendung.

Illustration

7

Seite 3

HAZET 2988-15 Fixierwerkzeug für Einlassnockenwellen – M44

• Das Fixierwerkzeug HAZET 2988-18 wird normalerweise dazu verwendet die Position der Nockenwellen Ventilsteuerzeit festzulegen. Um jedoch ein „Leerlaufschütteln“ bei M44 Motoren zu überwinden, kann die Steuerzeit der Einlass- nockenwelle um 6 Grad (12 Grad Kurbelwelle) auf 116 Grad Kurbelwinkel, verzögert werden.

• Bei M44 Motoren wird das spezielle Fixierwerk- zeug HAZET 2988-15 (mit „goldener“ Kopfplat- te) benötigt um diese verbesserte Einstellung zu erzielen. Hierzu das Fixierwerkzeug HAZET 2988-18 öffnen und die Einlassnockenwellen- Backe entnehmen und gegen HAZET 2988-15 austauschen und verschrauben.

4.2.2

Steuerzeiten der Nockenwelle einstellen

Illustration

3

Seite 3

WICHTIG:

Nach Abschluss der Prüfung der Steuerzeiten bei M50/M52 Motoren sollten die folgenden Werkzeuge bereits am Motor angebracht sein:

Spannwerkzeug für Spannschiene HAZET 2988-16,

Absteckdorn HAZET

2988-5 und Fixierwerkzeug

HAZET 2988-18 für Nockenwellen.

Illustration

4

Seite 3

• Entfernen Sie die Verschraubung zwischen

 

Bei M42/M44 Motoren -

• Lösen Sie die 4 Schrauben am Kettenrad der Nockenwelle.

• 2 Schrauben davon sind zugänglich. Drehen Sie den Motor um einen Zugang zu den beiden verbleibenden Schrauben zu erhalten. Entfernen Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 und das Nockenwellen-Fixierwerkzeug aus dem Motor. Lösen Sie 2 Schrauben an jedem Kettenrad, drehen Sie dann den Motor auf den 1. Zylinder in die Zünd OT- Stellung und stecken Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 in seine Position

(wie in Kapitel „Steuerzeiten prüfen“ beschrie- ben).

• Lösen Sie die 2 verbleibenden Schrauben an jedem Kettenrad.

• Stellen Sie die Nockenwellenpositionen ein und bringen Sie das Fixierwerkzeug HAZET 2988-18 (HAZET 2988-18 bestückt mit HAZET 2988-15 für M44 Motoren) an. Versichern Sie sich, dass das Fixierwerkzeug spaltfrei auf dem Zylinder- kopf aufliegt

der Öldruckleitung und der VANOS Einheit und trennen Sie anschließend den Stecker des Magnetventils. Schließen den Druckluftadapter

HAZET 2988-13, mit Hilfe der Hohlschraube, am Öldruck-Einlass, an und geben Sie einen Druck zwischen 2-8 bar auf die VANOS Einheit.

• Lösen Sie die Kettenrad Schrauben (4) der Auslassnockenwelle und entfernen Sie das Fixierwerkzeug HAZET 2988-18. Stellen Sie die Nockenwellen-Positionen, an den Sechskanten auf den Nockenwellen, mit Hilfe eines entspre- chenden Schlüssels, ein und bringen Sie das Fi- xierwerkzeug HAZET 2988-18 an. Das Werkzeug muss spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegen.

• Ziehen Sie die Kettenrad Schrauben der Aus- lassnockenwelle an.

• Entfernen Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 und das Fixierwerkzeug HAZET 2988-18. Dre- hen Sie den Motor 2 Umdrehungen und gehen Sie in die Zünd-OT-Stellung am 1. Zylinder zurück.

• Prüfen Sie die Steuerzeiten unter Anbringung der Einstellwerkzeuge HAZET 2988-5 und HAZET 2988-18.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 

3 Aufbau und Funktion

 

D

Illustration

9

Seite 4

Illustration

r

Seite 4

• Prüfen Sie den Verstellweg der VANOS-Einheit – Messen und erfassen Sie den Abstand zwi- schen der rechten Kante des Sekundär-Span- ners und der Kante des VANOS Geberrades = „Abstand 1“

• Aktivieren Sie den VANOS-Magneten.

• Messen und erfassen Sie den Abstand zwischen der rechten Kante des Sekundär-Spanners und der Kante des VANOS Geberrades = “ Abstand 2“.

• Berechnen Sie den Hub – „Abstand 1“ abzüg-

lich „Abstand 2“= Länge des Verstellweges.

• Zahnwelle (Geberrad, Auslassnockenwelle) bis zum Anschlag herausziehen.

• Setzen Sie das Fixierwerkzeug für die Nocken- wellen HAZET 2988-18 im hinteren Bereich der Nockenwellen auf .Das Fixierwerkzeug muss spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegen. Drü- cken Sie den Sekundär-Kettenspanner nach un- ten und entnehmen Sie den Arretierstift HAZET 2988-10. Spannschiene mit Hilfe des Spann- werkzeuges für Spannschiene HAZET 2988-16, auf 0,7 Nm vorspannen

Illustration

t

Seite 4

 

Falls der Verstellweg kürzer als 8,5mm ist, muss die VANOS-Einheit ausgebaut und zurückge- setzt. werden.

Tellerfeder auf das Geberrad drücken und die 3 Muttern (“B”) nur per Hand anziehen.

   

ACHTUNG:

Illustration

5

Seite 4

B Bei M52TU/M54/M56 Motoren – Drehen Sie

„Front“ muss auf dem Einlass-Kettenrad sichtbar sein.

 

Illustration

z

Seite 4

den Motor, in Drehrichtung, und gehen Sie in die Position zurück, in der die Nockenspitzen der

HAZET 2988-12 Arretierleiste für Kettenräder

Ein- und Auslassnockenwellen am 1. Zylinder in einem Winkel von ca. 45° zueinander zeigen.

• Bringen Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5 an und entfernen Sie die Doppel-VANOS – Ver- stelleinheit , wie in Kapitel 4.4. „Ausbau und Austausch der Doppel-VANOS-Verstelleinheit“ beschrieben.

• Entfernen Sie die Dichtung und bringen Sie die Arretierleiste für Kettenräder HAZET 2988-12 (bei ausgebauter Dichtung) an. Das Werkzeug muss spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegen. Bringen sie die Schrauben an und sichern Sie diese.

• Ziehen Sie die 3 Schrauben auf der Auslassseite

Illustration

0

Seite 4

Drücken Sie den Sekundär-Kettenspanner nach unten und sichern Sie seine Position mit Hilfe des Arretierstiftes HAZET 2988-10. Bauen Sie den Kettenspannerkolben aus (Achtung: hoher Federdruck). Spannwerkzeug für Spannschiene HAZET 2988-16 einschrauben. Einstellschraube an die Spannschiene nur anlegen (noch keine Vorspannung anbringen).

(„A“) mit 5Nm an und anschließend die 3 Muttern auf der Auslassseite („B“) ebenfalls mit 5Nm.

• Ziehen Sie die 3 Muttern auf der Einlassseite („C“) mit 5 Nm an.

• Abschließend ziehen Sie die 3 Schrauben („A“) und die 6 Muttern („B“) und („C“) nach Drehmo- mentvorgaben des Fahrzeugherstellers an.

• Entfernen Sie den Absteckdorn HAZET 2988-5

Illustration

q

Seite 4

und anschließend das Fixierwerkzeug für No- ckenwellen HAZET 2988-18.

3

Schrauben („A“) (Geberrad) eine halbe

• Drehen Sie den Motor 2 Umdrehungen, in Dreh-

Umdrehung lösen

Muttern („B“) (Geberrad) 2 Umdrehungen lösen.

3

richtung, bis die Nockenspitzen der Ein- und Auslassnockenwellen am 1. Zylinder in einem Winkel von ca. 45° zueinander zeigen.

Illustration

w

Seite 4

3

Muttern (Kettenrad) 1 Umdrehung lösen.

• Setzen Sie den Absteckdorn und das Fixier- werkzeug wieder ein. Das Fixierwerkzeug muss spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegen.

Illustration

e

Seite 4

Zahnwelle (Kettenrad, Einlassnockenwelle) vorsichtig herausziehen, bis ca. 1 mm der Ver- zahnung zu sehen ist.

• Entspannen und entfernen Sie das Spannwerk- zeug für Spannschiene HAZET 2988-16 und set- zen Sie den Kettenspanner wieder ein. Entfernen Sie alle Werkzeuge.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 
D
D
 

3 Aufbau und Funktion

 

ACHTUNG:

4.3 M50/M52 - Einzel- VANOS- Verstelleinheit – Demontage und Montage

Versichern Sie sich immer, dass der 1. erreichbare Zahn greift.

4.3.1

Demontage

VANOS-Verstelleinheit verschrauben, Sekundärket-

HAZET 2988-17 Schlüssel für VANOS- Verstelleinheit

Schlüssel HAZET 2988-17 wird zum Ein-/Aus- bau von VANOS-Verstelleinheiten mit Tellerfe- dern benötigt

tenspanner nach unten drücken und Arretierstift entnehmen. Öffnen Sie vorsichtig die Verschrau- bung des Kettenspannerkolbens und bauen Sie

diesen aus. Schrauben Sie das Spannwerkzeug für Spannschiene HAZET 2988-16 ein.

   

WARNUNG :

Illustration

u

Seite 5

• Schlüssel für VANOS Verstelleinheit HAZET 2988-17 auf das Kettenrad der Auslassno-

ckenwelle aufsetzen. Somit kann das Kettenrad

Der Primär-Kettenspanner steht unter hohem Federdruck. Beim Ausbau des Kettenspanner ist äußerste Vorsicht geboten.

mit der Sekundärkette während des Aus- und Einbaus der VANOS-Einheit gedreht werden.

Illustration

3

Seite 3

• Folgen Sie dem Ablauf wie unter “ Steuerzeiten prüfen“ bei M50/M52 Motoren. Positionieren Sie den Motor am 1. Zylinder in Zünd-OT-Stellung und setzen Sie Absteckdorn HAZET 2988-5 und Fixierwerkzeug HAZET 2988-18 ein.

• Lösen Sie die Schrauben (4) am Auslass-Kettenrad.

Drehen Sie die Einstellschraube des HAZET 2988-16 ein und bringen Sie ein Drehmoment von 1,3 Nm an. Ziehen Sie die Schrauben des Auslass-Kettenrades an und bauen Sie alle Einstell-Werkzeuge aus. Drehen Sie den Motor 2

• Drücken Sie den Sekundär-Kettenspanner nach unten und arretieren Sie die Position mit Hilfe der Arretierstifte HAZET 2988-10/HAZET 2988-11.

Umdrehungen und fixieren Sie das Schwungrad auf den 1.Zylinder der Zünd-OT-Stellung.

4.4 M52TU/M54/M56 -

Illustration

i

Seite 5

HAZET 2988-10 und HAZET 2988-11 Arretierstifte für Sekundär-Kettenspanner.

Doppel-VANOS-Verstelleinheit – Demontage und Montage.

4.4.1 Demontage

• Diese Arretierstifte werden benötigt um den Se- kundär - Kettenspanner zu verriegeln. Drücken Sie den Sekundär-Kettenspanner nach unten und fixieren Sie die Position mit dem Arretierstift.

• Benutzen Sie HAZET 2988-10 für M52-Motoren und HAZET 2988-11 für M50 Motoren

• Folgen Sie dem Ablauf, wie unter “Prüfung der Nockenwellensteuerung” bei M52TU/M54/M56 beschrieben.

• Nach Abschluss dieses Vorgangs, bleiben der Absteckdorn HAZET 2988-5 und das Fixierwerk- zeug HAZET 2988-18 vor Ort. Unterbrechen Sie die Druckluftversorgung (Der Druckluftadapter HAZET 2988-13 bleibt angeschraubt).

• Auslass-Kettenrad mit Spezialschlüssel HAZET 2988-17 im Uhrzeigersinn drehen, gleichzeitig VANOS-Einheit ausbauen.

Illustration

o

Seite 5

4.3.2

Montage

• Auslass-Kettenrad mit Spezialschlüssel HAZET 2988-17, im Uhrzeigersinn, bis zum Anschlag drehen. Die Zahnwelle bis zum Anschlag in das Gehäuse eindrücken. VANOS-Verstelleinheit ansetzen, die Zahnwelle drehen, bis die Innen- verzahnung einrastet VANOS-Verstelleinheit aufschieben.

• Kette und Räder mit Hilfe des Werkzeuges HAZET 2988-17 kontrolliert entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, bis die Zahnwelle in die Innenverzahnung des Kettenrades einrastet.

Entfernen Sie die Stecker des Nockenwellenge- bers der VANOS Einheit. WARNUNG :

Wenn die Stecker des Nockenwellen- gebers ausgebaut sind, wird Öl aus der VANOS-Einheit austreten – fangen Sie das Öl in einem geeigneten Behältnis auf um sicherzustellen, dass kein Öl auf den Nebenaggregateriemen läuft.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 

3 Aufbau und Funktion

 

D

Illustration

p

Seite 5

Illustration

s

Seite 5

Entnehmen Sie die Verschlussdeckel mit einer handelsüblichen Langbeckzange und schrauben Sie die Passschrauben der Ein- und Auslasssei- te heraus.

ACHTUNG:

Linksgewinde Stecker des Nockenwellengebers und der Ma- gnetventile der Aus- und Einlassseite trennen. Entfernen Sie die verschraubte Aufhängevor- richtung sowie die Muttern der VANOS-Verstel- leinheit und entnehmen Sie diese. 4.4.2 Montage

• Prüfen Sie die Passhülsen auf Beschädigungen und reinigen Sie die Dichtungsflächen sorgfältig.

HAZET 2988-14

Benutzen Sie die Montagevorrichtung Zahnrad / Kette HAZET 2988-14 auf einer Werkbank oder in einem Schraubstock, um sicher zu stellen,

dass eine korrekte Verbindung zwischen Zahn- rad und Kette erzielt wurde, bevor diese auf die Nockenwellen montiert werden.

HINWEIS.

 

Die Position der Zahnlücke auf dem Einlasszahnrad (mit Pfeilen markiert).

Wenn das Einlasszahnrad auf der Montagevor- richtung platziert wird zeigt der tiefste Teil der Achsnabe nach unten.

WICHTIG:

• Verwenden Sie die empfohlene Dichtmasse und Dichtung für die Kontaktflächen.

• Bauen Sie die VANOS- Verstelleinheit ein und ziehen die Muttern fest.

 

Die Position der Zahnräder im Verhältnis zur Kette darf sich bei Abnahme der Montage- vorrichtung HAZET 2988-14 nicht verändern.

Illustration

d

Seite 5

• Stecker des Nockenwellengebers und Magnet- ventilen der Aus- und Einlassseite verbinden.

• Bei der Montage der Bauteile Zahnrad / Kette fluchten die Zahnlücken mit den Zähnen des Zahnrades der Einlassnockenwelle.

• Stecken Sie die Zahnwelle auf die Einlassno- ckenwelle und drücken Sie diese soweit ein, dass 1 mm des Profils sichtbar bleibt.

• Verschrauben Sie die Passschrauben der Ein- und Auslassseite. Achtung: Linksgewinde.

• Setzen Sie die Verschlussdeckel mit einer han- delsüblichen Langbeckzange ein und schrauben

die Schrauben mit neuer Dichtung fest. Anzugs- drehmoment beachten!

Illustration

f

Seite 5

Entfernen Sie alle Spezialwerkzeuge und prüfen Sie die Steuerzeiten. 4.5 Austausch der Kettenräder der vorderen Nockenwelle (Austausch der Nockenwelle).

Die Bezeichnungen „F“ und „Front“ auf den Scheiben müssen nach Einbau sichtbar sein.

Beim Wiederzusammenbau / Montage der Nockenwellen-Kettenräder bei M52TU / M54/ M56 –Motoren sind folgende Punkte zu beachten:

 

Illustration

a

Seite 5

• Auslass Nockenwellen-Kettenrad – Der Pfeil auf dem Kettenrad muss mit dem Zylinderkopf auf einer Linie liegen. Das Spannwerkzeug für Spannschiene HAZET 2988-16 muss die Füh- rungsschiene berühren ohne dass eine Vorspan- nung angebracht wird. Prüfen Sie erneut, ob das Kettenrad in einer Linie mit dem Zylinderkopf liegt.

 

• Zahnwelle – Auslassnockenwelle, richten Sie die Spalten in der Zahnwelle zu der Markierung am Kettenrad aus. Stecken Sie die Zahnwelle ein um die Gewindebohrungen mittig in den Kettenrad-Langlöchern zu positionieren.

 

Arbeiten an Motoren dürfen nur von Fachleuten ausgeführt werden. Immer persönliche Schutzausrüstung tragen.

 
HAZET-WERK • ª 10 04 61 • D-42804 Remscheid • Germany º +49 (0) 21
HAZET-WERK • ª 10 04 61 • D-42804 Remscheid • Germany
º +49 (0) 21 91 / 7 92-0 • ¬ +49 (0) 21 91 / 7 92-200375 • ø hazet.com • © info@hazet.de
2988/11 222590 I.10.2008/be.PDF III. 2.2007/0.5 be/AST