Sie sind auf Seite 1von 3

Modernisierung einer Fahrständerfräsmaschine MECOF mit

einer Heidenhain TNC 620 HSCI und Heidenhain Antriebsbaugruppen

VORHER
Bei der dieser Maschine handelt es sich um eine Fahrständerfräsmaschine (Baujahr
1990), welche in einem renommierten Unternehmen der Walzwerkindustrie steht.
Die Maschine hat drei Vorschubachsen (X, Y, Z), eine B-Achse für einem
schwenkbaren Fräskopf und einen Spindelantrieb.
Die Werkzeuge werden in einer hydraulisch klemmbaren Aufnahme am Fräskopf
aufgenommen und durch einen stufig schaltbaren AC-Motor angetrieben.
Bei diesem Maschinentyp steht das Bett bzw. der Aufspanntisch fest am Boden und
der Ständer fährt mit den Achsen am Tisch vorbei.
Zur Minimierung der Reibung beim Verfahren der Achsen, verfügt die Maschine über
eine Bettbahnschmierung.
Die Bedienstation mit der CNC-Steuerung ist über einen „Galgen“ oder
„Auslegerarm“ höhenverstellbar angebracht.

Die Fahrständerfräsmaschine vor der Modernisierung Die alte Heidenhain-Steuerung

NACHHER
Da es für die veraltete Vorschubtechnik immer schwieriger bis unmöglich geworden
war, Ersatzteile zu beschaffen, wurde L&B CNC-Technik damit beauftragt die
Maschine einer umfangreichen Modernisierung zu unterziehen.
Ziel des Kunden war es, diese mechanisch unverwüstliche Maschine auch zukünftig
weiter intensiv und ausfallsicher nutzen zu können.

Von der Lühmann & Brockmann CNC-Technik GmbH wurden daher folgende
Maßnahmen durchgeführt:

Seite 1
Modernisierung einer Fahrständerfräsmaschine MECOF mit
einer Heidenhain TNC 620 HSCI und Heidenhain Antriebsbaugruppen
- Ersatz der bisherigen Vorschubantriebe gegen neue Heidenhain Synchron-
Servos der QSY-Serie.
- Ersatz des bisherigen stufig-schaltbaren AC-Spindelantriebs gegen einen
stufenlos regelbaren Heidenhain Asynchron-Spindelmotor der QAN-Serie, mit
angebautem zweistufigem ZF-Getriebe.
- Ersatz der alten Steuerung gegen eine moderne CNC-Steuerung Heidenhain
TNC 620 HSCI in der Touchscreenausführung.
- Einbau eines mobilen Funk-Handbediengerätes HR 550.
- neue Sicherheitseinrichtungen incl. einer Sicherheitskleinsteuerung (Pilz
PNOZmulti) mit Überwachung der Antriebe auf sichere Geschwindigkeiten und
Drehzahlen.
- Weiterverwendung des Schaltschrankgehäuses, jedoch neues „Innenleben“.
D.h. Lieferung einer neuen bestückten und verdrahteten Montageplatte mit
darauf aufgebauten Sicherungen, Schaltgeräten, Umrichtern usw.
Umrüstung von alter Druckbelüftung auf Klimatisierung mittels Klimagerät.
- Komplett neue Kabel und komplette elektrische Neuinstallation.
- Weiterverwendung der alten Heidenhain-Messsystem für X, Y und W durch
Anpassbaugruppen.
- Überholung, Reparatur oder Austausch defekter mechanischer Baugruppen.
- Vorbereitung für die Nachrüstung und sicherheitstechnische Auswertung von
zusätzlichen Schutzeinrichtungen gemäß aktueller BetrSichV.
Der Kunde unterstütze die Modernisierung durch die Übernahme der meisten
mechanischen Anpass- und Montagearbeiten und er ließ die Maschine nach seinen
Vorstellungen neu lackieren.

Die Maschine kurz vor Beendigung der Montage- und Modernisierungsarbeiten.


Es fehlen noch einige Komponenten des neuen Tragarmsystems und diverse Abdeckbleche.

Seite 2
Modernisierung einer Fahrständerfräsmaschine MECOF mit
einer Heidenhain TNC 620 HSCI und Heidenhain Antriebsbaugruppen

Die neue TNC 620 HSCI in Touchscreenausführung


und das HR550 (rechte Seite)

Links, altes Gehäuse mit neuem Klimagerät Rechts, neues „Innenleben“

Sollten Sie Fragen zum Projekt haben, wenden Sie sich bitte an:

Lühmann & Brockmann CNC-Technik GmbH


Hassel 58, 29303 BERGEN
Telefon: +49 5054 94101, Telefax: +49 5054 94102, Email: mail@lub-cnc.de

Seite 3