Sie sind auf Seite 1von 10

Vienna Instruments PRO – Optimierungsdokumentation

Windows 7/10 32-bit und 64-bit


macOS 10.10 oder höher

28. Juni 2019

Vienna Instruments PRO 2.4.18067


• Hinzugefügt: Support für Lizenzen zukünftiger Produkte.
• Hinzugefügt: Auto-humanization settings for Historic Winds.

7. Mai 2019

Vienna Instruments PRO 2.4.17960


• Hinzugefügt (VI): Zusätzliche Anzeige der gewählten Matrix in der Artikulationsansicht von Vienna
Ensemble Pro 7.

3. Mai 2019

Vienna Instruments PRO 2.4.17930


• Behoben: Key Commands (1-8) haben beim Ziehen von Patches in Slots nicht funktioniert.

2. Mai 2019

Vienna Instruments PRO 2.4.17608


• Hinzugefügt: Kompatibilitäts-Verbesserungen für Vienna Ensemble Pro 7.

4. Jänner 2018

Vienna Instruments PRO 2.4.16779


• Hinzugefügt: Legato Blur feature (MIDI CC 33)
• Behoben: Fehlerhalte Darstellung bei “disabled cells”.

20. Dezember 2017

Vienna Instruments PRO 2.4.16754


• Hinzugefügt: Synchron Strings Support.
• Hinzugefügt: Synchronize Control Map Auswahlmöglichkeit in Settings.
• Hinzugefügt: Support für Synchron Series Update Dateien im Directory Manager.
• Verschiedene Bug fixes und Udpates.

Achtung: Neue Systemanforderung macOS 10.10

27. September 2017

Vienna Instruments PRO 2.4.16399


• Hinzugefügt: Kompatibilität mit macOS 10.13 High Sierra
• Hinzugefügt: Lizenz Support für zukünftige Produkte

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 1/10


31. Mai 2017

Vienna Instruments PRO 2.4.15962


• Behoben: Streaming Threads Einstellungen in den VI PRO Settings wurden nicht abgespeichert.

24. April 2017

Vienna Instruments PRO 2.4.15912


• Hinzugefügt: Feature zur Synchronisation des Slot Mixers in allen Matrizen / global im VI Preset.
• Behoben: Slot Kontext-Menü Option "Matrix: Clear Slot" hat nicht funktioniert.

31. März 2017

Vienna Instruments PRO 2.4.15869


• Hinzugefügt: Support für neue Library Produkte.
• Hinzugefügt: MIRx Profil-Abstimmung für mehrere Instrumente.
• Hinzugefügt: Peak Meters.
• Behoben: Falsche MIRx Preset-Zuweisungen für einige Instrumente.
• Behoben: AutoHumanize hat für bestimmte Presets nicht funktioniert.

1. Dezember 2016

Vienna Instruments PRO 2.4.15551


• Behoben macOS Sierra: Preload Einstellungen im Directory Manager wurden nicht gespeichert.
• Hinzugefügt: Matrix Position MIDI Dump Feature ist nun auch durch Verwendung von MIDI CC
möglich (einstellbar in den VI PRO Settings).

17. November 2016

Vienna Instruments PRO 2.4.15500


• Behoben: Repetitionen haben manchmal nicht wie gewollt funktioniert.
• Behoben: Problem mit zeitabhängigen Release Samples.
• Behoben: Seltener Absturz beim Ladne der Samples im Hintergrund.
• Behoben: Falsche Web URL (Go PRO).
• Behoben: MIRx Default Venue wurde nicht richtig gespeichert/geladen.
• Hinzugefügt: Auto-Guess für Violin 2 und Cello 2.

3. Februar 2016

Vienna Instruments PRO 2.4.14074


• Behoben: Sample RAM wurde nicht zuverlässig freigegeben.
• Hinzugefügt: Sortierung der MIRx Venues
• Verbessert: Mixdown Performance mit Cubase Asio Guard 2.

1. Oktober 2015

Vienna Instruments PRO 2.4.13845


• Behoben: Ausnahme beim Ladeumfang der Percussion Release Samples
• Behoben: MIDI Treiber Kompatibilität
• Update: MIRx Profil Zuweisung für Dimension Brass II
• Verbessert: Humanize Zuweisung für Dimension Brass

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 2/10


25. Februar 2015

Vienna Instruments PRO 2.4.13670


• Die Humanize Settings für einige Instrumente wurden verbessert.
• Hinzugefügt: Möglichkeit, bestimmte Plug-in Formate im Installer auszuwählen.
• Hinzugefügt: MIRx Instrumentenprofile für Solo Voices und Whistler (aktuelle MIRx Venues müssen
installiert sein)
• Behoben: Absturzursache in VI PRO Standalone beim Ersetzen von Patches mit Ctrl-Alt-W (Win) /
Command-Alt-W (OS X).
• Behoben: Speicherleck.
• Behoben WIN: Probleme bei der Installation der Software auf 32-bit Systemen.

25. November 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13477


• Hinzugefügt: >2GB .dat files werden nun unterstützt.
• Hinzugefügt: Unterstützung für neues Update Format.
• Behoben: Absturz in der Standalone Version bei Verwendung einer Soundkarte mit mehr als 160
Audio Kanälen.
• Update für VI PRO Remote App, die nun auch neue Android und PC Web Browsers unterstützt (die
ungültige Bildschirmgröße wurde angepasst).

16. Oktober 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13408


• Behoben: Standalone Version unterstützte keine Soundkarten mit < 256 Kanälen.
• OS X 10.10 Yosemite Kompatibilität

10. September 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13333


• Behoben: Dimension Bässe Kompaitibilitätsproblem
• Behoben: Crash beim Beenden von Pro Tools 11 mit aktiven Plug-ins

3. Juni 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13260


• Behoben: Rückschritt bei MIRx, wodurch in einigen Instanzen nicht die richtigen Impulse geladen
wurden.

27. Mai 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13245 (OS X only)


• Behoben OS X: Library Updater Bug (CRC Fehlermeldung).

26. Mai 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13240


• Behoben: Absturz beim Laden des Plug-ins ohne angeschlossenen eLicenser Key.

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 3/10


14. Mai 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13209


• Behoben: Problem mit den MIRx Impuls-Längen wenn die Samplerate nicht 44.1kHz ist.
• Behoben: Seltener Absturz beim Laden von Sequencer Dateien.
• Behoben: Absturz beim Anwenden eines Library Updates mit vollem VSL Content im Directory
Manager.

5. März 2014

Vienna Instruments PRO 2.4.13135


• Hinzugefügt: Trumpet Bb muted Instrumentenprofil-Erkennung für MIRx.
• Behoben: Laden von Factory Presets mit Hall auf “Bypass”.
• Behoben: Die automatische Erkennung von Factory Presets MIRx hat für einige Presets gefehlt.
• Behoben: MIRx visuelle Positionierungs-Update beim Laden einer Matrix per Doppelklick.
• Behoben: Die fehlende Anzeige von MIRx Presets mit Gedankenstrich im Titel.

6. Dezember 2013

Vienna Instruments PRO 2.4.12844


• Behoben: Einige Vienna Konzerthaus Organ Patches wurden nicht dem korretten MIRx Impuls
zugewiesen.
• Behoben OS X: Seltener Fehler "Installation nicht erlaubt, es wird mindestens OS .. benötigt".
• Behoben OS X: App Nap wurde für Standalone Instanzen in OSX 10.9 Mavericks deaktiviert.

2. September 2013

Vienna Instruments PRO 2.4.12711


• Die Ladezeit der Startup-Presets mit integriertem MIRx Reverb wurde verbessert.
• Die MIRx Thread-Anzahl bei sehr großen Setups wurde verringert.
• Behoben: Reverb Regler Verhalten in der VI PRO Remote App
• Behoben: Stummer Output bei Anwohl von MIRx ohne verfügbare MIRx Impulse.
• Behoben: Absturz bei aktiviertem MIRx im Startup Preset beim Hinzufügen sehr vieler Instanzen.
• Behoben: Langsame Audio Engine Starts, wenn MIRx aktiviert war.
• Behoben: Startup Preset hat manchmal keine GUI Metadaten geladen.
• Behoben WIN: Digital Performer 8 konnte manchmal das Plug-In nicht aktivieren.

6. August 2013

Vienna Instruments PRO 2.4.12535


• Behoben: Presets und Songs mit aktiviertem Reverb (ALGO) wurden auf “None” zurückgesetzt.
• Behoben: Im Basic View wurde der Regler “Reverb” (ALGO) nicht mehr geladen, wenn Presets oder
Songs mit diesem zugewiesenen Regler geladen wurden.
• Behoben: Das Wechseln zwischen MIRx Venues oder MIRx Latenz mit aktivierter “Synchronize”
Funktion wechselte die MIRx Venue für alle Plug-ins, unabhängig von ihren Synchronisations
Settings in MIRx Settings.
• Behoben: Preset Browser zeigte manchmal keine Presets an, bis er angeklickt wurde.

1. August 2013

Vienna Instruments PRO 2.4.12517


• MIRx Reverb Mixing Extensions wurden hinzugefügt, mehr Informationen im separaten Handbuch

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 4/10


und im VI PRO Handbuch.
• File Handle Usage wurde optimiert, hiermit ist das Laden von riesigen Setups mit Vienna Ensemble
PRO möglich (>1 Million Samples).
• Directory Manager wurde erweitert um zukünftig noch größere Setups Content Update Dateien
verwalten zu können.

26. Juni 2013

Vienna Instruments PRO 2.3.12337


• RTAS-AAX Migration hinzugefügt

22. Juni 2013

Vienna Instruments PRO 2.3.12334


• Voller Support für Pro Tools 11 (bitte beachten Sie: Die AAX Version benötigt nun Pro Tools 10.3.5
oder höher).
• AAX bekannte Probleme: RTAS Plug-ins werden nicht automatisch zu AAX-64 Plug-ins konvertiert.
• Support für Dimension Cellos wurde hinzugefügt.
• Behoben: Seltener GUI Absturz
• Behoben: Matrix Output 5/6 und 7/8 funktionierten nicht, wenn andere Outputs nicht aktiv waren.

17. April 2013

Vienna Instruments PRO 2.3.12173


• Update Auto-Humanization: Einige Patches hatten keine Auto-Humanization Informationen.
• Behoben: Das Umschalten zwischen Zellen bei aktiviertem Auto Voice Feature konnte zu
unvorhergesehenen Resultaten führen.
• Behoben im Matrix Controll “Interval Map”: Interval threshold wurde nicht richtig gespeichert/richtig
geladen.
• Behoben: Keyboard Envelope wurde nach dem Einfügen oder Laden von Matrizen nicht richtig
aktualisiert.
• Behoben: Keyboard Envelope Werte haben nicht exakt mit dem dargestellten Graph
übereingestimmt.
• Behoben: Seltener Crash beim Laden neuer Patches während dem Playback.

11. Februar 2013

Vienna Instruments PRO 2.3.11989


• Hinzugefügt: Support für “load cells disabled” in Vienna Ensemble PRO 5.1.11989 hinzugefügt.

5. Dezember 2012

Vienna Instruments PRO 2.3.11896


• Behoben: Das Transponieren von Patches im unteren Spielbereich ausserhalb des
Keyboardumfangs konnte unter Umständen einen Absturz hervorrufen.
• Behoben: Reverb konnte in der VI PRO Remote App nicht ein- und ausgeschalten werden.

22. November 2012

Vienna Instruments PRO 2.3.11859


• Hinzugefügt: AAX Plug-In Version
• Hinzugefügt: VI Pro Remote App und virtueller Vienna Instruments MIDI driver (MIDI Dump)

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 5/10


• Hinzugefügt: “Compact cell" Kontext-Menü Option in Matrix / Slot Rack (dadurch können Lücken
zwischen Artikulationen in den Slotreihen geschlossen werden).
• Auf dem selben Rechner können nun 2 Hosts Vienna Instruments PRO betreiben.
• Behoben: Seltene “Hänger” beim Laden gewisser Patches nach Library Updates.
• Behoben: Seltene Crashes beim Laden großer Matrizen/Presets.
• Behoben: Seltene Crashes beim Update des Keyboard Status.
• Behoben: Seltener Volume Bug beim Verarbeiten der Stimmen.
• Behoben: Beim Schalten zwischen Matrizen konnte es zu Klicksern und Popps kommen.
• Behoben: Beim Schalten zwsichen Zellen mit auto-enabled Cells war ein Absturz möglich.
• OS X: Support für OS X 10.5 Leopard ist nun nicht mehr gegeben.

4. Oktober 2012

Vienna Instruments PRO 2.3.11630


• Behoben: Das Umschalten zwischen Zellen führt nun nicht mehr zu Click- und Popgeräuschen.
• Behoben: Das Umschalten zwischen Zellen bei aktiviertem auto-enable cells kann nun keinen
Absturz mehr auslösen.

17. September 2012

Vienna Instruments PRO 2.3.11515


• Die Anzahl der verfügbaren Slots wurde von 8 auf 16 erhöht.
• Das Wave Triggering wurde optimiert, wodurch CPU Spitzen reduziert werden.
• Die Abkürzungsliste für die Benennung der Zellen wurde auf den neuesten Stand gebracht.
• Verknüpfung der Volume Regler im Slot Mixer wurde hinzugefügt (A und B Slot Volume wird
verknüpft).
• Verknüpfung der Panorama Regler im Slot Mixer (verknüpft A und B Slot Panorama Regler).
• Hinzugefügt: “Enable Cells on MIDI Activity” Option im Settings Menü. Default:: Disabled
• Hinzugefügt: Die Möglichkeit, das mittlere C auf der Tastatur als C3, C4 oder C5 zu definieren.
Default: C4
• Slot Mixer Kontext-Menü (Rechtsklick) wurde um die Funktion “Replicate Mixer State (Matrix)” und
“Replicate Mixer State (All Matrices)” erweitert.
• Ladestatus Aufruf wurde für Vienna Ensemble PRO hinzugefügt.
• APP Sequencer: Sequenzen können nun mit gehaltener “Shift” Taste bei Import/Laden
zusammengeführt werden.
• Das Laden der Patch Daten wurde um ca. 30% beschleunigt.
• Das Nullstellen (“Clear”) einer Matrix deaktiviert nun auch den APP Sequencer
• Das Negierungszeichen wurde in der Browser Suche (“Search”) auf “!” geändert.
• Behoben: Slot Masken Skalierungsproblem.
• Behoben: Das Instanzieren von Plug-Ins in mehreren Threads kann nicht mehr zu einem Lockup
führen.
• Behoben: Noten im APP Sequencer akivieren nun auch automatisch die Zellen (“auto-activate cells”)
• Behoben: Refresh Bug im Directory Manager
• Behiben: Keyswitch C~ ist nun zuweisbar.
• Behoben OS X: Ungültige Gatekeeper Signatur

4. August 2012

Vienna Instruments PRO 2.2.11242


• Das Problem mit dem Lautstärkenunterschied bei der ersten Note nach längerer Pause wurde
behoben.
• OS X: Installationsvorgang und Programme sind nun kompatibel mit Gatekeeper in Mountain Lion
OS X 10.8

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 6/10


• Echtzeit Tuning SysEx support wurde der Standalone Version hinzugefügt.

11. Juli 2012

Vienna Instruments PRO 2.2.11091


• Zusätzliche Option: Legacy Presets können nun, wenn gewünscht, generell als monophone Legati
geladen werden (“Legacy Monophonic Legato” in “Settings”)
• Behoben: Das Instrument stürzt beim Aktivieren/Deaktvieren des Hall-Plug-ins nicht mehr ab.
• Behoben: Upright Bass Legato wird nun korrekt wiedergegeben.

14. Mai 2012

Vienna Instruments PRO 2.2.10738


• Lizenzfehler behoben: Special Edition DVD Installation funktioniert nun einwandfrei
• Behoben: Controller Keyswitch Velocity für die Y-Achse kann nun auch von der Basic View Page
angewählt werden.
• Behoben: Die Aussteuerungsanzeige wird nun beim Wechseln von Instanzen zurückgesetzt.

9. Mai 2012

Vienna Instruments PRO 2.2.10674


• Installer installiert nun keine 32 bit Standalone Version mehr auf 64 bit Betriebssystemen.
• Ein Update Bug in der Sequencer Piano Roll wurde behoben.
• Behoben: Sequencer bleibt eingeschalten (ON) beim Laden einer alten VI Matrix
• Brightness Utility wurde entfernt, Funktion ist nun in den Settings innerhalb der Vienna Instruments
Pro verfügbar.
• Der Sample Streaming Core wurde neu geschrieben, Stimmen (Voice) werden nun zwischen allen
Instanzen aufgeteilt (Voice-Sharing).
• Der Speicherbedarf pro Instanz wurde drastisch gesenkt.
• GUI Performance wurde gesteigert.
• Engine Control Settings wurden hinzugefügt (siehe Handbuch).
• “Unlimited Polyphony on Bounce” wurde in den Settings hinzugefügt.
• Voice and Dropout meter wurde am Perform Reiter hinzugefügt.

22. Februar 2012

Vienna Instruments PRO 2.0.10217


• GUI Performance wurde verbessert.
• Behoben: Einige Sustains der Legato Patches wurden nicht korrekt gestretched (Time-Stretching).
• Behoben: Das Sustain Pedal verhält sich nun zuverlässig wie erwartet.
• Behoben: Dem Velocity Xfade zugewiesene Controller werden nun richtig geladen.
• Behoben: Slot Octave/Semitone Transponierung ist nun auch mit Legato Patches korrekt.
• Behoben: Das Entfernen einen Matrix (“Clear Matrix”) entfernt nun auch die geladenen Sequenzen.
• Behoben: “Repeat first note” wird nun richtig neu geladen/aktualisiert.
• Behoben: Die Abstuzursache für das VI PRO Standalone beim Eingang bestimmter MIDI SysEx
Daten wurde gefunden und behoben.
• Behoben: Die Sequenz wird nun nach dem Laden einer neuen Sequenz aktualisiert (“Load
Sequence”).
• Behoben: Directory Manager hat “rote” Speicherpfade nach einem Rescan nicht entfernt.
• Behoben: Deaktivierte EQ/Reverb Instanzen werden nun auch in Verbindung mit MIR PRO richtig
• geladen.
• Context Menü (Rechtsklick) wurde in der Matrix hinzugefügt: Enable/Disable Row/Column of Matrix
(Reihe oder Spalte der Matrix aktivieren/deaktivieren).

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 7/10


• Eine Option zum Bestätigen/Überschreiben (Confirm/Overwrite) eines Presets oder einer Matrix
wurde hinzugefügt.
• Die Lade- und Speichergeschwindigkeit eines Projects/Presets/Matrix wurde erheblich erhöht.
• Die Disc-Streaming Performance wurde erhöht.
• Die CPU Beanspruchung durch inaktive Instanzen wirde verbessert.
• “Keyswitch Range” wurde als Controller für die Matrix Y-Achse hinzugefügt.
• WIN: “Signing” wurde zum Installer und den Executables hinzugefügt.

28. November 2011

Vienna Instruments PRO 2.0.9753


• Behoben: “Normalize Powerpan” funktioniert nun mit allen Patches korrekt.
• Behoben: Library-Installer erzeugt nun einen Installationsverweis im Directory Manager.
• Behoben: OS X Library Installer stürzt nun nicht mehr am Ende der Installation ab.

25. November 2011

Vienna Instruments PRO 2.0.9735


• Behoben: RTAS Plugin-Ausgänge < 7+8 ohne Funktion
• WIN: Separate Installationsordner für 32- und 64-Bit-Plugins hinzugefügt

23. November 2011

Vienna Instruments PRO 2.0.9687


• Behoben: Powerpan-Werte werden nun upgedatet beim Kopieren/Einfügen von Zellen
• Behoben: Sequencer zeigt nun unverzüglich importierte MIDI Files an.
• Behoben: Absturz beim Import von MIDI Dateien.
• Behoben: Auto-Voicing funktioniert wieder.
• Behoben: Normalize Powerpan wird nun auch korrekt in der internen Slot Mixer Pan Matrix
angezeigt.
• Behoben: Format-Inkompatibilität im Directory Manager bei Library Updates.
• Auto-Naming Cells wurde verbessert.
• Auto-Voicing: Die Stimmverteilung wurde verbessert.

16. November 2011

Vienna Instruments PRO 2.0.9624


• Viele neue Features in Version 2, siehe Handbuch

23. August 2011

Vienna Instruments PRO 1.1.8778 (nur OS X 10.5.7 und höher)


• OS X: Neuer Library Installer hinzugefügt, Kompatibilität mit OS X 10.7 (Lion) ist gewährleistet.

12. April 2011

Vienna Instruments PRO 1.1.8008


• Die Ursache für Abstürze nach einem Library Update wurde behoben.
• Suppport für die neuen Download Instruments wurde hinzugefügt.
• Ein Splash-Screen wurde hinzugefügt (wird beim Start während des Lizenz-Scans angezeigt).

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 8/10


11. März 2011

Vienna Instruments PRO 1.1.7846


• Der Bug, der die „Vel. XF“ und „Release“ On/Off Knöpfe als „On“ anzeigte, obwohl der Engine Status
„Off“ war, ist behoben.
• MIDI Realtime Tuning Messages werden nun besser unterstützt.
• Support für MIDI Bulk Tuning Messages wurde hinzugefügt.
• Die Ursache für das Verstummen der Audio Engine beim Spielen bestimmter Dimension Brass
Patches wurde behoben.
• Das fehlerhafte Erkennen von Tasten der Computer-Tastatur im VE PRO Server Interface wurde
behoben.
• OS X: Die Ladegeschwindigkeit wurde erhöht.
• OS X VST: Ein Cocoa Interface für VST 64-bit steht nun zur Verfügung.

20. Jänner 2011

Vienna Instruments PRO 1.1.7644


• Der Bug, der eine Fehlermeldung des eLicenser Control Centers beim Laden bestimmter Patches
auslöste, ist behoben.
• Die Powerpan Regler im Slot Rack Mixer werden nun nicht mehr durchgehend neu berechnet.
• Die Controller Mapping Liste wird jetzt zuverlässig für jede VI PRO Instanz getrennt angezeigt.
• Die Stille beim Abspielen mancher time-stretched Patches ist nun behoben.

24. Dezember 2010

Vienna Instruments PRO 1.1.7553


• OS X: Der Bug, der den fehlerhaften Validations-Prozess auslöste, ist behoben.

20. Dezember 2010

Vienna Instruments PRO 1.1.7516


• Die Auto-Voicing Setup Seite wird nun zuverlässig upgedatet.
• Die Option, per Auto-Scrolling zur selektierten Matrix zu scrollen, wurde hinzugefügt.
• Der File-Browser wird nun nach jeder Änderung im Dateisystem automatisch upgedatet, auch beim
Speichern von Presets oder Matrizen in einer anderen Instanz.
• Ein kleiner Darstellungsfehler in den Matrizen bei Verwendung in VE PRO wurde behoben.
• Optimierungen der Audio-Engine ermöglichen nun 15-20% Einsparung bei der CPU-Leistung
• Die Position in der Matrix wird nun auch beim Wechseln zwischen Matrizen beibehalten.
• OS X: Die fehlerhafte Plattform-Erkennung im OS X Installer (64-bit Kernel Mode) wurde behoben.
• OS X: Die Position des Cache Files wurde korrigiert.

23. November 2010

Vienna Instruments PRO 1.1.7349


• Die unklare Benennung der Insert Slots in Pro Tools 9 wurde verbessert.
• Ab und zu vorkommende Klicks in den Release Samples wurden behoben.
• Library Updates werden nun direkt im Directory Manager vorgenommen (indem die Update Datei
direkt auf die Directory Liste gezogen wird).
• Der „Hänger“ beim Laden von time-stretched Patches wurde behoben.
• Tooltips können nun im Versions-Info Menü ausgeschalten werden.
• Das Handbuch und der Download Manager wurde aus der Installationsroutine genommen.
• Die abrupten Lautstärke-Sprünge beim Wechseln zwischen Zellen mit verschiedenen Velocity
Kurven wurden behoben (nur bei Vel Xfade ON).

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 9/10


• Copy/Paste/Reset für die Master Filter Einstellungen hinzugefügt.
• Copy/Paste/Reset für die Mixer Parameter hinzugefügt.
• Copy/Paste/Reset für die Keyboard Lautstärkenkurve und die Tonumfang-Einstellungen hinzugefügt.
• Copy/Paste/Clear für die Humanize Einstellungen hinzugefügt.
• Die aktuell gespielte Repetition wird angezeigt.
• Das Eingeben von Zahlen direkt in die Eingabefelder ist nun möglich.
• Das Eingeben von Noten für den Matrix Keyswitch ist nun möglich.
• Originale Vienna Instruments Presets werden nun mit einer Polyphonie von 64 Stimmen geladen
(wie im Original VI).
• Alle Panning-Einstellungen werden nun korrekt wiederhergestellt.
• Die fehlenden Loop-Einstellungen in manchen Patches wurden behoben.
• Die unrichtigen „Just Intonation“ Skala Einstellungen wurden ersetzt.
• OS X: „Strg-Klick“ funktioniert nun auch als Rechtsklick in der Cocoa AU Ansicht.

24. September 2010

Vienna Instruments PRO 1.1.7043


• Rückwärtskompatibilität für den Directory Manager wurde verbessert.
• Das Problem bei Repetitionen mit mehr als 12 Repetitionen in VI PRO wurde behoben.

23. September 2010

Vienna Instruments PRO 1.0.7030


• Die Audio Bursts / Stille, wenn eine Note vor irgendeiner anderen Berechnung gespielt wurde, sind
behoben.
• Der Custom Data Folder kann wieder frei zugewiesen werden.
• Alle Directory Manager Einstellungen sind nun user-bezogen.
• Die korrekte Anzahl geladener Samples (Wave Count) wird nun angezeigt.
• Der Absturzursache in Notion wurde behoben.
• Beim Kopieren eines Slosts wird nun auch der Humanize Preset Name beibehalten.
• Program Changes über 100 werden nun auch korrekt interpretiert.
• OS X: Rechtsklick / Strg-Klick funktioniert nun auch im RTAS PlugIn.

28. August 2010

Vienna Instruments PRO 1.0.6853


• Das Powerpanning im Slot Mixer Tab wird nun beim erneuten Laden eines abgespeicherten Projekts
oder Presets korrekt geladen.
• OS X: Rechtsklick oder [Strg]-Click funktioniert nun auch im RTAS plug-in.
• WIN: Die Abstürze unter Win XP32 und Win XP64 wurden behoben. Win XP64 wird nicht aktiv
unterstützt, funktioniert aber.

25. August 2010

Vienna Instruments PRO 1.0.6844


• Die Vienna Instruments PRO Brightness Anwendung wude hinzugefügt. So können Sie die
Kontrastwerte von VI PRO an Ihre Bedürfnisse anpassen.
• Der Bug, der geloopte Patches unter Umständen abgeschnitten hat, wurde behoben.
• Der Bug, der eine “Schildkröte” bei Betätigung der Delete Taste im VI PRO Editor erscheinen ließ, ist
behoben.
• WIN: Die korrekte Build-Revision wird in der Installationsroutine und im Programm selbst angezeigt
• WIN: Das RTAS Plug-in, das auf einigen Pro Tools Systemen nicht funktioniert hat, ist nun voll
funktionstüchtig.

© 2019 Vienna Symphonic Library Seite 10/10