Sie sind auf Seite 1von 30

Einleitung

SKF Reliability Systems

MicroVibe P Data Management

Software

CMAC 3860

Benutzerhandbuch Teil Nr. 31968900-DE

Ausgabe A

Benutzerhandbuch

Copyright 2006
by SKF Reliability Systems
Alle Rechte vorbehalten.
5271 Viewridge Court, San Diego, CA 92123-1841 USA
Telephone: (858) 496-3400, Fax: (858) 496-3531
Customer Service: 1-800-523-7514

SKF MicroVibe P 1
Benutzerhandbuch Software
Einleitung

Inhaltsverzeichnis
Einleitung............................................................................................................................................3
MicroVibe P Systemüberblick..............................................................................................3
MicroVibe P Systemeinstellung..........................................................................................................5
Installation und Einrichtung..................................................................................................5
Starten von MicroVibe P Datenmanagement-Software ........................................................7
Eine Hierarchie einrichten ....................................................................................................8
MicroVibe P Moduleinstellungen.........................................................................................11
MicroVibe P Gruppen erzeugen ...........................................................................................12
Datenmanagement...............................................................................................................................13
Datenmanagementsequenz....................................................................................................13
Senden (herunterladen) von Gruppen zu der MicroVibe P Einheit ......................................14
Messdaten erhalten ...............................................................................................................17
Grafiken anzeigen .................................................................................................................18
Notizen anzeigen.................................................................................................................................24
MicroVibe P Notizen anzeigen.............................................................................................24
Erweiterte Einstellungen .....................................................................................................................26
Notizen editieren...................................................................................................................26
Speicherpfad der wav-Datei verändern.................................................................................27
Multi-MicroVibe P Einheiten und Pocket-PC verwenden....................................................28
Um eine Datenbanksicherung durchzuführen:......................................................................29
Ausrüstungsliste exportieren.................................................................................................29

SKF MicroVibe P 2
Benutzerhandbuch Software
Einleitung
MicroVibe P Systemüberblick

Einleitung

MicroVibe P Systemüberblick

Die Datenmanagement-Software von MicroVibe P ermöglicht es Ihnen, die auf einem


MicroVibe P gesammelten Messdaten zu handhaben. Dazu werden die Messdaten vom
MicroVibe P zu einem PC übertragen. Das erfolgt unter Verwendung von Microsoft
ActiveSync (Version 3.7 oder höher). Die Datenmanagement-Software kontrolliert die
Messdaten und ermöglicht Ihnen den Trend, FFT und Wav-Datei Grafiken zur präzisen
Analyse.

PC
Data Extract Software

Waveform file

PC Database
*Master DB Microsoft Access
Master DB : Master_cvndb1.mdb
Receiving Interface DB : cvndb1.mdb
Sending
*Interface DB1 Interface DB2

Microsoft Synchronization
ActiveSync or File copy

MicroVibe P

*Mobile Database
Pocket Access Vibro Meter No.2

Pocket PC Waveform file

Mobile DB : cvndb1.cdb
Vibro Meter No.1

Abbildung 1
Die MicroVibe P Systemkomposition.

SKF MicroVibe P 3
Benutzerhandbuch Software
Einleitung
MicroVibe P Systemüberblick

Datenmanagement-Softwarefunktionen
• Die Datenmanagement-Softwarefunktion führt den Datentransfer und die Synchronisation
zwischen dem Pocket-PC und einem PC durch.

• zeigt die Trend Grafiken der Gesamtmessung an.

• zeigt die FFT-Analyse Grafiken an.

• zeigt die Grafiken von Zeitwav-Datei an.

• gibt Grafiken zum einfacheren Drucken in Microsoft Excel Dateiformat aus.


Zum Drucken ist Microsoft Excel 97, 2000 (oder höher) erforderlich.

Spezifikationen
• Betriebssystem: Windows XP oder 2000

• Microsoft Excel 97, 2000 (oder höher)

• Microsoft ActiveSync Version 3.7 (oder höher)

SKF MicroVibe P 4
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
Installation und Einrichtung

MicroVibe P Systemeinstellung

Installation und Einrichtung

Die folgenden Schritte sind vor dem Betreiben der MicroVibe P-Datenmanagement-Software
erforderlich.

Pocket-PC Vorbereitung

• Anfangseinrichtung von ActiveSync durchführen. Greifen Sie dazu auf Ihr


Pocket-PC-Benutzerhandbuch und dort auf die Anweisungen für die erste Installation und
Einrichtung von ActiveSync zurück.

Software Installation

Wenn auf Ihrem PC Microsoft Windows 2000 oder Windows XP installiert ist, legen Sie die
CD von MicroVibe P in Ihren CD-Drive ein. Das Installationsprogramm startet automatisch.

• Wählen Sie die geeignete Sprache aus dem angezeigten Menü.

• Klicken Sie auf die Taste Installieren der Datenmanagement-Software. Doppelklicken Sie wie
aufgefordert auf die Datei setup.exe, um die Installation zu starten.

• Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Datenmanagement-Software von
MicroVibe P zu installieren.

Software Einrichtung

• Erzeugen Sie Ihre Ausrüstungshierarchie

• Wählen Sie die geeignete MicroVibe P Einheit (Pocket-PC)

• Spezifizieren Sie die Einheiten (metrisch oder englisch)

• Stellen Sie die Sensorsensitivität ein.

• Erzeugen Sie Messgruppen

SKF MicroVibe P 5
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
Installation und Einrichtung

Installationsverzeichnisse und Datei-Namen


Data Management Software wird in das Verzeichnis C:/SKF/MicroVibe P.
Die wichtigsten Dateien sind wie folgt beschrieben:

Verzeichnis & Datei-Name Inhalt


MicroVibe P Verzeichnisname
DataExt.exe exe Datei Data Management Software
Master_cvndb1.mdb Master Datenbank (Master Database)
Die Daten sind in dieser Datei abgespeichert
Sample_Point_List.csv Beispiel von CSV file für die Punkteliste.
Book1.xls Excel macro Datei für Ausdruck
Vibro1 Verzeichnisname
cvndb1.mdb Interface Datenbank (Slave Database) für die
Synchronisation mit dem 1st Pocket PC
Wave Verzeichnis für die gespeicherten Waveform file.
NewMDB Verzeichnis für eine neue Datenbank (leere
Datenbank)
Master_cvndb1.mdb Neue Master Datenbank (leere Datenbank) *1
cvndb1.mdb Neue Interface Datenbank (leere Datenbank) *2

*1,*2: Erhalten Sie die neue leere Datenbank. Falls Sie eine neue Datenbank anlegen,
kopieren Sie diese Datei.

SKF MicroVibe P 6
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
Starten von MicroVibe P Datenmanagement-Software

Starten von MicroVibe P Datenmanagement-Software

• Doppelklicken Sie auf das Kurzschlusssymbol, um die Datenmanagement-Software von


MicroVibe P zu öffnen, oder wählen Sie die Datenmanagement-Software von MicroVibe P von
dem Start-Menü > Programme. Der Hauptschirm öffnet sich.

Menü Balken
Werkzeugbalken

Ausrüstungslistenfenster Informationsfenster
Abbildung 2
Hauptschirm von Datenmanagement-Software von MicroVibe P.

Nach der ersten Installation erscheint ein Beispiel einer Ausrüstungshierarchie in dem Fenster
Ausrüstungsliste.

Ausrüstungshierarchien bestehen aus Anlagen, Maschinen und Punkten. Anlagen müssen von
der Ausrüstungs-Ebene, Maschinen von Anlagen und Punkte von Maschinen abzweigen. In
der Beispielhierarchie sind Anlagen, Maschinen und Punkte durch automatisch zugeordnete
Vor- und Nachziffern identifiziert.

Der Buchstabe bezeichnet die Messrichtung (V =vertikal, H = horizontal, A = axial). Alle


Ausrüstungsgegenstände müssen einmalige Namen haben.

SKF MicroVibe P 7
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
Eine Hierarchie einrichten

Beispiel Ausrüstungsliste
In der Beispiel Ausrüstungsliste sind die Hierarchiegegenstände angezeigt als:
Ausrüstung
Anlage1
1Maschine 1
11Punkt1V-V
11Punkt1H-H
11Punkt1A-A
11Punkt 2V-V
11Punkt2H-H
11Punkt2A-A
11Punkt3V-V
11Punkt3H-H
11Punkt3A-A
11Punkt4V-V
11Punkt4H-H
11Punkt4A-A

Der erste Buchstabe zeigt die Messrichtung an (V =vertikal, H = horizontal, A = axial)


identifiziert beim Benutzer in dem Punktnamen. Der zweite Buchstabe ist die Richtung
automatisch identifiziert von der Software. Sie sollten Ihren eigenen Buchstaben einfügen, um
die Richtung in Ihrer Namensübereinkunft zu identifizieren, zur Unterscheidung zwischen
Punkten.

"1" zeigt an, dass dieser Punkt von Anlage1 abzweigt.

"2" zeigt an, dass dieser Punkt von....abzweigt

"H" zeigt die Horizontal Richtung in dem Namen dieses Punktes an.

Dieses "H" ist die Identifikation für die Horizontal Richtung, welche automatisch von der
Software zugeordnet wird.

Eine Hierarchie einrichten

Um eine eigene Hierarchie einzurichten, können Sie entweder das angebotene Beispiel
Hierarchie unter Verwendung von Excel oder Wordpad bearbeiten, oder von Hand
Hierarchiegegenstände nacheinander addieren, editieren und löschen.

Um das angebotene Beispiel Hierarchie zu editieren:

• Öffnen Sie die Sample_Point_List.csv Datei mit Excel oder WordPad in dem
Programmverzeichnis der Datenmanagement-Software von MicroVibe P Verzeichnis
(Der Ort, an dem die Software installiert wurde).

Der Text wird angezeigt als:


Anlagenname, Maschinenname, Punktname, Richtung
Anlage1,1Macshine_1,11Punkt1V,V
Anlage1,1Maschine_1,11Punkt1H,H
Anlage1,1Maschine_1,11Punkt1A,A
Anlage1,1Maschine_1,11Punkt2V,V

SKF MicroVibe P 8
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
Eine Hierarchie einrichten

Anlage1,1Maschine_1,11Punkt2H,H
Anlage1,1Maschine_1,11Punkt2A,A
usw.

Die erste Zeile identifiziert die Reihenfolge der Hierarchiegegenstände, die in den
nachfolgenden Zeilen erscheinen. Das erste Wort identifiziert die Anlage, das zweite die
Maschine, das dritte den Punktnamen und der Buchstabe am Ende zeigt die Messrichtung an.

• Editieren Sie die Zeilen entsprechend Ihrer Ausrüstung. Beispielsweise, editieren Sie die zweite
Zeile als:
Anlagenname, Maschinenname, Punktname, Richtung
Werk1,1Wasserpumpe1,11Punkt1V,V

Wenn Sie importieren, erzeugt das obige Beispiel eine neue Anlage mit dem Namen Werk1
und eine neue Maschine namens “1Wasserpumpe1“. Abzweigend von der neuen Maschine ist
der neue Punkt “11Punkt1V-V“. Durch seinen Namen können Sie feststellen, dass er von
Werk1, Maschine1 abzweigt und in vertikaler Richtung ausgerichtet ist.

• Setzen Sie das Editieren der Beispiel Hierarchie für alle Anlagenausrüstungen und Punkte fort.
Gegenstände werden in die Datenmanagement-Software in der Reihenfolge eingebracht, wie sie
in der .csv Datei angezeigt werden. Stellen Sie sicher, dass die Gegenstände in der richtigen
Reihenfolge aufgelistet sind.

• Speichern Sie die editierte .csv Datei mit einem neuen Namen in das
Standard-Programmverzeichnis. Bei Verwendung des obigen Beispiels könnten Sie die editierte
Datei Factory_Hierarchy_List_.csv benennen.

• Wählen Sie in der Datenmanagement-Software die Option Importieren des Datei Menüs.
Suchen und lokalisieren Sie die neu erzeugte .csv Datei und klicken auf Öffnen bzw. Open. Die
neue Hierarchieliste wird eingeführt und in dem Ausrüstungsfenster angezeigt.

Um Anlagen individuell zur Hierarchieliste hinzuzufügen:

• Klicken Sie in der Ausrüstungsliste den Ausrüstung Hierarchiegegenstand an.

• Klicken Sie das Anlagensymbol an . Alle Anlagen erscheinen in dem Informationsfenster


(rechte Tafel).

• Klicken Sie rechts auf den Anlagennamen, um das Balkenmenü anzuzeigen.

• Wählen Sie die Option Hinzufügen. Der Dialog Registrierung erscheint.

• Geben Sie den neuen Anlagennamen ein und klicken Sie auf die Taste Hinzufügen. Fügen Sie
die anderen Anlagen wie beschrieben hinzu.

• Wenn Sie dies beendet haben, klicken Sie auf die Taste Beenden. Alle zugefügten Anlagen
erscheinen jetzt in der Ausrüstungsliste.

Um Maschinen individuell zu der Hierarchieliste hinzuzufügen:

• Klicken Sie in der Ausrüstungsliste auf die Anlage, von der die neue Maschine abzweigen wird.

• Klicken Sie auf das Maschinesymbol . Alle mit der gewählten Anlage verbundenen
Maschinen erscheinen in dem Informationsfenster.

• Klicken Sie rechts auf den Namen einer Maschine, um das Balkenmenü anzuzeigen.

• Wählen Sie die Option Hinzufügen. Der Dialog Registrierung erscheint.

SKF MicroVibe P 9
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
Eine Hierarchie einrichten

• Geben Sie den neuen Maschinennamen in das Feld Ausrüstungsname.

• Wählen Sie bis zu fünf mit der neuen Maschine zu verbindenden Notizen. Sieben
vorkonfigurierte Notizenkategorien sind verfügbar (UPM, Temperatur, Druck, Volt, Watt,
Stromfluss, Durchflussmesser). Sie können ebenfalls neue mit den Maschinen zu verbindenden
Notizen erzeugen. Diese Notizkategorien werden mit der Maschine (oder Punkt) gespeichert, der
entsprechende Wert oder die Anmerkung werden in die MicroVibe P Einheit und rücktransferiert
zu der Software während der Synchronisation. Die Notizkategorien und die zugehörigen
Informationen können dann in der Software angezeigt werden unter Verwendung der
Werkzeugbalkentaste Anzeigen der Notizen oder der Menüoption Notiz. Greifen Sie auf den
Abschnitt Notizen editieren später in diesem Handbuch zurück für weitere Information.

Um Punkte individuell in der Hierarchieliste hinzuzufügen:

• Folgen Sie derselben Prozedur, wie oben für "Maschinen" beschrieben; Zuerst die Maschine
wählen, von der der Punkt abzweigen wird, und dann das Punktsymbol .

Hierarchiegegenstände editieren
• Um Hierarchiegegenstände zu editieren, wählen Sie den Gegenstand unter Verwendung der oben
für das hinzufügen neuer Gegenstände beschrieben wurde. Anstelle Hinzufügen, wählen Sie
Editieren im Balkenmenü.

• Führen Sie die notwendige Editierung in dem Dialog Registrierung aus und klicken die Taste
Definieren um Ihre Veränderungen anzubringen.

Hierarchiegegenstände löschen
• Um Hierarchiegegenstände zu löschen, wählen Sie den Gegenstand unter Verwendung der oben
beschriebenen Prozedur zum Hinzufügen neuer Gegenstände. Anstelle Hinzufügen, wählen Sie
Löschen im Balkenmenü.

• Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja bzw. Yes, um die Löschung zu bestätigen.

WICHTIG

Wenn ein Hierarchiegegenstand gelöscht wird, werden alle von diesem Gegenstand
abzweigenden Gegenstände ebenfalls gelöscht. Beispielsweise, löschen Sie eine Anlage,
werden alle Maschinen, Punkte und Messdaten, welche von dieser Anlage abzweigen,
ebenfalls gelöscht.

Drucken von Hierarchiegegenständen


• Drücken Sie die Taste Drucken, um den gegenwärtigen Informationsfensterinhalt in eine
Exceldatei auszugeben. Microsoft Excel öffnet automatisch. Wenn Sie dazu aufgefordert
werden, klicken Sie auf Makros aktivieren.

• Von Microsoft Excel aus können Sie eine Papierkopie der Datei auf Ihrem angeschlossenen
Drucker drucken und Standard Excel Operationen durchführen.

SKF MicroVibe P 10
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
MicroVibe P Moduleinstellungen

MicroVibe P Moduleinstellungen

Benutzen Sie das Bild Moduleinstellungen, um eine neue MicroVibe P Einheit (Pocket-PC) zu
senden oder auszuwählen, Daten zu senden/erhalten, Messeinheiten auszuwählen und die
Sensorsensitivität zu definieren.

• Betätigen Sie das Modulsymbol von MicroVibe P, um das Bild Moduleinstellungen


anzuzeigen.

• Wählen Sie von der Pull-down-Liste von Name des Moduls die entsprechende MicroVibe P
Einheit (Pocket-PC). Als Standard wird die MicroVibe P Einheit als Vibro1 angezeigt.

• Wählen Sie Metrisch oder Englisch im Bereich Messeinheiten.

• Alle definierten Sensoren werden in der Sensor Säule des Bereichs Sensorempfindlichkeit
angezeigt. Editieren Sie die zugehörigen Empfindlichkeitswerte wie erforderlich.

• Klicken Sie Definieren an, um Ihre eingegebenen Einstellungen zu speichern.

Um eine neue MicroVibe P Einheit hinzuzufügen:

• Klicken Sie die Taste Module an. Alle verfügbaren Module und deren zugehörige Datenbanken
erscheinen.

• Zum Auswählen klicken Sie ein Modul an, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das
Balkenmenü anzuzeigen.

• Klicken Sie Hinzufügen an.

Abbildung 3
Eine neue MicroVibe P Einheit eingeben.

• Geben Sie den Namen der neuen MicroVibe Einheit ein und geben Sie den Datenbankpfad ein

oder klicken Sie auf die Taste Durchsuchen , um diese zu lokalisieren.

SKF MicroVibe P 11
Benutzerhandbuch Software
MicroVibe P Systemeinstellung
MicroVibe P Gruppen erzeugen

Sie können die neue MicroVibe P Einheit zu der gegenwärtigen Datenbank zuordnen oder Sie
können die gegenwärtige Datenbank an eine neue Stelle kopieren, um die unterschiedlichen
Datenbanken der MicroVibe P Einheiten separat zu halten. Alle Daten von allen Datenbanken
werden verarbeitet in der Hauptdatenbank zum Datenmanagement.

• Klicken Sie auf Definieren. Die neue MicroVibe P Einheit erscheint in der Liste. Klicken Sie
wieder auf Definieren.

MicroVibe P Gruppen erzeugen

Die Gruppenfunktion des MicroVibe P Systems erlaubt es Ihnen, spezifische Gruppen zum
Datentransfer zu erzeugen. Damit können bestimmte Daten schneller übertragen, betrachtet
und analysiert werden. Beispielsweise können Sie eine Inspektionsperiodengruppe erzeugen,
die nur Gegenstände enthält, welche eine monatliche Inspektion erfordern und eine andere
Inspektionsperiodengruppe, die nur Gegenstände enthält, welche eine wöchentliche Inspektion
erfordern. Sie können Gruppen erzeugen, die Gegenstände enthalten, die von bestimmtem
Personal überwacht werden, usw.

Eine neue Gruppe erzeugen:

• Klicken Sie das Gruppensymbol an, um den Gruppen Dialog aufzurufen.

• Klicken Sie auf einen Gruppennamen mit der rechten Maustaste, um das Balkenmenü
aufzurufen.

• Wählen Sie die Option Hinzufügen. Der Dialog Gruppenaufstellen erscheint.

• Geben Sie in dem Feld Name der den Namen der neuen Gruppe ein.

• Alle gegenwärtig der Gruppe zugeordneten Hierarchiegegenstände erscheinen in der linken


Tafel. Alle verfügbaren Hierarchiegegenstände erscheinen auf der rechten Tafel der
Hierarchieliste.

• Benutzen Sie Pfeile, um Gegenstände in die Gruppe ein- oder davon auszuschließen. Klicken Sie
auf die Gegenstände, um diese auszuwählen, dann klicken Sie die rechte Pfeiltaste um ihn von
dem Gruppeninhalt zu entfernen und zurück in die Hierarchieliste zu setzen. Klicken Sie auf die
linke Pfeiltaste, um den Gegenstand von der Hierarchieliste in den Gruppeninhalt zu bewegen
und in der Gruppe einzuschließen.
Standard Windows Tastaturoperationen werden unterstützt. Benutzen Sie "Ctrl"
& "Klickoperationen" oder "Shift" & "Klickoperationen", um mehrere
Gegenstände gleichzeitig zu wählen.

• Wenn Sie dies beendet haben, klicken Sie auf die Taste Definieren, um Ihre Einstellungen zu
speichern. Damit wird eine neue Gruppe zu erzeugt. Die neue Gruppe erscheint im Gruppen
Dialog und ist bereit, um zur MicroVibe P Einheit transferiert zu werden.

SKF MicroVibe P 12
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Datenmanagementsequenz

Datenmanagement

Datenmanagementsequenz

Die folgende Grafik und Abbildung zeigt die Sequenz der beim Sammeln und Handhaben von
Messdaten betreffender Ereignisse.

Das Herunterladen von Ausrüstungshierarchie wird von der Datenmanagement-Software


ausgelöst

ActiveSync wandelt die *.mdb Datei in eine *.cdb Datei um, und synchronisiert die
Datenbank des PC mit der Pocket-PC Datenbank, und komplettiert das Herunterladen
der Hierarchie.

Bei Messungen, die unter Benutzung der MicroVibe P Einheit (Pocket-PC) durchgeführt
wurden, konvertiert

ActiveSync die .cdb Datei in eine .mdb Datei und synchronisiert die Datenbank des Pocket-PC
mit der PC-Datenbank, vervollständigt die Messdaten und das Hochladen der Wav-Datei .

Die Datenmanagement-Software registriert die erhaltenen Daten und mischt sie in die
Datenbankhierarchie.

Messdaten können graphisch in der Datenmanagement-Software angesehen werden.

Nächste Messung

SKF MicroVibe P 13
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Senden (Herunterladen) von Gruppen zu der MicroVibe P Einheit

Master
DB : Data Extract Software

Waveform file

PC Database
*Master DB Microsoft Access
Master DB : Master_cvndb1.mdb
Receiving Interface DB : cvndb1.mdb
Sending
*Interface DB1 Interface DB2

Microsoft Synchronization
ActiveSync or File copy

MicroVibe P

*Mobile Database
Pocket Access Vibro Meter No.2

Pocket PC Waveform file

Mobile DB : cvndb1.cdb
Vibro Meter No.1

Abbildung 4
Datentransfer / Management Sequenz.

Senden (Herunterladen) von Gruppen zu der MicroVibe P Einheit

• Klicken Sie auf die Taste Senden , um den Meßpunkte senden Dialog aufzurufen.

Alle vorher erzeugten Gruppen erscheinen im Fenster Name der Gruppe.

• Klicken Sie eine Gruppe an, um diese auszuwählen. Nach der Auswahl erscheinen alle
Gegenstände der Gruppe in dem unteren Fenster des Dialogs.

• Klicken Sie den gewünschten Gruppennamen rechts an, um sein Balkenmenü aufzurufen und
wählen Sie Senden.

SKF MicroVibe P 14
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Senden (Herunterladen) von Gruppen zu der MicroVibe P Einheit

Abbildung 5
Der Meßpunkte senden Dialog.

Die ausgewählte Gruppe und die darin enthaltenen Hierarchiegegenstände werden zu der
Schnittstellendatenbank gesandt.

Sie müssen jetzt die Datenbank des PC mit der MicroVibe P Einheit synchronisieren.

• Stecken Sie die MicroVibe P Einheit in die verbundene Docking-Station.

• Verlassen Sie auf dem Pocket-PC die Firmwarenanwendung des MicroVibe P.


Die MicroVibe P Firmwareanwendung darf nicht laufen, wenn Daten zu dem
Pocket-PC im Laufe der Synchronisation transferiert werden.

• Wählen Sie in der Datenmanagement-Software die Option PC zum Modul des Menüs
Synchronisieren.

• Wenn Sie dazu aufgefordert werden, bestätigen Sie den Transfer.


Der DB Dateienübertragung Dialog erscheint und Bitte warten blinkt, während die
Synchronisierung stattfindet.

Die in den heruntergeladenen Gruppen enthaltene Hierarchiegegenstände sind jetzt in der


MicroVibe P Einheit und sind bereit zur Datensammlung.
Bedienen Sie sich des MicroVibe P Hardware Benutzerhandbuches für weitere
Informationen über Durchführung von Messungen.
Falls mehrere MicroVibe P Einheiten verwendet werden, wählen Sie die nächste
Einheit von dem Bild Moduleinstellung des MicroVibe P und wiederholen die
obigen Schritte.

SKF MicroVibe P 15
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Senden (Herunterladen) von Gruppen zu der MicroVibe P Einheit

Benutzernotizen

SKF MicroVibe P 16
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Messdaten erhalten

Messdaten erhalten

Nachdem die Messungen unter Verwendung von MicroVibe P (Pocket-PC) durchgeführt


wurden, müssen Sie nun den Pocket-PC mit der Datenbank der Schnittstelle synchronisieren,
um die Messdaten zu dem PC und die Datenmanagement-Software zu transferieren.

• Stecken Sie die MicroVibe P Einheit in die verbundene Docking-Station.

• Wählen Sie in der Datenmanagement-Software die Option Modul zum PC des Menüs
Synchronisieren.

• Wenn Sie dazu aufgefordert werden, bestätigen Sie den Transfer. Der DB Dateienübertragung
Dialog erscheint und Bitte warten blinkt, während die Synchronisation stattfindet.

• Nach durchgeführter Synchronisation, klicken Sie auf das Symbol .

Der Dialog Empfangen der gemessenen Daten erscheint.

Der Dialog Empfangen der gemessenen Daten zeigt die durch die letzte Synchronisation
erhaltenen Daten an.

WICHTIG

Wav-Dateien werden während der Synchronisation nicht automatisch transferiert, obwohl


sie in dem Dialog Measured Data Receiving erscheinen. Benutzen Sie den Dateienexplorer
Ihres PC, um die Wav-Datei zu lokalisieren und von dem Pocket-PC auf den PC zu
kopieren. In dem Pocket-PC ist der Standard Wav-Datei Speicherpfad: /Program
Files/MicroVibe P/Wave. Indem PC ist der Standard Wav-Datei Speicherpfad
C:/SKF/MicroVibe P/Wave.

Abbildung 6
Der Empfangen der gemessenen Daten Dialog.

SKF MicroVibe P 17
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Grafiken anzeigen

• Drücken Sie auf die Taste Ausführen, um die angezeigten Messdaten zu registrieren und diese
von der Schnittstellen-Datenbank zu der Hauptdatenbank zu transferieren.

• Unter Verwendung des Explorers Ihres PC, lokalisieren Sie das mobile Gerät (Pocket-PC) und
kopieren die *.wav Dateien in das Verzeichnis wave des MicroVibe P.

Um erhaltene Daten zu löschen:

• Klicken Sie auf die Taste Löschen und bestätigen Sie die Löschung aller Messdaten in der
Schnittstellendatenbank.

Um erhaltenen Daten auszudrucken:

• Klicken Sie auf die Taste Drucken, um die erhaltene Datenliste in einer Exceldatei auszugeben.
Diese Information kann unter Verwendung der Druckoptionen von Excel gedruckt werden.

Grafiken anzeigen

• Drücken Sie auf die Grafiktaste. Die Tasten: Trend, FFT, und Wav-Datei Grafik erscheinen
und erlauben es Ihnen Ihre Daten grafisch zu analysieren.

Eine Trendgrafik anzeigen (Gesamtwert)

• Wählen Sie von der Ausrüstungsliste den entsprechenden Punkt.

• Drücken Sie die Taste Trendgrafik.

• Wählen Sie in dem Informationsfenster den entsprechenden Messtyp. Danach klicken Sie rechts,
um das Balkenmenü aufzurufen.

• Klicken Sie den Messpunkt an, um die Option Gemessene Daten zu wählen.

Abbildung 7
Messdaten für Trendgrafik aussuchen.

Die Trendgrafik für die gewählte Messung erscheint.

SKF MicroVibe P 18
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Grafiken anzeigen

Abbildung 8
Trendgrafik.

Die Anzeigen für Anlagen-, Maschinen- und Punktname, Messrichtung, Modus und
Information über die verwendeten Einheiten sind in dem oberen Bereich des Bildschirms
abgebildet.

• Drücken Sie die Zeigertaste, um den Zeiger auf der Grafik anzuzeigen. Ziehen Sie den
Zeiger, um ihn horizontal auf der Trendgrafik zu bewegen. Die Werte für Datum/Zeit, RMS,
Spitze und C.F. (Scheitelpunktfaktor) erscheinen im Informationsbereich des Zeigers.

• Benutzen Sie die Zoomtaste, um den Maßstab der X-Achse der Grafik zu vergrößern
oder verkleinern.

• Benutzen Sie den Rollbalken (links von der Y-Achse) um den Maßstab der Y-Achse der Grafik
einzustellen.

• Benutzen Sie die Rolltasten, um die Grafik horizontal nach links oder rechts zu
verschieben.

• Klicken Sie das Symbol Drucken, um die Trendgrafik in eine Exceldatei auszugeben. Diese
Grafik kann dann als eine Papierkopie ausgedruckt werden unter Verwendung der
Druckoptionen von Excel.

SKF MicroVibe P 19
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Grafiken anzeigen

Abbildung 9
Beispiel einer von Excel gedruckten Grafik.

Eine FFT-Grafik anzeigen

• Wählen Sie den entsprechenden Punkt aus der Ausrüstungsliste.

• Drücken Sie die Taste FFT-Grafik.

• Wählen Sie in dem Informationsfenster den entsprechenden Messtyp und klicken danach mit der
rechten Maustatse, um das Balkenmenü aufzurufen.

• Klicken Sie, um die Option Gemessene Daten auszuwählen.

Die FFT-Grafik für die gewählte Messung erscheint.

SKF MicroVibe P 20
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Grafiken anzeigen

Abbildung 10
FFT-Grafik.

• Drücken Sie die Zeigertaste, um den Zeiger auf der Grafik anzuzeigen. Bewegen Sie den
Zeiger, um ihn horizontal auf die TrendGrafik zu ziehen. Die Information der Zeigerposition und
die Differenz zwischen Zeigern erscheinen in dem Zeigerinformationsbereich.

• Benutzen Sie die Zoomtasten, um den Maßstab der X-Achse der Grafik zu vergrößern
oder verkleinern.

• Benutzen Sie den Rollbalken (links von der Y-Achse), um den Maßstab der Y-Achse der Grafik
zu justieren.

• Benutzen Sie die Rolltasten, um die Grafik horizontal nach links oder rechts zu bewegen.

• Klicken Sie das Symbol High5, um die oberen fünf dominierenden Frequenzkomponenten
auf der FFT-Grafik anzuzeigen.

• Klicken Sie das Symbol Drucken an, um die TrendGrafik an die Exceldatei auszugeben.
Diese Grafik kann dann mit der Druckoptionen von Excel ausgedruckt werden.

Eine WV-Grafik anzeigen


• Wählen Sie den entsprechenden Punkt von der Ausrüstungsliste.

• Drücken Sie die Taste Wav-Datei Grafik.

SKF MicroVibe P 21
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Grafiken anzeigen

• Wählen Sie den entsprechenden Messtyp in dem Informationsfenster; dann klicken Sie mit der
rechten Maustatse, um das Balkenmenü aufzurufen.

• Klicken Sie an, um die Option Gemessene Daten zu wählen.

Die Wav-Datei Grafik für die gewählte Messung erscheint.

Abbildung 11
Wav-Datei Grafik.

• Drücken Sie die Zeigertaste, um den Zeiger auf der Grafik anzuzeigen. Ziehen Sie den
Zeiger horizontal auf die TrendGrafik.

• Benutzen Sie die Zoomtasten, um den Maßstab der X-Achse der Grafik zu vergrößern
oder verkleinern.

• Benutzen Sie den Rollbalken (links von der Y-Achse), um den Maßstab der Y-Achse der Grafik
zu justieren.

• Benutzen Sie die Rolltasten, um die Grafik nach links oder rechts zu bewegen.

• Klicken Sie das Symbol Drucken, um die TrendGrafik an die Exceldatei auszugeben. Diese
Grafik kann dann unter Benutzung der Druckoptionen von Excel als Papierkopie ausgedruckt
werden.

SKF MicroVibe P 22
Benutzerhandbuch Software
Datenmanagement
Grafiken anzeigen

Benutzernotizen

SKF MicroVibe P 23
Benutzerhandbuch Software
Notizen anzeigen
MicroVibe P Notizen anzeigen

Notizen anzeigen

MicroVibe P Notizen anzeigen

• Wählen Sie aus der Ausrüstungsliste eine Maschine oder einen Punkt, um die zugehörigen
Notizen anzuzeigen.

• Drücken Sie die Taste Anzeigen der Notizen und die entsprechende Modustaste

(Maschine oder Punkt ), um die Notizenliste in dem Informationsfenster anzuzeigen.


Alle mit der gewählten Maschine oder dem gewählten Punkt gewünschten Notizen erscheinen.

Maschinennotizen

Abbildung 12
Zu der gewählten Maschine zugeordnete Maschinenotizen.

SKF MicroVibe P 24
Benutzerhandbuch Software
Notizen anzeigen
MicroVibe P Notizen anzeigen

Punktnotizen

Abbildung 13
Zu dem gewählten Punkt zugeordnete Punktnotizen.

• Klicken Sie auf das Symbol Drucken, um die Notizen an die Exceldatei auszugeben. Die
Notizen können dann unter Zuhilfenahme der Druckoptionen von Excel auf Papier ausgedruckt
werden.

Um eine Notiz zu löschen:

• Wählen Sie die zu löschende Notiz; dann klicken Sie mit der rechten Maustatse, um das
Balkenmenü aufzurufen.

• Wählen Sie Löschen.

SKF MicroVibe P 25
Benutzerhandbuch Software
Erweiterte Einstellungen
Notizen editieren

Erweiterte Einstellungen

Notizen editieren

Sie können die Kategoriekennzeichen für die Notizen von Maschinen und Punkten unter
Verwendung der Option Editieren der Notiz-ID des Menüs Datenmanagement bearbeiten.
Die Kategoriekennzeichen für die Notizen können Ihren Maschinen und Punkten zugeordnet
werden. Zugehörige Anmerkungen und/oder Werte können auf der MicroVibe P Einheit
eingegeben, mit der Maschine oder dem Punkt gespeichert und zwischen der
Datenmanagement-Software und der MicroVibe P Einheit transferiert werden.

Notizen editieren:

• Wählen Sie von der Ausrüstungsliste eine Maschine, um Kennzeichen für die Maschinennotizen
zu editieren oder wählen Sie einen Punkt, um Notizen für einen Punkt zu editieren.

• Wählen Sie die Option Editieren der Notiz-ID des Menüs Datenmanagement. Der Dialog
Editiere Ausrüstungsnotiz-ID erscheint.

Abbildung 14
Der Dialog Editiere Ausrüstungsnotiz-ID.

• Klicken Sie in der Textbox an, um Notizen zu editieren.

• Editieren Sie die gewählte Notiz wie erforderlich.

Beispielsweise, Sie möchten die Kategorie "Note1" in "Operator Notes" editieren, oder Sie
möchten die vorkonfigurierte Kategorie "Flowmeter" zu "Oil Condition" verändern.

• Klicken Sie die Taste Definieren um Ihre Veränderungen zu speichern.

SKF MicroVibe P 26
Benutzerhandbuch Software
Erweiterte Einstellungen
Speicherpfad der wav-Datei verändern

Nachdem Sie eine neue Maschine oder einen Punkt hinzugefügt haben, kann das von Ihnen
eingegebene neue Kennzeichen für die Notiz gewählt werden.

Abbildung 15
Der Dialog Registrierung mit der neuen Notizenkategorie.

Speicherpfad der wav-Datei verändern

Als Standard speichert die MicroVibe P Datenmanagement-Software wav-Dateien im Pfad


C:/SKF/MicroVibe P/Wave. Sie können den Pfad verändern, um die wav-Datei an einer
anderen Stelle zu speichern.

Um den Speicherpfad der wav-Datei zu verändern:

• Wählen Sie die Option Pfad festlegen des Menüs Datei. Der Dialog Pfad festlegen erscheint.

• Tippen Sie den neuen Pfad ein, oder benutzen Sie die Taste Durchsuchen um einen neuen
Pfad für das Speichern der wav-Datei zu finden.

WICHTIG

wav-Dateien werden während der Synchronisation nicht automatisch übertragen,


auch wenn diese in dem Dialog Measured Data Receiving erscheinen. Benutzen Sie
den Dateienexplorer Ihres PC um die wav-Datei zu lokalisieren und vom Pocket-PC
auf den PC zu kopieren. In dem Pocket-PC ist der Standardpfad für die Speicherung
der wav-Datei /Program Files/MicroVibe P/Wave. In dem PC ist der Standardpfad
C:/SKF/MicroVibe P/Wave.

SKF MicroVibe P 27
Benutzerhandbuch Software
Erweiterte Einstellungen
Multi-MicroVibe P Einheiten und Pocket-PC verwenden

Multi-MicroVibe P Einheiten und Pocket-PC verwenden

SKF MicroVibe P Datenmanagement-Software kann Daten von Multi-MicroVibe P Einheiten


und Pocket-PC handhaben. Um mehr als eine MicroVibe P Einheit zu benutzen, müssen Sie
ihre Einstellungsinformation auf dem Bild Moduleinstellungen eingeben.

Um eine zweite MicroVibe P Einheit zur Benutzung zu registrieren:

• Drücken Sie das MicroVibe P Modulsymbol , um das Bild Moduleinstellungen aufzurufen.

Abbildung 16
Der Dialog Auswählen eines Moduls.

• Klicken Sie die Taste Module. Alle verfügbaren MicroVibe P Einheiten (Module) und deren
zugeordnete Datenbanken erscheinen.

• Klicken Sie an, um einen Gegenstand zu wählen; dann klicken Sie mit der rechten Maustaste, um
das Balkenmenü aufzurufen.

• Klicken Sie Hinzufügen an.

• Geben Sie den Namen der neuen MicroVibe P Einheit ein und tippen Sie diese in den

Datenbankpfad oder klicken Sie die Taste Durchsuchen , um diesen zu lokalisieren.

Sie können die neue MicroVibe P Einheit der gegenwärtigen Datenbank


zuordnen oder Sie können die gegenwärtige Datenbank kopieren und diese in an
einer neuen Stelle einfügen, um die Datenbänke der verschiedenen MicroVibe P
Einheiten separat zu halten. Alle Daten von allen Datenbänken werden in die
Hauptdatenbank zum Datenmanagement eingebracht.

SKF MicroVibe P 28
Benutzerhandbuch Software
Erweiterte Einstellungen
Um eine Datenbanksicherung durchzuführen:

• Wählen Sie Metrisch oder Englisch im Bereich Messeinheiten.

• Alle definierten Sensoren erscheinen in der Spalte Sensor des Bereiches


Sensorempfindlichkeit. Editieren Sie die zugehörigen Empfindlichkeitswerte wie erforderlich.

• Klicken Sie Definieren an, um Ihre eingegebenen Einstellungen zu speichern.

Um eine andere MicroVibe P Einheit zur Messungssammlung zu wählen:

• Wählen Sie von der Pull-down-Liste des Name des Moduls die entsprechende MicroVibe P
Einheit (Pocket-PC). Als Standard erscheint die erste (originale) MicroVibe P Einheit als
Vibro1.

• Wählen Sie die entsprechende Maßeinheit Metrisch oder Englisch im Bereich Messeinheiten.

• Alle definierten Sensoren erscheinen in der Spalte Sensor des Bereichs Sensorempfindlichkeit.
Editieren Sie die entsprechenden Empfindlichkeitswerte wie erforderlich.

• Klicken Sie Definieren an, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Führen Sie die Messungen in den gleichen Schritten durch, wie diese vorher in diesem
Handbuch beschrieben wurden.

Um eine Datenbanksicherung durchzuführen:

Datenbanksicherung durchführen

Es wird empfohlen, die Sicherung Ihrer MicroVibe P Datenbank periodisch durchzuführen.

• Lokalisieren Sie die Datei der Hauptdatenbank. Als Standard ist diese Datei der Datenbank
genannt Master_cvndb1.mdb.

• Kopieren Sie diese Datei an eine andere Stelle, sichern die Medien, usw.

Ausrüstungsliste exportieren

Sie können Ihre Ausrüstungsliste von der Datenbank exportieren und sie als eine .csv Datei
speichern. Später können Sie dann diese Datei nutzen, um Ihre Ausrüstungshierarchie wieder
aufzubauen.

Um Ihre Ausrüstungsliste zu exportieren:

• Wählen Sie die Option Exportieren des Menüs Datei.

• Klicken Sie den .csv Dateinamen an, wählen Sie das Zielverzeichnis aus, in dem die Datei
gespeichert werden soll, dann klicken Sie auf Öffnen bzw. Open.

Um eine vorher exportierte Ausrüstungsliste zu importieren:

• Wählen Sie die Option Importieren des Menüs Datei.

• Finden Sie die entsprechende *.csv Datei und klicken Sie auf Öffnen bzw. Open.

SKF MicroVibe P 29
Benutzerhandbuch Software
Erweiterte Einstellungen
Ausrüstungsliste exportieren

Benutzernotizen

SKF MicroVibe P 30
Benutzerhandbuch Software