Sie sind auf Seite 1von 107

MicroVibe P™

CMVL 3860-ML
Tragbares Schwingungsmessgerät

Benutzerhandbuch Teil Nr. 32178100-DE


Revision A

Benutzerhandbuch

ACHTUNG Nicht zur Verwendung in gefährlichen Umgebungen vorgesehen


Lesen Sie dieses Handbuch durch, bevor Sie dieses Produkt verwenden. Nichtbefolgung der
Anweisungen und Sicherheitsmaßnahmen in diesem Handbuch kann zu ernsthaften Verletzungen
führen. Bewahren Sie dieses Handbuch an einem sicheren Ort auf, um in Zukunft darauf zugreifen zu
können.

Copyright © 2009
by SKF Reliability Systems
Alle Rechte vorbehalten.
5271 Viewridge Court, San Diego, CA 92123-1841 USA
Telephone: (858) 496-3400, Fax: (858) 496-3531
Customer Service: 1-800-523-7514
SKF Reliability Systems

Weitere Informationen über Produkte von SKF Reliability Systems erhalten Sie von:

SKF Reliability Systems


5271 Viewridge Court • San Diego, California 92123 USA

Telefon: +1 858-496-3400 • FAX: +1 858-496-3531


Website: www.skf.com/cm
Kontakt für technischen Kundendienst:
TSG-Americas@skf.com (Nordamerika, Südamerika und Asien)
oder
TSG-EMEA@skf.com für Kunden in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika)

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Group


Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.
© SKF 2009
Der Inhalt dieser Veröffentlichung unterliegt dem Urheberrecht des Herausgebers und darf nicht (auch nicht
auszugsweise) reproduziert werden, es sei denn es liegt eine vorherige ausdrückliche schriftliche Erlaubnis
vor. Wir haben uns mit der gebotenen Sorgfalt um die Richtigkeit aller Angaben in diesem Dokument bemüht.
Es wird jedoch keine Haftung für Verluste oder Schäden – direkte, indirekte oder Folgeschäden –
übernommen, die auf die Verwendung der hier angegebenen Informationen zurückzuführen sind. SKF behält
sich das Recht vor, alle Teile dieses Dokuments ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

SKF-Patente umfassen Folgendes: #US04768380 • #US05679900 • #US05845230 • #US05854553


• #US05992237 • #US06006164 • #US06199422 • #US06202491 • #US06275781 • #US06489884
• #US06513386 • #US06633822 • #US6,789,025 • #US6,792,360 • US 5,633,811 • US 5,870,699 •
#WO_03_048714A1

Nehmen Sie sich bitte einen Augenblick Zeit, und registrieren Sie Ihr Produkt unter www.skf.com/cm/register.
Danach erhalten Sie exklusive Vorteile, die nur registrierten Kunden zur Verfügung stehen. Hierzu gehören
u. a. technische Unterstützung, die Verwaltung Ihrer Eigentumsrechte sowie Informationen über
Aktualisierungen und spezielle Angebote. (Weitere Informationen zu diesen Vergünstigungen erhalten Sie auf
unserer Website.)

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!


Es ist wichtig, dass Sie mit der Qualität unserer Benutzerhandbücher zufrieden sind. Wir freuen uns über Ihr
Feedback. Falls Sie Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge haben, teilen Sie uns dies bitte mit!

082208ds
SKF Reliability Systems
Beschränkte Gewährleistung Für jedes Produkt beginnt der
Gewährleistungszeitraum am Tag der Auslieferung
des Produkts durch SKF an den Käufer, es sei denn,
GEWÄHRLEISTUNG
es wurde nachstehend ausdrücklich eine Ausnahme
vorgesehen.
Gemäß der in diesem Vertrag festgelegten
Bedingungen bietet SKF dem Käufer eine
GEWÄHRLEISTUNGSZEITRAUM VON 90 TAGEN
Gewährleistung, dass die hier aufgelisteten und von
SKF verkauften Produkte (im Folgenden „Produkte“
Für folgende Produkte von SKF besteht ein
genannt) innerhalb des aufgeführten
Gewährleistungszeitraum von neunzig (90) Tagen:
Gewährleistungszeitraums bei ordnungsgemäßer
Kabel, MARLIN QuickConnect (MQC), magnetische
Installation, Wartung und Betrieb keine Material-
Temperaturfühler und jegliche instandgesetzte
und Verarbeitungsfehler aufweisen und für den
Ausrüstung.
vorgesehenen Einsatz geeignet sind.

GEWÄHRLEISTUNGSZEITRAUM VON EINEM JAHR


EINGESCHRÄNKTE RECHTSMITTEL DES KÄUFERS

Für folgende Produkte von SKF besteht ein


Diese beschränkte Gewährleistung definiert die
Gewährleistungszeitraum von einem (1) Jahr: alle
alleinige und ausschließliche Haftung durch SKF und
Microlog®-Produkte und Zubehör, alle MARLIN®-
das alleinige und ausschließliche Rechtsmittel des
Datenmanager (MDM), alle MARLIN Condition
Käufers für möglicherweise aus angeblichen
Detectors (MCD), alle Wireless Machine Condition
Mängeln an den von SKF verkauften Produkten
Detectors (WMCD), alle Multilog Condition
entstehende oder damit im Zusammenhang
Monitoring Units (CMU, TMU), Multilog Local
stehende Ansprüche, auch wenn sich diese
Monitoring Units (LMU), alle Wireless Monitoring
Ansprüche aus unerlaubten Handlungen
Systems V/T, alle Vibration PenPlus, Machine
(beispielsweise Fahrlässigkeit oder
Condition Advisors (MCA), alle Transmitter, jegliche
Gefährdungshaftung), Vertragsbruch oder
SKF-Software, alle Monitor Interface Modules
Ähnlichem ergeben.
(MIM), alle Machine Condition Transmitters (MCT),
MicroVibe P und Custom Products mit dem Präfix
Wenn das Produkt nicht dieser beschränkten
CMCP (mit Ausnahme von Gebrauchs- und
Gewährleistung entspricht, muss der Käufer SKF
Verschleißteilen).
oder einen von SKF beauftragten
Kundendienstmitarbeiter innerhalb von dreißig (30)
GEWÄHRLEISTUNGSZEITRAUM VON ZWEI JAHREN
Tagen nach der Feststellung der
Nichtübereinstimmung informieren. Dabei kann SKF
Für folgende Produkte von SKF besteht ein
für Ansprüche, die später als dreißig (30) Tage nach
Gewährleistungszeitraum von zwei (2) Jahren: alle
Ablauf des für das betreffende Produkt
standardmäßigen Wirbelstromfühler,
anwendbaren Zeitraums für beschränkte
Wirbelstromfühler-Treiber und Wirbelstromfühler-
Gewährleistung gemeldet werden, nicht haftbar
Verlängerungskabel, Multilog Online-Monitoring-
gemacht werden. Nach einem rechtzeitigen Eingang
System (DMx) und alle M800A und VM600
der Meldung seitens des Käufers kann SKF nach
Maschinenüberwachungssysteme.
eigenem Ermessen das Produkt modifizieren,
reparieren oder ersetzen oder dem Käufer
Für alle Online-Systeme, die den unten
gegebenenfalls an SKF geleistete Zahlungen zum
beschriebenen Kriterien 1 und 2 entsprechen,
Erwerb des Produkts zurückerstatten, wobei diese
beträgt der Gewährleistungszeitraum entweder
Erstattungen zeitanteilig über den
dreißig (30) Monate ab dem Versanddatum des
Gewährleistungszeitraum verteilt werden.
Online-Systems von SKF an den Käufer, zwei (2)
Jahre ab dem Installations- und
GEWÄHRLEISTUNGSZEITRAUM
Inbetriebnahmedatum des Online-Systems von SKF
oder zwei (2) Jahre ab dem Überprüfungs- und Alle in diesem Vertrag erwähnten, aber nicht im
Inbetriebnahmedatum der Installation des Online- Umfang dieser beschränkten Gewährleistung
Systems von SKF bzw. von dessen beauftragten enthaltenen SKF-Produkte werden entweder von
Kundendienstmitarbeitern, je nachdem, welcher der zur damaligen Zeit für derartige Produkte
Zeitraum zuerst abläuft. geltenden beschränkten Gewährleistung von SKF
abgedeckt oder es gilt, wenn keine derartige
Kriterium 1: Gewährleistung vorhanden ist, die weiter oben
beschriebene Gewährleistung von 90 Tagen.
Geräte, die zusammen mit einer Multilog Condition
Monitoring Unit (CMU) oder Multilog Local PRODUKTGEWÄHRLEISTUNGEN DRITTER
Monitoring Unit (LMU) verwendet werden,
einschließlich, aber nicht beschränkt auf Für alle Produkte von Drittanbietern, die von SKF an
Fühlereinheit, Verbindungskabel, Verteilerdose (falls den Käufer verkauft wurden, überträgt SKF alle vom
vorhanden) und Kommunikationsschnittstelle, jeweiligen Drittanbieter bereitgestellten
dürfen nur aus von SKF unterstützten oder Gewährleistungsrechte an den Käufer, soweit
autorisierten Geräten und/oder Komponenten zulässig.
bestehen. Der vom Käufer zur Verfügung gestellte
Computer muss den von SKF festgelegten BEDINGUNGEN
Anforderungen entsprechen.
Als Bedingung der Gewährleistungsverpflichtungen
Kriterium 2: von SKF in diesem Vertrag und, wenn schriftlich von
SKF gefordert bzw. autorisiert, hat der Käufer dafür
SKF bzw. dessen beauftragte Sorge zu tragen, dass alle vom Käufer als schadhaft
Kundendienstmitarbeiter haben das Online-System erklärten Produkte an SKF zurückgesandt werden.
installiert bzw. die Installation überprüft und das Der Käufer bezahlt alle Transportkosten an das
Online-System in Betrieb gesetzt. Werk oder einen beauftragten Kundendienst von
SKF im Voraus. SKF trägt die Versandkosten aller
"Online-Systeme" sind Systeme, die aus Multilog gegebenenfalls an den Käufer gelieferten Ersatzteile.
Condition Monitoring Unit(s) (CMU), Multilog Local Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, SKF
Monitoring Unit(s) (LMU) und einem Sensor- oder den zum gegebenen Zeitpunkt geltenden Preis
Eingabegerät bestehen sowie aus den jeglicher Ersatzlieferungen von SKF an den Käufer
Verbindungskabeln zwischen Sensor- oder zu erstatten, wenn SKF zu einem späteren Zeitpunkt
Eingabegerät und dem Multilog Condition feststellt, dass das ersetzte Produkt der
Monitoring Unit(s) (CMU), Multilog Local Monitoring vorliegenden beschränkten Gewährleistung
Unit(s) (LMU) und den Kabeln zwischen dem entsprochen hatte.
Multilog Condition Monitoring Unit (CMU), Multilog
Local Monitoring Unit (LMU) und der proprietären SKF ist im Rahmen der vorliegenden beschränkten
SKF-Kommunikationsschnittstelle mit dem Host- Gewährleistung oder anderer Bestimmungen nicht
Computer. verpflichtet, für eine natürliche Abnutzung oder für
Produkte aufzukommen, die nach Versand und
GEWÄHRLEISTUNGSZEITRAUM VON FÜNF JAHREN Installation von SKF (sofern im Vertrag mit dem
Käufer festgelegt) gemäß alleinigem Ermessen von
Für folgende Produkte von SKF besteht ein SKF durch unsachgemäße Behandlung,
Gewährleistungszeitraum von fünf (5) Jahren: alle unvorhergesehene Ereignisse, Missbrauch oder
standardmäßigen seismischen Sensoren Fehlanwendung, unsachgemäße Montage bzw.
(Beschleunigungsmesser und Geschwindigkeits- Demontage, fehlerhafte Schmierung, fehlerhafte
Messwertgeber). Reparatur bzw. fehlerhaften Umbau oder Wartung,
Vernachlässigung, übermäßige Beanspruchung oder
ANDERE SKF-PRODUKTE durch den Käufer verursachte oder ihm
zuzuschreibende Defekte, einschließlich, aber nicht
beschränkt auf Nichteinhaltung der von SKF an den KOSTEN ODER AUFWENDUNGEN IN KENNTNIS
Käufer gelieferten schriftlichen Anweisungen seitens GESETZT WURDE; SOWIE (C) KEINE PERSON
des Käufers. WURDE VON SKF BEZÜGLICH WEITERGEHENDEM
ODER GEGENTEILIGEM SCHADENSERSATZ,
SKF ist berechtigt, an den zurückgelieferten EBENSOLCHEN ZUSICHERUNGEN ODER
Produkten alle Tests, Untersuchungen und Analysen GEWÄHRLEISTUNGEN IM NAMEN VON SKF
durchzuführen, die SKF zur Ausübung seines Rechts BEVOLLMÄCHTIGT. DIE VORHERGEHENDEN
auf alleinige Beurteilung für angemessen hält. Eine BESCHRÄNKUNGEN UND
weitere Bedingung für SKFs Verpflichtungen im GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLÜSSE GELTEN FÜR
Rahmen dieses Vertrags besteht darin, dass der DEN VERKAUF ALLER PRODUKTE VON SKF,
Käufer SKF bei der Prüfung des Garantieanspruchs, SOWEIT DIES NACH ANWENDBAREM RECHT
einschließlich, aber nicht beschränkt auf ZULÄSSIG IST.
Bereitstellung jeglicher Informationen bezüglich
Kundendienst, Betriebsgeschichte, Montage, Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass die
Verkabelung oder Schmierung des Produkts, das einzigen Rechtsansprüche in dieser beschränkten
Gegenstand der Garantieansprüche des Käufers ist, Garantie ihren wesentlichen Zweck verfehlt haben,
durch angemessene Zusammenarbeit unterstützt. solange SKF bereit und in der Lage ist, diese in dem
Umfang und der Art zu erbringen, wie sie in dieser
Mit Ausnahme der Rechtsmängelhaftung und der in beschränkten Gewährleistung beschrieben werden.
diesem Dokument ausdrücklich aufgeführten
Gewährleistungen gelten folgende Vereinbarungen: ® SKF, MARLIN, Microlog und Multilog sind
(A) SKF LEHNT ALLE ANDEREN eingetragene Marken der SKF Group.
GEWÄHRLEISTUNGEN, ZUSICHERUNGEN ODER
ENTSCHÄDIGUNGEN AB, GLEICHGÜLTIG, OB DIESE CM-F0001
AUSDRÜCKLICHER ODER STILLSCHWEIGENDER (Revision P, 12-07)
ART SIND, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF, DIE STILLSCHWEIGENDE SKF Reliability Systems
GEWÄHRLEISTUNG FÜR DIE MARKTGÄNGIGKEIT 5271 Viewridge Court • San Diego, California
UND DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN 92123 USA
ZWECK; (B) SKF HAFTET IN KEINEM FALL BZW. Telefon: +1 858-496-3400 • FAX: +1 858-496-
GEHT IN KEINEM EINE VERPFLICHTUNG EIN FÜR 3531 • Internet: www.skf.com/reliability
SPEZIELLE SCHÄDEN, VERSCHÄRFTEN
SCHADENSERSATZ, SCHADENSERSATZ MIT
STRAFWIRKUNG, ZUFÄLLIGE, DIREKTE, INDIREKTE,
ALLGEMEINE ODER FOLGESCHÄDEN
(EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NUR ALS BEISPIEL
GENANNT, VERLUST VON GEWINNEN ODER
EINSPARUNGEN, GESCHÄFTEN ODER NUTZUNG)
ODER ANDERE VERLUSTE, KOSTEN ODER
AUFWENDUNGEN IN ZUSAMMENHANG MIT DEN
VON SKF BEREITGESTELLTEN PRODUKTEN UND
VERBUNDENEN DIENSTLEISTUNGEN, FALLS
VORHANDEN. DIESER
GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS GILT AUCH FÜR
DIE GESAMTE HAFTUNG BEI NICHTERFÜLLUNG
AUFGRUND GROBER ODER GEWÖHNLICHER
NACHLÄSSIGKEIT UND IN ALLEN FÄLLEN,
UNABHÄNGIG DAVON OB DAS VORHERGEHENDE
ABSEHBAR WAR ODER SKF VON DER
MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN, VERLUSTE,
Wir danken Ihnen für den Kauf des tragbaren Schwingungsmessgerät MicroVibe P™.
Beziehen sie sich auf den Abschnitt Sicherheitshinweise in diesem Benutzerhandbuch für
wichtige Sicherheitsinformationen.
Vor Verwendung den MicroVibe P lesen Sie das Pocket-PC Benutzerhandbuch Machen Sie
sich mit der Grundbedienungen des Pocket-PC vertraut und führen sie eine erste Einrichtung
durch.
Die folgenden Themen sind in diesem Benutzerhandbuch beschrieben:
• Wie das MicroVibe P zu benutzen ist
• Schwingungsmessmethoden
Dieses Benutzerhandbuch wurde in der Annahme geschrieben, dass Sie die
Grundbedienungen der Pocket-PC Einheit beherrschen. Für weitere Informationen greifen
Sie auf das Pocket-PC Benutzerhandbuch zurück.
Für ActiveSync Details, (Synchronisationsanwendung, um Daten zwischen Pocket-PC und PC
zu übertragen), installieren Sie das Pocket-PC Zubehör ActiveSync CD-ROM und greifen sie
auf das ActiveSync Help Menü zurück.
Für Fragen bezüglich des MicroVibe P Systems oder dieses Benutzerhandbuches wenden Sie
sich bitte an die Technische Dienste Gruppe von SKF oder Ihren Ansprechpartner des SKF-
Dienstes.
SKF Reliability Systems
5271 Viewridge Court
San Diego, California 92123 USA
Telefon +1 858 496-3400
FAX +1 858 496-3531
TSG-Americas@skf.com
oder
TSG-EMEA@skf.com für Kunden in Europa, Mittlerer Osten und Afrika
Für Fragen bezüglich Pocket-PC wenden Sie sich bitte an Ihren Gerätehersteller.
Für Fragen bezüglich ActiveSync wenden Sie sich bitte an Microsoft Corporation.
• Drucken Sie dieses Benutzerhandbuch aus und bewahren es mit der MicroVibe P-
Einheit.
• Es ist durch das Urheberschutzgesetz verboten, die Software und Dokumentation zu
kopieren.
• Verboten durch das Urheberschutzgesetz ist auch Verleihen von Software.
• SKF Reliability Systems ist nicht verantwortlich für Beschädigung, Gewinnverlust oder
andere Forderungen von Dritten oder die Verwendung von Zubehör-Software.
• Die in dem Pocket-PC Speicher (Eingebauter Speicher, Speicherkarte, etc.)
gespeicherten Inhalte sind durch unsere Garantie nicht abgedeckt, unabhängig vom
Grund des Fehlers und der Schwierigkeiten.
• Es wird empfohlen periodisch eine Sicherungskopie der gespeicherten Inhalte
anzufertigen.
• Zubehör-Software ist außer für CMVL 3860 MicroVibe P nicht für andere Einheiten
erhältlich.
• Die Technische Spezifikation dieser Einheit und Software könnte ohne Mitteilung
geändert werden.
Microsoft, ActiveSync, Windows Logo, und PocketACCESS sind registrierte
Handelsmarken von Microsoft Corporation in USA oder
Tochterunternehmen.
Der formale Name von Windows ist Microsoft Windows Betriebssystem.
Compact Flash Card wird in diesem Benutzerhandbuch als CF-Karte
bezeichnet.
Die in diesem Benutzerhandbuch gezeigten System- und Produktnamen sind eingetragene
Handelsmarken der entsprechenden Hersteller.
Sicherheitshinweise
Beachten Sie die folgenden Sicherheitspraktiken, wenn sie das MicroVibe P benutzen:
• Wenn Sie an in der Nähe einer sich drehenden Welle oder sich bewegender
Komponenten einer heißen Maschine messen, befestigen Sie, falls möglich, den
Schwingungsaufnehmer bei stehender Maschine, starten dann die Maschine, bringen
diese auf nominale Drehzahl und führen dann die Messung durch. Sollten Sie unter
gefährlichen Umständen messen müssen, vermeiden Sie Verbrennungen und seien Sie
vorsichtig, dass weder Sie selbst noch das Kabel des MicroVibe P in die rotierenden
Maschinenkomponenten geraten.
• Vermeiden Sie das Eindringen von Wasser oder Fremdmaterial in die MicroVibe P
Einheit.
• Sollte das MicroVibe P nicht richtig funktionieren, so wenden Sie sich für die
Fehlerbeseitigung an Ihren SKF Reliability Systems Ansprechpartner.
• Öffnen Sie den Deckel nicht. Sollte die äußere Abdeckung des MicroVibe P geöffnet
oder modifiziert werden, könnte dieses ernsthafte Beschädigung hervorrufen und
jegliche Garantie erlischt. Bezüglich einer Inspektion bzw. Reparatur wenden Sie sich an
Ihren Ansprechpartner von SKF Reliability Systems.
• Verwenden Sie nur das spezifizierte Aufnehmerkabel. Die Verwendung irgendeines
anderen Kabels könnte eine Beschädigung der MicroVibe P Einheit hervorrufen.
• Stellen Sie sicher, dass die MicroVibe P CF-Steckkarte richtig mit dem Pocket-PC
verbunden ist.
• Vermeiden Sie, dass Metallstücke in den Verbinderbereich gelangen können, weil sonst
ein Kurzschluss zwischen den Stiften entsteht und eine Brandgefahr entstehen kann.
• Stecken Sie das MicroVibe P Modul direkt in die Pocket-PC Einheit. Wenn der Verbinder
beim Einstecken verdreht ist, könnte dieses einen Kurzschluss bewirken und eine
Brandgefahr darstellen.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 1
Übersicht ........................................................................ 1

Vorbereitung 2
MicroVibe P Übersicht .................................................. 5
Installation der MicroVibe P Pocket-PC
Anwendung ................................................................ 8
Einrichten des Sensors............................................... 14
Zusätzliche Einrichtprozeduren................................. 14

Allgemeiner Betrieb 3
Hauptmenü.................................................................. 15
Benutzung des Schwingungsaufnehmers............... 16
Den Sensor während der Messung nicht
bewegen.................................................................... 17
Benutzung der Buchse............................................... 17
Arbeiten mit der Hierarchie ....................................... 18

Messungen durchführen und speichern 4


Summenwertmessungen .......................................... 21
Summenwertmessungen einrichten........................25
Durchführung der Summenwertmessungen..........26
Bewertung des Schwingungsniveaus ......................27
FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse.......................36
FFT Spektrumsanalyse .............................................. 41
Anzeige der fünf höchsten Amplituden
(High 5 Merkmal).....................................................44
Speicherung der FFT-Analyse ..................................48
Zeitsignalanalyse.........................................................50
Speicherung des Zeitsignals ......................................56

Notizen 5
MicroVibe P Notizenfunktion.....................................59

MicroVibe P Dienstmenü 6
Benutzung des Dienstmenüs ....................................63
Sensor ..........................................................................64
Speicher .......................................................................65
Hierarchieedition.........................................................67
Datenspeicherung.......................................................69
Accel Fmax...................................................................72
Datenbank....................................................................74
Messeinheiten .............................................................75
Lexikon .........................................................................76
Version .........................................................................77

Fehlerbeseitigung 7
Fehlerbeseitigung .......................................................79

Spezifikationen 8
Allgemeine Spezifikationen........................................ 81
Messspezifikationen....................................................84
Zusätzliche Produktinformation................................94

TOC-2 SKF MicroVibe P


Benutzerhandbuch
Einleitung

Übersicht

Das SKF MicroVibe P ist ein tragbares Schwingungsmessgerät, welches in den CF-Karten
Einsteckschlitz (Type II) eines Pocket-PC´s passt. Das MicroVibe P System besteht aus dem
MicroVibe P Modul, der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung (Firmware) und der MicroVibe P
Datenmangement Softwareanwendung.

Grundfunktionen
• Passt in den Erweiterungsschlitz (Type II) für CF-Karten
• Vielseitig – Bietet Schwingungsmessungen und alle Pocket-PC Funktionen.
• Kompakt und leichtgewichtig
• Analyse abnormaler Schwingungen
• Maschinenbewertungsfunktion bei starken Schwingungen nach ISO-10816
• Gleichzeitige Messung von Summenwerten und mehreren Messarten
• Kopfhörer für akustische Analyse
• Messungen von niedrigen bis hohen Frequenzen
• Benutzung mit Beschleunigungsaufnehmer oder Schwinggeschwindigkeitssensor
• Einschließlich englische Lexikon der Schwingungsterminologie

Fortschrittliche Funktionen
• Spektrumsanalyse
• Zeitsignalanalyse
• Gespeicherte Daten werden zum Hostrechner übertragen mit Hilfe des ActiveSync
• Datenanalyse und Datenspeicherung im Hostrechner verfügbar
• Lagerbewertungsfunktion durch die Hüllkurve der Beschleunigung (E3)

SKF MicroVibe P 1
Benutzerhandbuch
Einleitung
Übersicht

MicroVibe P Ausstattungskomponenten (Modell CMVL3860)


Die MicroVibe P Ausstattung enthält die folgenden Komponenten:
Beschreibung Menge Modell Anmerkungen
MicroVibe P Modul 1 CMVL 3860

Beschleunigungsaufnehmer mit 1,5 1 CMSS 3811


Meter integriertem Kabel, Stecker
und Tastspitze

Steg-Magnet 1 CMAC 3825

Kopfhörer 1 CMAC 3830

Datenmanagement Software (CD) 1 CMAC 3860


und MicroVibe P Anwendung
Handbücher (PDF)
CE Bescheinigung (auf Papier)

Tragekoffer 1

**WAHLWEISE** Option CMSS 3812 Option


Schwinggeschwindigkeitsaufnehmer
mit 1.5 m integriertem Kabel und
Stecker,
Empfindlichkeit: 0,79 mV/mm/s

Der Pocket-PC und der Schwinggeschwindigkeitssensor (CMSS 3812) sind nicht im


Lieferumfang enthalten.

2 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Einleitung
Übersicht

Abbildung 1. MicroVibe P Ausrüstungskomponenten.

SKF MicroVibe P 3
Benutzerhandbuch
Vorbereitung

MicroVibe P Übersicht

Pocket-PC mit installiertem MicroVibe P Modul

MicroVibe P Modul

Pocket PC Einheit

Abbildung 2. Beispiel: Pocket-PC mit MicroVibe P

SKF MicroVibe P 5
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
MicroVibe P Übersicht

Ansicht des MicroVibe P

- Buchse:
Kopfhöreranschluss.
Ausgangsanschluss des rohen PU IN (Eingangsbuchse)
Zeitsignals Form: 8-Stift modulare Buchse
Aufnehmerkabel wird verbunden.

16.

4.9

42.
Pocket-PC Verbinder
Form: entspricht dem Einsteckschlitz der
CF-Karte des Pocket-PCs (Type II).

Abbildung 3. Ansicht MicroVibe P

6 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
MicroVibe P Übersicht

Ansicht des Pocket-PC


Wichtig: Die nachfolgend gezeigte Tastenanordnung hängt von dem Typ des
verwendeten Pocket-PC ab. Für spezifische Information greifen Sie auf Ihr Pocket-PC
Benutzerhandbuch zurück.

Display

Stift

Funktionstasten A, B, C, D Navigation /
von links nach rechts Wahltaster / button

Abbildung 4. Beispiel einer Ansicht des Pocket-PC


Funktionstaste
Zum Starten des zugeordneten Programms die Funktionstaste drücken. Das Programm
beginnt, auch wenn die Einheit ausgeschaltet ist. Eine typische Tastenanordnung ist
Kalender/Aufgaben/Heim/Kontakte, abhängend von dem Typ des Pocket-PC. Die
Funktionstaste kann dem MicroVibe P-Programm zugeordnet werden. Für weitere
Information greifen Sie auf das Benutzerhandbuch des Pocket-PC zurück.
Navigationstaste
Drücken Sie die Vier-Richtungen Zeigertaste auf, ab, links oder rechts, um den Fokus auf
dem Display zu navigieren.
Auf/Ab/links/rechts
4 – Richtungen Navigationstaste

Wahltaster

Abbildung 5. Navigationstaste
Der Mitteltaster des Zeigertasters ist der Wahltaster.
Benutzung des Stiftes:
Verwenden Sie den Stift, um die Menüs zu bedienen und um Daten auf dem Touch Screen
des Pocket-PC´s einzugeben.
Berühren Einmal auf dem Bildschirm antippen, um ein Bildschirmmenü, ein Symbol oder
Schaltfläche zu wählen.
SKF MicroVibe P 7
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

Berühren & Halten Ein Symbol oder Gegenstand auf dem Bildschirm antippen und
halten.
Ziehen Um Symbole zu bewegen, tippen Sie diese mit dem Stift an und ziehen Sie
dies an die gewünschte Stelle.

Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

ActiveSync Partnerschaft
Das MicroVibe P System erfordert eine ActiveSync Standard Partnerschaft zwischen dem
Pocket-PC und dem Personalcomputer (Desktop oder Laptopcomputer).
Die Pocket-PC Docking-Station und ActiveSync Software erlauben Ihnen, den Pocket-PC mit
Ihrem Personalcomputer (PC) zu synchronisieren. Sie müssen die ActiveSync Software
(Version 3.7 oder höher) auf dem PC installieren bevor Sie den Pocket-PC in die Docking-
Station legen oder die Docking-Station mit dem PC verbinden. Starten Sie das ActiveSync
Installationsprogramm und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

WICHTIG: Stellen Sie sicher, dass Sie während der ActiveSync-Installation eine Standard
Partnerschaft zu wählen.

• Verwenden Sie die Docking-Station, um den Personalcomputer mit dem Pocket-PC zu


verbinden.

WICHTIG: Führen Sie die MicroVibe P Karte nicht in den Pocket-PC, bevor die Firmware
Installation abgeschlossen ist.

Installation der MicroVibe P Anwendung


• Legen Sie den Pocket-PC in die Docking-Station und verbinden das USB-Kabel an
Ihren Personalcomputer.
• Schalten Sie den Pocket-PC an.
• Legen Sie die CD von MicroVibe P in das CD-Laufwerk. Als Betriebssystem ist Microsoft
Windows 2000 oder Windows XP Voraussetzung. Das Installationsprogramm startet
automatisch.
• Wählen Sie die gewünschte Sprache aus. Die deutsche Version steht zur Verfügung.
• Wählen Sie die ActiveSync Version aus, die auf Ihrem Computer installiert ist und
klicken Sie auf Go.
• Eine detaillierte Beschreibung wo die ActiveSync Version zu finden ist, finden Sie im
nächsten Kapitel
• Klicken Sie Install. Nach Aufforderung doppelklicken Sie die setup.exe Datei.
• Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die MicroVibe P Firmware zu
installieren.

8 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

Feststellen der ActiveSync Version


• Lokalisieren Sie das ActiveSync Abbild auf der unteren Menu Leiste Ihres Computers

und doppelklicken Sie es, um ActiveSync zu starten.


• Klicken Sie auf Hilfe (oder Help) / Über Microsoft ActiveSync (About Microsoft
ActiveSync)
Der Über Microsoft ActiveSync Dialogbox wird angezeigt.

Abbilding 6. ActiveSync’s Hilfe Menü

• In der darauf angezeigten Dialogbox können Sie die Microsoft ActiveSync Version
Nummer ablesen. Wenn Ihre Version 3.xx.x ist, dann müssen Sie in bei der
Installations-Auswahl ActiveSync 3.x installieren.

Abbildung 7. Über (About) Microsoft ActiveSync Dialogbox für Version 3.x.x.

SKF MicroVibe P 9
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

• Wenn Ihre Version 4.xx.x ist, dann müssen Sie in bei der Installations-Auswahl
ActiveSync 4.x.x installieren.

Abbildung 8. Über (About) Microsoft ActiveSync Dialogbox für Version 4.x.x.

10 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

Abbildung 9. Installationsfenster 1

Der Installationsprozess beginnt und das erste Installationsfenster erscheint.


• Klicken Sie OK, um MicroVibe P zu installieren.

Abbildung 10. Installationsfenster 2

• Wenn angewiesen, klicken Sie Yes, um SKF MicroVibe P in dem aktuellen


Datenverzeichnis zu installieren.

SKF MicroVibe P 11
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

Abbildung 11. Installationsfortschritt

Abbildung 12. Installationsfenster 3

• Prüfen Sie das Display Ihres Pocket-PC und führen alle weiteren zusätzlichen Schritte
durch. Klicken Sie OK um fortzufahren.
Sollte eine frühere Version von MicroVibe P bereits installiert sein, erscheint das
folgende Bild.

Abbildung 13. Pocket-PC Bestätigung Dateiersatzbild

• Klicken Sie "Yes" oder "Yes To All" um die vorherigen MicroVibe P Dateien durch die
neue Installation zu ersetzen.
• Setzen sie Ihren Pocket-PC zurück. Für Anweisungen, ein Zurücksetzen durchzuführen,
greifen sie auf das Benutzerhandbuch des Pocket-PC zurück.
Die Installationsprozedur ist jetzt komplett.

12 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Installation der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung

Zum Starten der MicroVibe P Pocket-PC Anwendung:


• Pocket-PC ausschalten.
Für Information zur richtigen Handhabung von CF-Karten für Ihr Gerät
greifen Sie auf das Benutzerhandbuch Ihres Pocket-PCs zurück.
• Stecken Sie die MicroVibe P Karte in den CF-Schlitz.
Manche Pocket-PCs schalten automatisch an, wenn die Karte eingesteckt
wird.

MicroVibe P

fest einstecken

CF slot Type II

• Verbinden Sie das Sensorkabel mit dem PU IN Aufnehmerbuchse.

• Schalten Sie den Pocket-PC an.


• Sie finden das MicroVibe P Symbol im Programme Verzeichnis des Start Menüs.
• Tippen Sie mit dem Stift auf das MicroVibe P Symbol .

SKF MicroVibe P 13
Benutzerhandbuch
Vorbereitung
Einrichten des Sensors

Abbildung 14. MicroVibe P starten

Stellen Sie sicher, dass MicroVibe P das einzige Programm ist, welches auf
dem Pocket-PC läuft. Zusätzlich laufende Programme könnten den Betrieb
von MicroVibe P beeinflussen.

Einrichten des Sensors

• Stellen Sie die Sensorempfindlichkeit im Menüpunkt Setup →Sensor→


Empfindlichkeit ein.
Für weitere Information zur Sensorbenutzung greifen sie auf den späteren Abschnitt in
diesem Handbuch Benutzung des Hauptmenüs/Sensor zurück.

Zusätzliche Einrichtprozeduren

• Die Maßeinheiten englisch oder metrisch stellen Sie im Menüpunkt Setup


→Messeimheiten ein.
• Im Menüpunkt Setup → fmax ACC Summenwert→Schwingbeschleunigung (A) fmax
Auswahl stellen Sie fo(Hz)(Oberer Frequenzlimit für die Summenwertmessung (overall
vibration (A))) ein.

14 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Allgemeiner Betrieb

Hauptmenü

Nach dem Starten von MicroVibe P erscheint das Main Menu (Hauptmenü).

Der fette Rahmen


zeigt an, dass dieses
Feld fokussiert ist.

Abbildung 13. Hauptmenü Fenster von MicroVibe P

Das Hauptmenü zeigt oben den gegenwärtigen Sensortyp. Stellen Sie, falls notwendig,
Sensortyp und Empfindlichkeit im Menüpunkt Setup →Sensor ein. Für weitere Informationen
zur Sensoreinstellen greifen Sie auf den späteren Abschnitt ’Benutzung des Dienste/Sensor
zurück.
Auf den Bildern des MicroVibe P navigieren:
• Benutzen Sie die Navigationstaste um den Zeigerfokus links, rechts, auf oder ab zu
navigieren. Drücken Sie die mittlere Taste der Navigationstaste um den gegenwärtigen
Gegenstand anzuwählen.
Hauptmenü Übersicht
Jede Hauptmenü Option wird später in diesem Handbuch erklärt.
Summenwert Messung
• Tippen Sie die Summenwert Messung Taste, um den Schwingungssummenwert
anzuzeigen.
FFT/Zeit Analyse
• Tippen Sie die Option FFT/Zeit Analyse, um das Frequenzspektrum/Zeitsignal zu zeigen.

Notizen
• Tippen Sie die Notizen Taste, um Notizen zu den Gegenständen der Hierarchieliste
hinzuzufügen.

SKF MicroVibe P 15
Benutzerhandbuch
Allgemeiner Betrieb
Benutzung des Schwingungsaufnehmers

Setup (Dienstprogramm)
• Tippen Sie die Option Setup an, um das Dienstmenü zu zeigen.
Beenden
• Tippen Sie die Option Beenden um das MicroVibe P-Programm zu beenden.

Benutzung des Schwingungsaufnehmers

MicroVibe P unterstützt zwei Typen von Aufnehmern:


CMSS 3811 Beschleunigungsaufnehmer
CMSS 3812 Schwinggeschwindigkeitsaufnehmer (wahlweise)

Richtige Aufnehmerorientierung beachten


Halten Sie den Schwingungssensor gegen das zu messende Objekt. Tippen Sie die Start-
Taste der Messungen des MicroVibe P, um die Messung einzuleiten.

Messobjekt

Richtige Haltung des Schwingungssensors gegen das Messobjekt.

Die richtige Richtung und der Winkel des Sensors sind für die Messung
sicherzustellen.

16 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Allgemeiner Betrieb
Benutzung der Buchse

Senkrecht von oben


Horizontal von der Seite

schräg drückend

Drückend vom Boden


Beispiele für richtiger und falsche Art, den Sensor gegen ein Objekt zu halten.

• SKF Reliability Systems empfiehlt die Benutzung eines Magneten für


Zeitsignalmessungen und Langzeit Frequenzanalysen.
Den Sensor während der Messung nicht bewegen.

Schwingrichtung

Mess- Adapter
spitze Magnet Schraube
Kleber

Benutzung der Buchse

• Verbinden Sie wahlweise Kopfhörer oder Ausgangskabel mit der - Buchse.


• Tippen Sie die Start-Taste des Messungs-Fensters, um einen Tonausgang zu
ermöglichen.
SKF MicroVibe P 17
Benutzerhandbuch
Allgemeiner Betrieb
Arbeiten mit der Hierarchie

Arbeiten mit der Hierarchie

Es besteht eine Hierarchie von Anlagen, Maschinen und Punkten, welche Sie, um Ihre
Messdaten zu organisieren, erzeugen müssen. Benutzen Sie die Hierarchie um Ihre
Messpunkte zuzuordnen. Daten müssen hierarchischen Punkten zugeordnet sein, um die
Software des Datenmanagements von MicroVibe P zu laden.

WICHTIG
Falls Sie beabsichtigen, die Software des Datenmanagements von MicroVibe P
Datenmanagement auf einem Desktop-PC zu verwenden, müssen Sie alle
Hierarchieinformationen auf dem Desktopcomputer und nicht auf dem Pocket-PC Einheit
erzeugen. Alle von der Software des Datenmanagements initiierten Überspielungen
überschreiben Informationen, welche in dem Pocket-PC gespeichert sind. Daher werden
jegliche, in der Pocket-PC Einheit erzeugten Hierarchien gelöscht, wenn eine
Überspielung erfolgt. Wenn Sie nicht beabsichtigen, die Software des
Datenmanagements zu benutzen, können Hierarchien auf dem Pocket-PC Gerät erzeugt
und ausgegeben werden. Anlagen, Maschinen und Punkte, erzeugt auf dem Pocket-PC,
werden in dem Auswahlfenster des Hierarchie editieren Fensters mit einem Stern
versehen (*).

Vom Hauptmenü (Main Menu) tippen Sie auf Summenwert Messung oder FFT/Zeit
Analyse. Oben links erscheint die Hierarchie Taste. Tippen sie die Hierarchie-
Taste, um das Hierarchie Fenster anzuzeigen. Dieses Fenster kann sowohl von
dem Messungs- Fenster oder dem Daten Speichern-Fenster angezeigt werden.

Punktsymbol

Anlagensymbol
Maschinensymbol

Gewählter Punkt

Abbildung 14. Hierarchieliste

18 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Allgemeiner Betrieb
Arbeiten mit der Hierarchie

Wählen Sie den Punkt von der Hierarchieliste, mit dem sie Ihre gegenwärtigen Messdaten
zuordnen möchten.
Hierarchie Fenster (Hierarchieliste)
Zeigt alle Hierarchiegegenstände an, einschließlich Anlagenname, Maschinenname und
Punktname.
Hierarchiegegenstände
Gegenstände der Hierarchieliste sind durch die folgenden Symbole identifiziert:

Anlage (Plant )

Maschine (Machine)

Punkt (Point )
Anlagen müssen von der Ausrüstung - Ebene (Equipment - oberste Ebene) abzweigen.
Maschinen müssen von Anlagen abzweigen und Punkte von Maschinen.
Wenn Sie mit Hierarchien arbeiten, müssen Sie zuerst den entsprechenden Hierarchiemodus
anzeigen unter Verwendung des Symbols des Hierarchiegegenstandes. Um mit Anlagen zu
arbeiten, tippen Sie auf das Anlagensymbol, dann tippen Sie die Ausrüstung Ebene an, um
alle verfügbaren Anlagen zu sehen. In ähnlicher Weise tippen Sie auf das Maschinensymbol
um mit Maschinen zu arbeiten. Tippen sie auf das Punktsymbol, um mit Punkten zu arbeiten.

Tippen sie mit dem Stift + oder – Symbole, um die aktivierte hierarchische
Struktur zu erweitern oder zusammenzuziehen.

Auswahl eines Punktes:


• Tippen Sie unter Verwendung des Stiftes das Punktsymbol an. Da Punkte von
Maschinen abzweigen müssen, tippen Sie, um die Maschine anzuzeigen.
• Tippen sie auf den Punkt in der Hierarchieliste. Der gewählte Punkt erscheint in dem
Bereich Ausgew. Punkt (Ausgewählter Punkt - Selected Point) Die Anlage und
Maschine, von der der gewählte Punkt abzweigt, erscheinen ebenfalls.

SKF MicroVibe P 19
Benutzerhandbuch
Allgemeiner Betrieb
Arbeiten mit der Hierarchie

Abbildung 15. Einen Punkt aus der Hierarchieliste wählen

Auswählen (Select)
• Um den gegenwärtigen Punkt mit Ihrer gegenwärtigen Messung zu verbinden, müssen
Sie OK antippen
Lösche
• Tippen Sie dieses an, um die mit dem ausgewählten Punkt verbundenen Messungen zu
löschen.
Edit. (Editieren)
• Die Option Edit. erlaubt Ihnen individuelle Hierarchiegegenstände zu editieren, die nur
auf dem Pocket-PC erzeugt wurden.
• Tippen Sie an um die Hierarchieliste auszugeben. Zur Auswahl des
Hierarchiegegenstandes, den Sie auszugeben wünschen, verwenden Sie die Symbole
von Anlage, Maschine und Punkt.
• Wählen sie den Hierarchiegegenstand (des gewählten Typs), den Sie zu editieren
wünschen, aus der Gegenstandliste in dem unteren Teil des Fensters. Auf dem Pocket-
PC erzeugte Gegenstände sind durch einen Stern (*) gekennzeichnet. Nur auf dem
Pocket-PC erzeugte Gegenstände können von dem Pocket-PC editiert werden. Alle
anderen Hierarchiegegenstände müssen auf einem Desktop-PC unter Verwendung der
Software von MicroVibe P Datenmanagement editiert werden.
• Tippen Sie die Edit. Taste und editieren Sie alle benötigten Felder. Tippen sie auf OK
um Veränderungen zu speichern oder Lösche (Delete), um zu dem HierarchieFenster
ohne Speichern der Veränderungen zurückzukehren.

Betrieb mit den Funktionstasten


A Taste - dasselbe wie OK Taste
B Taste – dasselbe wie Cancel (Abbrechen) Taste.
C Taste – dasselbe wie Clear (Löschen) Taste.
D Taste – dasselbe wie Edit (Editieren) Taste

20 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern

Summenwertmessungen

Das Hauptmenü (Main Menu) zeigt den Sensor Typ (Sensor Type) oben in
der Anzeige. Falls erforderlich, bestimmen Sie den Sensortyp und die
Empfindlichkeit mit der Option Setup→Sensor. Für weitere Information
bezüglich Einstellen des Sensors greifen Sie auf den späteren Abschnitt in
diesem Handbuch Benutzung des Dienste/Sensor zurück.
Durchführung einer Summenwertmessung:
• Tippen Sie die Option Summenwert Messung des Hauptmenüs (Main Menu) an. Das
Fenster Summenwertmessung erscheint.

Abbildung 16. Summenwertfenster

SKF MicroVibe P 21
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Summenwertmessungen

Fenster Summenwertmessung
Tippen für
Messeinstellung Messdauer
Hierarchietaste

Messwert und -
einheit
Messwerte

Messstatus

Die Tasten können je nach


Modell variieren

Abbildung 17. Summenwertfenster

Die Information auf dem Fenster Summenwertmessung umfasst:

Hierarchie Taste
Antippen, um die Ausrüstungshierarchie anzuzeigen

Set
Antippen um das Fenster Messeinstellung (Meas. Setup) anzuzeigen.
Daten Nr. (Speichernummer)
Zeigt die den Messdaten zugeordnete Speichernummer. Die Nummer wird in automatischer
Reihenfolge zugeordnet.

22 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Summenwertmessungen

Messdauer (Duration)
Zeigt die Messdauer an. Dieser Wert kann im "Set" Messeinstellungsfenster eingegeben
werden.
Messart und -einheit
A – Beschleunigung, V - Geschwindigkeit, D - Schwingweg, E1 – Hüllkurve 1 (5Hz – 100Hz),
E2 –Hüllkurve 2 (50Hz – 1000Hz), E3 – Hüllkurve 3 (500Hz – 10kHz), E4 –Hüllkurve 4 (5kHz
– 20kHz)
• Spezifizieren Sie die Messart, die -einheiten und Datenart.
Die Standardeinstellung für den CMSS 3811 Sensor ist (A) Beschleunigung.
Die Standardeinstellung für den CMSS 3812 Sensor ist (V)
Schwinggeschwindigkeit.
Messeinheiten werden mit der Option Setup→Messeinheiten bestimmt.
Wenn ein Schwinggeschwindigkeitssensor spezifiziert ist, sind nur V- und D-
Messungen möglich.
Metrisch Englisch
Beschleunigung G (RMS・PEAK・CF) G (RMS・PEAK・CF)
Geschwindigkeit mm /s (RMS・PEAK・CF) inch /s (RMS・PEAK・CF)

Schwingweg μm – (PEAK to PEAK) mils – (PEAK to PEAK)

Hüllkurve der
gE (RMS・PEAK・CF) gE (RMS・PEAK・CF)
Beschleunigung

RMS (Effektivwert)
Zeigt den quadratischen Mittelwert an. Die Quadratwurzel des Mittelwertes der quadrierten
Werte jedes momentan gemessenen Wertes während der Messzeit .

1 t2
Vrms =
T ∫
t1
V (t ) 2 dt

SKF MicroVibe P 23
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Summenwertmessungen

PEAK (Spitzenwert)
Spitzenwert
Zeigt den Spitzenwert (der Maximalwert innerhalb der Messzeit).
v( t )
Vpeak =| V (t ) | max
Spitze-Spitze Wert

T
CF (Scheitelfaktor)
Zeigt den Scheitelfaktor an; das Verhältnis von Spitzenwert zu RMS-Wert. Der Scheitelfaktor
wird benutzt, um den Defektfortschritt eines Wälzlagers zu erkennen.
Peak
CF =
RMS
E1 / E2 / E3 / E4 Pull-down-Menü
Benutzen Sie dieses, um die entsprechende Hüllkurve der Beschleunigung auszuwählen, und
führen Sie die Messung durch.
Als Vorgabe wird die meistgebrauchte Hüllkurve E3 gewählt.
Es steht nur eine Lagerüberprüfungsbewertung zur Verfügung, wenn E3
gewählt wird.
Start Taste
Startet die Messung.
Speich. (Speichern) Taste
Zeigt das Fenster Daten speichern, wodurch Ihnen erlaubt wird zu spezifizieren, wie die
Messdaten zu speichern sind.
Urteil (Bewertung) Taste
Zeigt das Bewertungsauswahlfenster, welches Ihnen erlaubt die Ansicht des ISO Evaluation
(ISO Schwingungsbewertungsnorm) für Geschwindigkeitsmessungen oder die Bearing
Evaluation (Lagerbewertung) für Hüllkurvemessungen (E3) zu wählen.
Menü Taste
Zeigt das Hauptmenü
Messstatus
Zeigt den Messstatus unten links an.
Start Tippen Sie die Start Taste an, um die Messung zu beginnen.
In Arbeit Eine Messung wird durchgeführt.
Fertig Messung ist beendet.

24 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Summenwertmessungen einrichten

Betrieb mit Funktionstaste


A Taste: Startet die Messung (Messstart)
B Taste: Zeigt das Fenster Daten speichern (Speich. taste)
C Taste: Zeigt das Fenster des Bewertung-Optionsmenü (Urteiltaste)
D Taste: Zeigt das Fenster Hauptmenü (Menutaste)

Summenwertmessungen einrichten

Einrichten der Summenwertmessung:


Tippen Sie im Hauptmenu die Summenwert Messung die
Set-Taste. Das Messeinstellung Fenster erscheint.

Messart der
Einzelmessung nur eine Messart
auswählen wählen

Abbildung 18. Einrichtung Summenwertmessung

Vollskala (Full Scale)


MicroVibe P ist mit einer Autobereichsskalierung ausgerüstet, welche vor der Messung die
geeignete Vollskala automatisch bestimmt.
Messdauer (Duration)
Wählen Sie die entsprechende Messdauer von der Pull-down-Liste in Sekunden (0,1s, 0,5s
oder 1s)
Die Standardeinstellung ist 0,1s.

Einzelmessung (Einzelne Messart) Kontrollkästchen

SKF MicroVibe P 25
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Durchführung der Summenwertmessungen

Das Kontrollkästchen für Einzelmessung erlaubt Ihnen nur eine Messart. Die
Modusauswahltasten unten erlauben Ihnen, zu spezifizieren, welcher Einzelmessungsart
durchzuführen ist. Verfügbare Messarten sind Beschleunigung (A), Geschwindigkeit (V),
Schwingweg (D) und Hüllkurve der Beschleunigung (E).
Beispiel: Sollten Sie nur an der Geschwindigkeitsmessung interessiert sein, klicken Sie das
Kontrollkästchen um einzelne Messart zu ermöglichen und wählen Sie dann die Wahltaste für
V-Modus um Geschwindigkeit zu spezifizieren.
Als Vorgabe ist die Einzelmessart nicht aktiviert.
Vorgabe (Default)
Tippen sie dieses an, um alle Messung Einrichten Felder auf die Vorgabewerte zu setzen.
Klicken Sie OK, um die Messeinstellungen zu speichern und kehren Sie zu
dem Fenster der Summenwertmessung zurück.
Klicken Sie Abbr. (Abbrechen), um zu dem Summenwertfenster
zurückzukehren, ohne Ihre Einstellung zu speichern.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste: OK Taste.
B Taste: Abbr. (Abbrechen) Taste.
D Taste: Vorgabe (Default) Taste.

Durchführung der Summenwertmessungen

• Plazieren Sie den Schwingungssensor in die korrekte Messposition und tippen die Start
Taste oder drücken Sie die Taste A unten links auf dem Pocket-PC, um die Messung zu
beginnen.
Der Messprozess beginnt sofort, sobald die Start Taste gedrückt wird.
Stellen Sie vor dem Drücken der Start Taste sicher, dass der Sensor richtig
platziert ist.
Der Bereich des Messungsstatus zeigt den Status an, entweder als In Arbeit (Belegt... -
MicroVibe P führt die Messung durch) oder Fertig (Fertig-Messung ist erfolgt). Ist die
Messung abgeschlossen, werden die Messergebnisse angezeigt.

Abbildung 19. Bereich des Messungsstatus


26 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Messergebnisse Numerische Anzeige


Die numerische Anzeige zeigt den numerischen Wert und die Maßeinheit der Messung an.
Messergebnisse werden als RMS, Spitze und C.F. (Scheitelpunktfaktor) angezeigt.

Bewertung des Schwingungsniveaus

Die Urteil (Bewertungs-) Taste zeigt an, wenn die Messung in einem Zustand resultiert,
welche eine abnormale Bewertungsfunktion veranlasst. Zwei Typen abnormaler Bewertung
stehen zur Verfügung, abhängig von dem Typ der Schwingungsmessung:
ISO Bewertung (Evaluation ) – verfügbar für Geschwindigkeitsmessungen.
Lagerbewertung (Bearing Evaluation) – verfügbar für Messungen der Hüllkurve der
Beschleunigung (E3)
Falls die durchgeführte Messung für eine andere Einzelmessung als eine
Geschwindigkeitsmessung oder Messung der Hüllkurve der Beschleunigung
ist, wird die Urteil-(Bewertungs-) Taste nicht aktiv.
Durchführen einer Schwingungsbewertung:
• Tippen Sie die Urteil- (Bewertungs-) Taste an. Das Fenster Auswahl der
Schwingungsbewertung erscheint.

Abbildung 20

Fenster für die Auswahl der Schwingungsbewertungsart

ISO Bewertung (ISO Evaluation)


• Tippen Sie diese an um das Fenster der ISO Schwingungsbewertung aufzurufen.
Nur verfügbar für Geschwindigkeitsmessungen.
Lagerbewertung (Bearing Evaluation)

SKF MicroVibe P 27
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

• Tippen Sie diese an zur Anzeige des Fensters der Lagerbewertung (Bearing Evaluation
).
Nur verfügbar für Messungen der Hüllkurve der Beschleunigung.

28 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Bewertung des Schwingungsniveaus von Maschinen

ISO Schwingungsbewertung
Das ISO Schwingungsbewertungsfenster zeigt die Bewertungsbedingung an basierend auf
dem Messwert und der Maschinenklassifizierung.
Benutzen Sie die Klassenauswahltasten, um die Maschinenklasse für die
Schwingungsmessungen Ihrer Maschinen zu bestimmen. Die Bewertungsbereiche
aktualisieren für die gewählte Maschinenklasse.
Wenn Sie wegen der richtigen Maschinenklasse unsicher sind, drücken Sie
die Information (?) Taste wegen einer detaillierten Beschreibung der ISO
Norm.

Class selection
Maschinenklasse-
buttons
auswahltasten

Bewertungs-
Judgment
bereich
ranges Information button
Informationstaste

Bewertung
Judgment

Abbildung 21. ISO Schwingungsbewertungsfenster

Messwert
Zeigt die RMS Schwinggeschwindigkeit an.

Maschinenklassenauswahltasten
Benutzen Sie die Auswahltasten um die Maschinenklasse für die Schwingungsmessung Ihrer
Maschinen zu spezifizieren. Klicken Sie um durch die verfügbaren Optionen auf und ab zu
rollen:
Kleine Maschine (Small machine) / Mittelgroße Maschine (Medium machine) /
Große Maschine A (Large machine A) / Große Maschine B (Large machine B)

Bewertung (Judgement)

SKF MicroVibe P 29
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Zeigt die Bewertung an. Die entsprechende Säule der ISO Tabelle ist in der dem Ergebnis
entsprechenden Farbe hervorgehoben.

Information Taste

Falls Sie wegen der richtigen Lagerklasse unsicher sind, benutzen Sie die
Informationtaste bezüglich einer detaillierten Beschreibung des ISO Standards.
Betreiben mit Funktionstaste
A Taste wie OK

30 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

ISO Bewertung der Schwere:


Standard Schwingungsbewertung nach ISO-10816.
1. Angewendeter Standard
600-12.000 min-1
2. Messpunkt
Punkt, an dem die Schwingungsenergie übertragen wird. (Lager und
Montagepunkte der Maschine)
3. Maschinenklasse
(a) Kleine Maschine (Klasse 1)
Bauteile von Motoren und Maschinen, die mit der kompletten Maschine unter
ihren üblichen Betriebsbedingungen starr verbunden sind. (Elektrische
Antriebsmotoren in der Industrie mit einer Leistung bis 15 kW sind typische
Beispiele für Maschinen dieser Klasse)
(b) Mittlere Maschine (Klasse 2)
Mittelgroße Maschinen (Typisch sind Elektromotoren mit einer Leistung von
15kW bis 75 kW.) ohne spezielle Fundamente, starr aufgestellte Motoren oder
Maschinen (bis 300kW) auf speziellen Fundamenten
(c) Große Maschine A (Klasse 3)
Große Antriebsmaschinen und andere große Maschinen mit umlaufenden
Massen, aufgestellt auf starren und schweren Fundamenten, die in Richtung
der gemessenen Schwingung relativ steif sind.
(d) Große Maschine B (Klasse 4)
Große Antriebsmaschine und andere große Maschinen mit umlaufende
Massen, aufgestellt auf Fundamenten, die in Richtung der gemessenen
Schwingung relativ nachgiebig sind (beispielsweise Turbo-Generatorsätze und
Gasturbinen mit einer Leistung über 10 MW). welches relativ weich in der
Richtung der Schwingungsmessung ist.

SKF MicroVibe P 31
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Lagerbewertung (Bearing Evaluation)


Das Lagerbewertungsfenster (Bearing Evaluation Fenster ) zeigt die Lagerbewertung,
basierend auf dem Messwert und der Maschinenklasse.
Wählen Sie die Klasse entsprechend dem Innendurchmesser des Lagers und der Drehzahl
der Welle.
Falls Sie wegen der richtigen Lagerklasse unsicher sind, drücken Sie die
Informationstaste bzgl. einer detaillierten Beschreibung der
Lagerbewertung.

Measurement
Messwert
Value

Class selection
Maschinenklasse-
buttons
auswahltasten

Informationstaste
Help button
Bewertungs-
Judgment
bereich
ranges
Bewertung
Judgment

Abbildung 22. Lagerbewertungsfenster

Messwert GE (PEAK)
Zeigt den Summenwert der Hüllkurve der Beschleunigung E3 (gE-Spitze).

Lagerklassenauswahltasten
Benutzen Sie die Lagerklassenauswahltasten um die Lagerklasse für Ihre Lagerbewertung zu
spezifizieren. Klicken Sie an, um durch die verfügbaren Optionen hoch und runter zu
rollen:

(a) Klasse1
Lagerbohrungsdurchmesser: zwischen 200 und 500 mm
Wellendrehzahl: <500 min-1

(b) Klasse2
Lagerbohrungsdurchmesser: zwischen 50 und 300 mm

32 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Wellendrehzahl: zwischen 500 und 1.800 min-1

(c) Klasse 3
Lagerdurchmesser: zwischen 20 und 150 mm
Wellendrehzahl: zwischen 1.800 und 3.600 min-1
Bewertung (Judgement)
Zeigt das Bewertungsresultat. Die entsprechende Säule der LagerBewertungstabelle ist in
der dem Resultat entsprechenden Farbe hervorgehoben.

Information Taste

Falls Sie wegen der richtigen Lagerklasse unsicher sind, benutzen Sie die
Informationtaste bezüglich einer detaillierten Beschreibung.
Betreiben mit Funktionstaste
A Taste dasselbe wie OK

SKF MicroVibe P 33
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Speicherung der Summenwertmessungen


Messergebnisse speichern:
• Von dem Summenwertfenster, tippen Sie die Speich. (Speichern) Taste, um das Daten
speichern Fenster anzuzeigen.

Abbildung 23. Daten speichern - Fenster für Summenwertmessung

Datenart
Zeigt den Messmodus. (Summenwert wird als OA angezeigt)
SpeicherNr.
Zeigt die den Messdaten zugeordnete Datenzusatznummer. Die Nummer wird automatisch in
Reihenfolge zugeordnet.

34 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Bewertung des Schwingungsniveaus

Anlagenname
Benutzen Sie den Stift und die Pocket-PC Tastatur, um den Anlagennamen einzugeben, mit
dem Sie die gespeicherten Daten zuzuordnen wünschen, falls zutreffend, oder tippen Sie die
Hierarchie Taste um eine Anlage aus der Hierarchieliste auszuwählen.
Masch. Name (Maschinenname)
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC´s, um den Maschinennamen
einzutragen, dem Sie die gespeicherten Daten zuordnen wollen. Sie können auch mit der
Hierarchie Taste die Maschine aus der Hierarchieliste auswählen.
Punktname
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC´s, um den Punktnamen einzugeben,
dem Sie die gespeicherten Daten zuordnen wollen. Sie können auch mit der Hierarchie Taste
den Punkt aus der Hierarchieliste auswählen.
Richtung
Wählen Sie die geeignete Messrichtung für die Daten. Die Optionen umfassen V (vertikal),
H(horizontal), und A (axial).
Messart
Wählen Sie den (die) geeigneten Messtyp(en) zum Speichern. Die Optionen umfassen A
(Beschleunigung), V (Geschwindigkeit), D (Schwingweg), und E3(Hüllkurve der
Beschleunigung).
Mit Standard werden alle Typen zum Speichern ausgewählt.
Sensor Typ
Zeigt den Typ des benutzten Sensors.
Datum/Zeit
Zeigt das Datum und die Zeit der Messung.
Notiz
Speichern Sie eine Notiz, um diese mit den Daten zu speichern (z. B. laut, Geruch, Leck, etc.).
Notizen sind begrenzt auf 50 Byte.
Speich. (Speichern)
Tippen Sie dieses an, um die Daten in der Datenbank zu speichern.
Abbr. (Abbrechen)
Damit verlassen Sie das Fenster Daten Speichern ohne zu speichern.
Bedienung mit Funktionstaste
A Taste - dasselbe wie Speichern Taste
B Taste - dasselbe wie Abbrechen Taste

SKF MicroVibe P 35
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse

FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse

FFT Analysen und Zeitsignalmessungen werden gleichzeitig durchgeführt.


Tippen Sie das Symbol FFT/ Zeit Analyse, um zwischen den zwei Typen von
graphischen Anzeigen umschalten zu können.
Bevor Sie eine Messung durchführen, stellen Sie sicher, dass die richtige
Sensoreinstellungen in Setup→Sensor des Hilfsmenüs eingegeben wurden.
Bezüglich weiterer Informationen über Sensoreinstellung, greifen Sie auf
den nachfolgenden Abschnitt Hilfsmenü/Sensor in diesem Handbuch
zurück.
Gleichzeitige Durchführung von Messung und Analyse:
• Tippen Sie die FFT/ Zeit Analyse des Hauptmenüs (Main Menu) an.

• Tippen Sie entweder das Symbol für FFT oder Zeitsignal um die Messung
und Analyse gleichzeitig durchzuführen.

Abbildung 24. Die Bilder der FFT/Zeitsignalanalyse anzeigen

Einrichten der Messung von FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse:


Tippen Sie die Set Taste auf dem Fenster Messung an, um das Fenster
Messeinstellung (Messung Einrichten) für die FFT / Zeit Analyse anzuzeigen.

36 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse

Abbildung 25. Fenster: FFT Messung Einrichten

Messtyp (Modus)
Wählen Sie den geeigneten Modus. Die Optionen umfassen:
Normal
Die Aufnahmezeit der Zeitsignaldaten wird durch die FFT Analyseeinstellung Max. Freq.
(Endfrequenz), und Linien (Anzahl der Linien) bestimmt. FFT führt die Analyse des
spezifizierten mittleren Zyklus aus, und speichert das Zeitsignal (1 Rahmenzeit).
Rekorder
Nimmt das Zeitsignal für die spezifizierte Aufnahmezeit (1, 2, 5 oder 10 Sekunden) auf. Der
mittlere FFT-Zyklus ist 1-Zeit.
Nachbearb. (Nachfolgeprozeß)
Führt die Berechnung vor dem Aufnehmen durch, unter Benutzung der Rohdaten des
Zeitsignals (vorläufig gespeicherte Daten). Dieser Modus ist verfügbar, wenn der Messtyp
Normal oder Rekorder gewählt wird. Der mittlere FFT-Zyklus ist 1-Zyklus.
Wenn der Messtyp Nachbearbeiten (Nachfolgeprozeß) gewählt wird, sind die
Optionen Vollskala (Volle Skala) und Trigger (Auslösen) nicht aktiv.
Aufn. Zeit (Aufnahme Zeit)
Wählen Sie die Aufnahmedauer von der Pull-down-Liste. Die Optionen umfassen 1s, 2s, 5s,
10s.
Das Feld Aufnahme Zeit ist nur aktiv, wenn der Messtyp (Modus) Recorder
ist.
Messart (Messtyp)
Wählen Sie die geeignete Messart von der Pull-down-Liste. Die Optionen umfassen: A
(Beschleunigung), V (Geschwindigkeit), D (Schwingweg), E1, E2, E3, E4 (Hüllkurve der
Beschleunigung).

SKF MicroVibe P 37
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse

Für den CMSS3811 Sensor ist die Standardeinstellung A (Beschleunigung).


Für den CMSS3812 Sensor ist die Standardeinstellung V (Geschwindigkeit)
Trigger
Aktivieren oder deaktivieren Sie den Trigger durch Wahl von ON oder OFF (AN oder AUS).
Der Auslösertyp ist das Eingangsauslösesignal.
Wählen Sie einen festen Vollskalawert um die Auslösefunktion zu benutzen.
Die Auslösefunktion steht nicht zur Verfügung wenn Autobereich gewählt
wird.
Detail Taste
Tippen Sie die Details Taste an, um das Fenster Trigger Detaileinstellung anzuzeigen. Hier
kann der Messtrigger (-auslöser) eingestellt werden.
Grenzwert (%Volle Skala)
Wählen Sie die geeignete Auslöserhöhe von der Pull-down-Liste (0-90%). Die
Auslösehöhe sollte hoch genug sein, um Auslösung durch zufällige Geräusche zu
vermeiden. Die Auslösehöhe wird in Prozent des von Ihnen spezifizierten
Vollskalabereiches angegeben.
Verzögerung (%Messzeit)
Stellen Sie die Auslöseverzögerung von der Pull-down-Liste (0-50%) ein. Die
Auslöseverzögerung wird als Prozentsatz der von Ihnen spezifizierten
Zeitsignalmesszeit eingestellt.

38 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse

Abbildung 26. Das Fenster Auslöser Detaileinstellung

Vollskala (Volle Skala)


Wählen Sie den geeigneten Vollskalabereich von der Pull-down-Liste. Die Optionen umfassen
Auto (Autobereich) und vier feste Vollskalenwerte. Die Einheiten für die volle Skala werden
durch den gewählten Messmodus bestimmt.
Die Vorgabeeinstellung ist Auto (Autoskalierung).
Max. Freq. (Endfrequenz)
Wählen Sie die geeignete Max. Freq. (Endfrequenz) von den gegebenen vordefinierten
Werten. MicroVibe P speichert die am meisten gewählten Endfrequenzwerte in der Pull-
down-Liste der Endfrequenz. Tippen Sie die Standard Taste um die Pull-down-Liste zu
löschen und alle verfügbaren Werte anzuzeigen.
Die verfügbaren fmax-Einstellungen sind durch den spezifizierten Messtyp
(Modus) bestimmt.
Lines (Linien)
Wählen Sie die Anzahl der Spektrallinien für die Messung von der Pull-down-Liste (400, 800
oder 1600). Ein höherer Wert bietet eine höhere Messauflösung, verlängert aber die
Messzeit. Die Vorgabeeinstellung beträgt 1.600 Linien.
Frame Time (Rahmenzeit)
Zeigt den Zeitrahmen des Zeitsignals für 1-Zyklus (Mittel) FFT Analyse. Die Rahmenzeit wird
gemäß der folgenden Formel berechnet:
Anzahl der Linien
Frame Time (Rahmenzeit) = ------------------------------------------ x Anzahl der
Mittelungen
Endfrequenzen
Die Frame Time (Rahmenzeit) ist gleich der Anzahl von Linien geteilt durch die Endfrequenz
multipliziert mit der Anzahl der Mittelungen.
SKF MicroVibe P 39
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrum und Zeitsignalanalyse

Mittelungen
Wählen Sie den geeigneten Mittelwertmodus von der Pull-down-Liste. Die Optionen
umfassen Mittelwert, Exponentiell und Spitzenwert. Danach stellen Sie die Anzahl der
Spektrumsmittelwerten von der Pull-down-Liste (1, 2, 4 oder 8). Mehr Mittelwerte geben
zuverlässigere Daten, erhöhen aber die Messzeit.
Die Standardanzahl von Mittelungen beträgt 1.
Fenster
Das Standardfenster ist Hanning.
OK
Tippen Sie dieses an, um die eingegebenen Einstellungen zu akzeptieren und zum Fenster
Messungen zurückzukehren.
Gibt die Messbedingungen ein und kehrt zu dem Fenster Messungen zurück.
Abbr. (Abbrechen)
Drücken Sie dieses, um zu dem Fenster Messungen zurückzukehren ohne die Einstellungen
einzugeben.
Vorgabe (Standard)
Drücken Sie dieses, um alle Einstellfelder auf ihre Standardwerte zurückzusetzen.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste dasselbe wie OK Taste
B Taste dasselbe wie Abbrechen Taste.
D Taste dasselbe wie Standard Taste.

Spektrum & Zeitsignalanalysemessung starten:


• Plazieren Sie den Schwingungssensor in die korrekte Messposition und tippen Sie die
Start Taste an oder drücken Sie die feste Schlüsseltaste A unten links auf dem Pocket-
PC um die Messungen zu beginnen. In Arbeit erscheint in dem Statusbereich des
Bildes, während die Analyse durchgeführt wird. Ist die Messung abgeschlossen,
erscheint Fertig im Statusbereich.
Die Messung beginnt sofort nachdem die Start Taste gedrückt wird. Stellen
Sie sicher, dass der Sensor richtig platziert ist, bevor sie die Start Taste
drücken.

40 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrumsanalyse

FFT Spektrumsanalyse

Die Information auf dem Fenster FFT-Analyse umfasst:

Fenster FFT Spektrumsanalyse

Zeitsignal- Roll-Tasten
Taste

Kursor Infobereich

Kursor-
Taste

Zoom-Tasten

Abbildung 27. Fenster Spektrum-Analyse

Hierarchie Taste
Antippen, um die Ausrüstungshierarchie anzuzeigen

Set
Antippen um das Fenster Messeinstellung anzuzeigen.

Zeitsignaltaste
Tippen Sie diese, um das Fenster Zeitsignalanalyse zu zeigen.

Kursor (Zeigertaste)
Tippen Sie diese, um Zwei-Kursor zu zeigen. Die Kursorwerte (Zeigerwerte) erscheinen in
den Feldern X1 und X2.
Zoomanzeigetasten
Benutzen Sie diese Tasten um die X-Achsenskalenvergrößerung zu verändern.

Taste vergrößert die Graphik auf zweifach.

Taste verkleinert die Graphik auf die Hälfte.


Rechts/Links Rolltaste

SKF MicroVibe P 41
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrumsanalyse

Benutzen Sie diese Tasten um die Graphik nach rechts oder links zu rollen. Die Rolltasten
sind nur aktiv, wenn die Graphik vergrößert ist.

Taste rollt die Graphik nach links.

Taste rollt die Graphik nach rechts.

Dat.Nr. (Dateiennummer)
Zeigt die den Messdaten zugeordnete Speichernummer. Die Nummer wird automatisch einer
Sequenz zugeordnet.
Me. Art (Messart)
Wählen Sie den geeigneten Messart von der Pull-down-Liste. Die Optionen umfassen: A
(Beschleunigung), V (Geschwindigkeit), D (Schwingweg), E1, E2, E3, E4 (Hüllkurve der
Beschleunigung).
Frequenz (Endfrequenz)
Zeigt die Endfrequenz entsprechend der gewählten Messart an.
Kursorinfo
Zeigt den Wert entsprechend den Kursorpositionen.
X1 Grüner Zeigerwert
X2 Blauer Zeigerwert
Diff Zeigt die Differenz zwischen den Werten X1 und X2.
Frequenzspektrum
Zeigt das Frequenzspektrum. Die X-Achse zeigt die Frequenz und die Y-Achse wird durch den
gewählten Messart bestimmt.

42 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
FFT Spektrumsanalyse

Y-Achsen

Einheit

X-Achsen

Zeiger X1(grün) Zeiger X2(blau)


X - Achsenmaßstab – Zeigt den X-Achsen Frequenzbereich des gezeigten Spektrums.
Y – Achsenmaßstab – Zeigt den Y-Achsen Amplitudenbereich des Spektrums.
Y-Achsenmaßstab verändern
• Benutzen Sie die Tasten Y-Achse Plus und Minus um den Y-Achsenmaßstab zu
verändern.
Maßstab vergrößern.
Maßstab verkleinern
Kursor bewegen:
• Benutzen Sie den Stift, um den Kursor zu der gewünschten Position zu ziehen. Der
Kursorpositionswert erscheint in dem Feld X1 oder X2.

Den Kursor-Anker antippen und ziehen Sie den Kursor an die gewünschte
Stelle.

Start Taste
Tippen Sie Taste an, um die Messung zu starten.
Speich. (Speicher) Taste
Tippen Sie diese Taste, um das Fenster Daten Speichern zu zeigen.
High 5 (Hohe 5) Taste
Antippen, um das Fenster High 5 zu zeigen, welches die fünf höchsten Amplituden des
Spektrums anzeigt.
Menü Taste
Tippen Sie dieses, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Statusanzeige
Zeigt den Messzustand an. Entweder als In Arbeit (Messung wird ausgeführt) oder Fertig
(Messung beendet).

SKF MicroVibe P 43
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Anzeige der fünf höchsten Amplituden (High 5 Merkmal)

Betrieb mit Funktionstaste


A Taste dasselbe wie Start Taste
B Taste dasselbe wie Speichern Taste.
C Taste – dasselbe wie High 5 Taste
D Taste – dasselbe wie Menu Taste.

Anzeige der fünf höchsten Amplituden (High 5 Merkmal)

Das High 5 Merkmal des Bildes der FFT-Analyse identifiziert und zeigt die Information über
die Frequenz und Amplitude für die fünf höchsten Amplituden des Spektrums und erlaubt
Ihnen, schnell den Kursor auf diese Frequenzen zu platzieren. Tippen Sie die Kontrollkästchen
der Frequenz, auf welche Sie den Kursor platzieren wollen

Abbildung 28. Fenster High 5 Ranking

High 5 Reihenfolge
Zeigt die fünf höchsten Amplituden des Spektrums, nach Größe sortiert.
Numerierte Kontrollkästchenen
Aktivieren Sie auf dem Fenster High 5, die Kontrollkästchen der Frequenz, auf welche Sie den
Kursor platzieren wollen und tippen Sie OK. Das Fenster der FFT-Messung erscheint wieder,
mit dem automatisch positionierten Kursor.
Sie können zwei der fünf Frequenzen gleichzeitig anzeigen.

44 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Anzeige der fünf höchsten Amplituden (High 5 Merkmal)

Ausgewählte Spitzen

Abbildung 29. High 5 Spitzen auf dem Spektrum anzeigen

OK Taste
Kehrt zu dem Fenster FFT-Messung zurück. Zeiger bewegen sich zur spezifizierten Frequenz,
wenn die entsprechende Box aktiviert ist.
Abbr. (Cancel, Abbrechen) Taste
Kehrt zu dem Fenster FFT-Messung zurück ohne die Zeigerpositionen zu bewegen.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.

Benutzung des Zooms um den X-Maßstab zu verändern

Tippen Sie die Einzoomtaste, um die Graphik auf das Doppelte zu vergrößern.
Jedes Mal, wenn Sie die Einzoomtaste tippen, wird die Graphik um den
Faktor 2 vergrößert.

SKF MicroVibe P 45
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Anzeige der fünf höchsten Amplituden (High 5 Merkmal)

Beispielsweise;

=30 kHz =15 kHz


[/ 2] Zeigt an, dass die verdoppelte Graphik ist
in zwei Graphiken geteilt ist.

Tippen Sie die Rolltaste , während die Grafik vergrößert wird, um den versteckten Teil der
Grafik durch Rollen nach rechts zu zeigen.

Beispielsweise:

[2*] Zeigt an, dass dieses die zweite


Bildgraphik ist.

In ähnlicher Art verkleinert die Auszoomtaste die Graphik auf die Hälfte und die Rolltaste
rollt die Graphik nach links.
Y-Achsenmaßstab verändern
• Benutzen Sie die Y-Achsentasten Plus und Minus, um den Y-Achsenmaßstab zu
verändern.
y-Maßstab vergrößern.
y-Maßstab verkleinern

Benutzung des Spektrum Doppelkursors

• Tippen Sie die Zeigertaste , um den Cursor zu zeigen und bestätigen Sie den
angezeigten Zeigerpositionswert.

46 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Anzeige der fünf höchsten Amplituden (High 5 Merkmal)

Kursorinfobereich
Zeigt den Wert entsprechend der
Cursorpositionen.
X1 Grüner Kursorwert
X2 Blauer Kursorwert
Diff Zeigt die Differenz zwischen den
Werten X1 und X2.

Ziehen Sie diesen Teil, um den Cursor


Abbildung 30. Doppelcursor im Spektrum
zu bewegen

SKF MicroVibe P 47
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Speicherung der FFT-Analyse

Speicherung der FFT-Analyse

Spektren speichern:
• Tippen Sie die Speich&Neu (Speichern und Neu) Taste, um die Messdaten nach
Beendigung der Messung zu speichern und von dem Fenster Daten Speichern zu
speichern.

Abbildung 31. Fenster Daten speichern – FFT-Messung

Datenart (Modus)
Zeigt den Messungsmodus (Spektrum-Analyse wird als FFT angezeigt).
SpeicherNr. (Speichernummer)
Zeigt die den Messdaten zugeordnete Speichernummer. Die Nummer wird automatisch in
Reihenfolge zugeteilt.
Anlagenname
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PCs, um den Anlagennamen einzugeben,
den Sie mit den gespeicherten Daten verbinden wollen, oder tippen Sie die Hierarchie Taste
um die Anlage von der Hierarchieliste auszuwählen.
Masch. Name (Maschinenname)
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um den Maschinennamen
einzugeben, den Sie mit den gespeicherten Daten verbinden wollen oder tippen Sie die
Hierarchie Taste, um die Maschine von der Hierarchieliste auszuwählen.

48 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Speicherung der FFT-Analyse

Punktname
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um den Punktnamen einzugeben,
den Sie mit den gespeicherten Daten verbinden wollen, oder tippen Sie die Hierarchie Taste
um den Punkt von der Hierarchieliste auszuwählen.
Richtung
Wählen Sie die geeignete Erkennungsrichtung für die Daten. Die Optionen umfassen V
(vertikal), H (horizontal) und A (axial).
Messart
Wählen Sie den (die) geeigneten Messungstype(n) zum Speichern. Die Optionen umfassen A
(Beschleunigung), V(Geschwindigkeit), D (Schwingweg) und E3(Hüllkurve der
Beschleunigung).
Mit Standard werden alle Messungstypen zum Speichern ausgewählt.
Sensortyp
Zeigt alle benutzten Typen von Sensoren.
Datum/Zeit
Zeigt das Datum und die Zeit der Messungen.
Notiz
Geben Sie eine Notiz zum Speichern mit den Daten ein (z. B. laut, Geruch, Leck, etc.).
Notizen sind auf 50 Byte begrenzt.
Speich&New (Speichern & Neu) Taste
Tippen Sie diese Taste, um die Messungen in der Datenbank zu speichern und das Fenster
Messung zu zeigen, um eine neue Messung auszuführen.
Abbr. (Abbrechen)
Verlässt das Fenster ohne Speicherung.
Speich&Weiter (Speichern & Fortsetzen Taste)
Tippen Sie diese Taste an, um die Messung in der Datenbank zu speichern und zu dem
Fenster Messergebnisse zurückzukehren.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste dasselbe wie Speichern & Neu Taste
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.
D Taste – dasselbe wie Speichern & Fortfahren Taste.

SKF MicroVibe P 49
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Zeitsignalanalyse

Zeitsignalanalyse

Die Information auf dem Fenster WV-Analyse umfaßt:

Fenster Zeitsignalanalyse

Abbildung 32. Fenster Zeitsignalanalyse

Hierarchie Taste
Antippen, um die Ausrüstungshierarchie anzuzeigen

Set
Antippen um das Fenster Meas. Setup (Messeinstellung) anzuzeigen.

Zeitsignaltaste
Tippen Sie diese, um das Fenster WV-Analyse zu zeigen.

Zeigertaste
Tippen Sie diese, um Zwei-Kursor (Linien-Zeiger) zu zeigen. Die Zeigerwerte erscheinen in
den Feldern X1 und X2.
Zoomanzeigetasten
Benutzen Sie diese Tasten um die X-Achsenskalenvergrößerung zu verändern.

Taste vergrößert die Graphik auf zweifach.

Taste verkleinert die Graphik auf die Hälfte.


Rechts/Links Rolltaste
50 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Zeitsignalanalyse

Benutzen Sie diese Tasten um die Graphik nach rechts oder links zu rollen. Die Rolltasten
sind nur aktiv, wenn die Graphik vergrößert ist.

Taste rollt die Graphik nach links.

Taste rollt die Graphik nach rechts.


Dat. Nr. (Speichernummer)
Zeigt die den Messdaten zugeordnete Speichernummer. Die Nummer wird automatisch einer
Sequenz zugeordnet.
Me. Art (Messungsart)
Wählen Sie den geeigneten Messtyp von der Pull-down-Liste. Die Optionen umfassen: A
(Beschleunigung), V (Geschwindigkeit), D (Schwingweg), E1, E2, E3, E4 (Hüllkurve der
Beschleunigung).
Messdauer
Zeigt die Messzeit (Rahmenzeit).
Kursorwertbereich (Zeigerwertbereich)
Zeigt den Wert entsprechend der Zeigerpositionen.
X1 Grüner Zeigerwert
X2 Blauer Zeigerwert
Diff Zeigt die Differenz zwischen den Werten X1 und X2.
WV Graphikbereich
Zeigt die Zeitsignalgraphik. Die X-Achse zeigt die Zeit und die Y-Achse wird von dem
gewählten Messmodus bestimmt.
Y-Achse Skala

Einheit X-Achse Skala

Cursor X1
Cursor X2

X – Maßstab – Zeigt den Zeitbereich der dargestellten Daten.


Y – Maßstab – Zeigt den Amplitudenbereich der dargestellten Daten.
Y-Achsenmaßstab ändern
• Benutzen Sie die Tasten Plus und Minus für die Y- Achse, um den Y-Achsenmaßstab zu
verändern.
Maßstab vergrößern.
Maßstab verkleinern
Zeiger bewegen:

SKF MicroVibe P 51
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Zeitsignalanalyse

• Benutzen Sie den Stift, um den Zeigeranker anzutippen und ziehen Sie den Zeiger zu
der gewünschten Stelle. Der Zeigerpositionswert wird in dem Feld X1 oder X2
angezeigt.

Den Kursor-Anker antippen und ziehen Sie den Kursor an die


gewünschte Stelle.

Start Taste
Tippen Sie Taste an, um die Messung zu starten.
Speicher Taste
Tippen Sie diese Taste, um das Fenster Save Data (Daten Speichern) zu zeigen.
Menü Taste
Tippen Sie dieses, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Statusanzeige
Zeigt den Messzustand an. Entweder als In Arbeit (Belegt) (Messung wird ausgeführt) oder
Fertig (Messung beendet).
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie Start Taste
B Taste – dasselbe wie Speichern Taste.
D Taste – dasselbe wie Menü Taste.

Benutzung von Zoom um den X-Maßstab zu to verändern

Tippen Sie die Einzoomtaste , um die Grafik auf das Doppelte zu vergrößern.
Jedes Mal, wenn Sie die Einzoomtaste drücken, wird die Grafik auf das
Doppelte vergrößert.
Beispiel:

52 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Zeitsignalanalyse

[/ 8] Zeigt an, dass die größte Grafik in 8


Grafiken geteilt ist.

Tippen Sie die Rolltaste , während die Graphik vergrößert ist, um den versteckten Teil
der Graphik durch Rollen nach rechts zu zeigen.
Beispiel:

[5*] Indiziert, dass diese die 5. Bildgraphik ist.

In ähnlicher Art verkleinert die Auszoomtaste die Graphik auf die Hälfte und die
Rolltaste verschiebt die Graphik nach links.
Y-Achsenmaßstab verändern
• Benutzen Sie die Tasten Plus und Minus der Y-Achse, um den Y-Achsenmaßstab zu
verändern.
Maßstab vergrößern.
Maßstab verkleinern

Benutzung des Zeitsignal-Doppelcursors

• Tippen Sie die Zeigertaste , um den Zeiger zu zeigen und den angezeigten
Zeigerpositionswert zu bestätigen.

SKF MicroVibe P 53
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Zeitsignalanalyse

Kursorwertbereich (Zeigerwertbereich)
Zeigt den Wert entsprechend der Zeiger-
positionen an.
X1 Grüner Zeigerwert
X2 Blauer Zeigerwert
Diff Zeigt die Differenz zwischen den Werten
X1und X2 an.

Ziehen Sie diesen Teil, um den


Abbildung 33. Anzeige des Zeitsignal –Doppelkursors Kursor (Zeiger) zu bewegen.

54 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Zeitsignalanalyse

Anzeige des Summenwertes zwischen Kursors (Zeigern)

• Wenn die Zeiger an den gewünschten Stellen sind, tippen Sie die Taste an, um
den Summenwert zwischen X1 und X2 anzuzeigen.

Gesamtwert zwischen Zeigern

Abbildung 34. Zeitsignal mit angezeigtem Summenwert zwischen Zeigern

SKF MicroVibe P 55
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Speicherung des Zeitsignals

Speicherung des Zeitsignals

Speichern des Zeitsignals:


• Tippen Sie die Spech. (Speichern) Taste, um die Messdaten nach Beendigung der
Messung zu speichern und von dem Fenster Daten speichern abzuspeichern.

Abbildung 35. Daten speichern – Fenster: Zeitsignalmessung

Datenart (Modus)
Zeigt den Messmodus an.
SpeicherNr. (Speichernummer)
Zeigt die den Messdaten zugeordnete Speichernummer an Die Nummer wird automatisch
einer Sequenz zugeordnet.
Anlagenname
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PCs, um den Anlagennamen einzugeben,
den Sie mit den gespeicherten Daten verbinden wollen, oder tippen Sie die Hierarchie Taste
um die Anlage von der Hierarchieliste auszuwählen
Masch. Name (Maschinenname)
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um den Maschinenamen einzugeben,
den Sie mit den gespeicherten Daten verbinden wollen, oder tippen Sie die Hierarchie Taste
um die Maschine von der Hierarchieliste auszuwählen.

56 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Speicherung des Zeitsignals

Punktname
Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PCs, um den Punktnamen einzugeben,
den Sie mit den gespeicherten Daten verbinden wollen, oder tippen Sie die Hierarchie Taste
um den Punkt von der Hierarchieliste auszuwählen.
Richtung
Wählen Sie die geeignete Erfassungsrichtung für die Daten. Die Optionen umfassen V
(vertikal), H (horizontal), and A (axial).
Messart (Messungsart)
Wählen Sie die geeignete(n) Messungstype(n), um diese zu speichern. Die Optionen umfassen
A (Beschleunigung), V (Geschwindigkeit), D (Schwingweg) und E3(Hüllkurve der
Beschleunigung).
Mit Standard werden alle Messungstypen zum Speichern ausgewählt.
Sensortyp
Zeigt den benutzten Sensortyp.
Datum/Zeit
Zeigt Datum und Zeit der Messung.
Datei
Zeigt den Dateinamen der zu speichernden Zeitsignaldaten. Ein Standardname wird unter
Verwendung der Speichernummer automatisch erzeugt, Messmodus und Datum.
Beispielsweise eine Zeitsignal mit der folgenden Information
Speichernummer 2
Messart (Modus) A
Messdatum 2003/09/17 (17. September 2003)
Wird standardmäßig mit dem Dateinamen 2A061218.wav. gespeichert.

SKF MicroVibe P 57
Benutzerhandbuch
Messungen durchführen und speichern
Speicherung des Zeitsignals

Um die Datei unter einem anderen Namen zu speichern, tippen Sie die Taste Aendern und
geben unter dem neuen Namen ein

Neuen Name eingeben

Zu automatischem Standardnamen
zurückkehren

Verzeichnisstelle speichern
Pocket-PC – Speichern im in den Pocket-PC
eingebauten Speicher.
SD-Karte – Speichern im SD-
Kartenspeicher

Pfad, um die Dateistelle zu speichern

Zum Standardpfad zurückkehren

Abbildung 36. Fenster Dateispeicherauswahl

WICHTIG
Um die Zeitsignaldaten zu speichern, müssen Sie die Tasten Speich&Neu (Speichern &
Neu) oder Speich&Weiter (Speichern & Fortsetzen) auf dem Fenster Daten Speichern
antippen. Durch Antippen von OK auf dem Fenster Dateinamen Einstellen werden die
Daten nicht gespeichert, sondern nur der Name und Speicherplatz.

Notiz
Geben Sie eine Notiz ein, um diese mit den Daten zu speichern (z. B laut, Geruch, Leck, etc.).
Notizen sind auf 50 Byte begrenzt.
Taste Speich&Neu (Speichern & Neu)
Tippen Sie diese Taste, um Messungen in der Datenbank zu speichern und das Fenster
Messung zu zeigen, welches Ihnen erlaubt, eine neue Messung durchzuführen.
Abbr. (Abbrechen)
Verlässt das Fenster Daten Speichern ohne zu speichern.
Taste Speich&Weiter (Speichern & Fortsetzen)
Tippen Sie diese Taste, um die Messung in der Datenbank zu speichern und zum
gegenwärtigen Fenster Messergebnisse zurückzukehren.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie Speichern & Neu Taste
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.
D Taste – dasselbe wie Speichern & Fortsetzen Taste.

58 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Notizen

MicroVibe P Notizenfunktion

Die Notizen Funktion von MicroVibe P ermöglicht es Ihnen, Notizen Maschinen und Punkten
zuzuordnen und speichert diese Notizen in der Datenbank.
Neue Notiz erzeugen und zuordnen:
• Tippen Sie die Taste Notizen auf dem Fenster Hauptmenü an. Das Fenster Notizen
erscheint.

Abbildung 37. Fenster Notizen zeigen

SKF MicroVibe P 59
Benutzerhandbuch
Notizen
MicroVibe P Notizenfunktion
Maschinensymbol

Punktsymbol

Liste existierender
Notizen zugeordnet zu
der gewählten
Maschine

Benutzen Sie die


Rollleiste um alle
Notizentexte zu zeigen.

• Tippen Sie das Maschinensymbol oder das Punktsymbol an, um zu spezifizieren, ob Sie
eine Maschinen- oder Punktnotiz erzeugen wollen.
• Tippen Sie die Maschine oder den Punkt in der Hierarchieliste an, der(m) Sie die neue
Notiz zuzuordnen wünschen.
• Tippen Sie die Taste Hinzuf. (Hinzufügen). Das Fenster Notiz zu einer Maschine
erscheint.

• Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um bis zu fünf Notizen in den
Notizenfeldern einzugeben. Benutzen Sie das größere Notiz Fenster, um längere,
ausführlichere Notizen, einzugeben.

60 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Notizen
MicroVibe P Notizenfunktion

• Tippen Sie die Taste Hinzuf. (Hinzufügen) an, um die Notiz zu speichern und ordnen
diese der(m) gewählten Maschine oder Punkt zu.

Existierende Notiz ansehen:


• Tippen Sie das Maschinen- oder Punktsymbol.
• Tippen Sie die entsprechend Maschine oder den Punkt an mit der zugeordneten Notiz.
• Alle der gewählten Maschine oder dem Punkt zugeordneten Notizen erscheinen in dem
unteren Bereich, identifiziert durch eine automatisch zugeordnete ID-Nummer und der
Notiztext. Benutzen Sie die Rollleiste um alle Notiztexte anzusehen.
Editieren einer existierenden Notiz:
• Tippen Sie die ID-Nummer der entsprechenden Notiz um diese auszuwählen.
• Tippen Sie die Taste Edit. (Editieren). Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des
Pocket-PC, um die Notiz wie nötig zu editieren.
• Tippen Sie die Taste OK um Ihre Veränderungen zu speichern.
Löschen einer existierenden Notiz:
• Tippen Sie die entsprechende ID-Nummer an um diese auszuwählen.
• Tippen Sie die Taste Löschen
• Bestätigen Sie das Löschen.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie Add (Hinzufügen) Taste.
B Taste – dasselbe wie Edit (Editieren) Taste.
C Taste – dasselbe wie Delete (Löschen) Taste.
D Taste – dasselbe wie Cancel (Abbrechen) Taste.

SKF MicroVibe P 61
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü

Benutzung des Dienstmenüs

Benutzen Sie die Optionen des Setup Menu (Dienstmenü), um verschiedene System-
einstellungsfenster aufzurufen und die Zubehöranwendungen von MicroVibe P zu benutzen.
Zugang zu Setup Menü (Dienstmenü):
• Tippen Sie die Taste Setup (Dienstmenü) des Hauptmenüs. Das Setup Menü
(Dienstmenü) erscheint.

Sensor
Tippen Sie Sensor, um das Fenster Sensor/ Empfindlichkeit (Empfindlichkeitseinstellung)
aufzurufen, welches es Ihnen ermöglicht, den Sensortyp und die Empfindlichkeit einzugeben.
Speicher
Tippen Sie dieses an, um das Fenster Speicherinformation aufzurufen, welches Ihnen die
Information über den verfügbaren Speicher gibt.
Hierarchie editieren
Tippen Sie dieses an, um das Fenster Hierarchie Editieren aufzurufen, welches Ihnen
ermöglicht, Hierarchiegegenstände hinzuzufügen, zu editieren oder zu löschen.
Daten
Tippen Sie dieses an, um das Fenster Liste gesp. Daten (Liste der gespeicherten Daten)
aufzurufen.

fmax ACC Summenwert


Tippen Sie dieses an, um das Fenster fmax fuer ACC Messung aufzurufen, welches Ihnen
ermöglicht f max für die Messungen der Summenwertsbeschleunigung zu spezifizieren.

SKF MicroVibe P 63
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Sensor

Datenbank
Tippen Sie dieses an, um das Fenster Datenbank Verzeichnispfad aufzurufen, welches Ihnen
ermöglicht den Pfad des Datenbankverzeichnisses und den Speicherpfad der .wav - Datei zu
spezifizieren.
Messeinheiten
Tippen Sie dieses an, um das Fenster Messeinheiten aufzurufen, welches Ihnen erlaubt
entweder metrische oder englische Messeinheiten zu wählen.
Lexikon (ENG)
Tippen Sie dieses an, um das Minilexikon der Schwingungsbegriffe auf englisch aufzurufen.
Version
Tippen Sie dieses an, um die Information über MicroVibe P aufzurufen, einschließlich der
Information über die Versionnummer.
Menü Taste
Tippen Sie dieses an, um zu dem Fenster Hauptmenü zurückzukehren.
Betrieb mit Funktionstaste
D Taste – dasselbe wie Menü Taste.

Sensor

Die Sensor Funktion erlaubt Ihnen, den beigefügten Sensortyp und seine Empfindlichkeit zu
spezifizieren.
Fenster Empfindlichkeitseinstellung

Abbildung 35. Fenster Sensorempfindlichkeit

64 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Speicher

Sensoreinstellungen eingeben:
Sensor
• Wählen Sie die geeignete Sensortype von der Pull-down-Liste Sensor.
CMSS 3811 Beschleunigungsaufnehmer 20 mV/g
CMSS 3812 Schwinggeschwindigkeitssensor 4.0 mV/mm/s
Empfindlichkeit
• Stellen Sie mit dem Stiftes bzw. der Tastatur des Pocket-PCs die
Sensorempfindlichkeit durch Eingabe des Spannungswertes pro G ein. Greifen Sie auf
die Sensordokumentation für spezifische Einstellungen der Sensorempfindlichkeit
zurück.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste.
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.

Speicher

Mit der Speicher Funktion können Sie den verfügbaren Speicher und die Anzahl der
gespeicherten OA-, FFT- und WV-Messungen ansehen.

Insgesamt verfügbarer
Speicher im Pocket-PC

Anzahl der
Anzahl gespeicherter
Messungen, die
Messungen, identifiziert
gespeichert werden
nach Messungstype.
können

Available Memory
freier Speicher für
for wave files
Zeitsignale

Anzahl von gespeicherten


Zeitsignalen

Abbildung 36. Fenster Speicher

Verfügb. Speicher (Verfügbarer Speicher)


Zeigt den im Pocket-PC eingebauten, verfügbaren Speicher.
OA-, FFT-, WV-Speicher

SKF MicroVibe P 65
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Speicher

Zeigt die Speichernummer von jeder gespeicherten OA-, FFT- und WV-Messungen
gegenüber der gesamten Speicherung.
Beispielsweise, FFT 3/1000 rcd zeigt an, dass das MicroVibe P drei FFT-Messungen
gespeichert hat von einer möglichen Kapazität von 1000 FFT-Messungen.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste.

66 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Hierarchieedition

Hierarchieedition

Die Funktion Hierarchie ermöglicht Ihnen, die Ausrüstungshierarchie anzusehen und Anlagen,
Maschinen und Messpunkte hinzuzufügen, editieren oder zu löschen.
Anlagen müssen von dem Hierarchiegegenstand der Ausrüstung (oberste Ebene) abzweigen.
Maschinen müssen von Anlagen und Punkte von Maschinen abzweigen.

Abbildung 37. Fenster Hierarchieausgabe

Die drei Symboltasten für die Hierarchiegegenstände des Bildes Hierarchieedition erlauben
es Ihnen, den geeigneten Modus für Ihre Hierarchieedition zu wählen.

WICHTIG
Wenn Sie beabsichtigen, die Software für Datenmanagement des MicroVibe P auf einem
Desktop-PC zu verwenden, müssen Sie die gesamte Hierarchieinformation auf dem
Desktop-PC erzeugen und editieren und nicht auf der Pocket-PC Einheit. Alles von der
Software des Datenmanagements initiierte Downloads setzt jede, im Pocket-PC
gespeicherte, Information außer Kraft. Daher werden alle in der Pocket-PC Einheit
erzeugten Hierarchien nach einem Download gelöscht. Wenn Sie die Software des
Datenmanagements nicht benutzen, können Hierarchien auf dem Pocket-PC Gerät
erzeugt und editiert werden. Anlagen, Maschinen und Punkte, welche auf dem Pocket-
PC erzeugt wurden, werden mit einem Stern (*) in dem Fenster des Bildes
Hierarchieedition angezeigt.

Um mit Anlagen zu arbeiten, wählen Sie das Anlagensymbol .


Um mit Maschinen zu arbeiten, wählen Sie das Maschinensymbol

Um mit Punkten zu arbeiten, Wählen Sie das Punktsymbol.


Neuen Hierarchiegegenstand hinzufügen:

SKF MicroVibe P 67
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Hierarchieedition

• Tippen Sie das geeignete Symbol an, um den entsprechenden Modus zu wählen
(Anlage, Maschine oder Punkt).
• Tippen Sie in der Hierarchieliste auf den existierenden Hierarchiegegenstand, von dem
der neue Gegenstand abzweigen wird. Beispielsweise, um eine neue Anlage
hinzuzufügen, tippen Sie auf den Hierarchiegegenstand der Ausrüstung Ebene. Um
einen neuen Punkt hinzuzufügen, tippen Sie auf den geeigneten Gegenstand der
Maschinenebene.
• Tippen Sie die Taste Hinzuf. (Hinzufügen).

Abbildung 41. Fenster Hinzufügen/Editieren Anlage, Maschine und Punkt

• Geben Sie den Namen des Gegenstandes in das Namensfeld ein und sonstige
Information (Richtung, Notiz, etc.) und tippen die Taste Hinzuf. (Hinzufügen). Der neue
Hierarchiegegenstand wird zu der Hierarchieliste hinzugefügt.
Einen existierenden Hierarchiegegenstand editieren:
• Tippen Sie das entsprechende Symbol an, um den geeigneten Modus auszuwählen
(Anlage, Maschine oder Punkt).
• Tippen Sie in der Hierarchieliste auf den existierenden Hierarchiegegenstand, von dem
der Gegenstand Editionsabzweigungen braucht. Beispielsweise, um eine Anlage zu
editieren, tippen Sie auf den Hierarchiegegenstand auf der Ausrüstungs- Ebene. Um
einen Punkt zu editieren, tippen Sie auf den entsprechenden Hierarchiegegenstand der
Maschinenebene.
Alle Gegenstände, welche von einem gewählten Hierarchiegegenstand (des gewählten
Modus) abzweigen, erscheinen in dem unteren Bereich des Bildes.
• Tippen Sie den Hierarchiegegenstand, den Sie editieren wollen, in dem unteren
Bereich an.
• Τippen Sie die Taste Edit. (Editieren).
• Führen Sie die notwendigen Editionen durch und tippen OK, um Ihre Veränderungen zu
speichern
Einen Hierarchiegegenstand löschen:
• Tippen Sie das entsprechende Symbol an, um den entsprechenden Modus
auszuwählen (Anlage, Maschine oder Punkt).

68 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Datenspeicherung

• Tippen Sie in der Hierarchieliste den existierenden Hierarchiegegenstand an, von dem
der Gegenstand Löschabzweigungen braucht. Beispielsweise, um eine Anlage zu
löschen, tippen Sie auf den entsprechenden Gegenstand der Hierarchieebene
Ausrüstungen. Um einen Punkt zu löschen, tippen Sie auf den entsprechenden
Hierarchiegegenstand der Maschinenebene. Alle Gegenstände, welche von dem
gewählten Hierarchiegegenstand (des gewählten Modus) abzweigen, erscheinen in dem
unteren Teil des Bildes.
• Tippen Sie den Hierarchiegegenstand, den sie zu löschen wünschen, in dem unteren
Bereich an.
• Tippen sie die Löschen Taste an.
• Bestätigen Sie das Löschen, wenn dazu aufgefordert.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste.
B Taste – dasselbe wie Hinzufügen Taste.
C Taste – dasselbe wie Edit Taste.
D Taste – dasselbe wie Löschen Taste.

Datenspeicherung

Die Daten (gespeicherte Daten) Funktion erlaubt Ihnen, alle gespeicherten Messungen
anzuschauen und wieder anzuzeigen. Alle gespeicherten Messungen sind in einer Liste
angezeigt.

Fenster Daten Speichern

Tippen Sie die


Speichernummer der
Messung um
Datenergebnisse zu
überprüfen.

Abbildung 42

SKF MicroVibe P 69
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Datenspeicherung

Fenster Daten Speichern (Liste gespeicherter Daten)

Liste gespeicherter Daten


Für jede gespeicherte Messung zeigt die Liste gespeicherter Daten die Speichernummer, den
Modus, den Messungstyp, das Datum, die Zeit, den Maschinennamen, den Punktnamen und
die Richtung der Messung.
Extraktbedingung
Die Filterfunktion erlaubt Ihnen, die Liste der gespeicherten Daten zu filtern, um nur
bestimmte Daten eines spezifizierten Typs anzuzeigen. Die gewählten
Extraktionsbedingungen bestimmen den (die) Typ(en) der anzuzeigenden Daten. Sie können
nur Daten eines spezifischen Messungsmodus anzeigen, nur Daten eines bestimmten
Hierarchiegegenstandes oder eine Kombination von beiden.
Datenart (Modus) – Tippen Sie die Datenart (Modus) Taste, um den Messungstyp
auszuwählen, den Sie zu sehen wünschen. Verfügbare Optionen umfassen OA
(Summenwert), WV (Zeitsignal) und FFT (Frequenzspektrum). Beispielsweise, wenn Sie FFT
wählen, werden nur Frequenzspektren in der Liste der gespeicherten Daten angezeigt bis die
Einstellung gelöscht wird.

70 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Datenspeicherung

Hierarchie – Tippen Sie das Hierarchiesymbol, um die Hierarchieliste anzuzeigen. Wählen Sie
von der Hierarchieliste einen Hierarchiegegenstand und tippen Sie die Taste Auswählen. Der
Hierarchiegegenstand erscheint in dem unteren Bereich des Bildes, identifiziert durch seinen
Hierarchietyp (Anlage, Maschine oder Punkt) und Namen.
Fahren Sie fort, Hierarchiegegenstände auszuwählen, um diese in die Liste gespeicherter
Daten einzuschließen, wie erforderlich. Wenn Sie damit fertig sind, tippen sie die Taste OK.
Alle – Tippen sie die Taste All (Alle), um Ihre Filterbedingungen zu löschen und alle Daten in
der Liste gespeicherter Daten anzuzeigen.
Überprüfung der Datenergebnisse:
• Tippen Sie die Speichernummer der Daten, um diese auszuwählen.
• Tippen Sie die OK Taste. Das Fenster Messung erscheint, wodurch Ihnen erlaubt wird
die Daten zu überprüfen.

Rollen Sie durch die


gespeicherten Messungen

Messungen anzeigen
Fenster Dateninformation

Abbildung 43

Darstellungsfenster der gespeicherten Datenfunktion

• Benutzen Sie die linken und rechten Pfeiltasten < > um durch die gespeicherten
Messungen zu rollen.
• Tippen Sie die Taste info um die Dateninformation für die gegenwärtige Messung
anzuzeigen.

SKF MicroVibe P 71
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Accel Fmax

Abbildung 41

Fenster Dateninformation

• Tippen Sie die Taste Menü, um zur Liste Gespeicherter Daten zurückzukehren.
Editieren der Dateneinstellung:
• Tippen Sie die Speichernummer der Daten um diese auszuwählen.
• Tippen Sie die Taste Edit. (Editieren). Editieren Sie die Daten wie nötig.
Daten löschen:
• Tippen Sie die Speichernummer der Daten, um diese auszuwählen.
• Tippen Sie die Taste Löschen. Bestätigen Sie die Löschung.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste.
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.

Accel Fmax

Die Funktion Accel Fmax erlaubt Ihnen, fmax für die Summenwertmessung der (Messung der
oberen Frequenzgrenze) der Messung einzustellen.
Bei FFT &WV-Messungen kann fmax eingestellt werden.
Einstellung von Accel Fmax:
• Tippen Sie die Setup fmax ACC Summenwert. Das Fenster fmax für ACC Messung
erscheint.

72 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Accel Fmax

Abbildung 42

Fenster Auswahl von fmax

• Wählen Sie das geeignete fmax von der Pull-down-Liste. Die Optionen umfassen 1.000
– 20.000Hz. Der Vorgabewert beträgt 15.000 Hz.
Vorgab. (Vorgabe wiederherstellen)
• Tippen Sie dieses, um zu dem Vorgabewert von 15.000Hz zurückzukehren.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste.
B Taste – dasselbe wie Wiederherstellen Taste.
C Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.

SKF MicroVibe P 73
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Datenbank

Datenbank

Die Funktion Datenbank erlaubt Ihnen, den Ort der Datenbank und der .wav-dateien zu
spezifizieren.

Fenster Datenbank

Datenbank
Verzeichnispfad

Pocket-PC/SD-Karte

Verzeichnispfad der
.wav-Dateien
ähl

Abbildung 46

Fenster Datenbank

Pfad des Datenbankverzeichnisses


• Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um den Verzeichnispfad
einzugeben, in dem die Dateien cvndb1.cdb, cvndb2.cdb der Datenbank gespeichert
sind.
Der Vorgabeort ist\ Programmdateien\MicroVibe P\Datenbank.
Vorgabe Taste
• Tippen Sie diese, um den Dateienpfad der Datenbank auf \Programmdateien\MicroVibe
P\Datenbank zurückzustellen.
Pocket-PC/SD-Karte
Wählen Sie diese, um die .wav-Dateien entweder in dem eingebauten Hauptspeicher des
Pocket-PC oder in dem Speicher der SD-Karte zu speichern.

74 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Messeinheiten

.wav Files Folder Path (Verzeichnispfad .wav Datei)


• Benutzen sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um den Pfad einzugeben, wo
die .wav-Dateien gespeichert werden.
Der Vorgabedort ist \Programmdateien\MicroVibe P\Wave
Vorgabe Taste
• Tippen Sie diese, um den Verzeichnispfad der Datenbank zu
\Programmdateien\MicroVibe P\Wave zurückzustellen.
Betrieb mit Funktionstaste
A Taste – dasselbe wie OK Taste.
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.

Messeinheiten

Die Funktion Messeinheiten erlaubt Ihnen, metrische oder englische Maßeinheiten für
Schwingungsmessungen zu spezifizieren.
Die Vorgabeeinstellung ist metrisch.

Abbildung 47. Fenster Einheiten

Betrieb mit Funktionstaste


A Taste – dasselbe wie OK Taste.
B Taste – dasselbe wie Abbrechen Taste.

SKF MicroVibe P 75
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Lexikon

Lexikon

Die Funktion Lexikon erlaubt Ihnen, ein Lexikon der Schwingungsbegriffe auf englisch
anzusehen.

Eingabefeld Suchtaste

Abbildung 48. Bilder der Suche und Ergebnisse des Lexikons

Suche im Lexikon nach einem Begriff:


• Benutzen Sie den Stift und die Tastatur des Pocket-PC, um den Begriff einzutippen.
• Tippen Sie die Suchtaste. Das Lexikon zeigt den passenden Eintrag.
Themenliste einengen:
• Geben Sie den ersten Buchstaben des Themas ein, welches Sie erforschen wollen. Alle
Themen, die mit dem eingegebenen Buchstaben beginnen, erscheinen.
Suchergebnisse durchsuchen:
• Tippen Sie die Tasten > oder < an um passende Themen in eine Reihenfolge zu
bringen.

76 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
MicroVibe P Dienstmenü
Version

Version

Die Funktion Version ermöglicht Ihnen, die Versionsnummer des MicroVibe P zu sehen.

Abbildung 49. Fenster MicroVibe P Version

SKF MicroVibe P 77
Benutzerhandbuch
Fehlerbeseitigung

Fehlerbeseitigung

Pocket-PC reagiert nicht.


• Batterie des Pocket-PC laden.
• Entfernen Sie das MicroVibe P und schalten Sie die Stromversorgung ein.
• Drücken Sie die Resettaste (evtl. mit der Spitze einer Büroklammer.)
Greifen Sie auf das Benutzerhandbuch des Pocket-PC zurück für detaillierte
Erläuterungen des Betriebs des Pocket-PC.
• Falls erforderlich, führen sie, gemäß den Anweisungen des Benutzerhandbuches Ihres
Pocket-PC, einen harten Reset durch.

WICHTIG
Das Durchführen eines harten Resets bewirkt, dass der Pocket-PC alle gespeicherten
Daten, installierte Anwendungen einschließlich MicroVibe P verliert. Das Gerät wird in
seinem originalen Herstellungsstatus zurückgesetzt.

MicroVibe P funktioniert nicht, wenn es in die Pocket-PC Einheit eingesteckt wird.


• Wenn die Meldung “ Kommunikationfehler.” angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass die
Karte und der Sensor korrekt mit dem Pocket-PC verbunden sind.
Abnormaler Messwert (Zu tief oder über den Bereich)
Messungen, die zu tief sind oder über den Bereich hinausgehen, resultieren
beide in derselben Fehleranzeige.
• Stellen Sie sicher, dass der modulare Verbinder des Sensorkabels korrekt eingesteckt
ist.
• Stellen Sie sicher, dass der benutzte Sensor dem in
Sensorempfindlichkeitseinstellung des Dienstmenüs spezifizierten Sensor
entspricht.
• Stellen Sie sicher, dass die Sensorempfindlichkeit auf den korrekten Wert eingestellt ist.

SKF MicroVibe P 79
Benutzerhandbuch
Spezifikationen

Allgemeine Spezifikationen
Gegenstand Spezifikation
passender PDA Ein passender PDA ist für den Pocket-PC geeignet.
Unverzichtbare Spezifikation
OS: Microsoft Pocket-PC 2003 / 2005
(WindowsCE3.0,WM5.0)
Prozessor: ARM Prozessor
Schnittstelle: Kompakte Einbaukarte TYPE II nur Steckplatz
3,3V
Empfohlene Spezifikation
Prozessor:PXA255 400MHz(oder mehr als dieses)
Speicher (RAM):64 MB oder mehr
Schnittstelle mit Compact Flash TYPE II nur Steckplatz 3.3V
Pocket-PC
Stromversorgung +3,3V (wird von Pocket-PC bereitgestellt.)
Strom Reservestrom: 44_A
Während der Messung: 48mA
Sensoreingang Wechselstrom Spannungssignal Max. ±2,5V
(PU IN) Eingangsanschluß: 8-Stift modulare Buchse (RJ-45) (*1)
Rohe Zeitsignal Wechselstrom Spannungssignal Max. ±2,5V
Ausgang Ausgangsanschluß: 2,5ö Minibuchse
(PU OUT)
Abtastfrequenz MAX. 76,8kHz (Veränderungen entsprechend dem Modus)
76,8kHz/38,4kHz
Rastereffekt 20kHz/2kHz (Veränderungen entsprechend dem Modus und
Filter Abtastfrequenz)
A/D 16bit
Temperaturbereich 0 ~ + 45º C
Feuchtigkeitsbereich 30 ~ 90% RH nicht infolge Kondensation
Gewicht etwa 25 g (Nur die Karte)
Abmessungen 60.0x42.1x16.9 (mm), Siehe nächste Seite
Form Form stimmt mit CF-Karte TYPE II überein, Kartentyp, Siehe
nächste Seite
Farbe schwarz
*1: ICP-Typ Vorverstärkter, eingebauter Beschleunigungsaufnehmer ist nicht verbunden.
Wenn der Beschleunigungsaufnehmer (Ladeausgang) benutzt wird, verbinden Sie diesen via
Ladungsverstärker.

SKF MicroVibe P 81
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Allgemeine Spezifikationen

Abmessungen

82 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Allgemeine Spezifikationen

MicroVibe P Blockdiagramm

MicroVibe P ’s Karte Pocket PC

CF Card Bus

MAX±2.5V CLK EEPROM Pocket PC

PGA MicroVibe P
Range Select Anwendung
PU IN x1/x5/
x20/x100
A/D
MAX±2.5V (16bit) CPLD
(Sensor Input)

HPF LPF Gain Sampling Rate


Select Select Select Select
FIFO

+3.3V
±5V
DC/DC

+3.3V
Digitale Signalverarbeitung
Gesamtmessung
Zeitsignal & FFT-Analyse
Datenspeicherung

SKF MicroVibe P 83
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Messspezifikationen

CMSS3811 wird benutzt

Gegenstand Spezifikation
Frequenzbereich
A Beschleunigung 10~15kHz (*1)
V Geschwindigkeit 10~1000Hz
D Schwingweg 10~150Hz
E1 Hüllkurve 5~100Hz
E2 Hüllkurve 50~1kHz
E3 Hüllkurve 500~10kHz
E4 Hüllkurve 5k~20kHz
Abtastfrequenz A,E3,E4: 76.8 kHz
E1,E2,V,D: 38.4 kHz
Rastereffekt A, E3, E4: 20kHz
E1, E2, V, D: 2kHz
Bereich
A,E1,E2,E3,E4 0~ 1G (x100 Bereich)
0~ 5G (x20 Bereich)
0~ 20G (x5 Bereich)
0~100G (x1 Bereich)
V 0~ 10mm/s (x100 Bereich)
0~ 50 mm/s (x20 Bereich)
0~ 200 mm/s (x5 Bereich)
0~1000 mm/s (x1 Bereich)
D 0~ 50μm (x100 Bereich)
0~ 250μm (x20 Bereich)
0~1000μm (x5 Bereich)
0~5000μm (x1 Bereich)
*1: Die obere begrenzte Frequenz kann durch das A-Filter des Dienstmenüs verändert
werden.

84 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Gegenstand Spezifikation
Gesamtwert Gleichzeitige Messung von Summenwertshöhe, Multi-
Gleichzeitige Modus (A, V, D, E1~E4)
Messung Bereich = Auto
Messzeit = 0,1s/0,5s/1,0s
Messdaten = RMS-Wert, SPITZEN-Wert, C.F-Wert
Anzeigestellen des gemessenen Wertes:
Bedeutende Zahl 4-stellig
Beispiel 9999/999.9/99.99/9.999
Statusanzeige (laufende Messung, Ende der Messung)
Bewertung Abnormale Bewertung nach dem Schwerestandard der
Schwingung (ISO-10816 [JIS-B-0906] Standard)
Abnormale LagerBewertung nach dem Hüllkurve der
Beschleunigung E3 Modus

SKF MicroVibe P 85
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Gegenstand Spezifikation
FFT, Zeitsignal Modus = A/V/D/E1/E2/E3/E4
Analyse Bereich = Fest/Auto
FFT-Messbedingung
Analysefrequenz : Liste der wählbaren
A :250/500/1k/2k/5k/10k/15k/30k Hz
V :250/500/1k Hz
D :250/500 Hz
E1:50 Hz
E2:250/500 Hz
E3:250/500/1k/2k/5k Hz
E4:250/500/1k/2k/5k/10k Hz
Linien der Auflösung : 1600/800/400
Mitteln : Stabil/ Exponential/ Spitzenhalten
1/2/4/8 -fach
Fenster: Hanning/Recheckig/Flat Top
Gemessener Typ : Normal/Rekorder/Nachbearbeitung
Gemessener Typ:
Normaler Typ:
Aufnahmezeit der Zeitsignaldaten wird durch die FFT-
Messbedingung (Analysefrequenz, Linienzahl) bestimmt.
Führt die Messung für einen mittleren Zyklus in FFT
durch und nimmt die Zeitsignal für die Rahmenzeit auf
(endgültige Rahmenzeit)
Rekordertyp:
Nimmt die Zeitsignal einer durch Aufnahmezeit
spezifizierten auf. Mittlerer Zyklus von FFT ist 1-fach.
(aber es ist unmöglich, die FFT-Messbedingung zu
spezifizieren, für welche die spezifizierte Aufnahmezeit
weniger als die Rahmenzeit ist)
aufnahmezeit:1/2/5/10 s
Nachbearbeitungstyp:
Führt die Berechnung aus unter Benutzung der rohen
Zeitsignaldaten vor dem Aufnehmen (temporär
gespeicherte Daten). Dieser Modus ist verfügbar, wenn
Normal oder Rekorder Modus gewählt wird. Der mittlere
FFT-Zyklus ist 1-Zyklus.
Wenn der Nachbearbeitung Modus gewählt wird, sind
die Optionen Volle Skala und Auslöser nicht verfügbar.
Auslösefunktion
Auslöser: Eingangssignalauslöser
Auslöserhöhe:0/10/20/30/40/50/60/70/80/90 %
Spezifizieren Sie % des benutzten Bereichs
Verzögerung :0/10/20/30/40/50 %
Spezifizieren Sie % der spezifizierten Zeitsignal Messzeit
Statusanzeige: Laufende Messung, Messungsende

86 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Grafikanzeige Dominante Frequenzkomponente höchste 5 Anzeige


Fenster Zeiger Anzeigewert
Fenster Zoom Rollwert
Zeitsignalgraphik
Fenster Zeigeranzeige
Fenster Zoomrollen
FFT, Zeitsignal

CMSS 3811 - Beschleunigungsaufnehmer

Gegenstand Spezifikation
Erkennungsmethode Vorverstärker ist eingebaut.
Komprimierungstyp,
Scherentyp
Stromversorgung DC±5V
Spannungsempfindlichkeit 20 mV/G
Resonanzfrequenz 20 kHz approx.
Frequenzbereich 3 ~ 10,000 Hz
Max. Beschleunigung 500 m/s2
Max. zulässige 5000 m/s2
Beschleunigung
Max. Ausgangsspannung ±1 V
Ausgangsimpedanz kleiner 100 Ω
Betriebstemperatur ~20º ~ 80º C
Material SUS
Gewicht 60 g approx.
Montageschraube M6, P=1, Tiefe 5, Innengewinde
Kabel Direct leading 4, 1.5 m
Verbinder 8-pin modular plug
Abmessungen Siehe nächste Seite
Bauart staubdicht, spritzwasserdicht

SKF MicroVibe P 87
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

CMSS 3811 - Abmessungen

1.5m

20

88 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Wenn CMSS3812 benutzt wird

Gegenstand Spezifikation
Frequenzbereich
V Geschwindigkeit 10~1000Hz
D Schwingweg 10~1000Hz
Abtastfrequenz V, D: 38.4 kHz
Rastereffekt V, D: 2kHz
Bereich
V 0~ 5mm/s (x100 Bereich)
0~ 25 mm/s (x 20 Bereich)
0~ 100 mm/s (x 5 Bereich)
0~ 500 mm/s (x 1 Bereich)
D 0~ 25μm (x100 Bereich)
0~ 125μm (x 20 Bereich)
0~ 500μm (x 5 Bereich)
0~2500μm (x 1 Bereich)
Gleichzeitige Gleichzeitige Messung der Summenwertshöhe,
Messung Multi-Modus (V, D)
Bereich = Auto
Messzeit = 0,1s/0,5s/1,0s
Messdaten = RMS-Wert, SPITZEN-Wert, C.F-Wert
Anzeigestellen gemessene Werte:
Bedeutende Ziffer 4-stellig
Beispiel 9999/999.9/99.99/9.999
Statusanzeige (Messung läuft, Messung beendet)
Bewertung Abnormale Bewertung durch Schwerestandard der
Schwingung (ISO-10816 [JIS-B-0906] Standard)

SKF MicroVibe P 89
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Gegenstand Spezifikation
FFT, Zeitsignal Modus = V/D
Analyse Bereich = Fest/Auto
FFT Messbedingung
Analysefrequenz: Liste der wählbaren
V :250/500/1 k Hz
D :250/500/1 k Hz
Linien der Auflösung: 1600/800/400
Mitteln: Stabil/ Exponentiell/ Spitzenhalten
1/2/4/8 -fach
Fenster: Hanning/Recheckig/Flat Top
Gesessener Typ: Normal/Rekorder/Nachbearbeitung
Gemessener Typ:
Normal:
Die Aufnahmezeit der Zeitsignaldaten wird durch die
FFT-Analyseeinstellung (Endfrequenz, Zahl der Linien)
bestimmt.
FFT führt die Messung des spezifizierten mittleren Zyklus
durch und nimmt die Zeitsignal auf (1 Rahmenzeit).
Rekorder
Nimmt die Zeitsignal für die spezifizierte Aufnahmezeit
auf (1, 2, 5 oder 10 Sekunden). Der mittlere FFT-Zyklus
ist 1-fach.
Nachbearbeitung
Führt die Berechnung aus unter Verwendung der rohen
Zeitsignaldaten vor dem Aufnehmen (temporär
gespeicherte Daten). Dieser Modus ist verfügbar, wenn
der Modus Normal oder Rekorder gewählt wird.
Der mittlere FFT-Zyklus ist 1-Zykus.
Wenn der Modus Nachbearbeitung gewählt wird, sind
die Optionen Volle Skala und Auslöser nicht verfügbar.
Auslöserfunktion
Auslöser: Eingangssignal Auslöser
Auslöserhöhe: 0/10/20/30/40/50/60/70/80/90 %
Spezifizieren Sie % des benutzten Bereichs
Verzögerung: 0/10/20/30/40/50 %
Spezifizieren Sie % der spezifizierten Messzeit der
Zeitsignal
Statusanzeige: Messung läuft, Messungsende
Graphikanzeige FFT Graphik
Dominante Frequenzkomponente höchste High 5
Anzeige
Fenster des Zeigeranzeigewertes
Fenster Zoomrollen
Zeitsignal Graphik
Fenster des Zeigeranzeigewertes
Fenster Zoomrollen

90 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

CMSS 3812 - Schwinggeschwindigkeitssensor


Spezifikationen
Gegenstand Spezifikation
Ermittlungsmethode Elektro-dynamischer
Schwinggeschwindigkeitssensor
Ermittlungsrichtung Horizontal oder Vertikal
Spannungsempfindlichkeit 4.0 [mV/(mm/s)]
Natürliche Frequenz 14 Hz
Frequenzbereich 10 ~ 1000 Hz
Max. tolerierbare 100 m/s2
Beschleunigung
Max. MessSchwingweg 1000 μmP-P

Betriebstemperatur -10~50 C
Material (Tasche) SUS
Gewicht 140 g approx.
Montageschraube M6, P=1, Tiefe, 5 Innengewinde
Kabel 4, 1.5 m
Verbinder 8-Stift modularer Stecker
Abmessungen siehe nächste Seite
Bauart staubdicht, spritzwasserdicht

SKF MicroVibe P 91
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

CMSS 3812 - Dimensionen

1.5

25.8

92 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Messspezifikationen

Schwingungsauswertungsstandard
Schwingungsauswertungsstandard
Auswertungsstandard Sensor Messmethode
Beschleunig- Elektro-
ISO Schwingungshöhe
ungsaufnehme dynamischer
Schwingungsauswertung (OA-Wert*) Messung
r Schwingge-
s-norm Geschwindigkeitswert
(CMSS 3811) schwindig-
(Schwere der (V)
keitssensor
Schwingungen)
(CMSS 3812)
Beschleunig- Elektro-
Schwingungshöhe
IMD ungsaufnehme dynamischer
(OA-Wert) Messung
Schwingungsgeschwindig r Schwing-
Geschwindigkeitswert
keitsstandard (CMSS 3811) geschwindig-
(V)
keitssensor
(CMSS 3812)
Beschleunig- Schwingungshöhe
IMD Wälzlager ungsaufnehme (OA-Wert) Mess-
Schwingungsauswertung r geschwindigkeitswert
(CMSS 3811) (B)

SKF MicroVibe P 93
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Zusätzliche Produktinformation

ISO Schwingungsauswertungsstandard
Schwingungsauswertungsstandard nach Schwere der Schwingung
Schwingungsauswertungsnorm für Maschine, welche mit Drehzahlen zwischen 600 - 12.000
min-1 läuft. Die Standardschwingung ist die auf der Maschinenoberfläche oder im Lager
erzeugte Schwingung. Der Frequenzbereich ist beschränkt auf 10 -1.000 Hz.

Bereiche der Schweren Beispiel von Qualitätsbewertung für


Schwingungen separate Klassen von Maschinen
RMS- Klasse Klasse Klasse Klasse
Bereich Geschwindigkeit I II III IV
(mm/s)
0.28
0.45 A
A
0.71 A
A
1.12
B
1.8
B
2.8
C B
4.5
C B
7.1
C
11.2
C
18
D
28 D
D
45 D
71
Anhang A
Schwingungsschwere

Klasse I kleine Maschine


mittelgroße
Klasse II
Maschine

Klasse III große Maschine

Klasse IV Turbomaschine

Zusätzliche Produktinformation

FCC Erklärung
Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-Regeln. Das Betreiben ist Gegenstand der folgenden
zwei Bedingungen: (1) Dieses Gerät soll keine schädliche Störung verursachen und (2) muss

94 SKF MicroVibe P
Benutzerhandbuch
Spezifikationen
Zusätzliche Produktinformation

dieses Gerät jegliche erhaltene Störung akzeptieren, einschließlich der Störung, welche
unerwünschten Betrieb verursacht.
Information an den Benutzer:
Jegliche Veränderungen oder Modifikationen ohne die ausdrückliche Zustimmung der für die
Einhaltung verantwortlichen Partei könnte die Autorisierung des Benutzers hinfällig machen,
das Gerät zu betreiben.
Dieses Gerät wurde getestet und es wurde festgestellt, dass es mit den
Grenzen für ein Klasse A digitales Gerät übereinstimmt, gemäß Teil 15 der
FCC-Regeln. Diese Grenzen wurden geschaffen um akzeptablen Schutz vor
schädlichen Störungen zu bieten, wenn das Gerät in einer kommerziellen
Umgebung betrieben wird. Dieses Gerät erzeugt, benutzt und kann
Radiofrequenzenergie aussenden und wenn nicht in Übereinstimmung mit
dem Handbuch installiert und benutzt, könnte schädliche Störungen von
Radiokommunikation verursachen. Das Betreiben dieses Geräts in einem
Wohnbezirk wird wahrscheinlich schädliche Störungen verursachen, in
welchem Falle von dem Benutzer verlangt werden wird, die Störung auf
seine Kosten zu korrigieren.

SKF MicroVibe P 95
Benutzerhandbuch