Sie sind auf Seite 1von 1

Die Menschen begannen 1961, sich im Weltraum zu bewegen, in winzigen Raumfahrzeugen namens

Kapseln, die von der Erde aus mit leistungsstarken Raketen gestartet wurden. Russische Besatzungen
reisen immer noch in dieser Art von Fahrzeugen, in Sojus-Kapseln, aber Amerikaner reisen jetzt in
Shuttles in den Weltraum, die raketengetriebene Raumflugzeuge sind.

WIE ÜBERLEBEN MENSCHEN IM RAUM?

Es gibt keinen Sauerstoff im Weltraum, also tragen alle bemannten Raumschiffe ein
Lebenserhaltungssystem. Dadurch wird die Atemluft für die Menschen bereitgestellt. Das System
beinhaltet auch Geräte, um die Luft auf einer angenehmen Temperatur und einem angenehmen
Druck zu halten und Kohlendioxid und Gerüche zu entfernen.

WIE WIRKT SICH DIE RAUMFAHRT AUF DIE MENSCHEN AUS?

Die Gravitation im Weltraum ist viel schwächer als auf der Erde. Wenn Menschen im Weltraum
reisen, scheinen sie schwerelos zu werden. Dadurch fühlen sie sich oft krank. Ihr Körper muss nicht
so hart arbeiten, denn sie kämpfen nicht gegen die Schwerkraft, um zu sitzen oder aufzustehen.
Wenn sie lange Zeit im Weltraum bleiben, lässt der Mangel an Schwerkraft ihre Muskeln anfangen,
zu verkümmern. Bewegung und eine spezielle Ernährung helfen, diese Effekte zu bekämpfen.

WAS IST DER WEITESTE WEG, DEN JEMAND IM WELTRAUM ZURÜCKGELEGT HAT?

Astronauten auf dem APOLLO PROJECT reisten zum Mond, der etwa 385. 000 Kilometer entfernt
war. Der russische Kosmonaut Valeri Poliakov reiste in der Raumstation Mir eine Strecke von etwa
280 Millionen Kilometern um die Erde.
APOLLO-PROJEKT

Im Weltraumrennen der 1960er Jahre besiegte das US-Apollo-Projekt die Sowjetunion, indem es die
ersten Astronauten auf dem Mond landete. Die erste Mondlandung, bei Apollo 11, fand am 20. Juli
1969 statt, als Neil Armstrong und Buzz Aldrin die ersten Menschen waren, die eine andere Welt
betraten.

WIE WAR DAS APOLLO-RAUMSCHIFF?

Das Raumschiff Apollo wurde von der Erde aus mit der Saturn V-Rakete gestartet. Auf der
Startrampe war die gesamte Baugruppe 111 m (365 ft) hoch. Das Raumschiff selbst wog 50
Tonnen (45 Tonnen). Es bestand aus drei Hauptmodulen (Abschnitten). Das Befehlsmodul für
die Flugsicherung beherbergte die dreiköpfige Besatzung. Das Servicemodul transportierte
Ausrüstung, Treibstoff und einen Raketenmotor. Die Mondlandefähre löste sich vom Schiff
und landete zwei Astronauten auf der Mondoberfläche.
WIE VIELE APOLLO-LANDUNGEN GAB ES?
Es gab sechs Mondlandungen, beginnend mit Apollo 11 im Juli 1969 und endend mit Apollo
17 im Dezember 1972. Während der Missionen erkundeten 12 Astronauten die
Mondoberfläche für insgesamt über 80 Stunden und brachten fast 400 kg Mondgestein und
Staub zur Untersuchung auf der Erde zurück.