Sie sind auf Seite 1von 17

3.

Erzeugung hoher Spannungen

Erzeugung hoher Wechselspannung

Kenngrößen


T
1 
U
Ueff = ⋅∫ u t2⋅dt =2
T 0 U eff

Spannungsverlauf möglichst sinusförmig und symmetrisch

Abweichungen von Sinusform zulässig, falls maximaler Oberschwingungsgehalt


5% des Scheitelwerts oder

U
0,95⋅ 2=1,34 1,48=1,05⋅ 2
Ueff

Frequenz im Bereich zwischen 40 Hz und 62 Hz

Höhe der Prüfspannung = Scheitelwert geteilt durch Wurzel 2


Erzeugung hoher Wechselspannung

Kenngrößen

U
Uprüf = ≠Ueff
2

2⋅UnUPrüf 5⋅Un
Erzeugung hoher Wechselspannung

Transformatoren

Transformatoren zur Energieübertragung

Kern und Kessel sind grundsätzlich geerdet

Niederspannungswicklungen liegen innen am Kern


die Oberspannungswicklungen liegen außen

Welchen Beanspruchungen ist die Isolation eines


Transformators zur Energieübertragung ausgesetzt ?
Transformatoren zur Energieübertragung
Erzeugung hoher Wechselspannung

Transformatoren

Transformatoren für die Prüftechnik

SN=k UN2  Cp

Richtwerte der Prülingskapazitäten:

Hänge- und Stützisolatoren: einige 10 pF


Durchführungen: 100 – 500 pF
Induktive Meßwandler: 200 – 500 pF
SF6-Rohrleiter: 60 pF/m
SF6 isolierte Schaltanlagen: 1000 -10000 pF
Hochspannungskabel: 200 – 700 pF/m
Leistungstransformatoren: 1000 -10000 pF
Erzeugung hoher Wechselspannung

Aufbauvarianten der Transformatoren


Erzeugung hoher Wechselspannung

Aufbauvarianten der Transformatoren


Erzeugung hoher Wechselspannung

Bauarten der Prüftransformatoren


Erzeugung hoher Wechselspannung

Bauarten der Prüftransformatoren


Transformatoren
für die Prüftechnik
Erzeugung hoher Wechselspannung

Betriebsverhalten von Prüftransformatoren

U2 ≠ü⋅U1
Erzeugung hoher Wechselspannung

Betriebsverhalten von Prüftransformatoren

−1
U2 =I⋅ j  Ca  −1
U ´1=U20 =I⋅Rk  j⋅Lk  j C a  

1
U2 2 2

2 2
=[1− Lk Ca   R Ca  ]
U ´1
Erzeugung hoher Wechselspannung

Betriebsverhalten von Prüftransformatoren

Lösen Sie bitte nun die Übungsaufgaben 3.1 und 3.2 .


Erzeugung hoher Wechselspannung

Resonanzschaltungen

Wirkungsprinzip

1
0=
 LC

1
Ur =IR j L =I⋅R  Ur =I⋅R
j C

Ur
U1 =
RC
=Q⋅Ur mit
R C
1 L jL
Q= ⋅ =
R
=
1
jCR
Erzeugung hoher Wechselspannung

Resonanzschaltungen

Technische Ausgestaltung von Resonanzkreisen


Erzeugung hoher Wechselspannung

Resonanzschaltungen

Parallelresonanzkreis
Erzeugung hoher Wechselspannung

Resonanzschaltungen

Lösen Sie bitte nun die Übungsaufgaben 3.3 .