Sie sind auf Seite 1von 4

Offener Brief in Unterstützung unserer Kollegin Kamila Shamsie

Mit Bestürzung haben wir von der Entscheidung der Stadt Dortmund erfahren, Kamila Shamsie
wegen ihres erklärten Engagements für die gewaltfreie Boykott-, Desinvestitions- und
Sanktionsbewegung (BDS) für die palästinensischen Rechte nicht mit dem Nelly-Sachs-
Literaturpreis auszuzeichnen.

Wie es in einer Erklärung von mehr als vierzig progressiven jüdischen Organisationen heißt,
„untergräbt die Gleichsetzung von antijüdischem Rassismus mit dem Widerstand gegen die
Politik und das System der Besatzung und Apartheid Israels... sowohl den palästinensischen
Kampf für Freiheit, Gerechtigkeit und Gleichheit als auch den globalen Kampf gegen
Antisemitismus. Sie dient auch dazu, Israel davor zu schützen, im Hinblick auf universelle
Standards der Menschenrechte und des Völkerrechts zur Rechenschaft gezogen zu werden.“

In Deutschland gehören die Angriffe auf BDS zu den heftigsten. Im Mai 2019 fasste der
Deutsche Bundestag einen Beschluss, in dem die Bewegung als antisemitisch bezeichnet
wird. Mit dem Urteil des Verwaltungsgerichts Köln entschied jedoch in dieser Woche zum
dritten Mal ein deutsches Gericht zugunsten des Rechts auf BDS.

In seinem Urteil erklärte das Gericht: "Die Beschlüsse des Stadtrates von Bonn... und des
Deutschen Bundestages (17. Mai 2019) sind keine Rechtsetzungsakte, sondern politische
Resolutionen bzw. Willensbekundungen. Diese Beschlüsse allein vermögen unter keinem
rechtlichen Gesichtspunkt einen bestehenden Rechtsanspruch einzuschränken.“

Nichtsdestotrotz entschied sich in der gleichen Woche die Stadt Dortmund, eine Autorin wegen
ihrer Verteidigung der Menschenrechte anzuprangern. Gleichzeitig weigert sich die Stadt, die
Stellungnahme der Autorin, die sie verfasste, als sie von der Entscheidung hörte.

Aus diesem Grund veröffentlichen wir hier Kamila Shamsies Erklärung:

„Während der soeben beendeten Wahlen in Israel kündigte Benjamin Netanjahu Pläne an,
bis zu einem Drittel der Westbank zu annektieren, was gegen das Völkerrecht verstößt.
Sein politischer Gegner Benny Gantz erklärte daraufhin, dass Netanjahu ihm diese Idee
gestohlen habe. Dies folgte unmittelbar nach der Ermordung von zwei palästinensischen
Teenagern durch israelische Streitkräfte, die vom UN-Sonderkoordinator für den Nahost-
Friedensprozess als ‚entsetzlich‘ verurteilt wurde. In diesem politischen Kontext hat sich
die Jury des Nelly-Sachs-Preises entschieden, mir die Auszeichnung aufgrund meiner
Unterstützung für eine gewaltfreie Kampagne, die Druck auf die israelische Regierung
ausüben soll, nicht zuzuerkennen. Es erfüllt mich mit großer Traurigkeit, dass sich eine
Jury dem Druck beugt und einer Schriftstellerin, die von ihrer Gewissens- und
Meinungsfreiheit Gebrauch macht, einen Preis entzieht. Es ist empörend, dass die BDS-
Bewegung (nach dem Vorbild des Boykotts gegen Südafrika), die gegen die Regierung
Israels wegen ihrer Diskriminierung und Brutalität gegen Palästinenser*innen kämpft, als
etwas Schändliches und Ungerechtes verunglimpft wird.“

Was bedeutet ein Literaturpreis, der das Recht auf Verteidigung der Menschenrechte, die
Grundsätze der Gewissens- und Meinungsfreiheit und die Freiheit der Kritik untergräbt? Ohne
dies verkommt Kunst und Kultur zum sinnlosen Luxus.

23. September 2019

Unterzeichnet von:
Khalid Abdalla Teju Cole
Alaa Abd el-Fattah Michael Collier
Sharif Abdel Kouddous Irene Cooper
Nadia Abu el-Haj Cindy Corrie
Diana Abu-Jaber Craig Corrie
Susan Abulhawa Molly Crabapple
Lila Abu-Lughod Selma Dabbagh
Maan Abu Taleb William Dalrymple
Ammiel Alcalay Najwan Darwish
Kazim Ali Katy Derbyshire
Nir Alon Kiran Desai
Hanan Al-Shayk Natalie Diaz
Carlos Manuel Álvarez Laurence Dreyfus
Suad Amiry Marlene Dumas
Tahmima Anam Hilda Dunn
Sinan Antoon Geoff Dyer
Lisa Appignanesi Barbara Ehrenreich
Nicole Aragi Ben Ehrenreich
Arnold Aronson Deborah Eisenberg
Elsa Auerbach Inua Ellams
Zeina Azzam Pary El-Qalqili
Kafah Bachari Annie Ernaux
Sunandini Banerjee Brian Eno
Frank Barat Nick Estes
Mourid Barghouti Richard Falk
Josh Begley Rose Fenton
Joel Beinin Sylvia Finzi
Linda Benedikt Erica Fischer
Phyllis Bennis Adam Foulds
Susan Bernofsky Maureen Freely, Chair, English PEN
Omar Berrada Duranya Freeman
Dwayne Betts John Freeman
Akeel Bilgrami Ru Freeman
Nicholas Blincoe Esther Freud
Leah Borromeo Ruth Fruchtman
Brian Boyd Tess Gallagher
Victoria Brittain Cristina Garcia
Virginia Brown Tomer Gardi
Simone Browne Suzanne Gardinier
Jehan Bseiso Apoorva Gautam
Victoria Adukwei Bulley Ashish George
John Burnside Ralph Ghoche
Margaret Busby Noelle Ghoussaini
Diana Buttu Eileen Gillooly
Carmen Callil Georgina Godwin
Juan Cárdenas David Gorin
Zeynep Celik Oscar Guardiola-Rivera
Hayan Charara Abdulrazak Gurnah
Amit Chaudhuri Subhi Hadidi
Anne Chisholm, Vice President, Royal Rawi Hage
Society of Literature Omar Robert Hamilton
Noam Chomsky Yasmeen Hanoosh
Susannah Clapp Jeremy Harding
Jennifer Clement, President PEN Githa Hariharan
International Joseph Harris
JM Coetzee Rodrigo Hasbún
Iris Hefets Khaled Mattawa
Jehan Helou Farid Matuk
Mischa Hiller Nyla Matuk
Marianne Hirsch Colum McCann
Jane Hirschmann John McCarthy
Elizabeth Hodges Tom McCarthy
Rachel Holmes Fiona McCrae
Amy Horowitz Sarah McNally
Jennifer Ruth Hosek Askold Melnyczuk
Jean Howard Helaine Meisler
Aamer Hussein Maaza Mengiste
Kim Jensen Ritu Menon
Ruth-Ellen B. Joeres Christopher Merrill
Lucy Jones Lina Meruane
Fady Joudah Brinkley Messick
Louis Kampf Claire Messud
Remi Kanazi China Miéville
Brigid Keenan Gail Miller
AL Kennedy Pankaj Mishra
Omar el Khairy W. J. T. Mitchell
Mona Khalidi Nadifa Mohamed
Rashid Khalidi Aja Monet
Hannah Khalil Jenny Morgan
Shamus Khan Benjamin Moser
Naveen Kishore Michel Moushabek
Naomi Klein Jack Murchie
Alexander Kluge Nancy Murray
Nancy Kricorian Eileen Myles
Hari Kunzru Karma Nabulsi
Rachel Kushner Karthika Naïr
Olivia Laing Mary Jane Nealon
Nick Laird Marilyn Kleinberg Neimark
Laila Lalami Marcy Newman
Léopold Lambert Donna Nevel
Patrick Langley Viet Thanh Nguyen
Paul Lauter Lulu Norman
Paul Laverty Naomi Shihab Nye
Kiese Laymon John Oakes
Mason Leaver-Yap Andrew O’Hagan
Marie Myung-Ok Lee Richard Ohmann
Ben Lerner Ben Okri
Alan Levine Michael Ondaatje
Richard A. Levy Susie Orbach
Ken Loach Ursula Owen
Zachary Lockman David Palumbo-Liu
Claudia Castro Luna Nii Ayikwei Parkes
Ruth Luschnat William Parry
Sabrina Mahfouz Shailja Patel
Jamal Mahjoub Ian Patterson
Lori Marso Ed Pavlic
Yann Martel Jeremy Pikser
Dave Mason Shahina Piyarali
Ahmed Masoud Sheldon Pollock
Zeinab Masud Vijay Prashad
Diana Matar Paul B Preciado
Hisham Matar Alexandra Pringle
Rania Qawasmah Carles Torner, Executive Director of PEN
Shazea Quraishi International
Charles Rice-Gonzalez Salil Tripathi, Chair of the Writers in Prison
Cynthia Rimsky Committee for PEN International
Bruce Robbins Monique Truong
Sally Rooney Jennifer Tseng
Constancia Dinky Romilly Chika Unigwe
Jacqueline Rose Tanya Ury
Andrew Ross Karen Van Dyck
Alice Rothchild Lawrence Venuti
Pru Rowlandson Margo Viscusi
Bee Rowlatt Gauri Viswanathan
Arundhati Roy Ocean Vinh Vuong
Joe Sacco Dirk Wanrooij
Nayantara Sahgal Roger Waters
Mariam C. Said Marina Warner
Rebecca Saletan Terry Weber
Preeta Samarasan Eliot Weinberger
Sapphire Irvine Welsh
Shuchi Saraswat Ben White
George Saunders Mabel Wilson
James Schamus Jeanette Winterson
Sarah Schulman Jacqueline Woodson
Felicity Scott Jay G Ying
Stephen Sedley, Sir Mona Younis
Karen Seeley Haifa Zangana
Gamini Seneviratne Dorothy M. Zellner
Rachel Shabi Alia Trabucco Zerán
Elhum Shakerifar
Anton Shammas
Solmaz Sharif
Adam Shatz
Raja Shehadeh
Farhana Sheikh
Jack Shenker
Adania Shibli
Ahmad Shirazi
Ann Shirazi
Avi Shlaim
Marc Siegel
Rick Simonson
Tom Sleigh
Gillian Slovo
Nirit Sommerfeld
Ahdaf Soueif
Linda Spalding
Gloria Steinem
Amy Kepple Strawser
William Sutcliffe
Billie Swift
Janne Teller
Kate Tempest
Jacques Testard
Madeleine Thien
TC Tolbert