Sie sind auf Seite 1von 35

ICS 21.060.99, 91.100.

30 VDI/BV-BS-RICHTLINIEN April 2012

VEREIN Transportanker und Transportankersysteme VDI/BV-BS


DEUTSCHER für Betonfertigteile
INGENIEURE Grundlagen, Bemessung, Anwendungen
6205
Herstellen und Inverkehrbringen
BUNDESVERBAND Lifting inserts and lifting insert systems Blatt 2 / Part 2
Former edition: 07/10 Draft, in German only

BAUSYSTEME for precast concrete elements


Frühere Ausgabe: 07.10 Entwurf, deutsch

Principles, design, applications Ausg. deutsch/englisch


Production and placing on the market Issue German/English

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. The German version of this guideline shall be taken as authorita-
tive. No guarantee can be given with respect to the English trans-
lation.

Inhalt Seite Contents Page

Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Preliminary note . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2


Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Introduction . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . 3 1 Scope . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
2 Normative Verweise . . . . . . . . . . . . . . 5 2 Normative references . . . . . . . . . . . . . 5
3 Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 3 Terms and definitions . . . . . . . . . . . . . 6
4 Formelzeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 4 Symbols . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
5 Anforderungen an die Sicherheit . . . . . . . 7 5 Safety requirements . . . . . . . . . . . . . . 7
5.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 5.1 General . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.2 Signifikante Gefährdungen . . . . . . . . . 7 5.2 Significant hazard. . . . . . . . . . . . . . 7
6 Grundsätze für Entwurf, Herstellung und 6 Basic principles for conceptual design,
Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 production and marking . . . . . . . . . . . . 8
6.1 Entwurf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 6.1 Conceptual design . . . . . . . . . . . . . 8
6.2 Herstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 6.2 Production . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
6.3 Anforderungen an Werkstoffe. . . . . . . . 9 6.3 Material requirements . . . . . . . . . . . 9
6.4 Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . 11 6.4 Marking . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
7 Eignung, Einbau- und Verwendungs- 7 Suitability, lifting and handling instruction,
anleitung, Inverkehrbringen . . . . . . . . . . 12 placing on the market . . . . . . . . . . . . . 12
7.1 Nachweis der Eignung . . . . . . . . . . . 12 7.1 Verification of the suitability . . . . . . . . 12
7.2 Einbau- und Verwendungsanleitung . . . . 12 7.2 Lifting and handling instruction . . . . . . 12
7.3 Inverkehrbringen . . . . . . . . . . . . . . 14 7.3 Placing on the market. . . . . . . . . . . . 14
8 Ermittlung des Widerstands . . . . . . . . . . 15 8 Determination of the resistance . . . . . . . . 15
8.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 8.1 General . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
8.2 Sicherheitskonzept . . . . . . . . . . . . . 17 8.2 Safety concept . . . . . . . . . . . . . . . 17
8.3 Versuche. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 8.3 Tests . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
8.4 Versuchsbasierte Gleichung, 8.4 Design by testing, calculation model
anwendungsspezifischer Ansatz . . . . . . 30 for a specific application . . . . . . . . . . 30
8.5 Probebelastung . . . . . . . . . . . . . . . 31 8.5 Proof loading . . . . . . . . . . . . . . . . 31
8.6 Berechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 8.6 Calculation . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Schrifttum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 Bibliography . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG)


Fachbereich Bautechnik

VDI-Handbuch Bautechnik – Gebäuderelevante Systeme


–2– VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

Vorbemerkung Preliminary note


Der Inhalt dieser Richtlinie ist entstanden unter Be- The content of this guideline has been developed in
achtung der Vorgaben und Empfehlungen der Richt- strict accordance with the requirements and recom-
linie VDI 1000. mendations of the guideline VDI 1000.
Alle Rechte, insbesondere die des Nachdrucks, der All rights are reserved, including those of reprinting,
Fotokopie, der elektronischen Verwendung und der reproduction (photocopying, micro copying), storage
Übersetzung, jeweils auszugsweise oder vollständig, in data processing systems and translation, either of
sind vorbehalten. the full text or of extracts.
Die Nutzung dieser VDI-Richtlinie ist unter Wahrung The use of this guideline without infringement of copy-
des Urheberrechts und unter Beachtung der Lizenz- right is permitted subject to the licensing conditions
bedingungen (www.vdi-richtlinien.de), die in den specified in the VDI Notices (www.vdi-richtlinien.de).
VDI-Merkblättern geregelt sind, möglich.
Allen, die ehrenamtlich an der Erarbeitung dieser We wish to express our gratitude to all honorary con-
VDI-Richtlinie mitgewirkt haben, sei gedankt. tributors to this guideline.

Einleitung Introduction
Die Richtlinienreihe VDI/BV-BS 6205 ist auf Initia- The series of guidelines VDI/BV-BS 6205 were initi-
tive des „Bundesverbands Bausysteme e.V.“ (früher ated by the „Bundesverband Bausysteme e.V. (Asso-
„Studiengemeinschaft für Fertigbau e.V.“) entstan- ciation of Structural Systems, a non-profit organiza-
den. Der Bundesverband stellte dem VDI-Richtlini- tion, formerly “Association for Precast Structure
enausschuss, dem Experten aller betroffenen Fach- Studies”). This association provided essential infor-
kreise angehören (z. B. Hersteller, Planer, Anwender, mation to the VDI Guideline Committee, consisting
Berufsgenossenschaften), wesentliche Informationen of experts of all interested parties (e. g. producers, de-
zur Verfügung. signers, users, institutions for statutory accident in-
surance and prevention in the building trade).
Zum Heben von Fertigteilen werden üblicherweise Lifting inserts or lifting insert systems are normally
Transportanker oder Transportankersysteme verwen- used to lift precast elements. These lifting devices
det. Diese müssen zuverlässig funktionieren. Dazu must function reliably. For this purpose they shall
müssen sie alle Einwirkungen, die beim Transport, carry all actions resulting from transport, lifting oper-
während der Hebevorgänge und bei der Montage ent- ations as well as installation and transfer the loads to
stehen, sicher aufnehmen und in das Bauteil einlei- the structural component.
ten.
Ein Versagen von Transportankern und Transportan- A failure of lifting inserts and lifting insert systems
kersystemen kann Menschenleben gefährden sowie could cause risk to human life and lead to significant
zu erheblichen Schäden führen. Daher müssen Trans- economic loss. Therefore lifting inserts and lifting in-
portanker und Transportankersysteme mit hoher sert systems must be produced with high quality,
Qualität gefertigt, sorgfältig für die jeweilige Anwen- carefully selected and designed for the respective ap-
dung ausgewählt und bemessen sowie durch geeigne- plication and properly lifting inserted and used by
tes Personal vorschriftsmäßig eingebaut und verwen- skilled personnel according to lifting and handling in-
det werden. structions.
Die Richtlinie wurde erarbeitet zur sicheren Entwick- This guideline was elaborated to ensure the develop-
lung, Herstellung, Prüfung, Überwachung und An- ment, production, testing, inspection and application
wendung von Transportankern und Transportanker- of safe lifting inserts and lifting insert systems in pre-
systemen im Betonfertigteilbau. Sie dient insbeson- cast concrete construction. In particular, its focus is
dere folgenden Zielen: on the following:
• Bereitstellung von richtungsweisenden technisch- • provision of conclusive technical and science
wissenschaftlichen Arbeitsunterlagen und Ent- based working documents and decision aids
scheidungshilfen
• Beschreibung des Stands von Technik, Forschung • description of the state of the art in technology,
und Wissenschaft research and science
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 –3–

• Aufstellung von Beurteilungs- und Bewertungs- • assembly of evaluation and assessment criteria
kriterien
• Vermeidung von Personen- und Sachschäden bei • prevention of damages to property and person in
Anwendungen in der Praxis practical applications
Die Richtlinienreihe VDI/BV-BS 6205 gliedert sich The series of guidelines VDI/BV-BS 6205 is organ-
in drei Blätter: ized in three parts:
Blatt 1 Allgemeine Grundlagen Part 1 General principles
Blatt 2 Herstellen und Inverkehrbringen Part 2 Manufacturing and placing on the market
Blatt 3 Planung und Anwendung Part 3 Design and application
Eine Liste der aktuell verfügbaren Blätter dieser A catalogue of all available parts of this series of
Richtlinienreihe ist im Internet abrufbar unter guidelines can be accessed on the internet at
www.vdi.de/6205. www.vdi.de/6205.

1 Anwendungsbereich 1 Scope
Diese Richtlinienreihe gilt für das Herstellen, Inver- This series of guidelines provides regulations for the
kehrbringen, Planen und Anwenden von Trans- production, placing on the market, design and appli-
portankern und Transportankersystemen zum Heben cation of lifting inserts and lifting insert systems for
und Versetzen von Betonfertigteilen. Transportanker- the lifting and handling of precast concrete elements.
systeme bestehen aus einem im Betonfertigteil dauer- Lifting insert systems consist of a lifting insert per-
haft verankerten Transportanker und dem daran vor- manently anchored in the precast element and the
übergehend befestigten zugehörigen Lastaufnahme- corresponding lifting key that hooks temporarily on
mittel oder Anschlagmittel (Bild 1). to the embedded lifting insert (Figure 1).

Bild 1. Anwendung von Transportankersystemen Figure 1. Application of lifting insert systems

VDI/BV-BS 6205 Blatt 1 enthält die allgemeinen VDI/BV-BS 6205 Part 1 provides general rules with
Regelungen zu den Anwendungsgebieten und zum respect to the fields of application and the design for-
Sicherheitskonzept. mat.
Das vorliegende Blatt 2 behandelt ausschließlich her- The present Part 2 covers exclusively aspects relevant
stellerrelevante Aspekte, die auf der Maschinenricht- to the producers of lifting inserts and lifting insert
linie 2006/42/EG beruhen. Es legt Anforderungen systems which are based on the Machinery Directive
und Pflichten für die Hersteller von Transportankern 2006/42/EC. It defines requirements and obligations
und Transportankersystemen von den Entwurfskrite- for the producers of lifting inserts and lifting insert
–4– VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

rien bis hin zur Dokumentation technischer Daten in systems starting with development criteria and end-
den Einbau- und Verwendungsanleitungen fest. Es ing with the documentation of technical data in the
enthält Regelungen zur Ermittlung der Widerstände lifting and handling instructions. Part 2 includes rules
und weiterhin Prüf- und Auswerteverfahren für for the determination of the resistance and in addition
Transportanker und Transportankersysteme für die testing and evaluation procedures for lifting inserts
Bemessung auf einem einheitlichen Sicherheitsni- and lifting insert systems to ensure the design on a
veau. uniform safety level.
VDI/BV-BS 6205 Blatt 3 wendet sich insbesondere VDI/BV-BS 6205 Part 3 addresses structural engi-
an Tragwerksplaner und Mitarbeiter von Fertigteil- neers and employees of precast plants and includes
werken und enthält Empfehlungen und Erläuterun- recommendations and explanations for the design
gen für die Planung und Anwendung von Trans- and use of lifting inserts and lifting insert systems.
portankern und Transportankersystemen.
Bild 2 zeigt die Interaktion zwischen den einzelnen Figure 2 gives the interaction between the individual
Blättern dieser Richtlinienreihe. Die Grundsätze und parts of this series of guidelines. The principles and re-
Anforderungen von VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 und quirements of VDI/BV-BS 6205 Part 2 and Part 3 are
Blatt 3 gelten ergänzend zu denjenigen aus VDI/ supplementary to those of VDI/BV-BS 6205 Part 1.
BV-BS 6205 Blatt 1.
Diese Richtlinie gibt eine Anleitung für die Produk- This guideline gives instructions for the production of
tion von Transportankern und Transportankersyste- lifting inserts and lifting insert systems to make sure
men, die so zu konstruieren und herzustellen sind, that they are designed and produced such that failure
dass bei bestimmungsgemäßer Verwendung ein Ver- due to fatigue and wear is prevented if they are used
sagen infolge Ermüdung und Verschleiß verhindert appropriate. They shall bear all actions occurring dur-
wird. Sie müssen alle einwirkenden Lasten, die wäh- ing the lifting process in the precast plant and during
rend der Hebevorgänge im Werk und bei der Montage installation of the precast element on the construction
auf der Baustelle auftreten, sicher aufnehmen und in site and transfer into the precast element. Materials
das Fertigteil einleiten. Werkstoffe sind unter Be- are to be chosen considering the intended environ-
rücksichtigung der vorgesehenen Einsatzumgebung ment with regard to corrosion, abrasion, impact load,
im Hinblick auf Korrosion, Abrieb, Stoßbeanspru- fatigue and temperatures to be expected.
chung, Ermüdung und zu erwartende Temperaturen
zu wählen.

Bild 2. Interaktion zwischen diesen Blättern der Richtlinienreihe VDI/BV-BS 6205


VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 –5–

Figure 2. Interaction between the parts of the series of guidelines VDI/BV-BS 6205

2 Normative Verweise / DIN EN 12 385-4:2008-06 Drahtseile aus Stahldraht;


Normative references Sicherheit; Teil 4: Litzenseile für allgemeine He-
Die folgenden zitierten Dokumente sind für die An- bezwecke; Deutsche Fassung EN 12 385-4:2002+
wendung dieser Richtlinie erforderlich: / A1:2008 (Steel wire ropes; Safety; Part 4:
The following referenced documents are indispensa- Stranded ropes for general lifting applications;
ble for the application of this guideline: German version EN 12 385-4:2002+A1:2008)
DIN EN 13 414-1:2009-02 Anschlagseile aus Stahl-
Richtlinie 2006/42/EG des Europäischen Parlaments
drahtseilen; Sicherheit; Teil 1: Anschlagseile für
und des Rates vom 17. Mai 2006 über Maschinen
allgemeine Hebezwecke; Deutsche Fassung
und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG
EN 13 414-1:2003+A2:2008 (Steel wire rope
(Neufassung) (Directive 2006/42/EC of the Euro-
slings; Safety; Part 1: Slings for general lifting
pean Parliament and of the Council of 17 May
service; German version EN 13 414-1:2003+A2:
2006 on machinery, and amending Directive 95/
2008)
16/EC (recast))
DIN EN 13 155 Krane; Sicherheit; Lose Lastaufnah-
DIN 488 Betonstahl (Reinforcing steels)
memittel; Deutsche Fassung EN 13 155:2003+
DIN 1045 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und A2:2009
Spannbeton (Concrete, reinforced and prestressed
DIN EN ISO 7500-1:2004-11 Metallische Werk-
concrete structures)
stoffe; Prüfung von statischen einachsigen Prüf-
DIN EN 206-1:2001-07 Beton; Teil 1: Festlegung, maschinen; Teil 1: Zug- und Druckprüfmaschinen;
Eigenschaften, Herstellung und Konformität; Prüfung und Kalibrierung der Kraftmesseinrich-
Deutsche Fassung EN 206-1:2000 (Concrete; tung (ISO 7500-1:2004); Deutsche Fassung
Part 1: Specification, performance, production and EN ISO 7500-1:2004 (Metallic materials; Verifi-
conformity; German version EN 206-1:2000) cation of static uniaxial testing machines; Part 1:
DIN EN 1990:2002-10 Eurocode: Grundlagen der Tension/compression testing machines; Verifica-
Tragwerksplanung; Deutsche Fassung EN 1990: tion and calibration of the force-measuring system
2002 (Eurocode: Basis of structural design; Ger- (ISO 7500-1:2004); German version EN
man version EN 1990:2002) ISO 7500-1:2004)
DIN EN 10 080:2005-08 Stahl für die Bewehrung DIN SPEC 1021-4-1*DIN CEN/TS 1992-4-1:2009-08
von Beton; Schweißgeeigneter Betonstahl; Allge- Bemessung der Verankerung von Befestigungen in
meines; Deutsche Fassung EN 10 080:2005 (Steel Beton; Teil 4-1: Allgemeines; Deutsche Fassung
for the reinforcement of concrete; Weldable rein- CEN/TS 1992-4-1:2009 (Design of fastenings for
forcing steel; General; German version EN 10 080: use in concrete; Part 4-1: General; German version
2005) CEN/TS 1992-4-1:2009)
–6– VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

DIN SPEC 1021-4-2*DIN CEN/TS 1992-4-2:2009-08 VDI/BV-BS 6205 Blatt 1:2012-04 Transportanker
Bemessung der Verankerung von Befestigungen in und Transportankersysteme für Betonfertigteile;
Beton; Teil 4-2: Kopfbolzen; Deutsche Fassung Grundlagen, Bemessung, Anwendungen; Allge-
CEN/TS 1992-4-2:2009 (Design of fastenings for meine Grundlagen (Lifting inserts and lifting in-
use in concrete; Part 4-2: Headed fasteners; Ger- sert systems for precast concrete elements; Princi-
man version CEN/TS 1992-4-2:2009) ples, design, applications; General principles)

3 Begriffe 3 Terms and definitions


Für die Anwendung dieser Richtline gelten die in For the purpose of this guideline definitions of VDI/
VDI/BV-BS 6205 Blatt 1 genannten Begriffe. BV-BS 6205 Part 1 apply.

4 Formelzeichen 4 Symbols
In dieser Richtlinie werden die nachfolgend aufge- The following symbols are used throughout this
führten Formelzeichen verwendet: guideline:
Formel- Benennung Symbol Term
zeichen
A5 Bruchdehnung, gemessen an kurzem A5 fracture elongation, determined at a
Proportionalstab, l0 = 5d short round bar tensile specimen, l0 = 5d
c1 Randabstand des Transportankers zur c1 edge distance of the lifting insert
Bauteilkante
d Außendurchmesser des für die Veran- d outer diameter of the component of the
kerung maßgeblichen Teils des Trans- lifting insert governing the design
portankers
E Einwirkung E action
F Last, Einwirkung im Allgemeinen F load, acting load in general
fcc charakteristische Würfeldruckfestig- fcc characteristic compressive strength of
keit des Betons, bestimmt an Würfeln concrete measured on cubes with a side
mit einer Seitenlänge von 150 mm zum length of 150 mm at time of loading of
Zeitpunkt der Belastung des Trans- the lifting insert
portankers
fcc,test charakteristische Würfeldruckfestig- fcc,test characteristic compressive strength of
keit des Betons (Betondruckfestigkeits- concrete measured on cubes with a side
klasse) zum Zeitpunkt der Versuchs- length of 150 mm at time of testing of
durchführung, bestimmt an Würfeln the lifting insert
mit einer Seitenlänge von 150 mm
fyk charakteristische Fließgrenze des fyk characteristic steel yield strength
Stahls (Nennwert)
f0,2k charakteristische 0,2%-Grenze des f0,2k characteristic 0,2%-limit of the steel
Stahls (Nennwert) (nominal value)
fuk charakteristische Zugfestigkeit des fuk characteristic steel tensile strength
Stahls (Nennwert) (nominal value)
h Dicke des Betonfertigteils, in dem sich h thickness of the precast concrete ele-
der Transportanker befindet ment, serving as base material of the
lifting insert
hef wirksame Verankerungstiefe des Trans- hef effective embedment depth of the lift-
portankers ing insert
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 –7–

Formel- Benennung Symbol Term


zeichen
Nu Höchstwert des Widerstands eines Nu ultimate value of resistance of a tensile
Transportankers unter Axialzugbean- loaded lifting insert
spruchung
N1 Höchstwert des Widerstands eines N1 ultimate value of resistance of a tensile
Transportankers unter Axialzugbean- loaded lifting insert, based on the repro-
spruchung, bis zu der eine reproduzier- ducible part of the load-displacement
bare Last-Verformungskurve vorliegt curve
n Anzahl der tragenden Anker n number of the inserts subjected to load
Rk charakteristischer Wert des Wider- Rk characteristic value of the resistance of
stands eines Transportankers a lifting insert
Ru Höchstwert des Widerstands eines Ru ultimate value of the resistance of a lift-
Transportankers, allgemein ing insert, in general
Rut Höchstwert des Widerstands eines Rut ultimate value of the resistance of a lift-
Transportankers zum Zeitpunkt des ing insert at time of testing
Versuchs
Rzul zulässige Last (Widerstand) eines Rzul admissible load (resistance) of a lifting
Transportankers insert
V Variationskoeffizient V coefficient of variation
w Rissbreite in einem Fertigteil w crack width in a precast element
β Neigungswinkel zwischen Seilachse β inclination, measured between axis of
und Längsachse des Transportankers the sling and longitudinal axis of the
lifting insert
γ globaler Sicherheitsbeiwert γ global safety factor

5 Anforderungen an die Sicherheit 5 Safety requirements


5.1 Allgemeines 5.1 General
Die in dieser Richtlinie angegebenen Einwirkungen The actions and resistances given in this guideline
und Widerstände sind unter Berücksichtigung der shall be understood as recommendations for the es-
europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG als tablishment of a sufficient safety level considering
Empfehlungen zur Schaffung eines ausreichenden the European Machinery Directive 2006/42/EC.
Sicherheitsniveaus zu verstehen. Sie basieren auf ein- They are based on correct production, installation and
wandfreier Produktion, Montage und Bemessung un- design complying with the rules of a quality manage-
ter Einhaltung der Regelungen eines Qualitätsma- ment system. Foreseeable misuse is to be considered.
nagementsystems. Vorhersehbare Fehlanwendungen
sind zu berücksichtigen.
Anmerkung: Für Teile von Transportankersystemen, die Lastauf- Note: Lifting keys of lifting insert systems are covered by
nahmemittel sind, sind in DIN EN 13 155 grundlegende Anforde- DIN EN 13 155.
rungen enthalten.

5.2 Signifikante Gefährdungen 5.2 Significant hazard


Durch die Einhaltung der Regelungen dieser Richt- Adherence to the regulations of this guideline shall
linie sollen signifikante Gefährdungen vermieden avoid significant hazards. The following mechanical
werden. Als signifikante Gefährdungen sind mecha- hazards generated by
nische Gefährdungen zu sehen, die durch
• Umsturz, • tilting,
• Absturz oder • downfall or
• gefährliche Pendelbewegungen • dangerous swinging
–8– VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

von Betonfertigteilen entstehen können, wenn die of precast concrete elements are to be seen as signif-
Einwirkungen auf die Transportankersysteme die icant if the actions on the lifting insert systems ex-
vorhandenen Widerstände übersteigen. Dann sind ceed the proven resistances. In these cases the follow-
folgende Versagensursachen zu erwarten: ing failure modes can be expected:
• Versagen des zum Transportankersystem gehöri- • failure of the lifting key belonging to the lifting
gen Lastaufnahmemittels, insert system,
• Versagen der Verbindung zwischen Transport- • failure of the connection between lifting insert
anker und Lastaufnahmemittel oder and load handling device or
• Versagen des eingebauten Transportankers durch • failure of the cast in lifting insert by pull-out, con-
Herausziehen, Stahl- oder Betonbruch. crete break-out or steel fracture.

6 Grundsätze für Entwurf, Herstellung und 6 Basic principles for conceptual design,
Kennzeichnung production and marking
6.1 Entwurf 6.1 Conceptual design
Für den Entwurf von Transportankern und Trans- Prior to the conceptual design of lifting inserts and lift-
portankersystemen sind vom Inverkehrbringer die An- ing insert systems the person placing the products on
wendungsbereiche, die in der Einbau- und Verwen- the market has to determine the fields of applications to
dungsanleitung definiert werden sollen, festzulegen. be defined in the lifting and handling instructions.
Dem Entwurf müssen folgende Anforderungen zu- The following shall be considered in the conceptual
grunde gelegt werden: design:
• In der Umgebung des Transportankers kann der • The lifting inserts can be situated in cracked or
Beton gerissen oder ungerissen sein. Der Zustand non-cracked concrete members. The condition of
des Betons ist beim Entwurf zu berücksichtigen. the concrete shall be considered in the design.
• Art und Richtung der Einwirkungen während der • type and direction of the action during use
Verwendung
• Aspekte der Gebrauchstauglichkeit und Langzeit- • aspects of serviceability and long term effects
effekte
• Transportanker und Transportankersysteme sind • Lifting inserts and lifting insert systems shall be
so zu entwerfen, dass eine eindeutige Zuordnung designed such that an unambiguous assignment of
kompatibler Transportanker und Lastaufnahme- compatible lifting inserts and lifting keys is en-
mittel gewährleistet ist. Herstellerübergreifende sured. It shall be aimed for compatibility between
Kompatibilität ist anzustreben und vom Hersteller products from different producers. The compati-
nachzuweisen. bility shall be verified by the producer.
• Transportanker sind möglichst so zu entwerfen, • Lifting inserts shall be designed preferably in a
dass die Bauart des Transportankers vorherseh- way that the type of the lifting insert excludes
bare Fehlanwendungen ausschließt. foreseeable misuse.
• Zum Anheben der Fertigteile werden vom Her- • The producer indicates lifting keys corresponding
steller entsprechende Lastaufnahmemittel vorge- to the lifting inserts for the lifting of the precast
geben. elements.

6.2 Herstellung 6.2 Production


Die Herstellung der Transportanker und Transportan- The production of the lifting inserts and lifting insert
kersysteme muss entsprechend den Baumustern, an systems shall correspond to the prototypes, at which
denen die Tragfähigkeit und Verwendungsfähigkeit the load-carrying capacity and use was proved, and
nachgewiesen wurde, erfolgen und regelmäßig über- be inspected regularly. The compliance of the mate-
wacht werden. Die Einhaltung der Materialeigen- rial properties and dimensions shall be ensured by the
schaften und Abmessungen ist vom Hersteller und producer and the person placing the product on the
Inverkehrbringer zu gewährleisten. Mechanische market. Mechanical deformations and where appro-
Verformungen und gegebenenfalls vorgesehene priate welding may be performed only by competent
Schweißungen dürfen nur durch geeignete Betriebe companies with corresponding certification.
mit entsprechenden Befähigungsnachweisen durch-
geführt werden.
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 –9–

6.3 Anforderungen an Werkstoffe 6.3 Material requirements


6.3.1 Allgemeines 6.3.1 General
Die tragenden Teile von Transportankern und Trans- The load bearing parts of lifting inserts and lifting in-
portankersystemen, die durch diese Richtlinie abge- sert systems covered by this guideline shall be pro-
deckt werden, müssen aus geeigneten Werkstoffen duced from adequate materials. Furthermore they
hergestellt werden. Zudem müssen sie so entworfen shall be designed so that the failure is announced by a
werden, dass das Versagen durch eine ausreichende sufficient deformation of the lifting inserts. A suffi-
Verformung des Transportankers angekündigt wird. cient deformability shall also be guaranteed under the
Ein ausreichendes Verformungsvermögen muss auch influence of e. g. ageing influences or deep tempera-
unter dem Einfluss von z. B. Alterungseinflüssen tures, in particular below freezing point.
oder tiefen Temperaturen, das heißt insbesondere un-
terhalb des Gefrierpunkts, gewährleistet sein.
Anmerkung: In der Regel ist ein Anwendungsbereich von –20 °C Note: In general a temperature range between –20 °C and 80 °C
bis 80 °C abzudecken. shall be covered.
Bei tiefen Temperaturen ist auf eine ausreichende und nachgewie- In case of deep temperatures a sufficient and verified notching im-
sene Kerbschlagzähigkeit des für die Herstellung der Transportan- pact strength of the steel used for the production of the lifting insert
ker verwendeten Stahls zu achten. Bei Verwendung anderer Mate- shall be taken into account. In case of other materials it shall be pre-
rialien ist sinngemäß zu verfahren. ceded accordingly.

Transportanker und Transportankersysteme mit Lifting inserts and lifting insert systems with reduced
Querschnittsverjüngungen sind so auszuführen, dass section shall be engineered in a way that a fracture of
diese nicht zu einem verformungsarmen Bruch des the lifting insert occurring with small deformations is
Transportankers insgesamt führen. Das duktile Ver- avoided. Ductile behaviour shall be verified in ten-
halten ist in Zugversuchen nachzuweisen, die die be- sion tests simulating the intended use conditions. The
absichtigten Einsatzbedingungen simulieren. Das failures shall be announced by a clearly visible defor-
Versagen soll durch eine deutlich sichtbare Verfor- mation.
mung angekündigt werden.
Anmerkung: Bei Verwendung von anderen Werkstoffen als Stahl, Note: For other materials than steel e. g. plastics, analogous consid-
z. B. Kunststoffen, sind analoge Betrachtungen anzustellen. erations are to be made.

Der verwendete Stahl muss eine ausreichende Wider- Steel used for the insert production shall have suffi-
standsfähigkeit gegenüber den Umgebungsbedingun- cient resistance against environmental conditions
gen besitzen bzw. darf selbst keine ungünstigen Re- and/or not cause any unfavourable reactions with the
aktionen mit der vorhandenen Bewehrung bewirken. reinforcement.
Der Transportanker muss einen Mindestdurchmesser The lifting insert shall indicate a minimum diameter
von 6 mm aufweisen oder einen dem Mindestdurch- of 6 mm or a corresponding section.
messer entsprechenden Querschnitt besitzen.

6.3.2 Betonrippenstahl 6.3.2 Reinforcing steel


Transportanker und ihre Bestandteile sowie die zur Lifting inserts and their components as well as the
Verankerung einzulegende Rückhängebewehrung hanger reinforcement made of ribbed reinforcing
aus geripptem Betonstahl oder Betonstabstahl müs- steel or concrete bars to be inserted for the anchorage
sen die Anforderungen nach DIN 488 erfüllen. shall meet the requirements of DIN 488.
Transportanker, die aus Betonrippenstahl bestehen Lifting inserts, that consist of ribbed rebar and where
und bei denen der Betonrippenstahl nicht vollständig the rebar is not embedded in the concrete completely,
in den Beton eingebettet ist, sind aufgrund ihrer mög- due to their possible susceptibility to fatigue and brit-
lichen Anfälligkeit für Dauer- und Sprödbrüche übli- tle fractures are usually not suitable as lifting inserts
cherweise nicht als Transportanker geeignet und da- and therefore not covered by this guideline.
her nicht in dieser Richtlinie behandelt.
Anmerkung: Transportanker aus speziell legiertem und/oder be- Note: Lifting inserts produced of particularly alloyed and/or espe-
sonders hergestelltem Betonrippenstahl mit nachgewiesener großer cially made rebar with verified high ductility (see Section 6.3.3) can
Duktilität (vgl. Abschnitt 6.3.3) können für Anwendungen, bei de- be suitable for applications where the ribbed rebar is not embedded
nen der Betonrippenstahl nicht vollständig in das Bauteil eingebet- completely in the precast component.
tet ist, geeignet sein.

Schweißungen an Betonrippenstahl dürfen nur durch Welding at ribbed rebar may be carried out only by
geeignete Betriebe mit entsprechenden Nachweisen certified companies with corresponding proofs, when
– 10 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

durchgeführt werden, wenn der Abstand zu nach der the distance to cold-formed zones after the produc-
Herstellung des Betonrippenstahls kaltgebogenen tion of the concrete rib steel is sufficiently large and
Zonen ausreichend groß und eine Versprödung im an embrittlement in the field of the heat influence
Bereich der Wärmeeinflusszone durch Verwendung zone is impossible due to use of approved suitable
nachweislich geeigneter Materialien und Schweiß- materials and welding procedures.
verfahren ausgeschlossen ist.

6.3.3 Baustahl 6.3.3 Structural steel


Bei Transportankern, die komplett oder teilweise aus For lifting inserts consisting completely or in parts of
Baustahl bestehen, ist die Zugfestigkeit des verwen- structural steel, the tensile strength of the used steel is
deten Stahls auf fuk = 1000 N/mm2 begrenzt. Der Ver- limited to fuk = 1000 N/mm2. The ratio of tensile
hältniswert von Zugfestigkeit zu Fließgrenze fuk/fyk strength to yield strength fuk/fyk or 0,02%-limit fuk/f0,2k,
bzw. 0,02%-Grenze fuk/f0,2k darf den Wert 1,15 nicht respectively shall not fall below the value of 1,15.
unterschreiten. Die in Zugversuchen gemessene Furthermore the elongation A5 measured in tensile
Bruchdehnung A5 muss zudem mindestens 10 % be- tests shall exceed 10 %.
tragen.

6.3.4 Stahldrahtseil 6.3.4 Wire ropes


Zum Einbau in das Fertigteil dürfen nur Stahldraht- Only wire ropes according to DIN EN 12 385-4 and
seile nach DIN EN 12 385-4 und DIN EN 13 414-1 DIN EN 13 414-1 with fibre core or steel core shall
mit Faser- oder Stahleinlage verwendet werden. be used for the embedment in precast elements.
Da Seile werkstoffbedingt nicht ausgeprägt fließen Since due to their material characteristics wire ropes
und somit keine hohe Duktilität in Längsrichtung do not yield markedly and do not demonstrate high
aufweisen, sind die in der Bemessung anzusetzenden ductility parallel to the longitudinal axis, the material
Materialsicherheitsbeiwerte höher als bei Trans- safety factors to be applied in the design are higher
portankern aus anderen Stählen. than for lifting inserts of other steel.
Die Seilfestigkeitsklasse beträgt 1770 N/mm2 oder The wire rope strength class is 1770 N/mm2 or
1960 N/mm2. Als Rechenwert darf stets höchstens 1960 N/mm2. However, the maximum value of the
eine Zugfestigkeit von 1770 N/mm2 angesetzt wer- tensile strength to be considered in the design is lim-
den. ited to 1770 N/mm2.
Transportanker aus Stahldrahtseilen müssen unter Lifting inserts made from steel-wire ropes shall dem-
Biegebeanspruchung eine ausreichende Flexibilität onstrate sufficient flexibility under bending action.
aufweisen. Sie sind daher aus mindestens der folgen- Therefore they shall be produced with the following
den Anzahl von Drähten herzustellen: minimum numbers of wires:
d ≤ 14 mm: 114 Drähte d ≤ 14 mm: 114 wires
d > 14 mm: 200 Drähte d > 14 mm: 200 wires
Die Enden der Drahtseile von Seilschlaufen müssen The ends of the steel-wire ropes of loops must con-
durch geeignete Maßnahmen, z. B. über eine metalli- nected by suitable measures, e. g. by a metallic fer-
sche Presshülse, verbunden werden. rule.
Der Durchmesser, über den Stahldrahtseile gebogen The diameter over which the steel-wire ropes are bent
werden, muss mindestens dem zweifachen Wert des must correspond to at least the two times the value of
Stahldrahtseildurchmessers entsprechen. Bei Ver- the diameter of the steel-wire rope. At use of wire
wendung von Seildurchmessern d ≥ 20 mm soll der rope diameters d ≥ 20 mm the mandrel diameter shall
Rollendurchmesser das Fünffache des Stahldrahtseil- be at least five times the value of the rope diameter. If
durchmessers betragen. Werden die vorgenannten the role diameters fall below the previously men-
Rollendurchmesser unterschritten, sind die Wider- tioned values, the resistances to steel failure shall be
stände gegen Stahlversagen entsprechend abzumin- reduced accordingly and be indicated in the lifting
dern und in den Einbau- und Verwendungsanleitun- and handling instructions.
gen anzugeben.
Zur Sicherstellung ausreichender Verbundwirkung To ensure sufficient bond resistance only dry and un-
dürfen nur trockene und nicht gefettete Stahldraht- greased steel-wire ropes shall be installed.
seile eingebaut werden.
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 11 –

6.4 Kennzeichnung 6.4 Marking


Transportanker und zugehörige Lastaufnahmemittel Lifting inserts and corresponding lifting keys shall be
müssen dauerhaft, z. B. durch eine Prägung, durch marked unambiguously, permanently and undetacha-
eine Beschriftung, über Anhänger oder mindestens bly e. g. by means of a stamping, an inscription, a tag,
durch Clips, eindeutig und unverlierbar gekennzeich- or at least by tie-clips. The marking must indicate at
net werden. Die Kennzeichnung muss zumindest den least the producer, the year of production, the type of
Hersteller, das Baujahr, den Transportankertyp, die lifting insert, the load class and the CE-marking. The
Lastklasse und das CE-Kennzeichen ausweisen. Die CE-marking is to be situated as directly as possible to
CE-Kennzeichnung ist möglichst direkt am Trans- the lifting insert, does not have to be, however, visible
portanker anzubringen, muss jedoch nicht im einge- in the embedded condition.
bauten Zustand sichtbar sein.
Anmerkung: Eine CE-Kennzeichnung ist nach der EG-Richtlinie Note: CE-marking is required by the Machinery Directive 2006/42/
2006/42/EG erforderlich. Sie enthält Angaben zu der Versagensart EC. This directive gives regulations for the failure mode steel rup-
Stahlbruch, jedoch keine Details zu den nach Bild 9 und Bild 10 ture, but no details on the possible failure modes illustrated in Fig-
(siehe Abschnitt 8.6) möglichen Versagensarten. ure 9 and Figure 10 (cf. Section 8.6).
In vielen Fällen können verschiedene Typen von Transportankern In many cases different types of lifting inserts of one producer P can
eines Herstellers P mit demselben Lastaufnahmemittel abgehoben be connected with the same lifting key. In these cases lifting insert
werden. In diesen Fällen sollen Transportankersysteme mit einer systems shall be marked with an additional system code S, which
zusätzlichen Systemmarkierung S gekennzeichnet werden, die gives information on the connectivity of a lifting insert to the corre-
Aufschluss über die Zugehörigkeit eines Transportankers zu einem sponding component of the lifting insert system. An example is
Transportankersystem gibt. Ein Beispiel dafür enthält Tabelle 1. given in Table 1.
Ist ein Transportanker aus Platzgründen nicht mit einem Baujahr If the lifting insert due to lack of space is not marked with the year
versehen, kann das Baujahr des wiederkehrend benutzten Lastauf- of production, the year of production of the repeatedly used lifting
nahmemittels als maßgebend angesehen werden, da davon auszu- key can be considered as governing, since it may be assumed that a
gehen ist, dass ein Transportanker als Verbrauchsmaterial nicht so lifting insert as consumable is not stored for a period of tome long
lange gelagert wird, dass das Tragverhalten ungünstig beeinflusst enough to unfavourably influence its load bearing behaviour.
wird.

Tabelle 1. Kennzeichnung von Transportankern und Lastaufnahmemitteln


Art der Kennzeichnung Beispiel Ort der Kennzeichnung

Lastaufnahmemittel Transportanker

Symbol für Hersteller P x xc)

Symbol für Systema) S x xc)

Symbol für Lastklasse X xb) xc)

Baujahr 2012 x
d)
CE-Zeichen x x
a)
wenn mehrere Ankertypen mit demselben Lastaufnahmemittel verwendet werden sollen
b)
gegebenenfalls auch mehrere Lastklassen
c)
Kennzeichnung muss am einbetonierten Anker sichtbar sein.
d)
CE-Kennzeichen kann sich auch auf der Verpackung befinden, wenn Platzgründe dies auf dem Transportankern nicht erlauben.

Table 1. Marking of lifting inserts and lifting keys


Type of marking Example Position of the marking

lifting key lifting insert

Symbol for the producer P x xc)

Symbol for the systema) S x xc)

Symbol for the load class X xb) xc)

Year of production 2012 x


d)
CE-marking x x
a)
if different types of lifting inserts shall be used with the same lifting key
b)
where appropriate also several load classes
c)
Marking shall be visible in the embedded condition of the lifting insert.
d)
CE-marking can be located also on the outer packing, if due to lack of space marking ion the lifting insert is not possible.
– 12 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

7 Eignung, Einbau- und 7 Suitability, lifting and handling instruction,


Verwendungsanleitung, Inverkehrbringen placing on the market
7.1 Nachweis der Eignung 7.1 Verification of the suitability
Zum Nachweis der Eignung eines Transportankers As proof of the suitability of a lifting insert or lifting
oder Transportankersystems sind vom Hersteller In- insert system information to the following points has
formationen zu folgenden Punkten im Detail zu do- to be documented by the producer in detail:
kumentieren:
• Gefährdungsanalyse • risk assessment
• getroffene Maßnahmen zur Handhabbarkeit, ge- • measures taken to ensure the manageability,
gen selbsttätiges Lösen der Verbindung zwischen against automatic loosening of the connection be-
dem zugehörigen Lastaufnahmemittel oder An- tween the lifting insert and the corresponding lift-
schlagmittel und dem Transportanker sowie gegen ing key as well as against the danger of dirt
die Verschmutzungsgefahr
• eine Beschreibung des Transportankers und des • a description of the lifting inserts and lifting insert
Transportankersystems, die mindestens folgende systems that covers at least the following points:
Punkte umfasst: Material, Skizzen, wesentliche material, rough drafts, essential dimensions, per-
Abmessungen, zulässige Anwendungsgebiete ein- missible fields of application including tempera-
schließlich Temperaturgrenzen sowie eine Ein- ture limits as well as a lifting and handling in-
bau- und Verwendungsanleitung struction
• Art und Richtung der Lasten, die bei der Bemes- • kind and direction of action considered in the
sung berücksichtigt wurden design
• zulässige Widerstände und zugrunde gelegte • admissible resistances with underling safety
Sicherheitsbeiwerte factors
• Maßnahmen zur Vermeidung vorhersehbarer • measures to be taken to avoid foreseeable misuse
Fehlanwendungen
Anmerkung: Im Normalfall ist nur eine einmalige Anwendung ge- Note: Normally only a one-time use is covered. That shall be re-
regelt. Darauf ist explizit in der Einbau- und Verwendungsanleitung ferred to explicitly in the lifting and handling instruction. Repeated
hinzuweisen. Mehrmalige Anwendungen, z. B. beim Umzug von use, e. g. the moving of prefabricated garages, the repeated use of
Fertiggaragen, beim wiederholten Einsatz von Krangewichten so- crane weights as well as the use as permanent fastening are not cov-
wie bei Dauerbefestigungen, werden durch diese Richtlinie nicht ered by this guideline.
erfasst.

7.2 Einbau- und Verwendungsanleitung 7.2 Lifting and handling instruction


Hersteller von Transportankern und Transportanker- Producers of lifting inserts and lifting insert systems
systemen sind dazu verpflichtet, technische Daten zu are obliged to provide technical data with the charac-
den Eigenschaften der Transportankersysteme und teristics of the lifting insert systems and the corre-
den zugehörigen Anwendungsbedingungen den An- sponding use conditions in lifting and handling in-
wendern in einer Einbau- und Verwendungsanleitung struction for the users. It shall include at least the fol-
zur Verfügung zu stellen. Sie muss mindestens fol- lowing information:
gende Angaben aufweisen:
• Kurzbeschreibung des Transportankers und des • short description of the lifting inserts and the lift-
Transportankersystems sowie seiner Komponen- ing insert system and its components including
ten einschließlich der zu verwendenden Lastauf- the lifting keys to be applied
nahmemittel
• Beschreibung der Anwendung des Transport- • description of the use of the lifting insert and the
ankers und des Transportankersystems im lifting insert system with regard to:
Hinblick auf:
– Lagerungsbedingungen – storage conditions
– Einbau in der Schalung – positioning in the formwork
– Anheben und Transport des Fertigteils – lifting and transport of the precast element
• verfügbare Typen • available types
– Abmessungen und Größen in Bildern und – dimensions and sizes in figures und tables
Tabellen
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 13 –

• technische Daten • technical data


– Werkstoff, Korrosionsverhalten (Grenzzustand – material, corrosion resistance (serviceability
der Gebrauchstauglichkeit im eingebauten Fer- state limit when embedded in the precast ele-
tigteil) ment)
– Kennzeichnung des Transportankers und des – marking of the lifting insert and the lifting
Transportankersystems nach Abschnitt 6.4 insert system according to Section 6.4
• zugehörige Lastaufnahmemittel des Transport- • lifting key corresponding to the lifting insert and
ankers und des Transportankersystems the lifting insert system
– Beschreibung des Lastaufnahmemittels – description of the lifting key
– Kennzeichnung des Lastaufnahmemittels nach – marking of the lifting key according to
Abschnitt 6.4 Section 6.4
– Hinweise zur Überwachung des Lastaufnahme- – information on the inspection of the lifting key
mittels
– Kriterien für die Unbrauchbarkeit bzw. Ablege- – criteria for the withdrawal from service or re-
reife des Lastaufnahmemittels placement state of wear of the lifting key
Beschreibung möglicher Abnutzungen, Fehler description of possible wear, damage
Beschreibung der Kontrollen description of inspections
quantifizierbare Kriterien für die Unbrauch- quantifiable criteria for the withdrawal from
barkeit bzw. Ablegereife, notwendige Maß- service or replacement state of wear, required
nahmen measures
gestattete und verbotene Reparatur- und permissible and prohibited repair and mainte-
Unterhaltungsarbeiten nance work
– Erklärung der Konformität durch CE-Kennzei- – declaration of conformity by CE-marking and
chen und Konformitätserklärung declaration of conformity
• Informationen zur Auswahl und Bemessung der • information on the selection and design of lifting
Transportanker und Transportankersysteme für inserts and lifting insert systems for the corre-
die jeweilige Anwendung sponding use condition
– erlaubte Anwendungsbedingungen – permissible fields of application
– zulässige Kombinationen von Transportankern – allowable combinations of lifting inserts and
und Lastaufnahmemitteln lifting keys
– vorhersehbare Fehlanwendungen bei Lagerung, – foreseeable misuse during storage, transport
Transport und Montage, die in der Bemessung and installation to be considered in the design
zu berücksichtigen sind bzw. auf die der An- or on which the user has to be informed in suit-
wender zusammen mit daraus entstehenden able manner together with the consequences
Folgen in geeigneter Form aufmerksam ge- which might occur.
macht werden muss
– zulässige Last (Widerstand) in Axialzug-, – admissible load (resistance) in tension, com-
Schrägzug- (β ≤ 45°) und Querzugrichtung so- bined tension and shear (β ≤ 45°) and shear di-
wie Kombinationen hiervon rection and combinations thereof.
• Bezug zu anderen Vorschriften, z. B. Maschinen- • relation to other regulations, e. g. Machinery Di-
richtlinie 2006/42/EG rective 2006/42/EC
– Sicherheitsbeiwerte, die bei der Bemessung – safety factors used in the design
verwendet wurden
• Bemessungsannahmen, Kurzbeschreibung des • basis of design, short description of the design
Bemessungsverfahrens method
– Tabelle mit den zulässigen Lasten für die An- – Table with the minimum loads for the intended
wendungsgebiete zumindest bei der Min- use at least for the concrete strength at date of
destabhebefestigkeit des Betons – in der Regel lifting – in general 15 N/mm2 – for different
15 N/mm2 – für verschiedene Lastrichtungen. load directions. Other concrete strength at time
Auf eine andere Mindestabhebefestigkeit ist of lifting shall be explicitly mentioned.
explizit hinzuweisen.
– erforderliche Zusatzbewehrung, Werkstoff, – required supplementary reinforcement, mate-
Form, Durchmesser, Länge, Menge und Lage rial, shape, diameter, length, amount and posi-
– 14 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

im Bauteil, abhängig von den Transportvorgän- tion in the precast element depending on the
gen procedure of transportation
– minimale Abmessungen der Fertigteile, Ab- – minimum dimensions of the precast elements,
stände zwischen den Transportankern, Randab- spacing of the lifting inserts, edge distances,
stände, Bauteildicke, Betondeckung member thickness, concrete cover
• Zubehörteile • accessories
– verfügbare Teile und Markierung – available components and marking
– Abmessungen und Größen in Bildern und – dimensions and sizes in figures and tables
Tabellen
– Werkstoffe – material
– Beschreibung der typischen Anwendungsberei- – description of the typical field of application
che
erforderliche Maßnahmen, Hilfsmittel zur necessary measures, utilities to fix the lifting
Befestigung der Transportanker an der Scha- insert at the formwork
lung
erforderliche Maßnahmen, Hilfsmittel zum necessary measures, utilities to close open-
Verschluss von Öffnungen ings
• Gefahrenhinweise • hazard statements
• Maßnahmen bei Unfällen oder Störungen • measures in case of accidents or malfunction

7.3 Inverkehrbringen 7.3 Placing on the market


Transportanker und Transportankersysteme dürfen Lifting inserts and lifting insert systems may be
nur mit der erforderlichen Kennzeichnung und der placed on the market only with the necessary marking
zugehörigen Einbau- und Verwendungsanleitung in and the corresponding lifting and handling instruc-
Verkehr gebracht werden. Durch die Anbringung des tion. The compliance with relevant requests of the
CE-Zeichens und die Übergabe der Konformitätser- Machinery Directive shall be confirmed by CE-mark-
klärung ist die Einhaltung einschlägiger Forderungen ing and the delivery of the declaration of conformity
der gültigen Maschinenrichtlinie zu bestätigen, so- so that the user can assume that the components resist
dass der Nutzer davon ausgehen kann, dass die Bau- to the actions during operation in the precast plant
teile bei Verwendung gemäß der Einbau- und Ver- and during transport with the required safety level in
wendungsanleitung den Anforderungen im Betrieb the case of use according to the lifting and handling
und beim Transport mit dem geforderten Sicherheits- instruction and that foreseeable misuse does not im-
niveau standhalten, und dass vorhersehbare Fehlan- mediately yield failure.
wendungen nicht unmittelbar zum Versagen führen.
Der Inverkehrbringer muss vor dem Inverkehrbrin- The person placing the product on the market shall
gen des Transportankers oder Transportankersystems provide a technical documentation with at least the
eine technische Dokumentation erstellen, die zumin- following content before product placement:
dest folgenden Inhalt aufweist:
a) allgemeine Beschreibung des Transportankers a) general description of the lifting insert or lifting
bzw. Transportankersystems insert system
b) Zeichnung (Übersichts- und Detailzeichnungen) b) drawings (general layout and detail drawings)
c) Versuchs- und/oder Berechnungsergebnisse so- c) results of tests and calculations as well as evalua-
wie Auswertungen tions
d) Unterlagen zur Risikobeurteilung d) documentation of risk assessment
e) zugrunde gelegte Normen oder technische Stan- e) normative references
dards
f) Verwendungsanleitung mit einer Einbauerklärung f) lifting and handling instruction including installa-
der Einzelteile des Transportankersystems tion instruction of the lifting insert system
g) eine EG-Konformitätserklärung des Transportan- g) declaration of conformity with EC regulations of
kersystems sowie Kopien der EG-Konformitätser- the lifting insert system as well as copies of the
klärungen etwaiger verwendeter Einzelkompo- declarations of conformity with EC regulations of
nenten the components if applicable
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 15 –

Die technische Dokumentation ist mit allen Unter- The technical documentation is to be kept with all
lagen zehn Jahre nach dem letzten Inverkehrbringen background material ten years after the last product
aufzubewahren. sales.
Der Inverkehrbringer hat sicherzustellen, dass die The person placing the product on the market has to
hergestellten Transportanker und Transportankersys- ensure, that the produced lifting inserts and lifting in-
teme und ihre Bestandteile mit den technischen sert systems and their components agree with the
Unterlagen übereinstimmen und die Anforderungen technical documentation and fulfil the requirements
dieser Richtlinie sowie der gültigen Maschinenricht- of this guideline and the valid Machinery Directive.
linie erfüllen. Eine interne Fertigungskontrolle bei An internal production control during the production
der Herstellung ist einzurichten, um die Konformität is to be established in order to ensure the conformity.
zu gewährleisten.
Sämtliche ausgewiesenen Widerstände müssen in der All published resistance values have to be verified in
technischen Dokumentation nachgewiesen sein. the technical documentation.
Verkaufsunterlagen dürfen bei der Inverkehrbringung Sales documents shall not contradict the information
den Angaben der Einbau- und Verwendungsanleitung of the lifting and handling instruction at the time of
nicht widersprechen und müssen gleiche Leistungs- product placement and shall include the same speci-
angaben wiedergeben. fied performance data.
Beim Bekanntwerden von Schadensfällen sind eine If a case of damage becomes generally known a full
ausführliche Schadens- und Gefährdungsanalyse so- damage and vulnerability analysis as well as an eval-
wie eine Bewertung des Schadens vorzunehmen. uation of the damage are to be carried out. With re-
Hinsichtlich der Fehlerbeseitigung und Fehlerprä- gard to the correction of faults and defect prevention
vention sind angemessene Maßnahmen durchzufüh- adequate measures shall be carried out. These meas-
ren. Diese Maßnahmen erstrecken sich, abgestimmt ures depending on the individual case extend from
auf den Einzelfall, von konstruktiven Verbesserungen improvements in the conceptual design of the lifting
am Transportanker bzw. Transportankersystem bis insert and/or the lifting insert system to product re-
hin zu Rückrufaktionen. calls.
Die Übereinstimmung der Transportanker bzw. The conformity of the lifting insert and/or lifting in-
Transportankersysteme und der technischen Informa- sert system and the corresponding technical informa-
tionen mit den Regelungen in dieser Richtlinie kann tion with the regulations of this guideline can be con-
nur durch eine anerkannte oder akkreditierte Stelle firmed only by an acknowledged or accredited body
bestätigt werden, die den in Abschnitt 8.3.1.1 ge- that fulfils the requirements given in Section 8.3.1.1.
nannten Anforderungen genügt. Die Übereinstim- The conformity can be demonstrated e. g. on the cor-
mung kann dann z. B. in den Einbau- und Verwen- responding pages of the lifting and handling instruc-
dungsanleitungen durch den Zusatz „VDI/BV-BS- tions by the addition of the text “VDI/BV-BS-6205-
6205-konform“ vermerkt und auf den entsprechen- konform” (conformity with VDI/BV-BS-6205).
den Seiten der Einbau- und Verwendungsanleitungen
verdeutlicht werden.

8 Ermittlung des Widerstands 8 Determination of the resistance


8.1 Allgemeines 8.1 General
Transportanker und Transportankersysteme werden Lifting inserts und lifting insert systems are installed
innerhalb eines Anwendungsbereichs, der in der Ein- and used within the field of application given in the
bau- und Verwendungsanleitung des Herstellers bzw. lifting and handling instructions defined and pro-
Inverkehrbringers des Transportankersystems zu de- vided by the producer or the person placing the prod-
finieren ist, eingebaut und verwendet. uct on the market.
Gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG müssen According to the Machinery Directive 2006/42/EC
Transportanker und Transportankersysteme den Be- lifting inserts and lifting insert systems have to resist
lastungen, denen sie im Betrieb ausgesetzt sind, the actions occurring during operation. Therefore the
standhalten können. Daher sind vom Hersteller alle producer has to verify all necessary resistances on an
vorgesehenen Widerstände der Transportanker und engineer level for the particular field of application
Transportankersysteme für den jeweiligen Anwen- and to keep record. The admissible loads (resist-
dungsbereich ingenieurmäßig nachzuweisen und zu ances) of the lifting inserts and lifting insert systems
– 16 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

dokumentieren. Die aus den Nachweisen resultieren- resulting from these verifications shall be stated in
den zulässigen Lasten (Widerstände) von Trans- the corresponding lifting and handling instructions
portankern und Transportankersystemen sind in den which shall fulfil the requirements of Section 7.2.
zugehörigen Einbau- und Verwendungsanleitungen,
die die Anforderungen nach Abschnitt 7.2 erfüllen
müssen, anzugeben.
Für den im Beton eingebauten Transportanker sind For the lifting insert embedded in concrete the verifi-
Nachweise des Widerstands mindestens unter Be- cations of the resistance shall be performed under
rücksichtigung der in der Praxis auftretenden Rand- consideration of at least the conditions in practice and
und Anwendungsbedingungen sowie gegebenenfalls where applicable of the necessary supplementary re-
mit erforderlicher Zusatzbewehrung zu führen. inforcement.
Die Ermittlung des Widerstands muss über eine der The determination of the resistance shall be carried
in den folgenden Abschnitten beschriebenen Maß- out according to one of the measures given in the fol-
nahmen erfolgen: lowing:
• Versuche • tests
• versuchsbasierte Gleichungen zur Ermittlung des • calculation based on tests
Widerstands
• anwendungsspezifische Bemessungsverfahren • design related to a specific lifting application
• Probebelastung • proof loading
• Berechnung • calculation
Anmerkung: Die erforderliche Zusatzbewehrung ist ein fester Be- Note: The required supplementary reinforcement is an integral
standteil des Transportankers bzw. des Transportankersystems und component of the lifting insert or lifting insert system and shall be
bei der Ermittlung der zulässigen Last (Widerstand) des Trans- considered and verified in the determination of the admissible load
portankers zu berücksichtigen und nachzuweisen. (resistance) of the lifting insert.
Die so ermittelte zulässige Last (Widerstand) gilt un- The admissible load (resistance) determined under
ter folgenden Voraussetzungen: consideration of the above is valid under the follow-
ing premises:
• Das Fertigteil besteht aus Normalbeton nach • The precast element is made of normal weight
DIN EN 206 mit einer Würfeldruckfestigkeit von concrete according to DIN EN 206 demonstrat-
mindestens fcc,150 = 15 N/mm2 zum Zeitpunkt des ing a compressive strength of at least fcc,150 =
Abhebens. 15 N/mm2 measured on cubes with a side length
of 150 mm at the time of lifting.
• In der Umgebung des Transportankers kann das • The precast concrete element might be cracked or
Betonfertigteil gerissen oder ungerissen sein. Der non-cracked adjacent to the lifting insert. The
Zustand des Betonfertigteils wird vom bemessen- condition of the precast concrete element is to be
den Ingenieur auf Grundlage seiner Erfahrung assessed by the designer based on his experience
oder Berechnungen beurteilt und bei der Ermitt- or computations and shall be considered in the de-
lung des Widerstands entsprechend berücksich- termination of the resistance.
tigt.
• Die Transportanker und Transportankersysteme • Lifting inserts and lifting insert systems are in-
werden durch geeignetes Personal entsprechend stalled and used by skilled personnel according to
den Anweisungen des Herstellers der Trans- the lifting and handling instructions of the pro-
portankersysteme eingebaut und verwendet. ducer.
• Teile von Transportankersystemen werden nicht • Components of lifting insert systems are not re-
entfernt, ausgetauscht oder abgeändert. moved, changed or modified.
• Grobe Fehler werden durch Inspektionsmaßnah- • Gross errors are avoided by inspections.
men vermieden.
• Die Weiterleitung der Kräfte aus dem Trans- • The load transfer from the lifting insert into the
portanker in das Fertigteil wird im Rahmen der precast element is verified by the design.
Bemessung nachgewiesen.
• Der Nachweis der Tragfähigkeit wird für alle Ein- • The verification of the resistance is performed for
wirkungen, Beanspruchungsrichtungen und mög- all actions, load directions and possible modes of
liche Versagensarten geführt. failure.
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 17 –

• Der geringste Widerstand, bestimmt aus allen für • The smallest value of resistance determined from
die Anwendung maßgeblichen Versagensarten, all possible failure modes occurring in the particu-
wird in der Bemessung maßgebend. lar application governs the design.
Anmerkung: Bei der Ermittlung des Widerstands wird in der Be- Note: For the determination of the resistance a compressive
rechnung eine Abhebefestigkeit des Normalbetons von 15 N/mm2 strength of 15 N/mm2 at the time of lifting of the normal weight con-
angesetzt. Sollen andere Würfeldruckfestigkeiten des Normalbe- crete is applied. If other values of concrete strength are supposed to
tons zum Abhebezeitpunkt bei der Ermittlung der zulässigen Last be considered at the time of lifting for the determination of the ad-
berücksichtigt werden oder dienen die Transportanker zum Heben missible load or if lifting inserts are used for the lifting and handling
und Versetzen von Bauteilen aus Leichtbeton, ist dies ingenieurmä- of components of lightweight concrete this is to be considered on an
ßig im Sinne dieser Richtlinie zu berücksichtigen. Widerstände in engineer level in the sense of this guideline. Resistances in other
anderen Materialien, z. B. Leichtbeton, müssen auf Basis von an- materials, e. g. lightweight concrete, must be verified on the basis of
wendungsspezifischen Versuchen analog zu Abschnitt 8.3 speziell application-specific tests in analogous to Section 8.3.
nachgewiesen werden.

8.2 Sicherheitskonzept 8.2 Safety concept


8.2.1 Allgemeines 8.2.1 General
Die Ermittlung des Widerstands muss für alle vorge- The determination of the resistance must occur for all
sehenen Beanspruchungsrichtungen und mögliche intended load directions and possible failure modes.
Versagensarten erfolgen.
Aspekte der Gebrauchstauglichkeit und Langzeit- Aspects of the serviceability and long-term effects
effekte wie Korrosion sind zu berücksichtigen. Die such as corrosion are to be considered. The limiting
dem zulässigen Widerstand zugrunde liegenden conditions underlying the admissible resistance shall
Randbedingungen sind in den Einbau- und Verwen- be documented in the lifting and handling instruc-
dungsanleitungen der Transportanker und Trans- tions of the lifting insert and the lifting insert systems.
portankersysteme zu dokumentieren.
Bei der Ermittlung der zulässigen Last (Widerstand) For the determination of the admissible load (resist-
der Verankerung von Transportankern und Trans- ance) of the anchoring of the lifting insert and lifting
portankersystemen ist das Konzept der globalen Si- insert system the concept of global safety factors
cherheitsbeiwerte anzuwenden. Das Sicherheitskon- shall be applied. The safety concept requires that the
zept fordert, dass die Einwirkung E den zulässigen action E does not exceed the admissible value of the
Wert des Widerstands R nicht überschreitet. Folgen- resistance R. The following proof shall be performed:
der Nachweis ist zu führen:
E ≤ Rzul (1) E ≤ Rzul (1)
Dabei ist where
E Einwirkung E action
Rzul zulässige Last (Widerstand) aus der Einbau- Rzul admissible load (resistance) given in the lifting
und Verwendungsanleitung and handling instruction
Der zulässige Widerstand von Transportankern und The admissible resistance of lifting inserts and lifting
Transportankersystemen ergibt sich nach dieser insert systems according to this guideline is:
Richtlinie wie folgt:
Rzul = Rk/γ (2) Rzul = Rk/γ (2)
Dabei ist where
Rk charakteristischer Widerstand Rk characteristic resistance
γ globaler Sicherheitsbeiwert, Beiwert zur Ab- γ global safety factor, factor to cover uncer-
deckung von Unsicherheiten aus Einwirkung tainties in action and resistance
und Widerstand

8.2.2 Sicherheitsbeiwerte 8.2.2 Safety factors


8.2.2.1 Allgemeines 8.2.2.1 General
Im Rahmen dieser Richtlinie werden die Koeffizien- Within the framework of this guideline the coeffi-
ten und Betriebskoeffizienten der Maschinenricht- cients and working coefficients of the Machinery Di-
linie 2006/42/EG als globale Sicherheitsbeiwerte im rective 2006/42/EC are interpreted as global safety
Sinn des Bauwesens für den Nachweis gegen Stahl- factors as defined in structural engineering for the
bruch interpretiert. Folgerichtig wird im Rahmen die- proof against steel failure. In consequence within the
– 18 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

ser Richtlinie der Nachweis gegen andere Versagens- framework of this guideline the verification of other
arten ebenfalls über globale Sicherheitsbeiwerte er- failure modes is performed by means of global safety
bracht. factors.
Anmerkung: Die im Bauwesen sonst übliche semiprobabilistische Note: The safety concept normally used in structural engineering is
Sicherheitsbetrachtung erfolgt über Teilsicherheitsbeiwerte. Sie based on semi-probabilistic safety review and is performed with
kann aus Kompatibilitätsgründen mit der Maschinenrichtlinie partial factors. Due to reasons of compatibility with the Machinery
2006/42/EG nicht zur Anwendung kommen. Weiterhin ist festzu- Directive 2006/42/EC this concept cannot be applied. Furthermore
halten, dass die Teilsicherheitsbeiwerte im Bauwesen für eine lang- it is to be stated that the partial factors applied in structural engi-
fristige Beanspruchbarkeit gelten, wohingegen Transportanker nur neering cover long term use whereas lifting inserts have to resist
kurzfristig Einwirkungen widerstehen müssen. only transient actions.

8.2.2.2 Stahlbruch 8.2.2.2 Steel failure


Die nachfolgenden Sicherheitsbeiwerte für Trans- The following safety factors for lifting insert systems
portankersysteme wurden unter der Voraussetzung were derived from the Machinery Directive 2006/42/
aus der Maschinenrichtlinie 2006/42/EC abgeleitet, EC under the assumption that the working coeffi-
dass die Betriebskoeffizienten einen dynamischen cients include a dynamic coefficient of 1,3. Then for
Koeffizienten von 1,3 enthalten. Daraus ergeben sich the failure mode steel rupture the following safety
bei der Versagensart Stahlbruch folgende Sicher- factors result:
heitsbeiwerte:
• Seile: γ = 4,0 • ropes: γ = 4,0
• Ketten: γ = 3,0 • chains: γ = 3,0
• Vollquerschnitte: γ = 3,0 • solid sections: γ = 3,0
Ist ein Transportanker oder ein Transportankersystem If a lifting insert or lifting insert system consists of
aus mehreren Stahlteilen zusammengesetzt, die ver- several steel parts with different safety factors, the
schiedene Sicherheitsbeiwerte aufweisen, ist die Si- safety shall be verified for every component with the
cherheit für jeden Bestandteil mit dem jeweils zuge- corresponding safety factor and for the entirety it
hörigen Sicherheitsbeiwert und die Gesamtheit mit shall be verified that γ = 3,0 is exceeded.
mindestens γ = 3,0 nachzuweisen.

8.2.2.3 Betonbruch und Herausziehen 8.2.2.3 Concrete break-out and pull-out


8.2.2.3.1 Charakteristischer Widerstand nach 8.2.2.3.1 Characteristic resistance,
Verfahren A method A
Bei Ableitung der charakteristischen Widerstände For the determination of the characteristic resistances
nach Abschnitt 8.3.5.1, Verfahren A, gilt für die Ver- according to Section 8.3.5.1, method A, for the fail-
sagensarten Betonausbruch, Spalten, Blow-out und ure modes concrete break-out, splitting, blow-out and
Herausziehen (Bild 9 in Abschnitt 8.6): pull-out (Figure 9 in Section 8.6) is:
γ = 2,5 γ = 2,5
Werden Transportanker in Fertigteilen mit einer If lifting inserts are installed in precast elements un-
werksmäßigen und ständig überwachten Herstellung der plant specific and continuous inspection a safety
eingebaut, kann der Sicherheitsbeiwert zu γ = 2,1 ge- factor γ = 2,1 might be applied.
setzt werden.
Anmerkung: Der Variationskoeffizient der Betonfestigkeit beträgt Note: The coefficient of variation of the concrete strength is nor-
in der Regel bei Fertigteilen weniger als 10 %, was sich in der mally less than 10 % for precast elements, which is reflected in the
Streuung der Versuchsergebnisse bei der Versagensart Betonaus- scatter of the test results with the failure mode concrete breakout.
bruch widerspiegelt. Dies ist in den obigen Sicherheitsbeiwerten This is considered in the above safety factors based on a theoretical
über einen zuverlässigkeitstheoretischen Ansatz berücksichtigt. reliability approach.
Weiterhin ist die bei Bauwerken aus Normalbeton gemessene Furthermore the concrete compressive strength measured at build-
Druckfestigkeit ca. bis zu 15 % geringer als am Probekörper. Unter ings made of normal weight concrete is approximately up to 15 %
ständig überwachter Betonherstellung im Fertigteilwerk wird die- smaller compared to the test specimen. Under continuously control-
ser Unterschied vernachlässigbar. led concrete production in the precast concrete plant this difference
becomes negligible.
Das Abheben des Betonfertigteils von der Schalung stellt üblicher- The lifting of the precast concrete element off from the formwork
weise den ungünstigsten Zustand dar. In diesem Fall steht hohen usually represents the most unfavourable condition. In this case a
Einwirkungen eine geringe Abhebefestigkeit des Betons gegen- small concrete strength faces high actions. Within the further lifting
über. Bei den weiteren Versetzvorgängen ist der Beton in der Regel and handling process the concrete normally is already considerably
schon erheblich nachgehärtet und weist daher einen höheren Wider- post-hardened and therefore demonstrates a higher resistance to
stand gegen Betonbruch und Herausziehen auf. concrete breakout and pull-out failures.
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 19 –

8.2.2.3.2 Charakteristischer Widerstand nach 8.2.2.3.2 Characteristic resistance,


Verfahren B method B
Bei Ableitung der charakteristischen Widerstände For the determination of the characteristic resistances
aus Versuchen vor Erscheinen dieser Richtlinie nach form test results before publication of this guideline
Abschnitt 8.3.5.1, Verfahren B, gilt für die Ver- according to Section 8.3.5.1, method B, for the fail-
sagensarten Betonausbruch, Spalten, Blow-out und ure modes concrete break-out, splitting, blow-out and
Herausziehen (Bild 9 in Abschnitt 8.6): pull-out (Figure 9 in Section 8.6) is:
γ = 3,0 γ = 3,0
Werden Transportanker in Fertigteilen mit einer If lifting inserts are installed in precast elements un-
werksmäßigen und ständig überwachten Herstellung der plant specific and continuous inspection a safety
eingebaut, kann der Sicherheitsbeiwert zu γ = 2,5 ge- factor γ = 2,5 might be applied.
setzt werden.

8.3 Versuche 8.3 Tests


8.3.1 Versuchsprogramm 8.3.1 Test programs
8.3.1.1 Allgemeines 8.3.1.1 General
Das Versuchsprogramm muss den Bereich der An- The test program shall cover the range of applications
wendung von Transportankern und Transportanker- of lifting inserts and lifting insert systems compre-
systemen umfassend abdecken. Bei Transportankern hensively. For lifting inserts and lifting insert systems
und Transportankersystemen, die in mehreren An- that are supposed to be employed in several fields of
wendungsgebieten eingesetzt werden sollen, sind für applications, tests are necessary for all relevant load
alle relevanten Belastungsrichtungen Versuche im directions in the embedded state if for the respective
eingebauten Zustand notwendig, falls nicht für den case of application verifications are not performed
jeweiligen Anwendungsfall Nachweise nach Ab- according to Section 8.4 or Section 8.6. Section 7 is
schnitt 8.4 oder Abschnitt 8.6 geführt werden. Ab- to be considered for the development of the test pro-
schnitt 7 ist beim Entwurf des Versuchsprogramms gram.
zu berücksichtigen.
Soll nur ein zulässiger Widerstand für alle Anwen- If only one admissible resistance value for all fields
dungsbedingungen in den Einbau- und Verwen- of application is supposed to be indicated in the lift-
dungsanleitungen angegeben werden, ist es ausrei- ing and handling instruction, it is sufficient to carry
chend, als Mindestprogramm Versuche für den un- out tests as a minimum program for the most unfa-
günstigsten Anwendungsfall bei der niedrigsten zu vourable case of application with the lowest concrete
erwartenden Betonfestigkeit und der Lastrichtung, strength to be expected and the load direction which
die den geringsten Widerstand liefert, durchzuführen. yields the smallest resistance. If the most unfavoura-
Kann der ungünstigste Anwendungsfall nicht eindeu- ble case of application cannot be defined unambigu-
tig definiert werden, sind alle infrage kommenden ously, all cases of application coming into considera-
Anwendungsfälle zu prüfen. tion are to be tested.
Die Durchführung der Versuche sowie die Auswer- The tests as well as the evaluation and assessment of
tung und Beurteilung der Versuchsergebnisse müssen the test results shall be carried out by an independent
von einer unabhängigen Prüfstelle oder Institut test agency or institute, or in the case that the tests are
durchgeführt oder bei Durchführung der Versuche performed in a laboratory of a producer or a precast
bei einem Hersteller durch eine befähigte Person ei- plant the tests shall be supervised and inspected by
ner unabhängigen Prüfstelle oder eines Instituts be- suitable personnel of an independent testing agency
aufsichtigt und überprüft werden. or of an institute.
Die Prüfstelle bzw. das Institut gelten als anerkannt, The testing laboratory and/or the institute are re-
wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist: garded as being acknowledged, if one of the follow-
ing conditions is fulfilled:
• Anerkennung als Prüf-, Überwachungs- und Zerti- • acknowledged as testing, inspection and certifica-
fizierungsstelle nach den Landesbauordnungen der tion agency according to the German state build-
Länder für Zulassungen des Bereich 21 des DIBt ing codes for approvals in section 21 of the DIBt
• Anerkennung nach Bauproduktengesetz mindes- • notified according to the law on construction
tens für die Bereiche ETAG 001, Teil 1 bis Teil 3 products in minimum in the areas of ETAG 001,
Part 1 to Part 3
– 20 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

• Akkreditierung für diese Richtlinienreihe oder • accredited for this series of guidelines or
ETAG 001, Teil 1 bis Teil 3 ETAG 001, Part 1 to Part 3
• Benennung gemäß ProdSG als GS-Stelle für den • acknowledged according to ProdSG as GS-agency
einschlägigen Aufgabenbereich for the specific field of activity

8.3.1.2 Transportanker und 8.3.1.2 Lifting inserts and


Transportankersysteme für einen breiten lifting insert systems for a wide range of
Anwendungsbereich applications
Ziel dieser Versuche ist, zuverlässige Daten für Pro- The objective of these tests is to establish reliable
duktgruppen zu erstellen, die aus mehreren Größen data for product lines which consist of several sizes
und Verankerungstiefen bestehen und für einen wei- and embedment depths and are determined for a wide
ten Anwendungsbereich bestimmt sind. Anwender field of applications. Users shall be in the position to
sollen dazu in der Lage sein, auf Basis der gewonne- select lifting inserts and lifting insert systems suitable
nen technischen Daten die für die Anwendung im for the specific application on the basis of the availa-
Einzelfall geeigneten Transportanker und Trans- ble technical data.
portankersysteme auszuwählen.
Zweck des Versuchsprogramms ist: Purpose of the test program is:
• Entwicklung der technischen Daten zum Nach- • development of technical data for the verification
weis der Tragfähigkeit of the load-bearing capacity
• Nachweis eines Bemessungsmodells aus Ab- • verification of a design model according to Sec-
schnitt 8.3.2 zur Bestimmung des Widerstands tion 8.3.2 for the determination of the resistance
von Transportankern und Transportankersystemen of lifting inserts and lifting insert systems
Das Versuchsprogramm muss die vom Hersteller in The test program shall cover the range of application
der späteren Einbau und Verwendungsanleitung ge- which is intended to be published in the lifting and
nannten Anwendungsbereiche abdecken. handling instruction by the producer.

8.3.1.3 Transportanker und 8.3.1.3 Lifting insert and


Transportankersysteme für eine spezielle lifting insert systems for a specific
Anwendung application
Ziel dieser Versuche ist, zuverlässige Daten für The objective of these tests is to establish reliable
Transportanker und Transportankersysteme zu ermit- data for lifting inserts and lifting insert systems which
teln, die für einen speziellen Anwendungsbereich be- shall be used in a specific field of applications.
stimmt sind.
Das Versuchsprogramm beschränkt sich auf den vom The test program is limited to the specific application
Hersteller in der späteren speziellen Einbau- und Ver- which is intended to be published in the special lifting
wendungsanleitung genannten Anwendungsbereich. and handling instruction by the producer.

8.3.2 Prüfkörper 8.3.2 Test specimen


8.3.2.1 Anwendungsbereiche 8.3.2.1 Range of application
Transportanker und Transportankersysteme sollen im Lifting inserts and lifting insert systems shall be
Hinblick auf das vorgesehene Anwendungsgebiet ge- tested with regard of the intended range of applica-
prüft werden. Dabei kann zwischen den Anwen- tion. It might be subdivided into fields of application
dungsgebieten Platte, Wand, Rohr und stabförmige of slabs, walls, pipes and linear elements such as
Bauteile wie Balken oder Stützen unterschieden wer- beams and columns. Test specimen and test condi-
den. Prüfkörper und Prüfbedingungen müssen den tions shall be representative for the range of applica-
späteren Anwendungen nach der Einbau- und Ver- tion to be specified in the lifting and handling instruc-
wendungsanleitung entsprechen. tions.
Die Prüfbedingungen sollen folgende Parameter be- The test conditions shall consider the following pa-
rücksichtigen: rameters:
• Tragmechanismus des Transportankers und des • load carrying mechanism of the lifting insert and
Transportankersystems the lifting insert system
• Form, Geometrie und Werkstoff des Transport- • shape, geometry and material of the lifting insert,
ankers, z. B. Verankerungstiefe, Querschnitt der e. g. embedment depth, cross sections of the steel
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 21 –

Stahlteile, Zugfestigkeit, oder Fließgrenze des components, tensile strength, or yield strength of
Transportankerwerkstoffs the lifting insert material
• Beanspruchungsrichtung des Transportankers und • load direction of the lifting insert and the lifting
des Transportankersystems (Axial-, Schräg-, insert system (tension, combined tension and
Querzug und schräger Querzug) shear, shear and inclined shear load)
• Abmessungen des Betonbauteils • dimensions of the concrete member
• Betonfestigkeit zum Zeitpunkt des Abhebens • concrete strength at the time of lifting
• Anordnung des Transportankers im Betonbauteil • position of the lifting insert in the concrete mem-
(z. B. Achs- und Randabstände) ber (e. g. spacing and edge distance)
• Bewehrung • reinforcement
Transportanker, die in Bauteilen angeordnet werden, Lifting inserts that are located in precast components
in denen Risse während des Transport- und Lage- in which cracks can arise during the transport and
rungsvorgangs entstehen können, sollen entspre- storage operations shall be tested according to the ap-
chend der Anwendung in gerissenem Beton geprüft plication in cracked concrete.
werden.

8.3.2.2 Prüfkörper und Versuchseinrichtung 8.3.2.2 Test specimen and test setup
Bei der Planung und Herstellung der Prüfkörper sind In the phase of the planning and the production of the
die angestrebten Mindestmaße für die Bauteildicke, test specimen the intended minimum member thick-
Ankerlängen, Randabstände und Abstände der Trans- ness, embedment depths, edge distances and spacing
portanker untereinander sowie die einzulegende Be- of the lifting inserts as well as the supplementary re-
wehrung zu berücksichtigen. inforcement have to be considered.
Die Prüfkörper und die Befestigungen der Prüfkörper The test specimen and the fixing of the test specimen
z. B. auf einem Spannboden sind so zu gestalten, dass e. g. on a strong floor are to be arranged so, that the
das Tragverhalten zu prüfender Transportanker und load-bearing-behaviour of the lifting inserts and lift-
Transportankersysteme nicht beeinflusst wird. Die ing inserts to be tested is not influenced. The creation
Ausbildung von Betonausbruchkörpern darf bei der of concrete outbreak bodies may be not hindered in
Prüfung nicht durch Befestigungen und nicht durch the tests by fixings or supports of the testing equip-
die Abstützung der Prüfeinrichtung behindert sein. ment. For this reason the clear distance between the
Aus diesem Grund muss der lichte Abstand zwischen support and a lifting insert shall be at least 1,5 ·hef
der Abstützung und einem Transportanker mindes- (tensile test) or 1,5 · c1 (shear test at the edge with load
tens 1,5 ·hef (Zugversuch) oder 1,5 ·c1 (Querlastver- in the direction of the free edge; c1 = edge distance in
such am Bauteilrand mit Belastung in Richtung des load direction), see also Figure 4 to Figure 7. Only in
freien Bauteilrands; c1 = Randabstand in Lastrich- the case of shear tests without edge influence where
tung) betragen (siehe auch Bild 4 bis Bild 7). Nur bei steel failure is to be expected this distance may be
Querlastversuchen ohne Randeinfluss, bei denen smaller than 1,5 ·c1.
Stahlversagen zu erwarten ist, darf dieser Abstand
kleiner als 1,5 ·c1 sein.
Bei allen Versuchen ist die Last durch das Lastauf- In all tests the load shall be transferred to the insert by
nahmemittel, das die Verhältnisse in der Praxis reprä- the lifting key representing the conditions in practice.
sentiert, auf die Transportanker aufzubringen.
Die Prüfkörper müssen zur Prüfung von Transportan- The concrete test specimen for the testing of lifting
kern und Transportankersystemen für einen breiten inserts and lifting insert systems for a wide range of
Anwendungsbereich aus Normalbeton nach application must be produced of normal weight con-
DIN 1045 ohne Betonzusatzmittel und -stoffe mit crete according to DIN 1045 without additives and
Betonzuschlag aus ungebrochenem, natürlichem Ge- round aggregate of natural origin and average hard-
stein mittlerer Härte hergestellt werden. Bei Trans- ness. For lifting inserts and lifting insert systems ac-
portankern und Transportankersystemen nach Ab- cording to Section 8.3.1.3 the intended anchoring
schnitt 8.3.1.3 ist der vorgesehene Verankerungs- base material shall be considered.
grund zu berücksichtigen.
Wenn zur besseren Handhabung der Prüfkörper oder In the case that for the better handling of the test spec-
zur Verteilung der durch die Prüfvorrichtung einge- imens or for the distribution of the loads introduced
leiteten Lasten eine konstruktive Bewehrung vorge- by the test setup a constructive reinforcement is
– 22 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

sehen wird, ist diese so anzuordnen, dass die Tragfä- planned, it shall be arranged so, that the load-bearing
higkeit der geprüften Transportanker und Trans- capacity of the tested lifting insert or lifting insert
portankersysteme nicht beeinflusst wird. Diese An- system is not influenced. This requirement is met if
forderung ist erfüllt, wenn die Bewehrung außerhalb the reinforcement lies outside of the concrete break-
des zu erwartenden Ausbruchkegels mit einem Aus- out cone to be expected with a breakout angle of
bruchwinkel von 120° liegt. Ist diese Bedingung 120°. If this condition is not maintained, the rein-
nicht eingehalten, muss die bei den Versuchen einge- forcement located in the test specimen must be spec-
legte Bewehrung in den Einbau- und Verwendungs- ified in the lifting and handling instructions as a min-
anleitungen als Mindestanforderung angegeben sein. imum requirement.
Beispiele für die in den Versuchen in Abhängigkeit Examples of test specimen and test setups used in the
vom Einsatzgebiet der Transportanker und Trans- tests depending on the field of application of the lift-
portankersysteme zu verwendenden Prüfkörper und ing insert and lifting insert system are presented in
Versuchseinrichtungen sind in Tabelle 2 und Table 2 and Figure 3 to Figure 7.
Bild 3 bis Bild 7 aufgeführt.
Für Transportanker unter Zuglast, in denen Betonver- For lifting inserts under tension load, where concrete
sagen nicht die maßgebliche Versagensart ist, darf breakout is not the governing failure mode, the clear
der Abstand zwischen Transportanker und Abstüt- distance between lifting insert and the support of the
zung der Belastungseinrichtung mindestens dem hal- test setup may be at least half the value of the embed-
ben Wert aus Transportankerlänge einschließlich der ment length of the lifting insert including the length

Tabelle 2. Probekörper zur Simulation verschiedener Anwendungen – Beispiele


Anwendungsbereich Beanspruchungsrichtung
Zuglast Schräglast Querlast
Wand Bild 6 Bild 6 Bild 6 oder Bild 7
Platte Bild 3, Bild 4 Bild 3, Bild 4 Bild 7
Balken, Stütze Bild 6 Bild 6 Bild 7
Rohr Bild 5 – –

Table 2. Test setups simulating different applications – examples


Field of application Load direction
tension combined tension and shear shear
Wall Figure 6 Figure 6 Figure 6 or Figure 7
Slab Figure 3, Figure 4 Figure 3, Figure 4 Figure 7
Beam, column Figure 6 Figure 6 Figure 7
Pipe Figure 5 – –

Bild 3. Versuchsaufbau für Transportanker und Transportanker- Figure 3. Test setup for lifting inserts and lifting insert systems
systeme unter Zuglast mit und ohne Randeinfluss – Beispiel under tension load and combined tension and shear load with
and without influence of adjacent edges – example
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 23 –

Bild 4. Versuchsaufbau für Transportanker und Transportanker- Figure 4. Test setup for lifting inserts and lifting insert systems
systeme unter Zuglast ohne Randeinfluss – Beispiel under tension load without edge influence – example

Bild 5. Prüfung von Transportankern und Transportankersyste- Figure 5. Testing of lifting inserts and lifting insert systems under
men unter Zugbeanspruchung in Rohren – Beispiel tensile load in pipes – example

Bild 6. Versuchseinrichtung für Transportanker und Transportan- Figure 6. Test setup for lifting inserts and lifting insert systems
kersysteme unter Zuglast in einer Wand – Beispiel under tension load in a wall – example
– 24 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

Bild 7. Versuchseinrichtung für querbeanspruchte Transportanker Figure 7. Test setup for lifting inserts and lifting insert systems
und Transportankersysteme in einer Platte oder Wand – Beispiel under shear load in a slab or a wall – example

Länge der direkt verbundenen Bewehrungsstäbe be- of the directly connected stirrups. Examples of such
tragen. Beispiele für solche Transportanker enthält lifting inserts are given in Figure 6. A conclusion
Bild 6. Ein Rückschluss auf die Betontragfähigkeit with regard to the concrete break-out capacity is not
ist dann nicht zulässig. permissible, then.

8.3.2.3 Alter des Betons zum Prüfzeitpunkt 8.3.2.3 Age of the concrete at time of testing
Transportanker und Transportankersysteme sollen Lifting inserts and lifting insert systems shall be
zumindest zu dem jüngsten Betonalter, der geringsten tested at the minimum age of concrete, the minimum
Betonfestigkeit und unter den ungünstigsten Rand- concrete compressive strength and the most unfa-
bedingungen geprüft werden, die den Anwendungs- vourable conditions corresponding to the intended
bedingungen entsprechen. Dazu sind zumindest In- use. Therefore at least information on the test speci-
formationen zum Betonprüfkörper, wie Produktion, men such as production, curing conditions, storage
Nachbehandlung, Lagerung und Alter zum Prüfzeit- and age at time of testing shall be documented.
punkt, zu dokumentieren.
Die Betondruckfestigkeit beträgt bei Normalbeton In general the concrete compressive strength at time
zum Zeitpunkt der Prüfung in der Regel 15 N/mm2. of testing is 15 N/mm2.
Anmerkung: Üblicherweise werden die Prüfungen bei geringem Note: Usually the tests are carried out at early age of concrete.
Betonalter durchgeführt. Daher wird angemerkt, dass sich die Zug- Therefore it shall be noted that the concrete tensile strength devel-
festigkeit des Betons während der ersten Tage der Erhärtungsphase ops slower than the concrete compressive strength during the first
langsamer entwickelt als seine Druckfestigkeit. Weiterhin gilt es zu days of hardening. Furthermore it is to be considered that different
beachten, dass unterschiedliche Temperaturen aus der Hydratati- temperatures due to heat of hydration might yield concrete strength
onswärme bei Betonbauteilen und den zugehörigen Würfeln oder development in precast concrete members different from test spec-
Zylindern zu unterschiedlichen Festigkeiten führen können. imen such as cubes and cylinders stored together with the specimen.

8.3.2.4 Transportanker und 8.3.2.4 Lifting inserts and


Transportankersysteme lifting insert systems
Die in den Versuchen verwendeten Transportanker The lifting inserts and lifting insert systems used in
und Transportankersysteme müssen die Produkte der the tests shall represent the products from serial pro-
Serie repräsentieren und umfassend dokumentiert duction and be documented in detail. They shall be
werden. Sie müssen entsprechend der Einbau- und installed according to the corresponding lifting and
Verwendungsanleitung eingebaut werden. handling instruction.

8.3.3 Beanspruchungsbedingungen 8.3.3 Load directions


8.3.3.1 Belastungseinrichtung 8.3.3.1 Loading device
Der Transportanker soll mithilfe des Lastaufnahme- The lifting insert shall be connected to the load appli-
mittels, das auch in der Praxis verwendet wird, mit cation equipment used for the tests with the lifting
der Belastungseinrichtung (Bild 3 bis Bild 7) verbun- key used in practice (Figure 3 to Figure 7). In the case
den werden. Ist der Transportanker Teil eines Trans- that the lifting insert is a component of a lifting insert
portankersystems, sind die zugehörigen Lastaufnah- system the corresponding lifting keys and other cor-
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 25 –

memittel und sonstige Systemkomponenten zu ver- responding components belonging to the system shall
wenden. In allen anderen Fällen ist der kleinste auf be used. In all other cases the smallest marketed crane
dem Markt erhältliche Kran- bzw. Anschlagmittel- hook or load handling hook with an admissible load
haken mit einer zulässigen Last entsprechend der vo- appropriate to the expected admissible load of the
raussichtlichen zulässigen Last des Transportankers lifting insert shall be employed.
für die Prüfungen zu verwenden.
Schrägzugversuche sind mit dem ungünstigsten Last- Tests under combined tension and shear load shall be
angriffswinkel, der nach Einbau- und Verwendungs- performed with the most unfavourable inclination in-
anleitung vorgesehen ist, durchzuführen. tended to be published in the lifting and handling in-
structions.

8.3.3.2 Belastung 8.3.3.2 Test load


Der Transportanker bzw. das Transportankersystem The lifting insert or the lifting insert system shall be
ist bis zum Versagen oder bis zum 1,1-Fachen des an- loaded until failure or up to 1,1 times the value of the
gestrebten charakteristischen Werts zu belasten, characteristic load if the test shall not be performed
wenn die Prüfung nicht zerstörungsfrei als Probebe- non-destructive as proof load test.
lastung durchgeführt wird.
Die Last soll entsprechend der folgenden Vorgehens- The load shall be applied according to the following
weise aufgebracht werden: procedure:
• Etwaiges Spiel in der Versuchseinrichtung ist zu • Possible tolerance in the test setup shall be com-
kompensieren. Dazu soll z. B. die Belastung mit pensated. This can be done e. g. by one loading
einer Be- und Entlastung bis etwa 5 % der erwar- and unloading step with a load up to ca. 5 % of the
teten Höchstlast beginnen. expected ultimate load.
• Die Last wird kontinuierlich so gesteigert, dass die • The load shall be increased continuously so that
Höchstlast von Versuchsbeginn an in mindestens the ultimate load is reached after a minimum time
1 min erreicht wird. Last und Verschiebung wer- of 1 min from the start of the test. Load and dis-
den kontinuierlich registriert. Im Fall von wegkon- placement shall be continuously recorded. In the
trolliert durchgeführten Versuchen soll die Ver- case of displacement-controlled testing the dis-
schiebung über die Höchstlast hinaus gesteigert placement shall be increased beyond ultimate load
werden, bis im abfallenden Ast der Last-Verschie- until the post-peak load is about 75 % of the ulti-
bungskurve ca. 75 % der Höchstlast erreicht sind. mate load.
Schlagartige oder plötzliche Lastanstiege insbeson- Abrupt or sudden load increase especially at begin of
dere bei Belastungsbeginn sind zu vermeiden. loading is to be avoided.

8.3.4 Messeinrichtungen 8.3.4 Measuring equipment


In den Versuchen sind Kraftmesseinrichtungen zu In the tests load measuring equipment shall be used
verwenden, deren Kalibrierung nach DIN EN with a calibration in accordance with DIN EN
ISO 7500, Kraftanzeigebereich Klasse 1 nicht länger ISO 7500, load indicating range class 1 not older than
als zwölf Monate zurück liegt. Der Messfehler im twelve months. The measuring error with regard to
Bereich der Höchstlast ist für die Last auf 2 % be- the load is limited to 2 % in the range of the ultimate
grenzt. load.
Die Verschiebungen der Transportanker relativ zur The displacements of the lifting insert relative to the
Bauteiloberfläche sind, soweit erforderlich, um das concrete surface shall be continuously recorded by
prinzipielle Last-Verschiebungsverhalten zu be- means of electrical displacement transducers with a
schreiben, möglichst kontinuierlich mit Wegaufneh- measuring error not greater than 0,02 mm to describe
mern mit einem Messfehler von weniger als 0,02 mm the principle load-displacement behavior if neces-
aufzuzeichnen. sary.

8.3.5 Auswertung der Versuchsergebnisse 8.3.5 Evaluation of test results


8.3.5.1 Charakteristischer Widerstand 8.3.5.1 Characteristic resistance
Der charakteristische Widerstand ist für aktuelle For actual lifting inserts the characteristic resistance
Transportankersysteme nach Verfahren A zu bestim- shall be determined according to method A. For lift-
men. Für langjährig erprobte Transportankersysteme ing inserts well-proven over the past years the deter-
– 26 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

kann zur Ermittlung des charakteristischen Wider- mination of the characteristic resistance can be per-
stands Verfahren A oder Verfahren B angewendet formed according to method A or method B.
werden.

8.3.5.1.1 Verfahren A 8.3.5.1.1 Method A


Nach Verfahren A wird die Bestimmung des charak- The determination of the characteristic resistance
teristischen Widerstands nach DIN EN 1990, An- based on method A is in accordance with DIN
hang D durchgeführt. Der charakteristische Wider- EN 1990, Annex D. Then the characteristic resis-
stand ist in diesem Fall als die 5%-Fraktile der in Ver- tance is defined as the 5%-fractile of the measured ul-
suchen gemessenen Höchstlasten mit einer Aussage- timate loads with a confidence level of 75 %. A nor-
wahrscheinlichkeit von 75 % definiert. Es wird eine mal distribution of test results and an unknown stand-
Normalverteilung und eine unbekannte Standardab- ard deviation of the population are assumed.
weichung der Grundgesamtheit angenommen.

8.3.5.1.2 Verfahren B 8.3.5.1.2 Method B


Verfahren B gilt ausschließlich für die Auswertung Method B is valid alone for the evaluation of tests
von Versuchen, die vor Erscheinen dieser Richtlinie which were performed before publication of this
durchgeführt wurden. Dabei kann zur Bestimmung guideline. In this case the determination of the char-
des charakteristischen Widerstands auch der kleinste acteristic resistance is based on the smallest value of
ermittelte Wert der Höchstlast aus drei Zugversuchen the ultimate load determined from three tensile tests
der jeweiligen Bauart, Transportankergröße und Be- of the respective type and size of lifting insert loaded
lastungsrichtung mit dem vorgesehenen Lastaufnah- with the appropriate lifting key in the intended load-
memittel herangezogen werden. ing direction.
Anmerkung: DIN EN 1990 ist für alle Eurocodes des konstrukti- Note: DIN EN 1990 is the base for all Eurocodes in structural en-
ven Ingenieurbaus, das heißt für dauerhaft beanspruchte Bauwerke gineering. It covers permanently loaded structures. Background of
zuständig und soll auch zusammen mit diesen angewendet werden. the structural design in accordance with DIN EN 1990 is a semi-
Die Grundlagen der Tragwerksplanung nach DIN EN 1990 beru- probabilistic safety concept including characteristic actions and re-
hen auf dem semi-probabilistischen Konzept der charakteristischen sistances in conjunction with partial factors and therefore deviates
Einwirkungen und Widerstände in Verbindung mit Teilsicherheits- considerably from the concept of e global safety factors of the Ma-
beiwerten und weicht damit erheblich von dem Konzept der globa- chinery Directive 2006/42/EC.
len Sicherheitsbeiwerte der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ab.
Die Ermittlung des charakteristischen Widerstands über den kleins- The determination of the characteristic resistance based on the
ten ermittelten Wert der Höchstlast in Verbindung mit globalen Si- smallest determined value of the ultimate load in conjunction with
cherheitsbeiwerten entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der global safety factors does not represent the current state of the art in
Technik im Bauwesen, kann jedoch für im Markt befindliche Trans- in structural engineering any more. However, this concept can be
portankersysteme eingesetzt werden, die durch langjährige Anwen- still applied to lifting insert systems being on the market which have
dung eine sichere Verwendbarkeit unter Beweis gestellt haben, demonstrated a sufficient safety level by safe use in many years
ohne zusätzlichen Prüf- und Auswerteaufwand, um eine sichere without additional test and evaluation efforts to indicate the safe ap-
Verwendung zu bestätigen. Dem trägt das gegenüber Verfahren A plication. This is also taken into account by using the safety concept
geänderte Sicherheitskonzept nach Abschnitt 8.2.2.3.2 Rechnung. of Section 8.2.2.3.2 which deviates from the concept given for
method A.

8.3.5.2 Umrechnung der Höchstlasten 8.3.5.2 Normalisation of ultimate loads


Ergebnisse aus Versuchsserien, die z. B. in unter- Results of tests performed e. g. in different concrete
schiedlichen Betonplatten durchgeführt wurden, kön- specimen might be different. In these cases the test
nen geringfügig unterschiedlich sein. In diesen Fällen results can be normalised.
können die Versuchswerte auf eine einheitliche Basis
umgerechnet werden.

8.3.5.2.1 Betonversagen 8.3.5.2.1 Concrete failure


Die Umrechnung kann nur im Bereich von 20 % un- The normalization is permitted in a range of 20 % be-
ter und 30 % über der vorgesehenen Betondruckfes- low and 30 % beyond the intended concrete compres-
tigkeit zur Anwendung kommen. Für die Umrech- sive strength. For the normalisation in the case of
nung im Fall von Betonversagen gilt: concrete failure is:
Ru, fcc = Rut ( fcc /fcc,test)0,5 (3) Ru, fcc = Rut ( fcc /fcc,test)0,5 (3)
Dabei ist where
Ru, fcc Höchstwert des Widerstands bei der Beton- Ru, fcc ultimate value of the resistance at a concrete
druckfestigkeit fcc compressive strength fcc
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 27 –

Rut Höchstwert des Widerstands bei der Beton- Rut ultimate value of the resistance at a concrete
druckfestigkeit zum Zeitpunkt des Versuchs compressive strength at time of testing
fcc Betondruckfestigkeit, auf die umgerechnet fcc concrete compressive strength to be normali-
werden soll sed
fcc,test Betondruckfestigkeit zum Zeitpunkt des Ver- fcc,test compressive strength of concrete at time of
suchs testing

8.3.5.2.2 Herausziehen 8.3.5.2.2 Pull-out


Bei der Versagensart Herausziehen ist keine Umrech- In the case of the failure mode pull-out no normalisa-
nung möglich. tion is possible.

8.3.5.2.3 Stahlversagen 8.3.5.2.3 Steel failure


Bei Stahlversagen müssen die Bruchlasten im Ver- In the case of steel failure the ultimate loads in have
hältnis der spezifizierten Zugfestigkeit zur vorhande- to be reduced relative to the ratio of specified to ac-
nen Zugfestigkeit abgemindert werden. Eine Erhö- tual tensile strength. An increase of the ultimate loads
hung der Bruchlasten bei Unterfestigkeiten ist nur bis in the case of understrength is only possible up to a
maximal 10 % möglich. value of 10 %.

8.3.5.3 Auswertekriterien 8.3.5.3 Evaluation criteria


Alle Versuche sollen kontinuierlich ansteigende Last- The load-displacement curves of all tests shall show a
Verschiebungslinien aufweisen. In zentrischen Zug- steady increase. In tension tests uncontrolled slip in-
versuchen ist ein unkontrollierter Schlupf, gekenn- dicated by a horizontal or nearly horizontal part in the
zeichnet durch einen horizontalen oder nahezu hori- curve (Figure 8) is not acceptable up to a load of
zontalen Abschnitt in der Last-Verschiebungskurve
(Bild 8), nicht gestattet unterhalb einer Last von
N1 = 0,8 · Nu (4) N1 = 0,8 · Nu (4)
Dabei ist where
Nu Höchstwert des Widerstands unter Zugbean- Nu ultimate value of the resistance under tensile
spruchung loading
Wird die Anforderung nach Gleichung (9) nicht er- If the requirements of Equation (9) are not met the
füllt, ist der charakteristische Widerstand proportio- characteristic resistance shall be reduced proportion-
nal linear abzumindern. Diese Lastabminderung ist ally linear. This reduction may be omitted if, within
nicht erforderlich, falls lediglich ein Versuch in einer one individual test of a series alone shows a load/dis-
Versuchsreihe diese Abweichung aufweist und die placement curve with a short plateau and provided all
folgenden Bedingungen eingehalten sind: of the following conditions are met:
• Die Abweichung ist nicht wesentlich. • The deviation is not substantial.
• Die Abweichung ist auf eine Rissbildung im Be- • The deviation is justified by crack initiation in the
ton infolge von Aktivierung der Zusatzbewehrung concrete element due to activation of the supple-
zurückzuführen, und die Rissbreiten übersteigen mentary reinforcement and the crack width does
bis zu einer Last von 0,5 ·Nu nicht den Wert von not exceed a value of 0,3 mm at a load of 0,5 ·Nu.
0,3 mm.
• Die Abweichung kann als Ausreißer begründet • The deviation can be justified as uncharacteristic
werden und ist z. B. auf Mängel beim Trans- of the lifting insert behaviour and is due to a de-
portanker oder beim Transportankersystem selbst fect in the lifting insert or the lifting insert system
oder auf eine Fehlstelle im Prüfkörper zurückzu- tested or a defect in the concrete specimen.
führen.
Weiterhin gilt, dass in jeder Versuchsserie unabhän- Furthermore independent of the failure mode in each
gig von der Versagensart der Variationskoeffizient test series the coefficient of variation of the ultimate
der Höchstlast den Wert V = 20 % nicht überschreiten load shall be smaller than V = 20 %.
darf.
Der geringste Widerstand, ermittelt aus allen für die The least resistance determined from all failure
Anwendung maßgeblichen Versagensarten, bestimmt modes decisive for the application yields the resist-
– 28 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

den Widerstand der Verankerung. Der zulässige Wi- ance of the anchorage. The admissible resistance
derstand ist aus dem geringsten charakteristischen shall be determined from the least characteristic re-
Widerstand durch Division mit dem entsprechenden sistance divided by the appropriate global safety fac-
globalen Sicherheitsbeiwert zu ermitteln. tor.

Bild 8. Anforderungen an die Last-Verschiebungskurve bei Zug- Figure 8. Requirements for the load-displacement curves in
beanspruchung case of lifting inserts under tension loading
Linie 1 und Linie 2 zeigen einen zulässigen Verlauf, Linie 3 Curve 1 and curve 2 indicate acceptable behaviour,
kann nicht akzeptiert werden. curve 3 is not acceptable.

8.3.6 Versuchsbericht 8.3.6 Test report


Der Versuchsbericht muss die nachfolgend aufge- The test report shall include the following aspects.
führten Aspekte beinhalten.
Allgemeine Informationen General information
• eindeutige Beschreibung des Transportankers und • detailed description of the lifting insert and the
des Transportankersystems (Bezeichnung, Ab- lifting insert system (identification, dimensions,
messungen, Werkstoffe sowie ihre mechanischen materials and their mechanical characteristics,
Eigenschaften, Beschichtung, Herstellverfahren) coating, production method)
• Name und Adresse des Herstellers • name and address of the producer
• Name und Adresse des Prüflabors • name and address of the testing laboratory
• Zeitpunkt des Versuchs • time of test
• Name des verantwortlichen Prüfers • name of person responsible for the tests
• Versuchsart (z. B. Axial-, Schräg-, Querzugver- • type of test (e. g. tension, combined tension and
such und schräger Querzugversuch) shear, shear test and inclined shear test)
• Anzahl der Versuche • number of tests
• detaillierte Beschreibung des Versuchsaufbaus, • detailed description of the test setup illustrated by
inklusive Zeichnungen und Fotografien sketches and photographs
• Bemerkungen, Besonderheiten bei der Versuchs- • remarks, particulars concerning the test proce-
durchführung, Gründe für den Abbruch von Ver- dure, reason for the termination of tests
suchen
Versuchskörper Test members
• Betonrezeptur, Eigenschaften des Frischbetons • composition of concrete, properties of fresh con-
(Konsistenz, Dichte) crete (consistency, density)
• Herstelldatum • date of manufacture
• Abmessungen der Prüfkörper (Würfel, Zylinder, • dimensions of control specimen (cube, cylinder,
Bohrkern) zur Druckfestigkeitsprüfung, gemes- core) used for the determination of the concrete
sene Druckfestigkeit zum Zeitpunkt der Trans- compressive strength, measured value of com-
portankerprüfung (Einzelwerte und Mittelwert) pressive strength at the time of testing of the lift-
ing insert (individual results and average value)
• Abmessungen des Versuchskörpers • dimensions of test body
• Art und Lage der Bewehrung • type and position of any reinforcement
• Betonierrichtung • direction of concrete casting
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 29 –

Einbau des Transportankers Installation of the lifting insert


• Angaben zur Lage der Transportanker • information on the positioning of the lifting insert
(z. B. ungeschalte Seite des Versuchskörpers) (e. g. placed on the uncast face or cast face of the
test body)
• Randabstände und Entfernung zu benachbarten • distances of inserts from edges of test member
Transportankern and between adjacent lifting inserts
• verwendete Montagehilfen • tools employed for insert installation
• Verankerungstiefe • embedment depth
• Art und Materialeigenschaften eventuell • material, quality and type of screws and nuts em-
verwendeter Schrauben und Muttern ployed
• Einschraubtiefe des Lastaufnahmemittels • length of thread engagement with the lifting key
(wo erforderlich) (where necessary)

Gemessene Werte Measured values


• Art der Lasteinleitung • parameters of load application
(z. B. Belastungsgeschwindigkeit) (e. g. rate of increase of load)
• Verschiebungen in Abhängigkeit von der • displacements measured as a function of the
aufgebrachten Last applied load
• Besonderheiten während der Lasteinleitung • any special observations concerning application
of the load
• Höchstlast • ultimate load
• Versagensmechanismus • cause of failure and failure mode
• Abmessungen des Ausbruchkörpers bei • dimensions of the concrete breakout body in case
Betonbruch of concrete failure

8.3.7 Auswertungsbericht 8.3.7 Evaluation report


Ein Beispiel für die zusammenfassende Darstellung The evaluated data should be reported e. g. summa-
der ausgewerteten Daten zeigt Tabelle 3. Der Ver- rized as shown in Table 3. As a minimum require-
suchsbericht muss jedoch mindestens folgende An- ment, the report should include at least the following
gaben enthalten: information:

Tabelle 3. Beispiel für eine zusammenfassende Auswertung


Formel- Transportanker, Größen
zeichen
8 12 16 20 …
Verankerungstiefe hef
Außendurchmesser d
Wirksame Querschnittsfläche – Zug Ase
Widerstand unter Querlast bei Stahlversagen VS
Charakteristische Stahlfließgrenze fy
Charakteristische Stahlzugfestigkeit fut
Kleinster Achsabstand smin
Charakteristischer Randabstand ccr
Kleinster Randabstand cmin
Kleinste Bauteildicke hmin
Charakteristischer Widerstand bei Betonausbruch V
Charakteristischer Widerstand bei Schrägzuglast und F
Betonbruchlast unter Querlast
Charakteristischer Widerstand unter Zuglast bei N
Betonbruch
Verwendetes Lastaufnahmemittel
– 30 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

Table 3. Summarized evaluation – example


Symbol Lifting insert, size
8 12 16 20 …
Embedment depth hef
Outer diameter d
Effective area of section – tension Ase
Resistance under shear load in case of steel failure VS
Characteristic yield strength of the steel fy
Characteristic tensile strength of the steel fut
Minimum spacing smin
Characteristic edge distance ccr
Minimum edge distance cmin
Minimum member thickness hmin
Characteristic resistance in case of concrete break-out V
Characteristic resistance in case of shear and of concrete F
break-out
Characteristic resistance in case of tension load and N
concrete break-out
Lifting key employed

• komplette Produktbeschreibung einschließlich • complete product identification and design data


Abmessungen
• ausführliche Einbauanleitung • explicit installation instructions
• Werkstoffe des Transportankers und des • constituent materials of the lifting insert and
Transportankersystems lifting insert systems
• untersuchter Anwendungsfall • tested case of application
• charakteristische Werte • characteristic values

8.4 Versuchsbasierte Gleichung, 8.4 Design by testing, calculation model for a


anwendungsspezifischer Ansatz specific application
Falls die Auswertung von Versuchsergebnissen in ei- If the evaluation of experimental results occurs in an
ner gutachterlichen Stellungnahme erfolgt, die die expert’s report, that indicates satisfactory agreement
Gesetzmäßigkeit der erreichten Tragfähigkeiten der of the achieved load-carrying capacities of the indi-
einzelnen Größen mit hinreichender Genauigkeit mit vidual sizes compared with a calculation model, it is
einer abgeleiteten Traglastformel vergleicht, ist es sufficient to test only every third lifting insert size if
ausreichend, nur jede dritte Ankergröße durch Versu- in the expert’s report intermediate sizes will be inter-
che nachzuweisen, wenn in der gutachterlichen Stel- polated.
lungnahme dazwischenliegende Größen interpoliert
werden.
Das Versuchsprogramm zur Ermittlung eines ver- The test program for the development of an approach
suchsbasierten Ansatzes zur Bestimmung des Wider- for the determination of the resistance which is based
stands muss den Anforderungen von DIN EN 1990, on tests shall correspond to the requirements of
Anhang D.8 entsprechen. Das Bemessungsverfahren DIN EN 1990, Annex D.8. The design procedure of
der DIN SPEC 1021-4 kann als Ausgangspunkt zur DIN SPEC 1021-4 can be used as a starting point for
Definition des Versuchsprogramms dienen. the definition of the test program.
Anmerkung: Das Versuchsprogramm sollte für jede Größe, jeden Note: Serving as a basis for technical data to be published the test
Werkstoff und jedes Produktionsverfahren eines Transportankers program should be carried out for every size, every material and
und für jede Beanspruchungsrichtung, die während des Transports every production procedure of a lifting insert and for every load di-
auftreten kann, als Basis für zu veröffentlichende technische Daten rection that can occur during the lifting and handling operations. If
durchgeführt werden. Treten die Versagensarten Betonbruch und/ the failure modes concrete break and/or pull-out govern the behav-
oder Herausziehen auf, können die Untersuchungen mit den Trans- iour, the investigations can be carried out with the lifting insert ma-
portankerwerkstoffen der geringsten Festigkeit und ungünstigsten terials of the least strength and most unfavourable production
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 31 –

Produktionsmethode durchgeführt werden. Die so ermittelten method. Then the so determined values may be applied to other ma-
Werte dürfen auf die anderen Werkstoffe und Produktionsmethoden terials and production methods.
übertragen werden.
Für den Fall, dass verschiedene Transportankergrößen ähnlich im For the case, that different lifting insert sizes are similar with regard
Hinblick auf Geometrie und Anwendungsbedingungen sind und ein to geometry and use conditions and provided that there is a reliable
zuverlässiges und allgemein akzeptiertes Verfahren zur Interpola- and generally accepted procedure for the interpolation of the resist-
tion der Widerstände vorliegt, müssen nicht alle Transportankergrö- ances, not all lifting insert must be tested in all use conditions. Then
ßen in allen Anwendungsbedingungen geprüft werden. Dann sollte it should be proceeded as follows:
wie folgt vorgegangen werden:
• Mindestens zwei Transportankergrößen sind für denselben An- • In minimum two lifting insert sizes shall be test for the same use
wendungsfall zu prüfen. condition.
• Bei Transportankersystemen, die aus mehr als zwei Größen be- • In the case of lifting insert systems that consist of more than two
stehen, sind zunächst die kleinste und die größte Abmessung zu sizes the smallest and the largest dimension are to be tested. Be-
prüfen. Zusätzlich sind Zwischengrößen in solchen Zwischen- sides intermediate sizes are to be examined in such increments,
stufen zu prüfen, dass die mittlere Höchstlast den 2,5- bis 3-fa- that the mean ultimate load does not exceed a value of 2,5- to 3-
chen Wert der mittleren Höchstlast des jeweils kleineren geprüf- times the mean ultimate load of the corresponding checked
ten Transportankers nicht übersteigt. Der jeweils kleinste und smaller lifting insert. The smallest and largest lifting insert of a
größte Transportanker eines Systems ist immer zu prüfen. Alle system is always to check. All tests are to be carried out for the
Versuche sind für denselben Anwendungsfall durchzuführen. same case of application.
• Die Mindestanzahl von Versuchen je Transportankergröße und • The minimum number of tests per lifting insert size and use con-
Anwendungsfall ist n = 3. Werden zusätzliche Versuche durchge- dition is n = 3. Additional tests shall be reported and also used for
führt, sind diese ebenfalls zu dokumentieren und in die Auswer- the evaluation and assessment.
tung mit einzubeziehen.
• Werden Transportanker und Transportankersysteme gleichen • Lifting inserts and lifting insert systems of the same cross section
Querschnitts in mehreren Verankerungstiefen angeboten, sollten but different embedment depths shall be tested with each embed-
die Versuche mit allen Verankerungstiefen durchgeführt werden. ment depth. In the special case of steel failure the test program
In dem speziellen Fall, dass Stahlversagen eintritt, kann der Prüf- can be reduced accordingly.
umfang reduziert werden.

Die Übereinstimmung eines Rechenansatzes zur Be- The agreement of a calculation method for the deter-
stimmung des Widerstands mit Versuchsergebnissen mination of the resistance with test results shall be
ist durch Bildung der Verhältniswerte von gemesse- verified by the ratios of calculated to measured values
nen zu berechneten Werten nach DIN EN 1990, An- in accordance with DIN EN 1990, Annex D.8. Also
hang D.8 nachzuweisen. Zur Auswertung können results of former tests can be used for the evaluation.
auch frühere Versuchsergebnisse herangezogen wer- The mean value x of the ratios of calculated to the val-
den. Der Mittelwert x der Verhältniswerte von Re- ues measured in tests is supposed to scatter around
chen- zu Versuchsergebnis soll um den Wert x ≥ 1 the value x ≥ 1. The coefficient of variation shall be
streuen. Der Variationskoeffizient soll kleiner als smaller than 20 %. If the comparison of the calculated
20 % sein. Führt der Vergleich zwischen Rechen- und with the measured values yields a coefficient of vari-
Versuchsergebnissen zu einem Variationskoeffizient ation V ≥ 20 % an improved computation model shall
V ≥ 20 %, ist ein verbessertes Rechenmodell zu ent- developed.
wickeln.

8.5 Probebelastung 8.5 Proof loading


Zur Überprüfung des Widerstands der Verankerung In special cases to check the resistance of the anchor-
von Transportankern in Betonfertigteilen können in age of lifting inserts in precast concrete elements also
Einzelfällen anstelle von zerstörenden Versuchen zur proof load tests can be carried out in lieu of destruc-
Bestimmung des Höchstwerts des Widerstands nach tive tests to determine the ultimate value of the resist-
Abschnitt 8.3 auch Probebelastungen durchgeführt ance in accordance with Section 8.3. The compliance
werden. Dadurch ist die Einhaltung des geforderten with the required safety level shall be verified by this
Sicherheitsniveaus nachzuweisen. Probebelastungen way. Proof load tests can be used, when in individual
können angewendet werden, wenn in Einzelfällen cases specific lifting inserts and lifting insert systems
spezielle Transportanker und Transportankersysteme are inserted in components that cannot be destruc-
in Bauteilen zum Einsatz kommen, die wegen der tively tested with economically justifiable expendi-
Größe ihrer Abmessungen oder der Besonderheit ih- ture because of their size or their special features and
rer Ausbildung nicht mit wirtschaftlich vertretbarem there exists no applicable calculation method in ac-
Aufwand zerstörend geprüft werden können und ein cordance with Section 8.4 or Section 8.6.
anwendbarer Rechenansatz nach Abschnitt 8.4 oder
Abschnitt 8.6 nicht vorliegt.
Im Hinblick auf die Versuchsdurchführung und -aus- With regard to the test procedure and evaluation Sec-
wertung gilt Abschnitt 8.3. tion 8.3 applies.
– 32 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

Folgende Grundanforderungen sind bei Probebelas- The following basic requirements shall be met by the
tungen zu erfüllen: proof load tests:
• Die Versuche sind mit der geringsten zu erwarten- • The tests shall be carried out at the smallest con-
den Betondruckfestigkeit durchzuführen. crete strength to be expected.
• Die Probebelastung ist mit dem 2,1-fachen Wert • The proof loading shall be performed with a value
der zulässigen Last (Widerstand) = 2,1 · Rzul of 2,1-times of the admissible load (resistance)
durchzuführen. = 2,1 · Rzul.
• Der Versuch soll spätestens dann abgebrochen • The test shall be discontinued latest if the precast
werden, wenn in dem Fertigteil während der Pro- element indicates a crack with a width
bebelastung ein Riss mit einer Breite w ≥ 0,3 mm w ≥ 0,3 mm during proof loading or if visible dis-
entsteht bzw. wenn sichtbare Verschiebungen auf- placements are observed.
treten.
Anmerkung: Ziel der störungsfreien Probebelastung ist, ein zu Ab- Note: The objective of non-destructive testing is to establish a
schnitt 8.2 vergleichbares Sicherheitsniveau zu erzielen, ohne dass safety level comparable to Section 8.2 without damaging the lifting
der Transportanker oder die Verankerung des Transportankers ge- insert or the anchorage of the lifting insert. This can only be ensured
schädigt wird. Dies kann nur sichergestellt werden, wenn die Ver- if the displacements and possible crack formation are observed up
schiebungen und mögliche Rissbildungen bis zu einem Lastniveau to a load level that approaches the characteristic resistance. The ob-
beobachtet werden, das nahe dem charakteristischen Widerstand servation with regard to the occurrence of cracks is decisive since
ist. Die Beobachtung hinsichtlich des Auftretens von Rissen ist von proof loading includes the risk of pre-damage of the precast ele-
entscheidender Bedeutung, da Probebelastungen immer das Risiko ment and the lifting insert which reduces the resistance of the an-
in sich bergen, zu Vorschädigungen zu führen, die den Widerstand chorage of lifting inserts.
der Verankerung von Transportankern mindern.

Der Bemessungswert der Einwirkung darf nur dann The design value of the action may only be applied if
angesetzt werden, wenn folgende Bedingungen er- the following conditions are met:
füllt sind:
• Bei der Probebelastung darf keine wesentliche • The proof loading shall not result in any signifi-
Vorschädigung im Bauteil entstehen. cant predamage of the precast concrete element.
• Der Transportanker darf während und nach der • The lifting insert shall indicate no visible dis-
Probebelastung keine sichtbare Verschiebung oder placement or deformation during and after the
plastische Deformation aufweisen. proof loading.

8.6 Berechnung 8.6 Calculation


Die Ermittlung charakteristischer Werte für die Trag- The determination of characteristic values for the
fähigkeit von Transportankern und Transportanker- load-carrying capacity of lifting inserts and lifting in-
systemen darf nur in Anlehnung an allgemein aner- sert systems shall occur only following generally ac-
kannte Bemessungsmethoden erfolgen. knowledged design methods.
Bei der Berechnung ist eine Abhebefestigkeit des For the calculation a minimum concrete compressive
Normalbetons von 15 N/mm2 anzusetzen. In beson- strength of 15 N/mm2 at the time of lifting shall be as-
deren Fällen, z. B. bei Transportankern für Rohre sumed. In special cases, for example lifting inserts for
oder Spannbetonbinder, kann bei der Berechnung die use in pipes or prestressed concrete members, the
Festigkeit zum Zeitpunkt des Hebevorgangs einge- concrete strength at the moment of the lifting proce-
setzt werden. Diese ist durch Prüfung zu ermitteln dure can be taken in the calculation. This is to be de-
oder auf der sicheren Seite abzuschätzen. termined by tests or to be estimated conservatively.
Zusätzlich zum rechnerischen Nachweis sind erfor- In addition to the verification by means of calcula-
derlich: tions the following is required:
• umfassender Nachweis der metallischen Trag- • detailed verification of the metallic load-bearing
fähigkeit des Transportankers und des Trans- capacity of the lifting insert and the lifting insert
portankersystems durch metallische Prüfung system by testing of the metallic properties
• Überprüfung der Übereinstimmung des gewählten • verification of the agreement of the chosen calcu-
Bemessungsverfahrens mit den Ergebnissen von lation method with the test results in accordance
Versuchen nach Abschnitt 8.3 zur Ermittlung von with Section 8.3 for the determination of at least
mindestens 10 % der errechneten charakteristi- 10 % of the calculated characteristic values
schen Werte
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 33 –

Für folgende Transportankertypen können in Anleh- Admissible resistances may be calculated in accord-
nung an DIN SPEC 1021-4-1 und -4-2 zulässige Wi- ance with DIN SPEC 1021-4-1 and -4-2 for the fol-
derstände ermittelt werden: lowing types of lifting inserts:
• alle Transportankertypen aus Rund- oder Stab- • all types of lifting inserts under shear load made
stahl unter Querlast of round steel bar or bar steel
• Transportanker mit Kopfbolzen als Verankerungs- • lifting inserts with headed studs for anchorage,
mittel, J- oder L-förmige Verankerungen und ähn- J- or L-shaped anchors and similar lifting inserts
liche Transportanker und Transportankersysteme and lifting insert systems under tension and com-
unter Zug- und Schrägzugbeanspruchung bined tension and shear loading
Die in der DIN SPEC 1021-4 angegebenen Bemes- The design rules of DIN SPEC 10 21-4 apply for nor-
sungsansätze gelten für Normalbeton. mal weight concrete.
Die Ableitung der zulässigen Widerstände soll auf The determination of the admissible resistances shall
der Basis von Berechnungen oder der Auswertung be performed based on calculations or evaluations of
von Versuchsergebnissen für die in Bild 9 und test results for the failure modes shown in Figure 9
Bild 10 aufgeführten Versagensarten erfolgen: and Figure 10:
a) Stahlversagen unter zentrischer Zuglast: Zusatz- a) steel failure under tension load: supplementary re-
bewehrung und Transportanker Bild 9b inforcement and lifting insert, Figure 9b
b) Stahlversagen unter Querlast, Bild 10a b) steel failure under shear load, Figure 10a
c) Betonausbruch unter Zuglast, Bild 9c c) concrete break-out under tension load, Figure 9c
d) Betonausbruch unter Querlast, Bild 10c d) concrete break-out under shear load, Figure 10c
e) Herausziehen unter Zuglast, Bild 9a e) pull-out under tension load, Figure 9a
f) Blow-out-Versagen unter Zuglast, Bild 9d f) concrete blow-out failure under tension load, Fig-
ure 9d
g) rückwärtiger Betonausbruch unter Querlast, g) concrete pry-out failure under shear load,
Bild 10b Figure 10b
h) Spalten des Bauteils, Einhaltung der erforder- h) splitting of the concrete component, compliance
lichen Rand- und Achsabstände sowie der mini- with the required minimum edge distances, mini-
malen Bauteildicke zur Vermeidung dieser Versa- mum spacing and minimum member thickness
gensart, Bild 9e avoids this failure mode, Figure 9e
Anmerkung: Zur Ermittlung des tatsächlichen Widerstands für Note: The actual resistance of lifting inserts and lifting insert sys-
Transportanker und Transportankersysteme, die nicht in der oben tems not listed above as well as in cases of special fields of applica-
genannten Liste aufgeführt sind, sowie für besondere Anwendungs- tions or with special supplementary reinforcement to increase the
fälle und Anwendungen mit spezieller Bewehrung zur Erhöhung resistance shall be determined by tests performed and evaluated in
des Widerstands, sind Versuche nach Abschnitt 8.3 durchzuführen accordance with Section 8.3. In case of a sufficient number of test
und auszuwerten. Bei ausreichender Anzahl von Versuchsergebnis- results based on these tests calculation methods specific to the type
sen können auf Basis dieser Auswertungen anwendungsspezifische of application may be derived in accordance with Section 8.4.
Bemessungsansätze nach Abschnitt 8.4 abgeleitet werden.
– 34 – VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2

Bild 9. Versagensarten von Transportankersystemen unter Zug- Figure 9. Failure modes of lifting insert systems under tension
last load

Bild 10. Versagensarten von Transportankersystemen unter Figure 10. Failure modes of lifting insert systems under shear
Querlast load
VDI/BV-BS 6205 Blatt 2 / Part 2 – 35 –

Schrifttum / Bibliography Stranded ropes for general lifting applications; German version
EN 12 385-4:2002+A1:2008). Berlin: Beuth Verlag
Gesetze, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften /
DIN EN 13 155:2009-08 Krane; Sicherheit; Lose Lastaufnahme-
Acts, ordinances, administrative regulations mittel; Deutsche Fassung EN 13 155:2003+A2:2009 (Cranes;
Richtlinie 2006/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates Safety; Non-fixed load lifting attachments; German version
vom 17. Mai 2006 über Maschinen und zur Änderung der Richtlinie EN 13 155:2003+A2:2009). Berlin: Beuth Verlag
95/16/EG (Neufassung) (Directive 2006/42/EC of the European DIN EN 13 414-1:2009-02 Anschlagseile aus Stahldrahtseilen; Si-
Parliament and of the Council of 17 May 2006 on machinery, and cherheit; Teil 1: Anschlagseile für allgemeine Hebezwecke; Deut-
amending Directive 95/16/EC (recast)), ABl EU, 2006, Nr. L 157, sche Fassung EN 13 414-1:2003+A2:2008 (Steel wire rope slings;
S. 24–86 Safety; Part 1: Slings for general lifting service; German version
Gesetz über die Neuordnung des Geräte- und Produktsicherheits- EN 13 414-1:2003+A2:2008). Berlin: Beuth Verlag
rechts (Artikel 1 Gesetz über die Bereitstellung von Produkten auf DIN EN ISO 7500-1:2004-11 Metallische Werkstoffe; Prüfung von
dem Markt (Produktsicherheitsgesetz – ProdSG)) vom 8. Novem- statischen einachsigen Prüfmaschinen; Teil 1: Zug- und Druckprüf-
ber 2011 (BGBl I, 2011, Nr. 57, S. 2178–2208) maschinen; Prüfung und Kalibrierung der Kraftmesseinrichtung
(ISO 7500-1:2004); Deutsche Fassung EN ISO 7500-1:2004
Technische Regeln / Technical rules (Metallic materials; Verification of static uniaxial testing machines;
Part 1: Tension/compression testing machines; Verification and cal-
BGR 106*ZH 1/17:1992-04 Sicherheitsregeln für Transportanker
ibration of the force-measuring system (ISO 7500-1:2004); Ger-
und -systeme von Betonfertigteilen (Safety rules for transportation
man version EN ISO 7500-1:2004). Berlin: Beuth Verlag
anchors and systems of precast concrete components). Köln: Carl
Heymanns Verlag DIN SPEC 1021-4-1*DIN CEN/TS 1992-4-1:2009-08 Bemessung
der Verankerung von Befestigungen in Beton; Teil 4-1: Allgemei-
DIN 488 Betonstahl (Reinforcing steels). Berlin: Beuth Verlag
nes; Deutsche Fassung CEN/TS 1992-4-1:2009 (Design of fasten-
DIN 1045 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton ings for use in concrete; Part 4-1: General; German version CEN/
(Concrete, reinforced and prestressed concrete structures). Berlin: TS 1992-4-1:2009). Berlin: Beuth Verlag
Beuth Verlag DIN SPEC 1021-4-2*DIN CEN/TS 1992-4-2:2009-08 Bemessung
DIN EN 206-1:2001-07 Beton; Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, der Verankerung von Befestigungen in Beton; Teil 4-2: Kopfbol-
Herstellung und Konformität; Deutsche Fassung EN 206-1:2000 zen; Deutsche Fassung CEN/TS 1992-4-2:2009 (Design of fasten-
(Concrete; Part 1: Specification, performance, production and con- ings for use in concrete; Part 4-2: Headed fasteners; German ver-
formity; German version EN 206-1:2000). Berlin: Beuth Verlag sion CEN/TS 1992-4-2:2009). Berlin: Beuth Verlag
DIN EN 1990:2010-12 Eurocode: Grundlagen der Tragwerkspla- VDI 1000:2010-06 VDI-Richtlinienarbeit; Grundsätze und Anlei-
nung; Deutsche Fassung EN 1990:2002 + A1:2005 + A1:2005/ tungen (VDI Guideline Work; Principles and procedures). Berlin:
AC:2010 (Eurocode: Basis of structural design; German version Beuth Verlag
EN 1990:2002 + A1:2005 + A1:2005/AC:2010). Berlin: Beuth Ver- VDI/BV-BS 6205 Blatt 1:2012-04 Transportanker und Trans-
lag portankersysteme für Betonfertigteile; Grundlagen, Bemessung,
DIN EN 10 080:2005-08 Stahl für die Bewehrung von Beton; Anwendungen; Allgemeine Grundlagen (Lifting inserts and lifting
Schweißgeeigneter Betonstahl; Allgemeines; Deutsche Fassung insert systems for precast concrete elements; Principles, design, ap-
EN 10 080:2005 (Steel for the reinforcement of concrete; Weldable plications; General principles). Berlin: Beuth Verlag
reinforcing steel; General; German version EN 10080:2005). Ber- VDI/BV-BS 6205 Blatt 3:2012-04 Transportanker und Trans-
lin: Beuth Verlag portankersysteme für Betonfertigteile; Grundlagen, Bemessung,
DIN EN 12 385-4:2008-06 Drahtseile aus Stahldraht; Sicherheit; Anwendungen; Planung und Anwendung (Lifting inserts and lift-
Teil 4: Litzenseile für allgemeine Hebezwecke; Deutsche Fassung ing insert systems for precast concrete elements; Principles, design,
EN 12 385-4:2002+A1:2008 (Steel wire ropes; Safety; Part 4: applications; Design and application). Berlin: Beuth Verlag