Sie sind auf Seite 1von 24

Ausgabe 213 | September 2019

Bei uns
Die Stadt Regensburg informiert

Grüne Dächer
in einer
steinernen Stadt
So macht sich
Regensburg fit für
den Klimawandel

StadtMenschen
Karl-Heinz Lobmeier
leitet die städtische
Transportgruppe

Neuer
Kulturreferent
Wolfgang Dersch
mag Goethe, Musik
und den SSV Jahn

Regensburg bewegt
Tanz, Musik
und offene Türen
im Rathaus
!

GANESHA

Baumbestattung

!
Naturnahe Bestattung im
INDISCHE SPEZIALITÄTEN
Herzen von Regensburg Jeden Sonntag Schmankerl- Maximilianstraße 23,
buffet von 11.30 – 16.00 Uhr 93047 Regensburg
all you can eat pro Pers.: 9.90 € Telefon:
ng
Öffnungszeiten: 11.30 – 24.00 Uhr
09 41 / 5 86 19 94
ec hnu
R )
mte mmen r
Durchgehend warme Küche
Mittagsmenü ab € 5.50 s a
ge eno iese
Ihre ausg abe d
Mo.-Sa. (außer Feiertags)
Friedenstraße 12
von 11.30 – 17.00 Uhr u f
a ote bg ige
20%(Angeb bei A Anze
Tel.: 0941 59202 20
Parkhaus Dachauplatz
ww
w ww.evangelischer-zentralfriedhof.de P und Peterstor !

Teppich-Galerie
MAHIN

Das Amt für Jugend und Familie sucht ab sofort

Vollzeitpflegeeltern
Die Stadt Regensburg will benachteiligten Kindern ein Zuhause in
25 JAHRE Pflegefamilien bieten.

Voraussetzungen für Pflegeeltern:


• Bereitschaft, Kindern ein Zuhause zu bieten, deren Eltern
über einen längeren Zeitraum oder dauerhaft für die Erziehung
93047 Regensburg, Goldene-Bären-Str. 8
(Zwischen Steinerne Brücke & Fischmarkt) und Versorgung ihres Kindes ausfallen
Tel. 09 41 - 56 52 38 • ausreichende, kindgerechte Räumlichkeiten
Öffnungszeiten: • in der Regel eine Altersgrenze von 45 Jahren
Montag bis Samstag 10 – 18 Uhr

Das Amt für Jugend und Familie bereitet Sie auf diese Aufgabe vor,
Die nächste steht jederzeit fachlich beratend und begleitend zur Verfügung und
bietet Ihnen ein monatliches Pflegegeld.
Bei uns-Ausgabe
Bitte senden Sie einen kurzen Lebenslauf an das
erscheint am Amt für Jugend und Familie, Pflegekinderdienst,
29. November Am Singrün 2a, 93047 Regensburg.

2019 Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Verena Deubler,
Tel. 0941/507-4513, E-Mail: deubler.verena@regensburg.de

Das Bestattungsunternehmen der


Stadt Regensburg wickelt fachkundig
alle Bestattungsangelegenheiten ab.
Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Städtische Bestattung • Bürger- und Verwaltungszentrum • D.-Martin-Luther-Str. 3


staedtische-bestattung@regensburg.de, www. regensburg.de/bestattung
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Inhalt
w enn sich die Novembernebel über Regens-
burg breiten und die Lokale ihre Freisitze
schließen, dann kehrt wieder Ruhe in unserer
Stadt ein. Der sommerliche Freizeitstress hat
sich gelegt, wir alle können einen Gang zurückschalten. Aber nicht
am 10. November! An diesem Tag hat die Stadtverwaltung nämlich
für Sie ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Unter
06
09
Wohnbauoffensive
Bauen ist das Gebot der Stunde

Regensburger Stadtteile
Großprüfening - Dechbetten - Königswiesen
dem Motto „Regensburg bewegt“ tanzt auch das Alte Rathaus auf
den Regensburger Tanztagen mit. Dabei wartet auf die Bürgerin-
nen und Bürger ein buntes Programm mit den unterschiedlichsten
Aufführungen und vielen Gelegenheiten, selbst eine kesse Sohle
aufs Parkett zu legen. Und natürlich gewähren auch die verschiede-
10 Fit für den Klimawandel
Grüne Dächer in einer steinernen Stadt

nen Ämter und Dienststellen der Stadtverwaltung einen Blick hin-


ter die Kulissen.
12 Panorama
Historische Bilder der Regensburger Feuerwehr

Einen ganz anderen Blick hinter die Kulissen können Sie diesmal
Regensburg bewegt
mit unserer Serie StadtMenschen tun. Karl-Heinz Lobmeier und sei-
ne Kollegen von der städtischen Transportgruppe wissen, wie man
herrenlose Schrotträder entsorgt. Sie kümmern sich um den Auf-
14 Tanz, Musik und offene Türen im Rathaus

bau der unterschiedlichsten städtischen Bühnen. Sie schleppen


Möbel und Kisten, wenn einzelne Dienststellen umziehen. Sie
transportieren die Wahlurnen zu den Wahllokalen und bestuhlen
Turnhallen für die Abiprüfungen. Ein schwerer Job, im wahrsten
17 Sonderausstellung
Die Spuren von Jahrtausenden in Burgweinting

Sinn des Wortes, aber einer, bei dem es einem nie langweilig wird!

Nicht langweilig werden in seinem neuen Job sollte es auch Wolf-


gang Dersch. Der neue Kulturreferent, dessen Interessen von Goe-
18 Neuer Kulturreferent
Wolfgang Dersch mag Goethe und den SSV Jahn

the über den Jazz bis zum SSV Jahn reichen, wird im Oktober die
Nachfolge von Klemens Unger antreten. Im Interview erzählt er,
welche Schwerpunkte er bei seiner Arbeit als Kulturreferent in Am-
berg gesetzt hatte und was er sich für sein neues Amt vorgenom-
20 StadtMenschen
Karl-Heinz Lobmeier packt an

men hat.

Aber vielleicht interessieren Sie sich ja auch für die Spuren von
22 Mitmachen und gewinnen
Rätselseite

Jahrtausenden, die bei archäologischen Grabungen in Burgwein-


ting zu Tage gefördert wurden? Oder Sie möchten mehr darüber
wissen, wie Dachbegrünungen dazu beitragen können, dass unsere
steinerne Stadt dem Klimawandel trotzt? Dann lesen Sie doch un-
sere aktuelle Ausgabe von Bei uns!

Unser Titelbild zeigt eine historische Tanzaufführung des Ensembles


Ihr Bei uns-Redaktionsteam „Sed Vivam“ im Historischen Reichssaal des Alten Rathauses.

An dieser Bei uns-Ausgabe haben mitgewirkt (von links): Juliane von Roenne-Styra, Claudia Biermann, Kristina Kraus,
Dagmar Obermeier-Kundel, Katrin Butz, Tatjana Setz, Peter Ferstl, Stefan Effenhauser

BEI UNS 03
REGENSBURG kompakt
Neue Spielpunkte
mitten in der Stadt
Vier neue Orte zum Spielen hat die
Stadt Regensburg für Kinder in der
Altstadt errichtet. Die sogenannten
Spielpunkte sind kleiner als Spielplät-
ze, aber dafür mitten in der Fußgän-
gerzone. Am Gutenbergplatz erin-
nern die Spielgeräte in Form von Bü-
chern mit Balancier- und Klettermög-
lichkeiten an den Erfinder des Buch-
drucks und Namenspatron des Plat-
zes. Am St.-Kassians-Platz lehnt sich
die Gestaltung an die früher dort üb-
Û Der Reichsstadtbrunnen am Neupfarrplatz
lichen Hefer- bzw. Töpfermärkte an. In
der Königsstraße entwarfen Kinder-
berater eine begehbare Krone. Und Es plätschert wieder
am Museumsvorplatz am Donau-
markt gibt es jetzt einen Spielpunkt Aus zwei historischen Brunnen in der Alt- platz. Insgesamt vier weitere funktionieren-
zum Thema Wasser. stadt fließt seit Kurzem wieder Wasser. de Brunnen verschönern dann die Innen-
Nach umfangreichen Restaurierungsmaß- stadt. Abgesehen davon hat ihr Geräusch
nahmen sprudeln der Reichsstadtbrunnen eine beruhigende Wirkung – gerade im leb-
am Neupfarrplatz sowie der Friedensbrun- haften Altstadttreiben eine willkommene
nen im Innenhof des Alten Rathauses. 2020 Abwechslung. In heißen Sommerwochen
folgen dann der Adlerbrunnen am Kraute- bieten sie außerdem eine kleine Erfri-
rermarkt und der Justitiabrunnen am Haid- schung in der steinernen Stadt.

Neues Zuhause für historische Schätze


Vergünstigungen Mit dem Spatenstich am 11. September be-
für Ehrenamtliche gann die Zukunft des Historischen Muse-
ums. Die Stadt Regensburg errichtet in
Rund 60 000 Regensburgerinnen und Burgweinting ein zentrales Depot- und Ma-
Regensburger üben ein Ehrenamt gazingebäude für ihre Museen. Bis dato
aus. Die Stadt Regensburg unter- sind die historischen Sammlungsobjekte in
stützt deren Engagement und gibt verschiedenen Lagerräumen im Stadtgebiet
daher die Bayerische Ehrenamtskarte verteilt. Ihre Zusammenführung in ein neu-
(eine Initiative des Freistaates) aus. es, klimatisch und technisch optimal ausge-
Inhaber der Karten erhalten zahlrei- stattetes Gebäude ermöglicht die sachge-
che Vergünstigungen bei staatlichen, rechte Lagerung der Stücke sowie die konti-
kommunalen und privaten Einrich- nuierliche Entwicklung und Neugestaltung Hinter den Kulissen –
tungen – so zum Beispiel in den städ- des Historischen Museums. Der Gebäude- Verborgene Museumsschätze
tischen Bädern, Museen oder dem komplex wird außerdem die meisten Ar- Was versteckt sich
Theater. Das neue Museum im Haus beitsplätze und Werkstätten der Museen
der Bayerischen Geschichte bietet alles in der Samm-
und das Stadtarchiv mit dem Amt für Ar-
wie alle staatlichen Museen und lung des Histori-
chiv und Denkmalpflege beherbergen. Es
Sammlungen freien Eintritt. Die Karte entsteht auch ein öffentlich zugänglicher schen Museums?
erhalten Sie im Koordinierungszent- Lesesaal für Besucherrecherchen und For- Auf dem Dachbo-
rum Bürgerschaftliches Engagement schung. Das Bistum Regensburg wird eben- den lagert aktuell
der Stadt Regensburg (KoBE) im Alten falls sein Museumsdepot nach Burgwein- noch ziemlich beengt der Großteil der
Rathaus. ting verlagern und das Bischöfliche Zentral- Sammlung. Wir haben uns einige Stü-
archiv erweitern. Am gemeinsamen Stand-
Noch mehr kurze Meldungen ort können Synergien entstehen – u. a. cke zeigen lassen, die man sonst nicht
finden Sie immer unter: durch wissenschaftlichen Austausch und zu Gesicht bekommt. Der QR-Code
www.regensburg.de/bei-uns-507/ die gemeinsame Nutzung verschiedener führt Sie zum Video.
kurz-knapp. Räume.

04 BEI UNS
Aus dem Rathaus Terminkalender

In dieser Rubrik wenden sich die Bürgermeister, Referenten und Amtsleiter Gewinnertypen
mit einem Thema an unsere Leserinnen und Leser, das ihnen besonders am Gleich zwei Wettbewerbe aus dem
Herzen liegt. Diesmal sagt Regensburgs Umweltbürgermeister Jürgen Hu- Jahresthema „Stadt und Gesellschaft“
ber ganz klar Ja! zur Mobilitätswende. präsentieren im Oktober ihre Preisträ-
gerinnen und Preisträger. Am 14. Okto-
ber wird daher im Donau-Einkaufs-
Jetzt reden wir schon so lange über Elek-
zentrum zur Vernissage der Foto-Aus-
tro-Mobilität und noch immer gibt es nur
wenige Fahrzeuge, die mit Öko-Strom ohne stellung „Miteinander“ geladen, die
jegliche Abgase fahren können und damit bis 26. Oktober läuft. Das Motto wird
die Luft sauber halten. Ja, wir könnten auf vielfältige Weise und in eigener
schon weiter sein. Aber immerhin: Die Stadt Bildsprache interpretiert. Es handelt
hat in ihrem Fuhrpark (PKW) schon sehr sich um das „Miteinander“ von Men-
früh begonnen, auf E-Autos umzustellen – schen im Sinne von Freundschaft, aber
und wir bleiben dran. Im Moment sind 47 auch von Koexistenz. Und auch der
Autos und fünf Kleintransporter elektrifi- Gewinner des Regensburger Komposi-
ziert, verschiedene Lastenpedelecs und ein tionswettbewerb steht fest. Auch
E-Roller fördern die Luftreinhaltung. Wir ha- heuer waren wieder Komponistinnen
ben in Regensburg als eine der ersten Städ- und Komponisten jeden Alters einge-
te E-Busse getestet (gerade erst wieder) laden, ihre Adaption des Jahresthe-
und mit dem Emil eine ganze Linie in der mas „Stadt und Gesellschaft“ in einer
Û Bürgermeister Jürgen Huber a-cappella-Komposition einzureichen.
sensiblen Altstadt mit Wasserkraftstrom
eingerichtet. Bald kommt die nächste E- Beim Preisträgerkonzert am 19. Okto-
Deshalb meine Bitte: Nutzen Sie unser So- ber um 19.30 Uhr in der Hochschule
Bus-Neuanschaffung dazu und sukzessive
lardachkataster und lassen Sie sich gratis für katholische Kirchenmusik werden
werden ganze Linien elektrisch, also leiser,
von der erfolgreichen Energieagentur Re- die ausgewählten Werke vom Regens-
sauber und bequem.
gensburg beraten. Die Kosten dafür über- burger Vokalensemble StimmGold ur-
Unser E-Car-Sharing ist sehr erfolgreich und nehmen wir! Die Forschung und Entwick-
wird nun auf 20 Fahrzeuge aufgestockt - al- aufgeführt.
lung steht erst am Anfang: Deshalb glaube
le elektrisch, alle mit grünem Strom. Die La- ich an eine gute Lebensqualität in Regens-
desäulen-Infrastruktur in Regensburg ist burg – auch dank technologischer Lösun-
spitze! Wir haben in Regensburg mehr La- gen. Das Pflanzen von Bäumen gehört aber
desäulen pro Kopf als der Spitzenreiter genauso zu unserem Konzept.
Hamburg. Wir bauen das Öko-Stromversor-
Photovoltaik am Dach, Elektroauto in der
gungsnetz noch weiter aus. Denn in der
Garage, Fahrräder „gesattelt“, E-Busse be-
Zwischenzeit glauben immer mehr – auch
reit – so haben wir die Luftreinhaltung UND
Akteure der Autowirtschaft – an die E-Mo-
das Klima im Blick.
bilität als die Zukunft unserer Fortbewe-
gung. Aber es muss Öko-Strom sein, also et-
wa Energie von der Sonne! Ihr Jürgen Huber, Bürgermeister

Zwei Türme für den König


Wer diese Woche die Lichtinszenie-
rung an den Regensburger Domtür-
men verpasst haben sollte, kann sich
mit einer Ausstellung in St. Ulrich
trösten. Anlässlich der 150-jährigen
Vollendung der beiden Türme werden
dort Skizzen, Pläne und Fotografien
Û Die Stadt Regensburg bildet so viele Nachwuchskräfte aus wie noch nie. 85 Frauen und Männer er- aus dem 19. Jahrhundert gezeigt.
lernen 13 verschiedene Ausbildungsberufe. Erstmals starten in diesem Jahrgang auch zwölf dual Stu- Zahlreiches Anschauungsmaterial in-
dierende aus sechs verschiedenen Bachelor-Studiengängen der OTH Regensburg – vom sozialen bis formiert über die waghalsige Idee, die
hin zum technischen Bereich. Damit trägt die eigene Ausbildung einen wesentlichen Teil zur Personal- Planung und die Ausführung der gro-
entwicklung bei. Mehr als die Hälfte der neuen Kräfte wird im Verwaltungs- und im kaufmännischen ßen Herausforderung des Domturm-
Bereich ausgebildet. Auch die Erzieherinnen bzw. Erzieher im Modellprojekt „OptiPrax“ bilden mit 17 ausbaus und die bald darauf nötigen
neu eingestellten Personen einen wichtigen Anteil. Restaurierungsmaßnahmen.

BEI UNS 05
WOHNBAUOFFENSIVE

Bauen ist das Gebot der Stunde


Tatjana Setz

Anfang 2016 hat die Stadt Regensburg die sogenannte Wohnbauoffensive zwar leicht unter dem Vorjahreswert.
ins Leben gerufen. Unter diesem Namen werden alle Maßnahmen und Akti- Gleichzeitig hat sich jedoch der starke Be-
vitäten vereint, die zur schnelleren Schaffung von Wohnraum beitragen. Ei- völkerungszuwachs erneut verlangsamt,
ne Zwischenbilanz beweist, dass die Anstrengungen nun erste Erfolge brin- sodass in diesem Jahr der dadurch ent-
gen. standene Bedarf an Wohnungen erstmals
seit 2014 wieder abgedeckt werden konn-
te (vgl. Abb. 1).
Auch für 2019 wird eine ähnlich hohe

D ie Wohnraumsituation in Regens-
burg ist nach wie vor angespannt.
Die Bemühungen der städtischen Wohn-
bauoffensive zeigen jedoch allmählich
Wirkung: So lagen die Fertigstellungszah-
len 2018 mit knapp 1 200 Wohneinheiten
Zahl an Fertigstellungen erwartet. Die
Neubauten auf einem konstant hohen Ni-
veau zu halten, ist ein wichtiger Schritt,
den Nachfrageüberhang abzubauen und
den Anstieg der Mieten zu dämpfen. Der
interkommunale Vergleich zeigt außer-
dem, dass Regensburg bei den Baufertig-
stellungen je 1 000 Einwohner deutlich
vor anderen bayerischen Großstädten wie
Augsburg, Nürnberg oder Würzburg liegt.
Lediglich Ingolstadt erreicht in etwa das
Regensburger Niveau (vgl. Abb. 2).

Aktuelle Bauvorhaben
in Regensburg
Anhand der dargestellten Karte mit aktu-
ellen Bauvorhaben sieht man, wo und wie
viele neue Wohnungen im gesamten
Stadtgebiet geschaffen werden. Insge-
samt entstehen derzeit über 4 000 neue
Wohnungen. Neben vielen kleinen Pro-
jekten fallen darunter insbesondere die

06 BEI UNS
neuen Baumaßnahmen im Dörnbergvier-
tel, in der ehemaligen Nibelungenkaserne
und auf dem ehemaligen LERAG-Gelände.
Für weitere 2 500 Wohnungen, unter an-
derem in den neuen urbanen Gebieten
Grunewaldstraße (ehemaliges Möbelhaus
Wagner) und Kirchmeierstraße, läuft der-
zeit die Baurechtschaffung. Auch für das
Gelände der ehemaligen Prinz-Leopold-
Kaserne sind die Planungen angelaufen:
Eine erste grobe Schätzung geht von etwa
650 neuen Wohnungen aus.

Öffentlich geförderte Wohnungen


auf dem Vormarsch
Auch was den geförderten Wohnungsbau
betrifft, geht es voran: Im Jahr 2018 wur-
den 250 geförderte Wohnungen fertigge-
stellt. Im laufenden Jahr wird die Fertig- Da etwa 60 Prozent der Bevölkerung die Situation am Wohnungsmarkt weiter ver-
stellung weiterer 200 Wohnungen erwar- Fördervoraussetzungen erfüllen, wird so schärfen. Jede Wohnung, die nicht zweck-
tet. Für das kommende Jahr 2020 liegen für einen Großteil der Bürgerinnen und entfremdet werden darf und dem regulä-
die Prognosen bei 590 Wohneinheiten, Bürger bezahlbarer, moderner Wohn- ren Wohnungsangebot zugeführt wird,
von denen etwa 200 für Studierende vor- raum in allen Stadtvierteln geschaffen. In leistet einen wertvollen Beitrag zur Behe-
gesehen sind. der November-Ausgabe der Bei Uns wer- bung des Wohnraummangels. Der Zweck-
Im Juli 2019 hat der Stadtrat beschlossen, den wir auf den geförderten Wohnungs- entfremdungssatzung kommt somit eine
dass bei Bauvorhaben mit Bebauungsplä- bau genauer eingehen. stark präventive Funktion zu.
nen ab einer Bruttogeschossfläche von Û Überbauung von Parkplatzflächen
2 500 Quadratmetern mindestens 40 Pro- Flankierende Maßnahmen Die Wohnbauoffensive hat sich außer-
zent geförderter Wohnraum zu erstellen Û Zweckentfremdungssatzung dem intensiv mit den Möglichkeiten der
ist. Dadurch werden künftig alle größeren Im Stadtgebiet Regensburg lässt sich eine Überbauung von Parkplatz- und Einzel-
Bauvorhaben in Bebauungsplangebieten kontinuierliche Steigerung der Wohnun- handelsflächen im gesamten Stadtgebiet
zur Schaffung von bezahlbarem Wohn- gen feststellen, die ausschließlich an Feri- befasst. Rund 1 500 Parkplatzflächen wur-
raum beitragen. Bei fünf Vorhaben, de- engäste vermietet werden. Daher hat der den dabei quantitativ (unter anderem in
nen kein Bebauungsplan zugrunde liegt, Stadtrat am 27. Juni 2019 eine Zweckent- Bezug auf Größe des Parkplatzes und der
haben sich die Vorhabenträger freiwillig fremdungssatzung erlassen. Die Zahl der Abstandsflächen) und qualitativ (zum
bereit erklärt, geförderten Wohnraum zu Ferienwohnungen würde ohne eine sol- Beispiel, ob das Umfeld Wohnen zulässt)
schaffen. che Satzung deutlich zunehmen und die beurteilt. Auch hinsichtlich der Bauord-

BEI UNS 07
nung und des Bauplanungsrechts wurden nungstausch: Die Stadtverwaltung hilft nen und Bürger haben dadurch die Mög-
die Flächen geprüft. Im Ergebnis sind 35 Menschen ab 60 Jahren, die von großen lichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen
Flächen grundsätzlich für eine Überbau- Wohnungen in kleinere, möglichst barrie- auf dem Wohnungsmarkt zu informieren.
ung geeignet. Nun muss für jede dieser refreie Wohnungen umziehen wollen. Da-
Darüber hinaus wird derzeit ein Woh-
Flächen ein individueller Lösungsansatz bei werden sie sowohl finanziell als auch
nungsmarktbericht erstellt. Dieser infor-
gefunden werden, der auch notwendige persönlich beim Umzug unterstützt.
miert zum einen über die Entwicklung
Rahmenbedingungen berücksichtigt. Da-
des Regensburger Wohnungsmarkts (un-
runter fallen unter anderem die Schaf- Mehr Transparenz
fung eines Mobilitätskonzepts sowie von ter anderem Einwohnerentwicklung,
Neu ist die interaktive Karte der Wohn-
Kinderspiel- und Freiflächen. In einem Kaufpreise, Mieten, Bauüberhänge, Fer-
bauoffensive. Hier können Hintergrund-
nächsten Schritt wird die Mitwirkungsbe- informationen für bestimmte Bauvorha- tigstellungen, geförderter Wohnraum)
reitschaft der Eigentümer geklärt. ben abgerufen werden, unter anderem und zum anderen werden aktuelle Pro-
Û Regensburger Modell Wohnungstausch die geplante Anzahl der Wohnungen, eine jekte der Wohnbauoffensive vorgestellt.
Ein weiterer Baustein der Wohnbauoffen- Beschreibung des Bauvorhabens und der Die Stadt will dadurch noch mehr Trans-
sive ist das Regensburger Modell Woh- Stand der Baurechtsschaffung. Bürgerin- parenz beim Thema Wohnen schaffen.

08 BEI UNS
REGENSBURGER

Grafik: Stadt Regensburg, Tatjana Setz


STADTTEILE
GROSSPRÜFENING ! DECHBETTEN !
KÖNIGSWIESEN
Weitere Stadtteile auf www. regensburg.de/bei-uns-507

Am 22. Dezember 1636


besuchte der spätere Kaiser
Seit 1931
Ferdinand III die barocke
gehört dieser
Stadtteil zu Wallfahrtskirche Mariä
Regensburg. Himmelfahrt. Das war der
Tag, an dem er in Regensburg
zum römisch-deutschen
351
Hekt König gewählt wurde.
ar F
In der ehemaligen läche
Benediktinerabtei Großprüfening – Dechbetten – Königswiesen
aus dem 12. Jahr- In diesem Stadtteil mischt sich der noch dörfliche Charakter Großprüfenings
hundert befindet mit dem urbanen Aussehen der ab 1972 erbauten Hochhäuser von Königswiesen.
sich heute eine Dazwischen liegt das kleine Dechbetten, das in den letzten Jahren stark bebaut
und zum Zuhause vieler Familien geworden ist. Früher wurden hier viel Ton und
Montessori- Braunkohle abgebaut, noch heute gibt es eine Zeche. Der Name Königswiesen
Schule. stammt von den Wiesen der damaligen Gutshöfe, die nach der bayeri-
schen Landnahme an die fränkischen Könige fielen. Heute leben hier
überdurchschnittlich viele junge Erwachsene: Jede und jeder
zweite hier ist ledig und lebt auf etwa 38 Quadratmetern.

Die einzige Fähre


über die Donau
im Stadtgebiet. Im KÖNIGSWIESENER PARK
SCHON DIE RÖMER
finden sich viele verschiedene Baumarten,
Funde belegen darunter viele über 100 Jahre alt MOCHTEN DIE LAGE
ihre Existenz AN DER DONAU. SIE
SCHLUGEN HIER DAS
schon seit der
DRITTE RÖMISCHE
Jungsteinzeit. KASTELL AUF.
Quellen:
• Karl Bauer (2014): Regensburg. Kunst-, Kultur- und Alltagsgeschichte. MZ-Buchverlag.
• Statistisches Jahrbuch der Stadt Regensburg, Ausgabe 2018
• Hildegard Zweck: Priefling-Prüfening. Ein Gang durch die Geschichte von
vorgeschichtlicher Zeit bis zur Gegenwart. Online abrufbar unter https://www.st-bo-
nifaz-regensburg.de/images/ZweckPruefg.pdf (zuletzt aufgerufen am 08.08.2019)

BEI UNS 09
Grüne Dächer in einer steinernen Stadt

Wie Regensburg grüner


und kühler
werden kann
Text und Interview: Claudia Biermann

Ein Gespräch mit der städtischen Klimaresilienzmanagerin


Katharina Schätz und mit Michael Lehmann, dem stellvertretenden
Leiter des städtischen Gartenamtes

S teinerne Stadt wird Regensburg auch


genannt. Gemeint ist damit die mit-
telalterliche Altstadt mit ihrer historisch
ziehen und ein Dach über dem Kopf brau-
chen, mehr Grün schaffen?
Doch was kann, was muss man noch tun,
der, Wiesen, Parks und Schrebergärten so-
wie Sport-, Spiel- und Campingplätze. Pri-
vate Hausgärten und Innenhöfe kommen
gewachsenen, dichten Baustruktur. Sie ist als Kommune, aber auch als Privatper- noch dazu. Diese positive Veränderung
geprägt von steinernen Plätzen und Gas- son? Darüber haben wir mit der Klimare- ging teilweise zu Lasten landwirtschaftli-
sen und wenig Grünflächen. Ein paar silienzmanagerin Katharina Schätz und cher Flächen. Im Wesentlichen wurde sie
Schritte weiter, entlang der Donau oder in mit Michael Lehmann, dem stellvertre- jedoch möglich, weil ehemalige Gewerbe-
den angrenzenden Alleen und Parks, wan- tenden Leiter des städtischen Gartenam- flächen von der Stadt für Wohnen entwi-
delt sich dieses Bild zwar, doch die Alt- tes, gesprochen. ckelt und damit entsiegelt werden konn-
stadt erwärmt sich insbesondere im Som- ten. Die Stadt Regensburg erarbeitet der-
mer stärker als der Rest und wirkt als Hit- zeit ein Freiraumentwicklungskonzept
Herr Lehmann, wie und wo kann Regensburg
zespeicher. sowie eine Freiflächengestaltungssat-
denn grüner werden?
Ein typisches Phänomen für Großstädte. zung, die bei neuen Bauvorhaben ver-
Lehmann: Regensburg ist den vergange-
Die Temperaturunterschiede im Stadtge- pflichtend wirken und einen bestimmten
biet können an manchen Tagen leicht nen Jahren schon viel grüner geworden.
Anteil Grünfläche als Mindeststandard
mehrere Grad betragen. Während man Zwischen 2010 und 2018 sind die Grünflä-
einführen soll.
am Haidplatz an einem Sommertag chen, um die wir uns kümmern, um 150
Das städtebauliche Rahmenkonzept für
schnell mal bei 32 Grad in der Sonne brü- Hektar gewachsen. Wir haben Grün an
die Innenstadt 2025 legt durch das grüne
tet, kann es zuhause in Burgweinting den Straßen und Plätzen. Wir haben Wäl-
Leitbild beispielsweise Schwerpunkte in
oder Sallern mit 27 Grad genau die richti- der Begrünung und Entsiegelung von öf-
ge Temperatur haben, um an einen ge-
fentlichen Plätzen und Straßen und der
mütlichen Grillabend zu denken.
Ausweitung von Grünflächen in inner-
Die globale Klimaveränderung – das er- städtischen Wohnquartieren.
warten Experten – macht unsere Städte
immer wärmer. Regensburg braucht also
Wenn man nicht groß in die Fläche gehen
funktionierende Klimastrategien. Schon
kann, muss man für mehr Grün eben in die
seit mehreren Jahren wird daran gearbei-
Höhe. Was ist da möglich? Frau Schätz, diese
tet, 2017 wurde ein Klimaschutzaktions-
Frage richtet sich an Sie als Klimaresilienzma-
plan entwickelt, seit 2018 beschäftigt die
nagerin.
Stadt Regensburg eine Klimaresilienzma-
nagerin, die gemeinsam mit verschiede- Schätz: Eine gute Möglichkeit ist die Fassa-
nen Fachämtern Klimaanpassungsstrate- den- oder Dachbegrünung. Grüne Dächer
gien entwickelt, um die Stadt für globale schwächen den Wärmeinseleffekt ab und
und lokale Klimaveränderungen zu wirken kühlend nach außen und innen.
wappnen und die gute Lebensqualität zu Die Pflanzen produzieren Sauerstoff und
erhalten. Die große Frage lautet jedoch: binden Staub aus der Luft. Im Laufe der
Wo lässt sich in einer räumlich begrenz- Û Auch kleine Maßnahmen tragen zur Klimaver- Jahre entwickeln sich dort kleine Biotope,
ten Stadt, in die immer mehr Menschen besserung bei die Lebensraum für Kleinstlebewesen, In-

10 BEI UNS
sekten und andere Tiere bilden können. städtebaulichen Rahmenkonzeptes 2014 hen soll, braucht er zwischen 18 und 24
Eine Extensivbegrünung kann außerdem haben wir uns mit den „grünen“ und Kubikmeter durchwurzelbaren Raum
ein Dach isolieren, auf diese Weise lassen „steinernen“ Altstadtplätzen auseinan- zum Wachsen – deshalb machen Bäume
sich Heiz- bzw. Kühlkosten und damit dergesetzt und weitere Grünmaßnahmen in Pflanztrögen leider wenig Sinn, weil sie
auch CO2 einsparen. Für große und flache geplant. So haben wir beispielsweise am darin nicht gut gedeihen können. Doch
Industriegebäude und für private Haus- Viereimerplatz mehrere Bäume gesetzt. auch fürs Erdreich ist das ein ziemlich
besitzer – auch finanziell betrachtet – ei- großer Platzbedarf, wenn man bedenkt,
ne überlegenswerte Sache. Die Stadt Re- Lehmann: Ende Juli haben wir auch damit dass in der Altstadt Kabel, Rohre oder ar-
gensburg erstellt derzeit übrigens ein begonnen, den Domplatz grüner zu ma- chäologische Funde bereits vorhanden
Dachbegrünungskataster, in dem jeder chen: Wir pflanzen vier Bäume beim Rei- sind und wir zusätzliche bestimmte Si-
nachsehen kann, ob sein Hausdach terdenkmal sowie weitere drei Bäume auf cherheitsabstände zum Kanal einhalten
grundsätzlich dafür geeignet ist. dem benachbarten Altdorferplatz. Bäume müssen. Wenn es geht, lassen wir in der
Auch Fassadenbegrünungen reduzieren in der historischen Altstadt sind wichtig, Altstadt die Leitungen für einen neuen
die Oberflächentemperatur eines Gebäu- aber auch unsere Sorgenkinder, weil sie Baum verlegen. Am Kohlenmarkt haben
des. Die Pflanzen erzeugen vor allem natürlich großen Belastungen ausgesetzt wir es jedoch gelassen, weil die Kosten-
dann eine hohe Verdunstungskühle, sind. Deshalb ist die Auswahl der Sorten schätzung für einen weiteren Baum bei
wenn sie sich in der Sonne befinden – et- von besonderer Bedeutung. Auch der mehr als 120 000 Euro lag. Hier hätten
wa an der Südfassade. Denkmalschutz spielt in unserer auch noch wichtige Hauptverteilerleitun-
UNESCO-Welterbestadt eine große Rolle. gen verlegt werden müssen. Das war ein-
Die größte Herausforderung ist es hier, ei- fach viel zu teuer. Sie sehen, das Finden
Welche Möglichkeiten sehen Sie noch?
nen geeigneten Standort zu finden. Das geeigneter Standorte in der Altstadt ist ei-
Schätz: Wir haben sehr unterschiedliche ne große Herausforderung…
Problem ist gar nicht der Platz, sondern –
Temperaturen in der Stadt. Das ist nor-
wie so oft in Regensburg – der Unter- Frau Schätz, Herr Lehmann, vielen Dank für
mal. Wir müssen aber dafür Sorge tragen,
grund. Wenn ein Baum langfristig gedei- das Gespräch.
dass ein Luftaustausch stattfindet. Unsere
Altstadt ist eine Wärmeinsel. Asphalt und
Steine speichern die Hitze und geben sie
anders als Wiesen und Wälder auch noch
Stunden später an die Umwelt ab. Wichtig
ist es daher, frische und kühlere Luft aus
dem Umland in die Stadtmitte zu bekom-
men. Regensburg verfügt über unter-
schiedliche Frischluftschneisen: Aus dem
nördlichen Regental, entlang der Donau
oder auch entlang der Bahngleise. Diese
Achsen sollten möglichst wenige Strö-
mungshindernisse aufweisen. Bäume
sind zwar Quellen kühler Luft, weil sie
Verdunstungskühle erzeugen, sie stellen
aber gleichzeitig Strömungshindernisse
dar. Die einfache Formel: Ein Baum hilft Û Eine grüne Fassade ist nicht nur umweltfreundlich, sondern macht auch optisch etwas her
immer, greift also leider hier zu kurz. Aus
diesem Grund ist es nicht zu empfehlen,
im Bereich der Frischluftschneisen Wäl-
der zu etablieren, da deren Wirkung dann
nachlassen würde.

Woanders tun Bäume aber schon gut, oder?


Schätz: Durchaus. Das Gartenamt musste
im Winter 2018/2019 etwa 250 Bäume fäl-
len, dafür gibt es gut 700 neue, darunter
auch einige in der Altstadt. Grundsätzlich
tun Bäume Innenstädten klimatisch na-
türlich gut, weil sie einen großen kühlen-
den Effekt haben. Sie sorgen mit ihrem
Schatten dafür, dass sich Oberflächen Û Grün auf Flachdächern ist in Neubaugebieten wie in Burgweinting eine häufig genutzte Möglich-
nicht so stark aufheizen. Im Rahmen des keit, zur Klimaresilienz beizutragen

BEI UNS 11
Immer
einsatzbere
D ie Regensburger Berufsfeuerwehr bekommt ein ne
se. Vor drei Jahren haben die Arbeiten für den Neu
nen, jetzt wurde der erste Bauabschnitt fertiggestellt. En
ber sind die Feuerwehrmänner und -frauen in das neu
das direkt neben dem alten entstanden ist, umgezogen.

Um 1915
Schritte stehen nun ab dem neuen Jahr der Abriss des A
der Bau des zweiten Gebäudeteils auf dem Programm.
Wir nehmen den geglückten Umzug zum Anlass, in die
heit der Regensburger Feuerwehr zu blicken. Die Haupt
in der Greflinger Straße wurde am 4. Juni 1965 eingew
war die Feuerwehr im Thon-Dittmer-Palais untergebrac
Dass sie auch von dort aus für jeden Einsatz bereit wa
nicht zuletzt die Aufnahmen der Übungen aus dem
Schloss von 1904 und vom Emmeramsplatz 1952. (kb)

1965

Aktuelle Fotos von der neu gebauten Haupt-


feuerwache sowie ein Video vom Umzug im
September finden Sie unter www.regens-
burg.de/bei-uns-507 oder wenn Sie den ne-
benstehenden QR-Code anklicken.

12 BEI UNS
1904
it
eues Zuhau-
ubau begon-
nde Septem-
ue Gebäude,
Als nächste
Altbaus und

Vergangen-
tfeuerwache
weiht. Zuvor
cht gewesen.
ar, beweisen
Fürstlichen

5 1922

1952

BEI UNS 13
Tanz, Musik und offene Türen im Alten Rathaus

Regensburg bewegt
Kristina Kraus

Der November steht in Regensburg traditionell im Zeichen der Regensburger


Tanztage. Seit 2002 begeistern internationale Spitzentänzerinnen und -tänzer
mit ihren beeindruckenden Darbietungen auf verschiedenen Bühnen der Stadt.
In diesem Jahr tanzt erstmalig auch die Stadt Regensburg mit. Statt dem bisher
üblichen Tag der offenen Tür werden am 10. November im Alten Rathaus nicht
nur verschiedene Ämter vorgestellt und Einblicke hinter die Kulissen der Ver-
waltung gewährt, sondern auch ein buntes Tanzprogramm für Jung und Alt ge-
boten. Insbesondere der Reichssaal, der auf eine lange Historie als Tanzsaal zu-
rückblickt, geht „back to the roots“ und begeistert mit einem breiten Repertoire
an Tanz-Aufführungen ebenso wie Workshops zum Mitmachen.

E röffnet wird die Veranstaltung „Re-


gensburg bewegt“ um 13 Uhr von Bür-
germeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer
schen Bestattung, ein Müllfahrzeug und ei-
ne Kehrmaschine der Straßenreinigung.
Im Reichssaal geht es indes bewegt weiter.
Kunst des Modern Jazz, Dancehall und Con-
temporary Dance schnuppern. Zudem zei-
gen die Tanzabteilung der Regensburger
auf dem Rathausplatz. Im Anschluss folgt Dort können die Besucherinnen und Besu- Turnerschaft und der Tanzclub Blau-Gold
eine 15-minütige Performance der Regens- cher beispielsweise eine Reise in die Ver- ihr breites Repertoire – vom Standardtanz
burger Tänzerin und Choreographin Heidi gangenheit machen: In alter Manier wer- über Rock ’n’ Roll, Latino Aerobic, Kinder-
Huber. Daneben stehen den ganzen Nach- den sie von Damen und Herren in barocken tanz bis hin zu einer traditionellen indi-
mittag lang besondere Fahrzeuge der Ver- Kostümen empfangen und in die Kunst der schen Tanzgruppe.
waltung zur Besichtigung und zum Probe- mittelalterlichen höfischen Tänze einge- Und auch im Rest des Alten Rathauses ist
sitzen bereit: ein Drehleiterfahrzeug der führt. Wer es moderner mag, kann mit Hei- jede Menge geboten: Einen Sonntagnach-
Feuerwehr, ein Leichenwagen der städti- di Huber bei drei Tanz-Workshops in die mittag lang sind alle Regensburgerinnen

14 BEI UNS
und Regensburger eingeladen, hinter die Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfi- rungszentrums für Bürgerschaftliches En-
Kulissen verschiedener Ämter zu blicken, scher wird die „Notfalldose“ ausgegeben, gagement sind Groß und Klein gefragt. Wer
Orte zu sehen und Dinge zu tun, die sonst das Seniorenamt stellt ein barrierefreies nach diesem geballten Programm ein we-
für die Öffentlichkeit nicht möglich sind. Musterhaus sowie weitere technische Hilfs- nig frische Luft braucht, kann sich noch an
Dazu gibt es kostenlose Führungen durch mittel für Senioren vor und das Amt für So- eine Besteigung des Rathausturmes wagen:
die historische Fragstatt und den beeindru- ziales verschenkt Verhütungsmittel. In 55 Meter Höhe lockt ein einmaliger Blick
ckenden riesigen Dachstuhl des Alten Rat- Vor einer großen Fotowand können die Be- über Regensburg, der sonst nicht für die Öf-
hauses, dessen älteste Gebäudeteile aus sucherinnen und Besucher auf einem Fahr- fentlichkeit zugänglich ist.
dem 13. Jahrhundert stammen. Zudem la- rad posieren und damit per Fotomontage
den die Gästeführer des Verbands kulttou- über die Dächer der Stadt fliegen. Die Bilder Musik und Tanz
ren zu spannenden Spaziergängen durch sind selbstverständlich kostenlos und kön- in der ganzen Stadt
die Altstadt ein. nen direkt mit nach Hause genommen wer-
Für tanzbegeisterte Jugendliche öffnen üb-
den. Die Steuerungsgruppe Fair Trade Town
rigens am 10. November zudem noch die
Volles Programm im verteilt Kaffee und Kakao. Im Trauzimmer
Alten Rathaus Jugendzentren Königswiesen und Fantasy
des Standesamtes können Ehepaare in Erin-
sowie die Halle 37 mit Tanz-Workshops,
Ein Rollstuhl- und Blindenparcours ermög- nerungen schwelgen und Heiratswillige
Battles und buntem Programm. Und wer
licht den Teilnehmern einen Perspektiv- sich über die Räumlichkeiten und Formali-
den Abend noch romantisch ausklingen
wechsel in die Rolle von seh- und gehbehin- täten der Eheschließung informieren. Auch
die Abteilung für Bestattungswesen stellt lassen möchte, kann um 17 Uhr im Jüdi-
derten Menschen. Am Glücksrad warten je-
ihre Arbeit vor und informiert über die ver- schen Gemeindezentrum dem Konzert
de Menge kleine und große Gewinne auf
schiedenen Möglichkeiten der Bestattung. „Mir gejen zusammen – Jiddische Lieder &
die Besucher, während Kinder bei einer
Klezmer“ lauschen. Valeriya Shishkova & Di
Schnitzeljagd das Haus erkunden können. Das Umweltamt informiert über das Pro-
Vanderer spielen sowohl traditionelle jiddi-
Die Büros der Bürgermeister laden ein, die jekt Ökomodellregion Regensburg, verteilt
sche Lieder und Klezmer als auch zeitge-
verschiedenen Aufgaben der Stadtober- Starterkits zur Bioabfallsammlung und Ny-
lon-Säckchen für den Einkauf von losem nössische Kompositionen nach Texten klas-
häupter kennenzulernen – und wer mag,
darf natürlich auch einmal an den Schreib- Gemüse. Auch über die Neugestaltung des sischer und moderner jiddischer Autoren.
tischen Platz nehmen. In den historischen Bahnhofsumfeldes sowie den Bau des In- Karten für das Konzert sind bei der Tourist
Kurfürstenzimmern erfahren Gäste außer- terims-ZOBs können sich die Besucher aus- Info, der Jüdischen Gemeinde sowie unter
dem, was es mit den Ratstöchtern auf sich führlich informieren und austauschen. Die okticket.de erhältlich.
hat, und können Regensburgs Partnerstäd- städtische Stiftungsverwaltung bietet ein Informationen zum
te und Stiftungen näher kennenlernen. In buntes Familienprogramm – und auch Programm finden sich auch unter
der „sozialen Ecke“ rund um das Büro von beim „Ehrenamtspuzzle“ des Koordinie- www.regensburg.de/regensburg-bewegt.

BEI UNS 15
www.immobilienBeratung-wiesner.de
Jetzt unverbindlich informieren: 0941 / 46702201

Eigene Badideen wahr machen


Die Fachausstellung ELEMENTS
bietet Inspiration und kompetente Beratung
Jeder hat seine ganz eigenen Vorstellungen, wenn es um die
Gestaltung des Bades geht. Um individuelle Bad(t)räume Wirk-
lichkeit werden zu lassen, ist die Fachausstellung ELEMENTS
genau der richtige Partner. In REGENSTAUF finden sich an der
Gutenbergstraße 26 all die Dinge, die aus dem Bad eine Erleb-
niswelt oder den Ruhepol des Hauses machen.
Die exklusiven Badideen von ELEMENTS laden Kunden gemeinsam
mit dem Fachhandwerker ihres Vertrauens in eine inspirierende
Baderlebniswelt ein und bieten kompetente Beratung.
Eintauchen, treiben lassen, träumen: Von A wie Armatur, über
Duschwände und Accessoires, bis W wie Waschtisch findet man bei
ELEMENTS in Regenstauf auf über 1200 Quadratmetern alles, was
ein Badezimmer zu einer Wellness-Oase macht. Die Produkte vor Ort
live zu sehen, zu fühlen und auszuprobieren, erleichtert die Ent-
scheidungsfindung und bietet darüber hinaus Raum für eigene krea-
tive Ideen.
Egal ob Luxusbad mit Whirlpool, zeitloses Design kombiniert mit
höchster Funktionalität oder besondere Bedürfnisse hinsichtlich der
Bewegungsfreiheit: Für jede Größe, jeden Anspruch und jedes Budget
ist garantiert das passende Angebot dabei – präsentiert in einmaliger
Atmosphäre!
Mal ungewöhnlich im Design, mal erstaunlich in der Farbgebung: Die
Musterbäder sind unterschiedlich gestaltet, aber nah an der
Lebenswirklichkeit konzipiert und geben vielfältigeAnregungen für den
Neubau und die Renovierung des eigenen Bades. Die Ausstellung
umfasst Marken führender deutscher und internationaler Hersteller.
Spezialisierte Mitarbeiter stehen mit viel Fachwissen für ein erstes
kreatives Bad-Brainstorming nach Terminabsprache zur Verfügung.

AS B Re ge ns bu rg gG m bH
Wir helfen hier und jetzt.

Ob Arzttermin oder Cafébesuch,


wir bringen Sie sicher ans Ziel.
Fahrdienst-Hotline: 09 41 - 79 81 03
Internet: www.asb-regensburg.de
Arbeiter-Samariter-Bund
Regensburg gGmbH
Sonderausstellung im Historischen Museum

Die Spuren von Jahrtausenden


in Burgweinting
Matthias Freitag und Maximilian Ontrup

Im Nordwesten des Stadtteils Burgweinting finden seit 25 Jahren umfang-


reiche archäologische Grabungen und Forschungen statt. Zum Jubiläum
zeigt das Historische Museum spektakuläre Funde in einer großen Ausstel-
lung. Auf einer Fläche von über 450 Quadratmetern präsentiert sie etwa
1 000 Einzelstücke, hinzu kommt modernste Multimedia-Technik mit meh-
reren 3D-Rekonstruktionen. So werden die verschiedenen Zeitebenen der
Vergangenheit wieder lebendig und auch für Laien anschaulich.

66 Hektar zusammenhängende Ausgra- Zierscheibe aus Gold, eine Goldscheiben-


bungsfläche – die größte Flächengrabung fibel mit Kreuzmotiv oder ein komplett
Süddeutschlands. Funde aus einem Zeit- erhaltenes Trinkglas aus dem ostgoti-
raum von über 4 000 Jahren – von der schen Italien.
Jungsteinzeit bis ins frühe Mittelalter. Ob- Mit der archäologischen Erschließung ei-
jekte, die insgesamt mehr als 550 Kisten ner Fläche nördlich der Franz-Josef-
füllen. Das ist die Bilanz von 25 Jahren Ar- Strauß-Allee fanden die Ausgrabungen
beit der Archäologen in Burgweinting. im Jahr 2017 ihren vorläufigen Endpunkt.
Û Ausgrabung eines römerzeitlichen Fassbrun-
Die Fülle der Befunde und Funde, die im Doch damit ist die wissenschaftliche Ar- nens 2012 Foto: Arcteam GmbH, Regensburg
Lauf der Jahre zu Tage traten, war uner- beit noch lange nicht getan. Dissertatio-
wartet. Das Gesamtbild ergibt, dass es nen, Abschlussarbeiten und Fachartikel sehr eindrucksvoll, welche Ergebnisse die
sich bei der Gegend um eine der bedeu- versuchen, die Funde einzuordnen und Arbeit der Archäologen für unser Wissen
tendsten frühen Kulturlandschaften Bay- auszuwerten – ein Prozess, der auch in über die Stadt Regensburg hervorbringt:
erns gehandelt haben muss. Dazu passen den nächsten Jahren weitergehen wird. neue und überraschende „Spuren von
die zum Teil spektakulären Fundstücke, Für die Besucherinnen und Besucher do- Jahrtausenden“. Sie sind es auf jeden Fall
wie zum Beispiel eine bronzezeitliche kumentiert die Burgweinting-Ausstellung wert, dass man ihnen nachgeht.

Auf einen Blick

Die Spuren von Jahrtausenden –


25 Jahre archäologische Großgrabung
Burgweinting
Museen der Stadt Regensburg -
Historisches Museum
Dachauplatz 2-4, Regensburg
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr
Die Ausstellung läuft noch bis Juni 2020
www.regensburg.de/museen
Û Bronzetasse aus der Weitere Infos zur
späten Bronzezeit, Ausstellung unter
Öllämpchen aus der www.regensburg.de/
Römerzeit mit Darstellung bei-uns-507/nah-dran
eines knienden Gladiators
oder durch Klick auf
und Goldscheibenfibel au
us
den QR-Code
dem frühen Mittelalter Fotos: Museen der Stad
dt Regensburg

BEI UNS 17
Interview mit Wolfgang Dersch

„Einige vernünftige Worte sprechen…“ –


Claudia Biermann und Eva Karl-Faltermeier

Sein Lieblingszitat stammt vom großen Goethe: „Man soll alle Tage wenigstens Heeresmusikkorps verbracht, an der Uni-
ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen versität studiert und schließlich bis 2011
und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“ hier gelebt und lange hier gearbeitet – als
Klingt nach einem vielseitig interessierten Mann mit klarem Blick auf die Welt Lehrer an verschiedenen Musikschulen so-
und das Leben. Wolfgang Dersch wird ab 1. Oktober 2019 Regensburgs oberster wie als Lehrbeauftragter an der Universität,
dort habe ich auch die Big Band geleitet.
Kulturchef sein. Er löst Klemens Unger ab, der in den Ruhestand geht.
Von daher gibt es eine seit langem sehr in-
nige Beziehung zu dieser wunderschönen
Stadt.

D er 1970 in Straubing geborene Dersch


leitete zuletzt in Amberg das städti-
sche Referat für Kultur, Sport und Schulen.
die Zusammenfassung, doch was steckt
noch hinter dem „Neuen“?
Im April konnten Sie sich erfolgreich gegen an-
Seine Vita bestätigt, was sein Lieblingszitat dere Bewerber als neuer Kulturreferent durch-
Herr Dersch, Ihr Lebenslauf verrät es ja schon, setzen. Was ist Ihnen vor und nach der Wahl
schon vermuten lässt: Der Mann hat viele
Sie kennen und mögen Regensburg sehr. Was durch den Kopf gegangen?
Interessen und Begabungen.
verbindet Sie mit unserer Stadt? Vorher: I have a dream. Nachher: A dream
Er hat in Regensburg Lehramt für Realschu-
Sehr viel! Zum einen wurde mein Vater am came true.
le studiert (Sport und Englisch), genauso
wie Posaune und Jazzposaune am Richard- Grieser Spitz geboren – der dann aber 1981
Strauss-Konservatorium in München. Er leider viel zu früh verstarb –, zum anderen Seit 2009 hatten Sie das Referat für Kultur,
mag Jazz- wie Blasmusik und wenn er nicht hatte ich meine ersten musikalischen Erleb- Sport und Schulen in Amberg inne. Was waren
in der Kultur gelandet wäre, dann wäre er nisse z. B. 1985 mit der Swing Connection die Schwerpunkte Ihrer Arbeit?
heute vermutlich Sportmanager beim SSV Big Band hier am Jazzweekend und nicht Da gab es natürlich viele Schwerpunkte, so
Jahn Regensburg. 2004 wechselte Wolfgang zuletzt habe ich nach meinem Abitur in war mir z. B. die Entwicklung des Ausstel-
Dersch beruflich zur Stadt Amberg. Soweit Straubing hier meine Bundeswehrzeit beim lungsraumes „Alte Feuerwache“ im Stadt-

Û Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer gratuliert Wolfgang Dersch zu seiner Wahl als neuer Kulturreferent

18 BEI UNS
mit Regensburgs neuem Kulturreferenten
museum hin zur modernen Stadtgalerie für
zeitgenössische Kunst sehr wichtig, die
Gründung eines Jugendtheaterclubs am
dortigen Stadttheater, die Entwicklung Am-
bergs hin zur zentralen Anlaufstelle für den
international renommierten Künstler Mi-
chael Mathias Prechtl, die Entdeckung und
internationale Aufmerksamkeit für das
letzte Werk von Bauhausgründer Walter
Gropius – die Glaskathedrale, die intensive
Kontaktpflege der mir anvertrauten Part-
nerstädte wie z. B. Desenzano del Garda und
Perigueux, die Unterstützung der Kultur-
und Kreativwirtschaftszene mit dem EU-
Projekt „StimulART“ sowie die überregiona-
le Vernetzung in der Kulturszene – um nur
einige zu nennen.

Welche Veranstaltung oder Institution in der


Regensburger Kulturszene halten Sie für beson-
ders wichtig?
Hier kann und möchte ich mich nicht fest-
legen, weil die Bandbreite so groß ist und in
allen Bereichen – von der alternativen bis
hin zur Hochkultur – und in allen Genres
tolle Arbeit mit viel persönlichem Engage-
ment geleistet wird.
Û Ob beim Skifahren in Südtirol, auf einer Reise nach Kopenhagen, beim Besuch der Ausstellung des

Was haben Sie sich für die erste Zeit als Refe- spanischen Künstlers Javier Calleja in Waldkirchen oder als Dirigent – auch privat zeigt sich Wolfgang
Dersch vielseitig Fotos: privat/rechts unten: Michael Sommer
rent inhaltlich vorgenommen?
Zuerst werde ich mir schnellstmöglich ei-
Haben Sie eine bevorzugte Musikrichtung? Eine Projektleiter und Dirigent ein regionales
nen Überblick über alle Bereiche des Kultur-
Lieblingsband? Orchester und einen Projektchor im ausver-
referats verschaffen sowie mich um die
Definitiv nicht – ich hatte in meiner Jugend kauften ACC zu einem unvergesslichen
Schnittstellen zur Politik und restlichen
Wochenenden, an denen ich am Freitag Konzerterlebnis zusammenzubringen.
Verwaltung kümmern. Danach geht’s da-
rum, die Regensburger Kultur ins 21. Jahr- Blasmusik spielte, am Samstag im Jazzclub
hundert zu führen. auftrat und am Sonntag mit einem klassi- Haben Sie Hobbys, denen Sie leidenschaftlich
schen Orchester oder Ensemble konzertier- nachgehen – also abgesehen von einer offen-
te. Für mich ist ein Kriterium – nicht nur in sichtlichen Begeisterung für den SSV Jahn?
Sie beschreiben Ihren Arbeitsstil als kommuni-
kativ, zuverlässig und offen. Dürfen wir auch der Musik, sondern allgemein in der Kultur Ja, ich spiele leidenschaftlich gerne selber
noch etwas mehr über den Privatmenschen –, dass die Qualität stimmen muss, dann klassische und Jazz-Posaune sowie in der
Wolfgang Dersch erfahren? Sie haben einen kann die Musikrichtung auch mal Blue- Volksmusik Basstrompete. Aber genauso
freien Abend, was machen Sie? grass Music heißen – die durfte ich z. B. bei leidenschaftlich bewege ich mich gerne mit
meinem einjährigen Studienaufenthalt in dem Rad, laufe oder mache Fitness und ver-
Da freie Abende Seltenheitswert haben, ge-
nieße ich diesen zusammen mit meiner Murray, Kentucky kennenlernen. Zur Zeit reise – bevorzugt nach Italien.
Frau zu Hause oder in der Regensburger höre ich gerne Gregory Porter und Norbert
Gastronomie und widme mich der Ess- und Schneider mit seiner Wiener Formation. Ich Herr Dersch, um nochmal Goethe zu zitieren –
Trinkkultur. Am liebsten noch nach vorhe- habe auch ein Faible für Filmmusik. Da hat- lieben Dank für das „vernünftige“ Gespräch und
riger sportlicher Betätigung. te ich erst heuer wieder das Vergnügen als viel Erfolg bei Ihrer neuen Aufgabe!

BEI UNS 19
Û StadtMensch durch und durch: Karl-Heinz Lobmeier transportiert seit 20 Jahren Möbel und Equipment der Verwaltung.

Karl-Heinz Lobmeier leitet die städtische Transportgruppe

„Wir bringen einfach alles von A nach B“


Kristina Kraus

Egal ob eine Bühne aufgebaut, Möbel umgelagert oder eine ganzes Amt schrottet wird. Aufträge wie diese sind
umgezogen werden muss – Karl-Heinz Lobmeier und die städtische Trans- nicht alltäglich – doch so etwas wie Alltag
portgruppe packen tatkräftig an. Auch vor kniffligen Großaufträgen schre- gibt es eigentlich auch nicht für die Män-
cken die Männer nicht zurück und stemmen aktuell den Umzug der Berufs- ner der Transportgruppe. Letzte Woche
feuerwehr in mehreren Projektabschnitten. Kein Job wie jeder andere – und waren sie noch mit dem Abbau der Kin-
daher ein ganz besonderer Job für Lobmeier und seine Truppe. der-Spielstadt „Mini Regensburg“ be-
schäftigt, heute knackten sie Fahrräder
und müssen später noch im Schulamt

E in bisschen merkwürdig sieht es


schon aus, als Karl-Heinz Lobmeier
wie selbstverständlich zu einem abge-
seit Monaten in der Stadt herumsteht
und scheinbar nicht mehr gebraucht
wird. Zuvor wurde es von einem Mitarbei-
Stahlschränke aufbauen und an einer Be-
sprechung zur Organisation des Umzugs
der Feuerwehr teilnehmen. Morgen steht
sperrten Fahrrad geht, im sprühenden ter des Fundamtes entdeckt und mit ei- die Wiedereinrichtung eines frisch reno-
Funkenregen mit seinem Winkelschleifer ner Nachricht an den Besitzer versehen. vierten Kindergartens an und auch in den
ein schweres Stahlschloss durchschneidet Holt dieser sein Rad nicht binnen vier darauffolgenden Tagen geht der Truppe
und das Fahrrad zu seinem Kollegen in Wochen ab, wird es von der Transport- die Arbeit nicht aus. „Ich glaube, es ist 15
den Transporter hebt. Doch hier geht tat- gruppe eingesammelt und in ein Lager Jahre her, als wir zuletzt mal an einem
sächlich alles mit rechten Dingen zu. Das des Fundamtes gebracht. Dort wartet es Tag keinen Auftrag hatten“, lacht Lobmei-
Fahrrad ist ein „Schinken“, also ein weitere sechs Monate auf seine Abholung, er. „Wir sind inzwischen so gefragt, dass
schrottreifes vergessenes Rad, das bereits bis es schließlich versteigert oder ver- man uns teils schon Monate im Voraus

20 BEI UNS
buchen muss.“ Lediglich im Januar und beit behindern könnten.“ Am Samstag
Februar geht es ruhiger zu, und Lobmeier vor der Wahl muss es dann schnell gehen:
und seine vier Mitarbeiter finden ein we- unterstützt von 40 Kollegen aus dem Gar-
nig Zeit, um ihr Lager aufzuräumen, tenamt schwärmt die Transportgruppe
Werkzeug zu reparieren oder Schrauben sternförmig in alle Richtungen aus und
und andere Arbeitsmittel einzukaufen. richtet die Wahllokale ein. Um bei all die-
Kaum geht es im Frühjahr los mit den sen Aufgaben nicht den Überblick zu ver-
ersten Veranstaltungen, sind die Männer lieren, muss Lobmeier sich und sein
wieder gefragt, um Bühnen aufzubauen Team gut organisieren. „Ich stehe meist
und Equipment zu transportieren. „Dann schon frühmorgens auf und bin dann der
kommen die Abiturprüfungen, wo wir Erste im Büro.“ Dort checkt der 55-Jährige
ganze Turnhallen mit Stühlen und Ti- seine Mails, koordiniert Termine, schreibt
schen bestücken, das Bürgerfest, das Jazz- Angebote und Rechnungen und verwaltet
weekend, die Tage alter Musik und unzäh- die Stundenkonten seiner Mitarbeiter.
lige weitere städtische Veranstaltungen“, Diese treffen dann gegen 6.45 Uhr zur
berichtet der gelernte Schreiner. „Das Be- Vorbesprechung des Tages ein und los
sondere an unserer Arbeit ist, dass wir ei- geht es. Ausgestattet mit einem VW-
gentlich bei allen wichtigen Events im- Transporter und einem Kleinlaster stel-
mer die Ersten vor Ort sind. So waren wir len sich die Arbeiter den im wahrsten Sin-
zum Beispiel beim Spatenstich der Conti- ne schweren Aufgaben ihres Jobs.
nental Arena die Allerersten, die damals Dass das viele Tragen und Heben auf
auf der Wiese standen und einen Pavillon Dauer aufs Kreuz schlägt, ist selbst bei
aufbauten – lange bevor die wichtigen der besten Technik unumgänglich. „Aber
Persönlichkeiten eintrafen.“ wir nehmen im Team immer viel Rück- Û Viel gefragt: Der Terminkalender der Trans-
Eine wichtige Aufgabe hat die Transport- sicht, wenn jemand angeschlagen ist. portgruppe ist oft schon auf Wochen ausge-
gruppe auch bei der Kommunalwahl im Meine Kollegen und ich arbeiten teils bucht
Frühling. Da Wahlen eine hoheitliche schon seit 20 Jahren zusammen – das ist
Aufgabe der Verwaltung sind, darf deren wie eine Familie. Wenn einer gesundheit-
Organisation nicht an externe Dienstleis- liche Probleme hat, achten die anderen
ter vergeben werden und ist daher ein darauf, dass er sich nicht übernimmt.“
Muss für die Transportgruppe. „Wahlen Auch dieses Arbeitsklima trägt dazu bei,
sind meine liebste Zeit, auch wenn es ext- dass Lobmeier sich keinen anderen Job
rem stressig ist“, erzählt Lobmeier. „Wir mehr vorstellen kann: „Ich habe nette
müssen zuerst alle rund 150 Wahllokale Kollegen und eine Arbeit, die Spaß macht
besichtigen, ob es vor Ort besondere Um- und abwechslungsreich ist – bevor man
stände wie Baustellen gibt, die unsere Ar- schaut, ist der Tag vorbei.“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


der Stadtverwaltung sind in den unter-
schiedlichsten Bereichen für Regens-
burg tätig: von A wie Abfallentsorgung
bis Z wie Zulassungsstelle. In unserer
neuen Serie „StadtMenschen“ stellen
wir zum einen die vielfältigen Tätig-
keitsfelder vor, die die Anforderungen
an die Stadtverwaltung widerspiegeln.
Zum anderen wollen wir zeigen, dass
es ganz normale Menschen (mit teil-
weise außergewöhnlichen Interessen)
sind, die sich täglich für die Stadt, ihre
Bürgerinnen und Bürger und damit für
ein gelungenes Miteinander einsetzen.

Weitere Porträts unter


www.regensburg.de/bei-uns-507.
Û Wenn ein Amt umzieht, müssen Karl-Heinz Lobmeier und seine Männer Hand anlegen

BEI UNS 21
Die Rätselecke
Liebe Leserinnen und Leser,

d
er Bayernhafen Regensburg ist
Spitzenreiter beim Schiffsgüter-
umschlag in ganz Bayern. Das
Hafengelände liegt heute im Os-
ten der Stadt. Das war nicht immer so. Als
die Schiffe noch wesentlich kleiner waren,
war der Hafen zentraler und näher an der
Altstadt angesiedelt: Bei der Steinernen
Brücke wurde be- und entladen. Westlich
der Steinernen Brücke findet sich noch ein
Überbleibsel aus dieser vergangenen Zeit.

Welches Gebäude zeugt noch heute vom al-


ten Standort des Hafens in Regensburg?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann


schauen Sie doch ins Internet. Unter
www.regensburg.de/Bei-uns-507 finden
Sie diese und viele weitere interessante
Informationen rund um die Stadt Regens-
burg. Wenn Sie fündig geworden sind,
sollten Sie schnell zum Stift greifen und
eine ausreichend frankierte Postkarte mit
Träume – Regensburger Parks und Grün- Hinweise zum Datenschutz:
der Lösung an folgende Adresse senden:
anlagen“ gewonnen. Wir gratulieren den Um an dem Preisausschreiben teilzuneh-
Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich! men, ist es unerlässlich, persönliche Daten
Stadt Regensburg, anzugeben. Zu den bei der Registrierung
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gespeicherten Kontaktdaten der Teilneh-
Einsendeschluss ist der 14. Oktober 2019,
Altes Rathaus mer/innen gehören: Vorname, Nachname,
verspätet eintreffende Lösungen können
Postfach 11 06 43 nicht mehr berücksichtigt werden. Teil- E-Mail-Adresse und/oder Anschrift. Weite-
93019 Regensburg nahmeberechtigt sind volljährige, natürli- re Angaben sind freiwillig. Durch die Re-
Oder senden Sie eine E-Mail an: che Personen. Jeder Teilnehmer kann nur gistrierung erklären sich die Teilneh-
im eigenen Namen und pro Gewinnspiel mer/innen ausdrücklich damit einverstan-
pressestelle@regensburg.de.
nur einmal teilnehmen. Mitarbeiter der den, dass durch den Veranstalter des
Stadt Regensburg sowie deren Angehöri- Preisausschreibens sämtliche angegebe-
Zu gewinnen gibt es diesmal fünf Exem- nen Daten zum Zweck und für die Dauer
ge sind von der Teilnahme ausgeschlos-
plare des Buches „Begehbare Träume – der Aktion erhoben, gespeichert und ver-
sen. Bei einem Verstoß gegen diese Teil-
Regensburger Parks und Grünanlagen“. arbeitet werden dürfen.
nahmebedingungen behält sich die Stadt
Regensburg das Recht vor, Personen vom Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Es
In unserer letzten Ausgabe haben wir Sie Gewinnspiel auszuschließen. Die Ermitt- steht den Teilnehmer/innen jederzeit frei,
danach gefragt, ab welchem runden Ge- lung der Gewinner erfolgt im Losverfah- per Widerruf gegenüber der Stadt Re-
burtstag Regensburger Bürgerinnen und ren durch die Stadt Regensburg. Die Ge- gensburg die Einwilligung in die Speiche-
Bürger eine Flasche des Stadtweines „Sa- winner werden telefonisch oder schriftlich rung und Verarbeitung aufzuheben. Im
lutaris“ geschenkt bekommen. Die richti- benachrichtigt, sie können ihre Gewinn- Falle des Widerrufs der Kontaktdaten liegt
ge Antwort ist: ab dem 90. Geburtstag. ansprüche nicht auf Dritte übertragen. darin auch der Rücktritt von der Wettbe-
Lothar Clevers, Lothar Ostermeier, Anne- Die Gewinner sind mit ihrer Namensnen- werbsteilnahme mit Wirkung für die Zu-
lies Sterl, Reinhilde Weidel und Johann nung in der nächsten Ausgabe der Bei uns kunft. Nach Zugang des Widerrufs werden
Wiesner haben das gewusst und jeweils einverstanden. Eine Barauszahlung von die Daten vom Veranstalter umgehend
ein Exemplar des Buches „Begehbare Gewinnen ist nicht möglich. gelöscht.

22 BEI UNS
DTP
SCHWARZER K I P F E R L
Obere Bachgasse 7 · 93047 Regensburg
Tel. 09 41 / 5 75 57 · Fax 09 41 / 56 63 37
www.schwarzer-kipferl.de

Highlights
r:
im Oktobeeen
low
31.10.: Hal mily
Kids & Fa
rityTag
28.10.: Cha g
(Anmeldun )
erforderlich

Hier finden
Sie eine
Ihre Werbung in besten Händen.
Unsere Leser sind Ihre Kunden. Höchste
nette
Beachtung für Ihr Unternehmen
in den stärksten Medien der Region.
Toilette
Ich berate Sie gerne! Eine Aktion von St
ad
t Regensburg
und Faszination Alt
stadt
Roland Schmidt
Medienberater
Telefon: 09 41 / 207 479
Telefax: 09 41 / 207 851
roland.schmidt@mittelbayerische.de

schnell
Impressum
gehen muss …
Herausgeber: Stadt Regensburg, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Rathausplatz 1, 93047 Regensburg Eine kostenlose nette Toilette bieten Ihnen alle
Für den Inhalt verantwortlich, soweit ein Verfasser nicht genannt ist: Gaststätten mit dem lächelnden Gesicht an der
Juliane von Roenne-Styra; Redaktion: Dagmar Obermeier-Kundel, Katrin Butz, Eingangstür.
Eva Karl-Faltermeier, Kristina Kraus, Claudia Biermann, Tatjana Setz
Fotos und Repros (falls nicht anders genannt): www.nette-toilette-regensburg.de
Peter Ferstl, Stefan Effenhauser
Druck: Mittelbayerisches Druckzentrum GmbH & Co.KG,
Rathenaustraße 11, 93055 Regensburg
Akquisition & Vermarktung: Mittelbayerische Werbegesellschaft KG,
Roland Schmidt, Tel. 207-479; Verantwortlich für den Anzeigeninhalt:
Franz-Xaver Scheuerer; Gestaltung: Shana Ziegler

BEI UNS 23
Raus aus dem Versteck,
rein in die Altersvorsorge!

Die neue Generation der Altersvorsorge: Geschäftsstelle Kundendienstbüro


unsere Premium Rente Regensburg Sabine Reißner
Damit Sie sich auch im Alter nicht zu verstecken brauchen, Tel. 0941 5688-411 Tel. 09401 5260906
sollten Sie heutzutage privat vorsorgen. Denn allein mit der gs-regensburg@HUK-COBURG.de sabine.reissner@HUKvm.de
gesetzlichen Rente gelingt es nicht, den eigenen Lebens- Albertstr. 2 Schlesische Str. 33
93047 Regensburg 93073 Neutraubling
standard zu halten.
Mo.–Do. 8.00–18.00 Uhr Mo.–Fr. 8.00–12.00 Uhr
Wir haben für Sie ein neues Altersvorsorge-Produkt entwickelt, Fr. 8.00–16.00 Uhr Mo. u. Do. 13.00–17.00 Uhr
damit Sie Ihren Ruhestand entspannt und finanziell unbeschwert
genießen können. Mit der neuen Premium Rente sorgen Sie Kundendienstbüro
einfach, sicher und flexibel vor. Karin Popp
Tel. 0941 709458
Ihre Vorteile mit der neuen Premium Rente: karin.popp@HUKvm.de
Beitrag flexibel anpassen Unterislinger Weg 41
Geldentnahme jederzeit möglich 93053 Regensburg
Einstieg ab 25 Euro Mo.–Do. 8.00–12.00 Uhr
Di. 15.00–19.00 Uhr
Am besten vereinbaren Sie gleich einen Termin.
sowie nach Vereinbarung