Sie sind auf Seite 1von 17

- War das jetzt so schwer?

- Ich denke, wir haben uns gut geschlagen.

In Treatment
S02E08

Übersetzt von Rctic


with a little help from da girlfriend

- Werden wir ein anderes Spiel spielen?


- Möchtest du gerne?

Ich weiß es nicht.

Ich habe mir die Blackjack Regeln angelesen,


seitdem wir uns das letzte Mal getroffen haben.

Ich möchte jetzt


nicht spielen.

Okay, das ist


in Ordnung.

Wieso sollten
sie Blackjack lernen?

Weil ich mehr über die Dinge herausfinden


möchte, die dir gefallen.

Warum?

Weil ich denke, dass


du eine sehr interessante Person bist.

- Ich bin nicht interessant.


- Na, ich denke schon.

Du bist sehr aufmerksam,


du bist scharfsinnig,

du hast einen tollen Humor


und du bist offensichtlich sehr schlau.

- Meine Lehrer denken nicht, dass ich schlau bin.


- Wirklich.

Sagen sie so etwas?

Ich möchte nicht


über die Schule reden.

Also, worüber
möchtest du reden?

Sie müssen nicht mit mir reden,


wenn sie nicht wollen.

- Das weiß ich.


- Ich werde es meinen Eltern nicht sagen.
Sie würden trotzdem
bezahlt werden.

Ich werde dich nicht


drängen mit mir zu reden,

aber wenn du,

wenn es irgendetwas gibt, über


das du gerne reden möchtest,

wäre dies hier ein


guter Zeitpunkt dafür.

Wissen Sie, warum ich


nicht über die Schule reden möchte?

- Weil alle Lehrer mich hassen.


- Sie hassen dich? Das ist furchtbar.

Mir ist nicht klar,


wieso sie das tun sollten.

Sie sind alle sauer, weil


ich im Unterricht einschlafe.

Passiert das häufig?

- So ziemlich jeden Tag.

Dann musst du sehr


müde sein.

Nein, die Schule


ist einfach nur langweilig.

Du magst keins von


deinen Fächern?

Nicht wirklich.

Es geht nie um
die wirklichen Dinge.

Was meinst du damit?

So wie Mathe ist Algebra.

Es sind nicht einmal


Zahlen, sondern Buchstaben.

- Es ist alles Schwindel.


- Und was ist mit den anderen Fächern?

Geschichte, zum Beispiel.

Sollte die nicht


real sein?
Wir haben keine Geschichte,
es nennt sich Geisteswissenschaft.

Wir lesen gerade dieses langweilige


Buch "Der Herr der Fliegen".

Haben Sie das jemals gelesen?

Vor langer Zeit.

Wieso findest du es langweilig?

Diese Kinder stürzen auf einer verlassenen


Insel ab und fangen an gemeine Sachen zu tun.

Und du findest das


nicht realistisch?

Man muss nicht über einer Insel abstürzen,


damit Kinder gemein sind.

Das ist wahr.

Hast du jemals solch


gemeine Kinder erlebt?

- Möchten Sie etwas sehen?


- Sicher.

Sie haben uns allen


eine in der Schule gegeben.

- Was ist das?


- Es ist eine Schildkröte.

Es ist eine Schildkröte. Okay.

Er ist hübsch.

Denkst du, es geht im gut da drin?


Möchtest du ihn ein bisschen rauslassen?

- Wäre das okay?


- Sicher, mach nur.

- Okay.
- Auf den Boden.

Hast du ihm einen


Namen gegeben?

Ich muss ihn mit nach Hause nehmen


und mich um ihn kümmern.

Wenn er stirbt,
habe ich versagt.

Warum
denkst du, würde
das passieren?

Ich werde vergessen


ihn zu füttern,

oder ihn zurücklassen


und dann wird er sterben.

Für mich sieht er


sehr gesund aus.

Es sieht so aus, als


würdest du gute Arbeit leisten.

Ich bin trotzdem froh, dass


du ihn aus dem Rucksack geholt hast.

Es sieht ziemlich
eng da drinnen aus.

Ja, ich muss alle


meine Bücher mit nach Hause nehmen.

Wirklich?

Hast du viele
Hausaufgaben auf?

Nein, es ist nur so, dass ich


manchmal, wenn ich bei meinem Vater bin,

ein Buch bei meiner


Mom vergessen habe,

und mein Dad dann sauer wird, weil


wir dann nochmal zurück nach Brooklyn müssen.

Also ist es das Beste,


wenn ich alle Bücher dabei habe.

- Also übernachtest du, seitdem wir uns das


letzte Mal getroffen haben, bei deinem Dad?
- Nein.

Also denkst du immer noch


so darüber, wie vorher,

- dass du noch nicht bereit bist, bei


deinem Dad zu übernachten. Nur jetzt einmal?
- Ja.

Ich bin etwas,

ich bin etwas durcheinander.


Letzte Woche hast du gesagt, dass der Grund,

warum du nicht bei deinem


Dad übernachten kannst der ist,

dass du wegen dem Krach


nicht einschlafen kannst.

Jetzt bist du bei deiner Mutter und

du bist immer noch so müde, dass du


im Unterricht einschläfst. Wieso das?

Die Schule ist langweilig.

Das habe ich Ihnen


doch gerade gesagt.

Also...

also hast du irgendwelche


Schwierigkeiten... Geht es ihm gut da?

Ich glaube schon.

Also,

hattest du jemals Schwierigkeiten bei


deiner Mom einzuschlafen?

Es ist einfach schwierig


einzuschlafen.

Vielleicht ist das Problem nicht


bloß der Krach in dem Apartment von deinem Dad.

Vielleicht hast du aus anderen


Gründen Probleme einzuschlafen.

Zum Beispiel?

Viele Leute können nicht


einschlafen, weil sie

zu sehr gestresst sind nachts.

Sie bekommen den


Kopf nicht leer.

Denkst du, das


trifft auch auf dich zu?

Vielleicht.

Ich bin mir sicher, dass eine Menge in


deinem Leben vorgeht, das stressig ist.

Denkst du das nicht auch?

Gibt es irgendwen,
mit dem du darüber
reden kannst, wie
es dir geht?

Wer denn zum Beispiel?


Meine Eltern?

Das ist eine Möglichkeit, ja.

Wenn ich es meiner


Mom sage,

ruft sie meinen Vater an und


dann streiten sie sich.

Über was für Sachen


streiten sie denn?

Über alles.

Heute haben sie sich


gestritten, weil meine

Mom meint, ich würde nicht genug Schlaf bekommen


und mein Vater meint, ich wäre nicht gesund.

Und was meint er


mit "nicht gesund"?

Dick.

Hat dein Dad dir jemals gesagt,


er denkt, du bist dick?

Ich weiß, dass er denkt,


ich wäre dick.

Alle denken, ich sei dick.


Weil ich dick bin.

Also,

dick zu sein, scheint etwas zu sein,


was dich wirklich stört.

Denken Sie, dass ich dick bin?

Weshalb ich mir Gedanken mache ist


eher darum, was du denkst.

Und ich denke, es macht dich


wütend, so wie du darüber sprichst.

Ich rede nicht darüber.


Es sind die Kinde in der Schule.

Und was sagen sie zu dir?

Wir lesen "Der Herr der Fliegen"


und wir müssen einen Aufsatz über

den Charakter schreiben, der


uns am besten gefällt.

Da fingen alle in der


Klasse an zu lachen,

weil sie meinten, ich sollte


über einen Charakter namens Peggy schreiben,

die der dicke Typ


in dem Buch ist.

Und so nennen sie mich jetzt:

Peggy.

Das ist grausam.

Wie auch immer. Letzten Samstag hatte


dieses Mädchen namens Maya ihre Bar Mitzwa

und ihr Dad hatte eine


Menge Schokolade besorgt.

Dieser Junge, Erik,


hat allen eine SMS geschrieben und meinte,

"wenn ihr Schokolade haben wollt,


dann kommt besser bevor Oliver da ist."

Klingt nach einem echten


Hauptgewinn, dieser Erik.

Er ist ein Arschloch. Ich wollte sowieso


nicht auf diese blöde Party gehen.

Hast du das deiner


Mom erzählt?

Warum nicht?

Weil sie meinen Dad


angerufen hätte

und sie sich dann


gestritten hätten.

Also bist du zu der Party gegangen,


auch wenn du nicht wolltest?

So in etwa.

Meine Mom hat mich abgesetzt


und als ich dort ankam,

wusste ich, dass alle


oben in Mayas Zimmer sind.
Da habe ich mich durch die
Hintertür nach draußen geschlichen

und hinter
einem Busch versteckt.

Du hast dich während der


ganzen Party hinter einem Busch versteckt?

Es war okay, bis alle raus


kamen, um im Schnee zu spielen.

Hat dich jemand da


draußen gesehen?

Erik kam hinter den


Busch um zu pinkeln.

Und?

Er hat seinen Schwanz herausgeholt


und über meine Schuhe gepisst.

Was ist dann passiert?

Dann

ist er zurück zu den anderen Kindern


gegangen und sie sind wieder hinein gegangen.

Das klingt schrecklich.

- Hast du irgendwem davon erzählt?


- Nein.

Ich weiß, wenn mir das passiert


wäre, dass ich es ziemlich schlimm

finden würde, wenn ich niemanden hätte,


mit dem ich darüber reden könnte.

Wenn ich es meiner Mom sage,

dann ruft sie meinen Dad an,

dann streiten sie sich

und ich möchte nicht,


dass es meine Schuld ist.

Woran möchtest du
nicht schuld sein?

Wenn sie sich scheiden lassen.

Haben deine Mom


und dein Dad mit dir
überhaupt einmal über die Scheidung
gesprochen, seit letzter Woche?

Da war dieses Paar, was vorhin


aus Ihrem Büro gekommen ist.

Waren die verheiratet?

Sahen sie für dich


verheiratet aus?

Muss ich raten?


Wieso können Sie es mir nicht sagen?

Ich erzähle meinen


anderen Patienten nichts von dir

und

das heißt auch, dass ich dir


nichts über andere Patienten erzähle.

Wieso sollten glückliche


Leute hierhin kommen?

Manchmal kommen die Leute zu


Therapie und reden darüber, wie sie sich fühlen

und wenn sie gehen,


fühlen sie sich besser.

Können Sie meine Mom und meinen


Dad glücklich machen?

Was ich tun kann ist


die Kommunikation zwischen

deiner Mom, deinem


Dad und dir

ein kleines bisschen zu verbessern.

Aber ich kann sie nicht


glücklich machen.

Wäre es in Ordnung, wenn ich deine


Mom und deinen Dad hereinbitten würde?

Sicher.

Komm hier rüber, Süßer.

Also haben sie alle Probleme gelöst?


Sind wir jetzt fertig?

Gut,

eine der Sachen, die


wir besprochen haben war
wie wichtig es ist, dass sie
beide zusammen arbeiten,

damit sicher ist,


dass Oliver versteht,

was hier vor sich geht.

Sie müssen doch schon einen ziemlich guten


Eindruck davon haben, wie gut wir
zusammenarbeiten, oder?

Gibt es irgendetwas,
was sie beide

mit Oliver besprechen möchten?

Was gerade passiert?

Gut,

als erstes, du weißt


das vielleicht schon, aber

nur für den Fall,


dass es nicht klar sein sollte,

deine Mom und ich haben uns dazu entschieden,


dass es das Beste für uns alle ist,

wenn wir nicht mehr


zusammen leben.

Für immer, oder nur


für jetzt?

Für immer.

Gibt es etwas,
was du sagen möchtest?

Dein Dad hat Recht.

Endgültig.

Hast du irgendwelche Fragen zu dem, was


deine Mom und dein Dad dir gerade gesagt haben?

Wieso könnt ihr


beiden nicht zusammen leben?

Dafür gibt es
eine Menge Gründe.

Zum einen,

ich bin mir sicher, du hast


gemerkt, wie oft wir uns streiten.
Wegen mir.

Nein, Süßer, denk nicht einmal


daran, dass es dabei um dich geht.

Aber ihr beiden streitet euch


wegen mir. Die ganze Zeit.

Es ist nicht deine Schuld.

Hör mal, die Wahrheit ist,


dass deine Mom und ich, wir kommen

einfach nicht mehr


miteinander klar.

Deswegen müssen wir


uns scheiden lassen.

Und wir lieben


dich beide sehr.

Wir möchten nicht, dass du das


die ganze Zeit mitbekommst.

Also lasst ihr euch wegen


mir scheiden.

So geht das nicht. Du bringst


ihn nur noch mehr durcheinander.

Wenigstens versuche ich es.

Verstehst du, was dein


Dad meint?

Sie lassen
sich scheiden, weil

ich mich zu sehr aufrege,


wenn sie sich streiten.

Nein, Süßer,

was wir versuchen dir


zu sagen ist,

dass dein Dad und ich


nicht mehr zusammen bleiben können.

Okay? Aber wir


lieben dich.

Wir lieben dich so sehr und


wir werden dich immer lieben, egal was...

So läuft es immer ab.


Ich möchte nicht weiter
darüber reden.

Es tut mir Leid.


Es tut mir Leid.

Wieso wartest du nicht in


dem anderen Raum

und machst vielleicht


schon Hausaufgaben

und wir rufen dich


in ein paar Minuten wieder herein.

Und du wunderst dich, warum der


Junge nachts nicht einschlafen kann.

Würdest du damit
aufhören?

Wenigsten gestatte ich es mir


deswegen traurig zu sein.

- Denkst du, ich wäre nicht traurig?


- Du scheinst stolz darauf zu sein,

wie schnell du
weiterziehen kannst.

Stolz?

Ich hasse es, dass


das alles passiert,

aber ich denke, dass es unserem Sohn gegenüber,


nicht fair ist, wenn du vor ihm anfängst zu weinen.

Denken Sie nicht auch, dass


ich Recht habe, Paul?

Was ich Ihnen sagen kann ist, dass


der Schlafmangel Ihres Sohnes

und seine Überernährung

möglicherweise durch den Druck ausgelöst


werden, unter dem sie alle stehen.

Das versuche ich ihr schon


seit Monaten zu erklären.

Sie wissen, er denkt, die


Scheidung sei seine Schuld

und das ist


ganz normal.

Er glaubt außerdem, wenn


er sich auf eine bestimmte Art und Weise

verhält, es sie beide


wieder zusammen bringt.

Das ist auch eine


ganz natürliche Vorstellung.

Aber weil die Situation zwischen


ihnen beiden so angespannt ist

momentan, hat er
das Gefühl,

dass er nicht mit ihnen


über seine Probleme reden kann.

Zum Beispiel gibt es

einen Jungen in der Schule,


der ihn hänselt.

Und

Oliver denkt, er könnte nicht mit


ihnen darüber reden,

weil er sie nicht


aufregen möchte.

Aber ich kann ihnen sagen,


dass er sich

komplett hilflos fühlt.

Sie sagen also, dass wir uns


vielleicht nicht scheiden lassen sollten.

Nein, das ist,

ich denke nicht, das


es das ist, was ich

meinte.

Aber das ist es doch, was Sie denken, oder?


Wie egoistisch und wie feige es

von uns ist, einfach das Handtuch hinzuwerfen


und das Leben unseres Sohnes zu vernichten

wegen Kleinigkeiten?

- Kleinigkeiten?
- Wir sind stur, das ist alles.

Wir streiten wegen dummen Sachen.


Etwa, wie lange du auf der Arbeit bleiben kannst,
darüber, wie meine Mutter
dich in den Wahnsinn treibt.

Dass meine Freunde ein


schlechter Einfluss sind, dass ich zuviel fluche

darüber, dass alles was ich tue


einen schlechten Einfluss auf unser Kind hat.

Und wenn schon?

Ich meine, im ernst,


und wenn schon?

Sollen wir für den Rest unserer Leben


in perfekter Harmonie leben?

Ich kann es nicht glauben, dass


wir gerade diese Unterhaltung führen.

Vielleicht haben wir gerade


nur eine stürmische Phase.

Was wäre, wenn wir


auf Kurs bleiben?

Vielleicht würden wir auf der


anderen Seite wieder herauskommen.

Wäre das nicht besser


für Oliver?

Gibt es nicht ein Buch darüber,


dass Eltern zusammen bleiben sollten,

egal wie unglücklich


sie sind

und das es in jedem Fall


besser für ihre Kinder ist?

Ich denke, das ist eine Frage,


mit der viele Paare zu kämpfen haben.

Was mir am Herzen liegt,


ist, was das Beste

für sie alle drei ist.

So furchtbar es auch zwischen uns war,

es ist nicht besser geworden,


seitdem wir uns getrennt haben,

sowieso nicht für mich

und schon gar nicht


für Oliver.
Wir schulden es ihm,

dass wir innehalten und


nachdenken, bevor

es kein zurück mehr gibt.

Für mich gibt


es bereits kein zurück mehr.

Du sagst solche Sachen öfters,


aber stimmt das auch wirklich?

Ich meine, komm


schon, bist du wirklich glücklich

alleine so weit von


deiner Familie entfernt zu leben?

Ich treffe jemand anderes.

- Wieso setzen Sie sich nicht wieder?


- Oliver, pack deine Sachen, wir gehen.

Bess, würdest du bitte...

- Nein, es gibt nichts mehr zu bereden.


- Ich dachte, heute Nacht wäre er bei mir.

- Er kommt nicht zu dir.


- Du kannst also diese Entscheidung treffen.

Wenn sie sich beide wieder hinsetzen würden,


könnten wir die Entscheidung zusammen treffen.

Er wird ganz sicher nicht bei ihm bleiben,


wenn er eine Frau in seinem Appartement hat.

Weiß Oliver über deine


kleine Freundin Bescheid?

Ich denke, jetzt


weiß er es.

Ich dachte, du wärst die, die


ihm die Sachen langsam beibringen wollte.

Würden Sie ihm sagen, dass


es noch zu früh ist, um eine andere Frau zu treffen,

das es schlecht für Oliver ist?

Bess, ich denke nicht, dass wir jemals


herausfinden werden, was gut oder schlecht für

Oliver ist, wenn sie sich beide aufregen


und die Sitzung beenden.

- Also wirst du deinen Unterricht verpassen?


- Nein, ich habe den Unterricht aufgegeben.

Und es ist gut, dass ich das getan habe, weil


einer von uns seiner Elternpflicht nachkommen muss.

Sehen Sie? Sie benutzt


Oliver als Entschuldigung.

Sie wird niemals ihren Abschluss machen,


sie wird niemals vorwärts kommen

und sie wird immer sagen, dass es


deshalb ist, weil er sie braucht

und das ist totaler Scheiß. Dem Jungen


muss erlaubt werden erwachsen zu werden.

Also, Liebling...
Oliver, diese Tasche ist ein einziges Chaos.

Wie soll er jemals erwachsen werden, wenn du


ihn weiterhin wie ein Baby behandelst?

Ist heute nicht meine


Nacht bei Dad?

Nicht, wenn du noch


nicht bereit dafür bist.

Es ist in Ordnung.

Es ist meine Nacht bei Dad und


ich möchte bei ihm übernachten.

- Denken Sie, dass das eine gute Idee ist?


- Hey, es ist unsere Nacht.

Er möchte bei ihm bleiben.


Wo ist das Problem?

Nein, es ist
kein Problem.

Deswegen sind
wir hier.

Mach dir eine schöne Zeit


mit deinem Dad, okay?

Ich hole dich Donnerstag


nach der Schule ab.

Wir sehen uns nächste


Woche, Paul.

Tschüss, Mom.

Wieso begleitest du uns


nicht zum Zug?
Du wirst einen schlechten Rücken
bekommen, wenn du das alles schleppst.

Ich bin mir nie sicher,


was ich brauche.

Bis dann.

Das nächste Mal bleiben


wir die ganze Sitzung.

Das wäre schön.

Pass auf dich auf, Oliver.


Wir sehen uns nächste Woche.

Geben Sie mir bitte eine


Minute. Dankeschön.
9999
00:00:0,500 --> 00:00:2,00
www.tvsubtitles.net