Sie sind auf Seite 1von 2

ANHANG

CHRISTLICHE TAGES-UND LEBENSORDNUNG

l. Morgens heim Erwachen bezeichne dich gleich mit dem Kreuzzeichen, denke mit
frohem Herzen an Gott und opfere ibm den neuen Tag auf: ,,Mein Gott, alles für
D1'cl1 •'" w enn es zc1t
. zum Aufstehen ist, erhebe dich rasch und kleide dich an. Hier-
auf verrichte andächtig und womöglich kniend dein Morgen gehe t. Versäume es
nie! Erneuere dabei deinen besonderen Vorsatz. - Wenn es dir möglich ist, nimm
an der Feier der heiligen Messe teil. Keine Zeit ist besser angewandt.
2. Nun gehe fröhlich an dein Tagewerk. Arbeite fleißig und gewissenhaft.
3. Den Tag über denke gern an Gott; Gott denkt auch immer an dich. Sag
ihm öfter einen Gruß. Oherlege dir immer wieder, was Gott von dir will, und tue
alles gern für ihn. ,,Alle Tage deines Lebens habe Gott vor Augen" (Tob. 4, 6).
4. Jeden Tag hast du v i e 1e Ge 1e gen h e i t e n, Gutes zu tun. Gott gibt sie
dir. Achte auf sie und nütze sie. Trage Gottes Liehe und Freude in die Welt.
5. Im Umgang mit anderen sei höflich, freundlich und hilfsbereit. Hüte didi
besonders vor ungezogenen und lieblosen Reden. Meide schlechte Kameraden und
sei vorsichtig gegenüber Fremden. ,,Trau, smau wem!"
6. Setz dich nicht zu Tisch, ohne zu beten. Freue dich über alles, was Gott dir
schenkt, aber halte Maß und sei nicht heikel. Nach dem Essen vergiß das Danken nidit.
7. Nütze deine freie Zeit. Sei niemals müßig. Nimm den Eltern Arbeit ab; sie
arbeiten viel für dich. Widme dich deinen Gesmwistern und hilf gerne Nachbarn und
Bekannten. Verbringe deine freie Zeit mit guten Kameraden und guten Büchern.
8. Ertrage geduldig Lei den u n d W i der w ä r· t i g k e i t e n. Denke daran : Chri-
stus, mein Meister, hat unschuldig für mich gelitten. Alles Schwere opfere Gott auf;
er wird es dir reichlich lohnen.
9. Feiere die Sonn. und Feiertage freudig mit. Fehle nie aus eigener Schuhl
hei der heiligen Messe. Gehe möglichst bei jeder Messe, die du mitf eierst, auch zur
heiligen Kommunion. ,,Wie dein Sonntag, so dein Sterbetag!"
10. Sei wachsam gegen die Versuchungen. Gib auch im geringsten niclit n~cli.
Solltest du einmal das Unglück haben, eine schwere Sünde zu begehen, so erwecke
vollkommene Reue, bitte Gott von Herzen um Verzeihung und gehe bald zur hei-
ligen ßeidite. - Empfange regelmäßig das B u ß s a kramen t; läng~r als vier Wochen
soll ein junger Christ nicht damit warten.

271
11. Unt<'rl nssc es ni <-, hcvor tlu dic-11 zm· Hul1 c fot,i;Ml, 11ra ilild1ti ~ dein A h ,~u d ~ ,~h ,~t
zu vcr rid1tcn. Erforsdie cl nbci cl(~in Gcw i ~H(~n 111ul IH!r,·w, ,l,•iu,, ~U,ufou . "Pril f •~ ,wd,,
ob du de inen beson,lcrcn Vorsnt z gdauh cn lrn Hl. Bi,H clu 1'1d1r miiffo, ,w JH~h, ,~1,wuH
kiirzer; aber bete immer nnd iicbtig. Vor dc•m NhHhirlc~,~n Ht1 ~11,1 did1 mH W,d hw,uornr
uncl suche mit Geb et ocler nndcru fromua cn Gt~•loulu~u ,,iuzmwJ1l11fon.
Kümpfe den guten Kumpf <h!R Gluuhcns und ,,r~rdfo
das ewige Lehen, zu dem du lwrufon hi&t (l Tim. 6, 12).

GEBETE

Das heilige K reuzzeiclwn


Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen GciBt,~IJ. Amen.

Das Gebet des llerrri


Vater unser, der Du bist im Himmel, geheiligt werde Dein Norne; zu unß komm,, Dein
Reich; Dein Wille geschehe, wie im Himmel, also ouda ouf Erd(:n. Un,rnr tiigliche11 Urot
gib uns heute und vergib uns unsere Sdmld, wie ouch wir V(~r gelum uruu~rn Sf¾aul-
digern, und führe uns nicht in Versuclaung, sondern erlöse uns von dem 01ml. Am,m.

Der „Englische Gruß 14


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, cler Herr ist mit dir; du hi8l gd)(m,!,leit
unter den Weibern, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibe&, Jc,nu. - Heilige
Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unsere• Tode1.
Amen.
Das Apostolische Glaubensbelcenntni,
ldi glaube an Gott, den allmächtigen Vater, Schöpfer des Himmels und clcr Erde, und
an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, dor empfangen ist vom
Heiligen Geiste, geboren aus Marin, der Jungfrau, gelitten unter Pontius Pilotu1, ge-
kreuzigt, gestorben und begruben, abgestiegen zu der Hölle, om dritten Tuge wieder
auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel, 1itzet zur llechten Gottes,
des allmäditigen Vaters, von dannen er kommen wird, zu ridaten die Lebendigen un.d
die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemein•
sdiaft der Heiligen, Nachlaß der Sünden, Auferstehung de1 Fleiacl1cs und das ewige
Lehen. Amen.
Der Lobprei3 dea dreieinigen Gotte,
Ehre 1 ei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie e■ war im Anfnng,
10 aum jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

272