Sie sind auf Seite 1von 12

Die deutschen Bundesländer

Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland liegt in der Mitte Europas und ist in 16 Bundesländer gegliedert.
In Deutschland leben ca. 81 Millionen Menschen. Die Fläche beträgt ca. 357 km². Die drei kleinsten
Bundesländer sind Berlin, Hamburg und Bremen. Sie werden auch Stadtstaaten genannt, da sie
gleichzeitig Stadt und Bundesland sind. Jedes Bundesland hat eine Hauptstadt mit eigenem Regie-
rungssitz und Parlament. In vielen Bundesländern heißt das Parlament „Landtag“. Jede Landesregie-
rung hat einen eigenen Regierungschef. In Hessen, Bayern und anderen Bundesländern heißt er
„Ministerpräsident“, in Hamburg „Erster Bürgermeister“ und in Berlin „Regierender Bürgermeister“.
Die Bundeshauptstadt, die im Nordosten Deutschlands liegt, ist seit 1990 Berlin. Mecklenburg-
Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen werden umgangssprachlich
auch „neue Bundesländer“ genannt.
Der Bund, der Politik für ganz Deutschland macht, hat ein eigenes Parlament in Berlin. Es wird Bundes-
tag genannt und ist die Volksvertretung von ganz Deutschland.
Das flächenmäßig größte Bundesland ist Bayern; Nordrhein-Westfalen hat die meisten Einwohner.
Es gibt drei Millionenstädte. Dies sind Berlin, Hamburg und München. Knapp vor der Millionengrenze
liegt die Stadt Köln. Vier der zehn größten Städte Deutschlands befinden sich in Nordrhein-Westfalen.
Es sind Köln, Dortmund, Düsseldorf und Essen.
Deutschland hat eine gemeinsame Grenze mit neun Staaten.

Kiel •

Schwerin

Hamburg •

 Bremen •

Berlin
• Hannover •
• •
Magdeburg Potsdam

• Düsseldorf
Dresden •
Erfurt •


• Wiesbaden
• 
CZ

Mainz

Saarbrücken

• Stuttgart

• München

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 1
Die deutschen Bundesländer
Deutschland

1. Löse folgendes Rätsel (ä bleibt ä usw.). Die Buchstaben in den grau hinterlegten Feldern er-
geben ein Lösungswort, wenn du sie in der richtigen Reihenfolge anordnest.

16 verschiedene Länder B __ __ __ __ SLÄNDER


82 Millionen E __ __ __ __ __ __ __ R
357 km2 __ L __ __ __ __
Bundeshauptstadt __ __ __ __ __ __
Berlin, Hamburg, Bremen S __ __ __ T __ __ __ __ __ EN
Regierungschef M __ __ __ __ __ __ __ PRÄSIDENT
Parlament in einem Bundesland L __ __ __ __ __ G
größtes Bundesland (Einwohner) NORDRHEIN-WE __ __ F __ L __ __
größtes Bundesland (Fläche) __ __ __ __ __ __
Millionenstadt __ __ M __ __ __ __
Anzahl der Nachbarländer __ __ __ __

Buchstaben ungeordnet: __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __

Lösungswort: __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __

2. Bearbeite folgende Aufgaben mithilfe der


Deutschlandkarte. Schreibe auch in dein Heft.
a) Nenne alle Bundesländer, die
umgangssprachlich als „neu“
bezeichnet werden. Färbe diese
rot in der Karte.
b) Markiere die Stadt München
mit einem Punkt.
c) Schraffiere das flächenmäßig
größte Bundesland grün,
das mit den meisten
Einwohnern blau.
d) Welches Bundesland hat die
meisten Nachbarn? Notiere die
Namen. Beginne im Norden.
e) Schreibe alle Bundesländer mit
einem Zugang zum Meer auf.

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 2
Natürliche Grenzen: Gebirge und Flüsse
Deutschland

Bungsberg
Peine

Oder
Elbe

Weser
Aller
Ems
Havel Spree
Teutoburger Wald Leine
Harz Saale
Lippe
Rothaargebirge Rhein
Unstrut Mulde
Fulda
Westerwald Erzgebirge
Rhön
Thüringer Werra
Eifel Wald Lahn
Main
Hunsrück Fichtel-
gebirge
Mosel
Regnitz
Naab
Bayrischer Wald
Neckar

Schwäbische Alb Inn


Rhein Donau
Schwarzwald Salzach
Bayerische Alpen
Allgäuer Alpen Isar

Die Landschaft in Deutschland ist sehr vielseitig. Das relativ flache Norddeutsche Tiefland grenzt an
die Nordsee und Ostsee. Beginnend von der Meeresküste steigt die Landschaft langsam in die Höhe.
In der anschließenden Mittelgebirgszone steigt die Landschaft an. Die Höhe beträgt je nach Mittel-
gebirge 500 m bis 1 000 Meter. In Süddeutschland liegen die höchsten Gipfel über 1 400 Meter
(Schwarzwald, Bayerischer Wald).
Das südlich der Donau liegende Alpenvorland ist durchschnittlich 500 Meter hoch. Die Landschaft ge-
winnt zunehmend an Höhe je weiter der Süden erreicht wird. Die Alpen, die sich ganz im Süden befin-
den, sind das höchste Gebirge Europas. Neben Deutschland haben Frankreich, Italien, Österreich, die
Schweiz, Slowenien, Liechtenstein und Monaco Anteil an den Alpen.
Die höchste Erhebung Deutschlands ist die Zugspitze (Bayerische Alpen) mit einer Höhe von knapp
3 000 Metern.
Deutschland ist reich an Flüssen, die zumeist in den zahlreichen Mittelgebirgen entspringen (Quelle).
Sie münden in die Nordsee (Ems, Weser, Elbe, Rhein), Ostsee (Oder), ins Schwarze Meer (Donau) oder
in einen anderen Fluss (Main, Lahn).
Die fünf längsten Flüsse sind der Rhein (865 km in Deutschland), die Weser (750 km), die Elbe
(727 km), die Donau (647 km) und der Main (524 km). Die Donau ist insgesamt rund 2 900 km lang
und verbindet zehn Länder Mittel- und Osteuropas miteinander.
Während die Oder nur durch ein Bundesland (Brandenburg) fließt, liegen Bayern, Berlin, Brandenburg,
Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein
und Thüringen im Einzugsgebiet der Elbe.

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 3
Natürliche Grenzen: Gebirge und Flüsse
Deutschland

1. Bearbeite folgende Aufgaben. Schreibe in dein Heft.


a) Was gehört nicht zu den vier Großlandschaften? Streiche durch.

Norddeutsches Tiefland – nördliches Flachland – Mittelgebirgsraum – Alpenvorland – Alpen

b) Wie heißt die höchste Erhebung Deutschlands? Nenne auch die Höhe.
c) Schreibe alle Länder auf, die Anteil an den Alpen haben.
d) Nenne die fünf längsten Flüsse, die durch Deutschland fließen.
e) Notiere die zehn Bundesländer, die die Elbe durchquert.

2. Finde heraus an, an welchen Flüssen folgende Städte liegen.


Nimm den Atlas zur Hilfe.

Stadt Fluss Stadt Fluss


Hamm (Westf.) München
Köln Heidelberg
Halle Trier
Würzburg Magdeburg
Hannover Regensburg

3. Löse das Rätsel mithilfe des Atlas. Die Buchstaben in den grau hinterlegten Feldern ergeben
in der richtigen Reihenfolge ein Lösungswort.
1 2 3 1. Gebirge, in dem der Main ent-
springt
2. „Bayern-Thüringen-…“ =
4 5
Dreiländereck Rhön
3. Das …gebirge liegt in Hessen und
6 7 8 Nordrhein-Westfalen.
4. Fluss, der durch Bremen fließt
5. Oberursel liegt am Rande dieses
9
Gebirges.
6. Hessische Landeshauptstadt liegt
rechts des …
10 7. Dort entspringt die Donau.
8. „Großer …“ – höchster Gipfel in
Bayern
9. Nördlichstes Mittelgebirge in
Deutschland
10. Frankfurt am Main und Frankfurt
an der …
Lösungswort: ____ ____ ____ ____ ____

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 4
Die deutschen Bundesländer Natürliche Grenzen: Gebirge und Flüsse
Deutschland Deutschland

© Lehrerbüro
Nr. 1 Nr. 1
Lösungen

16 verschiedene Länder BUNDESLÄNDER a) Norddeutsches Tiefland – nördliches Flachland – Mittelgebirgsraum –


82 Millionen EINWOHNER Alpenvorland – Alpen
357 km2 FLÄCHE b) Zugspitze, knapp 3 000 m
Bundeshauptstadt BERLIN c) Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Slowenien,
Berlin, Hamburg, Bremen STADTSTAATEN Liechtenstein, Monaco
Regierungschef MINISTERPRÄSIDENT d) Rhein, Weser, Elbe, Donau, Main
Parlament in einem Bundesland LANDTAG e) Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern,
größtes Bundesland (Einwohner) NORDRHEIN-WESTFALEN Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
größtes Bundesland (Fläche) BAYERN

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


Millionenstadt HAMBURG Nr. 2
Anzahl der Nachbarländer NEUN
Stadt Fluss Stadt Fluss
Lösungswort: DEUTSCHLAND Hamm (Westf.) Lippe München Isar
Köln Rhein Heidelberg Neckar
Nr. 2 Halle Saale Trier Mosel
a) Mecklenburg-Vorpommern, Würzburg Main Magdeburg Elbe
Brandenburg, Sachsen- Hannover Leine Regensburg Donau
Anhalt, Sachsen,
Thüringen 1 2 3
Nr. 3 F I C H T E L G E B I R G E
b) siehe Karte
Lösungswort: ATLAS E O
c) siehe Karte 4 5
W E S E R T A U N U S
d) Niedersachsen,
S H
Hessen, 6 7 8

Thüringen, R H E I N S S A R B E R
Bayern, Baden- N C A
9
Württemberg, H A R Z
Rheinland-Pfalz,
W
Nordrhein-Westfalen
A
e) Niedersachsen, 10
O D E R
Bremen, Hamburg,
Schleswig-Holstein, Z
Mecklenburg-Vorpommern W
München A
L
D

5
Ausflugsziele
Deutschland

Deutschland ist das wirtschaftlich führende Land in Europa. Es verfügt über Strände an der Nord- und
Ostsee, zahlreiche Mittelgebirge, die Alpen, attraktive Städte (z. B. Berlin, Hamburg, München), mehr
als 100 regionale Freizeitparks und unzählige weitere Ausflugsziele in den verschiedenen Regionen.
Im Folgenden ist eine Auswahl aufgelistet:

Sauerland/Nordrhein-Westfalen: Rennsteig/Thüringer Wald:


Atta-Höhle in Attendorn – größte Tropfstein- vom Mittellauf der Werra bis zum Oberlauf
höhle in Deutschland (1,8 km); bereits mehr der Saale – 168,3 km langer Wanderweg;
als 40 Millionen Besucher aus aller Welt Jahrhunderte alte Grenzsteine, geschicht-
liche Schauplätze, Denkmäler
www.atta-hoehle.de
www.rennsteig.de

Fichtelgebirge/Bayern:
Wunsiedel – Europas größtes Felsenlabyrinth Schleswig-Holstein:
und Geotop; Granitsteinformationen rund Erlebniszentrum Naturgewalten in List auf
300 Millionen alt, mehr als 100 000 Besucher Sylt; vielfältige Ausstellungsthemen über das
pro Jahr Leben in Watt und Dünen, Wetterereignisse,
www.wunsiedel.de/tourismus Küstenschutz
www.naturgewalten-sylt.de

Stralsund/Mecklenburg-Vorpommern:
Deutsches Meeresmuseum – fünf Daueraus- Todtnau im Schwarzwald/Baden-Württem-
stellungen; Lebensräume der Meeresbewoh- berg:
ner in Nordsee/Ostsee und im Atlantik spektakuläre Rodelbahn auf 2 900 m – Steil-
www.ozeaneum.de kurven, Jumps, Wellen, 3 Kreisel; Fahrspaß
auch im Schnee, ganzjährig
www.hasenhorn-rodelbahn.de
Offenbach/Hessen:
Fun Forest Abenteuerpark – 150 Bäume
Steinhuder Meer/Niedersachsen:
durch 12 000 m Stahlseile miteinander ver-
bunden; in bis zu 15 m Höhe kann der Wald größter Binnensee im Nordwesten Deutsch-
erklettert werden lands – Naturpark; Naherholungsgebiet mit
vielfältigen Freizeitmöglichkeiten
www.funforest.de
www.naturpark-steinhuder-meer.de

Bautzen/Sachsen:
Hauptstadt-Zoo/Berlin:
Saurierpark Kleinwelka – Zeitreise in die Erd-
geschichte; über 200 Saurier aus allen Zeital- ältester Tierpark Deutschlands – artenreichs-
tern sind zu bestaunen, Ausgrabungsstätte ter Zoo weltweit; 15 000 Tiere auf
zum Forschen 35 Hektar Fläche, rund 1 500 verschiedene
Arten
www.saurierpark.de
www.zoo-berlin.de

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 6
Ausflugsziele
Deutschland

1. Lies die Beschreibungen zu den Ausflugszielen


aufmerksam durch.
In welchen Bundesländern befinden sie sich?
Ordne zu, indem du die vorgegebenen Nummern
in die Karte einträgst.

Ausflugsziel Nr.
Atta-Höhle 1
Rennsteig 2
Felsenlabyrinth 3
Erlebniszentrum Naturgewalten 4
Deutsches Meeresmuseum 5
Rodelbahn 6
Fun Forest Abenteuerpark 7
Naturpark 8
Saurierpark 9
Hauptstadt-Zoo 10

2. Für welche Bundesländer gibt es keine Ausflugsempfehlung? Notiere.

3. Informiere dich im Internet über ein Ausflugsziel in Deutschland deiner Wahl und trage
stichpunkartig interessante Informationen zusammen.

4. Berechne mithilfe eines Routenplaners die Entfernungen für die folgenden Strecken.
Empfehlung:

Start Ziel Entfernung


57439 Attendorn 63071 Offenbach
25992 List 10787 Berlin
79674 Todtnau 18439 Stralsund
02625 Bautzen 95632 Wunsiedel

Tipp: Einen Routenplaner im Internet findest du zum Beispiel unter:


http://www.faz.net/aktuell/reise/routenplaner/routenplaner-11128820.html

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 7
Kfz-Kennzeichen
Deutschland

Das Kfz-Kennzeichen, auch amtliches Kennzeichen genannt, wird in Deutschland von den zuständi-
gen Städten und Landkreisen über die Straßenverkehrsämter (Kfz-Zulassungsstellen) zur Kennzeich-
nung eines Fahrzeugs ausgegeben. Es dient als Nachweis, dass das Fahrzeug im Straßenverkehr zuge-
lassen ist.
Das Kfz-Kennzeichen leitet sich von dem Namen des Landkreises bzw. der Kreisstadt ab (z. B. „FB“ für
Friedberg/Wetteraukreis). Zudem gibt es Zeichen für kreisfreie Städte (z. B. „M“ für München) und sol-
che, die von einem Stadt- und einem Landkreis verwendet werden (z. B. „DA“ für Darmstadt/Landkreis
Darmstadt-Dieburg). Von A (Stadt Augsburg) bis Z (Stadt Zwickau) gibt es mit Ausnahme von X und Y
(Bundeswehr-/NATO-Fahrzeuge) jedes Kennzeichen.
In Deutschland existieren verschiedene Buchstaben- und Zahlenkombinationen. Möglich sind als
Stadt-/Landkreiskennung ein Buchstabe bis zu drei Buchstaben. Als Mittelbuchstaben sind ein Buch-
stabe bis zwei Buchstaben möglich. Wählbar sind Ziffern von 1–9999 (z. B. HH – L 1234). Es gilt zu be-
achten, dass Städte bzw. Landkreise die Kombinationen einschränken.
Der Kennzeichenhintergrund ist generell weiß; Buchstaben und Ziffern werden schwarz eingefärbt.
Auf dem Kennzeichen befindet sich am linken Rand die Nationalkennung „D“ (Deutschland) mit den
aufgedruckten Sternen der Europäischen Union.
Jedes Fahrzeug muss mit zwei Schildern gekennzeichnet werden (Front/Heck). Während auf dem vor-
deren Kennzeichen lediglich eine Plakette mit dem Steuersiegel des jeweiligen Bundeslandes geklebt
ist, trägt das hintere Kennzeichen neben dem Steuersiegel auch die sogenannte TÜV-Klebemarke.
Diese dient als Nachweis für eine erfolgreiche Haupt-/Abgasuntersuchung. Die TÜV-Plakette ist in
einen Innenkreis und einen Außenkreis gegliedert. Im Innenkreis steht eine Zahl, die auf das Jahr hin-
weist, in dem das Fahrzeug erneut beim TÜV vorgestellt werden muss. Der Außenkreis trägt die Ziffer
1–12 (Januar – Dezember). Die Plakette wird so aufgeklebt, dass die Ziffer des Monats der fälligen
TÜV-Untersuchung oben steht (z. B. „3“ für März).
Besonders beliebt sind sogenannte Wunschkennzeichen. Die Mittelbuchstabenkombination und die
Zahlenkombination sind gegen Aufpreis frei wählbar.

BO – LG 671 MKK – L 5521 HAM – PO 12


Bochum Main-Kinzig-Kreis Hamm (Westf.)

MD – HG 1111 SL – A 677 TÖL – GH 111


Magdeburg Kreis Schleswig-Flensburg Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen

EF – ST 9765 KO – P 978
Erfurt Koblenz

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 8
Kfz-Kennzeichen
Deutschland

1. Lies den Text aufmerksam durch und bearbeite folgende Aufgaben.


Schreibe in dein Heft.
a) Notiere den Namen der Behörde, die für die Ausgabe der Kfz-Kennzeichen verantwortlich ist.
b) Warum werden die Buchstaben „X“ und „Y“ nicht als Kennzeichnung von Städten oder Land-
kreisen verwendet? Begründe.
c) Welche Aussagen sind richtig? Kreuze an.
 Es gibt verschiedene Buchstaben- und Zahlenkombinationen.
 Die Stadt-/Landkreiskennung besteht aus 1 bis 3 Buchstaben.
 Wählbar sind Ziffern von 1 bis 8888 (z. B. M – TP 1234).
 Der Kennzeichenhintergrund ist weiß, Buchstaben und Ziffern schwarz.
 „D“ ist die Nationalkennung von Deutschland.
 Die TÜV-Klebemarke befindet sich auf dem vorderen Kennzeichen.
 Die TÜV-Plakette ist der Nachweis für eine erfolgreiche Haupt-/Abgasuntersuchung.
 Das Steuersiegel trägt das Wappen des jeweiligen Bundeslandes.
 Wunschkennzeichen werden in der Regel gegen Aufpreis ausgegeben.
d) Unterstreiche die Sätze im Text, die erläutern, wie festzustellen ist, wann die nächste
TÜV-Untersuchung ansteht.

2. Vervollständige die beiden Tabellen mithilfe des Internets.

Kfz- Kfz-
Stadt Landkreis Kreisstadt
Kennzeichen Kennzeichen
B HG

Kaiserslautern Odenwaldkreis

OB SIM

Coesfeld Rhein-Lahn-Kreis

SLS HSK

3. Herr Matthias Gerhardt, geboren am 4. Juni 1961, möchte in der Zulassungsstelle von Neu-
wied (Rheinland-Pfalz) einen PKW anmelden. Weise ihm ein Kennzeichen deiner Wahl zu.

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 9
Ausflugsziele Kfz-Kennzeichen
Deutschland Deutschland

© Lehrerbüro
Nr. 1 Nr. 1
Lösungen

a) Straßenverkehrsamt (Kfz-Zulassungsstelle)
b) Die Buchstaben „X“ und „Y“ sind Bundeswehr-/NATO-Fahrzeugen
vorbehalten.
c)  Es gibt verschiedene Buchstaben- und Zahlenkombinationen.
 Die Stadt-/Landkreiskennung besteht aus 1 bis 3 Buchstaben.
 Wählbar sind Ziffern von 1 bis 8888 (z. B. M – TP 1234).
 Der Kennzeichenhintergrund ist weiß, Buchstaben und Ziffern schwarz.
 „D“ ist die Nationalkennung von Deutschland.
 Die TÜV-Klebemarke befindet sich auf dem vorderen Kennzeichen.

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


 Die TÜV-Plakette ist der Nachweis für eine erfolgreiche Haupt-/Abgas-
untersuchung.
 Das Steuersiegel trägt das Wappen des jeweiligen Bundeslandes.
 Wunschkennzeichen werden in der Regel gegen Aufpreis ausgegeben.
d) Die TÜV-Plakette ist in einen Innenkreis und einen Außenkreis gegliedert.
Im Innenkreis steht eine Zahl, die auf das Jahr hinweist, in dem das Fahr-
zeug erneut beim TÜV vorgestellt werden muss. Der Außenkreis trägt die
Ziffer 1–12 (Januar–Dezember). Die Plakette wird so aufgeklebt, dass die
Ziffer des Monats der fälligen TÜV-Untersuchung oben steht (z. B. „3“ für
März).

Nr. 2
Nr. 2 Kfz- Kfz-
Stadt Landkreis Kreisstadt
Bremen, Hamburg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Saarland Kennz. Kennz.
B Berlin HG Hochtaunuskreis Bad Homburg
Nr. 3 KL Kaiserslautern ERB Odenwaldkreis Erbach
individuelle Lösung OB Oberhausen SIM Rhein-Hunsrück-Kreis Simmern
COE Coesfeld EMS Rhein-Lahn-Kreis Bad Ems
SLS Saarlouis HSK Hochsauerlandkreis Meschede
Nr. 4
Start Ziel Entfernung
Nr. 3
57439 Attendorn 63071 Offenbach ca. 170 km
Lösungsvorschlag:
25992 List 10787 Berlin ca. 520 km
79674 Todtnau 18439 Stralsund ca. 1070 km NR – MG 4661
02625 Bautzen 95632 Wunsiedel ca. 270 km

10
Quellenverzeichnis

Literaturverzeichnis
Benker, Uli: GPS auf Outdoor-Touren. Praxiswissen vom Profi für die GPS-Navigation,
Bruckmann-Verlag, aktualisierte Neuauflage, München 2012
Bierwirth, J./ Gühl, I./ Sagan, G.: TERRA Erdkunde für Hessen. Ausgabe Gymnasium. Band 1:
Klasse 5/6, Klett, 1. Auflage, Stuttgart 2008
Billwitz, K./ Bricks, W./ Raum, B./ Ringel, G. (Hrsg.): Duden. Basiswissen Schule. Geografie:
7. Klasse bis Abitur. Dudenverlag, 2. Auflage, Mannheim 2007
Fischer, Peter: Pocket Teacher. Erdkunde. Kompaktwissen 5.-10. Klasse. Cornelsen Verlag
Scriptor, 1. Auflage, Berlin 2009
Kelletat, D./ Schäbitz, F./ Selbach, V./ Thieme, G.: Grundwissen. Geografie bis zur 10. Klasse.
Mentor-Verlag, München 2006
Redaktion Weltalmanach (Hrsg.): Der neue Fischer Weltalmanach 2013. Zahlen, Daten, Fakten.
Fischer Taschenbuch, Frankfurt 2012
Internetquellen
Bab.la Nachrichten: Die Sprachen der Welt. URL: http://de.bab.la/nachrichten/die-sprachen-der-
welt.html. Stand: 12.12.2013
Deutsche UNESCO-Kommission e. V.: Welterbeliste. 23.06.2013. URL: http://www.unesco.de/
welterbeliste.html. Stand: 12.12.2013
Die Olympischen Spiele. URL: http://www.olympiastatistik.de/. Stand: 12.12.2013
Die Welt: Coca-Cola und Apple wertvollste Marken der Welt. 02.10.2012. URL: http://www.welt.
de/wirtschaft/article109590116/Coca-Cola-und-Apple-wertvollste-Marken-der-Welt.html.
Stand: 12.12.2013
essen&trinken: Getränke aus aller Welt. URL: http://www.interbrand.com/en/best-global-
brands/previous-years/best-global-brands-2011-table.aspx. Stand: 12.12.2013
Frankfurter Rundschau: Unsere Erde steckt voller Rekorde. 27.02.2012. URL: http://www.fr-on-
line.de/reise/groesser--tiefer--kaelter-unsere-erde-steckt-voller-rekorde,1472792,8321664.html.
Stand: 12.12.2013
Kathrin Schwarze-Reiter: Klimazonen der Erde (skizziert nach Ernst Neef ). 03.02.2010.
URL: http://www.focus.de/schule/schule/gute-aktion/gruene-schule/tid-17107/bilderspiel-
klimaregionen-welches-tier-lebt-wo_aid_476842.html. Stand: 12.12.2013
Kraftfahrt-Bundesamt: Kfz-Kennzeichen für Deutschland. 26.11.2013. URL: http://www.kba.de.
Stand: 12.12.22013
Längste Flüsse in Europa. 2012. URL: http://taschenhirn.de/geografie/fluesse-in-europa/.
Stand: 12.12.2013
Reiko Pflug: Alle deutschen Kfz-Kennzeichen in alphabetischer Reihenfolge. 09.12.2013.
URL: http://www.kennzeichen-guide.de/pdf/uz-liste-d.pdf. Stand: 12.12.2013
Sehenswürdigkeiten nach Ländern in Europa. URL: http://www.urlaubsziele.com/sehenswuer-
digkeiten/europa/. Stand: 12.12.2013
Süddeutsche.de: Die wertvollsten Marken der Welt – Apple rückt Coca-Cola auf die Pelle. 2012.
URL: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/die-wertvollsten-marken-der-welt-apple-rueckt-
coca-cola-auf-die-pelle-1.1485223. Stand: 12.12.2013
Welterbe Grube Messel. URL: http://www.grube-messel.de/. Stand: 12.12.2013
Weltnaturerbe Wattenmer. URL: http://www.waddensea-worldheritage.org/de. Stand:
12.12.2013
Weltsprachen. URL: http://www.weltsprachen.net/. Stand: 12.12.2013
Winkler, Eckart: Die höchsten Berge der Welt. URL: http://www.eckart-winkler.de/reise/specials/
berge.htm. Stand: 12.12.2013

Deutschland, Vertretungsstunde, Erdkunde, 5+6, Haupt- und Realschule


© Lehrerbüro 11
© 2014 Lehrerbüro
AAP Lehrerfachverlage GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Der Erwerber des Werkes ist berechtigt, das Werk als
Ganzes oder in seinen Teilen für den eigenen Gebrauch und den Einsatz im eigenen Unterricht zu nutzen. Downloads und Kopien dieser
Seiten sind nur für den genannten Zweck gestattet, nicht jedoch für einen weiteren kommerziellen Gebrauch, für die Weiterleitung an
Dritte oder für die Veröffentlichung im Internet oder in Intranets. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwer-
tung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verlages.

Die AAP Lehrerfachverlage GmbH kann für die Inhalte externer Sites, die Sie mittels eines Links oder sonstiger Hinweise erreichen, keine
Verantwortung übernehmen. Ferner haftet die AAP Lehrerfachverlage GmbH nicht für direkte oder indirekte Schäden (inkl. entgangener
Gewinne), die auf Informationen zurückgeführt werden können, die auf diesen externen Websites stehen.

Autor: Lars Gellner


Grafik: Oliver Wetterauer, Marion El-Khalafawi, Julia Flasche, Barbara Gerth; S. 3: Topografische Karte Deutschlands (Creative Commons
3.0)

www.lehrerbuero.de