Sie sind auf Seite 1von 24

Sprachhandlungen

der/das/die
Beispiele
(Welchen Zug nehmen Sie?) - Den frühen.

wahrscheinlich
Beispiele
Das Wetter bleibt wahrscheinlich schön.

wenn ... (dann)


Beispiele
Wenn ich Zeit habe, dann rufe ich (dich) an.
Ich sag's der Kollegin, wenn ich sie sehe.

vielleicht ... (dann)


Beispiele
Vielleicht geht der Computer morgen wieder. (Dann kann ich
weiterarbeiten.)

fast
Beispiele
Ich bin fast zu spät gekommen.

wirklich
Beispiele
Er ist nicht da. Wirklich (nicht).
Er ist wirklich nicht da.

wahr
Beispiele
(Aber das gibt's doch nicht!) - Doch, echt wahr.

das ist wahr.


Beispiele
(Das kann doch nicht stimmen.) - Aber sicher, das ist wahr!

das war (genau) so


Beispiele
(War das wirklich so?) - Ja, genau so war das.

es ist nicht möglich


Beispiele
(Haben Sie den Brief verloren?) - Nein, das ist nicht möglich.

8/31/2007 1 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

sicher nicht
Beispiele
Bis morgen ist diese Arbeit sicher nicht fertig.

nicht ... sondern


Beispiele
Das ist nicht heute, sondern morgen.

nie
Beispiele
Ich verstehe das nie.

niemand
Beispiele
Um 16.00 Uhr war niemand da.

weder ... noch


Beispiele
Hier gibt es weder ein Schwimmbad noch einen Sportplatz.

sicher (es ist sicher)


Beispiele
Er kommt nicht. Das ist sicher.

sicher (ganz sicher)


Beispiele
Sie bekommen von mir ganz sicher eine Antwort.

es/"x" steht fest


Beispiele
Dieser Termin steht seit langem fest.

wahrscheinlich (sehr wahrscheinlich)


Beispiele
Sie kommt sehr wahrscheinlich am Montag.

sicher (ziemlich sicher)


Beispiele
Bis morgen ist es ziemlich sicher fertig.

es ist möglich
Beispiele

8/31/2007 2 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

(Sie kommt vielleicht später.) - Das ist gut möglich.

vielleicht
Beispiele
Vielleicht kommt sie heute noch.
Er kommt vielleicht am Montag.

es ist nicht sicher


Beispiele
(Kommst du auch?) - Das ist (noch) nicht sicher.

es steht nicht fest


Beispiele
Es steht (noch) nicht fest, wer die Stelle bekommt.

(ziemlich) sicher nicht


Beispiele
Er ist jetzt ziemlich sicher nicht zu Hause.

ein/ein/eine
Beispiele
Eine ältere Person findet heute nur schwer einen Arbeitsplatz.

der/das/die
Beispiele
Das Essen ist überall gut.

"Nullartikel"
Beispiele
Politiker sind so.

man
Beispiele
Man verdient gut hier.

alle
Beispiele
Alle sind mit der Lösung zufrieden.

jeder/jedes/jede
Beispiele
Das kann doch jeder.

8/31/2007 3 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

niemand
Beispiele
Niemand hat den Unfall gesehen.

immer
Beispiele
Da regnet es immer.

nie
Beispiele
Du bist nie zu Hause.

sehen Sie (mal)!


Beispiele
Sehen Sie mal, so macht man das!

schauen Sie (mal)!


Beispiele
Schauen Sie mal, Sie müssen nur auf diesen Knopf drücken!

haben Sie (schon) gehört ...?


Beispiele
Haben Sie gehört, was gestern passiert ist?

haben Sie (schon) gelesen ...?


Beispiele
Haben Sie schon gelesen, dass morgen keine Züge fahren?

"Ja/Nein-Frage"
Beispiele
Haben Sie den Computer ausgeschaltet?

"Mahnung"
Beispiele
Du musst die Karten mitnehmen!

"Zustandsbeschreibung"
Beispiele
(Er ist vor zwei Monaten nach England gefahren.) Er wohnt
jetzt in London. ...

"Redebezeichnung + Zitat"
Beispiele

8/31/2007 4 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Er hat "um 17.00 im Büro" gesagt.


Ich habe gemeint "nach links", nicht "nach rechts".
Er schreibt: "Ich kann heute nicht kommen."
Da steht "geschlossen".

sagen
Beispiele
Er hat gesagt, er kommt später.

ich habe gehört ...


Beispiele
Ich habe gehört, Sie fahren morgen.

"glauben"
Beispiele
Er glaubt, Sie sind schon weg.

über
Beispiele
Er hat über Sigmund Freud gesprochen.
In der Zeitung steht etwas über den Streik.

von
Beispiele
Sie hat die ganze Zeit nur von dir geredet.

darf ich (Sie) etwas fragen? ...


Beispiele
Darf ich (Sie) etwas fragen? Wie schreibt man "Schifffahrt"?

sagen Sie (bitte) ...


Beispiele
Sagen Sie bitte, ist das der Weg nach Düdingen?

"Nichtwissen ausdrücken"
Beispiele
Ich habe Ihren Namen vergessen.

ist das wahr?


Beispiele
Ich habe gehört, du hast eine neue Wohnung. Ist das wahr?

ist das so?

8/31/2007 5 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Beispiele
Hier steht "Beginn 12 Uhr". Ist das so?

wirklich
Beispiele
Ist das wirklich nicht weit?

wirklich (nicht)
Beispiele
(Das ist nicht weit.) - Wirklich (nicht)?

"Wiederholung"
Beispiele
(Wann bist du aufgestanden?) - Ich? Um sieben.
(Hast du Zigaretten?) - Zigaretten? Nein.

leider
Beispiele
Das kann ich Ihnen leider nicht sagen.

ich kann Ihnen keine Auskunft geben.


Beispiele
Ich kann Ihnen leider keine Auskunft geben.

ich vergesse nicht ...


Beispiele
(Morgen um vier, nicht um fünf!) - Ja, ich weiß, das vergesse
ich nicht

ich bin ganz sicher


Beispiele
(Das Kind ist nicht älter als fünf Jahre.) Da bin ich ganz sicher.

ich bin (ganz) sicher, dass ...


Beispiele
Ich bin sicher, dass das so funktioniert.

ich glaube ...


Beispiele
Ich glaube, er ist Lehrer.
(Ist er schon da?) - Ich glaube, ja.

ich denke ...


Beispiele

8/31/2007 6 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Ich denke, er ist noch nicht da.

ich meine ...


Beispiele
Ich meine, er ist noch da.

ich glaube ...


Beispiele
Ich glaube, morgen regnet's.

vielleicht
Beispiele
(Bist du zu Hause.) - Vielleicht gehe ich ins Kino..
(Mein Computer funktioniert nicht.) - Ist vielleicht das
Passwort falsch?

ich habe vergessen ...


Beispiele
Ich habe seinen Namen vergessen.

vielleicht
Beispiele
Ist vielleicht der Computer kaputt?

ich finde, ...


Beispiele
Ich finde, die Musik ist gut.

ich glaube ...


Beispiele
Ich glaube, die Deutschen sind anders als wir.
Ich glaube nicht, dass ich hier leben könnte.

ich bin für "x".


Beispiele
Ich bin für mehr Sprechen im Sprachunterricht.

ich bin gegen "x".


Beispiele
Ich bin gegen mehr Hausaufgaben.

ich bin dafür


Beispiele
(Gehen wir noch in ein Café?) - Ich bin dafür.

8/31/2007 7 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

ich bin dagegen


Beispiele
(Sollen wir morgen frei machen.) - Nein, ich bin dagegen.

ich meine auch


Beispiele
(Er hat gesagt, dass der Kurs sehr teuer ist.) - Das meine ich
auch.

ich meine nicht


Beispiele
(Die Kollegin sagt, der Chef sei nett.) - Das finde ich nun
wirklich nicht.

fein!
Beispiele
(Diese Suppe mit dem frischen Gemüse.) Sehr fein!

das haben Sie gut gemacht!


Beispiele
Das haben Sie ausgezeichnet gemacht!

vielen Dank für ...


Beispiele
Vielen Dank für die Auskunft.

das ist (sehr) nett (von Ihnen).


Beispiele
(Danke für Ihre Einladung.) Das ist sehr nett von Ihnen.

das ist aber nett.


Beispiele
(Da habe ich noch was für Sie.) - Das ist aber nett.

das ist aber lieb.


Beispiele
(Hast du das für mich gekauft?) Das ist aber lieb.

so ein Unsinn!
Beispiele
(Die Regierung will die Steuern abschaffen.) - So ein Unsinn!

8/31/2007 8 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

so ein Mist!
Beispiele
(Jetzt hab ich den Bus verpasst!) So ein Mist!

zu
Beispiele
(Da gehen wir nicht hin.) Das ist zu teuer.
Du fährst (viel) zu schnell.

nicht so ...!
Beispiele
Sei nicht so laut! (Die andern schlafen noch.)

Sie haben "x" kaputtgemacht.


Beispiele
Sie haben nicht aufgepasst und den Kopierer kaputtgemacht.

Sie haben "x" getan.


Beispiele
Du hast den Schlüssel verloren.
Sie sind aber schnell gefahren!

Sie haben "x" nicht getan.


Beispiele
Du hast das Fenster nicht zugemacht!

Síe waren das!


Beispiele
Dú warst das mit dem Kopierer!

Síe sind schuld!


Beispiele
Nicht ich, Sìe sind schuld!

was soll das?


Beispiele
(Warum kommst du erst jetzt?) Was soll das?

leider
Beispiele
Leider war ich gestern krank.
Das Buch kenne ich nicht. Leider.

8/31/2007 9 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

"Deklarativsatz"
Beispiele
(Ich komme nicht mit.) Ich möchte heute früh ins Bett.

"Deklarativsatz"
Beispiele
(Warum haben Sie die Arbeit nicht mit dem Computer
gemacht?) - Das kann ich nicht.

bewusst
Beispiele
Das habe ich ganz bewusst gemacht.

ich bin schuld!


Beispiele
(Was riecht hier so komisch?) - Ich bin schuld. (Ich habe ...)

ich weiß
Beispiele
(Herr Neuberger hat den Vertrag immer noch nicht
bekommen.) - Ja, ich weiß. Ich habe es vergessen.

leider
Beispiele
Ich war leider die letzte Woche nicht im Büro.

entschuldigen Sie bitte, (aber) ...


Beispiele
Entschuldigen Sie bitte, aber ich habe Sie leider nicht
gesehen.

Sie müssen entschuldigen, (aber) ...


Beispiele
Sie müssen entschuldigen, aber wir haben Ihre E-Mail nicht
bekommen.

Entschuldigung, (aber) ...


Beispiele
Entschuldigung, ich wollte nicht stören, aber es ist dringend.

ich wollte das nicht.


Beispiele

8/31/2007 10 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

(Jetzt habe ich Sie sicher beleidigt.) Das wollte ich nicht.

was meinen Sie?


Beispiele
(Kann man das so schreiben?) Was meinen Sie?

was glauben Sie?


Beispiele
(Die Zinsen steigen wahrscheinlich in den nächsten Monaten.)
Was glauben Sie?

sind Sie für "x"?


Beispiele
Sind Sie auch für die neuen Arbeitszeiten?

sind Sie gegen "x"?


Beispiele
Sind Sie auch gegen mehr Steuern?

finden Sie das (nicht) ...?


Beispiele
(Und dieses Bild da?) Findest du das nicht schön?

ist das gut (so)?


Beispiele
(Was meinst du,) ist das richtig so?

ist das nicht gut (so)?


Beispiele
(Warum bist du nicht zufrieden?) Ist das nicht gut so?

"Ja/Nein-Frage"
Beispiele
Schmeckt's gut?
Ist der Wein in Ordnung?
Ist das Zimmer groß genug?
(Und diese Hose hier?) Ist die zu teuer?

das stimmt.
Beispiele
(Das Haus da ist (nicht) schön.) - Ja, das stimmt!

stimmt!

8/31/2007 11 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Beispiele
(Das war 1989.) - Stimmt!

das ist wahr.


Beispiele
(Morgen ist der letzte Ferientag.) - Das ist (leider) wahr.

so ist es.
Beispiele
(Bei euch arbeitet man sehr viel.) - So ist es.

so war es.
Beispiele
(Sie sind am 12. August angekommen?) - Ja, so war es.

nein
Beispiele
(Das ist bestimmt nicht weit.) - Nein (sicher nicht).
(Das dauert bestimmt nicht mehr lange.) - Nein, das glaub(e)
ich auch (nicht).

ja
Beispiele
(Das ist bestimmt nicht weit.) - Ja, das glaube ich auch.

das ist/war nicht so.


Beispiele
(Dann hat es plötzlich geregnet.) - Nein, das war nicht so.

sicher nicht
Beispiele
(Das haben Sie falsch gerechnet.) Diese Zahlen stimmen
sicher nicht.

nicht ... sondern


Beispiele
Wir waren nicht eine Woche in Italien, sondern zwei.

ja, vielleicht
Beispiele
Ja, da haben Sie vielleicht Recht.

8/31/2007 12 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

(Ich glaube, der andere Pullover ist besser.) - Ja, vielleicht!

ja, (das) kann sein.


Beispiele
(Sie hat Ihnen die Kopien heute Morgen auf den Schreibtisch
gelegt.) - Ja, das kann sein, aber ich finde sie nicht.

na ja, (aber) ...


Beispiele
(Ich finde den Film super.) - Na ja, aber er ist zu lang.

ist das wahr?


Beispiele
(Morgen fällt der Kurs aus.) - Ist das wahr?

finden Sie (wirklich)?


Beispiele
(Das Konzert war sehr schön?) - Finden Sie?

Sie haben Recht (gehabt).


Beispiele
(Die Kopien waren wirklich auf dem Schreibtisch.) Sie haben
Recht gehabt.

ich interessiere mich für/dafür.


Beispiele
Ich interessiere mich auch für Musik.

das/"x" interessiert mich.


Beispiele
Politik interessiert mich sehr.

es gefällt mir "da" (gut).


Beispiele
Hier gefällt's mir gut.

ich mag das/"x".


Beispiele
(Essen Sie gern Fisch?) - Ja, Fisch mag ich auch.

ich wünsche mir ...


Beispiele
Ich wünsche mir einen neuen Fernseher.

8/31/2007 13 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

lieber
Beispiele
Ich habe lieber lustige Filme.
Ich möchte lieber mal nach Wien fahren.
Ich habe gern Bier, aber Wein trinke ich noch lieber.

am liebsten
Beispiele
Am Sonntag bleibe ich am liebsten zu Hause.

"Komparativ"
Beispiele
Ich finde das da schöner.
Mir gefällt diese CD besser.

"Superlativ"
Beispiele
Das interessiert mich am meisten.

"x" gefällt mir gleich gut wie "y".


Beispiele
(Welches Geschenk sollen wir jetzt kaufen?) - Mir gefallen
beide gleich gut.

das ist (mir) gleich.


Beispiele
(Willst du jetzt gehen oder noch bleiben?) - Das ist mir gleich.

es gefällt mir "da" (gar) nicht.


Beispiele
In dieser Wohnung gefällt es mir gar nicht.

ich mag das/"x" (gar) nicht.


Beispiele
So laute Musik mag ich gar nicht.

das/"x" interessiert mich nicht.


Beispiele
Politik interessiert mich nicht.

wofür/für was interessieren Sie sich (besonders)?


Beispiele

8/31/2007 14 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

(Ich möchte ihm ein Buch schenken.) Für was interessiert er


sich besonders?

was interessiert Sie am meisten?


Beispiele
Was interessiert Sie am meisten an der neuen Stelle?

gefällt es Ihnen "da" (nicht)?


Beispiele
Gefällt es dir hier?

finden Sie es "da" (nicht) gut?


Beispiele
Findest du es in Österreich kalt?

haben Sie lieber ... (oder ...)?


Beispiele
Was hast du lieber, Stadt oder Land?

wollen Sie lieber ... (oder ...)?


Beispiele
Wollen Sie lieber mit Herrn Neuberger oder mit Frau Strasser
sprechen?

möchten Sie lieber ... (oder ...)?


Beispiele
Möchten Sie lieber zu Fuß gehen oder den Bus nehmen?

"tun" Sie lieber ... (oder ...)?


Beispiele
Schreiben Sie lieber eine E-Mail oder telefonieren Sie lieber?

am liebsten
Beispiele
Welche Zeit ist Ihnen am liebsten?

besonders
Beispiele
Was essen Sie besonders gern?

ich habe ihn sehr/wirklich gern.


Beispiele

8/31/2007 15 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Ich habe Petra wirklich gern.

ich habe dich sehr/wirklich gern.


Beispiele
Ich hab dich wirklich gern.

ich mag ihn (sehr/wirklich) (gern).


Beispiele
Meine neue Kollegin mag ich wirklich sehr gern.

ich mag dich (sehr/wirklich) (gern).


Beispiele
Weißt du, ich mag dich wirklich.

ich finde ihn sehr/wirklich sympathisch.


Beispiele
Ich finde die meisten Kollegen wirklich sympathisch.

ich finde ihn (sehr/wirklich) nett.


Beispiele
Ich finde die neue Lehrerin wirklich sehr nett.

er ist (mir) sympathisch.


Beispiele
Frau Schmitz, meine Nachbarin, ist sehr sympathisch

er ist wirklich/sehr sympathisch.


Beispiele
Kennen Sie Herrn Neuberger? Er ist wirklich sehr
sympathisch.

er ist wirklich/sehr nett.


Beispiele
Die meisten Kolleginnen sind wirklich sehr nett.

leider
Beispiele
Ingrid fährt leider nicht mit.

das macht (doch) nichts.


Beispiele
(Ich kann heute erst später zu dir kommen.) - Das macht doch
nichts.

8/31/2007 16 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

das habe ich gewusst.


Beispiele
(Bayern München hat verloren.) - Das habe ich schon vorher
gewusst.

das habe ich (mir) gedacht.


Beispiele
(Wir sind im Stau stecken geblieben.) - Das habe ich mir fast
gedacht.

das ist (mir) gleich.


Beispiele
(Wollen wir um acht oder um neun essen?) - Das ist mir
gleich.

das interessiert mich nicht.


Beispiele
(Kennst du schon das neue Computerspiel?) - Das interessiert
mich nicht.

da kann man nichts machen.


Beispiele
(Das ist nun mal so.) Da kann man nichts machen.

hoffentlich
Beispiele
Hoffentlich können Sie morgen auch kommen.

ich hoffe, ...


Beispiele
Ich hoffe, es gefällt ihnen bei uns.

hoffentlich
Beispiele
Hoffentlich ist nichts passiert!

ich habe Angst vor/davor.


Beispiele
Ich habe Angst vor einem Krieg.

ich bin traurig.


Beispiele
Mir geht's nicht gut.) Ich bin einfach traurig.

8/31/2007 17 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

ich bin (sehr) traurig, weil ...


Beispiele
Ich bin traurig, weil meine Freundin mich verlassen hat.

ich verstehe Sie.


Beispiele
(Das ist wirklich sehr traurig.) Ich verstehe Sie.

ich kann Sie verstehen.


Beispiele
Ich kann Sie gut verstehen. (Mir würde es genauso gehen.)

das freut mich (auch).


Beispiele
(Du hast die Prüfung bestanden?) Das freut mich.

das freut mich für Sie.


Beispiele
(Sie können jetzt endlich Urlaub machen.) Das freut mich für
Sie.

das ist schön für Sie.


Beispiele
(Ich gehe in drei Monaten in Rente.) - Das ist schön für Sie.

das ist (aber) schade.


Beispiele
(Ich habe die Prüfung nicht bestanden.) - Das ist aber schade.

es gefällt mir "da" nicht.


Beispiele
In Berlin gefällt es mir nicht.

hier ist es langweilig.


Beispiele
Hier ist es langweilig. Gehen wir!

ich finde es hier langweilig.


Beispiele
Ich finde es hier langweilig. (Und du?)

8/31/2007 18 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

das ärgert mich!


Beispiele
Immer nur Sport im Fernsehen. Das ärgert mich!

das geht (doch) nicht!


Beispiele
(Schauen Sie sich diesen Brief an!) Das geht doch so nicht!

das stört mich!


Beispiele
(Hör bitte auf!) Das stört mich!

Mist!/so ein Mist!


Beispiele
(Das Essen ist jetzt kalt.) So ein Mist!

Unsinn!/so ein Unsinn!


Beispiele
(Erzähl mir keine Märchen.) So ein Unsinn!

schrecklich!/das ist schrecklich!


Beispiele
(Dieser Schmutz!) Schrecklich!

er ist (mir) nicht sympathisch.


Beispiele
Der neue Lehrer ist mir nicht sympathisch

ich finde ihn gar nicht sympathisch.


Beispiele
Ich finde Frau Winter gar nicht sympathisch.

ich finde ihn gar nicht nett.


Beispiele
Ich finde Peter gar nicht nett. (Und du?)

ich mag ihn (gar) nicht.


Beispiele
Herrn Huber von der anderen Abteilung, den mag ich gar
nicht.

vielen Dank für ...


Beispiele
(Liebe Grete!) Vielen Dank für deine Hilfe in der letzten

8/31/2007 19 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Woche.

prima!
Beispiele
(Das hast du aber wirklich super gemacht!) Prima!

wunderbar!
Beispiele
(So ein schönes Geschenk.) Wunderbar!

"etwas "positiv bewerten"


Beispiele
Das ist wirklich sehr schön!

es gefällt mir "da".


Beispiele
Es gefällt mir sehr gut hier.

komisch!
Beispiele
(Er ist noch nicht da.) - Komisch!

das habe ich nicht gewusst.


Beispiele
(Sie sind schon so lange in der Firma?) Das habe ich nicht
gewusst.

ach so!
Beispiele
(Ich esse kein Fleisch mehr.) - Ach so!

aha!
Beispiele
(Leider gibt's keinen Kuchen mehr.) - Aha!

ist das wahr?


Beispiele
(Lukas hat geheiratet?) Ist das wahr?

wirklich
Beispiele
(Das kostet nur 274 Euro?) Wirklich?
(Das hat 130 Euro gekostet.) - Wirklich?

... bitte ...!

8/31/2007 20 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Beispiele
Gib mir bitte den Schlüssel!

bitte, "tun" Sie "p"?


Beispiele
Bitte, gibst du mir das Salz?

"tun" Sie "p", bitte?


Beispiele
Bringen Sie mir einen Kaffee, bitte?

können Sie (bitte) p tun?


Beispiele
Bitte, können Sie das Radio leiser machen?

darf ich "x" haben? (+ bitte)


Beispiele
Bitte, darf ich dein Buch haben?

Sie müssen "p tun".


Beispiele
(Es ist schon 9 Uhr.) Du musst aufstehen.

Sie dürfen nicht "p tun".


Beispiele
Du darfst nicht so viel trinken! (Du musst fahren.)

Sie können (bitte) "p tun".


Beispiele
Sie können bitte Platz nehmen.

"mit Hinweisen auffordern"


Beispiele
Ich habe keinen Löffel.

"mit Fragen auffordern"


Beispiele
Haben Sie einen Kugelschreiber?

Sie müssen "p tun".


Beispiele
Sie müssen am Abend die Daten auf Diskette speichern.

8/31/2007 21 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

Sie dürfen nicht "p" "tun".


Beispiele
Sie dürfen hier nicht fotografieren.

man darf nicht "p tun".


Beispiele
Hier darf man nicht fotografieren.

Sie können nicht "p tun".


Beispiele
Sie können hier nicht parken.

das geht nicht.


Beispiele
(Sie dürfen nicht hier bleiben.) Das geht nicht.

Sie müssen "p tun".


Beispiele
An der Ampel müssen Sie links fahren.

Sie müssen dahin.


Beispiele
Dann müssen Sie nach rechts.

das geht so: ...


Beispiele
Also, das geht so: Zuerst müssen Sie Papier einlegen und
dann ...

das ist (ganz) einfach: ...


Beispiele
Das ist ganz einfach: Drücken Sie hier und schon ...

ich zeige Ihnen "x".


Beispiele
Warten Sie, ich zeige Ihnen den Weg.

ich erkläre Ihnen "x".


Beispiele
Moment (mal), ich erkläre Ihnen das Gerät.

nicht ...
Beispiele
Sie fahren da nicht nach links, einfach immer geradeaus!

8/31/2007 22 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

nicht dürfen
Beispiele
Sie dürfen die DELETE-Taste nicht drücken, sonst ...

Sie dürfen nicht drücken. Sie müssen ziehen.

Sie müssen "p tun".


Beispiele
Sie müssen uns ein anderes Zimmer geben. (Sie haben uns
ein ruhiges Zimmer versprochen.)

ich bin (damit) gar nicht zufrieden.


Beispiele
Ich bin gar nicht zufrieden mit meinem Zimmer. (Es ist viel zu
klein.)

los!
Beispiele
Los, kommen Sie!

schnell machen
Beispiele
(Er ist bald fertig.) Mach schnell!

schnell machen müssen


Beispiele
(Der Besuch ist schon da.) Du musst schnell machen.

"tun" wir jetzt "p"?


Beispiele
Gehen wir jetzt?

Achtung!
Beispiele
Achtung, ein Auto!

vorsichtig
Beispiele
Sei vorsichtig!
Fahren Sie vorsichtig!
Da vorne musst du vorsichtig sein.

8/31/2007 23 ©Profile deutsch


Sprachhandlungen

das/"x" ist gefährlich.


Beispiele
Das ist gefährlich.
Die Straße ist gefährlich, da gibt es ...

Feuer!
Beispiele
Feuer!

"tun" Sie (mit mir) "p"?


Beispiele
Spielst du Schach mit mir?

wollen wir "p tun"?


Beispiele
Wollen wir ins Theater gehen?

wollen Sie (mit mir) "p tun"?


Beispiele
Willst du (mit mir) ins Kino gehen?

hast du auch Lust?


Beispiele
(Ich hol mir ein Eis.) Hast du auch Lust?

gehen Sie auch?


Beispiele
Heute Abend ist ein Konzert. Gehen Sie auch?

"etwas "positiv bewerten"


Beispiele
Der Gitarrist ist spitze. (Gehen wir ins Konzert!)

ich kann ...


Beispiele
Ich kann den Brief (selbst) schreiben.

es ist besser, wenn Sie "p tun".


Beispiele
Es ist besser, wenn Sie zuerst anrufen.

Sie müssen "p tun".


Beispiele
Sie müssen diese Torte probieren.

8/31/2007 24 ©Profile deutsch