Sie sind auf Seite 1von 8

Aktuelle Forschung zur Achtsamkeit

Die Texte stammen von:


Frau Dr. phil. Monika Brunsting
Zürich/Oberuzwil
www.nil-brunsting.ch

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved.


Warum Achtsamkeitsmeditation?

Falls du noch nicht so sicher bist, ob du das machen willst, wenn


du nicht alles glaubst, was man dir erzählt oder wenn du gern
mehr Informationen möchtest, schau dir das an.

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 2


Auch kurze Meditationsphasen sind wirksam

Du kannst schon mit kurzen Phasen (im Minutenbereich)


etwas erreichen, wenn du es regelmässig tust.

Du kannst deine Aufmerksamkeit verbessern, denn du trainierst


mit Meditation genau das: Aufmerksamkeit.

Aber auch Angst, Müdigkeit und Stress kannst du günstig


beeinflussen. Dadurch kann sich deine Stimmung verbessern.

Körperliche Dinge wie Herzrate, Atem, Hautleitfähigkeit und


Cortisolspiegel (zwei Stress-Symptome) verbessern sich.

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 3


Was geschieht im Gehirn bei Achtsamkeitsmeditation

Die Amygdala (unsere „Angst-Fabrik“) beruhigt


sich und es entstehen mehr positive Gefühle.

Im Frontallappen (unserer Denkzentrale) wird


mehr gearbeitet.

Störende Gedanken und Gefühle nehmen


ab und die verschiedenen Arten der
Aufmerksamkeit verbessern sich.

Und das Beste ist: Dies wirkt sich auch in anderen


Situationen aus, ausserhalb der Meditation!

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 4


Kinder und Jugendliche und Achtsamkeitsmeditation

Bei Erwachsenen hat man viel mehr geforscht als bei


Jugendlichen.
Es ist aber heute schon klar, dass es auch bei Jugendlichen wirkt.

Manche Jugendliche lernen es sogar


schneller als viele Erwachsene.

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 5


Zusammenfassung

Es wird viel geforscht und man weiss, dass man rasch


Veränderungen bewirken kann mit Achtsamkeitsmeditation.
Je länger du es tust, desto stärker wirkt es.
Im Gehirn gibt es dabei echte Umbauprozesse: Strukturen
und Prozesse verändern sich und man kann diese Veränderungen
mit bildgebenden Verfahren oder im EEG nachweisen.
Diese Veränderungen zeigen sich auch ausserhalb des Trainings.
Sie können helfen, Stress, Prüfungen und Sorgen besser
zu bewältigen.

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 6


Schlusswort

Wenn du die Zusammenfassung gelesen hast, wirst du


sehen, dass es keinen Grund gibt, Achtsamkeitsmeditation nicht
zu versuchen und tausend Gründe, es auszuprobieren.

Viele Bücher zu lesen brauchst du dazu nicht. Die Videos und


dieser Kurs werden dir helfen, Achtsamkeit zu lernen.
Wenn du einmal eine richtig grosse Sache machen möchtest und
in einen Retreat (Kurs) gehen willst, schaue bei www.karuna.ch
hinein. Dort findest du jedes Jahr einen Retreat für Jugendliche
auf dem Beatenberg, wo man in einer wunderschönen Bergwelt
die Achtsamkeit noch besser lernen kann.

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 7


Ihr Partner

Dr. Candace Cheng


Geschäftsführerin

Starminds
Postfach 272 Office +41 44 388 9210
Schifflände 26 Mobile +41 79 264 0791
8001 Zürich www.starminds.com

Unsere Udemy Kurse


Liste der YOU und Starminds Kurse
- https://www.udemy.com/meditation-fur-das-heutige-leben/
- https://www.udemy.com/meditation-for-depression-and-anxiety/
- https://www.udemy.com/mindfulness-meditation-for-active-lives/
- https://www.udemy.com/better-concentration-through-mindfulness-meditation/

Copyright Obermatt 2014, All rights reserved. Page 8