Sie sind auf Seite 1von 2

Wer schon dort nar, r,veiß, wovon die tlg, dass die \A/ände ln Kocheloft ultin]ative Testplece und

ltin]ative Testplece und 1ädt alteln


ancieren reden, wer's atlerdings noch abschreckend wirken, aile n durch bei der Ankunlt schon aus und doch
nicht geschafft hat, soLlte es pro- ihre anmutige Gro[]e, d e elnem finden sich hier, gerade im Sektor
bieren oder vielleicht auch lassen. Sportklettergeb et vlele [ange Routen ,,Krreg der Stelne" oder,,Herbst und
Komisch soLl's seln und unge\,vohnt, beschert. la, auch belnl An bl ck der Heroin" Routen im 7./8. Grad, die sich
ganz eigen und dann auch noch re Bilder rn Führer mit Ton ,,dem Stler sehen lassen können.0der noch
[at]v bis ziemlich megasuper-schlver. .o, o( "1 . oTp F,! 0,1o- - o I e o getpqF- h1dö .h di6
^.1,
Einlge denken, da gehen nur die schen Posen an Lrberhängenden ,,Rlversldewa[" rnlt e]ner ktelnen fei
,'a . od,el'"" oer < 6.o gra u en Kalk[e]sten Lind staubigen nen Auswahlan tolLen Routen im
andere kommen immer wieder gern ,,lch b n-gar-kein Tr tt"-Tritten. Und 7. Grad, geschmückt von elnem 5er
mlt der Qulntessenz, dass hier viel ia, wle berelts elngangs erwähnt, ist r r O er1off 6., di,e> ac-lbd n I

gelernt werden (ann und das eigene das Kochler Klettergebiei von der <leinen ElnzelsteLlen, dle zum Den-
Entwlcklu ngs pote nzia I enorm ge Felsstruktur und auch der Routenidee ken und ,,5ich trauen" elntaden.
pushI und ausgereizt .^rird. gewöhnungsbedÜrftlg. Doch d ese
PerLe, eben dleses Geb et mlt seinen SeLten habe ich selbst so vieL ge
Dle Rede stvom Ktettergebiel in Ko- vie le n herausfordernden Felser], den meckerl und geflucht, wle an der
tr. DiÖ la en >.1 aqe - \ r a" vlelen Routen und den enormen ,,Afrikarryand" oder der,,Rockywand'i
in dle Landschaft im süd[ichen Teit [4ögl chke ten, bletel so viel m-"hr, als die vermeintlich Hakenabstände
.o.lo.i p. oeq e o do dp^l \ e die Kritiker oft glauben lassen. o:otc,l. 6ie > Lt qP vo- L e "bp-.
steln, mlt se nen vielen ausladend Komischerwelse war d ie Arger-l'4ühe
aussehenden Routen und elnenl Nebst Sport(letterrouten natÜ rllch meist unrsonst, denn jeder Haken
knackigen Zust eg. Abgesehen vorn auch enorm viele Bo u Ld e (ge blete) \,va r so gesetzl, w e er sein sol[te, unl

Patensektor, dessen Bev/ertu ngen und eben genau diese Kornblnatlon gut Ct ppen zu können und die €in
lrgendwie aus der Reihe purzetn und ln kluslve der breiten Auswahlan zeIne Stelle me]st leichter, ats diese
.(te r Do, l t, , - Zt L'e to-, c ei^L Schr4/lergkeltsgraden ist die Grund- sich am Anfang anlühtte. Kochel
oer Re-L .e do. ' e,o o.s lage für d e Kochler Kletterschule. wandelt irge n dwo zwlsc he n Gen ie
hin zur Sch lehdorfer V,/and, lrgendlvo Nehmen w r doch mal, abgesehen und Wa h nsln n, zwlschen H offn u ng
ln den Tielen unterhaIb des Herzog von den bekanntesten Wänden ohne und Verzweiflung, Brutaltät und
stand He irngarte n -[4assivs. Zustieg (Wiese nlva n d, Keltenwa n d, Liebe. Die Koch ler Erschlleßertruppe
Llntere Seewände), eine lvand rnit wird auch n cht müde, neue Se(toren
Doch nrcht a[es, was man hört, weniger Anlaufze t d eAt[an- fre izu rä u m en, zu putzen, herzu rlch
.nr So..1 ).'t-tr 6 .,o e) .L IirL t sr,vand. Die Atlantlswand ist das .r ,^O Z :n.e .r6rdr, dd'1 d e

68 .t{ei!}rai
Eo0ldern = Klette.n ohne Seit ln Absprunghöhe
melst Llber e ner l\,latte
Sektor = UnterteiIung einer Fetsw,and zur
besSeren 0r entie[rng
7.l8.6rad = Der Grad gibt dle Schwierigke t
elner KletterroLtte/e nes BoLt[ders an.
Dte aktueIte S.h!r,ier gke]tsskala endet
in DeLrtsch [and be] 12.
5er/6er = K!rzform für 5./6 Gfad
Hnken = Kunstli.h lm Fe[s angebrarhter
S cherungspLrnkt zum EiIhängen des Se [s
Hal(enabstände Abstände Z,,,/ischen kunstlch ange
=
brachten S cherungspLlnkten / haken
Ciippefi = Einhäigen der Si.herLrng in den Haken
k t
Adam Ondra = tschechischer Ktetterer derz-bit vr'eit!\,o;t
einzlger Kletterer e ner RoLtte m i2. crad
,,Baby Basher" = RoLtte irn t0 Grad in Kochel
an der Afrikavr'an d
t
I b
5+. Z!,i schengrad zürischen 5. und 6 Grad,
genereLt gitt frlr die gesamLe Skala ln schrrerer
werdender Re henfotgei ..5 ,5,5*,
Seiltänge = rel.ht ein Se I ni.ht n seiner
6 6,6.... FM
Länge fur elne Tour, kann d e Toirr
.t,L, a'.op.0 a e, o 3 "
Diese \,ariieren ln hrer Lärge
Xamir! - llreite FelsspaLte, in d]e der KLetterer
mlt dem ganzen (örper reinpasst
plattig = nach vorn gefe gter Fe[s
führer = ein Sarnmelyrerk der Roulen L.tnd
Sektoren n elnem Klettergebiet
i
Kletterschule der KochLer Felsen immer neue i,
Herausforderu ngen bereit häLt. Beclenkt rnan,
dass Adarn Ondra hier mlt,,Baby Basher" an
der Alrikawand seine erste 10+ geklettert ist
mit etf lahren (]]), trägt «ochet damit auch zur
neuze tlichen KLettergeschlchte bei. Lohnend
t.i
s
ist definitiv die,,Sonnenwand" mit lhren ver- $
hättnismäßig vielen Routen für den durch
schnittLrchen Kletterer lm Bereich 6. bis unte-
rer 8. Grad. 0der r\/er aL]f mehr Luft unter den
Füßen steht, soLlte sich das,,Reservat" nicht
VON 1 750 - t850
entqehen lassen. Hier inden s]ch nebst einer
HandvolI leichter E nsteigerrouten ganz be- ,q'
sondere Sei[ängen zum Sportklettern. Beson
ders hervorheben möchte ich hier die Route
,,Kochelmonster" (5*), die tlber verschiedene
Routen im 5. bis oberen 7. crad erreichbar ist
und durch einen imposanten Kamin (mit Blick
nach draußen noch imposanter) führt. Und
wer dann doch mat ein neues Gebiet sucht,
dem empfehLe ich den Sektor Radlkurue mit
seinen plattigen FeLsen und Routen zw schen .,,

6. und B. Schwierigkeltsgrad. Ganz aktuell s nd


auch beispietsweise an der Traumfänger-
wand kinderfreundttche und gut abgesicherte
Routen entslanden, die sich rnit 3. bis 7. UIAA
crad zu den blsher bekannten, im Führer
verzeichneten Route n dazugeset[en. Kochel
5-, .1 es ^ a a r'der pJnN-,/J btinge^.
gendwie IRRE. irre cool, irre verspuLt, lrre hart,
irre gewachsen und irre herausfordern, aber
einfach auch irre im posa nt.