Sie sind auf Seite 1von 8

Fragensammlung zur Ring-VO

Diese Zusammenstellung ist keineswegs verbindlich, d.h. dass zu den Klausuren


natürlich auch ganz andere Fragen gestellt werden können. Die Vorträge in den
Einheiten stellen die zentrale Grundlage dar, darüber hinaus sind auch die Skripten
bzw. Präsentationen relevant. Die Fragensammlung soll zur allgemeinen
Orientierung bei der Prüfungsvorbereitung beitragen.

Einführung in die Slavia

 "Wer eine slawische Sprache kann, kann praktisch alle einigermaßen". Ist das
richtig, halbrichtig, halbfalsch oder ganz falsch? Geben Sie Beispiele und
Argumente dafür und/oder dagegen! Erklären Sie dabei, was "falsche Freunde
(des Übersetzers)" sind (ev. Beispiele geben)!
 Die Bezeichnungen (Lexeme) für welche der folgenden Begriffe sind in den
meisten slawischen Sprachen ähnlich (unterstreichen Sie):
Bier, Wein, Kunst, Leben, Brot, Gerechtigkeit, Umweltschutz, Wasser,
Gewissen, Stern, Himmel, Gesellschaft.
Kommentieren Sie dieses Phänomen (und vergleichen Sie es, falls Sie können,
mit dem Zustand in den romanischen Sprachen)!
 Nennen Sie 2-3 Lehnwörter aus slawischen Sprachen im Deutschen! Welchen
Bereichen entstammen Sie, was können Sie daraus schließen?
 Kennen Sie slawische Familiennamen (z.B. aus dem Grazer Telefonbuch), deren
Herkunft Sie einem Nichtslawisten erklären oder andeuten können?
 In welchen europäischen Staaten mit nichtslawischen Staatsvölkern leben
slawischsprachige Volksgruppen? Denken Sie sowohl an sog. "autochthone"
Gruppen, wie auch an jüngste Migrationen!

Einteilungen der Slavia

 Die slawischen Standardsprachen nach Gruppen gegliedert, jeweilige Haupt-


städte/-orte, Schrift
 Die slawischen Sprachen nach der Größe/SprecherInnenzahl in 5 Gruppen ge-
gliedert

Die Ostslavia diachron und synchron

 Die fünf ehemaligen Sowjetrepubliken mit der größten russischen Minderheit


(ungefährer Bevölkerungsanteil);
 Die 15 ehemaligen Sowjetrepubliken
 In welchen postsowjetischen Staaten ist das Russische Amtssprache?
 Wie heißt das älteste Herrschaftsgebilde der Ostslawen? Was war der Grund für
seinen endgültigen Zerfall? Was waren die Folgen?
 Die Ostslawen gingen im Laufe der Geschichte immer wieder getrennte Wege.
Nennen Sie zwei Beispiele für wechselnde staatlich-politische Zugehörigkeit.
 Welcher russische Zar steht für die Europäisierung Russlands? Wo und wann
stieß er ein „Fenster zum Westen“ auf?
 Wer waren die sog. „Kleinrussen“? Wie gestaltete sich deren Verhältnis zu den
„Großrussen“?
 Wo lag im 19. Jahrhundert der Mittelpunkt der ukrainischen Nationalbewegung?
Warum dort?
 Nennen Sie das Jahr der Oktoberrevolution sowie jenes der Gründung der
Sowjetunion.
 In welchem Jahr trat die Sowjetunion in den Zweiten Weltkrieg ein (= Jahr des
deutschen Überfalls auf die SU)? Wie wird der Zweite Weltkrieg in der ehem.
Sowjetunion in Anlehnung an den Krieg gegen Napoleon noch genannt?
 Erläutern Sie Schwierigkeiten des Transformationsprozesses nach dem
Zusammenbruch des sozialistischen Systems (Stichwort „doppelte Transforma-
tion“).

Die Westslavia diachron und synchron

 Die wichtigsten Regionen der Tschechischen Republik und Polens und ihre
kulturellen Zentren
 Welche Nachbarstaaten bzw. Mächte waren für die Slowakei, die Tschechische
Republik und Polen bis 1918 bestimmend?
 Wie reagierten die westslawischen Völker im 19.Jh. auf die politische Dominanz
durch andere Staaten bzw. Nationen?
 Welche Staatsformen gab es für die Polen, Tschechen und Slowaken von 1900
bis zur Gegenwart
 Welche nichtslawischen Völker und Volksgruppen stellen einen wichtigen Faktor
für die Kulturgeschichte des westslawischen Raumes dar?

Die Südslavia diachron und synchron

 Geben Sie zu den sechs unten angeführten „südslawischen“ Staaten die


Grunddaten bzw. einen komprimierten historischen Überblick (Grunddaten = a)
Fläche; b) Bevölkerung; c) ethnisch-religiöse Zusammensetzung der
Bevölkerung; d) wichtigste Städte.

Slawisches Österreich und slawische Steiermark

 Warum spielt Kärnten im Kulturbewusstsein der Slowenen eine so große Rolle ?


 Nennen sie mindestens fünf auf das Slawische zurückgehende Orts- Gewässer-
oder Bergnamen in Österreich.
 Was bedeutet der Ausdruck „Windisch“ heute, was bedeutete er in der
Vergangenheit?
 Welches internationale Dokument, das als Magna charta libertatum der
Volksgruppen bezeichnet werden kann, schützt die Rechte der Kärntner
Slowenen und der burgenländischen Kroaten ? Wie war die Einstellung der
Bundesregierung gegenüber den Volksgruppen nach dem Zweiten Weltkrieg?
 Was wissen Sie zur Lage der Steirischen Slowenen?
 Wie viele BurgenländerInnen beherrschen Kroatisch?
 Schildern Sie die historischen Umstände der kroatischen Besiedlung des
heutigen Burgenlandes!
 Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden slawischen Volksgruppen
"Kärntner SlowenInnen" und "Burgenländische KroatInnen" in bezug auf
Geschichte, Besiedlung des jeweiligen Gebiets, Verhältnis zur
Mehrheitsbevölkerung, dialektale Gliederung, soziolinguistische Parameter (Rolle
der Sprache in der Gesellschaft, Verhältnis zum Slowenischen und Kroatischen
im "Mutterland")

Laut und Schrift

 Die slawischen Schriftsysteme.


Allgemeine und spezifische Buchstaben in den slawischen Sprachen,
Buchstaben-Unikate
 Die slawischen Lautsysteme.
Die spezifischen Phoneme in einigen slawischen Sprachen

Grundlagen der Grammatik: Grammatikalische Spezifika in der Slavia

 Wie kann der Begriff Grammatik definiert werden?


 Was verstehen Sie unter Morphologie?
 Welche Wortarten kennen Sie?
 Welche grammatikalischen Kategorien sind Ihnen bekannt (bzw. welche
Wortarten verfügen über welche Kategorien)?
 Was fällt bei Ihnen bei einem Vergleich zwischen der Grammatik des Deutschen
und der slawischen Sprachen auf?

Byzanz und Orthodoxie

 Was ist unter dem Begriff BYZANZ zu verstehen?


 Welche historischen Prozesse werden mit dem Namen Bildersturm begründet?
 Welche Ereignisse führten zur Spaltung von Katholizismus und Orthodoxie?
(Was heißt "katholisch" und "orthodox" etymologisch?
 Für welchen Teil des spätrömischen Reiches ist charakteristisch: Imperialismus?
Supranationale Kultur? Diglossie? Staatsreligion? Perfekte Verwaltung?
Akademische Bildungstradition
 Mit welchem Argument arbeiteten die Bilderstürmer und wie bezeichnet man sie
mit einem Fremdwort?
 Wenn Sie in eine orthodoxe Kirche gehen – was würden Sie einem Katholiken
bezüglich der Ikonen erzählen? Kommentieren Sie die hier abgebildeten Ikonen:
Frühe slawische Literaturen

 Geben Sie einen Überblick über die wichtigsten Texte der slawischen Literaturen
 Zeichnen Sie die Geschichte des Altkirchenslawischen von seinen Anfängen bis
zum Beginn der Neuzeit nach!

Epochen synoptisch

 Was bedeuten folgende Begriffe: Renaissance, Humanismus, Reformation? Was


sind ihre Merkmale? In welchem Verhältnis stehen diese Begriffe zueinander?
Welche Zeitspanne umfassen sie?
 Welche 4 kroatischen Renaissance-Zentren gibt es? Nennen und beschreiben
Sie je einen Autor und ein Werk!
 Schildern Sie die slowenische Reformation! Wer ist der Hauptvertreter? Welche
Rolle nimmt die Bibel im Schaffen der Reformatoren ein?
 Was bedeutet „Barock“? Was sind seine Merkmale? Welche Zeitspanne umfasst
dieser Begriff? Was bedeutet „Gegenreformation“?
 Stellen Sie Renaissance und Barock einander gegenüber!
 Nennen und beschreiben Sie je einen kroatischen und slowenischen Barock-
Autoren und je eines seiner Werke!
 Schildern sie die historischen Ereignisse, die sich zur Zeit der Renaissance und
des Barock, auf den südslawischen Raum auswirken bzw. dort stattfinden!
 Was tut sich zur Zeit der Renaissance bzw. des Barock bei den nicht-
katholischen südslawischen Völkern? Welche Einflüsse wirken auf sie? Wie
entwickelt sich ihre Kultur?
 Warum konnte sich der Protestantismus in Polen nicht halten?
 Was versteht man in Bezug auf Russland unter dem Begriff „Vorrenaissance“?
 Skizzieren Sie einen Autor der Romantik! Welche wichtigen Werke hat er
verfasst und welche Thematik darin bearbeitet? Wählen Sie zwischen Petar
Njegoš, Ivan Mažuranić, Aleksandr Puškin, Michail Lermontov, Adam Mickiewicz,
Karel Mácha und France Prešeren!
 Skizzieren Sie ein literarisches Werk der Romantik bei den Slawen und erläutern
Sie kurz, warum es zur Romantik gezählt wird!
 Wodurch unterscheidet sich der Realismus von der Romantik? Nennen Sie die
wichtigsten Merkmale!
 Welche Merkmale sind für die Literatur der Romantik charakteristisch? Nennen
Sie die wichtigsten!
 Ordnen Sie den Realismus und die Moderne literaturgeschichtlich ein!
 Skizzieren Sie einen Autor des Realismus mit einem Werk, umreißen Sie die
Thematik und die künstlerischen Besonderheiten!
 Warum fanden in Russland im 19. Jahrhundert gesellschaftspolitische
Auseinandersetzungen vor allem im Bereich der Literatur und Literaturkritik statt?

Das 19. Jahrhundert als Zeitalter nationaler Selbstfindung

 Die Südslawen in 19. Jahrhundert


 Was versteht man unter der „Wiedergeburt“ in den slawischen Ländern?
 Mit welchen Mitteln wurde und wird seit dem 19. Jahrhundert bei vielen
slawischen Völkern eine ethnische nationale Identität konstruiert? Welches war
die Bedeutung Polens für den europäischen Humanismus?
 Worin unterschieden sich Slawophile und Westler in Russland?
 Worin unterscheidet sich der Panslawismus vom frühen Slawophilentum?
 Welche Rolle spielt die Frage der nationalen Sprache im 19. Jahrhundert bei der
Herausbildung von Nationalstaaten bei den Slawen? Geben Sie ein Beispiel!
 Wie stellt sich das Problem der Nationalstaatlichkeit bei den Polen im 19.
Jahrhundert dar?
 Skizzieren Sie wahlweise die wichtigen Forderungen der nationalen
Wiedergeburt bei den Tschechen und bei den Südslawen!
 Erläutern Sie den Begriff Illyrismus und seine kulturelle und politische Relevanz!

Politische und künstlerische Avantgarde

 Warum wird das „Schwarze Quadrat“ als „Ikone der Moderne“ bezeichnet? Wer
hat dieses Bild gemalt und in welchem Rahmen wurde es ausgestellt? Inwiefern
ist es typisch für die Avantgarde? Wie war im Gegensatz dazu die Kunst vor und
nach der Avantgarde beschaffen? Welche Entwicklungen fanden statt und aus
welchen Gründen?
 Wovon handelt die Oper „Sieg über die Sonne“ und wer waren ihre Urheber?
Inwiefern ist diese Oper typisch für die Avantgarde und was war an ihrer
Uraufführung ungewöhnlich? Wie war im Gegensatz dazu die Kunstszene vor
und nach der Avantgarde beschaffen? Welche Entwicklungen fanden statt und
aus welchen Gründen?
 Wer waren die Verfasser des Manifests „Eine Ohrfeige dem öffentlichen
Geschmack“ und was sind die darin formulierten Forderungen? Inwiefern ist
dieses Manifest typisch für die Avantgarde und wie werden diese Inhalte in
avantgardistischen Kunstwerken wiedergespiegelt (bitte um Beispiele)? Welche
Art von Kunst wurde in diesem Manifest bekämpft und aus welchen Gründen?
Wodurch wurde die avantgardistische Kunst später unterbunden und warum?
 Wie ist das Gedicht „Beschwörung durch Lachen“ aufgebaut und wer war sein
Verfasser? Inwiefern ist dieses Gedicht typisch für die Avantgarde und in welcher
„Sprache“ wurde es verfasst? Was ist der russische Formalismus und in welcher
Verbindung steht er zur Literatur der Avantgarde? Wie waren im Gegensatz dazu
Literatur und Wissenschaft vor und nach der Avantgarde beschaffen? Welche
Entwicklungen fanden statt und aus welchen Gründen?

Sozialistische Kultur und Kultur im Sozialismus

 Wie stellt sich die Entwicklung des (An-)Alphabetentums vom 19. Jahrhundert bis
zum 20. Jahrhundert in Russland bzw. in der UdSSR dar?
 Welche Phasen der Kultur bzw. Kulturpolitik würden Sie in der Geschichte der
UdSSR unterscheiden wollen?
 Nennen Sie einige Merkmale des Sozialistischen Realismus in den Bildenden
Künsten!
 Welche Faktoren sprechen (a) für bzw. (b) gegen ein Naheverhältnis zwischen
klassischer Avantgarde und Sozialistischem Realismus?
 Nennen Sie einige Konsequenzen bzw. Folgeerscheinungen der Kanonisierung
des Sozialistischen Realismus für die Kultur der Sowjetunion!

Vom ersten Tauwetter der UdSSR zum heutigen Russland

 Zeichnen Sie in groben Zügen den Weg von Gorbačevs Perestrojka zu Russland
unter der Präsidentschaft von Vladimir Putin!
 Welche Folgen hatte die Einmischung des Staates in Angelegenheiten Literatur,
welche Folgen hatte der Rückzug des Staates aus diesem Bereich?
 Welche waren die allgemeinen Tendenzen auf unterschiedlichen kulturellen
Gebieten (Bildende Kunst, Film Literatur, Popmusik), welche Rollen spielten zu
unterschiedlichen Zeiten Ideologie und Ökonomie?
 Skizzieren Sie die Geschichte der UdSSR in großen Etappen und
charakterisieren Sie jede der Etappen mit einigen Sätzen.
 Warum, wie, wann und in welche Teile zerfiel die UdSSR?
 Wie wird die Brežnev-Zeit aus heutiger (russländischer) Sicht noch genannt?
Wodurch war sie gekennzeichnet?
 Was verbinden Sie mit Hitler-Stalin-Pakt, mit Ribbentropp und Molotov? (Aktuell:
Im Jahre 2011 wurde an der Jerusalemer Universität die Abteilungen für
Russisch und Deutsch zusammengelegt, und die Studierenden nennen seitdem
die neue Abteilung "Ribbentropp-Molotov-Institut")

Die Geschichte Jugoslawiens (19.-20. Jahrhundert)


 Was versteht man unter dem Illyrismus (Zeit, Vertreter, Hauptideen,…)? Welche
Bedeutung hat er für die Geschichte Jugoslawiens?
 Was versteht man unter den 3 Jugoslawien? Erläutern Sie die jeweiligen
historischen Bedingungen (Jahreszahlen, politische/militärische Strömungen,
Vertreter,…)!
 Jugoslawien war im Vergleich zu anderen sozialistischen Staaten viel offener.
Nennen Sie die betreffenden Umstände hierfür! Doch war zu Zeiten
Jugoslawiens wirklich „alles besser“? Nennen Sie auch die wichtigsten Etappen,
die schrittweise zum Untergang Jugoslawiens geführt haben!

Vom Indoeuropäischen zum Slawischen

 Theorien der Ausgliederung des Slawischen aus dem Indoeuropäischen und der
„slawischen Urheimat“.
 Slawische Siedlungsbewegung, Expansion und innere Differenzierung des
Slawischen.
 Frühe politische Formationen und ihre sprachlichen Implikationen.
 Zuordnung indoeuropäischer Sprachen und Sprachen Europas laut aufliegender
Liste.
 Die wesentlichen Abschnitte des Weges vom Indoeuropäischen zum Slawischen
 Was ist das Altkirchenslawische? (mindestens 10 Sätze).
 Modelle, Richtungen, Disziplinen der (slawischen) historischen Sprachwissen-
schaft.

Die Herausbildung des Slowenischen, Russischen und des Bosnischen/


Kroatischen/Serbischen

 Kann man behaupten, dass es in der Zeit zwischen den Freisinger Denkmälern
(10. Jhdt.) und dem Protestantismus (16. Jhdt.) im Slowenischen weder
sprachlichen Denkmäler noch literarisches Schaffen gab?
 Welcher religiösen Bewegung sind das erste slowenische Buch (1550), die erste
Gesamtübersetzung der Bibel (1584) und die erste slowenische Grammatik
(1584) zu verdanken?
 Nennen Sie zwei wichtige Vertreter der slowenischen Aufklärung und ihre
Verdienste!
 Was waren die Illyrischen Provinzen und der Illyrismus?
 Wann, wo und warum wurde die älteste slowenische Lehrkanzel eingerichtet und
wer war ihr erster Inhaber?
 Welche anderen Sprachen wurden auf dem Gebiet des Slowenischen und
Russischen im Lauf der Geschichte noch verwendet? Kann man die Situation in
Slowenien mit der in Russland (z.B. im Mittelalter) vergleichen?
 dt. Fußball = slow. nogomet; dt. Wolkenkratzer = slow. nebotičnik = russ.
neboskreb; dt. Außenseiter. Sind solche Wörter zufällig aufgrund von poetischen
Fähigkeiten von Sprachschöpfern entstanden, oder gibt es dafür andere
Erklärungsmuster? Vielleicht kennen Sie selbst ähnliche Beispiele?
 Was halten Sie vom Purismus, insbesondere einen, der sich gegen
Entlehnungen richtet? Kennen Sie Beispiele?
 Standardsprache vs. Nationalsprache vs. Dialekt.
 Von Idiomen zu Standardsprachen, Wege und Mittel.
 Welche Sprachen waren bei der Herausbildung des Russischen seit dem XVIII
Jh beteiligt?
 Nennen Sie Lehnwörter im Russischen und überlegen Sie, ob diese dieselbe
Bedeutung haben, die sie in den Gebersprachen hatten.
 "Drevnerusskij jazyk" (gewöhnlich übersetzt als "die altrussische Sprache":
Kommentieren Sie (wann, Vorläufer wessen, gab es daneben noch was?)
 Die Herausbildung der südslawischen Sprachen.
Vuks Sprachreform