Sie sind auf Seite 1von 2

Zeolith (Klinoptilolith)

Eine medizinische Revolution durch Lavagestein!


Das Mineral Zeolith
Zeolithe sind natürliche mikroporöse Silikatminerale. In der Natur sind sie in vulkanischen
Gesteinen, die durch das Absetzen von Gasen und Dämpfen gebildeten wurden, sowie in
Ozeanen vorhanden.
Diese Wirkung der Zeolithe ist seit langen bekannt. Sie wirken im Magen-Darm-System:
Während Heilerde die Erreger oder Gifte umschließt, saugt die Zeolith die Erreger oder Gifte
in sein Hohlräume auf. Beide Verfahren spielen sich im Magen-Darm-Trakt ab, weil die
Zeolithe und Heilerde wegen der Größe ihrer Moleküle die Zellwände nicht durchdringen
können.
Für den Menschen ist die Nutzung dieses Minerals völlig unschädlich, was durch die
Analysen seiner chemischen Zusammensetzung und durch toxikologische Untersuchungen
nachgewiesen wurde.

Warum Zeolith anwenden?


Diese Frage kann man auch so formulieren: Warum entgiften?
Unser Alltag ist belastend, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie man wiederkehrenden
Meldungen entnehmen kann finden sich in unseren Nahrungs-, Genussmitteln und
Getränken diverse schädliche Substanzen (Pestizide, Rückständen von Kunststoffen,
Farben, Medikamenten und Kosmetika, Schwermetalle, Nitrate usw.). Und damit ist noch
nicht genug. Auch am Arbeitsplatz, in unserer Wohnung (Kleidung, Möbel, Reinigungsmittel,
Elektrogeräte usw.) und auf der Straße treffen wir auf Umweltschadstoffe. Nicht nur dass
dies die Qualität unserer Nahrung und des Bodens beeinträchtigt, sondern auch von
unserem Wasser und der Luft – die wir jeden Tag in uns aufnehmen. Allgemein werden
diese Probleme des modernen Lebens verharmlost und toleriert. Grenzwerte geben
Sicherheit. Angesichts dessen ist es nur von Vorteil die Entgiftung des Körpers zu
unterstützen und einige Gifte schon im Darm vor der Aufnahme in den Körper abzufangen.
So gelangen weniger Schadstoffe in den Organismus.
Eine Vielzahl von chronischen Erkrankungen sind durch die Belastung des Organismus mit
Schadstoffen verursacht und es ist recht sicher, dass auch verschiedene Erkrankungen des
Nervensystems durch Schadstoffe bedingt sind.

Die Wirkungen bei Mensch und Tier durch Zeolith


Für Professor Dr. Pavelic mit seiner Forschergruppe sind Wirkungen bei folgenden
Problemkreisen nachgewiesen:

1. Schwermetall-Belastung 10. Parodontose


2. Candida-Belastung 11. Wunden und Verbrennungen
3. Übersäuerung des Körpers 12. Nierenfunktion
4. Osteoporose 13. Stoffwechselgifte
5. Belastung durch „Freie Radikale“ 14. Rheumatische Erkrankungen
6. Infektionskrankheiten 15. Blutgefäßsystem
7. Tumorbildung 16. Verdauungssystem
8. Hautkrankheiten 17. Zellteilung
9. Diabetes mellitus 18. Neuropsychiatrische Wirkung

ESOVita Limited – Crown House – East Grinstead RH19 3AF – West Sussex (UK)
Wirkmechanismen von mikronisiertem Zeolith
im Überblick:

Vulkanisches Gestein der Zeolith-Gruppe erweist sich für zahlreiche gesundheitliche


Zwecke als funktionsfähiger Bioregulator. Seit der Antike ist dieses Mineral bekannt
für seine reinigende Wirkung und wurde zur Entlastung des Körpers und Zufuhr von
Mineralstoffen angewendet.
So unterstützt die Applikation von aktivierten Zeolith den Körper, ohne den
Stoffwechsel zu belasten und kann daher idealerweise zur Unterstützung der
Entgiftung durch Leber und Magen-Darm-Trakt eingesetzt werden.

• Zeolith ist nicht toxisch und verursacht keine Nebenwirkungen, bestätigt durch
umfangreiche toxikologische Untersuchungen gemäß OECD-Standards.

• Der Stoffwechsel im Organismus wird nicht beeinflusst, da Zeolith im Darm nicht


aufgenommen (absorbiert) wird. Nur die im Zeolith enthaltenen Mineralien nimmt der
Körper auf: Kalzium, Magnesium, Kalium, Natrium, Silizium.

• Zeolith entfaltet seine Wirkung primär im Darm und fungiert dort als Aktivfilter.

• Zeolith interagiert nicht mit Medikamenten (inklusive Immunsuppressiva).

• Aktiviertes Zeolith wirkt rein physikalisch, über die Bindung Freier Radikale,
Schwermetalle, Ammonium-Ionen (Kationenaustausch) und Toxine (Molekulares
Sieb).

• Zeolith bietet aktiven Zellschutz (Anti-Aging) durch geringere Neubildung von


Freien Sauerstoff-Radikalen (ROS) im Magen-Darm-Trakt, indem Übergangsmetalle
neutralisiert werden.

• Zeolith wird als Hilfsmittel/Unterstützung bei Chemo- und Strahlentherapie und als
Stärkungsmittel bei schweren Erkrankungen eingesetzt.

• Zeolith bindet die im Magen-Darm-Trakt vorhandenen Schadstoffe (wie Toxine,


freie Radikale, Ammonium-Ionen und Schwermetalle) und leitet diese über den
Stuhlgang aus. Auf diese Weise werden ca. 400 m² Oberfläche durch Zeolith (unter
Umgehung der Leber) von schädlichen Stoffen gereinigt. Die im Fettgewebe
eingelagerten Schadstoffe fließen über den Blut- und Lymphstrom langsam nach.

ESOVita Limited – Crown House – East Grinstead RH19 3AF – West Sussex (UK)