Sie sind auf Seite 1von 2

Schwarzwälder Kirschtorte

Schwarzwälder Kirschtorte ist einer der Klassiker unter den Torten. Marcel Seeger mag die
Kombination von dunklem Biskuit, Sahne und Sauerkirschen. Die Herausforderung
schlechthin ist es für ihn, eine geschmackliche Ausgewogenheit hinzubekommen.

Das Rezept

Zutaten für den Biskuitboden


 7 Eier (Gr. M)
 250 g Zucker
 150 g Weizenmehl
 50 g Speisestärke
 50 g Kakaopulver
 60 g Butter, flüssig
 Mark einer ½ Vanilleschote
 1 Prise Salz
 1 fertiger Mürbeteigboden (selbstgebacken oder gekauft)
 etwas Marmelade nach Belieben

Zubereitung
Die Eier mit Zucker, Vanillemark und Salz in einer Küchenmaschine oder mit einem
Handrührgerät sehr cremig aufschlagen. Mehl mit der Stärke und dem Kakaopulver gründlich
mischen, sieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Zuletzt die verflüssigte Butter
unter die Masse ziehen. Den fertigen Biskuitteig in einen mit Backpapier ausgeschlagenen
Tortenring von 26 cm Durchmesser und 5 cm Höhe geben (alternativ ist auch eine
Springform möglich) und im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober- und Unterhitze ca. 30-
35 Minuten backen.

Gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen. Nach dem Backen den Boden
auskühlen lassen und dann zweimal waagerecht durchschneiden. Den Mürbeteigboden mit
etwas Marmelade bestreichen und mit einem Tortenring umstellen, der die gleiche Größe
wie der für den Biskuitboden hat. Den Mürbeteigboden mit dem ersten geschnittenen
Biskuitboden belegen.

Zutaten für die Tränke


 100 g Zucker
 100 ml Wasser
 60 ml Kirschwasser oder Kirschlikör

Zubereitung
Zucker und Wasser in einem Topf zusammen aufkochen und kurz abkühlen lassen.
Kirschwasser oder Likör unterrühren. Die Biskuitböden mit Hilfe eines Pinsels dünn mit der
Tränke bestreichen. So wird der Biskuit schön saftig.

Zutaten für die Kirschfüllung


 1 Glas Sauerkirschen (850 ml/Abtropfgewicht ca. 450 g)
 50 g Zucker
 30 g Speisestärke
 1 Messerspitze Zimt, gemahlen
 ausgekratztes Mark aus ½ Vanilleschote
 etwas Wasser zum Anrühren der Speisestärke

Zubereitung
Die Kirschen in ein Sieb geben, abtropfen lassen und den Saft auffangen. Den Kirschsaft in
einem Topf mit Zucker, Zimt und Vanillemark aufkochen. Die Stärke mit etwas Wasser
anrühren, unter den erhitzten Kirschsaft geben und damit abbinden. Die Kirschen zufügen,
gut untermischen, abkühlen lassen und auf dem ersten Biskuitboden im Ring verteilen.

Zutaten für die Sahnefüllung


 750 ml Sahne, aufgeschlagen
 50 g Zucker
 70 ml Kirschwasser
 5 Blatt Gelatine

Zubereitung
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in einem Topf unter
ständigem Rühren erwärmen bis sie sich auflöst. Die aufgeschlagene Sahne mit Zucker und
Kirschwasser verrühren und anschließend die Gelatine nach und nach unterziehen.

Einen Teil der Sahnefüllung auf die Kirschen geben und glattstreichen. Den zweiten
getränkten Biskuitboden auflegen, mit einer Schicht Sahne befüllen und glattstreichen. Den
dritten getränkten Biskuitboden darüberlegen, die restliche Sahne darauf verstreichen und
die Torte mindesten 45 Minuten in den Kühlschrank geben.

Zutaten für die Dekoration


 400 ml Sahne
 ½ -1 Päckchen Sahnesteif
 dunkle Kuvertüre, geraspelt
 1 kleines Glas Kaiserkirschen (alternativ frische Kirschen)

Zubereitung
Die gekühlte Torte herausnehmen und den Ring entfernen. Die Sahne mit etwas Sahnesteif
aufschlagen und die Torte oben und an der Seite mit Sahne einstreichen und anschließend
mit geraspelter Kuvertüre komplett oben und an den Seiten bestreuen. Auf die Oberfläche
mit Hilfe eines Spritzbeutels mit der restlichen Sahne Tupfen aufspritzen und auf jeden
Sahnetupfen eine helle Kaiserkirsche aus dem Glas oder alternativ frische Kirschen legen.

Marcel Seegers Tipp


Kirschen mit Stein bleiben besser in Form.