Sie sind auf Seite 1von 4

7 Lieder, Op.62

Nr. 3: Waldesnacht, for Mixed Choir

Words by Paul Heyse (1830 - 1914)

Johannes Brahms (1833 - 1897)

Soprano

Alto

Tenor

Basso

Etwas langsam [a little slow]

° p dolce # # j c & œ œ œ ™ œ œ œ
°
p
dolce
# #
j
c
&
œ
œ
œ ™
œ
œ
œ
˙
1.Wal
- des
- nacht,
du
wun
- der
- küh
-
2.Fer
- Flö
nes
- ten
- lied,
ver
- tö
-
3.In
den
heim
- en
lich
- gen
Krei
-
p dolce
# #
c
&
œ œ
œ
œ
œ
œ
˙
1.Wal
- des
- nacht,
du
wun
- der
- küh
-
2.Fer
- Flö
nes
-
ten
-
lied,
ver
- tö
-
3.In
den
heim
-
lich
en
- gen
Krei
-
p dolce
# #
j
c
œ œ
œ ™
œ
œ
œ
& ‹
1.Wal
- des
- nacht,
du
wun
- der
- küh
-
2.Fer
- Flö
nes
- ten
- lied,
ver
- tö
-
3.In
den
heim
- en
lich
- gen
Krei
-
p
dolce
? # #
œ
c
œ
˙
œ
¢
œ
œ
œ
1.Wal - des - nacht, du wun - der - küh - 2.Fer - nes
1.Wal
- des
-
nacht,
du
wun
- der
- küh
-
2.Fer
- nes
Flö
- ten
-
lied,
ver
- tö
-
3.In
den
heim
- lich
en
- gen
Krei
-
3
à
p
°
j
# #
œ
œ
œ
&
˙
œ ™
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ j œ
œ
le,
die
ich
tau - send
Ma
- le
grüss
nach
dem
lau
-
ten
Welt -
ge
ne,
das
ein
wei
-
tes
Seh
- nen
rührt,
die
Ge
- ken
dan
-
in
die
sen
wird
dir
wohl
du
wil
- des
Herz
und
ein
Frie
-
de schwe - bet
# #
Œ
&
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
n œ
œ
œ
n œ b œ
p
le,
die
ich
tau - send
Ma
- le
grüss
nach
dem
lau
- ten
Welt -
ge
ne,
das
ein
wei
-
tes
Seh
- nen
rührt,
die
Ge
- in
dan
- ken
die
sen
wird
dir
wohl
du
wil
- des
Herz
und
ein
Frie
- schwe - bet
de
p
# #
œ
œ
œ
œ
Œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ
& ‹
le,
die
ich
tau - send
Ma
- le
grüss
nach
dem
lau
- ten
Welt -
ge
ne,
das
ein
wei
-
tes
Seh
- nen
rührt,
die
Ge
- in
dan
- ken
die
sen
wird
dir
wohl
du
wil
- des
Herz
und
ein
Frie
- schwe - bet
de
œ ™
œ
p
? # #
œ
œ
œ
œ
Œ
œ
œ
J
œ
œ
œ
œ
¢
œ
œ
J
le,
die
ich
tau - send
Ma
- le
grüss
nach
dem
lau
- ten
Welt -
ge
ne,
das
ein
wei
-
tes
Seh
- nen
rührt,
die
Ge
-
dan
- ken
in
die
sen
wird
dir
wohl
du
wil
- des
Herz
und
ein
Frie
- de schwe - bet

Ritter von Schleyer Verlag, 2014. Edited by Paul-Gustav Feller.

2

7 à à ° cresc. ˙ œ # # & œ ™ nœ j œ
7
à
à
°
cresc.
˙
œ
# #
&
œ
nœ j œ
œ
œ
œ j #œ
œ
œ
wüh
-
le,
o,
wie
ist
dein
Rau
- schen
süss,
o,
wie
schö
-
ne,
ach,
miss
-
gönn
-
te
Fer
- ne
führt,
ach,
miss
-
lei
-
sen
Flü
-
gel
-
schlä
-
gen
nie
- der
-
wärts,
Frie
-
de
à
cresc.
# #
˙
œ
œ
œ
&
œ
œ
n œœ
J
œ
˙ ™
œ
œ
wüh
-
le,
o
wie
ist,
o,
wie
ist
dein
Rau
-
schen
schö
-
-
-
ne,
in
die
schö
-
ne,
ach,
miss
-
lei
-
-
-
sen,
schwebet
mit
lei
-
sen
Flü
-
gel
-
à cresc.
à
# #
œ
œ
&
œ
œ
œ
œ
œ j œ
œ
˙
œ
wüh
-
le,
o,
wie
ist
dein
Rau
- schen
süss,
o,
wie
schö
-
ne,
ach,
miss
-
gönn
-
te
Fer
- ne
führt,
ach,
miss
-
lei
-
sen
Flü
-
gel
-
schlä
-
gen
nie
- der
-
wärts,
Frie
-
de
à cresc.
à
œ
œ
?
œ
nœ ™
œ #œ
œ
# #
œ
œ
œ
¢
J
J
wüh
-
le,
o,
wie
ist
dein
Rau
- schen
süss,
o,
wie
schö
-
ne,
ach,
miss
-
gönn
-
te
Fer
- ne
führt,
ach,
miss
-
lei
-
sen
Flü
-
gel
-
schlä
-
gen
nie
- der
-
wärts,
Frie
-
de
10 f pp ° ˙ ™ œ j # # ˙ ™ ‰ ™ œ
10
f
pp
°
˙ ™
œ
j
# #
˙ ™
œ
&
œ
œ ™
œ
œ
œ j < #>œ ™
J
ist
dein
Rau
- schen
süss!
Träu
- me -
risch
die
-
den
gönn
- te
Fer
- ne
führt.
Lass
die
Wal
- des - nacht
mich
schwe
- bet
nie
- der
wärts.
Sin
- get,
hol
- de
-
gel
-
à
f
pp
j
# # œ
j
&
œ n˙
œ œ
œ ™
œ
œ
œ
œ
œ
œ j œ ™
œ
süss,
dein
Rau
- schen
süss!
Träu
- me -
risch
die
-
den
gönn - te
schlä - gen
Fer
- ne
-
führt.
Lass
die
Wal
- des - nacht
mich
nie
- -
der
-
wärts.
Sin
- get,
hol
- de
-
gel
-
f
pp
˙
œ
# # œ
œ
œ
œ
œ
œ
œ œ
œ œ
&
œ
œ
Œ
œ
J
J
ist
dein
Rau
-
schen
süss!
Träu
- me -
risch
die
-
gönn - te
schwe -bet
Fer
- -
ne
führt.
Lass
die Wal
- nacht
des
nie
- -
der
-
wärts.
Sin
- get, hol
- de
-
f
pp
à
˙
œ
œ
œ œ
œ œ
?
œ
# #
Œ
J
J
¢
˙
œ
ist
dein
Rau
-
schen
süss!
Träu
- me -
risch
die
-
gönn
- te
Fer
-
ne
führt.
Lass
die Wal
- des nacht
schwe
- bet
nie
-
der
wärts.
Sin
- get, hol
- de
-

3

14

° j p j # # ˙ Œ Ó & œ ™ œ œ w
°
j
p
j
# #
˙
Œ
Ó
&
œ
œ
œ
w
œ
œ
œ
œ ™
Glie
-
der
berg
ich
weich
ins
Moos,
und
mir
wie
-
gen,
stil
- len
je
-
de
Pein,
und
ein
lie
-
der,
mich
in Schlum
-
mer
sacht!
Ir
-
re
p
# #
Œ
Ó
&
j
˙
œ
œ
œ
œ
œ j œ ™
œ
b ˙ ™
œ
Glie
-
der
berg
ich
weich
ins
Moos,
und
mir
wie
-
gen,
stil
- len
je
-
de
Pein,
und
ein
lie
-
der,
mich
in Schlum
-
mer
sacht!
Ir
-
re
p
œ
˙
˙
# #
œ
œ
Œ ˙
œ
&
œ
Ó
œ
œ
œ
-
den
Glie
-
der
berg
ich
weich
ins
Moos,
und
mir
mich wie
-
gen,
stil
-
len
je
-
de
Pein,
und
ein
-
gel
-
lie
-
der,
mich
in
Schlum -mer
sacht!
Ir
-
re
p
?
œ
œ
˙
œ
œ
œ
œ
# #
Œ ˙
œ
˙
Ó
¢
œ
 

-

den

Glie

 

- der

 

berg

 

ich

 

weich

ins

Moos,

 

und

mir

 

mich wie

- gen,

 

stil

-

len

 

je

-

de

Pein,

und

ein

 

-

gel

-

lie

 

-

der,

 

mich

 

in

Schlum -mer

sacht!

Ir

-

re

18

18     à  
   

à

 

&

# #

œ j œ

 

œ

j œ

 

œ

œ

f œ j œ

 

j

œ

 

œ

 
 

œ

   

œ

œ

 

œ

 

ist,

 

als würd

ich

 

wie

 

- der

all

 

der

 

ir

- ren

Qua

 

- len

los,

all

 

der

se

 

li

- Ge

- ges

-

 

- gen saug

ich

mit

 

den Düf

- ten

ein,

saug

 

ich

 

Qua

- len, löst

euch

wie

 

der,

wil

-

des

Herz,

 

nun

gu

-

te

Nacht, wil

-

des

 
  f  

f

 

&

# #

       

œ j œ

 

j

 

Œ

Ó

 

œ

n œ j œ

 

œ

 

œ j œ

 

œ

 

œ

 

ist,

 

als würd

ich

 

wie

 

- der

all

 

der

 

ir

- ren

Qua

 

-

len

los,

 

se

 

li

- Ge

- ges

-

 

- gen saug

ich

mit

 

den Düf

-

ten

ein,

 

Qua

- len, löst

euch

wie

 

der,

wil

-

des

Herz,

 

nun

gu

-

te

Nacht,

 
  f  

f

 
 

# # œ

   

œ

           

&

   

J

 

œ

 

œ

œ

œ

œ

 

œ

œ

œ

œ

 

Œ

Ó

   

J

 
 

ist,

 

als würd

ich

 

wie

 

- der

all

 

der

 

ir

-

ren

 

Qua - len

 

los,

 

se

 

li

- Ge

- ges

-

 

- gen saug

ich

mit

den

Düf - ten

ein,

 

Qua

- len, löst

euch

wie

 

der,

wil

-

des

Herz,

nun

gu

-

te

Nacht,

 
  f œ  

f œ

 

?

# #

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

 

œ

œ

Œ

Ó

 

ist,

als

 

würd

ich

 

wie

- der

 

all

 

der

 

ir

-

ren

 

Qua - len Düf - ten

 

los,

 

se

-

li

-

ges

Ge

-

 

-

gen

saug

ich

mit

den

ein,

 

Qua -

len,

 

löst

euch

wie

der,

wil

-

des

Herz,

nun

gu

-

te

Nacht,

°

¢

4

22 p ° U # # Ó ™ & ™ ˙ ™ œ œ œ
22
p
°
U
# #
Ó
&
˙ ™
œ
œ
œ
˙
˙
˙
˙
ir
-
-
-
ren
Qual
-
-
len
los.
mit
den
Düf
-
-
ten
ein.
Herz,
nun
gu
-
-
te
Nacht.
p
U
# #
Œ
Ó
&
œ
œ < n>˙
œ
˙
˙
˙
all
der
ir
-
ren
Qual
- len
los.
saug
ich
mit
den
Düf
- ten
ein.
wil
-
des
Herz,
nun
gu
- Nacht.
te
p
U
# #
Œ
œ
b œ
Ó
œ #œ
˙ ™
˙
& ‹
all
der
ir
-
ren
Qual
- len
los.
saug
ich
mit
den
Düf
- ten
ein.
wil
-
des
Herz,
nun
gu
- te
Nacht.
p
U
? # #
˙
w
œ
Œ
œ
˙
˙
Ó
¢
˙
œ #œ
˙
˙
˙
˙
der
Qua
-
-
-
-
len
los.
den
Düf
-
-
-
-
ten
ein.
ein.
nun
gu
-
-
-
-
te
Nacht.