Sie sind auf Seite 1von 11

Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.

2018

Die Hauptplatine / Das Motherboard

BGT 181
Joshua Geercken, Tjorven Koopmann
21.10.2018

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

Vorwort
In der vorliegenden Dokumentation, die durch eine Aufgabenstellung in der Klasse BGT 181
entstanden ist, hat sich unsere Gruppe für das Thema „Hauptplatinen“ entschieden. Wir haben
dieses Thema gewählt, denn wir finden die Funktionen und die Zusammensetzung der Hauptplatine
sehr interessant, da sie auch mit die wichtigste Komponente im Computer ist. Man könnte sie auch
mit Venen im Menschlichen Körper vergleichen denn sie verbindet alles Mögliche in einem
Computer.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

Inhaltsverzeichnis
Aufbau und Funktion der Motherboard-Komponenten........................................................................4
1: Der Prozessorsockel.....................................................................................................................4
2: Die Prozessor-Kühlung................................................................................................................4
3: Das Spannungsreglermodul.........................................................................................................5
3a: Die Kondensatoren................................................................................................................5
3b: Die SFCs...............................................................................................................................5
3c: Die MOSFETs.......................................................................................................................5
4: 12V Prozessor-Strom...................................................................................................................5
5: Die RAM-Steckplätze..................................................................................................................5
6: 24-PIN Stromverbindung.............................................................................................................5
7: Die Fehlersuche...........................................................................................................................6
8: Das Chipset..................................................................................................................................6
9: Die SATA-Verbindungen.............................................................................................................6
10: Die verschieden Displays..........................................................................................................6
10a: Der Bios-Chip.....................................................................................................................6
10b: Die Segmentazeige..............................................................................................................7
11: Das Frontpanel...........................................................................................................................7
11a: USB 2.0...............................................................................................................................7
11b: FireWire..............................................................................................................................7
11c: Frontpanel-Konnektoren.....................................................................................................7
11d: TPM.....................................................................................................................................7
11e: Audio...................................................................................................................................8
12: Die PCI-e Steckplätze................................................................................................................8
12a: PCI-e x1..............................................................................................................................8
12b: PCI-e x16............................................................................................................................8
12c: PEX-Chips...........................................................................................................................8
13: Die Südwest-Chips....................................................................................................................8
13a: Netzwerk-Chip....................................................................................................................8
13b: Soundchip...........................................................................................................................9
14: Die CMOS-Batterie...................................................................................................................9
15: Das Rückseitige Panel...............................................................................................................9
Einsatzgebiete der Hauptplatine.........................................................................................................10
Marktanalyse und Geschichte der Hauptplatine.................................................................................10
Zukunft der Hauptplatine....................................................................................................................11
Glossar:...............................................................................................................................................12

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

Aufbau und Funktion der Motherboard-Komponenten


Das Motherboard, oder die Hauptplatine, dient als universales Verbindungselement zwischen der
verschiedenen Hardware innerhalb eines Computer-Systems und spielt somit die wohl wichtigste
Rolle innerhalb eines Computers.

Doch um eben diese Kommunikation


https://www.gamersnexus.net/images/media/2013/har
dware/motherboard-imagemap.jpg zwischen der Hardware gewährleisten zu
können, werden verschiedenste
Komponenten utilisert. Diese werden Im
folgenden Text anhand eines
MSI Z77A-GD65 Motherboards dargestellt
und deren Funktionen im System erklärt.

1: Der Prozessorsockel
Der Prozessorsockel und seine dazugehörige Halterung dienen als Verbindung zwischen dem
Prozessor und dem Rest des Systems. An der Unterseite eines modernen Prozessoren befinden sich
eine Vielzahl an flachen Kontakten, diese werden mittels der Halterung mit den sogenannten “Pins”
von dem Sockel konstant in Berührung gebracht und ermöglichen somit die Kommunikation
zwischen dem Prozessor und dem System.
Sockeltypen variieren von Motherboard zu Motherboard, da diese mittels des Chipsatzes (Siehe 3)
und des Kontakt-Layouts, sowie dem generellen Aufbau des Sockels auf eine bestimmte Art des
Prozessors limitiert sind

2: Die Prozessor-Kühlung
Dies ist die Verbindung, welche es ermöglicht den CPU-Kühler Strom von dem Motherboard zu
beziehen.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

3: Das Spannungsreglermodul
Das Spannungsreglermodul dient, wie der Name bereits vermuten lässt, der Regulation der
Spannung für den Prozessor bzw. Mikroprozessor, um diesen mit der passenden Betriebsspannung
zu utilisieren. Das Modul besteht hauptächlich aus 3 Komponenten.

3a: Die Kondensatoren


Die Kondensatoren dienen dem Schutz vor schnellen Spannungsänderungen durch den in den
beiden Elektroden gespeicherten Strom, dadurch können kurze Stromausfälle negiert werden.
Weiterführend dienen sie auch der Erhaltung des Systems durch ihre hobe Lebenszeit.

3b: Die SFCs


Diese dienen der Erhöhung der Strom-Effizienz sowie der weiteren Übernahme von der
Stromregulation. Dies ist vorallem bei Computern nützlich, welche die höchste Performance mit
ihren Prozessoren erreichen möchten.

3c: Die MOSFETs


Dies sind Transistoren welche als elektrisch gesteuerte Schalter dienen und somit den Stromfluss
innerhalb des Moduls regulieren. Weiterführend dienen sie noch durch ihre Nähe zum CPU der
schnellen Hitzeregulierung mittels der Senkung der Stromzufuhr. Durch dies ensteht wiederrum
Hitze innerhalb der MOSFET-Einheit, weshalb sie sich meistens unterhalb eines Kühlkörpers
befinden.

4: 12V Prozessor-Strom
Dies ist die Verbindung von dem Prozessor-Sockel zum Motherboard, welche es erlaubt dem
Prozessor ausreichend Strom zuzuführen.

5: Die RAM-Steckplätze
Diese dienen des Einsetzen bzw. Der Verbindung der RAM-Sticks mit dem Motherboard.
Diese Slots können bei den meisten modernen Motherboard auschschließlich von DDR-SDRAM
utilisert werden, doch auch diese kommen in verschiedenen Arten, welche je nach Motherboard-Typ
erneut variieren (von DDR-SDRAM bis hin zu DDR4-SDRAM). Diese unterscheiden sich
größenteils vom Aufbau der Kontakte und Halterung.

6: 24-PIN Stromverbindung
Diese Stromverbindung ist die direkte Stromversorgung des Motherboards selbst.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

7: Die Fehlersuche
Diese Knöpfe und Kabelverbindungen dienen der Fehlersuche im Fall dass das System nicht
hochfährt oder bestimmte Komponenten nicht wie gewollt funktionieren.

8: Das Chipset
Das Chipset ist das Bindeglied auf dem Motherboard, welches den Rest der Hardware miteinander
verbindet und somit das Herz des Motherboards darstellt. Der Chipsatz besteht aus den damals noch
seperat gehaltenen Chip-Systemen der sogenannten North- und Southbridge. Die Northbridge
diente der Regulierung und mithilfe beim Datenversand in äußert minimalen Zeiträumen. Dies tat
dies zwischen dem Prozessor, dem RAM, sowie der Grafikkarte und über die Southbridge, welche
den Prozess weiterführte, auch die PCI-Slots und Peripheriegeräte, sowie dem BIOS.
Dies geschieht über sogenannte Bus-Konnektoren, welche Daten vom Prozessor aufnehmen und zu
der Northbridge weiterleiten, wo diese entschlüsselt und für den Rest des Systems zugänglich, über
die zwei Bridges, werden.

9: Die SATA-Verbindungen
Die SATA oder auch Serial ATA genannten Verbindungen dienen der Verbindung und dem
Datentransfer zwischen dem Motherboard sowie dem Prozessor selbst und den verschiedenen
Speichergeräten wie z.B Solid State Drives / SSDs oder Hard Disk Drives / HDDs.

10: Die verschieden Displays


Auf manche Motherboards sind Displays verarbeitet, welche, wie die Fehlersuche, dazu dienen
Fehler zu erkennen.

10a: Der Bios-Chip


Der BIOS-Chip enthält das BIOS (Basic Input/Output System) des Motherboards und dabei als die
Starthilfe des Computers, sowie das Benutzerinterface welches die Konsumenten nutzen können um
den Computer beim Starten zu konfigurieren.
Ein Prozessor benötig, damit er die Datenströme der Festplatten auslsesen kann, spezielle Software.
Früher wurde diese mit Hilfe von seperater Hardware ihm zugespeist, dies wird aber heutzutage
komplett von dem BIOS-Chip übernommen.
Weiterführend wird auch durch einen BIOS-Chip möglich, verschiedene Betriebssysteme mittels
eines Motherboards zu benutzen. Die Betriebssysteme kommen immer mit ihren eigenen Treibern,
um das Funktionieren des Computers mit ihnen zu gewährleisten.
Diese Treiber werden heutzutage von dem BIOS-Chip übernommen und das benutzen
verschiedener Betriebssysteme ermöglicht.
Auf neueren Systemen sind größtenteils wiederrum UEFI-Chips verbaut, welche eine verbesserte
und erweiterte Form des BIOS-Chips darstellen.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

10b: Die Segmentazeige


Die Segmentanzeige zeigt, im Falle eines Fehlers beim Start, einen zweistelligen Fehlercode an,
welcher im Benutzerhandbuch des Motherboards nachgelesen werden kann um die Fehlerquelle zu
identifizieren.

11: Das Frontpanel


“Das Frontpanel” auf dem Motherboard beschreibt die Verbindungen von dem eigentlichen
Frontpanel des Gehäuses zu dem Motherboard.

11a: USB 2.0


Dient der Verbindung der USB 2.0 Ports an der vorderen Außenseite der Hülle zum Motherboard.

11b: FireWire
FireWire dient wie USB2.0 dem Datentransfer, diest geschieht durch FireWire wiederrum nominal
schneller als bei USB2.0. Aus diesem Grund wurde es meist für Video- und Tontechnik verwendet,
bei welchem ungemein große Datenmengen schnell erhalten und verarbeitet werden.
Heutzutage wurde es durch USB3.0 komplett ersetzt.

11c: Frontpanel-Konnektoren
Diese beschreibt die 8 Verbindenden Stifte an der Unterseite des Motherboards mit den
weichtigsten Funktionen des Frontpanels. Diese wären der Strom-Knopf, der Neustart-Knopf, der
Gehäuse-Lautsprecher, sobald einer vorhanden ist, sowie die unterschiedlichen LEDs welche
Belastung und weiteres anzeigen können.

11d: TPM
Das TPM (Trusted Platform Module) dient der Speicherung von Schutzprotokollen des Systems
sowie der Speicherung von Authentifikationsdaten, wie Passwörter und Schlüssel für die
Datenverschlüsselung.

11e: Audio
Diese dienen jediglich als Aus- und Eingabe von Audiosignalen zwischen den Ports am Frontpanel
sowie dem Motherboard und somit den angeschlossenen Peripheriegeräten.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

12: Die PCI-e Steckplätze


Der heutige Standard hiefür wäre PCI-e 3.0.
Diese dienen der direkten Verbindung von Peripheriegeräten, welche konstant eine hohe
Datenmenge mit dem Computer austauschen müssen.
PCI-e dient außerdem als der Nachfolger der früheren PCI und AGP Steckplätze.
Wiederrum gibt es verschiedene Variationen von PCI-e und auch noch weitere wichtige
Komponenten welche dazugehören.

12a: PCI-e x1
Dieser dient als direkter Ersatz für den PCI-Steckplatz, doch ist letzendlich nur eine vereinfachte
Form des x16-Modells. Es ist kleiner da weniger sogenannte “Lanes” verwendet werden.
Dementsprechend ist auch die Datenübertragungsrate niedriger als bei den vollen 16 Lanes.

12b: PCI-e x16


Dies ist der Marktstandard-Steckplatz für Grafikkarten im heutigen Rahmen.
Modernere Grafikkarten erweitern konstant ihren Speicher und Rechenleistung und somit muss
auch die Aufnahme-Leistung des Steckplatzes entsprechend sein. Dies ist der Grund wieso die
frühreren AGP-Steckplätze abgeschafft worden, da die Übertragungsrate ab einem bestimmten
Punkt nicht mehr mit den Geräten klarkommt, wofür sie ursprünglich entstanden sind
(Grafikkarten)

12c: PEX-Chips
Dies sind die Datentransfer-Chips der PCI-e Steckplätze. Durch sie wird die Kommunikation und
verarbeitung der hochauflösenden Grafiken, welche von der Grafikkarte stammen, gestartet und
organisiert. Durch die Chips werden die Dateien zu den jeweiligen “Entschlüsslern” gesandt,
welche letzendlich für das Bild auf dem Monitor sorgen.

13: Die Südwest-Chips


Dies sind die veschiedenen Multifunktions-Chips an der, wenn eingebaut, meist Südwestlichen
Seite des Motherboards.

13a: Netzwerk-Chip
Dieser dient als eine kleiner Form einer Netzwerkkarte, dementsprechend dient er dem
Datentransfer innerhalb des verbundenen lokalen Netzwerkes.

13b: Soundchip
Wie der Name vermuten lässt dient dies Ausgabe von Klängen über den Computer

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

14: Die CMOS-Batterie


Die CMOS-Batterie ist eng verbunden mit dem dazugehörigen CMOS-RAM, welcher die BIOS-
Einstellungen und auch die Uhrzeit des Computers beibehält.
Dies wird durch eine kleine Lithiumbatterie gewährleistet, welche dazu dient diese Einstellungen
konstant zu halten, durch den permanenten minimalen Stromfluss für den CMOS-RAM.

15: Das Rückseitige Panel


Dieses beinhaltet die verschiedenen Ports auf der Rückseite des Gehäuses, wie die externen
FireWire Ports, die weiteren USB2.0 und 3.0, bei moderneren System auch USB3.1 und Typ-C, die
VGA-Verbindungen und weitere, welche jeweils vom Alter und Hersteller des Motherboards
abhängen.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

Einsatzgebiete der Hauptplatine


Die Hautplatine, das Hauptverbindungstück eines Computers, wird auch überwiegend in Computern
eingesetzt. Seien es Normale PCs, Laptops oder Handys, wird sie aber auch in Robotern benutzt um
die im Roboter verbauten Komponenten zu verbinden. So gesagt ist sie in jedem Computer verbaut.

Marktanalyse und Geschichte der Hauptplatine


Auch Hauptplatinen haben verschiedene Preisklassen und Wert im Sinne der Produkts Qualität. Das
heißt desto mehr Features die Hauptplatine haben soll, desto teurer wird es dementsprechend. Wenn
man erstmal auf eine Hauptplatine für einen Gaming PC schaut sollte man mit einem Preis von 100
Euro Minimum rechnen. Wenn man dann heutzutage noch SLI oder Crossfire Unterstützung möchte
wird es schon von 150 bis 200 Euro teuer. Bei einer Hauptplatine für einen einfachen „Office and
Work PC“ für Büro kann man meist schon ab 30 bis 40 Euro eine ausreichende finden. Wenn man
aber eine Hauptplatine für einen Server PC kaufen möchte, sollte man auf eine Dual socket
Hauptplatine setzen die man ab stolzen 300 Euro bekommt. Doch bei einer guten Dual Socket
Hauptplatine kann der Preis auch bis 600 Euro oder mehr ansteigen. Beim kauf einer Hauptplatine
sollte man auch darauf achten was ob man ein Intel oder AMD Prozessor hat, denn nicht auf alle
Hauptplatinen passen alle Prozessoren.
Hauptplatinen haben aber auch nicht nur einen Hersteller, sondern viele. Unteranderem war IBM
der erste Hauptplatinen Hersteller der 1981 den ersten PC veröffentliche. Damals waren die
Mainboards nur der Grundträger für alle im PC eingebauten Komponenten. Heute haben die
Mainboards noch viele andere Features verbaut und von der Menge und Qualität dieser Features
hängt der Preis der Hauptplatine ab. Die Heutigen Top Klasse Modelle gehen für über 300 Euro
über den Tisch. Früher waren die Hauptplatinen auch nicht wirklich Bedienfreundlich. Denn da
mussten sehr viele Jumper eingesetzt werden nur um den Prozessor mit den richtigen Taktraten zu
betreiben. Heute sind werden diese Jumper von DIP-Schaltern, Autoerkennung und BIOS-
Konfiguration ersetzt was übertakten um einiges leichter macht. Heutzutage sind auch BIOS
Updates ein Kinderspiel, sie können sehr leicht eingespielt werden, verbaute Features lassen sich im
BIOS ohne Mühe konfigurieren, ein-, oder aus schalten; und ein Recovery-Gedächtnis hilft meist
das BIOS auf die standartwerte zurückzusetzen wenn ein Setting nicht akzeptiert wurde.
Dies ist die erste Hauptplatine die je gebaut wurde. Sie wurde von der Firma IBM hergestellt,
welche auch den ersten PC entwickelte.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018


Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:IBM_PC_Motherboard_(1981).jpg?uselang=de
Zukunft der Hauptplatine
Die Zukunft der Hauptplatinen könnte sich so gestalten, dass man versuchen wird immer mehr
Hardware auf eine Kleinere Platine zu bekommen und dass immer mehr Funktionen und
Baugruppen, die bisher auf Steckkarten realisiert waren, in den Chipsatz oder gar den Prozessor
wandern. Außerdem könnten noch mehr RAM Steckplätze hinzugefügt werden was die maximale
Kapazität an RAM erhöhen würde. Außerdem werden wir wahrscheinlich immer mehr mit Dual
Sockel Hauptplatinen in Kontakt kommen und diese Art von Hauptplatinen wird voraussichtlich mit
der Kommenden Zeit immer Populärer werden.

Das Motherboard/ Die Hauptplatine 21.10.2018