Sie sind auf Seite 1von 15

Zeitschrift der HochschülerInnenschaft an der

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

2019

13

on s f r ist im
sk r ipti
Neue In
r 2 0 1 9 / 20:
te rs e m este
Win . 1 0
9. 9 - 4
Inhalt

3 Editorial
4 Liste Kunterbunt
6 Stellenausschreibungen der hmdw
12 Kolumne

IMPRESSUM
Herausgeber, Eigentümer, Medieninhaber: Hochschüler_innenschaft an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien,
Für den Inhalt verantwortlich: Vorsitz der hmdw: Anton von Webern-Platz 1, A-1030 Wien T 01/711 55/8901 F 01/711 55/8999
e-mail: hmdw-presse@mdw.ac.at Internet: www.hmdw.ac.at Konto: ERSTE Bank, BIC: GIBAATWWXXX, IBAN: AT502011182237636000
Redaktion: Jakob Schlögl
Layout und Satz: Namdar Majidi
Onlineversion: www.hmdw.ac.at
Cover Foto: Vicko Mozara
Fotos Seite 6: ÖH – Österreichische Hochschüler_innenschaft Grafik Seite 6-11: Namdar Majidi
Alle namentlich gekennzeichneten Artikel müssen nicht die Meinung der hmdw widerspiegeln. Terminangaben ohne Gewähr.
Offenlegung nach Mediengesetz: Das qu[art] ist die aktuelle Information für Studierende an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Anmerkung: Selbstverständlich bezieht sich die gewählte Genderform immer auf beide Geschlechter. Die Redaktion behält sich das Recht auf
redaktionelle Bearbeitung von Manuskripten vor. Zur Schonung der Ressourcen versuchen wir die quart Zeitung nur einmal pro Haushalt zuzustellen.
Weitere Exemplare, falls nötig, sind im hmdw Büro abholbereit.

2 qu[art]
EDITORIAL

Sommer, Sonne …
… Quart. Warum nicht einmal Post von der hmdw im Sommer und das ganz ökologisch in
digitaler Form?
Diese Sommerquart bietet dir alles, was du an hmdw-News zum Abschluss des letzten und
Beginn des nächsten Semesters wissen musst. Sie liefert dir alle Infos zu den frisch gebackenen/
gewählten Mandatar*innen der Universitätsvertretung, zum neuen Vorsitz-Team und noch
dazu jede Menge offener Stellen, um sich in der hmdw zu verwirklichen.

Warum solltest gerade Du das machen?

Hier die Top-5-Gründe, warum die hmdw gerade Dich braucht:


1. Du denkst weiter und hast Ideen, um das Studium an der mdw weiterzuentwickeln.
2. Dich nur zu beklagen, reicht Dir nicht. Du willst Probleme an der Universität anpacken
  und eine Lösung dafür suchen.
3. Arbeit im Team ist Dir ein Anliegen – eine angenehme Arbeitsumgebung und ein
  freundschaftliches Miteinander lassen jede Herausforderung bewältigen.
4. Deine Tätigkeit an der mdw wird von allen Seiten geschätzt, auch für konstruktive
  Kritik gibt es immer ein offenes Ohr.
5. Ganz umsonst geht’s natürlich nicht, eine kleine Aufwandsentschädigung gibt es für die
  Tätigkeit als Referent*in bzw. Sachbearbeiter*in natürlich auch.

Wir haben Dein Interesse geweckt? Dann blättere weiter und melde Dich!
Schönen Sommer noch und bis bald,
Deine Quart-Redaktion

3 qu[art]
U n iv e r s it ä t s v e r t r e t u n g
Die neue
Die Liste „Kunterbunt“ klingt zwar ein wenig kindlich,
bringt aber genau auf den Punkt -wofür wir stehen. Wir
sind kein Ableger einer politischen Partei. Wir stehen
für Diversität und Multikulturalismus. Kunst ist nicht
politisch, es ist immer der Kontext -in dem sie präsentiert
wird. Daher möchten wir eine offene und neutrale Ver-
tretung sein, die mit den vorherrschenden (politischen)
Strukturen vorurteilsfrei in Verbindung tritt, um die best-
möglichen Optionen für die Studierenden zuverhandeln.

Das neue Vorsitzteam


Mein Name ist Wolfgang Nagl und als neuer Vorsitzender der HochschülerInnenschaft
an der mdw werde ich zusammen mit meinem Team die Anliegen der Studierenden
gegenüber der Universität für die nächsten zwei Jahre vertreten.
Ich bin 25 Jahre alt und studiere Instrumentalstudium-Schlaginstrumente sowie
IGP-Schlaginstrumente. Die beiden vergangenen Jahre verbrachte ich in der
Studienvertretung Instrumental und konnte mir dort bereits weitreichendes
Wissen über die Institutionen und Gremien an der mdw aneignen. Ich halte es
für wichtig, die Zahnräder der Universität genau zu verstehen um bei diversen
Problemen gleich am richtigen Eck mit der Problemlösung beginnen zu
können. Prinzipiell erachte ich Rückmeldungen von Studierenden als das beste
Qualitätsmanagement, das einer Hochschule passieren kann. Scheut euch also
nicht uns zu kontaktieren!

4 qu[art]
Auch abseits der Hochschule engagiere ich mich für die Anliegen von Musikern. Als Gewerkschaftsvorsitzender
der Abteilung „Freischaffende Musiker“ vertrete ich all jene Musiker, die ihr Geld freischaffend verdienen. Dies
betrifft oft auch Studierende auf ihrem Weg ins Berufsleben. Wie ihr richtig vermutet, sind mir die Anliegen von
Künstlern, auch nach dem Studium, ein großes Anliegen und dafür trage ich auch gern die unangenehmen Kämp-
fe für euch aus. Ich freue mich auf die kommenden Jahre mit euch!

Mein Name ist Anna. Ich bin die neue erste Stellvertreterin im Vorsitzteam
der hmdw. Ich wohne seit sechs Jahren in Wien, bin aber in der Ostschweiz
aufgewachsen. In den letzten zwei Jahren war ich als Studierendenvertretung
im Senat der mdw und in der Universitätsvertretung der hmdw tätig. In beiden
Posten hatte ich wenig direkten Kontakt mit den Studierenden. Umso wichtiger
ist es mir nun, mit euch die vorhandenen Strukturen weiterzuentwickeln,
damit es in eurem Studium rund läuft. Ich möchte Lösungen für möglichst
viele Anliegen finden.
Die Arbeit in der HochschülerInnenschaft ist ehrenamtlich. Damit die hmdw
funktioniert und wir eure Interessen vertreten können, braucht es die Beteiligung
vieler Studierender. Es würde mich freuen, wenn wir uns zu gegebener Zeit
auch in diesem Rahmen begegnen. Auf meine KollegInnen und mich könnt ihr
jedenfalls zählen!

Ich heiße Naomi und bin die zweite Stellvertreterin im Vorsitzteam. Ich komme
aus einem Ort südlich von München (ja, ich weiß, dass man es mir nicht anhört)
und habe zwei Jahre in Weimar und ein Jahr in Spanien studiert, bevor ich
vor einem Jahr wegen meiner Professorin nach Wien an die mdw gewechselt
habe. Jetzt studiere ich im sechsten Semester Konzertfach Querflöte und bin
auch unversehens im Vorsitz der hmdw gelandet. Ich habe mich in Wien und
auf der Uni sehr schnell heimisch gefühlt und freue mich deshalb auch sehr
darauf, jetzt aktiv mitwirken zu können. An einer Musikuniversität treffen sich
Menschen jeden Alters und aller Nationen und trotzdem sprechen alle
irgendwie dieselbe Sprache, nämlich die der Musik. Ich finde, das ist ein
wunderschönes Geschenk und mein wichtigstes Anliegen ist es, darauf
aufzupassen, und den anderen vor lauter Leidenschaft, die unser Beruf mit
sich bringt, nicht zu übersehen.

5 qu[art]
EDITORIAL

Stellenausschreibungen der

schüler-
Gemäß § 27 Abs. 6 des Hochschülerinnen- und Hoch
nenschaft
schaftsgesetzes sowie der Satzung der HochschülerIn
st Wien
an der Universität für Musik und darstellende Kun
utivperi-
werden die folgenden Stellen der hmdw für die Exek
ode 2019 - 2021 ausgeschrieben:

Referent_in für Bildungs- und Kulturpolitik

Referent_in für Sozialpolitik und Inklusion

Referent_in für Finanz-, Wirtschafts- und Vermögensangelegenheiten

Referent_in für Frauenpolitik und Queer

Referent_in für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Referent_in für Veranstaltungen und Infrastruktur

Referent_in für Informationstechnik

Referent_in für Studienangelegenheiten


sowie für Anliegen ausländischer Studierender

6 qu[art]
Allgemeine A
ufgaben
Anforder ungsprofil • Initiierung, Durchführung und
Betreuung aller referatsspezifischen
Projekte
• Du bist Mitglied der österreichischen
Hochschülerschaft (ÖH), also • Einhalten der Richtlinien des Vorsitz-
ordentliche/r Studierende/r an Teams und der Beschlüsse der
der MDW oder einer anderen Universitätsvertretung (UV), sowie
österreichischen Universität, Einhaltung der Satzung der hmdw
Fachhochschule (FH) oder
pädagogischen Hochschule (PH). • Aktive Teilnahme an den Sitzungen
der Universitätsvertretung (2-3 mal
• Du möchtest die Leitung eines Referats pro Semester) sowie regelmäßiger
der hmdw übernehmen (eventuell Austausch und regelmäßige Treffen mit
werden/sind dir Sachbearbeiter_innen dem Vorsitz-Team und den anderen
unterstellt). Referaten (meistens im Rahmen von
Jour fixe-Terminen)
• Du hast die Ideen und die Motivation,
etwas zu gestalten; du arbeitest • Beantwortung aller (An-)Fragen an das
eigenverantwortlich und verlässlich und Referat per Mail sowie persönlich
kannst zugleich gut im Team arbeiten
und dich einfügen. • Abhalten von Sprechstunden (kann
auch nach telefonischer Vereinbarung
• Du erfüllst die notwendigen erfolgen, sollte aber grundsätzlich als
Anforderungen um den jeweiligen Möglichkeit angeboten werden)
Arbeitsbereich (referatsspezifisch)
abdecken zu können (z.B. MS-Office- • Regelmäßige Berichte über
& E-Mail-Kenntnisse). Inhaltliche die Tätigkeiten des Referats
Vorkenntnisse sind nicht zwingend (Tätigkeitsberichte, Artikel in der Quart
erforderlich (es gibt eine Einführung im und Beiträge auf der Homepage der
Rahmen des hmdw-Seminars in Raach hmdw)
vom 27. September - 29. September
2019). • Einhaltung der Gebarungsordnung für
die wirtschaftlichen und finanziellen
Angelegenheiten der Satzung der hmdw

7 qu[art]
rpolitik
Referat für Bildungs- und Kultu
1. Abwicklung der Aufgaben von nicht aktiven Studienvertretungen laut HSG §19 Abs 4
2. Erfassen und Aufbereiten von bildungspolitischen Entwicklungen und Beschlüssen
3. Erfassen von Gesetzesänderungen mit bildungspolitischer Relevanz
4. Beratung und Schulung von StudierendenvertreterInnen in bildungspolitischen
Angelegenheiten
5. Unterstützung des Vorsitzteams bei Stellungnahmen zu Gesetzes- und
Verordnungsentwürfen
6. Beteiligung an themenbezogenen Arbeitsgruppen des Senats
7. Teilnahme an themenbezogenen Veranstaltungen und Fortbildungskursen der
Universität sowie Verfassen von Beiträgen für Medien der hmdw in Absprache mit dem
Vorsitz
8. Betreuung und Hilfestellung bei kulturellen Projekten von Studierenden
9. Konzeption und Durchführung von Projekten zur Förderung inneruniversitärer
Vernetzung
10. Zusammenarbeit mit dem Referat für Veranstaltungen und Infrastruktur bei
bildungs- oder kulturpolitisch relevanten Veranstaltungen

klusion
Referat für Sozialpolitik und In
1. Persönliche Beratung von Studierenden
2. Regelmäßige Information aller Studierenden über sozialpolitische Themen
3. Ausschreibung und Organisation einer kommissionellen Vergabe von hmw-eigenen
Stipendien
4. Teilnahme an themenbezogenen Veranstaltungen und Fortbildungskursen der
Universität sowie Verfassen von Beiträgen für Medien der hmdw in Absprache mit dem
Vorsitz
5. Vertretung der hmdw in Vergabekommissionen für Stipendien aller Art
6. Ausrichtung wohltätiger Veranstaltungen der hmdw in Zusammenarbeit mit dem
Referat für Veranstaltungen und Infrastruktur
7. Beteiligung an themenbezogenen Arbeitsgruppen des Senats und der hmdw

8 qu[art]
und Vermögen sangelegenheiten
Referat für Finanz-, Wirtschafts-

1. Budgetierung und Bilanzierung der HMDW nach §40 HSG


2. Haushaltsführung der HMDW nach §41 HSG
3. Abwicklung von Rechtsgeschäften der HMDW nach §42 HSG
4. Koordination der Rechts- und Steuerberatung
5. Überprüfung des Inventars der hmdw
6. Betreuung der StudierendenvertreterInnen in finanziellen Angelegenheiten

eer
Referat für Frauenpolitik und Qu
1. Sensibilisierung und Aufklärung zu den Themenfeldern des Referats
2. Entwicklung von Maßnahmen zur nachhaltigen Verringerung von Diskriminierung an
unserer Universität
3. Teilnahme an themenbezogenen Veranstaltungen und Fortbildungskursen der
Universität sowie Verfassen von Beiträgen für Medien der HMDW in Absprache mit dem
Vorsitz
4. Hilfestellung bei Problemen als Folge von Diskriminierung, Zusammenarbeit mit dem
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen wenn erforderlich

fe rat fü r Pres se un d Öf fe nt lichkeitsarbeit


Re
1. Redaktion und Herausgabe der qu[art] 4 Mal pro Jahr
2. Layout von Printmedien jeglicher Art der hmdw
3. Redaktionelle Betreuung der Homepage der hmdw
4. Kontakt mit Sponsoren und Verwaltung von Inseraten in den vom Referat
herausgegebenen Medien
5. Erstellen von Newslettern und Presseaussendungen und Organisation von
Pressekonferenzen
6. soziale Medien betreuen

9 qu[art]
d Infrastruktur
Referat für Veranstaltungen un
1. Konzeption von hmdw-eigenen Veranstaltungen
2. Hilfestellung bei kulturellen Projekten von Studierenden
3. Ausschreibung und Organisation einer kommissionellen Vergabe von hmdw - eigenen
Sonderprojektförderungen
4. Kontakt und Zusammenarbeit mit dem Vizerektorat für Außenbeziehungen
5. Konzeption und Umsetzung von Kooperationsvereinbarungen mit Kulturträgern mit dem
Ziel, Studierenden der Universität den Zugang zu Kulturveranstaltungen zu erleichtern
6. Teilnahme an themenbezogenen Veranstaltungen und Fortbildungskursen der
Universität sowie Verfassen von Beiträgen für Medien der hmdw in Absprache mit dem
Vorsitz
7. Betreuung des Übezimmerlokals sowie des Ref. Büros in der Ungargasse
8. Gegebenenfalls Unterstützung des Vorsitzes und des Wirtschaftsreferates bei der Suche
sonstiger Infrastruktur zum Erwerb durch die hmdw
9. Setzen von Maßnahmen zur Verbesserung der studentischen Infrastruktur (Foodsharing)
10. Mitbetreuung des Autos und des Geschirrinventars der hmdw in Absprache mit der
Büroleitung

k
Referat für Informationstechni
1. Einrichtung, Wartung und detaillierte Dokumentation der elektronischen
Kommunikationsmittel und der Homepage der hmdw
2. Einrichtung, Wartung und detaillierte Dokumentation des Raumbuchungssystems für
das Übezimmerlokal und dem Zutrittsystems für das Ref. Büro in der Ungargasse
3. Einbindung der Studierenden und der HMDW in das EDV-System der Universität
4. Hilfestellung für Studierendenvertreter_innen im Umgang mit den
Kommunikationsmitteln

10 qu[art]
iten
Referat für Studienangelegenhe render
her Studie
sowie für Anliegen ausländisc
1. Organisation und Durchführung von Studierendenberatungen, vor allem der
Inskriptionsberatung
2. Koordiniert und organisiert die Aufgaben der hmdw bei der Evaluierungen der Lehre
an der Universität
3. Persönliche Beratung von ausländischen Studierenden
4. Zusammenarbeit mit dem Büro für internationale Beziehungen (BiB) der mdw
5. Regelmäßiger Kontakt mit der Fremdenpolizei und etwaigen Botschaften
6. Verbreitung von Informationen zum Studienbetrieb an der Universität, u.a. durch
Verfassen von Beiträgen in den Medien der hmdw in Absprache mit dem Vorsitz
7. Regelmäßiger Kontakt zum Büro der Studiendirektorin
8. Beteiligung an themenbezogenen Arbeitsgruppen des Senats und entsprechenden
Veranstaltungen und Fortbildungskursen der Universität
9. Eigene Stellenausschreibung für die Koordination des Projektes „Zusammenklänge“

hmdw sind
Weitere Informationen zu den Referaten sowie die Satzung der
auf unserer Homepage abrufbar: www.hmdw.ac.at

11 qu[art]
Was bieten wir?
• Referent_innen erhalten ausreichende Einschulungen in ihren
Wirkungsbereich, inhaltliche Vorkenntnisse sind bei ausreichendem
Interesse für den Aufgabenbereich des Referats also nicht zwingend
erforderlich. Allen Referent_innen steht die Infrastruktur der hmdw,
insbesondere das Referent_innenbüro zur Verfügung.

• Die Tätigkeit als Referent_in verringert die in den Curricula vorgeseh-


enen ECTS- Anrechnungspunkte um je 8 ECTS-Punkte pro Semester,
in dem die Tätigkeit ausgeübt wird.

• Als Studien-/Familienbeihilfenbezieher_in kannst du dir die Arbeit


auch hierfür als ECTS anrechnen und die Bezugshöchstdauer verlän-
gern lassen.

• Referent_innen erhalten bei Erfüllung ihrer Aufgaben eine pauschale


Aufwandsentschädigung von 200€/Monat.

llte d e in C V, ein kurzes en


Deine Bewerb
ung so
ein e D a rleg ung deiner Ide
hreiben sowie enen du dich in
der
Motivationssc lä g e m it d
und Gestaltun
gsvors c h
th alte n . Bitte schick sie bis
n
en möchtest, e -vorsitz@mdw
.ac.at!
hmdw einbring ail an h m d w
per E-m
Mi, 04.09.2019

Wir freuen uns auf dich!


Deine

12 qu[art]
KOLUMNE

Schon wieder?
Ja, schon wieder gibt es ein Stühlerücken bei der zwischen studientechnischen Angelegenheiten,
hmdw. Oder besser gesagt: einen Generationen- akuter Visaproblematik und finanziellen Notlagen
wechsel. Die Funktionen werden neu besetzt und liegt: Martin Furch hilft bzw. vermittelt weiter. Die
damit drängt sich wiederum die Frage auf: Wer alten Funktionär*innen hören auf und sämtliche
macht jetzt was? Aber keine Sorge: gewisse Poli- Aufgaben müssen in neue Hände gelegt werden:
tiker haben gezeigt, dass kürzere Amtszeiten gar Martin Furch bleibt da.
nicht so besonders auffällig sind. Mit dem Unter- Martin Furch ist die Konstante der hmdw. Er ist
schied, dass noch nicht versucht wurde, die Quart zu den verschiedensten Tages- und Nachtzeiten
an russische Oligarchen zu verkaufen. Also alles im Büro und managt die verschiedensten Aufga-
in Ordnung! ben, denkt sich neue Angebote aus und unterstützt
Und so manch ein Name bleibt auch gleich. Zum Studierende bei der Konzeption dieser, ganz egal
Einen, weil sich Studierende aus verschiedenen ob es jetzt um die Erweiterung des Sortiments um
Gründen entscheiden, sich eine weitere Amtsperi- eine neue Rittersport-Geschmacksrichtung oder
ode lang in den Dienst der hmdw zu stellen. Sei es eine neue Kurs-Idee ist.
aus purer Selbstaufopferung, politischem Engage- Die Bedeutung dieser personellen Konstante
ment oder einem Folgen der inneren Berufung… wird besonders sichtbar, wenn alles rundum sich
Zum anderen, weil da ein Name immer gleich- verändert. Und daher ist es genau in diesen Zeiten
bleibt: Martin Furch. Doch wer ist dieser Martin angebracht, Danke zu sagen! Bleibt nur zu hoffen,
Furch? dass keiner der Funktionär*innen den Sommer für
Er ist die Antwort auf so viele Fragen. Niemand ist einen dubiosen Ibiza-Abstecher nutzt und Martin
erreichbar, weil die Studierenden in Arbeit der hmdw auch noch länger erhalten bleibt.
untergehen oder auch mal urlauben: Martin
Furch ist da. Es gibt ein Anliegen, das irgendwo

13 qu[art]
K1
K1 K1
K1 -extremen Provokationen
Positionen!
Positionen! Kompetent
Kompetent umgehen
umgehen
Positionen!
Positionen! Kompetent
Kompetent umgehen
umgehen
mit rechtspopulistischen
mit rechtspopulistischen und und und
mitrechtspopulistischen
mit rechtspopulistischen
Ein Strategie-Workshop und (nicht nur) für
-extremen Provokationen
-extremen
-extremen Provokationen
Provokationen WissenschaftlerInnen
-extremen Provokationen
Beschimpfungen und Verleumdungskampagnen in sozialen Netzwerken, Hassmails,
Klageandrohungen,
Ein Strategie-Workshop (nicht nur) für Störungen im Unterricht: Mit Belastungen wie diesen müssen
Ein Strategie-Workshop
Ein Strategie-Workshop (nicht nur)
ForscherInnen (nicht
für dienur)
und Lehrende, sich infür
ihrer Arbeit kritisch mit Rechtsextremismus
WissenschaftlerInnen
Ein Strategie-Workshop
und -populismus in(nicht nur)
Vergangenheit für
und Gegenwart auseinandersetzen, nicht nur rechne
WissenschaftlerInnen
WissenschaftlerInnen
sondern auch zurechtkommen.
WissenschaftlerInnen
Beschimpfungen und Verleumdungskampagnen in sozialen Netzwerken, Hassmails,
Klageandrohungen, Beschimpfungen
BeschimpfungenStörungen
und Verleumdungskampagnen
Beschimpfungen und Verleumdungskampagnen
und
im Unterricht: Verleumdungskampagnen
in Mutigen
sozialenwie
Mit Belastungen in sozialen
Netzwerken,
in
diesen sozialen Netzwerken, Hassmails,
Hassmails,
müssen Netzwerken, Hassmails,
WissenschaftlerInnen und PädagogInnen den Rücken zu stärken und sie in ih
Klageandrohungen,
Beschimpfungen Beschimpfungen
Klageandrohungen,
Störungen
und die imund Verleumdungskampagnen
Störungen
Unterricht:
Verleumdungskampagnen Mitim Unterricht:
Belastungen
inmit in
Mit
wie sozialen
Belastungen
diesen Netzwerken,
müssen wie Hassmails,
diesen müssen
ForscherInnen Klageandrohungen,
und Lehrende, Störungen
sich in ihrer Arbeitim kritisch
Arbeit zusozialen
Unterricht: Netzwerken,
Mit Belastungen
Rechtsextremismus
unterstützen, wie Hassmails,
ist Hauptziel diesen
des müssen Klageandrohungen,
Workshops. Er bietet zum einen ein Forum, in
ForscherInnen
und -populismus
Störungen in Klageandrohungen,
undForscherInnen
Lehrende,
ForscherInnen
imVergangenheit
Unterricht: Mit dieund
und Störungen
sich Lehrende,
in
undBelastungen
Gegenwartihrer imdieUnterricht:
Arbeit sich in ihrer
kritisch
Lehrende, auseinandersetzen,
diewiesichdiesen
in ihrerMit
mit Belastungen
Arbeit kritisch
Rechtsextremismus
Arbeit
nichtkritisch wie
mit diesen
mitüber
nur rechnen, müssen
Rechtsextremismus
Rechtsextremismus
dem sich diemüssen ForscherInnen
TeilnehmerInnen und
ihre Lehrende,austauschen
Erfahrungen die sich in können. Zum andere
und
sondern -populismus
auch ForscherInnen
und -populismus
in Vergangenheit
und
zurechtkommen. -populismus und inLehrende,
in
und die sich
Vergangenheit
Gegenwart
Vergangenheit in ihrer
und Arbeit auseinandersetzen,
Gegenwart
auseinandersetzen,
und Gegenwart kritisch
nicht mitrechnen,
auseinandersetzen,
nur Rechtsextremismus
nichtund
nicht nurGegenwart
nur rechnen,
rechnen,
ihrer Arbeit kritisch mit Rechtsextremismus vermitteln
und Rechtsextremismus-ExpertInnen
-populismus in Vergangenheit Strategien, dieausein-
es den KursteilnehmerInne
sondern und -populismus
sondern
auch zurechtkommen.
sondern in Vergangenheit und Gegenwart auseinandersetzen, nicht nur rechnen,
auch zurechtkommen.
zurechtkommen.
andersetzen, nicht nurauch
rechnen, sondern auch erlauben, auf Angriffe und Provokationen besonnen und kompetent zu reagieren. Eine
zurechtkommen.
sondern auchund
Mutigen WissenschaftlerInnen zurechtkommen.
PädagogInnen den juristischeRücken zu Beratung
stärken und sie in ihrer
informiert außerdem darüber, ob und in welchem Umfang Angehö
Mutigen
ArbeitMutigen
zu unterstützen, Mutigen
WissenschaftlerInnen
Mutigen
ist WissenschaftlerInnen
und PädagogInnen
WissenschaftlerInnen
Hauptziel des Workshops. und
und
Er denPädagogInnen
Rücken
PädagogInnen
bietet zum zu
einen den
stärken
denein Rücken
und
Rücken
Forum, zu
siezu stärken
instärken
in ihrer und sie
und sie in
in ihrer
ihrer
WissenschaftlerInnen und PädagogInnenge von Universitäten
denzumRücken imzu Falle
stärken einer Klage
und sie juristischen
in ihrer Schutz
Arbeit zugenießen.
Arbeit zu Mutigen
Arbeit
unterstützen, WissenschaftlerInnen
zu
ist unterstützen,
Hauptziel
Arbeit zu über
dem sich die TeilnehmerInnen unterstützen, des ist und
Hauptziel
Workshops.
ist Hauptziel
ihre Erfahrungen PädagogInnen
des
Er Workshops.
bietet
des Workshops.
austauschen den
einen
können.Er Rücken
Er
Zum bietet
ein
bietet zu
Forum,stärken
zum einen
in undeinsie
zum einen ein Forum, in
anderen in
Forum,ihrer
in
unterstützen,
dem sich ist
Arbeit
dem Hauptziel
zu
die TeilnehmerInnen des Workshops.
sichunterstützen,
die TeilnehmerInnenistStrategien,
TeilnehmerInnen
über ihre Hauptziel Erdes
über
Erfahrungen bietet
ihre zum einen
Workshops.
Erfahrungen
austauschen können. einZum
Er austauschen
bietet Forum,
zumanderen
austauschen einenin ein
dem
können. sichanderen
Forum,
Zum die
in Teilnehmer-
vermitteln dem sich die
Rechtsextremismus-ExpertInnen über ihre
die es Erfahrungen
den KursteilnehmerInnen können. Zum anderen
Innen über
vermitteln
erlauben, dem
ihre sichProvokationen
die Rechtsextremismus-ExpertInnen
Erfahrungen
vermitteln TeilnehmerInnen
Rechtsextremismus-ExpertInnen
auf Angriffe vermitteln
und
austauschen
besonnen über
Rechtsextremismus-ExpertInnen ihre
können.
Strategien,
und Erfahrungen
dieZum
TEILNAHME-
kompetent esStrategien,
den austauschen
anderen
Strategien,
reagieren.
vermitteln
die es
zu KursteilnehmerInnen
die es den
den
Eine können. Zum anderen
Rechtsextremismus-Exper-
KursteilnehmerInnen
KursteilnehmerInnen
ZIELGRUPPE
tInnen
erlauben, auf vermitteln
erlauben,
Strategien,
Angriffe die
und
erlauben, auf
juristische Beratung informiert Rechtsextremismus-ExpertInnen
auf
es denAngriffe
Provokationen
Angriffe
außerdem und Provokationen
KursteilnehmerInnen
besonnen
und Provokationen
darüber, ob und und Strategien,
besonnen
erlauben,
kompetent
BEDINGUNGEN besonnen
in welchem zu die
und
auf es
reagieren.
und kompetent
Umfang den
kompetent
Angriffe KursteilnehmerInnen
Eine zu
und reagieren.
Provokationen
Angehöri-zu reagieren. Eine besonnen
Eine
künstlerisch-wissenschaftliches Perso-
juristische
und kompetenterlauben,
juristische
Beratung zu auf
informiert Angriffe
Beratung
reagieren.
juristische außerdem
Beratung Eine und
Klage informiertProvokationen
informiert
darüber,
juristische außerdem
ob
juristischenaußerdem und
Beratungbesonnen
darüber,
in welchem und
ob
informiert
darüber, ob kompetent
und
Umfang
undum in welchemzu
Angehöri-
außerdem
in welchem reagieren.
Umfang
darüber, Eine
Angehöri-
ob und in welchem
ge von Universitäten im Falle einer Schutz genießen.
Nach Anmeldung bitte Über- Umfangnal, Angehöri-
Studierende der mdw, Interessierte
geUmfang juristische
von Universitätenge von
Angehöri-
ge von
imge Beratung
Universitäten
Falle
voneiner
Universitäten informiert
im Falle
Klage
Universitäten
im Falle außerdem
einer
juristischen
im
einer Klage
Falle darüber,
Schutz
Klage einer ob und
juristischen
genießen.
Klage
juristischen in welchem
Schutz
juristischen
Schutz genießen. Umfang
Schutz
genießen. Angehöri-
genießen.
mittlung eines kurzen Motivations-
ge von Universitäten im Falle einer Klage juristischen Schutz genießen. KURSLEITUNG
schreibens (bis max. 250 Wörter /
TEILNAHME- ZIELGRUPPE ca. 1.800-3.000 Zeichen inkl. Leer- Siehe Website des Zentrums für
TEILNAHME-
BEDINGUNGEN TEILNAHME-
TEILNAHME- ZIELGRUPPE ZIELGRUPPE
ZIELGRUPPE
künstlerisch-wissenschaftliches Perso-an
TEILNAHME- zeichen) und eines
ZIELGRUPPE Kurz-CV Weiterbildung.
BEDINGUNGEN
Nach Anmeldung bitte
BEDINGUNGEN
BEDINGUNGEN
um Über- Studierende künstlerisch-wissenschaftliches
nal, künstlerisch-wissenschaftliches Perso-
künstlerisch-wissenschaftliches
der mdw, Interessierte Perso-
Perso-
Nacheines
Anmeldung BEDINGUNGEN
Nach
bitte Anmeldung
um Über- bitte bitte umum Über-
Über-
personalentwicklung@mdw.ac.at
nal, Studierende künstlerisch-wissenschaftliches
nal, Studierende
der mdw, der mdw,
Interessierte Perso-
mdw, Interessierte
Interessierte
mittlung kurzenNach Anmeldung
Motivations- nal, Studierende der
mittlung eines Nach
kurzen
schreibens (bis max. mittlung Anmeldung
mittlung eines
Motivations-
250 Wörter eines bitte
kurzen um Über-
Motivations-
KURSLEITUNG
/ kurzen Motivations- nal, Studierende der mdw, Interessierte
Ein Angebot in Kooperation mit der Stabstelle Forschungs-
schreibens (bis
ca. 1.800-3.000 mittlung
max. 250eines
schreibens
schreibens
Zeichen inkl. Wörterkurzen
(bis
(bis
Leer- max.
/
max. 250
250 KURSLEITUNG
Motivations-
Wörter
Wörter
Siehe // des Zentrums
förderung,
Website
KURSLEITUNG
demKURSLEITUNG
Institutfür
für Musiksoziologie der mdw, der hmdw
ca. 1.800-3.000 schreibens
ca.
Zeichen (bis
1.800-3.000
inkl.
ca. 1.800-3.000 max.
Leer- 250
Zeichen Wörter
inkl.
ZeichenWeiterbildung. /
Leer-
inkl. Leer-und KURSLEITUNG
der International Association desforZentrums
the Study offür
Popular
zeichen) und eines Kurz-CV an Siehe Website des Siehe
Zentrums Website
Siehe Website für des Zentrums für
zeichen) und ca.
eines 1.800-3.000
zeichen)
personalentwicklung@mdw.ac.atKurz-CV und an Zeichen
eines
zeichen) und eines Kurz-CV an inkl.
Kurz-CV Leer-
an Music-Deutschland-Österreich-Schweiz
Weiterbildung. Siehe Website
Weiterbildung.
Weiterbildung. des ZentrumsIASPM-D-A-CH.
für
zeichen) und eines Kurz-CV an
personalentwicklung@mdw.ac.at
personalentwicklung@mdw.ac.at
personalentwicklung@mdw.ac.at Weiterbildung.
personalentwicklung@mdw.ac.at
Ein Angebot in Kooperation mit der Stabstelle Forschungs- FR 18.10.2019 Raum: S 02 25
Ein Angebot
förderung, dem Institut Ein
in Kooperation
fürEin Angebot
mit der
Musiksoziologie
Angebot in Stabstelle
in Kooperation mithmdw
der mdw,Forschungs-
Kooperation der
mit der Stabstelle
der Stabstelle Forschungs-
Forschungs-
förderung,
und der International förderung,
dem Institut
Einförderung,
Angebot
Association dem
forindem Institut
für Musiksoziologie
Kooperation
the Study
Institut für
ofder Musiksoziologie
mdw,
mit
Popular
für derder hmdw der
Stabstelle
Musiksoziologie der mdw, der
Forschungs-
mdw, hmdw9 – 17 Uhr
der hmdw spiel|mach|t|raum
und der International und der International
förderung,
Music-Deutschland-Österreich-Schweiz
und der International
Association
dem forInstitut Association
the Study
für
IASPM-D-A-CH. for the
of Popular
Musiksoziologie
Association for the der
Study of Popular
mdw,
Study of Popular
der hmdw
Music-Deutschland-Österreich-Schweiz
Music-Deutschland-Österreich-Schweiz IASPM-D-A-CH. 1030, Anton-von-Webern-Platz 1
der International IASPM-D-A-CH.
undMusic-Deutschland-Österreich-Schweiz
Association for the Study of Popular
IASPM-D-A-CH.
Music-Deutschland-Österreich-Schweiz IASPM-D-A-CH.
FR 18.10.2019 Raum: S 02 25
FR 18.10.2019 FRFR 18.10.2019
18.10.2019 Raum: S
Raum: S 02 25Raum: S 02 25Kurskosten: Keine
02 25
9 – 17 Uhr FR 18.10.2019spiel|mach|t|raum
Raum: S 02 25
spiel|mach|t|raum
9 – 17 Uhr 9–
9 – 17
17 Uhr
Uhr spiel|mach|t|raum Max. TeilnehmerInnenzahl:
spiel|mach|t|raum 15
1030, Anton-von-Webern-Platz
9 – 17 Uhr 1 spiel|mach|t|raum
1030, Anton-von-Webern-Platz
Anton-von-Webern-Platz
1030, Anton-von-Webern-Platz
1030, 1 11
16 Anton-von-Webern-Platz 1
1030,
Kurskosten: Keine
Kurskosten: Keine
Kurskosten: Keine
Kurskosten: Keine
Max. TeilnehmerInnenzahl: 15
EDITORIAL

en,

rer
n
en
en

öri-

www.hmdw.ac.at
Bei Detailfragen wendet Euch bitte per Mail
an die entsprechende Studienvertretung/
das entsprechende Referat.

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, 01/711 55 - 8901

Vorsitz o hmdw-vorsitz@mdw.ac.at
finanzielle Angelegenheiten o hmdw-wirtschaft@mdw.ac.at
allgemeine Information o hmdw@mdw.ac.at

AKTUELLE ÖFFNUNGSZEITEN
MO - DO 9:00 – 15:00 Uhr
FR 9:00 – 12:00 Uhr

15 qu[art]