Sie sind auf Seite 1von 4

Die deutschsprachigen Länder gaben der Welt viele berühmte Menschen.

Zum Beispiel:
Die Brüder Grimm, Wilhelm Hauff und Ernst Theodor Amadeus Hoffmann. Sie sind große deutsche
Märchendichter.

Früher erzählten die Menschen einander Märchen: die Eltern ihren Kindern, die Großeltern ihren Enkeln. Es
gab auch der Beruf des Märchenerzählers. Die Märchenerzähler wanderten durch das Land und erzählten die
Märchen den Leuten. Dann sammelten zwei Brüder Märchen und schrieben sie auf. Das waren Jakob und
Wilhelm Grimm.

So entstanden die ersten Märchenbücher. Einige der bekanntesten Märchen sind: “Der Wolf und die sieben
jungen Geißlein”, “Hänsel und Gretel”, “Frau Holle” und “Schneewittchen”.
Das ist Ernst Theodor Amadeus Hoffman. Er ist ein großer deutscher Märchendichter. Sein berühmtes
Märchen heißt “Nussknacker und Mauskönig”. Er hat auch “Der goldene Topf” und “Die Königsbraut”
geschrieben.

Wilhelm Hauff ist auch ein großer deutscher Märchendichter. Er hat “Die Geschichte von dem kleinen
Muck”, “Das kalte Herz” und “Der Zwerg Nase” geschrieben.

Friedrich Schiller war ein großer deutscher Dichter. Er schrieb Gedichte, Balladen und Dramen. Zum
Beispiel: “Die Räuber” und “Wilhelm Tell”.
Johann Wolfgang von Goethe ist der weltberühmte deutsche Dichter und Schriftsteller. Er hat “Mailied” und
die Ballade” Der Erlkönig” geschrieben. An seinem Hauptwerk - der Tragödie “Faust” arbeitete er mehr als
sechzig (60) Jahre.

Heinrich Heine ist ein großer deutscher Dichter. Er schrieb Gedichte und Prosawerke. Er hat “Buch der
Lieder”, “Reisebilder” und das Gedicht “Loreley” geschrieben.
Robert Koch, Wilhelm Conrad Röntgen und Karl Benz sind die Namen einiger deutscher Wissenschaftler und
Erfinder. Wodurch sind sie bekannt?

Carl Benz war ein deutscher Physiker. Er erfand einen Verbrennungsmotor. Er arbeitet durch eine Mischung
aus Luft und Benzin. Im Jahre 1885 baute er das erste, dreirädrige Benzinauto.

Wilhelm Conrad Röntgen war ein deutscher Physiker. Er entdeckte die Röntgenstrahlen.
Robert Koch war ein deutscher Arzt. Er entdeckte Tuberkelbakterium.

Was wären wir ohne Erfinder und ihre Erfindungen? Jeder hat heute einen Kühlschrank, ein Fernsehen, ein
Telefon, ein Handy und das Internet. Vielleicht können wir ohne alle diese Dinge leben, aber diese
Erfindungen erleichtern unser Leben. Jedes Jahr am 9. November findet der Tag der Erfinder statt.

Also, heute haben wir über berühmte Menschen gesprochen.


Die Brüder Grimm, Wilhelm Hauff und Ernst Theodor Amadeus Hoffmann sind große deutsche
Märchendichter.

Jakob und Wilhelm Grimm haben “Der Wolf und die sieben jungen Geißlein”, “Hänsel und Gretel”, “Frau
Holle” und “Schneewittchen” geschrieben.
Ernst Theodor Amadeus Hoffman hat “Nussknacker und Mauskönig”, “Der goldene Topf” und “Die
Königsbraut” geschrieben
Wilhelm Hauff hat “Die Geschichte von dem kleinen Muck”, “Das kalte Herz” und “Der Zwerg Nase”
geschrieben.
Friedrich Schiller, Johann Wolfgang von Goethe und Heinrich Heine sind berühmte deutsche
Schriftsteller.
Friedrich Schiller hat “Die Räuber”, “Kabale und Liebe”, “Wilhelm Tell” geschrieben.
Johann Wolfgang von Goethe hat “Mailied” und die Ballade „Der Erlkönig” geschrieben. An seinem
Hauptwerk – der Tragödie “Faust” arbeitete er mehr als sechzig (60) Jahre.
Heinrich Heine hat “Buch der Lieder”, “Reisebilder”, das Gedicht “Loreley” geschrieben.
Robert Koch, Wilhelm Conrad Röntgen und Karl Benz sind berühmte deutsche Wissenschaftler und Erfinder.

Carl Benz war ein deutscher Physiker. Er erfand einen Verbrennungsmotor. Wilhelm Conrad Röntgen war
ein deutscher Physiker. Er entdeckte die Röntgenstrahlen.
Robert Koch war ein deutscher Arzt. Er entdeckte Tuberkelbakterium.
Und vergesst nie!

Jedes Jahr am 9. November findet der Tag der Erfinder statt.