Sie sind auf Seite 1von 33

SIMATIC HMI

SIMATIC HMI Update 7 (K7.2.0.7) zu WinCC V7.2 Installations- und Benutzerhinweise Diese Hinweise sind den Aussagen

Update 7 (K7.2.0.7) zu WinCC V7.2

Installations- und Benutzerhinweise

Diese Hinweise sind den Aussagen in den Handbüchern und in der Online-Hilfe in der Verbindlichkeit übergeordnet. Bitte lesen Sie die Hinweise sorgfältig durch, da für Sie wichtige Informationen für die Installation und den Einsatz von Update 7 zu WinCC V7.2 enthalten sind.

Inhaltsverzeichnis

1

Installationshinweise

1.1

Lieferumfang

1.2

Hardware-Voraussetzungen

1.3

Software-Voraussetzungen

1.4

Installation

1.4.1

Installation des Updates

1.4.2

Zusätzliche Informationen zu den WinCC-Optionen

1.4.3

Deinstallation des Updates

2

Release Notes für Update 7

2.1

Verbesserungen und Änderungen gegenüber WinCC V7.2

2.2

Hinweise zu Update 7

2.2.1

Vorgehensweise bei WinCC-Projekten mit Basic Process Control / PCS 7

2.2.2

Windows 7 (64-Bit): Betriebssystem-Zugriff durch Tastenkombinationen verhindern

2.2.3

WinCC Information System: Druckbare Online-Hilfe als PDF-Datei

3

Release Notes für vorhergehende Updates

3.1

Verbesserungen und Änderungen durch Update 1 bis Update 6

3.2

Hinweise zu Update 1 bis Update 6

3.2.1

Aktualisierung der WinCC-Dokumentation im Produkt Support (Update 2)

Rechtliche Hinweise

Warnhinweiskonzept

Dieses Handbuch enthält Hinweise, die Sie zu Ihrer persönlichen Sicherheit sowie zur Vermeidung von Sachschäden beachten müssen. Die Hinweise zu Ihrer persönlichen Sicherheit sind durch ein Warndreieck hervorgehoben, Hinweise zu alleinigen Sachschäden stehen ohne Warndreieck. Je nach Gefährdungsstufe werden die Warnhinweise in abnehmender Reihenfolge wie folgt dargestellt.

GEFAHR

GEFAHR

bedeutet, dass Tod oder schwere Körperverletzung eintreten wird, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.

WARNUNG

WARNUNG

bedeutet, dass Tod oder schwere Körperverletzung eintreten kann, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.

VORSICHT

VORSICHT

bedeutet, dass eine leichte Körperverletzung eintreten kann, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.

ACHTUNG

bedeutet, dass Sachschaden eintreten kann, wenn die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden.

Beim Auftreten mehrerer Gefährdungsstufen wird immer der Warnhinweis zur jeweils höchsten Stufe verwendet. Wenn in einem Warnhinweis mit dem Warndreieck vor Personenschäden gewarnt wird, dann kann im selben Warnhinweis zusätzlich eine Warnung vor Sachschäden angefügt sein.

Qualifiziertes Personal

Das zu dieser Dokumentation zugehörige Produkt/System darf nur von für die jeweilige Aufgabenstellung qualifiziertem Personal gehandhabt werden unter Beachtung der für die jeweilige Aufgabenstellung zugehörigen Dokumentation, insbesondere der darin enthaltenen Sicherheits- und Warnhinweise. Qualifiziertes Personal ist auf Grund seiner Ausbildung und Erfahrung befähigt, im Umgang mit diesen Produkten/Systemen Risiken zu erkennen und mögliche Gefährdungen zu vermeiden.

Bestimmungsgemäßer Gebrauch von Siemens-Produkten

Beachten Sie Folgendes:

WARNUNG

WARNUNG

Siemens-Produkte dürfen nur für die im Katalog und in der zugehörigen technischen Dokumentation vorgesehenen Einsatzfälle verwendet werden. Falls Fremdprodukte und -komponenten zum Einsatz kommen, müssen diese von Siemens empfohlen bzw. zugelassen sein. Der einwandfreie und sichere Betrieb der Produkte setzt sachgemäßen Transport, sachgemäße Lagerung, Aufstellung, Montage, Installation, Inbetriebnahme, Bedienung und Instandhaltung voraus. Die zulässigen Umgebungsbedingungen müssen eingehalten werden. Hinweise in den zugehörigen Dokumentationen müssen beachtet werden.

Marken

Alle mit dem Schutzrechtsvermerk ® gekennzeichneten Bezeichnungen sind eingetragene Marken der Siemens AG. Die übrigen Bezeichnungen in dieser Schrift können Marken sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann.

Security-Hinweise

Siemens bietet Produkte und Lösungen mit Industrial Security-Funktionen an, die den sicheren Betrieb von Anlagen, Lösungen, Maschinen, Geräten und/oder Netzwerken unterstützen. Sie sind wichtige Komponenten in einem ganzheitlichen Industrial Security-Konzept. Die Produkte und Lösungen von Siemens werden unter diesem Gesichtspunkt ständig weiterentwickelt. Siemens empfiehlt, sich unbedingt regelmäßig über Produkt-Updates zu informieren. Für den sicheren Betrieb von Produkten und Lösungen von Siemens ist es erforderlich, geeignete Schutzmaßnahmen (z. B. Zellenschutzkonzept) zu ergreifen und jede Komponente in ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu integrieren, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter http://www.siemens.com/industrialsecurity. Um stets über Produkt-Updates informiert zu sein, melden Sie sich für unseren produktspezifischen Newsletter an. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter http://support.automation.siemens.com.

Haftungsausschluss

Wir haben den Inhalt der Druckschrift auf Übereinstimmung mit der beschriebenen Hard- und Software geprüft. Dennoch können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden, so dass wir für die vollständige Übereinstimmung keine Gewähr übernehmen. Die Angaben in dieser Druckschrift werden regelmäßig überprüft, notwendige Korrekturen sind in den nachfolgenden Auflagen enthalten.

1

Installationshinweise

Die Installationshinweise enthalten wichtige Informationen, die Sie für die Installation des Updates benötigen. Lesen Sie diese Hinweise vor der Installation.

1.1 Lieferumfang

Der Lieferumfang des Pakets umfasst:

Update 7 (K7.2.0.7) für das Softwarepaket WinCC V7.2. Dieses Update enthält alle Korrekturen, die in Updates oder Patches für V7.2 frei gegeben wurden.

Industrial Security Alerts Informationen zu Sicherheits-Patches und Sicherheits-Updates erhalten Sie im Internet:

1.2 Hardware-Voraussetzungen

Keine Änderung gegenüber WinCC V7.2

1.3 Software-Voraussetzungen

WinCC V7.2 oder mindestens eine Option von WinCC V7.2.

1.4 Installation

1.4.1 Installation des Updates

Beenden Sie alle Applikationen (z. B. WinCC RT, MS Word usw.) vor dem Setup-Start. Update über Download-Datei Wenn Ihnen das Update als selbstextrahierende Download-Datei vorliegt, dann entpacken Sie dieses Update nur auf einem PC mit installiertem WinCC V7.2. Wenn Sie dieses Update auf einem PC ohne installiertes WinCC benötigen, dann kopieren Sie das entpackte Update auf diesen PC. Entpacken Sie die EXE-Datei auf Ihre Festplatte und doppelklicken Sie auf die Datei Setup.exe. Autostart deaktivieren Wenn sie die Funktion "WinCC-AutoStart" verwenden, deaktivieren Sie diese vor der Software-Aktualisierung.

Client:

"Start > SIMATIC > WinCC > Autostart"

Server:

"Start > SIMATIC > WinCC > Autostart" bzw. "Start > SIMATIC > SIMATIC Net > PC-Station einstellen > Applikationen > Autostart" Starten Sie nach dem Deaktivieren von WinCC Autostart den PC neu. Installation durchführen Das Setup-Programm führt Sie durch die gesamte Installation. Nach der Installation ist abhängig von der Systemkonfiguration ein Neustart erforderlich. Wird während des Setup, nachdem Sie die Bedingungen zur Lizenzvereinbarung akzeptiert haben, die Taste "Weiter" nicht aktiv geschaltet, können Sie das Setup abbrechen. In diesem Fall wurde das Update schon auf dem PC installiert und somit ist keine Aktualisierung der installierten Komponenten notwendig. Nachinstallation Wenn Sie eine Nachinstallation von der Liefer-DVD durchgeführt haben, müssen Sie das Update erneut installieren.

1.4.2

Zusätzliche Informationen zu den WinCC-Optionen

Wenn Sie Optionen von der Liefer-DVD nachinstallieren, müssen Sie für diese Optionen das Update erneut installieren. Installation des Update für WinCC/WebNavigator Um dem WebNavigator Client die aktuelle Version der Plug-Ins zur Verfügung zu stellen, starten Sie nach der Update-Installation auf dem WebNavigator Server den WinCC Web Configurator.

Update des Web-Client V6.x über Download Wenn Sie für die Update-Installation auf einem Web-Client V6.x das Download vom Web-Server verwenden, dann deinstallieren Sie zuerst den bestehenden Web-Client. Wenn Sie den Web-Client nicht deinstalliert haben, zeigt das Setup-Programm eine entsprechende Meldung an.

WebNavigator-Server: Sichere Verbindung über HTTPS verwenden Um die Sicherheit Ihrer Kommunikation zu erhöhen, konfigurieren Sie den WebNavigator-Server so, dass nur HTTPS-Verbindungen unterstützt werden. Dafür benötigen Sie ein digitales Zertifikat für Ihren WebNavigator-Server. Nähere Informationen finden Sie im Microsoft Support unter "Einrichten eines HTTPS-Dienstes in IIS" (http://support.microsoft.com/kb/324069).

Websiteübergreifende Anforderungsfälschung beim WebNavigator vermeiden (Cross Site Request Forgery) Die websiteübergreifende Anforderungsfälschung ähnelt der Schwachstelle durch siteübergreifendes Skripting (XSS, Cross Site Scripting). Der Angriff wird ausgelöst, wenn ein authentifizierter Benutzer auf einen bösartigen Link klickt. Diese Schwachstelle existiert auch, wenn Skripting im Browser deaktiviert ist. Siemens empfiehlt:

Arbeiten Sie mit keinen anderen Anwendungen oder Diensten, die mit dem Internet zu tun haben.

Melden Sie sich ab, wenn Sie den WebNavigator nicht mehr benötigen.

1.4.3 Deinstallation des Updates

Die Deinstallation des Updates ist nicht möglich.

2

Release Notes für Update 7

Diese Hinweise sind den Aussagen in den Handbüchern und in der Online-Hilfe in der Verbindlichkeit übergeordnet.

2.1 Verbesserungen und Änderungen gegenüber WinCC V7.2

Das Verhalten der WinCC-Komponenten wurde gegenüber WinCC V7.2 inklusive vorhergehenden Updates und Patches in den folgenden Bereichen verbessert:

WinCC Basis

WinCC-Projekte:

- Korrekte Auswertung der Archiv-Lizenzen

- Zugriff auf das Betriebssystem über Online-Hilfe (s.a. Kapitel 2.2.3)

- Reaktion des WinCC Autostart-Dialogs auf Benutzereingaben

- Text Distributor: Import von TXT-Dateien und CSV-Dateien, die Sonderzeichen enthalten

- Migration: Der Dialog "WinCC Explorer > Extras > Projektdaten konvertieren" erlaubt eine mehrfache Konvertierung der Projektdaten.

Graphics Designer:

- Startverhalten des Editors

- Stabilität beim Schließen des Graphics Designers, wenn noch Bilder mit PCS 7 SFC-Controls geöffnet sind.

- Stabilität beim Verwenden von Variablentriggern mit Präfix

- Fokus des Eingabefelds "Filter" im Auswahlfenster "Variablen"

- Projektierung der erweiterten Statusanzeige, wenn das Design "WinCC Classic" gewählt ist

- Faceplate-Typen: Eigenschafts-Änderungen von Faceplate-Typen haben keine Auswirkung auf angebundene Skripte.

Tag Logging:

- WinCC OnlineTrendControl: Transparenter Zugriff auf OS/PH-Archivwerte

Alarm Logging:

- Stabilität der Applikation "CCAlgRTServer.exe"

- Stabilität des Alarm Logging Editors beim Einsatz des System Wizard

- Performance bei der Sammelquittierung

- Anzeige von Bedienmeldungen mit asiatischen Zeichen in der Meldeliste des Faceplate

User Archive:

- Export von Daten im ANSI-Zeichensatz

- WinCC UserArchiveControl: Auswahl des Anwenderarchivs, wenn im Graphics Designer und in Windows in den regionalen Einstellungen die Sprache "Dänisch" ausgewählt ist.

Cross Reference:

- Verhalten des Kontextmenü-Eintrags "Gehe zu", wenn mehrere Bilder im Graphics Designer geöffnet sind

- Auflistung von in Skripten verwendeten Bildern, wenn ein Bildname ein Leerzeichen enthält.

Global Script:

- WinCC ServiceMode: printf-Anweisung in Runtime

- WinCC ServiceMode: In Runtime geänderte Projektfunktionen werden korrekt ausgeführt

VBA:

- Graphics Designer: Lesen und Schreiben von Skript-Quellcode

Basic Process Control:

- Bildnavigation in Runtime auf Systemen mit Windows XP

- WinCC AlarmControl: Anzeige von Meldungen einer nachträglich definierten Meldeart

- Anzeige von Prozessbildern, die das "PCS 7 Redundancy State Control" enthalten

Runtime:

- Stabilität der Applikation "pdlrt.exe"

- Ressourcenverbrauch der Applikation "pdlrt.exe", wenn zwischen Bilden mit projektierten Dynamik-Dialogen gewechselt wird

- Kein Zugriff auf das Betriebssystem über Windows Dialoge in WinCC Runtime

- Kein Zugriff auf das Betriebssystem durch Tastenkombinationen für die erleichterte Bedienung. Beim Einsatz von Windows 7 (64-Bit) befolgen Sie zusätzlich die Vorgehensweise aus Kapitel 2.2.2.

- Cursor-Darstellung über Anwender-Objekten entspricht den Berechtigungen

- Am Faceplate wird die Eigenschaft "Anzeige" korrekt ausgewertet, wenn das Design "WinCC Classic" gewählt ist

- Touchscreen: Bedienung der Objekte "Kombinationsfeld" und "Slider"

OS-Gesamtladen:

- Stabilität des Gesamtladens

- Stabilität des Gesamtladens, wenn das Multiprojekt über das Netzwerk auf einer zweiten Engineering Station geöffnet ist.

- Stabilität beim Schließen des Projekts

- Das Ergebnis des Gesamtladens wird deutlich gekennzeichnet.

OPC-Server:

- Stabilität des OPC A&E-Servers

ODK:

- Funktion "MSRTGetSelectedMessageEx6"

- Funktion "AP_GEN_GetAllocTrigger"

SIMATIC PCS 7 Telecontrol:

- Kein Datenverlust von Prozesswerten nach Verbindungsabbruch/ Verbindungswiederkehr

WinCC-Kanäle

SIMATIC S7-1200 / S7-1500 Channel:

- Stabilität in Runtime

- Adressierung von Strukturvariablen

- S7-1200: Einsatz von S7-1200 mit Firmware V4.0

- S7-1200: Stabilität beim Online-Änderungsladen

System Info:

- Stabilität in Runtime

WinCC/WebNavigator

Web-Server:

- Dedizierter Web-Server: Korrekte Lizenz-Auswertung auf einem WinCC-Client mit einer WinCC RT Client-Lizenz und WebNavigator-Lizenz

Web-Client:

- Verbindung mit einem WebNavigator-Server von PCS 7 V6.1 SP4:

Korrekte Anzeige der Faceplates

- Verbindung mit einem WebNavigator-Server von WinCC V6.2 SP3:

Anzeige der aktuellen Prozesswerte

- In Runtime erstellte Kurvengruppen werden korrekt dargestellt

- Faceplates öffnen sich an der im Bausteinsymbol definierten Position

Web View Publisher:

- Veröffentlichen von Bildern, in denen die Funktion "PWRTCheckPermissionOnPicture" verwendet wird

SIMATIC PCS 7 Asset Management

Runtime:

- Im Faceplate wird bei einer Störung die entsprechende Meldung angezeigt

- Ereignis zum Auslösen der Diagnosemeldung 1012266 (Meldetext: "aktuelles Projekt deaktiviert")

- Faceplate-Statusanzeige nach der Wiederkehr eines Process Historian

2.2 Hinweise zu Update 7

2.2.1 Vorgehensweise bei WinCC-Projekten mit Basic Process Control / PCS 7

Bei Projekten mit Basic Process Control müssen Sie zur Aktualisierung der Daten den OS-Projekteditor durchlaufen lassen. Aktivieren Sie die folgende Einstellung:

Komplettprojektierung (Verlust der Online-Änderungsladefähigkeit)

2.2.2 Windows 7 (64-Bit): Betriebssystem-Zugriff durch Tastenkombinationen verhindern

Um den Zugriff über Tastenkombinationen für die erleichterte Bedienung auf das Betriebssystem Windows 7 (64-Bit) zu verhindern, installieren Sie das Microsoft-Patch KB2516889:

2.2.3 WinCC Information System: Druckbare Online-Hilfe als PDF-Datei

Ab WinCC V7.2 Update 7 können Sie im WinCC Information System nicht mehr über die Menüleiste die PDF-Datei aufrufen, welche die aktuellen Inhalte enthält. Um in WinCC Runtime jeglichen Zugriff ins Betriebssystem zu sperren, wurde der Aufruf des Acrobat Reader unterdrückt. Wenn Sie die druckbare Online-Hilfe trotzdem verwenden möchten, um Inhalte des WinCC Information System auszudrucken, wählen Sie im WinCC-Installationspfad den Ordner "WinCC\Documents\<SPRACHE>". Die Namen der PDF-Dateien geben in Kurzform den jeweiligen Inhalt wieder.

3

Release Notes für vorhergehende Updates

3.1 Verbesserungen und Änderungen durch Update 1 bis Update 6

Das Verhalten der WinCC-Komponenten wurde in den folgenden Bereichen verbessert:

WinCC Basis

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

WinCC-Projekte

Erstellen eines WinCC-Projekts, wenn das Netzwerkkabel nicht angeschlossen ist

-

Stabilität von WinCC-Projekten im WinCC ServiceMode

-

Oberflächen-Übersetzung auf asiatischen WinCC-Systemen

-

Japanische Übersetzung der Eigenschaften

-

Migration von WinCC-Projekten

-

Migration von Prozessbildern, die Dynamisierungen enthalten, die mit dem Dynamik-Dialog erstellt wurden

-

Migration von Bildobjekten mit japanischen Zeichen im Namen

-

Korrekte Lizenz-Auswertung

-

Lizenzzählung von Archivvariablen auf redundanten Servern

-

WinCC Explorer: Lizenzinformation über die Anzahl der im Projekt verwendeten Prozessobjekte

-

Öffnen des WinCC Configuration Studio bei Projekten mit vielen Strukturvariablen

-

TDC-Mapper: Zählung von WinCC Prozessobjekten

-

Text Distributor: Anzeige des Text Distributors auf einem Betriebssystem mit italienischer Sprache

-

Autostart: Einsatz von SIMATIC Logon im Umfeld einer Domäne auf einem WinCC-Client ohne eigenes Projekt

-

Nutzung des Add-On "Systemdiagnose PB DP/PA Slave-Diagnose"

-

SIMATIC NET: Verwendung von Symboldateien, wenn der Ablagepfad Leerzeichen enthält

-

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Benutzer-

Angemeldeter Benutzer behält seine Rechte nach einem fehlgeschlagenen Benutzerwechsel

 

verwaltung

-

Projektierte Berechtigungen bleiben erhalten, auch nach speziellen Änderungen in der Technologischen Hierarchie

-

Elektronische Signatur mit SIMATIC Logon erstellen:

 

Fehlermeldung bei falschem Passwort bleibt im Bildschirm-Vordergrund

-

Graphics

Stabilität des Graphics Designer

-

Designer

Darstellung von grafischen Objekten

-

Migrierte Projekte: Stabilität beim Umverdrahten von Messstellen

-

Mehrplatz-Projekte: Stabilität beim Umverdrahten von Strukturvariablen

-

Passwortschutz: Beim Öffnen eines Prozessbilds wird der Dialog "Passwortschutz" in der WinCC-Oberflächensprache angezeigt

-

Beim Schließen eines unveränderten Prozessbilds folgt keine Abfrage, ob das Bild gespeichert werden soll.

-

Stabilität beim Bearbeiten von Anwender-Objekten

-

Die Größe des Konfigurationsdialogs für Anwender-Objekte kann geändert werden

-

Korrekte Darstellung von gruppierten Objekten

-

Korrekte Darstellung von Polygonzügen

-

Eigenschaft "Bedienfreigabe" ist auch in Faceplate-Typen verfügbar

-

Korrekte Funktionsdefinition von VBS-Skripten nach dem Kopieren und Umbenennen von Faceplate-Instanzen.

-

Textformatierungen werden für alle Sprachen in Runtime übernommen

-

Anzeige des Buttons bei Verwendung der Eigenschaft "Einrasten"

-

Verhalten des Buttons bei der Sprachumschaltung

-

Beim Schließen einer unveränderten C-Aktion im Dialog "Aktion editieren" folgt keine Aufforderung zum Übersetzen.

-

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Graphics

Im Dialog "Aktion editieren" zum Dynamisieren über eine C-Aktion können Sie die Schaltfläche "Suchen/ Ersetzen" wieder verwenden.

 

Designer

-

Im Dialog "Aktion editieren" zum Dynamisieren über eine C-Aktion können Sie markierten Text mit <Strg+C> kopieren.

-

Stabilität des Graphics Designers bei Verwendung des Dynamic Wizard

-

Über den Dynamic Wizard erstellte Dynamisierungen bleiben nach dem Kopieren von gruppierten Objekten erhalten

-

Dynamik-Dialog mit unvollständigen Variablennamen speichern, z. B. beim Einsatz von Bildfenstern mit einem Variablen-Präfix

-

Variablenhaushalt

Umgang des WinCC Configuration Studio mit Strukturen

-

Korrekte Auswertung von neu angelegten Strukturvariablen in Runtime, unabhängig von der Konfiguration der Verbindungen

-

Tag Logging

Stabilität der Applikation "CCTlgServer.exe" bei Statistikberechnungen in WinCC Tag Logging-Controls

-

Anzeige und Archivierung von REAL-Prozesswerten, die über AR_SEND übertragen werden

-

WinCC OnlineTrendControl: Stabilität in Runtime

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Anzeige von archivierten Werten nach Bildaufschlag

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Angabe des Zeitstempels beim Export von Werten

-

WinCC OnlineTrendControl: Der Zeitstempel "00:00:00" wird bei einem Export der Daten angezeigt.

-

WinCC OnlineTrendControl: Standardsprache in Runtime ist Englisch, wenn die ausgewählte WinCC-Oberflächen- sprache nicht installiert ist

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Anzeige von Werten, die über AR_SEND archiviert werden

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Über Skript eingefügte Werte werden nach dem erneuten sichtbar Schalten einer Kurve angezeigt

-

WinCC OnlineTrendControl: Gitternetz-Linien von deaktivierten Werteachsen werden nicht angezeigt

-

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Alarm Logging

Stabilität in Runtime

-

Stabilität der Applikation "CCAlgRTServer.exe"

-

Alarm Logging Editor:

 

Performance beim Import von Meldungen

-

Verarbeitung von Meldungen, die einen ungültigen Prozessbegleitwert liefern

-

Wert der Zustandsvariable nach der Freigabe von gesperrten Meldungen

-

Japanische Übersetzung der Meldearten und Meldeklassen

-

WinCC AlarmControl: Anzeige von quittierten Meldungen beim Verwenden einer "festen Selektion"

-

WinCC AlarmControl:

 

Wenn das Blättern in der Langzeitarchivliste aktiviert ist, werden ausgeblendete Meldungen nicht angezeigt.

-

WinCC AlarmControl auf Clients mit eigenem Projekt:

 

Wenn die Option "Projekteinstellungen übernehmen" deaktiviert ist, werden die Meldeblöcke mit den zugewiesenen Texten aus der Text Library angezeigt.

-

Protokollsystem

Der Name des Druckauftrags wird an einen PDF-Drucker übergeben.

-

Drucken des Meldefolgeprotokolls auf einem Zeilendrucker

-

Führende Leerzeichen in einer Textvariablen werden ausgedruckt

-

Anordnung von Objekten aus der "Siemens HMI Symbol Library 1.4.1" beim Ausdruck von Bildern

-

User Archives

Stabilität der Funktion "UAReleaseConfiguration"

-

Archivsystem

Datenbank-Segmente werden mit der konfigurierten Größe angelegt

-

Um den benötigten Speicherplatz zu reduzieren, wird bei Abschluss eines Archivsegments die Größe der Datei optimiert.

-

Zugriff auf Archivvariablen über den OLE DB-Provider

-

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Global Script / ANSI-C

Projekt-Funktionen im Dynamic Wizard verwenden

-

Arbeiten mit Header-Dateien

-

 

Header-Dateien können im Global Script-Editor geöffnet und bearbeitet werden

-

Beim Übersetzen einer Projektfunktion mit Datentyp "Struct" als Funktionsparameter wird eine korrekte Header-Datei erzeugt

-

Übersetzen der Funktionen "SSMShowLanguage" und

 

"PCS7_DateTimeOK"

-

Standard C-Funktion "ProgramExecute"

-

VB-Script

Migration von Passwort-geschützten Projekt-Funktionen

-

VBS-Editor: Verwendung der Funktion "Suche in Dateien"

-

Korrektes String-Handling im Umgang mit SmartTags

-

VBA

"ActiveDocument" setzt das aktive Dokument korrekt, auch wenn das entsprechende Objekt nicht im Graphics Designer selektiert war.

-

Dynamik-Dialog erstellen, wenn Operatoren im Ausdruck verwendet werden

-

Auslesen von langen Skripten aus HMI-Objekten

-

Verwendung der Bildeigenschaft "Hide"

-

Basic Process

Berechtigungen für Bereiche auf den WinCC-Clients bleiben nach dem Übersetzen des OS-Server-Projekts erhalten

 

Control

-

Nach der Bildanwahl über "Loop in Alarm" wird die zutreffende Bereichsanwahltaste in der Übersicht hervorgehoben

-

Anzeige von Kommentaren im Dialog "Bildanwahl über Messstelle"

-

Time Synchronisation: Stabilität beim Melden eines Synchronisationsfehlers

-

Kurvencontrol: Keine Fehlermeldung beim Ansichtswechsel zwischen Archivwerten und Runtime-Werten

-

Automatische Anpassung der Spaltenbreite an das gewählte Datumsformat im AlarmControl von @AlarmOneLine.pdl

-

APDiag: Keine Fehlermeldung, wenn in der Sammelanzeige zwei Meldungen im gleichen Prozessbild anstehen

-

APDiag: Reduzierung der Diagnose-Ausgaben beim Verwenden von "Loop in Alarm"

-

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Runtime

Stabilität der Applikation "CCAlgRtServer.exe"

-

Stabilität der Applikation "CCRtsLoader.exe"

-

Stabilität der Applikation "CCEmergencyWatchRTServer.exe"

-

Stabilität in Runtime, wenn die Sprache "Spanish (Argentina)" im WinCC-Projekt verwendet wird

-

Anzeige des Startbilds, wenn kein Netzwerkkabel angeschlossen ist.

-

Kein Zugriff auf die Windows-Oberfläche über die Hilfe-Funktion der WinCC-Controls

-

Die Anzahl der möglichen Skripte je Menüleiste und Symbolleiste wurde erhöht.

-

Aufruf der Bildschirmtastatur über "ProgramExecute", wenn das User Account Control (UAC) im Betriebssystem aktiviert ist.

-

SICAM-Controls in Verbindung mit einem Touch-Screen

-

Darstellung des Mauszeigers mit Aktionssymbol innerhalb von Anwender-Objekten

-

Anordnung der Objekte im Bild, wenn die Größe des übergeordneten Bildfensters verändert wird

-

Anzeige von Einträgen in der Textliste

-

Die Auswahl in der Textliste wird nur dann aktualisiert, wenn die Werte der Variablen übernommen wurden

-

Auslösen von Mausklick-Ereignissen an Textlisten, die Teil eines Anwender-Objekts sind

-

Client-Server-

Stabilität beim Deaktivieren des Projekts

-

System

Der Vorzugsserver ist für alle Clients projektierbar

-

Redundantes

Verbindungsaufbau des Standby-Servers nach Redundanz-Umschaltung

 

System

-

Serverumschaltung nach Verbindungsabbruch, wenn der Standby-Server als Vorzugsserver projektiert ist

-

Beim Deaktivieren eines redundanten Servers wird in der Meldung der zutreffende Grund eingetragen

-

Korrekter Startzeitpunkt der Archivierung auf dem Standby-Server

-

Schreiben und Lesen von Datensätzen in Anwenderarchiven mit Steuervariablen

-

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

OS-Gesamtladen

Wenn kein Standardserver für "SSM" konfiguriert wurde, wird eine Warnung eingeblendet, dass bereits angelegte Kurvengruppen und Bildschirmzusammenstellungen verloren gehen können.

-

OPC-Server

Azyklische Archivierung: Adressierungsfehler nach Verbindungsstörung wird im Quality Code korrekt abgebildet

-

SmartTools

WinCC Archive ConfigurationTool:

 

Die Hysterese-Projektierung wird im WinCC-Projekt übernommen

-

Variablen Export/Import: Import von Strukturen

-

Variablen Export/Import:

 

Korrekte Formatanpassung von importierten Strukturtypen

-

ODK

ODK-Funktion "DMOpenProject()" wird korrekt ausgeführt, auch wenn statt eines gültigen Pfads ein Leerstring übergeben wird.

-

ODK-Funktion "DMStartVarUpdate()" übergibt die Variablen-ID an die Callback-Funktion

-

Stabilität der Applikation beim Einsatz der Funktion "MSRTStartMsgService()"

-

Funktion "DBGetRecord" liest einen Datensatz aus einer Tabelle.

-

"TLGGetUserArchivRecords()" liefert korrekte Werte bei mehreren projektierten Anwenderarchiven

-

Anpassungen einzelner Funktionen, die für die Bearbeitung von strukturierten Variablen verwendet werden.

-

Anpassungen der Header-Datei "rdlcsapi.h"

-

Aufruf der Funktion "MSRTGetInfotext" beim Aktivieren von WinCC Runtime

-

Anzeige von Kommentaren im WinCC AlarmControl

-

WinCC-Kanäle

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Allen Bradley – Ethernet IP

Stabilität der Applikation "CCRtsLoader.exe"

-

Mitsubishi

Stabilität der Applikation "CCRtsLoader.exe"

 

Ethernet

-

Modbus TCP/IP

Stabilität nach ungeplantem Neustart

-

Stabilität der Applikation "CCRtsLoader.exe"

-

OPC-Kanal

WinCC-OPC-UA-Client: Browsen von Variablen

-

WinCC-OPC-UA: Kommunikation mit anderen OPC UA-Servern

-

Stabilität der Applikation "CCRtsLoader.exe", wenn der Name einer OPC-Variablen chinesische Zeichen enthält

-

SIMATIC S7

Projektieren von Rohdatenvariablen mit einem Hexadezimalwert als R_ID

 

Protocol Suite

-

SIMATIC S7-1200 S7-1500 Channel

Zugriff auf den S7-1500-Kanal, wenn ein Passwort für den Zugriffsschutz vergeben wurde

-

Variablenexport nach MS Excel aus TIA Portal V12 und Import in WinCC 7.2

-

SIMOTION

Stabilität in Runtime

-

WinCC/WebNavigator

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Web-Client

Während der Installation wird die Umgebungsvariable "Path" erweitert.

-

Authentifizierung des Web-Clients bei Web-Server-Kommunikation mit Client-Zertifikat

-

Stabilität des Internet Explorers

-

Stabilität des Internet Explorers beim Schließen der Sitzung

-

Nach dem Wiederherstellen der Verbindung wird am Web-Client das projektierte Startbild angezeigt

-

Basic Process Control: Serverview-Anzeige

-

Basic Process Control: Anzeige der Bereichsübersicht

-

Verhalten der Textliste bei der Sprachumschaltung

-

Wenn zwei Faceplates desselben Messstellentyps geöffnet sind, wird der korrekte Eigenschafts-Dialog geöffnet

-

Beim Login am Web-Server ist die Groß-/ Kleinschreibung des Benutzernamens nicht relevant

-

Verbindung mit einem WebNavigator-Server von PCS 7 V6.1 SP4: Korrekte Anzeige der Faceplates

-

Web View

Stabilität beim Veröffentlichen von Prozessbildern

 

Publisher

-

WinCCViewerRT

Basic Process Control: Anzeige von Meldungen im Prozessbild "@AlarmJournal.PDL" nach dem Aktualisieren mit <F5>.

-

WinCC/DataMonitor

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

DataMonitor

Client

Maximierte Ansicht von statischen Prozessbildern nach Bildwechsel

-

SIMATIC Process Historian

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Alarm Logging

Die Meldetexte aller projektierten Sprachen werden auf dem Process Historian archiviert.

-

SIMATIC PCS 7 Asset Management

Komponente

Verbesserung

Handlungs-

bedarf

Runtime

Stabilität des SIMATIC Asset Manager

-

Stabilität der Applikation "OsStateMachineX.exe"

-

Optimierte Überprüfung des Verbindungsstatus bei Hochlauf

-

Optimierte Überprüfung des Status der Selbstdiagnose

-

Status einer OS wird korrekt angezeigt

-

Der Asset-Bildbaustein zeigt Meldungen zum jeweiligen Status an.

-

Der Asset-Bildbaustein zeigt den jeweiligen Status bei anstehenden Meldungen an.

-

OS-OS-Verbindungsstörungs-Meldungen werden nur noch im Faceplate des entsprechenden Servers dargestellt

-

Der Asset-Bildbaustein zeigt Instandhaltungs-Anforderungen nur bei Bedarf an.

-

3.2 Hinweise zu Update 1 bis Update 6

3.2.1 Aktualisierung der WinCC-Dokumentation im Produkt Support (Update 2)

Die im Internet veröffentlichte WinCC-Dokumentation wurde aktualisiert.

"WinCC: Installation / Release Notes"

- WinCC Installation Notes

"WinCC: Allgemeine Informationen"

- Lizenzierung

- Leistungsdaten

"WinCC/WebNavigator"

- WinCC/WebNavigator Installation Notes

SIMATIC HMI Update 7 (K7.2.0.7) to WinCC V7.2 Notes for installation and use These notes

SIMATIC HMI Update 7 (K7.2.0.7) to WinCC V7.2

Notes for installation and use

These notes have priority over those in the manuals and online help with regard to legal validity. Please read these notes carefully, they contain important information on installing and using Update 7 for WinCC V7.2.

Table of contents

1

Notes on installation

1.1

Scope of delivery

1.2

Hardware requirements

1.3

Software requirements

1.4

Installation

1.4.1

Installation of the Update

1.4.2

Additional information on the WinCC options

1.4.3

Uninstallation of the Update

2

Release Notes for Update 7

2.1

Improvements and changes compared to WinCC V7.2

2.2

Notes on Update 7

2.2.1

Procedure for WinCC projects with Basic Process Control / PCS 7

2.2.2

Windows 7 (64-bit): Preventing operating system access via key combinations

2.2.3

WinCC Information System: Printable online help as PDF file

3

Release Notes regarding earlier Updates

3.1

Improvements and changes implemented by Update 1 to Update 6

3.2

Notes on Update 1 to Update 6

3.2.1

Updated WinCC documentation in Product Support (Update 2)

Legal information

Warning notice system

This manual contains notices you have to observe in order to ensure your personal safety, as well as to prevent damage to property. The notices referring to your personal safety are highlighted in the manual by a safety alert symbol, notices referring only to property damage have no safety alert symbol. These notices shown below are graded according to the degree of danger.

DANGER

DANGER

indicates that death or severe personal injury will result if proper precautions are not taken.

WARNING

WARNING

indicates that death or severe personal injury may result if proper precautions are not taken.

CAUTION

CAUTION

indicates that minor personal injury can result if proper precautions are not taken.

NOTICE

indicates that property damage can result if proper precautions are not taken.

If more than one degree of danger is present, the warning notice representing the highest degree of danger will be used. A notice warning of injury to persons with a safety alert symbol may also include a warning relating to property damage.

Qualified Personnel

The product/system described in this documentation may be operated only by personnel qualified for the specific task in accordance with the relevant documentation for the specific task, in particular its warning notices and safety instructions. Qualified personnel are those who, based on their training and experience, are capable of identifying risks and avoiding potential hazards when working with these products/systems.

Proper use of Siemens products

Note the following:

WARNING

WARNING

Siemens products may only be used for the applications described in the catalog and in the relevant technical documentation. If products and components from other manufacturers are used, these must be recommended or approved by Siemens. Proper transport, storage, installation, assembly, commissioning, operation and maintenance are required to ensure that the products operate safely and without any problems. The permissible ambient conditions must be adhered to. The information in the relevant documentation must be observed.

Trademarks

All names identified by ® are registered trademarks of the Siemens AG. The remaining trademarks in this publication may be trademarks whose use by third parties for their own purposes could violate the rights of the owner.

Security information

Siemens provides products and solutions with industrial security functions that support the secure operation of plants, solutions, machines, equipment and/or networks. They are important components in a holistic industrial

security concept. With this in mind, Siemens’

recommends strongly that you regularly check for product updates. For the secure operation of Siemens products and solutions, it is necessary to take suitable preventive action (e.g. cell protection concept) and integrate each component into a holistic, state-of-the-art industrial security concept. Third-party products that may be in use should also be considered. For more information about industrial security, visit http://www.siemens.com/industrialsecurity.

To stay informed about product updates as they occur, sign up for a product-specific newsletter. For more information, visit http://support.automation.siemens.com.

Disclaimer of Liability

We have reviewed the contents of this publication to ensure consistency with the hardware and software described. Since variance cannot be precluded entirely, we cannot guarantee full consistency. However, the information in this publication is reviewed regularly and any necessary corrections are included in subsequent editions.

products and solutions undergo continuous development. Siemens

1

Notes on installation

The installation notes contain important information which you require for installing the Update. Please read these notes before you start the installation.

1.1 Scope of delivery

The scope of delivery of this package includes:

Update 7 (K7.2.0.7) for software package WinCC V7.2. This Update includes all corrections that were released as Updates or Patches for V7.2. Industrial Security Alerts Information on security patches and security updates is available in the Internet:

1.2 Hardware requirements

No changes compared to WinCC V7.2.

1.3 Software requirements

WinCC V7.2 or at least one option of WinCC V7.2.

1.4 Installation

1.4.1 Installation of the Update

Exit all applications (for example WinCC-RT, MS-Word, etc.) before you start the setup.

Update using download file

If the update is available as a self-extracting download file, then unpack this update only to a PC on which WinCC V7.2 is installed. If you need this update on a PC without a WinCC installation, copy the unpacked update to this PC. Unpack the EXE file to your hard disk and double-click the Setup.exe file. Disabling WinCC Autostart

If being used, you must disable the "WinCC Autostart" function before the software update.

Client:

"Start > SIMATIC > WinCC > Autostart"

Server:

"Start > SIMATIC > WinCC > Autostart" or "Start > SIMATIC > SIMATIC Net > Set PC station > Applications > Autostart" After disabling WinCC Autostart, restart the PC. Performing the installation The Setup program guides you through the entire installation.

A restart may be necessary following the installation depending on the system configuration.

You can cancel the setup if the "Next" button is not activated during setup and after you have accepted the licensing conditions. In this case the Update has already been installed on the PC;

it is not necessary to update the installed components. Re-installation You will have to install the Update once again if you have done a re-installation from the supplied DVD.

1.4.2

Additional information on the WinCC options

If you want to reinstall options from the supplied DVD at a later time, you will have to install the Update for these options once again.

Installation of the Update for WinCC/WebNavigator In order to make the updated version of the plug-ins available to the WebNavigator Client, start the WinCC Web Configurator on the WebNavigator Server after the Update installation.

Update of the Web Client V6.x via download If you use the download from the web server for the update installation to a Web Client V6.x, you must first remove the existing Web Client. If you have not removed the Web Client, the setup program will display a corresponding message.

WebNavigator Server: Use secure connection via HTTPS To increase the security of your communication, configure the WebNavigator server so that it only supports HTTPS connections. You need a digital certificate for your WebNavigator server to do this. For more information, refer to the Microsoft Support page "How To Set Up an HTTPS Service in IIS" (http://support.microsoft.com/kb/324069).

Avoiding Cross Site Request Forgery with WebNavigator

Cross Site Request Forgery is very similar to the Cross Site Scripting vulnerability. It also starts with an authenticated user clicking on a malicious link. However, this vulnerability also works if the user has disabled scripting in his browser. Siemens recommends:

Do not interact with other Internet related services while being logged in.

Log out when WebNavigator is not needed any more.

1.4.3 Uninstallation of the Update

Uninstallation of the Update is not possible.

2

Release Notes for Update 7

These notes have priority over those in the manuals and online help with regard to legal validity.

2.1 Improvements and changes compared to WinCC V7.2

The behavior of the WinCC components compared to WinCC V7.2 including previous Updates and patches has been improved in the following areas:

WinCC Basic

WinCC Projects:

- Correct evaluation of archive licenses

- Access to the operating system via Online Help (see also section 2.2.3)

- WinCC autostart dialog reactions to user inputs

- Text Distributor: Import of TXT files and CSV files containing special characters

- Migration: The dialog "WinCC Explorer > Tools > Converting Project Data" enables multiple conversion of project data.

Graphics Designer:

- Start behavior of the editor

- Stability during closing of the Graphics Designer when pictures with PCS 7 SFC Controls are still open.

- Stability when using tag triggers with prefix

- Focus of the "Filter" input box in the "Tags" selection window

- Configuration of the extended status display when the design "WinCC Classic" is selected

- Faceplate types: Changing properties of faceplate types has no effect on connected scripts.

Tag Logging:

- WinCC OnlineTrendControl: Transparent access to OS/PH archive values

Alarm Logging:

- Stability of the application "CCAlgRTServer.exe"

- Stability of the Alarm Logging editor when the System Wizard is used

- Group acknowledgment performance

- Display of operator input messages with Asian characters in the message list of the faceplate

User Archive:

- Exporting data in the ANSI character set

- WinCC UserArchiveControl: Selection of the user archive when the language "Danish" is selected in the WinCC Graphics Designer and in the Windows regional options.

Cross Reference:

- Behavior of shortcut menu entry "Go to" when several pictures are open in the Graphics Designer

- Pictures being used in scripts are listed, even when the picture name contains a space.

Global Script:

- WinCC ServiceMode: printf instruction in runtime

- WinCC ServiceMode: Project functions that are edited in runtime will be executed correctly

VBA:

- Graphics Designer: Reading and writing script source code

Basic Process Control:

- Picture navigation in Runtime on Windows XP systems

- WinCC AlarmControl: Display of messages with a subsequently defined message type

- Display of process pictures which contain the "PCS 7 Redundancy State Control".

Runtime:

- Stability of the application "pdlrt.exe"

- Resource consumption of the application "pdlrt.exe" when changing between pictures with configured dynamic dialogs

- No access to the operating system via Windows dialogs in WinCC Runtime

- No access to the operating system via key combinations for ease of access. If you are using Windows 7 (64-bit), follow the procedure in section 2.2.2 in addition.

- Cursor is displayed over customized objects in accordance with authorizations

- The property "Display" is evaluated correctly at the faceplate when the design "WinCC Classic" is selected

- Touchscreen: Operation of the objects "Combobox" and "Slider"

OS Complete Upload:

- Stability of the complete upload

- Stability of the complete upload when a multiproject is opened via the network on a second engineering station

- Stability when a project is closed

- The result of complete upload is clearly designated.

OPC Server:

- Stability of the OPC A&E Server

ODK:

- Function "MSRTGetSelectedMessageEx6"

- Function "AP_GEN_GetAllocTrigger"

SIMATIC PCS 7 Telecontrol:

- No process value data loss after connection failure/ connection re-establishment.

WinCC Channels

SIMATIC S7-1200 / S7-1500 Channel:

- Stability in Runtime

- Addressing of structure tags

- S7-1200: Usage of S7-1200 with firmware V4.0

- S7-1200: Stability during loading of online changes

System Info:

- Stability in Runtime

WinCC/WebNavigator

Web Server:

- Dedicated Web Server: Correct license evaluation on a WinCC Client with a WinCC RT Client license and a WebNavigator license

Web Client:

- Connection to a PCS 7 V6.1 SP4 WebNavigator Server: Correct display of faceplates

- Connection to a WinCC V6.2 SP3 WebNavigator Server: Display of the current process values

- Trend groups that are created in Runtime are displayed correctly

- Faceplates are opened at the position defined by the block icon

Web View Publisher:

- Publication of pictures in which the function "PWRTCheckPermissionOnPicture" is used

SIMATIC PCS 7 Asset Management

Runtime:

- When a disturbance occurs, the corresponding message will be shown in the faceplate

- Event for triggering the diagnostic message 1012266 (message text: "current project deactivated")

- Faceplate status display after return of a Process Historian

2.2 Notes on Update 7

2.2.1 Procedure for WinCC projects with Basic Process Control / PCS 7

For projects using Basic Process Control, you have to run the OS project editor to update the data. Activate the following setting:

Complete configuration (loss of support for online DeltaLoading)

2.2.2 Windows 7 (64-bit): Preventing operating system access via key combinations

To prevent access to the operating system Windows 7 (64-bit) via key combinations for ease of use, install the Microsoft patch KB2516889:

2.2.3 WinCC Information System: Printable online help as PDF file

As of WinCC V7.2 Update 7, you can no longer call the PDF file containing the current contents via the menu bar in the WinCC Information System. In order to prevent any access to the operating system in WinCC Runtime, calling the Acrobat Reader was suppressed. If you still want to use the printable online help in order to print out contents of the WinCC Information System, select the folder "WinCC\Documents\<LANGUAGE>" in the WinCC installation path. The names of the PDF files represent the respective contents in short form.

3

Release Notes regarding earlier Updates

3.1 Improvements and changes implemented by Update 1 to Update 6

The behavior of WinCC components has been improved in the following areas:

WinCC Basic

Component

Improvement

Action

needed

WinCC

Creation of a WinCC project when the network cable is not connected

 

Projects

-

WinCC project stability in WinCC ServiceMode

-

Translation of interface for Asian WinCC systems

-

Japanese properties translation

-

Migration of WinCC projects

-

Migration of process screens containing dynamizations which were created using the dynamic dialog

-

Migration of picture objects with Japanese characters in the name

-

Correct license evaluation

-

License count of archive tags on redundant servers

-

WinCC Explorer: License information on the number of process objects used in the project

-

Opening the WinCC Configuration Studio for projects with many structure tags

-

TDC Mapper: Count of WinCC process objects

-

Text Distributor: Editor display in an operating system in Italian

-

Autostart: Use of SIMATIC Logon within a domain on a WinCC client without its own project

-

Use of the "System diagnostics - PB DP/PA slave diagnostics" add-on

-

SIMATIC NET: Use of symbol files when the storage path contains spaces

-

User

Logged-on users retain their rights after a failed switch of user

-

Administration

Retaining of configured authorizations even after specific changes in the plant hierarchy

-

Creating electronic signature with SIMATIC Logon:

 

Error message when an incorrect password is entered remains in the screen foreground

-

Component

Improvement

Action

needed

Graphics

Stability of the Graphics Designer

-

Designer

Display of graphics objects

-

Migrated projects: Stability during linking of measuring points

-

Multi-user projects: Stability during linking of structure tags

-

Password protection: The dialog "Password protection" is shown in the WinCC GUI language when a process picture is opened

-

When an unchanged process picture is closed, you are not prompted to save the picture

-

Stability when working with customized objects

-

The configuration dialog size for customized objects can be changed

-

Correct display of grouped objects

-

Correct display of polylines

-

The property "Operator-Control Enable" is also availble for faceplate types

-

Correct functional definition of VBS scripts after copying and renaming faceplate instances.

-

Application of text formats for all Runtime languages

-

Display of button when using the property "Latch Down"

-

Behavior of the button when language is switched

-

When a C action is closed without being changed in the "Edit action" dialog, you are not prompted to compile.

-

You can use the "Find/Replace" button in the "Edit action" dialog for dynamization with a C action.

-

You can copy selected texts with <Ctrl+C> in the "Edit action" dialog for dynamization with a C action.

-

Graphics Designer stability when using the Dynamic Wizard

-

Dynamizations created using the Dynamic Wizard are retained after the copying of grouped objects

-

Save dynamic dialog with incomplete tag names, for example when using picture windows and a tag prefix

-

Component

Improvement

Action

needed

Tag

Handling structures in the WinCC Configuration Studio

-

Management

In Runtime, structure tags that are newly created are evaluated correctly, independent of the connection configuration

-

Tag Logging

"CCTlgServer.exe" application stability with statistics calculations in WinCC Tag Logging Controls

-

Display and archiving of REAL process values which are transmitted via AR_SEND

-

WinCC OnlineTrendControl: Stability in Runtime

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Archived values displayed after a picture is opened

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Time stamp specified when values are exported

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

The time stamp "00:00:00" is shown for a data export.

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Default language at Runtime is English if the selected WinCC GUI language is not installed

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Display of values that are archived using AR_SEND

-

WinCC OnlineTrendControl: Values inserted with a script are displayed when a trend is shown again

-

WinCC OnlineTrendControl:

 

Grid lines of deactivated value axes are not displayed

-

Alarm Logging

Stability in Runtime

-

"CCAlgRTServer.exe" application stability

-

Alarm Logging Editor: performance with message import

-

Processing of messages that return an invalid associated process value

 

Value of status tag after locked messages are unlocked

-

Japanese translation of message types and message classes

-

WinCC AlarmControl: When paging is activated in the long-term archive list, the hidden messages will not be displayed.

-

WinCC AlarmControl on clients with their own project: When the option "Apply project settings" is disabled, the message blocks are shown with the assigned texts from the Text Library.

-

WinCC AlarmControl: Display of acknowledged messages when using a "default selection"

-

Component

Improvement

Action

needed

Report System

The name of the print job is transferred to a PDF printer.

-

Printing of message sequence report on a line printer

-

Leading spaces in a text tag are printed

 

Arrangement of objects from the "Siemens HMI Symbol Library 1.4.1" with picture print-out

-

User Archives

"UAReleaseConfiguration" function stability

-

Archive

Database segments are created with the configured size

-

System

To reduce the memory required, the size of the file is optimized when an archive segment is closed.

-

Access to archive tags via OLE DB-Provider

-

Global Script / ANSI-C

Using project functions in the Dynamic Wizard

-

Working with header files

-

 

Header files can be opened and edited in the Global Script editor

-

A correct header file is created when a project function with data type "Struct" as function parameter is compiled

-

Compilation of the "SSMShowLanguage" and "PCS7_DateTimeOK" functions

-

Standard C function "ProgramExecute"

-

VB-Script

Migration of project functions which are password-protected

-

VBS editor: Use of function "Find in Files"

-

Correct string handling when using SmartTags

-

VBA

"ActiveDocument" sets the active document correctly, even when the respective object was not selected in the Graphics Designer

-

Create dynamic dialog when operators are used in the expression

-

Reading of long scripts from HMI objects

-

Use of the picture property "Hide"

-

Component

Improvement

Action

needed

Basic Process

Authorizations for areas on WinCC clients remain available after OS server project compilation

 

Control

-

Corresponding area selection key in overview highlighted after image selection via "Loop in Alarm"

-

Comments display in the "Picture selection via measurement point" dialog

-

Time Synchronisation: Stability when a synchronization error is reported

-

Trend control: No error messages when the display is changed between archive values and runtime values

-

Automatic adjustment of the column width to the selected date format in the AlarmControl of @AlarmOneLine.pdl

-

APDiag: No error messages when the group display shows two messages from the same process picture

-

APDiag: Reduction of diagnostic outputs when "Loop in Alarm" is used

-

Runtime

Stability of the application "CCAlgRtServer.exe"

-

Stability of the application "CCRtsLoader.exe"

-

Stability of the application "CCEmergencyWatchRTServer.exe"

-

Stability in Runtime when "Spanish (Argentina)" is used in the WinCC project

-

Display of start screen when no network cable is connected.

-

No access to the Windows interface via the WinCC Controls help function

-

The number of possible VBS scripts per menu bar and symbol bar has been increased.

-

Call of the virtual keyboard with "ProgramExecute" when User Account Control (UAC) is enabled in the operating system.

-

SICAM controls in connection with a touch screen

-

Display of cursor with action symbol within customized objects

-

Arrangement of objects in picture when size of higher-level picture window is changed

-

Display of entries in the text list

-

Selection in text list only updated after application of tag values

-

Mouse click events triggered in text lists that are part of a customized object

-

Component

Improvement

Action

needed

Client-Server

Stability when a project is deactivated

-

System

The preferred server can be configured for all clients

-

Redundant

Establishing the connection to the standby server after redundancy switchover

 

System

-

Server switchover after connection failure when the standby server is configured as preferred server

-

Upon deactivation of a redundant server, the correct reason will be included in the message

-

Correct archiving start time on the standby server

-

Writing and reading data records in user archives whith control tags

-

OS Complete

If no default server has been configured for "SSM", a warning appears informing you that trend groups and screen compilations that have already been created could be lost.

 

Upload

-

OPC Server

Acyclic archiving: An address error after a connection disruption is shown correctly in the quality code

-

SmartTools

WinCC Archive ConfigurationTool:

 

Hysteresis configuration is implemented in the WinCC project

-

Tag export/import: Import of structures

-

Tag Export/Import: Correct format adaptation for imported structure types

-

ODK

ODK function "DMOpenProject()" is executed correctly, even when an empty string is passed instead of a valid path

-

The ODK function "DMStartVarUpdate()" passes the tag ID to the callback function

-

Stability of the application when using the function "MSRTStartMsgService()"

-

Function "DBGetRecord" reads a data record from a table.

-

"TLGGetUserArchivRecords()" returns the correct values if more than one user archive is configured

-

Adaptations to individual functions which are used for processing structured tags.

-

Adaptations to header file "rdlcsapi.h"

-

Calling of the function "MSRTGetInfotext" during WinCC Runtime activation

-

Display of comments in WinCC AlarmControl

-

WinCC Channels

Component

Improvement

Action

needed

Allen Bradley – Ethernet IP

"CCRtsLoader.exe" application stability

-

Mitsubishi

"CCRtsLoader.exe" application stability

 

Ethernet

-

Modbus TCP/IP

Stability after an unplanned restart

-

"CCRtsLoader.exe" application stability

-

OPC Channel

WinCC-OPC-UA-Client: Browsing tags

-

WinCC-OPC-UA: Communication with other OPC UA servers

-

Stability of the application "CCRtsLoader.exe", when the name of an OPC tag contains Chinese characters

-

SIMATIC S7

Configuration of raw data tags with a hexadecimal value as R_ID

 

Protocol Suite

-

SIMATIC S7-1200 S7-1500 Channel

Access to the S7-1500 channel when a password is entered for access protection

-

Tag export from the TIA Portal V12 to MS Excel and import to WinCC V7.2

-

SIMOTION

Stability in Runtime

-

WinCC/WebNavigator

Component

Improvement

Action

needed

Web Client

The "Path" environment variable is extended during the installation.

-

Authentication of the Web client during Web server communication with client certificate

-

Stability of Internet Explorer

-

Stability of Internet Explorer when session is closed

-

Configured start picture displayed on the Web-Client once connection is reestablished

-

Basic Process Control: Display of server view

-

Basic Process Control: Display of area overview

-

Behavior of text lists when language is switched

-

When two faceplates with the same block type are opened, the correct properties dialog is opened

-

During login to the Web Server, the case matching of user name and password is not relevant

-

Connection to a PCS 7 V6.1 SP4 WebNavigator Server:

 

Faceplates are displayed correctly

-

Web View

Stability when process screens are published

 

Publisher

-

WinCCViewerRT

Basic Process Control: Display of messages in the process screen "@AlarmJournal.PDL" after refresh with <F5>.

-

WinCC/DataMonitor

Component

Improvement

Action

needed

DataMonitor

Maximized display of static process pictures after picture change

 

Client

-

SIMATIC Process Historian

Component

Improvement

Action

needed

Alarm Logging

The message texts of all configured languages are archived on the Process Historian.

-

SIMATIC PCS 7 Asset Management

Component

Improvement

Action

needed

Runtime

Stability of the SIMATIC Asset Manager

-

"OsStateMachineX.exe" application stability

-

Optimized connection status check upon start-up

-

Optimized status check of self-diagnostics

-

The Status of a OS will be displayed correctly

-

The Asset faceplate shows messages on the respective status.

-

The Asset faceplate shows the respective status for pending messages.

-

OS-OS connection error messages now only displayed in the faceplate of the relevant server

-

The Asset faceplate shows maintenance requirements only when necessary.

-

3.2 Notes on Update 1 to Update 6

3.2.1 Updated WinCC documentation in Product Support (Update 2)

The WinCC documentation published on the Internet is updated.

"WinCC: Installation / Release Notes"

- WinCC Installation Notes

"WinCC: General information"

- Licensing

- Performance Data

"WinCC/WebNavigator"

- WinCC/WebNavigator Installation Notes