Sie sind auf Seite 1von 1

Stand: März 2016

Tuono V4 R
Wartungsplan (Factory - aPRC - ABS)
Typ TY,TYA,TYB,TYE
Kunden-Name: Fahrgestell-Nummer: KM-Stand:

Auszuführende Arbeiten Kilometerleistung x 1.000 1 10 20 30 40


Motor
Luftfilter (5) K W K W
Zündkerzen (7) W W
Ventilspiel (6) K/E K/E
Motoröl (5) W W W W W
Motorölfilter (5) W W W W W
Kraftstoffleitungen (4) K K K K
Kupplungsverschleiß (6) K K
Kupplungshebelspiel E E E E E
Kupplungszug L L L L L
Kühlanlage (5) K K K K
Kühlflüssigkeitsstand und Frostschutz (3) K K K K K
Zylindersynchronisation K K
Anzug der Schrauben Kupplungs-/ Generatordeckel sowie Ölwanne K K K K K
Fahrwerk und Elektrik
Reifenprofil - Reifendruck (1) K K K K K
Radlager (5) K K K K
Vorder- und Hinterrad - Beschädigungen und Rundlauf (5) K K K K K
Funktion und Dichtigkeit der Radaufhängungen/Federungen (5) K K
Abdichtungen der Gabel (5) K K
Gabelöl (6) (8) W
Federung und Einstellung der Federelemente (5) K K K K K
Lenklager und Lenkkopfspiel (5) K K K K
Lagerung Umlenksystem Federbein/Schwinge K K
Bowdenzüge und Bedienelemente (5) K K K K K
Bremsanlagen (5) und Bremsscheiben (5) K K K K K
Bremsflüssigkeit (3) K K K K K
Bremsbelagverschleiss (1) K K K K K
Antriebskette (2) und Kettenrad/Ritzel (5) K/L K/L K/L K/L K/L
Ruckdämpfer Sekundärantrieb im Hinterrad K K
Scheinwerfereinstellung K K K K
Beleuchtung, Warneinrichtung und elektrische Anlage K K K K K
Sicherheitsschalter - Bremslichtschalter - Seitenständerschalter K K K K K
Anzug von Muttern und Schrauben - Schraubenanzugskontrolle (5) K K K K K
Allgemeine Funktion des Fahrzeugs - Probefahrt (5) K K K K K
Alarmkontrolle am Cockpit (1)
Diagnose/Softwareaktual. der Steuerelektroniken (7SM,ABS,CLF,Cockpit) K K K K K
Richtzeiten (min) 100 160 410 160 650
K = kontrollieren, einstellen, reinigen, schmieren oder ggf. wechseln R = reinigen W = wechseln E = einstellen L = schmieren
(1) Vor jeder Fahrt kontrollieren und reinigen, einstellen oder ggf. wechseln
(2) Kontrollieren und reinigen, einstellen oder ggf. alle 1.000 km wechseln (3) Alle 2 Jahre wechseln (4) Alle 4 Jahre wechseln
(5) Bei Sporteinsatz alle 5.000 km (6) Bei Sporteinsatz alle 10.000 km (7) Bei Sporteinsatz alle 10.000 km prüfen und reinigen, ggf. wechseln
(8) Wechseln sobald die Erste der beiden Optionen erreicht wird: 40.000 km oder 48 Monate

Werden Fahrzeuge einer intensiven Benutzung ausgesetzt, muss die Wartung früher und in kürzeren Abständen durchgeführt werden.
Wenn dem Mechaniker während der Wartung Mängel bezüglich der Fahrsicherheit und Funktion des Fahrzeuges (über die genannten Arbeiten hinaus) auffallen, so hat er
diese Mängel zu beseitigen oder den Kunden über die Notwendigkeit der Reparatur zu informieren. Bei den genannten Arbeitsrichtzeiten sind Zusatzarbeiten, wie z. B.
Einstellarbeiten, Kühl-, Bremsflüssigkeitswechsel oder erschwerter Ein- und Ausbau nicht enthalten.

Bemerkung Mechaniker:

Datum Unterschrift Mechaniker Unterschrift Werkstattleiter

Das könnte Ihnen auch gefallen